Sie sind auf Seite 1von 8

Viele sagen “Die Revolution frißt Ihre eigenen Kinder” - wir sagen “Fangen wir

an , gegessen wird später”

Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | Landkarte


| Verhaltensregeln | FAQ

Sie können sich hier anmelden


Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 210 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren

Demokratie
Sortierung: Alte Beiträge zuerst

Lars
Beiträge: 177
22.07.2008 16:49

...und wenn ich nicht mehr weiter weiß ...dann drohe ich einfach mit
Strafanzeige!!!

antworten

MOIN Moin zusammen,

jetzt werden hier die UNRECHTMÄßIGEN BANDAGEN DER RIESIGEN RECHTSBERATUNG


vorgeholt.

Ja, ja, dass passiert, wenn man den herrschenden Strukturen auf die Füße tritt.
Wenn sie nicht mehr wissen, was sie sagen sollen, weil man binnen 10 Min ihre
Lügen benennt ...
die ihnen doch als ausgebildete Rechtsverdreher nicht unterlaufen sollten, dann
holen sie den Totschläger aus dem Sack.
-------------------------------
Rechtshilfegesetz
http://118242.homepagemodules.de/t1362f3...onform-ist.html

Informationsfreiheitsgesetz
http://118242.homepagemodules.de/t1363f3...-Umsetzung.html
------------------------------

Gerade eben, „Öffentliche Rechtsberatung der Arbeitnehmerkammer Bremen“.

Laufe dort ein, weil der von RAin Kullmann am 16.07. per Mailbox mitgeteilte
Brief, mit den notwendigen Unterlagen, immer noch nicht bei mir eingetroffen ist.
Melde mich dort im Sekretariat, um nachzufragen, was es damit auf sich hat.

Nach der Mitteilung, der Brief wäre am 17.07. sogar per Einschreiben rausgegangen,
seztzt sich unauffälligerweise der „Stellvertretende Leiter des Hauses Herr
Schierenbeck“ an den Sekrtariatsschreibtisch --- und wartet.

Die Mitarbeiterin geht freundlicherweise in das Büro RAin Kuhlmann, um auf meine
Bitte hin zu eruieren, welche Dokumente denn in dem Schreiben verschickt wurden.
Herr Schierenbeck nutzt seine Chance um mir mitzuteilen, er wäre gerade dabei zu
überlegen, dass mir ein Hausverbot erteilt werden soll, da ich Mitarbeiter
beleidigt habe.

Wende mich ihm zu und wage doch tatsächlich, unverschämterweise zu fragen, ob er


mir sagen könne, was mir vorgeworfen wird und von wem.

Daraufhin teilt er mit, dass müsse er nicht und das werde er auch nicht tun.
Er hätte mir nur mitteilen wollen, dass mir in Kürze ein Brief zugehen werde mit
einem Hausverbot.

ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG

Es hat keine 3 Min. gedauert, dass er sich in seinen eigenen Aussagen verstrickt.

Erlaube mir noch einmal darauf hinzuweisen, dass das wohl kaum ginge, ohne das er
mir
1.mitteilt, was mir überhaupt vorgeworfen wird
2.wer mir das vorwirft und
3.ohne mir die Möglichkeit zu geben, dazu Stellung zu nehmen.

Frage nochmals, worum es eigentlich geht.

Er gibt ausweichende Antworten und verliert sich in LEERSÄTZEN.

Ich erlaube mir ihn darauf hinzuweisen, dass er die rhetorischen Winkelzüge bitte
bleiben lassen solle, weil sie bei mir nicht greifen und fordere ihn nochmals auf,
mir eine Antwort darauf zu geben,
was mir eigentlich vorgeworfen wird.

Er setzt erneut an, versucht zu beschwichtigen (oder auch hereinzulegen, um der


Situation aus dem Weg zu gehen), dass er sich erst einmal informieren müßte, was
vorgefallen sei, und das er mir dann Bescheid geben würde.

Das war natürlich eine Vorlage, die ich mir nicht entgehenlassen konnte.

Stand vor seinem Schreibtisch ... (psychologisch sehr ungünstig für ihn, aber
diesen Platz hatte er
schließlich selbst gewählt !!! Lesetipp :
Rolf Rüde-Wissmann --- Satanische Verhandlungskunst & wie man sich dagegen
wehrt !!!)

