Sie sind auf Seite 1von 139
REFERENZANLEITUNG Vielen Dank, dass Sie sich f ü r den Kauf des Roland XV-5050 entschieden

REFERENZANLEITUNG

Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf des Roland XV-5050 entschieden haben.

Bevor Sie dieses Gerät verwenden, lesen Sie bitte die Abschnitte WICHTIGE SICHER- HEITS-HINWEISE(S. 2), SICHERHEITSHINWEISE(S. 3-4) und WICHTIGE HINWEISE(S. 5). Diese Abschnitte enthalten wichtige Informationen für den sicheren Betrieb dieses Gerätes. Um einen guten Überblick über die Möglichkeiten Ihres neuen Gerätes zu bekom- men, empfehlen wir Ihnen, die Referenzanleitung und die Kurzanleitung vollständig zu le- sen. Die Handbücher sollten Sie zu Referenzzwecken aufbewahren.

4 1 2 3
4 1
2
3

Abspielen der Demo Songs

1. Halten Sie [EXIT], und drücken Sie den [ Das DEMO PLAY-Display erscheint.

und dr ü cken Sie den [ Das DEMO PLAY-Display erscheint. BANK]-Taster. 2. W ä hlen

BANK]-Taster.

2. Wählen Sie mit dem [VALUE]-Regler den gewünschten Song aus. Bei CHAIN PLAYwerden alle Songs nacheinander abgespielt.

3. Drücken Sie [ENTER], um das Song-Playback zu starten.

4. Drücken Sie [EXIT], um das Song-Playback zu stoppen. Drücken Sie [EXIT], um das DEMO PLAY-Display zu schließen.

* Die Spieldaten der Demo Songs werden nicht über MIDI OUT ausgegeben.

* GS (

* Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft Corporation.

* Windows® 98 heißt offiziell: Microsoft® Windows® 98 operating system.

* Windows® 2000 heißt offiziell: Microsoft® Windows® 2000 operating system.

* Windows® Me heißt offiziell: Microsoft® Windows® Millennium Edition operating system.

* Der Abdruck der Bildschirm-Darstellungen in dieser Anleitung wurde freundlicherweise von der Microsoft Corporation genehmigt.

* Macintosh ist ein eingetragenes Warenzeichen Apple Computer, Inc.

* Alle anderen Produktbezeichnungen sind Warenzeichen bzw. eingetragene Warenzeichen des jeweilingen Herstellers.

* OMS ist ein eingetragenes Warenzeichen Opcode Systems, Inc.

* FreeMIDI ist ein Warenzeichen von Mark of the Unicorn, Inc.

FreeMIDI ist ein Warenzeichen von Mark of the Unicorn, Inc. ) ist ein eingetragenes Warenzeichen von

) ist ein eingetragenes Warenzeichen von Roland Corporation.

Copyright © 2001 ROLAND CORPORATION

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, bedarf einer ausdrücklichen, schriftlichen Genehmigung der ROLAND CORPORATION.

ACHTUNG RISIKO EINES ELEKTRISCHEN SCHLAGS VORSICHT : RISIKO EINES ELEKTRISCHEN SCHLAGS. NICHT Ö FFNEN! UM

ACHTUNG

RISIKO EINES

ELEKTRISCHEN SCHLAGS

ACHTUNG RISIKO EINES ELEKTRISCHEN SCHLAGS VORSICHT : RISIKO EINES ELEKTRISCHEN SCHLAGS. NICHT Ö FFNEN! UM ELEKTRISCHE

VORSICHT: RISIKO EINES ELEKTRISCHEN SCHLAGS. NICHT ÖFFNEN!

UM ELEKTRISCHE SCHLÄGE ZU VERMEIDEN, ÖFFNEN SIE NICHT DAS GEHÄUSE UND BERÜHREN SIE KEINE KOMPONENTEN INNERHALB DES GERÄTES. ZIEHEN SIE IHREN FACHHÄNDLER ZU RATE.

Dieses Zeichen weist darauf hin, daß im Gerät eine hohe Spannung vorliegt, die bei unsachgemDieses Zeichen weist darauf hin, da ß im Ger ä äß er Behandlung des Ger ä äßer Behandlung des Gerätes zu einem elektrischen Schlag führen kann.

Dieses Zeichen weist darauf hin, daß das Gerät nur nach Lesen der zugehDieses Zeichen weist darauf hin, da ß das Ger ä ö rigen technischen Unterlagen von qualifiziertem örigen technischen Unterlagen von qualifiziertem technischen Personal überprüft werden darf.

HINWEISE ZUR VERMEIDUNG VON FEUER, ELEKTRISCHEM SCHLAG ODER VERLETZUNGEN.

WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE GUT AUFBEWAHREN

HINWEIS - Bei Benutzung von elektrischen Geräten sollten immer die folgenden Sicherheits-Instruktionen beachtet werden:

1. Lesen Sie alle Sicherheitshinweise. die das Gerät betreffen.

2. Verwenden Sie das Gerät nie in der Nähe von Wasser - z.B. Badewanne, Pool o.ä. Auch feuchte Umgebungen (z.B. Keller) sollten vermieden werden.

3. Das Gerät sollte nur auf einem vom Hersteller empfohlenen Ständer aufgestellt werden.

4. Eine zu hohe Lautstärke kann zu Hörschäden führen. Achten Sie darauf, die Lautstärke in einem erträglichen Bereich zu halten. Sobald Sie eine Beeinträchtigung Ihres Gehörs vermuten, suchen Sie sofort einen Facharzt auf.

5. Das Gerät sollte so aufgestellt werden, daß, die interne Ventilation nicht beeinträchtigt wird bzw. die Luftschlitze nicht verdeckt sind.

6. Das Gerät sollte nie in der Nähe von Objekten aufgestellt werden, die Hitze abstrahlen, z.B. Heizkörper. Auch die direkte Einstrahlung von Sonnenlicht sollte vermieden werden.

7. Das Gerät sollte nur mit dem vom Hersteller empfohlnen Netzteil betrieben werden.

8. Wenn das Gerät längere Zeit nicht betrieben wird, sollte der Netzstecker aus der Steckdose gezogen werden.

9. Achten Sie darauf, daß keine Flüssigkeiten auf und in das Gehäuse gelangen. Vermeiden Sie ebenfalls, daß kleine Gegenstände durch die vorhandenen Öffnungen in das Innere des Gehäuses fallen.

10. Das Gerät sollte von einem qualifizierten Techniker überprüft werden, wenn:

A. das Netzkabel oder der Netzstecker beschädigt ist

B. Gegenstände oder Flüssigkeiten in das Innere des Gehäuses gelangt sind

C. das Gerät Regen ausgesetzt war

D. das Gerät nicht normal funktioniert oder ein zum Normalzustand verändertes Verhalten aufweist

E. das Gerät fallengelassen wurde oder das Gehäuse

beschädigt ist. 11. Versuchen Sie nicht, daß Gerät selbst zu überprüfen bzw. zu reparieren. Überlassen Sie dieses ausschließlich qualifiziertem technischen Personal.

For the USA

This product may be equipped with a polarized line plug (one blade wider than the other) . This is a safety feature. If you are unable to insert the plug into the outlet, contact an electrician to replace your obsolete outlet. Do not defeat the safety purpose of the plug.

For Polarized Line Plug

For Canada

CAUTION:

TO PREVENT ELECTRIC SHOCK, MATCH WIDE BLADE OF PLUG TO WIDE SLOT, FULLY INSERT.

ATTENTION:

POUR ÉVITER LES CHOCS ÉLECTRIQUES, INTRODUIRE LA LAME LA PLUS LARGE DE LA FICHE DANS LA BORNE CORRESPONDANTE DE LA PRISE ET POUSSER JUSQU' AU FOND.

For the U.K.

IMPORTANT: THE WIRES IN THIS MAINS LEAD ARE COLOURED IN ACCORDANCE WITH THE FOLLOWING CODE.

BLUE:

NEUTRAL

BROWN:

LIVE

As the colours of the wires in the mains lead of this apparatus may not correspond with the coloured markings identifying the terminals in your plug, proceed as follows:

The wire which is coloured BLUE must be connected to the terminal which is marked with the letter N or coloured BLACK. The wire which is coloured BROWN must be connected to the terminal which is marked with the letter L or coloured RED. Under no circumstances must either of the above wires be connected to the earth terminal of a three pin plug.

USING THE UNIT SAFELY

SICHERHEITSHINWEISE

Hinweise zur Vermeidung von Feuer, elektrischen Schlägen oder Verletzungen von Personen Hinweise zur Vermeidung von Feuer, elektrischen Schlägen oder Verle

Über die Warnung- und Vorsicht-Hinweise

Über die Symbole

Hinweise zur Vermeidung von Feuer, elektrischen Schlägen oder Verle

WARNUNG Diese Warnungen sollen den Anwender auf die Gefahren hinweisen, die bei unsachgem äß em

WARNUNG

Diese Warnungen sollen den Anwender auf die Gefahren hinweisen, die bei unsachgemäßem Gebrauch des Gerätes bestehen.

VORSICHT Dieses Zeichen wird verwendet, um den Anwender auf das Risiko von Verletzungen oder Materialsch

VORSICHT

Dieses Zeichen wird verwendet, um den Anwender auf das Risiko von Verletzungen oder Materialschäden hinzuweisen, die bei unsachgemäßem Gebrauch des Gerätes entstehen können. * Die o.g. Faktoren beziehen sich sowohl auf häusliches Inventar als auch auf Haustiere.

