Sie sind auf Seite 1von 19

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

Inhaltsverzeichnis

Schulungsleistung

 

2

Allgemeines

3

Curriculum

4

Grundlehrgänge

 

5

0700-D

REF542plus - Programmierung, Inbetriebnahme und Bedienung

5

0711-D

Fernwirkunterstation

RTU

211

6

0756-D

Fernwirkunterstation

RTU

560

7

0781-D

Fernwirkunterstation RTU 200/232

8

0801-D

Bedienung Feldleit- und Schutzgeräte

9

0880-D

Stationsleitsystem REC580 - COM581- MicroSCADA

10

Vertiefungslehrgänge

 

11

0742-D

Stationsleittechnik

RTU 200/232-SPAbus-REF542(SCU)

11

0746-D

Stationsleittechnik RTU560 - SPAbus/IEC60870-5-103 - REF542(SCU)

12

0757-D

Fernwirkunterstation RTU 560, SPS-Programmierung

13

0758-D

Fernwirkunterstation RTU 560, Vertiefungslehrgang

14

0759-D

Fernwirkunterstation RTU 560, IEC61850 Anbindung

15

0760-D

Fernwirkunterstation RTU 560, Workshop

16

0783-D

Fernwirkunterstation RTU 200/232, lokale Automatisierungsfunktionen LAF

17

0784-D

Fernwirkunterstation RTU 200/232, Vertiefungslehrgang

18

0881-D

Stationsleittechnik REC580 - COM581- MicroSCADA

19

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

Schulungsleistung

Fernwirksysteme bzw. Stationsleitsysteme sind Teil der Leittechniksysteme von Netzen

(Strom / Gas / Öl / Wasser / Eisenbahn /

und zu weiträumig verteilten Anlagenteilen schnell und sicher durchzuführen. Der Übergang

von Fernwirkunterstationen zu Stationsleitsystemen ist fließend. Von Stationsleitsystemen wird gesprochen, wenn vor Ort – z.B. in einer Hochspannungsschaltanlage – ein Kommunikationsbus bzw. Feldbus für die Anbindung von IEDs (Intelligent Electronic

Devices: Schutzgeräte, Regler,

).

Sie haben die Aufgabe, die Datenübertragung von

) verwendet wird.

Das Schulungszentrum der ABB Mannheim bietet in einem modularen Ausbildungsprogramm für die unterschiedlichen Zielgruppen produkt- und projektbezogene Lehrgänge.

Diese Broschüre enthält das deutschsprachige Lehrgangsangebot über Fernwirktechnik/Stationsleittechnik.

Wir haben das Ziel, die Teilnehmer mit allen Einzelheiten vertraut zu machen, die einen sicheren Umgang mit den Geräten und Systemen ermöglichen. Unsere Referenten kommen aus der Praxis und verfügen über Erfahrungen mit den Systemen und im Unterrichten.

Um für die Teilnehmer ein Maximum an Lernerfolg zu gewährleisten, begrenzen wir die Anzahl der Teilnehmer auf 2 Personen pro Arbeitsplatz. Anstatt den Trainings-PC am Arbeitsplatz zu benutzen, können Sie auch Ihren eigenen LAPTOP mitbringen und mit diesem arbeiten. Sie sollten aber bitte auf Ihrem eigenen LAPTOP Administrator-Recht haben und – falls Sie einen RTU560-Kurs besuchen - das CD-ROM-Laufwerk eingesteckt haben. Betriebssystem: WindowsNT4.0,Windows2000 oder Windows XP

Bild: Arbeitsplatz im Schulungsraum mit RTU, Simulationspult, Feldleit- und Schutzgerät, Simulator, Bus, Personal Computer, CDs, Schulungsordner

Simulator, Bus, Personal Computer, CDs, Schulungsordner Die Lehrgänge sind in Theorie- und Praxisblöcke

Die Lehrgänge sind in Theorie- und Praxisblöcke aufgeteilt. Zu allen Lehrgängen bestehen umfangreiche und stets auf den neuesten Stand gebrachte Lehrgangsunterlagen, die zu Lehrgangsbeginn ausgehändigt werden. Die Kosten hierfür sind in den Lehrgangsgebühren enthalten.

