Sie sind auf Seite 1von 3

PSYCHOLOGIE

Den Dachboden aufräumen


und dadurch ein paar Kilos (
verlieren? DieKüche entrümpeln'
und endlich keine Magen-
schmerzen mehr haben?
Das kann tatsächlich klappen.
Glücksforscher stießen jetzt auf
die geheime Macht des Entrümpelns
und entdeckten: Wer ein paar
einfache Methoden beherzigt,
kann sofort gesünder, länger
und vor allem glücklicher leben
\,

Entrümpeln ,
I

~~

Ihr ~/J
;~
. ....
, .>
,
22
I
1VHOREN
UNDSBlEN
45109
,-1
I
Di~ I U effektivsten
En1WQ(Ja~ungs-
glücklich macht. Sogar von einem be- Entrümpeln Sie Ihre KÜCHE
stimmten Lebensstil,wenn dieserzu einer Psychoanalytikerraten allen Menschen mit
immer größerenBelastungwird. Magenproblemen,ihre Küchezu entrüm-
So ging es auch Stefan Behrens (49): Er peln. Dennzahlreiche psychologische
konnte schon Monate in seinem wunder- Untersuchungen beweisen: DieKücheei-
schönen Haus nicht mehr schlafen, weil ihn nes Hauses spiegelt den Bauch des Be-
die Banken traktierten - die Geschäftedes wohners wider. Wer sich von alten Töpfer'.
Pfannen, Geschirr und anderen Küchen-
einst erfolgreichen Anwalts gingen mittler-
utensilientrennt, wird sich danach merk-
weile schlecht. Er entschloss sich von ei- lichleichterfühlen. Das Erstaunliche:Ame-
nem auf den anderen Tag, sein Leben zu rikanische Ärzteentdeckten jetzt anhand
entrümpeln, Ballast abzuwerfen - das Haus einer Studie mit600 Probanden, dass sich
zu verkaufen, die teuren Autos dazu, alle sogar Magenbeschwerden durch eine
Kredite abzulösen und mit seiner Frau in ei- solche Entrümpelungverbessern.
ner 38-Quadratmeter-Wohnung an der See
ein neuesLebenzu beginnen.Heute -.
-.. --.
J ist er so glücklich wie ganz lange
nicht mehr. Wer nun denkt "Warum
Vere,Hlfachen Sie Ihre BEZIEHUNGEN
Spar;iische Psychotherapeuten gaben in einer Stu-
as hat ein aufgeräumter Dachboden sollte ich das tun, das stört mich dieipren Probanden folgende Aufgabe: DieTeilneh-
-- mit Figurproblemen zu..tun? Viel, doch alles.. gar. nicht?", irrt. Denn mer sollten ihre Freizeit drei Monate lang aus-
sagt US-Psychologin Kathy Summers. In überflüssiger Ballast verstopft nicht -Schließlich mit Menschen verbringen, die ihnen
einer von ihr durchgeführten Studie brach- nur unsere Wohnung. "Die Menschen WifRlicn wichtig sind. Alleanderen Kontakte wur-
te sie 200 Übergewichtige dazu, ihr Chaos realisieren oft nicht, dass zu viel Ge- den unterbrochen. Das erstaunliche Ergebnis: In
Blutproben der Teilnehmer entdeckten Arzte eine
zu Hause und im Büro zu beseitigen. Die rümpel eine schlimme Stressquelle deutlich reduzierte Anzahl von Stresshormonen,
Kontrollgruppe lebte weiter wie bisher. Das ist", sagt Don Aslett, Autor des Bu- und in ihren Gehirnen wurde eine vermehrte Aus-
erstaunliche Ergebnis: Nach einem Jahr ches "Clutter's Last Stand" ("Der Un- schüttung von Glückshormonen registriert. Das
hatte die Gruppe der Aufräumer im Schnitt ordnung letztes Gefecht"). "Denn all Fazit der Wissenschaftler: Wer langfristig glücklich
bis zu 20 Kilo abgenommen, die Proban- das, was man im Laufe der Zeit an- leben will,sollte seinen Freundeskreis entrümpeln.
den der Kontrollgruppe blieben dagegen schleppt, muss man sauberhalten, Nicht mehr als fünf gute Freunde behalten, alle
anderen Kontakte auf ein Minimumreduzieren.
bei ihrem alten Gewicht Eine mögliche Er-
klärung: Unser Gehirn legt bestimmte Mus-
darauf achten und es irgendwann re-
parieren. Das kostet Zeit, Geld und
--- --~
ter an - das heißt, wenn wir es auf Sam- vor allemEnergie",sagt Aslett. Zahl-
meln programmieren, setzt es diese Befeh- reiche psychologische Studien belegen
le häufig auch in anderen Bereichen ein. mittlerweile: Sobald man weiß, welche Din- Verändern Sie Ihr
Und das ist nicht der einzige Grund, warum ge entrümpelt werden müssen, wird man GESUNDHEnsPROGRAMM
es sich lohnt, sein Leben zu entrümpeln, sa- auch auf anderen Gebieten sensibel für
gen US-Psychologen. Sie entdeckten: Wir Nach dem Bürojob ins 20 Kilometer entfernte
Überflüssiges. Hier die wichtigsten Tipps
Fitnessstudio fahren? Unsinn, sagen Stress-
entlasten dadurch unser Gehirn und ma- der Experten... MARIE SOPHIEKRONE - forscher. Sie entdeckten: Freizeitstress ist
chen Platz für neue, sinnvollere Program- genauso ungesund wie gar kein sport. "Wer
me. Denn wem es gelingt, sich von dem sich nach zehn Stunden Arbeit mit dem Auto
ehemaligen Lieblingsanzug zu trennen, der durch den Verkehr kämpft, um anschließend
seit zehn Jahren unbenutzt auf dem Dach- bei extrem lauter Musik im Rtnessstudio Spor1

