Sie sind auf Seite 1von 100

ISSN 1866-718X

Akt
Joba uelle
Som nge
mers bote
em
200 ester
9

Jobs • Karriereplanung • Campus-News


Für Studenten, Praktikanten, Diplomanden, Absolventen und Young Professionals
de
a.
um
bs
.jo

Stuttgart Sommersemester 2009


w
w
w
Editorial I 3

Aktuelle Job-Angebote für


Stuttgarter Studenten
Liebe Leserinnen und Leser,

mit unserer Erstausgabe sind wir


auf sehr großes Interesse bei den
was uns gezeigt hat, dass wir mit Studenten gestoßen,
unserem Konzept den informativen
Studenten zu liefern, voll ins Sch „Mehrwert“ für den
warze getroffen haben.
Für das rege Interesse und die viele
n positiven Feedbacks der Lesersch
an dieser Stelle bedanken. aft möchten wir uns

Im Blickpunkt stehen bei uns die


Unternehmen, die sich trotz Wirtscha
bei IHNEN vorstellen möchten! Kern ftskrise
frage hierbei war und ist:
WARUM sollen sich die Studente
n/Absolventen bei dem Unterneh
Eine ausführliche Reportage und men bewerben?
ein aussagekräftiges Firmenprofil
darauf liefern. sollen Antworten

Anders als bei bundesweiten Pub


likationen suchen die Unternehmen
dieser Ausgabe gezielt Bewerber/inn in
en der Hochschulregion Stuttgar
t.
Neben Global Playern stellen sich
bei uns auch mittelständische Unte
und interessante Arbeitgeber der rnehmen
Region vor.
Nutzen Sie diese Chance und info
rmieren Sie sich – jeder der genann
Ansprechpartner freut sich über IHR ten
E Kontaktaufnahme!
Wir bedanken uns bei unseren Koo
perationspartnern, der
bonding-studenteninitiative e.V.,
den Racing-Teams der Formula Stud
Campus-Service, der Deutsche Bild ent, Jobsuma,
ung, MSW & Partner, dem Verein
(VDI) und nicht zuletzt den Hochsch Deutscher Ingenieure
ulen für die tolle Unterstützung von
campushunter®.de.
Ein besonderer Dank geht auch an
Herrn Oberbürgermeister Dr. Wol
unsere Leser mit einem persönlic fgang Schuster der
hen Grußwort anspricht.
Allen Leserinnen und Lesern wün
schen wir viel Erfolg in Studium und
und natürlich weiterhin viel Spaß Karriere
beim Lesen von campushunter.d
e!
Den Unternehmen dieser Ausgab
e möchten wir für ihr Vertrauen
danken und wünschen Ihnen viele
passende Bewerber/innen!

Ihre
Heike Groß
campushunter®.de

campushunter®.de Sommersemester 2009


Regional

ISSN 1866-7066 ISSN 1866-7074 ISSN 1866-7082 ISSN 1866-7090 ISSN 1866-7104

Jobs • Karriereplanung • Campus-News Jobs • Karriereplanung • Campus-News Jobs • Karriereplanung • Campus-News Jobs • Karriereplanung • Campus-News Jobs • Karriereplanung • Campus-News
Für Studenten, Praktikanten, Diplomanden, Absolventen und Young Professionals Für Studenten, Praktikanten, Diplomanden, Absolventen und Young Professionals Für Studenten, Praktikanten, Diplomanden, Absolventen und Young Professionals Für Studenten, Praktikanten, Diplomanden, Absolventen und Young Professionals Für Studenten, Praktikanten, Diplomanden, Absolventen und Young Professionals

Aachen 1/2008 Berlin 1/2008 Bochum 1/2008 Braunschweig 1/2008 Darmstadt 1/2008

Ausgabe Aachen Ausgabe Berlin Ausgabe Bochum Ausgabe Braunschweig Ausgabe Darmstadt
ISSN 1866-7066 ISSN 1866-7074 ISSN 1866-7082 ISSN 1866-7090 ISSN 1866-7104

ISSN 1866-7112 ISSN 1866-7120 ISSN 1866-7139 ISSN 1866-7147 ISSN 1866-7155

Jobs • Karriereplanung • Campus-News Jobs • Karriereplanung • Campus-News Jobs • Karriereplanung • Campus-News Jobs • Karriereplanung • Campus-News Jobs • Karriereplanung • Campus-News
Für Studenten, Praktikanten, Diplomanden, Absolventen und Young Professionals Für Studenten, Praktikanten, Diplomanden, Absolventen und Young Professionals Für Studenten, Praktikanten, Diplomanden, Absolventen und Young Professionals Für Studenten, Praktikanten, Diplomanden, Absolventen und Young Professionals Für Studenten, Praktikanten, Diplomanden, Absolventen und Young Professionals

Dresden 1/2008 Erlangen 1/2008 Frankfurt 1/2008 Hamburg 1/2008 Kaiserslautern 1/2008

Ausgabe Dresden Ausgabe Erlangen Ausgabe Frankfurt Ausgabe Hamburg Ausgabe Kaiserslautern
ISSN 1866-7112 ISSN 1866-7120 ISSN 1866-7139 ISSN 1866-7147 ISSN 1866-7155

ISSN 1865-9829 ISSN 1866-7163 ISSN 1866-7171 ISSN 1866-718X


Kontakt
Marketingleitung:
Heike Groß
Haberstraße 17
69126 Heidelberg
Tel.: 062 21 798-902
Fax: 062 21 798-904
Jobs • Karriereplanung • Campus-News
Für Studenten, Praktikanten, Diplomanden, Absolventen und Young Professionals
Jobs • Karriereplanung • Campus-News
Für Studenten, Praktikanten, Diplomanden, Absolventen und Young Professionals
Jobs • Karriereplanung • Campus-News
Für Studenten, Praktikanten, Diplomanden, Absolventen und Young Professionals
Jobs • Karriereplanung • Campus-News
Für Studenten, Praktikanten, Diplomanden, Absolventen und Young Professionals heikegross@campushunter.de
Karlsruhe 1/2008 Köln 1/2008 München 1/2008 Stuttgart 1/2008
www.campushunter.de
Ausgabe Karlsruhe Ausgabe Köln Ausgabe München Ausgabe Stuttgart
ISSN 1865-9829 ISSN 1866-7163 ISSN 1866-7171 ISSN 1866-718X
Grußwort I 5

Liebe Leserinnen und Leser,

die Region Stuttgart gehört zu den bedeutendsten Wirtschaftsstand- Darüber hinaus kann man in Stuttgart nicht nur sehr gut arbeiten, son-
orten in Europa und bietet für gut ausgebildete junge Menschen wie dern auch ausgezeichnet leben, inmitten von Parkanlagen, Wäldern
Sie attraktive berufliche Entwicklungsmöglichkeiten sowie eine ausge- und Weinbergen. Kaum ein Stuttgarter läuft mehr als 300 Meter um im
zeichnete Lebensqualität. Die Stadt Stuttgart ist das Zentrum einer der Grünen zu sein. Stuttgart ist eine kinder- und familienfreundliche Stadt
wirtschaftsstärksten Metropolregionen in Europa. 30 Prozent der Wert- mit attraktiven Wohn- und Einkaufsmöglichkeiten. Sie gehört zu den
schöpfung Baden-Württembergs werden hier erwirtschaftet. Dabei ist wenigen europäischen Städten, die in den nächsten Jahrzehnten trotz
Stuttgart nicht nur einer der größten Automobilstandorte weltweit, des demographischen Wandels mit einem erheblichen Bevölkerungs-
sondern auch einer der wichtigsten Finanzplätze in Deutschland, dritt- wachstum rechnen können. Die nachwachsenden Generationen fin-
größter IT-Standort in Europa sowie ein bedeutender Medien- und den hier eine der besten und vielfältigsten Bildungslandschaften von
Kreativstandort. den Kindertagesstätten bis zu den wissenschaftlichen Einrichtungen.
Menschen aus über 170 Nationen wohnen und arbeiten in Stuttgart
Die meisten Arbeitsplätze bietet die Region im Bereich Forschung und friedlich zusammen und verleihen der Landeshauptstadt ein buntes,
Entwicklung, denn Stuttgart ist das Zentrum einer der innovativsten internationales, von Toleranz geprägtes Ambiente mit viel Raum für
Hightech-Regionen und einer der forschungsstärksten Standorte in Kreativität und Talente. Gleichzeitig ist Stuttgart eine der sichersten
Europa. Die Landeshauptstadt liegt hier bei den Personalaufwendun- Großstädte in Europa. Trotz der internationalen Orientierung von Wirt-
gen ganz vorn. Täglich investieren die ansässigen Unternehmen schaft, Wissenschaft und Forschung ist die Stadt liebenswert und le-
13 Millionen Euro in Forschung und Entwicklung. So viel wie sonst nir- benswert geblieben und garantiert einen hohen Freizeitwert. Das rie-
gendwo in Deutschland. sige Angebot an kulturellen Veranstaltungen und Einrichtungen mit
über 100 Museen, dem weltberühmten Stuttgarter Ballet und einer
Dabei sind es neben den großen namhaften Konzernen besonders die abwechslungsreichen Theater-, Tanz- und Musikszene lässt keine
zahlreichen kleinen und mittelständischen Unternehmen, die höchst Wünsche offen. Kurzum: In Stuttgart lässt es sich besonders gut le-
innovativ und auf ihrem Spezialgebiet häufig Marktführer sind. Der ben, investieren und arbeiten. Hier kommen Technologie, Talent und
einzigartige Mix aus unterschiedlichen Branchen und Unternehmens- Toleranz zusammen. Diese drei „T“ sind unser Motor für Zukunftsfä-
größen und deren Zusammenarbeit mit den international renommier- higkeit. Und dafür wird die Landeshauptstadt von ihren Bürgern be-
ten Hochschulen und Forschungseinrichtungen am Standort sorgt sonders geschätzt.
dafür, dass hier auch die meisten Patente pro Kopf in Deutschland
angemeldet werden. Spezielle Fachkräfte im technisch-naturwissen-
schaftlichen, im IT-Bereich sowie in anderen wissensbasierten Diszi-
plinen finden in den zahlreichen technologieorientierten Unternehmen
hervorragende berufliche Möglichkeiten. Dr. Wolfgang Schuster

campushunter®.de Sommersemester 2009


6 I Inhalt

I 14

I 24 3 I Editorial
5 I Grußwort
Oberbürgermeister Dr. Wolfgang Schuster

8 I Firmen auf einen Blick


Wer sucht wen?
I 27 10 I campushunter®.de vor Ort
®
campushunter .de durfte sich am Lausitzring
live ein Bild von den Crash-Tests für Formula
Student Germany bei DEKRA Automobil machen

13 I DEKRA Automobil GmbH


Interview
Safety first

I 31 I 35 14 I DEKRA Automobil GmbH


DEKRA finanziert Dein Studium

I 49 17 I VDI / Formula Student Germany


Ansturm auf freie Startplätze:
Nach 8 Sekunden alles ausgebucht

18 I Rennteam Uni Stuttgart


20 I Rennstall Esslingen /
I 55 Hochschule Esslingen
Doppel Crash-Test für Rennstall Esslingen bei
der DEKRA Automobil am Lausitzring
I 61 22 I BA Engineering –
FS-Team Stuttgart
24 I TESIS DYNAware
Fahrdynamiksimulation für die
Pole Position
I 69
26 I THINK ING.
Podcast-Projekt produziert Stars
im Ingenieurstudium

27 I SKF GmbH
Wissen bewegt die Welt – SKF

31 I Südzucker AG
Zukunft mit Zucker
I 77 I 83 35 I Hydro Aluminium
Deutschland GmbH
I 87 Aluminium ist unsere Leidenschaft

39 I Nandine Meyden /
Etikettetrainerin an der MBS
Vorstellungsgespräche und Erstkontakt im
internationalen Umfeld

I 93 44 I bonding-studenteninitiative e.V. /
Hochschulgruppe Stuttgart
BONDING feat. BEST
I 97
46 I campushunter®.de Reportage
Was ist eine bIN?

campushunter®.de Sommersemester 2009


Inhalt I 7

48 I IBWL-Accounting & Controlling


der DHBW Stuttgart Impressum
Neues Studienangebot
BWL-Accounting & Controlling ®
der DHBW Stuttgart

49 I Fraport AG
Airport-Business Regionalausgabe Stuttgart

53 I campushunter®.de Reportage ISSN 1866-718X


bonding Engineering Competition

55 I Talentförderung bei Roche


Bei Roche Diagnostics werden
Talente optimal gefördert

61 I COMSOFT Herausgeber + Technische Realisation:

Erfolgreich im internationalen
Flugsicherungsmarkt Digitaler Medien-Service Rhein-Neckar GmbH

65 I bonding-studenteninitiative e.V. :GO DIGITAL:


Digitaler Medien-Service
Veranstaltungen mit bonding
Rhein-Neckar GmbH
66 I campushunter®.de / Interview Haberstraße 17
Intelligente Jobsuchmaschine 69126 Heidelberg
Telefon: 062 21 798-902
69 I Bayerische Landesbank Telefax: 062 21 798-904
Wer Leistung fordert, muss sie fördern! Geschäftsführer: Jörg Stade

73 I Universität Hohenheim
Rekordbeteiligung beim
Ideenwettbewerb Studiengebühren Wir bedanken uns bei allen Unternehmen und Mitwirken-
den, die zu der Realisation dieser Ausgabe beigetragen
75 I Deutsche Bildung GmbH haben.
Mit Studienförderung stressfrei studieren

77 I GAMEFORGE
Idee und Konzeption im Sinne des Urheberrechts
geschützt. Bildnachweis über den Verlag.
„Spielend Nachwuchs gewinnen“
Gameforge – Zukunftsmodell Onlinespiele Jegliche Vervielfältigung, auch auszugsweise, ist unter-

81 I Universität Stuttgart
sagt. Eine Haftung für Personen-, Sach- und Vermögens-
schäden ist ausgeschlossen. Angaben ohne Gewähr.
Ein Jahr Graduiertenschule GSaME

83 I asknet AG Die Ausgabe kann, solange Vorrat reicht, zum Preis von
4,95 Euro zzgl. Verpackungs- und Portokosten über den
Accelerate your eSales in the
Verlag bestellt werden.
Digital Marketplace

87 I Max Bögl Bauunternehmung Kritik, Anregungen und Sonstiges bitte an:


redaktion@campushunter.de
GmbH & Co. KG
FFB – Feste Fahrbahn Bögl in China Layout / Grafik: Sabine Rott
91 I AKAD HOCHSCHULEN
Redaktion / Heike Groß
Der MBA – mehr als nur die Magie einer Marke?
Koordination: Sandra Kuppels
93 I Otto Group
Anzeigenleitung: Heike Groß
Unternehmensberatung –
06221 798-902
Wegweiser für Visionen.
heikegross@campushunter.de
97 I Hansgrohe AG
Wachstum durch Innovation
Schutzgebühr: 4,95 Euro
99 I Landesbank Baden-Württemberg
Helle Köpfe. Made in Germany

campushunter®.de Sommersemester 2009


8 I Firmen auf einen Blick

Antriebstechnik:
Architektur: ✔ ✔
Bauingenieurwesen: ✔ ✔
Bergbau:
Betriebswirtschaft allgemein: ✔ ✔ ✔ ✔
Biologie:
Chemie:
Chemie.-Ing. Verf.-Technik: ✔
Elektrotechnik: ✔ ✔ ✔
Energietechnik: ✔
Fahrzeugtechnik: ✔
Feinwerktechnik:
Geistes- und Soz. Wissensch. :
Geowissenschaften:
Informatik: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Ingenieurwissenschaften allgem. : ✔ ✔ ✔ ✔
Jura: ✔ ✔
Kerntechnik:
Kommunikationswissenschaften: ✔ ✔
Konstruktionstechnik: ✔
Lebensmitteltechnologie:
Luft- und Raumfahrtechnik: ✔ ✔ ✔
Maschinenbau: ✔ ✔ ✔
Mechatronik: ✔ ✔ ✔
Medientechnik: ✔
Mess- und Regeltechnik: ✔ ✔ ✔
Mathematik: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Medizin/Pharma:
Mikroelektronik:
Nachrichtentechnik: ✔ ✔
Naturwissenschaften: ✔ ✔
Optik:
Papiertechnik:
Physik: ✔ ✔
Rechtswissenschaften: ✔ ✔ ✔
Schiffstechnik:
Technische Redaktion: ✔
Textiltechnik:
Verkehrswissenschaften: ✔
Versorgungstechnik: ✔
Wirtschaftsingenieurwesen: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Wirtschaftswissenschaften: ✔ ✔ ✔ ✔
Sonstige:
Praktikantenstellen: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Diplom- Doktorarbeiten: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Duales Studium: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Trainee-Programme: ✔ ✔ ✔ ✔
Direkteinstieg: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Auszubildende: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Nichtakademisches Fachpersonal: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Werkstudenten: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Kontaktaufnahmen:
schriftlich (Kontaktaufnahme, Anschreiben): ✔ ✔ ✔ ✔
telefonisch: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
E-Mail und Internet: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Anzeige Seite 85 71 63 15/U4 51 79 97

campushunter®.de Sommersemester 2009


Firmen auf einen Blick I 9

Antriebstechnik: ✔
Architektur: ✔
Bauingenieurwesen: ✔ ✔
Bergbau:
Betriebswirtschaft allgemein: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Biologie: ✔ ✔
Chemie: ✔ ✔
Chemie.-Ing. Verf.-Technik: ✔ ✔ ✔
Elektrotechnik: ✔ ✔ ✔ ✔
Energietechnik: ✔ ✔
Fahrzeugtechnik: ✔ ✔
Feinwerktechnik: ✔
Geistes- und Soz. Wissensch. : ✔ ✔
Geowissenschaften:
Informatik: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Ingenieurwissenschaften allgem. : ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Jura: ✔ ✔
Kerntechnik:
Kommunikationswissenschaften: ✔ ✔
Konstruktionstechnik: ✔ ✔
Lebensmitteltechnologie: ✔ ✔
Luft- und Raumfahrtechnik:
Maschinenbau: ✔ ✔ ✔ ✔
Mechatronik: ✔ ✔ ✔ ✔
Medientechnik:
Mess- und Regeltechnik: ✔ ✔
Mathematik: ✔ ✔
Medizin/Pharma: ✔
Mikroelektronik: ✔
Nachrichtentechnik: ✔
Naturwissenschaften: ✔ ✔
Optik: ✔
Papiertechnik:
Physik: ✔ ✔ ✔
Rechtswissenschaften: ✔ ✔
Schiffstechnik:
Technische Redaktion: ✔
Textiltechnik: ✔
Verkehrswissenschaften:
Versorgungstechnik: ✔ ✔
Wirtschaftsingenieurwesen: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Wirtschaftswissenschaften: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Sonstige:
Praktikantenstellen: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Diplom- Doktorarbeiten: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Duales Studium: ✔ ✔ ✔ ✔
Trainee-Programme: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Direkteinstieg: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Auszubildende: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Nichtakademisches Fachpersonal: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Werkstudenten: ✔ ✔ ✔ ✔
Kontaktaufnahmen:
schriftlich (Kontaktaufnahme, Anschreiben): ✔ ✔ ✔
telefonisch: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
E-Mail und Internet: ✔ ✔ ✔ ✔ ✔ ✔
Anzeige Seite 37 89 95 59 U2 / 29 33

campushunter®.de Sommersemester 2009


10 I DEKRA Automobil GmbH / campushunter®.de / Reportage

campushunter®.de durfte sich am


Lausitzring live ein Bild von den Crash-
Tests für Formula Student Germany bei
DEKRA Automobil machen

Crash-Tests
bei der DEKRA

» Bei jedem Formula Student Fahrzeug ist ein Impact Attenuator


(auch Crashbox genannt) vorgeschrieben. Diese sorgt dafür, dass die im
Falle eines Frontalaufpralls vorhandene kinetische Energie in Verfor-
mungsarbeit abgebaut wird. Durch das Reglement der Formula Student
ist eine erfolgreiche Funktionsprüfung vorgeschrieben, um bei internatio-
nalen Formula Student Events teilnehmen zu dürfen.

Ziel der Tests ist es, die entwickelte Crashbox Belastungen auszuset-
zen, die ein Frontalcrash bei einer Geschwindigkeit von 26 km/h entspricht.
Hierfür bietet die DEKRA im Automobil Test-Center in Klettwitz am Lausitz-
ring die besten Vorraussetzungen. Dort gibt es nicht nur die Möglichkeit
einzelne Fallcrash-Tests durch Fallgewichte durchzuführen, sondern auch
Motoren zu prüfen, Zugtests für Sicherheitsgurte, Abgas- sowie elektro-
magnetische Verträglichkeitsprüfungen und natürlich auch die Versuche mit
den Crash-Test-Dummies die sicher jeder kennt, durchzuführen.

Also optimale Bedingungen für die Teams der Formula Student, um


die Crashboxen zu testen. Der extra hierfür gebaute Fallturm mit einem
Gewicht von ca. 300 kg stand dabei im Mittelpunkt. Bevor aber die Tests
losgingen, wurde campushunter.de ein Blick in die „heiligen“ Hallen der
DEKRA gewährt und wir durften uns, im sonst nicht öffentlichen Sicher-
heitsbereich einmal umschauen – die Kamera mußte bei diesem Rund-
gang natürlich draußen bleiben, denn die DEKRA Automobil testet ja hier
auch Prototypen verschiedener Fahrzeughersteller.

Der Leiter des Testzentrums, Herr Volker Noeske, verschaffte uns einen Fallturm für Crash-Test Versuche im
Einblick in die Vielfältigkeit der Arbeit der DEKRA Ingenieure hier vor Ort. DEKRA Technology Center, Klettwitz
campushunter®.de Sommersemester 2009
DEKRA Automobil GmbH / campushunter®.de Reportage I 11

Natürlich durfte im Anschluss auch eine


Fahrt auf der Teststrecke nicht fehlen. Im Test- Es ist schon ein irre
oval ging es dann für campushunter.de in un- komisches Gefühl
gewohnte Schräglage, denn die Kurven hier
sind parabolische Steilkurven die querkraft- mit 150 km/h auf
freies Fahren ermöglichen. Es ist schon ein irre Kurven zuzufahren,
komisches Gefühl mit 150 km/h auf Kurven zu-
zufahren, die einem wie eine Wand entgegen
die einem wie eine
kommen. Unser Fahrer war aber ein Profi und Wand entgegen
in der zweiten Runde konnten wir diesen Ner-
venkitzel sogar schon genießen.
kommen.
Das Testoval der DEKRA Automobil bietet ne- suchsboxen. Die Hochschule Esslingen wird
ben der Rundstrecke auch ein Off Road Gelände, auch von der DEKRA Automobil gesponsert
Strecke zum Testen der Fahrdynamik, eine ABS und so durfte dieses Team gleich beide selbst-
Strecke und eine ISO Geräuschmess-Strecke. enwickelten Boxen testen um zu sehen welche
Konstruktion die Vorgaben besser erfüllt.
Da der Euro Speedway gleich nebenan ist,
kann man natürlich auch eine Verbindung zur Eine gewisse Spannung lag schon im
großen Rennstrecke schaffen. Die DEKRA bie- Raum als die Versuche vorbereitet wurden, wo-
tet also hier optimale Bedingungen um Fahr- bei die Vorbereitungen viel länger dauern, als
zeuge auf Herz und Nieren zu prüfen. die Tests selbst. Da heißt es 3, 2, 1 los und im
Bruchteil einer Sekunde ist schon alles passiert.
Am frühen Nachmittag trafen wir dann Die DEKRA zeichnet die Versuche mit einer
auch Herrn Ambos, der die Crash-Tests für die Hochgeschwindigkeitskamera auf, die 5.000
FSG Teams leitet und Ralf Maul vom Rennstall Bilder pro Sekunde liefert. Zusätzlich liefern
der Hochschule Esslingen mit seinen zwei Ver- Sensoren die relevanten Messdaten. ➜

campushunter®.de Sommersemester 2009


12 I DEKRA Automobil GmbH / campushunter®.de / Reportage

Crashboxen: vor dem Test ... und danach


Aluminiumfalt-Konstruktion (l.) und eine Aluminiumfalt-Konstruktion (l.) und die
Aluminiumschaum-Konstruktion Aluminiumschaum-Konstruktion

Bei dem Esslinger Rennteam satz kommt sagte und Ralf Maul,
haben beide Crashboxen bestan- dass es vermutlich die Aluminium-
den. Das Team hatte eine Alumini- falt-Konstruktion sein wird. Die
umschaum-Konstruktion mit einem Materialwert von rund 4.000,- Euro und letzte Entscheidung hierüber würde allerdings im Team in Esslingen gefällt.
eine Aluminiumfalt-Konstruktion mit einem Materialwert von rund 50,- Eu-
ro getestet. Beide Lösungsansätze haben Test und Anforderung bestanden. Für uns „campushunter“ blieb noch Zeit für einen Fototermin bei den
Herr Ambos lobte das Team für seine hervorragenden Ingenieursleistungen, Crash-Test-Dummies und für das nachfolgende Interview mit Herrn Ap-
da einige andere Teams nur auf „zugekaufte“ Aluminiumwaben-Konstruk- pel aus der DEKRA Zentrale in Stuttgart bevor ein spannender, ereignis-
tionen zurück greifen. reicher Tag bei der DEKRA für uns zu Ende ging.

Der Lerneffekt sei bedeutend höher, wenn ein Team sich selbst Ge- Wir möchten uns bei der DEKRA Automobil für das entgegengebrach-
danken um eine Mögliche Lösung macht, so Herr Ambos. Ralf Maul ver- te Vertrauen bedanken, besonders bei Herrn Florian Appel, Herrn Volker
kündete natürlich gleich seinem Team die frohe Botschaft. Auf die Frage, Noeske und Herrn Ralf Ambos für Ihre Zeit.
welche der erfolgreich getesteten Crshboxen denn nun im Boliden zu Ein- Redaktion: Heike Groß, campushunter®.de; Fotos: campushunter®.de ■

campushunter®.de Sommersemester 2009


DEKRA Automobil GmbH / Interview I 13

Safety first
Heike Groß im Gespräch mit Florian Appel,
Referent für Personalmarketing der
DEKRA Automobil, über die Rolle der
DEKRA bei der Formula Student Germany (FSG)

gen aus dem Kfz-Bereich mitbringt. Wir brau-


chen Ingenieure die eine Affinität zum Auto
haben. Die Teams der FSG beweisen durch
ihr Projekt, dass sie eigenständig und eigen-
verantwortlich arbeiten können und ein hohes
Maß an Einsatzbereitschaft haben. Diese drei
Punkte sind neben der Teamfähigkeit bei der
DEKRA Automobil besonders wichtig.

campushunter®.de: Herr Appel, es gibt Teams


mit nur einem Crash-Test und Teams, wie heu-
campushunter®.de: Herr Appel, seit wann te die Esslinger, die zwei Versuche hatten. Wa-
sind die Crash-Tests für die Crashboxen der rum gibt es da Unterschiede?
FSG vorgeschrieben? Florian Appel: Es kommt darauf an, wie die
Florian Appel: Die Crash-Tests machen wir Niederlassungen, die Teams sponsern, denn
nun schon drei Jahre – nur sind sie erst seit jeder Test kostet Geld. Beim Esslinger Team
diesem Jahr zwingend vorgeschrieben. In den sind wir Platin-Sponsor, da zwei unserer
Jahren zuvor haben nur einige Teams freiwillig Niederlassungen aus Stuttgart mit dem Team
einen Test in unserem Test-Center in Neumün- zusammen arbeiten. Da der Rennstall zwei ver-
ster gemacht. Aus Sicherheitsgründen müssen schiedene Ansatzpunkte in der Konstruktion
nun die Boxen getestet werden um im realen hatte, durften sie auch zweimal testen.
Versuch zu sehen, ob sich die Boxen wie in der
Simulation verhalten. campushunter®.de: Was passiert, wenn eine
Box beim Test durchfällt? Bekommt das Team
campushunter®.de: Was bewegt die DEKRA eine zweite Chance?
Automobil dazu, den FSG Teams das DEKRA Florian Appel: Ja, die brauchen Sie auch, weil
Automobil Test Center zur Verfügung zu stellen? ohne bestandenen Test, dürfen Sie ja an der
Florian Appel: Seit Ursprung ist die DEKRA Veranstaltung nicht teilnehmen.
Automobil technischer Partner der FSG und
unterstützt die Veranstaltung auch in Hocken- campushunter®.de: Wieso wurde dieses Test-
heim. Unsere 82 Niederlassungen unterstützen Center ausgerechnet hier am Lausitzring
und sponsern zudem verschiedene Teams, da gebaut?
auch die Fachbereiche Interesse daran haben. Florian Appel: Die DEKRA hat bereits nach Florian Appel: Ja, in Neumünster bei Kiel, dort
Wir haben uns die Frage gestellt, was wir bie- der Wende sehr schnell reagiert und in den laufen die großen Crash-Versuche, bei denen
ten können – aufgrund der Möglichkeiten na- neuen Bundesländern eine große Präsenz ge- ganze Fahrzeuge im Zuge der Sicherheitstests
türlich auch die Durchführung dieser Tests. zeigt. Der Standort Dresden, mitten in der sozusagen „gecrashed“ werden, während hier
Stadt, war nicht geeignet, daher haben wir uns in Klettwitz überwiegend Einzelkomponenten
campushunter®.de: Warum engagieren sich beim Bau des Lausitzring nach Klettwitz orien- getestet werden.
die Niederlassungen so umfangreich – ist die tiert und hier auch gleich unser Technologie
FSG für Sie eine Art Talentschmiede? Center gebaut und das Testoval übernommen, campushunter®.de: Herr Appel, wir möchten
Florian Appel: Wir sehen in der Formula Stu- das in der Hand der DEKRA Automobil liegt. uns für das Interview und die Einladung an den
dent tatsächlich eine große Chance für die Hier am Lausitzring sind für uns optimale Be- Lausitzring bei Ihnen bedanken.
Nachwuchsgewinnung. Generell möchten wir dingungen. Wir haben kurze Wege zwischen Florian Appel: Ich bedanke mich bei Ihnen,
als Unternehmen die technische Studiengän- Test-Center und Teststrecke. dass Sie sich die Zeit genommen haben sich
ge unterstützen. Unser Augenmerk liegt dabei hier vor Ort ein Bild von der DEKRA Automobil
in erster Linie auf den Fachhochschulen, weil campushunter®.de: Hat die DEKRA Automobil zu machen, um im neuen campushunter®.de
wir Nachwuchs suchen, der bereits Erfahrun- weitere Test-Center in Deutschland? darüber zu berichten. ■
®
campushunter .de Sommersemester 2009
14 I DEKRA Automobil GmbH

finanziert
Dein Studium
Monatlicher Scheck für Nachwuchsingenieure
● Stipendium für Technikstudenten an verschiedenen Hochschulen

● Reaktion auf bevorstehenden Fachkräftemangel

● In Einzelfällen auch Mittel für Studierende anderer Hochschulen

» Studieren kostet eine Menge Geld. Kön-


nen die Eltern nicht genug zuschießen oder
kommt zu wenig Bafög rüber, bleibt meist
nichts anderes übrig, als sich um einen Neben-
job zu kümmern. Die DEKRA Automobil GmbH
erweitert das Spektrum der Möglichkeiten jetzt
um eine weitere, sehr attraktive Variante.

Im Sommersemester 2009 startet der


Marktführer bei Fahrzeugprüfungen in Europa
eine bemerkenswerte Kooperation mit Studie-
renden der Fakultät für Fahrzeugsysteme und
Produktion an der Fachhochschule Köln, die
unter anderem eine finanzielle Unterstützung
für Studierende des Studiengangs Fahrzeug-
technik vorsieht.

„In einer Zeit, in der sich ein erheblicher


Fachkräftemangel abzeichnet, möchten wir die Technology Center oder ins DEKRA Crash-Test Wer sich für die willkommene Aufstockung
Studierenden der einschlägigen Technikstu- Center. Und natürlich können die Stipendiaten des Studienbudgets interessiert, sollte sich
diengänge auf die Attraktivität des Ingenieurs- nach erfolgreichem Studienabschluss mit ei- rasch darum kümmern, denn die Zahl der
berufs bei DEKRA aufmerksam machen“, be- nem sicheren Arbeitsplatz rechnen. DEKRA Stipendien ist begrenzt. Weitere Infor-
gründet Clemens Klinke, Vorsitzender der mationen erteilt die DEKRA Automobil GmbH,
Geschäftsführung der DEKRA Automobil Mit der Studienbegleitung an der FH Köln Personalabteilung zu Hd. Stefanie Wolf, Hand-
GmbH, das Engagement der Sachverständi- setzt DEKRA ein Modell fort, das bereits werkstraße 15, 70565 Stuttgart, Tel.: 0711-
gen-Organisation. „Ziel unserer Kooperation ist seit 2008 an der Fachhochschule Braun- 7861-1873, E-Mail: stefanie.wolf@dekra.com.
eine Studienbegleitung, die den Praxisbezug in schweig/Wolfenbüttel bei der Ausbildung zum
der Ausbildung der Fachhochschule weiter Bachelor of Engineering erfolgreich praktiziert DEKRA ist eine international ausgerichtete
verstärkt.“ wird. Weitere Kooperationen mit Hochschulen Sachverständigen-Organisation, die sich unter
sind geplant. Darüber hinaus fördert DEKRA in anderem auf den Arbeitsgebieten Fahrzeug-
Auf die Studierenden im Bereich Fahr- Einzelfällen auch Studierende anderer Hoch- prüfungen, Gutachten Industriedienstleistun-
zeugtechnik wartet eine monatliche finanzielle schulen, mit denen keine Kooperation besteht. gen, Aus- und Weiterbildung und Zeitarbeit
Förderung auf Bafög-Niveau, und zwar vom engagiert. Mehr als 20.000 Mitarbeiter erwirt-
zweiten Semester an bis Ende der Regelstu- „Wir bei DEKRA sind immer auf der Suche schaften in rund 140 Tochter- und Beteili-
dienzeit. Auch die Studien- und Einschreibe- nach Spezialisten von morgen“, erklärt der gungsgesellschaften einen Jahresumsatz von
gebühren sind inklusive. Zum Rundum-Sorg- DEKRA Automobil-Chef. „Deshalb bieten wir rund 1,6 Milliarden Euro. ■
los- Paket zählen weiter Praktikumsplätze und den Studierenden schon heute die besten Stu-
Beratung während des Studiums, etwa bei der dienbedingungen, echte Praxis schon während Informationen unter
Diplomarbeit. Hinzu kommen Einladungen zu des Studiums einen optimalen und nahtlosen www.dekra.de/jobs,
Exkursionen, wie zum Beispiel ins DEKRA Start ins Berufsleben.“ www.bringdieweltinsicherheit.de

campushunter®.de Sommersemester 2009


FIRMENPROFIL
■ Allgemeine Informationen ■ Einstiegsprogramme
Branche Direkteinstieg, interne 8 bis 9-monatige
Kontakt
technische und sicherheitsorientierte Ausbildung mit „Training on the job“
DEKRA Automobil GmbH Dienstleistungen
■ Mögliche Einstiegstermine
Ansprechpartner Bedarf an HochschulabsolventInnen Jederzeit
Stefanie Wolf Kontinuierlicher Bedarf
Anzahl ca. 250 pro Jahr ■ Auslandstätigkeit
möglich, aber Bewerbung in der Regel
Anschrift ■ Gesuchte Fachrichtungen direkt über die jeweilige Ausschreibung der
Handwerkstr. 15 Maschinenbau, Fahrzeugtechnik, Landesgesellschaft
70565 Stuttgart Elektrotechnik und Mechatronik
■ Warum bei „DEKRA Automobil“
Telefon/Fax ■ Produkte und Dienstleistungen bewerben?
technische und sicherheitsorientierte Bei der DEKRA Automobil GmbH arbeiten
Telefon: +49 711 7861-1873 Dienstleistungen Sie in hohem Maße eigenverantwortlich und
genießen gleichzeitig alle Vorzüge eines in-
E-Mail ■ Anzahl der Standorte ternational agierenden Konzerns. Durch un-
Stefanie.wolf@dekra.com 82 Niederlassungen bundesweit sere dezentrale Struktur mit 82 Niederlassun-
gen finden sie bei der DEKRA Automobil
■ Anzahl der MitarbeiterInnen GmbH im gesamten Bundesgebiet Ihren
Internet 6.300 MitarbeiterInnen, Arbeitsplatz durch den Sie für die Sicherheit
www.dekra.de Konzern: über 20.000 MitarbeiterInnen im Straßenverkehr mitverantwortlich sind.
Als Dienstleistungsunternehmen steht bei
Direkter Link ■ Jahresumsatz uns der Mensch im Mittelpunkt allen Han-
In 2008: 800 Mio. Euro delns. Neben regelmäßigen Weiterbildungs-
zum Karrierebereich
Konzern: ca. 1,6 Mrd. Euro möglichkeiten rekrutieren wir unsere
www.dekra.de/jobs Führungskräfte nahezu ausnahmslos aus
■ Einsatzmöglichkeiten den eigenen Reihen.
Bevorzugte Prüfwesen, Gutachtenwesen, Unfallanalytik
Bewerbungsart(en) nur in den neuen Bundesländern:
Fahrerlaubniswesen
• schriftliche Bewerbung
• E-Mail
• Online

Angebote
für StudentInnen
Praktika?
Ja, an unseren bundeswei-
ten Niederlassungen

Abschlussarbeiten?
Ja,
BEWERBERPROFIL
• Diplomarbeit ■ Bewerberprofil
• Master wichtig in Prozent
• Bachelor Examensnote 70% ■ Sonstige Angaben
Kfz-Affinität, Teamfähigkeit, Interkulturalität
Duales Studium? Studiendauer 80%
Ja, im Bereich Maschinen- Auslandserfahrung 50%
bau und Mechatronik
• Bachelor of Engineering Sprachkenntnisse (englisch) 50%
(w/m) Maschinenbau,
Mechatronik Ausbildung/Lehre 70%

Promotion 50%
Trainee-Programm?
Ja MBA 0%

Direkteinstieg? Außerunivers. Aktivitäten 50%


Ja Soziale Kompetenz 100%

Praktika 60%
campushunter®.de Sommersemester 2009
VDI / Formula Student Germany I 17

Ansturm
auf freie Startplätze:
Nach 8 Sekunden
alles ausgebucht
• 78 Rennteams aus 19 Ländern bei der Formula Student Germany
• Deutschland mit 38 Hochschulen in Hockenheim vertreten
• Konstruktionswettbewerb fördert Ingenieurnachwuchs in Hockenheim

» Bei der Formula Student Germany 2009


werden vom 05. bis 09. August 2009 insge-
samt 78 studentische Rennteams am Hocken-
praktische Erfahrungen und optimieren ihr
Rüstzeug für den Berufseinstieg. „Die Studie-
renden eignen sich neben fachlichem Know-
heimring an den Start gehen. Binnen weniger how in Konstruktion und Betriebswirtschaft vor
Sekunden waren am Anmeldetag alle zur Ver- allem die so genannten Soft Skills an. Diese
fügung stehenden Startplätze vergeben. „Das Mixtur aus Fach- und Sozialkompetenz zeich-
ungebrochene Interesse an dem Nachwuchs- net den Wettbewerb aus und macht die Teil-
wettbewerb zeigt, wie wichtig er für die Stu- nehmer zu attraktiven Arbeitnehmern für die
dierenden ist. Hier können sie sich spielerisch Industrie“, verdeutlicht Tim Hannig, Vorsitzen-
und zugleich professionell auf ihr Berufsleben der des Steering Committees der Formula Dr. Ludwig Vollrath
vorbereiten“, betont Dr. Ludwig Vollrath, Student Germany. Am Hockenheimring treten
Geschäftsführer der VDI-Gesellschaft Fahrzeug- die Teams in dynamischen und statischen
und Verkehrstechnik. Neben 38 Hochschulen Disziplinen gegeneinander an.
aus Deutschland werden in diesem Jahr auch
40 internationale Teams teilnehmen, darunter
Mehr Informationen unter:
Top Teams aus Großbritannien, Österreich,
Australien und den USA. Die Vorjahressieger www.formulastudent.de
aus Delft sowie der erste der Weltrangliste, die
Universität Stuttgart, gehen ebenfalls wieder Wenn Sie Kontakt zu einem Formula
an den Start. „Das hohe Niveau der Teilnehmer Student Team Ihrer Region wünschen oder
verdeutlicht die Qualität des Wettbewerbs“, Bilder brauchen, sprechen Sie uns gerne an. ■ Tim Hannig
sagt Vollrath.
VDI Verein Deutscher Ingenieure e. V.
Ziel des seit 2006 vom Verein Deutscher Kommunikation & Presse
Ingenieure (VDI) ausgerichteten Wettbewerbs Sven Renkel M.A.
ist es, den studentischen Nachwuchs aktiv zu VDI-Platz 1
40468 Düsseldorf
fördern, um so langfristig dem Ingenieurman-
gel zu begegnen. Und die Anforderungen an Telefon: + 49 211 6214-276
die Studenten sind hoch: In Eigenregie müssen Telefax: + 49 211 6214-156
die Teams einen Rennwagen planen und bau- E-Mail: renkel@vdi.de
www.vdi.de
en. Dabei sammeln die jungen Ingenieure

campushunter®.de Sommersemester 2009


18 I Rennteam Uni Stuttgart

» Das Rennteam Uni Stuttgart hat innerhalb der letzten drei Jahre
so ziemlich alles erreicht, was in der Formula Student erreicht werden
kann. In ihrer ersten Saison starteten die Stuttgarter Studenten bereits
als Best Newcomer in Silverstone und fuhren im letzten Wettbewerb der
Saison auf den dritten Podiumsplatz. Mit dem zweiten Auto gewannen
sie gleich zwei der Konstruktionswettbewerbe und wurden in den USA
sogar Vizeweltmeister. Mitte November wurde nach vorausgegangenen
Siegen im Juli und September dem Erfolg mit dem Weltmeistertitel in
Australien die Krone aufgesetzt. Nebenbei an die Stuttgarter verliehene
Auszeichnungen wie „Winner oft the Hearts“, nachdem 600 Meter vor
der Zielgeraden in Hockenheim das Antriebskettenschloss versagt hatte,
oder „Most Friendly Team“, wegen der tatkräftigen Unterstützung für ein
indisches Teams auf dem italienischen Wettbewerb, geben dem Erfolg
eine ganz besondere Note. Nicht nur Zielstrebigkeit sondern vor allen
Dingen der Spaß an der Sache und dem Austausch mit anderen Teams
zeichnen die Stuttgarter Studenten aus.