 
Das Symbol macht den Anwender auf wichtige Hinweise und Warnungen aufmerksam. Das im Dreick

Das Symbol macht den Anwender auf wichtige Hinweise und Warnungen aufmerksam. Das im Dreick

befindliche Zeichen gibt eine genaue Definition der Bedeutung (Beispiel: das Zeichen links weist auf allgemeine

befindliche Zeichen gibt eine genaue Definition der Bedeutung (Beispiel: das Zeichen links weist auf allgemeine Gefahren hin).

 
Das Symbol weist auf Dinge hin, die zu unterlassen sind. Das Symbol im Kreis definiert

Das Symbol weist auf Dinge hin, die zu unterlassen sind. Das Symbol im Kreis definiert dieses Verbot

n ä her (Beispiel: das Zeichen links besagt, da ß das Ger ä t nicht

näher (Beispiel: das Zeichen links besagt, daß das Gerät nicht geöffnet bzw. auseinandergenommen werden darf).

Das ● Symbol weist auf Dinge hin, die zu tun sind. Das Symbol im Kreis

Das Symbol weist auf Dinge hin, die zu tun sind. Das Symbol im Kreis definiert diese Aktion näher (Beispiel: das Zeichen links besagt, daß der Netzstecker des Gerätes aus der Steckdose zu ziehen ist).

BEACHTEN SIE AUCH DIESE HINWEISE

WARNUNG

WARNUNG

WARNUNG

WARNUNG

001

• Bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen, lesen Sie diese Anleitung komplett durch.

002b

• Das Gerät darf nicht geöffnet werden (Ausnahme:

Einbau eines Wave Expansion Boards).

003

• Nehmen Sie keine eigenen Reparaturversuche vor. Überlassen Sie dieses einem qualifizierten Techniker.

004

• Vermeiden Sie Umgebungen mit:

• extrem hohen Temperaturen,

• hoher Luftfeuchtigkeit,

• Regen,

• Staubentwicklung,

• starker Vibration.

006

• Stellen Sie das Gerät immer auf eine feste, horizontale Unterlage, oder verwenden Sie ein stabiles 19”-Rack.

008a

• Achten Sie immer auf eine korrekte Stromversorgung.

Achten Sie immer auf eine korrekte Stromversorgung.

• Achten Sie immer auf eine korrekte Stromversorgung.

009

• Vermeiden Sie Beschädigungen des Netzkabels. Ein beschädigtes Kabel kann zu Kurzschlüssen führen.

Vermeiden Sie Beschädigungen des Netzkabels. Ein beschädigtes Kabel kann zu Kurzschlüssen führen.

• Vermeiden Sie Beschädigungen des Netzkabels. Ein beschädigtes Kabel kann zu Kurzschlüssen führen.

010

• Betreiben Sie das Gerät immer mit einer moderaten Lautstärke. Wenn Sie eine Beeinträchtigung Ihres

Betreiben Sie das Gerät immer mit einer moderaten Lautstärke. Wenn Sie eine Beeinträchtigung Ihres Gehörs feststellen, suchen Sie sofort einen Gehörspezia- listen auf.

Lautstärke. Wenn Sie eine Beeinträchtigung Ihres Gehörs feststellen, suchen Sie sofort einen Gehörspezia- listen auf.
011

011

Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände bzw.

• Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände bzw.
• Achten Sie darauf, dass keine Gegenstände bzw.
Flüssigkeit in das Gehäuse gelangt.

Flüssigkeit in das Gehäuse gelangt.

 

013

• In Haushalten mit Kindern sollte ein Erwachsener solange für Aufsicht sorgen, bis das betreffende

In Haushalten mit Kindern sollte ein Erwachsener solange für Aufsicht sorgen, bis das betreffende Kind das Gerät unter Beachtung aller Sicherheitsvorschriften zu bedienen weiß.

für Aufsicht sorgen, bis das betreffende Kind das Gerät unter Beachtung aller Sicherheitsvorschriften zu bedienen weiß.

014

Bewahren Sie das Gerät vor heftigen Stößen, und lassen Sie es nicht fallen.

• Bewahren Sie das Gerät vor heftigen Stößen, und lassen Sie es nicht fallen.

015

Vermeiden Sie es, das Gerät mit vielen anderen Geräten zusammen an derselben Steckdosse zu betreiben. Ganz besonders vorsichtig sollten Sie bei der Verwendung von Verlängerungen mit Mehrfachsteckdosen sein. Der Gesamtverbrauch aller an sie angeschlossenen Geräte darf niemals die in Watt oder Ampére angegebene zulässige Höchstbelastung überschreiten! Eine übermäßige Belastung durch zu hohen Stromfluss kann das Kabel bis zum Schmelzen erhitzen.

überschreiten! Eine übermäßige Belastung durch zu hohen Stromfluss kann das Kabel bis zum Schmelzen erhitzen.
WARNUNG

WARNUNG

016

Bevor Sie das Gerät im Ausland verwenden, sollten Sie Ihren Roland-Vertragspartner zu Rate ziehen.

• Bevor Sie das Ger ä t im Ausland verwenden, sollten Sie Ihren Roland-Vertragspartner zu Rate

022a

Schalten Sie das Gerät aus, und trennen Sie das Netzkabel ab, bevor Sie ein Wave Expansion Board einbauen. Installieren Sie nur die von Roland empfohlenen Boards der SRX Serie.

ab, bevor Sie ein Wave Expansion Board einbauen. Installieren Sie nur die von Roland empfohlenen Boards

023

Spielen Sie die die dem Gerät beigefügte CD-ROM nicht mit einem Audio CD-Player ab. Sie riskieren ansonsten die Beschädigung z.B. der Lautsprecher bzw. eine Beein- trächtigung Ihres Gehörs.

ab. Sie riskieren ansonsten die Besch ä digung z.B. der Lautsprecher bzw. eine Beein- tr ä
 
  VORSICHT

VORSICHT

101a

Achten Sie darauf, dass das Gerät ausreichend belüftet wird.

• Achten Sie darauf, dass das Ger ä t ausreichend bel ü ftet wird.

102b

Ziehen Sie nie am Kabel, sondern fassen Sie beim Aus- und Einstöpseln des Netzadapters immer nur den Stecker an.

• Ziehen Sie nie am Kabel, sondern fassen Sie beim Aus- und Einst ö pseln des

104

Achten Sie darauf, dass die Kabel nicht durcheinander geraten. Verlegen Sie die Kabel außerdem so, dass Kinder nicht an sie herankommen.

dass die Kabel nicht durcheinander geraten. Verlegen Sie die Kabel au ß erdem so, dass Kinder

106

Stellen Sie sich nicht auf das Gerät, und belasten Sie es nicht mit schweren Gegenständen.

• Stellen Sie sich nicht auf das Ger ä t, und belasten Sie es nicht mit

107b

Fassen Sie den Netzadapter niemals mit nassen Händen an.

• Fassen Sie den Netzadapter niemals mit nassen H ä nden an.

108a

Wenn Sie das Gerät bewegen möchten, trennen Sie vorher alle Kabel vom Gerät.

• Wenn Sie das Ger ä t bewegen m ö chten, trennen Sie vorher alle Kabel

109a

Wenn Sie das Gerät reinigen wollen, schalten Sie es vorher aus, und trennen Sie es von der Stromver- sorgung.

• Wenn Sie das Ger ä t reinigen wollen, schalten Sie es vorher aus, und trennen

110a

Bei Gewitter sollten Sie das Gerät vom Stromnetz trennen.

• Bei Gewitter sollten Sie das Ger ä t vom Stromnetz trennen.

118

Entfernen Sie bei Installation eines Expansion Boards nur die angegebenen Schrauben. Bewahren Sie die Schrauben so auf, dass Kinder keinen Zugriff haben.

eines Expansion Boards nur die angegebenen Schrauben. Bewahren Sie die Schrauben so auf, dass Kinder keinen

Wichtige Hinweise

Stromversorgung

301

Verwenden Sie keinen Stromkreis, an den auch Stör- geräusche produzierende Geräte angeschlossen sind, z.B. Motoren oder Lichtsysteme.

307

Schalten Sie alle beteiligten Geräte aus, bevor Sie Kabel- verbindungen vornehmen, um Fehlfunktionen oder Beschädigungen vorzubeugen.

Positionierung

351

Vermeiden Sie den Betrieb in der direkten Nähe von Verstärkern, um Brummgeräuschen vorzubeugen.

352a

Verwenden Sie dieses Gerät nicht in der Nähe von Radio- und TV-Geräten, um Einstreuungen zu vermeiden.

352b

Der Betrieb von z.B. Funkgeräten oder Mobiltelefonen in der direkten Nähe des Gerätes kann Nebengeräusche erzeugen. Vergrößern Sie in diesem Fall die Distanz zwischen Gerät und dem externen Funkgerät bzw. Mobiltelefon, oder schalten Sie diese ab.

354a

Setzen Sie das Gerät keinen extremen Temperaturen aus (z.B. direkte Sonneneinstrahlung oder die Aufstellung neben einem Heizkörper). Vermeiden Sie außerdem, dass das Instrument mit starker Beleuchtung angestrahlt wird. Dadurch kann die Oberfläche verfärben bzw. beschädigt werden.

355

Vermeiden Sie Umgebungen mit hoher Luftfeuchtigkeit. Verhindern Sie, dass das Gerät Regen ausgesetzt wird.

Reinigung

401a

Verwenden Sie ein trockenes oder leicht angefeuchtetes Tuch. Bei Bedarf kann auch ein mildes, neutrales Reini- gungsmittel verwendet werden. Reiben Sie danach die Geräteoberfläche wieder trocken.

Verwenden Sie niemals Benzin, Verdünnung, Alkohol oder ähnliches, damit keine Verformungen oder Verfär- bungen des Gehäuses auftreten.

