Sie sind auf Seite 1von 5

Trailer­Genererierungssystem

Exposé

Multimedia Streaming

Einleitung

RF

SH

Im Fach Multimedia Streaming soll ein experimentelles System zur automatischen Zusammenstellung von Trailern geschaffen weden. Es soll ein konzeptuelles System ausgearbeitet werden, welches am Ende das einfache erstellen von Traileren ermöglicht. Außerdem soll eine Dokumentation geschaffen werden auf deren Grundlage weitere projektfremdePersonendasSystemergänzenundwartenkönnen.

DaeinvollkommenautomatischesSystemzurGenerierungvoninhaltlichsinnvollenTrailernaus zeitlichenGründennichtrealisierbarist.DeswegenwirdeinwebbasiertesLayoutgeschaffenmit dessen Hilfe die gewünschten Szenen ausgewählt werden können und am Ende derfertige TrailermittelsKnopfdruckentsteht.

Anforderung

DieUmsetzungdiesesSystemsmussdabeifolgendeAnforderungenerfüllen:

● VerwendungderFFMPEG­BibliothekzurVearbeitungvonVideo­undAudiomaterial

● LauffähigkeitaufeinemWebserver(z.B.Apache)

● Web­InterfacemitunterschiedlichenEinstellungsmöglichkeiten:

● SelektionrelevanterBereiche(Marker)

● BestimmungdesAusgabeformats(.mp4,.avi)

● FestlegungderLängeeinzelnerClips

● BestimmungderLauflängevonBlenden

● HinzufügeneinerTonspur

Trailer­Genererierungssystem

RF

SH

Recherche

EsexistierenbereitseineVielzahlvonFrameworks,dieeineSchnittstellezwischenFFMPEG

undanderenProgrammiersprachenbereitstellen,diefürWebanwendungenausgelegtsind.

HierzugehörenunteranderemBibliothekenwieFFMPEG­PHP.DasProblemandiesen

Schnittstellenbestehtdarin,dassdiemeisteninihrenFunktionalitätenstarkeingeschränktsind.

SokönnenbeispielsweiseeinzelneBildermitHilfedieserFrameworksextrahiertwerdenum

eineAnalysedurchführenzukönnen.JedochsinddieFrameworksnichtinderLageeineVideo

zuschneidenoderbietendieMöglichkeitFilteranzuwenden.AusdiesemGrundwurdeaufdie

ImplementierungeinerentsprechendenSchnittstelleverzeichtetumdenvollenFunktionsumfang

vonFFMPEGgewährleistenzukönnen.

AlsProgrammierspracheumdieAnforderungenumsetzenzukönnenwurdePHPgewählt.Mit

Hilfevon….

Trailer­Genererierungssystem

Lösungsansatz

RF

SH

DasfolgendeMock­UpveranschaulichtdengrobenEntwurfdesausgearbeitetenKonzepts.Im linken Bereich des Ausschnitts ist ein Video­Player implementiert mit dessen Hilfe über die Zeitleiste Marker gesetzt werden können. Marker beschreiben in diesem Kontext relevante Postionen im Video, die bei der weiteren Verarbeitung berücksichtigt werden. Die Listelinks neben dem Video­Player veranschaulicht nochmal jeden gesetzten Marker. Hierbei hat man jederzeit die Optionen eine entsprechende Positionen wieder löschen. Im unteren Bereich befinden sich weitere diverse Einstellungsmöglichkeiten. So kann beispielsweise das Ausgabeformat definiert werden oder über das Eingabe­Feld “Input Filename” die zu bearbeitendeDateiangegebenwerden.

oder über das Eingabe­Feld “Input Filename” die zu bearbeitendeDateiangegebenwerden. Abb1.Mock­UpdesWeb­Interface

Abb1.Mock­UpdesWeb­Interface

Trailer­Genererierungssystem

Ergebnisse

RF

SH

Das folgende Bild (siehe Abb. 2) zeigtdieerstelauffähigeVersiondesSystems.Eswurden jQuery und Bootstrap verwendet. Bootstrap wurde verwendet um schnell ein optisch ansprechendes Ergebnis zu erhalten und jQuery um einfach durch die DOM­Elemente navigierenzukönnen.EinweitererVorteildurchdenEinsatzdieserKomponentenbestehtdarin, dassdasWeb­InterfaceaufunterschiedlichenGerätenoptimaldargestelltwerdenkann.

dassdasWeb­InterfaceaufunterschiedlichenGerätenoptimaldargestelltwerdenkann. Abb2.Web­Interface

Abb2.Web­Interface

Trailer­Genererierungssystem

RF

SH

Die Konfiguration wurde in mehrere TeilbereicheeingeteiltumdemBenutzereineeinfachere Darstellungzubieten.

in mehrere TeilbereicheeingeteiltumdemBenutzereineeinfachere Darstellungzubieten. Abb3.Einstellungs­TabinderKonfiguration

Abb3.Einstellungs­TabinderKonfiguration