Sie sind auf Seite 1von 4

q z u i o p ü a s d f g h 0 1 / 0 3

ö ä y x c v b n m q w e r t z u

ü
o

a
p

s
ü

d
a

f
s

g
m sympraxis
d

h
q

j
NEWSLETTER
f

k
FÜR
w

l
g

ö
e

SYMPRA-KUNDEN,
h

ä
r

y
j

REDAKTIONEN x
UND
t
k

c
z

v
INTERESSENTEN
l

u
ö

i
ä

o
y

Liebe sympraKTIKER,
wie kann ein Unternehmen in
schwierigen Zeiten erfolg-
reich bleiben? Indem es zwei
einfache Ratschläge befolgt.
Erstens: Konzentriere dich
auf das, was du gut kannst!
Und zweitens: Lass dir
helfen, wenn andere etwas
besser können.
Unsere Kunden finden mit
Sympra einen Partner, der
sie berät und sie in ihren
Aktivitäten außerhalb ihrer
Kernkompetenzen unterstützt.
So zum Beispiel auch, wenn
es darum geht, die interne
Kommunikation zu verbessern,
Wissen werten und weitergeben Wissen zugänglich zu machen
und Informationsangebote zu
Noch eine K-Frage? promoten. Mehr dazu in die-
ser Ausgabe.
Natürlich wussten wir das eigentlich schon vor Wissensmanager in den Unternehmen und Auch Sympra handelt übrigens
Watzlawick, dass man „nicht nicht kommunizie- Institutionen. Oft Fachleute auf ihrem Gebiet, nach diesen beiden Grund-
ren kann“ – aber das heißt noch lange nicht, nicht selten Träger wertvollen Spezialwissens, sätzen: Bei Aufgabenstellun-
dass wir auch alle begriffen haben, womit und müssen Vorstände, Geschäftsführer, Projektlei- gen, die über das PR-Spektrum
worüber wir kommunizieren. Die Sintflut der ter, Controller, Abteilungschefs täglich kommuni- hinausgehen, arbeiten wir
Information war nicht vorhersehbar. Und sie ist zieren. Denn sie sind die Motoren, diejenigen regelmäßig mit Partnern
auch nur scheinbar mit technischen Hilfsmitteln also, die den Schwung bringen sollen, den zusammen, die Spezialisten
einzudämmen. Jedes neue „Tool“, jedes neue Laden in Bewegung zu halten. in ihren Disziplinen sind.
Internet-Portal wirkt seinerseits eher als eine Gebraucht wird Transparenz über das, was da Wir konzentrieren uns auf
Quelle neuerlicher Datenströme denn als Filter ist. Wissen ist so aufzubereiten, dass es den das breite Feld der Öffent-
oder gar Ventil. maximalen Nutzen für alle Beteiligten bringt – lichkeitsarbeit. Dass wir
Viele Menschen fürchten diese Flut, in der das nicht nur bei besonders wichtigen Anlässen, dabei einen guten Job machen,
Wichtige neben dem Unwichtigen und das Neue sondern im Alltagsgeschäft. Was liegt also näher, bestätigte uns vor kurzem
neben dem längst Veralteten daherschwimmt. als die Kompetenzen zusammenzufügen, die die Universität Münster und
Manche Menschen müssen das Problem schon Kommunikatoren in den Unternehmen mit den verlieh uns in ihrem Quali-
vom beruflichen Selbstverständnis her gelöst Wissensmanagern von draußen zu koppeln? täts-Ranking ein „A“. Eine
haben. So dürfen Journalisten sui generis keine Vor allem in weit verzweigten Unternehmen mit Auszeichnung, auf die wir
Angsthasen in Sachen Information und Kommu- einer vielfältigen und komplexen Produkt- und stolz sind und die uns
nikation sein. Ihr tägliches Brot ist das Sammeln, Leistungsstruktur ist es für die Kommunikatoren auf unserem Kurs bestärkt.
Aufbereiten und Verteilen von Information. Auch nahezu unmöglich, den Überblick zu bewahren. Viel Spaß beim Lesen!
für die PR-Fachleute ist Verstehen, Bewerten Prospekte, White-Papers, Handbücher, Presse-
und Kommunizieren eine Lust – kein informationen – sie bilden eher
www.sympra.de