Reparatur und Datensicherung

452

402

Bei einer Überprüfung bzw. Reparatur des Gerätes müssen in den meisten Fällen die Werksvoreinstellungen abgerufen werden. Dabei werden alle selbst program- mierten Anwender-Daten gelöscht. Um sich gegen den Verlust von wichtigen Daten zu schützen, speichern Sie Ihre Daten als Sicherheitskopie mithilfe eines externen MIDI-Sequenzers, bevor Sie das Gerät zu einer Überprüfung bzw. Reparatur abgeben. Roland übernimmt keine Haftung für jegliche Art von Datenverlusten.

Zusätzliche Hinweise

Setzen Sie das Display keiner starken Lichtstrahlung aus (z.B. starkes Scheinwerferlicht).

551

Durch unsachgemäßen Gebrauch oder Fehlfunktionen können gespeicherte Daten unwiderruflich verloren gehen. Um sich gegen den Verlust von wichtigen Daten zu schützen, speichern Sie Ihre Daten regelmäßig als Sicherheitskopie mithilfe eines externen MIDI-Sequenzers.

552

Roland übernimmt keine Haftung für jegliche Art von Datenverlusten.

553

Behandeln Sie die Bedienoberfläche (Regler, Taster usw.) mit der notwendigen Sorgfalt.

554

Drücken oder schlagen Sie nicht auf das Display.

556

Wenn Sie Kabel mit dem Gerät verbinden oder abziehen, fassen Sie immer am Stecker und nicht am Kabel selbst an. Damit beugen Sie Beschädigungen des Kabels vor.

557

Während des Betriebes erwärmt sich das Gehäuse. Dieses ist normal.

558a

Spielen Sie das Gerät mit einer moderaten Lautstärke, auch wenn Sie Kopfhörer verwenden.

559a

Wenn Sie das Gerät transportieren möchten, verwenden Sie entweder die Originalverpackung, eine andere gleich- wertige Verpackung oder ein Flightcase.

Behandlung von CDs

801

Berühren Sie nicht die Oberfläche der CD, sondern fassen Sie diese immer nur an der Kante an. Verschmutzte bzw. beschädigte CDs können nicht mehr korrekt gelesen werden. Verwenden Sie bei Bedarf ein handelsübliches Reinigungsmittel für CDs, und bewahren Sie CDs immer in einer stabilen CD-Verpackung auf.

Inhaltsverzeichnis

Eigenschaften

10

Die Bedienoberfläche

11

Vorderseite

11

Rückseite

12

Die Vorbereitungen

13

Anschließen von MIDI-Geräten und Audio- Equipment

13

An- und Ausschalten des XV-5050

14

Anschalten

14

Ausschalten

14

Wiederherstellen der Werksvoreinstellungen (Factory Reset)

15

Kurzanleitung

17

Spielen der internen Klänge

18

Spielen von Patches (Phrase Preview)

18

Verschiedene Preview-Möglichkeiten

18

Spielen des XV-5050 mit einem MIDI-Keyboard

19

Anschließen des MIDI-Keyboards

19

Einstellen des MIDI-Kanals

19

Auswählen eines Patches

21

Grundsätzliche Vorgehensweise

21

Auswählen einer Bank

21

Auswählen eines Patches mitPatch Finder

21

Einstellen der Oktavlage eines Patches (Octave Shift)

23

Die verschiedenen Betriebsarten (Modi) (Patch, Performance, oder Rhythm Set)

23

Kombinationen mehrerer Patches (Layer)

24

Auswählen einer Performance PB:001 Dulcimar&Gtr

24

An- und Abschalten eines Parts

25

Zuweisen eines neuen Patches zu einem Part

26

Ändern des MIDI Empfangskanals für jeden Part

26

Spielen von verschiedenen Patches in verschiedenen Tastaturbereichen (Split)

27

Auswählen der Performance PB:029 Organ/Lead

27

Einstellen des Tastaturbereiches für jeden Part

27

Verwenden eines externen MIDI-Gerätes, um Patches auszuwählen und andere Einstellungen zu verändern

28

Auswählen von Patches und Rhythm Sets

28

Auswählen von Performances

29

An- und Abschalten der Effekte

30

Erstellen einer Favorite-Liste

31

Registrieren eines Patches in der FAVORITE LIST

31

Auswählen eines Patches in der FAVORITE LIST

32

Anschluss an einen Computer

33

Der USB-Anschluss

33

Die MIDI-Schnittstelle

33

Inhaltsverzeichnis

Fortgeschrittene Anwendungen

35

Kapitel 1 Erstellen eines Patches

36

Aufbau eines Patches

36

Aufbau eines Tones

36

Tipps für das Editieren von Patches

36

Ein- und Ausschalten von Tones (Tone On/Off)

37

Einstellungen, die das gesamte Patch betreffen (COMMON)

37

Fortgeschrittene Tone Editing Techniken

41

Tipps für die Auswahl der Wellenformen

41

Ändern einer Wellenform (WAVE)

42

Ändern der Tonhöhe (PITCH)

43

Ändern des Obertongehalts mit dem Filter (TVF)

44

Ändern der Lautstärke (TVA)

46

Hinzufügen Vibrato oder Tremolo (LFO)

48

Verwenden von Controllern zur Soundveränderung (CONTROL)

49

Verändern von Effect Einstellungen

51

Speichern selbst erstellter Patches

51

Kopieren von Einstellungen zwischen Patches (Patch Tone Copy)

51

Kapitel 2. Erstellen eines Rhythm Sets

52

Wie Percussion-Instrumente organisiert sind

52

Anwahl des Percussion Instruments zur Editierung über MIDI

52

Einstellungen, die das gesamte Rhythm Set betreffen

53

Einstellen einzelner Rhythm Tones

54

Tipps für die Auswahl von Rhythm Tone Wellenformen

54

Modifizieren der Rhythm Tone-Wellenform und Panning (WAVE)

55

Verändern der Tonhöhe eines Rhythm Tones (PITCH)

57

Modifizieren des Obertongehaltes eines Rhythm Tones mit dem Filter (TVF)

57

Modifizieren der Lautstärke (TVA)

59

Andere Einstellungen (CONTROL)

59

Effekt-Einstellungen

60

Speichern von selbsterstellten Rhythm Sets

60

Kopieren der Einstellungen von einem Rhythm Tone zum anderen (Rhythm Key Copy)

60

Kapitel 3 Erstellen einer Performance

61

Aufbau einer Performance

61

Die Verwendungsmöglichkeiten von Performances

61

An- und Abschalten einzelner Parts

61

Verändern der Performance- Einstellungen

61

Einstellungen die die gesamte Performance betreffen (COMMON)

62

Einstellen des Tastaturbereiches

62

Andere Einstellungen

62

Einstellungen für jeden Part

63

Auswählen eines Patches oder Rhythm Sets

63

Einstellen der Lautstärke, Stereoposition, Tonhöhe und Polyphonie

63

Anpassen der Attack und Release-Werte für jeden Part

63

Ändern der Tonhöhe

64

Ändern der Art und Weise wie ein Part gespielt wird

64

MIDI-Einstellungen für jeden Part

65

Überprüfen der MIDI Information für jeden Part (INFO)

65

Verändern von Effect- Einstellungen

66

Speichern von selbsterstellten Performances

66

Kopieren von Einstellungen von einem Part zum anderen (Performance Part Copy)

66

Inhaltsverzeichnis

Kapitel 4 Die internen Effekte

67

Ein- und Ausschalten der Effekte

67

Patch/Rhythm Set-Modus Einstellungen

68

Der Audio-Signalweg

68

Vorgehensweise

69

Performance-Modus Einstellungen

70

Audio-Signalweg

70

Vorgehensweise

71

Multi-Effekt-Einstellungen

72

Chorus-Einstellungen

72

Reverb-Einstellungen

72

Multi-Effekt Parameter

73

Chorus Parameter

100

Reverb

101

Kopieren von Effekt-Einstellungen

101

Kapitel 5 Abspeichern von Daten

102

Abspeichern editierter Daten im internen Speicher des XV-5050 (WRITE)

102

Abspeichern von Patches (PATCH WRITE)

102

Speichern eines Rhythm Sets

102

Speichern einer Performance

102

Initialisierung (INIT)

103

Schreibschützen des internen Speichers (PROTECT)

103

Senden der Sound- Einstellungen (XFER)

104

Kapitel 6 Andere Einstellungen

105

Allgemeine Einstellungen

105

Auswählen der Common Controller

105

Vornehmen der MIDI- und USB-Einstellungen

106

Einstelle des MIDI-Kanals

106

Globale Einstellungen

106

Festlegen des Empfangsstatus für jeden Tone

106

Verbinden von zwei oder mehr XV-5050 zur Erhöhung der Polyphonie

106

USB-bezogene Einstellungen

107

Einstellen der Preview-Funktion

108

Einstellen des Equalizers

108

Verändern der Gesamtstimmung des XV-5050

108

Master Tune und Master Key Shift

108

Scale Tune

108

Überprüfen des Systemstatus

109

Speichern der Systemeinstellungen

109

Kapitel 7 Verwenden des XV-5050 als General MIDI-Modul

110

Aktivieren des GM-Modus

110

Initialisierung der Klangerzeugung auf die General MIDI-Grundeinstellungen

110

Verändern der GM-Modus-Einstellungen

110

Einstellen der Effekte im GM-Modus (EFFECTS)

111

MIDI Einstellungen für jeden Part (MIDI)

112

Einstellungen für jeden Part (PART)

112

Kapitel 8 Anwendungsbeispiele für den XV-5050

113

Steuern von XV-5050-Parametern von einem externen MIDI-Gerät

113

Ändern der Multieffekt-Einstellungen über MIDI

113

Steuerung der Tone-Einstellungen

113

Tipps zur Patch-Programmierung

114

Synchronisation des LFOs zum System Tempo

114

Synchronisation der Multi-Effekte zum System Tempo

114

Inhaltsverzeichnis

Synchronisation der Tone Delay Time zum System Tempo

115

Umschalten der Rotary Geschwindigkeit mit einem Fußschalter

115

Synchronisation von Phrase Loops zum System Tempo

115

Ändern von Part Einstellungen von einem externen MIDI-Gerät

116

Anwendungsbeispiele für Matrix Control

117

Kontrollieren des TMT mit dem LFO und Verändern der Zykluszeit

117

Installieren eines Expansion Boards

118

Hinweise zum Einbau eines Wave Expansion Boards

118

Einbau des Wave Expansion Boards

118

Installieren und Konfigurieren des Treibers

119

Was ist ein USB MIDI Driver?

