T ECHNOLOGY

CUSTOMER CAS E ST UDY / 1

Herausforderung
• Hochverfügbares Hosting soll mit
größtmöglicher Flexibilität für die
Kunden kombiniert werden
Lösung
• Virtual Data Center Service auf Basis
von VMware vCloud
• Flexible, nutzungsorientierte
Abrechnung
• Vier vCloud Service-Klassen
• Ergänzende Managed Security
Services
KEY HI GHLI GHTS
„Unser Cloud-basiertes Virtual
Data Center stärkt die Position
des Kunden. Mit dem vCloud
Director hat er alles in seiner
Hand: vom Management der
virtuellen Umgebung, Firewall-
Schutz, Netzwerk-Konfiguration
bis hin zur Cloud-konformen
Anwendungsverwaltung mit vApps.
Unsere Kunden sind unabhängiger
in ihren Entscheidungen und nutzen
ihre Infrastruktur produktiver.“
— Axel Dunkel, Geschäftsführer Dunkel GmbH
Mehr Kontrolle für den Kunden
Die Dunkel GmbH setzt als erster vCloud Powered Service
Provider in Deutschland voll auf die Kraft der VMware vCloud, um
hochverfügbare Virtual Data Center zur Verfügung zu stellen.
Die Dunkel GmbH gehört zu den Internet-Pionieren in Deutschland und macht seit 20
Jahren Internet-Technologie für Unternehmen auf sichere Art und Weise verfügbar.
Zu ihren Kunden zählen unter anderem öfentlich-rechtliche Einrichtungen wie
der Hessische Rundfunk, Banken, Versicherungen, PR- und Marketingagenturen
und andere Dienstleister. Das Unternehmen nutzt zwei Tier-3 Rechenzentren im
Frankfurter Raum mit redundanter Highspeed-Internetanbindung.
Sicheres und hochverfügbares Hosting ist neben professionellen Managed Security
Services seit Jahren ein wichtiger Bestandteil im Portfolio der Dunkel GmbH. Als
langjähriger VMware-Partner hat das Unternehmen seine Marktposition als Spezialist
für hochverfügbare virtualisierte Infrastrukturen immer wieder unter Beweis gestellt.
Bereits seit 2008 tritt es als VMware Hosting Partner am Markt auf. Im August 2011
erhielt die Dunkel GmbH als erster Anbieter in Deutschland die Zertifizierung als
vCloud Powered Service Provider.
Die Ausrichtung auf die Cloud betreibt die Dunkel GmbH seither mit beeindruckender
Konsequenz. Die Dunkel Cloud und das Virtual Data Center sind mit der Einführung
von vSphere 5 und vCloud zu zentralen Pfeilern im Portfolio des Unternehmens
geworden, um die sich die meisten anderen Produkte und Dienstleistungen
gruppieren. „Unsere Kernkompetenz ist und bleibt Hochverfügbarkeit und
Datensicherheit. Die Cloud stellt für uns den idealen Weg dar, unsere Kunden auf
völlig neue Art und viel flexibler als bisher davon profitieren zu lassen”, erläutert
Geschäftsführer und Gründer Axel Dunkel das Konzept.
Hochverfügbarkeit ist teuer – oder Cloud-basiert
Ist hohe oder höchste Verfügbarkeit erforderlich, hat das enorme Investitionskosten
zur Folge. Und falls ein Unternehmen die Infrastruktur aus eigener Kraft aufbauen
will, erfordert das das Know-how gefragter Spezialisten. Das macht Hosting
auf hochverfügbarer Hardware attraktiv. Schon vor der Einführung der vCloud-
Infrastruktur bot Dunkel deshalb ein hochverfügbares Virtual Data Center mit
eigenem VLAN und virtueller Firewall Appliance an. Die Firewall wurde von
Dunkel als Managed Service betrieben. Bei dieser Architektur blieben jedoch
Reibungspunkte erhalten, die den Betrieb für den Kunden unbequem und für den