Wunder, schließlich haben sie wie einen Informationsdschungel als


die Journalisten oder sogar als sol- eine Quelle von Antworten. Für DIE THEMEN:
che ihren Beruf meist als Berufung
freiwillig ergriffen. Informationen wei-
Alcatel sind die regelmäßig erschei-
nenden „Tool-Kits“ die Lösung,
... Can you say Baden-
Württemberg?
terzugeben macht ihnen Spaß.
Mehr Last als Lust ist das Aufga-
kleine Broschüren, die zu jeder
... Von Büchsenmachern
bengebiet aber für die „ungelernten“ Weiter auf Seite 2 und Herrenschneidern
sympraxis 0 1 / 0 3

... W i s s e n w e r t e n u n d w e i t e r g e b e n
Produktfamilie oder Technologie den
schnellen Überblick liefern. Zielgruppe sind
die Nichttechniker, die aber dennoch häu-
fig gefordert sind, über die Leistungen des
Konzerns eine erste Auskunft zu geben.
Auch die Innovation, die erst zum Produkt
werden soll, muss mit professionellem und Charts werden so zu einem verständ- Leistungen sicher sein will, muss in die
Wissensmanagement verbunden sein – bei lichen Informationsfluss – vom Präsenta- Informationsbasis für Mitarbeiter und
DaimlerChrysler gängige Übung. Hier las- tions-Poster über die Multimedia-Show bis Führungskräfte investieren.
sen sich die Entwicklungsbereiche unter- zur elektronischen Chart-Bibliothek. Kon- Bei allen Maßnahmen rund um Information,
stützen, die als interne Dienstleister und zentriertes Wissen – zur alltagstauglichen Wissen und Kommunikation sollte aber
Profit-Center eine große Anzahl von Pro- Mehrfachnutzung bereitgestellt. nicht vergessen werden, dass der Mensch
jektergebnissen und neuen Erkenntnissen Neben den Unternehmen holen sich inzwi- die Quelle jeder neuen Nachricht ist.
didaktisch so aufbereitet brauchen, dass schen auch Kommunen und Verbände den Deshalb geht es – neben der grund-
sie schnell und gern konsumiert werden. Rat bei externen Fachleuten in Sachen sätzlichen Sensibilisierung für die Relevanz
Mehr oder weniger handgestrickte Skizzen Kommunikationsstruktur. Der Neckar- der Aufgabe, neben den Inhalten und
Odenwald-Kreis optimiert seine PR- neben den gedruckten oder elektronischen
Instrumente, und dem Baden-Württember- Hilfsmitteln – immer und vor allem um seine
gischen Handwerkstag liegt die kammer- Kompetenz. Hier haben sich in den letzten
übergreifende Wirkung seiner Kampagne Jahren auch die Anforderungen an externe
zur Ausbildungsoffensive am Herzen. Partner wie uns gewandelt. Denn zuneh-
Glücklicherweise ist professionelles Wis- mend wollen die Kunden nicht nur wissen,
sensmanagement also nicht mehr allein die „was soll strukturiert und aufbereitet wer-
Königsdisziplin der Konzerne. Auch der den“, sondern sie verlangen auch nach
Mittelstand scheint seine Chance und vor Unterstützung beim „Wie“ – wie die Mit-
allem die Tatsache erkannt zu haben, dass arbeiter werten und umsetzen sollen. Und
die Qualität von intern verfügbarer Infor- das Fördern der menschlichen Fähigkeiten
mation keine Frage des Budgets, sondern ist unbestritten eine der wichtigsten Investi-
Sympra eröffnet eine Frage des Konzepts ist. Wer sich der tionen, die man zugunsten der eigenen
Berliner Büro Zukunftsfähigkeit seiner Produkte und Zukunftsfähigkeit tätigen kann. ...
Am Kurfürstendamm 52 hängt
seit kurzem ein Schild mit
der Aufschrift „sympra...“.
Hier sitzt unser Kollege
Paul-Gerhard Lichtenthäler
und vertritt unsere Agentur Can you say Baden-Württemberg?
in der Bundeshauptstadt. Mit
Manche Ausländer haben mit dem Namen Neben dem neuen englischsprachigen
dem neuen Büro schaffen wir
Kundennähe und verfügen über unseres Bundeslandes noch ein kleines Internetauftritt umfassen die Maßnahmen
Redaktions- und Organisa- Problem, ausländische Studierende und die Beschickung internationaler Bildungs-
tionsressourcen vor Ort. Doktoranden in Zukunft weniger. Der messen, die Realisierung verschiedener
Grund: Es gibt eine neue Website speziell Publikationen sowie die Pressearbeit in aus-
Sympra GmbH (GPRA) für jene Zielgruppe. Dies ist allerdings nur gewählten Zielländern in Europa, Asien und
Büro Berlin
...
ein Mosaikstein des internationalen Hoch- dem amerikanischen Kontinent.
Kurfürstendamm 52
schulmarketings, welches im Frühjahr vom www.study-guide-bw.com
10707 Berlin
berlin@sympra.de Wissenschaftsministerium
Baden-Württemberg ausge-
schrieben wurde und dessen
Zuschlag Sympra in Koopera-
tion mit dem Tübinger Bera-
tungs- und Trainingsunterneh-
men PCS erhielt. Die beiden
Dienstleister arbeiten für das
Ministerium unter einem ge-
meinsamen Dach mit dem
Namen CINTUM (Consortium
for International University
Marketing).
sympraxis 0 1 / 0 3