Natürlich lasten nun auch hohe Erwartungen auf dem Team, welches
seit seiner Gründung 2005 in einem Containerbau am Rande des For-
schungsinstituts für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren Stuttgart hei-
misch ist. Über zwei Drittel der 35 Mitglieder starken Mannschaft, wel-
Sollte sich das Auto als konkur- che am F0711-4 – dem neuesten Flitzer – arbeiten, sind neu. Doch die

renzfähig erweisen, würde die Probleme des Wissenstransfers und der Übertragung der Arbeitseinstel-
lung wurden auch in den letzten Jahren gut in den Griff bekommen. Der
Studenten eine Teilnahme an Teamgedanke und die funktionierende Gemeinschaft sind den Studen-

einem Überseewettbewerb natür- ten wichtig. Deswegen fuhr die Mannschaft gleich zu Beginn der neuen
Saison auf ein Teambuilding-Wochenende, um den Zusammenhalt zu
lich noch reizen. festigen. Nebenaktivitäten wie Teamkartfahren, Weihnachtsfeier oder

campushunter®.de Sommersemester 2009


Rennteam Uni Stuttgart I 19

auch Fußballspiele sorgen letztlich auch für Er- und werden elektronische Hilfe beim Anbrem-
Näheres unter:
folg. Doch um siegfähig zu werden, müssen sen der Kurven bekommen.
auch Nachtschichten und Wochenendarbeit www.rennteam-stuttgart.de
geleistet werden. Davor schreckt das Team, Auf den drei Europäischen Wettbewerben
welches sich die Titelverteidigung als Ziel ge- in England, Deutschland und Italien werden die eine Teilnahme an einem Überseewettbewerb
setzt hat, aber nicht zurück. Die Wirtschaftskri- Stuttgarter dieses Jahr Gummi auf den Asphalt natürlich noch reizen.
se in der Automobilindustrie mag in Stuttgart brennen. Das wird aber nicht alles sein.
angekommen sein – auf dem etwas vom Zen- Schließlich gehören auch ein gut vorbereiteter Wenn im September der F0711-4 in Italien
trum der Autostadt abgelegenen Campus aller- Business Plan, Cost Report und ein schlüssig seine Kreise zum europäischen Saisonab-
dings nicht. Zwar muss auch mit Kurzarbeit bei präsentiertes Engineeering-Design zum Wett- schluss ziehen wird, wird schon ein neu be-
den Fertigungspartnern, bei denen die Studen- bewerb und machen knapp ein Viertel der er- setztes Team mit der Konzeption des F0711-5
ten ihre konstruierten Teile teils selber herstel- reichbaren Punkte aus. Der genaue Aufbau der begonnen haben. Neben Studierenden der
len, gekämpft werden, und ein wichtiger Pre- Wettbewerbe kann in der vorangegangen Aus- technischen Fachrichtungen werden auch Stu-
miumsponsor ist wegen der Wirtschaftslage gabe von campushunter.de auch online nach- denten der BWL und Physik sowie andere Stu-
leider ausgestiegen. Doch die rechtzeitige Fer- gelesen werden. Sollte sich das Auto als kon- denten mit Benzin im Blut willkommen sein.
tigstellung des Boliden sowie die Finanzierung kurrenzfähig erweisen, würde die Studenten Moritz Baber ■
des Projekts scheinen nicht gefährdet. Am
sechsten Mai soll der traditionell in puristi-
schem Weiß gehaltene Wagen beim Rollout
der Öffentlichkeit präsentiert werden. Danach
geht es gleich weiter mit der Testphase, in der
durch akribische Abstimmungsarbeit die letz-
ten Zehntelsekunden aus der neuen Konstruk-
tion rausgeholt werden sollen.

Im F0711-4 werden einige Neuerungen


untergebracht sein. Die größte Veränderung ist,
dass zum ersten Mal ein Kohlefasermonocoque
als tragende Struktur eingesetzt wird. Die bishe-
rige Stahlgitterrohrrahmenkonstruktion war aus-
gereizt, deswegen soll nun ein anderes Konzept
weitere Verbesserung bringen. An dieses faser-
verstärkte Kunststoffchassis kann später nicht
so einfach mit dem Schweißbrenner etwas an-
gebracht oder umgebaut werden, weshalb eine
noch genauere Planung notwendig war. Ein
ABS wird auch erstmals integriert sein. Vier der
sechs für einen Wettbewerb benötigten Fahrer
sammeln diese Saison ihre ersten Erfahrungen

campushunter®.de Sommersemester 2009


20 I Rennstall Esslingen / Hochschule Esslingen

Doppel Crash-Test
für Rennstall Esslingen
bei der DEKRA am Lausitzring

campushunter®.de traf Ralf Maul, (24) Stu- Ralf: Das verraten wir Dir immer noch nicht
dent der Fahrzeugtechnik mit Vertiefung An- (grins). Er wird entweder schwarz oder silber.
triebe. Ralf ist im 6. Semester und hat beim Lass Dich doch überraschen – beim Rollout
Rennstall Esslingen die Projektleitung Ferti- siehst Du es!
gung und Werkstatt.
campushunter®.de: Wie sieht es aus mit den
Sponsoren? Hatte die Wirtschaftskrise Einfluss
Foto: campushunter®.de

oder Auswirkung für Euch?


Ralf: Oh ja – leider. Teilweise wurden Budgets,
halbiert oder Unternehmen sind ganz ausge-
schieden. Andererseits konnten wir aber auch
einen neuen großen Sponsor in der DEKRA fin-
Foto: campushunter®.de

den, die uns bestmöglich unterstützen. Des-


campushunter®.de: Ralf, wie weit seid ihr mit halb haben wir heute auch zwei Versuche und
dem neuen Auto? können unsere beiden selbst entwickelten
Ralf: Fertig ist bereits der Rahmen, die Außen- Crashboxen prüfen lassen.
haut wird gerade laminiert. Kühlsystem und
Abgasanlage sind fertig und der Motor steht campushunter®.de: Was sind das für Kon-
Die Crash-Tests sind seit 2009 für alle Racing auf dem Prüfstand. Wir werden pünktlich zu struktionen?
Teams der Formula Student vorgeschrieben dem Rollout am 29. Mai fertig sein. Ralf: Eine Aluminiumschaum-Konstruktion von
und dienen der Sicherheit. Lesen Sie hierzu Georg Fischer Automotive AG gesponsort und
auch unsere Reportage auf den Seiten 10-13. campushunter®.de: Welche Veränderungen eine selbstentwickelte Aluminiumfalt-Konstruk-
gibt es am Stallardo und wie seid ihr mit dem tion – eine Weiterentwicklung aus dem letzten
Während des umfangreichen Testaufbaus Reglement-Änderungen zurecht gekommen? Jahr. Wir sind schon sehr gespannt wie diese
für die Crashboxen war Zeit für ein Interview Ralf: Was die Veränderungen angeht, mussten unterschiedlichen Ansätze später funktionieren.
mit campushunter®.de. wir uns an das neue Reglement anpassen. Der
Rahmen wurde neu konstruiert, da konnten wir
alles gleich berücksichtigen. Die Außenhaut
wird dieses Jahr breiter sein. Wir kannten die
Anforderungen und konnten diese auch gleich
umsetzen. Die elektromechanische Schaltung
der Firma Faulhaber wurde weiterentwickelt
und verbessert. Für den Schaltmotor und des-
sen Ansteuerung bekommen wir aktuell auf der
Foto: campushunter®.de

Foto: campushunter®.de

Hannover Messe den „Faulhaber Uni-Projekt


Award“. Das ist auch der Grund warum ich
heute allein hier bin.

campushunter®.de: Ja, da gratulieren wir


Testaufbau am Fallturm mit der hierzu schon einmal recht herzlich. Welche ... alternativ zur
Aluminiumschaum-Konstruktion... Farbe wird „er“ den haben? Aluminiumfalt-Konstruktion
campushunter®.de Sommersemester 2009
Rennstall Esslingen / Hochschule Esslingen I 21
Foto: campushunter®.de

Näheres unter:
www.rennstall-esslingen.de
Ralf Maul vor den Tests im Gespräch mit Ralf Ambos, Fachingenieur
der DEKRA und verantwortlicher Leiter der Crash-Tests

campushunter®.de: Wie teuer sind denn diese koordiniert und abgestimmt werden. Da ich die-
Crashboxen – immerhin werden sie ja gleich ge- ses Projekt als Projektleiter betreut habe, bin ich
crasht? heute hier um die Tests live zu begleiten.
Ralf: Der Materialwert des Schaumwürfels liegt
bei rund 4.000,- Euro – unser Sponsor ist da wirk- campushunter®.de: Bleibst Du heute noch in
lich großzügig, denn wir haben bereits eine bei ei- Dresden oder mußt Du gleich zurück?
nem Versuch in der Presse in Esslingen gecrasht. Ralf: Ich nutze die Gelegenheit für einen Kurz-
Die andere Variante mit der Alu Faltkonstruktion besuch in Nord-Thüringen bei meiner Familie
ist im Vergleich zur ersten um Welten preiswerter. aber Morgen Mittag muß ich schon wieder in
Hier liegt der Materialwert um 50,- Euro. der Vorlesung sein.
Foto: campushunter®.de

campushunter®.de: So ein Crash-Test live mit- campushunter®.de: Eine letzte Frage bevor nun
zuerleben, ist das für ein Teammitglied eine be- gleich die Tests losgehen. Welche Platzierung Anmerkung der Redaktion
gehrte Aufgabe oder wegen der weiten Anreise strebt Ihr in Hockenheim an? Beide Crashboxen des Rennstalls Esslin-
lästige Pflicht? Ralf: Wir wollen unter die Top 10! gen haben den Anforderungen entspro-
Ralf: Nein, dass ist schon spannend. Leider chen und das Team konnte sich über die
doppelte Freigabe freuen.
konnte das Team nicht mit mehreren Personen campushunter®.de: Danke für das Interview
teilnehmen, wegen der Terminüberschneidung und nun lass uns schauen, welche Variante die Rollout des Stallardo 2009 ist am:
mit der Hannover Messe und weil einige von bessere ist.
29. Mai 2009
uns gerade Laborübungen haben, mit Anwe- Ralf: Gern geschehen – wir freuen uns, dass
senheitspflicht in der Hochschule. Alle Fahr- campushunter®.de uns so aktiv mit der Bericht- Das Team freut sich über viele Besucher!
zeugprojekte müssen bei uns mit dem Lerntrieb erstattung unterstützt. ■

Stallardo 2008

campushunter®.de Sommersemester 2009


22 I BA Engineering – FS-Team Stuttgart

» Das Rennteam der Uni Stuttgart hat es


vorgemacht: Im Vorjahr gewann es den Titel
bei der Formula-Student-WM in Australien.
Heizlüfter, in der linken Ecke eine zerzauste, al-
te Couch-Garnitur, auf der gerade ein paar jun-
ge Männer sitzen, die eifrig in den Bildschirm
Doch mittlerweile sind die Formula-SAE- eines Laptops schauen und diskutieren. Hinter
Champions nicht mehr allein in der baden- ihnen hängen große lange Vorhänge, die bis
württembergischen Landeshauptstadt. Es gibt auf den Boden reichen. Philipp Morath schiebt
noch ein zweites Team. Die Berufsakademie einen davon zur Seite und macht den Weg frei,
Stuttgart wird in diesem Jahr mit ihrem BA En- zum Herzstück des BA-Teams: der Werkstatt.
gineering FS-Team auch ins Geschehen ein-
greifen. Erstes Ziel des neuen Formula- Auf dem Boden kniet Holger Hinrich und
Student-Teams: Das Rennen vom 5. bis zum 9. schraubt an einem blitzsauber polierten Motor
August auf dem Hockenheimring. herum. Den hatte der 22-jährige Maschinen-
bau-Student zusammen mit weiteren Teammit-
Ein Ort zum Wohlfühlen ist er nicht gerade, gliedern Tage zuvor aus dem Bauch einer
der Keller der Berufsakademie am Stuttgarter Honda-Maschine, Modell CBR 600, ausge-
Rotebühlplatz. Doch gemütlich soll’s an die- baut. Einem Motorrad wohlgemerkt. Der Vier-
sem Ort auch nicht sein. Im Gegenteil: „Hier ist zylinder-Motor mit 599 Kubikzentimetern soll
die Arbeit daheim“, sagt Philipp Morath und nun das Fundament des neuen Rennboliden
schmunzelt. Langsam öffnet der betriebswirt- namens SLEEK bilden. „Allein für das ge-
schaftliche Projektleiter des BA Engineering- brauchte Motorrad haben wir 6.000 Euro be-
Teams die Tür zur Werkstatt im Keller der Be- zahlt“, sagt Philipp Morath und schaut zum
rufsakademie. Dahinter sieht es aus wie in einer technischen Projektleiter Stefan Fischer hinü-
Studentenbude. Kalt ist es und vor der Tür sta- ber, der sich mittlerweile auch in der Werkstatt
peln sich Pizzakartons. Überall stehen kleine eingefunden hat.

Elektronikmessungen in der Werkstatt

Foto: Lars-Eric Armstroff

campushunter®.de Sommersemester 2009


BA Engineering – FS-Team Stuttgart I 23

Allerdings: Wenn 60 Leute ein 2,8 mal 1,2


Meter großes Gefährt gestalten, wollen die
Aufgaben genau verteilt sein. Dafür sind Ste-
fan Fischer und Philipp Morath zuständig, in
Bezug auf das Projektmanagement ergänzen
sich der Maschinenbauer und der Wirtschafts-
informatiker dabei perfekt. Denn im Vergleich
zu Universitätsmannschaften muss das Team
der Stuttgarter Berufsakademie einen gewalti-
gen Balanceakt meistern: „Wir müssen im drei-
monatigen Wechsel in unseren Partnerunter-
nehmen arbeiten oder an der BA studieren“, Näheres unter:
weist der Maschinenbau-Student auf die Zeit- www.ba-e.de
problematik der BA-Rennwagenbauer hin. Se-
mesterferien, in denen man eifrig am neuen
Fahrzeug basteln könnte, gebe es beispiels-
weise nicht, so Fischer weiter. „Uns bleibt nur
die Zeit nach Feierabend.“ Und das sei auf
Foto: Ivo Jacob

SLEEK Dauer sehr erschöpfend.


unser Rennwagen
für die Saison 2009

Foto: Lars-Eric Armstroff


„Unter den Newcomern wollen wir die Bes-
ten sein und die drei anderen Berufsakademien
hinter uns lassen“, sagt Simon Schumacher,
Fischer ist der Kopf des Projekts. Der be- der die Leitung des Elektronik-Bereichs über-
geisterte Hobbyrennfahrer hatte im Oktober nommen hat. Das eigentliche Ziel muss aber
2007 die Idee für BA Engineering, das bereits sein – und in diesem Punkt sind sich alle
im August dieses Jahres einen kleinen Flitzer im Teammitglieder von BA Engineering einig,
Formelrennwagen-Outfit auf den Hockenheim- Hockenheim unbeschadet zu meistern, damit
Präzisionsarbeit, das Schweißen
ring schicken will. „Wir wollen der beste New- einen Monat später in Italien durchgestartet
des Gitterrohrrahmens
comer bei der Formula Student Germany wer- werden kann.
den“, benennt Markus Eisenbarth, Chef fürs Basalt-Faser verarbeitet werden, mit einem Git-
Fahrwerk, das Ziel des Teams. Dafür haben die Jetzt gilt es jedoch die Ideen umzusetzen terrohrrahmen als Grundlage, wird das Karos-
60 Studenten seit Monaten geplant, Projekte und bei der Fertigung des Rennboliden anzu- serieteam um Martin Wiesner und Matthias
vorbereitet, Werkzeug und Equipment ange- wenden. Das wird noch einige Monate dauern. Kempter noch Monate kosten. Gründlichkeit
schafft sowie Sponsoren an Land gezogen. Allein das Chassis, wofür 70 Quadratmeter und Präzision geht bei den BA-Studenten vor.
„Der Rahmen muss die Sicherheit des Fahrers
gewährleisten und darf gleichzeitig nicht zu
schwer sein, um die Antriebsleistung des Mo-

„ ...“ Vanessa Nieling:


„Das Team ist meine Freizeitbeschäftigung“
tors optimal auszunutzen und Kraftstoff zu spa-
ren“, erläutert Matthias Kempter. Fahren wird
den Flitzer aller Voraussicht nach Stefan Fischer
Nur acht Frauen gehören dem neuen 60-köpfigen Formula-
und drei noch nicht ausgewählte Piloten.
Student-Team der Berufsakademie Stuttgart an. Eine von ihnen
ist Vanessa Nieling aus Asperg, verantwortlich für Lenkrad und „Stefan ist einer der besten Kartfahrer, die wir
Tank – und Sie ist mit Spaß bei der Sache. haben“, weiß Projektleiter Philipp Morath und
denkt dabei an die gemeinsamen Kartwettbe-
Frauen bei Formula Student haben immer noch Seltenheits-
werbe des Teams. „Am nächsten Tag konnte ich
wert. Sie können sich kaum dafür begeistern. Bei Ihnen ist
Foto: Lars-Eric Armstroff

das anders, warum? meine Unterarme nicht mehr bewegen, die An-
Vanessa Nieling: Als angehende Mechatronikerin interessiere forderungen an Rennfahrer sind enorm hoch.“
ich mich natürlich für Technik. Das Interessante an unserem
Team ist das Ziel: Wir wollen bester Newcomer werden. Diese
Bis sich Teamleader Fischer allerdings in
Herausforderung fasziniert mich.
den SLEEK, wie der Formula-Wagen heißt und
Ist es schwierig sich als Frau zu behaupten? was so viel wie schnittig und geschmeidig be-
Vanessa Nieling
begeistert bei der Nieling: Nein, ganz und gar nicht. Zum einen bin ich nicht die deutet, setzt, liegen noch weitere tausend Ar-
Montage einzige Frau, und zum anderen sind wir alle ein Team und ent- beitsstunden vor dem Stuttgarter Team. Für
scheiden gemeinsam.
das gemeinsame Ziel will das die 60-köpfige
Woher nehmen Sie eigentlich die Motivation, nach der Arbeit oder einem anstrengen- Crew aber stemmen. Keine Frage. Denn am
den Studientag noch im Keller der BA an den Feinheiten des neuen Flitzers zu feilen? auserkorenen Ziel kommt keiner vorbei. An der
Nieling: Es macht einfach Spaß, das Auto zum Laufen zu bringen. Wand vor der Kellertür prangt es auf einem
großen Banner: „Wir wollen 2009 bester New-
Das ist alles?
Nieling: Natürlich nicht, es macht auch Freude mit Freunden zusammenzuarbeiten. Gemein- comer werden.“ Und dafür werden die BA-
sam ein Ziel zu erreichen. Die Fragen stellte Simon David Studenten weiterhin im eisigen Keller frieren.
Simon David ■
®
campushunter .de Sommersemester 2009
24 I TESIS DYNAware

Fahrdynamiksimulation
für die
Pole Position

» TESIS DYNAware unterstützt Formula


Student Teams, wie z. B. das TU Graz Racing
Team mit der professionellen Fahrdynamik-
Das TU Graz Racing Team ist eines der
erfolgreichsten Formula Student Teams in Eu-
ropa und den USA. Die Studenten arbeiten be-
das hochpräzise Fahrzeugmodell, eine flexible
3D Straßenbeschreibung zur Definition von
Test- und Rennstrecken, die Erstellung beliebi-
simulation veDYNA. Mit veDYNA untersuchen reits seit einigen Jahren mit der Fahrdynamik- ger Fahrmanöver sowie einen virtuellen Test-
die Studenten das Fahrverhalten ihrer FSAE- simulation veDYNA und entwickeln die Boliden fahrer für automatische Fahrzeugführung auf
Fahrzeuge und nutzen die so gewonnenen Er- damit ständig weiter. Der Nutzen durch Simu- der Teststrecke. Die Modellparameter für das
kenntnisse bei der Auslegung einer geeigneten lation ist für das TU Graz Racing Team eindeu- veDYNA Fahrzeugmodell sind einfach aus
Radaufhängung im Prototypen. Alle Teams tig: „Wir fahren mit veDYNA bereits während Standardmessdaten verfügbar. Real gefahrene
stehen dabei vor der Herausforderung, trotz der Entwicklung erste virtuelle Testkilometer, Strecken können über GPS aufgezeichnet und
begrenzter finanzieller Ressourcen ein leis- um somit etwaige Fehler frühzeitig zu erken- in veDYNA importiert werden. Insbesondere
tungsstarkes Rennfahrzeug rechtzeitig für die nen. Änderungen beheben wir dann rasch und bei Motorsportanwendungen ist ein zuverläs-
jährlichen Rennen zu entwickeln. Zuverlässige kostengünstig am Computer und nicht erst am siges Fahrermodell erforderlich, um auch
Fahrdynamiksimulation ist hier ein wichtiger teuren Prototypen.“ schwierige Strecken bei hohen Geschwindig-
Faktor, um frühzeitig die Leistungsdaten des keiten abfahren zu können. Durch diese Vor-
Fahrzeugs zu bestimmen und verschiedene veDYNA bietet alle Funktionen, die für die aussetzungen war veDYNA für das TUG
Fahrzeugkonzepte effektiv zu untersuchen. Berechnung der dynamischen Eigenschaften Racing Team das richtige Werkzeug, um unter-
von Boliden erforderlich sind. Das beinhaltet schiedliche Fahrzeugkonfigurationen durch Si-

campushunter®.de Sommersemester 2009


TESIS DYNAware I 25

Kontakt
TESIS DYNAware
Technische Simulation
Dynamischer Systeme GmbH
Baierbrunner Straße 15
D-81379 München
www.tesis.de/dynaware

Kontakt Formula Student Teams


Dr. Marita Irmscher
edu.dynaware@tesis.de

Kontakt Human Ressources


Jutta Lang
personal-campus@tesis.de

mulation zu untersuchen. Der Vergleich mit den


real erzielten Ergebnissen ermöglicht es, das
Fahrzeug bei minimalem Aufwand zu optimieren.

Eine zentrale Aufgabe für die Konzeption


eines Rennwagens ist eine detaillierte Analyse
der Fahrwerksgeometrie. Mit veDYNA kann die
Achsgeometrie über Hardpoints und zusätzli-
che Elastizitäten oder über kinematische Ta-
bellen definiert werden. Somit lässt sich das
Fahrwerksdesign leicht verändern und die sich
daraus ergebenden Veränderungen im Fahr-
verhalten des Rennfahrzeugs sofort verglei-
chen – beispielsweise um die optimale Lage
von Wankzentrum und Nickzentrum und die
Veränderungen des Radsturzes auch in realen
Fahrmanövern zu bestimmen. Die veDYNA
Suspension Toolbox ermöglicht zudem die In-
tegration von K&C Achsprüfstandsmessungen
Analyse der Achskinematik
mit dem Achspreprocessing in veDYNA
(gemessene elastokinematische Achscharak-
teristiken) in das Simulationsmodell.

Das veDYNA Achskinematik-Preproces-


sing erlaubt dem FSAE Entwickler, die geome- i Über TESIS DYNAware
trischen Punkte der Achse einzugeben, um ei-
ne Achskinematik zu generieren. Darin
eingeschlossen sind Varianten mit Kipphebel, TESIS DYNAware ist das unabhängige Expertenteam für Fahrzeugsimulation
Zugstange, Schubstange, T-Träger, Drop Link
in Echtzeit. Seit über 15 Jahren setzt die Automobilindustrie Simulationsmo-
und Zentralfeder. Diese Achsen können sche-
delle der TESIS DYNAware für die Steuergeräte- und Komponentenentwick-
matisch oder durch Verwendung von vrml Ob-
jekten in DYNAanimation sogar realistisch vi-
lung ein. Das virtuelle Gesamtfahrzeug DYNA4 für Testfahrten im Labor ent-
sualisiert werden. hält die präzisen Module zur Simulation von Fahrdynamik (veDYNA),
Umgebungsverkehr (veDYNA Traffic), Motordynamik (enDYNA) und Bremshy-
Das TU Graz Racing Team nutzte die draulik (RT BrakeHydraulics). DYNA4 unterstützt den gesamten Steuergerä-
schnelle und einfache Simulation für das opti- te- und Komponentenentwicklungsprozess von Model-based-Design über
male Fahrzeug-Setup: „Fahreigenschaften un-
Software-in-the-Loop-Anwendungen (SiL) auf dem PC bis zu Hardware-in-
serer Rennfahrzeuge mit verschiedener Berei-
the-Loop-Tests (HiL). Ergänzende Beratung und Anpassungen durch erfahre-
fung konnten dank der einfachen
Parametrierung des Reifenmodells untersucht ne Simulationsteams gewährleisten optimale Ergebnisse auch bei speziellen
werden. Damit war es ganz einfach möglich, Simulationsaufgaben.
die Federn und Dämpfer exakt und effizient auf TESIS DYNAware mit Firmensitz in München ist Teil der TESIS Firmengruppe.
Reifen und Achse abzustimmen.“ ■
®
campushunter .de Sommersemester 2009
26 I THINK ING.

Podcast-Projekt
produziert Stars im
Ingenieurstudium
Erstmals in Deutschland:
THINK ING.-Videoteam begleitet in der
Serie „DIE KOMMILITONEN“ drei Studenten
drei Jahre mit der Kamera.

» Das gab es noch nie: Drei Studienstarter der FH Fulda werden mit
der Kamera begleitet und berichten über ihre Erfahrungen im Inge-
nieurstudium. Sie schildern, wie sie den Uni-Alltag erleben und Heraus-
forderungen und Prüfungsstress meistern. Informativ, witzig, menschlich
und immer nah dran an den Studierenden war schon die erste Staffel des
Projekts, die auf dem Internetportal www.think-ing.de bereits seit
Oktober 2008 zahlreiche Klicks auf sich zog. Aufgrund der positiven Re-
sonanz gibt es nun eine Fortsetzung. Bis zum Studienabschluss in zwei
Jahren stehen die drei Studis weiterhin im Fokus von Kamera und Pod-
cast. Nicht nur an ihrer Fachhochschule sind sie mittlerweile zu kleinen
Stars geworden. Man kennt sie eben!

Bereits 25 Folgen der Serie „DIE KOMMILITONEN“ finden sich auf


dem Internetportal www.think-ing.de. Ein echter Live-Eindruck für Stu-
dieninteressierte, um nachzuempfinden, wie sich die zunächst vier – heu-
te noch drei – Protagonisten im Ingenieurstudium an der Fachhochschule
zurechtfinden. Christian (22) und Manuel (21), Studenten im Fachbereich
Elektrotechnik, und Maria (20), auf dem Weg zur Wirtschaftsingenieurin, Ende März startete das 2. Semester und Mitte April die nächste
sind die Hauptpersonen des Podcasts. Staffel von „DIE KOMMILITONEN“.

Der Journalist Christoph Blum weicht seit einem halben Jahr nicht www.think-ing.de ist die Informationsplattform für den Ingenieur-
mehr von ihrer Seite und fängt mit seiner Kamera alles ein, was die drei nachwuchs. Das Internetportal informiert über neue Studienabschlüsse,
jungen Leute den Tag über machen. Mit seiner langjährigen Film- und verschiedene Ingenieurfachrichtungen und interessante Berufsfelder. Kos-
Fernseherfahrung (unter anderem bei ARD, ZDF und Deutscher Welle) tenlose Onlinebestellung verschiedener Materialien macht eine vertiefende
weiß er, wie wichtig es ist, keine Szenen zu stellen, sondern die angehen- Information auch über das Webangebot hinaus möglich. Durch den wö-
den Ingenieure offen und ehrlich wie in einem Tagebuch zu Wort kommen chentlichen Erstsemester-Video-Podcast und rund 100 Portraits von Stu-
zu lassen. dierenden der Ingenieurwissenschaften sowie bereits tätigen Ingenieuren
versucht THINK ING., den vielfältigen Jobperspektiven ein Gesicht zu
Darüber freut sich auch Wolfgang Gollub, Leiter Nachwuchssiche- geben. Mit der Fortführung der Podcast-Serie „DIE KOMMILITONEN“
rung/THINK ING. beim Arbeitgeberverband Gesamtmetall und Initiator des kommt etwas in Bewegung – hoffentlich nicht nur im Web, sondern auch
Projekts: „Lebensnahe Einblicke in die Welt des Ingenieurstudiums be- in den Ingenieurwissenschaften. ■
kommt man am besten mit der Kamera. Ein Podcast im Web ist dazu das
ideale Medium. Der hohe Aufwand lohnt sich, denn wir haben tolle Prota-
gonisten und eine spannende, nicht vorhersehbare Handlung. Ich bin mir
sicher, diese Live-Berichte sind für den Nachwuchs eine echte Motivation.“ Kontakt
Sinn und Zweck dieser Videoserie ist, potenziellen Studenten der Inge- THINK ING. Redaktion
nieurwissenschaften einen möglichst realen Einblick in die Studienzeit zu c/o concedra gmbh I christstr 7 I 44789 bochum
bieten. Nach einem halben Jahr Zusammenarbeit und großem Interesse fon 0234 51637-0 I fax 0234 51637-11
seitens der User steht fest: Christian, Manuel und Maria werden noch bis presse@think-ing.de
zu ihrem Abschluss in frühestens zwei Jahren von Blum begleitet.

campushunter®.de Sommersemester 2009


SKF GmbH I 27

Wissen
bewegt die
Welt – SKF
Es war kein Zufall, sondern
harte, manchmal tage- und
nächtelange Konstruktionsarbeit
bis Sven Wingquist sein revolu-
tionäres Pendelkugellager ent-
wickelt hatte. Der Grund für
seine Konstruktion: der lehmige
Boden in seiner Heimatstadt
Göteborg, Schweden.

» Sven Wingquist arbeitete als Wartungs-


ingenieur in einer Textilfabrik. Aufgrund des un-
stabilen lehmigen Untergrunds standen die Ma-
Weltweit erfolgreich
Sven Wingquist machte SKF nicht nur zu ei-
nem globalen Unternehmen, er entwickelte auch
Das große Wissen über die unterschiedlich-
sten Branchen und Kundenanforderungen hat der
SKF neue technische und geschäftliche Möglich-
schinen häufig still. Grund: Lagerausfall. Der neue Lagerlösungen für immer mehr Anwen- keiten eröffnet. Heute ist SKF nicht nur der welt-
junge Ingenieur Sven Wingquist war mit der dungsfälle. Sein Erfolgsrezept: neueste Technik weit führende Anbieter von Wälzlagern und Wälz-
Lösung dieses Problems beauftragt und entwi- kombiniert mit detaillierten Kunden- und Bran- lagereinheiten, die Unternehmensgruppe hat sich
ckelte 1907 das erste moderne Pendelkugella- chenkenntnissen führen zu neuen, innovativen zu einem Komplettanbieter der Bewegungstechnik
ger. Im gleichen Jahr gründete er mit Unterstüt- Produkten, Lösungen und Serviceleistungen. Die- mit den Kompetenzbereichen Lager und Lagerein-
zung seines Arbeitgebers die „Svenska se Prinzipien gelten für SKF auch heute, mehr als heiten, Dichtungen, Mechatronik, Schmiersysteme
Kullagerfabriken“ (Schwedische Kugellagerfa- 100 Jahre nach Gründung des Unternehmens. und Service entwickelt. Diese Entwicklung hin zu
briken). Heute heißt das Unternehmen schlicht Zahlreiche bahnbrechende Innovationen wurden einem „Knowledge Engineering Unternehmen“
und markant: SKF. und werden von SKF immer wieder auf den Markt macht deutlich, dass die von Sven Wingquist 1907
gebracht. Beispiele sind u.a. die Pendelrollenlager, realisierte Geschäftsidee noch immer funktioniert.
die Radlagereinheiten für Pkw und Lkw, das Und das gar nicht schlecht. Beispielsweise ist das
Bahnbrechende Erfindung CARB® Toroidalrollenlager oder die energieeffi- Unternehmen nach wie vor Weltmarktführer bei
Der junge Unternehmensgründer erkannte zienten Lager. Wälzlagern und Wälzlagereinheiten. ➜
schnell, dass eine große Nachfrage nach Pen-
delkugellagern bestehen müsse, und bereits Kompetenzbereiche der SKF Gruppe
1908 bereiste er die Welt, um Märkte zu er-
schließen. Innerhalb weniger Jahre hatte SKF
Vertretungen und Vertriebsorganisationen in vie-
len europäischen Ländern und sogar in Austra-
lien, Japan, Nord- und Südamerika sowie Süd-
afrika. „In nur zehn Jahren“, so Tom Johnstone,
SKF Konzernchef, „war SKF fast überall auf der
Welt vertreten, und ist so zu einem der ersten
wirklich globalen Unternehmen geworden.“
1918 hatte SKF bereits 12 Fabriken und be-
schäftigte 12.000 Mitarbeiter. Die Unterneh-
mensgruppe hatte damals schon Vertretungen
in 100 Ländern.

campushunter®.de Sommersemester 2009


28 I SKF GmbH
Knowledge Dienstleistungen und Lösungen
Engineering zu konzipieren, zu entwickeln und
Company bereitzustellen, die den aktuellen
Knowledge & Engineering – und künftigen Anforderungen der
die beiden Begriffe lassen sich Kunden entsprechen – an jedem
mühelos nebeneinander stellen. Ort der Welt.
Nur wenige Unternehmen verfü-
gen jedoch über den Hintergrund,
die Erfahrung und das technische SKF heute
Wissen, sie so zu kombinieren, Heute ist SKF mit eigenen Ge-
dass Kunden und Umwelt nach- sellschaften bzw. Vertragshändlern
haltig davon profitieren. Bei SKF in 130 Ländern vertreten und be-
ist das anders. schäftigt weltweit mehr als 40.000
Mitarbeiter.

