Sie sind auf Seite 1von 4

News

Ausgabe 02 | Mai 2009

Die Zeitung für maßgeschneiderte Systeme zum Bewegen, Transportieren, Lagern und Handhaben schwerer Güter

Modernisierung Erdbebensicheres Modernste Technik


ohne Ausfall Hochregallager für St. Petersburg
Für Hydro Aluminium Deutschland In China entsteht ein Hochregallager für DSK Blok setzt bei der Betonfertigteilpro-
tauschte Vollert ein Regalbediengerät in 800 Aluminiumcoils – mitten in einem duktion auf massive Wände und Decken.
nur 80 Stunden. Seite 2 Erdbebengebiet. Seite 2 Seite 3

Hochregallager: kurze Bauzeit trotz Kälte, Regen und Schnee

Laminat
in luftiger Höhe Liebe Leserin,
lieber Leser,

Im neuen Hochregallager der Kronospan Schweiz AG in Menznau sorgen drei Regalbediengeräte für Bewegung: ein chinesisches Sprichwort sagt: Wenn
35 Meter hoch werden die Laminat- und Decorplatten vollautomatisch gelagert – bei einem Gewicht von bis einem das Wasser bis zum Hals steht,
zu 12 Tonnen pro Stapel. Schwere Lasten, extreme Höhe und das Bauen im Bestand während der Wintermonate sollte man nicht auch noch den Kopf hän-
waren die Anforderungen an die Ingenieure von Vollert Anlagenbau, die mit der Planung und Umsetzung der gen lassen. In wirtschaftlich schwierigen
neuen Intralogistik betraut wurden. Zeiten ist es wichtig, sich fit zu machen,
Der Bau des neuen Zwischenlagers der Kronospan dern ist der Zugriff auf jeden Stapel möglich und die zwischen 2,80 Meter und 5,60 Meter. Entsprechend um effektiver und leistungsfähiger zu sein.
Schweiz AG war nicht nur wegen der schweren Beschädigungsrate sinkt durch den automatisierten beträgt das Stapelgewicht je nach Plattenlänge zwi- In unseren Vollert News berichten wir,
Lasten eine Herausforderung. Der Neubau sollte internen Transport über Kettenförderer, Hub- und schen 6 und 12 Tonnen. Bisher wurden diese manuell
zudem im Bestand erfolgen: Anstelle des alten Flä- Transportwagen sowie Regalbediengeräte anstelle mit Staplern im Flächenlager abgesetzt und später wie durch Hochregallager- und Intralogis-
chenlagers wurde die bestehende Halle in 15 Meter des bisher­igen manuellen Staplerbetriebs. Große bei Bedarf wieder in die Produktion eingeführt. tiklösungen die Produktivität gesteigert
Höhe geöffnet und zum Hochregallager ausgebaut. Teile der Fördertechnik befinden sich außerdem in
Während der Bauzeit stand dem Unternehmen des- 7 Meter Höhe, um im Erdgeschoss einen ungehinder- Die neue Intralogistiklösung von Vollert dagegen werden kann – oft genügt dafür bereits
halb lediglich eine stark verringerte Lagerfläche zur ten Staplerverkehr zu ermöglichen. setzt direkt an den Pressen an. Rollenbahnen und eine Teilmodernisierung – und wie wir
Verfügung. Um die Kapazität möglichst schnell wie- Kettenförderer übernehmen den Abtransport auf
der zu erhöhen, musste das Projekt in kürzester Zeit Durchgehende Intralogistik einen Hubtisch, wo die Barcode-Erkennung sowie die bestehende Systeme ohne Produktions-
und unter laufender Produktion umgesetzt werden. für Lasten bis 12 Tonnen Produkt- und Konturenkontrolle der Stapel erfolgt. ausfall erneuern. Und wir zeigen Ihnen,
Das neue durchgängige Intralogistiksystem bietet Unter dem Markennamen KRONOSWISS® produziert Danach folgt der Hub auf 7 Meter Höhe zu einem
