Sie sind auf Seite 1von 40
Jahrgang 13 Nr. 12 Freitag, den 21. März 2014
Jahrgang 13
Nr. 12
Freitag, den 21. März 2014
Jahrgang 13 Nr. 12 Freitag, den 21. März 2014 Ausstellung „Albert Welti. Druckgraphik“ Ausstellungsdauer: 1.
Ausstellung „Albert Welti. Druckgraphik“ Ausstellungsdauer: 1. April bis 21. September 2014 Öfnungszeiten:
Ausstellung
„Albert Welti.
Druckgraphik“
Ausstellungsdauer:
1. April bis 21. September
2014
Öfnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag
10 – 17 Uhr

Kontakt:

Hermann Hesse-Höri-Museum, Kapellenstraße 8, 78343 Gaienhofen, Tel.: 07735/440949, www.hermann-hesse-hoeri-museum.de, info@hermann-hesse-hoeri-museum.de

info@hermann-hesse-hoeri-museum.de Ausstellung im Rathaus Kaleidoskop 2014 – Aquarell vom

Ausstellung im Rathaus

Kaleidoskop 2014 – Aquarell vom 17.03.2014-25.07.2014

Öfnungszeiten:

Mo. – Do.

8.00 bis 12.00 Uhr

Mi.

14.00 bis 18.00 Uhr

Fr.

8.00 bis 12.30 Uhr

Höri-Woche

Höri-Woche NOTRUFE/ BEREITSCHAFTSDIENSTE/ WICHTIGE RUFNUMMERN Gemeindeverwaltungen: Moos Zentrale Fax E-mail-Adresse

NOTRUFE/ BEREITSCHAFTSDIENSTE/ WICHTIGE RUFNUMMERN

Gemeindeverwaltungen:

Moos Zentrale Fax E-mail-Adresse Verkehrsbüro Moos Bauhof oder Wassermeister Bootshafen Moos Bootshafen Iznang oder Kindergarten Moos Kindergarten Bankholzen Kath. Pfarramt, Weiler Ev. Pfarramt, Böhringen Kläranlage Moos

07732/99 96 -0 07732/99 96 20 Info@Moos.de 07732/99 96 - 17 07732/94 08 04 0171/6 44 37 89 0175/4 31 80 29 07732/5 21 80 07732/5 44 81 0171/3 24 62 45 07732/99 96 80 07732/5 36 89 07732/43 20 07732/26 98 07732/94 69 20

Hilfe von Haus zu Hause

07735/919012

Gaienhofen Zentrale Fax E-mail-Adresse Kultur- und Gästebüro Gemeindevollzugsdienst Höri-Museum Bauhof

07735/8 18 - 0 07735/8 18 - 18 gemeinde@gaienhofen.de 8 18 - 23 818 - 29 44 09 49 9 19 58 48 oder 0171/3042735 91 99 00 0171/3 04 27 35 9 19 58 72 0171/7 68 13 46 + 0171/7 68 13 47 29 88 20 34 20 74 6 85

0171/6 54 51 73

0170/5751267

0175 5857219

38 76

Wassermeister oder Kläranlage oder Kindergarten Horn Kath. Pfarramt, Horn Ev. Pfarramt Campingplatz Horn

Hafenmeister Gaienhofen Herr Stier:

Hafenmeisterin Horn Frau Moser Hafenmeister Hemmenhofen Herr Leiber Haus “Frohes Alter”, Horn

wöchentlicher Seniorentref donnerstags ab 14.00 Uhr

Hilfe von Haus zu Haus Nachbarschaftshilfe Gaienhofen e.V.

91 90 12

440958

07735/937720

Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. Gaienhofen, Ludwig-Finckh-Weg 8

Sprechzeiten: Mo + Do 11.00 bis 12.30 Uhr Seeheim Höri Gesellschaft für Lebensqualität im Alter mbH

Öhningen

Zentrale

07735/8 19 - 0

E-mail-Adresse

Fax

gemeindeverwaltung@oehningen.de 07735/8 19 - 30

Tourist-Information

8 19 - 20

Bauhof

81940

Wassermeister

0160/90 54 43 72

Ortsverwaltung Wangen

Ortsverwaltung Schienen

7 21

85 40

Kindergarten Öhningen

Kindergarten Schienen

32 44 36 39

Kindergarten Wangen

34 13

Kath. Pfarramt

9 30 20

Ev. Pfarramt

Campingplatz Wangen

Höristrandhalle Wangen

Gemeinde-Verwaltungsverband Höri Telefon

Sekretariat Musikschule Steuern und Abgaben Gemeindekasse

20 74 91 96 75 34 90

Tel.

8 18 - 8

Tel. 8 18 - 41 Tel. 8 18 - 43 Tel. 8 18 - 45

Ärztlicher Notdienst

Rettungsleitstelle, Rettungsdienst und Krankentransport Ärztlicher Notfalldienst unter der Woche und an Wochenenden und

Tel. 112

Feiertagen

Tel. 01805/19292-350

Zahnärztliche Notrufnummer

0180/3222555-25

Krankenhaus Singen Krankenhaus Radolfzell

Tel. 07731/89 -0 Tel. 07732/88 -1

Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. (Hauskrankenplege, Familienplege) Frau Wegmann,

Tel. 07732/97 19 71

DRK - Ambulanter Plegedienst - Hauswirtschaft

Tel. 07732/9 46 01 63

Hospizverein Radolfzell, Höri, Stockach und Umgebung

Tel. 07732/5 24 96

Überfall, Unfall

Tel.

1 10

See-Apotheke, Gaienhofen Höri-Apotheke, Wangen

Tel. 07735/7 06 Tel. 07735/31 97

INVITA - Häusliche Krankenplege Stephanie Milotta

07732/972901

Elternkreis drogengefährdeter und drogenabhängiger Jugendlicher Tierrettung Radolfzell

Tel. 07732/52814

24-Std.-Notrufnummer

0160 5187715

Forstämter

Kreisforstamt Landratsamt Konstanz, Waldstr. 32,

78315 Radolfzell, Tel.: 07531/8002126, Forstreviere der Höri Revierleiter G. Lupberger Tel. 07531 800-3551, guenter.lupberger@landkreis-konstanz.de

A. Ehrminger, Tel. 07531 800-3506

Wespennotdienst 24-St.-Notrufnummer

0172 1768066

Telefonseelsorge

 

Ev.

(gebührenfrei),

Tel. 0800/111 0 111 Tel. 0800/111 0 222

Kath. (gebührenfrei),

Feuerwehr

 

Funkzentrale Feuerwehrkommandant Moos Karl Wolf Feuerwehrkommandant Gaienhofen, Jürgen Graf

1 12

07732 9595250

Tel. 0175/5 36 37 51

Polizei

Notruf Polizeiposten Gaienhofen-Horn

Tel.

1 10 07735/9 71 00

Polizeirevier Radolfzell

Tel.

07732/950660

Elektrizitätswerk des Kantons Schafhausen AG

Verwaltung

Schafhausen

0041/52/6 33 55 55 Tel. 07731/1 47 66 - 0 Fax: 07731/1 47 66 - 10 0041/52/6 24 43 33

Zweigstelle Worblingen

Störungsdienst:

Zolldienststelle

Öhningen

Tel. 44 05 66 Fax 44 01 47

Schulen

Moos Grundschule Hannah-Arendt-Schule Gaienhofen Hermann-Hesse-Schule Hauptschule mit Werksrealschule Grundschule Horn Ev. Internatsschule Öhningen Grund- und Hauptschule mit Werksrealschule

Tel. 97 90 06

Tel.

92 27 -0

Tel. 9 19 19 16

Tel.

20 36

Tel.

81 20

Tel. 93 99 -16

Familien-undDorfhilfeÖhningen

Einsatzleitung: Frau Jutta Gold Nachbarschaftshilfe Einsatzleitung: Frau Neureither

Tel. 07731/79 55 04

Tel.

3944

Bevollmächtigter Schornsteinfe- ger für Gaienhofen und Öhningen

Peter Krattenmacher

Tel.: 07735/44 05 72

 

oder

0174/3 30 49 90

Bevollmächtigter Schornsteinfeger Moos

Jörg Dittus

Tel. 07704/358230

Moos, Bankholzen, Weiler, Bettnang, Iznang Oberdorf Peter Krattenmacher

-

Tel.: 07735/44 05 72

-

Iznang Unterdorf

oder 0174/3 30 49 90

Samstag, 22.03.2014

Hegau-Apotheke Steißlingen Hochrhein-Apotheke Gailingen Central-Apotheke Singen Höri-Apotheke Öhningen-Wangen Wasmuth-Apotheke City-Apotheke Engen Rosenegg-Apotheke Rielasingen Paracelsus-Apotheke Singen Marien-Apotheke Singen See-Apotheke Gaienhofen Stadt-Apotheke Engen

Tel.: 07738 - 51 73 Tel.: 07734 - 63 50 Tel.: 07731 - 6 43 17 Tel.: 07735 - 31 97 Tel.: 07733 - 51 52 Tel.: 07733 - 9 70 33 Tel.: 07731 - 2 29 65 Tel.: 07731 - 6 63 23 Tel.: 07731 - 2 13 70 Tel.: 07735 - 7 06 Tel.: 07733 - 52 57

Lange Str. 12, 78256 Steißlingen Rosenstr. 1, 78262 Gailingen am Hochrhein Hegaustr. 26, 78224 Singen Hauptstr. 53, 78337 Öhningen (Wangen) Schloßstr. 40, 78259 Mühlhausen-Ehingen (Mühlhausen) Breitestr. 8, 78234 Engen, Hegau Hauptstr. 5, 78239 Rielasingen-Worblingen (Rielasingen) Kreuzensteinstr. 7, 78224 Singen Rielasinger Str. 172, 78224 Singen Hauptstr. 223, 78343 Gaienhofen Vorstadt 8, 78234 Engen, Hegau (Hegau)

Sonntag, 23.03.2014

Montag, 24.03.2014

Dienstag, 25.03.2014

Mittwoch, 26.03.2014

Donnerstag, 27.03.2014

Freitag, 28.03.2014

Moos

Gaienhofen

Öhningen

Samstag, 22.03.

Alteisensammlung

(Infos siehe Vereinsnachrichten, Musikverein Bankholzen)

Bereitstellung der Gefäße ab 06.00 Uhr

Dienstag, 25.03.14

Mittwoch, 26.03.14 Blaue Tonne

Biomüll

Bereitstellung der Gefäße ab 6.00 Uhr

Dienstag, 25.03.2014

Biomüll

Freitag, 28.03.2014

Grünschnitt

Montag, 24.03.

Biomüll

Donnerstag, 27.03.14

Grünschnitt

Dienstag, 01.04.2014

Restmüll

Montag, 31.03.

Gelber Sack

Dienstag, 01.04.14

Restmüll

Mittwoch, 02.04.2014 blaue Tonne

Montag, 07.04.

Biomüll

Montag, 07.04.14

Gelber Sack

Montag, 07.04.2014

gelber Sack

Dienstag, 08.04.

Restmüll

Dienstag, 08.04.14

Biomüll

Dienstag, 08.04.2014

Biomüll

Freitag, 11.04. Blaue Tonne

Dienstag, 15.04.14

Biomüll

Öfnungszeiten Wertstofhof Öhningen samstags, 14-tägig von 10.00-12.00 Uhr nächste Termine: 29.03.2014/12.04.2014

Montag 14.04.

Biomüll

Öfnungszeiten Wertstofhof Moos:

Jeden Samstag von 9:00 – 11:30 Uhr Container für Grünmüll, Altmetalle, Bau- schutt, Elektrokleingeräte und Windeln

Öfnungszeiten Wertstofhof Gaienhofen Die nächsten Termine sind:

29.03./05.04./12.04.2014

jeweils 10.00 – 14.00 Uhr geöfnet

donnerstags, 14-tägig von 16.00-17.00 Uhr nächste Termine: 03.04.2014/17.04.2014

Höri-Woche

Höri-Woche Großer Spielzeug- und Kleidermarkt in Moos Der Frühjahrsmarkt im Bürgerhaus in Moos indet am Samstag,
Höri-Woche Großer Spielzeug- und Kleidermarkt in Moos Der Frühjahrsmarkt im Bürgerhaus in Moos indet am Samstag,
Höri-Woche Großer Spielzeug- und Kleidermarkt in Moos Der Frühjahrsmarkt im Bürgerhaus in Moos indet am Samstag,
Höri-Woche Großer Spielzeug- und Kleidermarkt in Moos Der Frühjahrsmarkt im Bürgerhaus in Moos indet am Samstag,
Höri-Woche Großer Spielzeug- und Kleidermarkt in Moos Der Frühjahrsmarkt im Bürgerhaus in Moos indet am Samstag,

Großer Spielzeug- und Kleidermarkt in Moos

Der Frühjahrsmarkt im Bürgerhaus in Moos indet am Samstag, den 22. März von 14 – 16 Uhr statt!

Angeboten werden Frühjahr- und Sommerbekleidung von Größe 50 – 174, Spielzeug, Bücher sowie alles rund ums Kind (außer Kuscheltiere). Die Auswahl wird somit wieder sehr umfangreich und vielseitig sein – eine besonders günstige Möglichkeit, sich für die kommende Saison einzudecken.

Der Verkauf von Kafee und Kuchen beginnt bereits eine halbe Stunde früher, ebenso dürfen Schwangere gegen Vorlage des Mutterpasses eine halbe Stunde früher rein.

Der Erlös dieser Veranstaltung wird wie immer ortsansässigen Vereinen für die Kin- der- und Jugendarbeit gespendet.

Alle Infos über den Mooser Kleidermarkt sind im Internet unter www.kleidermarkt-moos.info zu inden.

Das Kleidermarkt-Team Moos freut sich, wenn wieder viele Besucher das Angebot nutzen!

freut sich, wenn wieder viele Besucher das Angebot nutzen! GEMEINDE MOOS HAUSHALTSSATZUNG für das Haushaltsjahr 2014
freut sich, wenn wieder viele Besucher das Angebot nutzen! GEMEINDE MOOS HAUSHALTSSATZUNG für das Haushaltsjahr 2014
freut sich, wenn wieder viele Besucher das Angebot nutzen! GEMEINDE MOOS HAUSHALTSSATZUNG für das Haushaltsjahr 2014
freut sich, wenn wieder viele Besucher das Angebot nutzen! GEMEINDE MOOS HAUSHALTSSATZUNG für das Haushaltsjahr 2014

GEMEINDE MOOS

HAUSHALTSSATZUNG

für das Haushaltsjahr 2014 Der Gemeinderat hat am 18.12.2013 nach § 79 der Gemeindeord- nung für Baden-Württemberg folgende Haushaltssatzung für das Jahr 2014 beschlossen:

§ 1

Der Haushaltsplan wird festgesetzt mit:

1. den Einnahmen und Ausgaben in Höhe von je 11.080.000 € davon im Verwaltungshaushalt 9.225.000 €

im Vermögenshaushalt

1.855.000 €

2. dem Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen

in Höhe von

250.000 €

3. dem Gesamtbetrag der Verplichtungsermächtigungen in Höhe von

-

§ 2

Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird festgesetzt auf

500.000 €

§ 3

Die Steuersätze werden festgesetzt

1. für die Grundsteuer

a) land- und forstwirtschaftliche Grundstücke auf

320 v. H.

b) sonstige Grundstücke auf

305 v. H.

der Steuermessbeträge;

2. für die Gewerbesteuer auf der Steuermessbeträge

340 v. H.

Moos, den 18.12.2013

Für den Gemeinderat gez. Kessler, Bürgermeister

Die Gesetzmäßigkeit der vom Gemeinderat der Gemeinde Moos am 18.12.2013 beschlossenen Haushaltssatzung mit Haushaltsplan der Gemeinde Moos, für das Haushaltsjahr 2014 wird gem. § 121 Abs. 2 in Verbindung mit § 81 Abs. 2 GemO von der Kommunalaufsicht des Landratsamts Konstanz am 19.02.2014 bestätigt. Der Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen für Investiti- onen und Investitionsförderungsmaßnahmen in Höhe von 250.000 € wird von der Kommunalaufsicht ebenfalls am 19.02.2014 gemäß § 87 Abs. 2 in Verbindung mit § 78 Abs. 3 GemO genehmigt.

Die Haushaltssatzung liegt gem. § 81 Abs. 4 GemO im Rathaus Moos, Bohlingerstr. 18, 78345 Moos, Zimmer 5, in der Zeit vom 17. -

25.03.2014 während den Dienststunden zur Einsicht öfentlich aus.

Öfentliche Sitzung des Gemeindewahlauschusses

am 27. März 2014, 18.30 Uhr im Rathaus

Moos, Trauzimmer, für die Wahl des Gemein- derates der Gemeinde Moos am 25. Mai

2014.

Gegenstand der Sitzung:

Prüfung und Beschlussfassung über die Zulassung der eingereichten Wahlvor- schläge

Die Sitzung ist öfentlich.

eingereichten Wahlvor- schläge Die Sitzung ist öfentlich. L 193 zwischen Moos und dem Ortsteil Bankholzen wird
eingereichten Wahlvor- schläge Die Sitzung ist öfentlich. L 193 zwischen Moos und dem Ortsteil Bankholzen wird
eingereichten Wahlvor- schläge Die Sitzung ist öfentlich. L 193 zwischen Moos und dem Ortsteil Bankholzen wird

L 193 zwischen Moos und dem Ortsteil Bankholzen wird Modellstrecke des Forschungs- projekts „Schutzstreifen außerorts“

Für eine sichere Führung des Radverkehrs werden innerorts immer häuiger Schutz- streifen auf der Fahrbahn markiert. Die Um- setzung ist kostengünstig und der Sicher- heitsgewinn für den Radverkehr hoch. Doch außerhalb geschlossener Ortschaften ist die Einrichtung von Schutzstreifen in Deutsch- land – anders als beispielsweise in der Schweiz oder den Niederlanden – aufgrund fehlender Erkenntnisse nach der Straßenver- kehrsordnung bislang nicht zugelassen.

Auch außerorts besteht ein Bedarf zur Siche- rung des Radverkehrs. Ein baulicher Radweg ist hier häuig aufgrund technischer, rechtli- cher oder inanzieller Probleme nur schwer oder mit zeitlichen Verzögerungen realisier- bar oder nicht zwingend erforderlich. Daher beteiligt sich das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg an einem Forschungsprojekt des Bundes, mit dem Erkenntnislücken für den Einsatz von Schutzstreifen außerorts geschlossen wer- den sollen.

Als eine von zwei Modellstrecken in Ba- den-Württemberg wurde die Strecke L 193 zwischen Moos (am Bodensee) und Moos- Bankholzen ausgewählt. Kriterien für die Auswahl der Modellstrecken für den Versuch waren unter anderem ein Fahrbahnquer- schnitt von bis zu 7,50 m Breite und eine re- lativ geringe Verkehrsbelastung (weniger als 4.000 Kfz/24 Stunden). Die ca. 1,9 km lange Strecke in Moos weist eine Fahrbahnbrei- te von 7,00 m und eine Verkehrsbelastung von 1.900 Kfz/Tag auf. Zur Umsetzung des Vorhabens wird im Frühjahr 2014 die bis- herige Fahrbahnmarkierung entfernt und für den Radverkehr in beiden Fahrtrichtun- gen ein Schutzstreifen von 1,50 m markiert. Der Kfz-Verkehr wird dann auf der mittleren

Höri-Woche

Der Kfz-Verkehr wird dann auf der mittleren Höri-Woche Fahrbahn (Kernfahrbahn) geführt. Bei Ge- genverkehr oder

Fahrbahn (Kernfahrbahn) geführt. Bei Ge- genverkehr oder vor Kurven darf auf den Schutzstreifen ausgewichen werden. Die Höchstgeschwindigkeit wird auf 70 km/h begrenzt.

Das Projekt ist bis zum 31. Dezember 2014 befristet und wird bis dahin wissenschaftlich begleitet. Abhängig von den gesammelten Erkenntnissen werden die Schutzstreifen anschließend beibehalten oder wieder ent- fernt.

Nähere Hinweise zu dem Modellvorhaben sind im Internet auf den Seiten www.nrvp. de und www.fahrradland-bw.de zu inden.

Die Höribülle ist geschützt

Nach der Aufnahme der Höribülle in die „Ar- che des Geschmacks“ wurde im Jahr 2009 begonnen über eine mögliche weitere Un- terschutzstellung der Höribülle nachzuden- ken. Es gründete sich eine Schutzgemein- schaft, in der Vertreter der Landwirtschaft, Verarbeiter der Höribülle, wie auch die Gemeinde, Mitglieder sind. Nach entspre- chenden Vorbereitungsarbeiten wurde im August 2011 beim Deutschen Patentamt in München der Antrag auf Eintragung einer geschützten geograischen Angabe (ggA) gestellt. Nachdem der Patentantrag zum Schutz der Bülle die deutsche Ebene erfolg- reich durchlaufen hatte, wurde dann der Antrag bei der Europäischen Union einge- reicht und in den vergangenen Tagen wurde die Höribülle in die Liste für geschützte Ur- sprungsbezeichnungen (gU) und geschütz- te geograische Angaben (ggA) aufgenom- men und von der Europäischen Kommission abgesegnet. Wir freuen uns über diese Aus- zeichnung und danken den Vertretern der Schutzgemeinschaft und insbesondere auch Herrn Michael Baldenhofer von der Stabstel- le Regionalentwicklung beim Landratsamt für die Unterstützung und für die ständige Begleitung dieses Prozesses. Mit dieser eu- ropaweiten Zertiizierung ist die Höribül- le als einmaliges Produkt unserer Region anerkannt und es darf das entsprechende EU-Siegel geführt werden. Ziel der Zertii- zierung ist selbstverständlich nicht nur der Erhalt, der bereits seit vielen Jahrhunderten bei uns angebauten Bülle, sonder das Errei- chen einer höheren Wertschöpfungskette in der Zukunft. Vielleicht steigt auch durch die- se Speziizierung die Nachfrage nochmals deutlich an, so dass auch die Anbauläche wieder gesteigert werden kann.

Einladung zur Bürgerwerkstatt

Am 14.11.2013 haben wir im Bürgerhaus eine Bürgerversammlung durchgeführt, bei der sich rund 160 interessierte Bürgerinnen und Bürger eingebracht haben. Unter An- leitung eines Moderatorenteams aus dem Landkreis Konstanz wurden verschiedene Themen gemeinsam diskutiert und erste Ideen entwickelt. Eine Zusammenfassung

der Ergebnisse inden Sie auch unter www. moos.de. Dem Gemeinderat wurden die Ergebnisse in einer der letzten Gemeinde- ratssitzungen vorgestellt und dieser hat beschlossen, alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu einer Bürgerwerkstatt einzu- laden. Hierbei wollen wir mit Ihnen die Ideen und Projektvorschläge auf Umsetzbarkeit hin überprüfen und weiter konkretisieren. Dazu laden wir Sie sehr herzlich ein auf Dienstag, den 25.03.2014 um 19.00 Uhr in das Rat- haus/Bürgerhaus.

Geburtstagsjubilare

Donnerstag 27. März Herr Bernd Wagenbach, 86 Jahre Moos-Weiler

Wir gratulieren recht herz- lich und wünschen alles Gute, vor allem Gesund- heit für das kommende Lebensjahr.

Wir gratulieren recht herz- lich und wünschen alles Gute, vor allem Gesund- heit für das kommende

Wichtige Infos für die Veröfentlichung von Beiträgen in der Höri-Woche

Wie bereits schon mehrmals an dieser Stelle informiert wurde, möchten wir heute noch- mals darauf hinweisen, dass Beiträge von Mooser Vereinen zur Veröfentlichung in der Höri-Woche bitte ausschließlich an hoeriwo- che@moos.de zu schicken sind. Wir bitten Sie dies zu beachten! Ansonsten kann nicht gewährleistet wer- den, dass der Beitrag veröfentlicht wird.