Die Kompetenz-
dimension SKF in Deutschland
Die Kompetenzen der SKF In Deutschland ist SKF seit
Spezialisten reichen von Wälzla- 1908 zuhause und beschäftigt
gern und Wälzlagereinheiten über heute mehr als 6.800 Mitarbeiter.
Dichtungen und Mechatronik bis Die Unternehmensgruppe ist damit
hin zu industriellen Dienstleistun- eines der größten schwedischen
gen und Schmiersystemen. Sie Unternehmen in Deutschland.
alle arbeiten eng an der Bereitstel- Schweinfurt ist mit mehr als 4.600
lung moderner integrierter Lösun- Mitarbeitern nach wie vor der welt-
gen zusammen. Sie können die weit größte Produktionsstandort
Markteinführung beschleunigen der SKF Gruppe. Das Produktions-
und bieten ein unübertroffenes spektrum in Deutschland reicht
Liefer- und Leistungsspektrum von Dichtungen, Schmiersysteme
aus einer Hand. über Mechatronik und Linearsyste-
me bis hin zu Wälz- und Gleitlager.
Häufig lassen sich aus den innovativen Produkten, Lösungen und
Dienstleistungen von SKF unmittelbar Anwendungen ableiten, die bis- Equip the world with
lang nicht realisierbar waren. Mit ihrem Wissen unterstützt SKF Kunden SKF Knowledge!
bei der Verbesserung ihrer Effektivität und verhilft ihnen zu mehr Erfolg
und höherer Profitabilität.

Die kulturelle Dimension


Die SKF Mitarbeiter sind in allen Regionen der Welt zuhause. So las-
sen sich Lösungen leichter übertragen, da die Zusammenarbeit über na-
tionale Grenzen hinweg nicht nur gefördert sondern gewünscht ist. Dies
gilt für jeden der mehr als 40.000 Mitarbeiter weltweit – sei es der ambi-
tionierte Wissenschaftler aus der Forschung, der Anwendungsingenieur,
der Logistikspezialist oder der Fertigungsfachmann. Gefördert wird die-
se Kultur durch ein internes Informationsnetzwerk auf der Grundlage glo- Gesucht: Persönlichkeiten mit
baler Datenbanken und einer umfassenden Wissensmanagement-Infra- Begeisterungsfähigkeit
struktur. Die Nutzung dieser umfangreichen Ressourcen ermöglicht die „Bei uns arbeiten Menschen mit hoher technischer und sozialer
Bereitstellung von Mehrwertlösungen. Kompetenz an Lösungen, die erst morgen aktuell sein werden. Und das
stets im Team. Wir brauchen die kritische Auseinandersetzung mit The-
men. Mut zur Veränderung, sogar zum Widerspruch ist durchaus er-
Die Kundendimension wünscht. Man muss erreichen, dass Kollegen aller Sparten hierarchie-
SKF hat sich stets dafür eingesetzt, Kunden aus den unterschied- übergreifend zusammenarbeiten. Dazu bedarf es der Fähigkeit, Dinge
lichsten industriellen Bereichen – von Automobil über Maschinenbau und Menschen zu bewegen. Ziele können nur gemeinsam erreicht wer-
oder Medizintechnik bis hin zur Luft- und Raumfahrt – bei der Bewälti- den, nicht allein durch Anordnungen oder Vorgaben. Das muss verstan-
gung ihrer spezifischen Herausforderungen zu unterstützen. Alle SKF den und gelebt werden. Wer etwas bewegt, fällt auf. Zwangsläufig.“
Mitarbeiter sind stets auf der Suche nach neuen Lösungen für alte Pro- (Joachim Seubert, Mitglied der Geschäftsleitung der SKF GmbH und
bleme sowie nach besseren Vorgehensweisen – ganz im Sinn des Unter- Director Car Sales Global der Automotive Division) ■
nehmensgründers Sven Wingquist.

Weitere Informationen
Durch ihren globalen Ansatz und mit Hilfe der Fachkenntnisse aus
den verschiedenen Kundenbranchen ist SKF in der Lage, Produkte,
www.skf.de, www.skf.com
campushunter®.de Sommersemester 2009
FIRMENPROFIL
■ Allgemeine Informationen ■ Mögliche Einstiegstermine
Kontakt Branche Jederzeit; Traineeprogramm:
Ansprechpartner Zulieferer für Maschinenbau und in der Regel jedes 2. Jahr im Herbst
Susanne Braun Automobilindustrie, Industriedienstleistungen
Personalmarketing ■ Auslandstätigkeit
Weitere Ansprechpartner Bedarf an HochschulabsolventInnen während des Studiums möglich, aber
finden Sie in den jeweiligen kontinuierlicher Bedarf Bewerbung in der Regel direkt über die
Stellenausschreibungen unter jeweilige Landesgesellschaft;
www.skf.de ➔ Karriereforum ■ Gesuchte Fachrichtungen nach der Einarbeitung möglich
➔ Stellenmarkt allg. Maschinenbau, Mechatronik,
Wirtschaftsingenieurwesen. ■ Einstiegsgehalt für Absolventen
Anschrift nach Tarif (Metall)
Deutschland: ■ Produkte und Dienstleistungen entsprechend Qualifikation
SKF GmbH Komplettanbieter der Bewegungstechnik und Berufserfahrung
Gunnar-Wester-Straße 12 mit den Kompetenzbereichen Lager und
97421 Schweinfurt Lagereinheiten, Dichtungen, Mechatronik, ■ Warum bei SKF bewerben?
Schmiersysteme und Service Die Möglichkeiten, die SKF bietet, können
Telefon/Fax Außenstehende nur schwer einschätzen.
Telefon: + 49 9721 56-2541 ■ Anzahl der Standorte Die schwedische Unternehmenskultur
Fax: + 49 9721 56-62541 Hauptsitz: Göteborg, Schweden; ermöglicht herausfordernde Aufgaben in
weltweit in über 130 Ländern vertreten, einem offenen Umfeld mit flachen
E-Mail mehr als 100 Produktionsstätten Hierarchien und weltweiter Kommunikation.
für Fragen
personalmarketing@skf.com
■ Anzahl der MitarbeiterInnen SKF ist ein Unternehmen mit Tradition und
weltweit: ca. 44.800, Deutschland: 6.800 einer gelebten Verantwortung für die Umwelt.
Internet
Spüren Sie schon während Ihres Studiums
www.www.skf.de
■ Jahresumsatz durch einen Einsatz bei uns, wie es ist, als
in 2008: Weltweit: 6,62 Mrd. Euro, Ingenieur (w/m) zu arbeiten und verantwor-
Direkter Link zum
Deutschland: 1,07 Mrd.Euro tungsvolle Aufgaben zu übernehmen.
Karrierebereich
Erleben Sie spannende Tätigkeiten in
www.skf.de ➔ Karriereforum
■ Einsatzmöglichkeiten attraktiven Anwendungsfeldern, persönliche
Anwendungsingenieure Entwicklungsmöglichkeiten und ein von
Bevorzugte
Kollegialität geprägtes Arbeitsumfeld.
Bewerbungsart(en)
Bitte bewerben Sie sich ■ Einstiegsprogramme Kommen Sie zu SKF und erleben Sie
Studenteneinsätze, Abschlussarbeiten, „The Power of Knowledge Engineering“.
vorzugsweise online
Promotionen, Direkteinstieg mit individuellem
(Initiativ über die Online-
Bewerbungsmöglichkeit auf Einarbeitungsprogramm, Traineeprogramm
unserer deutschen Homepa-
ge oder direkt auf die jeweili-
gen Ausschreibungen auf
www.skf.de ➔ Karriereforum
➔ Stellenmarkt).
Schicken Sie bitte immer voll-
ständige Unterlagen mit
(Anschreiben, aussagekräfti-
gen Lebenslauf, alle Zeugnis-
BEWERBERPROFIL
se und Bescheinigungen). ■ Bewerberprofil
wichtig in Prozent
Angebote für Examensnote 70% ■ Sonstige Angaben
StudentInnen Mitarbeiter (w/m) mit Eigeninitiative,
Praktika? Studiendauer 70% fachlicher, sozialer und interkultureller
Ja Kompetenz. Aufgeschlossene und
Auslandserfahrung 60% mutige Persönlichkeiten, die Entschei-
Diplomarbeit? dungen kritisch hinterfragen und
Abschlussarbeiten? Sprachkenntnisse (englisch) 100% Konflikten konstruktiv begegnen.
Ja Menschen mit Visionen, die bereit
Ausbildung/Lehre 40% sind Veränderungen zu initiieren und
Promotion? zu gestalten und unseren Verhaltenskodex
Ja Promotion 20% zu leben.

Duales Studium? MBA 50%


Ja
Außerunivers. Aktivitäten 70%
Trainee-Programm?
Ja Soziale Kompetenz 100%

Direkteinstieg? Praktika 60%


Ja
campushunter®.de Sommersemester 2009
Südzucker AG I 31

Südzucker AG –
Zukunft mit Zucker

Food tätig ist, mit der CropEnergies AG u. a.


Europas größte Bioethanolanlage betreibt und
darüber hinaus in den Bereichen Stärke, Por-
tionsartikel und Tiefkühlprodukte (Pizza) er-
folgreich am Markt ist. Die Unternehmen des
ebenfalls weltweit agierenden Segments
Frucht erzeugen und vertreiben hochqualitati-
ve und kundenspezifische Fruchtzubereitungen
und Fruchtsaftkonzentrate für die Lebensmittel-
industrie.

Über 75 Jahre
Zuckergeschichte
Südzucker hat sich erfolgreich entwickelt –
vom regionalen süddeutschen Zuckerherstel-
ler zu einem international ausgerichteten Kon-
zern, der mit seinem Engagement in traditio-
nellen und neuen Geschäftsfeldern die
Voraussetzungen für langfristiges nachhaltiges
Wachstum gelegt hat.

Im Jahre 1926 schlossen sich fünf bisher in


einer Interessengemeinschaft verbundene Unter-
nehmen zur Süddeutschen Zucker-Aktiengesell-
schaft mit Sitz in Mannheim zusammen. Die im
Jahre 1988 erfolgte Fusion mit der 1951 gegrün-
deten Frankenzucker GmbH, Ochsenfurt, zur
Südzucker AG Mannheim/Ochsenfurt, Mann-
heim, führte zu einer nachhaltigen Stärkung der
süddeutschen Zuckerwirtschaft. Der Verbund er-
Das Unternehmen weiterte sich um die 1951 bzw. 1960 erbauten
Südzucker ist ein internationales Unter- Zuckerfabriken und 3 Raffinerien von Frank- Werke Ochsenfurt und Zeil sowie um die tradi-
nehmen, das Agrarrohstoffe zu sicheren und reich im Westen über Belgien, Deutschland, tionsreichen Werke Warburg und Wabern.
qualitativ hochwertigen Produkten, insbeson- Österreich bis hin zu den Ländern Polen,
dere zu Lebensmitteln für die Ernährungsin- Tschechien, Slowakei, Bosnien-Herzegowina, 1989 beteiligte Südzucker sich an der ös-
dustrie und Endverbraucher verarbeitet. Rumänien, Ungarn und Moldawien im Osten terreichischen AGRANA und war damit sowohl
mit einer Zuckererzeugung von 4,2 Mio. t auf dem österreichischen als auch dem ungari-
Mit den Segmenten Zucker, Spezialitäten Marktführer in Europa. Daneben wurde ein dy- schen Zucker- und Stärkemarkt vertreten. Im
und Frucht ist Südzucker eines der führenden namisch wachsendes, weltweit tätiges Seg- selben Jahr erfolgte auch die Beteiligung an der
Unternehmen der Ernährungsindustrie. Im tra- ment Spezialitäten aufgebaut, das mit der belgischen Raffinerie Tirlemontoise S.A. in
ditionellen Zuckerbereich ist die Gruppe mit 30 BENEO-Group auf dem Markt für Functional Brüssel. ➜

campushunter®.de Sommersemester 2009


32 I Südzucker AG

Partner Südzucker
Wir gewährleisten die Versorgung der Be-
völkerung und der weiterverarbeitenden Be-
triebe mit dem wichtigen Grundnahrungsmittel
Zucker. Spezialisten aus den Abteilungen „For-
schung, Entwicklung und naturwissenschaft-
lich-technische Dienstleistungen“ sowie „An-
wendungstechnische Beratung“ stellen ihr
Know-how unseren Partnern zur Verfügung.
Beratung und Betreuung unserer Rübenan-
bauer sehen wir als eine unserer wesentlichen
Aufgaben an. Der Bodengesundheitsdienst
gibt die Möglichkeit, den Rübenanbau ökolo-
gisch und ökonomisch auszurichten.

Seit 1990 in den französischen Zuckerherstellers Saint Louis Enger Verbund mit der
neuen Bundesländern und Sucre S. A. (SLS), Paris, ausgebaut. Landwirtschaft
Südzucker ist ein Großunternehmen, das
Osteuropa
nach innen und außen partnerschaftliches Be-
Europaweiter Ausbau des
1993 wurde das Restrukturierungspro- wusstsein pflegt und bei der Unternehmens-
gramm in den neuen Bundesländern mit der
Bioethanolbereichs/ politik die Schicksalsgemeinschaft von Rüben-
Inbetriebnahme des Neubaus Werk Zeitz ab- Gründung und Börsengang anbauern und Zuckerindustrie sowie die
geschlossen und damit in nur drei Jahren eine der CropEnergies AG regionale Verwurzelung durch die Werksstand-
leistungsfähige Zuckerindustrie im Süden der im Jahr 2006 orte nicht aus den Augen verliert.
neuen Bundesländer aufgebaut. Die Zuckerin- Die Südzucker-Gruppe hat, um ihre Markt-
teressen in Mittel- und Osteuropa werden von führerschaft in dem Zukunftsmarkt Bioethanol
Südzucker und AGRANA wahrgenommen. Mit in Europa weiter zu stärken, die Produktions- Nachhaltigkeit ist
Beteiligungen an Zuckerfabriken in Polen und kapazitäten auf gut 1 Mio. m3 ausgebaut. Mit Unternehmensprinzip
Moldawien (Südzucker) sowie Beteiligungen dem Börsengang der CropEnergies AG wur- „Denken und Handeln für die Aufgaben von
an Zuckerfabriken in Ungarn, Tschechien, Ru- den die Weichen gestellt, um die führende Po- heute und morgen zur Sicherung der Interessen
mänien und der Slowakei sowie einer Raffine- sition in Europa einzunehmen und die Basis für und berechtigten Anliegen der Aktionäre, der
rie in Bosnien-Herzegowina (AGRANA) wurden weiteres Wachstum zu sichern. Kunden, der Lieferanten, der Menschen im
die Fundamente für das Engagement der Unternehmen und zukünftiger Generationen.“
Südzucker-Gruppe im gesamten mittel- und
osteuropäischen Raum gelegt und zwischen- Gründung der Unser strategisches Ziel ist weit gefasst.
zeitlich eine bedeutende Marktposition erreicht. BENEO-Gruppe Wir wollen mit unseren Partnern verantwor-
Die bisher eigenständig arbeitenden Ge- tungsvoll an der Gestaltung der Zukunft arbei-
sellschaften Palatinit, Orafti und Remy werden ten, aufbauend auf dem Nachhaltigkeitsge-
Südzucker-Gruppe baut das 2007 in der BENEO-Gruppe zusammengeführt danken profitabel wachsen und den
Kerngeschäft weiter aus und können so im Bereich Food Ingredients für Unternehmenswert langfristig steigern. Dazu
Im Jahr 2001 hat Südzucker das Kernge- Functional Food weltweit gemeinsam erfolg- sollen – wie auch bereits erfolgt – neben dem
schäft durch den Erwerb des zweitgrößten reich agieren. traditionellen Kerngeschäft neue profitable
Handlungsfelder entlang der Wertschöpfungs-
kette erschlossen werden. Dies kann durch
organisches Wachstum, Kooperationen und
Akquisitionen erfolgen. Eine besondere
„ ...“ Dr. Norbert Kailich, Leiter HR Leistungsbereitschaft – verbunden mit Aner-
kennung von Leistung – wird uns auf diesem
Weg voranbringen. Tiefgreifende strukturelle
Umwälzungen, wie wir sie derzeit im Zucker-
Die Südzucker-Gruppe fokussiert mit ihren geschäftlichen Aktivitäten insbe-
sondere auf die Verarbeitung von agrarischen Rohstoffen. Unsere Produk- bereich zu bewältigen haben, begreifen wir als
tionsstandorte und Anlagen zeichnen sich durch ein hohes Maß an Hightech Chance für die Konzern- und Marktentwick-
aus. Um die Instandhaltung, Anlagenbau, Prozesssteuerung und Produktion lung.
auf diesem hohen Niveau zu halten und stetig zu verbessern, sind gut aus-
gebildete Ingenieure eine wichtige Zielgruppe bei unseren Rekrutierungsakti-
Wir wissen, wo wir hin wollen. Unser An-
vitäten. Wir bieten jungen Absolventen interessante Trainee- bzw. Einstiegs-
pogramme an, die sich durch Internationalität, fachliche Breite und Tiefe tritt ist, in allen Geschäftsfeldern die Bench-
sowie durch flankierende Maßnahmen auszeichnen und auf die Übernahme mark zu setzen.
von Verantwortung vorbereiten. Ein echtes "Bonbon" für Absolventen aus den Bereichen Che-
mie, Verfahrenstechnik, Maschinenbau oder aus vergleichbaren Studiengängen, das vielfältige
Entwicklungsmöglichkeiten eröffnet. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bei uns zählt der Weitere Informationen
Mensch. www.suedzucker.de

campushunter®.de Sommersemester 2009


FIRMENPROFIL
■ Allgemeine Informationen ■ Einstiegsprogramme
Branche Direkteinstieg oder Traineeprogramm im
Nahrungsmittelindustrie kaufmännischen, technischen und
agrarwissenschaftlichen Bereich
Bedarf an HochschulabsolventInnen
Kontakt ca. 30 Hochschulabsolventen ■ Mögliche Einstiegstermine
Ansprechpartner Jederzeit
Ansprechpartner finden ■ Gesuchte Fachrichtungen
Sie in den jeweiligen BWL, VWL, Informatik, Chemie, ■ Auslandstätigkeit
Verfahrenstechnik, Lebensmitteltechnologie, Bei entsprechenden Sprachkenntnissen
Stellenausschreibungen unter
Agrarwissenschaft möglich
www.suedzucker.de
■ Produkte und Dienstleistungen ■ Einstiegsgehalt für Absolventen
Anschrift Zucker, Süßungsmittel, Functional Food, ca. 42.000 EUR p.a. anhängig von
Zentralabteilung Personal Tiefkühlkost, Bioethanol, Abschluss, Zusatzqualifikation und
Fruchtsaftkonzentrat Berufserfahrung
Maximilianstraße 10
68165 Mannheim ■ Anzahl der Standorte ■ Warum bei Südzucker bewerben?
europaweit Die Südzucker-Gruppe bietet mit ihren viel-
Telefon/Fax fältigen Aktivitäten ein breites Spektrum an
Telefon: + 49 621 421-381 ■ Anzahl der MitarbeiterInnen Einsatzmöglichkeiten im In- und Ausland.
MitarbeiterInnen rund 19.000 weltweit, Neben fundiertem fachlichem Know-how
davon 4.000 in Deutschland sind vor allem Flexibilität, Engagement und
E-Mail ständige Lernbereitschaft gefragt.
bewerberinfo@suedzucker.de ■ Jahresumsatz
weltweit 5,8 Mrd EUR / Anspruchsvolle Aufgaben und flankierende
Internet Deutschland 1,7 Mrd. EUR Qualifizierungsmaßnahmen helfen bei der
raschen Entwicklung eines internationalen
www.suedzucker.de
■ Einsatzmöglichkeiten beruflichen Profils und eröffnen aussichtsrei-
Finanzen, Controlling, Vertrieb, Marketing, IT, che Perspektiven für die Entwicklung auf der
Direkter Link zum Technik/Produktion, Forschung und Entwick- Karriereleiter. Beim sehr gut aufgestellten
Karrierebereich lung, Agrarbereich Marktführer sorgen ein angenehmes
www.suedzucker.de/de/ Betriebsklima sowie vorbildliche Sozialleis-
tungen dafür, dass Sie sich wohl fühlen
Karriere/Stellenangebote/
können und dass sich Leistung lohnt.
Lassen Sie sich begeistern.
Bevorzugte
Bewerbungsart(en)
Bitte bewerben Sie sich mit
Ihren vollständigen
Bewerbungsunterlagen inkl.
Zeugnissen für alle Ausbil-
dungsstationen und
Praxisaufenthalten, gerne
auch Online über
BEWERBERPROFIL
Bewerberinfo@suedzucker.de ■ Bewerberprofil
wichtig in Prozent
Examensnote 80% ■ Sonstige Angaben
Angebote für überdurchschnittlicher Hochschulabschluss
StudentInnen Studiendauer 80% qualifizierte praktische Erfahrung
Praktika? sehr gute Englischkenntnisse
Auslandserfahrung 50% ausgeprägte Sozialkompetenz
Ja,Einsatzmöglichkeiten für
selbstständiges, systematisches Arbeiten
ca. 20 PraktikantInnen Sprachkenntnisse (englisch) 100% gute rhetorische Fähigkeiten
pro Jahr
Ausbildung/Lehre 20%
Duales Studium?
Ja, Promotion 50%
● Bachelor of Science MBA 50%
(B.Sc.) (w/m)
Wirtschaftsinformatik Außerunivers. Aktivitäten 50%

Trainee-Programm? Soziale Kompetenz 100%


Ja Praktika 60%

Direkteinstieg? campushunter®.de Sommersemester 2009


Ja
Hydro Aluminium Deutschland GmbH I 35

Aluminium
ist unsere
Leidenschaft

» Aluminium besitzt so viele einzigartige Eigenschaften wie kaum


ein anderer Werkstoff: Es ist leicht, licht-, luft- und geruchsdicht sowie
korrosionsbeständig. Aluminium ist mit Legierungsmetallen vielseitig ver-
wendbar und mit wenig Energie zu recyceln – immer wieder neu. Bei
Hydro teilen unsere Mitarbeiter die Faszination für Aluminium. Ausge-
stattet mit modernster Technologie entwickeln sie in Zusammenarbeit
mit unseren Kunden individuelle und innovative Problemlösungen aus
Aluminium.

campushunter®.de Sommersemester 2009 ➜


36 I Hydro Aluminium Deutschland GmbH

Das Unternehmen Hydro Aluminium


Als erfolgreiches, norwegisches Unternehmen mit über einhundert-
jähriger Tradition, sind wir auch in Deutschland seit über 85 Jahren er-
i www.hydro-karriere.de
fahren in der Herstellung von Aluminium und Aluminiumpro-
dukten und sind in Deutschland und Europa zum Fairness. Profitieren Sie enorm von internationalem
größten Anbieter von Aluminiumerzeugnissen Networking, sehr produktiven Ansätzen und
gewachsen. Unsere Produkte sind vielfältig von hochmodernen Lösungen, die Sie in
und spannend: Neben Primäraluminium einem klasse Team ausfeilen. Also,
und weiterverarbeiteten Gießereipro- was werden Sie? Willkommen bei
dukten, produzieren wir Alumini- Hydro.
umbänder z.B. für die Automo-
bilindustrie und hauchdünne Studenten
Folien für flexible Verpackun- Enorm vielseitig, so ein
gen oder Offsetdruckplatten Einstieg bei uns. Angehen-
sowie Strangpressprodukte. de Ingenieurinnen und In-
Unter der Marke Wicona genieure haben bei uns
vertreiben wir weltweit Pro- die Chance, wertvolle Er-
dukte für Fassaden, Fenster fahrungen im Rahmen ei-
und Türen. Besonders stolz nes Praktikums in einer
sind wir auch auf unsere Vielzahl von attraktiven
Forschung und Entwicklung, Unternehmensbereichen
die in Deutschland führend ist zu sammeln – und gleich
und sich unter anderem durch die richtigen Kontakte für
die enge Zusammenarbeit mit später zu sichern. Auch bei Di-
Instituten an ausgewählten Hoch- plomarbeiten unterstützen wir
schulen auszeichnet. Sie gerne.

Hochschulabsolventen
Karriere bei Die Theorie haben Sie bereits hinter
Hydro Aluminium sich? Dann freuen Sie sich auf einen Praxisstart
Starten Sie bei einem der größten Aluminiumkonzerne mit spannenden, fachübergreifenden Aufgaben – genau so
der Welt – in einem von bundesweit 13 Standorten. Und entscheiden Sie vielseitig wie unser Aluminium. Ob Trainee oder Direkteinsteiger, bei uns
sich für langfristigen Erfolg: in der Forschung & Entwicklung, der Primä- geht beides in dieselbe Richtung: Karriere.
raluminiumerzeugung oder in der Weiterverarbeitung. Bei uns ist lang-
fristige Entwicklung Erfolgsprogramm – und das in einem sehr sympa- Für weitere Informationen über Hydro, besuchen Sie uns doch auf
thischen Umfeld, das geprägt ist von Respekt, Kooperation und www.hydro-karriere.de ■
®
campushunter .de Sommersemester 2009
FIRMENPROFIL
■ Allgemeine Informationen ■ Einstiegsprogramme
Kontakt Branche Traineeprogramm, Direkteinstieg
Ansprechpartner Aluminiumindustrie
Jan Patrick Turra ■ Mögliche Einstiegstermine
Bedarf an HochschulabsolventInnen Jederzeit
5
Anschrift ■ Auslandstätigkeit
Aluminiumstraße 1 ■ Gesuchte Fachrichtungen Innerhalb des Traineeprogramm ist ein
41515 Grevenbroich Abgeschlossenes ingenieurwissenschaftli- Auslandsaufenthalt obligatorisch. Für eine
ches Hochschulstudium entsprechend des Festanstellung im Ausland bewerben Sie
Tätigkeitsbereichs (.z.B. Maschinenbau, sich bitte bei einer der Landesgesellschaften.
Telefon/Fax Werkstofftechnik, Elektrotechnik, Metallurgie)
Telefon: +49 2181 66-1514 ■ Warum bei „Hydro“ bewerben?
■ Produkte und Dienstleistungen Als integriertes Aluminiumunternehmen mit
E-Mail Aluminium und Aluminiumprodukte 13 Standorten in Deutschland bieten wir ent-
jan-patrick.turra@hydro.de lang unserer gesamten Wertschöpfungskette
■ Anzahl der Standorte laufend spannende Tätigkeiten. Diese umfas-
Inland: Grevenbroich, Bonn, Hamburg, Ulm, st in Deutschland unsere Forschung & Ent-
Internet Rackwitz, Uphusen, u.a. / Weltweit: Norwe- wicklung, die Primäraluminiumerzeugung
www.hydro.de gen, Spanien, Italien, Katar, USA, Australien, und die Weiterverarbeitung in vielseitige Al-
Malaysia, u.a. uminiumprodukte. Ob als Trainee oder Direk-
Bevorzugte teinsteiger, finden Sie bei uns gleichermaßen
■ Anzahl der MitarbeiterInnen ein optimales Umfeld, um Ihre berufliche
Bewerbungsart(en) ca. 5.000 (in Deutschland) Karriere zu starten. Durch die internationale
Bitte entnehmen Sie ca. 23.000 (weltweit) Ausrichtung arbeiten Sie bei uns in internen
dies der konkreten Netzwerken mit Kolleginnen und Kollegen
Stellenanzeige. ■ Jahresumsatz aus der ganzen Welt zusammen.
2,7 Mrd. (in Deutschland)
11,85 Mrd. (weltweit)
Angebote
für StudentInnen ■ Einsatzmöglichkeiten
Praktika? Wir bieten Ingenieuren spannende
Ja Tätigkeiten entlang unserer gesamten
Wertschöpfungskette z.B. in F&E,
Instandhaltung, Produktion, Vertrieb.
Diplomarbeit?
Ja,

Duales Studium?
Ja, am Standort
Grevenbroich

Trainee-Programm?
Ja BEWERBERPROFIL
Direkteinstieg? ■ Bewerberprofil
wichtig in Prozent
Ja Examensnote 60% ■ Sonstige Angaben, die Ihnen
wichtig oder nicht wichtig sind?
Studiendauer 100% Sie sollten sich bei uns bewerben, wenn Sie
gerne in einem internationalen Umfeld arbei-
Auslandserfahrung 70% ten möchten, gute Englischkenntnisse in
Wort und Schrift besitzen und Spaß am Um-
Sprachkenntnisse (englisch) 90% gang mit Technik in Verbindung mit dem
Werkstoff Aluminium haben
Ausbildung/Lehre 60%

Promotion 0%

MBA 0%

Außerunivers. Aktivitäten 80%

Soziale Kompetenz 100%

Praktika 50%
campushunter®.de Sommersemester 2009
Nandine Meyden / Etikettetrainerin an der MBS I 39

Vorstellungsgespräche
und Erstkontakt im
internationalen Umfeld

Die Autorin:

Wissenschaftliche Untersu- Nandine Meyden ist Expertin für moderne Umgangsformen und
gibt seit 15 Jahren Seminare auf Deutsch und Englisch für Fach-
chungen haben schon vor und Führungskräfte in Unternehmen im In- und Ausland. Geprägt

langem gezeigt, dass für den durch ihr Ethnologie-Studium, Forschungen, Seminare, Studien-
reisen und Leben im Ausland hat sie sich neben der deutschen
ersten Eindruck nur rund sieben Business-Etikette immer mehr auf internationale Umgangsformen

Sekunden benötigt werden spezialisiert. Sie hat vier Bücher geschrieben „Business-Etikette“,
„Tisch-Manieren“, „Jedes Kind kann sich benehmen“, „Lexikon
und dass dabei der optische der Benimmirrtümer“ und ist seit über vier Jahren die Etikette-Ex-

Eindruck mit 55% am entschei- pertin der 14-tägigen Fernsehsendung „Vorsicht Fettnäpfchen“,
die jeden zweiten Montag um 17.35 Uhr im MDR zu sehen ist.
densten ist.

» Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, zu


glauben, die Welt wäre im Zuge der Globalisie-
rung so aneinander gerückt, dass das Verhal-
PowerPoint-Folien illustriert sind. Ist das Um-
feld auch internationalisiert, so gilt dennoch:
Die beteiligten Menschen sind von ihrer Kultur
volle Berufe brauchen eine lange Ausbildung,
dann eine lange Erfahrung – nicht umgekehrt.
Niemand lässt Menschen in ein Flugzeug stei-
ten im Business überall nahezu gleich wäre. geprägt, mehr als wir uns meist bewusst sind. gen und sagt ihnen, sie sollten das Ding bitte
Dieser Irrtum beruht nicht selten auf der Tatsa- Kultur bedeutet neben den sozialen Besonder- nach New York fliegen, wie das geht würde
che, dass alle Beteiligten im Geschäftsanzug heiten der Herkunftsfamilie, religiösen Faktoren sich schon ergeben – „learning by doing“.
erscheinen und englisch miteinander spre- und Codes einer Branche eben auch Werte
chen, sich in Meetingräumen treffen, die von und Traditionen des Landes oder der Region. Egal, ob es sich um ein Vorstellungsge-
Hamburg über New York bis Tokio fast iden- Dies hat nicht nur Konsequenzen auf die ver- spräch im Ausland oder hier in Deutschland
tisch sind und in Hotels übernachten, die kaum bale und nonverbale Kommunikation, sondern handelt: Der erste Eindruck ist immer ent-
voneinander zu unterscheiden sind. Coca Cola auch auf die Grundeinstellung zum Zweck des scheidend. Wer kennt sie schließlich nicht, die
und McDonalds sind heute ebenso global ver- Treffens und die prinzipielle Herangehensweise Redensarten zum Ersten Eindruck? „Es gibt
treten wie Sushi und Blue Jeans. Alle kommu- im Gespräch. Die Idee, „man müsse einfach keine zweite Chance für den Ersten Eindruck“
nizieren via Blackberry, Handy und E-Mail mit- nur flexibel und tolerant, eben offen sein“ ist oder „wie du kommst gegangen, so wirst du
einander und lauschen Vorträgen, die mit schlichtweg naiv. Komplexe und anspruchs- empfangen“ zeigen ganz deutlich, wie wichtig

®
campushunter .de Sommersemester 2009
40 I Nandine Meyden / Etikettetrainerin an der MBS

im allgemeinen Verständnis die erste Begegnung ist. Diese Redensarten


gibt es nicht nur auf Deutsch, sondern auch in anderen Sprachen: „You
never get a second chance to make a first impression“ sagt man auf
Englisch. „Une deuxième chance de faire bonne impression!“ sagen die
Franzosen.

Es ist erschütternd, wie wenig sich Deutsche auf die kulturellen


Unterschiede, die bereits beim ersten Eindruck wichtig sein können, bei
Geschäften oder Bewerbungen im Ausland vorbereiten. Jeder, der in den
Urlaub fährt, studiert Stadtpläne, macht sich eine Liste von Sehenswür-
digkeiten, liest Reiseführer und Artikel. Jeder, der einem sportlichen
Wettkampf entgegensieht, analysiert Stärken und Schwächen des Geg-
ners, schaut sich Aufzeichnungen von früheren Spielen an und recher-

You never get a second chance Was ein angemessener Abstand ist, wird je nach
to make a first impression“ kultureller Herkunft unterschiedlich definiert.

sagt man auf Englisch.

chiert in Artikeln so viel wie möglich über seinen Gegner. Sollte eine Ge- Was Sie mit Ihrer Stimme, die zu 38% gewichtet wird vermitteln:
schäftsanbahnung oder die Stellensuche nicht ein wichtigeres Projekt ● Stimme: Höhe, Tempo, Lautstärke
als ein Urlaub sein und mehr Mühe dafür verwendet werden? Bei Ge- ● Satzmelodie
schäften im Ausland bezieht sich diese Mühe jedoch nur auf die wirt- ● Dialekt, Akzent
schaftlichen Aktivitäten – dabei sollte sich doch schon herumgesprochen ● Deutlichkeit
haben, dass Geschäfte mit Menschen gemacht werden. Ebenso naiv ist ● Sprechpausen
auch die Idee vieler Geschäftsreisender ins Ausland „die werden mir ● Verlegenheitsgeräusche wie „äh“
schon sagen, wenn ich was falsch mache“. Mal ehrlich, sagen Sie Ihren
Gesprächspartnern immer Bescheid, wenn diese in ein Fettnäpfchen tre- So bleiben für die Worte nur noch 7% übrig:
ten? Sicher nicht! Umso mehr ist ein höfliches Schweigen Ihrer Ge- ● Wortwahl
sprächspartner die Reaktion auf Ihre Fehler in Ländern, in denen die Eti- ● Art des Grußes
kette weitaus komplexer als bei uns ist. Selbst wenn Sie nachfragen ● Selbstvorstellung
werden Sie vor allem in den Ländern des asiatischen Raums zu hören
bekommen: „Oh nein, das ist alles nicht schlimm. Alles ist in Ordnung“ – Neueste Veröffentlichungen weisen zudem darauf hin, dass ein
auch wenn es ganz schlimm war. Denn sonst würden alle Beteiligten Mensch nur 150 Millisekunden braucht, um festzustellen, ob der Andere
noch mehr Gesicht verlieren, es war schon schrecklich genug, was Sie schön ist oder nicht, 250 Millisekunden dauert es, bis eine Entscheidung
gerade für einen Fehler gemacht haben, noch schrecklicher, dass Sie ge- darüber gefallen ist, ob wir den Andern sympathisch finden. Wenn wir
fragt haben, aber dann auch noch darüber sprechen … Vergessen Sie uns darüber im Klaren sind, dass das Auge pro Sekunde 10 Millionen Bit
nicht: Der erste Moment eines Kontaktes birgt viele Chance und ebenso ans Gehirn weiterleitet, unser Bewusstsein jedoch nur 10 bis 20 Bit pro
viele Stolpersteine, er kann entscheidend darüber sein, wie es dann wei- Sekunde verarbeiten kann, so wird deutlich, wie sehr dieser Prozess im
ter geht. Unterbewusstsein stattfindet.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben schon vor langem ge- Politisch korrekt ist das nicht, klug ist es auch nicht immer. Schließ-
zeigt, dass für den ersten Eindruck nur rund sieben Sekunden benötigt lich werden hier Entscheidungen aufgrund von Kriterien gefällt, die mit-
werden und dass dabei der optische Eindruck mit 55% am entschei- unter nichts mit der fachlichen oder menschlichen Kompetenz des an-
densten ist. deren zu tun haben. Es hilft aber nichts, sich darüber zu ärgern,
Menschen funktionieren so, auch Sie und ich, ob wir wollen oder nicht.
Es ist wichtig zu verstehen, dass wir viel dafür tun können, wie wir wahr-
Folgende Faktoren spielen dabei eine Rolle: genommen werden, wenn wir diese Faktoren des ersten Eindrucks nicht
Was Ihr Gesprächspartner visuell (bewusst und unbewusst) wahrnimmt: nur kennen und verstehen, sondern uns auch darüber im Klaren sind,
● Kleidung: Stil, Zustand, Farben, Qualität, Passform welcher Tonfall und welche Lautstärke, welche Kleidung und welche Kör-
● Kleidung: Passend zur Branche und Position? persprache in den verschiedenen Kulturen als unangemessen oder sogar
● Körper: Größe, Statur, Figur, Muskeltonus anmaßend gelten. Der Kern des ganzen Vorstellungsgesprächs liegt im-
● Frisur: Gepflegtheit, Stil, gefärbt oder grau mer in den ersten Sekunden: Ist jemand positiv bemerkt worden, so wer-
● Make-up, Bart, Rasur, Brille den die ersten Fehler und Unsicherheiten eher entschuldigt „kann ja mal
● Accessoires, Schmuck vorkommen...“ Ist jedoch der Erste Eindruck nicht gut verlaufen, so
● Mimik, Gestik, Haltung, Gang kommt es beim weiteren Gespräch oft zu Gedanken wie „habe ich mir
● Blick und Blickkontakt doch gleich gedacht...“ Der Wissenschaft ist dieser Mechanismus als Pri-
● Händedruck macy-Effekt bekannt: Die ersten Informationen dominieren alle weiteren.

campushunter®.de Sommersemester 2009


Nandine Meyden / Etikettetrainerin an der MBS I 41

Persönlichkeitseigenschaften, auf die es ankommt und die ein Inter- Beispiel


viewer im Vorgestellungsgespräch erkennen möchte, sind nun einmal Körpersprache – der Blickkontakt und anderes
nicht direkt beobachtbar. Deshalb muss sich unser Urteil auf Merkmale Beim Sitzen zeugt es nie von gutem Stil, wenn ein Bein so über das
stützen, die direkt wahrnehmbar sind und von ihnen auf grundlegendes andere gelegt wird, dass der Fuß auf dem Knie liegt. In den meisten Län-
Verhalten schließen. Es ist dem Menschen zueigen, nicht nur Dinge und dern des asiatischen und arabischen Raums ist dies jedoch besonders un-
Menschen zu registrieren, sondern ihnen unbewusst Sinn, Zusammen- gehörig, da dort aus unterschiedlichen Gründen die Sohlen der Füße und
hang und Kontinuität zu verleihen. Schuhe als unrein gelten. Generell gilt: Schlingen und knoten Sie Ihre Beine
nicht um die Stuhlbeine, das vermittelt überall den Eindruck von Unsicher-
heit. Wenn Sie gerade und aufrecht in einem Stuhl sitzen, zeigen Sie damit
Treffen wir eine Person nicht nur ein respektvolles Verhalten, sondern auch, dass Sie aufmerksam
zum ersten Mal, so stellen wir uns zuhören. Ebenfalls sollten Sie darauf achten, dass Sie nicht zu breitbeinig
unwillkürlich folgende Fragen: sitzen. Faustregel: Knie maximal hüftbreit auseinander. Wenn Sie wissen,
● Inwieweit ist sie kontaktfreudig? dass Fachleute für Körpersprache die breitbeinige Sitzposition als „Geni-
● Ist es angenehm, mit dieser Person zusammen zu sein? talpräsentieren“ bezeichnen, verstehen Sie sicher, warum das keine gute
● Ist es klug, ihr bestimmte Aufgaben anzuvertrauen? Haltung für Ihre beruflichen Treffen ist. Wenn Sie mit gleichrangigen Perso-
● Ist sie widerstandsfähig gegen Belastungen? nen im Arbeitsalltag zusammen stehen und locker plaudern, wird es in den
● Kann ich sie um Unterstützung bitten? meisten Fällen und vielen Ländern toleriert, wenn eine Hand in der Hosen-
tasche ist. Vermeiden Sie dies jedoch im Umgang mit höher stehenden
Diese Fragen führen auf das Fünf-Faktoren-Modell der Persönlich- Personen, bei Begrüßungen und offiziellen Situationen. Vielleicht finden Sie
keit, die so genannten Big Five: Extraversion, Soziale Verträglichkeit, selbst diese Geste locker und entspannt. Tatsache ist jedoch, dass es vie-
Gewissenhaftigkeit, Emotionale Stabilität, Intellekt/Offenheit. So wird le Leute gibt, die sie nach wie vor als respektlos empfinden. Das ist auch
der Art und Weise, wie Sie Ihre Visitenkarte verteilen, wie Sie einen hier in Deutschland so – auch wenn es vielen nicht bewusst ist, internatio-
Raum betreten, wie lange Sie Blickkontakt halten, der Tatsache, dass nal sollten Sie darauf ganz besonders achten. Tipp: Gewöhnen Sie es sich
ein Knopf an Ihrem Jackett lose ist, und der Auswahl Ihrer Krawatte einfach generell ab, dann müssen Sie nie wieder darüber nachdenken, ob
oder Ihres Lippenstiftes Bedeutung zugeschrieben. Wahrgenommen Sie nun die Hände in die Tasche stecken sollen oder dürfen oder lieber
werden überall auf der Welt dieselben Dinge, so lange der Gesprächs- doch nicht und können Ihre Konzentration auf andere Dinge lenken.
partner alle Sinnesorgane ohne Einschränkung gebrauchen kann.
Wie die einzelnen Punkte jedoch bewertet werden, ist abhängig von der Auch die Festigkeit des Händedrucks wird unterschiedlich bewertet:
Kultur. Gilt in den Vereinigten Staaten und fast allen europäischen Ländern ein
fester Händedruck als Zeichen von Selbstsicherheit und Entschlossenheit,
so kann in Ländern des asiatischen Raums eher das Gefühl von Dominanz,
Beispiel Überheblichkeit oder Arroganz auftreten.
Distanz und Territorium
Was ein angemessener Abstand ist, wird je nach kultureller Herkunft
unterschiedlich definiert. Bei uns in Deutschland gilt alles unterhalb von Hierarchie und Rang
ca. 50 Zentimetern Entfernung als intime Distanzzone, die den Kontak- Regeln über Hierarchien – also über die Stellung des Einzelnen in der
ten von guten Freunden und Familienangehörigen vorbehalten bleibt. Gesellschaft existieren in jeder Kultur. Nach unserem Wissen haben sie auch
So bleiben wir bei fast allen Gesprächen beruflicher Art immer in die- in jeder Epoche existiert. Es sind also grundlegende Elemente des mensch-
sem Abstand und es ist nicht üblich, sich gegenseitig zu berühren. Im lichen Zusammenseins. Grund genug, diese Regeln ernst zu nehmen und
internationalen Vergleich gehören wir zu den Ländern mit dem weitesten die Bedürfnisse, die dahinter stecken, zu respektieren. Ein Messer, das Sie
Abstand bei Gesprächen. falsch halten wird Ihnen leichter verziehen als eine Respektlosigkeit. ➜

Das bedeutet zum einen für uns Deutsche, dass wir sicher nicht in
die Verlegenheit kommen, unsere Gesprächspartner dadurch zu irritie-
ren, dass wir ihnen „zu sehr auf den Pelz rücken“. Andererseits sollten
wir uns bei Gesprächen vor allem mit Teilnehmern aus dem Mittelmeer-
raum oder den arabischen Ländern darauf gefasst machen, dass diese
uns näher rücken, als es uns eigentlich lieb ist. Unbewusst tendieren
wir dann dazu, einige Zentimeter abzurücken. Das merkt unser Gegen-
über meist nicht bewusst. Unbewusst bestätigt sich jedoch ein Vorur-
teil: Irgendwie sind die immer so distanziert und steif, diese Deutschen.

