Sie sind auf Seite 1von 6
BAULEITER HOCHBAU K U R S 2013 - 2014 S T A T I K

BAULEITER HOCHBAU

K U R S

2013 - 2014

S T A T I K / F E S T I G K E I T S L E H R E

9) BERECHNUNG VON DURCHBIEGUNGEN

1)

Die Biegelinie

2)

Berechnungen von Durchbiegungen und Winkeländerungen

3)

Zulässige Durchbiegung - Gebrauchstauglichkeit

Deformation w
Deformation w

g.bettschen

Berufs- und Weiterbildungszentrum bzb

-

BAULEITER HOCHBAU

-

Kurs Statik/Festigkeitslehre - Berechnung von Durchbiegungen - g.bettschen - S. 2

1) Die Biegelinie

Bei Biegung treten Form- änderungen auf, die aus Winkeländerungen α und β und Durchbiegungen w (oder f) der Stabachse bestehen. Diese Form- änderungen hängen von der Krümmung der Biegelinie ab; also jener Linie, die die anfänglich gerade Stab- achse eines Trägers unter

der Belastung annimmt. Bei grösser werdendem Biegemoment wird auch die Krümmung grösser, und entsprechend der dazugehörige Krümmungsradius ρ kleiner. Beim einfachen Balken auf zwei Stützen wird das Biegemoment bei den Auflagern gleich Null, die Krümmung ist hier ebenfalls gleich Null, während der Krümmungsradius unendlich gross wird. Als Mass für die Krümmung gilt deshalb der umgekehrte Wert des Krümmungsradius:

Durchbiegung w (oder f)
Durchbiegung w (oder f)

Durchbiegung w (oder f)

Krümmung = 1 / ρ (1/mm)

Die Biegelinie hängt auch von den Querkräften ab, weil ihr Einfluss aber so klein ist, wird er meistens, wie auch hier, vernachlässigt.

Beispiel: Deformationen (Durchbiegungen) beim Balken auf drei Stützen

Deformationen (Durchbiegungen) beim Balken auf drei Stützen Balken ohne Verankerung in C Balken mit Verankerung in

Balken ohne Verankerung in C

Balken mit Verankerung in C

Berufs- und Weiterbildungszentrum bzb

-

BAULEITER HOCHBAU

-

Kurs Statik/Festigkeitslehre - Berechnung von Durchbiegungen - g.bettschen - S. 3

2) Berechnungen von Durchbiegungen und Winkeländerungen

Auf Ableitungen zur Berechnung von Durchbiegungen beim Träger wird im Rahmen dieses Kurses verzichtet. Deshalb werden hier im Folgenden nur die wichtigsten Formeln aufgeführt:

hier im Folgenden nur die wichtigsten Formeln aufgeführt: Duchbiegung w (oder f) Beim Kragarm mit Einzellast

Duchbiegung w (oder f) Beim Kragarm mit Einzellast am Balkenende

Duchbiegung w (oder f) Beim Kragarm mit Streckenlast

Duchbiegung w (oder f) Beim einfachen Balken mit Einzellast

Duchbiegung w (oder f) Beim einfachen Balken mit Streckenlast

Berufs- und Weiterbildungszentrum bzb

-

BAULEITER HOCHBAU

-

Kurs Statik/Festigkeitslehre - Berechnung von Durchbiegungen - g.bettschen - S. 4

Näherungsberechnungen für Durchbiegungen bei unregelmässiger Belastung

für Durchbiegungen bei unregelmässiger Belastung und bei Mehrfeldträgern D:\Eigene

und bei Mehrfeldträgern

bei unregelmässiger Belastung und bei Mehrfeldträgern D:\Eigene Dateien\Goepf\bzb\aktuelles Script\Statik9.DOC
bei unregelmässiger Belastung und bei Mehrfeldträgern D:\Eigene Dateien\Goepf\bzb\aktuelles Script\Statik9.DOC

Berufs- und Weiterbildungszentrum bzb

-

BAULEITER HOCHBAU

-

Kurs Statik/Festigkeitslehre - Berechnung von Durchbiegungen - g.bettschen - S. 5

3) Zulässige Durchbiegung - Gebrauchstauglichkeit

In der SIA-Norn 260 ’Grundlagen der Projektierung von Tragwerken’ ist in Zif. 4.4.4 das Vorgehen beim Nachweis der Gebrauchstauglichkeit beschrieben. Die Gebrauchstauglichkeit gilt als nachgewiesen, wenn folgendes Bemessungskriterium erfüllt ist:

Ed Cd

Der Bemessungswert Ed der massgebenden Auswirkung wird im allgemeinen mit dem

Sicherheitsfaktor 1.0 gerechnet. Für andauernde und vorübergehende Bemessungs- situationen können diese Faktoren für Nutzlasten noch reduziert werden. Wir beschränken uns hier aber auf den Fall:

alle Lasten und Schnittkräfte werden ohne Lastfaktoren gerechnet!

Der Bemessungswert Cd ist die zugehörige Gebrauchsgrenze. Im Anhang a) der Norm SIA 260 sind in Tabelle 3 Richtwerte für die Durchbiegung von Decken und Balken aufgeführt. Wir vergleichen hier alle gerechneten Durchbiegungen wd mit folgendem meist verwendeten zulässigen Wert

wd l / 350

meist verwendeten zulässigen Wert wd  l / 350 D:\Eigene Dateien\Goepf\bzb\aktuelles Script\Statik9.DOC

Berufs- und Weiterbildungszentrum bzb

-

BAULEITER HOCHBAU

-

Kurs Statik/Festigkeitslehre - Berechnung von Durchbiegungen - g.bettschen - S. 6

Übungsaufgaben zu Durchbiegungen

Fd = 5 kN Fd = 5 kN qd = 3.3 kN/m‘
Fd = 5 kN
Fd = 5 kN
qd = 3.3 kN/m‘

qd = 5 kN/m‘

Gesucht: Die maximalen Durchbiegungen w d der Träger a) bis d)

Lösungen:

(Der Lösungsweg soll selber erarbeitet werden, zur Selbstkontrolle hier die Lösungen)

a) w d = 18 mm

b) w d = 11 mm

c) w d =

8 mm

d) w d =

3 mm