Wertstofhof

Seit 01.03. hat der Wertstofhof wieder seine Sommeröfnungszeiten. Der Wertstofhof ist nun wieder immer samstags von 09:00-11:30 Uhr geöfnet. Wir bitten um Beachtung.

Der Kreisseniorenrat informiert

Der Plegestützpunkt mit Sitz in Radolfzell, Schefelstr. 15, Tel: 07531 800-2626 ist mit Frau Faller wieder seit 01.01.2014 besetzt.

Frau Faller ist die kostenlose Ansprechper- son für

Infos über den Plegelotsen Ihres Wohnortes und dessen Unterstüt- zungsmöglichkeiten

Netzwerkarbeit Koordination bei Plegebedürftigkeit intern und extern. Ggf. über den Land- kreis hinaus

Angehörigenberatung z.B. Finanzie- rung bei Plegefällen

Höri-Woche

Höri-Woche Frau Faller ist telefonisch zu erreichen und führt auch bei Bedarf Hausbesuche durch. (z.B.

Frau Faller ist telefonisch zu erreichen und führt auch bei Bedarf Hausbesuche durch. (z.B. Angehörigenberatung, Entlastung aus dem Krankenhaus, usw.)

Scheuen Sie sich nicht, bei Bedarf, Frau Faller zu kontaktieren.

Mitglied des Kreisseniorenrats Jörg Junggunst

Die persönliche und unab- hängige Energieberatung der Energieagentur gemeinnützi- ge GmbH im Kreis Konstanz

Bei der Erstberatung werden Fragen zum energetischen Sanieren bzw. energieei- zienten Bauen geklärt. Themen sind dabei u.a.:

Baulicher Wärmeschutz

Eiziente Anlagen zur Wärmeerzeu- gung und -verteilung, konventionell, regenerativ, Methoden zur Optimie- rung.

Information zu den neuen Bedingun- gen des in Baden-Württemberg gel- tenden Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG), die voraussichtlich Mitte 2014 deutlich verschärft werden (be- trif künftige Heizungserneuerun- gen).

Ermittlung der Jahresarbeitszahl von Luft-Wärmepumpen nach den Regeln des abgeschlossenen Wärmepumpen- Checks.

Sinnvoller Einsatz erneuerbarer Energi- en im Wohnbereich.

Lüftungsanlagen mit und ohne Wär- merückgewinnung.

Schimmelproblematik – Ursachen und Maßnahmen dagegen.

Fördermöglichkeiten (L-Bank, KfW, BAFA – Kredit bzw. Zuschuss). Die Beratung ist für Einwohner des Kreises Konstanz kostenlos.

Weiterhin besteht das Angebot der Ener- gie-Checks. Diese Beratungen werden vor Ort durchgeführt. Je nach Zielgruppe wird der Basis-Check (Kostenbeitrag 10 €), der Gebäude-Check (Kostenbeitrag 20 €)bzw. der Detail-Check, früher FMO-Beratung, (Kostenbeitrag 45 €) angeboten.

Darüber hinaus wird auch ein Brennwert- Check angeboten, bei dem die Funktion der Brennwertanlage messtechnisch überprüft wird (Kostenbeitrag 30 € - nur im Winter möglich).

Die nächste Energieberatung indet statt am - Anmeldung siehe unten.

Mittwoch, 26. März 2014 von 16 – 18 Uhr im Rathaus Moos

Um die Terminwünsche für alle genannten Angebote vorbereiten zu können, ist eine Anmeldung notwendig bei Energieagentur Kreis Konstanz 07732/939-1234 (8:30 bis 11:30 Uhr)

Neueröfnung des Elektro- Rad-Geschäfts Zimmermann im Gewerbegebiet Moos.

Elektro- Rad-Geschäfts Zimmermann im Gewerbegebiet Moos. Im Gebäude der Gewerbestraße 13 in Moos wurde am Samstag,

Im Gebäude der Gewerbestraße 13 in Moos wurde am Samstag, den 8.3.2014 ein Elekt- ro-Rad-Geschäft mit Reparaturservice und Verleih eröfnet. Bei schönstem Radwetter konnten die Besu- cher, gestäkt mit einem kleinen Imbiss, ver- schiedene Elekto-Räder Probe fahren und auch erwerben. Wie Inhaber Klemens Zimmermann mitteilt, werden die Räder maßgenau auf den Fahrer angepasst. So ist der Fahrspaß garantiert. Außerdem bietet er die Möglichkeit an, ein „normales“ Rad in ein Elektro-Rad umzubau- en. Das bisherige noch gute Fahrrad bekommt auf diese Weise neues Leben eingehaucht. Die Öfnungszeiten sind wie folgt:

Mo – Fr 15 – 19 Uhr Sa 10 – 16 Uhr

sind wie folgt: Mo – Fr 15 – 19 Uhr Sa 10 – 16 Uhr Hauptversammlung

Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Moos:

Zur diesjährigen Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Moos am

Samstag, 22. März 2014 um 20:00 Uhr im neuen Feuerwehrhaus in Moos

sind alle Feuerwehrkameraden sowie inte- ressierte Einwohner der Gesamtgemeinde Moos herzlich eingeladen.

Einwohner der Gesamtgemeinde Moos herzlich eingeladen. Kurzbericht zur Gemeinderats- sitzung am 13.03.2014
Einwohner der Gesamtgemeinde Moos herzlich eingeladen. Kurzbericht zur Gemeinderats- sitzung am 13.03.2014
Einwohner der Gesamtgemeinde Moos herzlich eingeladen. Kurzbericht zur Gemeinderats- sitzung am 13.03.2014

Kurzbericht zur Gemeinderats- sitzung am 13.03.2014

Erstellung eines Indirekteinleiterkatas- ters im Abwasserbereich Im Wassergesetz für Baden-Württemberg (WG) wird unter anderem im § 49 die Füh- rung eines Indirekteinleiterkatasters gefor- dert. Auch für die Kläranlage des Abwasser- reinigungsverbands ist es wichtig, auf ein solches Kataster im Notfall zurück greifen zu können.

In einem Indirekteinleiterkataster werden Abwassereinleiter erfasst, deren Abwasser nach der Abwasserherkunftsverordnung beschrieben ist (z. B. Gewerbebetriebe, land- wirtschaftliche Betriebe, die mehr als nur häusliche Abwässer einleiten). Die im Katas- ter erfassten Daten umfassen in erster Linie Angaben zur Art des Betriebs, der Art der ver- arbeiteten Gefahrenstofe, sowie sich daraus ergebende mögliche Auswirkungen bei Stör- fällen und Anweisungen über einzuleitende Maßnahmen. Zur Erstellung eines Katasters wird in einem ersten Schritt anhand einer Liste der Gewer- betreibenden eine Vorauswahl getrofen und die Betriebe gezielt angeschrieben. Über einen Fragebogen wird der Abwasseranfall nach Beschafenheit und Menge, sowie eine eventuelle Vorbehandlung (z. B. Fettabschei- der, etc.), die Lagerung von wassergefährden- den Stofen, etc. erfragt. Entsprechend der Antworten wird der Betrieb dann im Kataster erfasst, wobei es häuig notwendig ist, dass die Gewerbetreibenden weitere Beratung benötigen. Oftmals ergibt sich durch die Be- fragung auch, dass eventuell nicht gewartete Anlagen ins Gedächtnis gerufen werden. Bei übermäßigem Wartungsaufwand im Kanalsystem (Fett, mineralische Ablagerun- gen, Verschleiß allgemein), Störungen im Klärbetrieb (unnatürliche pH-Werte, erhöhte Konzentrationen im Zulauf der Kläranlage, unübliche Schadstofe im Schlamm) und im Fall von Unfällen, Gewässerverunreinigun- gen, etc. kann das Betriebspersonal häuig den Verursacher schneller informieren und entsprechende Abwehrmaßnahmen veran- lassen. Mit den Arbeiten für das Indirektein- leiterkataster beauftragte der Gemeinderat das Ingenieurbüro Raf aus Gottmadingen. Die betrofenen Betriebe werden demnächst angeschrieben.

Friedhöfe – Anlegen neuer Grabfelder Der Trend der Zeit im Bestattungswesen geht Richtung naturnahe Bestattung und damit auch verbunden der Wunsch nach „plegear- men“, bzw. „plegelosen“ Gräbern. Dies zeigt sich auch in Moos deutlich an der gewach- senen Zahl der Urnenbestattungen. Ende der 90er, Anfang der 2000er Jahre waren von durchschnittlich 25 Bestattungen im Jahr 4-5 Urnenbestattungen, 2011- bis 2013 waren es von durchschnittlich 25 Bestattungen rund 17 Urnen. Der Gemeinderat fasste den Grundsatzbe- schluss künftig auf allen 3 Ortsteilfriedhöfen „Urnenbestattungen unter einem Baum“ zuzulassen und entsprechende Grabfelder einzurichten. Wie genau die Gestaltung sein wird (ob mit entsprechender Grabplatte oder teilanonym und dem Namen der/s Verstor- benen auf einer Stele, ob die Urnen in einer Grasläche oder in einer Planzläche gestal- tet werden), entscheidet der Gemeinderat in einer späteren Sitzung.

Verkehrsberuhigung Einengung der Fahrbahn beim Kinder- garten Moos Von Seiten der Elternvertretung des Kinder-

gartens Moos wurde an die Gemeindever- waltung der Wunsch heran getragen, Mög- lichkeiten für eine Querungshilfe (Ampel, Zebrastreifen) bzw. zur Geschwindigkeitsre- duzierung im Bereich des Kindergartens zu überprüfen. Nach Gesprächen mit der Stra- ßenverkehrsbehörde beim LRA Konstanz, der Polizei wie dem Straßenbaulastträger zeichnet sich nur die Möglichkeit ab, über eine Verengung der Straße eine Geschwin- digkeitsreduzierung zu ermöglichen. Von der Verwaltung wurden hierzu sechs mög- liche Standorte für einseitige Einengungen ermittelt. Im Rahmen einer Verkehrsschau konnte mit den zuständigen Behörden als 1. Schritt die Einrichtung von zwei „mobi- len“ Verengungen, an den Standorten 4. (vor dem Haus Bohlinger Straße 13) und versetzt dazu vor dem Kindergarten ins Auge gefasst werden. Die Straßenbauverwaltung erklärte sich bereit die Kosten der Anbringungen der Verengungen zu übernehmen. Die reinen Beschafungskosten von zwei Einengungen betragen 3.570 €. Der Gemeinderat beschloss zwei solcher Ver- engungen anzuschafen. Die Einrichtung soll aber vor dem Kindergarten und vor dem Ge- bäude Bohlinger Straße 15 erfolgen um trotz der gewünschten Bremswirkung doch noch einen einigermaßen lüssigen Verkehr zu er- möglichen. Dies auf dem Hintergrund, dass die zusätzlichen Bremsungen auch zu mehr Lärm- und Abgasbelastung führen.

Kauf und Einrichtung von Geschwindig- keitsanzeigen „Smileys“ Bei den Beratungen zum Haushalt 2014 wur- den Mittel in Höhe von 10.000 € zur Beschaf- fung von Geschwindigkeitsanzeigern „Smi- leys“ eingestellt. Die Idee ist, solche Geräte neben dem vorhanden mobilen Gerät dauer- haft an bestimmten Standorten anzubringen und so eine Geschwindigkeitsreduzierung zu erreichen. Der Gemeinderat beschloss insgesamt 4 solcher Geräte zu einem Gesamtpreis von 11.800 Euro zu beschafen und im Bereich der beiden Ortsdurchfahrten der Landstraße L192 in Moos und Iznang (jeweils 1 Gerät in eine Richtung) zu installieren.

Verkehrsberuhigung der Ortsdurchfahr- ten Bankholzen und Weiler – dauerhafte Genehmigung und Einrichtung von wei- teren Parkfenstern In den vergangenen Jahren wurden in der Ortsdurchfahrt Weiler der Kreisstraße K6162 in zwei Abschnitten Parkfenster zuerst als Versuch und dann in einem Teil dauerhaft eingerichtet. Aus Sicht der Verwaltung ha- ben sich diese bewährt, wenn auch an der Schule in Weiler noch eine kleine Änderung vorzunehmen ist. Grundstückseigentümer, vor deren Anwesen teilweise solche Parklä- chen eingezeichnet sind zeigen sich weniger begeistert, da die Ausfahrt aus den Grundstü- cken evtl. wegen der eingeschränkten Sicht schwieriger geworden ist. Bestätigt wird von Anwohnern aber, dass langsamer gefahren wird. Beschwerden gibt es auch aus der Land- wirtschaft, da die Parktaschen für ihre großen

Höri-Woche

wirtschaft, da die Parktaschen für ihre großen Höri-Woche Fahrzeuge eine Erschwernis darstellen und vor allem

Fahrzeuge eine Erschwernis darstellen und vor allem entgegenfahrende PKW-Fahrer nicht das Verständnis aufbringen, wenn diese Fahrzeuge bereits frühzeitig in Richtung Stra- ßenmitte ausscheren müssen. Die nach der Straßenverkehrsordnung not- wendigen Abstände zwischen den Parkta- schen sind jedoch eingehalten. Von Seiten des Gemeinderates wurde nun beschlossen die Ergänzung des noch nicht gekennzeich- neten Teiles der Hauptstrasse in Weiler in Richtung Gaienhofen ebenfalls vorzuneh- men. Nach einer Besprechung mit den An- wohnern sollen diese Parktaschen bei der Straßenverkehrsbehörde zuerst vorläuig be- antragt werden. In Bankholzen steht die endgültige Genehmi- gung der bisher provisorisch angeordneten Parkfenster in der Hegaustrasse an.

Außensanierung Rathaus Moos - Vergabe der Arbeiten Zwischenzeitlich wurden die Wärmedämm- maßnahmen, sowie die Gerüstbauarbeiten beschränkt ausgeschrieben und die Angebo- te ausgewertet. Der Auftrag Gerüstbau wurde an die FA Schmid Gerüstbau aus Stockach mit 4.086,70 Euro erteilt. Insgesamt lagen 3 Angebote vor. Das Gewerk Fassadendämmung und Putz wurde an die Firma Raum und Farbe, A.Haas aus Gottmadingen zum Angebotspreis von 42.245 Euro vergeben. Insgesamt lagen 5 An- gebote vor.

Ersatzbeschafung Arbeitsplatzrechner Die Mehrzahl der Arbeitsplatzrechner im Rat- haus läuft derzeit mit dem Betriebssystem Windows XP und Oice Version 2003. Zum 8. April 2014 werden der Support und damit die Bereitstellung von Sicherheitsupdates für Windows XP von Microsoft eingestellt. Dies bedeutet dass das Betriebssystem umgestellt werden muss. Ebenso ist das Oice-Paket auf eine aktuelle Version umzustellen. Der Ge- meinderat beschloss daher, dass Hard- und Software für 10 Arbeitsplätze (inklusive Kin- dergarten und Bauhof) zu einem Gesamtpreis von 10.899,21 Euro bei der FA Heralex aus Stockach beschaft werden. Insgesamt lagen 3 Angebote vor.

Blechnerarbeiten am Kindergarten Bank- holzen Im Bereich des Kindergarten-Altbaus, bei dem eine energetische Sanierung der Fas- sade und des Daches stattindet, fallen Blechnerarbeiten an. Im Zuge der weiteren Überlegungen haben wir uns entschieden, die Dachrinnen und Fallrohre komplett, d. h. auch im Bereich des Anbaus, zu erneuern. Die dortigen Rinnen müssten zumindest, da die Farbe fast komplett abgeblättert ist, neu gestrichen werden. Der Aufwand hierfür steht jedoch in keinem Verhältnis zur noch vorhandenen Lebensdauer bzw. zu neuen Dachrinnen. Insgesamt lagen dem Gemeinderat 3 Ange- bote für die Blechnerarbeit vor. Beauftragt wurde die FA Thiel zum Preis von 9.173,12 Euro

Beauftragt wurde die FA Thiel zum Preis von 9.173,12 Euro Grundschule Weiler Anmeldung der Schulanfänger Alle
Beauftragt wurde die FA Thiel zum Preis von 9.173,12 Euro Grundschule Weiler Anmeldung der Schulanfänger Alle
Beauftragt wurde die FA Thiel zum Preis von 9.173,12 Euro Grundschule Weiler Anmeldung der Schulanfänger Alle

Grundschule Weiler

Anmeldung der Schulanfänger Alle Kinder, aus Bankholzen, Bettnang, Izn- ang, Moos und Weiler, die bis zum 30. Sep- tember 2008 geboren sind, werden im kom- menden Schuljahr schulplichtig und sind bei der Grundschule Weiler anzumelden. Zusätzlich können Eltern, deren Kinder zwischen dem 01. Oktober 2008 und dem 30.Juni 2009 geboren wurden, diese zur Ein- schulung anmelden. Die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten wer- den gebeten die Kinder am Mittwoch, den 02.04.2014 oder am Donnerstag 03.04.2014 zwischen 09.00 Uhr und 11.00 Uhr, sowie donnerstags 03.04.2014 von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der Grundschule Weiler anzu- melden. Kinder, die nicht an der Kooperati- on im Kindergarten Moos oder Bankholzen teilgenommen haben, sind zu dieser Anmel- dung nachmittags vorzustellen.

Die Anmeldung ist grundsätzlich an der Grundschule Weiler vorzunehmen, auch dann, wenn das Kind zu Schuljahresbeginn eine andere Grundschule oder eine Schule der freien Trägerschaft besuchen soll. Für alle Kinder ist eine Geburtsurkunde vor- zulegen. Ebenfalls gewünscht wird die – U 9 Untersuchung und bei alleine Sorgebe- rechtigten ein Nachweis über das alleini- ge Sorgerecht. Zurückgestellte Kinder - auch Kinder aus der Grundschulförderklasse - sind erneut anzumelden.

Vorzeitige Aufnahme in die Grundschule Der Antrag auf vorzeitige Einschulung von Kindern, die zwischen dem 01.Oktober 2008 und dem 30.Juni 2009 geboren wurden, kann auch am 02. oder 03. April 2014 in der Grundschule Weiler von den Erziehungsbe- rechtigten gestellt werden.

Zurückstellungen vom Schulbesuch müs- sen ebenfalls an diesen Terminen bean- tragt werden.

Kernzeitenbetreuung In der Grundschule Moos-Weiler wird eine Kernzeitenbetreuung in der Zeit von 7.45 Uhr bis 8.45 Uhr und von 12.10 Uhr bis 13.05 Uhr und dienstags, mittwochs und don- nerstags von 12.10 Uhr bis 16.00 Uhr (inkl. Mittagstisch) gegen Kostenbeteiligung an- geboten. Interessierte Eltern wenden sich baldmöglichst an das Sekretariat der Schule. Auch bei der Anmeldung der Schulanfänger am 02./03.04. können Anmeldungen zur Be- treuung entgegengenommen werden.

Jan Becker i. Stellv. der Schulleitung

Höri-Woche

Höri-Woche GEMEINDE GAIENHOFEN HAUSHALTSSATZUNG für das Haushaltsjahr 2014 Der Gemeinderat hat am 17.12.2013 nach § 79
Höri-Woche GEMEINDE GAIENHOFEN HAUSHALTSSATZUNG für das Haushaltsjahr 2014 Der Gemeinderat hat am 17.12.2013 nach § 79
Höri-Woche GEMEINDE GAIENHOFEN HAUSHALTSSATZUNG für das Haushaltsjahr 2014 Der Gemeinderat hat am 17.12.2013 nach § 79
Höri-Woche GEMEINDE GAIENHOFEN HAUSHALTSSATZUNG für das Haushaltsjahr 2014 Der Gemeinderat hat am 17.12.2013 nach § 79
Höri-Woche GEMEINDE GAIENHOFEN HAUSHALTSSATZUNG für das Haushaltsjahr 2014 Der Gemeinderat hat am 17.12.2013 nach § 79
Höri-Woche GEMEINDE GAIENHOFEN HAUSHALTSSATZUNG für das Haushaltsjahr 2014 Der Gemeinderat hat am 17.12.2013 nach § 79
Höri-Woche GEMEINDE GAIENHOFEN HAUSHALTSSATZUNG für das Haushaltsjahr 2014 Der Gemeinderat hat am 17.12.2013 nach § 79

GEMEINDE GAIENHOFEN

HAUSHALTSSATZUNG

für das Haushaltsjahr 2014

Der Gemeinderat hat am 17.12.2013 nach § 79 der Gemeindeord- nung für Baden-Württemberg folgende Haushaltssatzung für das Jahr 2014 beschlossen:

§ 1

Der Haushaltsplan wird festgesetzt mit:

1. den Einnahmen und Ausgaben in Höhe von je davon im Verwaltungshaushalt 11.845.000 € im Vermögenshaushalt 1.690.000 €

13.535.000 €

2.

dem

Gesamtbetrag

der

vorgesehenen

Kreditaufnahmen

in

Höhe von

-

3.

dem Gesamtbetrag der Verplichtungsermächtigungen in Höhe von

-

§ 2

Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird festgesetzt auf

1.500.000 €

 

§

3

Die Steuersätze werden festgesetzt

 

1. für die Grundsteuer

a) land- und forstwirtschaftliche Grundstücke auf

320 v. H.

b) sonstige Grundstücke auf

320 v. H.

der Steuermessbeträge;

2. für die Gewerbesteuer auf der Steuermessbeträge

360 v. H.

Gaienhofen, den 17.12.2013 Für den Gemeinderat gez. Eisch, Bürgermeister

Die Gesetzmäßigkeit der vom Gemeinderat der Gemeinde Gaien- hofen am 17.12.2013 beschlossenen Haushaltssatzung mit Haus- haltsplan der Gemeinde Gaienhofen, für das Haushaltsjahr 2014 wird gem. § 121 Abs. 2 in Verbindung mit § 81 Abs. 2 GemO von der Kom- munalaufsicht des Landratsamts Konstanz am 03.03.2014 bestätigt.

Die Haushaltssatzung liegt gem. § 81 Abs. 4 GemO im Rathaus Gai- enhofen, Im Kohlgarten 1, 78343 Gaienhofen, Zimmer 15, in der Zeit vom 24.03 - 01.04.2014 während den Dienststunden zur Einsicht öfentlich aus.

Stiftung Dr. Alois Oerding

HAUSHALTSPLAN 2014

Das Kuratorium der Stiftung Dr. Alois Oerding hat am 15.11.2013 auf- grund von § 6 der Stiftungssatzung vom 07.11.1990 in Verbindung mit §§ 80 f der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg für das Jahr 2014 folgenden Stiftungshaushalt beschlossen:

Die Einnahmen und Ausgaben des Verwaltungshaushalts

werden festgesetzt auf jeweils

50.000 Euro

Die Einnahmen und Ausgaben des Vermögenshaushalts

werden festgesetzt auf jeweils

0 Euro

Die Gesamteinnahmen und Gesamtausgaben werden festgesetzt auf jeweils

50.000 Euro

Der Gemeinderat der Gemeinde Gaienhofen hat in der Sitzung vom 17.12.2013 dem Stiftungshaushalt zugestimmt.

Gaienhofen, den 17.12.2013

Für das Kuratorium gez. Eisch Stiftungsvorsitzender Bürgermeister Gaienhofen

Die Gesetzmäßigkeit der vom Kuratorium der Stiftung am 15.11.2013 sowie dem Gemeinderat der Gemeinde Gaienhofen am 17.12.2013 beschlossenen Haushaltssatzung mit Haushaltsplan der Stiftung ‚Dr. Alois Oerding‘ für das Haushaltsjahr 2014 wird gem. § 7 Stiftungssat- zung i.V. mit §§ 31 Stiftungsgesetz und 97 Abs. 1 GemO von der Kom- munalaufsicht des Landratsamts Konstanz am 03.03.2014 bestätigt.