Beispiel
Stimme
Der französische Germanist Pierre Branchin hat nachgewiesen, Wenn Sie mit gleichrangigen Personen im
dass der Geräuschpegel einer deutschen Unterhaltung rund 30 % hö- Arbeitsalltag zusammen stehen und locker plaudern,
her ist als bei den Niederländern, Franzosen oder Engländern. Was be- wird es in den meisten Fällen und vielen Ländern
deutet das? Wir wirken mit unserem Sprachverhalten, das uns ganz toleriert, wenn eine Hand in der Hosentasche ist.
normal vorkommt, auf Menschen anderer Kulturen schnell im wahrsten Vermeiden Sie dies jedoch im Umgang mit höher
Sinn des Wortes „laut“, also dominant oder angeberisch, was dann oft stehenden Personen, bei Begrüßungen und offiziellen
ganz gut zum Deutschlandbild passt … Situationen.
campushunter®.de Sommersemester 2009
42 I Nandine Meyden / Etikettetrainerin an der MBS

Egal ob privat oder im Berufsleben: Wer in der Hierarchie höher


steht, hat Vorrang. Das bedeutet, er geht voran (durch die Tür, auf einem
Flur, in einen Raum), er entscheidet, ob er die Hand schütteln will und
streckt sie aus oder eben nicht, er setzt sich zuerst und er hört bei einer
Vorstellung zuerst, wer der andere Mensch ist. Wenn Sie nebeneinander
gehen oder sitzen, gebührt ihm jeweils der rechte Platz. Generell gebührt
ihm der bessere und sicherere Platz beim Gehen, Stehen, Sitzen. Das ist
zwar auch bei uns in Deutschland so, wird jedoch oft vernachlässigt.
In vielen Ländern ist die Bedeutung von Hierarchie viel größer als bei uns,
dazu gehören nicht nur die asiatischen Länder, sondern auch zum Bei-
spiel Russland, Frankreich, Ungarn. Dementsprechend ist ein Verstoß
gegen Hierarchie-Regeln ungleich schwerer und gilt oft als unverzeihlich.

Beispiel Kleidung
Generell gilt: Mit gepflegter und passender Kleidung fühlen Sie sich
wohl und strahlen diese Sicherheit auch aus. Machen Sie nicht den Feh-
ler, sich etwas Neues zu kaufen, das Sie dann beim Vorstellungsge-
spräch zum ersten Mal tragen. Neue Kleidung hat immer gewisse
Tücken, sei es, dass ein Rock beim Laufen nach oben rutscht, das Material
schnell knittert oder Flusen anzieht, Schuhe knarren oder der Saum einer
Hose nicht gut gearbeitet ist und sich nach wenigen Stunden löst.
Tragen Sie also neue Kleidung immer einmal vorher zur Probe! Unter-
schätzen Sie nicht, wie wichtig die richtige Kleidung im internationalen
Umfeld sein kann. Selbst von gestandenen Führungskräften aus
Deutschland wird dies oft mit erschreckender Naivität vernachlässigt.
Lockerer als bei uns ist es nur in den Niederlanden, einigen Gebieten der
USA und den skandinavischen Ländern. Sonst wird fast überall mehr
Wert auf korrekte Kleidung gelegt!

Achten Sie darauf, dass Sie selbst, Ihre Kleidung und Accessoires in
einem gepflegten Zustand sind. Es ist mir unbegreiflich, dass ich immer
wieder gefragt werde, wie es denn mit einem Dreitagebart aussieht und
ob man so, es wäre doch gerade modisch, zum Vorstellungsgespräch
kommen könne. Warum sollten Sie so ein Risiko eingehen? Mit einem
Dreitagebart, roten Socken zu dunklem Anzug oder auffälligen Accesso-
ires sollten Sie nur dann zu einem Vorstellungsgespräch gehen, wenn es
für Sie absolut unmöglich wäre, ohne diese Dinge den Job anzutreten.
Schließlich hat es keinen Sinn, eine Zusage aufgrund der Vorspiegelung
falscher Tatsachen zu bekommen. Falls diese Dinge zwar zu Ihren
Eigenheiten gehören, Sie darauf aber im Notfall verzichten könnten, so
ist es sicherer, beim Vorstellungsgespräch darauf zu verzichten. So ge-
hen Sie kein unnötiges Risiko ein. Wie Sie dann herumlaufen, wenn Sie
den Job haben, ist eine Frage Ihrer Beobachtungsgabe. Als „Neuling“ ist
es klug, sich dem allgemeinen Standard anzupassen.

Ein peinlicher und überflüssiger Fehler, sich in der Kleidung nur auf
das Klima, nicht auf die Kultur einzustellen. Ein kurzärmliges Hemd zum
Geschäftsanzug ist auch in Deutschland stillos, in den meisten Ländern
schlichtweg respektlos oder einfach lächerlich. Frauen sollten immer ei-
ne Ersatz-Strumpfhose mitnehmen. Wenn Sie eine weite Anreise haben,
dann sollten Sie zur Sicherheit auch ein Ersatzhemd bzw. eine Ersatz-
bluse einpacken.

Denken Sie daran: Überlegen Sie folgende Punkte bei der Auswahl Ihrer Kleidung:
Auch wenn es in Ihrem Beruf Dienstkleidung gibt oder wenn Sie wis- ● Was ist in dieser Branche generell üblich?
sen, dass Sie künftig in Jeans und T-Shirt arbeiten, sollten Sie sich für ● Welche Rolle spielt Kleidung, Konformität oder Individualität in
das Erstgespräch besser als im Alltag anziehen. Es ist ein besonderer dieser Kultur?
Tag, entsprechend sollte er gewürdigt werden. So zeigen Sie Ihrem ● Was entspricht meiner Position und meinem Alter?
Gesprächspartner Respekt und demonstrieren, dass es ein wichtiger ● Gibt es für dieses Unternehmen Besonderheiten, die ich aufgrund
Anlass für Sie ist. meiner Recherchen für die Bewerbung berücksichtigen sollte?

campushunter®.de Sommersemester 2009


Nandine Meyden / Etikettetrainerin an der MBS I 43

Was Sie generell für ein Vorstellungs- ● Machen Sie ein freundliches Gesicht
gespräch im Kopf behalten sollten: ● Lehnen Sie Alkohol ab
Im Vorstellungsgespräch wird weniger auf Ihre fachliche Kompetenz ● Rauchen Sie nicht
geachtet – die haben Sie schon in den Bewerbungsunterlagen beschrie- ● Setzen Sie sich nicht hin, bevor Ihnen ein Platz angeboten wurde
ben. Im Gespräch wird hauptsächlich darauf geachtet, wie Sie wirken: ● Legen Sie Ihren Mantel nicht einfach über einen Stuhl, sondern fra-
● Passt der Bewerber ins Unternehmen/ins Team? gen Sie höflich, wo Sie ihn ablegen dürfen
● Wie sieht es aus mit der psychischen Konstitution, z.B. Stressresistenz? ● Blockieren Sie nicht mit Ihren eigenen Unterlagen den halben Tisch –
● Was können wir über Arbeitsweise und Arbeitsverhalten erkennen? Sie dringen sonst zu schnell und zu massiv in das Territorium Ihrer
● Wie sieht es aus mit dem Leistungsanspruch, also Karriereplanung Gastgeber ein
und Motivation? ● Halten Sie Ihre Visitenkarten bereit
● Was ist erkennbar an sozialer Kompetenz, zum Beispiel: ● Beenden Sie das Gespräch nicht aus eigener Initiative (das steht Ih-
- Anpassungsfähigkeit nen nicht zu!), sondern warten Sie, bis das Gespräch von Seiten des
- Freundlichkeit Unternehmens zu Ende geht
- Manieren ● Bedanken Sie sich für das Gespräch
- Verträglichkeit
- Respekt
- Interkulturelle Kompetenz? Zum Thema Pünktlichkeit:
Auch wenn Ihre Gesprächspartner eine andere Einstellung in der
täglichen Arbeit pflegen und Pünktlichkeit anders als bei uns in Deutsch-
Diese Regeln können Sie für ein land ausgelegt wird – kommen Sie niemals zu spät und zeigen Sie nie-
Vorstellungsgespräch immer beherzigen: mals Ihre Ungeduld, wenn Sie warten müssen. Wir sind bekannt für un-
● Bereiten Sie sich vor und recherchieren Sie so viel wie möglich über sere Pünktlichkeit. Auch wenn Sie der einzige sind, der pünktlich ist: Es
die Geschichte und die Produkte des Unternehmens wird von Ihnen genau so erwartet.
● Lesen Sie alles, was Sie bekommen können über die kulturellen Ge-
pflogenheiten des Landes
● Beschäftigen Sie sich damit, welche Werte dort im Arbeitsleben Zum Thema Werte:
wichtig sind Interessant ist auch, wie unterschiedlich Ihre Einstellung, warum Sie
● Prüfen Sie, welches Image das Unternehmen auf seiner Homepage einen bestimmten Beruf oder eine Branche gewählt haben, gewertet
oder anderen Materialien zeigt wird. Bei uns in Deutschland ist große Begeisterung an den Inhalten,
● Wenn Sie sich businesstaugliche Kleidung für Ihre Vorstellungsge- Spaß und Freude an der Arbeit wichtig und wird im Vorstellungsge-
spräche gekauft haben, so tragen Sie diese nie an diesem wichtigen spräch gerne gehört. Äußern Sie sich gegenüber Ihren japanischen Inter-
Tag zum ersten Mal viewpartnern, wie viel „Spaß“ Sie bei der Arbeit haben, so wird das we-
● Überlegen Sie sich Fragen, die Sie stellen können nig Anklang finden. In Japan geht es bei der Arbeit nicht um Spaß – den
● Rüsten Sie sich mit guten Schreibwerkzeug und einer ansehnlichen hat man woanders, auch wenn es der Karaoke-Abend mit Kollegen oder
Tasche oder Mappe aus (der Studentenrucksack ist nicht unbedingt Kunden ist. Nicht umsonst ist „Karoshi“, der Tod durch Überlastung ein
professionell …) weit verbreitetes Symptom. ■
● Seien Sie nicht mehr als ca. 15 Minuten vor dem Termin dort – Sie
stören sonst nur Verwendete Literatur:
Fels, Kerstin und Andreas: Die Axt im Chrysantemenwald. 50 Wege
● Kommen Sie nicht in letzter Sekunde – das wirkt nicht sehr gut or-
sich in Japan zu blamieren / Henss, Ronald: Gesicht und Persönlich-
ganisiert keitseindruck / Hewes, G.W.: The Anthropology of Gesture / Linthout,
● Prüfen Sie sich: Wie ist wohl der erste Eindruck, den die Anderen Dik: Frau Antje und Herr Mustermann. Niederlande für Deutsche /
von Ihnen bekommen – müde, gehetzt, nervös, genervt? Mehrabian, Albert: Nonverbal Communication / Meyden, Nandine: Bu-
siness-Etikette / Ötsch, Walter/Lehner, Johannes: Jenseits der Hierar-
● Äußern Sie keine Klagen über Anreise und Parkplatzsuche – nie-
chie / Rapaille, Clotaire: Der Kultur-Code. Was uns trennt – was uns ver-
mand will Nörgler und Pessimisten um sich haben bindet / Steffen, Susanne: Japan. Sozialhilfe als Schmach. Focus,
● Nehmen Sie Getränke an, wenn Sie welche angeboten bekommen Nr. 9, 2009.

Buch-Tipps zum Thema von Nandine Meyden


Business-Etikette Lexikon der
von Nandine Meyden Benimm-Irrtümer
Cornelsen Verlag, von Nandine Meyden
128 Seiten Ullstein
ISBN: 978-3-589-23422-6 Taschenbuchverlag,
Preis: 6,95 Euro 256 Seiten
ISBN:
978-3-548372872
Tisch-Manieren Preis: 7,95 Euro
von Nandine Meyden
Humboldt Verlag,
192 Seiten, ca. 25 Abb.
ISBN: 978-3-89994-165-4
Preis: 7,90 Euro

campushunter®.de Sommersemester 2009


44 I bonding-studenteninitiative e.V. / Hochschulgruppe Stuttgart

Hochschulgruppe Stuttgart

BONDING
feat. BEST
Deutschland und Europa warten nur auf dich!

Die bonding-studenteninitiative e.V. hat taktmessen, Exkursionen, Vorträge und Soft- ropaweiten Verein BEST (Board of European
sich zum Ziel gesetzt, deutschlandweit an 11 skill-Trainings, welche alle von engagierten Stu- Students of Technology). In einer gemeinsamen
Standorten in ganz Deutschland Studenten die denten organisiert und durchgeführt werden, Kooperation der beiden Vereine bietet sich al-
Möglichkeit zu geben, bereits während ihrem erreicht. Alle Veranstaltungen sind hierbei na- so Studenten die Möglichkeit, nicht nur
Studium mit Firmen in Kontakt zu kommen. türlich „kostenlos – von Studenten für Studen- Deutschland, sondern auch ganz Europa aus
Dieses Ziel wird vor allem durch Firmenkon- ten“. Ein ähnliches Konzept gibt es bei dem eu- einer anderen Perspektive kennen zu lernen.

campushunter®.de Sommersemester 2009


bonding-studenteninitiative e.V. / Hochschulgruppe Stuttgart I 45

Nationale Events (bonding) Europaweite Events


Die Firmenkontaktmesse (bonding feat. BEST)
Einmal jährlich findet an jedem Hochschul- Season Courses
standort die Firmenkontaktmesse statt – unser Mit unserem Partner BEST (Board of
größtes und bekanntestes Projekt. An zwei Ta- European Students of Technology) kannst du
gen haben Studenten hier die Möglichkeit, an an internationalen Season Courses in ganz Eu-
der Uni mit Firmenvertretern von über 150 ropa teilnehmen und das auch noch zu günsti-
Unternehmen, sowohl aus der Umgebung, als gen Preisen. Die Courses bestehen aus einem
auch ganz Deutschland, ins Gespräch zu kom- mehrtägigen akademischen Programm zu ei-
men und sich über Praktika, Diplomarbeiten nem bestimmten Thema und jeder Menge Par-
und Berufseinstieg zu informieren. Diese zwei tys, Sightseeing und kulturellem Austausch.
Tage bedeuten für uns viel Arbeit und Planung, Das Einzige was du brauchst, ist ein Hin- und
aber auch mindestens genauso viel Spaß. Die Rückticket zum Course. Die restlichen ein
nächste Messe in Stuttgart wird am 12. & 13. bis zwei Wochen werden durch Sponsoring
Mai 2009 stattfinden. von der lokalen Organisationsgruppe gedeckt.
Course-Pläne und die entsprechenden Anmel-
defristen gibt es auf der Homepage
Einblicke vor Ort http://www.best.eu.org.
ZF in Friedrichshafen, Mercedes-AMG in Af-
falterbach– das waren einige unsere Ziele im
letzten Semester. Genau so interessante Exkur- Europa in Deutschland
Um bei einem Season Course live dabei
sein zu können, muss man nicht immer durch
ganz Europa reisen. Vom 02.-13. Juli 2009 wird
ein Summer Course zum Thema „Made in Ger-
many – Quality Management“ in Stuttgart
stattfinden. 25 Studenten aus Europa werden
in die Landeshauptstadt kommen.

Hierbei kannst auch du dabei sein, wenn


es darum geht Exkursionen zu organisieren
oder abends bei einer Party mitzufeiern. Neue
Leute treffen und Kontakte knüpfen, weltweit,
in Deutschland und auch in Stuttgart. Und na-
türlich Spaß haben, beim Grillen, Kanufahren
oder beim gemütlichen Zusammensein.

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann


schau doch mal vorbei: Wir treffen uns jeden
Dienstag um 18:30 Uhr im Allmandring 5b
(Verfügungsgebäude), Campus Vaihingen.
sionen sind auch in Zukunft geplant, z.B. eine
Fahrt zur Hannover Messe. Hier kannst du vor Redaktion und Bilder:
Ort exklusive Einblicke in die Praxis bekom- Hochschulgruppe Stuttgart ■
men und mit Firmenvertretern in persönlichen
Kontakt treten. Außerdem veranstalten wir
Vorträge, Kamingespräche, Runde Tische,
Fallstudien, ... und sind stets offen für ganz
neue Projekte.
i bonding-studenteninitiative e.V.
Hochschulgruppe Stuttgart

Allmandring 5b
70569 Stuttgart

Telefon:
0711 685682-82
Fax:
0711 685682-83
E-Mail:
stuttgart@bonding.de

Bürozeiten:
Mittwoch 13.30 bis 15.30 Uhr

campushunter®.de Sommersemester 2009


46 I campushunter®.de Reportage

Was ist eine


bIN?

Eine bonding IndustryNight ist eine


Recruiting Abendveranstaltung der
bonding-studenteninitiative e.V.

» Eine überschaubare Anzahl Unterneh-


men stellt sich einer begrenzten Anzahl von
Studierenden vor. Mit wenigen Ausnahmen
Firmenkontaktmesse kennen zu lernen. Glück-
licherweise wurden wir vorher informiert dass
„Schlips und Kragen“ angesagt sind und „Frau“
sind es eher Absolventen/innen und Doktoran- auch gerne im „Kostümchen“ gesehen wird,
den/innen die sich um einen Platz bewerben. denn hier liegt ganz offensichtlich ein direkter
Mit einem Motivationsschreiben kann man sich Unterschied.
für eine Teilnahme qualifizieren. Die Anzahl der
Anmeldungen übersteigt immer die begrenzte Alle Besucher waren im Business-Look
Anzahl an Plätzen. und die Atmosphäre spiegelt gleich ein geho-
benes Niveau wider. Man spürte gleich, dass
bIN’s werden in unregelmäßigen Abstän- es den Besuchern dieser Veranstaltung nicht
den an verschiedenen bonding Standorten an- darum geht ein tolles Giveaway zu ergattern –
geboten und stellen eine gute Ergänzung zu sondern einen tollen Job.
den regelmäßig stattfindenden, gut besuchten
Firmenkontaktmessen dar. campushunter®.de Befragte Unternehmensvertreter und Be-
hat die bIN in Karlsruhe am 26.01.2009 be- sucher lobten beide das hohe Niveau der Ge-
sucht um den Unterschied zu einer „normalen“ spräche. ■

campushunter®.de Sommersemester 2009


campushunter®.de Reportage I 47

Wo liegt für Sie der Unterschied zwischen einer bIN


und einer bonding Firmenkontaktmesse?
campushunter®.de befragte Unternehmen und Studenten

CONNECT MARS
Personaldienstleister deutschland
Benjamin Weiler – Hannah Knaack – Project Officer
Assistent der Geschäftsleitung
„Es ist die erste bonding IndustryNight an der
„Für uns als Personaldienstleister ist die bonding die Mars GmbH teilnimmt. Ich war sehr ge-
IndustryNight sehr viel effektiver als eine Firmen- spannt, wie eine solche Abendveranstaltung
kontaktmesse, auf der viele nur ein Praktikum von den Studenten angenommen wird und
oder einen Platz für eine Diplomarbeit suchen. bin begeistert – es kommen sehr motivierte
Hier sind viele Absolventen – also das, was wir für Studenten/innen mit sehr interessanten
unsere Kunden suchen. Wir sind absolut begei- Lebensläufen. Da viele am Ende ihres Studi-
stert – der Abend heute war sehr effektiv. Wir hat- ums stehen und den Direkteinstieg oder ein
ten hier in vier Stunden mehr Kontakte als auf der Traineeprogramm anstreben freuen wir uns
Karlsruher Firmenkontaktmesse im Sommer.“ auf gute Bewerbungen aus Karlsruhe.“

ABB Mannheim
Dr. Michael Deimel
Hochschulmarketing

„Man merkt deutlich, dass die Bewerber vorselektiert sind. Die Qualität ist höher. Dadurch, dass Studenten sich um die
Teilnahme bewerben müssen sind sie eventuell auch motivierter. Auf einer großen bonding Firmenkontaktmesse auf die
wesentlich mehr Studenten kommen, kann man aber auch „Glückstreffer“ landen und durch Zufall die oder den „Rich-
tige/n“ finden. Hier und heute sind wir sehr zufrieden.“

Klaus Fuchs
Student der Wirtschaftsinformatik, Karlsruhe

„Ich studiere Wirtschaftsinformatik im dritten Semester in Karlsruhe. Ich habe die bonding IndustyNight im Internet ent-
deckt, da ich regelmäßig eine Browsersuche nach Hochschulgruppen starte. Plakate habe ich aber auch gesehen. Ich
bin sehr ambitioniert und suche ein Praktikum. Nachdem ich bereits im Sommer über die Firmenkontaktmesse ein Prak-
tikum ergattert habe bin ich wieder bei einer Veranstaltung der bonding-studenteninitiative e.V.. Die Qualität ist gut. Die
bonding IndustryNight ist kleiner, persönlicher – kein so großer Rummel. Die Räumlichkeiten sind groß – es verliert sich.
Die Atmosphäre ist konstruktiv. Ich habe heute Abend geplante, aber auch ungeplante Kontakte gehabt – da war qualita-
tiv kein Unterschied. “

Kerstin Wimmer Martin Welsch


Studentin Wirtschaftsingenieurwesen, Karlsruhe Student der Mechatronik, Karlsruhe

„Ich studiere Wirtschaftsingenieurwesen und „Ich studiere Mechatronik an der TH für


schreibe meine Diplomarbeit im Bereich Me- Technik und Wirtschaft Karlsruhe und su-
dizintechnik. Ich bin zufällig über ein Plakat che zum 01.04.2009 eine Stelle in Karlsru-
gestolpert. Für drei Firmen habe ich mich im he, da ich die nächsten zwei Jahre ortsge-
Vorfeld interessiert. Eigentlich war ich mit bunden bin. Ich habe die Plakate der
meiner Anmeldung zu spät, aber ich hatte bonding IndustryNight gesehen und habe
Glück und bin nachgerutscht. Ich finde die mir die Firmen angeschaut, die ausstellen.
Veranstaltung sehr informativ. Man kann un- Ich habe drei passende Unternehmen ge-
gezwungen Fragen stellen und man bekommt funden – das war für mich Grund genug,
alle Fragen beantwortet und wird auch nicht mich für die Veranstaltung zu bewerben.
abgespeist. Und wenn man nach fünf Minuten noch eine Frage hat Ich denke, dass es eine ideale Plattform für
kann man nochmal zurück gehen. Ich bin heute konkret gekommen die direkte Kontaktaufnahme ist. Ihr Magazin campushunter.de
um gezielt Fragen an Siemens, Ferchau und Invenio zu stellen. Zum kenne ich übrigens auch – ich habe es an unserer FH gesehen,
Herbst hätte ich gerne eine Anstellung. Die normalen bonding Fir- fand es sehr hochwertig und ansprechend und habe es mitgenom-
menkontaktmessen kenne ich auch – dort war ich früher ohne akti- men – normalerweise nehme ich solche Blätter eher nicht mit!
ves Interesse – einfach so um mich mal treiben zu lassen, Anregun-
gen zu suchen. Das war auch OK.“

campushunter®.de Sommersemester 2009


48 I BWL-Accounting & Controlling der DHBW Stuttgart

Neues Studienangebot
BWL-Accounting &
Controlling der
DHBW Stuttgart

hinaus stehen die traditionellen und mo-


dernen Instrumente des operativen und
strategischen Controllings im Mittel-
punkt des Studiums. Die Studienrich-
tung wendet sich an Unternehmen,
die über eigene Finanz-, Bilanz-,
Steuer- und Controlling-Abteilungen
verfügen. Den Studierenden wird neben
einer allgemeinen fundierten betriebswirt-
schaftlichen Ausbildung vertieftes Know-how im
gesamten Finanz- und Rechnungswesen vermittelt. Der Schwerpunkt
der Lehrveranstaltungen liegt in den Bereichen Rechnungslegung nach
HGB und IFRS, Controlling, Unternehmensbesteuerung, Finanzierung
und Investition sowie Berichtswesen und Reporting.

Darüber hinaus stehen die Zusammenhänge zwischen den einzel-


nen Bereichen stark im Fokus des Studiums. Aktualität und Praxisnähe
werden auch während der Theoriephasen durch renommierte Dozenten,
die in Theorie und Praxis ausgewiesen sind, gewährleistet. In enger Ko-
operation mit den dualen Partnern erstellen die Studierenden Projektar-
beiten und eine Bachelorarbeit. Die Absolventen des Studiengangs wer-
den auf die Übernahme verantwortungsvoller Positionen im gesamten
ie Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Stuttgart – Finanz- und Rechnungswesen nationaler und internationaler Unterneh-

D ehemals Berufsakademie – bietet ab dem 1. Oktober 2009 ei-


ne zusätzliche Studien-/Vertiefungsrichtung im Studienzen-
trum BWL-Steuern und Prüfungswesen an: BWL-Accounting & Control-
men vorbereitet. Studieninteressierte bewerben sich direkt bei einem du-
alen Partner, der mit der DHBW Stuttgart kooperiert, oder schlagen
selbst ein geeignetes Unternehmen vor. ■
ling. Ziel ist es, mit diesem neuen Studienangebot der zunehmenden
Nachfrage der Unternehmen nach dieser Fächerkombination entgegen- www.dhbw-stuttgart.de/bewerbung
zukommen. Vor dem Hintergrund, dass die externen Rechnungsle-
gungsvorschriften immer anspruchsvoller und komplexer werden, neh- i Das Studium beginnt jährlich am 01. Oktober und endet
nach sechs Semestern. Die Absolventen erlangen einen
Bachelor-Abschluss mit 210 ECTS-Punkten
men diese einen breiten Raum der Lehrveranstaltungen ein. Darüber

campushunter®.de Sommersemester 2009


Fraport AG I 49

Airport-
Business

» Die Fraport AG gehört international zu


den führenden Konzernen im Airport-Business
und betreibt mit dem Flughafen Frankfurt einen
Vielzahl von Einstiegsmöglichkeiten bei der
Fraport AG an. Bitte informieren Sie sich auf
unseren Karriereseiten unter www.fraport.de
der bedeutendsten Luftverkehrsdrehkreuze der über Fraport als Arbeitgeber.
Welt. Als erfahrener Airport-Manager entwi-
ckelt Fraport den Flughafen Frankfurt zur Zum 1. Oktober 2009 bieten wir Hoch-
„Frankfurt Airport City“ – einem herausragen- schulabsolventen im Rahmen unseres Trainee-
den Mobilitäts-, Erlebnis- und Immobilien- programms wieder die besten Voraussetzun-
standort. Zum Dienstleistungsspektrum der gen, um in einem internationalen Konzern
Fraport AG gehören nicht nur sämtliche Servi- Karriere zu machen. Für insgesamt 15 Trainees
ces rund um den Flugbetrieb, Fraport ist eben- kehrsdrehscheiben (Hubs) und sind mittlerwei- gilt es, sich in dem 12-monatigen Programm
so kompetenter Partner für Airport-Retailing le an etwa 60 Standorten aktiv. Von Praktika, auf eine Zielposition zu entwickeln. Im Rahmen
und Immobilienentwicklung. Auch international Studienjobs und wissenschaftlichen Arbeiten unseres Traineeprogramms werden Sie einen
stehen wir für attraktive, integrierte Dienstleis- während des Studiums bis hin zum Trainee- umfassenden Einblick in unser Unternehmen
tungen im Management komplexer Luftver- programm oder Direkteinstieg, bieten wir eine erhalten. ➜

campushunter®.de Sommersemester 2009


50 I Fraport AG

Trainees – Was ist das? wird bereits im Vorfeld anhand der in den Be- Flughafen zu verschaffen und um praktische Ab-
Das Traineeprogramm gehört zu den be- werbungen angegebenen Qualifikationen eine läufe in eigener Anschauung mitzuerleben.
rufsvorbereitenden Maßnahmen. Es ermöglicht Vorauswahl getroffen. Die Vorauswahl erfolgt
Hochschulabsolventinnen und -absolventen anhand festgelegter Auswahlkriterien und auf Betriebspraktische Assistenzphase
unterschiedlichster Fachrichtungen eine syste- Basis einer Bedarfsabfrage im Unternehmen. Jede/r Trainee begleitet eine operativ täti-
matische, bereichsübergreifende Einarbeitung 64 Bewerber wurden im Januar und Februar ge Führungskraft einer der Geschäftsbereiche
und Integration in das Unternehmen. Die neu- 2008 zu einem eintägigen Assessment Center Flug- und Terminalbetrieb, Ausbau, Bodenver-
en Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durchlau- eingeladen. Die Entscheidung über die Beset- kehrsdienste oder Immobilien und Facility Ma-
fen während einer 12-monatigen Integrations- zung der Traineestellen treffen Führungskräfte nagement über einen Zeitraum von sechs Wo-
zeit mehrere, vorher festgelegte Bereiche und und HR-Vertreterinnen und -vertreter der Be- chen im Tagesgeschäft und arbeitet davon
erhalten einen umfassenden Einblick in Ar- eine Woche auf einer Anlernfunktion im opera-
beitsabläufe und Prozesse sowie Kerngeschäft tiven Flughafenbetrieb mit.
und Produkte des Unternehmens. Im Rahmen
der Bearbeitung anspruchsvoller Projektthe- Projektarbeiten
men erhalten sie die Möglichkeit, ihr mitge- Im Rahmen des Traineeprogramms arbei-
brachtes Wissen für das Unternehmen ge- ten die Trainees in drei herausfordernden
winnbringend einzusetzen. Projekten mit oder bearbeiten eigenständig
Teilprojekte in verschiedenen Unternehmens-
Zusätzlich enthält das Traineeprogramm bereichen, zum Teil auch in Töchtern. Die zwei-
ergänzende Qualifizierungsmaßnahmen und te Projektphase findet bei einer unserer Beteili-
ermöglicht eine fachliche, methodische und gungen im Ausland statt.
persönliche Weiterentwicklung. Jede Trainee-
stelle ist auf eine Zielposition ausgerichtet und reiche auf einer Grundlage der Ergebnisse des Vorstandshospitation
der Einstieg in eine Fach- und ggf. spätere Assessment Centers und der aktuellen Perso- Zwei bis drei Tage begleitet jeder Trainee
Führungsaufgabe ist als mittel- bis langfristige nalbedarfe im Unternehmen. einen der Fraport Vorstände/Generalbevoll-
Perspektive möglich. Ziel des Programms ist mächtigten in dessen Arbeitsalltag.
es, die Teilnehmer zu Generalisten mit breitem
Überblickswissen auszubilden und gezielt auf Programmphasen und Inhalte Seminare
ihre zukünftigen Einsatzbereiche vorzubereiten. Auftaktmodul Begleitend nehmen die Trainees an ver-
Des weiteren soll im Rahmen von Projektarbei- Zu Beginn des Programms erhalten die schiedenen mehrtägigen Schulungen und
ten eine Verbindung von Lern- und Arbeitsfeld Trainees hier unter anderem wichtige Informa- Seminaren teil, mit Inhalten wie z.B. Projekt-
geschaffen werden. Nicht zuletzt soll durch tionen zu Themen wie z.B. Struktur und Auf- management, Präsentieren, Outdoor-Teamtrai-
das Programm die Netzwerkbildung von Nach- bau der Fraport AG, Funktionen, Aufgabenfel- ning, Vortragsreihen
wuchskräften gefördert werden, was wiederum der, Geschäftsbereiche sowie Ansprechpartner
zur Bindung von Potenzialen durch gelungene und Organisation des Programms Teamtimes
Integrationsprozesse beiträgt. Für den Erfahrungsaustausch und gegen-
Orientierungsphase seitiges Feedback finden regelmäßige Treffen
Anschließend durchlaufen die Trainees ge- der Trainees mit den Betreuern statt, die von
Wie läuft das meinsam eine Orientierungsphase (2x2 Wochen), den Trainees eigenverantwortlich organisiert
Auswahlverfahren? die auch zwei operative Einsätze im Schichtdienst und abgehalten werden.
Aus einer Vielzahl von Bewerbern (im Jahr beinhaltet, um alle wesentlichen Unternehmens- Weitere Infos zu unserem Traineeprogramm
2008 waren es ca. 1.700), die sich für das Trai- bereiche und Töchter der Fraport AG kennen zu finden Sie unter: www.fraport.de im Channel
neeprogramm der Fraport AG interessieren, lernen, sich ein Bild über das Gesamtsystem Jobs & Karriere ■