für Kronospan gleich mehrere Vorteile: Zum einen und veredelt die Kronospan Schweiz AG als führen- weiteren Kettenförderer mit einer Mittelauflage, um
wie wir uns mit der 3D-CAD-Konstruktion
verringert die Umstellung vom Flächen- auf ein der Hersteller zahlreiche hochwertige Holzwerkstof- ein Durchbiegen der Plattenstapel zu verhindern. Im selbst für die Zukunft rüsten.
Hochregallager den Platzbedarf erheblich, zum an- fe. Dazu zählen unter anderem Fußbodenbeläge wie Anschluss daran befindet sich das Hochregallager,
Laminat, aber auch mittel- und hochdichte Faserplat- dessen Lagergassen über einen Verschiebewagen
Bleiben Sie uns gewogen,
ten (MDF/HDF), die im Holzbau oder als Holzarbeits- bedient werden. Dieser ist aufgrund der Mittelauf­
platten zum Einsatz kommen. Das neue Hochregal­ lageschiene mit zwei parallel angeordneten kleine-
lager dient als Produktionspuffer und Reifelager ren Hubwagen ausgestattet, die vom Verschiebe-
zwischen dem Beschichten und der Weiterverarbei- wagen aus unter den Plattenstapel fahren, diesen
tung. Rund 130 Platten kommen dabei in unterschied- anheben und auf den Verschiebewagen ziehen. Um Ihr Hans-Jörg Vollert
licher Dicke als 2 Meter breite Stapel mit einer Höhe ein Verdrehen der Stapel zu verhindern, müssen bei-
zwischen 0,3 und 1,1 Metern aus den Pressen. Die de Wagen dabei parallel und gleich schnell fahren.
Länge der Platten variiert je nach Anforderung Fortsetzung auf Seite 2
Absetzen der Ladung durch den Verschiebewagen
nehmen die Regalbediengeräte die Stapel mithil- Anlagenmodernisierung
ohne Produktionsausfall
fe von vier Teleskopzinken auf und sichern sie mit
einer Andruckplatte von oben. Dies ermöglicht ein
sicheres und schnelles Anfahren und verhindert
selbst bei einem Notstopp der Anlage ein Verrut- Die Modernisierung zentraler Regalbediengeräte (RBG) ermöglicht häufig er-
schen der Ladung. Die RBGs erreichen Fahr- und
hebliche Kapazitätssteigerungen, denn meist bilden die RBGs das Herzstück der
Hubgeschwindigkeiten von bis zu 1,5 und 0,4 m/s.
Das Hochregallager besitzt sieben Ein- und Aus- Produktion. Um den laufenden Betrieb nicht zu unterbrechen, tauscht Vollert –
gänge zur Produktionsanbindung, von denen zwei
wenn nötig – die tonnenschweren Anlagen auch über die Weihnachtsfeiertage.
Aufgabeplätze für manuellen Staplerbetrieb vor-
gesehen sind.
Nicht nur die Neuentwicklung von Anlagen ist eine zwei Jahren von Vollert ersetzt. Um einen Produk-
Herausforderung. Mindestens ebenso anspruchs- tionsausfall zu vermeiden, wurde der Austausch
Kluge Steuerung denkt mit
voll ist der Austausch veralteter oder störanfälliger über Weihnachten geplant. Für die Demontage des
Die Verteilung der unterschiedlichen Plattensta-
Regalbediengeräte in bestehenden Hochregal­ alten und die komplette mechanische Installation
pel, die Steuerung der Regalbediengeräte und
lagern. Die baulichen Gegebenheiten und die mög- des neuen Geräts stand lediglich ein Zeitfenster
das Ein- und Auslagern erfolgt vollautomatisch.
lichst kurzen Ausfallzeiten erfordern besondere von 96 Stunden zur Ver­fügung.
Dabei achtet die Anlage selbstständig auf eine