Die Haushaltssatzung liegt gem. § 81 Abs. 4 GemO im Rathaus Gai- enhofen, Im Kohlgarten 1, 78343 Gaienhofen, Zimmer 15, in der Zeit vom 24.03. - 01.04.2014 während den Dienststunden zur Einsicht öfentlich aus.

Wahl zum Europäischen Parlament am 25. Mai 2014 -Hinweise für Unionsbürger

Zur kombinierten Wahl Kommunalwahl/ Wahl zum Europäischen Parlament am 25. Mai 2014 sind alle Unionsbürger für die Kom- munalwahl wahlberechtigt und werden von Amts wegen in das Wählerverzeichnis ein- getragen. Für die Wahl zum Europäischen Parlament sind Unionsbürger dagegen nur auf Antrag wahlberechtigt. Auf Antrag kön- nen die Unionsbürger statt in Ihrem Heimat- land in Deutschland ihre Stimme abgeben. Falls bereits für eine frühere Wahl (Europa- wahl 2009) ein solcher Antrag gestellt wur- de, gilt dieser auch für die nun kommende Wahl und muss nicht neu gestellt werden.

Weitere Infos zum Wahlrecht und die ent- sprechenden Anträge erhalten Sie im Rat- haus Gaienhofen, Zimmer 16, Tel.: 07735/818-26 oder per e-mail:

ursula.scheu@gaienhofen.de.

07735/818-26 oder per e-mail: ursula.scheu@gaienhofen.de. Info-Tage Kultur- u. Gästebüro vom 24. bis 28. März 2014
07735/818-26 oder per e-mail: ursula.scheu@gaienhofen.de. Info-Tage Kultur- u. Gästebüro vom 24. bis 28. März 2014
07735/818-26 oder per e-mail: ursula.scheu@gaienhofen.de. Info-Tage Kultur- u. Gästebüro vom 24. bis 28. März 2014

Info-Tage Kultur- u. Gästebüro vom 24. bis 28. März 2014

Vermieter von Ferienunterkünften in der Gemeinde Gaienhofen können sich bei den Infotagen im Kultur- und Gästebüro mit den neuesten Prospekten und Informationen eindecken. Erhältlich sind beispielsweise:

Angebotskataloge für Gästeinfo-Ordner, Er- lebnisplaner, Veranstaltungskalender, Mel- descheine, Bus- und Schiffahrtspläne, Aus- lugsführer, Themenbroschüren Untersee sowie viele weitere neue Prospekte.

Auch über die Vermieterzugänge für das Vermittlungssystem/Internetportal „Prodes- tination“ und für den elektronischen Melde- schein werden Sie informiert.

Das Team des Kultur- und Gästebüros steht Ihnen selbstverständlich auch für Ihre Fra- gen zur Verfügung - besuchen Sie uns vom

24. bis 28. März 2014, Mo bis Fr von 8 bis 12 Uhr und Mo bis Do von 13 bis 16 Uhr.

Größere Häuser werden gebeten, Ihren Be- darf vorab anzumelden, damit alles vorbe- reitet werden kann.

Wir freuen uns über reges Interesse! Kultur- und Gästebüro Gaienhofen

Start Kurtaxe Hauptsaison am 1. April

Noch bis 1. April gilt die reduzierte Kurtaxe in Höhe von 0,50 € pro Person und Über- nachtung ab 15 Jahren. Ab 1. April bis 31.

Höri-Woche

nachtung ab 15 Jahren. Ab 1. April bis 31. Höri-Woche Oktober gilt dann der volle Kurtaxesatz

Oktober gilt dann der volle Kurtaxesatz in Höhe von 1,50 € pro Person und Übernach- tung ab 15 Jahren. Jeder kurtaxeplichtige Gast (außer 100% Schwerbehinderten, Ta- gungs- und Geschäftsreisenden) erhält vom Vermieter am Tag seiner Anreise seine VHB- Gästekarte, mit der er während der Dauer seines Aufenthaltes kostenlos Bus und Bahn im VHB Bereich des Landkreises Konstanz sowie bis Überlingen und bis Stein am Rhein fahren kann. Weitere Vergünstigungen er- hält der Gast in den Museen, bei Veranstal- tungen, Schifsrundfahrten uvm. Wir bitten alle Vermieter um Berücksichtigung.

Grünschnittabfuhr am

27.03.2014

Bereitstellung der Gartenabfälle Bitte schichten Sie die Gartenabfälle am Abfuhrtag bis spätestens 6 Uhr am Gehweg- rand auf. Äste bitte auf eine Länge von 1,5 m kürzen, maximale Aststärke 7cm. Kleinmaterial darf nur gebündelt oder in Kartons oder Körben bereitgestellt wer- den, die einsehbar und gut entleerbar sind. Keine Säcke verwenden! Bereitgestellte Behälter dürfen jeweils nicht schwerer als 30 kg sein

Was wird mitgenommen

Baumschnitt

Hecken- und Strauchschnitt

Rasenschnitt

Laub

Stroh

Heu

Kraut

Stauden

Abraum von Beeten

Blumen

Balkonplanzen

Abdeckreisig

Was wird nicht mitgenommen

Gartenabfälle, denen Metall- oder Plastikteile anhaften

Gartenabfälle, die nicht verschnürt sind

Säcke können nicht entleert werden

Baum- und Strauchschnitt mit einer Astlänge von über 1,5 m Länge

Äste mit einer Stärke von über 7 cm Durchmesser

Öfnungszeiten Poststelle Gaienhofen

Im Kohlgarten 1

Montag, Dienstag, Donnerstag,

Freitag

15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Mittwoch

14.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Samstag

10.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Die Poststelle ist während den Öfnungs- zeiten telefonisch erreichbar unter:

0151/12579254

zeiten telefonisch erreichbar unter: 0151/12579254 Außenstelle Gaienhofen informiert Folgender Kurs wird in

Außenstelle Gaienhofen informiert

Folgender Kurs wird in Gaienhofen ange- boten. Anmeldungen nimmt die Außen- stellenleiterin Petra Kaiser unter Tel. 07735- 9191916 (vormittags) oder 07735-2852 (nachmittags) oder per mail unter kaiser@ hermann-hesse-ghs.de entgegen.

36402 Basenfasten nach der Original- Wacker-Methode Basenfasten ist eine milde Form des Fastens. Bei dieser 7-Tage-Kur dürfen Sie essen und zwar alles, was der Körper basisch verstof- wechselt: Gemüse, Obst, Salate, Pilze, Kräuter, Kerne, Sprossen, Samen, Keime uvm. Ziel des Basenfastens ist die Steigerung Ihres Wohl- beindens und vielleicht auch der Einstieg in eine neue Denk-, Lebens- und Ernährungs- weise. Der Kurs wird von einer ausgebilde- ten und erfahrenen Basenfasten-Kursleiterin begleitet, die Sie während der gesamten Zeit persönlich und individuell betreuen wird. Im Kurspreis enthalten sind eine Basenfasten- Mappe mit allen Informationen zum Thema Basenfasten, viel Wissenswertem rund um das Thema Gesundheit und Ernährung und einem ausführlichen Rezeptteil. Außerdem sind im Kurspreis ein Kräutertee und ein mi- neralisches Badesalz für die komplette Wo- che enthalten. 1. Termin: Zeit davor, 2. Termin:

Bewegung, 3. Termin: Zeit danach Barbara Förster, Ganzheitliche Ernährungsbe- raterin DPS Mo, 31.03.2014, 18.00-20.00 Uhr Sa, 05.04.2014, 14.00-15.30 Uhr Mi, 09.04.2014, 18.00-19.30 Uhr Hermann-Hesse Schule, Gaienhofen Kosten: 60,00 € inkl. 20,-- € Materialpauschale Anmeldeschluss: 24.03.2014

Schifsanbinder/-in für Steg Gaienhofen gesucht

Wir unterstützen die Schweizerische Schiffahrtsgesellschaft „Untersee und Rhein“ bei der Suche nach einem (einer) Schifsanbinder(in) für die Kursschife, die in Gaienhofen anlegen.

Interessenten(innen) bitten wir, sich an den Hafenmeister von Gaienhofen, Herrn Stier, Tel.: 0171/6545173 oder 07735/938007, Schlossstr. 12, Gaienhofen, zu wenden.

Kurzbericht aus der Gemeinderatssitzung am 17.03.2014 Schulsozialarbeit Bürgermeister Eisch begrüßte zur Sit- zung
Kurzbericht aus der Gemeinderatssitzung am 17.03.2014 Schulsozialarbeit Bürgermeister Eisch begrüßte zur Sit- zung
Kurzbericht aus der Gemeinderatssitzung am 17.03.2014 Schulsozialarbeit Bürgermeister Eisch begrüßte zur Sit- zung

Kurzbericht aus der Gemeinderatssitzung am 17.03.2014

Schulsozialarbeit Bürgermeister Eisch begrüßte zur Sit- zung Frau Tanja Lamberty, die seit dem 01.01.2014 an den staatlichen Schu- len der drei Höri-Gemeinden mit einer 50%-Stelle als Schulsozialarbeiterin tätig ist. Die Personalkosten werden zu je einem Drittel von Kreis und Land bezuschusst. Die verbleibenden Kosten teilen sich die Höri- Gemeinden, wobei Gaienhofen die Hälfte dieses Anteils entrichtet. Frau Lamberty berichtete über ihr viel- schichtiges Aufgabenfeld und die Besonder- heiten durch den Einsatz an insg. 4 verschie- denen Schulen. Nach Rückfragen aus dem Gremium erläu- terte sie den Gemeinderäten u.a. anhand von Beispielen ihre Arbeits- und Vorgehens- weise bei den unterschiedlichen Problem- stellungen an den Schulen. Die Gemeinderäte begrüßten sehr, dass an den Schulen Sozialarbeit angeboten wird. Gemeinderatsmitglieder regten an, Jugend- trefs wie einst die „Bauwägen“ durch die Kommune zu ermöglichen, um den Kindern und Jugendlichen schulübergreifend die Gelegenheit für gemeinsame Freizeitakti- vitäten usw. zu geben. Ob hier jedoch die Gemeinde tätig werden müsse, zweifelten andere an. Die Erfahrung zeige, dass Ju- gendliche sich wohl, wenn sie so etwas woll- ten, selbständig organisieren und ihren Weg inden würden. Darüberhinaus würden die Jugendlichen über die Schulen (Ganztages- schule) und die umfangreichen Angebote der Vereine heutzutage gut und auch in Ge- meinschaft betreut.

Bauangelegenheiten

Zum Antrag auf Baugenehmigung in der Hauptstraße 140, Flst.Nr. 1008/1, Horn für den Umbau des bestehenden Wohnhauses, den Anbau von 2 Win- tergärten, den Anbau einer Doppel- garage sowie zur Nutzungsänderung der bestehenden Scheune erteilte der Gemeinderat einstimmig bei einer Ent- haltung sein Einvernehmen.

Für den Anbau einer unterirdischen Sauna In der Seehalde 3, Flst.Nr. 1765, Hemmenhofen erteilte der Gemeinde- rat dem Antrag auf Baugenehmigung einstimmig sein Einvernehmen.

Neubau Kindertagesstätte Horn Vergabe der Fassadenkonstruktion/-verklei- dung Architekt Förg vom Büro Lanz und Schwager erläuterte die zu vergebenden Bauleistun- gen. In beschränkter Ausschreibung wurden 8 Firmen zur Angebotsabgabe aufgefordert. Von 3 Firmen gingen Angebote ein.

Höri-Woche

aufgefordert. Von 3 Firmen gingen Angebote ein. Höri-Woche Der Gemeinderat beschloss einstimmig bei 2 Enthaltungen, dem

Der Gemeinderat beschloss einstimmig bei 2 Enthaltungen, dem wirtschaftlichsten An- gebot den Zuschlag zu erteilen und die Ar- beiten an die Firma Böhler GmbH aus Über- lingen zum Preis von 183.287,13 € (brutto) zu vergeben. Anhand einer Folienpräsentation gab Archi- tekt Förg dem Gemeinderat einen Überblick über die Kostenfortschreibung. Mit den Fas- sadenarbeiten seien nun 75 % der Gewerke vergeben. Ggü. der Baukostenberechnung

(Kostengruppen 200 - 700) von ca. 2.700.000

€ brutto läge man nun bei rund 2.800.000

€ und habe damit eine Kostenabweichung

von nur 3,76 %. Ein weiteres Paket an Bauleistungen würde noch vor Ostern ausgeschrieben. Er war sehr zufrieden mit dem Baufortschritt. Man sei im Zeitplan sogar ein Stück voraus. Dies sei auch der guten Witterung geschuldet. Die Bodenplatte und ein Wandabschnitt seien bereits betoniert.

Bekanntgaben der Verwaltung Bürgermeister Eisch und Bauverwaltungslei- ter Wilhelm berichteten über die Fortschrit- te der laufenden Bauprojekte der Gemeinde.

Beim Steg Horn rechne man mit einer pünktlichen Fertigstellung. Die Belags- arbeiten seien fast abgeschlossen. Die Leitern würden bereits montiert. Leider könne der Holzlieferant die hochwerti- gen Belagbretter nicht vollständig in der beauftragten Qualität liefern. Um den Steg jedoch rechtzeitig zu Saison- beginn in Betrieb nehmen zu können, würden übergangsweise teils andere Bretter montiert, welche jedoch später kostenfrei ausgetauscht würden.

Auch der Umbau des Sportheims/Pro- belokals in Horn schreite zügig voran. Der Musikverein und der Sportverein würden sich toll einsetzen und sehr gut zusammenarbeiten.

Mit ein paar Fotos bekamen die Ge- meinderäte einen kleinen Eindruck über die Grundsteinlegung zum Neu- bau des Kindergartens in Horn, die am 26.02.2014 stattgefunden hatte. Unter anderem waren Baupläne, die aktuelle Ausgabe des Südkuriers, ein paar Eu- romünzen und ein von Kindergarten- kindern selbst gemaltes Bild in einer Metallbox im Fundament betoniert worden.

Fragemöglichkeit für Gemeinderäte

Zur Frage nach den durchgeführten Baumfällungen an verschiedenen Orten in der Gemeinde erklärte Bau- verwaltungsleiter Wilhelm, dass sämt- liche Maßnahmen aus Verkehrssiche- rungsgründen erfolgt und durch einen Baumgutachter begleitet worden sei- en. Auch Naturschutzbehörden und Gewässerschutzbehörden waren bei der Beurteilung und Auswahl der Bäu- me intensiv eingebunden. Im Bereich der Kläranlage gäben zudem gesetz-

liche Vorschriften Mindestabstände für Beplanzungen vor. Für weitere Ar- beiten beim Weiher „In der Pfütze“ im Erlenloh müsse ein Fachbüro die Pla- nungen fertigen und eine Genehmi- gung für die Durchführung beantragt werden.

Zur Frage einer geplanten Einbahn- straßenregelung in Hemmenhofen erklärte Bürgermeister Eisch, dass im Rahmen einer Verkehrsschau mit Vertretern verschiedener Behörden festgestellt wurde, dass beim Kreu- zungsbereich „Im Kellhof/Haupt- straße“ in Hemmenhofen die tal- seitige Einfahrt in die Landesstraße aufgrund der fehlenden Sicht wohl als sehr gefährlich eingestuft wurde. (Eine ausführliche Information über die geplante Verkehrsregelung im Einmün- dungsbereich wird in der Höri Woche erfolgen)

im Einmün- dungsbereich wird in der Höri Woche erfolgen) Herausgeber: Amtsblatt der Gemeinden Moos, Gaienhofen und
im Einmün- dungsbereich wird in der Höri Woche erfolgen) Herausgeber: Amtsblatt der Gemeinden Moos, Gaienhofen und
im Einmün- dungsbereich wird in der Höri Woche erfolgen) Herausgeber: Amtsblatt der Gemeinden Moos, Gaienhofen und

Herausgeber:

Amtsblatt der Gemeinden Moos, Gaienhofen und Öhningen. Herausgeber sind die Bürgermeister- ämter. Verantwortlich für den redaktio- nellen Teil: der jeweilige Bürgermeister oder sein Vertreter im Amt.

Gesamtherstellung:

Primo-Verlag Stockach Anton Stähle Meßkircher Straße 45 78333 Stockach Telefon: 07771 / 93 17 11 Fax: 07771 / 93 17 40 info@primo-stockach.de www.primo-stockach.de

Höri-Woche

Höri-Woche Geburtstagsjubilare der kommenden Woche Montag, den 24.03.2014 Frau Ruth Lier, OT Öhningen 82 Jahre
Höri-Woche Geburtstagsjubilare der kommenden Woche Montag, den 24.03.2014 Frau Ruth Lier, OT Öhningen 82 Jahre
Höri-Woche Geburtstagsjubilare der kommenden Woche Montag, den 24.03.2014 Frau Ruth Lier, OT Öhningen 82 Jahre
Höri-Woche Geburtstagsjubilare der kommenden Woche Montag, den 24.03.2014 Frau Ruth Lier, OT Öhningen 82 Jahre
Höri-Woche Geburtstagsjubilare der kommenden Woche Montag, den 24.03.2014 Frau Ruth Lier, OT Öhningen 82 Jahre
Höri-Woche Geburtstagsjubilare der kommenden Woche Montag, den 24.03.2014 Frau Ruth Lier, OT Öhningen 82 Jahre
Höri-Woche Geburtstagsjubilare der kommenden Woche Montag, den 24.03.2014 Frau Ruth Lier, OT Öhningen 82 Jahre

Geburtstagsjubilare der kommenden Woche

Montag, den 24.03.2014

Frau Ruth Lier, OT Öhningen

82 Jahre

Donnerstag, den 27.03.2014

Herr Helmut Späth, OT Öhningen

81 Jahre

Wir gratulieren den Jubilaren recht herz- lich und wünschen ihnen alles Gute, vor allem Gesundheit.

OT Öhningen 81 Jahre Wir gratulieren den Jubilaren recht herz- lich und wünschen ihnen alles Gute,

Grünschnittabfuhr am 28. März 2014

Bereitstellung der Gartenabfälle Bitte schichten Sie die Gartenabfälle am Abfuhrtag bis spätestens 6.00 Uhr am Geh- wegrand auf. Äste bitte auf eine Länge von 1,5 m kürzen maximale Aststärke 7 cm. Kleinmaterial in geeigneten Behältern be- reitstellen, die einsehbar und gut entleer bar sind. Bereitgestellte Bündel bzw. Behäl- ter (keine Plastik- und Papiersäcke ver- wenden) dürfen jeweils nicht schwerer als 30 kg sein.

Was wird mitgenommen?

Baumschnitt

Hecken- und Strauchschnitt

Rasenschnitt

Laub

Stroh

Heu

Kraut

Stauden

Abraum von Beeten

Blumen

Balkonplanzen

Abdeckreisig

Was wird nicht mitgenommen?

Gartenabfälle, denen Metall- oder Plas- tikteile anhaften

Gartenabfälle,

die

nicht

verschnürt

sind

Verschnürte Säcke können nicht ent- leert werden

Baum- und Strauchschnitt mit einer Astlänge von über 1,5 m Länge

Äste mit einer Stärke von über 7 cm Durchmesser

Die persönliche und unab- hängige Energieberatung der Energieagentur gemeinnützi- ge GmbH im Kreis Konstanz

Bei der Erstberatung werden Fragen zum energetischen Sanieren bzw. energieei- zienten Bauen geklärt. Themen sind dabei u.a.:

Baulicher Wärmeschutz

Eiziente Anlagen zur Wärmeerzeu- gung und -verteilung, konventionell, regenerativ, Methoden zur Optimie- rung.

Information zu den neuen Bedingun- gen des in Baden-Württemberg gel- tenden Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG), die voraussichtlich Mitte 2014 deutlich verschärft werden (be- trif künftige Heizungserneuerun- gen).

Ermittlung der Jahresarbeitszahl von Luft-Wärmepumpen nach den Regeln des abgeschlossenen Wärmepumpen- Checks.

Sinnvoller

Einsatz

erneuerba-

rer

Ener-gien

im

Wohnbereich.

Lüftungsanlagen mit und ohne Wärmerückgewinnung.

Schimmelproblematik – Ursachen und Maßnahmen dagegen.

Fördermöglichkeiten (L-Bank, KfW, BAFA – Kredit bzw. Zuschuss).

Die Beratung ist für Einwohner des Kreises Konstanz kostenlos.

Weiterhin besteht das Angebot der Ener- gie-Checks. Diese Beratungen werden vor Ort durchgeführt. Je nach Zielgruppe wird der Basis-Check (Kostenbeitrag 10 €), der Gebäude-Check (Kostenbeitrag 20 €)bzw. der Detail-Check, früher FMO-Beratung, (Kostenbeitrag 45 €) angeboten.

Darüber hinaus wird auch ein Brennwert- Check angeboten, bei dem die Funktion der Brennwertanlage messtechnisch überprüft wird (Kostenbeitrag 30 € - nur im Winter möglich).

Die nächste Energieberatung indet statt am - Anmeldung siehe unten.

Donnerstag, den 27.03.2014 um 16.30 Uhr – 18.30 Uhr im Rathaus Öhningen, Zimmer 02

Um die Terminwünsche für alle genannten Angebote vorbereiten zu können, ist eine Anmeldung notwendig bei Energieagentur Kreis Konstanz 07732/939-1234 8:30 bis 11:30 Uhr

Monatlicher Rentnerhock im Ortsteil Schienen

Wie jeden Monat trefen sich die Senioren im OT Schienen immer am letzten Donners- tag im Monat zu einem gemütlichen Bei- sammensein.

Das nächste Trefen ist am Donnerstag, den 27.03.14 um 15.00 h im Landgasthof Schienerberg. Neue Ruheständler sind immer willkommen.

Kindergarten Öhningen Besuch bei der Kunstschmiede Andrea und Jan Dix Ein Vorschulkind berichtet: „Wir haben
Kindergarten Öhningen Besuch bei der Kunstschmiede Andrea und Jan Dix Ein Vorschulkind berichtet: „Wir haben
Kindergarten Öhningen Besuch bei der Kunstschmiede Andrea und Jan Dix Ein Vorschulkind berichtet: „Wir haben

Kindergarten Öhningen

Besuch bei der Kunstschmiede Andrea und Jan Dix

Ein Vorschulkind berichtet:

„Wir haben für die Ulla einen Ring gemacht. Als wir gekommen sind hat uns die Andrea ein kleines Blech gezeigt. Das war glaube ich aus Silber. Dann hat sie in den Schlauch ge- blasen, dann wurde es heiß, dann kam eine rote Blase. Wir durften auch mal pusten, die Blase muss dann ins Wasser getunkt werden, die war dann kühler und schwarz. Dann ist die Andrea in die Giftkammer ge- gangen und die Blase hat sie dann in eine Säure gemacht, und die ist ganz giftig. Dann haben wir eine Pause gemacht, und danach haben wir die Blase wieder geholt. Jetzt hat es ganz schön ausgesehen, ganz hell nicht mehr schwarz. Dann war da so eine große Walze. Die Blase haben wir platt und lang gemacht. Wir durf- ten drehen, da war ein großes Rad an der Walze. Andrea hat dann mit einer Zange das Silber rund gemacht, und wieder geblasen mit dem Schlauch und Feuer. Ich glaube, drei- mal muss der Ring jetzt noch in die Säure liegen. Am Ende hat sie mit dem Metallstift den Ring poliert. Dann hat sie ihn Ulla gegeben und die hat sich gefreut, und ihn anprobiert. Und dann

Höri-Woche

hat sich gefreut, und ihn anprobiert. Und dann Höri-Woche hat Ulla ihn den Kindern gegeben dass

hat Ulla ihn den Kindern gegeben dass sie ihn auch mal anprobieren dürfen. Und dann haben die Kinder noch Andrea und Jan Dix:„Ich bin ich und du bist du“, vor- gesungen. Es war dort ganz, ganz schön.“ Wir haben viel erfahren, über Metalle, Werk- zeuge, Edelsteine und Goldschmiedetech- niken, hierfür vielen herzlichen Dank an Jan und Andrea Dix, ebenso für die Überra- schung zum Vesper.

