www.b-inside-international.

com

OUTPERFORM
monatsmagazin · Februar / März 2014

Uran
Strahlende Aussichten
Kontrovers diskutierter Rohstoff und aussichtsreiche Uran-Aktien

macau Nxt
2. generation krypto-währung Hotel- und casino Boom

derivat: BASF AG börsen: weltweite perspektiven SLOW DOWN: Nira Alpina im schweizer Engadin

portrait

8digits

Es gibt viele verschiedene Krypto-Währungen und während sich die meisten nur bedingt – oft lediglich im Namen und Detail – unterscheiden, macht sich eine 2. Generation daran, die Welt der KryptoWährungen zu revolutionieren: Nxt – ein Ökosytem. Nicht einfach nur eine andere Krypto-Währung, Nxt ist eine Krypto-Technologie der nächsten Generation. Nxt bietet eine komplett neuartige und umweltfreundliche Methode, um für die Bereitstellung von Rechenleistung belohnt zu werden, welche zwingend zum Erhalt eines Krypto-Währung-Netzwerkes und der Berechnung/Bestätigung der einzelnen Finanztransaktionen benötigt wird. Während die bisherigen Krypto-Währungen einen fest einprogrammierten Zeitplan zur Emission der Währungseinheiten („Coins“) haben, ist Nxt via IPO und der direkten Verteilung von 1 Mrd. Coins an den Start gegangen. Im Gegensatz zu z.B. Bitcoin, wo derzeit ca. 12,5 Mio von maximal 21 Mio Einheiten existieren. Ferner verfügt Nxt über eine Vielzahl von zusätzlichen Funktionen und Services, die herkömmliche Krypto-Währungen nicht aufweisen.

Kurz erklärt: 1. Generation (PoW z. B. Bitcoin)
Die bisherigen Krypto-Währung der 1. Generation nutzen einen sogenannten „Proof-of-Work“-Algorithmus (PoW) zum berechnen von kryptografischen Aufgaben, der Blockberechnung. In diesen Blocks sind die einzelnen Transaktionen des Netzwerkes gespeichert. Bei erfolgreichem Lösen dieser mathematischen Berechnungen (Mining) werden diese jeweils enthaltenen offenen Transaktionen legitimiert und ausgeführt. Der „Miner“ – also derjenige der Rechenleistung mit seiner Computeranlage bereitstellt und die Aufgabe erfolgreich gelöst hat – erhält als Belohnung Coins/ Einheiten gutgeschrieben, der„Proof-of-Work“. Um den vorbestimmten und geplanten Zeithorizont der kompletten Coin-Ausgabe dieses Proof-of-WorkNetzwerkes einzuhalten, muss eine kontinuierliche und fest definierte (Menge, Zeit) Ausschüttung/Generierung von Coins eingehalten werden. Addiert sich neue Rechenpower dem Netzwerk hinzu, wird die Rechenaufgabe schwieriger, verlassen Miner das Netzwerk wird sie dagegen wieder leichter. Dies wird mit der sogenannten „Difficulty“ (Schwierigkeit), automatisch angepasst. Die Geschwindigkeit der Geldschöpfung im Gesamtnetzwerk bleibt somit immer gleich. Je niedriger die Schwierigkeit, desto schneller/einfacher kommt der einzelne Miner an neue Coins. Je höher (mehr Miner „schlagen“ sich um die gleichbleibende Anzahl erzeugbarer Coins) die Schwierigkeit, desto länger dauert die Berechnung für den einzelnen Miner, desto höher auch die Stromkosten. Über die Difficulty, in Kombination mit dem Coin-Preis, definiert sich schlussendlich die Profitabilität für Miner. Negativer Nebeneffekt ist das Wettrüstung um High-Tech-Hardware, um „am Ball bleiben zu können“. Reichte 2009 noch ein Computerprozessor aus, um hunderte Bitcoins am Tag zu erhalten, würde man heute mit der gleichen Hardware mehrere Jahre benötigen, um einen einzigen Coin zu erzielen. Die im Wallet des Miners gutgeschriebenen Coins kann dieser über externe (zentralisierte) TradingExchanges gegen andere Coins (z.B. BTC/LTC) oder gegen Fiat-Währung (BTC/USD) tauschen.

