Sie sind auf Seite 1von 3

Probeklausur Mathematik für Wirtschaftswissenschar'~r

Health Care Management

• Dauer: 60 Minuten Aufgabe 4 (Differentialrechnung)


• Zulässige Hilfsmittel: Ein beidseitig beschriebenes oder bedrucktes DIN- a.) Bestimmen sie die Ableitungen der folgenden Funktionen
A4 Blatt als Formelsammlung und ein nicht-graphikfähiger fex) = x2ex ,GCx; = ~J- "C


Taschenrechner
Bei der Bearbeitung der Aufgaben muss der Lösungsweg klar erkennbar
V .
sein. Das Ergebnis alleine wird nicht gewertet. b.) Gegeben ist die Funktion fex, y) = xy . Berechne Sie mit Hilfe des totalen '(
x-y ~
• Tragen Sie auf jedem Ihrer Lösungsblätter Ihren Namen ein. Differentials die Änderung des Funktionswertes beim Übergang von der Stelle
• Das Aufgabenblatt und die Formelsammlung sind beide abzugeben. (x,y)=(2;1) zur Stelle (x,y)=(2,1; 0,8). Wie groß ist die exakte Änderung?

Name: Aufgabe 5 (Extremwertbestimmung)


Betrachten Sie die Umsatzfunktion U(x" X2) = 4x, + 5x2, die von den verkauften
Mengen xl, x2 zweier Produkte ist. Die Kosten der Produktion von x, X2Einheiten dieser
Aufgabe 1 (Matrizen)
In einem Unternehmen werden aus drei Rohstoffen vier verschiedene Zwischenprodukte Produkte sei K(x"x2) =l+x, +2x2 +x/ +x1x2 +X22 • Bestimmen Sie die Werte x.; X2,
gefertigt (Matrix A), die wieder der Herstellung von zwei verschiedenen Endprodukten an denen der Gewinn maximal wird. Berechnen Sie den maximierten Gewinn! Zeigen Sie mit
(Matrix B) dienen. der Hesse-Matrix, da es sich in der Tat um ein (lokales) Maximum handelt!

A = [~ ~ ~ ~J
-,
B= I
[5 0J
! Aufgabe 6 (Integralrechnung)
I 302 0
2 3

a.) Wie gross ist der Rohstoffverbrauch pro Mengeneinheit der Endprodukte ?
a.) Bestimmen Sie die Stamm funktion von fex)
4

b.) Berechnen Sie J(3x2 -4x)dx


I
=~
x
und g(x) = 3,(,12 x + 1
t
b.) Wie viel Geld muss das Unternehmen für die einzelnen Endprodukte bezahlen, wenn
die Rohstoffpreise R,=20 €, R2=15 € und R~=~€ betragen? c.) Die Grenzkostenfunktion eines Gutes A ist gegeben durch K'(x) = e" + x2 (x stellt
dabei die produzierte Menge dar). Die Fixkosten betragen 1200 GE. Wie lautet die
Aufgabe 2 (LGS) Kostenfunktion ?
1 0
Bestimmen ~ie die Inverse der Matrix A = 2
[
1 ~
I. .ßeige Sie dabei zunächst, dass die
Aufgabe 7 (Finanzmathematik)
.. 0 2 -9j Eine Schuld von 150.000 € soll in 10 Jahren (bei 9 % p.a.) annuitätisch getilgt werden.
Inverse existiert. Kontrollieren Sie ihr Ergebnis. Ermitteln Sie
a) die Annuität,
Aufgabe 3 (Funktionen) b) die Restschuld nach 5 Jahren.
Die Nachfragefunktion x(p)=200 -2p für und die Kostenfunktion K(x) = 40x + x2 seien gegeben. c.) die Zinsen im fünften Jahr
d) Wie hoch wäre die Gesamtlaufzeit der Tilgung bei einer Annuität von 14.000 €/Jabr 7
Bestimmen Sie:
a.) die Preisfunktion p(x), die Umsatzfunktion U(x) und die Gewinnfunktion G(x)
b.) die Grenzkostenfunktion
c.) den Output Xomit maximalem Gewinn und den maximalen Gewinn G(xo)
d.) die Gewinnschwelle und Gewinngrenze .
e.) die ungefähre prozentuale Änderung der Nachfrage bei Erhöhung des Preises Po=90 GE um 1%

i
- ,
V- •• l ,

. ~ p [;) -- A(}(/ - e, - -c

"(
-I-
U LJl)
-- '" eo-...{, --r
I • Co", /1 r 1(
l

{/
~
( l- LfoJ2

-; "
/
(

t..
, '~

{( ~ ~f)

L _ p_./ U:l)
C -..:.--- -
'-l ( r\

~
(~O):' ____
- ~
--.;IJ;;o

".-
CI \ {' lt) - 2.x.· J( J
-.(
'{
. C
e

----
~l -

. ...
v ~ f~" (\.1'

0'-t...X
v
V
~)-
-,

j
,
t
!

t
T