Die Vorschüler und Erzieherinnen des Kindergarten Öhningen

Die Vorschüler und Erzieherinnen des Kindergarten Öhningen Kindergarten Schienen Schön, dass wir so engagierte Eltern

Kindergarten Schienen

Schön, dass wir so engagierte Eltern ha- ben! Am Sonntag, den 23.02.14, freuten sich alle Fasnachtsbegeisterten auf den Höriumzug in Schienen. Dieses Ereignis nutzten die El- tern des Kath. Kindergartens Schienen, um einen Bewirtungsstand zu betreiben, des- sen Erlös dem Kindergarten zuließen sollte. Die Vorbereitungen wurden eifrig in An- grif genommen: Speisenauswahl, Ortsbe- gehung, Einkäufe, Infoabend bzw. Bespre- chungen, und, und, und.

Diese durchdachte Planung führte zum ge- wünschten Erfolg beim Umzug, so dass die Eltern einen stattlichen Betrag erwirtschaf- ten konnten, von dem ein neuer Spieltep- pich gekauft wurde.

Die Kinder und Erzieherinnen freuen sich riesig über diesen tollen Einsatz der Eltern und sagen ein „Herzliches Dankeschön!“

Der Kath. Kindergarten Schienen

Dankeschön!“ Der Kath. Kindergarten Schienen Gutenberg gilt des Buchdrucks. Er hätte Freude zu
Gutenberg gilt des Buchdrucks. Er hätte Freude zu sehen, beweglich sind:  Verlag und Anzeigen:
Gutenberg
gilt
des
Buchdrucks.
Er
hätte
Freude
zu
sehen,
beweglich
sind:
 Verlag und Anzeigen: Meßkircher Straße 45, 78333 Stockach, Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11,
anzeigen@primo-stockach.de, www.primo-stockach.de
Von
der
zur
Umsetzung
Ihr als wie Konzeption sicher Print-Produkt – Wir Erfinder
wird
digital
oder
im
bis individuellfür wir Sie daran
Rollenoffsetverfahren
Sie
erstellt
schnell
und
zuverlässig.
beraten
gerne.

Höri-Woche

Höri-Woche Benachrichtigung der Einwohner über loristische Kartierungen im Rahmen der Umsetzung von Natura 2000 Seit
Höri-Woche Benachrichtigung der Einwohner über loristische Kartierungen im Rahmen der Umsetzung von Natura 2000 Seit
Höri-Woche Benachrichtigung der Einwohner über loristische Kartierungen im Rahmen der Umsetzung von Natura 2000 Seit
Höri-Woche Benachrichtigung der Einwohner über loristische Kartierungen im Rahmen der Umsetzung von Natura 2000 Seit

Benachrichtigung der Einwohner über loristische Kartierungen im Rahmen der Umsetzung von Natura 2000

Seit Inkrafttreten der Europäischen Richt- linie 92/43/EWG zur Erhaltung der natürli- chen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Planzen (Fauna-Flora-Habitat- Richtlinie, kurz FFH-Richtlinie) und der Um- setzung der Richtlinie in das Bundes- und Landesnaturschutzgesetz hat sich in Baden- Württemberg viel getan. Ein bedeutender Teil waren die Gebietsmeldungen von ins- gesamt 260 FFH-Gebieten, die gemeinsam mit den Vogelschutzgebieten das europäi- sche Schutzgebietsnetz Natura 2000 bilden. Allgemeine Informationen zur Umsetzung von Natura 2000 erhalten Sie auf unseren In- ternetseiten: www.lubw.baden-wuerttem- berg.de -> Natur- und Landschaft -> Natura 2000 (http://www.lubw.baden-wuerttem-

berg.de/servlet/is/2911/)

2014 werden durch private Fachbüros im Auftrag der LUBW Landesanstalt für Um- welt, Messungen und Naturschutz Baden- Württemberg botanische Erhebungen durchgeführt, die zur Grundlagenforschung und der Umsetzung von Natura 2000 die- nen. Die Kartierungen werden zwischen Mai und August stattinden. Ein Teil der Kartie- rungen wird im Außenbereich der Gemein- de stattinden. Bei den Kartierungen werden keine dauerhaften Messgeräte installiert oder Markierungen auf der Fläche vorge- nommen.

APP UND WEG – die HÖRI-MIT App ist online

Liebe Interessenten an der HÖRI-MIT App, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer von HÖRI-MIT,

seit dem letzten Wochenende ist die neue HÖRI-MIT App online und kann unter dem folgenden Link im Google PlayStore herun- ter geladen werden:

https://play.google.com/store/apps/

details?id=de.siobra.hoerimit.android.main

Die App unterstützt die Suche von sponta- nen Mitfahrgelegenheiten und verknüpft Fahrer und Mitfahrer passgenau miteinan- der. Eine Registrierung ist nur mit PERSÖNLI- CHEM BILD möglich, das entweder aus dem eigenen Bilderarchiv geladen oder während der Anmeldung gemacht werden kann. Zusätzlich zu den jetzt schon bekannten Haltepunkten auf der Halbinsel Höri und in Radolfzell ermöglicht die App auch die Ver- abredung von Mitfahrten von drei weiteren Haltepunkten in Singen aus: dem Haupt- bahnhof, der Fernbushaltestelle an der B 34 und der Diskothek TOP 10.

DIE APP GEHT JETZT IN IHREN TESTLAUF. Je mehr Teilnehmer wir sind, umso besser wird sie funktionieren. Deshalb: BITTE MÖGLICHST BALD ANMEL- DEN UND ANDERE ZUM MITMACHEN EIN- LADEN!

Hinweisen möchten wir auch auf die Feed- back-Funktion der App. Wir sind an Kritik und Anregungen interessiert, um die App möglichst gut an die Bedürfnisse ihrer Nut- zer anzupassen.

gut an die Bedürfnisse ihrer Nut- zer anzupassen. Nähere Informationen zur Funktion der App gibt es

Nähere Informationen zur Funktion der App gibt es auf der HÖRI-MIT Website unter dem folgenden Link: http://hoeri-mit.de/app- hilfe/

Während der Testphase funktioniert die App nur mit Android-Betriebssystem, später wird sie auch über das iPhone nutzbar sein.

Und nicht vergessen: Am Ende der Testpha- se gibt es Preise für die eifrigsten Teilneh- mer, sowohl Fahrer wie Mitfahrer

NACH WIE VOR GILT: DAS SPONTANE MIT- FAHREN VON DEN HÖRI-MIT-HALTEPUNK- TEN BLEIBT WEITERHIN AUCH OHNE VER- ABREDUNG MÖGLICH. DIE APP IST EIN ZUSATZANGEBOT.

Im Namen des Projektteams von HÖRI-MIT und der Software-Entwickler Markus Meser und Mike Grözinger grüßt Sie herzlich

Anne Overlack

DRK-Kreisverband Landkreis Konstanz e. V. ALTKLEIDERSAMMLUNG

DRK-Kreisverband Landkreis Konstanz e. V.

ALTKLEIDERSAMMLUNG

Am Samstag, 29. März 2014 indet im ge- samten Landkreis Konstanz eine Altkleider- sammlung des Deutschen Roten Kreuzes statt.

Falls der eine oder andere Haushalt kei- nen Altkleidersack erhalten sollte, kann die Spende auch gebündelt in blauen Säcken oder in Kartons bereitgestellt werden. Sie helfen uns sehr, wenn auch Sie mitma- chen und die Textilsammlung nicht als Mül- lentsorgung betrachten.

Textilspenden sind wie Geld-, Sach- oder

andere Spenden für das Rote Kreuz glei- chermaßen wichtig. Deshalb hoft der DRK- Kreisverband, gemeinsam mit seinen 16 Ortsvereinen auf Ihre Unterstützung. Bitte halten Sie ihre Kleiderspende bis zum Sam- meltag am Samstag, 29. März, zurück. Die Säcke werden ab 08.30 Uhr von unseren eh- renamtlichen Kräften des Ortsvereines ab- geholt. Jede Kleiderspende unterstützt die facettenreiche Arbeit des DRK im Landkreis Konstanz.

weise). Das Deutsche Rote Kreuz bittet die Bevölke- rung um Unterstützung und bedankt sich im Voraus im Namen aller aktiven Rotkreuz Angehörigen.

DRK-Kreisverband Landkreis Konstanz e.V. Konstanzer Straße 74 78315 Radolfzell Tel. 07732 – 94 600 www.DRK-KN.de

Gesammelt werden: Tragbare Kleidung, Wä- sche, Strickwaren, Hüte und Heimtextilien aller Art sowie Schuhe (Schuhe bitte paar-

Auch 2014 wird der Landwirtschaftspreis für unternehmerische Innovationen (L•U•I) vergeben! Innovationen (L•U•I) vergeben!

Noch bis 30. Juni bewerben! Bereits zum 18. Mal wird im Jahr 2014 der L•U•I vergeben. Bewerben können sich alle landwirtschaftlichen Betriebe und Unter- nehmen oder solche, die in beispielhafter Weise im vor- und nachgelagerten Bereich mit der Landwirtschaft zusammenarbeiten. Das können Betriebe der Gastronomie, des Handwerks oder des Handels sein oder aber Einzelpersonen, Gruppen oder Gemeinden mit herausragenden Ideen. Es werden die Kategorien Landwirtschaft, Unternehmens- kooperation und Initiativen für Gemeinden unterschieden.

Der L•U•I ist insgesamt mit 5.000 Euro do- tiert und wird von der ZG Raifeisen eG und dem Baden-Württembergischen Ge- nossenschaftsverband gestiftet. Sie tra-

Höri-Woche

Ge- nossenschaftsverband gestiftet. Sie tra- Höri-Woche gen den L•U•I gemeinsam mit den drei be -

gen den L•U•I gemeinsam mit den drei be- rufständischen Landjugendverbänden in Baden-Württemberg, den Landfrauen- und Bauernverbänden sowie der Universität Ho- henheim.

Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2014

Bewerbungsunterlagen gibt es als Down- load unter www.lui-bw.de oder bei den beteiligten Organisationen. Dort inden Sie auch Beispiele von L•U•I - Siegern der letz- ten Jahre. Ansprechpartner für Südbaden ist Alexander Seibold vom Bund Badischer Landjugend: 07 61 – 271 33 552 oder alexander.seibold@blhv.de

Der VdK Sozialrechtsschutz gGmbH informiert:

Die nächsten Sprechtage des Sozialverban- des VdK, indet statt in:

Radolfzell, VdK Geschäftsstelle Bleichwiesenstr. 1/1

jeden Dienstag von 9°° - 15.30 Uhr jeden Donnerstag von 9°° - 12°° Uhr

der Sprechtag am 17. April entfällt!!!!

Konstanz, VdK Geschäftsstelle Kreuzlingerstr. (Eingang über Schefelstr.) am Mittwoch den, 02. April v. 8.30 – 12°° Uhr

Bitte um vorherige Terminvereinbarung unter der Tel.-Nr.: 07732 - 92 36-0

Informiert und beraten wird in allen so- zialrechtlichen Fragen, u. a. im Schwer- behindertenrecht, in der gesetzlichen Unfall-, Renten-, Kranken- und Plegever- sicherung.

Für Fragen oder Infos erreichen Sie die VdK SRgGmbH Geschäftsstelle in Radolf- zell Tel. 07732 – 92 36-0

Geschäftsstelle in Radolf- zell Tel. 07732 – 92 36-0 Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger
Geschäftsstelle in Radolf- zell Tel. 07732 – 92 36-0 Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger
Geschäftsstelle in Radolf- zell Tel. 07732 – 92 36-0 Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri Seelsorger

Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri

Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer, Klosterplatz 3, Öhningen, Tel. 07735 93020 Gemeindereferentin Marlies Kießling, Kirchgasse 4, Gaienhofen-Horn, Tel. 07735 938541, E-Mail: m.kiessling@kirchen-hoeri.de Pfarrer Eberhard Grond, pens., Breitlenring 11, Öhningen, Tel. 07735 919377 Pfarrer Helmut J. Benkler, pens., Pankratiusweg 1, Öhningen-Wangen, Tel. 07735/9374718 Pfarrer Gerhard Klein, pens., Hauptstraße 47, Moos-Weiler, Tel. 07732 9 40 93 50 Pfarrer Gebhard Reichert, pens., Deienmoo- serstraße 5, Moos-Bankholzen, Tel. 07732 822333, E-Mail: reichert.gebhard@t-online.de

Internet und E-Mail Die aktuellsten Hinweise sowie die Termi- ne für die kommende Woche sind auf den Homepages der Kirchengemeinden abruf- bar: www.kirchen-hoeri.de und www.sse-hoeri.de Zentrale E-Mail-Anschrift:

info@kirchen-hoeri.de

Pfarrbüro Öhningen, Klosterplatz 3, 78337 Öhningen Tel. 07735 93020, Fax: 930222 Montag/Dienstag/Donnerstag/Freitag,

09.00 - 12.00 Uhr

E-Mail: info@kirchen-hoeri.de Pfarrbüro Horn, Kirchgasse 4, Gaienhofen Tel. 07735 2034, Fax: 939722 Dienstag und Donnerstag, 09.00 - 12.00 Uhr E-Mail: kath.pfarramt.horn@t-online.de Pfarrbüro Weiler, Hauptstraße 47, Moos-Weiler Tel. 07732 4320, Fax: 4340 Dienstag und Freitag, 10.00 - 13.00 Uhr E-Mail: Kath.pfarramt.weiler@t-online.de

Kindergärten in Trägerschaft der Seelsorgeeinheit Kindergarten Bankholzen, Tel. 07732 53689 Kindergarten Schienen, Tel. 07735 3639

Proben unserer Kirchenchöre:

Kirchenchor Schienen/Wangen:

Dienstag, 19.30 Uhr

Kirchenchor Öhningen: Montag, 20.00 Uhr im Bernhardsaal Öhningen Kirchenchor Vordere Höri: Montag,

19.00 Uhr im Pfarrzentrum Weiler

Chor Höriluja: Mittwoch, 19.30 Uhr im Johanneshaus Horn Männer-Chor-Gemeinschaft Moos-Horn:

onnerstag, 19.30 Uhr

Krabbel- und Spielgruppen Öhningen: Mittwoch, 09.30 - 11.00 Uhr Kontaktperson: Carmen Zimmermann (Tel. 07735/440448) www.krabbelgruppe-oehningen.jimdo.com Wangen: Dienstag, 15.00 - 16.30 Uhr Kontaktperson: Nancy Goßmann (Tel. 0177/8647405)

Weiler: Dienstag 9.30 - 11.00 Uhr Kontaktperson: Daniela Straub - Tel. 07732/929585 Horn: Freitag, 9.30 – 11.00 Uhr Kontaktperson:

Anja Schöne (07735/9191938)

Rosenkranz Pfarrkirche Wangen: täglich um 17.00 Uhr Pfarrkirche Weiler: freitags um 17.00 Uhr

Vordere Höri

Sieben Schmerzen Marien, Moos St. Blasius, Bankholzen St. Leonhard, Weiler

Ökumenische Bibelwoche auf der Höri von Montag, 24. März bis Freitag, 28. März 2014 (bitte beachten Sie die Angaben unter der Rubrik Hintere Höri)

Freitag, 21. März – Vom Tag - Wei 17.00 Rosenkranzgebet

Samstag, 22. März – Vom Tag - Ba 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Gud- run, Anna und Anton Waibel, sowie für Karo- line und Josef Thum)

Sonntag, 23. März – 3. Fastensonntag - Wei 9.30 Heilige Messe (für Wilhelm Röcho und verst. Angeh., sowie für Erich Hepfer)

Dienstag, 25. März – Hochfest Verkündigung des Herrn - Ba 9.00 Heilige Messe

Freitag, 28. März – Vom Tag - Wei 17.00 Rosenkranzgebet

Samstag, 29. März – Vom Tag - Gai 09.30 – 17.00 Ökumenischer Frauentag in Gaienhofen Moos 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Maria und Josef Bohner, Hilde sowie für Ed- mund und Herbert Wieland und für Ewald und Luise Kunz und verst. Angeh.)

Sonntag, 30. März – 4. Fastensonntag – Beginn der Sommerzeit - Wei 9.30 Heilige Messe (für Kurt Held, sowie für Rita Bruttel, Verst. der Fam. Graf/Bruttel und für Petra Schobloch)

Mittlere Höri

St. Johann, Horn St. Mauritius, Gaienhofen St. Agatha, Hemmenhofen

Ökumenische Bibelwoche auf der Höri von Montag, 24. März bis Freitag, 28. März 2014 (bitte beachten Sie die Angaben unter der Rubrik Hintere Höri)

Sonntag, 23 März – 3. Fastensonntag Horn 09.30 Heilige Messe (für Pirmin Rauh sowie für Engelbert und Berta Scheu)

Donnerstag, 27. März – Vom Tag Gai 15.30 Heilige Messe im Seeheim Höri

Freitag, 28. März - Herz-Jesu-Freitag Horn 09.30 Elterngebet Öhn 19.30 Ökumenischer Gottesdienst zum Abschluß der Bibelwoche Gen. 50, 15-26 – in der Kirche anschl. Apéro im Bernhardsaal im Kloster Öhningen

Samstag, 29. März – Vom Tag Gai 09.30 – 17.00 Ökumenischer Frauentag in der Evang. Internatsschule Gaienhofen Gai 18.30 Sonntagvorabendmesse (für die Pfarrgemeinde)

Sonntag, 30. März – 4. Fastensonntag (Laetare) Horn 09.30 Heilige Messe (für Liesl Lang so- wie für Stefan Ruhland und Klara Repphuhn)

Hintere Höri

St. Hippolyt und Verena, Öhningen St. Genesius, Schienen St. Pankratius, Wangen

Samstag, 22. März – Vom Tag Sch 18.30 Wortgottesdienst

Höri-Woche

März – Vom Tag Sch 18.30 Wortgottesdienst Höri-Woche Sonntag, 23. März – 3. Fastensonntag Öhn 09.30

Sonntag, 23. März – 3. Fastensonntag Öhn 09.30 Heilige Messe (für Otto Maßler sowie für Hildegard Berchtold)

Montag, 24. März – Vom Tag Wa 19.30 Ökumenische Bibelwoche Gen. 37 – im Pfarrheim St. Josef Wangen

Dienstag, 25. März – Hochfest Verkündigung des Herrn Wa 18.30 Heilige Messe (für Pfr. Robert Berthold) Horn 19.30 Ökumenische Bibelwoche Gen. 39, 1-19 – im Johanneshaus Horn

Mittwoch, 26. März – Vom Tag Öhn 09.00 Wortgottesdienst Stein am Rhein – 19.30 Ökumenische Bi- belwoche Gen. 41 – im Mesnerhaus Stein am Rhein

Donnerstag, 27. März – Vom Tag Sch 19.30 Monatsmesse der Totenbruder- schaft Gai 19.30 Ökumenische Bibelwoche - Filmvorführung im Ev. Gemeindesaal

Freitag, 28. März – Vom Tag Sch 09.00 Wallfahrtsmesse Horn 09.30 Elterngebet Öhn 15.00 Weggottesdienst der Erstkom- munionkinder Öhn 19.30 Ökumenischer Gottesdienst zum Abschluß der Bibelwoche Gen. 50, 15-26 – in der Kirche anschl. Apéro im Bernhardsaal im Kloster Öhningen

Samstag, 29. März – Vom Tag Gai 09.30 – 17.00 Ökumenischer Frauentag in der Evang.Schule Gaienhofen Wa 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Her- mine und Josef Denz)

Sonntag, 30. März – 4. Fastensonntag – BEGINN DER SOMMERZEIT Öhn 09.30 Heilige Messe (für Theresia Mass- ler sowie für Marga und Georg Kumpfmüller und Jahrtag für Walter und Rosa Leutze)

Gemeinsame Nachrichten für alle Kirchengemeinden

Ökumenische Bibelwoche auf der Höri von Montag, 24. März bis Freitag, 28. März 2014 (bitte beachten Sie die Termine und Veran- staltungsorte am jeweiligen Tag unter der Rubrik Hintere Höri)

Aufruf der deutschen Bischöfe zur Fastenaktion MISEREOR 2014 Liebe Schwestern und Brüder, „wenn es in vielen Teilen der Welt Kinder gibt, die nichts zu essen haben, dann macht das keine Schlagzeilen, wenn aber die Bör- sen um zehn Punkte fallen, ist es eine Tra- gödie.“ Mit diesen eindringlichen Worten unterstreicht Papst Franziskus, dass die Wertmaßstäbe unserer Welt aus dem Lot ge-

raten sind. Wir dürfen uns nicht damit abin- den, dass weltweit 870 Millionen Menschen Hunger leiden und alle fünf Sekunden ein Kind an Unterernährung stirbt. Dies verlangt von uns ein entschiedenes und mutiges Handeln. Die Fastenaktion MISEREOR steht unter dem Leitwort: „Mut ist, zu geben, wenn alle neh- men“. Alle Christen sind aufgefordert, die Ausbeutung von Mensch und Natur zu be- enden. Ungezügeltes Streben nach immer mehr Wachstum und Besitz zerstört unsere Lebensgrundlage. Wir deutschen Bischöfe bitten Sie deshalb herzlich um Ihre groß- herzige Spende bei der Fastenkollekte für die Arbeit von MISEREOR. Schließen wir uns Papst Franziskus an, wenn es uns zuruft: „Ich möchte, dass wir uns alle ernsthaft bemü- hen, der Kultur des Verschwendens und des Wegwerfens entgegenzuwirken, um eine Kultur der Solidarität und der Begegnung zu fördern.“ Für das Erzbistum Freiburg Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, Apostoli- scher Administrator

Im Rahmen der diesjährigen Fastenakti- on MISEREOR kommt Herr Dr. Karl Weber, stellvertretender Leiter von MISEREOR, in unsere Seelsorgeeinheit Höri zu Be- such. Am Freitag, 04.04.2014 um 19.30 Uhr im Johanneshaus in Horn erläutert Dr. We- ber in einem Vortrag, die Arbeit von MI- SEREOR. Am Samstag/Sonntag, 05./06. April be- sucht er verschiedene Gottesdienste in unseren Gemeinden auf der Höri und be- sucht auch die Aktion: Suppensonntag in Weiler am 06. April 2014

Elterngebet Gebet - Gespräch – Frühstück am Freitag, 28. März 2014 um 09.30 Uhr in

Elterngebet Gebet - Gespräch – Frühstück am Freitag, 28. März 2014 um 09.30 Uhr in der Kirche Horn

Eingeladen sind alle Mütter/Väter mit ihren Kindern zum gemeinsamen Gebet.

Landwirtschaftliche Grundstücke zu verkaufen Das Grundstück Flst.Nr. 503 mit 1,96 ar im Gewann„Halde“ und das Grundstück Flst.Nr. 495 mit 0,92 ar im Gewann„Halde“ der Gemarkung Weiler (Moos) sind zu verkaufen. Kaufangebote sind bis zum 31.03.2014 an das Erzb. Ordinariat Freiburg, Schofer- str. 2, 79098 Freiburg zu richten.