logistische Lösungen: Für Hydro Aluminium Deutsch-
optimale Lagerhaltung: Kleine Stapel werden
land tauschte Vollert ein zentrales Regalbedienge- Austausch in 80 Stunden
zuerst ausgelagert, um Platz für große Stapel
rät samt Steuerung in nur 80 Stunden – 16 Stunden Das neue RBG verfügt über zwei Fahrantriebe und ein
zu schaffen, kurze Wege beim Ein- und Ausla-
weniger, als ursprünglich geplant. 4-Seil-Hubwerk. Die Einbringung der Hubsäulen und
gern werden bevorzugt. Das gesamte System
der bis zu 12 Tonnen schweren Teile erfolgte durch
ist browserbasiert aufgebaut, was den Zugriff
Passgenau und robust: das neue RBG Öffnungen im Dach und in der Stirnwand mithilfe
auf die Steuerungssoftware und den Abruf der
Das Herzstück im Aluminium-Walzwerk von Hydro in eines 70 Meter hohen Krans. Für den Transport des
gewünschten Stapel von verschiedenen Arbeits-
Grevenbroich bildet ein 21 Meter hohes Regalbedien- Hubkorbs und der Schaltschrankpodeste installierten
plätzen aus ermöglicht. Der interne Transport er-
gerät, das 32 Glühöfen mit den Walzstraßen und die Ingenieure eine provisorische Fahrbahn mit
folgt außerdem ohne Transportpaletten, sodass
einem Hochregallager verbindet. Vollert erhielt Schlitten. Zusätzlich zum RBG tauschte Vollert außer-
im Hochregallager keine Leerpaletten gelagert
den Auftrag, das in die Tage gekommene RBG ei- dem die 60 Meter lange Fahrschiene aus. Die intensi-
oder im Werk zurückgeführt werden müssen.
nes anderen Herstellers durch ein modernes, ven Montageplanungen sicherten eine reibungslose
passgenaues und robustes RBG zu ersetzen und Installation ohne Produktionsausfall: Bereits nach
Zuverlässige Umsetzung
dieses an das bestehende Hochregallager-System 80 Stunden waren die Arbeiten abgeschlossen und
trotz schwieriger Bedingungen
anzubinden. Ein Schwestergerät wurde bereits vor die gesamte Anlage ging pünktlich wieder in Betrieb.
Herbert Schneider, technischer Leiter der Kro-
nospan Schweiz AG, ist mit der Umsetzung zu-
frieden: „Neben einer robusten und zuverlässi-
gen Fördertechnik war es für uns wichtig, dass Erdbebensicheres
Hochregallager in China
die Anlage in kürzester Zeit und unter laufender
Produktion errichtet werden konnte. Außer-
dem wollten wir mit möglichst vielen gleichen
Bauteilen auskommen, um den Ersatzteil- und
Wartungsaufwand gering zu halten. Beides ist Für ein neues Aluminiumwalzwerk von Xiashun, Asiens führenden Aluminiumfoli-
den Vollert-Ingenieuren gelungen.“ Als Gene- enhersteller, entwickelt Vollert ein Intralogistiksystem mit vollautomatischem
ralunternehmer übernahm Vollert sowohl den
Regalstahlbau, die Anlagen- und Fördertechnik Hochregallager. Keine leichte Aufgabe: Das Lager mit einer Kapazität von rund
sowie den Bau der Fassade mit einem Auftrags- 14.000 Tonnen steht in einem der gefährdetsten Erdbebengebiete der Welt.
volumen von insgesamt rund 6,6 Mio. Euro. Die
Errichtung des neuen Lagers erfolgte in der Die Aluminiumfolien von Xiashun sind zwar ultra-
Winterzeit und unter freiem Himmel. Dement­ dünn, pro Coil wiegen sie aber rund 17 Tonnen. Zum
sprechend erschwerten Regen, Schnee und Einsatz kommen sie bei der Herstellung von Konden-
vereiste Träger das Projekt. Außerdem musste satoren, in der Medizin und bei Nahrungsmittelver-
