Sie sind auf Seite 1von 27

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht Duisburg ist weiter für das Stehlen der Conterganstiftungsgelder von Karin? Gerlach & Lanfer gaben zu, von Karin GELD zu nehmen!

Von:

G.a.v.i@web.de

An:

Biber_weibchen_26_Mai_@gmx.de, bfg-hq-g9-0gpmailbox@mod.uk, poststelle@bmfsfj.bund.de,

poststelle@bmi.bund.de, s.link@stadt-duisburg.de, buergerreferat@stadt-duisburg.de, info@spk-du.de, info@stadtwerke-duisburg.de, du.gs_duisburg@rh.aok.de, d.gs_stadtmitte@rh.aok.de, info@bauverein- rheinhausen.de, post@lvr.de, landesdirektorin@lvr.de, poststelle@gsta-duesseldorf.nrw.de, geschaeftsstelle@contergan.bund.de, Kanzlei@klockers-tillmann.de, k.bruck@stadt-duisburg.de, duisburg@rae- blatt.de, dinslaken@rae-blatt.de, poststelle.lzpd@polizei.nrw.de, poststelle.duisburg@polizei.nrw.de, wma@wma.net,

lamine.smaali@wma.net, info@baek.de, birgit.richterich@phg-du.de, wemepes@googlemail.com, Duisburg@jobcenter-ge.de, Krefeld@arbeitsagentur.de, info@stadt-duisburg.de, kommunikation@stadt-duisburg.de, politikundverwaltung@stadt-duisburg.de, oberbuergermeister@stadt-duisburg.de, w.regitz@stadt-duisburg.de, w.rabe@stadt-duisburg.de, umweltdezernat@stadt-duisburg.de, gesundheitsamt@stadt-duisburg.de, r.spaniel@stadt- duisburg.de, d.freer@stadt-duisburg.de, l.oezmal@stadt-duisburg.de, r.holstein@stadt-duisburg.de, h.beckmann@stadt-duisburg.de, e.schmoock@stadt-duisburg.de, poststelle@rpks.hessen.de, oberbuergermeister@bielefeld.de, posteingang@bielefeld.de, petra.stender@herford.de, info@herford.de, rechtsanwalt@klapdor.org, info@drb.de, reiner.lindemann@drb-nrw.de, jochen.hartmann@drb-nrw.de, poststelle@sta-duisburg.de, Entscheidungsversand@bgh.bund.de, poststelle@bgh.bund.de, email@landtag.nrw.de, pressestelle@ltg.hessen.de, service@ltg.hessen.de, autoschroergmbh@aol.com, adac@adac.de, info@kalo.de, info@schlichtungsstelle-energie.de, info@telekom.de, info@oberhausen.de, poststelle@generalbundesanwalt.de, klaus.gohlke@oberhausen.de

CC:

region_nrw@bvbev.de, "Presse Redaktion Rheinische Post" <Redaktion.Duisburg@rheinische-post.de>, "Presse Rheinische Post Rheinhausen Sandra Kaiser" <Sandra.Kaiser@rheinische-post.de>, "bild_anfragen Presse" <anfragen@bild.de>, "Escher Presse MDR" <Escher@mdr.de>, "Hr Pressestelle" <hr-pressestelle@hr.de>, "Sabine Tillmann" <kanzlei@klockers-tillmann.de>, "Tina Jaeger_You_FM_Presse" <Tina.Jaeger@you-fm.de>, "Redaktion Studio47" <info@studio47.de>, "Prfesse_Redaktion TAZ-Bremen" <redaktion@taz-bremen.de>, "Redaktion Rheinische Post Wesel Presse" <redaktion.wesel@rheinische-post.de>, Redaktion-Radio-DU <redaktion@radioduisburg.de>, "Nena Schink Focus" <nena.schink@gmx.de>, duisburg@rae-blatt.de, muenchen@rae-blatt.de, Presse_Britta_Voigt_HR3 <Britta.Voigt@hr3.de>, "Monika Hemmer Polizei" <Monika.Hemmer@polizei.nrw.de>, "Matina Schuermann - Polizei - Ulmenstr" <matina.schuermann@polizei.nrw.de>, "Volkmar Schmitz Polizei- Versammlungen" <Volkmar.Schmitz@polizei.nrw.de>, gerwin90@web.de, Haus-und-Hof@web.de, dinslaken@rae-blatt.de, servicebuero@bvfbev.de, poststelle.wesel@polizei.nrw.de, dr.p.kulendik@stadt-duisburg.de, poststelle@sta- duisburg.nrw.de, Service@fa-5182.fin-nrw.de, info@abr.alexianer-suchtberatung.de, "Papa Info" <papa- info@listen.jpberlin.de>, "Jennifer Schiefer" <Jennifer.Schiefer@ag-duisburg.nrw.de>, Querkopf <info@querkopf.de>, krefeld@pro-non.de, Poststelle@sta-moenchengladbach.nrw.de, "M Pojana" <m.pojana@stadt- duisburg.de>, bfvinfo@verfassungsschutz.de, Karin_Binder_Bundestag <karin.binder@bundestag.de>, "Timo Richter" <timo.richter@richter-nachrichten.de>, "Axel Sauer-Presse" <info@axelsauerpresse.de>, "Heiner Augustin" <heiner.augustin@aufdemwege.de>, "B Rosenbaum" <b.rosenbaum-kolrep@t-online.de>, "Hartmut Wolters" <hartmut@familiewolters.de>, planung-nrwaktuell@wdr.de, nicola.cramer@gmx.net, s.frenzel@faz.de, e.hageboelling@dieharke.de, "Petra Kulendik" <dr.p.kulendik@stadt-duisburg.de>, "Andrea Jacob_Gutachterin" <andrea_jacob@gmx.de>, jan-philippwindt@gmx.de, WCWSCHUCK@aol.com, kreisverband@cdu-duisburg.de, U.Vohl@t-online.de, jcbrandt1955@t-online.de, tabel@papatour.eu, jingo47@gmx.de, heike.dietrich@vafk.de, vafk- ka@gmx.de, fsx@blickpunktx.de, Bonn@vafk.de, fabricius@papatour.eu, hartmut@familiewolters.de, meyer- spelbrink@vafk.de, web-redaktion@vafk.de, me@franz-romer.com, detlev.helmecke@web.de, Guido.R.Lieder@web.de, andre.catania@freenet.de, burkhart.tabel@vafk.de, bv@vafk.de, sonnenberger@vafk.de, ibaj@inbox.com, koeln@vafk.de, vafk@uwe-ritzmann.de, Klaus.Gerosa@gmx.de, franz.kohl@vafk.de, khpramor@hotmail.com, juergen.kreth@vafk.de, dietmar@dezembersonne.de, Raphael.Arlitt@maple.de, "Rainer Mueller_KHK_Polizei_Duisburg" <rainer.Mueller@polizei.nrw.de>, TSochart@vaeter-aktuell.de, Pirat_Andreas_Ronig <andreas.ronig@landtag.nrw.de>, Pirat_Presse <presse@piratenfraktion-nrw.de>, Piraten-NRW-Liste <nordrhein- westfalen@lists.piratenpartei.de>, "Piraten Moers" <moers@lists.piratenpartei.de>, "karin sommer-loeffen diakonie" <k.sommer-loeffen@diakonie-rwl.de>, i_p_i_p@gmx.de, Wolfgang.Schoenlau@polizei.nrw.de

Datum:

"simple-fax.de" <support+id14935@simplefax.zendesk.com>, support@macbay.de,

02.08.2014 00:37:30

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

Vorlage bei Kriminellen

Nummer 3

Hiermit erteile ich

meinem ersten

Bevollmächtigten

die Erlaubnis, meine

Gelder auf seinem

Konto in Empfang

zu nehmen, die

von mir nicht

autorisierten Personen,

die illegal und in

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

kriminell sind, ge

leitetwerden

Seine IBAN:

DE

.

…, die bereits den

Kriminellen bekannt

ist!!!

Hochemmerich, 20. Juni 2014

Karin aus dem Hause

Regorsek

http://de.scribd.com/doc/232018667/Vorlage-bei-Kriminellen-Nummer-3-20-Juni-2014-Kopie-

pdfhttp://de.scribd.com/doc/232022660/Sendeberichte-20-Juni-2014-Kopie

http://de.scribd.com/doc/232025584/GSTA-DU-SSELDORF-Neuigkeiten-30-Juni-2014-Kopie-pdf

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

Selbstverwaltung Freie Energiegeladenheit der Karin Regorsek

Karin aus dem Hause R e g o r s e k, Ferdinandstraße 4 [47228] Hochemmerich / Kreis Mörs - Königreich Preußen - 30. Juni 2014

Fernkopierzustellung an die Generalstaatsanwaltschaft in Düsseldorf

Aktenzeichen von Frank Engelen: 140125_Stil_Mück_203_StGB Ihr Aktenzeichen: 2 AR 22 / 14 Mein Zeichen: GSTA- D-SFEdKR-01-2014 Ihre bisher vergebenen Aktenzeichen: 4 Zs 340 / 13 und 2 AR 273 / 13 Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft Duisburg: 115Js 105 / 13

Ihr Aktenzeichen für K. Gavi 2 AR 114/14

"Geschäfts-Nr.": S 18 der Firma Bundesgerichtshof Kassel

Mein Zeichen: GBA-SFEdKR-K-01-2013 und das Aktenzeichen der Generalbundesanwalt: 1 AR 1191

Neuigkeiten

DATENKRIMINALITÄT von KALORIMETA !!!

