Sie sind auf Seite 1von 24

Shape

Eine Zeitung des Sapa-Konzerns • Nr. 2 2009

› BJØRN WIGGEN STELLT SICH VOR


– SAPAS NEUER KONZERNCHEF

› CVM: IM MITTELPUNKT STEHT


DER KUNDENBEDARF

› NEUERWERB STÄRKT SAPA IN NORDAMERIKA

› DESIGNITY, DIE NEUE METHODE


FÜR PERFEKTE OBERFLÄCHEN

FARBENFROH
IN FRANKREICH PATRICK PICARD VON SAPA stellt
VERTIKALLACKIERUNG VOR

SEITE 18 ›

# 2 2009 SHAPE • 1
Sapa wächst INHALT #2
weiter Mit seinem 32 000 Quadratmeter gro-
ßen Dach aus Aluminium und Glas ist

2
der Bahnhof Guillemins im belgischen
007 avancierte Sapa zum weltweit größten

08
Liège ein imposantes Bauwerk. Alle
Hersteller von Aluminiumprofilen. Ende Juli 2009
Aluminiumprofile wurden von Sapa
übernahm Sapa Nordamerikas zweitgrößtes
geliefert.
Strangpressunternehmen, Indalex, was eine geografische
Abdeckung von sowohl Kanada als auch den USA mit
Designity, Sapas neue Methode der
sich brachte.
Oberflächenbehandlung, verleiht anodis-
Wir heißen die neuen Indalex-Kunden herzlich bei

10
ierten Aluminiumprofilen eine attraktive
Sapa willkommen. Wir werden alles tun, um den und gleichmäßige Oberfläche, wie sie
Übergangsprozess so reibungslos wie möglich zu gestal- die Baubranche seit langem nachfragt.
ten und die von Ihnen gewünschten Qualitätsprodukte mit
hoher Pünktlichkeit liefern. Es ist unser Bestreben, Ihre Im April dieses Jahres wurde Bjørn
Erwartungen an Service, Qualität und Kundennutzen ins- Wiggen neuer Geschäftsführer und Sapa-
gesamt zu übertreffen. Konzernchef. In Shape gibt er Auskunft

11
Durch die Bündelung der breit gefächerten über seine langjährige Erfahrung aus
Branchenerfahrung und der technischen Kompetenz internationalen Großunternehmen und
seine Zukunftsvision für Sapa.
beider Unternehmen werden wir neue Lösungen
anbieten können, die sowohl den Kunden als auch der
Extrusionsbranche insgesamt zugute kommen. CVM, Customer Value Management,
hat bei Sapa eine lange Tradition und
Die Verbreitung von Know-how und Erfahrung hat
ist einer der Gründe für den Erfolg und
bei Sapa eine lange und erfolgreiche Tradition. Unsere
das Wachstum des Unternehmens. Von
Strategie ist die gleiche – von Profilen und Bändern zu

14
Smoke Free Systems und Polar Bear
fertigen Lösungen. Wir sehen es als unsere Aufgabe, Company erfahren wir, was CVM für
neue Anwendungsbereiche ausfindig zu machen und sie bedeutet.
vorhandene Konstruktionen gemeinsam mit unseren
Kunden weiterzuentwickeln und zu verbessern. Von dieser Mit seinem neuen Werk zur
Zusammenarbeit werden beide Seiten profitieren. Vertikallackierung kann Sapa Profiles
im französischen Puget-sur-Argens

18
nunmehr alle erdenklichen Farbwünsche
erfüllen. Shape hat der topmodernen
Anlage einen Besuch abgestattet.

Der internationale Industrie- Verantwortliche Herausgeberin:


Shape
Eine Zeitung des Sapa-Konzerns • Nr. 2 2009

konzern Sapa entwickelt, Eva Ekselius


› BJØRN WIGGEN STELLT SICH VOR
– SAPAS NEUER KONZERNCHEF

› CVM: IM MITTELPUNKT STEHT


DER KUNDENBEDARF
produziert und vertreibt veredelte Redakteur: Carl Hjelm
› NEUERWERB STÄRKT SAPA IN NORDAMERIKA
Aluminiumprofile, Komponenten Grafische Gestaltung: Karin
› DESIGNITY, DIE NEUE METHODE

und Systeme auf Profilbasis


FÜR PERFEKTE OBERFLÄCHEN

Löwencrantz
sowie Aluminiumbänder für Produktion: OTW Publishing
FARBENFROH Wärmetauscher. Sapa hat einen Druck: Strokirk-Landströms,
IN FRANKREICH PATRICK PICARD VON SAPA FÜHRT
Umsatz von ca. 32,5 Milliarden Lidköping
VERTIKALLACKIERUNG VOR

schwedischen Kronen und rund Adressenänderungen:


SEITE 18 › 14.000 Mitarbeiter in Unternehmen Kunden wenden sich bitte
in ganz Europa sowie in Nord- an ihre Kontaktperson bei
amerika und China. Sapa, Mitarbeiter an die
Shape ist die Kunden- Personalabteilung und alle übrigen
zeitung des Sapakonzerns und Leser an die Informationsabteilung,
erscheint zwei Mal jährlich in 14 Tel. +46 (0) 8 459 59 00.
Sprachen. Shape wird auch auf
www.sapagroup.com veröffentlicht.

Bjørn Wiggen, Wir gestalten die Zukunft


Geschäftsführer und Konzernchef

2 SHAPE • # 2 2009
NORDAMERIKA

SAPA ÜBERNIMMT INDALEX

Breitere geographische
Abdeckung und größere
Möglichkeiten

Der weltgrößte Hersteller von Aluminiumprofilen


legt weiter zu: Am 31. Juli war die Übernahme
des Strangpress-Unternehmens Indalex, Illinois,
spruchreif. Damit ist Sapa nun mit sechs
Fabriken in den USA und fünf in Kanada ver-
treten. Hinzu kommen zwei Gießereien und
29 Pressen mit einer Gesamtkapazität von
rund 315 000 Tonnen pro Jahr.

DIE ÜBERNAHME wird Sapas geographische Präsenz in Nordamerika verstärken


und die Tür nach Kanada öffnen, wo Indalex als wichtigster Akteur der
Extrusionsbranche bekannt ist. Dank der besseren Aufstellung in puncto
Lackierung, Anodisierung und Montage wird Sapa zudem über eine bessere
Logistik sowie eine breitere Produkt- und Leistungspalette verfügen. Indalex
steuert sein Know-how und die Expertise bei der Pulverlackierung bei,
so dass Sapa seinen Kunden noch umweltfreundlichere und effizien-
tere Lösungen bieten kann.
„Wir haben eine starke Marktposition, und für Sapa ist die Pflege
guter Kundenbeziehungen ganz wesentlich – besonders in diesen Zeiten.
Wir können unseren Kunden ein einmaliges Sortiment an Produkten und
Dienstleistungen anbieten“, erklärte Bjørn Wiggen, Sapas Geschäftsführer
und Konzernchef, nach Unterzeichnung des Vertrags. „Sapa wird in
Nordamerika neue Endanwender-Applikationen entwickeln, was sowohl
den Kunden als auch der Extrusionsbranche als ganzer zugute kommen wird.
Indalex verfügt über große Produktionskompetenzen und bestens


gepflegte Produktionsanlagen, ist also ein gesundes Unternehmen.
Die Verbindung von Sapa und Indalex verschafft uns eine breitere
Produktpalette und eine bessere geographische Abdeckung.
Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen
werden wir unseren Kunden ein komplettes Spektrum an
Lösungen anbieten können; der Name Indalex wird nach
und nach auslaufen.”

# 2 2009 SHAPE • 3
NORDAMERIKA

› Ein natürlicher Schritt


positiv, da wir so eine größere Reichweite haben.
Es ist unser Ziel, die Stärken beider Firmen
zu nutzen und das neue Unternehmen noch
besser aufzustellen – indem wir ein unschlagbares
Spektrum an Produkten und Lösungen anbie-
Nach fast zehn Jahren bei Indalex kehrt Tim Stubbs zu ten. Wir verfügen heute über die denkbar beste
Kombination, um den gesamten Extrusionsmarkt
Sapa zurück: als Geschäftsbereichsleiter für Sapa Profiles zu bedienen.
North America. Shape hatte Gelegenheit, Tim Stubbs zur Inwiefern profitieren die Kunden von dieser
kürzlich durchgeführten Übernahme sowie zur Lage auf dem Übernahme?
Wir können jetzt den Kunden ein komplettes
nordamerikanischen Markt zu befragen. Leistungsspektrum anbieten: technischen Support
auf höchstem Niveau, diverse Lackierungslösungen
und eine bessere geographische Abdeckung, was
für die Kunden kürzere Stellzeiten und weniger
Lagerhaltung bedeutet. Für die Kunden wird
es einfacher und praktischer, künftig nur einen
Mit dem Kauf von Indalex erwirbt einzigen Kontakt für Kundendienst und Vertrieb
Sapa elf Fabriken in Nordamerika. zu haben. Wir haben einmalige Möglichkeiten,
Hier das Werk in Connersville,
Kunden in aller Welt in mehren Tausend
USA.
Kilometern Entfernung zu betreuen.
Wie war die allgemeine Reaktion auf die Ich möchte auch betonen, dass wir ständig
Übernahme von Indalex durch Sapa? daran arbeiten, uns unsere Position sowie derzeitige
Wie immer bei Veränderungen waren die und neue Kunden zu verdienen. Wir werden unse-
Kunden und andere Interessenten zunächst re Kunden niemals als selbstverständlich betrach-
etwas verunsichert, was sich jedoch in der ten, nur weil wir ein Großkonzern sind.
Zwischenzeit gelegt hat. Es hat sich herumge- Beschreiben Sie den Markt für Aluminium-
sprochen, dass wir ein stabiles Unternehmen profile in Nordamerika, den weltweit zweit-
mit einer starken Mutterfirma im Rücken größten Extrusionsmarkt.
sind. Die Tatsache, dass Orkla trotz des derzeit Der gesamte us-Markt liegt immer noch 60
herrschenden wirtschaftlichen Klimas an uns Prozent unter dem Rekordniveau von 2006.
glaubt, ist der denkbar beste Vertrauensbeweis. Kanada ist nicht im gleichen Maße betroffen
Dem können wohl alle zustimmen. wie die usa, aber da die usa Kanadas größter
Wie werden Sapa und Indalex einander Handelspartner sind, steht der dortige Markt
ergänzen? dennoch stark unter Druck und der Umsatz ist
Es bestehen große Gemeinsamkeiten hinsicht- um etwa 35 Prozent gesunken. Nie zuvor hat die
lich der Geschäftsstrategie und -philosophie. Beide Extrusionsbranche in Nordamerika einen derartig
Unternehmen streben danach, Lösungen zu liefern starken Rückgang erfahren, und die Finanzkrise
und die Kunden in den Mittelpunkt zu stellen. hat große Veränderungen mit sich geführt, u.a.
Dazu ergänzen wir einander auch hinsichtlich Konsolidierungen.
der Unterschiedlichkeiten, was sehr interessant ist: Das wirtschaftliche Klima ist für uns und unsere
Indalex ist im Bau- und Lackierbereich stark, wäh- Kunden eine Herausforderung, bietet jedoch auch
rend Sapa die Technologie und Kompetenz besitzt, große Chancen: Nie zuvor waren unsere Kunden
um den Kunden Mehrwerte bieten zu können. so an Lösungen interessiert, die zu einem rentablen
Wir ergänzen einander außerdem geographisch – Wachstum beitragen. Die Kunden wünschen
Indalex ist die Nummer eins in Kanada, wo Sapa flexiblere und anpassungsfähigere Extrusions-
bisher noch nicht mit eigener Produktionsstätte Lieferanten und sie achten mehr als bisher auf die
vertreten war, und die beiden Firmen sind in Lagerstände. Es findet ein allgemeines Umdenken
unterschiedlichen Teilen der usa aktiv. Rein prak- statt und ich glaube, das Just-In-Time-Konzept
Tim Stubbs tisch gesehen, sind die geografischen Unterschiede wird sich mehr und mehr durchsetzen.

