Sie sind auf Seite 1von 16

Reform des Personenstandsgesetzes

Projekt „Neues Personenstandswesen“ im KRZN

Kommunales Rechenzentrum Niederrhein

Präsentation - 05. November 2009 D21 Kongress Berlin

Mark Holzhauer

Geschäftsfeld „Anwendungen“

Leiter Servicebereich Person

Tel.: 0 28 42 / 90 70 - 221

e-mail: mark.holzhauer@krzn.de

Agenda

Visitenkarte des KRZN

Projekt „Neues Personenstandswesen“

Ausgangssituation

Beschaffung geeigneter Software

Aufbau zentrales Produktionsumfeld

Einführung elektronischer Register

Perspektive: Abwicklung OSCI-basierter Datenaustausche

Rückfragen

Visitenkarte des KRZN Eckdaten

Zweckverband gem. Gesetz über kommunale Gemeinschaftsarbeit NRW

gegründet 1971 Aktueller Sitz: Kamp-Lintfort, Friedrich-Heinrich-Allee 130

Aktueller Sitz: Kamp-Lintfort, Friedrich-Heinrich-Allee 130 Anzahl Mitarbeiter: ca. 240 Umsatz: ca. 50 Mill. Euro / Jahr

Anzahl Mitarbeiter: ca. 240 Umsatz: ca. 50 Mill. Euro / Jahr

Visitenkarte des KRZN räumliche Ausdehnung

Kreis Steinfurt Münster Kreis Borken Herten Dortmund Kreis Kleve Bochum Kreis Wesel Stadt Bottrop Oberhausen
Kreis Steinfurt
Münster
Kreis Borken
Herten
Dortmund
Kreis Kleve
Bochum
Kreis Wesel
Stadt
Bottrop
Oberhausen
Stadt
Krefeld
Meerbusch
Kreis Viersen
> 1,45 Mio. Einwohner
Neuss
Düsseldorf
Mönchengladbach
Solingen
05. November 2009 Präsentation ePR Folie Nr. 4
© Kommunales Rechenzentrum Niederrhein

Visitenkarte des KRZN Green IT und Systemplattformen

Energieversorgung im KRZN, dreifach gesichert

Energieversorgung im KRZN, dreifach gesichert KRZN ist Eigenstrom Erzeuger 2 x 225 kw/h Motor elektr.

KRZN ist Eigenstrom Erzeuger

2 x 225 kw/h Motor elektr. Leistung Abwärme reicht zur vollständigen Heizung/Kühlung des Gebäudes

über 500 Server

Mainframe

IBM AS / 400

IBM RS - 6000

PC Serverfarm

AIX / Linux

Novell

über 15.500 Arbeitsplatzrechner

PC Systeme

Type

IBM / HP / Mr. Byte

> 15.500

Drucker

überwiegend Lexmark

> 10.000

Visitenkarte des KRZN – „Niederrheinnetz“

Niederrheinnetz - Verkehrsstruktur

Bauhof

Schulen VPN

Bürgerbüro Schulen VPN INTERNET Dial In FuBiNet ADSL, SDSL, DDV, SDV (Sekundärnetz) TESTA / SDH
Bürgerbüro
Schulen VPN
INTERNET
Dial In
FuBiNet
ADSL, SDSL, DDV, SDV
(Sekundärnetz)
TESTA /
SDH 2000+
DOI
43 Verbandsanwender
NIEDERRHEINNETZ
Mainframe
(Primärnetz)
ITK RR Kunden
Priorisierung
Bandbreiten von 1Mbit/s bis 155 Mbit/s
Anbindung über zwei Netzwerkplattformen
Verschlüsselung
Aktives Backup – Lastverteilung
Verschlüsselung aller Leitungsverbindungen
Priorisierung von Daten – QoS
VoIP Sprachkommunikation

Feuerwehr

Schulen

Daten – QoS VoIP Sprachkommunikation Feuerwehr Schulen Remote Access VPN Ca. 15.500 APCs Kunden 05. November

Remote Access VPN

Ca. 15.500 APCs

Kunden

05. November 2009 Präsentation ePR Folie Nr. 6

© Kommunales Rechenzentrum Niederrhein

Visitenkarte des KRZN Produktportfolio / Anwendungen

Entwicklung

des KRZN – Produktportfolio / Anwendungen Entwicklung z.B. LN-Entwicklung eGovernment- Anwendungen ebüro /

z.B.

LN-Entwicklung

eGovernment-

Anwendungen

ebüro / DMS

ebüro / VIA

- eSitzungsdienst ua.

eRedaktion

Produktbetreuung

Archivsystem

- Kfz-Archiv ua.

Person

Konto

Boden

z.B. z.B z.B. Einwohnerw./Ausländerw. Wahlen Personenstand KFZ-Zulassung Führerschein Personalwirtschaft  
z.B. z.B z.B. Einwohnerw./Ausländerw. Wahlen Personenstand KFZ-Zulassung Führerschein Personalwirtschaft  
z.B. z.B z.B. Einwohnerw./Ausländerw. Wahlen Personenstand KFZ-Zulassung Führerschein Personalwirtschaft  

z.B.

z.B

z.B.

Einwohnerw./Ausländerw. Wahlen Personenstand KFZ-Zulassung Führerschein Personalwirtschaft

 

Finanzen-kommunal Finanzen- kaufmännisch Kasse Veranlagungswesen Sicherheit und Ordnung Verwarnungs-/Bußgeld Wohnungswesen Werke Mahnwesen

Bauverwaltung

 

Bauordnung

Liegenschaften

Grünflächen

Gewerberegister

Umweltschutz

Feuer- Zivilschutz Volkshochschule Büchereiverfahren Archiv, Medien

Tiefbau

Gebäudemanagement

Vermessung

 

Liegenschaftsbuch

Soziales, Jugend, Sport KommIM

GIS

Ausgangssituation

Projekt „Neues Personenstandswesen“ im KRZN

Aus den gesetzlichen Rahmenbedingungen des PStG und der PStV resultiert ab dem Jahr 2009 eine erhebliche Steigerung der IT-technischen Anforderungen an die im Standesamt eingesetzte Softwareinfrastruktur:

Die Führung elektronischer Personenstandesregister und davon räumlich dauerhaft getrennter Sicherungsregister mit Fortführungsfristen bis zu 110 Jahren (Gebur- tenregister) bedingt den Aufbau einer komplett neuen Infrastruktur für die Standes- ämter!

Die Vielfältigkeit und Anzahl der zu berücksichtigenden Datenaustausche und die da- bei zu berücksichtigenden Standards OSCI-Transport, XPersonenstand und XMeld werden hier eine technisch komplexe Infrastruktur analog der bereits im Einwohner- meldewesen etablierten erforderlich machen!

im Einwohner- meldewesen etablierten erforderlich machen! 2008 2009 2010 • Vor diesem Hintergrund haben die

2008

2009

2010

Vor diesem Hintergrund haben die Anwender und das KRZN im Jahre 2008 ein Projekt mit folgenden Teilzielen initiiert:

1. Beschaffung einer geeigneten Software vom Markt

2. Aufbau eines zentralen Produktionsumfeldes im KRZN

3. Realisierung einer geeigneten Infrastruktur zur Führung elektronischer Personen- stands- und Sicherungsregister im KRZN

4. Realisierung einer geeigneten Infrastruktur zur Abwicklung der OSCI-basierten Datenaustausche im KRZN

im KRZN 4. Realisierung einer geeigneten Infrastruktur zur Abwicklung der OSCI-basierten Datenaustausche im KRZN
im KRZN 4. Realisierung einer geeigneten Infrastruktur zur Abwicklung der OSCI-basierten Datenaustausche im KRZN

Projekt „Neues Personenstandswesen“

Projekt „Neues Personenstandswesen“ Auswahl- und Vergabeverfahren • Unterarbeitskreis  Städte Bottrop,

Auswahl- und Vergabeverfahren

Unterarbeitskreis

Auswahl- und Vergabeverfahren • Unterarbeitskreis  Städte Bottrop, Krefeld, Dinslaken, Emmerich, Kalkar,

Städte Bottrop, Krefeld, Dinslaken, Emmerich, Kalkar, Kempen, Kleve, Nettetal, Tönisvorst, Wesel, Willich, die Gemeinde Schwalmtal sowie die Stadt Oberhausen und das KRZN

Leistungsbeschreibung / Zuschlagskriterien

Verifizierende Teststellung

Standesämter Krefeld und Kempen



Zuschlag an wirtschaftlichstes Angebot

AutiSta 8 / Verlag für Standesamtswesen

Die Phase zur Beschaffung einer geeigneten Software vom Markt wurde im Sommer 2008 termingerecht abgeschlossen!

Projekt „Neues Personenstandswesen“

Projekt „Neues Personenstandswesen“ Aufbau eines zentralen Produktionsumfeldes • Entwicklung Vorgehensmodell im

Aufbau eines zentralen Produktionsumfeldes

Entwicklung Vorgehensmodell im Rahmen eines Piloten

•

Informationsveranstaltungen für die Anwender

Testumfeld inkl. Testdatenmigration in AutiSta Version 7

Produktionsaufnahme AutiSta 7 flächendeckend bereits im zentralen Produktionsumfeld

Testumfeld inkl. Testdatenmigration in AutiSta Version 8

• •

Schulung / Einweisung der Fachadministratoren und Sachbearbeiter

Der Aufbau des zentralen Produktionsumfelds für 45

Standesämter / 1,8 Millionen Einwohner sowie die

Produktionsaufnahme mit AutiSta 8 erfolgten pünktlich zum 01. Januar 2009.

Projekt „Neues Personenstandswesen“

Realisierung „elektronischer Personenstands- und Sicherungsregister“ - und Sicherungsregister“

Realisierung geeigneter Infrastruktur in Kooperation mit den Firmen VfSt und procilon (ePR-Server, ProGOV3)

• • •

System- und Funktionstest

Standesämter Krefeld und Kempen

Produktionsfreigabe

Die Stadt Kempen führt seit dem 01.10.2009 als erstes

Standesamt bundesweit elektronische Register auf Basis

der Software ePR-Server / ProGOV3.

Aktuelles Rollout

• 

Produktion bei 10 von 45 dem KRZN angeschlossenen Standesämtern

Der Aufbau „elektronischer Register“ konnte im KRZN frühestmöglich

realisiert werden.

Projekt „Neues Personenstandswesen“

Realisierung „elektronischer Personenstands- und Sicherungsregister“ - und Sicherungsregister“

Besondere Qualitätsmerkmale der ePR-Infrastruktur im KRZN:

•
Qualitätsmerkmale der ePR-Infrastruktur im KRZN: • Nutzung von Synergieeffekten (Kosten, Know-how) durch

Nutzung von Synergieeffekten (Kosten, Know-how) durch Nutzung bereits im Rahmen der virtuellen Poststelle des

KRZN vorhandener Systemkomponenten

Signaturkartenclient ProDESK, Fa. procilon

ArchiSig-Komponenten ProGOV3, Fa. procilon

Betriebshandbuch inkl. Datensicherungs- und Wiederherstellungsszenarien

Berücksichtigung IT-Sicherheitskonzept

Vorabkontrolle gem. § 10 DSG NW

Projekt „Neues Personenstandswesen“

Infrastruktur Standesamtswesen schematisch (Serverrollen)

Standesamt KRZN AutiSta 8 Datenbankcluster Nieder- Webclient Citrix Farm rhein- im Stan desamt AutiSta 8
Standesamt
KRZN
AutiSta 8
Datenbankcluster
Nieder-
Webclient
Citrix Farm
rhein-
im Stan
desamt
AutiSta 8 Client
netz
AutiSta 8 Client
Signaturprüfung
File Server
im Cluster
Kartenlesegerät mit
Signaturkarte
JBoss Cluster
Inkl. ProDESK
AutiSta 8
Oracle Datenbanken im
Server
Real Application Cluster
OSCI
Transport
Data Clearing
XML
XPersonenstand
NRW
WebService
Zertifikatsprüfung
Trustcenter
Internet
WebService
Suchdatenbank
ePR Server
ProGOV3
MetaDaten
(ArchiSig,
OSCI-Transport)
IBM WebSphere
Erstregister
(xml, pdfA,
dig. Signatur)
Sicherungsregister
Langzeitsignatur

(xml, pdfA, dig. Signatur)

Datenbank

Kommunikationsschema Standesamt

Bürger • Urkunden Bestatter • Bescheinigungen Krankenhaus Altenheim Friedhofs- • Nachweise • Sterbefälle
Bürger
• Urkunden
Bestatter
• Bescheinigungen
Krankenhaus
Altenheim
Friedhofs-
• Nachweise
• Sterbefälle
verwaltung
• u. v. m.
• Geburten
• Bestat-
tungsart
Sollstellung
Mitteilungen bei Beurkundungen
Standesamt
Sollstellung Mitteilungen bei Beurkundungen Standesamt Standesamt • Geburt • Eheschließung • Sterbefall

Standesamt

Geburt

Eheschließung

Sterbefall

Auszug aus Sterbereg. für Erbschaftsteuer

Sterbefall • Auszug aus Sterbereg. für Erbschaftsteuer Finanzamt Zählkarte • • Eheschließung • Sterbefall

Finanzamt

Zählkarte

aus Sterbereg. für Erbschaftsteuer Finanzamt Zählkarte • • Eheschließung • Sterbefall Geburt

Eheschließung

Sterbefall

Geburt

Zählkarte • • Eheschließung • Sterbefall Geburt Einwohnermeldeamt Ordnungsamt • Leichenpass Stadtkasse

Einwohnermeldeamt

• Eheschließung • Sterbefall Geburt Einwohnermeldeamt Ordnungsamt • Leichenpass Stadtkasse • Gebühren •

Ordnungsamt

Leichenpass

Geburt Einwohnermeldeamt Ordnungsamt • Leichenpass Stadtkasse • Gebühren • sonstige Einnahmen •
Geburt Einwohnermeldeamt Ordnungsamt • Leichenpass Stadtkasse • Gebühren • sonstige Einnahmen •

Stadtkasse

Gebühren

sonstige

Einnahmen

Geburt

Eheschließung

Sterbefall

Namensänderung

05. November 2009 Präsentation ePR Folie Nr. 14

Stat. Landesamt

© Kommunales Rechenzentrum Niederrhein

Projekt „Neues Personenstandswesen“

Projekt „Neues Personenstandswesen“ Perspektive: Realisierung einer Infrastruktur zur Abwicklung OSCI-basierter

Perspektive: Realisierung einer Infrastruktur zur Abwicklung

OSCI-basierter Datenaustausche (XPersonenstand)

Für Anfang 2010 ist eine erste Version des VfSt zur

Erzeugung von Nachrichten gem. Standard

XPersonenstand und XMeld angekündigt

Implementierung von OSCI-Transport auf Basis bewährter Komponenten der Firma procilon (ProGOV3) im KRZN



geplant

Auf dieser Basis ist geplant, ab dem Jahre 2010 zunächst innerhalb des KRZN-Anwenderkreises den Datenaustausch per XPersonenstand (Standesämter) und XMeld

(Meldebehörden) zu testen

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Ihr Ansprechpartner im KRZN: Mark Holzhauer Tel.: 0 28 42 /

Ihr Ansprechpartner im KRZN:

Mark Holzhauer

Tel.:

0 28 42 / 90 70 221

mobil:

0 17 0

/ 76 67 495

Fax:

0 28 42 / 92 732 221

mark.holzhauer@krzn.de