Weitere Auskünfte erhalten Sie beim Ordinariat Freiburg unter Tel.Nr. 0761/2188-321 (Herr Beha)

Kirchenchor hat neuen Vorstand

Bei seiner Haptversammlung hat der Kir- chenchor der Vorderen Höri einen neuen Vorstand gewählt. Unter der Wahlleitung von P Pfarrer Hutterer wurden gewählt:

Bettina Wieland (1.Vors.), Gabriele Sestito (2.Vors.), Reinhild Graf (Kasse), Margot Rie- ger (Schriftführung), Kornelia Riedmüller und Constanze Hundt als Beisitzerinnen. - Vor der Wahl wurde die bisherige Vorstand- schaft, an der Spitze Rosemarie Massler, mit Dank und viel Anerkennung verabschiedet. Rosemarie Massler war über 25 Jahre 1. Vor- sitzende und hat in dieser Zeit die Wege des Chores geführt unf begleitet. Ihr zur Seite standen Helga Hartmann, Ingrid Herzog und Bernd Wagenbach; Horst Gasser war Beisitzer und Josef Hufnagl Kassenprüfer:

Mit Dank und Blumen nahm man Abschied, aber die neue Vorsitzende bat die „alte“ Mannschaft sogleich, auch künftig mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Evangelische Kirchengemeinde auf der Höri

Wort zur Woche:

Von all dem Guten, das der HERR dem Haus Israel zugesagt hatte, war nichts dahingefal- len; alles war eingetrofen. Josua 21,45

Sa., 22.03. 14h00 Konirmandenwochenende mit Über- nachtung im Gemeindesaal Gaienhofen

So., 23.03. 10h00 Gottesdienst in der Melanchthonkir- che in Gaienhofen (Pfr. Klaus )Predigtreihe Glauben: Was denken junge Menschen über den Glauben? (Konirmandengottesdienst) Parallel indet Kindergottesdienst statt.

Mo., 24.03. 19h30 Ökumenischer Bibelabend: 1. Mose 37: Geliebt und gehasst. (Pfrin Tramer) Wan- gen – Josefsheim (Einzelheiten unten)

Di., 25.03. 15h00 Spätlese – Als Frauen ihren Mann stehen mussten.Im Gemeindehaus in Gaien- hofen (Näheres s.u.) 19h30 Ökumenischer Bibelabend: 1. Mose 39: Geschätzt und bloßgestellt (Gemeinde- referentin M. Kießling) Horn Johanneshaus 19h45 Vokalensemble Gaienhofen im Mu- siksaal der Internatsschule

Mi., 26.03. 9h00 Gaienhofen- ökumenisches Frauen- frühstück im Gemeindehaus 16h00 Konirmanden-Unterricht im Ge- meindehaus in Gaienhofen 19h30Ökumenischer Bibelabend: 1. Mose 41: Befördert und beauftragt (Pfr. Klaus) Stein am Rhein Mesmersaal

Höri-Woche

(Pfr. Klaus) Stein am Rhein Mesmersaal Höri-Woche Do., 27.03. 19h30 Ökumenischer Bibelabend: Aus- schnitte

Do., 27.03. 19h30 Ökumenischer Bibelabend: Aus- schnitte aus einem Film mit Gespräch Gai- enhofen evang. Gemeindesaal

Fr., 28.03. 19h30 Chörleprobe im Gemeindehaus in Gaienhofen 19h30 Ökumenischer Gottesdienst: 1. Mose 50. Klosterkirche Öhningen anschließend Apero im Bernhardsaal

Sa., 29.03.

Christen auf europäischem Boden gilt. Mit ihr kam der Glaube noch Europa, prägte Kultur und Werte. Oder da ist Abraham, der im Alter von 75 Jahren seine Heimat verlässt und ins Ungewisse aufbricht. Oder da ist ein Elia, der sich für den Glauben einsetzt aber bald kräftemäßig aufgezehrt ist. In diesen biblischen Glaubensgeschichten kann man seine eigene gespiegelt sehen mit ihren Aufbrüchen, aber auch Durststrecken. Ge- hen sie mit auf eine Entdeckungsreise des Glaubens.

9:30

17:00

Ökumenischer

Frauentag

Sonntag, 23. März Gaienhofen

 

Wurzeln

und

Flügel.In

der

evangelischen

Was

denken

junge

Menschen

über

den

Schule Gaienhofen

So., 30.03. 10h00 Gottesdienst in der Petruskirche in Kattenhorn (Pfr. Klaus) Predigtreihe Glau- ben: Elia- müder und gestärkter GlaubeDer Gottesdienst wird musikalisch gestaltet vom Vokalensemble Gaienhofen unter der Lei- tung von S. Schmidgall

Besuchen Sie uns im Internet unter:

http://www.evkirche-hoeri.de/home.html Oder im Pfarramt: Gütebohlweg 4, 78343 Gaienhofen. Tel.: 07735/2074 Fax: 07735/1431 Mail: Pfarrer Klaus:

Roland.Klaus@kbz.ekiba.de, Pfarramt: gaienhofen@kbz.ekiba.de Pfarrer Klaus hat keine festgelegten Sprech- zeiten. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit ihm unter der oben genannten Telefon- nummer oder per Mail. Fr. Koch ist mittwochs und donnerstags von 9.30-11.30 im Pfarramt

Predigtreihe Glauben im März Männer und Frauen des Glaubens werden im Mittelpunkt der Predigtreihe stehen. Menschen haben ihre Erfahrungen mit Gott gemacht und das hatte Auswirkungen auf ihr Leben, ihr Denken und ihr Handeln. Da ist Lydia eine Purpurhändlerin, die als erste

Glauben? (Konirmandengd.)

Sonntag, 30. März Kattenhorn Elia- müder und gestärkter Glaube

(jeweils 10.00 Uhr in der Melanchthonkirche Gaienhofen bzw. Petruskirche Kattenhorn Spätleseeinladung Bei unserem nächsten Spätlesetrefen am 25. März um 15 Uhr im Gemeindehaus in Gaienhofen wollen wir uns nach Kafee und Kuchen mit den Briefen einer Freiburge- rin beschäftigen, die im 1. Weltkrieg ihrem Mann jeden Tag geschrieben hat, mit ihren Freuden, kleinen Vergnügungen, Erwartun- gen ans Kriegsgeschehen, aber auch mit ihren Sorgen – vor allem in Versorgungsfra- gen, mit den Verordnungen usw. Wir werden sehen, wie sie im Laufe der vier Jahre immer selbständiger wird. Es wird ein lebendiges Bild der längst vergangenen Zeit entstehen.

ein lebendiges Bild der längst vergangenen Zeit entstehen. Kindergottesdienst- Einladung Wir wollen dich herzlich

Kindergottesdienst-

Einladung Wir wollen dich herzlich einladen zum Kindergot- tesdienst Der nächste indet am 23.03 .wieder in Gaien- hofen statt. Wir würden uns freuen, wenn du mit dabei wirst Wir, das sind Lea Schumacher, Mara Dosch,

Ökumenische Bibelabende 24. März - 28. März 2014 Eine Ökumenische Bibelwoche indet vom 24.März. -28.März statt. Es beteiligen sich die ka- tholischen Pfarrgemeinden der Höri, die Evangelische Gemeinde auf der Höri und die Evan- gelisch- Reformierte Gemeinde in Stein am Rhein. Die Bibelabende werden sich mit der bi- blischen Person des Josef beschäftigen. Seine Lebensgeschichte wird in der Bibel mit den Wortenzusammengefasst: „Ihr habt es böse mit mir gemeint. Aber Gott hat es gut werden lassen“. Die Abende beginnen jeweils um 19.30 Uhr.

Datum/Zeit Mo, 24.3.201319.30 Uhr

Di, 25.3.201319.30 Uhr

Mi, 26.3.201319.30 Uhr

Do, 27.3.201319.30 Uhr

Fr, 28.3.201319.30 Uhr

Ort/ jeweils 19.30 Uhr

Wangen - JosefsheimSchienerbergstr. 19, Pfrin. J. Tramer

1. Mose 37: Geliebt und gehasst

Horn - Johanneshaus 1. Mose 39: Geschätzt und bloß- gestellt Gemeindereferentin M.Kießling Stein am Rhein - Mesmersaal 1. Mose 41:

Befördert und beauftragt Pfr. R. Klaus Gaienhofen - evang. Gemeindesaal Ausschnitte aus einem Film mit Gespräch

Ökumenischer Gottesdienst Klosterkirche in Öhningen -

1. Mose 50anschließend: Apero im Bernhardsaal

Höri-Woche

Höri-Woche Maria Nägele, Beate Braun und Corina Rie- kewald Termine: 23.03./06.04./04.05. um 10.00 Uhr in der

Maria Nägele, Beate Braun und Corina Rie- kewald Termine: 23.03./06.04./04.05. um 10.00 Uhr in der Melanchthonkirche Gaienhofen

Nach einem gemeinsamen Eingangsteil mit den Erwachsenen gehen die Kinder mit ih- ren Helfern zusammen in den angrenzen- den Gemeinderaum und feiern dort weiter. (Wir singen, basteln, beten, hören bibl. Ge- schichten, und spielen)

Gottesdienst am 30.3.2014 in Kattenhorn mit dem Vokalensemble Gaienhofen Nach der überaus erfolgreichen Interpretati- on des Mozart-Requiems in Singen und Ra- dolfzell wird das Vokalensemble Gaienhofen unter der Leitung von Siegfried Schmidgall am 30.3.2014 den Gottesdienst in der Pet- ruskirche in Kattenhorn mitgestalten.

in der Pet- ruskirche in Kattenhorn mitgestalten. Bilder: Marita Windhab Vorankündigung: Ökumenischer

Bilder: Marita Windhab

Vorankündigung:

Ökumenischer Frauentag – Wurzeln und Flügel - am Samstag, den 29. März von 9:30 – 17:00 in der evangelischen Schule in Gai- enhofen. Flyer mit näheren Informationen inden sie in der Kirche. Anmeldungen bis 20.03. bitte im Pfarramt:

gaienhofen@kbz.ekiba.de oder 07735/2074 Ab 21.03. melden Sie sich bitte direkt bei Frau Ingrid Zeller an. Sie ist folgenderma- ßen zu erreichen: ingrid-zeller@gmx.de,

07734/6991

Evangelische Kirchengemeinde Böhringen

mit den Orten Böhringen, Reute, Überlingen, Bohlingen, Bankholzen, Moos, Iznang, Weiler

Paul-Gerhardt-Kirche Paul-Gerhardt-Str.2, 78315 Radolfzell Tel.: 07732 2698, Fax: 07732 988504, E-Mail:

sekretariat@ekiboe.de

Öfnungszeiten des Pfarramtes:

Dienstag und Donnerstag von 09:00-11:00 Uhr Mittwoch von 10:00-12:00 Uhr (außer in den Schulferien)

Sonntag 23.03.2014

10 Uhr Gottesdienst Predigtreihe Teil 1 „Je-

der ist normal – bist du ihn kennenlernst! Wie Beziehungen gelingen können.“ (Pfr. Weimer), parallel Kindergottesdienst

Freitag 28.03.2014

19 Uhr Abendandacht AufAtmen

Sonntag 30.03.2014

10 Uhr Gottesdienst Predigtreihe Teil 2 „Je-

der ist normal – bis du ihn kennenlernst! Wie Beziehungen gelingen können.“ (Pfr. Wei- mer), parallel Kindergottesdienst

Sonntag 06.04.2014

10 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Saft)

(Pfr. Matuschek), parallel Kindergottesdienst

Donnerstag 10.04.2014

15 Uhr S(enioren)-Klasse im Gemeindesaal

Sonntag 13.04.2014

10 Uhr Gottesdienst (Pfr. Weimer)

Gründonnerstag 17.04.2014

19 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl (Wein)

(Frau Zöller)

Karfreitag 18.04.2014

10 Uhr Gottesdienst mit Kirchenchor und

Abendmahl (Wein) (Pfr. Weimer)

20 Uhr Tenebrae-Gottesdienst (Frau Haus-

mann)

Ostersonntag 20.04.2014 6 Uhr Osternachtgottesdienst mit anschlie- ßendem Frühstück (Frau Hausmann)

10 Uhr Familien-Gottesdienst mit Mini-Gos-

pel-Chor (Pfarrer Weimer)

Freitag 25.04.2014

19 Uhr Abendandacht AufAtmen

Sonntag 27.04.2014

10 Uhr Gottesdienst (Frau Scheuer), parallel

Kindergottesdienst

Uhr Gottesdienst (Frau Scheuer), parallel Kindergottesdienst Ausstellung „Albert Welti. Druckgraphik“ Das
Uhr Gottesdienst (Frau Scheuer), parallel Kindergottesdienst Ausstellung „Albert Welti. Druckgraphik“ Das
Uhr Gottesdienst (Frau Scheuer), parallel Kindergottesdienst Ausstellung „Albert Welti. Druckgraphik“ Das

Ausstellung „Albert Welti. Druckgraphik“

Das Hermann-Hesse-Höri-Museum zeigt in einer Kabinett-Ausstellung vom 1.4. bis 21.9.2014 Druckgraphik des Schweizer Malers und Graikers Albert Welti. 1862 in Zürich geboren, stu- dierte Welti an der Münchner Akademie und später im Atelier von Arnold Böcklin. Welti indet hier zu einem eigenen, fabulierenden Stil voller Phantasie und Naturverbundenheit. München wird zunächst Weltis Wohnsitz, zum engeren Freundeskreis zählen Ernst Kreidolf und Wilhelm Balmer, ab 1905 gehört auch der Schriftsteller Hermann Hesse dazu. Bereits 2007 widmete das Hermann-Hesse-Höri-Museum dieser Künstlerfreundschaft eine eigene Ausstellung. So geht der Titel von Hesses Romanfragment „Das Haus der Träume“ auf ein gleichnamiges Bild und eine Lithographie von Welti zurück, Werke, die den Schriftsteller tief beeindruckten. Als Welti 1912 starb, zog die Familie Hesse in sein Berner Haus; in diesem Domizil hat der Dich- ter dann 1917 die Einführung zu einer Welti-Monographie geschrieben und ihm damit ein bleibendes Denkmal gesetzt. Die druckgraphischen Blätter bilden eine eigene qualitätvolle Gruppe im Werk Weltis. Sie sind gekennzeichnet durch die speziische Stimmung der Jahr- hundertwende. Entsprechend den formalistischen Tendenzen dieser Zeit setzt Welti Dynamik der Linien und ihrer Formen ein. Seine Bildthemen, wie beispielsweise die „Lebensalter“ oder Darstellungen von traumhaften Dämmerzuständen transportieren ganz besondere Atmo- sphären mit realistischen und phantastischen Zügen, in denen sich Alltägliches mit Surrea- lem mischt. Die Mehrdeutigkeit seiner Bildthemen zeigt sich besonders intensiv in Arbeiten, in denen er Übergänge thematisiert, hier ist das Motiv der Brücke immer wieder im Zentrum, wie im Blatt „Die Fahrt ins zwanzigste Jahrhundert“, 1899. In zahlreichen weiteren Arbeiten erfolgt eine Zuspitzung des Unheimlichen und Irrealen. Weitere Informationen sind erhältlich beim Hermann Hesse-Höri-Museum, Kapellenstraße 8, 78343 Gaienhofen, Tel.: 07735/440949, www.hermann-hesse-hoeri-museum.de, info@hermann-hesse-hoeri-museum.de, Öfnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr.

info@hermann-hesse-hoeri-museum.de, Öfnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 – 17 Uhr. Freitag, den 21. März 2014 16

Höri-Woche

Höri-Woche »UND WILLST DU NOCH BÜ- CHER, KAUF ICH SOWIESO FÜR EUCH ALLE.« Sonderausstellung im MUSEUM

»UND WILLST DU NOCH BÜ- CHER, KAUF ICH SOWIESO FÜR EUCH ALLE.«

Sonderausstellung

im

MUSEUM

HAUS

DIX zu Buchzeichnungen von Otto Dix für seine Kinder

15. März bis 31. Oktober 2014 In einem Brief vom 1. November 1938 an seine älteste Tochter Nelly schreibt der Künstler Otto Dix: »Und willst Du noch Bü- cher, kauf ich sowieso für Euch alle.« Dieses Zitat deutet an, welche große Rolle Bücher für die Familie Dix spielten. Im Hause Dix am Bodensee waren zahlreiche Bände vor- handen: Es wurde viel gelesen, rezitiert und auch gegenseitig vorgelesen. Häuig folg- ten anschließend Diskussionen über das Gehörte. Vor allem Nelly Dix verschlang die Literatur regelrecht. Die Familienbibliothek, die sich seit den 1960er Jahren im Keller befand, wies eine große Bandbreite auf. Sie umfasste antike Schriften von Herodot und Äsop, die Klassiker Grimmelshausen, Goethe und Schiller, Literatur von Jean Paul und Rin- gelnatz, historische Erzählungen von Lewis Wallace sowie unzählige Abenteuerromane, Krimis und fantastische Prosa. Bücher waren auch gern gesehene Geschen- ke zu Weihnachten und den Geburtstagen. Die Exemplare, die Dix selbst für seine Kinder Ursus, Jan und Nelly ausgewählt hatte, ent- halten häuig Zeichnungen und Widmungen

des Künstlervaters. In den Skizzen nimmt Dix meist Bezug auf den Titel des Buches, sei- nen Inhalt oder auf Motive des Einbandes. In diesen privaten Arbeiten erweist sich Dix als liebevolle und fantasiereiche Vaterigur. Die Sonderausstellung im Salon Martha Dix des Museum Haus Dix zeigt zum ersten Mal sechzehn dieser persönlichen Buchzeich- nungen aus den 1930er Jahre. Die Bücher sind Leihgaben von Jan und Andrea Dix.

Öfentliche Führungen Sonntag, 30. März 2014, 14 Uhr und 15.30 Uhr fortan jeden 2. und 4. Sonntag im Monat, je- weils 14 Uhr und 15.30 Uhr

Information und Anmeldung:

Museum Haus Dix (Eine Einrichtung des Kunstmuseums Stuttgart, Otto-Dix-Weg 6, 78343 Gaienhofen-Hemmenhofen, Tel. 07735/937160, Fax 9371611, dix@kunstmuseum-stuttgart.de, www.museum-haus-dix.de

Öfnungszeiten Dienstag bis Sonntag, 11–18 Uhr 15. März bis 31. Oktober

Führungen nach Vereinbarung

+49 (0)7735 / 937160 dix@kunstmuseum-stuttgart.de

+49 (0)7735 / 937160 dix@kunstmuseum-stuttgart.de Alkoholssüchtig - Hilfe für Angehörige Seit fünf Jahren
+49 (0)7735 / 937160 dix@kunstmuseum-stuttgart.de Alkoholssüchtig - Hilfe für Angehörige Seit fünf Jahren
+49 (0)7735 / 937160 dix@kunstmuseum-stuttgart.de Alkoholssüchtig - Hilfe für Angehörige Seit fünf Jahren

Alkoholssüchtig - Hilfe für Angehörige

Seit fünf Jahren bietet die Selbsthilfegruppe „Al-Anon“ auch in Radolfzell Unterstützung für Freunde und Angehörige von alko- holkranken Menschen an. Der Leidensdruck der Angehörigen ist groß, dazu kommt die Angst, sich zu ofenbaren. Vertuschen, kon- trollieren, Schuldgefühle und Hillosigkeit sind häuige Reaktionen auf das übermäßi- ge Trinken. In der Selbsthilfegruppe gibt es Hilfe durch Informationen, Erfahrungsaus- tausch und das Arbeiten im „12-Schritte- Programm“. Die Anonymität schaft Vertrau- en und schützt die Teilnehmer. Trefen: jeden Montag, 19.30-21.00 Uhr, Mehrgenerationenhaus, Teggingerstr.16 Infos: www.al-anon.de

Kath. Landfrauenbewegung Freiburg

Erholungsurlaub für ältere Frauen 10. - 16. Mai 2014 im Hotel St. Elisabeth, Kloster Hegne Ferien machen und sich erholen, den Früh- ling am Bodensee genießen, zusammen sin- gen, aus dem eigenen Leben erzählen und andere Frauen kennen lernen, sich mit dem Leben der Seligen Schwester Ulrika direkt am Ort ihres Wirkens beschäftigen, Gottes- dienst feiern, zusammen beten. Dies können Sie im Rahmen der Erholung für ältere Frau- en (ab ca. 70 Jahre) erleben. Die Gruppe wird ganztägig begleitet. Kosten: Vollpension, Auslüge u.a., je nach Zimmerwahl zwischen 580 € und 690 € je Person. Weitere Informati- onen: Ingrid Veit, Tel. 07557-8417 oder KLFB Freiburg, Ingrid Kunz, Tel. 0761-5144-76243. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Sommeröfnungszeiten Hermann-Hesse-Höri-Museum

Im Hermann-Hesse-Höri-Museum Gaienhofen gelten wieder die Sommeröfnungszeiten. Es ist von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöfnet. Ab 1.4. bis 21.9.2014 ist die Sonderausstellung„Albert Welti – Druckgraik“ zu sehen. Weitere Informationen unter Tel:

07735/440949, info@hermann-hesse-hoeri-museum.de.

Tel: 07735/440949, info@hermann-hesse-hoeri-museum.de. Das Museum Fischerhaus eröfnet die Sai- son mit einem

Das Museum Fischerhaus eröfnet die Sai- son mit einem Festvortrag von Prof. Dr. M. Rösch LDA Hemmenhofen am 28.3.2014 um 19.30 Uhr in der Höri-Strandhalle in Wangen.

„Vom Korn der frühen Jahre - sieben Jahrtausende Ackerbau und Kulturlandschaft“

Dabei wird Prof. Dr. Rösch anhand vieler Bei- spiele aufzeigen, wie und warum die Men- schen in der Jungsteinzeit erstmals sesshaft wurden. Sicher ist, dass der Anbau von Ge- treide eine entscheidende Rolle gespielt hat. Es wird deutlich werden, welche Anstren- gungen notwendig waren, das tägliche Brot zu backen. Anhand von archäologischen Funden aus den Pfahlbausiedlungen der Wangener Bucht (seit Juni 2011 UNESCO Weltkulturer- be) können viele Schritte für den Anbau, die Ernte und die Aufbewahrung des Getreides bis zum Verzehr nachvollzogen werden. Spannend ist auch die Frage, welche Getrei- dearten damals angebaut wurden. Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihren Besuch. Nach Abschluss des Vortrags eröfnen wir mit Prof. Rösch die gleichnamige Ausstel- lung im Museum Fischerhaus.

Ostern auf dem See

Eventfahrten mit der Höri-Fähre „MS Liberty“ Achtung: Aufgrund des niedrigen Was- serstandes alle Fahrten ab Gaienhofen! Karfreitag Saisoneröfnungsfahrt „Fisch und Schif“ 18.04.2014, 11.00 Uhr, mit Fischteller (auch Käse- oder Vesperteller möglich) ab Steg Gaienhofen, 2 Stunden, 27,50 € inkl. Essen Ostersonntag Nachmittagsrundfahrt „Kafee und Kuchen“ 20.04.2014 und, 14.30 Uhr ab Steg Gaien- hofen, ca. 1 ½ Stunden, 11 € Ostersonntag Italienisches Bufet 20.04.2014, 18.00 Uhr ab Steg Gaienhofen, ca. 2,5 h, im Vorverkauf 37 € beim Gästebü- ro, Abendkasse 38,50 € Ostermontag Italienisches Bufet 21.04.2014, 18.00 Uhr ab Steg Gaienhofen, ca. 2,5 h, im Vorverkauf 37 € beim Gästebü- ro, Abendkasse 38,50 € Anmeldung undVorverkauf: Kultur- u. Gäste- büro, 78343 Gaienhofen; Tel.: 07735/81823, info@gaienhofen.de Durchführung: Schiffahrt Lang, Tel. 07735- 8891, Fax 07735-8831, info@schiffahrtlang. de, www.schiffahrtlang.de

Höri-Woche

Höri-Woche Idyllische Schiffsrundfahrt in den Untersee, mit Überraschungs-Buffet,“live“ an Bord zubereitet von
Idyllische Schiffsrundfahrt in den Untersee, mit Überraschungs-Buffet,“live“ an Bord zubereitet von Küchenchchef

Idyllische Schiffsrundfahrt in den Untersee, mit Überraschungs-Buffet,“live“ an Bord zubereitet von Küchenchchef Martin Hagmüller:

“PRE-Saisonopening“ Sonntag, 30. März 2014

Frühlingserwachen auf dem Untersee:

Ein Streifzug durch die Chinesische Küche mit Frühlingsrollen, Wokgerichten und mehr….

