Sie sind auf Seite 1von 7

Alain Nussbaumer, Michel Thomann und Manfred A.

Hirt

Ein Stethoskop zum Überprüfen von Brücken

Beim Überprüfen der Tragsicherheit einer Das neue Messsystem


bestehenden Brücke können dank Messungen
Bild 2 zeigt das neue Messsystem, welches von der
die zur Berechnung der Beanspruchung
Tokioter Gesellschaft Tokyo Sokki Kenkyijo
entwickelten Modelle kalibriert werden. Im
zusammen mit der Nagoya Universität in Japan
vorliegenden Aufsatz wird ein neues System von
entwickelt wurde [1], [2]. In einem kleinen
Dehnmessstreifen vorgestellt, welches den
Stahlzylinder von ungefähr 6 cm Länge befindet
erforderlichen Zeitaufwand für die Messungen
sich ein Stempel. Daran ist ein Dehnmessstreifen
erheblich reduziert. In wenigen Minuten sind das
angebracht. Da der Zylinder am unteren Ende
System installiert und die Messungen
magnetisch ist, kann er problemlos an einem
durchgeführt. Dies bedeutet für den Ingenieur
Stahlelement befestigt werden. Der Stempel wird
ein neues Werkzeug, das so nützlich ist, wie für
dabei durch eine Feder an die Stahlkonstruktion
den Arzt das Stethoskop. Einige
gepresst und misst die Dehnung über die dadurch
Anwendungsmöglichkeiten und Vorteile, welche
entstandene Haftreibung. Ein wesentlicher Vorteil
das neue Messsystem aufweist, werden an
dieses Systems ist, dass die aufwendige Arbeit des
einem Pilotprojekt, der Kirchenfeldbrücke in
Aufklebens auf den Stahl, wie es bei den
Bern, die 1883 in Betrieb genommen wurde,
herkömmlichen Messstreifen der Fall ist, entfällt. Es
aufgezeigt.
genügt, den Magnet an der gewünschten Messstelle
zu fixieren, und die Messung kann beginnen.
Wie die Kirchenfeldbrücke in Bern (Bild 1), müssen
Die Versuchsmessungen, welche das Institut für
heutzutage viele Kunstbauten auf ihre
Stahlbau (ICOM) der ETH Lausanne durchgeführt
Tragsicherheit und hinsichtlich Ermüdung überprüft
hat [3], bestätigen die Angaben des Herstellers [1],
werden, um die Nutzungsdauer zu verlängern oder
dass nämlich die gemessenen Verformungen
die zulässigen Strassenlasten zu erhöhen. Im
unabhängig davon sind, ob das Stahlelement
Gegensatz zu neuen Bauwerken ist es bei
angestrichen ist oder nicht. Mit diesen Ergebnissen
bestehenden möglich, die Ergebnisse aus den
entfällt das Abschleifen der Farbe und somit muss
Berechnungsmodellen mit gemessenen Werten an
nach Beenden der Messungen auch nicht mehr
der Brücke zu vergleichen. Diese Vergleiche
nachgebessert werden. Weitere Versuche am ICOM
ermöglichen eine Verfeinerung der Modelle und
[4] haben gezeigt, dass diese Messstreifen die
können oft verhindern, dass ein aufwendiger und
Möglichkeit haben, mit guter Genauigkeit die
teurer Eingriff am Bauwerk erfolgen muss. Das
Schwingungen eines Trägers (Bild 3) zu messen
Anwenden herkömmlicher Dehnmessstreifen ist
und daraus dessen Eigenfrequenz und
aber zeitaufwendig und somit auch teuer, was die
Dämpfungsrate abzuleiten.
Bauherren häufig davon abhält, solche Messungen
Um Verformungen auf einem Betonelement zu
anzuordnen.
messen, muss lediglich ein dünnes Stahlblech an
Ein neues, in Japan entwickeltes System von
die Betonoberfläche geklebt werden; anschliessend
Dehnmessstreifen, welches über Reibung
kann der Dehnmessstreifen auf dem Blech
funktioniert, ermöglicht eine enorme Verminderung
angebracht werden. Die Befestigung des Bleches
des Messaufwandes. Deshalb können mit diesem
erfolgt zum Beispiel mit Hilfe eines Schnellklebers.
neuen System grosse finanzielle Einsparungen bei
Die Ergebnisse dieser Messmethode wurden mit
den Messungen gemacht werden, was dessen
den Resultaten aus Omega-Messstreifen, welche
Anwenden beim Überprüfen der Tragsicherheit
normalerweise für Verformungsmessungen an
bestehender Bauten bedeutend interessanter
Betonelementen eingesetzt werden, verglichen. Die
macht.
Resultate zeigen, dass kein signifikanter
Unterschied zwischen den beiden Messmethoden Modellfaktor von 0,80. Ausserdem konnte mit den
besteht. Messungen gezeigt werden, dass die vorhandene
Die Reibungsmessstreifen liefern also sowohl für Biegung in den Diagonalen der Querträger
gestrichene oder ungestrichene Stahloberflächen (Winkelbleche) aufgrund der Exzentrizität der