... doIT – IT- und Medienoffensive Baden-Württemberg ... Sichtfeldfiguren


Standort für Zukunftsbranchen Kunst bei Sympra
Verbindung mit dem tagesaktuel- Sie kamen Ende Mai in die
len Infoportal doIT-online.de im Stafflenbergstraße und sind
Internet und dem wöchentlichen vielen schon längst vertraut:
„doIT-newsletter“. Dabei versteht Die Sichtfeldfiguren, mit denen
sich die Website als Informa- sechs französische und drei deut-
tionspool, der neben einem
sche Künstler das ganze Haus bei
redaktionellen Teil auch Service-
Sympra bespielen. Gezeigt wird
bereiche umfasst: Nützliche
Datenbanken, eine Koopera- eine Auswahl von Arbeiten, die
tions- und Praktikumsbörse, alle das Thema der „visuellen
Standortinformationen oder Wahrnehmung“ aufgreifen. „Wie
Branchenverzeichnisse sind nur sehen wir und worauf fällt unser
ein kleiner Ausschnitt dessen, Blick?“ –– lautet die zentrale
was hier aktuell bereitsteht. Der Frage, an der auch wir Öffent-
Baden-Württem- Newsletter wird einmal wöchentlich auto- lichkeitsarbeiter ständig arbei-
berg zählt zu den matisch aus den neu hinzugefügten ten: Was wird wahrgenommen, und
führenden Regio- Informationen und Terminen generiert und was geht unter?
nen für Informationstechnologie und per E-Mail verschickt. Um den Online-
Schön, dass bei der Vorbereitung
Medien in Europa. Diese Position weiter Formaten mehr Hits bzw. Abonnenten zu
der Sichtfeldfiguren nichts
auszubauen, hat sich die IT- und verschaffen, hat die MFG Medienent-
Medienoffensive „doIT“ zum Ziel gesetzt: wicklung Baden-Württemberg einen untergehen musste. Selbst der
Aktuelle Themen der IT- und Medien- Kommunikationsetat ausgeschrieben, den Aufbau der Ausstellung gestaltete
entwicklung, ihr Anwendernutzen, neue wir im September gemeinsam mit den sich überraschend einfach: Das
Trends und Projekte stehen im Vorder- Kreativpartnern Dorten und themedia- Gespräch mit den Künstlern im
grund vielfältiger Veranstaltungen und house gegen eine Vielzahl von Mitbewer- Haus führte zu einer sehr persön-
Publikationen. Seit Anfang des Jahres bern gewonnen haben. Die Kampagne lichen Annäherung an die Arbei-
betreut Sympra das „doIT-magazin“, wel- umfasst Öffentlichkeitsarbeit, Promotions ten. Durch die unterschiedlichen