... und erklärte ihm, dass er doch aufhören sollte, so nervös auf seinem Stuhl
hin- und herzurutschen, ob er selber das Gefühl habe, dass er mir nicht gewachsen
ist.

Dann fing ich an ihm seine Widersprüche aufzuzählen, die er in nicht einmal 5 Min
Gespräch jetzt schon losgelassen habe.

Erst sagte er, ihm wäre zu Ohren gekommen, dass ich Mitarbeiter beleidigt hätte,
sodaß er überlegen müsse, ob er mir ein Hausverbot erteilt.

2 Min später sagt er, es ginge mir in Kürze ein Brief zu mit der Erteilung eines
Hausverbotes ...

... wiederum keine 2 Min später sagt er, er müsse sich erst einmal informieren,
was überhaupt vorgefallen sei.
Dann kommt zu allem Überfluß auch noch die Mitarbeiterin zurück und erklärt, dass
die RAin Kuhlmann weder die abgesprochenen Papiere bereitgestellt hat, noch eine
Erklärung für dieses weitere „Mißverständnis“ erforderlich ist.´

VERZÖGERUNG EINER AKTENEINSICHT BEI DER STAATSANWALTSCHAFT AUF BISHER 9 MONATE !!!

Darauhin ist mir dann wirklich fast die Hutschnur hochgegangen.

Da der Leiter dieses Ganzen Konglomerats nun gerade vor mir saß, dachte ich
... laß uns das hier vor Zeugen ( 2 Sekretariatsangestellte & der Hausmeister)
klären.

Setzte an, dass das genau das sei, was ich meine. Dass hier nicht rechtmäßig
vorgegangen werden würde und das mit voller Absicht.

< Herr Schierenbeck, was wäre eigentlich, wenn ich die Vorgänge in Ihrem Hause
beweisen könnte. Wenn ich nicht darauf angewiesen wäre, dass es nur MEINE
Zeugenaussage gibt ???

Was sagen Sie Herr Schierenbeck, kennen sie eigentlich den Notwehrparagraphen ???

Der ist nicht nur in Gewaltzusammenhängen gültig, somdern auch ...>

Weiter kam ich nicht.


Er unterbrach mich und legte los:

<So ... (er schaut sich um nach seinen Angestellten – tja ja, der Junge braucht
Rückversicherung)
DAS haben ALLE gehört.
Sie haben mir GEWALT angedroht !!!
Sie haben mir Gewalt angedroht !!!
Ich werde Strafanzeige gegen Sie erstatten wegen Gewaltandrohung !!!

(schaut sich wieder um der Chef, um sich rückzuversichern, dass seine Angestellten
auch genau mitbekommen haben, was IHR BOSS von ihnen erwartet !!!)>

< Moment mal Herr Schierenbeck, ich habe Ihnen keine Gewalt angedroht, ich wollte
Ihnen erklären, (er versucht mir in die Parade zu fahren, aber ich schaue Ihn nur
eindringlich an und dann jeden einzelnen seiner Mitarbeiter, um dann fortzufahren)

Herr Schierenbeck, Sie wollen doch jetzt nicht ein solches Spielchen aufziehen,
auch noch unter den Augen Ihrer Mitarbeiter.
Mein Bezug auf den Notwehrparagraphen wurde sofort mit dem Hinweis von mir
ergänzt, dass er eben nicht NUR gültig ist, wenn es um kurzfristig eingesetzte
Gewalt geht.
DAS habe ich eindeutig zum Ausdruck gebracht.
(ziehe mein Handy aus der Tasche und halte es ihm hin)
Wenn Sie mich hätten ausreden lassen, dann wäre Ihnen klar geworden, dass ich
Ihnen mitzuteilen versuchte, was eigentlich wäre, wenn ich die Aussagen, die hier
gemacht werden, belegen kann.

Weil zum Beispiel während unseres Gesprächs die ganze Zeit jemand in der Leitung
zuhört und genauestens mitbekommt, was gesagt wird.>

Sein Zucken war nicht zu übermerken.

< Ich werde mir überlegen, ob ich Strafanzeige gegen Sie erstatte, außerdem
erteile ich ein sofortiges Hausverbot gegen Sie.>

Er kann es einfach nicht lassen.

< Herr Schierenbeck, so geht das nicht, Sie geben sich die Blöße, indem Sie sich
erlauben, in einem solchen kurzen Gespräch, ständig in Widersprüche einzutauchen.
Und wollen mir dann dafür Hausverbot erteilen, dass ich Sie darauf aufmerksam
mache und mich nicht veräppeln lassen will ???