Provider aufwendig machten. Änderungen an der Infrastruktur, die im Routinebetrieb
auftreten, etwa bei der Konfiguration der Firewall, der Netzwerkstruktur oder dem
Aufsetzen neuer virtueller Maschinen, erforderten es, dass der Kunde Support-Tickets
eröfnete und die Administratoren beim Provider mit immer wiederkehrenden,
einfachen Verwaltungsaufgaben konfrontiert waren.
Auch in der Cloud: Kunde behält die Kontrolle
Die VMware vCloud beseitigt diese Reibungspunkte. Durch die Nutzung des vCloud
Directors als Self-Service-Portal sind die Kunden in der Lage, solche Anpassungen
Dunkel GmbH
T ECHNOLOGY
CUSTOMER CAS E ST UDY / 2
VMware im Einsatz
• vSphere 5
• vCloud Director
• Chargeback
• vShield Edge
• vCloud Connector
IT-Infrastruktur
• Zwei Rechenzentren im Raum
Frankfurt/Main
• Strom aus regenerativen
Energiequellen
• 10 GBit Ethernet Switches
VMWARE VI RTUAL
I NFRASTRUCTURE AT WORK
während des Betriebs auf einfache Weise selbst vorzunehmen. Dabei profitieren sie
weiterhin von der Expertise des Providers, der die Infrastruktur zur Verfügung stellt
und dafür sorgt, dass sie sicher ist und bleibt.
„Unsere Cloud stärkt die Position des Kunden. Mit dem vCloud Director hat er alles in
seiner Hand: vom Management der virtuellen Umgebung, Firewall-Schutz, Netzwerk-
Konfiguration bis hin zur Cloud-konformen Anwendungsverwaltung mit vApps. Das
bringt den Kunden einen enormen Mehrwert: Er muss weniger Support in Anspruch
nehmen, ist unabhängiger in seinen Entscheidungen und kann Skalierungsprobleme
selbst lösen”, bringt es Axel Dunkel auf den Punkt. Gleichzeitig entlastet die Cloud
die Techniker des Anbieters von Routineaufgaben. Vor allem aber stärkt sie dessen
Marktposition: Die Dunkel GmbH ist jetzt in der Lage, hochwertige Services für einen
breiteren Kundenkreis anzubieten.
Um dessen unterschiedlichen Ansprüchen Rechnung zu tragen, definiert
der Provider vier Service-Klassen, die sich hinsichtlich des Aufwands bei der
Datensynchronisation, der Netzwerkanbindung und im Support unterscheiden.
Bereits die niedrigste Service-Klasse bietet redundante Datenspeicherung,
selbst beim gleichzeitigen Ausfall von zwei Festplatten kommt es zu keiner
Serviceunterbrechung. In der höchsten Ausbaustufe ist das komplette Virtual
Data Center redundant vorhanden, die Daten werden kontinuierlich in ein zweites
Rechenzentrum repliziert und das SAN synchron gespiegelt. Dunkel garantiert dann
im SLA eine Verfügbarkeit von 100 Prozent.
„Virtuelle Maschinen anbieten kann heute jeder. Wir konzentrieren uns stärker auf das
Kundensegment, das wirklich vom Virtual Data Center profitiert und hohe Flexibilität
und Verfügbarkeit benötigt. Wie viel davon benötigt wird bestimmt der Kunde
selbst”, erläutert Axel Dunkel das Angebot.
Keine Einbahnstraßen: Flexibilität mit hybriden Ansätzen erhöht
Akzeptanz
Doch die vCloud hat noch einen weiteren entscheidenden Vorteil, sie senkt die
Akzeptanzschwelle. Dafür gibt es zwei Gründe: Erstens, durch on-Demand-
Abrechnungsmodelle, bei denen der Kunde nur das bezahlt, was er verbraucht;
zweitens, weil sie es erlaubt, ohne großen Aufwand Infrastruktur und Anwendungen
in eine gehostete, hochverfügbare Umgebung auszulagern. Viele Kunden der Dunkel