...
ches das Sprachrohr der Initiative ist: Es und eine Reihe von Werbemaßnahmen. Interpretationen des Themas und
liefert Hintergrundinformationen in maga- www.doIT-online.de
die individuellen Sichtweisen der
zintypischen Formaten wie Interview,
Künstler entstand eine spannungs-
Reportage, Kommentar und Glosse und
reiche Ausstellung, die stets mit
erreicht Entscheider in der IT- und
Medienbranche, in Wirtschaft, Verwaltung, der eigenen Wahrnehmung spielt:
Bildung und Politik. Vierteljährlich versu- Nach den „Wahlbekanntschaften“,
chen wir, hier nicht nur hohen Lesernutzen, die im Oktober 2002 eröffnet wur-
sondern gleichzeitig unterhaltsame Lektüre den, sind die Sichtfeldfiguren
zu schaffen. Das Magazin steht in enger die erste große Ausstellung bei
Sympra. Die große Resonanz auf

... Nachwuchs für das Handwerk die Vernissage, die rund 200
Besucher ins Haus führte, nehmen
wir gerne als Ansporn, die
Von Büchsenmachern Ausstellungsreihe auch in den
und Herrenschneidern kommenden Monaten fortzusetzen.
Wir freuen uns schon darauf,
Hätten Sie es gewusst? Das Handwerk bietet mehr als auch bei der nächsten Eröffnung
100 unterschiedliche Berufe. Das sind über 100 Chancen viele Kunstinteressierte wieder
für Jugendliche, eine Antwort zu finden auf die Frage: Was
will ich? Und für den Baden-Württembergischen Hand-
bei Sympra zu empfangen. ...
werkstag (BWHT) sind das gleich 100 gute Gründe, über
die Vielfalt und Zukunftsaussichten im Handwerk zu infor-
mieren und das Image der praxisorientierten Berufe aufzu-
frischen. Nach einer europäischen Ausschreibung hat
Sympra den Auftrag bekommen, die Informations- und Imagekampagne zu konzipieren
und umzusetzen: Der Startschuss ist bereits gefallen, und gemeinsam mit der Werbe-
agentur und den Pressestellen der einzelnen Handwerkskammern verpassen wir den

...
Handwerksberufen einen neuen Anstrich. Dabei bedienen wir uns allerdings unseres
eigenen Handwerks: PR-Beratung und Medienarbeit. www.handwerks-power.de
sympraxis 0 1 / 0 3