- 2 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

Allgemeines

Lehrgangsort

ABB Wabenbau Schulungsraum IC02 ( Parterre, links) Kallstadter Str.1 68309 Mannheim

Lehrgangszeiten Bitte dem aktuellen Programm entnehmen. Lehrgangsbeginn ist am ersten Schulungstag um 9 Uhr.

Anmeldung Um für die Teilnehmer ein Maximum an Lernerfolg zu gewährleisten, begrenzen wir die Anzahl der Teilnehmer für die Lehrgänge. Bitte melden Sie sich frühzeitig an. Sie erhalten von uns nach Ihrer Anmeldung eine Anmeldebestätigung zusammen mit einer Anfahrtsbeschreibung und einem Hotelverzeichnis. Bei zu geringer Teilnehmerzahl behalten wir uns vor, den Lehrgang abzusagen.

Rücktritt Bis zu 14 Tagen vor Beginn des Lehrganges keine Gebühr. Danach wird 50% der Lehrgangsgebühr erhoben. Bei Absage bis zu 3 Arbeitstagen vor Lehrgangsbeginn wird die volle Lehrgangsgebühr berechnet.

Zahlungsbedingungen Die Rechnung für Lehrgangsgebühren wird unmittelbar nach Lehrgangsbeginn erstellt. Die Zahlung muss innerhalb von 10 Tagen erfolgen.

Hotelreservierungen Sie erhalten mit Ihrer Lehrgangsbestätigung von uns ein Hotelverzeichnis. Bitte reservieren Sie Ihr Zimmer selbst. In besonderen Fällen, z.B. für Schulungsteilnehmer aus dem Ausland, sind wir gerne behilflich.

Rückfragen bitte an:

ABB PTSN/A Ursula Langnau Telefon: 0 621 - 381 - 7133

E-Mail: ursula.langnau@de.abb.com

Fax: -7101

Spezielle Kundenlehrgänge Wir sind gerne bereit, spezielle Kundenlehrgänge bei uns im Hause oder in Ihrer Firma durchzuführen. Dabei können wir auf Themen eingehen, auf die Sie besonders Wert legen.

- 3 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

Curriculum

REF542plus : 700 RTU211 : 711 RTU200/232 : 781 742 783 784
REF542plus :
700
RTU211 :
711
RTU200/232 :
781
742
783
784

756

Gute PC-Kenntnisse (DFÜ, RAS, Internet Explorer) 746
Gute PC-Kenntnisse
(DFÜ, RAS, Internet
Explorer)
746

757

758

801

880

(DFÜ, RAS, Internet Explorer) 746 757 758 801 880 RTU560 : 759 760 Bedienung Feldleit- und

RTU560 :

Internet Explorer) 746 757 758 801 880 RTU560 : 759 760 Bedienung Feldleit- und Schutzgeräte :

759

760

Bedienung Feldleit- und Schutzgeräte :

REC580-COM581-MicroSCADA:

881

- 4 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

Grundlehrgänge

0700-D

REF542plus - Programmierung, Inbetriebnahme und

Bedienung

Lehrgangsziel:

Nach Absolvierung des Kurses kennt der Teilnehmer Systemaufbau, Funktionen und Protokolle des Feldleit- und Schutzgerätes REF542plus. Er ist vertraut mit den Hilfsmitteln für Konfigurierung, Parametrierung, Test und Diagnose und kann Schutzfunktionen prüfen und modifizieren. Er kann das Gerät bedienen.

Inhalt:

- Hardware REF542(SCU) und REF542plus

- Tool SCUconf - Installation und Menüs

- Erstellung eines Blindschaltbildes mit Leistungsschalter, Trenner und Erder

- Programmierung von Meldetexten und LEDs

- Konfigurierung von Messwertanzeigen

- REF542-Logikprogrammierung, Verriegelungen, Sammelmeldungen etc.