Das ist genau das unrechtmäßige Verhalten das ich meine.

Sollten Sie wirklich der festen Überzeugung sein, dass Sie in diesem Rechtsstaat
so agieren können, dann müssen wir hier mittlerweile in einer Diktatur leben,
ansonsten wäre Ihnen nämlich klar, dass auch Sie nicht so agieren können.
Wie verhält es sich?>

Zu den Angestellten gewandt meinte ich nur noch, ob sie wirklich bereit wären, ein
solches Vorgehen zu unterstützen und das sie sich gut überlegen sollten, welche
Strukturen sie damit zulassen, die vielleicht irgendwann auf sie selbst
zurückfallen.

Da hatte der KÖNIG DES HAUSES NUR NOCH EIN MITTEL !!!

< Wenn Sie jetzt nicht sofort das Haus verlassen, dann hole ich die Polizei und
erstatte Anzeige.
Außerdem haben Sie ab sofort Hausverbot !!!>

Gute Nacht Deutschland


Der Rechtsstaat ist am Boden.

PS: Natürlich habe ich mich auch bei diesem Gespräch abgesichert, da ich um das
fehlende UNRECHTSBEWUßTSEIN inzwischen schon seit Jahren weiß.

Solche Gespräche nie ohne die Möglichkeit, den Inhalt des Gespräches auch zu
beweisen !!!
Wann hören diese alten Strukturen in diesem Land auf IHRE KREISE ZU ZIEHEN ???

Gruß
Lars
... und immer schön von der Diktatur fernhalten

"Wer die Wahrheit nicht kennt ist dumm.


Wer die Wahrheit kennt, sie aber eine Lüge nennt,
ist ein Verbrecher." Berthold Brecht

"In Zeiten des universalen Betruges wird das


Benennen von Tatsachen ein revolutionärer Akt"
George Orwell (1903-1950) (starb keines natür-
lichen Todes)

Lars
Sozialaktivist! Ultra Hardcore !
Beiträge: 177

02.08.2008 13:05
RE: ...und wenn ich nicht mehr weiter weiß ...dann drohe ich einfach mit
Strafanzeige!!! antworten

... und immer schön von der Diktatur fernhalten

"Wer die Wahrheit nicht kennt ist dumm.


Wer die Wahrheit kennt, sie aber eine Lüge nennt,
ist ein Verbrecher." Berthold Brecht

"In Zeiten des universalen Betruges wird das


Benennen von Tatsachen ein revolutionärer Akt"
George Orwell (1903-1950) (starb keines natür-
lichen Todes)

Lars
Sozialaktivist! Ultra Hardcore !
Beiträge: 177

15.08.2008 12:44
RE: ...und wenn ich nicht mehr weiter weiß ...dann drohe ich einfach mit
Strafanzeige!!! antworten

Erika Mann
...aus dem Programm der Pfeffermühle, Zürich
...über ihr Heimatland Deutschland

DER PRINZ VON LÜGENLAND

ICH bin der Prinz von Lügenland,


ICH LÜG, dass sich die Eichen biegen
Du lieber Gott, wie kann ich lügen,
LÜG ALLE LÜGNER an die Wand.

Ich lüge so erfindungsreich


Das Blau herunter von den Himmeln.
Seht ihr die Luft von LÜGEN wimmeln?
Es weht der Wind vom Lügenteich.

Der liebe Sommer naht sich jetzt,


Schon sprießen Knospen an den Bäumen,
Lieb Veilchen gelb die Wiesen säumen,
IM KRIEG WARD KEIN MANN VERLETZT.

Ha,ha IHR gaubts, ich merk es ja.


ICH kann in Euren Mienen lesen.
Obwohl es LÜGENHAFT gewesen,
Steht es vor Euch wie WAHRHEIT da.

LÜGEN ist schön,


LÜGEN ist gut,
LÜGEN bringt Glück,
LÜGEN schafft Mut,
LÜGEN haben hübsche, lange Beine.
LÜGEN macht reich,
LÜGEN sind fein,
WIRKEN wie WAHR,
Waschen dich REIN,
Gehn wie Hündlein folgsam an der Leine.

Bei mir daheim im Lügenland


Darf keiner mehr die WAHRHEIT reden,
Ein buntes Netz von LÜGENFÄDEN
Hält unser kleines Land umspannt.