Bestätigung meiner Vorlage bei Kriminellen Nummer 3 vom 20. Juni 2014 für verstandesminderbemittelte KRIMINELLE, da dies MONATELANG BEKANNT IST, DAß DIES MEIN FREIER WILLE IST, von Seiten des Polizeipräsidiums Duisburg und desweiteren die überflüssige Korrespondenz von Herrn Lüdticke, die durch die KRIMINELLEN PRIVATPERSONEN Lars Mückner, geboren am 30. Juli 1966 und Michael Lanfer, geboren am 05. September 1972 VERURSACHT wurden, um das ILLEGALE VERFAHREN in die Länge zu ziehen - Frage, für wie DUMM erachten mich die Kriminellen??? 19.6.2014 bero.docx - Aw: Re: Dritte ärztliche Bestätigung über meine Geschäftsfähigkeit vom 13. Juni 2014 von Dr. Said Ashrafnia !!! - freie.energiegeladenh

Rechtsanwalt Bernd Lüdicke Gladbacher Str. 113 50189 Elsdorf

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

47058 Duisburg

Rechtsanwalt Bernd Lüdicke

Fachanwalt für Familienrecht weitere Tätigkeitsschwerpunkte

• Arbeitsrecht • Mietrecht

Interessenschwerpunkt

• Straßenverkehrsrecht

Gladbacher Str. 113 50189 Elsdorf

Fon: 02274 / 93 13 88

Fax: 02274 / 93 13 90

eMail: RALuedicke@aol.com

Online: www.rechtsanwalt-luedicke.de

Steuer- Nr .: 203/5196/0643

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

Az. : 108 XVII R 1134 In dem Betreuungsverfahren für Frau Karin Regorsek, geb. am 4.5.1961

Bitte bei Antwort angeben:

Betreuung Regorsek- bero

19. Juni 2014

https://e.mail.ru/attaches-viewer/?id=14031991760000000258&_av=14031991760000000258%3B0%3B1&x-

email=freie.energiegeladenheit%40mail.ru 1/3

19.6.2014 bero.docx - Aw: Re: Dritte ärztliche Bestätigung über meine Geschäftsfähigkeit vom 13. Juni 2014 von Dr. Said Ashrafnia !!! - freie.energiegeladenh

wird b e a n t r a g t,

1. die Betreuung wird mit Wirkung vom 9.5.11 aufgehoben, 2. Rechnungslegung für die Zeit ab dem 9.5.11;;

hilfsweise wird b e a n t r a g t,

3. der Probantin wird bzgl. ihrer Contaganstiftungs- Rente ein monatlicher Betrag von € 6.500,- monatlich unmittelbar ausbezahlt;; und zwar rückwirkend seit Gewährung der Contaganstiftungs- Rente in Höhe von mtl. €

6.912,-.

Begründung :

1.Die Betreuung ist formal unwirksam. Es wird mit Nichtwissen bestritten, dass der die Betreuung anordnende Beschluss vom Richter unterschrieben worden ist. Es wird mit Nicht- wissen bestritten, dass die Bestallungsurkunde seitens des Richters unterschrieben ist.

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

2. Die Betreuung ist zudem materiell unwirksam. Die Betreuung ist nicht erforderlich. Das Ergebnis der Einschätzung

des Arztes Jens Artus ohne Datum, dass eine freie Willensbildung bei der Probantin krankheitsbedingt nicht möglich sei, wird ausdrücklich widersprochen. Die Probantin hat einen freien Willen und kann diesen äußern. Sie möchte eine

V ertretung durch ihre Söhne. Insoweit sind bereits V ollmachten im April 204 und Mai 2014 erteilt worden und dem

Gericht zur Kenntnis gebracht worden. Zudem erfolgte am 18.7. 2011 eine Patientenver-fügung der Probantin zugunsten der Söhne. Es ist nicht nachvollziehbar, dass dies seitens des Gerichtes mißachtet wird.

Die Probantin ist psychisch gesund und geschäftsfähig.

Beweis : 1. Sachverständiges Zeugnis des Herrn Dr. med. Said Ashrafnia, Duisburg 2. anliegendes ärztliches Attest

in Kopie

Bei dem ärztlichen Attest handelt es sich um das dritte Attest, welches eine Geschäftsfähig- keit der Probantin attestierten. Zuvor erfolgte unter dem 18.7.11 ein Attest von Herrn Dr. Samir Hazwani und von Herrn Dr. Bashar Assass vom 18.10.12.

Der Arzt Jens Artus kommt in seiner Einschätzung zu dem Ergebnis, dass die Probantin belastet sei und diese Belastung durch die Zahlung der ( sehr hohen) monatlichen Contagan- stiftungs- Rente erheblich reduziert werden würde. Weiterhin hat das Betreuungsgericht Herrn RA Lanfer darauf hin, dass eine Auszahlung der Contaganstiftungs- Gelder auch ohne einen persönlichen Kontakt ausgezahlt werden müssen. Es sind daher Modalitäten zu wählen, damit die Gelder ausbezahlt werden. Nach Einschätzung des Arztes Jens Artus wird es der Proban- tin danach erheblich besser gehen. 3.Die Probantin ist über das vorliegende V erfahren verärgert. Das V erfahren widerspricht dem Sinn und Zweck der Novelierung des Betreuungsrechts. Danach soll eine Betreuung gegen den

https://e.mail.ru/attaches-viewer/?id=14031991760000000258&_av=14031991760000000258%3B0%3B1&x-

email=freie.energiegeladenheit%40mail.ru 2/3

19.6.2014 bero.docx - Aw: Re: Dritte ärztliche Bestätigung über meine Geschäftsfähigkeit vom 13. Juni 2014 von Dr. Said Ashrafnia !!! - freie.energiegeladenh

Willen der Probantin grundsätzlich gerade nicht erfolgen;; insbesondere dann, wenn Bevollmächtigte vorhanden sind. In ihrer V erärgerung verlangt Sie, eine Legitimation des Gerichts für ihr V orgehen sowie Unbedenklichkeitsbescheinigungen aller am V erfahren Beteiligter. Die

Erstes Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich

des Bundesministeriums der Justiz (1. BMJBBG) k.a.Abk.; G. v. 19.04.2006 BGBl. I S. 866 (Nr. 18); zuletzt geändert durch Artikel 4 Abs. 13 G. v. 11.08.2009 BGBl. I S. 2713; Geltung ab 25.04.2006, abweichend siehe Artikel 210

187 Änderungen durch das 1. BMJBBG | Entwurf / Begründung des 1. BMJBBG | 50 Vorschriften zitieren das 1. BMJBBG

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

Artikel 11 Auflösung des Betreuungsgesetzes

- es liegt mir eine BESTÄTIGUNG des BUNDESMINISTERIUM der JUSTIZ vor, daß die AUFLÖSUNG DES BETREUUNGSGESETZES der REALITÄT entspricht, die an meinen Zeugen ging, die durch die PRIVATPERSON, Lars Mückner, geboren am 30. Juli 1966, und ALLE WEITEREN

PRIVATPERSONEN IN AMTSANMAßUNG IGNORIERT wird/werden -

ALLE Beteiligten, Herr Adolf Sauerland, Herr Sören Link, alle Firmenjustizangestellte ZERSETZEN die VERFASSUNGSGEMÄßE GRUNDORDNUNG und sind VERFASSUNGSFEINDLICH in HÖCHSTEM MAßE, welche durch kanonische RECHTSBEUGUNG, sehen Sie die Firmenjustizbeteiligten, ALLEN voran Lars Mückner, durchgesetzt wird und weiterhin ILLEGAL durchgesetzt werden soll!!!

Hochachtungsvoll

aus dem Hause [R e g o r s e k]

20140626_121957 - nachgeschärft - Kopie

20140626_122044 - für den verstandesmäßigminderbemittelten Michael Lanfer per Kurzfilm aufgenommen, daß ich die NUR 500,00 € am 26. Juni 2014 ausgehändigt bekam!!!

http://de.scribd.com/doc/232037512/Sendeberichte-GTSA-DU-SSELDORF-Neuigkeiten-30-Juni-2014-pdf

, http://de.scribd.com/doc/232039828/Sendeberichte-GSTA-DU-SSELDORF-Neuigkeiten-2-30-Juni-2014-pdf

, http://de.scribd.com/doc/232174461/Sendeberichte-GSTA-DU-SSELDORF-3-30-Juni-2014-01-Juli-2014-pdf

, http://de.scribd.com/doc/232616992/Sendeberichte-GSTA-DU-SSELDORF-4-30-Juni-2014-04-Juli-2014-pdf

http://de.scribd.com/doc/233089716/Bundesgerichtshof-Beschwerde-08-Juli-2014-Unterschrift-von-Mu-ckner-09-Mai-

2011-und-vom-23-Mai-2011-vergro-%C3%9Fert-durch-das-Beschneiden-m

Selbstverwaltung Freie Energiegeladenheit der Karin Regorsek

Karin aus dem Hause R e g o r s e k, Ferdinandstraße 4 [47228] Hochemmerich / Kreis Mörs - Königreich Preußen - 08. Juli 2014

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

Telefax: 0721 159 0

Aktenzeichen von Frank Engelen: 140125_Stil_Mück_203_StGB Ihr Aktenzeichen: 2 AR 22 / 14 Mein Zeichen: GSTA- D-SFEdKR-01-2014 Ihre bisher vergebenen Aktenzeichen: 4 Zs 340 / 13 und 2 AR 273 / 13 Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft Duisburg: 115Js 105 / 13

Ihr Aktenzeichen für K. Gavi 2 AR 114/14 "Geschäfts-Nr.": S 18 der Firma Bundesgerichtshof Karlsruhe

Mein Zeichen: GBA-SFEdKR-K-01-2013 und das Aktenzeichen der Generalbundesanwalt: 1 AR 1191

STRAFANTRAG AUS ALLEN RECHTLICHEN GRÜNDEN MIT ANTRAG AUF STRAFVERFOLGUNG GEGEN Lars Mückner,

geboren am 30. Juli 1966 und Michael Lanfer, geboren am 05. September 1972 und Carina Gödecke, geboren am

25. Oktober 1958, die die Straftaten befürwortet

http://de.scribd.com/doc/225708455/STRAFANTRAG-AUS-ALLEN-RECHTLICHEN- GRU-NDEN-MIT-ANTRAG-AUF- STRAFVERFOLGUNG-GEGEN-Lars-Mu-ckner- geboren-am-30-Juli-1966-und-Michael-Lanfer-geboren-am

http://de.scribd.com/doc/225709816/Sendeberichte-STRAFANTRAG-AUS-ALLEN- RECHTLICHEN-GRU-NDEN-MIT- ANTRAG-AUF-STRAFVERFOLGUNG-GEGEN- Lars-Mu-ckner-geboren-am-30-Juli-1966-und-Michael-La

08.

Juli 2014 Sehr geehrte Frau Bettina Limburg! Aufgrund meines Bekanntheitsgrades, und meiner Fernkopie vom

04.