„ ...“ Joana Sieland, Erfahrungsbericht einer aktuellen Trainee

Mit dem Ende meines BWL-Studiums an der Eberhard-Karls-Universität in res attraktiv finde ich, dass eines der drei
Tübingen stellte sich mir die Frage, wie ich meinen Berufseinstieg konkret Projekte an einem der Beteiligungs- bzw.
gestalten möchte. Schnell war mir klar, dass es kein Direkteinstieg sondern Managementvertragsflughäfen im Ausland
der Einstieg über ein Traineeprogramm sein sollte. Die Chance das Unter- stattfindet.
nehmen durch ein verschiedene Module umfassendes Programm, in all sei-
nen Facetten kennenlernen zu können, reizte mich sehr. Nicht unerwähnt bleiben soll die Vorstands-
hospitation, die ein besonderes Highlight für
Nachdem meine Bewerbung (online Bewerbung mit anschließendem As- mich darstellte. Als Begleitung zu zahlreichen
sessment Center) erfolgreich verlaufen war, freute ich mich ab April 2008 Terminen konnte ich den Arbeitsalltag des
zum neuen Traineejahrgang 2008/2009 (mit mir wurden 13 weitere Trainees Vorstandes kennenlernen und hatte die Mög-
eingestellt) zu gehören. lichkeit zu interessantem Gedankenaus-
tausch. Das Traineeprogramm der Fraport
Zunächst erhielten wir anhand zahlreicher Vorträge und Führungen einen Ein- AG wird durch unterschiedliche Schulungs-
blick in die 4 Segmente Aviation, Retail & Properties, Groundhandling und maßnahmen abgerundet.
External Activities der Fraport AG. Des Weiteren begleitete jeder Trainee im
Anschluss eine Führungskraft des Unternehmens in dessen Alltag, um so ei- Wer auf der Suche nach einem abwechs-
nen Einblick in den Führungsalltag zu erhalten. Eigenständiges Arbeiten ist in lungsreichen Einstieg in den Berufsalltag mit optimalen Bedingungen für die
den drei Projekten, die in drei unterschiedlichen Unternehmensbereichen mit Bildung von Netzwerken ist, sollte sich für das Traineeprogramm der Fraport
einer Dauer von zwei bis drei Monaten absolviert werden, gefragt. Besonde- AG entscheiden.

campushunter®.de Sommersemester 2009


FIRMENPROFIL
■ Allgemeine Informationen ■ Auslandstätigkeit
Kontakt Branche Nach Erlangung eines fundierten
Ansprechpartner Transport, Verkehr, Logistk Airport-Know-Hows ist ein Auslandseinsatz
Mario D’Alessio möglich. Im Traineeprogramm sind
Bedarf an HochschulabsolventInnen Auslandsprojekte ein fester Bestandteil
ca. 50 pro Jahr
Anschrift ■ Einstiegsgehalt für Absolventen
Fraport AG ■ Gesuchte Fachrichtungen ca. 35.000 bis 40.000 Euro p.a., abhängig
Personalmarketing Ingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen, von der jeweiligen Stelle
(PSL-PS5) Informatik, Wirtschaftsinformatik,
60547 Frankfurt am Main Wirtschaftswissenschaften ■ Warum bei Fraport bewerben?
(insbesondere Betriebswirtschaft) Wer bei der Fraport AG einsteigt, sollte ein
zupackender Typ sein. Das Unternehmen ist
Telefon/Fax ■ Produkte und Dienstleistungen sehr expansiv und bietet seinen Mitarbeitern
Telefon:+ 49 69 690-22624 Flughafenmanagement (Frankfurt und gute Entwicklungschancen. Dabei gibt es
Fax: + 49 69 690-66264 weltweit), Sicherheitsdienstleistungen, aber keine festgelegten Karrierewege:
Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft und Selbst-
Handels- und Vermietungsmanagement,
ständigkeit sind also gefragt. Regelmäßig
E-Mail Ground Handling,
vereinbaren die Vorgesetzten Entwicklungs-
einstiegsprogramme@fraport.de ziele mit ihren Mitarbeitern. Im Fraport College
■ Anzahl der Standorte
wird dann sowohl fachspezifisch als auch
ca. 40, davon 13 Flughäfen
Internet fachübergreifend geschult. Und für Führungs-
kräfte gibt es die Fraport Academy, die unter
www.fraport.de ■ Anzahl der MitarbeiterInnen anderem eine Weiterbildung zum Projektleiter
Mehr als 21.000 weltweit
anbietet. Karriere zu machen bedeutet bei der
Direkter Link zum Fraport AG nicht zwingend, Führungsverant-
Karrierebereich ■ Jahresumsatz wortung zu übernehmen, sondern es gibt
In 2008: 2,1 Mrd EURO auch Projekt- und Fachlaufbahnen. Einsätze
www.fraport.de/karriere (vorläufiges Ergebnis) im Ausland bei unseren Beteiligungen sind
sowohl im Rahmen einer Entsendung als auch
Bevorzugte ■ Einsatzmöglichkeiten als short-term-expert möglich.
Bewerbungsart(en) In den Unternehmensbereichen bestehen
Bitte bewerben Sie sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten Neben der fachlichen und persönlichen
ausschließlich über unser Entwicklung bietet Fraport seinen Mitarbeitern
■ Einstiegsprogramme eine faire Vergütung mit leistungs- und
Online-Bewerbungsformular Direkteinstieg, Traineeprogramm erfolgsorientierten Komponenten sowie eine
Vielzahl an Möglichkeiten zur Vereinbarkeit
Angebote für ■ Mögliche Einstiegstermine von Beruf und Familie.
StudentInnen Direkteinstieg: jederzeit / Traineeprogramm:
Praktika? startet alle 12-18 Monate ■ Sonstige Angaben
Nächster Starttermin: 01.10.2009 Teamfähigkeit, Interkulturelle Kompetenz
Ja,
Einsatzmöglichkeiten
für ca. 250 Praktikanten
pro Jahr

Diplomarbeit?
Ja,
Einsatzmöglichkeiten für
BEWERBERPROFIL
ca. 80 Diplomanden
je Jahr ■ Bewerberprofil
wichtig in Prozent
Examensnote 75% Promotion 10%
Duales Studium?
Ja, Studiendauer 80% MBA 10%
eine Übersicht der
Auslandserfahrung 75% Außerunivers. Aktivitäten 70%
aktuell angebotenen
Studiengänge entnehmen Sprachkenntnisse (englisch) 80% Soziale Kompetenz 80%
Sie bitte unserer
Internetseite Ausbildung/Lehre 40% Praktika 70%

Trainee-Programm?
Ja

Direkteinstieg?
Ja campushunter®.de Sommersemester 2009
campushunter®.de Reportage I 53

Engineering
Competition

Foto: bonding

Einladungen von Firmen bekommen Ingenieurstudenten regelmäßig – aber


zeigen, was sie wirklich können ist selten. Studenten aus ganz Deutschland hatten
im Rahmen der Engineering Competition der bonding-studenteninitiative e.V.
die Möglichkeit ihre Fähigkeiten und Talente im Bereich Konstruktion, Design und
Teamarbeit darzustellen.

» Die bonding-studenteninitiative e.V. hat die Engineering Competi-


tion im Jahr 2008 ins Leben gerufen. Ziel der Veranstaltung war es, inner-
halb eines Studententeams an einem Tag eine Maschine zu entwickeln,
ten oder verwandten Studiengänge
in den elf bonding-Hochschul-
standorten. Im Rahmen der Veran-
welche mit einfachen Mitteln gefertigt wird und beispielsweise einen klei- staltungen bildeten je vier Studen-
nen Parcour bewältigen soll. Teamarbeit, Kreativität und Spaß standen im ten ein Team, das in der Vorrunde
Vordergrund. Durch innovative Ideen beim Umsetzen der Aufgabe konn- gegen fünf weitere Teams antrat.
ten die Studenten den anwesenden Firmenvertretern zeigen, dass sie „Endlich kann man die graue The-
Foto: bonding

mehr als „08/15“ können. Bei einer abschließenden Präsentation wurde orie der Uni in die Praxis umsetzen
neben der Funktionalität auch der Innovationswert bewertet. Die Enginee- und reale Projekte selbst entwi-
ring Competition richtete sich an Studierende der Ingenieurwissenschaf- ckeln“, so Christian L., Luft- und
®
campushunter .de Sommersemester 2009
54 I campushunter®.de Reportage

„ ...“ Onmotive überregionaler Hauptsponsor des Wettbewerbs

Der sich immer schneller vollziehende technische Wandel lässt Zulieferer gezielte Projektunterstüt-
die Erwartungen an die Realisierbarkeit innovativer Lösungen zung zu bieten.
und ihre zeitliche Umsetzung stetig steigen. Eine Herausforde-
rung, der sich auch der berufliche Nachwuchs stellen muss. Die Lösung der gestellten Aufgaben
Die bonding Engineering Competition leistet dabei Schritt- erfordert nicht nur Kreativität, sonder
macherdienste, denn sie simuliert realitätsnah ein Stück gängi- auch Teamgeist, Ausdauer, Disziplin
ge Praxis. Grund genug für onmotive, sich als überregionaler und handwerkliches Geschick. Erfah-
Hauptsponsor und bei der Jurybesetzung des deutschland- rungen, die den Teilnehmern einen
weiten Finales in Stuttgart einzubringen. entscheidenden Vorteil für den beruf-
lichen Werdegang bieten. Insofern
bonding Engineering Competition – das heißt, kleine Teams von versteht sich onmotive als direkte
Studierenden müssen innerhalb kurzer Zeit für eine klar defi- Nahtstelle zum Studium und bietet
nierte Aufgabe eine innovative Lösung entwickeln und diese daran anschließend eine gezielte
anschließend funktionsfähig präsentieren. Wirtschaftlichen Weiterentwicklung in Form spannender Projekteinsätze
Gesichtspunkten kommt dabei große Bedeutung zu. All dies á la bonding Engineering Comeptition, Maßnahmen wie ein ge-
sind Anforderungen, denen sich onmotive als Spezialist für zieltes Mentoring für junge Berufseinsteiger und unser eigens
sämtliche Aufgaben im Automobil- und Rail-Engineering täglich entwickeltes Weiterqualifizierungsprogramm
stellen muss. Etwa wenn es darum geht, führenden OEMs und „1st class Bildung & Training“ Ralf Völlmert, Vertriebsleiter
Foto: campushunter®.de

Foto: bonding

Raumfahrttechnikstudent der Universität Stuttgart. „Hier kannst du struktionsaufgabe bearbeitet, die am letzten Tag präsentiert und von
deine Ideen und Phantasien verwirklichen“ berichtet Kailun G. in der einer Jury bewertet wurde. Die Aufgabe bestand darin, eine Vorrich-
Mittagspause begeistert, nachdem er mit seinem Erlanger Team be- tung zu bauen die Flüssigkeitstanks öffnet und abläßt.
reits zwei Stunden an der Konstruktion einer Sortieranlage getüftelt
hat. Kailun ist einer von über 100 Ingenieurstudenten, die an den fünf camphushunter®.de war vor Ort, um sich von der Stimmung und
Vorrunden des deutschlandweiten Wettbewerbs der bonding Enginee- der Kreativität und den verschiedensten Lösungsansätzen ein Bild zu
ring Competition teilgenommen haben. Der Kreativität waren bei der machen. Die Vielfältigkeit der Ideen und deren Umsetzungen hat uns
Lösung der Konstruktionsaufgabe keine Grenzen gesetzt: sogar die wirklich zum Staunen gebracht – auch die Begeisterung mit der die
Butter wurde vom Brötchen gekratzt, um sie als Schmiermittel im Ge- Teams ihre Lösungen der Jury präsentierten.
triebe zu verwenden.
Den krönenden Abschluss bildete eine Abendveranstaltung in einem
„Der Wettbewerb bietet Studenten die Möglichkeit, ihr theoreti- Club in der Stuttgarter Innenstadt, wo die deutschlandweiten Gewinner
sches Wissen praktisch anzuwenden und dabei mit Firmen in Kontakt der Engineering Competition, das Team Union Konstruktion um Jan
zu treten. Aber natürlich sollte die Veranstaltung vor allem Spaß ma- Hummel, Thomas Ziegenhein, Daniel Krüger und Johannes Rebstock
chen.“, erklärt Boris A. Rottwinkel, verantwortlicher Organisator, der gekürt wurden. Der zweite Platz an das Team „K-TE(A)M“ um Sebastian
mit seinen Team mehr als ein Jahr mit der Planung und Organisation Toeplitz, Pit Schwanitz, Johannes Fischer und Torsten Straube.
der Veranstaltung verbracht hat.
Wie wir erfahren konnten wird es bereits diesen Herbst 2009
Im Januar 2009 folgte das Finale an der Universität Stuttgart- wieder eine neue Competition der bonding-studenteninitiative e.V.
Vaihingen, sowie im Fraunhofer Institut. Hierfür reisten die zwei besten geben. Partner der bonding Engineering Competition waren hochran-
Teams der Vorrunden in die Baden-Württembergische Landeshaupt- gige Ingenieursunternehmen wie onmotive-Engineering, TTS Tooltech-
stadt, um ihre Fähigkeiten nochmals unter Beweis zu stellen und na- nic Systems, Thyssen Krupp Technologies, TÜV Süd, DIEHL, Solland
türlich um viel Spaß zu haben. An drei Tagen wurde eine weitere Kon- und Brose. ■
®
campushunter .de Sommersemester 2009
Talentförderung bei Roche I 55

Bei Roche Diagnostics


werden Talente
optimal gefördert
Stärken stärken und
Schwächen schwächen

» Als Dietmar Stadler vor knapp drei Jah-


ren zu Roche kam, hätte er nie zu träumen ge-
wagt, wo er heute steht. Der 41-jährige
stoffe, die Galenik sowie die Verpackung von
Arzneimitteln. Das rund 50 Kilometer südlich
von München gelegene Werk Penzberg ist mit
Elektroingenieur hat nicht nur in kürzester Zeit über 4.500 Mitarbeitenden eines der größten
die Leitung von drei Abteilungen in Personalu- Biotechnologiezentren Europas. Hier werden
nion übernommen. Durch die Teilnahme am innovative therapeutische Proteinwirkstoffe er-
Personalentwicklungsprogramm Horizons hat forscht, entwickelt und produziert – zum Bei-
er sich auch gleichzeitig für den weltweiten spiel gegen Brustkrebs oder Hepatitis. Im Be-
Einsatz als internationale Führungskraft quali- reich Diagnostics stehen die Entwicklung von
fiziert. „Ich wurde von meinen Vorgesetzten für diagnostischen Systemen sowie die biotech-
die Teilnahme am Horizons-Programm vorge- nologische Herstellung der Reagenzien im
schlagen“, berichtet Dietmar Stadler. „Die För- Vordergrund. In Penzberg angesiedelt ist auch
derung war sehr intensiv und umfasste unter der Geschäftsbereich Roche Applied Science,
anderem Seminare an der London Business der ein großes Sortiment an Geräten und Rea-
School sowie die Ausarbeitung eines konkre- genzien für Life Science-Forschungslabors an-
ten Managementprojekts.“ bietet.

Wer zu Roche kommt, braucht keine Angst Mit seinem guten Ruf als Arbeitgeber hat
zu haben, als kleines Rädchen im Getriebe des sich Roche im Ranking der Top-Arbeitgeber
Weltkonzerns unterzugehen. Ganz im Gegen- Förderprogramm Horizons sollen besondere eine Spitzenposition erobert. Im „Universum
teil: Wer Talent hat, wird optimal gefördert. Talente intensiv weiterentwickelt werden. „Wir Professionals Survey 2008“, bei dem rund
„Das Unternehmen hat großes Interesse, wollen eine Pipeline mit High Potentials auf- 4.900 deutsche Akademiker befragt wurden,
Leistungsträger zu entwickeln“, betont Elke bauen, die wir gezielt für die Übernahme von kam Roche bei den beliebtesten Arbeitgebern
Schüler, Leiterin der Einheit Strategische Per- Schlüsselfunktionen im Unternehmen vorberei- für Naturwissenschaftler auf Rang drei – als er-
sonalentwicklungsprogramme bei Roche Dia- ten“, erläutert Elke Schüler. stes Industrieunternehmen hinter den renom-
gnostics. „Mit unseren Förderprogrammen ge- mierten Forschungseinrichtungen der Max-
hen wir individuell auf die Fähigkeiten und In den Werken Mannheim und Penzberg Planck- und der Fraunhofer-Gesellschaft. Zur
Bedürfnisse der Mitarbeitenden ein. Wir unter- bietet Roche Diagnostics vielfältige Entwick- positiven Bewertung tragen viele Faktoren bei:
stützen sie dabei, ihre Stärken zu stärken und lungsmöglichkeiten. Mannheim ist mit über Die Vergütung ist attraktiv, die Sozialleistungen
ihre Schwächen zu schwächen.“ 7.000 Mitarbeitenden der weltweit zweitgrößte sind überdurchschnittlich und die Work-Life-
Standort des Roche Konzerns und Drehschei- Balance stimmt. Flexible Arbeitszeiten und viel-
Beim Management Start Up Programm be des Diagnostika-Geschäfts – mit Produk- fältige Teilzeitmodelle machen es möglich, Be-
beginnt die Förderung als Trainee bereits beim tion, Marketing und internationalem Vertrieb ruf und Privatleben optimal miteinander zu
Eintritt in die Firma. In den Leadership-Pro- der diagnostischen Produktlinien sowie dem koordinieren. Ein wichtiges Kriterium, sich für
grammen erlernen Führungskräfte das Hand- Sitz des Geschäftsbereichs Diabetes Care. Für Roche zu entscheiden, sind die hervorragen-
werkszeug, um als Vorgesetzte professionell den Pharmabereich übernimmt Mannheim die den Karrierechancen und Entwicklungspro-
Mitarbeiter zu führen. Und mit dem globalen chemische Produktion therapeutischer Wirk- gramme.
®
campushunter .de Sommersemester 2009
56 I Talentförderung bei Roche

Leadership-Programm, das insgesamt 13 Se-


minartage umfasst, wendet sich an Führungs-
kräfte mit der ersten Führungsaufgabe. Darü-
ber hinaus gibt es spezielle Programme für
Führungskräfte, die andere Führungskräfte
führen. Erfahrene Gruppen- und Abteilungslei-
ter können ihr Führungswissen im Refresher
Leadership-Programm auffrischen, was sehr
gerne angenommen wird.

Mit dem Horizons-Programm fördert


Roche besondere Talente. Wer kommt in
den Genuss dieses speziellen Angebots?
Das Horizons-Programm ist ein bottom-up-
Prozess. In ihrer Aufgabe neue Führungskräf-
te, die durch ihr Engagement und ihre Kompe-
tenz auffallen, können von ihren Vorgesetzten
vorgeschlagen werden. Um als globaler High
Potential gefördert zu werden, muss man mo-
bil und weltweit einsetzbar sein. Die Auswahl
der Teilnehmer erfolgt durch die Konzernzen-
trale in Basel.

Was beinhaltet das Förderprogramm für


globale High Potentials?
Beim ersten Modul an der London Busi-
Wir fragen Elke ins Ausland und gewinnen bei Kurzhospitatio- ness School geht es vor allem um das Thema
Schüler, Leiterin der nen Einblick in die verschiedensten Geschäfts- Management Innovation. Während des zweiten
Einheit Strategische felder. Dazu gibt es Trainings in Projektma- Moduls im Roche-Fortbildungszentrum in Bu-
Personalentwick- nagement, Kommunikation und Persönlichkeit onas/Schweiz wird unter anderem das 360
lungsprogramme sowie die individuelle Betreuung durch einen Grad Feedback ausgewertet, bei dem durch
bei Roche Diagnos- erfahrenen Mentor. den Vergleich von Selbst- und Fremdeinschät-
tics, wie die Förder- zung die persönliche Entwicklung entschei-
maßnahmen konkret Wo und wann kann man sich für dieses dend gefördert wird. Parallel zu dem Rahmen-
aussehen. Trainee-Programm bewerben? programm bearbeiten die Teilnehmer in Teams
Wir schreiben die Stellen auf unserer ein innovatives Projekt, das sie bei der Ab-
Mit dem Management Start Up Pro- Homepage sowie bei unseren Kooperations- schlussveranstaltung vor einem der obersten
gramm sprechen Sie Hochschulabsolven- partnern wie e-fellows.net oder der Studien- Boards von Roche präsentieren. Das ist eine
ten an. Für welche Berufsgruppen ist das stiftung des deutschen Volkes und der deut- ideale Gelegenheit, sich außerhalb des eige-
Programm konzipiert? schen Wirtschaft aus. Initiativbewerbungen nen Bereichs auf höchster Ebene zu profilieren.
In dem Management Start Up-Programm, kurz machen nicht viel Sinn. Pro Jahr stellen wir in
MSU, bilden wir überdurchschnittlich qualifi- Penzberg und Mannheim insgesamt rund zehn
zierte Hochschulabsolventen aus, die das Po- Trainees ein. Wie sieht die Personal-
tenzial für eine Führungsposition haben. Für entwicklung bei Roche in
Wirtschaftswissenschaftler, Informatiker und Beim Leadership-Programm steht die der Praxis aus?
Ingenieure ist die zweijährige Classics-Varian- Entwicklung von Führungskompetenzen im Wir haben eine Diplom-Kauffrau einen
te des MSU-Programms konzipiert, bei dem Vordergrund. Welchen Stellenwert hat das Diplom-Biotechnologen und einen Elektro-
die Trainees an verschiedenen Stationen im Thema Führung bei Roche? ingenieur nach ihren Erfahrungen gefragt.
Unternehmen Erfahrungen sammeln. Promo- Uns ist wichtig, dass sich alle Führungskräfte Nina Beikert, 26,
vierte Naturwissenschaftler beschäftigen sich professionell mit dem Thema Führung be- Diplom-Kauffrau,
im Rahmen der Scientist-Variante drei Jahre schäftigen und das richtige Handwerkszeug Management Start
lang mit einem eigenen Forschungsprojekt. dafür erlernen. Das Leadership-Programm ist Up-Programm
so ausgearbeitet, dass im gesamten Unter- Marketing + Sales
Wie sieht die spezielle Förderung im nehmen ein einheitliches Verständnis von Füh- Roche Diagnostics,
Rahmen des Management Start Up-Pro- rung existiert – vom Gruppenleiter bis hin zum Mannheim
gramms aus? obersten Management.
Da wir für unser Top-Management Fachleute Das erste eigene
brauchen, die openminded aufgestellt sind, Wie ist das Leadership-Programm auf- Projekt. Die erste
fördern wir bei den MSU-Trainees das be- gebaut? Führungsaufgabe. Für einen Berufseinsteiger
reichsübergreifende Verständnis. Sie bearbei- Bei den Orientierungstagen können potenzielle bedeutet das bisweilen eine große Herausfor-
ten ein Projekt außerhalb ihres eigenen Unter- Führungskräfte erfahren, was es bedeutet, derung. Nina Beikert kann in solchen Situatio-
nehmensbereichs, gehen für rund drei Monate Führungsaufgaben zu übernehmen. Das First nen gelassen bleiben. „Ich habe einen Mentor,

campushunter®.de Sommersemester 2009


Talentförderung bei Roche I 57

der mir stets mit sehr guten Ratschlägen zur stellt jeder Trainee seine aktuellen Projekte vor.
Seite steht und von dessen Erfahrung ich „Im Anschluss daran bekommt jeder ein diffe-
schon oft profitieren konnte“, freut sich die Di- renziertes Feedback. Es wird besprochen, in
plom-Kauffrau. Als Teilnehmerin am Manage- welchen Bereichen jeder Einzelne noch Ent-
ment Start Up-Programm (MSU) genießt Nina wicklungspotenzial hat. Dementsprechend
Beikert die Unterstützung durch eine erfahrene werden auch die nächsten Projekte ausge-
Führungskraft, die sie während der gesamten wählt.“
Laufzeit des zweijährigen Trainee-Programms
begleitet. „An meinen Mentor kann ich mich je- Auch an der Auswahl der zukünftigen Stel-
derzeit vertrauensvoll wenden.“ Vor knapp le ist dieses Gremium beteiligt. Noch sind die
zwei Jahren kam Nina Beikert, die an der Uni- Würfel bei Nina Beikert nicht gefallen. Wohin
versität Mannheim Betriebswirtschaftslehre der Weg gehen könnte, ahnt sie allerdings
studiert hatte, zu Roche. „Ich habe mich für schon: „Viele Marketing- und Sales-Trainees
Roche entschieden, weil es mir wichtig war, für übernehmen nach Abschluss des Management tung gerade 30 Jahre jung war. „Am Anfang
ein Unternehmen zu arbeiten, mit dessen Pro- Start Up-Programms eine erste Funktion als dachte ich, dass der Altersunterschied ein gro-
dukten ich mich identifizieren kann“, erläutert Produktmanager. Sie sind dann für das gesam- ßes Problem sei. Doch es funktionierte super.“
Nina Beikert. „Außerdem wollte ich die Chan- te Marketing eines Produkts verantwortlich.“ Nachdem er einige Monate erste Erfahrungen
ce ergreifen, in einem globalen Unternehmen als Führungskraft sammeln konnte, startete er
in verschiedenen Bereichen zu arbeiten und Johannes Kreller, 31, Diplom-Biotechnologe mit dem First Leadership Programm – dem
die Möglichkeit haben, ins Ausland zu gehen.“ Betriebsleiter Zellfermentation in der EPO- Roche Personalentwicklungsprogramm für
Produktionsanlage First Leadership Pro- Führungskräfte mit der ersten Führungsaufga-
Nachdem sie ein halbes Jahr im Außen- gramm, Roche Diagnostics, Penzberg be. Es besteht aus sechs Modulen, zu denen
dienst selbstständig Kunden betreut hatte, lei- sich eine Gruppe von rund 20 Teilnehmern für
tete sie verschiedene Projekte im Innendienst, zwei bis drei Tage in einem Tagungshotel unter
bei denen es unter anderem um die Erstellung Anleitung externer Trainer trifft. „In meiner
einer Marktbearbeitungsstrategie oder um ein Gruppe sind Kollegen aus Penzberg, Mann-
Konzept für Angebotsgemeinschaften ging. heim, Graz und dem schweizerischen Burg-
Den im Trainee-Programm vorgesehenen Aus- dorf. Von den Berufen her sind wir kunterbunt
landsaufenthalt nutzte sie, um am Roche- gemischt. Es sind Leute aus Forschung und
Standort in Indianapolis/USA drei Monate lang Produktion genauso dabei wie Systempro-
an einer Produktneuentwicklung mitzuarbeiten. grammierer oder Controler.“

„Als Trainee hatte ich die Gelegenheit, in Beim ersten dreitägigen Modul ging es vor
kurzer Zeit wesentlich mehr über das Unter- allem um die eigene Persönlichkeit. Wer bin
nehmen zu erfahren als über einen Direktein- Als Johannes Kreller auf einen Schlag die ich? Was kann ich? Wie wirke ich auf andere?
stieg“, resümiert Nina Beikert. So nahm sie an Verantwortung für 13 Mitarbeitende übernahm, Wo kann ich mich verbessern? „Ich bekam
mehreren MSU-Exchange Meetings teil, zu de- wusste er schon, was auf ihn zukommt. „Bei durch das Seminar einen bewussteren Blick
nen sich Trainees unterschiedlicher Fachberei- den Orientierungstagen des Leadership Pro- auf mich selbst und kann meine Persönlichkeit
che abwechselnd an den verschiedenen gramms haben wir verschiedene Führungssi- jetzt besser verstehen“, resümiert Kreller, der
Standorten treffen. „Ich war bereits in Penz- tuationen in Rollenspielen geprobt“, erinnert viele seiner Erfahrungen aus dem Seminar
berg, Grenzach und Basel und habe die Werke sich der quirlige Biotechnologe und fügt la- auch zu Hause in Gesprächen mit seiner Frau
bei einer Führung kennen gelernt.“ Auch am chend hinzu. „Damals hielt ich manche Szena- verarbeitete. Als persönliches Hundert-Tage-
eigenen Standort wurde der Blick über den rien für überzeichnet. Heute weiß ich, dass sie Projekt, das jeder Teilnehmer während des er-
Rand des eigenen Bereichs geschärft. Für die sehr nahe an der Realität waren.“ sten Moduls für sich formulieren muss, nahm
Marketing- und Sales-Trainees bedeutete das sich Johannes Kreller seine Etablierung als Be-
unter anderem Einblicke in die Bereiche Ent- Zu dem dreitägigen Orientierungsseminar triebsleiter vor.
wicklung, Logistik und Qualitätssicherung. Da- hatte sich Johannes Kreller angemeldet, um zu
neben lag der Schwerpunkt des Trainee-Pro- erfahren, welchen Herausforderungen er sich Wenn der junge Biotechnologe von den
gramms auf der Weiterentwicklung der in einer Führungsposition stellen muss. Er woll- Seminaren erzählt, erinnert er sich vor allem
persönlichen Kompetenzen. Zusammen mit te sich weiterentwickeln, nachdem er 2003 als an die Rollenspiele, die ihm für seine prakti-
anderen MSU-Teilnehmern nahm Nina Beikert Schichtmitarbeiter in der Fermentation der sche Arbeit am meisten brachten – zum Bei-
an Seminaren zur Förderung von Auftreten, Penzberger Pharmaproduktion begonnen hatte spiel das Rollenspiel, bei der er mit einem
Kommunikation und Projektmanagement teil. und 2005 bereits eine Stelle als Betriebsassis- „Mitarbeiter“ sprechen musste, der jeden Mor-
So viele gemeinsame Aktivitäten schweißen tent hatte. „Die Orientierungstage bestätigten gen völlig unausgeschlafen zur Arbeit kommt.
die Trainees zusammen. „Wir haben auch pri- mich in meinem Wunsch, Personalverantwor- „Dabei habe ich gelernt, wie man einen Mitar-
vat guten Kontakt zueinander, gehen zusam- tung zu übernehmen.“ Als sich im Dezember beiter aus der Reserve lockt, damit er mir er-
men Skifahren oder Surfen.“ Neben ihrem per- 2007 die Chance bot, Betriebsleiter der Fer- zählt, was wirklich mit ihm los ist.“ Einen blei-
sönlichen Mentor werden die Trainees auch mentation innerhalb der EPO-Produktionsanla- benden Eindruck hinterlassen haben auch die
von einer Gruppe erfahrener Führungskräfte ge zu werden, griff Johannes Kreller gleich zu. Informationen des Suchtberaters, der viel zum
betreut, die bereits an der Auswahl im Rahmen „Die meisten meiner Mitarbeiter sind älter und Verständnis von Suchtkranken beigetragen
eines Assessment Centers beteiligt waren. Bei schon länger im Unternehmen als ich“, sagt hat und erklärte, wie man sich als Vorgesetz-
halbjährlichen Treffen mit diesem Gremium Kreller, der bei der Übernahme der Betriebslei- ter am besten verhält.
®
campushunter .de Sommersemester 2009
58 I Talentförderung bei Roche

„Die Seminare haben mir vor allem Sicher- Blutzuckermessgeräten in Mannheim. Ein hal- „Wir nahmen uns existierende Probleme
heit und Ideen für den Arbeitsalltag gegeben“, bes Jahr später übernahm er zusätzlich die aus den Business Areas vor und suchten nach
resümiert Johannes Kreller. Wichtig ist ihm Hardwareabteilung und noch einmal drei Mo- konkreten Lösungen“, berichtet Stadler. Dazu
auch der vertrauensvolle Austausch mit den nate später die Algorithmenentwicklung. postete das Team die Probleme sowohl intern
Kollegen aus der Seminar-Gruppe. „Wir be- als auch extern auf Web-Plattformen wie zum
sprechen miteinander auch unsere eigenen „Durch die Integration der Abteilungen wur- Beispiel Innocentive. Die vom Team gesam-
Führungsprobleme und erarbeiten gemeinsam de die Zusammenarbeit an den Schnittstellen melten Vorschläge wurden dann mit den
Lösungen.“ optimiert, was zu einer entscheidenden Quali- zuständigen Fachleuten an den jeweiligen
tätsverbesserung in der Geräteentwicklung Standorten geprüft. Bei der abschließenden
Dietmar Stadler, 41, führte“, berichtet der 41-Jährige. Für Stadlers Präsentation der Horizons-Projekte vor dem
Elektroingenieur Vorgesetzte war dieser Erfolg der Anlass, ihn Diagnostic Executive Board – einem der höch-
Leiter der Gerä- für das Förderprogramm Horizons vorzuschla- sten Entscheidungsgremien im Konzern –
teentwicklung im gen. Nach dem Auswahlprozess in Mannheim, erhielten Stadler und seine Teamkollegen ein
Bereich Diabetes bei dem er unter anderem mit der Personalent- äußerst positives Feedback. Zwei der gefun-
Care Horizons-Pro- wicklungsabteilung und einer fachfremden, ihm denen Lösungsvorschläge sollen weiter umge-
gramm für interna- bislang unbekannten Führungskraft Gespräche setzt werden, ebenso die Idee an sich – eine
tionale Führungs- führte, wurde er von der Basler Konzernzentra- wichtige Bestätigung für den hohen persön-
kräfte, le in das Programm aufgenommen. lichen Einsatz, meint Stadler. Da die Arbeit für
Roche Diagnostics, das Horizons-Projekt zusätzlich zu den norma-
Mannheim Auftaktveranstaltung des Horizons-Pro- len Aufgaben erledigt werden musste, waren
gramms, an dem High Potentials aus der ge- Überstunden während des knapp ein Jahr
Dietmar Stadler ist kein Mensch, der sich ger- samten Roche-Welt teilnahmen, war ein einwö- dauernden Programms keine Seltenheit. Für
ne auf seinen Erfolgen ausruht. Dietmar Stad- chiges Seminar an der London Business Dietmar Stadler ist das legitim: „Horizons ist
ler sucht Herausforderungen, die ihn weiter School mit Vorlesungen, Firmenbesichtigungen auch ein Selektionsprozess, bei dem bewusst
bringen. „Für mich ist es wichtig, einen großen und dem Besuch eines Improvisationstheaters. eine Stresssituation aufgebaut wird.“
Gestaltungsspielraum zu haben und Dinge auf „Die Theaterleute gaben uns einen wichtigen
die Beine zu stellen“, sagt der Elektroingenieur, Impuls, die Dinge einmal aus einer anderen Unabhängig von Horizons hat Dietmar
der sich aus dieser Motivation heraus ent- Perspektive zu sehen. Stadler einen neuen Karriereschritt gemacht:
schieden hat, Führungskraft zu werden. Be- Seit Januar 2009 ist er für die komplette Gerä-
stens unterstützt in seinem Ziel wurde Dietmar Wir hatten unsere Geschäftswerte sogar teentwicklung im Bereich Diabetes Care am
Stadler durch Horizons, das Roche-Entwick- als Rap-Song umgetextet und gesungen.“ In Standort Mannheim verantwortlich. Als näch-
lungsprogramm für internationale Führungs- London formierten sich die Horizons-Teilneh- stes steht sicher ein globaler Einsatz bevor.
kräfte. „Horizons ist eine einzigartige Möglich- mer zu sechsköpfigen Teams für die Projektar- „Meine Familie kann sich sehr gut vorstellen,
keit, sich persönlich und fachlich zu beit, die parallel zu dem Rahmenprogramm lief. ins Ausland zu gehen“, sagt der Vater von zwei
profilieren“, weiß er aus eigener Erfahrung. Dietmar Stadlers „Team Edison“, in dem vom Kindern im Alter von fünf und neun Jahren.
Rechtsanwalt bis zum Naturwissenschaftler die „Das ist auch für meine Frau und die Kinder ei-
Seine spannende Karriere bei Roche be- verschiedensten Berufe vertreten waren, for- ne Weiterentwicklung, da sie ein anderes Land
gann Dietmar Stadler im April 2006 als Abtei- mulierte für sich das Projekt „Innovation durch kennen lernen und neue Kontakte knüpfen
lungsleiter für die Software-Entwicklung von kollaborierende Netzwerke“. können.“ Christine Broll ■
®
campushunter .de Sommersemester 2009
FIRMENPROFIL ■ Auslandstätigkeit
möglich, aber Bewerbung direkt über die jeweilige
■ Allgemeine Informationen Ausschreibung der Landesgesellschaft. Im Rahmen
Branche des Management Start Up Programmes fester
Health Care, Diagnostika, Bestandteil für ca. 3 Monate.
Biotechnologie, Pharma
Kontakt ■ Einstiegsgehalt
Ansprechpartner Bedarf an HochschulabsolventInnen Das Einstiegsgehalt ist abhängig von der Funktion
Ansprechpartner finden Sie in den Kontinuierlicher Bedarf (z.B. Trainee oder Direkteinstieg, Verantwortungs-
jeweiligen Stellenausschreibungen bereich, Führungsanspruch etc.) und von der Quali-
unter www.roche.de/jobs ■ Gesuchte Fachrichtungen fikation des Kandidaten/der Kandidatin (z.B.
Naturwissenschaftler/innen: internationale Erfahrung, fachlicher Hintergrund,
Anschrift insbesondere Fachrichtungen, Biologie, Grad der Ausbildung).
Sandhofer Str. 116 Biochemie, Chemie, Biotechnologie
68305 Mannheim ■ Warum bei Roche bewerben?
Medizin: Wir fördern Innovationen und Karrieremöglichkeiten
für Einsatz in Marketing & Sales Unsere tägliche Arbeit besteht darin, das Leben von
Nonnenwald 2
Patienten zu verbessern und Millionen von Menschen in
82377 Penzberg Ingenieurwissenschaften TH/FH: der ganzen Welt zu helfen. Wir konzentrieren uns auf
Chemie, Biotechnologie, Krankheitsbereiche, in denen der medizinische Bedarf
Telefon/Fax Verfahrenstechnik, Elektrotechnik, am größten ist, wie z.B. Krebs, Virusinfektionen, Stoff-
Telefon: Maschinenbau (Automation), wechselstörungen und Störungen des zentralen Nerven-
Mannheim +49 621 759-0 Gebäudetechnik, Bau systems sowie Entzündungskrankheiten. Dafür haben
Penzberg + 49 8856 600 wir in den letzten Jahren viele hochwirksame Medika-
Informatik: mente auf den Markt gebracht.
Internet technologische Informatik, Ihr Talent unterstützt uns bei der Schaffung einer dyna-
www.roche.de Wirtschaftsinformatik mischen Umgebung, in der wir auch in Zukunft bahn-
brechende Innovation entwickeln können. Wir verfolgen
Direkter Link zum Wirtschaftswissenschaften: beim Ausbau von Kompetenzen einen ganzheitlichen
Karrierebereich BWL / VWL Ansatz – unabhängig von Funktionen oder geografi-
www.roche.de/jobs schen Grenzen. Unser ständiges Wachstum schafft eine
■ Produkte und Dienstleistungen Vielzahl von Arbeits- und Karrieremöglichkeiten an unse-
Bevorzugte Weltweiter Anbieter von Diagnostika. ren Standorten in der ganzen Welt, wie z.B. Basel, Hong-
Laborsysteme, Monitoring-Systeme, kong, Moskau, Indianapolis, Mannheim oder Penzberg.
Bewerbungsart(en) Schnelltests, Geräte, Reagenzien,
Bitte bewerben Sie sich biotechnologisch hergestellte Wirkstoffe
ausschließlich online (Initiativ Ihr Erfolg ist auch unser Erfolg
über eine Registrierung in unserem Ihre optimale berufliche Weiterentwicklung bei Roche
System oder direkt auf die jeweili- ■ Anzahl der Standorte bringt es mit sich, dass sich das gesamte Unternehmen
gen Ausschreibungen auf Weltweit in über 150 Ländern vertreten auf gesunde und nachhaltige Weise entwickelt. Deshalb
www.roche.de/jobs). Bitte immer legen wir größten Wert darauf, Ihnen an jedem Standort
vollständige Unterlagen als Attach- ■ Anzahl der MitarbeiterInnen eine breit gefächerte und inspirierende Leistungskultur
ments mitschicken! Rund 80.000 weltweit zu bieten. Bei uns können Sie Ihre berufliche Neugier
und unkonventionellen Methoden oder Ideen in den
Angebote für ■ Jahresumsatz Arbeitsprozess einbringen – Sie haben die Freiheit, neue
StudentInnen In 2008 Umsatz Roche-Gruppe weltweit: Ansätze zu entwickeln, neue Lösungsmöglichkeiten
45,6 Mrd. CHF (= 28,9 Milliarden Euro) auszuprobieren und speziell im Forschungsbereich
Praktika? einen großen Spielraum zu nutzen.
Ja, Einsatzmöglichkeiten für ca.
220 Praktikanten je Jahr ■ Einsatzmöglichkeiten
Forschung & Entwicklung, Produktion, Profitieren Sie von Ideenaustausch
Qualitätssicherung, Logistik, Personal, und Weiterbildung
Abschlussarbeiten? Einkauf, Finanzen, Marketing, Vertrieb, Sie werden feststellen, dass wir bei Roche großen Wert
Ja, Support & Infrastruktur, Informatik auf die Meinung unserer Mitarbeitenden legen. Durch
● Diplom-, Bachelor und Master-
die Förderung von eigenständigem Denken und regel-
arbeiten, Einsatzmöglichkeiten ■ Einstiegsprogramme mäßigem Informationsaustausch unterstützen wir inno-
für ca. 70 Studierende pro Jahr Direkteinstieg, Management Start Up Pro- vative Ideen, die der Motor unseres Geschäftserfolges
gramme (Scientist und Classic) für den sind. Zum Beispiel ermöglichen wir unseren Mitarbeiten-
Duales Studium? Führungskräftenachwuchs, Studienbeglei- den die Teilnahme an herausfordernden Projekten, bei
Ja, tendes Praktikantenprogramm denen sie ihre Fachkenntnisse vertiefen können. Außer-
● Bachelor of Arts dem bieten wir verschiedene exklusive Schulungspro-
Studiengang ■ Mögliche Einstiegstermine gramme zur gezielten Weiterbildung an.
Dienstleistungsmarketing Jederzeit
● Bachelor of Arts Setzen Sie Zeichen. Für ein besseres Leben.
Studiengang
Health Care Management
● Bachelor of Arts

Studiengang Industrie
BEWERBERPROFIL
● Bachelor of Engineering

Studiengang Informationstechnik ■ Bewerberprofil


● Bachelor of Arts wichtig in Prozent
Studiengang International Examensnote 80% Außerunivers. Aktivitäten 60%
Business Administration
● Bachelor of Science
Studiendauer 80% Soziale Kompetenz 100%
Studiengang
Wirtschaftsinformatik
● Bachelor of Engineering Auslandserfahrung 70% Praktika 80%
Studiengang Elektrotechnik
● Bachelor of Engineering Sprachkenntnisse (englisch) 100%
Studiengang Informationstechnik
(BA) Ausbildung/Lehre 70% ■ Sonstige Angaben
unternehmerisches Denken, Führungskompe-
Trainee-Programm?
Promotion 50% (je nach Funktion) tenz, Pioniergeist, Projektmanagement (wün-
Ja, Management Start Up schenswert), Präsentationstechnik, interkultu-
Programm in den Varianten relle Fähigkeiten, gute EDV-Kenntnisse
Scientist und Classic. MBA 20%

Direkteinstieg?
Ja campushunter®.de Sommersemester 2009
COMSOFT I 61

Erfolgreich im internationalen
Flugsicherungsmarkt
» Die COMSOFT GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit
Sitz in Karlsruhe, das 1979 gegründet wurde. Die Firma ist seit 1989
im ATC/ATM Sektor tätig und hat sich seitdem erfolgreich im internatio-
nalen Flugsicherungsmarkt etabliert. Unser weltweiter Kundenstamm
zählt über achtzig zivile und militärische Flugsicherungsgesellschaften.
EUROCONTROL, die europäische supranationale Organisation für
Flugsicherung, ist seit vielen Jahren ein starker industrieller Partner an
COMSOFT’s Seite. ➜

campushunter®.de Sommersemester 2009


62 I COMSOFT

Die Firma hat derzeit weit über 200 hochqualifizierte motivierte Mit-
arbeiter, deren Anzahl sich innerhalb der letzten fünf Jahre verdoppelt
hat. Die ständige Weiterentwicklung bestehender Technologien sowie
der Einsatz neuer Möglichkeiten und zukunftsweisender Lösungen für
die ATC Community liegen im ständigen Focus unserer Arbeit.