- Programmierung eines Überstromschutzmoduls

- Programmierung der Störschreibfunktion

- Download und Test mit Simulator

- Auslesen eines Störschriebs, Auswertung mit Reval

- Konfigurierung und Test des ABB SPAbus und der IEC870-5-103-Schnittstelle

- Prinzipielle Anbindung an Fernwirkunterstation ABB RTU560 und ABB RTU200/232

- Vorstellung weiterer Schutzfunktionen im REF542

- Empfehlungen zu Strom- und Spannungswandlern

- Inbetriebnahme und Test von Schutzfunktion mit Omicron oder ähnlichem Gerät

- Bedienung von REF542plus, Menüs, Schlüssel-Chip-Schalter

Teilnehmer:

Planungs-, Inbetriebnahme- und Servicemitarbeiter

 

Voraussetzung:

Grundkenntnisse bei der Bedienung eines Personalcomputers

Methode:

Vortrag, Übungen

Dauer:

5 Tage

Lehrgangssprache:

Deutsch

Beginn:

Montag um 9.00 Uhr

Ende: Freitag um 12.00 Uhr

- 5 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

0711-D

Fernwirkunterstation RTU 211

Lehrgangsziel:

Nach Absolvierung des Kurses kennt der Teilnehmer Systemaufbau, Funktionen und Protokolle der Fernwirkunterstation RTU 211. Er ist vertraut mit den Hilfsmitteln für Konfigurierung, Parametrierung, Test und Diagnose und kennt die Vorgehensweise für die Einbindung eines Funktionsplan-Programms.

Inhalt:

- Konfigurationsmöglichkeiten

- Hardware, Baugruppen

- Softwarestruktur

- Funktionen, Prozessdatenverarbeitung

- Fernkommunikation

- Tool RTUtil mit den Menüs Konfigurieren-Verknüpfen-Übertragen-Diagnose- Protokoll

- Einführung in die Funktionsplan-Programmierung

Teilnehmer:

Planungs-, Inbetriebnahme- und Servicemitarbeiter

 

Voraussetzung:

Grundkenntnisse bei der Bedienung eines Personalcomputers

Methode:

Vortrag, Übungen

Dauer:

3 Tage

Lehrgangssprache:

Deutsch

Beginn:

1. Tag um 9.00 Uhr

Ende: 3. Tag um 17.00 Uhr

- 6 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

0756-D

Fernwirkunterstation RTU 560

Lehrgangsziel:

Nach Absolvierung des Kurses kennt der Teilnehmer Systemaufbau, Funktionen und mögliche Fernwirkprotokolle der Fernwirkunterstation RTU560. Er hat mit den Hilfsmitteln für Konfigurierung, Parametrierung, Test und Diagnose gearbeitet. Er kann RTUtil 560, den Remote Access Service (RAS), eine DFÜ-Verbindung und den Internet Explorer installieren. Er kann über den Internet Explorer auf die RTU560 zugreifen und diese diagnostizieren. Er kann bei Fernwirktelegrammen mithören, diese aufzeichnen und auswerten. Er kann Telegramm-Filter setzen. Er kann Telegramme von der Netzleitzentrale simulieren. Er kann Excel-Listen so aufbereiten, dass RTU-I/O-Daten, -PDP-Parameter und - Telegrammdaten nach RTUtil 560 importiert werden können. Er kennt die prinzipielle Vorgehensweise für die Einbindung von Funktionsplan-Programmen.

Inhalt:

- Systemeinbindung

- Konfigurationsmöglichkeiten von RTU560A, RTU560D und RTU560E

- Hardware, Baugruppen

- Softwarestruktur

- Funktionen, Prozessdatenverarbeitung

- Fernkommunikation, Grundlagen von TCP/IP, IEC 60870-5-101, IEC 60870-5-103 und IEC 60870-5-104, Interoperabilität

- Tool RTUtil 560, Installation, Projektierung mit Netzwerkbaum, Signalbaum, Hardwarebaum

- Excel-Import

- Diagnose über Browser

- Auslesen von Software-Lizenz und Firmware-Version

- Einführung in die integrierte HMI

- Einführung in SPS-Programmierung nach IEC61131-3

Teilnehmer:

Planungs-, Inbetriebnahme- und Servicemitarbeiter

 

Voraussetzung:

Grundkenntnisse der Fernwirktechnik und in der Bedienung eines Personalcomputers mit Microsoft Windows. Erfahrung mit DFÜ- Verbindung, Internet Explorer und Excel sind hilfreich.

Methode:

Vortrag, Übungen, Workshop

 

Dauer:

5 Tage

Lehrgangssprache:

Deutsch

Beginn:

Montag 9.00 Uhr

Ende: Freitag 12.00 Uhr

- 7 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

0781-D

Fernwirkunterstation RTU 200/232

Lehrgangsziel:

Nach Absolvierung des Kurses kennt der Teilnehmer Systemaufbau, Funktionen und Fernwirkprotokolle der Fernwirkunterstation RTU 200/232. Er ist vertraut mit den Hilfsmitteln für Konfigurierung, Parametrierung, Test und Diagnose. Er kann die RTU- Parametrierungslisten ausdrucken. Er kennt die Vorgehensweise für die Einbindung eines Funktionsplan-Programms. Er kann RTUtil installieren und ist vertraut mit den Menüs.