GmbH hatten bereits intern sehr gute Erfahrungen mit vSphere gemacht und
betrieben zahlreiche VMs. VMware vCloud macht es ihnen nun sehr einfach, diese
in die Dunkel Cloud zu bewegen und bei Bedarf auch wieder zurück in ihre lokalen
Systeme. So bleiben die Investitionen in die eigenen Virtualisierungsbemühungen
geschützt.
vSphere5-Technik nutzt Providern
Abgesehen vom vCloud Director profitieren Provider wie die Dunkel GmbH auch
von zahlreichen technischen Verbesserungen in vSphere 5. Axel Dunkel führt hier
als Beispiel die erweiterte Storage I/O Control an, die es ausschließt, dass I/O-
Zugrife auf den SAN-Storage einer virtuellen Maschine die Performance anderer
Maschinen beeinflusst. „Im Unternehmen selbst mag es unter Umständen noch
als Kavaliersdelikt des Administrators durchgehen, wenn eine Maschine im Cluster
den I/O-Durchsatz einer anderen ausbremst. Für einen Provider hingegen muss es
selbstverständlich sein, dass so etwas niemals passiert, denn schließlich können die
Maschinen unterschiedlichen Kunden gehören. Mit Storage I/O Control aus vSphere 5
sinkt der Aufwand für diese Absicherung drastisch.”
Letztendlich hat das Gesamtpaket aus technischen Verbesserungen in vSphere 5,
dem klaren verbrauchsabhängigen Abrechnungsmodell und dem durchdachten,
hoch flexiblen Cloud-Ansatz der vCloud die Dunkel GmbH davon überzeugt, ihren
T ECHNOLOGY
VMware, Inc. 3401 Hillview Avenue Palo Alto CA 94304 USA Tel 877-486-9273 Fax 650-427-5001 www.vmware.com
Copyright © 2012 VMware, Inc. All rights reserved. This product is protected by U.S. and international copyright and intellectual property laws. VMware products are covered by one or more patents listed at
http://www.vmware.com/go/patents. VMware is a registered trademark or trademark of VMware, Inc. in the United States and/or other jurisdictions. All other marks and names mentioned herein may be
trademarks of their respective companies. Item No: 12Q1_Dunkel_DE
Kunden ausschließlich vCloud Hosting anzubieten. Axel Dunkel fasst es zusammen:
„Angesichts ihrer Flexibilität und der Vorteile, die die vCloud gerade für unser
Geschäftsmodell hat, sind für uns andere Hosting-Modelle überflüssig geworden.”
Resultate
• Umstellung aller Hosting-Angebote auf vCloud Powered Lösungen
• Vier Service-Klassen, um unterschiedlichen Ansprüchen von Kunden an
Verfügbarkeit und Service Rechnung zu tragen
• Transparente, nutzungsorientierte Abrechnungsmodelle
• Virtual Data Center kombiniert Sicherheit und Hochverfügbarkeit mit voller
Kontrolle des Kunden über seine Infrastruktur
„Hohe und höchste Verfügbarkeit
sowie Sicherheit sind und bleiben
Kernkompetenzen unseres
Unternehmens. Unsere vCloud-
basierten Angebote stellen den
idealen Weg dar, unsere Kunden
stärker und einfacher als bisher
davon profitieren zu lassen und
ihnen die volle Kontrolle über ihre
bei uns gehosteten Infrastrukturen
zu geben.“
— Axel Dunkel, Geschäftsführer Dunkel GmbH

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful

Master Your Semester with Scribd & The New York Times

Special offer for students: Only $4.99/month.

Master Your Semester with a Special Offer from Scribd & The New York Times

Cancel anytime.