Die Zusatzfunktionen
1. Nxt ist kein Altcoin (Alternative Krypto-Währung) wie Litecoin, Peercoin oder andere Coins welche sich am Code von Bitcoin orientieren, beziehungsweise diesen nur leicht modifizieren. Nxt ist daher brandneu, von Grund auf neu konzipiert und unter Sicherheitsaspekten der Kryptografie programmiert.

10

Börse Inside · monatsmagazin

www.b-inside-international.com

2. Nxt implementiert eine neue Funktion welches „Transparent Forging“ genannt wird. Diese Funktion wird Nxt erlauben, ebenso hohe Transaktionsgeschwindigkeiten zu erreichen, wie die Systeme etablierter Kreditkartenunternehmen. Keine andere Krypto-Währung ermöglicht dies und das Bitcoin-System ist um ein vielfaches langsamer. Somit schickt sich Nxt an, Bezahldienstleistern Konkurrenz zu machen. 3. Nxt beinhaltet die Unterstützung für geplante und bereits in Entwicklung stehende dezentralisierte Zusatzfunktionen: „Colored Coins“, Nachrichtenfunktion bzw. Chat für verschlüsselte und abhörsichere Korrespondenz – via Client-Software auf Windows, Mac und Smartphones –, DNS (kann einen Nameserver für die Addressierung im Internet ersetzen) sowie die Möglichkeit von beschleunigten Transaktionen. Und besonders spektakulär: s a Eine Peer-to-Peer Handelsplattform, mit der von jedem Rechner und Smartphone aus – via OnlineWallet/Browser oder installierter Nxt-Client-Software – direkt Assets ge- und verkauft werden können. Das bedeutet, dass der Währungstausch wie z.B. BTC für NXT oder NXT für BTC direkt im Nxt-Netzwerk stattfindet. Ohne eine zwischengeschaltete zentralisierte Instanz wie Bank, Handelsplattform oder Tauschbörse. Derzeit jedoch sind die einzigen verfügbaren Möglichkeiten, um an NXT zu gelangen, nur der persönliche private Kauf- und Verkauf bzw. Tausch, sowie Handelsplattformen wie www.dgex.com. Ein Verlust von Nxt-Einheiten, wie bei einer zentralisierten Stelle und dem aktuellen Skandal um die Bitcoin-Börse Mt. Gox, ist mit einer P2P-Exchange nicht möglich. Sobald die Zusatzfunktionen alle implementiert sind, dürfte sich dies auch am NXT-Kurs bemerkbar machen. Bitcoin ist auf andere eigenständige Krypto-Währungen angewiesen, um solche Zusatzfunktionen bereitzustellen. Nxt kann all dies alleine. (Mehr Informationen hierzu nach Punkt 5).

DGEX ermöglicht den Zugang zur 2. Generation der Krypto-Währungen

DGEX stellte die erste Tranding-Möglicheiten, verbunden mit einem NXT-Preisanstieg von +8000% seit IPO im Dezember 2013, zur Verfügung. DGEX ist eine der größten BitcoinBörsen mit einem vollzogenen Handelsvolumen von über 24.000 BTC in den letzten Monaten. Günstige Handelsgebühren Sofortige Orderausführung