119

Windows 98 / Me

120

Einstellen der Ausgangszuweisung der MIDI-Daten

122

Windows 2000

123

Ausgangszuweisung von MIDI-Daten

126

Löschen des USB MIDI-Treibers

126

Apple Macintosh mit OMS

127

Installieren des XV-5050-Treibers

127

OMS-Einstellungen

127

Macintosh mit FreeMIDI

129

Installieren des XV-5050-Treibers

129

FreeMIDI-Einstellungen

130

Mögliche Fehlerursachen 131

Fehlermeldungen

132

Technische Daten

133

Index 134

Eigenschaften

64-stimmige Polyphonie und 16-Part Multitimbral

Der XV-5050 ist ein 16-Part multitimbraler Klangerzeuger, der bis zu 64 Stimmen gleichzeitig wiedergeben kann.

Umfangreiche Klangarchitektur

Patches und Rhythmtones können aus maximal 4 Stereosamples bestehen.Dadurch werden noch realistischere und räumlichere Klänge möglich.

Hochwertige Studioeffekte

Der XV-5050 verfügt über vier verschiedene Effektprozessoren. Der interne Hall (Reverb) des XV-5050 benutzt den gleichen DSP wie das SRV-3030 DSP und ermöglicht damit einen sehr räumlichen und transparenten Klang.

Außerdem gibt es einen Chorus/Delay und für jeden Stereoausgang einen 2 Band Equalizer.

Zusätzlich bietet der XV-5050 eine Auswahl an Multi-Effekten (MFX) mit 90 verschiedenen Effekttypen wie RSS und 3D Delay, Slicer und Formant Filter. Durch den Einsatz der Rolandeigenen COSM Technologie wird eine Simulation von verschiedenen Gitarrenverstärkern und Lautsprechern ermöglicht.

In der Performancebetriebsart können bis zu drei dieser Multieffekte gleichzeitig verwendet werden.

.

Digitale und analoge Ausgänge

Die Signale des XV-5050 können an vier analogen und zwei digitalen Ausgängen (S/P DIF optisch und coaxial) ausgegeben werden.

Integrierter USB-Anschluss

Der XV-5050 hat an der Vorderseite einen USB-Anschluss, um ihn mit einem Computer zu verbinden.

Unterstützung von General MIDI 2

Der XV-5050 ist kompatibel zum General MIDI 2 Standard. Benutzen Sie diesen Modus, wenn Sie kommerziell erhältliche General MIDI Standard Files mit dem XV-5050 abspielen wollen.

Erweiterungsmöglichkeiten mit Expansionboards

Sie können den internen Wellenform-Speicher durch den Einbau von zwei zusätzlichen SRX-Expansionboards verdreifachen.

Nützliche Patch Finder und Phrase Preview Funktionen

Mit der Patch Finder Funktion werden die internen Patches nach Kategorien sortiert.

Drücken Sie die [PHRASE PREVIEW]-Taste des XV-5050, um ein Patch mit einer passenden Phrase anzutesten.

Erstellen einer FAVORITE LIST

Sie können Patches, die Sie öfter verwenden wollen, in eine Favoritenliste aufnehmen. Diese FAVORITE LIST ermöglicht Ihnen einen direkten Zugriff auf Ihre Lieblingspatches, egal ob diese im internen Speicher des XV-5050, einem der Wave Expansion Boards oder auf einer Smart Media Karte existieren. Bis zu 64 Patches können in diese Liste aufgenommen werden.

Die Bedienoberfläche

Vorderseite

fig.FrontPanel E G B A C D F H I J A [EXIT]-Taste USB-Anschluss Drücken
fig.FrontPanel
E
G
B
A
C
D
F
H
I J
A
[EXIT]-Taste
USB-Anschluss
Drücken Sie diese Taste, wenn Sie zur PLAY-Anzeige zurückkehren
oder einen Vorgang abbrechen wollen.
Benutzen Sie diesen Anschluss, um einen Computer mit dem XV-
5050 mittels eines USB-Kabels zu verbinden (S. 33).
Halten Sie [EXIT] und drücken Sie [
Demosongs abzuspielen.
BANK], um die XV-5050
PHONES-Buchse
F
Schließen Sie an diese Buchse einen Kopfhörer an (S. 13).
[
CURSOR], [CURSOR
]-Tasten
[VOLUME]-Regler (PHRASE PREVIEW)
Mit diesen Tasten bewegen Sie den Cursor im Display.
Regelt die Lautstärke der A (MIX) OUTPUT-Buchsen und der
PHONES-Buchse. Die Lautstärke der OUTPUT B-Buchsen kann
nicht verändert werden.
Drücken Sie diesen Regler, um die Klänge des XV-5050 ohne externe
Geräte abzuspielen. (Phrase Preview; S. 18)
[SHIFT]-Taste
Benutzen Sie [SHIFT] in Kombination mit anderen Tasten. Dadurch
verändern sich die Funktionen der anderen Tasten.
G
B
[
BANK], [BANK
]-Tasten
MIDI MESSAGE-Anzeige
Wählen Sie mit diesen Tasten die Sound-Bank (S. 21).
Diese Anzeige leuchtet, wenn eine MIDI-Meldung am MIDI-Eingang
eintrifft.
[EDIT]-Taste
Drücken Sie diese Taste, um Parameterwerte zu verändern.
USB MESSAGE-Anzeige
Diese Anzeige leuchtet, wenn eine MIDI-Meldung am USB-
Anschluss eintrifft.
[SYSTEM]-Taste
C
Drücken Sie diese Taste, um den System Modus zu aktivieren.
In diesem Modus können Sie Einstellungen vornehmen, die den
gesamten XV-5050 betreffen.
Display
[UTILITY]-Taste
Hier werden alle relevanten Informationen dargestellt.
D
Drücken Sie diese Taste, um den Utility Modus zu aktivieren.
In diesem Modus können Sie Vorgänge wie Speichern, Kopieren,
Initialisieren, Übertragen von Daten, Schreibschützen von Daten
und Factory Reset durchführen.
[VALUE]-Rad (FAVORITE LIST)
Drehen Sie diesen Regler, um den Wert eines Parameters zu
verändern. Wenn Sie [SHIFT] halten, während Sie [VALUE]
drücken, erfolgt die Veränderung des Wertes mit größerer
Schrittweite.
Drücken Sie diesen Regler im Patch/Rhythm Set Modus, um eine
Liste Ihrer Lieblingssounds anzuzeigen. (Favorite List; S. 31)
H
TONE SWITCH/SELECT [1]–[4]-Tasten
(Im Patch/Rhythm Set Modus)
Schaltet jeden Tone an und aus, wenn [TONE] dunkel ist (S. 37).
Wählen Sie damit einen Tone, dessen Einstellungen Sie verändern
wollen, wenn [TONE] leuchtet (S. 37).
[PATCH FINDER]-Taste
Sie können die Patches nach Kategorien sortieren (S. 21).
[
PART], [PART
]-Tasten
E
(Im Performance Modus)
Wählen Sie damit einen Part, dessen Einstellungen Sie verändern
wollen (S. 62).
[PERFORM]-Taste
Drücken Sie diese Taste, um den Performance Modus zu aktivieren
(S. 23).
Drücken Sie diese Taste in Verbindung mit [SHIFT], um den General
MIDI 2 Modus zu aktivieren(S. 23).
[INFO]-Taste
(Im Performance Modus)
Drücken Sie diese Taste, um den MIDI-Empfangsstatus eines Parts
anzuzeigen (S. 65).
[PATCH]-Taste
I
Drücken Sie diese Taste, um den Patch Modus zu aktivieren (S. 23).
Drücken Sie diese Taste in Verbindung mit [SHIFT], um den Rhythm
Set Modus zu aktivieren (S. 23).
[TONE]-Taste (ENTER)
Regelt die Funktion der TONE SWITCH/SELECT [1]–[4] Tasten.
• Wenn diese Taste dunkel ist, schalten die Tasten [1]–[4] jeden
Tone ein oder aus.

Die Bedienoberfläche

Wenn diese Taste leuchtet, wählen Sie mit den Tasten[1][4] den Tone, dessen Einstellungen Sie verändern wollen. Beendet einen Vorgang (ENTER).