,I
boden hängt, schafft dies auch in ande- zu machen, stresst Körper und Gehirn immens-
ren Bereichen - zum Beispiel sich von sagt der Psychologe Terry Whitesacker. Bes-
den "Freunden" zu verabschieden, -- ser: Körperliche Aktivität sinnvoll in den Alltag
einbauen. Jeden Morgen mit dem Fahrrad zur
mit denen man sich seit Jahren
.; Arbeit fahren, die Treppen statt des Aufzugs
nur noch aus Pflichtgefühl trifft. i 1~; "
nehmen und nach der Arbeit stramm nach
Oder sich von dem Partnerzu .~ Hause walken. Die Folge: Der Stress level sinkt
trennen, der einen nicht mehr -~: I
~N'-~ im Gehirn bilden sich neue Synapsen, wir fOh-
"~' len uns fitter und belastbarer.
.;:: '.
..~

- ---

I
Entrümpeln
Verabschieden Sie sich
Sie 1 .. von Ihren GEWOHNHEITEN

IhrLebenl / Nichts ist so vertraut und so einfach,wie an den


Gewohnheitenfestzuhalten - und nichts lahmt
uns mehr. DiePsychologinUrsulaStaudinger
Vereinfachen Sie Ihren erkannte: "Neue Erfahrungen jenseits der
TAGESPLAN Gewohnheit sind wichtig für die Persönlich-
keitsentwicklung. Studien zeigen, dass Men-
Das Chaos im Leben beginnt auf dem schen, die keine neuenErfahrungenmachen
eigenen Schreibtisch, ist das neue Er- und ihre Gewohnheitennicht entrümpeln,auch
gebnis einer Stressstudie. Das Fraunho- aus ihren bereitsgewonnenenErfahrungenim-
fer-Institut entdeckte zudem, dass unor- mer weniger Nutzenziehenkönnen.Ihre Ein-
dentliche Angestellte zehn Prozent ihrer stellungenverhärten sich, sie werden rigider,
Arbeitszeit mit dem Suchen von Unter- dogmatischer." ImJahr mindestens drei
lagen verbringen. Glücksforscher raten: schlechte Gewohnheitenüber Bordzuwerfen,
Teilen Sie Ihren Schreibtisch in vier Fel- ist ein wichtiger Schritt zum Glück.
der ein: das erste für Dinge, die in den
Müll wandern, das zweite für Dinge, die
an Kollegen zu delegieren sind. Das dritte Sortieren Sie einige
für Dinge, die Sie selbst erledigen, das KOLLEGEN aus
vierte für Sachen, die Sie sofort tun kön- !
nen. Probanden einer Studie, die dieses Stressforscher entdeckten: Eine große
Prinzip beherzigten, senkten ihren 0"0000 Sie :h:-e ANANZEN Hürde auf dem Weg zum Glück sind Men-
Stresslevel sofort um 50 Prozent. Eine Studie einer finnischen Universi- -1 schen,mit denenm~ngezwungenist,
tät ermittelte an hand von 9000 Pro- Zeit zu verbringen. Das beste Beispiel:
.c1mcten, dass unübersichtliche Finan- Kollegen,mit denen man aus Pflichtgefühl
zen und andauernde Geldsorgen an- die Mittagspauseverbringt oder nach
Räumen Sie mit Ihrer dem Feierabendzum Weinzusammen-
falliger für Depressionen machen. Erst
VERGANGENHEIT auf die gründliche Sichtung und Ordnung trifft. Glücksforscherempfehlen:Alle
der eigenen Rnanzen regte im Gehirn unnötigen Kontakteauf ein Minimum
Puppen kleider und Carrerabahnen aus der reduzieren. EinmalimMonat mit den