DGEX ist die erste und größte Handelsplattform für den BTC/NXT-Handel

Automatisierts BTC ein- und auszahlen

24/7 anonymes Trading

www.b-inside-international.com

portrait

8digits

4. Nxt nutzt einen 100% Proof-of-Stake (PoS) Mechanismus. Andere Krypto-Währungen der 1. Generation basieren auf dem Proof-of-Work (PoW) Mechanismus. Dieser Proof-of-Stake Mechanismus ist umweltfreundlicher, da keine massiven Mengen an Rechenleistung resp. Stromverbrauch (wie bei Bitcoin/ Altcoins) benötigt werden, um die nötigen Blockberechnungen aufrecht zu erhalten und zu bewerkstelligen. Ein sparsamer Mini-Computer wie der Raspberry Pi ist ausreichend, um das „Forging“ – wie die Blockberechnung (Mining) bei PoS-Währungen genannt wird – zu betreiben. Im Umkehrschluss bedeutet dies auch, je mehr Nxt-Einheiten als Guthaben, desto mehr „Rechenleistung“ des Einzelnen, desto schneller/wahrscheinlicher die Lösung eines Blocks und somit eine Vergütung von Transaktionsgebühren (Nxt-Einheiten). Achtung: Hierbei handelt es sich nicht um eine Generierung von neuen Coins! Es handelt sich dabei vielmehr um eine Art Entgelt, das der Teilnehmer als Belohnung zur Teilnahme und Stabilisierung des Nxt-Netzwerks bekommen kann. Für eine 100% PoS-Währung müssen alle geplanten und definierten Coins zu Beginn des Netzwerkes erzeugt werden, dies erfolgt mit der Erstellung des sogenannten Genesis-Blockes (Initialstart einer jeden Krypto-Währung). Für Nxt sind dies 1.000.000.000 Coins/Einheiten. Die Distribution dieser Coins erfolgte über eine IPO unter Krypowährungen-Enthusiasten. 5. Die IPO für Nxt wurde sechs Wochen vor Start (auf dem Szeneportal www.bitcointalk.org) angekündigt. Es fanden sich 73 Investoren – die sogenannten „Stakeholder“ –, die sich jeweils mit Bitcoins die Nxt-Einheiten vom Initialentwickler sicherten. Der IPO-Erlös betrug insgesamt 21 BTC. Diese flossen dem Entwickler zu. Eine Milliarde Coins wurden dann proportional zur jeweilig gezahlten IPOSumme verteilt und dann via einem Nxt-Account mit entsprechendem NXT-Guthaben dem jeweiligen Investor/Stakeholder übertragen.

Diese 73 Stakeholder waren/sind für die weitere Distribution verantwortlich. Über projektspezifische Ausschreibungen (sogenannte Bounties für Grafikdesign, Projekt-Programmierungen, Marketing-Aktionen etc.), Giveaways, Spenden und dem regulären Verkauf/ Tausch über Handelsbörsen wird dies gehandhabt. Einzigartig ist auch die aktive Nxt-Community dieser Open-Source-Entwicklergemeinde.

Dezentralisierte Services
Aktuell werden Krypto-Währungen auf zentralisierten Plattformen gehandelt. Bitcoins oder USD müssen dorthin transferiert werden, und beim Handel sind variierende Gebühren zu zahlen. Diese Methode beinhaltet einige Risiken. So wurden vor kurzer Zeit auf dem Sheep-Marketplace 96.000 Bitcoins gestohlen, einer der größten Diebstähle in der KryptoWährungs-Geschichte. Nxt entwickelt einen Peer-to-Peer-Handel um dezentralisierten Handel zu ermöglichen und somit auf das Sicherheitsrisiko von Drittanbietern verzichten zu können. Außerdem fallen keine Transaktionsgebühren an (abgesehen von der Standard-Transaktionsgebühren des Netzwerks). Colored Coins sind einer der interessanteren Services, sie gehen Hand in Hand mit einer dezentralisierten Handelsplattform. Sie bieten die Möglichkeit einer anonymen „Brücke“ von der Kryptowelt zur physischen Welt. Diese Technologie kann genutzt werden, um Aktien, Immobilien, Rohstoffe oder jegliche andere physische Konzepte – welche eine konkrete Identifikation erlauben – im Netzwerk darzustellen und zu handeln. Zusammen mit einer dezentralisierten Handelsplattform werden Colored Coins ein weitere großer Schritt in der Krypto-Währungswelt sein. Wir empfehlen Ihnen hierzu weiterführende Informationen: http://goo.gl/D7oGxx. Wenn man nun die Möglichkeit einer dezentralisierten Handelsplattform hat, da fragt man sich: „Was ist noch möglich?“ Die Entwickler erarbeiten ein de-

12

Börse Inside · monatsmagazin

www.b-inside-international.com

portrait

8digits
lexikon
BTC
Abkürzung/Währungszeichen für Bitcoin-Einheiten (Coins)

Altcoin(s)
Alternative Krypto-Währung(en) zu Bitcoin.

