Sie sind auf Seite 1von 6

KANT-

STUDIEN.

PHILOSOPHISCHE

ZEITSCHRIFT

UNTER MITWIRKUNG VON

So

E. ADICKES, E. BOÜTROÜX, EDW. CAIRD, C. CANTONI,

J. E. CREIGHTON, W. DILTHEY, B. ERDMANN, K FISCHER, M.HEINZE

R.REICKE,

A.RIEHL, W. WINDELBAND

UND ANDEREN FACHGENOSSEN

HERAUSGEGEBEN VON

DB. HANS VAIHINGER,

0. Ö. PROFESSOR DER PHILOSOPHIE AN DER UNIVERSITÄT HALLE A. S.

ZWEITER BAND.

1899

Neudruck

jal-reprint · würzburg

SO - 2

jal-reprint („Journalfranz" Arnulf Liebing) — Würzburg

1968

Druck: reprodruck „Journalfranz" Arnulf Liebing — Würzburg

Humboldt- Universität xu

- Universitätsbibliothek -

Zweigbibliothek

Philosophie, Ästhet«

und Kulturwissenschaft

INHALT.

Knno Fischer und sein Kant. Von W. Windelband

Konsseans Einfluss anf die definitive Form der Kantischen

Seite

i

Ethik.

Von H.Höffding

n

The Cartesian Cogito ergo snm and Kants Criticism of

Rational Psydiology.

By John Watson

22

Der Rationalismus und der Rigorismus in Kants Ethik. L Von H.Schwar z

50

Dell' opera postuma di E. Kant sul passaggio dalla Meta-

fisica della Natura allaFisica.

I.

DiFelice Tocco

69

Kants Lehre

der Quantität des Urteils.

Von 0. Sicken-

berger

90

Ein Brief

Fichtes über sein Verhältnis

zur Kantischen

Philosophie.

Mitgeteilt von M. Grunwald

100

A

New Letter of Kant's.

By W. B. Waterma n

104

Die Kantinedaille mit dem schiefen Turm von Pisa. Von

H.

Vai hin g er (mit Abbildung)

109

(Mit

Goethes Verhältnis zu Kant in seiner historischen Ent-

Das Kantbildnis der

Gräfin K. Ch. A. von Keyserling.

Abbildung.) Von

E. From m

145

wicklung.

III.

Von K. Vorländer

16l

Publikationen aus dem Goethe- und Schiller-Archiv und dem Goethe-National-Museum zu Weimar, Goethes Ver- hältnis zu Kant betreffend. Von K. Vorländer

212

The Philosophy of Kant in America. By J. E. Creighton 237

English Translations of Kants Writings.

Der Rationalismus und der Rigorismus in Kants Ethik. II. Von H. Schwar z

DelP opera postuma di E. Kant sul passaggio dalla Meta-

Di Felice Tocco . 277

259

By G. M. Duncan 253

flsica della Natura alla Fisica. II.

Der Entwicklungsgang der Kantischen Ethik in den Jahren

1760 bis

1785. I.

Von P. Menzer

290

Seit«

von den logischen

Grundsätzen.

Von

Zur Lehre Kants J. Bergmann

Russische litteratur über Kant aus den Jahren 1893—1895. Von A. Wwedenski j Die Bedeutung der Erkenntnistheorie Kants für die Philo-

323

349

sophie der

Gegenwart.

I.

Von H. Maier

389

The Aesthetical Factors in Kants Theory By Anna Alice Cutler

of Knowledge.

419

Nachtrag

zu Seite

K. Vorlände r

216 ff. (Goethes Verhältnis

zu Kant

betr.).

Von

Becensionen.

A.

E.

0. Thon, Die Grundprinzipien der Kantischen Moralphilosophie in ihrer

Von P. Menzer Sein Leben und seine Lehre.

M.

Tumarkin, Herder und Kant.

Von M. Kronenber g

Adickes, Kantstudien. Von L. Buss e

Entwicklung.

Kronenberg.

Kant.