Inhalt:

- Systemeinbindung

- Konfigurationsmöglichkeiten

- Hardware, Baugruppen

- Softwarestruktur

- Funktionen, Prozessdatenverarbeitung

- Fernkommunikation

- Tool RTUtil mit den Menüs Auswahl-Konfiguration-Filter-Übertragung-Diagnose- Listen-Protokoll-Konfigurationsmonitor, Übungen mit den Menüs

- Einführung in die Funktionsplan-Programmierung

Teilnehmer:

Planungs-, Inbetriebnahme- und Servicemitarbeiter

 

Voraussetzung:

Grundkenntnisse bei der Bedienung eines Personalcomputers

Methode:

Vortrag, Übungen

Dauer:

5 Tage

Lehrgangssprache:

Deutsch

Beginn:

Montag 9.00 Uhr

Ende: Freitag 12.00 Uhr

- 8 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

0801-D

Bedienung Feldleit- und Schutzgeräte

Projektspezifischer Kurs

Der Kurs kann für bestimmte Gerätetypen bestellt werden:

REF54x, REx316, REx5xx, IKT943, SPAJ140, SPACOM310, Synchrotact,

Lehrgangsziel:

Nach Absolvierung des Kurses kann der Teilnehmer die vereinbarten Geräte bedienen.

Inhalt:

Produktbeschreibung:

- Hardwarekonfigurationen

- Anwendungsmöglichkeiten

Kundenspezifische Ausprägung:

- Hardware

- Vorgesehene Anwendung

PC-Schnittstelle:

- Installation der Software

- Bedienoberfläche und Bedienbaum

Störfall:

- Optische Signalisierung – Erkennen und Bewerten

- Anlagenobjekt-bezogenes Ereignis

- Diagnose Gerät

- Löschen von Ereignissen

Teilnehmer:

Inbetriebnahme- und Anlagen-Bedienungs-Mitarbeiter

Voraussetzung:

Grundkenntnisse von Schaltanlagen

Dauer:

1 Tag

Lehrgangssprache:

Deutsch

Methode:

Vortrag, Übungen Der Kurs findet in der Regel beim Kunden statt.

- 9 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

0880-D

Stationsleitsystem REC580 - COM581- MicroSCADA

Projektspezifischer Kurs

Lehrgangsziel:

Nach Absolvierung des Kurses kennt der Teilnehmer Systemaufbau, Funktionen und Fernwirkprotokolle des ABB Stationsleitsystems basierend auf REC580 - COM581- MicroSCADA. Er ist vertraut mit dem Nahsteuerarbeitsplatz und den Feldgeräten. Er kann die Systeme bedienen und die Diagnosemöglichkeiten nutzen.

Inhalt:

- Grundstruktur der ABB Stationsleiteinrichtung, Aufgabenverteilung auf die Systemkomponenten, Wirkschnittstellen

- Betriebsführung, Nahsteuerung, Bedienkonzept, Menübaum

- Betriebsfunktionen, deren Anzeige und Bedienoptionen

- Steuern der Schaltgeräte, Verriegelungsbedingungen, Verfügungserlaubnis, Nachführung von Schaltgeräten

- Listen und Protokolle

- Fehleranzeigen und Diagnoseinformationen, Bedienhandlungen zur Behebung einer Störung

- Die lokalen Bedientableaus an den Feldeinheiten REC 580 und an den Kommunikationseinheiten COM 581, Menüs, Informationen, Diagnose

Teilnehmer:

Inbetriebnahme- und Bedienungsmitarbeiter

Voraussetzung:

Grundkenntnisse von Schaltanlagen

Dauer:

5 Tage

Lehrgangssprache:

Deutsch

Methode:

Vortrag, Übungen

Beginn:

Montag 9.00 Uhr

Ende: Freitag 12.00 Uhr

- 10 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

Vertiefungslehrgänge

0742-D

Stationsleittechnik RTU 200/232-SPAbus-REF542(SCU)

Lehrgangsziel:

Nach Absolvierung des Kurses kennt der Teilnehmer die Grundlagen des SPAbusses. Er kann Befehle über den Bus von der RTU zu den Feldleit- und Schutzgeräten Typ REF542(SCU) senden und Messwerte und Meldungen in Gegenrichtung empfangen. Er kennt die Hilfsmittel für Konfigurierung und Parametrierung von Linienkoppler und REF542(SCU). Er kann einen Personal Computer für Mithörbetrieb und Telegramm- Simulation auf dem SPAbus konfigurieren. Er kann einen Personal Computer für Mithörbetrieb und Telegramm-Simulation auf der Fernwirklinie mit Protokoll RP570/71 konfigurieren.

Inhalt:

- REF542-Hardware-Aufbau

- Modifikation von Blindschaltbild und Anzeigetexten

- REF542-Logikprogrammierung

- RTU200/232-Linienkoppler-Parametierung

- Kommunikationsprotokoll SPAbus, SPAbus-Parametrierung bei SCU und RTU, Analyse mit Monitorprogramm

- Telegrammumsetzung SPAbus - RP570/71

Teilnehmer:

Planungs-, Inbetriebnahme und Servicemitarbeiter

 

Voraussetzung:

Teilnahme am Grundlehrgang 0781-D

Methode:

Vortrag, Übungen

Dauer:

3 Tage

Lehrgangssprache:

Deutsch

Beginn:

Dienstag 9.00 Uhr

Ende: Donnerstag 16.30 Uhr

- 11 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

0746-D

REF542(SCU)

Stationsleittechnik RTU560 - SPAbus/IEC60870-5-103 -

Lehrgangsziel:

Nach Absolvierung des Kurses kennt der Teilnehmer Systemaufbau und Funktionen der Fernwirkunterstation RTU560 und des Feldleit- und Schutzgerät REF542(SCU), beides in knapper Form. Der Teilnehmer hat mit den Hilfsmitteln für Konfigurierung, Parametrierung, Test und Diagnose gearbeitet. Er kann über den Internet Explorer auf die RTU560 zu zugreifen. Der Teilnehmer kennt die Bedienmenüs von REF542. Der Teilnehmer kennt die Grundlagen des SPAbusses und von IEC60870-5-103. Er kann Befehle von der RTU zu REF542(SCU) senden und Messwerte und Meldungen in Gegenrichtung empfangen.

Inhalt:

- REF542-Hardware-Aufbau

- Tool SCUconf, Installation, Modifikation von Blindschaltbild und Anzeigetexten,

REF542-Logikprogrammierung

- RTU-REF542-Systemeinbindung

- RTU-Konfigurationsmöglichkeiten

- RTU-Hardware, Baugruppen

- RTU-Softwarestruktur

- RTU-Funktionen, Prozessdatenverarbeitung

- Tool RTUtil 560, Installation, Projektierung mit Netzwerkbaum, Signalbaum, Hardwarebaum

- RTU-Diagnose mit Browser

- Fernkommunikation, Grundlagen von IEC 60870-5-101, IEC 60870-5-103, Interoperabilität, Grundlagen vom SPAbus, Analyse mit Monitorprogramm, Mithörbetrieb

Teilnehmer:

Voraussetzungen:

Planungs-, Inbetriebnahme- und Servicemitarbeiter

Grundkenntnisse von Schaltanlagen und Fernwirktechnik. Der Teilnehmer ist gewohnt, mit einem Personalcomputer mit Microsoft Windows-Betriebssystem zu arbeiten. Er hat Erfahrung mit DFÜ-Verbindung, Internet Explorer und Excel. (Teilnehmern, die zuhause nicht regelmäßig mit dem PC arbeiten, wird zuerst die Teilnahme am Grundlehrgang 0756-D empfohlen.)

Methode:

Vortrag, Übungen, Workshop

 

Dauer:

5 Tage

Lehrgangssprache:

Deutsch

Beginn:

Montag 9.00 Uhr

Ende: Freitag 12.00 Uhr

- 12 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

0757-D

Fernwirkunterstation RTU 560, SPS-Programmierung

Lehrgangsziel:

Nach Absolvierung des Kurses kann der Teilnehmer RTU560-Konfigurationen um SPS- Funktionen und Tasks erweitern. Der Teilnehmer kann mit dem Tool MULTIPROGwt Automatisierungsprogramme schreiben, in die RTU 560 laden und testen. Er ist imstande, sich im MULTIPROGwt-Projektbaum zu bewegen und den RTUtil 560- Hardwarebaum bzw. -Signalbaum um Funktionen, Tasks und virtuelle Datenpunkte zu erweitern. Er kann die Vorteile der deutlich schnelleren Zykluszeiten von RTU560-CPUs im Vergleich zu älteren RTUs richtig bewerten.

