Sie sind auf Seite 1von 3

Obwohl nach 60 Jahren Bundesrepublik diskutieren und zusammen praxisorientierte 53111 Bonn

Deutschland das Motto „Frauenrechte sind Lösungsansätze entwickeln. Tel: 0228-9691376


Menschenrechte“ im Alltag selbstverständlich
klingt, sind die Chancen von Männern und
Tagung:
Frauen bei Ausbildung, Erwerbstätigkeit,
Einkommen und in vielen anderen Frauenrechte =
Lebensbereichen höchst unterschiedlich.
Häufig haben Frauen hier mit Migrantinnenrechte?!
Benachteiligungen zu kämpfen.
Facetten der weiblichen
Auch wenn in den letzten 60 Jahren Migration zwischen
Fortschritte erreicht werden konnten, bleiben
die oben genannten Defizite aufzuholen. Konstrukt und Realität“
Frauen mit Migrationshintergrund haben an
den geschlechtsspezifischen gesellschaftlichen Sonntag, 22. November 2009
Prozessen der letzten Jahrzehnte aktiv
teilgehabt und stehen heute vor weiteren 12.00 – 18.30 Uhr
Herausforderungen.

Das Phänomen „Migrantin-Sein“ hat viele


Haus der Geschichte
Facetten. Wie sehen die Rechte von Museumsmeile,
Migrantinnen aus? Gibt es explizite Willy-Brandt-Allee 14
Unterschiede zwischen Frauen mit und ohne
Migrationshintergrund? Ist das Phänomen 53113 Bonn
„Migrantin-Sein“ ein Konstrukt der
Gesellschaft? Wie sehen die gelebten Im Rahmen der
Realitäten von Migrantinnen aus? Welche
spezifischen und gesamtgesellschaftlichen
Herausforderungen gilt es gemeinsam zu Bonner
bewältigen? Buchmesse
Migration
All diese Themen möchten wir auf der Tagung
„Frauenrechte = Migrantinnenrechte?!
Facetten der weiblichen Migration zwischen
Kontakt
Konstrukt und Realität“ mit
Dr. Bahar Akcayer Schütte
Wissenschaftlerinnen, Migrantinnen- und
Bonner Institut für Migrationsforschung und
Frauenorganisationen und Journalistinnen Weitere Informationen unter:
Interkulturelles Lernen e.V.
www.bonner-buchmesse-migration.de
Thomas-Mann- Str.1
17:00 – 18:45 Kulturelles
Tagungsprogramm: Abschlussprogramm:
Musik mit Duo „Shabaneh“
Ab 11:30 Anmeldung 14:30 – 16:00 Workshops: Kabarett mit Senay Duzcu
ANMELDEFORMULAR
Workshop I
12:00 Begrüßung: Bahar Akcayer-Schütte Chancengleichheit im Bildungs- und
(IF-Pro) Bevorzugte Teilnahme am Workshop:
Berufsleben ___________ (I, II oder III)
(Leitung: Birsen Ürek, Germanistin und
12:10-12:30 Einführungsvortrag: Deniz Historikerin M.A. / Projektleiterin
Baspinar Begegnungs- und Fortbildungszentrum Nachname:
muslimischer Frauen e.V., Köln)
12:30-13:15 Podiumsdiskussion:
Frauenrechte = Migrantinnenrechte?! Workshop II Vorname:
Facetten der weiblichen Migration Mediale und gesellschaftliche (Re-)
zwischen Konstrukt und Realität“ Präsentation der Migrantinnen Organisation:
(Leitung: Univ.-Prof. Dr. Margreth
Moderation: Berivan Aymaz (Referentin Lünenborg, FU Berlin, Institut für Publizistik- Adresse:
des Zentrums für kurdische Studien e.V. und Kommunikationswissenschaft,
Bonn) Arbeitsstelle Journalistik) Telefonnr.:

Teilnehmerinnen: Workshop III Unterschrift:


- Necla Kelek (Autorin und Soziologin) Religion und Emanzipation im Alltag
- Deniz Baspinar (Psychotherapeutin (Leitung: Dr. Jeannette Spenlen, Religions-
und freie Autorin) und Islamwissenschaftlerin, IF-Pro
Bitte schicken Sie die ausgefüllte
- Jae-Soon Joo-Schauen (AGISRA e.V. Interkulturelle Frauen Projektgruppe BIM Anmeldung per Post oder Fax an:
Köln) e.V. Bonn, BIM e.V., Thomas-Mann-Str. 1, 53111 Bonn
Hasibe Özaslan, Mitarbeiterin Fax: 0228-9691376
- Tuba Saberi (Internationales Frauen
Interkultureller Rat Deutschland - Oder senden Sie uns eine Email mit Ihren
Zentrum (IFZ) Bonn)
Darmstadt) Daten mit dem Betreff: „Tagung
Migrantinnenrechte“ an
13:15-14:00 Fragen und Diskussion bimev@netscape.net.
16:00 – 16:15 Pause
aus und mit dem Publikum
16:15 – 17:00 Präsentation der Anmeldeschluss: 16.11.2009
14:00-14:30 Kaffeepause mit Buffet
Workshopergebnisse
Eine Tagungsgebühr in Höhe von 10
Euro wird bei der Anmeldung am
Tagungsort erhoben.