Juli 2014 http:// de.scribd.com/doc/232025584/GSTA-DU-SSELDORF-Neuigkeiten-30-Juni-2014- Kopie-pdf und

http://de.scribd.com/doc/232616992/Sendeberichte-GSTA-DU- SSELDORF-4-30-Juni-2014-04-Juli-2014-pdf an Sie, begründet sich meine

Beschwerde

über die nicht RECHTSWIRKSAME UNTERSCHRIFT des SCHEINBESCHLUßES der PRIVATPERSON Lars Mückner, geboren am 30. Juli 1966, einmal vom 09. Mai

9 Bettina 05.04.1960 Limperg Wuppertal-

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

Elberfeld

Amtschefin des Justiz- 01.07. Präsidenti ministeriums Baden- 2014 n BGH Württemberg

2011 und einmal vom 23. Mai 2011, die weder von der Firma Landgericht Duisburg BEMÄNGELT wurde, noch von den

Staatsanwaltschaften in Duisburg und Düsseldorf und Karlsruhe!

Aufgrund des fehlenden Beweises meinerseits, obwohl ich um die Richtigkeit wußte, ignorierte mich Ihr Vorgänger Herr Klaus Tolksdorf, indem er sich weigerte, meinem Anliegen GENÜGE zu tun. Jetzt kann ich Ihnen die NICHT rechtswirksame Unterschrift von den jeweiligen SCHEINBESCHLÜßEN, die ja nicht beglaubigt sein konnten, wegen der fehlenden RECHTSWIRKSAMKEIT, nachreichen!

Hier meine Veröffentlichungen:

http://de.scribd.com/doc/232879383/Unterschrift-von-Mu-ckner-09-Mai-2011- vergro-%C3%9Fert-durch-das- Beschneiden-pdf

http://de.scribd.com/doc/232880351/Unterschrift-von-Mu-ckner-23-Mai-2011- vergro-%C3%9Fert-durch-das- Beschneiden-pdf

http://de.scribd.com/doc/232886987/RECHTSUNWIRKSAME-Unterschrift- angeblich-von-Lars-Mu-ckner-mit- Textausschnitt-mit-meinem-Familiennamen- am-09-Mai-2011-pdf

http://de.scribd.com/doc/232888724/RECHTSUNWIRKSAME-Unterschrift- angeblich-von-Lars-Mu-ckner-mit- Textausschnitt-mit-meinen-Adre %C3%9Fdaten-am-23-Mai-2011-ICH-HABE-NIE-EINE-BESCHLU%C3%9FAUSFE

http://de.scribd.com/doc/232889950/Unterschrift-von-Mu-ckner-09-Mai-2011- und-vom-23-Mai-2011-vergro- %C3%9Fert-durch-das-Beschneiden-mit- juristischen-Anmerkungen-04-Juli-2014-pdf !

Ich gehe davon aus, daß Sie mir innerhalb von 24 Stunden vorab per Fernkopie an

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

mich eine Bestätigung des Einganges neben Vergabe eines Aktenzeichens tätigen, denn die Gefahr ist immens, das weitere CONTERGANSTIFTUNGSGELDER gestohlen werden sollen, aufgrund der Bekanntheit des ILLEGALEN und FINGIERTEN Verfahrens, was den ILLEGALEN VORGANG der Privatperson Lars Mückners und Weiteren angehen, bei Weitem nicht ALLE aufgeführt, sehen Sie hier:

http://de.scribd.com/doc/100641483/Herr-Manfred-Cla %C3%9Fen-Herr-Detlef- Nowotsch-Herr-Rolf-Haferkamp- Frau-Fa %C3%9Fbender-Frau-Pazdziora-Offener-Brief-an- das-22Staatsanwaltschaft- Duisburg-22,

http://de.scribd.com/doc/101121427/ZWEITER-OFFENER-GEMEINSAMER- BRIEF- an-22Staatsanwaltschaft-Duisburg- 22-22Landgericht- Duisburg-22-22Amtsgericht- Duisburg-22- News4Press-com-26,

http://de.scribd.com/doc/102797357/Dritter-Offener-Gemeinsamer-Brief- an-22staatsanwalt- Wix- com-14-August-

2012,

http://de.scribd.com/doc/108602797/vierter-offener-gemeinsamer-brief- an-22staatsanwalt- wix- com-01-oktober- 2012 !

Ehe ich Ihnen meine Beweise antrete, hat die Privatperson Michael Lanfer, der ebenso NICHT RECHTSWIRKSAM als "Betreuer" fungiert im FINGIERTEN VERFAHREN, meinen freien Willen erneut ignoriert gestern, den 07. Juli 2014, und meine Söhne mit nur 500,00 € abgespeist, trotz des bekannten Antrages auf Urlaubsgeld:

Das Schadensersatzleistungen aller privat Agierenden anstehen in diesem RECHTSUNWIRKSAMEN VERFAHREN, dürfte allen Beteiligten bewußt sein!!!

Die rechtlich zwingenden Grundlagen für die eigenhändige Unterschrift finden sich in den §§ 126 BGB (ranghöheres Recht!), 315 I ZPO, 275 II StPO, 12 RPflG, 117 I VwGO und 37 III VwVfG (ius cogens)! Hierbei ist aber zu beachten, daß es der ZPO, StPO, VwGO, dem VwVfG u.v.a.m. der Angabe des räumlichen Geltungsbereiches ermangelt! Gemäß der einschlägigen Rechtsprechung des BVerfG und BVerwG sind solche Gesetze daher nicht anwendbar und somit nichtig! Mangels Angabe des räumlichen Geltungsbereiches sind viele Gesetze überdies auch wegen Verstoßes gegen das sich aus Art. 80 I 2 GG ergebende Bestimmtheits- gebot Null und Nichtig, darf auch deswegen – nach rechtsstaatlichen Grundsätzen - nicht danach verfahren werden! Daher, bei Hinweis auf ein Gesetz, grundsätzlich prüfen, ob ein räumlicher Geltungsbereich angegeben ist!

Zur Schriftform gehört grundsätzlich die eigenhändige Unterschrift (cf. z.B. Urteil vom 6. Dezember 1988 BVerwG 9 C 40.87; BVerwGE 81, 32 Beschluß vom 27. Januar 2003; BVerwG 1 B 92.02 NJW 2003, 1544). Der Satz „Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und gilt ohne Unterschrift“ ist eine Lüge! Ohne Unterschrift tritt KEINE Rechtskraft oder Gültigkeit ein! Außerdem verstößt er, mangels Angabe einer entsprechenden Rechtsgrundlage, gegen das sich aus Art. 80 I 2 GG und § 37 I VwVfG ergebende Bestimmtheitsgebot!

Dies gilt vor allem auch für gerichtliche Dokumente (Urteile, Beschlüsse, Vollstreckungstitel etc.): Bei Haftbefehlen, Hausdurchsuchungen oder sonstigen Vollstreckungsmaßnahmen bedarf es daher auch grundsätzlich einer richterlichen Unterschrift! Unterschriften von Rechtspflegern sind hierbei NICHT rechtswirksam, da diese NICHT über entsprechende richterliche Kompetenzen verfügen! Sie bestätigen mit ihrer Unterschrift lediglich, daß sie die vorliegende Ausfertigung angefertigt haben.

Die kommentierte Fassung der Prozeßordnung sagt eindeutig: „Unterschriften von Richtern müssen stets mit dem Namen oder zumindest so wiedergegeben werden, daß über ihre Identität kein Zweifel aufkommen kann. Denn für den Zustellempfänger muß nachprüfbar sein, ob die Richter, die an der Entscheidung mitgewirkt haben, das Urteil auch unterschrieben haben. Deshalb genügt insoweit die Angabe „gez. Unterschrift“ nicht.“ (vgl. RGZ 159, 25, 26, BGH,

Beschlüsse v. 14.07.1965 - VII ZB 6&65 = Vers.R 1965, 1075, v. 15.04.1970 - VIII ZB 1/70 = VersR 1970, 623, v.

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

08.06.1972 - III ZB 7/72 = VersR 1972, 975, Urt. v. 26.10.1972 - VII ZR 63/72 = VersR 1973, 87) „Paraphen“ (Handzeichen) sind KEINE rechtsgültigen Unterschriften !

„Eine eigenhändige Unterschrift liegt vor, wenn das Schriftstück mit dem vollen Namen unterzeichnet worden ist. Die Abkürzung des Namens - sogenannte Paraphe - anstelle der Unterschrift genügt nicht.“ (BFH-Beschluß vom 14. Januar 1972 III R 88/70, BFHE 104, 497,

BStBl II 1972, 427; Beschluß des Bundesgerichtshofs - BGH - vom 13. Juli 1967 I a ZB 1/67, Neue Juristische Wochenschrift - NJW - 1967, 2310) „Die Unterzeichnung nur mit einer Paraphe läßt nicht erkennen, daß es sich um eine endgültige Erklärung des Unterzeichners und nicht etwa nur um einen Entwurf handelt. Es wird zwar nicht die Lesbarkeit der Unter-schrift verlangt. Es muß aber ein die Identität des Unterschreibenden ausreichend kennzeichnender individueller Schriftzug sein, der einmalig ist, entsprechende charakteristische Merkmale aufweist und sich als Unterschrift eines Namens darstellt. Es müssen mindestens einzelne Buchstaben zu erkennen sein, weil es sonst an dem Merkmal einer Schrift überhaupt fehlt.“ (BGH- Beschlüsse vom 21. März 1974 VII ZB 2/74, Betriebs-Berater - BB - 1974, 717, Höchstrichterliche Finanzrechtsprechung - HFR - 1974, 354, und vom 27. Oktober 1983 VII ZB 9/83, Versicherungsrecht - VersR - 1984, 142) „Wird eine Erklärung mit einem Handzeichen unterschrieben, das nur einen Buchstaben verdeutlicht, oder mit einer Buchstabenfolge, die erkennbar als bewußte und gewollte Namensabkürzung erscheint, liegt keine Namensunterschrift im Rechtssinne vor.“ (st. Rspr. vgl. BGH,

Beschluß vom 27. September 2005 - VIII ZB 105/04 - NJW 2005, 3775 unter II 2 a und b)

Gesetze, die keinen räumlichen Geltungsbereich definieren, sind NICHTIG!

Diese Gesetze sind wegen Verstoßes gegen das Gebot der Rechtssicherheit (BVerwGE 17, 192 = DVBl 1964, 147) und des Bestimmtheitsgebotes (Art. 80 I 2 GG, § 37 VwVfG) ungültig und nichtig! BVerwGE: „Jedermann muß, um sein eigenes Verhalten darauf einrichten zu können, in der Lage sein, den räumlichen Geltungsbereich eines

Gesetzes ohne weiteres feststellen können. Ein Gesetz das hierüber Zweifel aufkommen läßt, ist unbestimmt und

deshalb wegen Verstoßes gegen das Gebot der Rechtssicherheit

beachten, daß sich eine derartige Norm in aller Regel nicht an einen fachlich qualifizierten Personenkreis wendet, er

zu mithin ersetzen! nicht davon Gemäß ausgehen den §§ 823 kann, und jedermann 839 BGB haftet könne jeder Karten „Beamte“ oder Texte persönlich mit überwiegendem für jede Summe, juristischen die er ohne Inhalt gültige

lesen.“ (BVerwG a.a.O) BVerfG 1 C 74/61 vom 28.11.1963 Zitat: „

Rechts-grundlage verursacht hat! Diese kann ihm im Zuge des Schadenersatzes persönlich in Rechnung gestellt

Geltungsbereich werden. ihres Verbotes so ungenügend bestimmt, daß ihr nicht eindeutig entnommen werden kann wo sie

gilt, läßt den Rechtsunter-worfenen im Unklaren darüber, was Rechtens sein soll.“ „Beamte“ haben einen entstandenen finanziellen Schaden (Gebühren etc.) persönlich

Hierbei hat der Normgeber überdies zu

denn eine Norm, die den räumlichen

Allerdings ermangelt es dem Grundgesetz seit dem 23.09.1990 (BGBl. II S. 885 bis S. 1248 ff. vom 23.09.1990 – In Rechtskraft seit dem : 29.09.199 ff) der rechtserforderlichen Angabe seins räumlichen Geltungsbereiches! Gemäß der Judikatur des BVerfG (cf. 1 C 74/61 vom 28.11.1963) und BVerwG (cf. 17, 192 = DVBl. 1964, 147) ist das GG daher ungültig und somit rechtsunwirksam! Auszüge aus der pdf-Datei justiz-nutzt-die-unkenntnis-der-b-rger - Verfasser-in unbekannt HIER IST DER BEWEIS, DAß LARS MÜCKNER weder ein BEAMTER IST, SONDERN NUR DIENSTHABENDER, ER HAT NUR EINEN DIENSTAUSWEIS, UND DESWEGEN IST ER KEIN RICHTER, NOCH HAT ER

Erstes SEINE Gesetz VERKÜNDETEN über die BESCHLÜSSE, Bereinigung von SEHEN Bundesrecht SIE OBEN, im RECHTSWIRKSAM Zuständigkeitsbereich UNTERSCHRIEBEN!!! des Bundesministeriums MAL ABGESEHEN der Justiz (1.

DAVON, BMJBBG) DAß DAS BETREUUNGSGESETZ AUFGEHOBEN WORDEN IST AM 19. APRIL 2006:

k.a.Abk.; G. v. 19.04.2006 BGBl. I S. 866 (Nr. 18); zuletzt geändert durch Artikel 4 Abs. 13 G. v. 11.08.2009 BGBl. I S. 2713; Geltung ab 25.04.2006, abweichend siehe Artikel 210 187 Änderungen durch das 1. BMJBBG | Entwurf / Begründung des 1. BMJBBG | 50 Vorschriften zitieren das 1. BMJBBG Artikel 10 Artikel 11 Auflösung des Betreuungsgesetzes

WAR ICH NIE UNTER BETREUUNG !!! SOLLTE LARS MÜCKNER, GEBOREN AM 30. JULI 1966, EINE STAATSANGEHÖRIGKEITSURKUNDE HABEN, UND DEUTSCHER SEIN, BEGEHT ER LANDES- UND HOCHVERRAT § 81 STGB, DENN DER BÜRGERLICHE TOT, WIE SEIT DREI JAHREN PRAKTIZIERT IST VERBOTEN:

Verbot des Bürgerlichen Todes - Preußische Verfassung vom 5. Dezember1848 Art. 9. "Der bürgerliche Tod und die Strafe der Vermögenseinziehung finden nicht statt.

"Verfassungsurkunde für den preußischen Staat Preußische Verfassung vom 31. Januar 1850 Art. 10. "Der bürgerliche Tod und die Strafe der Vermögenseinziehung finden nicht statt.

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

Hochachtungsvoll aus dem Hause [R e g o r s e k]

http://de.scribd.com/doc/233194886/Sendeberichte-Bundesgerichtshof-Beschwerde-08-Juli-2014-Unterschrift-von-

Mu-ckner-09-Mai-2011-und-vom-23-Mai-2011-vergro-%C3%9Fert-durch-das

, http://de.scribd.com/doc/233199546/Sendeberichte-2-Bundesgerichtshof-Beschwerde-08-Juli-2014-Unterschrift-

von-Mu-ckner-09-Mai-2011-und-vom-23-Mai-2011-vergro-%C3%9Fert-durch

http://de.scribd.com/doc/233204520/Sendeberichte-3-Bundesgerichtshof-Beschwerde-08-Juli-2014-Unterschrift-

,

von-Mu-ckner-09-Mai-2011-und-vom-23-Mai-2011-vergro-%C3%9Fert-durch

Selbstverwaltung Freie Energiegeladenheit der Karin Regorsek Karin aus dem Hause R e g o r s e k, Ferdinandstraße 4 [47228] Hochemmerich / Kreis Mörs - Königreich Preußen - 01. August 2014 Fernkopierzustellung an die Generalstaatsanwaltschaft in Düsseldorf Aktenzeichen von Frank Engelen: 140125_Stil_Mück_203_StGB

Ihr Aktenzeichen: 2 AR 22 / 14 Mein Zeichen: GSTA-D-SFEdKR-01-2014 Ihre bisher vergebenen Aktenzeichen: 4 Zs 340 / 13 und 2 AR 273 / 13 Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft Duisburg: 115Js 105 / 13 Ihr Aktenzeichen für K. Gavi 2 AR 114/14 "Geschäfts-Nr.": S 18 der Firma Bundesgerichtshof Kassel Mein Zeichen: GBA-SFEdKR-K-01-2013 und das Aktenzeichen der Generalbundesanwalt: 1 AR 1191

Neuigkeiten Anbei die Aktivitäten von Herrn Lüdicke und des

MÖRDERS IM LANZER Michael Lanfer, und die Namen der Privatpersonen, die behaupten Richter-innen zu sein, um das Verbrechen GEGEN mich aufrecht zu erhalten, um Conterganstiftungsgelder weiter zu stehlen!!!, Lars Mückner, geboren am 30. Juli 1966, Konrad Benthele, geboren am 03. September 1950, Michael Gründges, geboren am 06. Mai 1968 = die DREI WIEDERHOLUNGSTÄTER!!!, und Voß

und Voßnacke - (Frau/Herr/Neutrum) - Michael Lanfer gab ja zu, daß er NUR MEINE Contergansiftungsgelder WEITERHIN STEHLEN WILL, was er am 09. Juli 2014 ZUGAB!!!

Erstes Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz (1. BMJBBG) k.a.Abk.; G. v. 19.04.2006 BGBl. I S. 866 (Nr. 18); zuletzt geändert durch Artikel 4 Abs. 13 G. v. 11.08.2009 BGBl. I S. 2713; Geltung ab 25.04.2006, abweichend siehe Artikel 210 187 Änderungen durch das

1. BMJBBG | Entwurf /

Begründung des 1. BMJBBG |

50 Vorschriften zitieren das

1. BMJBBG

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

Artikel 11 Auflösung des

Betreuungsgesetzes

- es liegt mir eine BESTÄTIGUNG des BUNDESMINISTERIUM der JUSTIZ vor, daß die AUFLÖSUNG DES BETREUUNGSGESETZES der REALITÄT entspricht, die an meinen Zeugen ging, die durch die PRIVATPERSON, Lars Mückner, geboren am 30. Juli 1966, und ALLE WEITEREN PRIVATPERSONEN IN AMTSANMAßUNG IGNORIERT wird/werden - ALLE Beteiligten, Herr Adolf Sauerland, Herr Sören Link, alle Firmenjustizangestellte ZERSETZEN die VERFASSUNGSGEMÄßE GRUNDORDNUNG und sind VERFASSUNGSFEINDLICH in HÖCHSTEM MAßE, welche durch kanonische RECHTSBEUGUNG, sehen Sie die Firmenjustizbeteiligten, Allen voran Lars Mückner, durchgesetzt wird und weiterhin ILLEGAL durchgesetzt

werden soll

UNTERSCHRIFT von Lars Mückner, die keine Beglaubigung erhielt, weder vom 09. Mai 2011, noch vom 23. Mai 2011,

daß dies RECHTENS sei, und das eine Ausfertigung eines Beschlußes, der NIE beantragt wurde, ein Beschluß sei, OHNE Unterschrift, und sich GEGEN Beschlüsse des BGH stellte, dies war am 21. Juli 2014 am Telefon, und diese

Frau soll Rechtspfegerin sein

BESCHWERDE Hochachtungsvoll vom 08. Juli 2014 am 18. Juli 2014 telefonisch!!!

http://de.scribd.com/doc/233089716/Bundesgerichtshof- Beschwerde-08-Juli-2014-Unterschrift-von-Mu-ckner-09-

Mai-2011-und-vom-23-Mai-2011-vergro-%C3%9Fert- durch-das-Beschneiden-m

!!!

Frau Jahnel vom Bundesgerichtshof in Kassel behauptete, daß die RECHTSUNWIRKSAME

!!!

Frau Schindele, Sekretärin der Präsidentin, bestätigte den Eingang meiner

Karin aus dem Hause [R e g o r s e k]

http://de.scribd.com/doc/232025584/GSTA-DU-SSELDORF-Neuigkeiten-30-Juni-2014-Kopie-pdf
http://de.scribd.com/doc/232025584/GSTA-DU-SSELDORF-Neuigkeiten-30-Juni-2014-Kopie-pdf
http://de.scribd.com/doc/233089716/Bundesgerichtshof-Beschwerde-08-Juli-2014-Unterschrift-von-Mu-ckner-09-Mai-
2011-u
nd-vom-23-Mai-2011-vergro-%C3%9Fert-durch-das-Beschneiden-m

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

 

Neues in der Angelegenheit von Karin!

 

11.06.2014 22:29:41

[06.06.

14 17:53:55]

Selbstverwaltung Freie Energiegeladenheit der Karin Regorsek

 

Karin a

us dem Hause R e g o r s e k, Ferdinandstraße 4 [47228] Hochemmerich / Kreis Mörs - Königreich Preußen -

06. Jun

i 2014

Fernkopierzustellung an die Generalstaatsanwaltschaft in Düsseldorf

 

Aktenzeichen von Frank Engelen: 140125_Stil_Mück_203_StGB Ihr Aktenzeichen: 2 AR 22 / 14 Mein Zeichen: GSTA-

D-SFEd

KR-01-2014 Ihre bisher vergebenen Aktenzeichen: 4 Zs 340 / 13 und 2 AR 273 / 13 Aktenzeichen der

Staatsanwaltschaft Duisburg: 115Js 105 / 13

Ihr Akt

enzeichen für K. Gavi 2 AR 114/14 äfts-Nr.": S 18 der Firma Bundesgerichtshof Kassel

 

"Gesch

Mein Zeichen: GBA-SFEdKR-K-01-2013 und das Aktenzeichen der Generalbundesanwalt: 1 AR 1191 STRAFANTRAG AUS ALLEN RECHTLICHEN GRÜNDEN MIT ANTRAG AUF STRAFVERFOLGUNG GEGEN JENS ARTUS II. Teil und GEGEN Dr. Lothar Klunk, Jahrgang 1951 Hiermit stelle ich obigen Strafantrag aus allen rechtlichen Gründen mit Antrag auf Strafverfolgung gegen Jens Artus, und Lothar Klunck, wegen des STRATATBESTANDES MICH ILLEGAL GEGEN MEINEN AUSDRÜCKLICHEN FREIEN UND NATÜRLICHEN WILLEN weiterhin zu psychiatrisieren, was ich in meiner PatVerfü klar zum Ausdruck brachte am 18.

Juli 2011:

 

die

Existenz irgendeiner psychischen Krankheit abstreite, stattdessen den psychiatrischen Sprachgebrauch und

 

psychiatrische Diagnosen für eine schwere Persönlichkeitsverletzung und Verleumdung, sowie die Gefangennahme in

einer P

sychiatrie für eine schwere Freiheitsberaubung und jede psychiatrische Zwangsbehandlung für Folter und ste Körperverletzung erachte, möchte ich gemäß dem § 1901 a BGB hiermit eine Vorausverfügung errichten

schwer

http://www.patverfue.de/media/PatVerfue_neu.pdf , die somit STRAFTATBESTÄNDE sind, die bereits Dr. Michael

Schott

und Dr. Harald Hippler als auch Lars Mückner, geboren am 30. Juli 1966, Sabine Tillmann, Klaus-Peter g, geboren im Januar 1962, Michael Lanfer, geboren am 05. September 1978, BEGINGEN und IMMER NOCH

Stilkeri

BEGEHEN, als auch http://de.scribd.com/doc/100641483/Herr-Manfred-Cla%C3%9Fen-Herr-Detlef- Nowotsch-Herr- Rolf-Haferkamp-Frau-Fa%C3%9Fbender-Frau-Pazdziora-Offener-Brief-an- das-22Staatsanwaltschaft-Duisburg-22, http://de.scribd.com/doc/101121427/ZWEITER-OFFENER-GEMEINSAMER-BRIEF- an-22Staatsanwaltschaft-Duisburg- 22-22Landgericht-Duisburg-22-22Amtsgericht-Duisburg-22- News4Press-com-26, http://de.scribd.com/doc/102797357/Dritter-Offener-Gemeinsamer-Brief-an-22staatsanwalt-Wix- com-14-August-

2012,

http://de.scribd.com/doc/108602797/vierter-offener-gemeinsamer-brief-an-22staatsanwalt-wix- com-01-oktober-

2012 und WEITERE, Zusätzlich füge ich dieser Patientenverfügung die Kopie eines ärztlichen Attests über Geschäftsfähigkeit hinzu, so

dass m

ein in dieser Patientenverfügung zum Ausdruck gebrachter freier Wille und die Wirksamkeit dieser

Patientenverfügung unbestreitbar sind. Das Original des Attests befindet sich in meinen Unterlagen.

http://www.patverfue.de/media/ PatVerfue_neu.pdf, das vom 18. Juli 2011 den Kriminellen vorliegt, als auch die

zweite

ärztliche Geschäftsfähigkeitsbestätigung vom 18. Oktober 2012! - Diese ärztlichen Atteste IGNORIERTEN Jens nd Lothar Klunck!

Artus u

Ich stelle fest:

 

1.

ein Dienstvertrag im Sinne § 611 BGB und BGB § 627 BGB zwischen mir und Jens Artus und Lothar Klunck

bestand zu KEINER ZEIT

"Salus

et voluntas aegroti suprema lex" aus http://www.teredo.info/teredo/Kapitel_4.1.7

htm

 

2.

leich

tfertig erstellten Jens Artus und Lothar Klunck diese VORAB-Diagnose, die NIE validiert wurde, was VERBOTEN

ist (Ich

erinnere an den Bundesgerichtshof dazu VI ZR 293/88 vom 11. April 1989!)

 

3.

Vers

uch einer vorsätzlich strafrechtlich relevanten Körperverletzung an mir und somit liegt zudem eine

 

FREMDGEFÄHRDUNG vor, zumal Jens Artus meinem Sohn sagte, daß er mich Zwangsmedikamentieren wolle

http://www.stgb.de/gesetzestexte.html#Koerperverletzung - DAS WOLLEN ER UND LOTHAR KLUNCK NICHT MEHR???

-

4.

Vers

uch der Nötigung/Erpressung, da Jens Artus vor meiner Wohnungstür stehen blieb, um seine

 

Körperverletzung durchsetzen zu wollen, indem Jens Artus im Hausflur das Gespräch mit mir und meinem Sohn

BELAUSCHTE, WAS EINE VERLETZUNG DES VERTRAULICHEN GESPROCHENEN WORTES DARSTELLT, da ich nicht

weiß, o

b er sich Notizen machte - er zitierte FALSCH und ließ ENTSCHEIDENDE AUSSANG MEINERSEITS WEG!!! -

5.

ich gehe davon aus, daß Jens Artus den Verstoß gegen § 1, § 2, § 3, § 7, § 11, § 25, C Nr. 1, Missachtung der

Schwei

gepflicht und des Hippokratischen Eids begehen wird, so entschlossen Jens Artus als Pharma-Vertreter auftrat,

und das einer Medikamentengeschädigten gegenüber, aus http://www.toxcenter.de/klin-tox/recht/recht- versch.pdf

!!! Desweiteren FEHLT die Datumsangabe des FALSCHGUTACHTENS, und es fehlen die Unterschriften von Jens Artus und

Lothar

Klunck nach BGB § 126, somit ist dies KEIN rechtmäßig erstellte "GUTACHTEN", da dies nur auf

VERLEUMDUNG, RUFMORD und die strafbare PERSÖNLICHKEITSRECHTEVERLETZUNG HINAUSLÄUFT!!! In höchstem Maße KRIMINELL agierten Beide!!! Erst heute, 06. Juni 2014, erhielt ich KENNTNISNAHME über dieses

FALSCHGUTACHTEN!!!

[Muß Karin noch veröffentlichen.]

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

 

Erstes Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz (1. BMJBBG) k.a.Abk.; G. v. 19.04.2006 BGBl. I S. 866 (Nr. 18); zuletzt geändert durch Artikel 4 Abs. 13 G. v. 11.08.2009 BGBl. I S. 2713; Geltung ab 25.04.2006, abweichend siehe Artikel 210

187 Än

derungen durch das 1. BMJBBG | Entwurf / Begründung des 1. BMJBBG | 50 Vorschriften zitieren das 1.

BMJBBG

Artikel

10

Artikel

11 Auflösung des Betreuungsgesetzes

- es liegt mir eine BESTÄTIGUNG des BUNDESMINISTERIUM der JUSTIZ vor, daß die AUFLÖSUNG DES BETREUUNGSGESETZES der REALITÄT entspricht, die an meinen Zeugen ging, die durch die PRIVATPERSON, Lars Mückner, geboren am 30. Juli 1966, und ALLE WEITEREN PRIVATPERSONEN IN AMTSANMAßUNG IGNORIERT wird/werden - ALLE Beteiligten, Herr Adolf Sauerland, Herr Sören Link, alle Firmenjustizangestellte ZERSETZEN die VERFASSUNGSGEMÄßE GRUNDORDNUNG und sind VERFASSUNGSFEINDLICH in HÖCHSTEM MAßE, welche durch

kanonische RECHTSBEUGUNG, sehen Sie die Firmenjustizbeteiligten, ALLEN voran Lars Mückner, durchgesetzt wird

und we

iterhin ILLEGAL durchgesetzt werden soll!!!

http://www.stgb.de/gesetzestexte.html#Koerperverletzung

ICH ST

ELLE FEST, DAß DIE KRIMINELLE PRIVATPERSON MICHAEL LANFER, WEITERHIN MEINE ERMORDUNG WILL, KONTOAUSZÜGE VOM MÄRZ 2014, VOM APRIL 2014, VOM MAI 2014 UND VOM JUNI 2014 UNTERSCHLÄGT

MEINE

UND GESTOHLEN HAT, SODAß DIE KRIMINELLE PRIVATPERSON HEUTE EINE AUFFORDERUNG BEKOMMEN MUßTE:

[Muß Karin noch veröffentlichen.] - die Beweise MEHREN SICH !!! Hochachtungsvoll

aus dem Hause [R e g o r s e k]

[06.06.14 17:57:19]

0203 7991230124030 400456388

Beginn: 06. Jun. 2014, 17:31 Ende: 06. Jun. 2014, 17:35OK

0203 79912301240203 9928444

Beginn: 06. Jun. 2014, 17:31 Ende: 06. Jun. 2014, 17:31Besetzt

0203 79912301240203 9938888

Beginn: 06. Jun. 2014, 17:30 Ende: 06. Jun. 2014, 17:37OK

0203 79912301240203 7991230124

Beginn: 06. Jun. 2014, 17:30

Ende: 06. Jun. 2014, 17:34OK

0203 79912301240211 9016200

Beginn: 06. Jun. 2014, 17:30

Ende: 06. Jun. 2014, 17:36OK

02065 98830740203 7991230124

Beginn: 06. Jun. 2014, 17:45 Ende: 06. Jun. 2014, 17:48OK

02065 98830740203 9928444

Beginn: 06. Jun. 2014, 17:45 Ende: 06. Jun. 2014, 17:51

:

Sendebestätigung: Erfolgreich Empfänger: 0033450405937

Umfang:

11 Seiten

Datum:

Freitag, 06. Juni 2014, 19:10 Uhr

[10.06.14 18:48:20]

Selbstverwaltung Freie Energiegeladenheit der Karin Regorsek Karin aus dem Hause R e g o r s e k, Ferdinandstraße 4 [47228] Hochemmerich / Kreis Mörs - Königreich Preußen - 10. Juni 2014 Fernkopierzustellung an die Generalstaatsanwaltschaft in Düsseldorf Aktenzeichen von Frank Engelen: 140125_Stil_Mück_203_StGB Ihr Aktenzeichen: 2 AR 22 / 14 Mein Zeichen: GSTA- D-SFEdKR-01-2014 Ihre bisher vergebenen Aktenzeichen: 4 Zs 340 / 13 und 2 AR 273 / 13 Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft Duisburg: 115Js 105 / 13 Ihr Aktenzeichen für K. Gavi 2 AR 114/14 "Geschäfts-Nr.": S 18 der Firma Bundesgerichtshof Kassel Mein Zeichen: GBA-SFEdKR-K-01-2013 und das Aktenzeichen der Generalbundesanwalt: 1 AR 1191 Neuigkeit Der KRIMINELLE Michael Lanfer ignorierte die Schreiben von K. Gavi und Herrn Lüdicke, wofür hält Michael Lanfer sich, wer er ist??? Herr Lüdicke wurde heute, den 10. Juni 2014, umgehend telefonisch darüber unterrichtet, daß Michael Lanfer ihn IGNORIERTE!!!

:

[Mein Fax an Gerlach & Lanfer und an die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf.]

ICH STELLE FEST, DAß DIE KRIMINELLE PRIVATPERSON MICHAEL LANFER, WEITERHIN MEINE ERMORDUNG WILL, MEINE KONTOAUSZÜGE VOM MÄRZ 2014, VOM APRIL 2014, VOM MAI 2014 UND VOM JUNI 2014 UNTERSCHLÄGT UND GESTOHLEN HAT, SODAß DIE KRIMINELLE PRIVATPERSON HEUTE EINE AUFFORDERUNG BEKOMMEN MUßTE:

[Aufforderung von Monsieur Lüdicke, daß Geld zu überweisen sei auf das Konto des ersten Bevollmächtigten, und zwar noch am 06. Juni 2014.]

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

- die Beweise MEHREN SICH !!! Dies schrieb ich Ihnen am 06. Juni 2014!!! Mein 1. Bevollmächtigter mußte heute zum VERBRECHER Michael Lanfer gehen, da KEINE GELDER an ihn überwiesen wurden, trotz Aufforderung von Herrn K. Gavi und Herrn Lüdicke, um NUR Tausend Euro abholen zu können:

[Foto von der Quittung vom 10. Juni 2014.] Können WIR DREI davon LEBEN??? Hochachtungsvoll

aus dem Hause [R e g o r s e k]

[10.06.14 18:56:22]

02065 98830740211 9396941

Beginn: 10. Jun. 2014, 18:47 Ende: 10. Jun. 2014, 18:56OK

02065 98830740203 2801009

Beginn: 10. Jun. 2014, 18:47 Ende: 10. Jun. 2014, 18:55OK

02065 98830740203 9928444

Beginn: 10. Jun. 2014, 18:46

Ende: 10. Jun. 2014, 18:55OK

02065 98830740203 9938888

Beginn: 10. Jun. 2014, 18:46

Ende: 10. Jun. 2014, 18:49Verbindungsfehler

02065 98830740211 9016200

Beginn: 10. Jun. 2014, 18:45 Ende: 10. Jun. 2014, 18:54OK

02065 98830740203 7991230124

Beginn: 10. Jun. 2014, 18:45

Ende: 10. Jun. 2014, 18:47OK

[10.06.14 19:07:37] Freie Energiegeladenheit: 02065 98850450203 9938888 Beginn: 10. Jun. 2014, 19:06 Ende: 10. Jun. 2014, 19:07Verbindungsfehler

02065 98850450203 9938888

Beginn: 10. Jun. 2014, 19:03

Ende: 10. Jun. 2014, 19:04Verbindungsfehler

02065 98850450203 7991230124

Beginn: 10. Jun. 2014, 19:03

Ende: 10. Jun. 2014, 19:05OK

[10.06.14 21:01:50]

Ihr Fax wurde erfolgreich übertragen. Übertragungsbericht Übertragen am 10.6.2014 20:43:12

:

:

Empfänger 02037991230124

Empfänger-CSID

Seiten 2 Übertragungszeit 1:04

Im Anhang befindet sich der Inhalt des Faxes als tif-Datei.

+492037991230124

[10.06.14 21:02:15]

Ihr Fax wurde erfolgreich übertragen. Übertragungsbericht Übertragen am 10.6.2014 20:43:51

:

Empfänger 02039938888

Empfänger-CSID Seiten 2 Übertragungszeit 0:57

Im Anhang befindet sich der Inhalt des Faxes als tif-Datei.

02039938888

[10.06.14 21:02:52]

Ihr Fax wurde erfolgreich übertragen. Übertragungsbericht Übertragen am 10.6.2014 20:45:11

:

Empfänger 02039938888

Empfänger-CSID Seiten 2 Übertragungszeit 0:50

Im Anhang befindet sich der Inhalt des Faxes als tif-Datei.

02039938888

[10.06.14 21:03:58]

Ihr Fax wurde erfolgreich übertragen. Übertragungsbericht Übertragen am 10.6.2014 20:44:45

:

Empfänger 02037991230124

Empfänger-CSID

Seiten 2 Übertragungszeit 1:46

Im Anhang befindet sich der Inhalt des Faxes als tif-Datei.

+492037991230124

[10.06.14 21:04:55]

:

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

Ihr Fax wurde erfolgreich übertragen. Übertragungsbericht Übertragen am 10.6.2014 20:46:27

Empfänger 02039938888 Empfänger-CSID 02039938888 Seiten 2 Übertragungszeit 0:56

Im Anhang befindet sich der Inhalt des Faxes als tif-Datei.

[10.06.14 21:05:38]

Ihr Fax wurde erfolgreich übertragen. Übertragungsbericht Übertragen am 10.6.2014 20:45:56

:

Empfänger 02037991230124 Empfänger-CSID +492037991230124 Seiten 2 Übertragungszeit 1:31

Im Anhang befindet sich der Inhalt des Faxes als tif-Datei.

[10.06.14 21:07:05]

Ihr Fax wurde erfolgreich übertragen.

Übertragungsbericht Übertragen am 10.6.2014 20:47:02

:

Empfänger 02037991230124 Empfänger-CSID +492037991230124 Seiten 2

Übertragungszeit 1:46 Im Anhang befindet sich der Inhalt des Faxes als tif-Datei.

[10.06.14 21:13:47]

Ihr Fax wurde erfolgreich übertragen. Übertragungsbericht Übertragen am 10.6.2014 21:10:12

:

Empfänger 02039938888 Empfänger-CSID 02039938888 Seiten 2 Übertragungszeit 0:45

Im Anhang befindet sich der Inhalt des Faxes als tif-Datei.

[10.06.14 21:14:27]

Ihr Fax wurde erfolgreich übertragen. Übertragungsbericht Übertragen am 10.6.2014 21:09:41

:

Empfänger 02037991230124 Empfänger-CSID +492037991230124 Seiten 2 Übertragungszeit 1:27

Im Anhang befindet sich der Inhalt des Faxes als tif-Datei. Seite 4 das zweite Mal an mich gesendet

[10.06.14 21:17:49]

Ihr Fax wurde erfolgreich übertragen. Übertragungsbericht Übertragen am 10.6.2014 21:11:19

:

Empfänger 02039938888 Empfänger-CSID 02039938888 Seiten 2 Übertragungszeit 1:38

Im Anhang befindet sich der Inhalt des Faxes als tif-Datei.

[10.06.14 21:18:06]

Ihr Fax wurde erfolgreich übertragen. Übertragungsbericht Übertragen am 10.6.2014 21:10:51

:

Empfänger 02037991230124 Empfänger-CSID +492037991230124 Seiten 2 Übertragungszeit 3:07 Im Anhang befindet sich der Inhalt des Faxes als tif-Datei.

Meine Fragen an Gerlach & Lanfer.