bei der Planung der Einbau der Brandschutzan- packungen. Im neuen Aluminiumwalzwerk rund 500
lage mit berücksichtigt werden. Um Zeit zu spa- Kilometer östlich von Hongkong sorgt Vollert für die
ren, nutzten die Installateure dafür die bereits Vernetzung und für einen reibungslosen Material-
teilweise fertiggestellten Vollert-RBGs in einer fluss der 24 Stunden-Produktion. Die Walzwerke
Art Notbetrieb als Hebebühne. Später erfolgte werden vollautomatisch durch vier Coilmanipulato-
dann noch während der Fertigstellung der An- ren beschickt. Entscheiden für den Auftrag war ne-
lage eine Teilinbetriebnahme des Hochregalla- ben dem Know-how vor allem die eigene Fertigung
gers. „Voraussetzung dafür war eine perfekte von Vollert in Deutschland und damit die garantierte
Abstimmung aller Beteiligten“, erklärt Henry Qualität „Made in Germany“.
Schulze, zuständiger Projektleiter von Vollert.
„Dabei konnten wir auf unsere Erfahrung aus 800 Beben pro Jahr
frü­heren Projekten zurückgreifen.“ Das Herzstück der Anlage bildet ein 160 Meter lan-
ges, 10 Meter breites und 27 Meter hohes Hochre-
Für das Schweizer Unternehmen hat sich gallager in Silo-Bauweise für 800 Aluminiumcoils,
der Umbau auf jeden Fall gelohnt: Bei glei- das über acht ober- und unterirdische Produktions-
cher Grundfläche besitzt das Hochregallager zugänge verfügt. Zwei Regalbediengeräte überneh-
im Vergleich zum alten Flächenlager etwa men das Ein- und Auslagern der bis zu 150 Grad
Fortsetzung von Seite 1
die zehnfache Kapazität. Gleichzeitig er- heißen Coils. Da sich das Gebäude in einer Erdbe-
Hochregallager – im wahrsten Sinne möglicht es durch eine konstante Belüftung, benzone befindet, muss es Erschütterungen der
Das neue Hochregallager macht seinem Namen alle Luftfeuchtigkeit und Temperatur eine besse- Stärke 5 bis 6 auf der Richterskala standhalten –
Ehre: Der 37 Meter hohe, 23 Meter breite und 100 re Reifung der beschichteten Platten. Durch weltweit gibt es rund 800 solcher Beben pro Jahr.
Meter lange Bau bietet Platz für drei Lagergassen, den verbesserten internen Materialfluss wird Die Anforderungen an die Statik sind deshalb
von denen zwei mit einem 34 Meter hohen und eine außerdem die Produktionsplanung und -auslas- enorm: In der Querachse verkraftet das Gebäude
mit einem 36 Meter hohen Regalbediengerät ausge- tung vereinfacht, da jetzt der direkte Zugriff auf Bewegungen von fast 10 Zentimetern. Auch die Re-
stattet sind. Die Gassen 1 und 2 sind für Stapel bis jeden gewünschten Plattenstapel ohne vorheri- galbediengeräte dürfen bei der Fahrt nicht gestört
6 Tonnen ausgelegt, die dritte Gasse fasst sowohl ges Umstapeln möglich ist. „Durch unsere neue werden. In Abstimmung mit den staatlichen Stellen
Normalplatten als auch Großplatten mit einem Intralogistikanlage steigern wir letztlich die übernimmt Vollert deshalb neben der Lieferung der
Gewicht bis 12 Tonnen. Insgesamt können rund Qualität unserer Produkte, und das ist immer un- Steuerung und des Lagerverwaltungssystems auch
3.000 Pakete zwischengelagert werden. Nach dem ser oberstes Ziel“, freut sich Herbert Schneider. die Planung und Statik des Hochregallagers.
VOllert News