Von E. A dick es.

Selbstanzeigen.

und den

Inhalt der transscendentalen Aesthetik in Kants Kr. d. r. V. S. 129. —

L Schöngut, lieber Kants mathematische Hypothese. S. 131. — P. Menzer,

Der Entwicklungsgang der Kantischen Ethik bis zum Erscheinen der

S. 132. — I. Bock, Die ethischen Anschau-

ungen von Sal. Maimon in ihren Beziehungen zur Kantischen Moral.

S. 133. — A. Gurewitsch, Zur Geschichte des Achtungsbegriffes and zur

Theorie der sittlichen Gefühle. S. 133. — v. Danckelman, Kant als Mystiker?! S. 134. — R. Pfennigsdorf, Vergleich der dogmatischen

Systeme von Llpsius und Ritschi. S. 134 — B. Petronievics, Der onto- logische Beweis für das Dasein Gottes. S. 136. — G. Ulrich, Grund- legung des Systems aller möglichen Erfahrung. S. 137. — H. Bender, Philosophie, Metaphysik und Einzelforschung. S. 137.

S. Rubin, Die Erkenntnistheorie Maimons u. s. w. S. 356. — V. Heyfelder,

S. 357. — F. J. Schmidt,

lieber den Begriff der Erfahrung bei Helmholtz.

M. Kronenberg, Kant. S. J28. — G. Daxer, lieber die Anlage

Grundlegung z. Met d. Sitt.

Das Aergernis der Philosophie. Eine Kantstudie. S. 358. — J. Schultz, Bemerkungen zur Psychologie der Axiome. S. 359. — L. Goldschmidt, Die Wahrscheinlichkeitsrechnung. S. 360. — F. Staudinger, Die ob-

Bedeutung. S. 360. —

A. Cresson, La morale de Kant. S. 362. — F. Staudinger, Das Sitten-

gesetz. S. 363. — A. Hoffmann, Ethik. S. 365. — W. Stern, Kritische

Grundlegung der Ethik als positiver Wissenschaft. S. 366. — E. v. Mayer, Schopenhauers Aesthetik und ihr Verhältnis zu den ästhetischen Lehren

— H. Romundt, Eine Gesellschaft auf

dem Lande. S. 369. — E. v. Hartmann, Schellings philosophisches

System. S. 370. — C. Güttler, Eduard Lord Herbert v. Cherbury. S. 371.

Kants und Schellings. S. 367.

jektive Apperzeption und

ihre

pädagogische

388

116

118

354

440

R. Stölzle, Karl Ernst v. Baer und seine Weltanschauung. S. 371.

A.

Apitzsch, Psycholog. Voraussetzungen der Erkenntniskritik Kants.

S.

451. — G. 0. Hicks, Phänomenen und Noumenpn bei Kant. S. 452. —

0.

Lackner, Sitttengesetz und Naturgesetz bei Spinoza, Kant und

Schleiermacher. S. 455. — H. H. Kühn, Kante Pädagogik im Verh. z. s. Moralphilosophic. S. 457. — D. R. Major, The principle of Teleology in the Philosophy ofKant. S. 457. — A.Baumeister, Schillers Lebens- ansicht in ihrer Bez. z. Kantischen. S. 458. — N. A. Nobel, Schopen-

 

Seite

hauers Theorie d. Schönen in ihrer Bez. zu Kants Kr. d. Urt. S. 458.

Th. Lorenz, Z. Entwicklungsgesch. d. Metaphysik Schopenhauers.

g.

459. — A. Drews, Das Ich als Grundproblem der Metaphysik.

S.

460. — H. Cornelius, Psychologie. S. 461.

Litteraturbericht.

I.

Von Barth, Eisenbofer,

Ellissen, v. Ktigelgen

und

Maier.

A.

v. Wenkslern, Marx. S. 463. — E. v. Hartmann, Kategorienlehre.

S.

464. — A. Faggi, Natura delle proposiziono logiche. S. 465. —

F.