Mining zentralisiertes DNS-System und den Support von Nachrichten und Chat. Dies würde es sogar erlauben, komplett dezentralisierte Webseiten und Zahlungen in Kombination mit einer anonymen Chat-Funktion bereitzustellen. 100% sicher, verschlüsselt und unwiderruflich.
Aufwendung von Rechenkapazität um gültige Blöcke zu finden und so neue (Alt-)Coins herzustellen.

Block
Dezentrale Datenstruktur einer Krypto-Währung. Ein Block enthält alle oder einen Teil der Transaktionen, die noch nicht in früheren Blocks notiert waren. Vergleichbar mit einem Orderbuch.

Difficulty
Ein Krypto-Wähungs-Netzwerk hat eine globale Block-Schwierigkeit. Die Schwierigkeit der zu errechnenden mathematischen Aufgabe wird automatisch durch das Netzwerk angepasst, sodass im Durchschnitt – bei schwankender Gesamtrechenleistung des Netzwerks – immer die festgelegte gleiche Menge Coins in der immer selben Zeitspanne erzeugt werden.

Zusätzliche Details
Um einen Nxt-Account einzurichten, muss in der Nxt-Software eine lange und sichere Zeichenkette als Passwort eingegeben werden (30 Zeichen und mehr). Diese Zeichenkette ist das einzige, was Sie als Zugang zu Ihrem Nxt-Account benötigen. Nach Eingabe dieser Zeichenkette erhalten Sie automatisch eine einzigartige Account-Nummer mit der Sie Zahlungen senden und empfangen können. Es gibt viele verschiedene Nxt-Programme, um sich einen Account einzurichten und die verschiedenen Funktionen von Nxt zu nutzen. Eine Übersicht und die Downloads finden Sie unter www.nxtclients.org. Der Kern von Nxt basiert aktuell auf Java, diese Programmiersprache macht es den Entwicklern einfach, neue Updates plattformübergreifend für alle Betriebssysteme zu veröffentlichen. Um für Transaktionsgebühren zu forgen („minen“) muss der Client mit NXT-Guthaben gestartet sein. Erste Nxt-Einheiten erhalten Sie kostenlos unter http://nxtra.org/faucet Der Text für die Rubrik 8Digits wurde dem Verlag zur Verfügung gestellt. Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Weiter Informationen finden Sie hier: http://www.nxtcrypto.org http://www.mydigital-life.com/nextcoincalculator http://www.nxtclients.org http://www.dgex.com · http://www.bter.com

Wallet
Virtuelle Geldbörse welche das Guthaben von Coin-Einheiten enthält.

Blockchain
Datenbank (Blockkette) mit allen jemals getätigten Transaktionen, die über alle Clients (Computer) verteilt ist, die an einem KryptoWährung-System teilnehmen.

Proof-of-Work
Beweis für die Erbringung der Rechenleistung für PoWWährungen (Coin Erzeugung/ Vergütung von Transaktionsgebühren)

Client
Teilnehmer im Netzwerk

www.b-inside-international.com

Börse Inside · monatsmagazin

13

portrait

8digits

14

Börse Inside · monatsmagazin

www.b-inside-international.com

portrait

8digits
lexikon
Peer-to-Peer
Netzwerk mit gleichberechtigten Teilnehmern (ohne Zentrale, von Computer zu Computer)

Forging
Ein neues Wort für PoS-Währungen, bei denen die Coins/Einheiten bereits zum Start alle existieren. Die Belohnung des Forgings ist der Erhalt von Transaktionsgebühren, die in den gelösten Blocks enthalten sind.

Transparent Forging
Erlaubt dem Nxt-System vorauszuberechnen welcher Nxt-Account/ -Client den nächsten Block forgen/berechnen wird. Dies ermöglicht Transaktionsgeschwindigkeiten auf Kreditkarten-Niveau.

Colored Coins
Möglichkeit einer „Brücke“ von der Kryptowelt zur physischen Welt. Um physische Konzepte, welche eine konkrete Identifikation erlauben, im Netzwerk darzustellen. Weitere Informationen: https://bitcoil.co.il/BitcoinX.pdf

Proof-of-Stake
Beweis für die Erbringung der Rechenleistung, mit Guthaben existierender Coins, für PoS-Währungen.

Genesis-Block
Mit dem „Genesis Block“ fängt die gültige Blockkette (Blockchain) an. Die Basis des Vertrauen für die einzelnen Clients. Identifiziert die Echtheit der Blockchain. Jede KryptoWährung startet damit.