Modernste Decken-
und Wandfertigung in
St. Petersburg
Die neue Fertigung von DSK Blok ist die modernste Betonfertigteilproduktion
im Großraum St. Petersburg, dem zweitwichtigsten Markt in Russland nach
Moskau. Neun Batterieschalungen, ein automatisierter Palettenumlauf sowie
eine neu entwickelte Verdichtungstechnik setzen Maßstäbe bei Menge und
Qualität der Produkte.

DSK Blok, ein Teil der in Nordwestrussland füh- 748 neu entwickelten Synchronlauf-Vibratoren
renden Bau- und Baustoffgruppe LSR, produziert ausgestattet sind. Die so erzeugten Elemente
überwiegend Betonfertigteile für den mehrge- zeichnen sich auch bei schwankenden Betonqua-
schossigen Wohnungsbau, einen Bereich mit ho- litäten durch eine nahezu porenfreie Oberfläche
her Nachfrage auch in den kommenden Jahren. mit guter Kantenbildung aus. Bodengeführte,
Anstelle von Außenwänden in Sandwichbau­ elektrisch angetriebene Fahrwerke der Scha-
weise setzt DSK dabei auf tragende Massivwän- lungstafeln ermöglichen den einfachen Zugang
de mit Vollwärmeschutz, was erhebliche Vorteile zu den Kammerzwischenräumen. Die Deckenpro-
durch einen beschleunigten Bauablauf bringt. duktion erfolgt in einer Palettenumlaufanlage, die
Gemeinsam mit den beiden Partnern Vollert und mit 40 Paletten (3,9 x 12,5 Meter) ausgestattet
Weckenmann entwickelte ein Team von DSK Blok ist. Das Ein- und Auslagern in der Härtekammer
dafür ein Konzept zur rationellen Produktion. Die übernimmt ein Regalbediengerät außerhalb des
Wandelemente entstehen in Vertikalfertigungs- beheizten Bereichs.
weise mit Batterieschalungen, für die horizontale
Produktion der Decken wurde eine Palettenum- Service via Modem
laufanlage gewählt. Um einen schnellen Service zu garantieren, wur-
den für Komponenten ausschließlich internatio-
Neues Batterieschalungssystem nal bekannte Lieferanten gewählt. Zudem bietet
Vor allem das Batterieschalungssystem von eine Ferndiagnose per Modem die Möglichkeit,
Vollert | Weckenmann überzeugte das russische die Steuerung zu überprüfen. Die Experten von
Team. In zwei benachbarten Hallenschiffen wur- Vollert und Weckenmann stehen den Kunden
den neun Batterieschalungen installiert, die mit dazu permanent zur Verfügung.

Schwere Lasten
auf engstem Raum Oase mit Rangier-Robot
Hydro Aluminium Extrusion Deutschland verdop- In Tunesien setzt Groupe Chimique (GCT) in der Küstenoase Gabès und in der Hafenstadt Skhira zwei
pelt seine Eloxalkapazität für Aluminiumprofile.
Das neue Werk in Rackwitz bei Leipzig wird über Vollert-Rangier-Robots mit dieselelektrischem Antrieb zum innerbetrieblichen Transport und beim
eine 23 Meter lange und 11 Meter hohe Stahlbau- Entladen von Phosphat ein. Die Robots mit einem variablen Gewicht pro
brücke mit einem Vollert-Automatikkran an das be-
stehende Presswerk angebunden. Im Innern sorgt
Achse zwischen 16 und 22 Tonnen und einer Betriebsgeschwindigkeit von
eine besonders platzsparende Intralogistik für den bis zu 40 km/h können mit Funkfernsteuerung und automatischer Kupp-
Transport der bis zu 2,5 Tonnen schweren Profil-
körbe: Anstelle bodengeführter Systeme ermög-
lung ausgestattet werden und sind für alle Spurweiten lieferbar. Dank der
lichen seitlich verfahrbare übereinanderliegende kompakten Bauweise bieten sie außerdem beste Laufleistungen auch auf
Kettenförderer trotz des Doppelstocksystems
den automatischen Zugriff auf den jeweils freien
weniger häufig gewarteten Gleisanlagen.
unteren Förderer. Im 50 Meter langen Pufferla-
ger übernimmt ein Automatikkran mit 9 Metern
Spannweite die Stapelung von 85 Körben nach ­
Auftrag, Anforderung und Bedarf. Der Hin- und
Rücktransport erfolgt über eine 36 Meter lange Tanja Kleinknecht

Sicherer Versand:
Transportbühne, die sich in 2,5 Metern Höhe befin- sorgt für den
det. Ein fahrbarer Portalwagen darauf ermöglicht weltweiten
die Fahrt über die Rückführkörbe. Eine Lösung, die
zu Wasser, zu Land und in der Luft
Versand der
Platz, Fördertechnik und Kosten spart. Vollert-Anlagen