A. Lange, Einleitung und Commentar

z. Schillers philos. Gedichten.

S.

467. — R. Wegener, A. RitschPs Idee

des Reiches Gottes. S. 468.—

E.

Pfleiderer, Zur Frage der Kausalität. S. 469.

.

VomHerausgeber.

W.

Lutoslawski, Origin and growth of Platos Logic. S. 472. — K.Fischer,

Geschichte der neueren Philosophie. I. Descartes. IX. Schopenhauer.

S.

474.

M. Heinze, Geschichte der Philosophie der

S.

477. — H. Höffding, Rousseau. S. 480. — H. Meinardus, Hume als

 

Religionsphilosoph. S. 480. — J. Gehring, Die Religionsphilosophie

J.

E. v. Bergers.

S. 481. —

0. Gaupp, H. Spencer. S. 482. — N. Gra-

bowsky, Kant, Schopenhauer und Grabowsky. S. 482. L. StrDmpell, Die Unterscheidung der Wahrheiten und Irrtümer. S. 483. — L. Couturat,

 

De l'Infini mathomatique. S. 484. — A. Mannequin, L'hypothese des atomes.

S.

485. — E. Katzer, Kants Bedeutung für den Protestantismus. S. 485.

Zeitschriftenschau.

Von A, Pfannkucbe.

C. L Davies,

Kants Teleology.

S. 487. — Proceedings of the Aris-

totelia n Society (Benneke, Webb, Rüssel). S. 488.

 

Mitteilungen.

 

Kant

als

Melancholiker.

— Die Neue Kantausgabe. — Ein

neues

Kantbildnis

139

Königsberger Kantgeburtstagsfeier im Jahre 1897. — Noch einmal die Kantmedaille mit dem schiefen Turm von Pisa. — Emanuel oder Immanuel Kant? — Ein Kantbibliographisches Kuriosuin. — Nochmals Kant als Melancholiker. —- Etwas über Kants Vorfahren

372

Die Neue Kantausgabe.

— Kants Handexemplar der Kritik der

praktischen Vernunft. — Wieder ein neues Kantbild. — Ein berühmtes

Kantwort bei Seneca? — Kant in Japan

488

Varia

Vorlesungen über Kant im Sommersemester 1897.—Eine verschwundene

 

Nachschrift einer Vorlesung Kants.—Eine rumänische Kantübersetzung.

Redaktionelles

143

Nachträge zum Vorlesungsverzeichnis für Sommer 1897. — Vorträge über Kant. — Vom Autographeninarkt. — Ein Ring Kants. — K. Ph. Moritz und Kant? — Philosophisches Lexikon, — Die Neue Kant-

ausgabe.--Personalnachrichten (J.B. Meyer, J.Nathan, G.Dwelshauvers,

A. Eleutheropulos). — Zu Kants Brief an die Kaiserin Elisabeth. —

Quelle eines Kantischen Stammbuchblattes. — Bitte um Materialien zu einer Kant-Biographie (von E. Fromm) 383 Vorlesungen üb*r Kantische Philosophie und verwandte Gegenstände im Winter 1897/8. — Personalnachrichten (H. Welcker, B. Erdmann, A. Riehl, E. Arnoldt). — Fünf Preisaufgaben über Kant. — Eine bchülenn Kants im Keyserling'schen Hause? — Eine erfüllte Prophe- zeihung Kants? ~ Kant und die Seelenwanderung? — Das Verhältnis

VI

Seite

des Judentums zu Kant. — Ethical Keligion Society: — Eine Säkular- erinnerung. — Noch einmal das Stammbuchblatt mit dem Horazvers.

— Vom Autographenmarkt. — In Vorbereitung befindliche Werke. —

Keickes „Kantiana". — Jubiläum. — Besprechungen der .Kantstudien".

Druckfehlerberichtigung

494

Register.

Sachregister

505

Besprochene Kantische Schriften

508

Personenregister

509

Verfasser besprochener Novitäten

512

Verzeichnis der Mitarbeiter

513