eigenen Kindheit: Zwar sind sie eine schöne der Probanden eine vermehrte Aus-
schüttung von Glückshormonen an. Kollegen essen gehen, ist okay,jede
Erinnerung, doch wenn sie in Massen ange- . Mittagspause miteinanderzu verbringen,
sammelt werden, blockieren sie den Blick Die Ausschüttung des Hormons Mela-
tonin, das unter anderem für den Be- nicht. Teilnehmereiner Studie, die sich
und die Energie für die Zukunft. Die britische merklich abgrenzten und ihre eigenen
Expertin für Space-Cleaning, Karen Kingston, ginn einer Depression verantwortlich
ist, wurde gehemmt. Fol-
Interessen verwirklichten, lebten nicht
sagt: "Die meisten Menschen heben Dinge nur nachweislich glücklicher, son-
nicht auf, weil sie sie brauchen, sondern ge: Die Probanden
dern hatten durch ihre zusatz-
weil sie eine Art emotionaler Schutzschild waren dank ge-
ordneter R- lieh gewonnenen Energien
gegen die Unvorhersehbarkeiten des Lebens sogar größeren berufli-
sein sollen." Sie empfiehlt: Die eigenen Ängs-
nanzenwie-
der gesund chen Erfolg.
te überwinden, gnadenlos entrümpeln. Die
Folge: Wir fühlen uns sofort befreiter und und zufrie-
haben dank des Abschieds mit der Vergan-
den.
genheit einen neuen Blick in die Zukunft.

Erneuern Sie Ihren


Entsorgen Sie Ihren DACHBODEN
EX-PARTNER
Verschiedene psychologische Leh-
Eineneue psychologische Studie entdeckte: ren betrachten die Wohnung als
Über 60 Prozent der Deutschen pflegen Spiegel der Seele. Der Kellersteht
regelmaßig Kontakt zu ihrem Ex-Partner. für dieVergangenheit, der Dachbo-
Aber nur fünf Prozent von ihnen waren den für die Zukunft. Psychologen
glücklich darüber. Die anderen beschrie- sagen: Wer seinen Dachboden ent-
ben das Verhaltnis als angespannt und von rümpelt hat, kann befreit in die
Eifersucht und Misstrauen geprägt. "Die Zukunft blicken und sich auf das
meisten Menschen halten an dem Kontakt freuen, was noch kommt. Eine neue
zum Ex-Partner fest, weil sie dem damali- irische Studie beweist zudem: Men-
gen Lebensabschnitt hinterhertrauern, schen, die mindestens einmal im
nichtweil sie die jeweilige Personvermis- Jahr ihren Dachboden gründlich auf-
sen", sagt AnitaBones, amerikanische "raumen, sind 50 Prozent weniger
Psychoanalytikerin.Inihrer Studiefand sie anfällig für Infekte, leiden seltener
heraus: Nur Probanden, die sich vollkom- unter stressbedingten Krankheiten.
18.003SAT men von ihrem ehemaligenPartner lösen
konnten und ihn endgültigaus ihrem Leben Fotos: Yuri ArcurslAndreas WechseVFotolia (2).
Lobder EinfachheitDoku entrümpelten, entwickelten neue Energien
Getty Images (3)

24 über die Entrümpelung des für die Zukunftsplanung und leben heute
Lebens 8.046.007
1V HOREN
UND SEHEN nachweislich gesünder und glücklicher.
45/09

~~ ~;;;o;;:;;;;::