Rückseite

J

[POWER]-Schalter

Schaltet den XV-5050 an oder aus (S. 14).

fig.FrontPanel

O N L M K P K N AC Inlet (Netzanschluss) A (MIX) OUTPUT-Buchsen (L
O
N
L
M
K
P
K
N
AC Inlet (Netzanschluss)
A
(MIX) OUTPUT-Buchsen (L (MONO), R)
Schließen Sie hier das mitgelieferte Netzkabel an. (S. 13)
L
MIDI-Anschlussbuchsen (IN, OUT, THRU)
Diese Buchsen senden Audiosignale in stereo (L/R) vom XV-5050 zu
einem Verstärker oder Mixer. Benutzen Sie für ein Monosignal die L-
Buchse. (S. 13)
Diese Buchsen werden verwendet, wenn der SYSTEM SETUP Mix/
Parallel Parameter auf MIX steht (S. 105)
Verbinden Sie den XV-5050 über diese Anschlüsse mit anderen MIDI
Geräten, um MIDI-Meldungen auszutauschen. (S. 19)
*
In den Werksvoreinstellungen liegen alle Signale des XV-5050 an
diesen Buchsen an.
IN:
O
Out:
Hier werden Meldungen von einem externen MIDI Gerät
empfangen.
Hier werden Meldungen zu einem externen MIDI Gerät
übertragen.
MIDI-Meldungen, die am MIDI IN empfangen werden,
werden an diesem Anschluss unverändert weitergeleitet.
B
OUTPUT-Buchsen (L, R)
Thru:
Diese Buchsen senden Audiosignale in stereo (L/R) vom XV-5050 zu
einem Verstärker oder Mixer. (S. 13)
M
P
Digital Out-Anschlussbuchsen
INDIVIDUAL 1–4 OUTPUT-Buchsen
Der XV-5050 bietet optische und coaxiale Digital-Ausgänge (S/P
DIF).
S/P DIF: Ein digitales Format für Konsumergeräte.
Diese Buchsen senden Audiosignale in mono vom XV-5050 zu einem
Verstärker oder Mixer. (S. 13)
WICHTIG
Am Digitalausgang liegen immer die Signale an, die auf die A
(MIX) OUTPUT-Buchsen geroutet sind.

Die Vorbereitungen

Anschließen von MIDI-Geräten und Audio- Equipment

Um die Klänge des XV-5050 zu hören, müssen Sie ihn an einen Verstärker mit Lautsprechern anschließen oder einen Kopfhörer verwenden. Beachten Sie die folgende Abbildung, wenn Sie den XV-5050 mit externen Geräten verbinden wollen.

fig.Connection_e

Stromversorgung MIDI IN Stereokopfhörer A (MIX) OUTPUT MIDI OUT Externe MIDI-Geräte Endstufe Mixer
Stromversorgung
MIDI IN
Stereokopfhörer
A (MIX) OUTPUT
MIDI OUT
Externe MIDI-Geräte
Endstufe
Mixer
Aktiv-Monitore
Stereoanlage
1. Schalten Sie alle Geräte aus, bevor Sie Verbindungen herstellen oder
trennen.
WICHTIG

2. Verbinden Sie das mitgelieferte Netzkabel mit dem XV-5050 und einer Steckdose.

3. Verbinden Sie die Audio- und MIDI-Kabel, wie in der Abbildung beschrieben.Verbinden Sie einen Kopfhörer mit der PHONES-Buchse.

Schalten Sie immer alle Geräte aus, bevor Sie Verbindungen herstellen oder unterbrechen, um Beschädigungen Ihres Equipments zu verhindern.

Die Vorbereitungen

An- und Ausschalten des XV-5050

Anschalten

* Nachdem Sie alle Geräte miteinander verbunden haben (S. 13), schalten Sie sie in einer bestimmten Reihenfolge ein. Wenn Sie die Geräte in einer anderen Reihenfolge einschalten, riskieren Sie Beschädigungen Ihres Equipments.

1. Überprüfen Sie vor dem Einschalten die folgenden Punkte:

Sind alle Geräte richtig angeschlossen?

Ist die Lautstärke des XV-5050 und Ihres Verstärkers oder Mixers heruntergeregelt?

2. Drücken Sie den [POWER]-Schalter des XV-5050, um ihn einzuschalten.

3. Schalten Sie die externen Geräte ein.

Ausschalten

3. Schalten Sie die externen Ger ä te ein. Ausschalten WICHTIG Der XV-5050 ist mit einer

WICHTIG

Der XV-5050 ist mit einer Einschaltverzögerung ausgestattet. Nach dem Einschalten vergehen einige Sekunden, bevor das Gerät betriebsbereit ist.

1. Bevor Sie das Gerät ausschalten, überprüfen Sie die folgenden Punkte:

Ist die Lautstärke des XV-5050 und Ihres Verstärkers oder Mixers herunter geregelt?

Haben Sie alle Daten gespeichert? (S. 102)

2. Schalten Sie die externen Geräte aus.

3. Drücken Sie den [POWER]-Schalter am XV-5050, um ihn abzuschalten.

Die Vorbereitungen

Wiederherstellen der Werksvoreinstellungen (Factory Reset)

Sie können den XV-5050 mit einem Factory Reset wieder in den Originalzustand versetzen, in dem
Sie können den XV-5050 mit einem Factory Reset wieder in den Originalzustand
versetzen, in dem er ausgeliefert wurde.
fig.Reset
1
3
2
4, 5

1. Drücken Sie [UTILITY], so dass die Taste leuchtet.

Die UTILITY-Anzeige erscheint im Display.

fig.05-02

Die UTILITY-Anzeige erscheint im Display. fig.05-02 2. Dr ü cken Sie [ platziert ist. CURSOR], bis

2. Drücken Sie [ platziert ist.

CURSOR], bis der Cursor oben links im Displayim Display. fig.05-02 2. Dr ü cken Sie [ platziert ist. 3. Drehen Sie [VALUE], um

3. Drehen Sie [VALUE], um FACTORY RESETauszuwählen.

fig.ResetScreen

um “ FACTORY RESET ” auszuw ä hlen. fig.ResetScreen 4. Dr ü cken Sie [ENTER]. Im

4. Drücken Sie [ENTER].

Im Display erscheint Are You Sure?(Sind Sie sicher?):

fig.Sure

“ Are You Sure? ” (Sind Sie sicher?): fig.Sure * Um den Vorgang abzubrechen, drücken Sie

* Um den Vorgang abzubrechen, drücken Sie [EXIT]

WICHTIG fig.Sure * Um den Vorgang abzubrechen, drücken Sie [EXIT] Bei diesem Vorgang werden alle Daten im

Bei diesem Vorgang werden alle Daten im Speicher des XV-5050 gelöscht und durch die originalen Werksvorein- stellungen ersetzt. Sichern Sie Ihre selbsterstellten Daten vorher auf einer Smart Media Karte oder übertragen Sie sie in Ihren Computer.

5. Drücken Sie [ENTER], um den Vorgang auszuführen.

Die PLAY-Anzeige erscheint wieder im Display.

* Wenn die, in der folgenden Abbildung dargestellte Nachricht im Display erscheint, drehen Sie [VALUE], um von ON auf OFF umzuschalten. Bestätigen Sie die Aufhebung des Schreibschutzes mit [ENTER] und drücken Sie [ENTER] erneut, um Ihre Einstellungen zu sichern.

fig.05-01

[ENTER] erneut, um Ihre Einstellungen zu sichern. fig.05-01 HINWEIS Mehr Informationen zu Memory Protect finden Sie
[ENTER] erneut, um Ihre Einstellungen zu sichern. fig.05-01 HINWEIS Mehr Informationen zu Memory Protect finden Sie

HINWEIS

Mehr Informationen zu Memory Protect finden Sie auf Seite 103.

MEMO

Quick Start

Kurzanleitung

Spielen der internen Klänge

Die internen Klänge des XV-5050 bezeichnet man als Patches. Patches können im Patch Modus gespielt werden.

Spielen von Patches (Phrase Preview)

Auch wenn kein MIDI-Keyboard oder Sequenzer zur Verfügung steht, können Sie die Patches des XV-5050
Auch wenn kein MIDI-Keyboard oder Sequenzer zur Verfügung steht, können Sie
die Patches des XV-5050 mit vorgefertigten Phrasen antesten.
fig.0-01
3
2
1

1. Drücken Sie [PATCH], so dass die Taste leuchtet.

Die PATCH PLAY-Anzeige erscheint im Display.

fig.00-01

Die PATCH PLAY-Anzeige erscheint im Display. fig.00-01 2. Drehen Sie [VALUE], um ein Patch auszuw ä

2. Drehen Sie [VALUE], um ein Patch auszuwählen.

3. Drücken und halten Sie [VOLUME].

Solange [VOLUME] gedrückt bleibt, wird das Patch mit einer passenden Phrase gespielt.

Verschiedene Preview-Möglichkeiten

Sie haben die Wahl zwischen drei verschiedenen Preview-Arten: “PHRASE” (das Patch wird mit einer Phrase
Sie haben die Wahl zwischen drei verschiedenen Preview-Arten: “PHRASE” (das
Patch wird mit einer Phrase gespielt), “CHORD” (das Patch wird mit einem Akkord
gespielt) oder “SINGLE” (das Patch wird mit einer Skala aus 4 Tönen gespielt).
fig.0-02
8
1
3, 5, 7
2
4, 6

1. Drücken Sie [SYSTEM], so dass die Taste leuchtet.

2. Drücken Sie [

[SYSTEM], so dass die Taste leuchtet. 2. Dr ü cken Sie [ CURSOR], um den Cursor

CURSOR], um den Cursor zur Parametergruppe in

der oberen Reihe des Displays zu bewegen.

fig.00-02

2. Dr ü cken Sie [ CURSOR], um den Cursor zur Parametergruppe in der oberen Reihe

Kurzanleitung

Spielen der internen Klänge

3. Drehen Sie [VALUE], um PREVIEWauszuwählen.

4. Drücken Sie [CURSOR im Display zu bewegen.

], um den Cursor zum Parameter unten linksä hlen. 4. Dr ü cken Sie [CURSOR im Display zu bewegen. 5. Drehen Sie [VALUE],

5. Drehen Sie [VALUE], um den gewünschten Parameter auszuwählen.

6. Drücken Sie [CURSOR Display zu bewegen.

], um den Cursor zum Wert unten rechts imä hlen. 6. Dr ü cken Sie [CURSOR Display zu bewegen. 7. Drehen Sie [VALUE], um

7. Drehen Sie [VALUE], um den gewünschten Wert einzustellen.

8. Drücken Sie [EXIT], um zur PATCH PLAY-Anzeige zurückzukehren.

Parameter

Wert

Beschreibung

PREVIEW

Modus

SINGLE, CHORD,

SINGLE: Die Töne von Key Note 14 werden nacheinander gespielt. CHORD: Die Töne von Key Note 14 werden als Akkord gespielt. PHRASE: Die Phrase, die zur Patch Category gehört, wird gespielt.