4 SHAPE • # 2 2009
Indalex in Sapa Profiles North America integriert

Bestehen Unterschiede zwischen dem kanadi- Vor der Übernahme war Indalex Nordamerikas bis hin zur Unterstützung beim Einkauf von
schen und dem amerikanischen Markt? zweitgrößter Anbieter von stranggepresstem Metall. Das Unternehmen verfügt über ein brei-
Es gibt viele Gleichheiten im Hinblick darauf, Aluminium und das einzige Unternehmen mit tes Produktspektrum aus Aluminiumbolzen,
was die Kunden erwarten und schätzen. Man geographischer Abdeckung von Küste zu Küste. Elektroinstallationsrohren aus Aluminium,
muss sich allerdings auch bewusst machen, dass Indalex steuert sechs Strangpressanlagen in den Standardprodukten, maßgeschneiderten strang-
es sich um zwei verschiedene Länder mit unter- USA und fünf in Kanada bei; die Gesamtkapazität gepressten Produkten und nach ISO und QS/TS
schiedlichen Kulturen handelt und – im Falle liegt bei ca. 315 000 Jahrestonnen. Indalex verfügt qualitätszertifizierten Komponenten.
Quebec – auch mit unterschiedlichen Sprachen. über 29 Strangpressen mit Durchmessern bis Ebenso wie Sapa betreut Indalex Kunden
Für uns ist es wichtig, dass wir uns an die verschie- zu 16 Zoll (41 cm), zwei Anodisierungsanlagen, aus den verschiedensten Industriezweigen,
denen Kulturen anpassen können, so wie wir es zwei Gießereien und sechs elektrostatische darunter aus der Bau-, Transport-, Fahrzeug-, IT-,
auch in Europa tun. Lackierstraßen mit Pulverlackierungsmöglichkeit. Maschinenbau- und Anlagenbaubranche sowie
Welche Möglichkeiten sehen Sie für Sapa Indalex bietet viele verschiedene dem Gebrauchsgütersektor. Das Unternehmen hat
in Nordamerika? Kundenlösungen an, von der Anodisierung ca. 1.400 Angestellte.
Trotz der schwierigen Marktlage ist das und speziellen Oberflächenbehandlungen
Potenzial enorm. Die Kunden suchen nach
einem Anbieter, der auf Anhieb lieferbereit ist,
da sie sich mehr auf ihr Kerngeschäft konzen- Lösung, denn es ist rostfrei und lässt sich leicht Großbritannien ge-arbeitet. Wie fühlt
trieren müssen. Dadurch ergeben sich für uns nach den verschiedensten Kundenvorgaben for- es sich an, wieder bei Sapa zu arbeiten,
neue Möglichkeiten, z.B. im Gewerbe- und men. Auch hinsichtlich der Infrastruktur sehen mit Sapa als neuem Eigentümer?
im Transportsektor. lkws und Anhänger sind wir – dank diverser Konjunkturmaßnahmen Es ist wie nach Hause zu kommen. Ich
wieder im Kommen, was erfahrungsgemäß – gute Möglichkeiten und wir analysieren habe nur beste Erfahrungen und verdanke
ein gutes Zeichen ist. Das ist eine enorme Anwendungen für Brücken sowie Sperren und Sapa viel Unterstützung für meine persönliche
Chance angesichts des globalen Diskurses über Leitplanken an Autobahnen. Entwicklung und berufliche Karriere. Deshalb
Treibstoffeffizienz und maximale Nutzlasten bei Sie waren seit 2000 bei Indalex tätig, zuletzt bin ich froh, wieder zurückzukommen und
Anhängern und Zugwaggons. als Geschäftsführer und Konzernchef. mich hoffentlich ein Stück weit revanchieren
Stranggepresstes Aluminium ist die perfekte Sie haben außerdem bei Sapa in zu können!

SAPAS PRÄSENZ IN NORDAMERIKA

Calgary
Vancouver

Portland

Spanish Fork Montreal


Toronto
City of Industry
Mountaintop
Yankton Cressona
Elkhart
Parsons
Burlington
Connersville
Magnolia Catawba
Delhi Gainesville

# 2 2009 SHAPE • 5
KURZ & BÜNDIG

Ins rechte Licht gerückt


> „Es ging uns nicht nur um die Straßenbeleuchtung, wir wollten auch eine Botschaft vermitteln“,
erklären die Stadtplaner in Blaenau Gwent, Süd-Wales. Die Brücke der mittelgroßen walisi-
schen Stadt Abertillery bildet eine wichtige Verbindung zwischen zwei Stadtteilen. Mit Hilfe neuer
Straßenlaternen sollte sie akzentuiert werden und die Aufmerksamkeit erhalten, die ihr gebührt.
Einer der führenden Straßenlaternenhersteller Großbritanniens, Urbis Lighting (Teil der
Schrédergruppe), ist ständig bestrebt, den Beleuchtungsstandard zu verbessern und dabei gleich-
zeitig den Energieverbrauch und die Lichtverschmutzung seiner Produkte zu reduzieren. Das
Unternehmen erhielt den Auftrag, optisch ansprechende Straßenlaternen aus Aluminium zu entwerfen,
die die Bedeutung der Brücke in Abertillery angemessen betonen würden. Mit der Herstellung der
Laternenpfähle „Ladder“ wurde Sapa Pole Products beauftragt. Neben dem reinen Design bot auch
die technische Ausführung gewisse Herausforderungen. Am unteren Ende der Lichtmasten wurde eine
Platte angeschweißt, mit der die Leuchten an seitlichen Flanschen an der Brücke befestigt wurden.
Urbis Lighting war sowohl mit der Qualität der Arbeitsleistung als auch dem technischen Know-how
mehr als zufrieden. Doch noch mehr Grund zur Freude haben die Einwohner von Abertillery: „Einfach her-
vorragend! Eine phantastische Straßenbeleuchtung, die eine erhebliche Verbesserung des Straßenbildes
bedeutet und an der sich noch viele Generationen erfreuen werden.“

Hätten Sie’s gewusst?


… dass ungefähr 8 Prozent der Erdkruste aus
Aluminium in Form verschiedener Mineralien besteht?
Nicht vom Erfolg
Ein sicheres Profil geblendet
> Schweden führte als eines der ersten Länder den
biometrischen Reisepass ein – die Ausrüstung für die
Erfassung der dazu benötigten Daten stammt von Speed Identity. > Als Solar-Screen von Schwedens größtem
Stromanbieter mit der Lieferung von 5.000
Speed Identity ist ein schwedisches Unternehmen, das sich als Rollos beauftragt wurde, hätte sich das Unternehmen
führender Anbieter von hochtechnologischen biometrischen eine Zukunft als Zulieferer der Baubranche aufbauen
Sicherheitslösungen für Behörden und Unternehmen einen können. Stattdessen feiert das Erfolgsunternehmen
Namen gemacht hat. dieses Jahr sein 35-jähriges Firmenjubiläum als
Die Produktserie Speed Capture besteht sowohl aus Hersteller von Sonnenschutzrollos für Gebäude,
stationären als auch mobilen Systemen für die Identifizierung Fahrzeuge und Maschinen. Der erste Auftrag war
durch Fingerabdrücke und Irismuster. Das Modell Speed ausschlaggebend dafür, dass Solar-Screen – einer
Capture Station 1000 – ein höhenverstellbares Stehterminal, das der ältesten Kunden von Sapa – sich spezialisierte und
biometrische Informationen mithilfe von Kameras, Signaturscanner seine Produkte an ein Marktsegment anpasste, in dem
und Fingerabdruckleser erfasst – kommt in zahlreichen schwedischen es keine Mitbewerber gab.
Polizeiinspektionen zum Einsatz und wird heute auch in andere Länder, Solar-Screens Sonnenschutzrollos aus Polyester
hauptsächlich innerhalb der EU, exportiert. mit einem alubedampften Film reflektieren bis zu
Sapa liefert die komplett bearbeiteten und oberflächen- 75 Prozent der Sonnenstrahlung.
behandelten Profile für die Terminalsäule, einschließlich der „Die Aluminiumprofile, die wir für die Rollokassetten
Innenwände und -klappen, hinter denen sich die Elektronik verbirgt. und -leisten brauchen, haben wir von Anfang an
Speed Capture Station 1000 ist eines der jüngsten Produkte ausschließlich von Sapa bezogen. Aluminium ist ein
des Unternehmens und wird dieses Jahr in 500 Exemplaren leichtes und umweltfreundliches Metall, und Solar-
gefertigt. Aufgrund der steigenden Anforderungen an eine sichere Screen und Sapa haben ihre Kooperation im Laufe der
Identifizierung kann Speed Identity auch weiterhin mit einem Jahre ausbauen und vertiefen können“, berichtet Mats
wachsenden Absatzmarkt für seine Produkte rechnen. Ekman, Einkaufsleiter bei Solar-Screen.