Nxt
Bezeichnung des Ökosystems

NXT
Abkürzung/Währungszeichen für Nxt-Einheiten (Coins)

www.b-inside-international.com

Börse Inside · monatsmagazin

15

disclaimer

Bei diesem Text handelt es sich um eine Werbeaussendung für Börseninformationsdienste der B-Inside International Media GmbH! Die in Auszügen oder vollständig dargestellten Analysen sind somit keinesfalls als Kaufempfehlung zu verstehen. Indirekte sowie direkte Regressinanspruchnahme und Gewährleistung muss trotz akkuratem Research und der Sorgfaltspflicht verbundenen Prognostik kategorisch ausgeschlossen werden. Insbesondere gilt dies für Leser, die unsere Investmentanalysen in eigene Anlagedispositionen umsetzen. So stellen weder unsere Musterdepots noch unsere Einzelanalysen zu bestimmten Wertpapieren einen Aufruf zur individuellen oder allgemeinen Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Handelsanregungen oder Empfehlungen in diesem Newsletter stellen keine Aufforderung von Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder derivativen Finanzprodukten dar. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen der veröffentlichten Inhalte ist somit ausgeschlossen. Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen muss dennoch ausgeschlossen werden. Dieser Newsletter darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden, auch nicht stillschweigend, da wir mittels veröffentlichter Inhalte lediglich unsere subjektive Meinung reflektieren. Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte nach § 20a WpHG i.V.m. § 4 Abs.3 Nr.2 MaKonV und §34b WpHG: Der Verlag oder nahestehende Dritte können Positionen in den analysierten und an dieser Stelle vorgestellten Anlagen eingegangen sein. Gemäß den Compliance-Richtlinien des Verlages geschieht dies bei erstmalig empfohlenen Werten allerdings nicht, bevor die entsprechende Empfehlung im frei zugänglichen „Trading Corner“ unter der Internetadresse www.binside-international.com veröffentlicht und damit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. Die Aktualisierung dieses Bereiches findet werktäglich bis 14:30 Uhr MEZ statt. Sind solche Eigenpositionen eingegangen worden, so profitiert der Verlag oder nahestehende Dritte von allfälligen Kurssteigerungen in

diesen Titeln. Diese Positionen können jederzeit – also vor, während und nach der Veröffentlichung von Analysen – ohne vorherige Bekanntgabe verkauft werden, was unter Umständen einen belastenden Effekt für die Kursentwicklung bedeutet. Bei allen Kurszielen, die in den veröffentlichten Aktienanalysen genannt werden, handelt es sich lediglich um Einzelmeinungen des Analysten, so dass Positionsglattstellungen von Eigenpositionen auch jederzeit vor Erreichen dieser Kursziele erfolgen können. Darüber hinaus gibt es eine Reihe weiterer Interessenkonflikte, die bei der BInside International Media GmbH im Zusammenhang mit der Erstellung und Veröffentlichung von Finanzanalysen grundsätzlich auftreten können und die nach § 20a WpHG i.V.m. § 4 Abs.3 Nr.2 MaKonV und §34b WpHG offengelegt werden: 1. Die Finanzanalyse ist im Auftrag des analysierten Unternehmens entgeltlich erstellt worden. 2. Die Finanzanalyse wurde dem analysierten Unternehmen vor Veröffentlichung vorgelegt und hinsichtlich berechtigter Einwände geändert. 3. Die B-Inside International Media GmbH und/oder ein verbundenes Unternehmen halten Long- oder Shortpositionen an dem analysierten Unternehmen. 4. Der Ersteller von der Analyse und/oder an der Erstellung mitwirkende Personen/Unternehmen halten Long- oder Shortpositionen an dem analysierten Unternehmen. 5. Die B-Inside International Media GmbH führt Aktien des analysierten Unternehmens in einem Echtgelddepot im Rahmen der BI Investmentclubs. 6. Die B-Inside International Media GmbH und/oder nahestehende Personen sind am Platzierungserfolg dieser Wertpapiere beteiligt. 7. Die Empfehlung erfolgt nach unserer Erkenntnis im Rahmen einer IR-/PR-Kampagne unter Einbeziehung weiterer Börseninformationsmedien.