Von:

g.a.v.i@web.de

An:

Biber_weibchen_26_Mai_@gmx.de, bfg-hq-g9-0gpmailbox@mod.uk, poststelle@bmfsfj.bund.de, poststelle@bmi.bund.de,

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

Datum:

05.06.2014 23:06:38

GSta-D: 2 AR 114/14 K. Gavi an Rechtsanwaltskanzlei Gerlach & Lanfer am 04. Juni 2014 - 0203 29850610 Sehr geehrte Damen und Herren! Warum bitte, hat meine Frau nicht pünktlich ihre Gelder für Juni 2014 bekommen? Wollen Sie bitte weiter das Leben meiner Frau und meiner Kinder ATTACKIEREN, indem sie im Juni 2014 WIEDER hungern müssen, wie im Jahre 2011 und im März 2014 und im April 2014, weil Sie sich verweigern, auf das Konto des ersten Bevollmächtigten meiner Frau PÜNKTLICH das Geld meiner Frau zu überweisen? Sie bekamen von mir, vom ersten Bevollmächtigten, die IBAN-Nummer am 11. April 2014! Warum sollen die Bevollmächtigten das Geld bei IHNEN abholen, obwohl Beide in ihrem jeweiligen Ausbildungsbetrieb sich nicht immer FREI nehmen können für SIE?http://de.scribd.com/doc/225758762/2014- 05-19-19-10-13-Kopie-pdf Ist das NICHT menschenverachtend, was Sie den Bevollmächtigten meiner Frau ZUMUTEN??? Warum hat meine GESCHÄFTSFÄHIGE Frau von der Sparkasse Duisburg weder eine EC-Karte, noch die von Ihrem Vorgänger und von Ihnen GESTOHLENEN Kontoauszüge bekommen?

http://de.scribd.com/doc/225711749/P1040179-nachgescha-rft-18-Mai-2014-Kopie-pdf

Mit freundlichen Grüßen K. G a v i

Zu Ihrer Erinnerung:

Stöbern Sie hier: http://de.scribd.com/collections/4421815/I-P-I-P-Institut-fu-r-Privatermittlungen-

Intervention-und-Publikation-Institutsleiter-Dipl-Ing-Frank-Engelen (303) - Stand 05. Juni 2014

STRAFANTRAG AUS ALLEN RECHTLICHEN GRÜNDEN MIT ANTRAG AUF STRAFVERFOLGUNG GEGEN Lars Mückner, geboren am 30. Juli 1966 und Michael Lanfer, geboren am 05. September 1972 und Carina Gödecke, geboren am 25. Oktober 1958, die die Straftaten befürwortet

Von:

"Karin aus dem Hause R e g o r s e k" <Biber_weibchen_26_Mai_@gmx.de>

An:

bfg-hq-g9-0gpmailbox@mod.uk, poststelle@bmfsfj.bund.de, poststelle@bmi.bund.de,

Datum:

23.05.2014 13:28:40

Gesendet: Donnerstag, 15. Mai 2014 um 00:05 Uhr Von: "Karin aus dem Hause R e g o r s e k" <Biber_weibchen_26_Mai_@gmx.de> An: bfg-hq-g9-0gpmailbox@mod.uk, poststelle@bmfsfj.bund.de, poststelle@bmi.bund.de, Betreff: STRAFANTRAG AUS ALLEN RECHTLICHEN GRÜNDEN MIT ANTRAG AUF STRAFVERFOLGUNG GEGEN JENS ARTUS

Gesendet: Donnerstag, 08. Mai 2014 um 23:18 Uhr Von: "Karin aus dem Hause R e g o r s e k" <Biber_weibchen_26_Mai_@gmx.de> An: bfg-hq-g9-0gpmailbox@mod.uk, poststelle@bmfsfj.bund.de, poststelle@bmi.bund.de, Betreff: EIN VOLLJURIST BESTÄTIGTE MEINE ARGUMENTATION, WENN DIE KRIMINELLEN BEHAUPTEN, ICH SEI NICHT GESCHÄFTSFÄHIG, KANN ICH NACH DEREN BEHAUPTUNG AUCH NICHTS UNTERSCHREIBEN!!!

Gesendet: Mittwoch, 30. April 2014 um 18:29 Uhr Von: "Karin aus dem Hause R e g o r s e k" <Biber_weibchen_26_Mai_@gmx.de> An: bfg-hq-g9-0gpmailbox@mod.uk, poststelle@bmfsfj.bund.de, poststelle@bmi.bund.de, Betreff: Vorlage bei Kriminellen

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

Gesendet: Freitag, 25. April 2014 um 20:39 Uhr Von: "Karin aus dem Hause R e g o r s e k" <Biber_weibchen_26_Mai_@gmx.de> An: bfg-hq-g9-0gpmailbox@mod.uk, poststelle@bmfsfj.bund.de, poststelle@bmi.bund.de, Betreff: Es fehlen vom Kriminellen 5900,00 €!!! Was soll das? Will der Kriminelle meine Conterganstiftungsgelder immer noch stehlen?

Gesendet: Mittwoch, 16. April 2014 um 23:42 Uhr Von: "Karin aus dem Hause R e g o r s e k" <Biber_weibchen_26_Mai_@gmx.de> An: bfg-hq-g9-0gpmailbox@mod.uk, poststelle@bmfsfj.bund.de, poststelle@bmi.bund.de, Betreff: Lars Mückner, geboren am 30. Juli 1966, ist weiterhin für UNSERE ERMORDUNG und unterstützt mit VEHEMENZ den MORDBESESSENEN Michael Lanfer!

Gerlach & Lanfer, Aakerfährstr. 13, 47058 Duisburg Fehlende Gelder meiner Frau 2014-04-11 Sehr geehrte Damen und Herren!

Den Brief meiner Frau, Mutter meiner Kinder, den sie am 10. April 2014 an die

Generalstaatsanwaltschaft in Düsseldorf schrieb, hat mich sehr verwundert. Bitte, es entsteht der Eindruck, daß weder meine Frau, noch meine Kinder mit Respekt behandelt wurden. Bitte, warum geht man denn so mit Menschen um? Jede und Jeder weiß, daß meine Frau geschäftsfähig ist, warum wird Ihre Freiheit immer weiter eingeschränkt? Bitte, warum darf meine Frau keinen Außenkontakt haben, der durch das Versenden der Telefaxe möglich ist, da ihr ALLE Telefax-Accounts ohne die Zustimmung meiner Frau gesperrt wurden? Sie hat genug Geld, daß sie sich die Fax-Dienste leisten kann, ich verstehe das nicht. Warum werden unseren Kindern unterstellt, die Gelder meiner Frau veruntreuen zu wollen,

die als Bevollmächtigte in der Bundesnotarkammer, und dort im Vorsorgeregister, eingetragen

wurden? Bitte, wurden nicht ohne Zustimmung meiner Frau an Ihre Kanzlei im Januar 2014

Conterganstiftungsgelder überwiesen, und bitte wer veruntreut denn die Gelder meiner Frau? Warum will die Kanzlei sich weigern, meiner Frau weder die Gelder der Grundsicherung, Pflegegelder, noch die Conterganstiftungsgelder auszuzahlen?

Soll meine Frau und unsere Kinder leiden, einen Hungertod leiden, wie 2011?

Offenbar verweigern Sie sich, die Sparkasse Duisburg angewiesen zu haben, eine EC-Karte an meine Frau zu versenden und/oder Gelder für meine Frau an unsere Kinder zu überweisen, gebe ich im Auftrag meines Sohnes seine IBAN-NUMMER, obwohl die Sparkasse Duisburg dies hätte für Sie erledigen können:

Y

DE

!

Mit

freundlichen Grüßen

Gesendet: Montag, 14. April 2014 um 22:12 Uhr

Von: "Karin aus dem Hause R e g o r s e k" <Biber_weibchen_26_Mai_@gmx.de> An: bfg-hq-g9-0gpmailbox@mod.uk, poststelle@bmfsfj.bund.de, poststelle@bmi.bund.de,

Betreff: MÖRDER MICHAEL LANFER BESTEHT, HEUTE, DEN 14. April, WEITERHIN AUF UNSERE ERMORDUNG,

Gesendet: Freitag, 11. April 2014 um 02:59 Uhr Von: "Karin aus dem Hause R e g o r s e k" <Biber_weibchen_26_Mai_@gmx.de>

Betreff: Fw: FREMDGEFÄHRDUNG und UNTÄTIGKEIT vom MÖRDER Klaus-Peter Stilkerig ab 14. August 2013 X bis 31. März 2014 und weitere Strafanträge mit

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

Antrag auf Strafverfolgung

Selbstverwaltung Freie Energiegeladenheit der Karin Regorsek

Karin aus dem Hause R e g o r s e k

Ferdinandstraße 4

47228 Duisburg-Rheinhausen

25. März 2014

Fernkopierzustellung an die Generalstaatsanwaltschaft in Düsseldorf

Aktenzeichen von Frank Engelen: 140125_Stil_Mück_203_StGB

Ihr Aktenzeichen: 2 AR 22 / 14

Mein Zeichen: GSTA-D-SFEdKR-01-2014

Ihre bisher vergebenen Aktenzeichen: 4 Zs 340 / 13 und 2 AR 273 / 13

Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft Duisburg: 115Js 105 / 13

Mein Zeichen: GBA-SFEdKR-K-01-2013 und das Aktenzeichen der Generalbundesanwalt:

1 AR 1191

EILT!!! DRINGEND!!! GEFAHR IN VERZUG!!!

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

Strafanträge mit Antrag auf Strafverfolgung wegen

NICHT ÜBERWEISUNG MEINER GELDER, trotz Kontaktes meines Sohnes am Sonntag den 23. März 2014 NACHMITTAGS (er sprach auf Band), 500,00 € für das Monatsende zu bekommen, da wir sonst HUNGERN MÜSSEN - die MORDABSICHTEN von Klaus-Peter Stilkerig sind aktenkundig bekannt -

inwieweit Herr Petrasch, Geschäftsführer der Firma Amtsgericht diesen Sachverhalt weiter gab, entzieht sich meiner Kenntnis, mit dem ich heute 13.16 Uhr telefonierte - falls er es nicht weiter gab, handelt es sich dann bei ihm auf unterlassene Hilfeleistung -

VORENTHALTEN MEINER GELDER von 7000,00 € MONATLICH, auf VERANLAßUNG DER PRIVATPERSON LARS MÜCKNER

wegen ILLEGALER SPERRUNG MEINES FAXACCOUNTS am 24. März 2014 von Klaus-Peter Stilkerig und Michael Lanfer im KOMPLOTT, um MEIN LEBEN AUCH AUF DIESE WEISE ZU GEFÄHRDEN!!!

Erstes Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz (1. BMJBBG) k.a.Abk.; G. v. 19.04.2006 BGBl. I S. 866 (Nr. 18); zuletzt geändert durch Artikel 4 Abs. 13 G. v. 11.08.2009 BGBl. I S. 2713; Geltung ab 25.04.2006, abweichend siehe Artikel 210

187 Änderungen durch das 1. BMJBBG | Entwurf / Begründung des 1. BMJBBG | 50 Vorschriften zitieren das 1. BMJBBG

Artikel 10

Artikel 11 Auflösung des Betreuungsgesetzes

Artikel 12

ALLE Beteiligten, Herr Adolf Sauerland, Herr Sören Link, alle Firmenjustizangestellte ZERSETZEN die VERFASSUNGSGEMÄßE GRUNDORDNUNG und sind VERFASSUNGSFEINDLICH in HÖCHSTEM MAßE, welche durch kanonische RECHTSBEUGUNG, sehen Sie die Firmenjustizbeteiligten, ALLEN voran Lars Mückner, durchgesetzt wird und weiterhin ILLEGAL durchgesetzt werden soll!!!