6 SHAPE • # 2 2009
UNTERWEGS

Flores valles
INNOVATION UND TRADITION
Das spanische Unternehmen
Flores Valles verwaltet eine
lange industrielle Tradition. Als
Entwickler, Hersteller und
Installateur von Großküchen-
und Laborausstattungen
ist das Unternehmen ein
Musterbeispiel dafür, wie der
innovative Unternehmergeist
eines Handwerkers auch noch
nach Generationen in einem
Unternehmen mit globaler
Präsenz weiterleben kann.
FAST 180 JAHRE sind vergangen, seitdem der
Handwerker Manuel Valles aus Madrid für
seine Herde und Kamine bekannt wurde. Sechs
Generationen später wird das Unternehmen von
seinem Nachfahren José Luis Flores Valles geführt.
Anders als früher sitzen die Kunden heute nicht
mehr nur in Spanien, sondern auch in China,
Argentinien, Saudi-Arabien und vielen anderen
Ländern. Aus der Werkstatt von einst ist ein
modernes Werk geworden, dessen Produkte nicht
mehr am Küchentisch, sondern von einer eige-
nen Abteilung für Forschung und Entwicklung
entworfen werden. Rund 200 Mitarbeiter sind Flores Valles profitiert von der Zusammenarbeit mit einem großen Aluminiumprofilanbieter wie Sapa. „Durch
mittlerweile für das Unternehmen tätig. eigene Werke kann Sapa sowohl beste Produktqualität als auch Liefersicherheit garantieren“, lobt Raquel
Während Flores Valles früher auf die Gonzalez von Flores Valles.
Herstellung klarliniger, pflegeleichter, moderner
Produkte für Industrieküchen auf dem spa-
nischen Markt spezialisiert war, begann man „Meiner Meinung nach ist der Grund für geometrisch anspruchsvollen Komponenten –
1959 zudem technische Einrichtung für Labors unseren Erfolg heute der gleiche wie früher: und das zu einem vernünftigen Preis.
herzustellen – auch dies ein Sektor, der hohe Wir haben die qualifiziertesten, erfahrens- Aluminium ist zudem beständig gegenüber
Anforderungen an Hygiene, Funktionalität und ten Mitarbeiter und die hochwertigsten Säuren und Lösungsmitteln, was für den
Zuverlässigkeit stellt. Werkstoffe“, erklärt sie. Einsatz in Labors unerlässlich ist. Durch die
„Funktionalität, Stärke und Zuverlässigkeit Dass man einmal ausschließlich Aluminium Nachbehandlung mit Epoxid-Polyester können
spielen bei uns schon und Edelstahl verarbeiten würde, war 1830, als dem Metall auch alkalische Produkte nichts
immer eine ganz das neugegründete Unternehmen Holzöfen aus anhaben.
besondere Rolle“, Eisen herstellte, schlicht undenkbar. Ob für Großküchen oder Labors entworfen:
so Raquel Gonzalez, „Aus Labors und Großküchen sind dichte, Produkte von Flores Valles zeichnen sich stets
Kommunikations- hitze- und feuchtigkeitsbeständige Metalle wie durch außergewöhnliches Design, hochtech-
leiterin des Aluminium nicht mehr wegzudenken“, weiß nologische Lösungen und eine durchdachte
Unternehmens, das die Kommunikationsspezialistin zu berichten. Ergonomie aus.
heute auf beiden „Dank seines geringen Gewichts und seiner
Raquel González Märkten führend ist. Formbarkeit verarbeiten wir Aluminium zu Text Erico Oller Westerberg

# 2 2009 SHAPE • 7
BAHNHOFS- UM DIE GROSSE Bedeutung, die Guillemins für
das Eisenbahnnetz hat, ins rechte Licht zu
rücken, beschloss die staatliche belgische

DACH MIT
Eisenbahngesellschaft sncb/nmbs, Teilbereiche
des Bahnhofs zu erneuern. Das Bahnhofsgebäude
wurde teilweise abgerissen und um ein komplett
neues, an das alte Hauptgebäude angeschlossenes

PHANTASIE- Bauwerk ergänzt. Die Stadt Lüttich kann sich


nun mit einem beeindruckenden und eleganten
Bahnhof vom spanischen Starachitekten Santiago

VOLLER FORM
Calatrava brüsten. Die Umsetzung seiner kreati-
ven Entwürfe wurde 2004 ausgeschrieben. Den
Zuschlag erhielt das belgische Bauunternehmen
Portal – nicht zuletzt dank seines guten Rufs und
seiner großen Erfahrung mit ähnlichen europäi-
Der neue Bahnhof Guillemins im belgischen Lüttich zeigt, schen Projekten.
dass die Stadt einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt für
Hochgeschwindigkeitszüge zwischen West- und Osteuropa DAS DACH wurde von Portal hergestellt, montiert
und errichtet. Mit dem Strangpressen und
darstellt. Besonders phantasievoll gestaltet ist das 32.000 Lackieren der Aluminiumprofile beauftragte Portal
Quadratmeter große Dach mit auf Stahlträgern ruhenden seinen langjährigen Kooperationspartner Sapa
Aluminium- und Glaspanelen. rc Profiles. Die Referenzliste von Portal enthält

8 SHAPE • # 2 2009
DESIGN
Für den Bau des Bahnhofs Guillemins in Lüttich wurden Aluminiumprofile mit
einem Gewicht zwischen 128 g und 8 kg pro laufendem Meter verbaut – alles in
allem 148 Tonnen Aluminium.

nun schon seit 1976 isolierende Dachsysteme aus die Stahlträger montierte und auf das Gebäude
Stahl oder Aluminium und Glas entwirft und aufsetzte. Als das 85 Meter lange Gewölbe instal-
entwickelt. Sapa arbeitet schon lange mit dem liert war, begann Portals eigentliche Arbeit. Die
Bauunternehmen zusammen und konnte im Laufe Lieferungen von Sapa erfolgten kontinuierlich
der Zeit unschätzbare Kenntnisse über Portals während des gesamten Prozesses.
technische Anforderungen erwerben. „Die Konstruktion, die auf die Träger aufgesetzt
„Das ist ein enormer Vorteil für uns“, erklärt der wurde, glich eventuelle Unregelmäßigkeiten und
Projektleiter Benoît Monfort. Abweichungen aus, so dass wir eine perfekt gleich-
Sapas Know-how und Erfahrung waren bei dem mäßige Auflage für unser Dachsystem hatten.
Lütticher Großprojekt besonders wichtig. Mit der Montage der obersten Lage Aluminium
„Nach ausgiebigen Diskussionen über und Glas warteten wir, bis das gesamte Tragwerk
Dachstruktur, Stahlträger etc. arbeiteten unsere fertig war. Zu sehen, wie die 32.000 Quadratmeter
Ingenieure die technischen Details aus, die für die große Dachfläche nach und nach mit Glas gedeckt
Umsetzung der Gestaltungsideen des Architekten wurde, war ein beeindruckendes Erlebnis“,
erforderlich waren. Sie stellten Berechnungen beschreibt Monfort.
zum Gewicht der Aluminiumprofile, den Der Bahnhof Guillemins in Lüttich ist das
Abmessungen, Toleranzen und der Stabilität sowie jüngste Vorzeigeobjekt von Portal und Sapa rc
der Ausformung der Presswerkzeuge an“, erläutert Profiles. Der Auftrag bescherte Portal einen wesent-
Monfort weiter. lichen Kapitalzuwachs, den das Unternehmen
„Bereits in diesem Projektstadium war Sapa unter anderem für die Weiterentwicklung
ein wertvoller Partner. Wir erhielten enorm viel nationaler und internationaler Projekte und die
Unterstützung und zahlreiche Tipps. Während Erweiterung des Hauptsitzes im wallonischen
dieser sechs Monate langen Projektphase waren Lessines nutzte.
wir in ständigem Kontakt mit Sapa – per Telefon,  TEXT Dorine Vanhoutteghem

E-Mail oder bei persönlichen Meetings.“ Je ein FOTO ©www.alainjanssens.be

Projektleiter von Portal und Sapa war für das


Projekt verantwortlich.
Calatrava – Ingenieur, Architekt und Künstler
„DANK dieser Zusammenarbeit konnten wir Pläne
vorlegen, die den ästhetischen Wünschen des
Architekten genügten – keine ganz leichte
Aufgabe.“
Bauvorhaben wie den Brüsseler Bahnhof Midi, die Daraufhin wurden von unabhängigen
Fassaden des Mondrian-Gebäudes in Waterloo, Ingenieurbüros und dem Architekturbüro ver-
Dachkuppeln, Restaurant und Geschäfte in schiedene Tests durchgeführt, für die Portal maß-
Antwerpens Hauptbahnhof, das Dach des Sitzes stabsgerechte Modelle der größten Dachelemente
der eu-Kommission in Brüssel sowie das Dach des herstellte. 2005 konnte schließlich mit der Santiago Calatrava ist nicht nur einer der welt-
Museums Bois du Cazier in Marcinelle. Montage der Profile begonnen werden. weit berühmtesten Architekten, sondern auch
„Ein großer Vorteil unserer Zusammenarbeit Bauingenieur und Künstler. Mit seinen jüngsten
ALS DAS 1953 gegründete Brüsseler unternehmen war, dass Sapa die Profile vor der Montage nicht Bauwerken, wie zum Beispiel dem Olympiastadion
Metalport für immer seine Tore schloss, entstand nur strangpresste, sondern außerdem lackierte – so in Athen für die Sommerspiele 2004 oder dem
der Nachfolger Portal – ein Unternehmen, das hatten wir zwei Zulieferer in einem. Außerdem neuen Bahnhof im belgischen Lüttich, hat er für
funktioniert die Kooperation so gut, weil Sapa Furore gesorgt. Calatrava ist weltweit der einzige
genau weiß, wie wir unsere Profile montieren. Architekt, dessen Werke sowohl im Museum of
Ein weiterer Vorteil ist Sapas Fähigkeit, Profile Modern Art als auch im Metropolitan Museum of
verschiedener Größen zu bearbeiten“, lobt der Art in New York ausgestellt wurden. Derzeit arbeitet
Projektleiter. er an der neuen U-Bahnstation am Ground Zero in
Für das Bauvorhaben in Lüttich wurden Manhattan und am höchsten Gebäude der USA,
Aluminiumprofile mit einem Gewicht zwischen dem 160-geschossigen Wolkenkratzer Chicago
128 g und 8 kg pro laufendem Meter verbaut – Spire. Seine Arbeit wurde mit zahlreichen Preisen
alles in allem 148 Tonnen Aluminium. ausgezeichnet, u.a. 2005 mit der Goldmedaille des
AIA (American Institute of Architects). Calatrava
Mit dem Strangpressen und Lackieren der
Aluminiumprofile beauftragte Portal seinen lang- FÜR DEN EINBAU ofder Dachelemente war ein spa- ist einer der bedeutendsten und innovativsten
jährigen Kooperationspartner Sapa RC Profiles. nisches Bauunternehmen verantwortlich, das Architekten unserer Zeit.