als auch für Betonoberflächen zuverlässige Stabachse zur Fachwerksebene kleiner ist als die
Resultate. Ausserdem können mit den Messstreifen theoretische Biegung (berechnet mit der
statische und dynamische Messungen durchgeführt Stabnormalkraft mal deren Exzentrizität). Für dieses
werden. Dank dieser Eigenschaften, zusammen mit Verhalten wurde in den Berechnungen noch ein
der Möglichkeit des problemlosen Versetzens, weiterer Reduktionsfaktor eingeführt; im Beispiel der
konnte an der Kirchenfeldbrücke in Bern ein Kirchenfeldbrücke beträgt er rund 0,75.
erfolgreiches Pilotprojekt durchgeführt werden. Es Aufgrund der Messungen konnten die berechneten
folgten weitere Einsätze vor Ort an der Aarebrücke Beanspruchungen in der Stahlstruktur auf 80 %
zwischen Felsenau und Koblenz (Kt. Aargau) und reduziert werden, und zwar sowohl für den
an der Kornhausbrücke in Bern. Grenzzustand der Tragsicherheit als auch für die
Ermüdung. Die Biegemomente in den Diagonalen
Pilotprojekt Kirchenfeldbrücke konnten sogar auf 60 % (= 0,80 · 0,75) des
berechneten Wertes minimiert werden. Dank dieser
Bild 4 zeigt Ansicht und Querschnitt der Erkenntnisse konnte ein grosser Eingriff – das
Kirchenfeldbrücke in Bern. Es handelt sich um eine Ersetzen mehrerer Diagonalen des Brückenträgers
genietete Brücke. Trotz verschiedener Inspektionen sowie die Verstärkung mehrerer Gurte des
und Eingriffen stellt sich immer wieder die Frage Fachwerkquerträgers – vermieden werden.
nach Tragsicherheit und Ermüdungswiderstand in Da der Zugang zu den Messstellen relativ schwierig
Bezug auf die erhöhten Verkehrslasten (Tram) im ist, benötigte es zum Durchführen dieser
Verlaufe der Jahre. In der Tat wurde die Messungen etwa drei bis fünf Personen auf dem
Nutzungsdauer immer wieder verlängert. Bauwerk. Jede Messstelle beanspruchte 30 bis 40
Das Büro Hager + Bettschen in Bern wurde von den Minuten. Darin sind der Zugang zur Messstelle, das
Verkehrsbetrieben Bern, BERNMOBIL, beauftragt, Anbringen und Verkabeln der zwei Messstreifen, die
den Grenzzustand der Tragsicherheit des Bauwerks Messung selbst (für jede Messstelle 3 bis 5
zu überprüfen. Ausserdem hat BERNMOBIL bei Messungen von je einer Minute) und die
diesem Auftrag das ICOM sowohl als Experte Demontage der Messstreifen enthalten. Es ist
zugezogen als auch mit der Überprüfung der möglich, die Verformungen an einem Dutzend
Berechnungsmodelle anhand einer Messreihe an Messstellen innerhalb eines Arbeitstages zu
kritischen Tragelementen beauftragt [3]. messen. Je nach Wunsch des Auftraggebers
Im Verlaufe eines Tages wurden an 10 Messstellen, können die Daten ausgewertet oder in
davon 7 auf der Stahlstruktur des Brückenträgers unverarbeitetem Zustand übergeben werden. Beim
und 3 auf der Unterseite der Betonplatte, jeweils herkömmlichen System der Dehnmessstreifen
zwei Reibungsmessstreifen angebracht (Bilder 5 wären nur schon zum Aufbau des Gerüsts, zum
und 6). Die Messstreifen wurden ohne Gerüst von Abschleifen der Farbe und zum Ankleben der
Bergführern befestigt. Pro Messstelle erfolgten 3 bis Messstreifen 100 Arbeitsstunden nötig gewesen.
5 Messungen. Die in Bild 7 dargestellten Ausserdem kämen noch 100 Stunden für die
Dehnungen wurden von zwei Messstreifen im Messungen, das Nachbessern der Farbe, das
selben Abschnitt gemessen. Die Überfahrt von zwei Entfernen des Gerüsts und die Datenauswertung
Fahrzeugen, einem Bus auf der einen und einem dazu. Das wirtschaftliche Interesse an den
Tram auf der anderen Fahrspur, ist klar erkennbar. Reibungsmessstreifen ist also offensichtlich, denn
Der Vergleich zwischen den Messungen und den es können sowohl grössere Eingriffe an der Struktur
Resultaten aus der Berechnung hat gezeigt, dass vermieden als auch wesentliche Messkosten
die wirklichen Dehnungen kleiner sind als die eingespart werden.
berechneten. Um diese Beobachtung in der
Berechnung zu berücksichtigen, kann ein Weitere Anwendungen
Modellfaktor zur Reduktion der berechneten
Beanspruchung eingeführt werden. Für die In Bern wurde mit der Kornhausbrücke eine weitere
Stahlkonstruktion der Kirchenfeldbrücke ist dies ein über 100-jährige Brücke auf ihren Grenzzustand der
