Sie sind auf Seite 1von 1

Advertorial

lrcosi'g*

?l5'ß

Wissensportal

ffi:E*

nE. idni*

du deiie Fqe &iieNjri,rrni

loprjs. I

Brainsstatt Bits

WennbeiInternet-RecherchendieTrefferindieMillionen gehen,ist jeder Anwenderüberfordert.LycosiQhilft.Die ,,menschliche Suchmaschine" erschließtdasWissenvonlvlenschenfür Menschen.

L2

ie Nutzungvon Internet-Suchmaschinenist heutein etwasoselbswerständlichwie frü- herderGriff zumTelefonbuch.Kein Wunder.

denn auf jedengesuchtenBegriff erhält man binnen Sekundenbruchteilenunzählige Treffer. Allerdings macht das stetigzunehmendeVolumen der gesam- meltenDaten eineeffektiveNutzung immer schwie- riger Fünf Millionen Treffer auf eine Suchanfrage sind nur unwesentlich praktischer als gar keiner, denn diesedurchzugehen,würde Wochendauern. Die wirklich relevantenAntworten sindaberhäu- fig nur in den Köpfen gespeichert.Da helfen auch ausgefeilteSuchstrategienund Online-Enzyklopä-

dien nicht weiter ,, Sflo finde ich einen guten Zahn-

arzt?" oder

Warum

sind Autobahnschilderblau?"

werden von klassischen.rein auf Basismathemati-

scherAlgorithmen arbeitenden Suchmaschinennicht

hinreichend beantwortet. Dabei ist das \Vissensi- cherlichinnerhalb der Netzgemeinschaftvorhanden

- doch wie diesenenormenThink Tank anzapfen?

LycosiQ - vernetztesDenkenwirdRealität

Als Antwort

entwickelt. Eine,,menschliche" Suchmaschine,die ausschließlichauf das Wissenund die Erfahrungen seiner Nutzer setzt. Hier lassensich in Umgangs- spracheFragenstellen,auf die meistbinnenweniger

auf diesesProblem wurde Lycos iQ

MinutenindividuellausformulieneÄntwortenund passgenaueInternet-Linkseintreffen.Basisfür den

innovativenDienstistderAustauschvonErfahrun-

genundWissenseinerNutzer.Und sogutwie jeder hatspeziellesKnow-how,dasfür andereMenschen interessantist - seiesFachwissenausBerufund

Hobby,UrlaubserfahrungenoderprivateErlebnisse

Nur: Bislangwar dieses tüüissen in denKöpfender 'Wissenden sehrgutverwahrt.

Fragen Sie die community!

LycosiQ hateinen!üeggefunden,das\Vebtatsäch- lichfür deneffektivenAustauschvonInformationen zunutzen.DasKonzept,sogenialwieeinfach,setzt auf dem Ansatz des v€rnetztenDenkens auf. Jeder, der etwassuchtodernachschlagenwill oder anderean seinemVüissenteilhabenlassenmöchte, kanndiesmit LycosiQ tun,natürlichkostenlos. Und so funktioniertLycosiQ: Wer eineFrage hat,stelltdieseinnormalerSpracheundaufDeutsch. EinBeispiel:Siesindumgezogenundorientierensich jetzt in der neuenUmgebung: ,,Wo kann man in Berlinambestenessengehen?"wäreeinedenkbare Frage.Im nächstenSchrittsolltedieFragepräzisiert werden,etwadurchspezielleVorlieben (Italienisch Asiatisch,Sterne-Küche)oderregionaleEingrenzun gen(rundumdenAlexanderplatz).Zusätzlichlassen