Eine Kombination aus fundiertem Fachwissen im ATC-Bereich mit


tiefreichenden Kenntnissen im Bereich des Sicherheitsmanagements
bieten optimale Voraussetzungen für eine ideale Ausführung unserer glo-
bal angesiedelten Aufträge. Die Einhaltung unserer strengen Qualitäts-
anforderungen wird konstant geprüft und durch unsere bereits seit 1993
bestehende ISO 9001 Qualifizierung gesichert.

Die ständige Weiterentwicklung In unserem Produktportfolio finden sich nahezu alle Lösungen der

bestehender Technologien sowie modernen Flugsicherungsindustrie. Wir erarbeiten individuelle Lösungen


für die Flugüberwachung, insbesondere in den Segmenten Kommunika-
der Einsatz neuer Möglichkeiten tion und Visualisierung. Im Detail sind das die Systeme für die Übermitt-
und zukunftsweisender Lösungen lung von Flugplänen, für die Flugroutenberatung, für die Luftraumüber-
wachung inklusive der Darstellung des Flugverkehrs. Weiterhin bieten
für die ATC Community liegen im wir Tools für die Datenverarbeitung, sowie für ASTERIX-verarbeitende
ständigen Focus unserer Arbeit. Produkte an.

Die Strategie der COMSOFT GmbH, auf offene, an Standards orien-


tierte Systeme mit COTS-Hardware zu setzen, hat sich als überaus er-
folgreich erwiesen. Unsere größtenteils modular aufgebauten Systeme
basieren auf modernster Telekommunikations- und Datenbanktechnik
und garantieren unseren Kunden einen Technologievorsprung, sowie die
Sicherheit, gut in die Zukunft investiert zu haben. Unsere Software ent-
wickeln wir größtenteils intern und können diese so jederzeit individuell
an Kundenbedürfnisse anpassen.

Wir nehmen alle Anforderungen ernst, die heutzutage zu Recht an


die Flugsicherungsindustrie gestellt werden, und legen daher besonde-
ren Wert auf die Einhaltung unserer Sicherheitsstandards. ■

„ ...“ Stefan Meyer, ehemaliger Informatikstudent der Universität Karlsruhe

Mein Name ist Stefan Meyer und ich habe bis vor kurzem an der manden dabei so viel Einfluss auf die Entwicklung so eines zen-
Universität Karlsruhe Informatik studiert. Zu Comsoft bin ich über tralen und sicherheitsrelevanten Projekts haben durften. Nach der
einen Freund gestoßen, der mir von seinen positiven Erfahrungen Diplomarbeit wurde ich dann gefragt, ob ich nicht gleich ab März
bei seiner Werkstudententätigkeit dort erzählt hat. Wir haben dann 2009 bei Comsoft anfangen will. Das Arbeitsumfeld und die Kol-
beide unsere Diplomarbeit bei Comsoft über einen neuen Flug- legen kannte ich ja schon und so habe ich es sehr begrüßt,
zeugtracker geschrieben. Das Projekt war sehr interessant, da weiterhin bei Comsoft bleiben zu können. Was mir besonders ge-
uns viel Freiraum durch das Einbringen eigener Ideen und Ge- fällt ist das gute Klima unter den Kollegen, der eigene Fitnessraum
danken gelassen wurde. Es hat mich erstaunt, dass wir als Diplo- im Haus und die flexiblen Arbeitszeiten durch Gleitzeit.

Stefan Meyer (l.), Thomas Stumpp (r.) Julia Schierle (l.), Stefan Meyer (r.)

campushunter®.de Sommersemester 2009


FIRMENPROFIL

Kontakt ■ Allgemeine Informationen ■ Einstiegsprogramme


Ansprechpartner Branche Direkteinstieg, Qualifikationsbezogene
Informationstechnologie Seminare, „Training on the job“,
Frau Schweitzer
Projektarbeit,
waltraud.schweitzer@comsoft.de Bedarf an HochschulabsolventInnen
Telefon: 0721 9497-120 Kontinuierlicher Bedarf ■ Mögliche Einstiegstermine
Jederzeit
Anschrift ■ Gesuchte Fachrichtungen
Comsoft GmbH Informatik, Elektrotechnik, ■ Auslandseinsatz
Nachrichtentechnik, Mathematik, Kontakt zu internationalen Kunden
Wachhausstr. 5a
76227 Karlsruhe ■ Produkte und Dienstleistungen ■ Warum bei Comsoft bewerben?
Air Traffic Control (ATC, Flugsicherung) Bei Comsoft freuen Sie sich immer über
Telefon/Fax und Industrial Communication Products neue Herausforderungen, über das Lösen
(ICP, Industrielle Kommunikation) kundenspezifischer Probleme oder den Ein-
Telefon: + 49 721 9497-0
stieg in neue anspruchsvolle Technologien.
Fax: + 49 721 9497-407 ■ Standort Spannende Aufgaben warten auf Sie. Wir
Karlsruhe bringen Sie weiter. Bei uns können Sie Ihre
Internet Talente und Fähigkeiten, auch bei der Zu-
www.comsoft.de ■ Anzahl der MitarbeiterInnen sammenarbeit mit unseren weltweiten Kun-
ca. 230 den, einsetzen und sich weiterentwickeln.

Bevorzugte ■ Einstiegsmöglichkeiten
Bewerbungsart(en) SoftwareentwicklerIn, SystemingenieurIn
Bitte bewerben Sie sich
gerne online auf die jeweili-
gen Ausschreibungen.
Bitte immer vollständige
Unterlagen als Attachments
mitschicken!
BEWERBERPROFIL
■ Bewerberprofil
wichtig in Prozent
Angebote für Examensnote 80% ■ Sonstige Angaben
StudentInnen Teamfähigkeit, Interkulturelle Kompetenz
Praktika? Studiendauer 80%
Ja Auslandserfahrung 40%

Diplomarbeit? Sprachkenntnisse (englisch) 100%


Ja
Soziale Kompetenz 100%
Direkteinstieg? Praktika 10%
Ja

campushunter®.de Sommersemester 2009


bonding-studenteninitiative e.V. I 65

Veranstaltungen
mit bonding
Lerne Dein Wunschunternehmen hautnah kennen

Schon während des Studiums Einblicke ins Berufsleben und Kontakt zum Traumarbeitgeber
erhalten – das ist das Ziel des ehrenamtlichen Engagements der bonding-studenteninitiati-
ve e.V. Außer der Firmenkontaktmesse haben Studenten dazu auch bei einer Reihe anderer
Veranstaltungen die Möglichkeit.

Kompass
Foto: Dave Butler

Der Kompass ist eine spezielle Vor-


tragsart, bei der ein Neueinsteiger (Young
Professional) von seinen Erfahrungen und
Problemen beim Berufseinstieg, von den
Anforderungen des realen Arbeitsalltags so-
wie von ersten Erfolgen und Schwierigkei-
ten berichtet. Ähnlich einem Kompass zeigt
er damit eine Richtung und ein berufliches
Ziel für die Zukunft auf und vermittelt Die
Wissen und Erkenntnisse, die Bestandteil
keiner Vorlesung sind.

Industry Night
Eine bonding IndustryNight ist eine Fallstudie
Abendveranstaltung, in deren Rahmen sich Du sitzt im Vorstellungsgespräch
15 bis 20 Unternehmen präsentieren. Ziel ist und erzählst gerade noch von Deinem letz-
es, eine möglichst persönliche Atmosphäre ten Praktikum, da zückt Dein Gegenüber
zu bieten und auf diesem Weg einen inten- Papier und Stift und bittet Dich eine Fall-
siven Gesprächsaustausch zwischen Stu- studie zu lösen. Damit Du auch in dieser
denten und Firmenvertretern zu fördern. Situation gelassen bleiben kannst, organi-
Aus diesem Grund wird die Anzahl der teil- siert bonding regelmäßig Fallstudien mit
nehmenden Studenten bewusst einge- namhaften Unternehmen aus Industrie und
schränkt. Für die Anmeldung ist ein kurzes Wirtschaft. Das Unternehmen stellt dabei
Motivationsschreiben erforderlich. eine aktuelle Problem- oder Fragestellung
zu einem fachspezifischen Thema vor. Ihr
erarbeitet dann in Kleingruppen praxisbe-
Exkursionen zogene Lösungsansätze. Am Ende des Ta-
Dem Wunschunternehmen einen klei- ges werden die Ergebnisse den anderen
nen Besuch abstatten – dort in lockerer Atmo- Teilnehmern sowie den Firmenvertretern
sphäre von einem Personaler einen Einblick in präsentiert und gemeinsam mit ihnen dis-
das Unternehmen erhalten, einen interessan- kutiert. Ihr habt auf diesem Wege die Mög-
ten Vortrag über die Arbeit in der Produktion lichkeit, Eure fachlichen und sozialen Kom-
anhören, bei einem netten Plausch in der Kan- petenzen unter Beweis zu stellen und
tine speisen und im Anschluss eine exklusive erhaltet gleichzeitig einen umfassenden
Führung durch das Werk erhalten – genau das Einblick in Euer späteres Arbeitsgebiet.
ist das Konzept der bonding-Exkursionen. Ge-
meinsame Anreise im Reisebus und eventuelle
Übernachtungen: Hier musst Du nicht tief in
die Tasche greifen – denn wie alle bei bonding,
sind auch die Exkursionen von Studenten für i Infos gibt es unter:
www.bonding.de
Studenten kostenlos!

campushunter®.de Sommersemester 2009


66 I campushunter®.de / Interview

Intelligente
Jobsuchmaschine

Seit Dezember 2008 gibt es eine Jobsuch-


maschine für Studierende und akademische
Berufseinsteiger. Die Suchmaschine
„Jobsuma“ durchforstet mithilfe künstlicher
Intelligenz das Internet nach Stellenanzei-
Foto: campushunter®.de

gen und findet dabei mehr als übliche


®
Metasuchmaschinen. campushunter .de
hat Jobsuma getroffen um über die neue
Form der Jobsuche zu sprechen.

campushunter®.de: Es gibt Stellenbörsen, es gibt Metasuchmaschinen campushunter®.de im Gespräch mit


und es gibt Jobsuchmaschinen. Viele denken, das sei alles das gleiche. Anja Çakmak, Geschäftsführerin von Jobsuma
Stimmt das?
Anja Çakmak: Ist es nicht. Die neue Jobsuchmaschine durchforstet seit
Dezember das Internet nach passenden Stellenanzeigen, wenn man sie mit mittelständischen Unternehmen, die kein Budget für große Recruiting-Kam-
relevanten Stichworten füttert. Das Besondere: Die Suchmaschine filtert al- pagnen haben.
le Stellen heraus, die für Studierende und Absolventen in Frage kommen,
also neben den Einstiegsjobs auch Aushilfsjobs, Praktika, Trainee-Pro- campushunter®.de: Wie benutzt man Ihre Suchmaschine?
gramme oder Stellen für wissenschaftliche Abschlussarbeiten. Stellen, die Anja Çakmak: Die Benutzung ist eigentlich ganz einfach. Man kann nach
zum Beispiel mehr als vier Jahre Berufserfahrung voraussetzen, werden gar Berufsbezeichnungen oder Bereichen suchen, zum Beispiel nach „Mathe-
nicht erst gelistet. matiker“ oder „Vertrieb“, und sämtliche Stichwörter auch kombinieren.

campushunter®.de: Was ist der Unter- campushunter®.de: Der wichtigste


schied zwischen einer Jobsuchmaschi- Webcrawler durchsuchen Tipp?
ne und einer Jobbörse? Anja Çakmak: Nicht aufgeben, wenn
Anja Çakmak: Onlinebörsen funktio-
nicht nur Stellenbörsen, eine Kombination von Suchwörtern mal
nieren ähnlich wie Stellenanzeigen in sondern das ganze Internet nicht funktioniert. Grundsätzlich emp-
der Zeitung. Ein Unternehmen zahlt da- fiehlt es sich, mit allgemeinen Suchbe-
für, eine Anzeige zu schalten. Eine griffen und Einstellungen zu beginnen
Suchmaschine spürt die Stellenanzeigen dagegen automatisch auf. Ein so und die Suche dann allmählich einzugrenzen. Wer zum Beispiel ein Prakti-
genannter Webcrawler macht sich ausgestattet mit künstlicher Intelligenz kum sucht, sollte sich erst einmal überregional einen Überblick verschaf-
auf die Suche nach relevanten Schlagworten. Eine ähnliche Technologie fen, welche Praktika grundsätzlich für den jeweiligen Fachbereich existie-
nutzt auch die Suchmaschine „google“. Eine Jobsuchmaschine liefert auf ren. Danach kann man die Suche immer noch gezielt eingrenzen. Es ist
diese Art und Weise wesentlich mehr Ergebnisse als eine Jobbörse. Der wichtig, ein Gefühl dafür zu bekommen, was es überhaupt alles gibt. Wer
Vorteil von Jobsuma.de ist, dass unsere Jobsuchmaschine nicht nur in sich bei Jobsuma übrigens mit Name und E-Mail-Adresse und den ge-
sämtlichen Jobbörsen nach Stellen sucht, sondern auch auf den Homepa- wünschten Suchbegriffen anmeldet, der erhält über Nacht die neuesten
ges von Unternehmen. Studierende sparen also viel Zeit, da sie nicht mehr Suchergebnisse.
sämtliche Jobbörsen und Unternehmenswebseiten aufrufen müssen. Laut
einer aktuellen Studie veröffentlichen 89 Prozent der Unternehmen eine
www.jobsuma.de
freie Stelle auf der eigenen Webseite. 67 Prozent schalten ihre Stelle zu- campushunter®.de bedankt sich bei Anja Çakmak, Geschäftsführerin von
sätzlich in einer Online-Jobbörse. Jobsuma kann alle finden. Davon profi- Jobsuma für das Gespräch und wünscht der neuen Internetplattform viel
tieren nicht nur die Bewerber, sondern gerade auch die kleineren und Erfolg ■
®
campushunter .de Sommersemester 2009
Bayerische Landesbank I 69

Wer Leistung fordert,


muss sie fördern!
Let´s go – starten Sie Ihre berufliche Karriere
bei einem starken und verlässlichen Finanzpartner!

» Die BayernLB mit Hauptsitz in München


entstand 1972 durch den Zusammenschluss
der Landesbodenkreditanstalt sowie der Bay-
erischen Gemeindebank und führt die Rechts-
form „Anstalt des öffentlichen Rechts“. Regio-
nal fokussiert sich die BayernLB auf
Deutschland und ausgewählte europäische
Länder. Darüber hinaus ist die BayernLB an
wichtigen internationalen Finanzplätzen prä-
sent. Dank der jahrelangen Expertise betreut
die BayernLB – auch gemeinsam mit den
Sparkassen – zahlreiche Kunden aus dem
Mittelstand. Für diese Unternehmen ist die
BayernLB starker und verlässlicher Partner bei
Finanzierungslösungen, der Risikooptimierung
und der Ausweitung der Absatzregionen. Das
gewerbliche Immobiliengeschäft hat aufgrund
der sehr guten Marktposition der BayernLB in Die BayernLB ist für zahlreiche Großkun- Jeder Mensch
Deutschland eine stabile Grundlage. Im Mittel- den einschließlich institutionelle Kunden und
punkt des Angebots für Kunden in Deutsch- Sparkassen erster Ansprechpartner für Export hat andere Talente
land und Europa stehen langfristige gewerbli- sowie Projektfinanzierungen. Darüber hinaus und Fähigkeiten –
che Immobilienfinanzierungen. stellt sie den regional tätigen Sparkassen at-
traktive Finanzprodukte sowie Dienstleistungen
deshalb bieten wir
mit unseren
Traineeprogrammen
einen individuellen
Berufseinstieg
für Hochschul-
absolventen (m/w).
zur Verfügung und öffnet den Weg zu interna-
tionalen Kapitalmärkten. Die Verbundenheit der
BayernLB mit dem Freistaat Bayern und seiner
exportorientierten Wirtschaft gehört zum fest-
en Selbstverständnis der Bank. Zugleich ist sie
der Ausgangspunkt für die Unterstützung der
internationalen Aktivitäten bayerischer Kunden.
Hinter diesen Leistungen steht immer nur ei-
nes: der Mensch und das Vertrauen in den
Menschen. Deshalb stehen unsere Mitarbeiter
stets im Zentrum unserer Überlegungen. ➜

campushunter®.de Sommersemester 2009


70 I Bayerische Landesbank

oder gewinnen Sie Einblicke in Themen wie


Wertpapierhandel, Controlling, Portfolioma-
nagement oder Technologiefinanzierung. Ak-
tuelle Angebote finden Sie auf unserer Home-
page unter www.bayernlb.de/karriere.

Abschlussarbeit
Gerne unterstützen wir Sie auch im Rah-
men Ihrer Abschlussarbeit. Wenn Sie einen
interessanten Themenvorschlag ausgearbei-
tet haben, der von unseren Spezialisten auf-
gegriffen werden kann, nehmen Sie mit uns
Kontakt auf.

Wir leiten Ihre Bewerbung an die passen-


den Ansprechpartner weiter, sorgen für kom-
petente Betreuung und praxisnahes Arbeiten.

Bachelor of Arts,
Fachrichtung Bank
Das ausbildungsintegrierte Studium quali-
fiziert Sie zur Lösung komplexer Problemstel-
lungen des Bankbetriebes. In der Praxis wer-
den Sie durch erfahrene Fachleute begleitet
und können erste Einblicke in die Geschäfts-
bereiche der BayernLB gewinnen. Die Studien-
inhalte werden in Kooperation mit der Berufs-
akademie in Heidenheim oder Ravensburg
vermittelt.

Neben Themen aus der Allgemeinen Be-


triebs und Volkswirtschaftslehre sowie der
Rechtskunde werden Sie in Spezieller Bankbe-
triebslehre ausgebildet. Das so erworbene
Fachwissen können Sie sofort durch Ihre Mit-
arbeit in Projekten bzw. durch Übertragung
von verantwortungsvollen Aufgaben in der Pra-
xis anwenden und werden so zum Experten für
das Bankgeschäft.

Bachelor of Science,
Studiengang minarmaßnahmen unterstützen Sie während Traineeprogramm
Corporate Banking des Studiums. Mit dem so erworbenen Fach- Jeder Mensch hat andere Talente und Fä-
Die Basis des ausbildungsbegleitenden wissen sind Sie bestens auf die anspruchsvol- higkeiten, deshalb ist auch unser 15-monatiges
Studienganges bildet hier zum einen die prak- len und komplexen Aufgabenstellungen des Traineeprogramm individuell. Wir nehmen uns
tische Ausbildung in verschiedenen Bereichen Bankgeschäftes vorbereitet. Zeit, für Sie ein maßgeschneidertes Programm
der BayernLB und zum anderen das dreijähri- zusammenzustellen. So eignen Sie sich ab
ge Fernstudium an der University of Applied dem ersten Tag genau die Kenntnisse an, die
Sciences in Bonn. Praktikum Sie später für Ihre Aufgaben benötigen. Damit
Theoretisches Wissen ist gut – es in der Sie sich bei uns wohlfühlen, sollten Sie Eigen-
Durch die Aufteilung Ihrer Arbeitszeit in Praxis zu erproben, ist noch besser. Was Sie initiative und Ideenreichtum mitbringen und da-
Lern- und Tätigkeitsphasen lässt sich das an der Hochschule gelernt haben, möchten Sie zu Spaß an der Dienstleistung und am Kunden-
Fernstudium optimal integrieren. Inhalte der nun anwenden und sich damit für den Berufs- kontakt haben. Optimal ist es, wenn Sie
Qualifizierung sind umfangreiche betriebswirt- einstieg entscheidende Vorteile sichern. Ergän- zusätzlich kommunikativ sowie aufgeschlossen
schaftliche Kenntnisse mit den Schwerpunkten zen Sie Ihr Studium mit einem anspruchsvol- sind und gerne im Team arbeiten. Unser Allge-
Bankbetriebslehre, Investmentbanking sowie len, bestens betreuten Praktikum bei der meines Traineeprogramm ist generalistisch für
Unternehmensfinanzierung, die durch Praxis- BayernLB. Wir bieten Ihnen attraktive Per- alle Bankbereiche ausgelegt. Jedoch besteht
einsätze in verschiedenen Fachbereichen spektiven in vielen Bereichen. Lernen Sie die auch die Möglichkeit, von Anfang an einen Aus-
ergänzt und vertieft werden. Umfangreiche Se- Prozesse des Risikomanagements kennen bildungsschwerpunkt zu wählen. ■
®
campushunter .de Sommersemester 2009
FIRMENPROFIL
■ Allgemeine Informationen
Kontakt Mögliche Einstiegstermine
Branche ■
Ansprechpartner Studiengänge jeweils zum 01. September;
Duales Studium: Bank, Finanzdienstleistung
Praktika und Abschlussarbeiten laufend;
Frau Cornelia Wilhelmy
Tel.: 089 2171-21569 Bedarf an HochschulabsolventInnen Traineeprogramm jeweils zu Quartalsbeginn
E-Mail: ausbildung@bayernlb.de Kontinuierlicher Bedarf, Anzahl ca. 20 p.a.
■ Auslandstätigkeit
Praktikum/Abschlussarbeit: ■ Gesuchte Fachrichtungen Bei sinnvoller Ergänzung im Rahmen des
Frau Sylvia Bohner Wirtschaftswissenschaftliches Studium Traineeprogramms möglich
Tel.: 089 2171-28518 oder ein anderes Hochschulstudium mit
E-Mail: praktikum@bayernlb.de erkennbarer Wirtschaftsorientierung ■ Einstiegsgehalt für Absolventen
sowie Jura und Mathematik mit überdurch- ca. 41.000 - 46.000 Euro p.a.
Traineeprogramm:
Frau Gabriele Dorfmeister schnittlichem Abschluss
Tel.: 089 2171-24915
■ Warum bei BayernLB bewerben?
E-Mail: trainee@bayernlb.de ■ Produkte und Dienstleistungen Die BayernLB ist eine traditionsreiche
Finanzdienstleistung Bank mit dem Anspruch, neue Märkte zu
Anschrift erschließen und flexibel auf die Bedürfnisse
BayernLB ■ Anzahl der Standorte unserer Kunden zu reagieren. Um dieses
Nachwuchsentwicklung, 1631 Nordamerika, Mittel- und Ziel zu erreichen brauchen wir jetzt und in
Brienner Straße 20 Osteuropa sowie Asien Zukunft innovative sowie motivierte Mitar-
80333 München beiter (m/w), die mit Energie, Engagement

Telefon/Fax
■ Anzahl der MitarbeiterInnen und Enthusiasmus am Erfolg der BayernLB
Über 20.000 konzernweit arbeiten.
Telefon: +49 89 2171-01
Hinter den Leistungen steht immer nur
E-Mail ■ Jahresumsatz eines: der Mensch und das Vertrauen in
siehe Ansprechpartner In 2008: 421,7 Mrd. Euro den Menschen. Daher stehen unsere
Konzernbilanzsumme Mitarbeiter (m/w) stets im Zentrum unserer
Internet Überlegungen. Wir achten darauf, die
www.bayernlb.de ■ Einsatzmöglichkeiten Tätigkeiten herausfordernd zu gestalten,
Markt- sowie Marktfolge in allen so dass sie Spaß machen und sich darüber
Direkter Link zum Geschäftsbereichen möglich hinaus Weiterentwicklungs- sowie berufliche
Karrierebereich Aufstiegschancen für unsere Mitarbeiter
www.bayernlb.de/karriere
■ Einstiegsprogramme (m/w) ergeben. Wir unterstützen unsere
Dualer Studiengang zum Bachelor of Arts Mitarbeiter (m/w) durch zahlreiche Weiter-
Bevorzugte
Bewerbungsart(en) sowie Bachelor of Science, Praktika, Ab- bildungsmaßnahmen und -programme
Haben wir Ihr Interesse geweckt? schlussarbeiten sowie Traineeprogramm dabei ihre persönlichen Interessen sowie
Dann freuen wir uns über Ihre Neigungen zu identifizieren und ermuntern
Bewerbung mit Sie, diese in ihre tägliche Arbeit
➜ Bewerbungsschreiben einzubringen.
➜ Lebenslauf
➜ Nachweise über die Hochschul-
reife (Abiturzeugnis) sowie die
bisherigen Studienleistungen
➜ Nachweise über Praktika sowie
relevante Zusatzqualifikationen
entweder postalisch, per E-Mail
an unsere Kontaktpostkörbe oder
BEWERBERPROFIL
über unseren Onlinebewerbungs- ■ Bewerberprofil
bogen. wichtig in Prozent
Examensnote 90% ■ Sonstige Angaben
Angebote für StudentInnen Teamfähigkeit, Spaß an der Dienstleistung
Praktika? Studiendauer 90% sowie am Kundenkontakt
Ja, Einsatzmöglichkeiten für ca.
100 Praktikanten je Jahr
Auslandserfahrung 80%
Diplomarbeiten?
Auf Anfrage Sprachkenntnisse (englisch) 100%

Abschlussarbeiten? Ausbildung/Lehre 70%


Auf Anfrage
Promotion 30%
Duales Studium? Ja,
➜ Bachelor of Arts (B.A.) (w/m), MBA 30%
Fachrichtung Bank
➜ Bachelor of Science (B.Sc.)
Außerunivers. Aktivitäten 70%
(w/m), Studiengang Corporate
Banking
Soziale Kompetenz 100%
Trainee-Programm? Ja
Praktika 100%
Direkteinstieg? Auf Anfrage
campushunter®.de Sommersemester 2009
Universität Hohenheim I 73

Rekordbeteiligung
beim Ideenwettbewerb
Studiengebühren
Studierende wollen vor allem
Transparenz und Information

» Eine Homepage, die detailliert veröffent-


licht, was mit Studiengebühren passiert, wie
weit jede Maßnahme umgesetzt wurde und
wie Studierende das Ergebnis bewerten: Für
diesen Vorschlag erhielt Student Dennis Klum
den ersten Platz beim Ideenwettbewerb Stu-
diengebühren, die Maßnahme soll bis Sommer
umgesetzt sein. Auf der Preisverleihung im
Januar 2009 vergab die Jury fünf weitere Prei-
se für Ideen, die neue Lehrinhalte einführen, In-
formation und Kommunikation in der Univer-
sität verbessern, bessere Arbeitsplätze bieten
und Service erhöhen. Einen Sonderpreis prä-
mierte die Jury für zwei satirische Beiträge. Mit
der Umsetzung der prämierten Ideen wurde im

Foto: Universität Hohenheim


Februar begonnen. Die Jury will den Prozess
begleiten und im Herbst evaluieren. Komplette
Liste der Siegerideen und Auswahlbegründun-
gen der Jury unter:
www.uni-hohenheim.de/presse

Studiengebühren selbst sieht die rein stu-


dentische Jury ausgesprochen kritisch. Vom
„Ich war überzeugt, dass Studierende die besten Ideen haben“
Ideenwettbewerb ziehen die neun Mitglieder
begründete der Prorektor für Lehre, Prof. Dr. Martin Blum (l.) die Initiative
jedoch eine positive Bilanz: „Wir finden es sehr
gut, dass die Universität den Mut hatte, alle
Ideen und auch uni-kritische Kommentare in gen oder ihrer Meinung nach zwar zwingend Stimmung unter den Studierenden zu testen.
Echtzeit und vor den Augen der Welt im Inter- notwendig sind, aber nicht aus Studiengebüh- Dauerhafte Kommunikation zwischen Hoch-
net zu veröffentlichen“, so Jury-Mitglied David ren bezahlt werden sollen. „Wir werden diesen schul-Leitung und Studierenden: das fordern
Maurer. Dadurch habe sich die Aktion von der Katalog an Hochschulleitung und entspre- alle Jury-Mitglieder. „Es würde das Klima an
Ideensammlung zum Stimmungsbarometer an chende Stellen weitergeben und auch auf- der Universität unheimlich verbessern“, sagt
der Universität entwickelt: „Hier kam ein Stein merksam verfolgen, was sich daraus entwi- Sabine Simons.
ins Rollen, der nicht mehr aufzuhalten ist: Jetzt ckelt“, sagt Jury-Mitglied Maurer.
sehen wir die Uni aber auch in der Pflicht, sich
die Ideen und die Kritik genauer anzusehen Jury-Mitglied Matthias Tisler fordert für 491 Ideen mit 723 Kommentaren
und unabhängig von dem Ideenwettbewerb zu die Zukunft eine Plattform, um weiterhin und 57.015 Votings
verfolgen.“ Ideen zur Verbesserung der Lehre einzurich- In mehreren Runden und einer Zehn-Stun-
ten, damit der Prozess, der mit dem Ideen- den-Sitzung sichtete und bewertete die Jury
Parallel zu den Preisen stellte die Jury wettbewerb angeregt wurde, weiterläuft. Ju- insgesamt 491 Ideen mit 723 Kommentaren
auch alle Beiträge zusammen, die generellen lia Weik fände es dagegen gut, wenn es den und 57.015 Votings. Zusammengekommen
Verbesserungsbedarf an der Universität aufzei- Wettbewerb wieder gäbe, um ab und zu die waren sie vier Wochen von 24. November bis
®
campushunter .de Sommersemester 2009
74 I Universität Hohenheim

19. Dezember 2009 in einem bei- damit die vielen abgegebenen


spiellos unbürokratischen Ideen- Gedanken und die angesproche-
wettbewerb: Teilnehmer konnten ih- nen Missstände nach dem Wett-
re Visionen per Postkarte oder bewerb nicht ungehört und unbe-
direkt im Internet einreichen und an- arbeitet bleiben. „Uns ist es
dere Ideen kommentieren, im Voting wichtig, klarzustellen, dass wir al-
bewerten. le gegen Studiengebühren sind –
zumindest in ihrer jetzigen Form“,
„Die Vision war es ein unkompli- sagt Jury-Mitglied Julia Weik.
ziertes Experimentierfeld für frische, „Bei der Aktion haben wir trotz-
unkonventionelle Ideen zu schaffen dem mitgemacht, weil wir die
und Grenzen im Kopf zu sprengen", Studierenden für das Thema sen-
beschreibt Initiator Prof. Dr. Martin sibilisieren wollen und hoffen,
Blum seine Idee. Bundesweit einma- dass jetzt mehr von ihnen sich
lig war, dass ausschließlich Studie- konstruktiv mit der Vergabe von
rende entscheiden, welche Ideen Studiengebühren auseinander-
nun Wirklichkeit würden. Die einzige setzen.“
Bedingung bei der Ausschreibung
war, dass die eingebrachte Idee ge- Ein Kalkül, das aufgegangen
setzeskonform sein musste und ma- ist – weshalb die Jury die Folge-
ximal 200.000 Euro kosten durfte. prozesse auch weiter begleiten
möchte. „Wir wünschen uns, dass
Foto: Universität Hohenheim

die Siegerideen schnellstmög-


Vielfalt bei den Sieger- lichst angegangen werden und
ideen – dank aufwändigem wollen dann Ende des Sommerse-
Kriterienkatalog mesters nachprüfen, ob sie in die
Den ersten Platz machte die Realität umgesetzt worden sind“,
Idee, die Ausgaben der gesamten betont David Maurer.
Studiengebühren detailliert zu veröf-
fentlichen. Zusätzlich soll eine Netz-
zeitung an der Universität Hohenheim ins Le- Hoher Wille zur Zusammenarbeit
ben und Seminare über Soft Skills und Erneute Auflage des bei Hochschulleitung
wissenschaftliches Arbeiten angeboten wer-
den. Fortbildungs- und Förderprogramme, Be-
Ideenwettbewerbs Auch der Initiator des Ideenwettbewerbs,
Prof. Dr. Martin Blum, will die Dynamik des an-
lohnung von Dozenten mit den besten Evaluie- gewünscht gestoßenen Projektes in einen kontinuierlichen
rungsergebnissen, ein Buchscanner und mehr Prozess überführen. „Der ganze Wettbewerb
Gruppenarbeitsplätze sind die weiteren Ge- ein Schlauchboot für die Phytopathologie an- war ein hochdynamischer Prozess, bei dem
winner-Ideen. zuschaffen – „ein Institut, das mit notorisch wir neben den aufgezeichneten Ideen ganz viel
undichtem Dach zu kämpfen hat“. darüber erfahren haben, wo unseren Studie-
Ihre Entscheidungen begründete die Jury renden der Schuh drückt. Hier geht es um
mit einem eigenen Kriterienkatalog: Die Idee In einem Forderungs- und Verbesserungs- interne Punkte wie Neuorganisation in der Ver-
sollte mit den Asta-Richtlinien zur Verwendung katalog hatte die Jury außerdem Vorschläge zu- waltung oder Fortbildung von Dozenten, aber
von Studiengebühren in Einklang stehen, allen sammengestellt, die über den Ideenwettbewerb auch um umfassendere Probleme, wie die An-
Studierenden von Nutzen sein und ausschließ- hinausgingen. „Dazu gehören zum Beispiel or- bindung an das öffentliche Verkehrsnetz, bei
lich zur Verbesserung der Lehre umgesetzt ganisatorische Fehler oder Verbesserungen im denen die Universität aktiv werden kann.“
werden. Außerdem orientierte sich die Jury an Nahverkehr. Raummangel und fehlende Grund-
den im Internet abgegebenen Votes der Stu- ausstattung in Hörsälen waren ein großes The- Viel verspricht sich der Prorektor auch von
dierenden. ma, das in vielen Ideen vorkam und hoch be- der Forderung der Studierenden nach einer
wertet wurde“, berichtete Jury-Mitglied Internet-Plattform, die ihnen dauerhaft die
Bartenstein. „Es ist uns ein Anliegen, dass die Möglichkeit bietet, Ideen abzugeben und zu
Sonderpreis für satirische Beiträge hier aufgezeigten Missstände dringend von der bewerten. „Hier etabliert sich hoffentlich ein
Einen Kaktus zum Anstacheln als Sonder- Universität angegangen werden.“ Forum, in dem Studierende kontrovers und im
preis vergab die Jury für satirische Beiträge, Dialog ihren Verbesserungsbedarf kommuni-
die „sehr lustig waren, aber einen wahren Kern Jury mit Zukunftsplänen zieren können. Gleichzeitig müssen die Uni-
enthielten“, so Vera Bartenstein. Prämiert wur- Die Jury will die Umsetzung der Sieger- Leitung und die Dozenten darauf zugreifen und
de die Idee, goldene Wasserhähne für das Ideen und den weiteren Prozess mitbegleiten, reagieren können.“ Petschko / Klebs ■
Restaurant „Speisemeisterei“ anzuschaffen -
„ein Seitenhieb auf das Land Baden-Württem-
berg, das den Ausbau des Nobel-Etablisse-
ments auf dem Campus renovierte, während
Warum ein Ideenwettbewerb?: www.uni-hohenheim.de/ideenwettbewerb-warum.html
Die Jury: www.uni-hohenheim.de/ideenwettbewerb-jury.html
Ansprechperson: David Maurer, Jury-Mitglied, DavidMaurer01@aol.com
i
die Universitätstoiletten oft in nahezu unzu- Prof. Dr. Martin Blum, Prorektor für Lehre, Tel.: 0711 459-22255, E-Mail: mblum@uni-hohenheim.de
mutbarem Zustand sind“ – und der Vorschlag,

campushunter®.de Sommersemester 2009


Deutsche Bildung GmbH I 75

Mit Studienförderung
stressfrei studieren
Sie möchten vielleicht studieren oder tun dies bereits, wissen aber nicht,
wie Sie Studiengebühren und Lebenshaltungskosten finanzieren sollen?
Beim Unternehmen Deutsche Bildung können sich Studierende aller
Fachrichtungen unter www.deutsche-bildung.de für eine Studienförde-
rung bewerben. Geförderte erhalten nicht nur Geld, sondern können auch
an einem inhaltlichen Guidance-Programm teilnehmen.