PHRASE

Key Note 14

C-1G9

Wählen Sie vier Töne, die verwendet werden, wenn SINGLEoder CHORDausgewählt wurde.

Velocity Note 14

0127

Bestimmt die Lautstärke der vier Töne im SINGLEoder CHORD-Modus.

Spielen des XV-5050 mit einem MIDI- Keyboard

Sie können den XV-5050 über die MIDI-Schnittstelle mit einem MIDI-Keyboard oder Sequenzer verbinden, um so die Klänge des XV-5050 zu spielen.

Gehen Sie dazu wie folgt vor:

Anschließen des MIDI-Keyboards

Verbinden Sie das MIDI-Keyboard wie in dieser Abbildung:

fig.0-03.e

XV-5050

MIDI-Keyboard wie in dieser Abbildung: fig.0-03.e XV-5050 MIDI IN MIDI OUT MIDI keyboard Einstellen des MIDI-Kanals
MIDI-Keyboard wie in dieser Abbildung: fig.0-03.e XV-5050 MIDI IN MIDI OUT MIDI keyboard Einstellen des MIDI-Kanals

MIDI IN

MIDI OUT

MIDI keyboard

Einstellen des MIDI-Kanals

Um MIDI-Daten zwischen dem XV-5050 und einem externen Gerät auszutauschen, müssen beide Geräte auf den gleichen MIDI-Kanal eingestellt werden.

Verwenden Sie im Patch-Modus den MIDI-Kanal 1.

werden. Verwenden Sie im Patch-Modus den MIDI-Kanal 1. HINWEIS Nach einem Factory Reset steht der XV-5050

HINWEIS

Nach einem Factory Reset steht der XV-5050 Empfangskanal im Patch Modus auf 1.

Spielen der internen Klänge fig.0-04 2 10 3 5, 7, 9 4 6, 8
Spielen der internen Klänge
fig.0-04
2
10
3
5, 7, 9
4 6, 8

1. Stellen Sie den Übertragungskanal des MIDI-Keyboards auf 1.

Lesen Sie dazu die Bedienungsanleitung Ihres Keyboards.

2. Drücken Sie [PATCH], so dass die Taste leuchtet.

* Wenn Sie den XV-5050 im Originalzustand oder nach einem Factory Reset verwenden, können Sie sich die folgenden Schritte sparen und den XV-5050 sofort von einem MIDI- Keyboard aus spielen.

3. Drücken Sie [SYSTEM], so dass die Taste leuchtet.

4. Drücken Sie [ zu platzieren.

dass die Taste leuchtet. 4. Dr ü cken Sie [ zu platzieren. CURSOR], um den Cursor

CURSOR], um den Cursor in der oberen Displayreihe

fig.00-02

CURSOR], um den Cursor in der oberen Displayreihe fig.00-02 5. Drehen Sie [VALUE], um “ MIDI

5. Drehen Sie [VALUE], um MIDIauszuwählen.

fig.00-04

Sie [VALUE], um “ MIDI ” auszuw ä hlen. fig.00-04 6. Dr ü cken Sie [CURSOR

6. Drücken Sie [CURSOR platzieren.

], um den Cursor unten links im Display zuä hlen. fig.00-04 6. Dr ü cken Sie [CURSOR platzieren. 7. Drehen Sie [VALUE], um “

7. Drehen Sie [VALUE], um Patch Rx Channelauszuwählen.

fig.00-05

um “ Patch Rx Channel ” auszuw ä hlen. fig.00-05 8. Dr ü cken Sie [CURSOR

8. Drücken Sie [CURSOR platzieren.

], um den Cursor unten rechts im Display zuä hlen. fig.00-05 8. Dr ü cken Sie [CURSOR platzieren. 9. Drehen Sie [VALUE], um “

9. Drehen Sie [VALUE], um 1einzustellen.

fig.00-06

Drehen Sie [VALUE], um “ 1 ” einzustellen. fig.00-06 HINWEIS Wenn Sie [SHIFT] halten und gleichzeitig
Drehen Sie [VALUE], um “ 1 ” einzustellen. fig.00-06 HINWEIS Wenn Sie [SHIFT] halten und gleichzeitig

HINWEIS

Wenn Sie [SHIFT] halten und gleichzeitig [PATCH] drücken, wird der Rhythm Set-Modus aktiviert und Sie können mit dem MIDI- Keyboard Percussionssounds spielen. Um zur PATCH PLAY- Anzeige zurückzukehren, drücken Sie [PATCH].

10. Drücken Sie [EXIT], um zur PATCH PLAY-Anzeige zurückzukehren.

Spielen Sie auf dem MIDI-Keyboard das ausgewählte XV-5050 Patch.

Kurzanleitung

Spielen der internen Klänge

Auswählen eines Patches

Grundsätzliche Vorgehensweise

fig.0-05.e

eines Patches Grunds ä tzliche Vorgehensweise fig.0-05.e Drehen Sie in der PATCH PLAY-Anzeige [VALUE], um das
eines Patches Grunds ä tzliche Vorgehensweise fig.0-05.e Drehen Sie in der PATCH PLAY-Anzeige [VALUE], um das
eines Patches Grunds ä tzliche Vorgehensweise fig.0-05.e Drehen Sie in der PATCH PLAY-Anzeige [VALUE], um das

Drehen Sie in der PATCH PLAY-Anzeige [VALUE], um das gewünschte Patch auszuwählen. Wenn Sie [VALUE] gleichzeitig drücken, vergrößert sich die Schrittweite. Wenn Sie zusätzlich [SHIFT] drücken, wird die Schrittweise nochmals vergrößert.

Auswählen einer Bank

fig.0-06

Drücken Sie [ auszuwählen. BANK]/[BANK ] im Patch-Modus, um eine neue Bank
Drücken Sie [
auszuwählen.
BANK]/[BANK
] im Patch-Modus, um eine neue Bank

Durch mehrmaliges Drücken von [BANK folgendene Speicherbereichen umschalten:

US (User)-> PA (Preset A)-> PB (Preset B)-> (Expansion A)-> XB (Expansion B)

PB (Preset B)-> (Expansion A)-> XB (Expansion B) -> ] k ö nnen Sie zwischen den

->

] können Sie zwischen den

GM (General MIDI)-> XA

Durch mehrmaliges Drücken von [

MIDI)-> XA • Durch mehrmaliges Dr ü cken von [ BANK] k ö nnen Sie zwischen

BANK] können Sie zwischen den

folgenden Speicherbereichen umschalten.

XB (Expansion B)-> XA (Expansion A)-> GM (General MIDI)-> PH (Preset H)-> PG

(Preset G)->

->

US (User)

PH (Preset H)-> PG (Preset G)-> -> US (User) WICHTIG Um XA oder XP selektieren zu

WICHTIG

Um XA oder XP selektieren zu können, müssen Wave Expansion Boards in den entsprechenden Slots installiert sein.

Auswählen eines Patches mit Patch Finder

“Patch Finder” sortiert die Patches nach Kategorien. fig.0-07 2, 5 1 4 3
“Patch Finder” sortiert die Patches nach Kategorien.
fig.0-07
2, 5
1
4
3

1. Drücken Sie [PATCH], so dass die Taste leuchtet.

2. Drücken Sie [PATCH FINDER], so dass die Taste leuchtet.

Die aktuelle Kategorie erscheint oben rechts im Display.

Spielen der internen Klänge

fig.0-08

Spielen der internen Kl ä nge fig.0-08 3. Dr ü cken Sie [ CURSOR]/[CURSOR Kategorie auszuw

3. Drücken Sie [

Spielen der internen Kl ä nge fig.0-08 3. Dr ü cken Sie [ CURSOR]/[CURSOR Kategorie auszuw

CURSOR]/[CURSOR

Kategorie auszuwählen.

Dr ü cken Sie [ CURSOR]/[CURSOR Kategorie auszuw ä hlen. ], um die gew ü nschte

], um die gewünschte

4. Drehen Sie [VALUE], um ein Patch in der aktuell angewählten Kategorie auszuwählen.

5. Drücken Sie [PATCH FINDER], um die Funktion zu deaktivieren.

* Wenn Sie in Schritt 3 [VALUE] drücken, erscheint die CATEGORY SELECT-Anzeige.

fig.00-07

drücken, erscheint die CATEGORY SELECT-Anzeige. fig.00-07 • Drehen Sie in der CATEGORY SELECT-Anzeige [VALUE], um

Drehen Sie in der CATEGORY SELECT-Anzeige [VALUE], um eine Kategorie auszuwählen und drücken Sie [VALUE] oder [ENTER], um die Auswahl zu bestätigen. Um das gewünschte Patch zu finden, führen Sie die Schritte 4 und 5 aus.

Die folgenden Kategorien stehen zur Auswahl:

Kategorien

Display

Category

Inhalt

 

NO ASSIGN

Keine Zuweisung

Piano

PNO

AC.PIANO

Akustisches Piano

EP

EL.PIANO

Electric Piano

Keys&Organ

KEY

KEYBOARDS

Andere Keyboards (Clav, Harpsichord, etc.)