Tragfähigkeit getestet. Anhand der Messungen mit
den Reibungsmessstreifen konnte wie schon bei der Schlussfolgerungen
Kirchenfeldbrücke ein Modellfaktor und die effektive
Exzentrizität der gemessenen Elemente definiert Mit Hilfe der Reibungsmessstreifen können
werden. Verformungen an Stahl- (gestrichen oder
An der Aarebrücke zwischen Leuggern / Felsenau ungestrichen) und an Betonoberflächen schnell und
und Koblenz (Kt. Aargau) wurden ebenfalls zuverlässig gemessen werden. Die Zuverlässigkeit
Messungen durchgeführt [5]. Vor kurzem wurden an und die Genauigkeit wurden vom Institut für
der Brücke Renovationsarbeiten durchgeführt. Die Stahlbau ICOM getestet. Die Einfachheit der
Fahrbahn war sehr weich was grosse Anwendung wurde am Beispiel der Kirchenfeld und
Spannungsdifferenzen in den Bogendiagonalen zur der Felsenaubrücke veranschaulicht.
Folge hatte. Um die globale Steifigkeit des Systems Mit den Messungen können die
zu erhöhen wurde beidseits der Fahrbahn je ein Berechnungsmodelle kalibriert und Informationen
Versteifungsfachwerk eingebaut. Ausserdem wurde über das Verhalten und die Eigenschaften des
die schmale Fahrbahn mit einer breiteren, nun Tragwerks bereitgestellt werden und somit
symmetrischen, orthotropen Platte ersetzt. Mit den genauere Angaben über das Verhalten und den
Messungen wird das reale Tragverhalten sowohl mit Zustand des Tragwerks gemacht werden. Dies kann
den Berechnungen des Ingenieurs als auch mit den oft dazu führen, dass Verstärkungen oder
Messungen an der früheren Brücke verglichen. Erneuerungen am Tragwerk vermieden werden
Dafür wurden an einigen ausgewählten Elementen können. Dieses « Stethoskop » ermöglicht es den
wie Bogendiagonalen (Bild 8), Hänger, Querträger Ingenieuren, in gewissen Fällen, für die bestehende
und orthotrope Platte (Bild 9) Reibungsmessstreifen Brücke eine längere Nutzungsdauer anzuordnen,
angebracht. Der dynamische Beiwert kann dank der ohne dass die Kosten dieser « Geriatrie » in die
Messungen ebenfalls bestimmt werden. Die Höhe schiessen.
Messdaten können auch in Zukunft zum Bestimmen
Dank
der Schadensakkumulation und der
Restnutzungsdauer benutzt werden. Es ist somit
Die Autoren möchten sich bei Herrn Prof. Kentaro
möglich, dank diesem einfachen Hilfsmittel mit
Yamada von der Nagoya Universität für die
geringem Aufwand wichtige Erkenntnisse über das
Präsentation und die Einführung des neuen
Bauwerk zu gewinnen.
Messsystems am ICOM bedanken. Ebenfalls
Anwendungsbereich möchten wir uns bei BERNMOBIL und dem Büro
Hager + Bettschen sowie dem Departement für Bau,
Die möglichen Anwendungsbereiche der Verkehr und Umwelt des Kantons Aargau für ihr
Reibungsmessstreifen zur Überprüfung Vertrauen, welches sie uns im Rahmen dieser
bestehender Tragwerke sind zahlreich. Die Messungen an der Kirchenfeld- und an der
wesentlichen sind : Felsenaubrücke entgegengebracht haben,
- Eichen und Kalibrieren von Berechnungsmodellen bedanken. Weiterer Dank geht an Yves Rey,
für den Nachweis der Tragsicherheit, der Sylvain Demierre, Hans-Jakob Reist, Gilles Guignet
Gebrauchstauglichkeit und des und Delphine Chou für die Vorbereitungen und die
Ermüdungswiderstandes (Fall der Ausführung der Versuche im Labor und vor Ort.
Kirchenfeldbrücke).
Literatur
- Bestimmen der wirklichen Amplitude der
Spannungswechsel und Bestimmen der
[1] Tokyo Sokki Kenkyujo Co. Ltd., Strain Checker
Schadensakkumulation, mit der anschliessend die
FGMH-1, Product documentation, 2005.
Restnutzungsdauer der Stahlstruktur auf Ermüdung
ermittelt werden kann (Möglichkeit für Aarebrücke).
[2] Ojio, T., Yamada, K., Saito, Y., Shiina, S., Strain
- Messen der Eigenfrequenz und der
Checker : stethoscope for bridge engineers, in :
Dämpfungsrate eines Bauwerkes (zum Beispiel
Proceedings of IABMAS 06, Third International
einer schwingungsanfälligen Fussgängerbrücke).
Conference on Bridge Maintenance, Safety and
Management, Porto, Juli 2006.
[3] Rey, Y., Thomann, M., Nussbaumer, A., Mesures
sur le pont de Kirchenfeld, Rapport de mandat IC
934-1, Laboratoire de la construction métallique,
Ecole polytechnique fédérale de Lausanne, 2006.

