Sie sind auf Seite 1von 3

Presseinformation

Stuttgart, 13. August 2014

von Michael Beck

Die Marktmeinung aus Stuttgart

Freie Wahl

von Michael Beck Die Marktmeinung aus Stuttgart Freie Wahl Der türkische Ministerpräsident Erdogan orientiert sich am

Der türkische Ministerpräsident Erdogan orientiert sich am

ehemaligen russischen Ministerpräsidenten Putin und wechselt

vom Ministerpräsidenten- ins Präsidentenamt. Offiziell mit einer

absoluten Mehrheit ausgestattet, sollte dies eigentlich als

Ausdruck der politischen Stabilität gedeutet werden. Der Kurs der

türkischen Lira und der Aktienmarkt in der Türkei deuten indes

anderes an. Ob der Unsicherheiten hinsichtlich der zukünftigen

wirtschaftlichen Entwicklung und Rolle der Notenbank und des

Risses, der sich offensichtlich durch die türkische Gesellschaft

zieht, kam es nach anfänglichen Gewinnen zu Kursverlusten. Ein

Beispiel, wie derzeit (geo)politische Gegebenheiten die

internationalen Finanzmärkte beeinflussen.

Allerdings sind es weniger die kurzfristigen Verwerfungen, die

sich entweder in Kursstürzen nach beunruhigenden Nachrichten

oder massiven Rückkäufen innerhalb einer Erleichterungsrally

zeigen. Vielmehr sollte beachtet werden, inwieweit die sich

hinziehende Verunsicherung in Verbindung mit den

geopolitischen Krisen die Konjunktursentiments beeinflusst. In

den relevanten deutschen Stimmungsindikatoren, wie dem ifo-

Geschäftsklimaindex oder dem ZEW-Index, sind bereits deutliche

Bremsspuren sichtbar. Noch drohen keine rezessiven

Tendenzen, aber das überaus freundliche Wachstumsbild für

Deutschland respektive Europa für dieses und das nächste Jahr

. .
.
.
beginnt zunehmend zu verblassen. Die Hoffnungen verschieben sich in Richtung Asien, womit mal wieder ein

beginnt zunehmend zu verblassen. Die Hoffnungen verschieben

sich in Richtung Asien, womit mal wieder ein Hinweis auf eine

sinnvolle Anlagevorgehensweise verbunden ist. Eine weltweit

diversifizierte Anlagestrategie maximiert wohl keine Renditen,

stellt aber sicher, dass Investoren in der Regel immer

automatisch von aktuell gut performenden Weltregionen

profitieren können. Die Anleger haben wie immer die freie Wahl.

Sie finden die Marktmeinung ebenfalls unter folgendem Link:

www.privatbank.de/presse

Aktuelle Pressenews: www.privatbank.de/presse

Kontakt für den Leser:

Bankhaus ELLWANGER & GEIGER KG Michael Beck Leiter Portfolio Management Börsenplatz 1 70174 Stuttgart

Telefon

+49 711-21 48-232

Telefax

+49 711-21 48-250

natalie.maier@privatbank.de

www.privatbank.de

Hinweise:

Die vorliegenden Informationen sind keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und genügen nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Die Darstellungen geben die aktuellen Meinungen und Einschätzungen zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments wieder. Sie können ohne Vorankündigung angepasst oder geändert werden. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig geprüft und zusammengestellt. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit kann nicht übernommen werden.

Die Informationen sind keine Anlageberatung oder Empfehlung. Für individuelle Anlageempfehlungen und umfassende Beratungen stehen Ihnen die Berater unseres Hauses gerne zur Verfügung.

Die Urheberrechte für die gesamte inhaltliche und graphische Gestaltung liegen bei der Bankhaus Ellwanger & Geiger KG und dürfen gerne, jedoch nur mit schriftlicher Genehmigung, verwendet werden.

Angaben zur steuerlichen Situation sind nur allgemeiner Art. Für eine individuelle Beurteilung der für Sie steuerlich relevanten Aspekte und ggf. abweichende Bewertungen sollten Sie Ihren Steuerberater hinzuziehen. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein zuverlässiger Indikator für

2

zukünftige Entwicklungen. Finanzinstrumente oder Indizes können in Fremdwährungen notiert sein. Deren Renditen können

zukünftige Entwicklungen. Finanzinstrumente oder Indizes können in Fremdwährungen notiert sein. Deren Renditen können daher auch aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

3