# 2 2009 SHAPE • 9
TECHNIK IM WANDEL DER ZEIT

Designity
GLEICHBLEIBEND HOHE
OBERFLÄCHENQUALITÄT
Sapa hat Designity entwickelt, die Nachfrage nach eloxierten Aluminiumprofilen mit
perfekter Optik groß ist.
eine neue Methode zur
Oberflächenbehandlung von BEIM ELOXIEREN handelt es sich um die herkömm-
lichste Art der Oberflächenveredlung, die für viele
Produkten mit besonders hohen Einsatzzwecke geeignet ist. Einer der größten Vorteile
ästhetischen Anforderungen. von Designity ist die perfekte Optik, die dafür
sorgt, dass Sapa Produkte mit gleichbleibend hoher
Oberflächenqualität anbieten kann.

B
Außerdem kann die Oberflächenbehandlung direkt
isher war es nahezu unmöglich, eine gleichblei-
bei Sapa vorgenommen werden – ein ganz wesentlicher
bend hohe Oberflächenqualität ohne Linien
Aspekt.
oder andere kleine Mängel zu gewährleisten.
„Dadurch sind die Durchlaufzeiten ungefähr genau-
Dank Sapas Designity gehört dieses Problem der
so kurz wie bei herkömmlichen eloxierten Profilen und
Vergangenheit an.
wir haben die hundertprozentige Kontrolle über den
Designity eignet sich ausgezeichnet für
Verarbeitungsprozess“, erklärt der Product Manager.
Aluminiumprofile, die im Innen- oder Außenbereich
Er weist auch darauf hin, dass das Designity-Verfahren
verbaut werden und bei denen die Oberflächenqualität
im Allgemeinen billiger ist als andere hochwertige
eine besonders große Rolle spielt, z.B. Möbel, Schränke,
Methoden wie zum Beispiel Polieren, Schleifen oder
Fensterrahmen, Leuchten, Duschkabinen, Solarien und
Strahlen.
Displaysysteme.
Die neue Oberflächenbehandlung erfolgt vor dem
DIE ENTWICKLUNG und Zulassung des einzigartigen
Eloxieren und entfernt sämtliche Oberflächenmängel
Verfahrens zog sich über mehrere Jahre hin. Während
und Farbabweichungen auf Profilen für den
dieser Zeit besuchte Sapa zahlreiche Kunden wie zum
Sichtbereich.
Beispiel Beleuchtungs- und Bauunternehmen, um sich
„Die Maschine sorgt für perfekte
ein genaues Bild vom Marktbedarf zu machen.
Oberflächen“, lobt Sapas Product
„In die Entwicklungsarbeit flossen auch
Manager Rinus van Meer.
die Erfahrungen von Tür-, Solarien- und
Der Öffentlichkeit wurde
Messestandanbietern ein“, so van Meer.
Designity im Februar auf der
„Designity ist die perfekte Lösung für sichtbare
niederländischen Baufachmesse
Profile. Sie sorgt für außergewöhnlich hohe Qualität,
International Building and
mit der eloxierte Profile weiter aufgewertet werden.“
Construction Exhibition vorgestellt
Text Cari Simmonss
Rinus van Meer und stieß auf positive Resonanz, da

10 SHAPE • # 2 2009
BJØRN
WIGGEN
Seit April ist Bjørn Wiggen neuer Geschäftsführer und
Konzernchef bei Sapa. Im Alter von 36 Jahren wurde er


jüngster Konzernchef der Brauerei Pripps. Seiner Ansicht
nach bestehen zwischen dem Betrieb eines Bier- und
eines Aluminiumkonzerns durchaus Ähnlichkeiten.

# 2 2009 SHAPE • 11
D
PROFILE
a Bjørn Wiggen im ver- Eigenschaften, die angesichts der derzeitigen
gangenen Jahr in Sapas wirtschaftlichen Lage von großem Nutzen sind. Wissenswertes zu Sapas neuem
Vorstand saß, ist ihm das „Unser Absatzvolumen ist im ersten Quartal im Geschäftsführer und Konzernchef
Unternehmen bereits Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 40 % gesun-
gut vertraut. Außer-dem ken, und obwohl wir hart daran gearbeitet haben,
ist er seit 25 Jahren für die Kosten zu senken, ist die Rentabilität weiterhin
Sapas Muttergesellschaft schwach. Wir müssen uns auch in Zukunft auf den
Orkla tätig, zuletzt als Cashflow konzentrieren“, meint er und fügt hinzu,
Geschäftsführer bei Elkem asa. Zuvor hatte dass er davon ausgeht, dass die Marktlage im gesam-
er Führungspositionen bei Orkla Media ten Jahr 2009 schwach bleibt.
und Mecom Europe inne und war u.a. bei „Die nächste Zeit wird für unsere Wettbewerber
den Carlsberg Brauereien für Zentral- und genauso schwer sein wie für uns, durch Orkla haben
Osteuropa verantwortlich. wir aber eine stabilere Grundlage als andere, und
Für positive Schlagzeilen sorgte er, als er mit 36 sobald der Markt sich erholt, werden wir gestärkt
Jahren jüngster Geschäftsführer in der Geschichte aus der Krise hervorgehen. Wir werden große
der Pripps Brauereien wurde. Möglichkeiten haben, unsere Marktanteile auszu-
„Was für eine Herausforderung! Eine phan- bauen, sowohl durch organisches Wachstum als auch
tastische Möglichkeit und positive Erfahrung, durch Firmenübernahmen.“
bei der ich gezwungen war, Ergebnisse zu liefern
Wohnort: Stockholm und Oslo.
und mich als Unternehmensführer zu profilie- DA BJØRN WIGGEN auf eine Vergangenheit in großen
Früheres „Zuhause“: Arbeitete im Auftrag
ren. Ich bin in dieser Zeit definitiv mit meinen internationalen Unternehmen zurückblicken kann, von Tuborg eine Zeitlang in Izmir, Türkei.
Aufgaben gewachsen“, berichtet er. weiß er genau, wie man gute Ergebnisse erzielt und Führungsstil: Greift nicht aktiv in das
Heute, dreizehn Jahre später, steht ihm eine neue ein erfolgreiches Unternehmen führt. Er betont, wie operative Geschäft ein, sondern gibt eine
Herausforderung bevor – diesmal als Sapas neuer wichtig es ist, kulturelle Unterschiede zu respektieren deutliche Vision und Strategie vor. Arbeitet
Geschäftsführer und Konzernchef mitten in einer und Verantwortung an die Teile des Unternehmens gerne „durch“ Menschen.
tiefen Rezession, in der die Nachfrage nach Waren abzugeben, die am nächsten am Markt arbeiten. Freizeitinteressen: Fitness,
und Dienstleistungen stark gesunken ist. Doch „In einem dezentralisierten Unternehmen wie Sapa Bergwanderungen, Waldspaziergänge,
Bjørn Wiggen ist bereits gut mit seinen neuen können wir nicht ein einziges Modell praktizieren, Reisen und Passiv-Fußballer.
Arbeitsaufgaben vertraut. gleichzeitig ist es wichtig, die Vorteile zu nutzen, Lieblingsmannschaft: Rosenborg
(Norwegen) und Queens Park Rangers
die ein großer Konzern bietet und in Bereichen wie
(England).
AUCH WENN ALUMINIUMPROFILE ein neuer Einkauf und gemeinsame Dienstleistungen zusam-
Studium: BWL an der norwegischen
Produktbereich für ihn sind, sieht er deutliche menzuarbeiten.“
Handelshochschule NHH.
Parallelen zwischen einem Brauereikonzern und Langfristig zu denken und strategisch in einem Eigenschaften, die er bewundert:
einem Aluminiumunternehmen – abgesehen davon, Team zu arbeiten, ist für ihn oberstes Gebot. Selbst Energie, Engagement und Stabilität.
dass Bierdosen aus Aluminium hergestellt werden. beschreibt er sich als analytisch und fügt hinzu, dass Mag nicht: Illoyalität.
„Sowohl Carlsberg als auch Sapa sind inter- ihn, was Zahlen betrifft, niemand hinters Licht füh-
nationale Unternehmen, die in vielen verschie- ren kann. In der nächsten Zeit will er verschiedene
denen Ländern vertreten sind, und als Mit- Teile des Unternehmens analysieren und Bereiche erklärt der neue Geschäftsführer. „Ich bin davon
arbeiter eines solchen Unternehmens muss man identifizieren, in denen Verbesserungspotenziale überzeugt, dass wir die derzeitige Marktsituation
Verständnis für Menschen aus anderen Kulturen bestehen. meistern und in zwei bis drei Jahren ein stärkeres
mitbringen und mit ihnen zusammenarbeiten Sapa wird auch in Zukunft Profile produzieren Unternehmen mit größerem Marktanteil, besserer
können“, betont Wiggen. und vertreiben und in enger Zusammenarbeit mit Rentabilität und zahlreichen neuen, innovativen
Durch seine Arbeit bei verbraucherorientierten den Kunden neue Lösungen erarbeiten. Kundenlösungen sind.“
Unternehmen wie Pripps und Carlsberg hat er ein „Wir werden sowohl unser Know-how als auch TEXT Cari Simmons

Gefühl für den Markt entwickeln können – eine unsere Support-Dienstleistungen weiter ausbauen“, FOTO magnus glans

Tatsache, die seiner Meinung nach Sapa und seinen


Kunden zugute kommen wird.
„Gerade im Verbrauchermarketing habe ich
umfangreiche Erfahrungen sammeln können, und
„Ich bin davon überzeugt, dass wir die derzeitige
auch wenn Sapas Kunden größtenteils b2b-Kun-
den sind, darf man nie vergessen, das Unternehmen
Marktsituation meistern und in zwei bis drei
auch aus der Perspektive des Konsumenten zu
betrachten.“ Jahren ein stärkeres Unternehmen mit größerem
BJØRN WIGGEN IST dafür bekannt, dass er Marktanteil, besserer Rentabilität und zahlreichen
negative Situationen in positive umwandeln
und deutliche Ergebnisse liefern kann – neuen, innovativen Kundenlösungen sind“
12 SHAPE • # 2 2009
# 2 2009 SHAPE • 13
EINBLICK: CVM

VOM WERT, DIE BEDÜRFNISSE


Die Vorteile für den Kunden liegen auf der Hand:
geringerer Transportaufwand, weniger Kontakte

DES KUNDEN
mit Zulieferern, einfachere Logistik, einfachere
Rechnungsstellung usw.
Außerdem erhält der Kunde kompe-
tente Unterstützung, um den Einsatz der

ZU SEHEN
Aluminiumprofile weiterzuentwickeln. Nicht
selten führt die gemeinsame Arbeit zu völlig neuen
Produkten, bei deren Entwicklung der Kunde
zusammen mit Sapa in Werkzeug investiert, das von
Sapa bei der Fertigung eingesetzt wird.
Genau genommen werden bei Sapa schon immer CVM-Strategien In der dritten Stufe wird die Lösung bewertet
praktiziert. Denn dass wir bei allem, was wir tun, in erster Linie von und quantifiziert. Hier wird beispielsweise gefragt,
den Bedürfnissen der Kunden ausgehen, ist einer der Gründe was eine technische Lösung wert ist, bei der drei
Schrauben pro Produkt eingespart werden. Was jede
für den Erfolg und das Wachstum unseres Unternehmens. Doch das Schraube einschließlich Montageaufwand kostet,
Bewusstsein und die Systematik, mit der wir Mehrwerte erschließen, ist leicht zu berechnen. Schwieriger ist es, den vom
haben sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Kunden empfundenen Wert zu quantifizieren.
Beim letzten Schritt dokumentiert der Ver-

S
chon in den 1960er Jahren wusste bereiten“, berichtet Lars Gustafsson. triebsbeauftragte die Lösung und präsentiert sie dem
Sapas Gründer, wie wichtig es ist, Als Ergebnis der Umfrage hielt Sapa Profiler Kunden.
die Bedürfnisse des Kunden in den schriftlich fest, wie sich das Leistungsspektrum „Wir müssen die Erwartungen des Kunden mög-
Mittelpunkt der Geschäftstätigkeit zu stellen. des Unternehmens zusammensetzt: aus lichst übertreffen. Einen zu hohen Preis zu verlan-
Sein Konzept bestand darin, gemeinsam mit stranggepressten Profilen, verschiedenen gen, ist selten eine gute Idee. Früher oder später stellt
dem Kunden Gesamtlösungen zu entwickeln, Verarbeitungsverfahren, Produktentwicklung der Kunde Vergleiche mit anderen Anbietern an,
um die Geschäfte des Kunden einfacher und und fertigen logistischen Lösungen. und dann hat man ein Problem. Die Gefahr ist groß,
kosteneffizienter zu gestalten. Als in Schweden ungefähr zeitgleich der dass man Geld zurückzahlen muss und den Kunden
Marketingleiter Gunnar Burmann verglich Begriff Kundenwertmanagement (Customer für immer verliert“, warnt Gustafsson.
Sapa auf Sales Meetings und Tagungen gern mit Value Management, cvm) aufkam, ließ Sapa Sapa Heat Transfer stellt gerolltes Aluminium
einer Würstchenbude: Eine Würstchenbude, Profiler alle Vertriebsmitarbeiter an cvm-Schu- und Rohrprodukte her, die in verschiedenen
die ausschließlich Würstchen verkauft, wird lungen teilnehmen. Arten von Wärmetauschern in Fahrzeugen und
keine große Kundschaft haben, denn diese kauft
lieber an Imbissständen, die neben Würstchen
auch Brot, Pommes Frites, Ketchup, Senf und
„Gemeinsame Zielsetzung ist es, die Wert-
Getränke anbieten.
„Wir müssen ganz einfach Leistungen und
schöpfungskette in unseren Fertigungsanlagen
Produkte anbieten, die so gut sind, dass der Kunde
bereit ist dafür zu zahlen. Gesamtlösungen aus
und beim Kunden zu optimieren“
einer Hand, auch ’one stop supply’ genannt, bieten DIE GRUNDLAGEN VON gutem cvm sind Lars stationären Anwendungen eingesetzt werden. Der
dem Kunden sowohl logistische als auch admi- Gustafsson zufolge das Wissen um das eigene cvm-Ansatz des Unternehmens mit Fokus auf
nistrative Vorteile. Aber natürlich müssen wir uns Leistungsangebot und die Fähigkeit dieses Gesamtlösungen und dem Schaffen von Werten bei
diese Extraleistung auch bezahlen lassen“, so Lars zu präsentieren. Den Weg zu erfolgreichen den Kundebeziehungen ähnelt in vielerlei Hinsicht
Gustafsson, Verkaufsleiter bei Sapa Profiler. Geschäftsbeziehungen teilt er in vier Stufen auf: den Strategien von Sapa Profiler.
Die erste Stufe besteht stets darin, die cvm fängt bei Sapa Heat Transfer schon bei
LANGE ZEIT SPRACH man von Mehrwert und Bedürfnisse des jeweiligen Kunden – die sich den eigenen Prozessen an. Stabile und effiziente
Kundennutzen, und das Konzept schien zu funk- natürlich von Branche zu Branche unterscheiden Verfahren führen zu einer konsequenten und
tionieren. Jeder wusste ungefähr, was gemeint war, – zu identifizieren und zu verstehen. gleichmäßigen Qualität bei den vom Kunden
dachte man. Dass dies nicht der Fall war, stellte sich Bei der nächsten Stufe geht es darum, mit- gewünschten Materialeigenschaften.
vor ein paar Jahren heraus, als zwei Studenten der hilfe einer Bestandsaufnahme der Bedürfnisse „Je geringer die Qualitätsschwankungen
Universität Växjö im Rahmen ihrer Magisterarbeit eine Lösung zu entwickeln, die dem Kunden unserer Produkte, desto besser die Ausnutzung
Interviews mit allen Vertriebsbeauftragten und mehr bietet, als er schon hat. Beispielsweise der Maschinen beim Kunden. Hohe und
Mitarbeitern der Finanzabteilung von Sapa Profiler kann Sapa anbieten, die Aluminiumprofile auf stabile Produktqualität sorgt für weniger
im südschwedischen Vetlanda führten. unterschiedliche Art und Weise zu bearbeiten: Produktionsunterbrechungen, schnellere
„Auf die Frage, was unter den Begriffen zu biegen, lackieren, eloxieren, umformen (Gas- und Fertigung, weniger Ausschuss und letztendlich
verstehen sei, erhielten wir unzählige verschie- Hydroformung) oder schweißen – Arbeitsschritte, natürlich auch niedrigere Gesamtkosten“, erklärt
dene Antworten. Einer der Befragten antworte- die der Kunde ansonsten selbst übernehmen oder Kennet Persson, bei Sapa Heat Transfer für
te, es ginge darum, den Kunden eine Freude zu einem zweiten Zulieferer überlassen müsste. Business Development verantwortlich.

14 SHAPE • # 2 2009
Wer dieses Ziel erreichen will, braucht gründ-
liche Kenntnisse über die Prozesse des Kunden
und darüber, wie der Kunde Sapas Produkte
einsetzt. Sapa Heat Transfer arbeitet deshalb
intensiv an der Erweiterung und Vertiefung seiner
Kundenbeziehungen.
Durch Meetings, Diskussionen und
Workshops zum Thema Technik und Produktion
will man wegkommen von der eindimensionalen
Beziehung zwischen Anbieter und Abnehmer.
„Gemeinsame Zielsetzung ist es,
die Wertschöpfungskette in unseren
Fertigungsanlagen und beim Kunden zu opti-
mieren. Manchmal lassen sich sogar ganze
Prozessschritte eliminieren“, so Kennet Persson.

EIN TIEFES VERSTÄNDNIS für die Belange des Kunden


ist Voraussetzung dafür, dass man die beste
Lösung für den Kunden anbieten kann – unab-
hängig davon, ob sie bereits fertig vorliegt oder
erst entwickelt werden muss.
„Die Produktentwicklungsphasen unserer
Kunden sind häufig lang. Je früher wir mit unseren
Kunden in Dialog treten und ihre Bedürfnisse iden-
tifizieren, desto größer sind unsere Möglichkeiten,
unsere Produkte und Prozesse so anzupassen, dass
wir gemeinsam Wertpotenziale erschließen können.“
Viele Kunden wissen Kompetenz und
aktives Engagement in der gesamten
Wertschöpfungskette zu schätzen.
„Unser Know-how, das wir in jahrelanger
Arbeit aufgebaut haben, ist in vielerlei Hinsicht
einzigartig. Und unser marketingorientierter
Ansatz ist so erfolgreich, dass wir ihn auch in
Zukunft verfolgen werden“, betont Persson.
Außerdem ist Sapa Heat Transfer der einzige
Akteur auf dem globalen Markt, der ein kom-
plettes Produktportfolio mit sowohl strangge-
pressten und geschweißten Rohren als auch „fin
strip“ anbieten kann.
„Unser eigentliches Angebot sind optimierte
Systemlösungen, die gemäß den jeweiligen
Kundenbedürfnissen getestet und ausgewertet
wurden.“ Geschichtsträchtige
Zusammenarbeit
Dass Sapa hinsichtlich cvm den richtigen Weg
eingeschlagen hat, beweisen unter anderem von
Sapa Profiler vorgenommene Messungen. Der


Umsatzanteil der Mehrwertleistungen, d.h. aller Zwischen Sapa und Smoke Free Systems, einem
Leistungen außer Aluminiumprofilen, steigt stetig.
Auch die Kurven für verschiedene kpi-Parameter Unternehmen, das Indoor-Raucherkabinen herstellt,
(Key Performance Indicators) wie Kundentreue, sprang der Funke schon am ersten Tag der Zusammen-
Kundenzufriedenheits-Index und Rentabilität der arbeit über. Die Win-Win-Kooperation wurde im
Mehrwerte zeigen seit Jahren einen positiven Trend.
„Wir haben gelernt, die Bedürfnisse der Kunden Laufe der Jahre vertieft, und heute schreiben die
zu verstehen und Methoden dafür entwickelt – das beiden Unternehmen gemeinsam an ihrer Geschichte.
ist unser Erfolgskonzept“, erklärt Lars Gustafsson.
TEXT THOMAS ÖSTBERG

# 2 2009 SHAPE • 15
EINBLICK: CVM

WAS für uns gut ist, ist auch für Sapa gut“, Auflagen erfüllen zu können, wurde innerhalb sich positiv auf den eigenen Prozess auswirkt.“
so fasst Bo Dolk Pettersson, bei Smoke weniger Monate das Modell sf6000 entwickelt. Patrick Massana, Vertriebsbeauftragter bei Sapa
Free Systems für den Product Supply „Die Zeitdruck war enorm und der technische Profiler, erklärt, dass Sapa seinerseits genauso
und die Entwicklung verantwortlich, die Schwierigkeitsgrad eine echte Herausforderung. abhängig von Smoke Free Systems und deren
Zusammenarbeit mit Sapa zusammen. Hätten wir den Zeitplan nicht eingehalten, wäre Verkaufserfolg ist: „Sapa hat keine eigenen
Smoke Free Systems stellt Raucherkabinen her, uns die Konkurrenz in Frankreich zuvorgekom- Produkte, sondern ist darauf angewiesen, dass
die das Rauchen in Gebäuden ermöglichen, ohne men. Wir hatten zahlreiche Zweifel und Fragen Smoke Free Systems gute Umsatzzahlen erzielt.
dass der Rauch an die Umgebungsluft abgegeben und waren unsicher, ob wir dem Projekt gewach- Mit unserem Kunden haben wir gemeinsam, dass
wird. Eine einzigartige technische Lösung fängt sen waren. Aber dank Sapas professioneller Arbeit wir eine langfristige Zusammenarbeit anstreben,
die Tabakluft auf, filtert und reinigt sie. Der und meiner antreibenden Naivität konnten wir und da ist es wichtig, dass unsere Leistung den
Kontakt zwischen den beiden Unternehmen ent- das Produkt rechtzeitig auf den Markt bringen.“ Absatz des Kunden fördert. Davon profitiert
stand 2004, als ein mit dem Entwurf einer neuen Smoke Free Systems genauso wie wir selbst“,
Modellserie beauftragtes Konstruktionsbüro DIE ENGE ZUSAMMENARBEIT ist Bestandteil von Sapas betont er.
Aluminiumdetails von Sapa vorschlug. Konzept Customer Value Management und „Der Nutzen, den wir aus dem gemeinsam
„Schon beim ersten Treffen haben mich Sapas sorgte für eine Win-Win-Situation, die laut aufgebauten Know-how ziehen, wird stetig größer,
Know-how und der kundengerechte Ansatz stark Bo Dolk Pettersson gleich mehrere Vorteile wir bauen sozusagen eine gemeinsame Geschichte
beeindruckt.“ bietet: „Mit seinem Know-how kann Sapa die auf“, meint Dolk Pettersson.
Als ein französisches Gesetz zwei Jahre später Kundenbindung erhöhen und wird so automa- Das Modell sf6000 hat inzwischen ein
Raucherkabinen mit Türen vorschrieb, konnte tisch die erste Wahl als Zulieferer. Das wiederum Schwestermodell erhalten, sf4000, und gemein-
die Beziehung zwischen Smoke Free Systems bedeutet, dass Sapa die Produktion schon in sam arbeiten die Unternehmen am weiteren
und Sapa weiter vertieft werden. Um die neuen einem frühen Stadium beeinflussen kann, was Ausbau der Serie.

16 SHAPE • # 2 2009
Sapa-Kooperation sorgt
für umweltfreundlichere
Eislaufbahnen
Die Suche nach leichteren Kühlrohren für mobile
Eislaufbahnen war lange Zeit ohne Erfolg. Erst als Polar Bear
Company Kontakt mit dem Sapa-Unternehmen Remi Claeys
Aluminium aufnahm, wurde man fündig und erhielt nicht nur
leichtere Anlagen und eine bessere, effektivere Kühlung, sondern
auch ein preisgünstigeres und umweltfreundlicheres Produkt.

EISLAUFBAHNEN SIND AUS der belgischen liger wurde. Die Methode ermöglicht ferner ein
Weihnachtstradition nicht wegzudenken, homogeneres Material, was in Kombination mit
und in jeder größeren Stadt werden in der der verringerten Dicke zu einer besseren und effi-
Vorweihnachtszeit Kunsteisbahnen angelegt. zienteren Kühlung führt.
Der Eislaufbahnen-Installateur Polar Bear
Company kam vor einigen Jahren auf die Idee, die NICHT ZU VERNACHLÄSSIGEN msind außerdem die
großen Rohrmatten, die alljährlich ausgerollt wer- finanziellen und ökologischen Vorteile beim
den müssen, durch leichtere zu ersetzen. Transport.
Das Unternehmen war daher auf der Suche nach „Die neue Lösung ist in jeder Hinsicht ein
einer neuen Lösung für die Rohre, in denen das Gewinn. Die Anlagen wiegen weniger, sind preis-
Kühlmittel transportiert wird. Aber auf dem günstiger und leichter auf- und abzubauen. Ich bin
Smoke Free Systems kam 2004 durch ein externes gesamten Markt gab es keine fertige Lösung für sehr zufrieden“, lobt van Loocke.
Konstruktionsbüro mit Sapa in Kontakt. Seitdem
dieses Problem. Hubbe Vanneste, Verkaufsleiter bei Sapa, lobt
arbeiten die beiden Unternehmen gemeinsam an der
Entwicklung neuer Produkte. „Wir haben uns in den Einem Verkäufer des Sapa-Unternehmens das Projekt als gutes Beispiel für cvm – Customer
letzten Jahren stark entwickelt, und Sapa hat uns auf Remi Claeys Aluminium, dem die Problematik zu Value Management. Dreh- und Angelpunkt ist
diesem Weg begleitet. Jetzt wollen wir den außer- Ohren gekommen war, kam schließlich die erlö- die Kommunikation mit dem Kunden – von der
europäischen Markt erobern und auch dabei sehe sende Idee: geschweißte Aluminiumrohre. Bedarfsanalyse über den gesamten Prozess bis
ich Sapa als selbstverständlichen Zulieferer“, so Bo
Die Lösung, die Sapa in enger Zusammenarbeit hin zu den technischen Lösungen und fertigen
Dolk Pettersson von Smoke Free Systems.
mit dem Kunden entwickelte, bestand aus 20-mm- Produkten.
„Wir haben uns in den letzten Jahren stark Rohren deren Wandstärke von 1,5 mm auf 1 mm „cvm war für uns immer ein wichtiger Aspekt
entwickelt, und Sapa hat uns auf diesem Weg reduziert wurde. Positiver Nebeneffekt: Der ver- und weit mehr als nur eine Methode, um den
begleitet. Jetzt wollen wir den außereuropäischen ringerte Materialbedarf bringt sowohl ökologische günstigsten Preis zu finden. Der Kunde ist von
Markt erobern und auch dabei sehe ich Sapa als als auch finanzielle Vorteile. Anfang an in den Prozess eingebunden: von der
selbstverständlichen Zulieferer. Derzeit liegt unser „In erster Linie ging es uns aber um das Gewicht Wahl der Profile über die Bearbeitungsmethode bis
Schwerpunkt auf Japan und dem Aufbau einer der Anlagen. Sie sind sechs Meter lang und schwer hin zum Fertigungsprozess und in manchen Fällen
Struktur in Asien. Da ist es gut zu wissen, dass zu handhaben“, berichtet Stefan van Loocke, selbst beim Design eines neuen Produkts. Eine
Sapa ein globales Unternehmen mit der entspre- Besitzer von Polar Bear. bessere Art, langfristige Kundenbeziehungen zu
chenden Erfahrung ist.“ Andere Pluspunkte waren, dass die Fertigung schaffen, gibt es nicht“, schließt er ab.
Trotz der groß angelegten Pläne außerhalb dank der Schweißtechnik schneller und somit bil- TEXT Thomas Östberg

der eigenen Landesgrenzen sei der Kern der


In Belgien sind Schlittschuhbahnen ein fester Bestand-
Zusammenarbeit doch immer die persönlichen
teil der Weihnachtstradition. Das Unternehmen
Beziehungen, erklärt uns Bo Dolk Pettersson. Polar Bear Company liefert mobile Eislaufbahnen.
Dass die Chemie stimmt, sei das a und o.
„Sapas technischer Service und die
Vertriebsleute sind nicht einfach nur
Vertriebsleute im herkömmlichen Sinne. Sie sind
Vertrauenspersonen, die Beziehungen aufbauen“,
schließt er ab.
TEXT HENRIK EMILSON

FOTO Kjell Israelsson

# 2 2009 SHAPE • 17
EINBLICK: FRANKREICH

VERTIKALANLAGE
von Weltklasse

Bei Sapa Profilés im südfranzösischen Puget-sur-Argens


steht dieses Jahr das 30-jährige Firmenjubiläum an.
Und dank der funkelnagelneuen vertikalen
Lackieranlage werden die Feierlichkeiten noch
farbenfroher als sonst.