Abfahrt Steg Gaienhofen: 11.30Uhr

Boarding ab 11.00Uhr Dauer: ca. 2 ½ Stunden, open End am Steg Fahrpreis an Bord inkl. Buffet: €30,00 bei VVK Kinder bis 12J.=15.-- Getränke sind an Bord erhältlich. Änderungen vorbehalten VVK=Vorverkauf+Gästekarte nur mit Vorkasse im Gästebüro möglich.

Anmeldung, Auskunft + Vorverkauf nur im:

Kultur + Gästebüro Gaienhofen Im Kohlgarten1 78343 Gaienhofen Tel. 07735-81823 info@gaienhofen.de

Durchführung:

Fobelo Catering: www.fobelo.com Schifffahrt Lang: www.schifffahrtlang.de info@schifffahrtlang.de

Meditation

- auf Ostern zu gehen. Herzlich laden wir alle ein - die das Bedürfnis nach Stille, nach Un- terbrechung des Alltags, nach der eigenen Mitte haben – mitein- ander zu schweigen. Wir möchten die Kar- und Ostertage intensiver erleben. Durch Zeiten des Schweigens erschließt sich uns die Fülle des jetzigen Augenblicks. Wir werden achtsamer auf uns selbst, die Menschen um uns und auf Gottes Gegenwart. Vor Ostern trefen wir uns eine Woche lang von Freitag, 11. Ap- ril bis Karfreitag, 18. April abends von 19 bis 20 Uhr im Johan- neshaus in Horn, Obergeschoss. Wir beginnen jeweils mit einer Einführung anhand eines Bibeltextes. Dann folgen eine Zeit des gemeinsamen Schweigens (20 Minuten), meditatives Gehen und nochmals Schweigen. Wir enden mit einem Gebet und Segen. Am ersten Abend, 11. April, bieten wir für alle, die noch keine Erfahrung mit Meditation haben, eine ausführliche Einführung in das Gebet des Schweigens (Herzensgebet) nach der Methode von Franz Jalics an. Wer bereits Erfahrung mit eigenen, erprobten Methoden hat, ist aber genauso eingeladen, mit zu meditieren. Die Teilnahme an allen Terminen ist keine Plicht und erfolgt frei nach den eigenen Möglichkeiten. Als Abschluss sind alle einge- laden zum Ostermorgen-Gottesdienst der Gemeinde am Oster- sonntag, 20. April um 6.00 Uhr. Bitte bringen Sie bequeme Kleidung, warme Socken, eine Decke und falls vorhanden Sitzkissen, Kniehocker o.ä. mit. Wir würden uns freuen, wenn Sie diesen Weg auf Ostern zu mit uns gehen! Weitere Informationen bei Angelika Rothmund (17 58), Maria Hensler (93 99 59) oder Sandra Hart (91 91 61).

Friedrich-Hecker-Gymnasium Radolfzell und Gerhard-Thiel- cke-Realschule Radolfzell

Anmeldetermine für die Klasse 5 im Schuljahr 2014/2015

Mittwoch, 26. März 2014 und Donnerstag, 27. März 2014

am Friedrich-Hecker-Gymnasium

9.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 16.00 Uhr

an der Gerhard-Thielcke-Realschule

8.30 - 15.00 Uhr

Zur Anmeldung sind bitte mitzubrin- gen:

- Geburtsurkunde/Stammbuch - bei Allein-Sorgeberechtigten bitte Nachweis vorlegen

Freie Wähler Gaienhofen

Die öfentliche Aufstellungsversammlung der Kandidatinnen und Kandidaten der Frei- en Wähler Gaienhofen für die Gemeinde- ratswahl im Mai indet am Montag, 24. März 2014 um 20.00 Uhr im „Seehörnle“ in Horn statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Die Aktiven Gaienhofen

„Die Aktiven“ laden ein Wer tritt auf welchem Listenplatz bei der Gemeinderatswahl am 25. Mai an? Sind Sie gespannt, wollen Sie mitdiskutieren? Wir laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zu unserer öfentlichen Aufstel- lungsversammlung am Sonntag, den 23. März 2014 um 18.00 Uhr ins Gasthaus „Seehörnle“ in Horn ein und freuen uns auf Ihr Kommen.

Für die Gemeinderatskandidatinnen und – kandidaten der„Aktiven“ Dieter Grandis Christa Schuler Bernd Sutter

Veranstaltungskalender

Moos

Ausstellung im Rathaus

Kaleidoskop 2014 – Aquarell vom 17.03.2014-25.07.2014 Öfnungszeiten:

Mo. – Do.

Mi.

Fr.

8.00 bis 12.00 Uhr 14.00 bis 18.00 Uhr 8.00 bis 12.30 Uhr

Freitag, 21. März 19:00 Uhr, Jahreshauptversammlung SC Bankholzen-Moos Jugend, Gasthaus Mooswald 20:00 Uhr, Jahershauptversammlung SC Bankholzen-Moos, Gasthaus Mooswald

Samstag, 22. März Alteisensammlung, Musikverein Bankholzen 14:00 Uhr Kinderkleidermarkt, Bürgerhaus Moos 20:00 Uhr, Jahrshauptversammlung Feuer- wehr Moos, Feuerwehrhaus Sonntag, 23. März 18:00 Uhr, Hock am warmen Kachelofen mit einem Vortrag von Zeno Zeiser: Gewann – Namen im Wal der Gemeinde Moos Dienstag, 25. März 14:30 Uhr, Kafee-Nachmittag für Senioren, Ar- beitskreis für Heimatplege, Torkel Bankholzen 15:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bär- bel Keppler, Trefpunkt Grundschule Weiler 15:00 Uhr, Strickkreis, Pfarrzentrum Weiler, Josefzimmer Mittwoch, 26. März 16:00 Uhr, persönliche und unabhängige Energieberatung, Engerieagentur Kreis Kon- stanz, Rathaus Moos, Anmeldung erforder- lich, Tel. 07732 939-1234 19:30 Uhr Jahreshauptversammlung Ge- sangverein Iznang, Seehof Freitag, 28. März 19:30 Uhr Generalversammlung, Förderver- ein Bankholzer Joppen, Gasthaus Sternen 20:00 Uhr Generalversammlung, Bankholzer Joppen, Gasthaus Sternen 19:30 Uhr Generalversammlung, Spiel- mannszug Iznang, Gasthaus Seehof 19:00 Uhr Jahreshauptversammlung, Förder- verein der Narrenzunft Mooser Rettich e.V. 20:00 Uhr Jahreshauptversammlung, Nar- renzunft Mooser Rettich, Bürgerhaus 19:00 Uhr Vortrag, Lebensqualität im Alter – Geschenkt oder erarbeitete, Torkel Bank- holzen

Samstag, 29. März 15:00 Uhr, Jahreshauptversammlung Segel- club Moos, Seglerheim Dienstag, 01. April 15:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bär- bel Keppler, Trefpunkt Grundschule Weiler 15:00 Uhr, Strickkreis, Pfarrzentrum Weiler, Josefzimmer Freitag, 04. April 20:00 Uhr Generalversammlung, Büllebläri Weiler, Gashaus Sonne Samstag, 05. April Jahreshauptversammlung, TuS IZnang Sonntag, 06. April Suppensonntag, kath. Pfarrgemeinde, Pfarr- zentrum Weiler Dienstag, 08. April 15:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bär- bel Keppler, Trefpunkt Grundschule Weiler 15:00 Uhr, Strickkreis, Pfarrzentrum Weiler, Josefzimmer Donnerstag, 10. April 10:00 Uhr, Sprechstunde Tagesmütterverein, Rathaus Moos 19:30 Uhr, Öfentliche Gemeinderatssitzung, Gemeinde Moos Rathaus Moos Sonntag, 13. April Vernissage Osteraustellung, Bürgerhaus Moos Dienstag, 15. April 15:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bär- bel Keppler, Trefpunkt Grundschule Weiler 15:00 Uhr, Strickkreis, Pfarrzentrum Weiler, Josefzimmer Donnerstag, 17. April Frühlingsparty, Bänklefäschters, Weiler Dienstag, 22. April 15:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bär- bel Keppler, Trefpunkt Grundschule Weiler 15:00 Uhr, Strickkreis, Pfarrzentrum Weiler, Josefzimmer Freitag, 25. April Jahrshauptversammlung, DLRG Moos, Wachstation Iznang Samstag, 26. April 19:00 Uhr, Aprilhock, Segelclub Iznang, Rat- haus Iznang Sonntag, 27. April Weißer Sonntag, kath. Pfarrgemeinde Dienstag, 29. April 14:30 Uhr, Kafenachmittag für Senioren, Arbeitskreise für Heimatplege, Torkel Bank- holzen 15:00 Uhr, Walking/Nordic Walking mit Bär- bel Keppler, Trefpunkt Grundschule Weiler 15:00 Uhr, Strickkreis, Pfarrzentrum Weiler, Josefzimmer

Veranstaltungskalender

Gaienhofen

21./22.03.2014

„Zeichnen – Von der Ausdruckskraft der Li- nie“ Malkurs im Atelier Heidi Reubelt Horn, Information Tel. 07735/81823

22.03.2014

Erste-Hilfe-Kurs des Yachtclubs Gaienhofen

Höri-Woche

Erste-Hilfe-Kurs des Yachtclubs Gaienhofen Höri-Woche 22.03.2014 09.00 Uhr Arbeitseinsatz an den Wander- wegen auf

22.03.2014

09.00 Uhr Arbeitseinsatz an den Wander-

wegen auf der Höri, Start 9 Uhr am Vereins- heim, Kirchbergstr. 14 des Schwarzwaldver- eins Öhningen-Höri

22.03.2014

21.00 Uhr Live-Musik im Gasthaus„Zur Alten

Post“ mit „B12 – Die Partyband am See“, Ein- tritt frei

23.03.2014

11.30 Uhr Frühlingsfahrt – Pre-Season-Ope-

ning: Frühlingserwachen auf der Höri-Fähre „MS Liberty“ mit einem Streifzug durch die chinesische Küche – Frühlingsrollen, Wokge- richte und mehr - zubereitet an Bord von Kü- chenchef Martin Hagmüller, ab Steg Gaien- hofen, Rückkehr mit „Open End“ am Hafen Gaienhofen, Vorverkauf beim Gästebüro, Tel. 07735/81823, info@gaienhofen.de

25.03.2014

15.00 Uhr Spätlese für ältere und interessier-

te Personen mit Kafee und Kuchen im Ge- meindesaal der Ev. Kirche Gaienhofen

26.03.2014

20.00 Uhr Clubabend des Modellbahnclub-

Höri im Gasthaus Kaiser-Eck Gaienhofen

30.03.2014

14.00 Uhr Öfentliche Führung im Museum

Haus Dix Hemmenhofen. Um Voranmel- dung wird gebeten. Tel. 07735/937160 oder dix@kunstmuseum-stuttgart.de

30.03.2014

15.30 Uhr Öfentliche Führung im Museum

Haus Dix Hemmenhofen. Um Voranmel- dung wird gebeten. Tel. 07735/937160 oder dix@kunstmuseum-stuttgart.de

30.03.2014

11.30 Uhr Frühlingsfahrt – Pre-Season-Ope-

ning: Frühlingserwachen auf der Höri-Fähre „MS Liberty“ mit einem Streifzug durch die chinesische Küche – Frühlingsrollen, Wokge- richte und mehr - zubereitet an Bord von Kü- chenchef Martin Hagmüller, ab Steg Gaien- hofen, Rückkehr mit „Open End“ am Hafen

Gaienhofen, Vorverkauf beim Gästebüro, Tel. 07735/81823, info@gaienhofen.de

4.-6.04.2014

Abschlussfahrt des Skiclubs Höri nach Warth a. A./ Österreich

Ausstellungen

Hermann-Hesse-Höri-Museum

Ausstellung Albert Welti - Druckgraik 01. April bis 21. September 2014

Öfnungszeiten: Di-So: 10-17 Uhr Informationen: Hermann-Hesse-Höri-Mu- seum, Kapellenstr. 8, 78343 Gaienhofen, Tel. 07735/440949, Fax 07735/440948, www.hermann-hesse-hoeri-museum.de, info@hermann-hesse-hoeri-museum.de

Museum Haus Dix Hemmenhofen

Ausstellung „Und willst Du noch Bücher, kauf ich sowieso für Euch alle“ (Otto Dix in einem Brief an Nelly, 1. November 1938) 15. März bis 31. Oktober 2014

Öfnungszeiten: Di-So: 11-18 Uhr Informationen: Museum Haus Dix Hem- menhofen, Otto-Dix-Weg 6, 78343 Gaien- hofen-Hemmenhofen, Tel. 07735/937160, www.museum-haus-dix.de, dix@kunstmu- seum-stuttgart.de

Veranstaltungskalender

Öhningen

Sonntag, 23. März 2014 8.30 Uhr Rundwanderung des Schwarzwald- vereins zur Frühlings-Knotenblumenblüte (Märzenbecher) ins Donautal. Trefpunkt:

Radolfzell, Messeplatz. Infos unter Tel. 07732/56934 (Heidi Kaiser)

Donnerstag, 27. März 2014

15.00 Uhr Monatlicher Rentnerhock im Orts-

teil Schienen im Landgasthof Schienerberg. Neue Ruheständler sind immer willkommen.

Freitag, 28. März 2014

19.30 Uhr Saison-Eröfnungsveranstaltung

des Fördervereins Museum Fischerhaus Wangen. Vortrag in der Höri-Strandhalle „Vom Korn der frühen Jahre – sieben Jahr- tausende Ackerbau und Kulturlandschaft“ Sonderausstellung: 29.03. – 6.07.2014. Öfnungszeiten Museum: Di-Sa 11-17 Uhr Sonn-/Feiertage 14-17 Uhr

Donnerstag, 3. April 2014

15.00 – 16.30 Uhr „Mit-Mach-Tag“ für Klein-

kinder ab 18 Monate auf dem Linsen- bühlhof Öhningen. Infos/Anmeldung: Tel. 07735/919124, Lernort Bauernhof

Freitag, 4. April 2014

20.30 Uhr „Der Rattenfänger von Hameln“

mit Petra Gauck im Bootsstüble Wangen, Seeweg 13, Kontakt: Tel. 07735/440662

Freitag 4. bis Sonntag, 6. April 2014 Abschlussfahrt des Skiclubs Höri nach Warth am Arlberg.

Samstag, 5. April 2014

14.30 Uhr Frühjahrs Kinderkleider- und Spiel-

zeugbörse in der Turn- und Festhalle Öhnin- gen. Veranstalter: Kindergarten Öhningen

Sonntag, 6. April 2014

11.00 Uhr Bayrischer Frühschoppen der

Jagdhornbläser Öhningen im Musikprobe- lokal Öhningen, Kirchbergstr.

Mittwoch, 9. April 2014

14.30 – 17.30 Uhr „Bauernhof hautnah“ auf

dem Linsenbühlhof Öhningen für Kinder zwischen 5 und 8 Jahren. Infos/Anmeldung:

Tel. 07735/919124, Lernort Bauernhof

– Alle Angaben ohne Gewähr –

Höri-Woche

Höri-Woche Stein am Rhein Cinema Schwanen Sa. 22.03.2014 20.00 Uhr „Der Goalie bin ig“ CHD 14/12

Stein am Rhein

Cinema Schwanen

Sa. 22.03.2014

20.00 Uhr „Der Goalie bin ig“ CHD 14/12 J.

So. 23.03.2014

20.00 Uhr „Le Week-End“ E/d ab 14/12. J.

Schwanen-Bühne

Kindertheater-Abschlussvorstellung Fr. 21.03.2014

19.00 Uhr „Spuk im alten Schloss“ ab 5 J.

Sa. 22.03.2014

15.00 Uhr „Spuk im alten Schloss“ ab 5 J.

Sa. 22.03.2014 15.00 Uhr „Spuk im alten Schloss“ ab 5 J. Vereine Höri WIR SUCHEN: Juniorentrainerinnen
Sa. 22.03.2014 15.00 Uhr „Spuk im alten Schloss“ ab 5 J. Vereine Höri WIR SUCHEN: Juniorentrainerinnen
Sa. 22.03.2014 15.00 Uhr „Spuk im alten Schloss“ ab 5 J. Vereine Höri WIR SUCHEN: Juniorentrainerinnen

Vereine Höri

15.00 Uhr „Spuk im alten Schloss“ ab 5 J. Vereine Höri WIR SUCHEN: Juniorentrainerinnen – Trainer
WIR SUCHEN: Juniorentrainerinnen – Trainer Der FC ÖG meldet für die kommende Saison Juniorenteams von
WIR SUCHEN:
Juniorentrainerinnen – Trainer
Der FC ÖG meldet für die kommende Saison
Juniorenteams von den Bambinis bis zu den
A Junioren. Unser Ziel ist es, dass in jeder
Mannschaft min. 2-3 Personen die Kinder
und Jugendlichen betreuen. Bisher haben
wir das so umsetzen können. Wir sind ein
engagierter Verein, mit intakten Strukturen
und bieten Menschen die Spass an der Ju-
gendarbeit haben die Möglichkeit sich bei
uns im Verein einzubringen. Besonders an-
sprechen möchten wir auch Bürger die neu
in die Gemeinde / auf die Höri gezogen sind,

und durch solch ein Ehrenamt auch in die Dorfgemeinschaft besser integriert werden. Unsere Kinder und Jugendlichen sollten gerade in Zeiten mit Überhäufung von Me- dientechnik, Spielkonsolen usw., aber auch mit Bewegungsmangel sich sportlich betä- tigen und durch einen Teamsport wichtige Grundlagen für das Leben lernen. Helfen Sie mit der fussballbegeisterten Jugend auf der Höri ihr Hobby zu ermöglichen, sportliche Erfolge zu erzielen und Spass und Freude mit anderen im Verein zu erleben.

Kontakt:

Thomas Stark (Jugendleiter) 07735/938522, ts@eckert-graf.de oder starkwangen@t-online.de Markus Brügel (Jugendkoordinator) 07735-98869, bruegel@gmx.net Jörg Steinhäusler (sportlicher Leiter) 07735 / 98851, joerg@steinhaeusler.de

Ergebnisse der aktiven Mannschaften 1. Mannschaft Erste Mannschaft erspielt im letzten Vorbe- reitungsspiel ein Unentschieden gegen den SC Pfullendorf 1:1 (Tor: Nico Weißmann)

Damenmannschaft Die Damen verlieren im Viertelinalpokal- spiel gegen den BSV Nordstern 0:3.

Die nächsten Aufgaben der aktiven Mannschaften:

Beginn der Rückrunde für die 1. und 2. Mann- schaft!

Samstag, den 22.03.14 13:30 Uhr SG Allensbach - FC ÖGai A 16:00 Uhr FC ÖGai II – HSK Croatia Singen, Sportplatz Segeten Gaienhofen/Horn

Sonntag, den 23.03.14 15:00 Uhr 1. FC Rielasingen-Arlen – FC ÖGai I

Die nächsten Aufgaben der Junioren:

Freitag, den 21.03.14 17:30 Uhr FC ÖGai (E1) – SC Bankholzen-Moos, Sportplatz Öhningen

Samstag, den 22.03.14 10:30 Uhr FC Hilzingen 3 - FC ÖGai (E2) 12:00 Uhr FC ÖGai (E3) – VfR Stockach, Sport- platz Segeten Gaienhofen/Horn 14:00 Uhr FC ÖGai (C2) – SG Sipplingen 2, Sportplatz Segeten Gaienhofen/Horn 14:00 Uhr SV Orsingen-Nenzingen - FC ÖGai (D) 14:30 Uhr SV Litzelstetten – FC ÖGai (B)

Sonntag, den 23.03.14 12:00 Uhr SG DJK Singen - FC ÖGai (C1)

Hilfe von Haus zu Haus e.V. Nachbarschaftshilfe
Hilfe von Haus
zu Haus e.V.
Nachbarschaftshilfe

Einladung zum Frühstückstrefen für Se- nioren Wir gehen ins Kino

Und wir werden„Sein letztes Rennen“ sehen. Datum: 07.04.2014 Uhrzeit: 14:45 Uhr Ort: Weiler, Parkplatz Pfarrzentrum. Fahrgemeinschaften werden gebildet. Weitere interessierte Teilnehmer können sich bis zum 30.03.2014 telefonisch bei Frau Dummel anmelden. Tel. Nr. 07732 972433 (Anrufbeantworter vorhanden) Wir freuen uns schon. Leni Dummel und Bettina Wieland.

:)

Englischkurs für Anfänger mit Vorkennt- nissen startet im April Die Nachbarschaftshilfe H.v.H.z.H bietet im Rahmen ihrer Weiterbildungsmöglichkeiten auch Englischkurse an. Der Kurs für Anfänger mit Vorkenntnissen, 10x dienstags ab 08.04.14, 9:30-11:00, wird neu konzeptioniert. Dieser Kurs richtet sich an alle, die keine Nullanfänger sind, sondern schon etwas

über Vorwissen verfügen. Lachen und Spaß am Lernen stehen bei uns im Vordergrund, wobei aber auch Wortschatz und Grammatik nicht zu kurz kommen. In diesen Kurs können sie einsteigen, wenn sie einfache Sätze hörend und lesend ver- stehen, sowie sich auf einfache Art über ver- traute Themen verständigen können.

Hilfe von Haus zu Haus Johannishaus, Kirchgasse 2 78343 Gaienhofen-Horn Tel.: 07735-919012 Kursleiterin : Herta Eicher Bei weiteren Fragen und zur Beratung errei- chen sie Frau Eicher unter Tel.: 07735-938155

Ö F F N U N G S Z E I T E N Einsatzleitung:

Sie erreichen uns persönlich immer montags und donnerstags von 09:00 Uhr-11:00 Uhr oder unter der Telefonnummer: 07735 / 919012 in unserem Büro im Johanneshaus in Horn

07735 / 919012 in unserem Büro im Johanneshaus in Horn Kleinkinderbetreuung „Gän- seblümchen“ in Bankholzen

Kleinkinderbetreuung „Gän- seblümchen“ in Bankholzen und „Sonnenkäferin Horn:

Mo-Do. 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr Telefonische Information erhal- ten Sie unter 07735 /919012

Telefonische Information erhal- ten Sie unter 07735 /919012 Jahreshauptversammlung 12.4. Dieses Jahr wird die

Jahreshauptversammlung 12.4. Dieses Jahr wird die Hauptversammlung am 12.4. ab 20.00 Uhr im alten Feuerwehrhaus Horn abgehalten. Hierzu laden wir befreundete Vereine und die interessierte Bürger recht herzlich ein.

Tagesordnung:

Begrüßung Bericht des Schriftführers Bericht des Kassiers Entlastung Vorstandschaft Jahresrückblick 2013 Termine und Auslug 2014 Wahlen Sonstiges Wünsche und Anträge

Anträge zur Tagesordnung können bis Mitt- woch, den 9. April `14, beim Präsi, Martin Amann, Kirchgasse, 78343 Horn, schriftlich eingereicht werden.