[4] Chou, D., Poutre Rolex, Jauges FGMH-1,


Système porteur mixte avec sous-tirant, Projet de
semestre, Laboratoire de la construction métallique,
Ecole polytechnique fédérale de Lausanne, 2006.

[5] Sommerstein, T., Hirt, M.A., Messungen an der


Aarebrücke Leuggern / Felsenau – Koblenz, Bericht
Nr. IC 667-8, Laboratoire de la construction
métallique, Ecole polytechnique fédérale de
Lausanne, 2007.
Bild 1 : Brücken von Bern – Kirchenfeldbrücke (Foto von 2004) und Kornhausbrücke (Foto von 1914)

Stab

Zylinder

Feder

Magnet

Dehnmessstreifen

Bild 2 : Aufbau eines Reibungsmessstreifens [2]


Dehnung [μm/m]

Zeit [s]

Bild 3 : Messung der Vibrationen an einem Verbundträger (Übertragungsfrequenz : 200 Hz), [4]
Bild 4 : Kirchenfeldbrücke in Bern : Längenprofil und Querträger

Bild 5 : Bergführer während Anbringen der Reibungsmessstreifens an Querträger

Bild 6 : Anbringen eines Reibungsmessstreifens an der Unterseite der Betonplatte


Bild 7 : Messergebnisse von Verformungen (mit 2 Messstreifen) an der Diagonale eines Querträgers während der
Überfahrt zweier sich kreuzender Fahrzeuge (Bus und Tram)

Bild 8 : Anbringen der Reibungsmessstreifen an einer Bogendiagonale

Bild 9 : Reibungsmessstreifen an der orthotropen Platte