BEL

BELL

Glocken, Bell Pad

MLT

MALLET

Mallet

ORG

ORGAN

Elektrische und Kirchenorgel

ACD

ACCORDION

Akkordion

HRM

HARMONICA

Harmonika, Blues Harp

Guitar

AGT

AC.GUITAR

Akustische Gitarre

EGT

EL.GUITAR

Elektrische Gitarre

DGT

DIST.GUITAR

Verzerrte Gitarre

Bass

BS

BASS

Akustischer und elektrischer Bass

SBS

SYNTH BASS

Synth Bass

Orchestral

STR

STRINGS

Streicher

ORC

ORCHESTRA

Orchester

HIT

HIT&STAB

Orchestra Hit, Hit

WND

WIND

Holzblasinstrumente (Oboe, Klarinette, etc.)

FLT

FLUTE

Flöte, Piccolo

Brass

BRS

AC.BRASS

Akustische Bläser

SBR

SYNTH BRASS

Synth Brass

SAX

SAX

Saxofon

Synth

HLD

HARD LEAD

Hard Synth Lead

SLD

SOFT LEAD

Soft Synth Lead

TEK

TECHNO SYNTH

Techno Synth

PLS

PULSATING

Pulsating Synth

FX

SYNTH FX

Synth FX (Noise, etc.)

SYN

OTHER SYNTH

Poly Synth

Pad

BPD

BRIGHT PAD

Bright Pad Synth

SPD

SOFT PAD

Soft Pad Synth

VOX

VOX

Vox, Chor

Ethnic

PLK

PLUCKED

Zupfinstrumente (Harp, etc.)

ETH

ETHNIC

Ethnische Instrumente

FRT

FRETTED

Saiteninstrumente (Mandoline, etc.)

Rhythm&SFX

PRC

PERCUSSION

Percussion

SFX

SOUND FX

Sound FX

BTS

BEAT&GROOVE

Beat und Groove

DRM

DRUMS

Drum Set

CMB

COMBINATION

Split und Layer Patches

Kurzanleitung

Spielen der internen Klänge

Einstellen der Oktavlage eines Patches (Octave Shift)

Im Patch-Modus können Sie die Oktavlage eines Patches einstellen.

Drücken Sie [

transponieren. Der maximale Transpositionbereich beträgt +/- 3 Oktaven.

Der maximale Transpositionbereich betr ä gt +/- 3 Oktaven. CURSOR]/[CURSOR ], um die Tonh ö he

CURSOR]/[CURSOR

betr ä gt +/- 3 Oktaven. CURSOR]/[CURSOR ], um die Tonh ö he in Oktavschritten zu

], um die Tonhöhe in Oktavschritten zu

fig.0-09

], um die Tonh ö he in Oktavschritten zu fig.0-09 Die verschiedenen Betriebsarten (Modi) (Patch, Performance,
], um die Tonh ö he in Oktavschritten zu fig.0-09 Die verschiedenen Betriebsarten (Modi) (Patch, Performance,
], um die Tonh ö he in Oktavschritten zu fig.0-09 Die verschiedenen Betriebsarten (Modi) (Patch, Performance,

Die verschiedenen Betriebsarten (Modi) (Patch, Performance, oder Rhythm Set)

Der XV-5050 bietet drei verschiedene Betriebsarten: Performance, Rhythm Set und

GM2.

PERFORM (Performance-Modus)

Wählen Sie diese Betriebsart, wenn Sie den XV-5050 als multitimbralen Klangerzeuger verwenden wollen.

Wenn Sie [PERFORM] drücken, leuchtet die Anzeige und der Performance-Modus ist aktiviert.

PATCH (Patch-Modus)

Wählen Sie diese Betriebsart, wenn Sie einzelne Patches spielen oder editieren wollen.

Wenn Sie [PATCH] drücken, leuchtet die Anzeige und der Patch-Modus ist aktiviert.

RHYTHM (Rhythm Set-Modus)

Wählen Sie diese Betriebsart, wenn Rhythm Sets spielen oder editieren wollen. Sie können mehrere XV-5050 Rhythm Sets in einer Performance verwenden. Wenn Sie [SHIFT] halten und [PATCH] drücken, blinkt [PATCH] und der Rhythm Set-Modus ist aktiviert.

GM (General MIDI 2-Modus)

Wählen Sie diese Betriebsart, wenn Sie den XV-5050 als General MIDI 2 kompatiblen Klangerzeuger verwenden wollen.

Wenn Sie [SHIFT] halten und [PERFORM] drücken, blinkt [PERFORM] und der General MIDI 2-Modus ist aktiviert.

General MIDI ist ein Protokoll, das die Übertragung von MIDI Daten standardisiert

und regelt. Geräte, die diesen Standard unterstützen, tragen das MIDI Logo ( Songs, die dem GM Standard entsprechen, können auf verschiedenen GM kompatiblen Geräte ohne große Klangunterschiede abgespielt werden.

).

entsprechen, k ö nnen auf verschiedenen GM kompatiblen Ger ä te ohne gro ß e Klangunterschiede

Spielen der internen Klänge

General MIDI 2 (

Es werden mehr Klang- und Effektparameter einbezogen und die Anzahl kompatibler Klänge wurde erhöht. General MIDI 2-kompatible Geräte können auch Songs im GM1-Standard abspielen.

Ger ä te k ö nnen auch Songs im GM1-Standard abspielen. ) ist eine verbesserte Version

) ist eine verbesserte Version des General MIDI Standards.

Was ist eine Performance?

In einer Performances können Sie bis zu 16 Patches und Rhythm Sets gleichzeitig verwenden. Dabei können alle Patches und Rhythm Sets auf verschiedenen MIDI- Kanälen oder gemeinsam auf der gleichen Tastatur gespielt werden. Den gleich- zeitigen Einsatz von Patches auf verschiedenen MIDI-Kanälen bezeichnet man als multitimbral.

Was ist ein Rhythm Set?

Ein Rhythm Set ist eine Zusammenstellung von Percussionsounds. Dabei kann jeder Taste des Keyboards ein anderer Klang zugeordnet werden. Jeder einzelne Klang kann auf vielfältige Art und Weise mit den Synthesizermöglichkeiten des XV-5050 bearbeitet werden.

Kombinationen mehrerer Patches (Layer)

Wenn Sie mehrere Parts in einer Performance auf den gleichen MIDI- Empfangskanal stellen, können Sie diese Patches gleichzeitig von einem Keyboard aus spielen. Eine solche Kombination von Patches bezeichnet man als Layer.

Wählen Sie die Performance PB:001 Dulcimar&Gtr, in der zwei Patches übereinander gelegt sind.

Auswählen der Performance “PB:001 Dulcimar&Gtr” fig.0-10 2 1 2
Auswählen der Performance “PB:001 Dulcimar&Gtr”
fig.0-10
2
1
2

1. Drücken Sie [PERFORM], so dass die Taste leuchtet.

2. Benutzen Sie [BANK auszuwählen.

die Taste leuchtet. 2. Benutzen Sie [BANK auszuw ä hlen. ] und [VALUE], um “ PB:001

] und [VALUE], um PB:001 Dulcimar&Gtr.

Stellen Sie den Übertragungskanal des MIDI-Keyboards auf 1und spielen Sie einige Töne. Sie hören zwei Klänge gleichzeitig.

Kurzanleitung

Spielen der internen Klänge

An- und Abschalten eines Parts

In der aktuellen Performance PB:001 Dulcimar&Gtr sind die Parts 1, 2 und 10 angeschaltet.

Gehen Sie wie folgt vor, um Part 2 an- und auszuschalten. fig.0-11 9 1 3,
Gehen Sie wie folgt vor, um Part 2 an- und auszuschalten.
fig.0-11
9
1
3, 5, 8
2
4, 7
6

Stellen Sie zuerst sicher, dass die Performance PB:001 Dulcimar&Gtrangewählt ist.

1. Drücken Sie [EDIT], so dass die Taste leuchtet.

2. Drücken Sie [ zu platzieren.

CURSOR], um den Cursor in der oberen Displayreihedass die Taste leuchtet. 2. Dr ü cken Sie [ zu platzieren. 3. Drehen Sie [VALUE],

3. Drehen Sie [VALUE], um MIDIauszuwählen.

fig.00-08

Sie [VALUE], um “ MIDI ” auszuw ä hlen. fig.00-08 4. Dr ü cken Sie [CURSOR

4. Drücken Sie [CURSOR platzieren.

], um den Cursor unten links im Display zuä hlen. fig.00-08 4. Dr ü cken Sie [CURSOR platzieren. 5. Drehen Sie [VALUE], um “

5. Drehen Sie [VALUE], um Rx Switchauszuwählen.

6. Drücken Sie [

PART]/[PARTum “ Rx Switch ” auszuw ä hlen. 6. Dr ü cken Sie [ ], um

Switch ” auszuw ä hlen. 6. Dr ü cken Sie [ PART]/[PART ], um Part 2

], um Part 2 anzuwählen.

fig.00-09

cken Sie [ PART]/[PART ], um Part 2 anzuw ä hlen. fig.00-09 7. Dr ü cken

7. Drücken Sie [CURSOR platzieren.

], um den Cursor unten rechts im Display zuä hlen. fig.00-09 7. Dr ü cken Sie [CURSOR platzieren. 8. Drehen Sie [VALUE], um “

8. Drehen Sie [VALUE], um OFFoder ONauszuwählen.

9. Drücken Sie [EXIT], um zur PERFORM PLAY-Anzeige zurückzukehren.

Spielen der internen Klänge

Zuweisen eines neuen Patches zu einem Part

Gehen Sie wie folgt vor, um einem Part ein neues Patch zuzuweisen:

Wählen Sie für Part 2 der Performance PA:001 Seq:Templatedas Patch PB:018 Slap Bass 1. Wählen Sie in der PERFORM PLAY-Anzeige die Performance PA:001 Seq:Template.