Inhalt:

- Grundlagen von IEC EN61131 „Speicherprogrammierbare Steuerungen“ (SPS):

Konfiguration, Ressource, Task, Programm, Programmorganisationseinheiten (POEs), Funktionsbausteine, Instanzen, lokale und globale Variable, BusIOs

- Bibliotheken und deren Bausteine

- Zyklische Tasks und System Tasks

- RTUtil 560 – Projekterweiterung für SPS-Programme

- MULTIPROGwt - Installation und Bedienung des Tools

- Erstellen und Testen von Übungsprogrammen mit Binärwert- und Analogwertverarbeitung

- Übungsprogramm zur Spannungsregelung mit Ausgabe von Höher-/Tieferbefehlen

- Übungsprogramm zum PID-Regler

- Gegen Ende des Lehrgangs kann der Teilnehmer wahlweise eine eigene Problemstellung programmieren, in die Trainings-RTU laden und testen.

Teilnehmer:

Planungs-, Inbetriebnahme und Servicemitarbeiter

 

Voraussetzung:

Lehrgang 0756

Methode:

Vortrag, Übungen, Workshop

 

Dauer:

5 Tage

Lehrgangssprache:

Deutsch

Beginn:

Montags um 9.00 Uhr

Ende: Freitags um 12.00 Uhr

Anmerkung: „Lokale Automatisierungsfunktion“ (LAF) ist der ältere Begriff aus der Welt der Fernwirktechnik, „Speicherprogrammierbare Steuerung“ (SPS) ist der neuere Begriff aus DIN EN61131. Gemeint sind in beiden Fällen Programme, die man auf einer RTU optional neben den Standard-Fernwirkfunktionen laufen lassen kann. Beispiele: Ein Programm bildet Sammelmeldungen für Ansteuerung von Lampen einer lokalen Mosaiktafel. Ein anderes Programm gibt nach Erhalt eines Fernwirktelegramms mit neuem Sollwert Höher- oder Tiefer-Befehle an den Stufensteller eines Transformators, bis die Spannung auf der sekundärseitigen Sammelschiene dem Sollwert entspricht.

- 13 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

0758-D

Fernwirkunterstation RTU 560, Vertiefungslehrgang

Lehrgangsziel:

Nach Absolvierung des Kurses hat der Teilnehmer, der früher schon einmal mit RTU560 und dem Tool RTUtil 560 gearbeitet hat, seine RTU-Kenntnisse aufgefrischt und vertieft hinsichtlich Planung, Anwendung, Erweiterung und Störungssuche. Er probiert die Features der neusten Release aus. Er kann ein Einphasenschaltbild als „Customized Web-Page“ erstellen, um von diesere Seite aus eine Schaltanlage zu steuern. Er diskutiert seine RTU-Probleme, auf die er zu Hause in seiner Anlage gestoßen ist, und versucht, diese an einer Schulungsanlage zu reproduzieren. Der Teilnehmer kann die Archiv-Funktion der RTU560 nutzen. Der Teilnehmer kann bei Bedarf einen lokalen Melde-Drucker anschließen. Der Teilnehmer ist vertraut mit Knotenstationen und Sub-RTUs, Linienverkehr, Modems WT21/22/23/24/25, Redundanz, Telegramm-Mithörbetrieb und Leitsystem-Simulation.

Im 760-D gibt es die Möglichkeit, einzelne Kapitel als Workshop zu buchen.