Böhmische Blasmusik und Starkbier Am Sonntag 23. März ab 10:30 Uhr ist es wieder soweit

Böhmische Blasmusik und Starkbier Am Sonntag 23. März ab 10:30 Uhr ist es wieder soweit – Blasmusik aus Böhmen und dem Egerland sowie lotte Unterhaltungs- musik mit den „Höri Musikanten“ im Gast- haus Sternen in Bankholzen. Ein zünftiger Frühschoppen mit original Starkbier und bayrischen Schmankerln, zu- bereitet vom Sternen-Team, dazu lotte Pol- kas, romantische Walzer, zackige Märsche und bekannte Melodien. Eine prima Möglichkeit in der Fastenzeit den Akku wieder neu aufzuladen um gestärkt im Frühling durchzustarten. Ob im Dirndl, den Krachledernen oder leger, wir freuen uns auf Euch. Wer Lust hat bei uns mitzumachen und Kla- rinette oder Posaune spielt bitte melden bei Jürgen Karcher, Tel.: 07732/56338 oder Email: karcher.weiler@t-online.de.

Tel.: 07732/56338 oder Email: karcher.weiler@t-online.de. Sängerfrauen-Stammtisch Hallo Liebe Frauen, es wäre an

Sängerfrauen-Stammtisch Hallo Liebe Frauen, es wäre an der Zeit sich wieder einmal zu trefen. Unser nächster Stammtisch Termin wäre der 27.03.2014 um 20.00 Uhr, wie immer im Gasthaus Hirschen in Horn. Um Anmeldung wird gebeten, damit ich ei- nen Tisch reservieren kann.

Gruß

Gabi Schimper

ich ei- nen Tisch reservieren kann. Gruß Gabi Schimper Nachlese zur Wandereröfnung am 16. März 2014

Nachlese zur Wandereröfnung am 16. März 2014 Mache dich auf! Wandern und Gottesdienst – das passt zu- sammen, dies zeigte uns Pfarrer Klaus von der ev. Kirchengemeinde in der Petruskirche von Kattenhorn mit der Legende von Abra- ham, der auf Gottes Wort los wanderte, es war ein Aufbruch ohne Reiseversicherung, aber mit Vertrauen auf einen neuen Anfang! Auch wir suchen auf unseren Wanderungen neue Wege, stehen an Wendepunkten, hal- ten inne und auch an diesem Tag vertrauten die Mitwandernden den Wanderführern.

diesem Tag vertrauten die Mitwandernden den Wanderführern. Höri-Woche Bei frühlingshaften Temperaturen, begleitet vom

Höri-Woche

vertrauten die Mitwandernden den Wanderführern. Höri-Woche Bei frühlingshaften Temperaturen, begleitet vom lachenden

Bei frühlingshaften Temperaturen, begleitet vom lachenden Gesang des Grünspechtes und Vogel des Jahres 2014 erreichten wir bergauf zur mittäglichen Rast den Hof Ferdinandlust von Familie Kuppel, die uns reichlich bewirtete und die anschließende Fahrt mit dem Planwa- gen der Firma Löble machte diesen Wandertag auf der Höri zum Genießer-Wandertag!

diesen Wandertag auf der Höri zum Genießer-Wandertag! Wir laden ein am Samstag 22. März 2014 um

Wir laden ein am Samstag 22. März 2014 um 09.00 Uhr Auf zum großen Frühlingsputz in Wald und Feld! Wer hilft mit beim Arbeitseinsatz an unse- rem großen Wanderwegenetz auf der Höri? Unser Wegewart Dietmar Sauter Tel. 07735- 3415 und sein Wegeteam freuen sich wieder auf viele freiwillige Helfer/innen, Abschluss mit Vesper! Trefpunkt Vereinsheim in Öh- ningen, Kirchbergstr. 14,

Trefpunkt Vereinsheim in Öh- ningen, Kirchbergstr. 14, Frühlingserwachen bei der Familiengruppe im

Frühlingserwachen bei der Familiengruppe im Schwarzwaldverein Öhningen-Höri! Wir trefen uns am Sonntag, 23. März um 11 Uhram Bahnhof in Stahringen zur Tour auf die Burgruine Homburg zum Grillen bei trockenem Wetter mit Grillgut, ansonsten bitte Vesper nicht vergessen! Wir freuen uns auf alle Familien, Kinder, Großeltern mit Enkeln und natürlich auf liebe Gäste und vielleicht später über neue Mitglieder! Auskünfte bei Annette Wild Tel.: 07735/6159876 (abends)

Sonntag 23. März 2014 Rundwanderung zur Frühlings-Knotenblu- menblüte (Märzenbecher) von Fridingen im Donautal durchs Hintelestal mit Rucksackvesper Trefpunkt 08.30 Uhr Radolfzell Messeplatz in PKW-Fahrgemeinschaften Wanderzeit ca. 4-5 Stunden Organisation Heidi Kaiser Tel. 07732-5 69 34

26. März 2014 = Anmeldetermin für die kostenlose Besichtigung der Bürstenfab- rik RIVAL in Stockach am 09.04.2014 um 15.00 Uhr mit anschlie- ßender Einkehr!

Samstag 29. März 2014 10. Etappenwanderung im Landkreis Kons- tanz rund um Gallmannsweil mit Rucksackvesper und Einkehr danach Trefpunkt: 08.00 Uhr Messeplatz Radolfzell in PKW-Fahrgemeinschaften Wanderzeit ca. 4 Stunden / ca. 17 km Organisation Karl Honsel Tel. 07735-93 82 03

Vereine Moos

km Organisation Karl Honsel Tel. 07735-93 82 03 Vereine Moos Vortrag von Zeno Zeiser zu historischen

Vortrag von Zeno Zeiser zu historischen Flurnamen am Sonntag, dem 23. März 2014, 18:00 Uhr Wer mit dem Finger über Wanderkarten oder zu Fuß durch die heimatliche Land- schaft geht, stößt immer wieder auf merk- würdige Bezeichnungen mancher Örtlich- keiten. Warum heißt dieser Hügel Rußbühl und der andere Worbelberg? Woher kom- men Flurnamen wie Braunhalde, Webnest oder Schölmenloch? In seinem Vortrag im Januar 2013 hat Zeno Zeiser die Flurnamen der landwirtschaftlich genutzten Flächen erörtert, in diesem Jahr ist die Vorstellung des ehemaligen Gemein- dewaldes Bankholzen sowie die Lage und die Namen seiner Waldorte Gegenstand seines Vortrages, verbunden mit einer Präsentation. Anschließend gemütlicher Hock am war- men Kachelofen. Für Speis und Trank wird wieder bestens gesorgt. Eintritt 5,00 € Kartenvorverkauf:

Herr Fredeke 07732 / 23 69

Am Freitag, den 28. März 2014 - 19.00 Uhr bieten wir einen Vortrag an: Lebensqualität im Alter - Geschenkt oder erarbeitet? Vortrag von Elfrun Honz über Ernährung und Bewegung im Alter Können wir die biologische Uhr aufhalten? Oder besteht die Möglichkeit, die Abbau- erscheinungen des Körpers im Alter zu verlangsamen? Welchen Einluss haben Er- nährung und Bewegung im Alter? Diesen Fragen wollen wir näher kommen. Eintritt frei Das aktive Team des Arbeitskreises freut sich über eine rege Teilnahme.

des Arbeitskreises freut sich über eine rege Teilnahme. Einladung zur ordentlichen Mitgliederver- sammlung des

Einladung zur ordentlichen Mitgliederver- sammlung des Fördervereins NV Bankholzer Joppen e.V. am 28.03.2014 um 19:00 Uhr im Gasthaus Sternen sind alle Mitglieder und Gönner des Fördervereins herzlich eingeladen.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bericht des Vorstands

3. Bericht des Kassiers

4. Bericht der Kassenprüfer / Entlastung der Vorstandschaft

5. Wahl der Kassenprüfer für das Geschäfts- jahr 2014

6. Aufwandentschädigung Vorstandschaft

7. Wahlen Vorstandschaft

8. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind bis spätes- tens 26.3.2014 schriftlich beim Vorstand Rei- ner Dietrich einzureichen.

Förderverein Mooser Rettich

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung am Freitag den 28.03.2014 um 19:00 im Foyer des Bürgerhauses Moos laden wir alle Mit- glieder und Freunde des Fördervereins herzlich ein.

Tagesordnung

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

2. Bericht des 1. Vorstandes

3. Bericht des Kassiers

4. Bericht der Kassenprüfer

5. Entlastung des Vorstandes

6. Wahl eines Kassenprüfers

7. Beschlussfassung über vorliegende Anträge

8. Verschiedenes

Wünsche und Anträge sind bis 25.03.14 beim Vorstand schriftlich einzureichen.

Der Vorstand

beim Vorstand schriftlich einzureichen. Der Vorstand Jahreshauptversammlung Der Gesangverein Iznang e.V. lädt

Jahreshauptversammlung Der Gesangverein Iznang e.V. lädt alle akti- ven und passiven Mitglieder, Freunde und Interessierte ein zur Jahreshauptversamm- lung am Mittwoch, 26. März 2014, um 19:30 Uhr, Seehof, Iznang.

Tagesordnung

1. Begrüßung

2.

3. Bericht des Vorsitzenden

4. Bericht der Schriftführerin

5. Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer

6. Bericht des Chorleiters

7. Entlastung der Vorstandschaft

8. Neuwahl der Vorstandschaft

9. Diskussion und Abstimmung zu den The-

men Büllefest und Jahresbeitrag 10. Schlusswort Alle interessierten Gäste sind herzlich will- kommen.

Totenehrung

Vorstandschaft Gesangverein Iznang e.V.

1. Vorsitzender

Manfred von Mende Iznang, den 12.03.2014

1. Vorsitzender Manfred von Mende Iznang, den 12.03.2014 Altmaterialsammlung Der Musikverein Bankholzen führt am

Altmaterialsammlung Der Musikverein Bankholzen führt am Samstag, den 22. März 2014 im Ortsteil Bankholzen die alljährliche Altmaterial- sammlung durch. Gesammelt werden alle Metalle. Nicht mitgenommen werden Stofe, die dem Problemmüll zugeführt werden müs- sen, wie Kühlmöbel, Ölradiatoren, Altreifen usw.

Höri-Woche

wie Kühlmöbel, Ölradiatoren, Altreifen usw. Höri-Woche Farbgebinde, Ölöfen und Öltanks müssen vollständig

Farbgebinde, Ölöfen und Öltanks müssen vollständig entleert sein. Öfen und ähnliche Geräte dürfen keine Ausmauerung und kein Isoliermaterial enthalten! Wir bitten das Altmaterial ab 8.00 Uhr bereit- zustellen. Das Alteisen kann auch am Samstagvormit- tag zum Container an der Dreschhalle ge- bracht werden. Falls aus einem anderen Ortsteil große oder schwere Altmaterialteile mitgenommen werden sollen, bitten wir um Ihren Anruf bei Alexa Berger Tel. 988906 oder Wilfried Merz Tel. 57046.

bei Alexa Berger Tel. 988906 oder Wilfried Merz Tel. 57046. Mitgliederversammlung Am Freitag, den 28.03.2013 um

Mitgliederversammlung Am Freitag, den 28.03.2013 um 20.00 Uhr indet im Gasthaus Sternen die Jahreshaupt- versammlung des Narrenvereins Bankholzer Joppen e.V. statt. Hierzu laden wir alle Mit- glieder und Freunde recht herzlich ein. Anträge an die Versammlung können bis zum 26. März beim 1. Vorsitzenden Martin Heller eingereicht werden.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Protokoll der Mitgliederversammlung vom 11.11.2013

3.

4. Kassenbericht

5. Kassenprüfbericht & Entlastung der Vorstandschaft

6. Wahl der Kassenprüfer

7.

8. Sonstiges

Der Vorstand

Tätigkeitsbericht

Termine

7. 8. Sonstiges Der Vorstand Tätigkeitsbericht Termine Einladung zur Jahreshauptversammlung 2014 Zur

Einladung zur Jahreshauptversammlung

2014

Zur Jahreshauptversammlung der Narren- zunft Mooser Rettich e.V. am Freitag, 28. März 2014 um 20.00 Uhr im Foyer des Bürgerhauses Moos laden wir alle Mitglie- der, Freunde und Gönner recht herzlich ein.

Tagesordnung

1. Begrüßung durch den Präsidenten

2. Berichte der Chronistin, der Gruppenfüh-

rer, des Kassiers und des Präsidenten

3. Bericht der Kassenprüfer

4. Entlastung des Kassiers und der Vorstand- schaft

5. Wahlen

-

Elfer

-

Kassenprüfer

6.

Anträge

7.

Verschiedenes, Wünsche, Anregungen

6. Anträge 7. Verschiedenes, Wünsche, Anregungen Einladung zur Jahreshauptversammlung 2014 Der SC

Einladung zur Jahreshauptversammlung

2014

Der SC Bankholzen-Moos lädt alle Mitglie- der, Gönner und Freunde des Vereins zur diesjährigen Jahreshauptversammlung ein. Diese indet am 21.03.2014 ab 20 Uhr im Gasthaus„Mooswald“ in Moos statt.

Tagesordnungspunkte der Jahreshaupt- versammlung

1. Begrüßung durch den 1. Vorstand

2. Totenehrung

3. Bericht des Vorstands

4. Berichte der Abteilungen

5. Kassenbericht

6. Bericht der Kassenprüfer und Entlas- tung des Vorstands

7. Ehrungen

8. Beitragsanpassungen

9. Vorschau 2014

10. Anträge, Verschiedenes

Anträge sind bis spätestens 17.03.2014 beim 1. Vorstand einzureichen. Der SC-Bankholzen-Moos freut sich über Ihr zahlreiches Erscheinen.

Der Vorstand

Rückrundenauftakt 1. Mannschaft Sonntag, 23.03.14, 15.00 Uhr Sportplatz Hebelschule FC Italiana Singen - SC Ba-Mo

Am kommenden Wochenende startet die 1.Mannschaft in die Rückrunde. Gegner wird der FC Italiana Singen sein, das Hinspiel ging mit 0:3 verloren. Der SC hoft auf zahlreiche Zuschauer, die das Team mit nach Singen begleiten.

Vorbereitungsspiel Zweite:

Samstag, 22.03.14, 14.00 Uhr SC Ba-Mo II - FC Steißlingen II

Jugendspiele am Wochenende:

Freitag, 21.03.14 FC Öhningen-Gaienhofen - SC Ba-Mo E

17.30 Uhr

SG Hilzingen - SG Ba-Mo A

19.00 Uhr

Samstag, 22.03.14 SG Böhringen D - Türk.SV Konstanz

10.30 Uhr

SG Bohlingen - SG Böhringen C II13.00 Uhr SG Böhringen C - SG Liggeringen16.00 Uhr FC Steinen-Höllstein - SG Überlingen/Ried B 16.00 Uhr

 

Spielorte Jugend:

Anträge sind bis spätestens 25.03.14 schrift-

D-Jugend: Böhringen

lich beim Präsidenten Werner Metzger ein- zureichen.

C-Jugend: Moos

Unser nächstes Trefen indet am Donners- tag, 27. März 2014, 14:00 Uhr , im Gasthaus

Unser nächstes Trefen indet am Donners- tag, 27. März 2014, 14:00 Uhr, im Gasthaus „Schif“ statt. Wir sind eine kleine Gruppe und würden uns freuen, wenn sich der eine oder andere Senior/in, gerne aus allen Moo- ser Ortsteilen, zu uns gesellen würde zu ei- nem zwanglosen Beisammensein einmal im Monat.

würde zu ei- nem zwanglosen Beisammensein einmal im Monat. Einladung Am Freitag 28. März 2014 indet

Einladung Am Freitag 28. März 2014 indet die Gene- ralversammlung um 19.30 Uhr im Gasthaus Seehof in Iznang statt. Hierzu sind alle Mit- glieder, Freunde und Gönner eingeladen.

Folgende Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Totenehrung

3. Bericht des 1. Vorsitzenden

4. Satzungsänderung

5. Bericht der Kassiererin

6. Entlastung der Kasse

7. Bericht der Schriftführerin

8. Bericht des musikalischen Leiters

9. Entlastung der Vorstandschaft

10. Neuwahlen

11. Verschiedenes

12. Wünsche und Anträge

1. Vorstand Stefan Stanojevic

12. Wünsche und Anträge 1. Vorstand Stefan Stanojevic Arbeitseinsatz Der nächste Arbeitseinsatz ist für Samstag

Arbeitseinsatz Der nächste Arbeitseinsatz ist für Samstag den 22. März um 9.00 Uhr angesetzt. Wer sei- ne Arbeitsstunden leisten möchte, ist herz- lich eingeladen auf der Anlage im Mooswald mit anzupacken.

Der Vorstand TC Moos

Vereine Gaienhofen

Angelclub Hemmenhofen

Einladung zur Jahreshauptversammlung des Angelclubs Hemmenhofen e. V. am 22.03.2014, 19.00 Uhr im Feuerwehrhaus in Hemmenhofen

Top 1: Begrüßung Top 2: Bericht des 1. Vorstandes Top 3: Bericht der Schriftführerin Top 4: Bericht der Kassiererin Top 5: Bericht des Jugendleiters Top 6: Bericht der Kassenprüfer Entlastung der Kassiererin und des Gesamtvorstandes

Höri-Woche

der Kassiererin und des Gesamtvorstandes Höri-Woche Top 7: Neuwahlen Top 8: Ehrungen Top 9: Wünsche und

Top 7: Neuwahlen Top 8: Ehrungen Top 9: Wünsche und Anträge Top 10: Grußworte der Gäste

Anträge

bei

reicht werden.

schriftlich

müssen

der

bis

spätestens

Vorstandschaft

17.03.14

einge-

Mit freundlichen Grüßen Die Vorstandschaft

17.03.14 einge- Mit freundlichen Grüßen Die Vorstandschaft Erste-Hilfe-Kurs Die Abteilung Gaienhofen erinnert an den

Erste-Hilfe-Kurs Die Abteilung Gaienhofen erinnert an den EH-Kurs in Gaienhofen. Die angemeldeten Teilnehmer werden um pünktliches Erscheinen in zivil gebeten.

Sa., 22.03.14 von 08.30 bis 17.00 Uhr Sa., 05.04.14 von 08.30 bis 17.00 Uhr

Für ein Mittagessen ist gesorgt.

Abt. Kdt. Koler

17.00 Uhr Für ein Mittagessen ist gesorgt. Abt. Kdt. Koler Liebe Theaterfreunde, wir laden alle Mitglieder,

Liebe Theaterfreunde, wir laden alle Mitglieder, Freunde und Inter- essierten ein zu unserer Generalversammlung

am heutigen Freitag, 21.03.14 um 20 Uhr in der„Alten Post“ in Hemmenhofen.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Totenehrung

3. Bericht des 1. Vorstands

4. Bericht des Kassenwarts

5. Bericht des Schriftwarts

6. Entlastung des Vorstands

7. Wünsche und Anträge

8. Verschiedenes

Wir freuen uns auf rege Teilnahme.

gez. Vorstand kleines HöriTheater e.V.

auf rege Teilnahme. gez. Vorstand kleines HöriTheater e.V. Einladung zur Generalversammlung Wir würden gerne alle

Einladung zur Generalversammlung Wir würden gerne alle Mitglieder, nicht- Mitglieder und Interessenten zu unserer alljährigen Generalversammlung einladen. Diese wird am Freitag, den 04.04.2014 um 20 Uhr im Bürgerhaus in Gaienhofen statt- inden.

Tagesordnung

1. Begrüßung der Mitglieder und Ehren- mitglieder

2. Totenehrung

3. Bericht des Präsidenten

4. Bericht des Schriftführers

5. Bericht des Kassiers

6. Bericht der Kassenprüfer

7. Entlastung der Vorstandschaft

8. Motto Höriumzug 2015

9.

10. Wünsche und Anträge

Verschiedenes

Wir hofen auf ein zahlreiches erscheinen der Mitglieder. Bis dahin

Eure Vorstandschaft

erscheinen der Mitglieder. Bis dahin Eure Vorstandschaft Holzer Nächste Holzersitzung 30.03.2014, 18.00 Uhr, in

Holzer Nächste Holzersitzung 30.03.2014, 18.00 Uhr, in Gundholzen, Clubheim Country Club Little Big Horn

Bitte pünktlich erscheinen!

Country Club Little Big Horn Bitte pünktlich erscheinen! Die diesjährige Generalversammlung des SV Gaienhofen

Die diesjährige Generalversammlung des SV Gaienhofen indet am Freitag, den 21.03.14 ab 20:00 Uhr im Clubheim statt.

Alle Mitglieder und Freunde des Vereins sind hierzu herzlich eingeladen

Die Vorstandschaft

Vereins sind hierzu herzlich eingeladen Die Vorstandschaft Im Aufwind. Mit dem Neuzugang von Stephan Riegger, der
Vereins sind hierzu herzlich eingeladen Die Vorstandschaft Im Aufwind. Mit dem Neuzugang von Stephan Riegger, der

Im Aufwind. Mit dem Neuzugang von Stephan Riegger, der sich zur unumstrittenen neuen Nr. 1 des Vereins gemausert hat, war zwangsläuig der Wechsel von Horst Martin in die zweite Mannschaft die Folge. Dies hatte die Mann- schaft auch bitter nötig, hangelte sie sich doch bislang von Niederlage zu Niederlage. Aber nicht genug des warmen Regens, tauchte mit Karsten Pleger (rechts im Bild) ein weiterer Spieler auf, der auch noch in

Gaienhofen wohnt. Lang hat er im Norden Deutschlands an den dortigen Tischten- nisplatten agiert und ist nun, nach weni- gen Spielen eine große Stütze der zweiten Mannschaft. Dass er bis vor kurzem jahre- lang pausierte, spielt bald keine Rolle mehr, zeigt die Leistungskurve doch nach oben. So war es eine logische Folge für das Team auf erfolgreicheren Pfaden zu wandeln. Drei Siege und eine Verbesserung von 2 Ta- bellenplätzen gab es seit Beginn der Rück- runde. Dabei proitieren selbstverständlich auch Spieler wie Achim Gleim und Sven We- ber, die dadurch das Paarkreuz nach unten wechseln und so eine positive Bilanz erspie- len konnten.

Aber auch die Dritte Mannschaft bekam durch die Zugänge frisches Spielerblut. Mit Christian und Tobias Weber hat sie tolle Verstärkung erhalten und rangiert nun auf einem Platz im Mittelfeld. Christian Weber steht derzeit sogar mit 10:2 Siegen an der Spitze der gesamten C-Klasse.

sogar mit 10:2 Siegen an der Spitze der gesamten C-Klasse. Einladung zur Generalversammlung Am Mittwoch, den

Einladung zur Generalversammlung Am Mittwoch, den 26. März 2014 um 19 Uhr indet unsere nächste Generalversammlung im Schtäge-Fässle Horn statt. Dazu laden wir Sie herzlich ein!

Tagesordnung Begrüßung Bericht des 1. Vorstandes Bericht des Schriftführers Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer Entlastung des Vorstandes Vorstellung der neuen Aktivitäten Verschiedenes, Wünsche, Anträge Schlussworte

Die Vorstandschaft

Wünsche, Anträge Schlussworte Die Vorstandschaft Jahreshauptversammlung Die Jahreshauptversammlung der

Jahreshauptversammlung Die Jahreshauptversammlung der Bürger- kapelle indet am 25. März 2014 im Probe- lokal (Fischersteig in Hemmenhofen) statt. Beginn 20:00 Uhr. Wir laden alle Passiv- und Ehrenmitglieder und alle Interessierten dazu recht herzlich ein.