1. Drücken Sie [PERFORM] und [PATCH], so dass beide leuchten.

Das dem aktuellen Part zugewiesene Patch wird dargestellt.

fig.00-10

aktuellen Part zugewiesene Patch wird dargestellt. fig.00-10 2. Dr ü cken Sie [ PART]/[PART ], um

2. Drücken Sie [

PART]/[PARTPatch wird dargestellt. fig.00-10 2. Dr ü cken Sie [ ], um Part 2 anzuw ä

], um Part 2 anzuwä hlen. ählen.

fig.00-11

cken Sie [ PART]/[PART ], um Part 2 anzuw ä hlen. fig.00-11 3. Drehen Sie [VALUE],

3. Drehen Sie [VALUE], um 018 Slap Bass 1auszuwählen.

4. Drücken Sie [PERFORM], um zur PERFORM PLAY-Anzeige zurückzukehren.

Ändern des MIDI Empfangskanals für jeden Part

Wählen Sie in der PERFORM PLAY-Anzeige die Performance, die Sie verwenden wollen.

1. Drücken Sie [EDIT], so dass die Taste leuchtet.

2. Drücken Sie [ zu platzieren.

CURSOR], um den Cursor in der oberen Displayreihedass die Taste leuchtet. 2. Dr ü cken Sie [ zu platzieren. 3. Drehen Sie [VALUE],

3. Drehen Sie [VALUE], um MIDIauszuwählen.

4. Drücken Sie [CURSOR platzieren.

], um den Cursor unten links im Display zu” auszuw ä hlen. 4. Dr ü cken Sie [CURSOR platzieren. 5. Drehen Sie [VALUE], um

5. Drehen Sie [VALUE], um Rx Channelauszuwählen.

6. Drücken Sie [ auszuwählen.

” auszuw ä hlen. 6. Dr ü cken Sie [ auszuw ä hlen. PART]/[PART ], um

PART]/[PART

], um den gewü nschten Part ünschten Part

fig.00-12

ä hlen. PART]/[PART ], um den gew ü nschten Part fig.00-12 7. Dr ü cken Sie

7. Drücken Sie [CURSOR platzieren.

], um den Cursor unten rechts im Display zuPart fig.00-12 7. Dr ü cken Sie [CURSOR platzieren. 8. Drehen Sie [VALUE], um den gew

8. Drehen Sie [VALUE], um den gewünschten MIDI-Kanal einzustellen.

9. Drücken Sie [EXIT], um zur PERFORM PLAY-Anzeige zurückzukehren.

Sie [EXIT], um zur PERFORM PLAY-Anzeige zur ü ckzukehren. HINWEIS Sie k ö nnen mehrere Parts

HINWEIS

Sie können mehrere Parts und ihre Patches gleich- zeitig spielen, indem Sie für alle den gleichen MIDI- Empfangskanal einstellen.

Kurzanleitung

Spielen der internen Klänge

Spielen von verschiedenen Patches in verschiedenen Tastaturbereichen (Split)

Sie können die Tastatur in einer Performance in mehrere Bereiche unterteilen und in jedem Bereich ein anderes Patch spielen. Dazu geben Sie jedem Part den gleichen MIDI-Kanal und transponieren jeden Part so, dass im jeweiligen Tastaturbereich die richtige Oktavlage eingestellt ist. Diese Art von Keyboard Setup bezeichnet man als Split.

Diese Art von Keyboard Setup bezeichnet man als Split . HINWEIS Eine typische Split-Performance ist “PB:029

HINWEIS

Eine typische Split-Performance ist “PB:029 Organ/Lead”. Auswählen der Performance “PB:029 Organ/Lead” Phrase
Eine typische Split-Performance ist “PB:029 Organ/Lead”.
Auswählen der Performance “PB:029 Organ/Lead”
Phrase Preview steht auch im
Performance-Modus zur
Verfügung. Das Patch des
aktuellen Parts erklingt.
fig.0-12
2
1
2

1. Drücken Sie [PERFORM], so dass die Taste leuchtet.

2. Benutzen Sie [BANK auszuwählen.

die Taste leuchtet. 2. Benutzen Sie [BANK auszuw ä hlen. ] und [VALUE], um “ PB:029

] und [VALUE], um PB:029 Organ/Lead

Stellen Sie den Übertragungskanal des MIDI-Keyboard auf 1.

In dieser Performance sind Part 2 und Part 3 wie folgt auf der Tastatur verteilt:

Part 2: C4G9

Part 3: C-1B3

Einstellen des Tastaturbereiches für jeden Part

Gehen Sie wie folgt vor, um die Tastaturbereiche der Parts zu verändern.

fig.0-13 14 1 3, 5, 8 10, 13 2 4, 7 6 9 12 11
fig.0-13
14
1
3, 5, 8
10, 13
2
4, 7
6
9
12
11

Stellen Sie sicher, dass die Performance PB:029 Organ/Leadausgewählt wurde.

1. Drücken Sie [EDIT], so dass die Taste leuchtet.

2. Drücken Sie [ zu platzieren.

dass die Taste leuchtet. 2. Dr ü cken Sie [ zu platzieren. CURSOR], um den Cursor

CURSOR], um den Cursor in der oberen Displayreihe

3. Drehen Sie [VALUE], um COMMONauszuwählen.

Spielen der internen Klänge

4. Drücken Sie [CURSOR platzieren.

], um den Cursor unten links im Display zuinternen Kl ä nge 4. Dr ü cken Sie [CURSOR platzieren. 5. Drehen Sie [VALUE], um

5. Drehen Sie [VALUE], um Key Range Lowerzu selektieren.

6. Drücken Sie [

PART]/[PARTKey Range Lower ” zu selektieren. 6. Dr ü cken Sie [ ], um Part 2

Lower ” zu selektieren. 6. Dr ü cken Sie [ PART]/[PART ], um Part 2 auszuw

], um Part 2 auszuwählen.

7. Drücken Sie [CURSOR platzieren.

], um den Cursor unten rechts im Display zu2 auszuw ä hlen. 7. Dr ü cken Sie [CURSOR platzieren. 8. Drehen Sie [VALUE], um

8. Drehen Sie [VALUE], um C5zu selektieren.

9. Drücken Sie [ platzieren.

CURSOR], um den Cursor unten links im Display zu“ C5 ” zu selektieren. 9. Dr ü cken Sie [ platzieren. 10. Drehen Sie [VALUE],

10. Drehen Sie [VALUE], um Key Range Upperzu selektieren.

11. Drücken Sie [PART

Range Upper ” zu selektieren. 11. Dr ü cken Sie [PART 12. Dr ü cken Sie

12. Drücken Sie [CURSOR platzieren.

], um Part 3 auszuwählen.

ü cken Sie [CURSOR platzieren. ], um Part 3 auszuw ä hlen. ], um den Cursor

], um den Cursor unten rechts im Display zu

13. Drehen Sie [VALUE], um B4einzustellen.

14. Drücken Sie [EXIT], um zur PERFORM PLAY-Anzeige zurückzukehren.

Spielen Sie auf dem MIDI-Keyboard, um die Veränderungen zu überprüfen.

Verwenden eines externen MIDI-Gerätes, um Patches auszuwählen und andere Einstellungen zu verändern

Auswählen von Patches und Rhythm Sets

Sie können Patches und Rhythm Sets auch innerhalb einer Performance mit MIDI- Programmwechselbefehlen von externen Geräten aus umschalten.

Im folgenden Beispiel stellen Sie zuerst die MIDI-Kanäle des externen MIDI-Gerätes und des XV-5050 (Patch Rx Channel) auf 1und senden dann einen MIDI- Programmwechselbefehl vom externen MIDI-Gerät, um das XV-5050 Patch PB:018 Slap Bass 1auszuwählen.

XV-5050 Patch “ PB:018 Slap Bass 1 ” auszuw ä hlen. HINWEIS Nach einem Factory Reset

HINWEIS

Nach einem Factory Reset steht der MIDI-Empfangs- kanal im Patch-Modus auf

1.

1. Verbinden Sie die MIDI OUT-Buchse des externen MIDI-Gerätes mit der MIDI IN Buchse des XV-5050.

2. Drücken Sie [PATCH], so dass die Taste leuchtet.

3. Stellen Sie den Übertragungskanal des externen MIDI-Gerätes und den Empfangskanal des XV-5050 auf den selben MIDI-Kanal (p. 19).

* Nach einem Factory Reset steht der MIDI-Empfangskanal im Patch-Modus auf 1.

4. Senden Sie einen Bank Select MSB (Control Number 0) Wert von 87zum XV-5050.

* Wenn Sie ein Rhythm Set anwählen wollen, senden Sie den Wert “86”.

Kurzanleitung

Spielen der internen Klänge

5. Senden Sie als Nächstes einen Bank Select LSB (Control Number 32) Wert von 65.

6. Senden Sie einen Programmwechselbefehl mit einem Wert von 18.

Der Patch Name im Display wechselt zu PB:018 Slap Bass 1.

* Patches und Rhythm Sets werden mit den folgenden Bank Select Nummern und Program Nummern selektiert:

Patches

Bank Select-Nummer

 

Programm-

Bank

Number

MSB

LSB

Nummer

US (User)

001128

87

00

001128

PA (Preset A)

001128

87

64

001128

PB (Preset B)

001128

87

65

001128

PC (Preset C)

001128

87

66

001128

PD (Preset D)

001128

87

67

001128

PE (Preset E)

001128

87

68

001128

PF (Preset F)

001128

87

69

001128

PG (Preset G)

001128

87

70

001128

PH (Preset H)

001128

87

71

001128

GM (GM2)

001256

121

0

001128

XA (Expansion A)

001

93

0

001

XB (Expansion B)

001

93

0

001

Rhythm Sets

Bank Select-Nummer

Programm-

 

Bank

Nummer

MSB

LSB

Nummer

US (User)