You are on page 1of 1

PARTEIENFORUM

Gripen Geschenkt ist noch zu teuer


22 Kampfugzeuge des Typs Gripen E (Einsitzer) sollen die veralteten Modelle der Luftwaffe ersetzen und zusammen mit 33 F/A18 dazu beitragen, die souvernen Rechte im Luftraum mittels berwachung, Luftpolizei und notfalls Luftraumverteidigung durchzusetzen innerhalb der Schalterffnungszeiten, versteht sich. Das Modell Gripen soll ausserdem dazu dienen, militrische Funktionen zu erfllen, die mit der Ausserdienststellung der Mirage-IIIRS-Flotte 2004 aufgegeben wurden, also Aufgaben, auf welche die Schweiz zehn Jahre lang verzichten konnte. brigens: Mit 13,08 Kampfugzeugen pro 10 000 Quadratkilometer wre die Schweiz weltweit einsame Spitze, selbst Amerika begngt sich mit 8,09 Kampfugzeugen fr den Schutz der gleichen Flche. Mit der brandneuen NSAzertizierten Software knnen die Flugzeuge dann auch per Knopfdruck vom Himmel geholt werden auch ohne Zustimmung der Schweizer Armee. Die Piratenpartei spricht sich gegen den Einkauf dieser Kampfugzeuge aus, weil geschenkt noch zu teuer ist!
Piratenpartei Wallis