In der vorliegenden Finanzanalyse sind folgende der o.g. möglichen Interessenkonflikte gegeben: 4 Verlag, Autor oder nahestehende Dritte halten Positionen in folgenden in diesem Brief genannten Aktien/Währungen: NXT, BTC. Die Analysen folgender in dieser Veröffentlichung genannten Gesellschaften sind entgeltlich erstellt worden: Es bestehen Werbekooperationen mit Vontobel, Citigroup, Societe Generale, Uranium Energy sowie dgex.com. Auf die damit verbundenen möglichen Interessenskonflikte wird ausdrücklich hingewiesen. Leser, die aufgrund der in diesem Newsletter veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die in diesem Newsletter oder anderweitig damit im Zusammenhang stehenden Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Im Hinblick auf Geschäfte mit Optionsscheinen weisen wir auf die besonders hohen Risiken hin. Der Handel mit Optionsscheinen ist ein Börsentermingeschäft. Den erheblichen Chancen stehen entsprechende Risiken bis hin zum Totalverlust gegenüber. Nur wer gem. § 53 Abs. 2 BörsenG die bei Banken und Sparkassen ausliegende Broschüre „Basisinformationen über Börsentermingeschäfte“ und das Formular „Verlustrisiken bei Börsentermingeschäften“ gelesen und verstanden hat, darf am Handel mit Optionsscheinen teilnehmen. Dieser Newsletter erfüllt diese Aufklärungsfunktion nicht. Wer aufgrund der Handelsanregungen in diesem Newsletter Optionsscheingeschäfte tätigt, erklärt damit ausdrücklich, über die geforderte Börsentermingeschäftsfähigkeit zu verfügen und sich somit aller Risiken bewusst zu sein. Ausdrücklich weisen wir auf die im Wertpapiergeschäft immer vorhandenen erheblichen Risiken hin. Aktieninvestitionen sowie Optionsscheingeschäfte, der Handel mit derivativen Finanzprodukten als auch Anlagen in Investmentfonds beinhalten das Risiko enormer Wertverluste. Insbesondere gilt dies auch im Zusammenhang mit dem börslichen und vorbörslichen Handel von Neuemissionen, bei Auslandsaktien oder an auslän-

dischen Börsen notierten Werten und bei Anlagen in nicht börsennotierte Unternehmen, wie dies bei Venture CapitalAnlagen der Fall ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann dabei keineswegs ausgeschlossen werden. Eigenverantwortliche Anlageentscheidungen im Wertpapiergeschäft darf der Anleger nur bei eingehender Kenntnis der Materie in Erwägung ziehen, in jedem Falle aber ist die Inanspruchnahme einer persönlichen Beratung der Haus- und/oder Depotbank unbedingt zu empfehlen. In diesem Newsletter befinden sich u.a. im Rahmen von Werbeanzeigen gelegentlich Hyperlinks zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt: Die B-Inside International Media GmbH erklärt als Betreiberin dieses Newsletters ausdrücklich, keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten zu haben. Daher distanziert sich die B-Inside International Media GmbH hiermit ausdrücklich von den Inhalten aller verlinkten Seiten und macht sich deren Inhalte ausdrücklich nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in den Seiten vorhandenen Hyperlinks, ob angezeigt oder verborgen, und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Hyperlinks führen. Die Erstellung von Studien, Researchberichten und sämtlichen anderen Publikationen der B-Inside International Media GmbH erfolgt unter Berücksichtigung des deutschen Rechts. In anderen Rechtsordnungen kann die Verteilung durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz diese Studie gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Vor diesem Hintergrund distanziert sich die B-Inside International Media GmbH insbesondere von jeder Verbreitung in den USA und Grossbritannien. Hier dürfen die Publikationen ausschliesslich institutionellen Investoren bzw. Market Professionals zugänglich gemacht werden. Die Veröffentlichungen sind nicht für Privatkunden bestimmt. Eine Verteilung an Privatinvestoren bzw. Privatkunden ist nicht beabsichtigt und wird auch nicht mit Wissen des Verlages vorgenommen.

31

Börse Inside · monatsmagazin

www.b-inside-international.com

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful