Sie sind auf Seite 1von 2

kommen aus den Sümpfen, dankenswer- des jüdische Volk gemacht worden wä-

terweise). re‘ (Jesus sagt genau das Gegenteil: Der


Gott möchte uns ein Mittel gegen unser Sabbat ist für den Menschen, nicht umge-
Vergessen geben—und wir haben es bit- kehrt (Mk 2,27)—zu seiner Zeit, war es
ter nötig. noch nötiger, das zu betonen). Falkenstrasse 1 8630 Rüti
Ich hörte mal jemand in etwa sagen: Zur Zeit Jesu debattierten die Rabbiner 04. Oktober 2009
„Berlin ist eine Stadt, die einem den Atem z.B., ob es für einen Menschen mit einem
raubt. Drum gibt man dem anderen, bevor Holzbein erlaubt sei, am Sabbat herumzu-
man ihn anruft, besser vorher nochmal laufen. Warum? Ein Holzbein bewegen
kurz ein Telefon, dass er‘s nicht verges- wäre „Lasten tragen“, und das ist am Sab-
sen hat.“ In diesem Sinne möchte ich sa- bat verboten.
gen: Berlin ist überall, in geistlicher Hin-
sicht. Man muss nicht in einer geistlichen Wenn man heutzutage in ein orthodox
Metropole leben, um dem unheimlichen jüdisch geführtes Hotel kommt, dann stellt
Gedächtnisschwund anheimzufallen, der man fest, dass der Lift am Sabbat auto- Exo 20, 8-11
einen in geistlicher Hinsicht so leicht befal- matisch fährt und bei jedem Stockwerk
len kann. Wer bin ich eigentlich? anhält—warum? Weil auf den Knopf zu
drücken im Lift bedeuten würde, „ein Licht
Der Feiertag war mit das, was den Juden anzuzünden“, und das ist am Sabbat auch
ihre Würde und Identität gab, weil er sie verboten (was wäre, wenn man einfach
daran erinnerte, Gottes Volk zu sein. die Glühbirnen ein den Schaltern am Sab-
„8 Denke an den Sabbattag, um ihn Begierde erfüllt hat, Dich einmal persön-
bat ausschalten würde? Nur eine kleine
heilig zu halten. lich zu sehen? Und Du widmest Dich der-
Man bedenke: Sie kamen aus einer Skla- Frage). Desgleichen, wenn man eine war-
9 Sechs Tage sollst du arbeiten und all artig niedrigen Vergnügungen?“ fragte er
venkultur, 400 Jahre in Ägypten ohne me Suppe essen möchte—erst ab Sams-
deine Arbeit tun, ihn verdutzt und etwas vorwurfsvoll. „Sag
Feiertag, Tag um Tag, Tag und Nacht tag, 19 Uhr, denn vorher darf man „kein
10 aber der siebte Tag ist Sabbat für einmal, guter Mann, was hast Du denn da
harte, knochenbrecherische Arbeit! Wer Feuer machen“, um sie zu erhitzen. Klingt
den HERRN, deinen Gott. Du sollst an über Deiner Schulter?“ fragte Johannes
so geschunden wird, vergisst, wer er ei- merkwürdig für uns (und ist es, weil nicht
ihm keinerlei Arbeit tun, du und dein den Jäger. „Äh, einen Bogen, warum?“
gentlich ist. Er wird vom Menschen zur biblisch), gehört in Israel aber mit zur Rou-
Sohn und deine Tochter, dein Knecht gab der irritiert zurück—“Und warum
Nummer reduziert, vom Geschöpf Gottes tine an den entsprechenden Orten.
und deine Magd und dein Vieh und der trägst Du ihn nicht gespannt mit Dir?“ -
zur Arbeitsmaschine. Die Liste liesse sich schier endlos fortset-
Fremde bei dir, der innerhalb deiner „Nun, wenn ich das täte, wäre es mir nur
zen. Wir amüsieren uns heute drüber, weil
Tore wohnt. zum Nachteil, denn wenn ich dann einmal
Und genau das wollte uns Gott ersparen: keiner in unseren Reihen auf die Idee
11 Denn in sechs Tagen hat der HERR mit grosser Wucht auf ein wildes Tier wür-
Er wollte uns sozusagen liebevoll in die kommt, derartige Gebote aufzustellen.
den Himmel und die Erde gemacht, das de schiessen müssen, hätte der Bogen
Arme nehmen und sagen: „Hey, Ihr gehört
mir, wisst Ihr‘s noch?“ Was uns aber guttut, ist uns dran zu erin- Meer und alles, was in ihnen ist, und er seine Spannkraft verloren, wenn ich ihn
ruhte am siebten Tag; darum segnete immer gespannt mit mir herumtragen wür-
Deswegen ist der Feiertag nicht nur eine nern, dass der Feiertag als Geschenk
Befriedigung für Gott (im Sinne von: „Sie Gottes für uns gegeben ist, damit wir uns der HERR den Sabbattag und heiligte de.“ - „Siehst Du“, erklärte Johannes
ihn.“ freundlich, „genauso ist es auch im Geistli-
erinnern sich an mich“), sondern ist ein an das erinnern, was wirklich wichtig im
Exodus 20,8-11 chen: Wer seine Seele immer nur an-
Geschenk an uns! Leben ist und unser Herz mit Liebe und
Die Art, wie wir mit dem Feiertag umge- Dankbarkeit für unseren Gott erfüllen las- spannt und ihr nie Entspannung und Ruhe
hen, hat sich drastisch geändert seit dem sen, wie es im nächsten Lied zum Aus- gönnt, der wird feststellen, dass sie auf
Der heilige Johannes ging einmal über ein einmal nicht mehr stark genug ist, um dem
orthodoxen Judentum, wie es zur Zeit druck kommt—und dass es sich lohnt,
Jesu praktiziert wurde (und in gewissem ihn gegen den Ansturm von Alltagsar- Feld spazieren, als ihm ein Jäger begeg- Geist Gottes zu folgen.“
nete. Der Jäger schaute ihn höchst ver-
Ausmass auch heute noch). beiten zu verteidigen.
blüfft an, als er sah, dass der berühmte So weit der christliche Schriftsteller Cassi-
Denn: Nicht wir halten den Feiertag, Apostel sich daran freute, unterwegs ein an, der etwa 400 n. Chr. Lebte.
Natürlich kann man in dem Zusammen-
hang dann unendlich Geschichten erzäh- sondern der Feiertag hält uns. Amen. Rebhuhn zu streicheln. „Aber oh heiliger
Apostel Johannes—bist Du es nicht, des- Na, wenn das kein Grund ist, sich mal
len darüber, was für kuriose Blüten der
Drang, die „Königin Sabbath“ zu heiligen, sen Ruhm als grosser Heiliger ihm so weit etwas Entspannung zu gönnen, schliess-
Wolfgang v. Ungern-Sternberg
vorausläuft, dass es mich mit der grössten
wie gesagt wurde, ‚für deren Einhaltung Tel. 055 241 16 35
wolfgang.vonungern@chrischona.ch
lich möchten wir ja auch, dass alle unsere Hilf mir, die magische, wiederherstellende Lasten, die bei einer solchen Unterneh- Es ist so, als ob Gott uns sagen wollte,
Pfeile ins Schwarze treffen. Kraft des Schlafes zu erkennen. mung notwendig sind. Der Leiter der Safa- wenn Länge ein Hinweis auf Bedeutung
Lehre mich die Art, „Minutenferien“ zu ri zahlte die Eingeborenen gut und liess ist, was man hier sicher annehmen kann:
Wie ein Motor, der heissläuft, wenn man nehmen—langsamer zu werden, um sie dafür aber auch viele Stunden tags 1. Das Allerwichtigste ist, dass Ihr wisst,
ihn ständig nur betätigt, ohne Öl nachzu- eine Blume anzuschauen, mit einem und nachts arbeiten, um an den ge- dass ich der einzige Gott bin
füllen oder ihm auch einmal eine Ruhe- Freund zu reden, einen Hund zu strei- wünschten Ort zu kommen. Alle waren 2. Und das Zweitwichtigste ist, dass Ihr
pause zu gönnen, so sind wir darauf an- cheln, ein paar Zeilen aus einem guten müde und erschöpft. Schliesslich wählten Euch regelmässig Zeit nehmt, Euch
gewiesen, dass sich Körper und Seele Buch zu lesen. die Eingeborenen einen aus ihrer Gruppe dran zu erinnern, denn sonst werdet
entspannen, regenerieren können, damit Erinnere mich an die Fabel vom Hasen aus, um zum Jagdleiter zu gehen und Ihr‘s vergessen!
wir anschliessend wieder voll, einsatzbe- und der Schildkröte, damit ich weiss, einen Ruhetag zu verlangen. Der Safari-
reit da sind. dass das Rennen nicht immer den leiter, als guter New Yorker, reagierte dar-
Schnellen gehört; dass es mehr für‘s auf, indem er anbot, ihren Lohn zu ver- Eine Hilfe gegen das Vergessen
Leben gibt, als seine Geschwindigkeit zu doppeln (Überstunden, wie wir es nennen
Mehr als ein „Power-Nap“ erhöhen. Lass mich aufwärts in die Zwei- würden). Aber der Eingeborene sagte zu Es ist so unglaublich, wieviel Weisheit in
ge der blühenden Eiche sehen und wis- dem Leiter: „Du drängst zu sehr. Unsere dieser simplen Aussage steckt—selbst die
Vielleicht habt Ihr vom sog. „Power-Nap“ sen, dass sie gross und stark geworden Seelen brauchen Zeit, um unsere Körper grössten Wahrheiten, selbst wenn wir
gehört. Das ist neudeutsch für ist, weil sie langsam und gut wuchs. wieder einzuholen. Geld ist nicht der ihnen bewusst zustimmen, laufen Gefahr,
„Mittagsschläfchen, das Kraft gibt“ und es Bremse mich, Herr, und inspiriere mich, Punkt—Unterernährung der Seele ist es, einfach aus unserem Bewusstsein und
wird erklärt, dass, wenn man mittags eine meine Wurzeln tief in die Erde der blei- worum es geht.“ Leben zu verdampfen, wenn wir uns nicht
kurze Pause mit Nickerchen einlegt, man benden Werte des Lebens zu senken, Zeit nehmen, uns an sie zu erinnern.
anschliessend ‚ein zweites Leistungshoch damit ich den Sternen meines grösseren So viel Weisheit auf einer Jagdexpedition. Warum sagt man uns in jedem Ehesemi-
ähnlich demjenigen am Morgen‘ erhält. Schicksals entgegenwachsen kann.“ Manchmal kann man hören, dass es im nar, dass wir uns Zeit nehmen sollen,
Das funktioniert aber nur, wenn das Ni- Lauf der Geschichte übrigens Experimen- einander zu sagen, dass wir uns
ckerchen nicht länger als eine halbe Stun- Ein schönes Gedicht, nicht wahr? Mir ge- te gab, den Feiertagsrhythmus zu ändern (hoffentlich) lieben, in jedem Erziehungs-
de dauert, denn ansonsten stellt der Kreis- fällt vor allem die Zeile „[sie wuchs gut], (französische oder russische Revolution?) seminar, dass die Zeit, die wir uns für
lauf um auf Nachtzyklus und längeres weil sie langsam und gut wuchs“. —10 Tage arbeiten und dann einen Tag unsere Kinder nehmen, die beste Investiti-
Schlafen, und dann ist man den Rest des frei müsste doch eigentlich die Leistung on in ihr und unseres Leben ist und in
Tages erst recht müde. Das Rennen wird interessanterweise nicht der Wirtschaft steigern, oder nicht? Eben jedem Seminar über geistliches Wachs-
unbedingt von demjenigen gewonnen, der nicht, der Mensch ist für genau sechs Ta- tum, dass die Zeit mit Gott, möglichst täg-
Von was Gott hier im 4. Gebot spricht, ist am schnellsten laufen kann, sondern von ge Arbeit und dann einen frei gemacht, lich, durch nichts zu ersetzen ist? Deswe-
aber noch viel mehr als nur ein Power- demjenigen, der bis zum Schluss läuft. alles andere funktioniert nicht richtig und gen, weil unsere Seele so vergesslich ist.
Nap (obwohl der eine sehr sinnvolle Sa- stellt sie Leistungsfähigkeit eben nicht in Im Islam sagt man: ‚Der Mensch ist nicht
che ist), es ist eine wirklich ausgedehnte Und das muss nicht unbedingt deckungs- dem gewünschten Mass wieder her, habe böse, er ist nur vergesslich.‘ Deswegen
Ruhepause für Gemüt und Geist. gleich sein. Jemand kann ein famoser man festgestellt. Desgleichen [aus dem muss man im Islam fünfmal täglich be-
Sprinter sein, aber ein miserabler Mara- Gedächtnis zitiert] bei einer Bootsexpediti- ten—reduziert die Vergessensgefahr
Wie es in einem Gedicht heisst: thonläufer. on: Diejenigen mit dem Feiertag wären am enorm.
„Bremse mich, Herr! Im Hebräerbrief heisst es, dass wir „mit Schluss schneller gewesen als die ohne, Biblisch gesehen ist die Aussage natürlich
Erleichtere das Schlagen meines Herzens Ausdauer den vor uns liegenden Wett- weil sie ausgeruhter und frischer waren nicht richtig, aber lebenspraktisch hat sie
dadurch, dass Du meinen Geist stillst. lauf laufen“ sollen (Heb 12,1), und genau [habe zwar die Quelle nicht mehr, finde etwas. Als Kind habe ich mal eine Pup-
dafür dienen uns u.a. auch die Erholungs- das aber trotzdem bemerkenswert]. pensendung gesehen, wo die Puppen
Beruhige meinen hektischen Schritt mit pausen am Feiertag—denn dann können aufbrachen zu einer Expedition durch die
einer Vision über die unendliche Ausdeh- wir in besonderer Weise „hinschauen auf Sümpfe des Vergessens. Wer ihren Dunst
nung der Zeit. Jesus, den Anfänger und Vollender des Das längste aller Gebote? einatmet, vergisst alles. Drum hatten sie
Gib mir, mitten in der Verwirrung meines Glaubens“, wie es dort im Vers anschlies- sich einen Zettel gemacht, am Rücken
Tages, die Ruhe der immerwährenden send heisst. Es ist schon verblüffend, wie wichtig Gott vom Vordermann, und sich vorgenom-
Hügel. die ganze Sache mit dem Feiertag ist: men, dass der hintendran ihn ständig vor-
Brich die Anspannung meiner Nerven und Es wird erzählt, dass eine Gruppe Jäger Wenn wir sie uns anschauen, stellen wir lesen sollte. Und der letzte Satz lautete:
Muskeln mit der besänftigenden Musik aus New York tief in den Dschungeln von nämlich fest, dass es das längste oder „Und vergiss nicht, nichts zu vergessen!“
der singenden Ströme, die in meinem Afrika zu einer Jagdexpedition aufbrach, zweitlängste Gebot ist (das hängt davon Sie vergassen, glaube ich, trotzdem alles
Gedächtnis leben. und umsichtigerweise hatten sie genug ab, welcher Zählung man folgt). (und sind trotzdem aber wieder rausge-
einheimische Träger angeheuert für all die