Sie sind auf Seite 1von 3

Presseinformation

Stuttgart, 28. Mai 2014

von Michael Beck

Die Marktmeinung aus Stuttgart

Magie der runden Zahl

Beck Die Marktmeinung aus Stuttgart Magie der runden Zahl Ein fünfstelliger DAX-Stand – wer hätte das

Ein fünfstelliger DAX-Stand wer hätte das nach dem Lehman-

Crash 2008/2009 jemals erwartet? Vielleicht für künftige

Börsenzeiten 2020 oder 2030, aber nicht schon innerhalb einer

ohne größere Pause seit 2009 andauernden Hausse-Phase. Nun

ist es schon 2014 so weit, es fehlen noch knapp 40 Punkte bis

zum Erreichen der magischen 10.000 Punkte im DAX. Es darf

damit gerechnet werden, dass diese Marke zumindest getestet

wird. Ob diese Aktienstände dann nachhaltig sind, ist noch nicht

sicher, denn die jüngste Aufwärtsbewegung zeichnet sich wieder

einmal vor allem dadurch aus, dass die Marktteilnehmer

sämtliche Risiken ausblenden.

Natürlich ist es erfreulich, dass die Präsidentenwahl in der

Ukraine einigermaßen friedlich (wenn auch ohne Ostprovinz-

Beteiligung) vonstatten ging. Die jüngsten Kampfhandlungen

lassen eine deutliche Entspannung der Lage jedoch in weite

Ferne rücken. Die schockierenden Wahlergebnisse rechts- bzw.

protestlastiger Parteien in England und Frankreich werden

ebenfalls völlig ignoriert. Zumindest die Lage in Frankreich als

einem der wichtigsten Euro-Länder, sollte aber genau beobachtet

werden. Die wirtschaftliche Entwicklung lässt bereits zu

wünschen übrig. Nicht auszudenken, wenn in einem Euro-

Kernland eine Partei an die Regierung käme, die als Hauptziel

den Euro-Austritt verfolgt. Geopolitische Risiken, wie der Syrien-

. .
.
.
Konflikt oder die Spannungen im chinesischen Meer spielen sowieso (noch) keine Rolle an den Aktienmärkten.

Konflikt oder die Spannungen im chinesischen Meer spielen

sowieso (noch) keine Rolle an den Aktienmärkten.

Die Erklärung für diese Sorglosigkeit liegt in dem nahezu

unbegrenzten Vertrauen in die europäische Zentralbank. Das

Versprechen Draghis, alles für die Rettung des Euros zu tun und

im Zweifel unbegrenzt Staatsanleihen aufzukaufen, hat die

Märkte bis heute beruhigt. Der jüngste Anstieg in Richtung der

magischen Zahl ist ebenfalls vor allem durch das in Aussicht

gestellte geldpolitische Maßnahmen-Paket der EZB begründet.

Die konjunkturelle Entwicklung ist zwar in Deutschland gut, aber

in Europa insgesamt unbefriedigend. Ein schwächerer Euro

könnte da helfen. Inwieweit die Aktiennotierungen vor diesem

Hintergrund in dieser Höhe nachhaltig sind, mag die Zukunft

zeigen. Nicht auszudenken wäre allerdings eine Nicht- bzw.

Untererfüllung des geldpolitischen Versprechens der EZB. Die

Märkte erwarten das „Maßnahmenbündel“ zur Stärkung der

Wirtschaft und Versorgung des Euro-Geldmarktes.

Sie finden die Marktmeinung ebenfalls unter folgendem Link:

Kontakt für den Leser:

Bankhaus ELLWANGER & GEIGER KG Michael Beck Leiter Portfolio Management Börsenplatz 1 70174 Stuttgart

Telefon

+49 711-21 48-232

Telefax

+49 711-21 48-250

natalie.maier@privatbank.de

www.privatbank.de

2

Hinweise: Die vorliegenden Informationen sind keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und genügen

Hinweise:

Die vorliegenden Informationen sind keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und genügen nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Die Darstellungen geben die aktuellen Meinungen und Einschätzungen zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments wieder. Sie können ohne Vorankündigung angepasst oder geändert werden. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig geprüft und zusammengestellt. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden.

Die Informationen sind keine Anlageberatung oder Empfehlung. Für individuelle Anlageempfehlungen und umfassende Beratungen stehen Ihnen die Berater unseres Hauses gerne zur Verfügung.

Die Urheberrechte für die gesamte inhaltliche und graphische Gestaltung liegen bei der Bankhaus Ellwanger & Geiger KG und dürfen gerne, jedoch nur mit schriftlicher Genehmigung, verwendet werden.

Angaben zur steuerlichen Situation sind nur allgemeiner Art. Für eine individuelle Beurteilung der für Sie steuerlich relevanten Aspekte und ggf. abweichende Bewertungen sollten Sie Ihren Steuerberater hinzuziehen. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Entwicklungen. Finanzinstrumente oder Indizes können in Fremdwährungen notiert sein. Deren Renditen können daher auch aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

3