Inhalt:

- Systemeinbindung von Sub-RTUs, Master- und Slave-Funktionalität

- Gateway-Funktionen

- Planung, Änderung und Erweiterung von Baugruppen, Funktionen und Parametern

- Archiv-Funktion und Funktion Lokale Protokollierung: Parametrieren, Lesen, Bewerten

- Erstellung und Test eines Einphasenschaltbildes als „Customized Web-Page“

- Fehlersuche und -beseitigung

- Baugruppen, die bei eingeschalteter RTU-Versorgungsspannung getauscht werden dürfen

- Anwendung der Hilfsmittel RTUtil 560 und Web-Browser-Diagnose

- Fernkommunikation auf Basis von IEC 60870-5-101, IEC 60870-5-103 und IEC 60870-5-104, MODbus, SPAbus, andere Protokolle auf Anfrage

- Übung mit Modems und Sub-RTUs

- Der Kursinhalt wird auch an den Interessen der Kursteilnehmer ausgerichtet

Teilnehmer:

Planungs-, Inbetriebnahme und Servicemitarbeiter

 

Voraussetzung:

Teilnahme am Grundlehrgang 0756-D

Methode:

Vortrag, Übungen, Workshop

Dauer:

5 Tage

Lehrgangssprache:

Deutsch

Beginn:

Montag 9.00 Uhr

Ende: Freitag 12.00 Uhr

- 14 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

0759-D

Fernwirkunterstation RTU 560, IEC61850 Anbindung

Lehrgangsziel:

Nach Absolvierung des Kurses ist der Teilnehmer in der Lage IEC61850 Geräte im RTU560 zu konfigurieren. Am Beispiel des Feldleitgerätes REC670 wird das Engineering durchgeführt und für die Praxis geübt. Hierbei werden die notwendigen Grundlagen der angewendeten Tools CCTLite und Protokollanlysetools vermittelt.

Inhalt:

Einführung in IEC 61850 - Protokollstruktur - Verwendete Protokollelemente

Datenfluss: EXCEL Import von IEC 61850 Konfiguration in RTU560

Umgang mit den Tools

WEB HMI Anwendung

IEC 60870-5-101 Projektierung

Verwendung des Protokollanalysetools

Teilnehmer:

Planungs- Inbetriebnahme- und Servicemitarbeiter

 

Voraussetzung:

Teilnahme am Grundlehrgang 0756-D

Basiswissen über IEC61850

Basiswissen über RE*670 Geräte wird empfohlen

Methode:

Vortrag, Übungen

 

Dauer:

5 Tage

Lehrgangssprache: Deutsch

Beginn:

1. Tag, 9 Uhr

Ende:

5. Tag, 12 Uhr

- 15 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

0760-D

Fernwirkunterstation RTU 560, Workshop

Lehrgangsziel:

Der Workshop gibt die Möglichkeit, bestimmte Themenfelder anzusprechen, die nicht Gegenstand der anderen Kurse sind, oder die vertieft werden möchten. In diesem Workshop ist es möglich, ausgewählte Themen aus 0756-D, 0757-D, 0758-D und 0758-D zu behandeln

Inhalt:

Der Inhalt wird bei Terminvereinbarung festgelegt.

Teilnehmer:

Planungs-, Inbetriebnahme- und Servicemitarbeiter

 

Voraussetzung:

Teilnahme am Grundlehrgang 0756-D

Methode:

Workshop

Dauer:

Nach Vereinbarung

Lehrgangssprache: Deutsch

Beginn:

Nach Vereinbarung

Ende:

Nach Vereinbarung

- 16 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

0783-D

Fernwirkunterstation RTU 200/232, lokale Automatisierungsfunktionen LAF

Lehrgangsziel:

Nach Absolvierung des Kurses hat der Teilnehmer, der früher schon einmal mit RTU200/232 und dem Tool RTUtil unter DOS gearbeitet hat, seine RTU-Kenntnisse aufgefrischt und vertieft. Der Teilnehmer kann mit dem Hilfsmittel PTS (Programmier- und Testsystem) lokale Automatisierungsprogramme (LAF) mittels Funktions- und Kontaktplan schreiben, in die RTU200/232 laden und testen.