Bei uns ists hübsch, wir habens gut,


Wir dürfen unsre Feinde morden.
Verleihn uns selbst die höchsten Orden
Voll LÜGENGLANZ und LÜGENMUT

Wer EINMAL lügt, dem glaubt man nicht,


WER IMMER LÜGT, DEM WIRD MAN GLAUBEN.
Zum Schluß lässt sichs die Welt nicht rauben,
Dass ER die lautre WAHRHEIT spricht.

LÜGEN ist recht,


LÜGEN ist leicht,
ALLES ist GUT,
Wenn mans erreicht,
LÜGEN sind zu unsrem ZWECK die MITTEL,
LÜGEN bringt Ruhm
Dem LÜGENLAND,
LÜGEN sind bunt
Und elegant;
Dumme WAHRHEIT geht in grauem Kittel.

Ein Prinz bin ich aus Lügenland,


ICH will die WAHRHEIT ÜBERDAUERN.
Verborgen hinter LÜGENMAUERN,
Halt ich den WAHRSTEN Stürmen stand.

ICH misch das Gift, ICH schür den Brand,


Nur so schütz ich mein Reich vor Kriegen.
Wer MIR nicht glaubt, den STRAF ICH LÜGEN,
ICH selbst, der Prinz von Lügenland

Die Welt hat gern mit mir Geduld


Und sollt sie auch zugrunde gehen
MICH hört man auf den Trümmern krähen:
DARAN SIND NUR DIE ANDERN SCHULD
LÜGEN sind sanft
LÜGEN sind fein
Machen EUCH STILL
Singen EUCH ein
Bis zu einem GRÃSSLICHEN ERWACHEN,
Lassts nicht geschehn

GLAUBT IHNEN NICHT


SCHLEUDERT DIE WAHRHEIT
INS LÜGENGESICHT
DENN DIE WAHRHEIT GANZ ALLEIN KANNS MACHEN

Zürich 1941

...könnt sie es heute doch wieder spielen, es wär so wahr wie eh und je ...
... ach Deutsche hört doch nur auf eure richtgen Denker ...
... nicht auf jene immer die nur vorgeben bedacht zu sein ...
... hört die Verfolgung auf zu der ihr aufgefordert ...
... ihr seit nicht berufen hier zu richten unter einem Dogma, dass euch nicht
geziemt ...
GEBT ENDLICH ACHT, WER EUCH AUFFORDERT ZU VERFOLGEN
... und immer schön von der Diktatur fernhalten

"Wer die Wahrheit nicht kennt ist dumm.


Wer die Wahrheit kennt, sie aber eine Lüge nennt,
ist ein Verbrecher." Berthold Brecht

"In Zeiten des universalen Betruges wird das


Benennen von Tatsachen ein revolutionärer Akt"
George Orwell (1903-1950) (starb keines natür-
lichen Todes)

Lars
Sozialaktivist! Ultra Hardcore !
Beiträge: 177

15.08.2008 14:26
RE: ...PRINZ AUS LÜGENLAND antworten

Wie WAHR WIE WAHR


Wann endlich werden sie´s erkennen ...
Nicht mehr den Lügner hinterherrennen ...

... und immer schön von der Diktatur fernhalten

"Wer die Wahrheit nicht kennt ist dumm.


Wer die Wahrheit kennt, sie aber eine Lüge nennt,
ist ein Verbrecher." Berthold Brecht

"In Zeiten des universalen Betruges wird das


Benennen von Tatsachen ein revolutionärer Akt"
George Orwell (1903-1950) (starb keines natür-
lichen Todes)

«« DER PRINZ VON LÜGENLAND --- McCain: Wohngegenden in den USA brauchen
"Terrorabwehr" »»

Foren Anmeldung | - Registrieren

WIR SIND DAS VOLK! |


Die Kontroll- ,Entsorgungs- und Bereicherungsstation der "Überflüssigen" seites
der GfA mbH - Vorderpfalz und der Stadtverwaltung Ludwigshafen | Landesregierung
Rheinlandpfalz - Kurt Beck tatsächlich Sozialdemokrat? | - Sozial ist Asozial!! |
- Die Grenzen der Zumutbarkeit von Ausbeutung, Korruption und Verrat!

Wir sind auch hier für Sie erreichbar


Vollkwille.eu

Ein Kostenloses Forum von Homepagemodules.de


Einfach ein eigenes Forum erstellen