18 SHAPE • # 2 2009

# 2 2009 SHAPE • 19
EINBLICK: FRANKREICH

SAPA IST NICHT nur Frankreichs größter für ihre französischen Kunden zum Lackieren
Hersteller von stranggepresstem Aluminium, nach Frankreich schicken. Picard glaubt
sondern besitzt zudem die landesweit größte außerdem, dass die neue Anlage aufgrund der
Eloxalanlage und – seit 2008 – eine der größten hohen Qualität und des attraktiven Preises zu
vertikalen Lackieranlagen. einem Anstieg der Bestellungen von anderen
„Dank der neuen, hochmodernen Anlage Aluminiumprofilanbietern führen wird.
kann Sapa genau die Farbnuancen anbieten, Die Entscheidung in eine vertikale
die der Architekt vorschreibt“, berichtet Patrick Lackieranlage zu investieren fiel 2006, als
Picard, Geschäftsführer bei Sapa Profilés Puget die Nachfrage nach lackierten Profilen die
sa. Kapazität überstieg. Fertiggestellt war die
„Wir haben die beste Technik und eine der Anlage im September 2008, in Betrieb ging
neusten vertikalen Anlagen der Welt. Wir sie im Dezember desselben Jahres. Mit ihren
können hohe Qualität, flexible Verpackung Anschaffungskosten von neun Millionen VERTIKALLACKIERUNG
und eine hundertprozentige Kosten- und Euro war sie die größte Investition des Sapa-
Qualitätskontrolle anbieten – Faktoren, von Konzerns im Jahr 2008. Eine vertikale Lackieranlage ist zweck-
denen wir glauben, dass sie potentielle Kunden gemäß aufgebaut, mit viel natürlicher
ansprechen. Um Outsourcing zu vermeiden DIE ALTE HORIZONTALE Anlage mit ihren 225 Beleuchtung, die für einen großzügigen
und unsere Kunden termingerecht mit Profilen Standardfarben hatte eine Lackierkapazität Eindruck sorgt. Der Produktionsleiter José
beliefern zu können, haben wir außerdem für von zwei Millionen Quadratmetern. Der Arenas beschreibt den perfekten, gleich-
zusätzliche Lagerkapazität gesorgt“, fügt er Lackierprozess war aufwändig – die Maschine mäßigen Lackierprozess wie folgt:
hinzu. musste manuell bestückt werden und die • Die Aluminiumprofile werden auf ein Förder-
Die Nachfrage nach oberflächenbehandelten Positionierung der Profile war Millimeterarbeit. band gelegt und mit einem Loch versehen. (1)
Produkte steigt stetig. Da einige von Sapas Die Farbpistolen waren schwer zu installie-
• Mithilfe von Haken werden die Profile aufge-
Wettbewerbern ihre Fabriken in Frankreich ren und mussten für jede neue Form versetzt hängt, (2) bevor sie in einem Tunnel chemisch
geschlossen haben, konnte Puget zahlrei- werden, und bei jedem Farbwechsel kam es zu vorbehandelt werden. Diese Behandlung ist
che neue Kunden gewinnen. Und da Sapas längeren Stillstandszeiten. vollständig chromfrei und daher umweltver-
Anlagen in Italien und Spanien keine eigenen Die neue vertikale Anlage mit ihrer Kapazität träglich.
Lackierstraßen haben, werden sie die Profile von bis zu fünf Millionen Quadratmetern • A
 nschließend trocknen die Profile 15 Minuten
in einem Trockentunnel.
• S
 ie werden in eine der beiden Lackierboxen
(1) befördert, wo sie mittels Farbpistolen, die sich
11 Meter nach oben und unten bewegen, mit
Pulverlack beschichtet werden. Dann werden die
Profile gedreht und erneut mit Farbe besprüht,
damit alle Seiten – unabhängig von der Profilform
– gleichmäßig lackiert werden. (3)
• A
 nschließend passieren sie Infrarotstrahler,
die dafür sorgen, dass der Lack vorfixiert wird,
bevor er in ca. 200 °C warmen Öfen dauerhaft
fixiert und gehärtet wird.
• D
 anach werden die Profile wieder hori-
zontal abgelegt und im angrenzenden
Frachtbereich auf die Auslieferung vorbereitet.
Sie werden nach Bestellung sortiert, nach
Kundenvorgabe für die Fracht vorbereitet
(zum Beispiel mit Schutzfolie versehen) und
gemäß Kundenwunsch in Kisten oder Kartons
verpackt. Zwei große Tore sorgen dafür, dass
die Lastwagen an den Frachtbereich heran-
fahren können, um die Waren aufzuladen.
Früher erfolgte das Verpacken separat an
anderer Stelle, was eine Unterbrechung des
Arbeitsflusses bedeutete.
„Das hat viel Zeit gekostet, war arbeitsauf-
wändig und instabil“, erklärt Arenas. Bei 17
Mann pro Schicht dauert der gesamte Prozess
vom Bestücken der Anlage bis zum Verpacken
heute lediglich vier Stunden. (4)

20 SHAPE • # 2 2009
(2)

Patrick Picard, Geschäftsführer


bei Sapa Profilés France.

ermöglicht über 430 Farben. Die Farbe zu Picard von guten Absatzzahlen für lackierte und
wechseln dauert zwischen zehn und fünfzehn anodisierte Aluminiumprofile aus – sowohl
Minuten, und der Firmenchef glaubt, dass man auf dem heimischen Markt als auch in anderen
in einigen Monaten bei nur sechs Minuten Ländern. Sechzig Prozent des Umsatzes erwirt-
angelangt sein wird. Bessere Qualität, größere schaftet Puget in der Baubranche, und Picard
Kosteneffizienz und eine Verringerung der berichtet, dass mehreren staatlichen Studien
Umweltbelastung sind weitere Vorteile, die für zufolge allein in Frankreich aufgrund demo-
die vertikale Anlage sprechen. graphischer Veränderungen eine halbe Million
Zu Pugets Lackieranlage gehört auch ein neuer Wohnungen gebaut werden müssten.
Labor für die Qualitätssicherung und ein Außerdem sei die Modernisierung älterer
topmodernes Wasserkontrollsystem, bei dem Baubestände notwendig, um den eu-Auflagen
das Wasser vor dem Abführen ins örtliche an Energieeffizienz gerecht zu werden.
Abwassersystem gemäß eu-Norm gereinigt wird. „Unter normalen wirtschaftlichen
(3) Neben der neuen Anlage ist nach wie vor eine Bedingungen würde sich die Investition inner-
kleine horizontale Anlage mit einer Kapazität halb von zwei Jahren amortisieren“, meint der
von bis zu 300.000 Quadratmetern in Betrieb, Firmenchef. „Die derzeitige Situation ist alles
in der kleinteilige, kundenspezifische Projekte andere als normal, aber ich bin dennoch opti-
lackiert werden. mistisch.“
Trotz der derzeitigen Finanzkrise geht Patrick Text Claudia B. Flisi

„Wir haben die beste Technik und eine der


neusten vertikalen Anlagen der Welt. Wir können
hohe Qualität, flexible Verpackung und eine
hundertprozentige Kosten- und Qualitätskontrolle
anbieten – Faktoren, von denen wir glauben,
(4)
dass sie potentielle Kunden ansprechen“
# 2 2009 SHAPE • 21
KURZ & BÜNDIG

Hätten Sie’s
Clevere Lösung fürs Büro
>
Die Idee entstand nach einem Besuch bei einem Lösung bestimmter Konstruktionsdetails“, lobt

gewusst ... großen Unternehmen, das im Verlauf des Jahres


3.000 Computerhalterungen bestellt hatte. Die
Tomas Svensson, bei Götessons für
Produktentwicklung, Produktion und

… dass Sapa schwedische Firma Götessons, die Produkte für Büro- und
Tagungsräume entwickelt und vertreibt, musste damals fest-
Einkauf verantwortlich.
„Wird XrossIT für Tower-Rechner

der weltweit stellen, dass es keine Halterung gab, die allen Bedürfnissen
gerecht wurde.
verwendet, bildet ein breites Profil die
Seitenstütze. Bei Desktops ist dieses

größte Hersteller Das war die Geburtsstunde von XrossIT, einer universel-
len, zum Patent angemeldeten Computerhalterung mit dreh-
Profil das Blech, auf das der Rechner
gestellt wird. Das große Profil ist sowohl

von veredelten baren und verschiebbaren Gleitschienen, die gleicherma-


ßen für Desktop-Rechner, Tower und Laptops geeignet ist.
breit (360 mm) als auch geometrisch
anspruchsvoll, aber Sapa presst es

Aluminium- Götessons arbeitete zu diesem Zeitpunkt bereits erfolg-


reich mit Sapa zusammen.
und sorgt dafür, dass es auch unseren hohen
Anforderungen an Oberflächenbehandlung gerecht wird.

profilen ist? „Dank ihrer ausgezeichneten Fachkompetenz leis- TEXT CLAUDIA B. FLISI

teten Sapas Techniker einen wesentlichen Beitrag zur

LICHT IM TUNNEL
Das Licht am Ende des Tunnels erhellt nicht die Fahrbahn im Tunnel
– dafür sorgen die Leuchten, die das italienische Unternehmen
Ameli S.p.A für das heimische Autobahnnetz entwickelt hat.