Hochachtungsvoll

aus dem Hause [R e g o r s e k]

http://de.scribd.com/doc/214477229/AN-GSTA-DU%CC%88SSELDORF-

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

vom-Zeugen-versendet-an-GSTA-Du%CC%88sseldorf-an-mich-und-STA-

Duisburg-mit-Sendeberichte-25-Ma%CC%88rz-2014-pdf

KLAUS-PETER STILKERIG UND SEINE BEKANNTEN LÜGEN:

[25.03.14 18:05:24]

zuständig, sondern Michael Lanfer, komisch, daß der FAXDIENST BEIDE MÄNNER nannte

[25.03.14 18:06:12] miteinander

: Klaus-Peter Stilkerig behauptet, er sei nicht mehr

: dem Kurzen gegenüber, die beiden telefonieren

[25.03.14 18:07:09] RICHTIG???

: dann werde ich das mit der ePost verkünden,

[25.03.14 18:08:41]

telefonierten, vor oder nach dem STRAFANTRAG, ich denke VORHER, so wie der reagierte…richtig? [25.03.14 18:08:56]

: wäre interessant, wann DIE miteinander

:

[25.03.14 18:18:03]

Ihr Macbay-Account wurde nach Aufforderung der Rechtsanwaltskanzlei Gerlach Lanfer geschlossen. Es ist uns leider nicht erlaubt, ohne die Zustimmung des Betreuungsbüro

Stilkerig Ihren Account weiterzubetreiben.

Für das weitere Vorgehen bitte ich Sie, dies mit dem Betreuungsbüro und den Anwälten zu klären. Ich bitte um Ihr Verständnis und wünsche Ihnen alles Gute. Mit freundlichen Grüßen, Sascha Liem

[25.03.14 18:18:21]

: Sehr geehrte Frau Regorsek,

: Klaus-Peter ist NOCH für MICH zuständig!!!

***Selbstverwaltung Freie Energiegeladenheit der Karin Regorsek***

Karin aus dem Hause [R e g o r s e k] Ferdinandstraße 4 47228 Duisburg-Rheinhausen Deutsches Reich

Herzlich Willkommen!

http://freieenergiegeladenheit.repage5.de

http://scribd.com/FreieEnergie

IHNEN, MACBAY-TEAM gebe IHNEN noch die Möglichkeit, sich von DIESEN Verfassungsfeind-inn-en zu DISTANZIEREN, und mein Accaount zu entsperren!!!

Gesendet: Montag, 24. März 2014 um 18:07 Uhr Von: "Karin aus dem Hause R e g o r s e k"

<Biber_weibchen_26_Mai_@gmx.de>

An: "Macbay Team" <support@macbay.de> Betreff: Aw: Re: [#GIL-65166-867] Freie - Kein Laden der gesendeten Faxe ab 23. Februar 2014 möglich!

Was ist mit dem Guthaben???

Sie wissen, daß KRIMINELLE AM WERK SIND, denn es gibt kein BETREUUNGSGESETZ seit dem 19. April 2006 mehr:

Erstes Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht im Zuständigkeitsbereich des Bundesministeriums der Justiz (1. BMJBBG) k.a.Abk.; G. v. 19.04.2006 BGBl. I S. 866 (Nr. 18); zuletzt geändert durch Artikel 4 Abs. 13 G. v. 11.08.2009 BGBl. I S. 2713; Geltung ab

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

25.04.2006, abweichend siehe Artikel 210

187 Änderungen durch das 1. BMJBBG | Entwurf / Begründung des 1. BMJBBG | 50 Vorschriften zitieren das 1. BMJBBG

Artikel 10 ←

Artikel 11 Auflösung des Betreuungsgesetzes

- es liegt mir eine BESTÄTIGUNG des BUNDESMINISTERIUM der JUSTIZ vor, daß die AUFLÖSUNG DES BETREUUNGSGESETZES der REALITÄT entspricht, die an meinen Zeugen ging, die durch die PRIVATPERSON, Lars Mückner, geboren am 30. Juli 1966, und ALLE WEITEREN PRIVATPERSONEN IN AMTSANMAßUNG IGNORIERT wird/werden -

Siebenter Abschnitt. Straftaten gegen die öffentliche Ordnung Paragraf 138. Nichtanzeige geplanter Straftaten

[1. Januar 1872-1. Oktober 1953] 101§ 138. (1) Wer als Zeuge, Geschworener oder Schöffe berufen, eine unwahre Thatsache als Entschuldigung vorschützt, wird mit Gefängniß bis zu zwei Monaten bestraft. (2) Dasselbe gilt von einem Sachverständigen, welcher zum Erscheinen gesetzlich verpflichtet ist. (3) Die auf das Nichterscheinen gesetzten Ordnungsstrafen werden durch vorstehende Strafbestimmungen nicht ausgeschlossen.

[4. August 2009] 1§ 138. 2Nichtanzeige geplanter Straftaten. 3(1) Wer von dem Vorhaben oder der Ausführung

1.

einer Vorbereitung eines Angriffskrieges (§ 80),

2.

eines Hochverrats in den Fällen der §§ 81 bis 83 Abs.

1,

3.

eines Landesverrats oder einer Gefährdung der

äußeren Sicherheit

in den Fällen der §§ 94 bis 96, 97a oder 100, 44. einer Geld- oder Wertpapierfälschung in den Fällen der §§ 146,

151, 152 oder einer Fälschung von Zahlungskarten mit Garantiefunktion und Vordrucken für Euroschecks in den Fällen des § 152b Abs. 1 bis 3,

55. eines Mordes (§ 211) oder Totschlags (§ 212) oder eines Völkermordes (§ 6 des Völkerstrafgesetzbuches) oder eines Verbrechens gegen die Menschlichkeit (§ 7 des Völkerstrafgesetzbuches) oder eines Kriegsverbrechens (§§ 8, 9, 10, 11 oder 12 des Völkerstrafgesetzbuches),

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

66. einer Straftat gegen die persönliche Freiheit in den

Fällen des § 232 Abs. 3, 4 oder Abs. 5, des § 233 Abs. 3, jeweils soweit es sich um Verbrechen handelt, der §§ 234, 234a, 239a oder 239b,

77.

eines Raubes oder einer räuberischen Erpressung (§§

249

bis 251, 255) oder

88.

einer gemeingefährlichen Straftat in den Fällen der

§§ 306 bis 306c oder 307 Abs. 1 bis 3, des § 308 Abs. 1

bis 4, des § 309 Abs. 1 bis 5, der §§ 310, 313, 314 oder

315 Abs. 3, des § 315b Abs. 3 oder der §§ 316a oder

316c

zu einer Zeit, zu der die Ausführung oder der Erfolg noch abgewendet werden kann, glaubhaft erfährt und es unterläßt, der Behörde oder dem Bedrohten rechtzeitig Anzeige zu machen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. 9(2) [1] Ebenso wird bestraft, wer

1. von der Ausführung einer Straftat nach § 89a oder

2. von dem Vorhaben oder der Ausführung einer Straftat nach § 129a, auch in Verbindung mit § 129b Abs. 1 Satz 1 und 2, zu einer Zeit, zu der die Ausführung noch abgewendet werden kann, glaubhaft erfährt und es unterlässt, der Behörde unverzüglich Anzeige zu erstatten. [2] § 129b Abs. 1 Satz 3 bis 5 gilt im Fall der Nummer 2 entsprechend. 10(3) Wer die Anzeige leichtfertig unterläßt, obwohl er von dem Vorhaben oder der Ausführung der rechtswidrigen Tat glaubhaft erfahren hat, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahre oder mit Geldstrafe bestraft.

- erst wenn SIE als Vertreter der Sparkasse Duisburg eine

SELBSTSTRAFANZEIGE mit STRAFVERFOLGUNG, als auch Strafanzeige mit Strafverfolgung gegen Lars Mückner, Klaus-Peter Stilkerig und weiteren Personen MIR nachweisen, können wir miteinander in Verhandlung treten, wie wir weiter die Kommunikation miteinander gestalten wollen!

***

DIESE STRAFANTRÄGE MIT STRAFVERFOLGUNGEN ZU STELLEN GELTEN FÜR ALLE BETEILIGTEN, DIE MICH BELÜGEN, BETRÜGEN UND IGNORIEREN, UND MITWISSENDEN!!! -

Ihnen ist klar, daß ich diesen Schriftverkehr veröffentliche, und auch GEGEN SIE einen Strafantrag wegen UNTERSTÜTZUNG eier kriminellen

Vereinigung stellen werde

,

IHNEN liegen ALLE JURISTISCHEN

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…

AUSFÜHRUNGEN VOR!!!

Mit freundlichen Grüßen

Karin

Gesendet: Montag, 24. März 2014 um 16:48 Uhr Von: "Macbay Team" <support@macbay.de> An: biber_weibchen_26_mai_@gmx.de Cc: stilkerig-dinslaken@t-online.de, info@gerlach-lanfer.de Betreff: Re: [#GIL-65166-867] Freie - Kein Laden der gesendeten Faxe ab 23. Februar 2014 möglich!

Sehr geehrte Frau Regorsek,

Ihr Macbay-Account wurde nach Aufforderung der Rechtsanwaltskanzlei Gerlach Lanfer geschlossen.

Es ist uns leider nicht erlaubt, ohne die Zustimmung des Betreuungsbüro Stilkerig Ihren Account weiterzubetreiben.

Für das weitere Vorgehen bitte ich Sie, dies mit dem Betreuungsbüro und den Anwälten zu klären.

Ich bitte um Ihr Verständnis und wünsche Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen, Sascha Liem

--------------------

Macbay Geschäftsführung

On Mo, 24 Mr 2014 16:03:37 +0100, "Karin aus dem Hause R e g o r s e k" <Biber_weibchen_26_Mai_@gmx.de> wrote:

>

https://www.macbay.de/config/organizer/fax/

>

>

Mail Account gesperrt, wenden Sie sich an den Support

>

>

Einen wunderschönen sonnigen Tag an Sie Markus Treber!

>

>

Was ist denn jetzt geschehen?

>

>

Auf Ihre Antwort bin ich gespannt!

>

>

Liebe Grüße

>

2.8.2014

GMX - Keine Beschlüsse wurden rechtswirksam unterschrieben von Lars Mückner? Karin war demnach NIE UNTER BETREUUNG? Landgericht D…