Sie sind auf Seite 1von 2

wlan repeater test

Das ist aber ärgerlich: Erst kürzlich hat man seinen neuen Internetvertrag mit einem Internetanbieter abgeschlossen aber dessen ungeachtet hat derjenige mit seinem Notebook im Kochbereich dennoch enorm unterbrochenen Internetempfang. Insofern bereitet das Surfen gar keine Freude, Internetvertrag zum Trotz. Unter die Arme greifen könnten bei diesem Problem ein WLAN Repeater, mit welchem das Signal verbessert und der Sendebereich ausgeweitet werden kann. Die Person, die durch eines weiteren technischen Apparates den WLAN-Empfang besser machen will, könnte mitten unter unterschiedlichen Produkten - Wlan-Verstärker, Wlanantenne oder Repeater - wählen. Für welche Lösungsmöglichkeit jemand sich entscheidet ist abhängig vom entsprechenden Problem, das beseitigt werden muss. Die weitverbreitete Situation, wann ein WLAN-Repeater sinnvoll wäre, wäre z.B. ein Wohnhaus mit mehreren Etagen, in dem der Router Parterre angebracht ist, der wichtigste Raum, in dem gearbeitet wird, hingegen ganz oben im Haus ist. Stahlbetonwände unterbinden, dass das Internet-Signal ungestört bis unters Dach gesendet werden kann. Ein Wlanrepeater soll auf der Hälfte eingebaut werden - bei oben vorgestelltem Fall in der ersten Etage. Er verbindet sich mit dem WLAN Router und schickt das Wlansignal noch einmal aus. Er verstärkt sodas WLAN- Signal. Die Verwendung der Antenne ist sinnvoll, sofern der Empfangsbereich des des Internetnetzes vergrößert werden sollte , bspw. um eine umfangreicheFläche wie z.B. einen großen Platz mit kabellosem Internet auszustatten. Hierbei gibt es unterschiedliche Wlanantennen, welche sich jeweils in ihrem Sendewinkel unterscheiden und sich von daher für ganz unterschiedliche Funktionen eignen. Dabei gibt es z.B.Rundstrahlenantennen und Sektorantennen und Richtantennen. Richtantennen besitzen einen kleinen Öffnungswinkel, durch den das Signal zentral ausgeschickt wird. Damit kann zwar nur eine kleine Fläche versorgt dafür allerdings eine hohe Reichweite anvisiert werden. Bei den Antennen, die rund strahlen ist es anders: Sie haben die Möglichkeit eine umfangreich Region ausstatten, kriegen allerdings nicht den Rahmen der Richtantennen. Die sogenannten Sektorantennen sind eine Kombination aus Versionen und sind gut geeignet um überaus weite Internt-Netzwerke mit WLAN-Signal auszufüllen. In dem Fall werden mindestens zwei Antennen dieser Art zeitgleich installiert. Derjenige, der die Sendeleistung des WLAN-Gerätserhöhen möchte, derjenigemüsste auf den Verstärker zurückgreifen. Er kann die Sendeleistung von den handelsüblichen 100mW auf bis zu 4000mW erhöhen. Auf diese Weise können ebenso die Signalstärke als auch der Empfangsbereich des existierenden Netzwerks erhöht werden. Die Installation eines der Geräte : WLAN-Antenne oder WLAN-Repeater oder WLAN-Verstärker , hat in erster Liniedeshalb Sinn, da nun nicht allein mithilfe eines fest installiertenRechners vom einzigen Schreibtisch aus im World Wide Web gearbeitet wird, sondern auch weil es nun zig technische Geräte gibt, die Zugriff zum Internet haben müssenz.B. Laptops, Tablets und Smartpones. Solche technischen Elemente sind auf eine starke Internetverbindung angewiesen, da sie diese unter anderem zum Download von Applications voraussetzen. Der WLAN Router, der heute nahezu beim Abschließen des Vertrags mitgegeben wird, reicht für diese Ansprüche häufig nicht . Und kommen außerdem zu der schlechten Leistung des mitgelieferten Routers noch Störungen wie Möbel und Inneneinrichtung, Zimmerpflanzen und feuchte Wände oder Stahlbetonwände , hinzu, dannsind mieser Empfang und schlechte Laune unvermeidbar. Aber

das Fehlen des WLAN Repeaters, eines WLAN Verstärkers oder der Wlanantenne könnte durchaus einige übrige Folgen haben: Ist jemand zum Beispiel aufgrund von ökonomischen Gründen auf die sichere sowie funktionierende Verbindung mit dem Internet angewiesen, dannmag das enorme finanzielle Defizite bedeuten, wenn das Netz stetig abbricht und bedeutsame Dateien nicht anständig verschickt sowie empfangen werden.