» Wenn Geld und Unterstützung fehlen,


kann ein Studium sehr stressig sein. Die Vorle-
sungen besuchen, für Prüfungen lernen,
nebenbei noch jobben gehen: Das ist eine
echte Herausforderung. Kein Wunder, dass
viele Abiturienten überlegen, ob sie überhaupt
studieren sollen. Das ist schade, denn ein Stu-
dium egal welcher Fachrichtung ermöglicht
vielseitige berufliche Chancen. Verschiedene
Umfragen zeigen, dass Akademiker besser vor
Arbeitslosigkeit geschützt sind. Auch die Be-
zahlung und die Beschäftigungsbedingungen ganz wichtiges Thema. Seit 2006 bietet das
sind in der Regel besser. Und natürlich dient Unternehmen Deutsche Bildung eine Studien-
ein Studium auch der ganz persönlichen Ent- förderung an, die über eine reine Finanzierung
wicklung. Das sind viele gute Gründe, die für sogar hinaus geht. Geförderte Studierende
ein Studium sprechen. Wahr ist aber auch, können zwischen 100 und 1.000 Euro pro Mo-
dass der Hochschulzugang nicht allen leicht nat beantragen und für Lebenshaltungskosten,
gemacht wird. Das bemängeln auch die Nürn- Studiengebühren und Lernmaterialien einset-
berger Arbeitsmarktforscher (IAB), die 2008 ei- zen. Für besondere Zwecke, zum Beispiel für
ne Untersuchung zu den Zukunftsaussichten Auslandssemester oder Praktika, können Stu-
von Akademikern gemacht haben. dierende auch zusätzliche Einmalzahlungen
erhalten.
Stark verschulte Studiengänge lassen we-
niger Zeit für Nebenjobs und in vielen Bundes- Aber das ist nicht alles: Die Deutsche Bil-
ländern werden hohe Studiengebühren ver- dung hat auch einen Ansatz aus der Begab-
langt. Auch das alltägliche Leben kostet Geld, tenförderung in ihr Konzept übernommen und
gerade dann, wenn man nicht am Heimatort bietet den Geförderten ein inhaltliches Guidan-
studieren kann oder will. Nur ein Teil der Stu- ce-Programm an. Wer gefördert wird, kann sich
dierenden hat jedoch Anspruch auf BAföG auf einem Online-Portal einloggen und trifft dort
oder erfährt genügend Unterstützung durch die auf ein redaktionelles und interaktives Angebot
Eltern. Auch Stipendien sind nur wenigen vor- rund um Studium und Berufseinstieg. Hier gibt
behalten. es zum Beispiel Informationen und Tipps zu
Lerntechniken, zum wissenschaftlichen Arbeiten,
zu Praktika und zu allem, was man für das erste
Die Studienförderung der Semester wissen muss.
Deutschen Bildung
Studienfinanzierung ist deshalb für die Für jeden Zeitpunkt des Studiums bietet die
meisten Abiturienten und Studienanfänger ein Deutsche Bildung Unterstützung, bis hin zum

campushunter®.de Sommersemester 2009
76 I Deutsche Bildung GmbH

Christina Buck,
Universität Rostock, Jura

„Ich befand mich kurz vor meiner Examens-


zeit und konnte realistisch abschätzen, dass
ich während dieser Zeit keine Jobs zum
Geldverdienen annehmen kann. Die Förde-
rung der Deutschen Bildung hilft mir des-
halb, mein Examen konzentriert anzugehen
und mein Studium gut zu beenden.“

Hossein Ghodrati,
Universität Münster,
Wirtschaftsinformatik

„Heutzutage entscheiden nicht nur Stu-


diennoten und -dauer über den späteren
Foto: campushunter®.de

Erfolg im Berufsleben. Die oft zitierten


Soft-Skills stellen einen nicht minder rele-
vanten Faktor dar. Und genau hier greift
das Guidance-Programm, es vermittelt den
Geförderten Fähigkeiten, die man nicht
Kein Jobstress dank Studienförderung
zwangsläufig an der Uni lernt.“

Berufseinstieg, wenn dieser nach einem erfol- wenn sie genügend Geld verdienen, einkom-
greichen Studium vor der Tür steht. In Zu- mensabhängig zurück. Das heißt: Keine festen
sammenarbeit mit erfahrenen Trainern werden Raten wie bei einem Kredit, die Ihnen schnell
im Rahmen des Guidance-Programms auch über den Kopf wachsen könnten, sondern ei-

Irfan Saddiq, Vorträge und Workshops angeboten, zum Bei- nen festen Prozentsatz Ihres späteren Einkom-
Universität Jena, spiel zum Thema „Selbst- und Zeitmanagement: mens über einen festgelegten Zeitraum. Wenn
Politikwissenschaft gut organisiert zum Studienabschluss“. Hier Sie wenig verdienen, zahlen Sie also ver-
können sich Geförderte auch untereinander gleichsweise weniger zurück, wenn Sie viel
„Da ich kein BAföG erhalte und ich in kennenlernen und Kontakte knüpfen. verdienen, vergleichsweise mehr. Wenn Sie Ih-
meiner Finanzierung unabhängiger von ren Beruf aus irgendwelchen Gründen unter-
meinen Eltern sein wollte, habe ich mich brechen müssen, müssen Sie in dieser Zeit
Keine festen Raten wie auch nichts zurückzahlen. Prozentsatz und
um zusätzliche finanzielle Mittel bemüht.
Dabei ist mir die Deutsche Bildung des-
bei einem Kredit, die Ihnen Rückzahldauer werden gleich am Anfang der
halb positiv aufgefallen, weil die Förderung schnell über den Kopf Studienförderung individuell mit den Geförder-
eine humane Rückzahlung und im Gegen- wachsen könnten ten vereinbart. Das Verschuldungsrisiko sinkt
satz zu normalen Studienkrediten auch Die Studienförderung wird aus Studien- damit auf ein Minimum.
noch nützliche Seminare und Informatio- fonds bereitgestellt, in denen private und insti-
nen für mein Studium bietet.“ tutionelle Anleger investieren. Das Besondere: Sie interessieren sich für diese Studienför-
Anders als bei einem Studienkredit zahlen Ge- derung? Bewerben können Sie sich online un-
förderte nach dem Berufseinstieg, also dann, ter: www.deutsche-bildung.de

Weitere Informationen
Patricia Szymanski, Wünschen Sie weitere Information?
Universität Hamburg,
Für Ihre Anregungen und Fragen stehen
Wirtschaftswissenschaften
wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung:
Deutsche Bildung GmbH
„Die Studienförderung der Deutschen Bil-
dung hält mir den Rücken frei – ich kann Kaiserstr. 9
mich neben der Uni ehrenamtlich engagie- D-60311 Frankfurt am Main
ren ohne aus Geldsorgen bzw. Zeitgründen Kundenbetreuung
das Lernen einzuschränken oder meine Telefon: + 49 69 9203945-22
Hobbys zu vernachlässigen.“ Fax: + 49 69 9203945-10

campushunter®.de Sommersemester 2009


GAMEFORGE I 77

„Spielend Nachwuchs gewinnen“

Gameforge –
Zukunftsmodell Onlinespiele
Attraktive Jobs, tolle Perspektiven, geniales Konzept

Gameforge. Mit Accel Partners ist seit August 2007 ein renommierter In-
vestor am Unternehmen beteiligt. Um die Entwicklung neuer Spiele und
die Erweiterung der bestehenden Spiele auch in Zukunft in gewohnter
Qualität leisten zu können, werden dringend Mitarbeiter für die Bereiche
Spieleentwicklung, Grafik, Support, Qualitätssicherung, Produktma-
nagement und Online-Marketing gesucht.

„Wir bauen unsere Aktivitäten im Bereich Recruiting signifikant aus.


Der wirtschaftliche Erfolg unseres Unternehmens wird einzig durch un-
ser qualifiziertes Team ermöglicht. Wir sind daher ständig auf der Suche
nach talentiertem Nachwuchs und Kollegen, die Spaß daran haben, sich
gemeinsam mit uns weiter zu entwickeln. Der Bereich Spieleentwicklung
ist Zukunftsmarkt und Jobmotor zugleich“, so Klaas Kersting, CEO und
Gründer von Gameforge.

Mit Wachstumsraten, von denen derzeit andere Branchen nur träu-


men können, erlebt der Browsergamesmarkt einen regelrechten Boom.
Kaum ein Unternehmen hat das Genre der Browsergames so geprägt
wie Gameforge. Das Weltraum-Strategiespiel OGame (www.ogame.de)
ist bis heute das meistgespielte und auch international erfolgreichste
Browsergame. Weitere Top-Spiele wie Ikariam (www.ikariam.de),
Katsuro (www.katsuro.de), KingsAge (www.kingsage.de), Gladiatus
(www.gladiatus.de) oder BiteFight (www.bitefight.de) runden das breit
angelegte Produktportfolio ab. In diesem Jahr gewann Gameforge mit

» Bei Gameforge in Karlsruhe stehen alle Zeichen auf Expansion.


Der weltweit führende Anbieter von browser- und clientbasierten Online-
spielen beschäftigt am Standort Karlsruhe über 220 Mitarbeiter. Das
'Ikariam' in der Kategorie „Bestes Browsergame“ den Deutschen Com-
puterspielpreis. In den vergangenen Monaten wurde Gameforge mit wei-
teren bedeutenden Awards wie dem ’Red Herring 100 Europe’, dem
’Entrepreneur des Jahres 2008’ und dem ’Technology Fast 50 Rising
Unternehmen bietet mehr als zwölf Spiele in über 50 Sprachen an. Seit Stars’ ausgezeichnet. Das Weltwirtschaftsforum ernannte Gameforge
dem ersten Tag wächst Gameforge jährlich um rund 300 Prozent und zum ’Technology Pioneer 2009’.
wird auch in diesem Jahr sein rasantes Wachstum nicht stoppen. Mehr
als 65 Millionen Spieler haben sich weltweit für Gameforge-Spiele regis- Der zweite strategische Kernbereich des Unternehmens ist das Pub-
triert, über 15 Millionen Menschen spielen sie aktiv. Gameforge wird lishing clientbasierter Online-Games wie dem größten MMOG Europas,
2009 nicht nur sein Spieleportfolio ausweiten, sondern auch seine Mit- Metin2 (www.metin2.de). Um die Spiele von Gameforge zu nutzen, reicht
arbeiterzahl nahezu verdoppeln. eine einmalige Registrierung mit Passwort und gültiger E-Mail-Adresse.
Registrierte User können jedes der mehr als zwölf Spiele unbegrenzt
kostenfrei spielen. Wer dennoch Geld ausgeben möchte, kann innerhalb
Zukunftsmarkt und Jobmotor eines Spiels Add-ons und Premium-Features erwerben und so bei-
Im Dezember 2003 gründeten Klaas Kersting und Alexander Rösner, spielsweise seine Spielfigur individualisieren oder sich kleine zeitliche
ehemaliger Mitbegründer der Schlund & Partner AG, die Spieleschmiede Spielvorteile verschaffen. ➜

campushunter®.de Sommersemester 2009


78 I GAMEFORGE

„Wir sind so
erfolgreich, weil wir
ein engagiertes
Team haben und
deshalb geben wir
das auch zurück“ ...

Wie zeichnet sich Gameforge


als Arbeitgeber aus?
Ein Unternehmen ist immer nur so gut wie
sein Team. Damit Gameforge auch weiterhin
so erfolgreich ist wie bisher, bietet Gameforge
seinen Mitarbeitern innerhalb des Unterneh-
Klaas Kersting (l.) und Alexander Rösner, mens hervorragende Karriereperspektiven so-
Gründer der Spieleschmiede Gameforge. wie zahlreiche Incentives. „Wir sind so erfolg-
reich, weil wir ein engagiertes Team haben und
deshalb geben wir das auch zurück“, be-
Mit diesem einfachen, aber genialen Nachwuchsförderung mit schreibt Kersting die Philosophie. Von Früh-
Unternehmenskonzept bleibt das Karlsruher Weitblick stück über Mittagessen bis hin zu Getränken
Unternehmen im Gegensatz zur traditionellen Um qualifizierte und kreative Köpfe zu ist für alles gesorgt. Wer mal ein bisschen Pau-
Spieleindustrie von der Finanzkrise unberührt finden startete Gameforge dieses Jahr umfang- se machen will, kann jederzeit in den „Spiel-
und wird in diesem Jahr einen Umsatz im reiche Recruitingmaßnahmen. Zudem vergibt raum“ gehen oder sich beim Feierabendbier
deutlich dreistelligen Millionenbereich erwirt- Gameforge im Rahmen der Nachwuchsförderung entspannen. Firmeninterne Sprachkurse wer-
schaften. erneut Stipendien für den Studiengang Informa- den ebenso angeboten wie gemeinsame Kurz-
tik/Game-Development der SRH Hochschule urlaube. In diesem Jahr lädt Gameforge bei-
„Wir gehen davon aus, dass uns die Re- Heidelberg. Dabei übernimmt Gameforge für die spielsweise alle Mitarbeiter für eine Woche in
zession sogar einen weiteren Wachstumsschub Talentiertesten die Studiengebühren für das drei- einen Robinson-Club nach Andalusien ein.
verschaffen wird“, erklärt Klaas Kersting. „Der jährige Studium und bietet darüber hinaus den
Vorteil liegt in unserem Geschäftsmodell. Die Studierenden die Gelegenheit, ein Praktikum im
klassischen Spieleentwickler sind auf die Be- Unternehmen zu absolvieren. Zudem erhalten al- Welche Eigenschaften muss
reitschaft der Kunden angewiesen, Geld für ein le Stipendiaten die Möglichkeit, auch im An- ein Bewerber mitbringen?
Spiel auszugeben, ohne zu wissen, ob es ihnen schluss an ihr Studium bei Gameforge weiterzu- Die Games-Branche ist eine relativ junge
wirklich Spaß macht. Diese Bereitschaft wird in arbeiten. Nähere Informationen dazu gibt es im Branche. Hier geht alles ein wenig lockerer zu
Zukunft deutlich sinken." Internet unter www.gameforge.de/stipendium. und zumeist gibt es noch keine festgefahrenen
Strukturen. Gerade bei Gameforge kann sich
der einzelne Mitarbeiter noch direkt einbringen,
und das, obwohl Gameforge inzwischen der
weltweit größte unabhängige Anbieter von
Onlinespielen ist. Einsteiger, die in der Games-
Branche arbeiten möchten, müssen auf jeden
Fall offen für kreative Lösungen sein. Und auch
die vielgenannte Teamfähigkeit ist notwendig,
denn bei Gameforge arbeitet niemand alleine.
Der ideale Bewerber für ein Stipendium oder
einen Job bei Gameforge bringt natürlich viel
Begeisterung für Spiele mit, denn wirklich gute
Spiele programmieren sich nicht von selbst.
Gameforge sucht insbesondere kreative Köp-
fe, die mit ihren Fähigkeiten dabei helfen, alle
Gameforge-Produkte fit für den Weltmarkt zu
machen. „Ist der Bewerber darüber hinaus fle-
xibel, belastbar und offen für Neues, dann
passt er perfekt zu uns“, so Klaas Kersting. ■

campushunter®.de Sommersemester 2009


FIRMENPROFIL

Kontakt ■ Allgemeine Informationen ■ Einstiegsprogramme


Personalreferat Branche über Direkteinstieg oder Praktikum
Anett Graf Informationstechnologie/Onlinespiele
■ Mögliche Einstiegstermine
Gudrun Scott Bedarf an HochschulabsolventInnen jederzeit
Kontinuierlicher Bedarf
■ Auslandstätigkeit
Anschrift ■ Gesuchte Fachrichtungen Nein
Albert-Nestler-Straße 8 Informatik, Game-Design, Grafik-Design,
Wirtschaftswissenschaften … ■ Warum bei Gameforge
76131 Karlsruhe bewerben?
■ Produkte und Dienstleistungen Mit mehr als 65 Millionen registrierten
Telefon/Fax weltweit größter unabhängiger Anbieter von Spielern ist Gameforge die unangefochtene
Telefon: 0721 354808-244 Onlinespielen Nummer 1 im Europäischen Onlinespiele-
Fax: 0721 354808-152 markt. In über 50 Sprachen werden unsere
■ Anzahl der Standorte Spiele wie z.B. OGame, Gladiatus oder
1 (Karlsruhe) BiteFight begeistert gespielt. Über 200 hoch
E-Mail motivierte Mitarbeiter sorgen täglich dafür,
jobs@gameforge.de ■ Anzahl der MitarbeiterInnen dass wir die Nummer 1 bleiben. Wir wachsen
225 weiter und suchen deshalb eine Vielzahl
Internet talentierter neuer Kolleginnen und Kollegen.
■ Einsatzmöglichkeiten Wir bieten ein lockeres, freundliches und ge-
www.gameforge.de in allen Unternehmensbereichen möglich sichertes Arbeitsumfeld in einem schnell
wachsenden Unternehmen und eine verant-
Direkter Link zum wortungsvolle Arbeit in einer der kreativsten
Karrierebereich und spannendsten Branchen.
www.gameforge.de/karriere

Bevorzugte
Bewerbungsart(en)
Bitte bewerben Sie sich
bevorzugt per E-Mail

Angebote für
StudentInnen
www.gameforge.de/stipendium
BEWERBERPROFIL
■ Bewerberprofil
Abschlussarbeiten? wichtig in Prozent
Ja Examensnote 70% ■ Sonstige Angaben
Teamfähigkeit, Engagement,
Studiendauer 70% Begeisterung für die Welt der Computerspiele,
Duales Studium?
fundiertes Fachwissen
Nein Auslandserfahrung 10%

Trainee-Programm? Sprachkenntnisse (englisch) 90%


Nein
Ausbildung/Lehre 50%
Direkteinstieg? Promotion 10%
Ja
MBA 10%

Außerunivers. Aktivitäten 60%

Soziale Kompetenz 80%

Praktika 80%

campushunter®.de Sommersemester 2009


Universität Stuttgart I 81

Ein Jahr
Graduiertenschule GSaME
Forschung für Fabriken mit Zukunft: In turbulenten Zeiten besonders gefragt

GSaME Doktoranden in der Lernfabrik

m April 2008 haben die ersten Doktoran- gramm hat offenbar genau den Nerv der Zeit

I den der „Graduate School of Excellence


for advanced Manufacturing Engineering“
(GSaME) an der Universität Stuttgart angefan-
getroffen. Wenn unser Standort am Markt
weiterhin erfolgreich sein will, brauchen wir
sehr gut und interdisziplinär ausgebildete Inge-
gen. Heute sind es bereits 40, die in diesem nieurinnen und Ingenieure, Informatiker und
Programm eine Chance für ihre Entwicklung se- Betriebswirte, die sich auch in einem globalen
hen. Die aktuellen Turbulenzen in der Wirtschaft Umfeld als Top-Manager von Wandlungsfähig-
bestätigen den hohen Bedarf an Spitzenkräften, keit einbringen können“, so Westkämper. „Die
die benötigt werden, um Fabriken für die Zu- Absolventen der GSaME sind genau solche
kunft zu planen, zu gestalten und zu managen. Fachkräfte.“„Unsere Promotionsthemen wer-
den mit einem besonders hohen wissenschaft-
„Die Wirtschafts- und Finanzkrise bestätigt lichen Anspruch formuliert. Genauso wichtig ist
unser Konzept einmal mehr: Wandlungsfähig- uns jedoch, dass sie auch dem entsprechen,
keit ist für Fabriken der Zukunft unerlässlich“, was die Wirtschaft mittel- und langfristig benö-
so Prof. Engelbert Westkämper, der Vorstands- tigt“, so Prof. Sylvia Rohr, die Geschäftsführerin
vorsitzende der GSaME. Nach nur einem knap- der GSaME. Mit ihrem Programm leistet die
pen Jahr Laufzeit ist es der Graduiertenschule GSaME einerseits einen wertvollen Beitrag zur
gelungen, ihr innovatives, kooperatives und Umsetzung des neuen Forschungsprofils der
interdisziplinäres Promotionsprogramm zu eta- Universität Stuttgart, das unter anderem die Er-
blieren, motivierte und leistungsfähige Dokto- forschung des gesamten Produktentstehungs-
randen zu begeistern und vor allem, Partner und Produktlebenszyklus entlang der Prozess-
aus der Wirtschaft zu gewinnen. „Das Pro- Digitale Lerninsel der Lernfabrik kette sowie den Wissenstransfer in die indus-
®
campushunter .de Sommersemester 2009
82 I Universität Stuttgart

Erster Jahrgang der GSaME-Doktoranden (bei der Eröffnungsfeier in 2008)

Digitale Lerninsel der Lernfabrik Physische Fabrik der Lernfabrik

trielle Praxis zum Ziel hat. Andererseits ist sie sourcenschonende Produktion möglich wird themen arbeiten sie von Anfang an im Unter-
ein hervorragendes Beispiel für neue Formen oder wie ein Technologietransfer und die in- nehmen mit und können potentielle Arbeitge-
der Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wis- dustrielle Entwicklung in Schwellenländern un- ber frühzeitig kennen lernen. Jeder Doktorand
senschaft, um aus Wissen Wertschöpfung zu ter strukturellem Wandel gelingt, das wollen bekommt sein eigenes, genau auf seine Stär-
generieren und wertschöpfungsorientierte For- Graduierte der GSaME in den nächsten Jahren ken abgestimmtes Curriculum. Das internatio-
schungsstrategien zu entwickeln. herausfinden. nale Umfeld der GSaME und der Besuch inter-
nationaler Konferenzen bringen die Graduierten
Die GSaME bildet hervorragende Absol- stets auf den neuesten Forschungsstand welt-
venten der Ingenieur- und Betriebswissen- Vorteile für die Doktoranden weit und bieten vielfältige Möglichkeiten für das
schaften sowie der Informatik in kürzester Zeit Mit einem Stipendium können sich die globale Networking. Der junge Diplomingenieur
zu exzellenten Führungskräften aus, deren in- Doktorandinnen und Doktoranden auf genau Markus Hartkopf schätzt insbesondere die
dividuelle Kompetenzen während der Promo- das Forschungsthema konzentrieren, für das Orientierung der Graduiertenschule in Richtung
tion gezielt ergänzt werden. Die Industrie ist an sie sich beworben haben. Sie haben die Wahl Industrie: „Die Promotion bei der GSaME bie-
der Themenstellung der Projekte beteiligt. Da- zwischen Themen, die von den Professoren tet für mich die ideale Kombination zwischen
durch erhält die Forschung an der Universität der GSaME definiert und von der DFG geför- wissenschaftlicher und industrieller Tätigkeit,
Stuttgart Rückkopplung und Anregungen, wel- dert werden und Themen, die mit der Industrie die allein in der Industrie oder an einer Hoch-
che Themen für die Industrie in Zukunft von gemeinsam formuliert wurden. Bei Industrie- schule schwer zu realisieren wäre.“ ■
Bedeutung sind. Neben technologischen Fra-
gestellungen werden auch sozio-ökonomische Prof. Sylvia Rohr, Geschäftsführung,
Probleme bearbeitet: Wie Unternehmen im
Wandel einer globalisierten Wirtschaft heute i Graduate School of Excellence advanced Manufacturing Engineering,
Tel. 0711 685-61801, E-Mail sylvia.rohr@gsame.uni-stuttgart.de,
www.gsame.uni-stuttgart.de
bestehen können, wie eine energie- und res-

campushunter®.de Sommersemester 2009


asknet AG I 83

Accelerate your
eSales in the
Digital Marketplace

» Flexibilität und Individualität sind die Schlüssel zum Erfolg der


asknet AG, die sich weltweit zur Nummer zwei der unabhängigen An-
bieter von Electronic Software Distribution entwickelte. Mit ihrer Grün-
dung 1995 als Spin-off der Eliteuniversität Karlsruhe gehört die asknet
zu den Pionieren im elektronischen Vertrieb von Softwareprodukten.
Seitdem hat sie sich ein umfassendes Vertriebs- und Branchen-Know-
how aufgebaut. Heute ist sie einer der führenden weltweiten Electronic
Software Distribution Anbieter mit Niederlassungen in San Francisco,
USA und Tokyo, Japan.

In der vollständigen Skalierbarkeit ihrer Technologie liegt die Stärke


des Unternehmens. So kann die asknet ihren Kunden in den beiden Ge-
schäftsbereichen eDistribution und ePortals höchste Flexibilität und In-
dividualität bieten. Die von asknet entwickelten Onlineshops für Soft-
warehersteller und die ePortals für akademische Einrichtungen lassen
sich sowohl optisch als auch technisch vollständig in den jeweiligen
Webauftritt integrieren. Zusätzlich ermöglicht sie die einfache Erweite-
rung der Produktpalette um zusätzliche Portalangebote für Onlinehänd-
ler und für Content-Anbieter von Videos, Spielen, Musik, Fotos oder
eBooks. Damit wird asknet zu einem der bedeutendsten Anbieter globa- öffentliche Verwaltungen und Handelsorganisationen. Über 70% der
ler eDistributions-Lösungen für Software und andere digitale Produkte. deutschen Universitäten profitieren bereits von den günstigen Einkaufs-
konditionen, niedrigeren Beschaffungs- und Logistikkosten sowie kür-
zeren Lieferzeiten. Derzeit sind über 2000 Softwareprodukte von über
Geschäftsbereich eDistribution 300 Herstellern auf den eProcurement Portalen der asknet sofort als
Der Geschäftsbereich eDistribution mit Onlineshop-Lösungen für Download verfügbar. Forschungs-&Lehre-Einrichtungen profitieren
Electronic Software Distribution (ESD) ist die Kernkompetenz der dabei von Sonderkonditionen seitens der Hersteller und können außer-
asknet AG. Hersteller digitaler Produkte, wie Software und Spiele, errei- dem auch F&L-Lizenzprogramme, wie beispielsweise Microsoft Select
chen ohne Umwege und kostengünstig eine internationale Klientel. Ho- und Adobe CLP, zeitsparend im Internet erwerben. Der Markt selbst ho-
he Logistik- und Verpackungskosten entfallen. Anwender profitieren von noriert asknets Leistungen in Technologie, Qualität und Service. Denn
der Möglichkeit, Software und andere digitale Inhalte innerhalb kürzester die ePortals und Online-Shops der asknet erleichtern nicht nur die Su-
Zeit zu kaufen, herunterzuladen und sofort damit zu arbeiten. Die Online- che nach der passenden Software und sparen eine Menge Geld, son-
Shops der asknet entsprechen dadurch ökonomischen und ökologischen dern sind auch übersichtlich und userfreundlich aufgebaut.
Anforderungen. Darüber hinaus übernimmt die asknet im Geschäftsbe-
reich eDistribution auch die Abwicklung des gesamten Kaufprozesses
von der Produktauswahl über die Zahlungsabwicklung bis zur Lieferung asknet Kunden
der Software als Download oder auf einem Datenträger. asknet positioniert sich auf dem Markt nicht einfach als Lieferant ei-
ner anspruchsvollen Infrastruktur, sondern als Dienstleister im klas-
sischsten Sinne. Das drückt sich sehr deutlich aus in asknets Grundsatz
Geschäftsbereich ePortals „wir analysieren, wir schlagen vor, die Kunden entscheiden, wir führen
Im Bereich Academic ePortals bietet die asknet maßgeschneiderte, aus“ – kurz, asknet bietet ein Full-Service-Angebot exakt nach den An-
innovative und profitable Lösungen für Softwarehersteller, Hochschulen, forderungen der Kunden und Märkte. Der partnerschaftliche Ansatz, den
®

campushunter .de Sommersemester 2009
84 I asknet AG

dieser Grundsatz formuliert, hat bei asknet ei- Auch die rein technischen Daten überzeugen: Zeit: Dank asknets Infrastruk-
nen eigenen Namen: VIP, der Vendor Interaction die Verfügbarkeit der von asknet betriebenen tur besteht für neue Kunden
Process. VIP steht für die enge Kooperation Shops liegt bei über 99,95%, die durchschnitt- sofort Zugang zu den interna-
von asknet mit den Kunden, die ein ganz klares liche Ladezeit pro Seite unterschreitet zwei Se- tionalen Märkten. Für Marke-
Ziel hat: Die Besucher- und Verkaufszahlen im kunden. tingkampagnen gibt es kein
Online-Handel kontinuierlich zu steigern. schnelleres Medium als das Internet. Außer-
Skalierbarkeit: asknets Platt- dem bringt die Vergabe eines Shops an asknet
Transparenz ist und bleibt auch die Grund- form ermöglicht jederzeit fort- den Herstellern die Zeit und die Kapazität, sich
lage für Vertrauenswürdigkeit. Vertrauenswür- schreitendes Wachstum, sei es auf die eigenen Kernkompetenzen zu konzen-
dig zu sein ist für einen Anbieter wie asknet hinsichtlich der Geographie, trieren – zum Beispiel die Entwicklung neuer
nicht einfach ein ethischer Wert, sondern gleich des Transaktionsvolumens Software.
in dreierlei Hinsicht eine Verpflichtung, die aus oder zusätzlicher Geräte und
der Erwartungshaltung von asknets Kunden re- Angebote. Mehr denn je positioniert sich asknet da-
sultiert. Letztere geben, wenn sie ihren Online- her als Qualitätsanbieter mit einem umfangrei-
Shop von asknet betreiben lassen, einen wich- Marge: Ein von asknet betrie- chen Service-Angebot, das weit über die Be-
tigen Teil der Wertschöpfungskette außer Haus. bener Online-Shop verursacht reitstellung der Shop-Infrastruktur hinausgeht.
Dafür erwarten sie, dass asknet erstens die geringe Fixkosten, Transak- Zwar ist schon die gebotene Infrastruktur allein
Vertriebs- und Strukturkosten senkt, zweitens tionskosten fallen nur an, eine sehr interessante Möglichkeit für Herstel-
die Risiken im weltweiten eCommerce reduziert wenn tatsächlich Transaktio- ler, die ihre Effizienz steigern, die Kosten, die
und drittens aktiver Verkaufskanal ist, also. nen stattfinden. Teure Inhouse-Lösungen sind etwa für eine Inhouse-Lösung anfallen, senken
auch ein auesserst sensibles Thema wie die unnötig, ebenso massive Investitionen und die wollen und es in Krisenzeiten besonders
Bezahlung abwickelt. Um die Erwartungshal- Kosten für Betrieb und Wartung der IT-Lösung. schätzen, sich auf ihre Kernkompetenzen kon-
tung der Kunden voll und ganz zu erfüllen, hat asknets enge Kooperation mit den Kunden zentrieren zu können. Aber zu asknets Ange-
asknet einerseits einen Prozess zur Qualitätssi- führt zu steigenden Umsätzen – und damit zu bot an die eigenen Kunden gehört weit mehr.
cherung etabliert, der eine 180°-Sicht auf alle steigenden Erträgen. Üblicherweise ist der so- So eröffnet asknet den Kunden sofort Zugang
Aktivitäten erlaubt. Best practises und Exper- genannte „Break Even“ innerhalb eines Jahres zu internationalen Märkten, ohne die massiven
tenwissen zu teilen gehört ebenso selbstver- erreicht. Kosten aufgrund unterschiedlicher Vorschrif-
ständlich dazu, wie die folgenden acht Ver- ten, Währungen und Sprachen, die normaler-
pflichtungen zu denen sich asknet bekennt: asknet positioniert weise mit solchen Expansionen verbunden
sind. asknets hohes technologisches Niveau
Vertrauen: Voraussetzung sich auf dem Markt erleichtert den Herstellern, ihre vorhandene
und Basis für unser tägliches nicht einfach als Kundenbasis bestmöglich zu nutzen, in dem
Tun ist Vertrauen. Als börsen- asknets Shops die Zufriedenheit der Endkun-
notiertes Unternehmen hat as- Lieferant einer den sichern - mit komfortablen, intuitiv
knet sich dem Corporate Go- anspruchsvollen verständlichen Kaufprozessen, minimalen War-
vernance Codex verpflichtet. Dieses Vertrauen tezeiten und anspruchsvollen Produktdarstel-
spiegelt sich in dem partnerschaftlichen An-
Infrastruktur, sondern lungen veritablen Informationsgehalts.
satz „VIP“ im Umgang mit Kunden wider. als Dienstleister im
Sicherheit: die Kunden mini-
klassischsten Sinne. “German engineering meets
mieren ihr finanzielles Risiko, Persönliche Betreuung: Ver- Silicon Valley speed”
weil sie keine eigene, kost- käufer zu sein ist mehr, als ei- asknets Kunden sind global, wir auch. Auf
spielige Infrastruktur aufbauen ne Infrastruktur zur Verfügung drei Standorte weltweit verteilt arbeiten 128
müssen, weil ihnen keine Risi- zu stellen. In diesem Sinne Mitarbeiter mit 14 Nationalitäten und verfolgen
ken mehr erwachsen aus der Mehrwertsteuer pflegt asknet eine enge Part- alle eine Mission: „Accelerate your eSales in
(VAT) und den Exportbestimmungen anderer nerschaft zu den Kunden und hat dafür den the Digital Marketplace“. Qualität ist die Basis,
Länder und weil sie vor Betrügereien geschützt bereits beschriebenen VIP Prozess etabliert. auf der asknet aufgestellt ist. Mit einer hochfle-
sind. Jeder Kunde wird von einem dedizierten Ac- xiblen, modularen, technisch permanent aktu-
count Manager betreut – ganz individuell. alisiert werdenden Plattform, mit internationa-
Technologie: asknet bietet ei- len Standorten, und daher mit Online-Shops
ne flexible, offene Architektur, Globale Reichweite: asknet und der kompletten Bandbreite von eCommer-
leicht veränderbare Shop Mo- eröffnet seinen Kunden Zu- ce-Services, die in jedem Land höchste An-
dule und individuell anpassba- gang zu allen aufsteigenden sprüche erfüllen. Letztendlich, das ist unsere
re Service-Pakete. Damit sind Märkten, zu mehr als 100 Län- Überzeugung, entscheiden genau diese bei-
vom Kunden gewünschte Änderungen nahezu dern und in 23 Sprachen. Je- den Faktoren: Qualität und Nachhaltigkeit. ■
in Realzeit möglich. asknets Technologie lässt der nationale Shop ist vollständig angepasst
sich im Back End einfach integrieren, besticht an die Begebenheiten des jeweiligen Landes, Kontakt
im Front End mit einer komfortablen Führung bis hin zum Bezahlen in der eigenen Währung. asknet AG
durch den Kaufprozess und schafft mit dem Dabei wird der tatsächliche Rechnungsbetrag Vincenz-Priessnitz-Str.3
asknet Shop Cockpit Transparenz über wichti- in der Landeswährung angezeigt, Transak- 76131 Karlsruhe
ge Kennzahlen. Drittverkäufer lassen sich tionsgebühren entfallen ebenso wie Wechsel- www.asknet.de
mittels „Plug & Play“ ohne Aufwand einbinden. kursrisiken.

campushunter®.de Sommersemester 2009


FIRMENPROFIL
■ Allgemeine Informationen ■ Einsatzmöglichkeiten
Kontakt Branche Softwareentwicklung
Ansprechpartner IT-Dienstleistungen/ E-Commerce (Technology- & Anwendungsentwicklung),
Ansprechpartner finden Sie Produktmanagement, Projektmanagement,
in den jeweiligen Stellenaus- Bedarf an HochschulabsolventInnen Content Management,
schreibungen unter Kontinuierlicher Bedarf Qualitätsmanagement, Vertrieb, Marketing,
Verwaltung
http://www.asknet.de/ ■ Gesuchte Fachrichtungen
unternehmen/karriere.html Wirtschaftswissenschaften ■ Einstiegsprogramme
(insbesondere BWL, Schwerpunkt Direkteinstieg, „Training on the job“
Anschrift Marketing/Online-Marketing),
Vincenz-Priessnitz-Str. 3 (Wirtschafts-)Informatik, Physik, ■ Mögliche Einstiegstermine
76131 Karlsruhe Mathematik, (Wirtschafts-)Ingenieurwesen Jederzeit

■ Produkte und Dienstleistungen ■ Einstiegsgehalt für Absolventen


Telefon/Fax Dienstleistung rund um den weltweiten nach Qualifikation und Erfahrung
Telefon: +49 721 96458-0 Online-Vertrieb digitaler Produkte
■ Warum bei asknet bewerben?
E-Mail ■ Anzahl der Standorte Wir haben weit mehr zu bieten als nur einen
jobs@asknet.de DREI: Karlsruhe, Tokio, San Francisco Job: Ein Umfeld voller Respekt und
Vertrauen. Ideale Entwicklungschancen,
■ Anzahl der MitarbeiterInnen hohe Freiheitsgrade, kurze Wege und ein
Internet 128 an den drei Standorten hoch motiviertes Team, das mit Ihnen ge-
www.asknet.de meinsam den Marktplatz der Zukunft – wir
■ Jahresumsatz nennen ihn „Digital Marketplace“ –
Direkter Link zum In 2007: 64,9 MIO EURO weiterentwickeln und Maßnahmen in die
Karrierebereich Tat umsetzen möchte. Denn nur so entsteht
bei unseren Mitarbeiterinnen und
http://www.asknet.de/ Mitarbeitern Stolz, etwas bewegt zu haben.
unternehmen/karriere.html Vielleicht auch schon bald bei Ihnen.