Tagesordnung

1. Eröfnung durch die Bürgerkapelle

2. Begrüßung durch den 1. Vorstand Klaus Hofer

3. Totenehrung

4. Jahresbericht des Schriftführers Oliver Bruttel

5. Kassenbericht durch Kassiererin Gabi Schmid

6. Bericht des 1. Vorstandes, Rückblick und Vorschau

7. Bericht der Jugend Dirigentin

Höri-Woche

und Vorschau 7. Bericht der Jugend Dirigentin Höri-Woche Martina Welte 8. Grußworte 9. Entlastung des Vorstandes

Martina Welte

8. Grußworte

9. Entlastung des Vorstandes

10. Neuwahlen der Vorstandschaft

11. Terminplanung 2014

12. Wünsche und Anträge

13. Musikalischer Abschluss durch die Bürgerkapelle

Die Initiative für diese Biotop-Plege kam vom Gäste-, Kultur- und Dorfverein Wangen mit dem Ziel, die Landschaft für Einheimi- sche und Gäste weiter aufzuwerten. Im Januar 2014 wurde mit der Biotop-Plege begonnen. Wer bei diesen Aktivitäten mitmachen möchte, kann sich gerne melden unter 07735 3114 oder mau-gudrun@t-online.de.

Für Ihr Kommen im Voraus besten Dank.

Bürgerkapelle Hemmenhofen

Ihr Kommen im Voraus besten Dank. Bürgerkapelle Hemmenhofen Generalversammlung der Käfertal Hem- menhofen e.V. Liebe

Generalversammlung der Käfertal Hem- menhofen e.V.

Liebe Käfer sowie die Freunde der Fastnacht,

am Freitag, den 4. April 2014, indet um 20.00 Uhr im Narrenschopf unsere alljährli- che Generalversammlung statt. Dazu laden wir alle Freunde und Gönner des Vereins so- wie die aktiven- und passiven Mitglieder der NZ Käfertal herzlich ein.

Tagesordnungspunkte:

01. Begrüßung und Bericht durch den Präsidenten

02. Totenehrung

03. Protokoll des Schriftführers

04. Bericht des Kassiers

05. Bericht des Kassenprüfers

06. Entlastung der Vorstandschaft

07. Wahlen Vorstandschaft

08. Wahl des Mottos 2015

09. Termine

10. Verschiedenes, Wünsche und Anregungen

Wir würden uns über Euer Kommen sehr freuen.

Es grüßt der Narrenrat

Vereine Öhningen

BUND Segelclub Ortsgruppe Öhningen Öhningen
BUND Segelclub
Ortsgruppe Öhningen Öhningen

und Gäste-, Kultur- und Dorf- verein Wangen

Die Natur ist unser höchstes Gut Seit Frühsommer 2013 hat die BUND Orts- gruppe Öhningen zusammen mit dem Naturschutz-Zentrum Westlicher Hegau in Gottmadingen unter der Leitung des Kreisvorstandes, Eberhard Koch, in einigen Begehungen eine Bestandsaufnahme der Wangener Biotope vorgenommen und da- bei viele schützenswerte Lebensraumtypen festgestellt.

da- bei viele schützenswerte Lebensraumtypen festgestellt. Am 24. April 2014 um 19.00 Uhr wird Herr Eberhard

Am 24. April 2014 um 19.00 Uhr wird Herr Eberhard Koch im Feuerwehr-Haus in Wan- gen dieses Projekt im Detail präsentieren und gerne Fragen der interessierten Gäste beantworten.

Hierzu laden wir Sie schon heute herzlich ein.

Gäste-, Kultur- und Dorfverein Wangen BUND Ortsgruppe Öhningen

Kultur- und Dorfverein Wangen BUND Ortsgruppe Öhningen Hurra! Der Frühling ist da! Unser Programm geht wieder

Hurra! Der Frühling ist da! Unser Programm geht wieder los:

Mit-Mach-Tage für Kleinkinder ab 18 Monate bis zum vollen- deten 4. Lebensjahr zusammen mit einer er- wachsenen Begleitperson. Viel Zeit gemein- sam mit den Tieren, in der Natur und beim großen Traktor! Wann? Am 3. April von 15-16:30 Uhr Kosten: 12,50 € pro Kind mit einer Begleit- person, Geschwisterkind nur 8 €. Weitere Termine am: 15. Mai, 26. Juni und 17. Juli Bei Buchung aller 4 Termin belaufen sich die Kosten auf 44 €.

Osterbasteln Am Dienstag, den 15. April geht es von 14- 16.30 Uhr in der Ostereier-Filz-Werkstatt rund! Wir ilzen kleine Blumenvasen, niedli- che Küken und natürlich Ostereier. Für Kinder von 6 bis 12 Jahren, inkl. Material, Snack und kleiner Führung über den Bauernhof 22 €.

Alle Infos, alle Daten auch unter:

www.linsenbuehlhof.de Anmeldung bei:

Lernort Bauernhof, Marion Häberle, Linsen- bühlhof, Öhningen, Tel: 07735/ 919124

Jahreshauptversammlung des WVWa, Wangen

Wenn im Frühjahr in allen Vereinen zugleich die Ärmel hochgekrempelt werden, sind Terminüberschneidungen der JHVen unver- meidbar. Trotzdem konnte der Vorstand 40 Mitglieder zu einem Rückblick über ein sport- lich, gesellig und gesellschaftlich mit vielen Highlights angefülltes Vereinsjahr begrüßen und bei ordentlichem Wirtschaftsverlauf für das anstehende 2014 sowohl die Erneuerung des Josef-Löhle-Steges als auch die tauch- technische Abklärung des Dalbenproblems am Schifahrtsanleger in Aussicht stellen. Wirtschaftlich wichtig wird vor allem die konsequente Meldung von passager nicht belegten Liegeplätzen an den Hafenmeister bleiben, um diese bewirtschaften zu können. Bei der Neufestsetzung der Vereinsbeiträge schließlich ging die Versammlung über den Vorstandsvorschlag hinaus auf 100,- € Auf- nahme- und 40,- € Mitgliedsbeitrag.

Ehrend bedacht wurden sowohl die Regat- tensieger B. Kümmerle und R. Kiefer als auch E. Henke für 30 und F. Löble für 25 Mitglieds- jahre. Leider hat der Verein auch den Tod zweier Mitglieder zu beklagen und gedach- te ihrer im Schweigen für Philip Zirlewagen und Ilse Stottmeister. Ins neue Vereinsjahr gestartet wird am 09.05. mit Knotenaufrischer und am 18.05. mit den Mini 12ern, beides noch junge Veranstaltun- gen mit dennoch bereits großem Efet.

junge Veranstaltun- gen mit dennoch bereits großem Efet. Einladung zur Jahreshauptversammlung FC Öhningen e.V. Am

Einladung zur Jahreshauptversammlung FC Öhningen e.V. Am Freitag den 28.03.2014 hält der FC Öh- ningen seine diesjährige Jahreshauptver- sammlung im Vereinsheim ab. Beginn der Versammlung 20:00 Uhr. Eingeladen sind alle Ehren und Vereinsmit- glieder, sowie alle Freunde u. Gönner unse- res Vereins.

Die Tagesordnung lautet:

1. Begrüßung

2. Totenehrung

3. Rückblick (Bericht des 1. Vorstands)

4. Bericht des Schriftführers

5. Kassenbericht mit Entlastung

6. Bericht des Jugendleiters

7. Ehrungen

8. Entlastung der Vorstandschaft

9. Wünsche u. Anträge

10. Verschiedenes

Wünsche und Anträge sind bis spätestens 24.03.2014 bei unserem 1. Vorstand Max Ruf einzureichen. Wir wünschen der Versammlung einen gu- ten und harmonischen Verlauf.

Mit freundlichen Grüßen FC Öhningen e.V. Max Ruf 1. Vorstand

Höri-Woche

Grüßen FC Öhningen e.V. Max Ruf 1. Vorstand Höri-Woche Liebe Frauen der kfd, „Wasserströme in der
Grüßen FC Öhningen e.V. Max Ruf 1. Vorstand Höri-Woche Liebe Frauen der kfd, „Wasserströme in der

Liebe Frauen der kfd, „Wasserströme in der Wüste“, das war das Thema des diesjährigen Weltgebetstages der Frauen, den ägyptische Christinnen vor- bereitet hatten. Mit 48 Personen (47 Frauen und einem Mann), konnten wir in Öhnin- gen, im Konventsaal, diesen Anlass gebüh- rend feiern. In der ansprechenden Liturgie, die uns das Leben einiger Ägypterinnen vor Augen führte, ging es um Wasser als die Grundvoraussetzung jeglichen Lebens. Die Lesung, in der es um die Begegnung Jesus mit der Samaritanerin am Brunnen ging, verdeutlichte die Wichtigkeit des Wassers im übertragenen Sinne als Lebenselixier. Ägypten, ein Land im Aufbruch, im Um- bruch, ein Land, in dem sich der „arabische Frühling“ noch etablieren muss, ein Land in dem vor allem Mädchen und Frauen be- nachteiligt sind. Die Kollekte, die an diesem Abend eingesammelt wurde, dient dazu, die Rechte der Frauen zu stärken. Mit die- ser Spende werden Alphabetisierungskurse angeboten, Ausbildungsplätze inanziert und Rechtsberatungsstellen für Frauen eingerichtet. In Ägypten aber auch in vie- len anderen Ländern. Eine stolze Summe von353,29 € kam zusammen. Herzlichen Dank, den spenden-freundlichen Frauen! Im Anschluss an den Gottesdienst konnten sich noch alle an ägyptischen Spezialitäten und typischem Malvenblütentee erfreuen und den Abend ausklingen lassen.

Wir, vom Team bedanken uns ganz herzlich bei allen Frauen, die an diesem Abend mit dabei waren, die zu diesem gelungenen Weltgebetstag beigetragen haben. Wir ha- ben einen tollen überkonfessionellen, überregionalen, internationalen Abend erlebt und freuen uns auf den Weltgebets- tag 2015, den Frauen von den Bahamas vor- bereiten werden.

Das Team der kfd

von den Bahamas vor- bereiten werden. Das Team der kfd Einladung Zu unserer Jahreshauptversammlung la- den

Einladung Zu unserer Jahreshauptversammlung la- den wir alle Mitglieder und Freunde sowie die Vorstände oder Vertreter der örtlichen Vereine am

Freitag, 4. April 2014, um 19.00 Uhr

in den Landgasthof Adler in Öhningen ein.

Tagesordnung:

01. Begrüßung

02. Bericht der Schriftführerin

03. Bericht der Kassiererin

04. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Kassiers

05. Berichte der einzelnen Übungsleiter

06. Entlastung der gesamten Vorstandschaft

07. Wahl der gesamten Vorstandschaft

08. Wahl der Kassenprüfer

09. Ehrungen

10. Verschiedenes – Wünsche und Anträge

(letztere sind spätestens 3 Tage vor der Ver- sammlung bei der Vorstandschaft einzurei- chen)

Wir wünschen uns eine rege Teilnahme sei- tens unserer Mitglieder und einen guten Verlauf der Versammlung.

Rebecca Kramer

1. Vorsitzende

guten Verlauf der Versammlung. Rebecca Kramer 1. Vorsitzende Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilli- gen Feuerwehr

Zur Jahreshauptversammlung der Freiwilli- gen Feuerwehr Öhningen Abt. Wangen am Samstag, den 29.03.2014 um 19:00 Uhr im Feuerwehrhaus Wangen laden wir alle inter- essierten recht herzlich ein.

Tagesordnungspunkte:

1. Begrüßung durch den Kommandanten

2. Totenehrung

3. Bericht des Schriftführers

4. Bericht der Jugendfeuerwehr und Kassen- bericht

5. Bericht der Kinderfeuerwehr

6. Bericht des Kassierers

7. Bericht des Kassenprüfers und Entlastung

8. Bericht des Kommandanten

9. Entlastung der Vorstandschaft

10. Wahl der Kassenprüfer

11. Wünsche, Anträge

Mit besten Grüßen, Ihre Feuerwehr Wangen

Anträge Mit besten Grüßen, Ihre Feuerwehr Wangen Hausputzete im Fischerhaus Der Frühling kommt und die neue

Hausputzete im Fischerhaus Der Frühling kommt und die neue Saison im Fischerhaus kündigt sich an. Zuvor wartet noch einige Arbeit auf die Mit- glieder des Fördervereins. Das Fischerhaus muss wieder auf Hochglanz gebracht wer- den. Deshalb trefen wir uns am:

Samstag, den 22.März um 9.30 Uhr zur Hausputzete

Wir sind dankbar für jede Mithilfe. Bitte brin- gen Sie Ihr Putzzeug wie Eimer, Besen, Putz-

tücher, Fensterreiniger

mit.

Selbstverständlich ist für ein gutes Vesper im Anschluss gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Der Vorstand

www.tus-wangen.de Erinnerung – Jahreshauptversammlung 2014 Heute, Freitag 21.03.2014 um 20:00 Uhr indet unsere
www.tus-wangen.de Erinnerung – Jahreshauptversammlung 2014 Heute, Freitag 21.03.2014 um 20:00 Uhr indet unsere

www.tus-wangen.de

Erinnerung – Jahreshauptversammlung

2014

Heute, Freitag 21.03.2014 um 20:00 Uhr indet unsere diesjährige Jahreshauptver- sammlung im Restaurant „Seestuben“ in Wangen statt. Hierzu laden wir alle Vereinsmitglieder, Eh- renmitglieder, Übungsleiter, Freunde und Gönner des TuS-Wangen ganz herzlich ein. Die genaue Tagesordnung wurde bereits in der Ausgabe 10 veröfentlicht und ist auch auf unserer Homepage nachzulesen. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie an diesem Abend zahlreich begrüßen dürf- ten. Ganz besonders motivieren würde uns, wenn auch Eltern unserer zahlreichen Kin- der und Jugendlichen unserer Einladung folgen würden.

TuS Wangen e.V.

Höri-Woche

Einladung folgen würden. TuS Wangen e.V. Höri-Woche Kids-Cup in Gaienhofen Unter dem Motto„Piraten“ stand

Kids-Cup in Gaienhofen Unter dem Motto„Piraten“ stand der diesjährige Kids-Cup für Eltern-Kind und Vorschulkinder ab 3 Jahren. Mit Begeisterung konnten die Kinder Schätze suchen, Fässer rollen, klettern, balancieren und sich selbst als Pirat verkleiden. Dabei sammelten sie leißig Stempel und erhielten zur Belohnung Urkunden und kleine Preise. Teilgenommen haben: Antony Baer mit Mama Sandra, Vanessa Reuter, Maja Gossmann, Nick Fillsack, Paulina Löble, Alwin Krüger, Oskar Krüger, Annika Renz, Konstantin Otterbach und Katharina Otterbach. Vielen Dank an dieser Stelle an Diana Berwik für die tolle Organisation. Eine Bildergalerie hierzu gibt es in Kürze auf unserer Homepage.

Bildergalerie hierzu gibt es in Kürze auf unserer Homepage. Zu verschenken GFK-Boot Selco Selmaran Bj. 71,

Zu verschenken

GFK-Boot Selco Selmaran Bj. 71, 4,30 m x 1,80 m, 30 cm TG mit Honda 15 PS Außenborder inkl. Anhänger an Selbstabholer kostenlos abzugeben. Besichtigung ab 25.03. nach Vereinbarung (Tel. 0171/3042735, Bauholeiter Herr Weiß)

Vereinbarung (Tel. 0171/3042735, Bauholeiter Herr Weiß) NABU Naturschutzzentrum Mettnau Floerickeweg 2a, D-78315
Vereinbarung (Tel. 0171/3042735, Bauholeiter Herr Weiß) NABU Naturschutzzentrum Mettnau Floerickeweg 2a, D-78315
Vereinbarung (Tel. 0171/3042735, Bauholeiter Herr Weiß) NABU Naturschutzzentrum Mettnau Floerickeweg 2a, D-78315
Vereinbarung (Tel. 0171/3042735, Bauholeiter Herr Weiß) NABU Naturschutzzentrum Mettnau Floerickeweg 2a, D-78315

NABU Naturschutzzentrum Mettnau Floerickeweg 2a, D-78315 Radolfzell Tel. 07732-123 39 eMail NABU.mettnau@t-online.de

Kolbenente, Haubentaucher & Co in Moos

Der NABU Radolfzell lädt alle Naturliebhaber zu einer Wasservogelexkursion am Samstag, 22. März nach Moos ein. Trefpunkt ist am Steg am Hafen um 16 Uhr. Der Referent, Dr. Manfred Lieser, ist ein aus- gezeichneter Kenner der hiesigen Vogel- welt. Der Kostenbeitrag beträgt 4 €. Der Bodensee ist im Winterhalbjahr ein wichtiges Rastgebiet für zahlreiche Wasser- vögel aus ganz Europa. Im Rahmen dieser Exkursion werden wir Wintergäste und die ersten Durchzügler am Bodensee kennen- lernen. Entenarten wie Kolbenente, Löfelente oder Schnatterente sind nur ein Teil des Spekt- rums, das voraussichtlich am 22. März zu sehen sein wird. Bitte Fernglas + Spektiv (wenn vorhanden) mitbringen. Die Führung ist besonders auch für Kinder geeignet.

Gefährdete Wildbienen schützen

Wenn es jetzt wärmer wird, blühen auch schnell die ersten Gänseblümchen, Krokusse und Maiglöckchen. Und mit ihnen kommen die Wildbienen. Diese wilden Verwandten der Honigbienen produzieren zwar keinen süßen Brotaufstrich, dennoch sind die über 550 in Deutschland heimischen Wildbienen- arten als Planzenbestäuber unverzichtbar. Der Gegenwert der Bestäubungsleistung durch Bienen und andere Insekten beträgt allein in Europa über 14,2 Milliarden Euro pro Jahr. Oder anders betrachtet: ein Großteil un- serer Nutzplanzen, von denen wir leben, wür- de ohne Bestäubung kaum Ertrag bringen.

Wilde Blumen für wilde Bienen Aber viele Wildbienenarten sind vom Aus- sterben bedroht. Die Ursachen sind die Zerstörung natürlicher Lebensräume und der hohe Pestizideinsatz in der industriellen Landwirtschaft. Zum Schutz der Wildbienen kann jedoch jeder Einzelne beitragen. Wer zum Beispiel einen Garten hat, der kann eine Wildblumenwiese anlegen. Hierfür gibt es im Fachhandel Samenmischungen hei- mischer Sorten, die an die Bedürfnisse von Wildbienen angepasst sind. Wildbienen- wiesen sollten frühestens ab Juni und dann auch nur zweimal im Jahr gemäht werden. Weiterhin eignen sich Ranken-Glockenblu- men, Kornblumen oder Blaukissen ebenfalls hervorragend für den Wildbienenschutz. Wildbienenarten wie Masken- und Pelzbie- nen bevorzugen auch blühenden Lauch, Zwiebeln, Rosen- und Grünkohl im Gemüse-

garten. Aber bitte keine Pestizide! Denn die darin enthaltenen Chemikalien töten nicht nur Wildbienen sondern auch viele andere nützliche Insekten. Auch durch Nichtstun können Sie Wildbienen helfen: lassen Sie ver- blühte Stauden im Herbst einfach stehen. Im Winter inden hier die Insekten Unterschlupf.

Bienenhilfe auf dem Balkon Selbst auf Balkonen oder Fensterbänken las- sen sich in Töpfen bzw. Planzkästen Bienen- nahrung bereitstellen: Kräuter wie Salbei, Zitronen-Thymian oder Bohnenkraut sind bei Woll- und Pelzbienen sowie bei Hum- meln beliebt. Als Nisthilfen können wir den Wildbienen einiges bieten: von Holzscheiten mit Bohrlö- chern oder einem Bündel aufgeschnittenen Bambus- oder Schilfrohre bis zu „Insekten- häusern“. Interessante Informationen inden Sie unter www.wildbienen.info im Internet. Je vielfältiger das Angebot an Nistmöglich- keiten und Futterplanzen ist, desto größer die Chance, dass sich verschiedene Insek- tenarten ansiedeln.

ist, desto größer die Chance, dass sich verschiedene Insek- tenarten ansiedeln. Freitag, den 21. März 2014
ZU VERKAUFEN PROVISIONSFREIER NEUBAU GUNDHOLZEN, 1-Fam.-DHH mit 2 TG-Plätzen, ca. 147 m² Wfl., + ca.
ZU VERKAUFEN
PROVISIONSFREIER NEUBAU
GUNDHOLZEN, 1-Fam.-DHH mit 2 TG-Plätzen, ca. 147 m²
Wfl., + ca. 58 m², voll unterkellert, 7 Zimmer, Terrasse
/Balkon, Gäste WC, Kamin, Fußbodenheizung, Hzg. Luft-
Wärmepumpe und vieles mehr!
ab KP 475.0500 ee

Helle 2 – 2,5-Zi.-Whg.

auf der Höri gesucht von berufstätiger Frau Ü 50 Tel. 0174 - 265 47 87

Suche 1-Zi.-Whg. oder Appartement

bis 300,- Euro Kaltmiete mit EBK. Sofort oder später auf der Höri. Tel. 01 60 / 92 65 80 30 ab 19 Uhr

Saisonkraft sucht möbliertes Zimmer

mit Waschgelegenheit von 1. April - Ende Oktober.

Tel. 07735-919039

Grundstück zu kaufen oder pachten gesucht!

Streuobstwiese, Wiese oder Waldgrundstück in Gaienhofen, Horn oder Gundholzen zu kaufen oder pachten gesucht.

Tel. 07735-919382; Mobil: 0173 3286009

Nettes Pärchen, Ende 40, ohne Haustiere, sucht

schöne 3-Zi.-Wohnung

mit Garage, vorzugsweise auf der Höri zu mieten, ab sofort jedoch bis spätestens Mitte Mai Telefon 01 72 / 3 69 19 56

Baugrundstück oder Haus auf der Höri gesucht

Junges Ehepaar (beide in leitenden Positionen tätig) sucht schön gelegenes Baugrundstück oder neuwertiges Einfamilienhaus, Wfl. ca. 200 m² in gehobener Ausstattung im Bereich Moos – Hemmenhofen, möglichst mit Seesicht. Ernst gemeinte Angebote unter snoopy1607@web.de oder Tel. 0173 6657 993

SUCHE

kleine möblierte 1-2 Zimmer-Wohnung

(FeWo) Höri oder Umgebung von Sept.14-Juli 15. Tel. 0151/51168171

2 Flurstücke billig in Gundholzen, Gewann Joosenbühl, zu verkaufen. Flrst.-Nr. 764 6,71 Ar und Flrst.-Nr.

2 Flurstücke billig

in Gundholzen, Gewann Joosenbühl, zu verkaufen. Flrst.-Nr. 764 6,71 Ar und Flrst.-Nr. 764/1 0,99 Ar Nutzungsart: Wald. Tel. 0 75 31 / 2 91 70

Joosenbühl, zu verkaufen. Flrst.-Nr. 764 6,71 Ar und Flrst.-Nr. 764/1 0,99 Ar Nutzungsart: Wald. Tel. 0

Wohnen im Grünen Großzügige, helle 3-Zimmer-Wohnung

in Einzelhoflage zwischen Wangen und Schienen ab sofort zu vermieten. Kaltmiete 650,- Euro zzgl. Nebenkosten, Telefon 01 73 / 7 10 72 60

Büro/Ladenraum in Moos ab sofort zu vermieten

2 x 25 m², Parkplatz vorhanden. Tel. 0 77 32 / 97 23 95 ab 17.00 Uhr

Hilfe

beim Reinigen unserer 2 Ferienwohnungen in Kattenhorn gesucht. Tel. 0 77 35 / 31 50

Donnerstag, 27. März 2014 Freitag, 28. März 2014 Samstag, 29. März 2014 von von 9.
Donnerstag, 27. März 2014
Freitag, 28. März 2014
Samstag, 29. März 2014
von
von
9. 00 bis 17. 00 Uhr
9. 00 bis 17. 00 Uhr
von 10. 00 bis 15. 00 Uhr
17. 00 Uhr 9. 00 bis 17. 00 Uhr von 10. 00 bis 15. 00 Uhr

Gottlieb - Daimler - Straße 7

Tel.: 0 77 31 - 91 77 86

78239 Rielasingen-Worblingen