Ob Regalbediengerät oder komplette Um- gelegt, Straßen gesperrt und Genehmigungen ein- Lieferung bisher ging nach Australien. Über 20.000
laufanlage – was in den Hallen von Vollert in geholt werden.“ Dabei nutzt Vollert das gesamte Kilometer – mehr geht nicht. Der Transport erfolg-
Weinsberg konstruiert und gebaut wird, muss Logistikspektrum vom Schiff über Bahn und Lkw te natürlich größtenteils per Schiff. Bei Seefracht
später in Einzelteile zerlegt und sicher an sei- bis hin zum Flugzeug. Für den schwedischen Stahl- werden die Anlagen auf spezielle Transportböden
nen Bestimmungsort transportiert werden. hersteller SSAB organisierte Tanja Kleinknecht installiert, komplett in Folie verschweißt und mit
Tanja Kleinknecht, zuständig für den Versand, zuletzt die Lieferung zweier MEGA-Regalbedien- Trockenmittel konserviert. „Zum Schutz der Güter
greift dabei auf ihre zehnjährige Erfahrung geräte mit einem Gesamtgewicht von rund 2.600 achten wir auch auf möglichst wenige Verladun-
zurück: „Jeder Transport ist etwas Besonde- Tonnen: 130 Lkw, Sattelschlepper und Transporte gen“, erklärt Tanja Kleinknecht, „außerdem liefern
res, denn meist handelt es sich um Teile mit mit Überbreite waren dafür notwendig. In Abstim- wir aus Rücksicht auf die Lagerkapazitäten beim
Übergröße oder extrem hohem Gewicht. Dann mung mit den Zollbehörden erstellt sie auch sämt- Kunden termingerecht und in der genauen Reihen-
müssen für die Schwertransporte Routen fest- liche Dokumente und Lieferscheine. Die weiteste folge der Montage.“
VOllert News

:
tiert u . a . au f diesen Messen
Vollert präsen
CT T 20 0 9 09
, 2. – 6. Juni 20
Moskau, Russland
crete Show
Sao Paulo Con 26. – 28. August 2009
en,
Sao Paulo, Brasili
Matexpo 20 0 9 r 2009
2. – 6. Septembe
Kortrijk, Belgien,
Saudi Build 4. – 7. Oktober 20
09
en,
Riad, Saudi-Arabi

Schwebender Robot The Big 5


Dubai, 23. – 26.
N ovember 2009

Scheinbar schwerelos schwebt dieser Vollert-Rangier-Robot in Weinsberg vom Hof des Excon ber 2009
, 25. – 29. Novem
Unternehmensgeländes. Tatsächlich beträgt sein Leergewicht jedoch 25 Tonnen. Im Einsatz Bangalore, Indien
09
sorgt zusätzlicher Ballast für eine optimale Traktion auf den Gleisen. Zwei Schwerlastkrane ICCX Russia 20 land, 8. – 10. Dezember 2009
Petersburg, Russ
St.
sichern die Verladung auf einen Transporter, der die Rangier-Lokomotive zum Hafen in
Heilbronn bringt. Von dort geht es mit dem Schiff über die Flüsse Neckar und Rhein bis in
die Nordsee. Das Ziel: Antwerpen. Vollert liefert Rangiersysteme für Verladeanlagen in
aller Welt, wo sie Züge mit bis zu 8.000 Tonnen Gewicht bewegen.