Bevorzugte
Bewerbungsart(en)
Bitte senden Sie uns Ihre
vollständigen Bewerbungs-
unterlagen inklusive Ihrem
möglichen Eintrittstermin
und Ihrer Gehaltsvorstel-
lung, idealerweise als
Online-Bewerbung
(max. 2 Anhänge im Format
.doc oder .pdf).

Angebote für
BEWERBERPROFIL
StudentInnen ■ Bewerberprofil
Praktika? wichtig in Prozent
Ja, siehe Homepage Examensnote 80% ■ Sonstige Angaben
Teamfähigkeit, Interkulturalität,
Studiendauer 80% Eigenverantwortlichkeit
Diplomarbeit?
Ja, siehe Homepage Auslandserfahrung 70%
Abschlussarbeiten?
Ja, siehe Homepage Sprachkenntnisse (englisch) 100%

Duales Studium? Ausbildung/Lehre 20%


Ja, BA Handel, Wirt- Promotion 20%
schaftsinformatik und Ange-
wandte Informatik MBA 20%

Trainee-Programm? Außerunivers. Aktivitäten 50%


Nein
Soziale Kompetenz 100%

Direkteinstieg? Praktika 80%


Ja
campushunter®.de Sommersemester 2009
Max Bögl Bauunternehmung GmbH & Co. KG I 87

FFB – Feste Fahrbahn


Bögl in China
Peking – Tianjin in 30 Minuten –
mit Highspeed auf Chinas modernster Hochgeschwindigkeitsstrecke

Rechtzeitig zu den
Olympischen Spielen 2008
sorgte die Feste Fahrbahn Bögl
dafür, dass auch bei Geschwin-
digkeiten bis zu 350 km/h Bahn-
fahren auf der 115 km langen,
zweigleisigen Strecke mit höch-
» Mit der feierlichen Eröffnung und Inbetriebnahme der High-Speed-
Strecke Peking – Tianjin im Beisein hochrangiger Vertreter aus Politik
und Wirtschaft läutete China Anfang August ein neues Zeitalter für Hoch-
stem Komfort zu genießen ist. geschwindigkeitsstrecken im Bahnbau ein. Rechtzeitig zu den Olympi-

®
campushunter .de Sommersemester 2009
88 I Max Bögl Bauunternehmung GmbH & Co. KG

Für alle Beteiligten die qualitätsgerechte Montage der Fahrbahn-


platten. Die Fachkräfte wirkten auch beratend
war das Projekt von bei der Planung, dem Bau und der Ausrüstung

großem Erfolg zweier Fertigteilwerke für die Produktion der


rund 36.000 Gleistragplatten mit. Darüber hin-
gekrönt, konnte doch aus sorgten sie dafür, dass die Technologie der

die Firmengruppe FF Bögl und der Bögl-Qualitätsstandard auf


der weitgehend über setzungsempfindliches
Max Bögl die vom Schwemmland führenden Bahnstrecke umge-
Eisenbahnministerium setzt wurden.

gestellten Erwartun- Nach den ersten Testfahrten, bei denen


gen in allen Punkten auch mit 394,3 km/h ein neuer Landesrekord
für Hochgeschwindigkeitszüge aufgestellt wur-
erfüllen. de, und mehrwöchigem Probebetrieb konnte
am 1. August 2008 der offizielle Fahrbetrieb
schen Spielen 2008 sorgte die Feste Fahrbahn zwischen beiden Millionenmetropolen aufge-
Bögl dafür, dass auch bei Geschwindigkeiten nommen werden. In der Strecke wurde auch
bis zu 350 km/h Bahnfahren auf der 115 km die von der Firmengruppe Max Bögl entwickel-
langen, zweigleisigen Strecke mit höchstem te Hochgeschwindigkeitsweiche eingesetzt.
Komfort zu genießen ist. Basis für den Erfolg
des chinesischen Prestigeprojektes waren die Für alle Beteiligten war das Projekt von
Verträge für den Technologietransfer zur Her- großem Erfolg gekrönt, konnte doch die
stellung der FF Bögl sowie ein weiterer Vertrag, Firmengruppe Max Bögl die vom Eisenbahn-
der die technische Gesamtverantwortung und ministerium gestellten Erwartungen in allen
die Beratung des Bauherrn für die gesamte Ei- Punkten erfüllen. Es deutet sich an, dass das
senbahnstrecke beinhaltete. System FF Bögl in der Volksrepublik China ei-
ne nicht unerhebliche Rolle bei den bis zum
Tatkräftig unterstützt von zahlreichen Mit- Jahr 2020 und darüber hinaus noch zu reali-
arbeitern aus der Heimat, verantworteten rund sierenden Hochgeschwindigkeitsstrecken für
60 Experten der Firmengruppe Max Bögl vor den Personenverkehr spielen wird.
Ort die geotechnische Beratung, die Überprü- Firmengruppe Max Bögl l Öffentlichkeitsarbeit
fung der Planung für die Unterbauten und für Jürgen Kotzbauer / www.max-boegl.de ■

i Max Bögl Bauunternehmung GmbH & Co. KG

Die Firmengruppe Max Bögl hat im letzten Jahr-


zehnt eine Fülle weiterer herausragender, innovati-
ver Projekte realisiert, oftmals mit zukunftsweisen-
den Technologien. Projekte wie der Bau moderner
Sportstätten in Köln, Frankfurt, Dubai und Bukarest
sind Beweis dafür.

Der neue Lausitzring, die dritte Formel-1-taugliche


Rennstrecke Deutschlands, ist ein Projekt, bei dem
die Firmengruppe durch den Einsatz eines Spezial-
Steilwandfertigers Europas modernste Renn- Test-
strecke errichtete. Die Wandlung vom reinen Bau-
unternehmen hin zu einem internationalen
agierenden Technologie- und Dienstleistungsunter-
nehmen in allen Bereichen des Bauwesens, erfor-
derte neue Märkte im Ausland zu erschließen. Der-
zeit ist die Firmengruppe Max Bögl in Dubai,
China, Kroatien, Bukarest, Niederlande tätig.

Es erwartet Sie ein motiviertes, qualifiziertes, gut trainiertes und strategisch mitdenkendes Team mit umfassenden Know-
how und Leistungsbereitschaft.

campushunter®.de Sommersemester 2009


90 I Rubrikentext

FIRMENPROFIL
■ Allgemeine Informationen ■ Anzahl der MitarbeiterInnen
Kontakt Branche Mehr als 5.700 weltweit
Ansprechpartner Baubranche
■ Jahresumsatz
Herr Max Fries Bedarf an HochschulabsolventInnen In 2008: 1,3 Mrd. Euro
Kontinuierlicher Bedarf
Anschrift Anzahl ca. 25 pro Jahr ■ Einsatzmöglichkeiten
Max Bögl Bauservice Aufgrund der hohen Wertschöpfungstiefe,
GmbH & Co. KG ■ Gesuchte Fachrichtungen vom Sandabbau bis hin zu intelligenten
Bauingenieurwesen (Konstruktion, Baustatik, Hausüberwachungssystemen gibt es
Postfach 11 20 Projektleitung), Architektur, Maschinenbau, nahezu unbeschränkte Möglichkeiten.
92301 Neumarkt Werkstofftechnik, Wirtschaftswissenschaft,
Informatik ■ Einstiegsprogramme
Telefon Traineeprogramm, Training on the job
Telefon:+ 49 9181 909-0 ■ Produkte und Dienstleistungen
Bauleistungen: Hochbau, Verkehrswege- ■ Mögliche Einstiegstermine
bau, Ingenieurbau, Tunnelbau, Stahl- und Jederzeit
E-Mail Anlagenbau, Betonfertigteile, Ver- und
karriere@max-boegl.de Entsorgung, WÜWA Tunnelvortrieb, ■ Auslandstätigkeit
Gleitschalungsbau, Bodenvereisung, Möglich, osteuropäische und asiatische
Internet Spezialtiefbau, Rohrsanierung Sprachkenntnisse von Vorteil
www.max-boegl.de Dienstleistungen: Projektentwicklung, ■ Einstiegsgehalt für Absolventen
Labor, Schalungsbau, Transportdienstlei- gemäß Tarif
Direkter Link zum stung, Maschinentechnische Abteilung,
Karrierebereich Flottenmanagement, Straßen- und ■ Warum bei Max Bögl bewerben?
www.max-boegl.de Verkehrssicherung, Versicherungs- und Wir bieten Ihnen eine attraktive und vielseiti-
Finanzdienstleistungen IBOS Intelligent ge Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung.
➜ Karriere Building Operating System Es erwartet Sie ein dynamisches Umfeld mit
➜Online-Bewerbung vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einem
Fahrwegtechnologie: FFB – Feste motivierten Team. Know How und fachliches
Bevorzugte Fahrbahn Bögl, LRB – Light Rail Bögl, Können, sowie überdurchschnittliche
Bewerbungsart(en) BÜB Bahnübergang Bögl, Leistungsbereitschaft setzen wir voraus.
BSB-Betonschwelle Bögl, Strukturierte Personalentwicklungsmaßnah-
Bitte bewerben Sie sich on- MGB Maglev Guidewav Bögl men dienen der Fort- und Weiterbildung
line (über unsere Homepage unserer Mitarbeiter und sichern langfristig
im System) oder schriftlich. ■ Anzahl der Standorte den Arbeitsplatz.
Bitte immer aussagekräftige 18 Standorte in Deutschland
Unterlagen als Attachments 34 Standorte weltweit
mitschicken.

Angebote für
StudentInnen
Praktika?
Ja, Einsatzmöglichkeiten für
BEWERBERPROFIL
■ Bewerberprofil
ca. 50 Praktikanten pro Jahr wichtig in Prozent
Examensnote 80% ■ Sonstige Angaben
Diplomarbeit? Teamfähigkeit, Selbstständigkeit,
Ja, Einsatzmöglichkeiten für Studiendauer 80% Eigenverantwortung
ca. 20 Diplomanden pro Jahr
Auslandserfahrung 70%

Duales Studium? Sprachkenntnisse (englisch) 100%


Ja
➜ Bachlor of Arts (w/m) Ausbildung/Lehre 50%
Baumanagement
Promotion 30%
➜ Bachlor of Engineering
(w/m) MBA 50%

Trainee-Programm? Außerunivers. Aktivitäten 50%


Ja
Soziale Kompetenz 100%

Direkteinstieg? Praktika 80%


Ja
campushunter®.de Sommersemester 2009
AKAD HOCHSCHULEN I 91

Der MBA – mehr als nur die


Magie einer Marke?

Campus und Gebäude der WHL Wissenschaftliche Hochschule Lahr

ls zu Beginn ge: „Der MBA“ stellt heute gleichsam eine Art

A des vergan-
genen Jahr-
hunderts in den USA
Marke dar, die für Studierende ebenso wie für
Personalverantwortliche eine Magie auszustrah-
len scheint, die allzu oft die Frage nach den sich
die ersten Absolventen im Einzelfall konkret dahinter verbergenden In-
am Dartmouth College halten in den Hintergrund treten lässt. Anders
in New Hampshire ihren als klassische Marken allerdings ist der Titel
Master Degree in Busi- „MBA“ nicht gesetzlich geschützt. Angesichts
Prof. Dr. M. Reckenfelderbäumer
ness erwarben, hat ver- der – in vielerlei Hinsicht – extremen Heteroge-
mutlich niemand geahnt, dass damit ein Stu- nität der MBA-Angebote kann man sich als kri-
dienprogramm aus der Taufe gehoben war, das tischer Betrachter durchaus wundern, dass „der
unter der Bezeichnung „Master of Business Ad- MBA“ nicht selten ohne weitere Reflexion als
ministration (MBA)“ einen Siegeszug um die ge- der Top-Abschluss für Manager dargestellt wird.
samte akademische Welt antreten sollte. Ohne Dies mag in vielen Fällen zweifellos zutreffen,
Frage: Kaum ein Studienabschluss ist heute in angesichts der Vielfalt an Zielgruppen und
der Wirtschaft so populär wie der MBA. Die Fol- MBA-Konzepten aber bei weitem nicht immer.
®
campushunter .de Sommersemester 2009
92 I AKAD HOCHSCHULEN

Bereits im Jahre
1997 wurden
seitens EQUAL
(European Quality
Link), eines
internationalen
Zusammenschlus-
ses von Akkreditie-
rungsagenturen und
Bildungsexperten,
die „European MBA
Guidelines“
entwickelt.
Vor diesem Hintergrund erscheint es ange- Folge ist eine Verwässerung sowohl der Inhalte Sofern der MBA eine Vertiefungsmöglichkeit wie
bracht, die Faszination der Marke „MBA“ nun als auch der Zielgruppen. Es erscheint fragwür- etwa Accounting bietet, sollte Wert darauf gelegt
zweckmäßig zu betrachten. dig, ob vor diesem Hintergrund die Magie des werden, dass diese Vertiefung nicht auf Kosten
„MBA“ langfristig erhalten bleiben wird: Ohne der Breite in den Grundlagen geht. Für Studie-
Zu Beginn seiner „Karriere“ hatte der MBA klares Profil bleibt eine Marke nur schwer dau- rende ohne ökonomische Vorkenntnisse sind in
ein klares Ziel, aus dem sich die Inhalte ableiten erhaft erfolgreich. diesem Fall eher längere, zweijährige MBA-Pro-
ließen: Er sollte als postgradualer Studiengang gramme zu empfehlen, da diese Raum und Zeit
Akademiker mit nicht-ökonomischem Erststu- bieten, sowohl breites Grundlagenwissen als
dium mit den für Führungsaufgaben erforder- auch gewisse Vertiefungskenntnisse miteinander
lichen Managementqualifikationen ausstatten. zu kombinieren.
Der Praxisbezug stand dabei im Mittelpunkt.
Damit sollten die zunächst in den USA, ab ca. Für Zielgruppen mit ökonomischem Erst-
1910 dann auch in Europa angebotenen MBA- studium ist der MBA interessant, wenn das
Programme die traditionellen, stärker theorie- Erststudium länger zurückliegt und sie sich nun
lastigen Studiengänge ergänzen. Die Zahl auf den neusten Stand des Managementwis-
entsprechender Angebote stieg seitdem konti- sens bringen wollen. Ansonsten liefert ein spe-
nuierlich an, da zum einen ein großer Bedarf an zialisierender Master of Arts oder Science (M.A.,
entsprechend ausgebildeten Führungskräften Bereits im Jahre 1997 wurden seitens M.Sc.), z.B. in Finance and Banking, Accounting
bestand, der MBA zum anderen für Nicht-Öko- EQUAL (European Quality Link), eines internatio- and Taxation oder auch Tourismusmanagement
nomen aber auch eine Chance darstellte, ihren nalen Zusammenschlusses von Akkreditierungs- inhaltlich viel mehr an Vertiefungswissen als ein
Wert auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen. Auf dem agenturen und Bildungsexperten, die „European MBA, der – wenn er dem ursprünglichen Modell
weltweiten MBA-Markt tummeln sich ca. 1.500 MBA Guidelines“ entwickelt. Diese fixieren ein wenigstens noch in diesem Punkt entsprechen
Anbieter mit etwa 5.000 MBA-Programmen gemeinsames, wenige Basismerkmale beinhal- will – die Teilnehmer bei Null abholen muss, da
unterschiedlichster Couleur. Allein in Deutsch- tendes Grundverständnis dessen, was einen sie nach wie vor überwiegend keine ökonomi-
land gibt es 129 Business Schools oder Hoch- MBA auszeichnen sollte. So sehen sie vor, dass schen Vorkenntnisse mitbringen. Ein M.A.- oder
schulen, die in 253 Programmen 6.500 Studien- der MBA frühestens nach zwei oder drei Jahren M.Sc.-Studium setzt diese Vorkenntnisse vor-
plätze anbieten. Dass davon bei weitem nicht dem Erststudium folgender Berufspraxis absol- aus und vermittelt praxisnah umfassendes Spe-
alle dem „klassischen“ MBA entsprechen, der viert werden und wesentliche Management- zialwissen. Im Sinne von mehr Transparenz für
einen umfassenden Überblick über die praxis- funktionen vermitteln sollte. Interessenten sollten Studierende und Personalverantwortliche bleibt
relevanten Managementfunktionen geben und sich sehr genau anschauen, ob der akkreditierte zu wünschen, dass der MBA wieder das Profil
die für Führungsaufgaben erforderlichen „Soft und staatlich anerkannt MBA-Studiengang spe- bekommt, das er verdient und das seine eigent-
Skills“ vermitteln soll, wird bei einem Blick auf ziell für sie geeignet ist. Nicht-Ökonomen wäh- liche Faszination ausmachen sollte: als qualitativ
den deutschen Markt besonders deutlich: Einen len besser einen breit angelegten MBA mit anspruchsvoller Weiterbildungsstudiengang für
entsprechend breit angelegten General-Ma- General Management-Ansatz, denn nur dieser Führungskräfte mit nicht-ökonomischem Erst-
nagement-Ansatz verfolgen lediglich 19% der vermag ihnen die Managementqualifikationen in studium, die breit angelegte Management-
Angebote, über 70% sind dagegen auf be- der notwendigen Breite zu vermitteln. 12 bis 18 kenntnisse erwerben wollen.
stimmte Funktionen oder Branchen fokussiert Monate Studienzeit reichen dafür durchaus aus. Professor Dr. Martin Reckenfelderbäumer ■
(Quellen: MBA-Guide 2008) und stellen in die-
sem Sinne keinen „echten“ MBA mehr dar. Zu- Professor Dr. Martin Reckenfelderbäumer ist Rektor der WHL Wissen-
dem tummeln sich in den deutschen MBA-Stu-
diengängen neben Nicht-Ökonomen bis zu i schaftlichen Hochschule Lahr und hat den Lehrstuhl für Allgemeine
BWL/Marketing inne. Mehr unter: www.akad.de
einem Drittel Wirtschaftswissenschaftler. Die

campushunter®.de Sommersemester 2009


Otto Group I 93

Interne
Unternehmensberatung –
Wegweiser für Visionen.
Der Erfolg der Otto Group beruht auf der Vorreiterrolle,
die OTTO in vielen Bereichen einnimmt. Diese Wettbewerbsvorteile
sind hart erkämpft und müssen ständig erneuert werden,
um einen dauerhaften Vorsprung zu sichern.

» Hierbei spielen die Experten des Bereiches Interne Unterneh-


mensberatung eine besondere Rolle. Sie treiben die wesentlichen strate-
gischen Projekte im Konzern voran und gestalten dabei maßgeblich die
Zukunft der Otto Group. In diesem einzigartigen Umfeld aus analytischem
Weitblick und neuen Horizonten, liegt der Wirkungskreis von Julia Trütz-
schler. Als Beraterin hat die 28-jährige Diplomkauffrau mit den Ideen von
morgen zu tun. Eine davon stellt sie hier mit dem „ WINGS-Projekt“ vor: Konzernzentrale
Hamburg
Projekt „WINGS“ –
Winning in global sourcing
Wenige Monate nach mei-
nem Einstieg als Beraterin in die
Interne Unternehmensberatung
der Otto Group wurde ich in ein
besonders spannendes Projekt
mit eingebunden: „WINGS“ – Die
strategische Neuausrichtung von Das Projektteam setzte sich aus auf der ganzen Welt verteilten Mit-
Otto International, der seit mehr arbeitern zusammen und wurde von uns mit einem Projektleiter und vier
als 40 Jahren erfolgreich weltweit Beratern begleitet. Vor besondere Herausforderungen stellten uns zum
tätigen Beschaffungsorganisation einem die unterschiedlichen Standorte als auch die unterschiedlichen
der Otto Group. Vor dem Hinter- Kulturen der Projektteammitglieder. In der Zusammenarbeit war bei-
grund des starken Anstiegs von spielweise die Zuschaltung weltweiter Standorte in unterschiedlichen
Anfragen externer Unternehmen Zeitzonen per Videokonferenz zu zahlreichen Veranstaltungen und Prä-
war der Vorstand an die Interne sentationen keine Seltenheit. Reisen zu weltweiten Workshops z. B. in
Unternehmensberatung mit dem Dubai gehörten ebenso zum Projektalltag. Sehr gute Englischkenntnisse
Projektauftrag herangetreten, die- waren natürlich Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Miteinander im
Julia Trützschler se Neuausrichtung vorzubereiten. internationalen Team. ➜

campushunter®.de Sommersemester 2009


94 I Otto Group

Die Erstellung eines Projektplans zu An-


fang des Projekts zeigte uns sehr schnell, wie
hoch der Zeitdruck bzw. wie ambitioniert das
Projekt war. Eine Stakeholder-Analyse, die
ständig während des Projekts aktualisiert wur-
de, machte darüber hinaus die unterschied-
lichen Interessen der Beteiligten deutlich.
Durch ausführliche Marktanalysen, umfangrei-
che Recherchen und Experteninterviews be-
werteten wir in der ersten Phase die Chancen
im Markt für externe Beschaffungsdienstleis-
tungen. Vor dem Hintergrund der Globalisie-
rung und des steigenden Kostendrucks am
Markt zeigte sich, dass externe Beschaffungs-
dienstleistungen immer stärker nachgefragt
werden.
Sortimentsplanung
OTTO-Sumisho

Reisen zu weltweiten Workshops z. B. in jeweiligen Einkaufsbüros in den Märkten lag,


Dubai gehörten ebenso zum Projektalltag. führte dazu, dass ich eine zweiwöchige Reise
durch Asien machen durfte – für mich natürlich
Sehr gute Englischkenntnisse waren natürlich das absolute Highlight des Projekts. Wir star-
Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches teten in Indien, flogen weiter nach Hongkong
und endeten in Shanghai. Experteninterviews
Miteinander im internationalen Team. und Workshops mit den Beschäftigten vor Ort
und auch mit Lieferanten verschafften uns ei-
nen tiefen Einblick in das Geschäft sowie da-
mit verbundene Problemfelder und Chancen.
In der zweiten Phase erarbeiteten wir ein gründung von Otto International als unabhän- Darüber hinaus waren für mich aber auch Key
hierfür geeignetes Geschäftsmodell. Markt- gige Gesellschaft vor. Hierzu mussten die Ab- Learnings, dass man zum einem in der Zu-
und Wettbewerberanalysen ergaben, dass läufe angepasst und die Organisation neu aus- sammenarbeit mit verschiedenen Kulturen viel
Otto International die gesamte Servicerange – gerichtet werden. Ein Sales-Bereich musste Fingerspitzengefühl benötigt und zum anderen
von der Sortimentserstellung bis zur Lieferung neu aufgebaut und die Betreuung der zukünfti- ein straffer Zeitplan enormes Priorisierungsge-
zum Endkunden – anbieten muss, um als er- gen Kunden sichergestellt werden. Gleichzei- schick erfordert.
folgreicher und relevanter Player in diesem tig musste die neue Organisation auch ge-
Markt zu agieren. Hierzu analysierten wir alle währleisten, dass unser internes Geschäft Zum 1. März 2008 ist die neue Organisa-
Services entlang der Value Chain im Detail, weiterhin erfolgreich abgewickelt werden kann. tion schließlich „live“ gegangen. Mittlerweile
und konnten sowohl Verbesserungsbedarfe als gibt es schon viele namhafte Drittkunden – ein
auch Lücken im Angebotsportfolio aufzeigen. Die Internationalität des Projekts und das Riesenerfolg für unser Projekt.
In der letzten Phase bereiteten wir die Aus- Fachwissen, das zu einem großen Teil in den Julia Trützschler ■
®
campushunter .de Sommersemester 2009
FIRMENPROFIL
■ Allgemeine Informationen ■ Einstiegsprogramme
Kontakt Branche Direkteinstieg „Training on the job“,
Ansprechpartner Handel Traineeprogramme im Internationalen
Ansprechpartner finden Sie in den Produktmanagement und im E-Commerce
jeweiligen Praktika-, Werkstuden- Bedarf an HochschulabsolventInnen
ten- oder Stellenausschreibungen Kontinuierlicher Bedarf, Einsteiger und ■ Mögliche Einstiegstermine
unter Young Professionals ca. 250 Jederzeit fortlaufend
http://www.ottogroup.com/karriere
■ Gesuchte Fachrichtungen ■ Auslandstätigkeit
Anschrift Wirtschaftswissenschaften (insbesondere möglich, aber abhängig von Aufgabengebiet
Otto (GmbH & Co.KG) Betriebswirtschaft), (Wirtschafts-)Informatik, und Position
Medieninformatik, Medienwissenschaften,
Telefon/Fax Physik, Wirtschaftsingenieurewesen, ■ Einstiegsgehalt für Absolventen
Telefon: +49 40 6461-7372 Bekleidungstechnik, Graftikdesign, je nach Qualifikation und Einstiegsniveau
Sozialwissenschaften, Jura
E-Mail ■ Warum bei otto group bewerben?
Jennifer.rademacher@otto.de ■ Produkte und Dienstleistungen Für die Zukunft der Otto Group haben wir uns
Multichannel-Einzelhandel, Finanzdienstlei- Expansionsziele im Ausbau des Online-
Internet stungen und Service handels und im Aufbau des Auslandsge-
www.ottogroup.com schäftes – besonders in Osteuropa gesetzt.
■ Anzahl der Standorte Hierzu sind Mitarbeiter mit Unternehmergeist,
Direkter Link zum Weltweit mit 123 Unternehmen in 19 Ländern Mut zur Verantwortung, Innovationskraft und
Karrierebereich Durchhaltevermögen gefragt.
www.ottogroup.com/karriere
■ Anzahl der MitarbeiterInnen
52.700 weltweit Einsteiger, die für sich persönlich, ihre
Karriere und für die Belange des Unterneh-
Bevorzugte
■ Jahresumsatz mens als Direkteinsteiger oder Trainee in die-
Bewerbungsart(en) In 2007/08: 11,513 Mrd EURO sem spannenden Umfeld Verantwortung über-
Onlinebogen und schriftliche
nehmen möchten, sind bei uns genau richtig.
Unterlagen werden gleichwertig ■ Einsatzmöglichkeiten Einsatz- Ein Netzwerk freundlicher und kompetenter
behandelt. möglichkeiten (Für Prakikanten, Kollegen, umfangreiche Sozialleistungen bis
Abschlussarbeiten, Werkstuden- hin zum aktiv.net-Angebot auf dem Firmen-
Angebote für StudentInnen ten und Einsteiger/Young gelände sind weitere Pluspunkte. Interne und
Praktika? Professionals gleichermaßen) externe Personalentwicklungsmaßnahmen
Ja, Einsatzmöglichkeiten für ca. Interne Unternehmensberatung, Strategie, runden den gelungenen Einstieg ab.
300 Praktikanten je Jahr. Praktika Informationstechnik, E-Commerce,
ab 3 Monate Einsatzdauer in allen Einkauf/Internationales Beschaffungsmana-
Unternehmensbereichen. Projekt- gement, Marketing, Vertrieb, Analyse (Finan-
arbeit in Kombination mit Tagesge- zen/Controlling), Personal, Kommunikation,
schäft. Einsätze und Bewerbungen Logisitk
fortlaufend. Auswahlverfahren über
Telefoninterviews und Gespräche
mit Fach- und Personalvertretern.
Monatliche Vergütung: 800 Euro im
Bachelor, 1.000 Euro im Masterstu-
dium, Einsatzort: Hamburg
BEWERBERPROFIL
■ Bewerberprofil
Diplomarbeiten? wichtig in Prozent
Ja, Einsatzmöglichkeiten für Examensnote 80% ■ Sonstige Angaben
Diplomanden (Anzahl variabel/nach Während des Studiums eine gute
Bedarf) gern im Anschluss an ein Studiendauer 50% Verbindung von Theorie und Praxis, je nach
Praktikum. Monatliche Vergütung: Einstiegsbereichen adäquate Kenntnisse von
650 Euro als Erstkontakt, 800 Euro Auslandserfahrung 50% Tools (IT/Datenbanken), Methoden bzw.
im Praktikums-Anschluss. Projektmanagement.
Sprachkenntnisse (englisch) 80%
Einkaufstrainees:
Duales Studium?
Ausbildung/Lehre 50% erste Waren- und Marktkenntnisse
Ja,
E-Commercetrainees:
Bachelor of Arts in Business
Promotion 10% entsprechendes Online-Wissen.
Administration, HSBA
Bachelor of Science/Wirtschafts- Konfliktfähigkeit, Engagement, Teamfähig-
MBA 30%
informatik, Nordakademie keit, unternehmerisches Denken
Außerunivers. Aktivitäten 100%
Trainee-Programm?
Ja, Neue Medien oder Einkauf Soziale Kompetenz 100%

Direkteinstieg? Praktika 100%


Ja, in allen Bereichen
campushunter®.de Sommersemester 2009
Hansgrohe AG I 97

men Grohe bekannt, auch wenn dort längst kein Mitglied der Grohe-Familie

Hansgrohe AG – mehr aktiv mitwirkt. Anders in Schiltach. Hier steht Klaus Grohe, der jüngste
Sohn des Firmengründers und seit 1968 im väterlichen Unternehmen
aktiv, als Aufsichtsvorsitzender der Hansgrohe AG vor. Mit zukunftweisen-
Wachstum durch Innovation den Innovationen von der ersten automatischen Ab- und Überlaufgarnitur
(1934) über die Brausenstange (1953) und den Duschtempel (1989) bis hin
zu Grauwasserrecyclingsystemen (2001), der Raindance AIR-Technologie
(2004) und Wasser sparenden EcoSmart-Brausen (2007) gibt die
Hansgrohe AG der internationalen Badbranche immer wieder wichtige Im-
pulse. Viele Erfindungen aus Schiltach setzen Maßstäbe und sind heute
rund um den Globus Standards. Nicht von ungefähr finden sich Armaturen,
Brausen und Wellness-Systeme der Marken Axor, Hansgrohe und Pharo
unter anderem im Berliner Reichstag, im weltgrößten Kreuzfahrtschiff, der
Queen Mary II, im Wolkenkratzer Burj Dubai, im Grand Hyatt in Shanghai
und in Europas höchstem Wohnturm, dem „Turning Torso“ in Malmö.

Heute ist aus dem Drei-Mann-Betrieb an der Kinzig ein weltumspan-


nendes Unternehmen, mit mehr als 3.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbei-
tern geworden, davon sind zwei Drittel im Inland beschäftigt. Ein Global

» Vor mehr als 100 Jahren, im Juni 1901, gründet im Schwarzwald-


städtchen Schiltach Hans Grohe mit zwei Mitarbeitern einen kleinen
Handwerksbetrieb für Metalldrückwaren. Schnell spezialisiert sich der
Player aus dem Schwarzwald. Das Unternehmen produziert in fünf deut-
schen Werken, in Frankreich, in den Niederlanden, in den USA und in
China. Hansgrohe (www.hansgrohe.com) mit Stammsitz in Schiltach/
Schwarzwald hat sich in seiner 107-jährigen Firmengeschichte innerhalb
gelernte Weber und begabte Tüftler auf Metallprodukte für den Sanitär- der Sanitärbranche den Ruf als einer der Innovationsführer in Technolo-
bereich. Schon bald gehören auch Blechbrausen zur Produktpalette. gie und Design erworben. ■
Damit ist bereits Anfang des 20. Jahrhunderts der Grundstein für den
späteren weltweiten Siegeszug der Hansgrohe-Brausen gelegt. Tat- Weitere Informationen
sächlich zählt Hans Grohe zu den Pionieren der seinerzeit gerade im Ent- Hansgrohe AG - Pressestelle - Heike Schmidt/Dr. Carsten Tessmer
stehen begriffenen Sanitärbranche in Deutschland. 1948 in Friedrich Tel.: + 49 7836 51-1297/-3009 Fax: + 49 7836 51-1170
E-Mail: public.relations@hansgrohe.com
Grohe umfirmiert, ist das Unternehmen des Filius heute unter dem Na-
FIRMENPROFIL
■ Allgemeine Informationen ■ Gesuchte Fachrichtungen
Mit neun Produktionsstätten auf drei BWL, International Management, Technische BWL,
Kontakt Kontinenten, mit Vertriebsgesellschaften Wirtschaftsingenieurwesen, Product Engineering,
Ansprechpartner und Beratungsstützpunkten in Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Umwelt- und
finden Sie unter 30 Ländern rund um die Welt zählt die Versorgungstechnik, Mechatronik, Elektrotechnik,
www.hansgrohe.de Hansgrohe AG (Schiltach) heute zu Informatik, Wirtschaftsinformatik, Mediengestaltung,
den wenigen Global Playern der Sanitär- Publizistik, Journalismus, Archivkunde, Bibliotheks-
im Karrierebereich
branche. Unter den Marken Hansgrohe, wesen, Architektur oder Innenarchitektur
Axor, Pharo und Pontos bietet der
Anschrift Konzern weltweit innovative sanitärtech- ■ Produkte und Dienstleistungen
Auestrasse 5-9 nische Produkte und moderne, design- Brausen, Bad- und Küchenarmaturen,
77761 Schiltach orientierte Badlösungen an, die u.a. im Ablauftechnik, Installationstechnik, exklusive
weltgrößten Kreuzfahrtschiff Queen Mary II, Badkollektionen, Dusch- und Hydromassagesysteme,
im Bulgari Hotel in Mailand, im Grand Wasserrecycling-Anlagen .
Telefon/Fax Hyatt in Shanghai oder im Casa Camper
Telefon: + 49 7836 51-1421 in Barcelona realisiert wurden. ■ Anzahl der Standorte
Neben fünf Standorten in Deutschland, weitere
E-Mail Angetrieben von einer wahren Leiden- vier internationale Produktionsstandorte sowie
schaft für das Element Wasser, hat die 30 Vertriebsgesellschaften.
hochschulmarketing@hansgrohe.com
Hansgrohe AG seit ihrer Gründung 1901
immer wieder mit zukunftweisenden ■ Anzahl der MitarbeiterInnen
Internet Innovationen der Badbranche wichtige Mehr als 3.200 weltweit
www.hansgrohe.com Impulse gegeben. Die Brausenstange,
Duschköpfe mit einstellbaren Strahlarten, ■ Jahresumsatz
AIR-Technologie und Wasserrecycling- In 2007: 660 Mio. Euro
Direkter Link zum
Anlagen stehen für die Innovationskraft
Karrierebereich des Unternehmens. Dabei gehört seit ■ Einsatzmöglichkeiten
www.hansgrohe.de jeher zum Selbstverständnis, dass Forschung & Entwicklung, Produktplanung, Industrial
höchste funktionale Qualität auch ihre Engineering, Fertigung, Qualitätsmanagement,
Bevorzugte Form haben muss. Ausgezeichnet wurde Logistik/Materialwirtschaft, Marketing/Produktmana-
dieses Bemühen um Perfektion in Tech- gement, Vertrieb, Controlling, Unternehmensentwick-
Bewerbungsart(en)
nologie und Gestaltung bislang mit mehr lung, Information Services/Business Intelligence,
Vollständige, aussagekräfti- als internationalen 200 Design-Preisen. Personalwesen, Messen und Ausstellungen, Facility
ge Bewerbungsunterlagen, Management, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder
gerne per e-mail, klassisch Branche Unternehmensarchiv.
per Post oder über unsere Metallverarbeitung, Sanitärtechnik
homepage. ■ Einstiegsprogramme
Bedarf an HochschulabsolventInnen Direkteinstieg oder Traineeprogramme
Kontinuierlicher Bedarf Anzahl ca. 20
Angebote für ■ Mögliche Einstiegstermine
StudentInnen Jederzeit
Praktika?
Ja, Einsatzmöglichkeiten für ■ Auslandstätigkeit
ca. 60 Praktikanten je Jahr BEWERBERPROFIL Möglich und erwünscht

■ Warum bei Hansgrohe bewerben?


Abschlussarbeiten? ■ Bewerberprofil In der Theorie haben Sie schon bewiesen, was Sie
Ja, wichtig in Prozent drauf haben. Bei uns können Sie sich mit ganzer Ener-
● ca. 20 Abschlussarbeiten Examensnote 70% gie dem widmen, was Sie beruflich weiterbringt – und
uns zeigen, was in Ihnen steckt.
je Jahr Studiendauer 70% In der Praxis erwarten Sie spannende Aufgaben und
anspruchsvolle Projekte in einem Umfeld, das Sie for-
Duales Studium? Auslandserfahrung 60% dert und fördert. Das ist Ihr nächster Schritt in eine Er-
Ja, folg versprechende Zukunft.
● Siehe Sprachkenntnisse (englisch) 100%
Wir freuen uns auf Sie!
www.hansgrohe.de/ausbildung Ausbildung/Lehre 20%
■ Sonstige Angaben
Trainee-Programm? Promotion 20% Begeisterungsfähigkeit, Sprachkompetenz,
Ja guter theoretischer Background, fundierte
MBA 40% Praxiserfahrung

Direkteinstieg? Außerunivers. Aktivitäten 50%


Ja
Soziale Kompetenz 100%

Praktika 70%

campushunter®.de Sommersemester 2009