Inhalt:

- Möglichkeiten und Grenzen von LAF-Programmen in RTU200/232, Zykluszeiten

- Grundlagen der Funktionsplan- und Kontaktplan-Sprache

- reelle und virtuelle Datenpunkte

- Funktionsbausteinbibliothek

- Bedienung des Programmier- und Testsystems PTS, Installation und Menüs

- Datenbankeditor DBL

- Download und Start von Programmen, Signalverfolgung

- Programmierung von Übungsbeispielen (Summenmeldung - Timer - Analogwertverarbeitung - Subpläne)

- Laden und Testen mit PTS, RTUtil und Simulator

Teilnehmer:

Planungs-, Inbetriebnahme und Servicemitarbeiter

 

Voraussetzung:

Lehrgang 0781-D

Methode:

Vortrag, Übungen, Workshop

 

Dauer:

3 Tage

Lehrgangssprache:

Deutsch

Beginn:

1. Tag um 9.00 Uhr

Ende: 3. Tag um 16.00 Uhr

- 17 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

0784-D

Fernwirkunterstation RTU 200/232, Vertiefungslehrgang

Lehrgangsziel:

Nach Absolvierung des Kurses hat der Teilnehmer, der früher schon einmal mit RTU200/232 und dem Tool RTUtil unter DOS gearbeitet hat, seine RTU-Kenntnisse aufgefrischt und vertieft. Der Teilnehmer beherrscht die Fernwirkunterstation RTU200/232 hinsichtlich Planung, Anwendung und Erweiterung und kann Störungen selbständig lokalisieren und beheben. Der Teilnehmer ist vertraut mit Knotenstationen und Sub-RTUs, Linienverkehr, Linienkoppler, Modems WT20/21/22, 2-Wege-Umschaltung, Telegramm-Mithörbetrieb und Leitsystem-Simulation, schwerpunktmäßig für das Protokoll RP570/571.

Inhalt:

- Systemeinbindung, Funktionalität

- Planung, Änderung und Erweiterung von Baugruppen, Funktionen und Parametern

- Systematische Fehlersuche und -beseitigung

- Übungen mit dem Tool RTUtil mit den Menüs Auswahl-Konfiguration-Filter- Übertragung-Diagnose-Listen-Protokoll-Konfigurationsmonitor

- Übungen mit Modems und Linienkoppler

Teilnehmer:

Planungs-, Inbetriebnahme und Servicemitarbeiter

 

Voraussetzung:

Teilnahme am Grundlehrgang 0781-D

Methode:

Vortrag, Übungen, Workshop

Dauer:

5 Tage

Lehrgangssprache:

Deutsch

Beginn:

Montag 9.00 Uhr

Ende: Freitag 12.00 Uhr

- 18 -

22.01.2007

Fernwirktechnik/Stationsleittechnik Lehrgänge 2007

ABB PTSN

0881-D

Projektspezifischer Kurs

Stationsleittechnik REC580 - COM581- MicroSCADA

Lehrgangsziel:

Der Teilnehmer kennt vertieft Systemaufbau, Funktionen und Fernwirkprotokolle des ABB Stationsleitsystems basierend auf REC580 - COM581- MicroSCADA. Er beherrscht die Hilfsmittel für Projektierung, Test und Diagnose. Er ist vertraut mit der Struktur der Einrichtung und kann im Fehlerfall Hardware- Komponenten austauschen und Software neu laden.

Inhalt:

- Struktur der ABB Stationsleiteinrichtung (Zusammenfassung vom Grundkurs)

- Horizontale und vertikale Kommunikation, Feldbus und IEC870-5-101-Protokoll, Sternkoppler, Zeitsynchronisation und Zeitverwaltung

- Feldeinheit REC580, Baugruppen, SPS-Programme und Ihre Funktionen, Transformator- und E-Spulen-Steuerung

- Kommunikationseinheit COM581, Abriegelung der Fernwirkschnittstellen, Organisation der Leitstellenankopplung und der Schutzgeräteanbindung, Protokolle IEC870-5-101 und IEC870-5-103, Lesen von Telegrammen, Senden von Telegrammen, Mithörbetrieb

- Nahsteuerplatz - Organisation, Aufbau, Austauschmöglichkeiten im Fehlerfall, System hochfahren, Stördatenarchiv, externer Bedienplatz

- Projektierung einer Station, Prozess-Signallisten, Prüfsignallisten, Projektdokumentation

- Fehlerbehebung, Diagnose, Austausch von Modulen, Laden von Software

- Verriegelungsprüfung, Sammelschienenspannungs-Ermittlung

Teilnehmer:

Servicepersonal, Planungspersonal

Voraussetzung:

Grundkenntnisse von Schaltanlagen

Dauer:

5 Tage

Lehrgangssprache:

Deutsch

Methode:

Vortrag, Übungen

Beginn:

Montag 9.00 Uhr

Ende: Freitag 12.00 Uhr

- 19 -

22.01.2007