Höhere Planungssicherheit durch


3D-CAD-Konstruktion Gelungene Kooperation (v.l.n.r.): Hans-Jörg Vollert,
Geschäftsführer von Vollert Anlagenbau,
Ab Ende Mai 2009 erfolgt die gesamte Konstruktion bei Vollert durchgehend dreidimensional. Neben einer Dr. Regine Ehmann, Vorsitzende des Fördervereins
und Schulleiter Hans-Jürgen Maciejewski.
höheren Planungssicherheit bietet dies den Kunden anschauliche Simulationsmöglichkeiten. Zwei Jahre dauerte
die Schulung der Mitarbeiter und die schrittweise Umstellung der Systeme. Vollert fördert
Was zunächst in der Architektur und im Bauwesen Dafür ergeben sich aber auch zahlreiche Vorteile: ten Konstruktionen und dadurch geringeren Kosten. Jugendliche
begann, hat sich inzwischen zum allgemeinen Trend Die meist sehr komplexen Sonderanlagen lassen Beispielsweise können durch die 3D-Konstruktion Junge Leute frühzeitig für Technik zu begeistern, das ist
entwickelt: die dreidimensionale Konstruktion und sich im 3D-Modell bereits beim Angebot und der und unsere Laser-Fertigung mehrere Brennbleche das Ziel des Fachs „Naturwissenschaft und Technik“ am
Simulation von Gebäuden, Anlagen oder Maschinen- Projektierung besser verdeutlichen und die Kunden durch Kantbleche aus einem Stück ersetzt werden.“ Justinus-Kerner-Gymnasium in Weinsberg. Die Schüler
teilen. Vollert überträgt das Prinzip als einer der können sich ihre neue Anlage wesentlich besser vor- Langfristig ist auch eine Materialfluss-Simulation sollen an praktischen Projekten die technische Umset-
Ersten auf den Bereich des Sonderanlagenbaus. stellen. So können Änderungswünsche bereits früh- bei komplexen Anlagen geplant. zung erleben und dies auch selbst einmal ausprobieren
„Wir sind uns sicher, dass sich die Visualisierung und zeitig berücksichtigt werden. „Die 3D-CAD-Konst- können. Eine Spende von Vollert unterstützt dieses Ziel
damit die 3D-Konstruktion langfristig in unserer ruktion bietet damit eine höhere Planungssicherheit, Ende Mai 2009 ist die Umstellung auf die 3D-CAD- und machte die Anschaffung einer computergesteuer-
Branche durchsetzen wird“, erklärt Jürgen Streit, denn auch Wartung und Montage können bereits im Konstruktion abgeschlossen. Eine 2D-Konstruktion ten Fräsmaschine möglich. An kleinen Modellen kann
verantwortlicher Projektleiter bei Vollert, „deshalb Vorfeld berücksichtigt werden“, so Jürgen Streit. erfolgt dann nur noch in Einzelfällen oder bei spezi- damit das Zusammenspiel von PC-Programmierung
haben wir uns bereits frühzeitig mit dem Thema „Außerdem profitieren unsere Kunden von optimier- ellem Bedarf. und späterer Fertigung geübt werden, beispielsweise
beschäftigt.“ Letztendlich fiel die Entscheidung für beim Fräsen von Leiterplatten. So soll das Interesse für
die Softwarelösung von SolidWorks. Mit ihr ergeben Technik und damit eventuell für ein Ingenieurstudium
sich neue Möglichkeiten unter anderem bei der geweckt werden. Schulklassen haben außerdem immer
Bewegungssimulation und der Kollisionskontrolle. die Möglichkeit, das Weinsberger Traditionsunterneh-
Durch die 3D-Software können unterschiedliche men zu besuchen.
Strukturen und Entwürfe einfacher getestet und Ein weiterer Teil der Weihnachtsspende ging an die
damit Materialeinsparungen realisiert werden. Sporthilfe Unterland, die junge Amateursportler
fördert. Bereits seit einigen Jahren verzichtet Vollert
Umdenken in der Konstruktion erforderlich Anlagenbau auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und
Für die Konstrukteure bedeutet der Umstieg von 2D unterstützt stattdessen unterschiedliche Projekte.
auf 3D ein generelles Umdenken, deshalb erfolgte
die Umstellung bei Vollert schrittweise und in Grup-
Impressum
pen. 40 Mitarbeiter wurden in den vergangenen
zwei Jahren intensiv geschult und mit dem neuen Herausgeber:
System vertraut gemacht. „Im Gegensatz zum Reiß- Vollert Anlagenbau GmbH + Co. KG
brett werden bei der dreidimensionalen Konstruk­ Stadtseestraße 12, 74189 Weinsberg
tion die einzelnen Körper und Teile richtiggehend www.vollert.de
verbaut – inklusive ihrer mechanischen Eigenschaf- Redaktion:
ten, die vom jeweiligen Werkstoff abhängen und die Sympra GmbH (GPRA)
im System hinterlegt sind“, erläutert Jürgen Streit.