Sie sind auf Seite 1von 3

Maria Stuart – Schiller

Elisabeth *1533 †1603:


• Tochter von Henry IIX und Anne Boleyn (hingerichtet)
• Zeit der Reformation
• lange Amtszeit (1558-1603)
• illegitim erklärt von Henry (kein Thronanspruch) → lebt in Verbannung, zeitweise inhaftiert
→ erhält Herrschaftsanspruch vom Parlament und Henry's Testament zurück →
• Sieg über spanische Armada → Aufstieg Englands zur Weltmacht
• Interesse an Kunst und Kultur (Shakespeare)
• keine religiösen Verfolgungen
• Ehelosigkeit
Maria Stuart *1542 †1587
• lupenreiner Stammbaum, legitime Urenkelin Henry VII (in der Thronfolge eigentlich vor
Elisabeth
• geboren in Schottland, aufgewachsen in Frankreich
• Heirat mit 16→ Königin Frankreichs→ Witwe mit 18
• Rückkehr nach Schottland → Königin
• Heirat → Sohn → Mann wird ermordet
• Heirat → dankt ab zu Gunsten ihres Sohnes
• flieht nach England, will eigentlich nach Frankreich
• wird gefangen genommen, 19 Jahre inhaftiert
• will Elisabeth treffen
• 1585: Act of the Queen's Safety
• 1586: Verschwörung gegen Elisabeth zu Gunsten von Maria
• 1587: Todesurteil => Hinrichtung

Elisabeth I 1533-1603 Maria Stuart 1542-1587


Galt als eher hässlich Galt als schönste Frau ihrer Zeit
Langer, harter Weg zur Krone Zur Königin geboren (Stammbaum)
Vertreterin der anglikanischen Staatskirche (des Vertreterin des Katholizismus
Protestantismus)
Weitsichtige und erfolgreiche Politikerin Politische Erfolglosigkeit
Kämpferin für die Stärke und Unabhängigkeit Verlust der Herrschaft über England und
Englands Frankreich (2 Kronen)
Begründete Englands Aufstieg zur Weltmacht Instrument in den Händen der Großmächte
Gemeinsamkeit:
Pech im Privatleben

Ehelosigkeit (z.T. glücklose Beziehungen) 3 x unglücklich verheiratet


KONFLIKT
Anspruch beider Frauen auf den Englischen Thron
Hintergrund: gemeinsamer Vorfahr Henry VII

Poetische Freiheiten Schillers gegenüber der Geschichte

Veränderung des historischen Stoffes Begründung für Veränderung


allgemein: dichterische Freiheit, Phantasie
• Begegnung der Königinnen Verlagerung des Konflikts auf weibliche Rivalität:
Leidenschaften, Attraktivität, Rivalität im
• Verjüngung der Königinnen persönlichen Bereich
=>dramatische Zuspitzung, direkte Konfrontation
• Isolierung und moralische Verurteilung
Elisabeths
• Verstärkung des Kontrasts (Gut + Böse)
• Maria als geläuterte Sünderin → Beteuerung
• Maria als Sympathieträgerin
ihrer Unschuld in Bezug auf englische
Verhältnisse
• Shrewsbury kein Siegelbewahrer • Verdichtung
• Träger der historischen Verschwörung durch • Doppelspiel, Rettung durch Gewalt oder
andere Figuren ersetzt Einfluss
• Kurl widerruft sein Geständnis

Maria Stuart – Aufbau des Dramas

retardierende Momente
III Peripetie
- Attentat auf E, Enttarnung Marias
(Höhe- und Wendepunkt)
und Leicesters
Zusammentreffen der beiden Königinnen
- mündliche Widerholung des
Mortimer - Maria
Todesurteils, Wankelmut E's
2 erregende Momente:
- Leicesters Absicht, Maria zu gewinnen IV Umkehr
- Mortimers Absicht, Maria zu befreien Unterschrift unter Todesurteil,
Tod Mortimers, Verrat Leicesters,
II Steigerung
äußerlicher Sieg E's
Glanz E's am Hof: Gegenspielerin
3 Stufen:- Höflinge
- Mortimer/E
V Katastrophe /
Mortimer/Leicester
Lösung
I Exposition - Verlockung E's, Maria zu sehen
moralischer Sieg Marias
Verlassenheit E's
Bauform: I Maria II Elisabeth III Maria + Elisabeth IV Elisabeth V Maria
=> spiegelbildlich
Zeit: konzentriert auf 3 Tage
Ort: I Fotheringhay II Westminster III Fotheringhay IV Westminster V Fotheringhay /
Westminster
Handlung: Hinführung zum Todesurteil (von Anfang an klar)
außerdem: gebundene Sprache, Ständeklausel

Szenenanalyse:
Erschließen Sie die Szene I.1. nach Aufbau und Inhalt (→ Sinnabschnitte) und untersuchen Sie den
Gesprächsverlauf (→ sprachliche und dramaturgische Mittel). Zeigen sie auf, welches Bild Paulet
und Kennedy von Maria Stuart entwerfen und erläutern sie abschließend, inwieweit die erste Szene
expositorischen Charakter hat.

A geschichtlicher Hintergrund: Maria Stuart als umstrittene Person der englischen Geschichte
B Maria Stuart – unschuldiges Opfer oder gefährliche Verschwörerin
I. Erschließung des Gesprächsverlaufs der Szene nach Aufbau und Inhalt unter Einbeziehung
der sprachlichen und dramaturgischen Mittel
1. Durchsuchung der Räume Marias durch Paulet und seinen Gehilfen (V. 1-20)
2. Marias persönliche Situation in der Haft (V. 21-61)
3. politischer Hintergrund der Gefangenschaft Marias und die Frage der Rechtmäßigkeit
der Anklage
II. Das Bild der Dialogpartner von Maria Stuart
1. Paulets Bild von Maria Stuart
2. Kennedys Bild von Maria Stuart
C Der expositorische Charakter der 1. Szene des Dramas

Bildquelle: Wikipedia