... Qualitätsranking
Kommunikations-Chefs
geben Sympra Bestnoten
Die Universität Münster hat im Reihe von Agenturen konnten
Auftrag der Fachzeitschrift „prma- wegen der fehlenden Mindest- Rangklasse A
gazin“ die Qualität von PR- nennungen nicht in das eigentliche Aufstrebende Agenturen/Gesamtmittelwert: 8,9
Agenturen in Deutschland unter- Ranking einbezogen werden; da
sucht. Dazu wurden die Kommu- sie aber zum Teil hervorragende Rang Agenturen in alphabetischer Reihenfolge
nikations-Chefs der führenden 500 Noten erhielten, fanden sie trotz-
A Burson-Marsteller, Frankfurt/Main
deutschen Unternehmen nach dem Einzug in die Rangklasse „A“.
A Citigate-SEA, Düsseldorf
ihren Erfahrungen mit Agenturen Dazu gehört Sympra.
befragt. Dabei konnten sie bis zu Dass sich in dieser Rangklasse A Equinet AG, Frankfurt/Main
sechs Dienstleister nennen und eher anspruchsvolle Agenturen fin- A Facts and Fiction, Köln
diese in drei Kategorien beurteilen den, verrät der Gesamtmittelwert A Fleishman-Hillard, Frankfurt/Main
– professioneller Auftritt, Kompe- der hier aufgeführten Dienstleister
A Helmut Ruhland Public Relations, München
tenz der Mitarbeiter sowie Verläss- für alle vier Variablen sehr deutlich.
lichkeit und Leistung der Agentur Die Tendenz der Unternehmen, A Hill & Knowlton, Frankfurt/Main
insgesamt – und Noten auf einer eher Agenturen mit überdurch- A Hilger Public Relations Consulting, München
Skala von 1 (ganz schlecht) bis 10 schnittlich guten Werten zu nen- A JP:PR Pfannenberg, Düsseldorf
(optimal) vergeben. nen, schlägt sich gerade hier
A Kdrei, Düsseldorf
In ihr Qualitätsranking nahm die erkennbar nieder. Wir freuen uns
Universität Münster nur solche über die wissenschaftliche An- A Ketchum, München
Agenturen auf, die zumindest von erkennung unserer Leistungen. Für A Magenta, Mannheim
vier Unternehmen genannt wur- uns ist dies Bestätigung und A Master Media, Hamburg
den. Die Agenturen sind in zwei zugleich Ansporn, an unsere Arbeit
A medical relations, Langenfeld
Klassen aufgeführt: Solche, die im stets aufs Neue unseren hohen
Mittel Skalenwerte von mehr als Qualitätsmaßstab anzulegen. A Publicis Public Relations, Berlin
acht Punkten erreichen (Klasse A), Den vollständigen Artikel aus dem A Raike Kommunikations, Hamburg
und solche, die bis zu acht „prmagazin“, Ausgabe 05/2003, fin-
...
A Sympra, Stuttgart
Punkten erreichen (Klasse B). Eine den Sie auf www.sympra.de.

q z u i o pW A Tü C H -
a L I sS T d f g h j

k l ö ä y x V i n ece t a vM a n g bl a n i n m q w

e r t Herausgeber:
z u i I was
o born pin London
ü and ahave been
s world
d of Sympra
f is
I m p r e s s u m

Sympra GmbH (GPRA) living and working in Germany (north fascinating. I love

g h j Stafflenbergstraße
k l 32 ö and äsouth) yfor the xlast 12c years. v I meeting
b different
n m
first came over after completing my people and working with
70184 Stuttgart
q w e r t z
degree
u
and began
i
working
o
in padvertis-
ü
international
a s
companies,
d
and,
f
with gmy h j
Tel.: 07 11/9 47 67-0
ing as a copywriter and account mana- focus on International University
Fax: 07 11/9 47 67 87
ger. Although advertising was deman- Marketing value the insight I have
k l ö ä y x c v b n m q w e r t z
pr@sympra.de ding, I very much enjoyed continuing into the academic world. But life
www.sympra.de my hobby of writing for design maga- isn’t all work. I try and get to the
u i o p ü a s d f g h j k l ö ä y x
Verantwortlich zines in England and this slowly gym as often as I can but take com-
für den Inhalt: formed the basis for my transition into fort in the fact that my 2 year old
c v b n m q w e r t z u i o p ü a
Veit Mathauer the world of public relations. The son keeps me fairly fit!

Helmut v. Stackelberg
s d f g h j k l ö ä y x c v b n m q