> Seit fünfzig Jahren stellt Ameli Schilder


und Beleuchtungslösungen für öffentliche
eine max. Metalltemperatur von 35 ºC garantieren
konnte. Vier Monate lang analysierten die beiden

Collbaix lässt
Kommunikationsmittel her. Das Unternehmen ist Unternehmen das Problem, unter anderem, indem
immer auf dem neusten Stand der weltweiten sie testeten, wie sich Faktoren wie Gewicht
Entwicklung, sodass man zum Beispiel bereits
1994 dazu überging, auch LED-Elemente ein-
und Wärmeleitung gegenseitig beeinflussten.
Schließlich kam man zu der Erkenntnis, Form und Risiken außen vor
zusetzen. Als Geschäftsführer Massimo Ameli Dicke der Aluminiumprofile verändern zu müssen.
vor zwei Jahren erfuhr, dass die italiensche
Autobahngesellschaft Autostrade d’Italia den
Austausch der Beleuchtung in ihrer Tunneln
„Unsere Konstruktion erinnert an Heizkörper,
die ja schließlich auch zum Leiten von Wärme
verwendet werden“, erklärt Massimo Ameli. „Es
> Mitte der 1990er Jahre etablierte sich das
spanische Unternehmen Collbaix als führen-
der Hersteller von Rolltoren und Sicherheitsrollos
erwägte, schlug er sofort eine LED-basierte war keine leichte Aufgabe, da eine Leuchte nunmal aus Aluminium. Heute sind diese Produkte
Beleuchtungslösung vor, die zahlreiche überzeu- nicht nur aus LEDs und Gehäuse besteht, sondern in Geschäften und Banken aller spanischen
gende Vorteile bot: LED-Leuchten erzeugen kein aus intelligenten Leuchtmitteln mit zahlreichen tech- Großstädte, auf Flughäfen und auch in vielen
gelbes, sondern weißes Licht, sie verbrauchen nischen Funktionen. Sapa wusste genau, worauf anderen europäischen Ländern zu finden.
30 Prozent weniger Energie und sie halten län- es uns ankam und wir profitierten enorm von der Der Schlüssel zum Erfolg war – nach jahre-
ger – fünf bis zehn Jahre, während herkömmliche Professionalität und der technischen Kompetenz langer Entwicklungsarbeit – ein eigenentwickeltes
Glühbirnen bereits nach zwei Jahren ausgetauscht des Aluminiumspezialisten.“ Aluminiumrolltor, das den Markt revolutionierte.
werden müssen. Ameli ist einer der ersten Anbieter in Italien, der Heute kann das Unternehmen schuss- und auf-
Einziges Problem: Sie erzeugen Wärme. LED-Beleuchtung in Tunneln einsetzt, und schon fahrsichere Lösungen für Kunden mit besonderen
Und je wärmer das Element, desto kürzer die ab September 2009 wird mit der Installation Sicherheitsanforderungen anbieten sowie Tore, die
Lebensdauer. Aus diesem Grund entwickelte Ameli begonnen. Zum Projekt gehören insgesamt 15.000 sich in alle möglichen Richtungen öffnen und sogar
zusammen mit Sapa ein Aluminiumprofil, das die Leuchten und 15.000 Tonnen Aluminium. im Boden versenken lassen.
Überschusswärme absorbieren und gleichzeitig Text Claudia B. Flisi „Aluminium ermöglicht exklusive Designs, die Profile
sind ausgefeilter, leichter zu bearbeiten und haben ein
besseres Finish als Eisen. Und man kann größere Tore
bauen“, erklärt Geschäftsführer Joan Didac.
Heute ist Sapa der wichtigste Zulieferer von Collbaix.

22 SHAPE • # 2 2009
DIE WEICHEN RICHTUNG
ZUKUNFT GESTELLT
Dem Schienengüterverkehr in Europa wird eine glänzende
Zukunft vorhergesagt. Kockums Industrier begegnet der
erwarteten Nachfragesteigerung nach Eisenbahnwagons durch
die Weiterentwicklung eines Transportwagons, der in enger
Zusammenarbeit mit Sapa entwickelt wird.
Großer Vorteil für Kockums: Dank
durchdachter Profillösungen, die inein-
ander geklickt werden, entfällt bei der

Hätten Sie’s Fertigung das aufwändige Schweißen.


Björn Widell sieht ein großes Potenzial

gewusst ... in den Aluminiumprofilen:


„Wir werden auch in Zukunft

…dass Aluminium weiter zusammenarbeiten, um neue


Konzepte zu entwickeln, mit denen

unbegrenzt oft wiederver- Kockums Industrier rechnet für die nächsten Jahre mit einer großen
Nachfrage nach Güterwagons.
wir die 30 Jahre alten Konstruktionen
ersetzen können, die heute auf

wertet werden kann? Im Europas Schienen unterwegs sind.“

>
Der schienengebundene Gütertransport hat Er beschreibt die Zusammenarbeit mit Sapa als

Gegensatz zu vielen anderen eine rosige Zukunft vor sich. Einer EU-Studie
zufolge werden sich Eisenbahntransporte bis
sehr eng und langfristig.
„Bei der Entwicklungsarbeit sind wir regelrecht zu

Werkstoffen büßt Aluminium zum Jahr 2020 verdreifachen. Gleichzeitig ist das
Durchschnittsalter der rund 750.000 in Europa verkeh-
einem einzigen Unternehmen verschmolzen. Das hat
den Vorteil, dass wir wesentlich schneller zum Ziel

beim Recyceln nicht seine renden Güterwagons mit 29 Jahren sehr hoch. Um der
Nachfrage nachkommen zu können, die im Zuge des
kommen als bei einem herkömmlichen Auftraggeber-
Auftragnehmer-Verhältnis. Außerdem ist es natürlich

einzigartigen Eigenschaften nächsten Konjunkturaufschwungs zu erwarten ist, wird


Kockums Industrier alle Hände voll zu tun haben.
kosteneffizienter, mit nur einem Zulieferer zu arbeiten.“
Sven Lundin ist Verkaufsleiter bei Sapa Mass

ein. Außerdem: Für das „Langfristig wollen wir um 50 Prozent expandieren“,


erklärt Geschäftsführer Björn Widell das Ziel seines
Transportation und berichtet, dass ein weiterer Vorteil
einer langfristigen Partnerschaft darin besteht, dass

Recyceln von Aluminium Unternehmens.


Der erste Schritt ist die Weiterentwicklung eines
die Lösungen, die man gemeinsam entwickelt, nicht an
andere Kunden weiterverkauft werden.

werden nur 5 Prozent geschlossenen Güterwagons für Pkw-Transporte –


das Ergebnis einer engen Zusammenarbeit mit Sapa.
„Da wir langfristig zusammenarbeiten, weiß
Kockums, dass sie bei uns immer Vorrang haben, falls

der ursprünglichen Der Güterwagon besteht aus „zwei Wagons in einem“:


Er kann entweder auf zwei Ebenen mit Pkws beladen
es in den Werken zu Kapazitätsengpässen kommen
sollte und dass sie auf unsere Ressourcen im Bereich

Energiemenge benötigt. oder aber durch Absenken des Zwischenbodens in


eine einzige große Lastfläche verwandelt werden.
Entwicklung zugreifen können“, betont er.
Text Henrik Emilson

Schnelle, sichere Drogentests


> Mithilfe der spektralen Fluoreszenzanalyse, einer eher optischen
als chemischen Methode, revolutioniert NarTest International AS
kriminaltechnische Drogentests. Das estnische Unternehmen bietet eine
schnelle, sichere Testergebnisse,
die als Beweismittel für die häufigs-
ten synthetischen und pflanzlichen
kleine, tragbare Testeinheit an, die von dafür geschultem Personal für Drogen dienen.
den Einsatz vor Ort konzipiert wurde und Drogen zuverlässig nachweist. Das Spektrometer der Einheit, d.h.
Das System verwendet Exzitations- und Fluoreszenzlicht, um die Hauptkomponente, die das Licht
ein dreidimensionales Spektralprofil zu erstellen, das mit dem der Probe misst, sitzt auf einem eigens entwickelten
jeweiligen Drogenprofil verglichen werden kann. Innerhalb weniger Gehäuse aus stranggepresstem Aluminium, das von
Minuten erhalten Behörden oder kriminaltechnische Einheiten Sapa geliefert wird.

# 2 2009 SHAPE • 23
AUF DER
ÜBERHOLSPUR
RICHTUNG
ZUKUNFT

Elektrofahrzeuge kennen wir aus Motorradhersteller Brammo mit seinem Modell größte Herausforderung, da sie bei möglichst
Enertia. großer Leistung so klein wie möglich gehal-
Science-Fiction-Filmen und als „Wir glauben, dass das Rennen die ten werden muss. Die Entwicklung hat große
futuristische Prototypen. Mit Öffentlichkeit davon überzeugen kann, dass Fortschritte gemacht, sodass heute leistungsstarke,
seinem Elektromotorrad Enertia Elektrofahrzeuge eine nachhaltige Lösung mit kleine Batterien erhältlich sind. Sapa hat den
guter Leistung sind. Gleichzeitig haben wir das Aluminiumrahmen für Brammo hergestellt, der
hat der Motorradhersteller Forum genutzt, um auf uns und unser Motorrad eine zentrale Funktion hat, da er u.a. die Batterie
Brammo die Zukunft bereits aufmerksam zu machen“, erklärt Aaron Bland, enthält. Gleichzeitig macht der Rahmen den größ-
eingeholt. Chefingenieur bei Brammo in Ashland, us-Bun- ten Teil des Volumens des Motorrads aus. „Mit
desstaat Oregon. einem Stahlrahmen wären die Funktion und das

E
in Motorradrennen ist in der Regel kilo- geringe Gewicht von Enertia unmöglich gewesen“,
meterweit zu hören. Wenn Sie näher kom- SEIT DEM START im Jahr 2002 ist es erklärtes Ziel des betont Bland.
men, beißen die Abgasnebel in der Nase Unternehmens, die Einstellung der Menschen Große Sorgfalt wurde auf Enertias Design
und direkt an der Rennbahn sind Ohrenstöpsel zum Thema Energieverbrauch und Umwelt zu gelegt, und Zielsetzung war es, traditionellen Stil
unverzichtbar. Doch wer dem Motorradrennen verändern. Elektrofahrzeuge waren von Anfang an mit moderner Optik zu vereinen.
auf der Isle of Man am 12. Juni beiwohnte, musste ein interessantes Thema. Nach mehreren Studien „Viele assoziieren Elektrofahrzeuge mit kurio-
weder eine Kohlendioxidvergiftung noch Tinnitus kam man zu der Erkenntnis, dass Motorräder sen, raumschiffartigen Eigenbauten, mit denen nur
befürchten. Anlässlich des die besten Eigenschaften für einen elektrischen wenige Menschen tatsächlich herumfahren möch-
klassischen tt-Rennens Antrieb hatten. ten. Wir wollen zeigen, dass es möglich ist, einzig-
wurde nämlich ttxgp „Wir entwickelten ein Konzept, das sowohl bei artige und optisch ansprechende Fahrzeuge mit
abgehalten – das weltweit der Öffentlichkeit als auch bei Investoren auf so hoher Leistung zu entwickeln. Gleichzeitig hoffen
erste Rennen für abgas- großes Interesse stieß, dass wir gar nicht anders wir, die Menschen mit unserem Unternehmen,
freie Motorräder. konnten, als das Produkt tatsächlich auf den Markt Enertia und zukünftigen Elektrofahrzeugen inspi-
Mit am Start: der zu bringen.“ rieren zu können.“
amerikanischen Bei allen Elektrofahrzeugen ist die Batterie die Text Henrik Emilson

24 SHAPE • # 2 2009