Sie sind auf Seite 1von 10

Parameter der Darstellungsweise

1. Bildstrukturen

1.1 Farbton, Helligkeit, Sättigung

Dunkelheit als Intimität

Als Ali Emmi mit der Barbesitzerin betrügt ist alles in dunkel gehalten um Intimität auszudrücken.

ist alles in dunkel gehalten um Intimität auszudrücken. Zwei farbliche Welten Es konstatieren sich farblich gesehen

Zwei farbliche Welten

Es konstatieren sich farblich gesehen zwei Welten: die helle, farbige und freundliche Welt Emmi's und ihrer Kinder zu der Ali anfangs noch nicht zugehörig ist und die dunkel rot dargestellte fremde arabische Welt. Nach der zweiten gemeinsamen Nacht trägt Ali das erste Mal helle Kleidung und passt sich so allmählich Emmi's Welt an.

Araber bei Ehepaar daheim: Raum in rot gehalten wie Kneipe → Charakterisierung arabischer Raum

gehalten wie Kneipe → Charakterisierung arabischer Raum Der regnerische Tag bei der Heirat wird durch eine
gehalten wie Kneipe → Charakterisierung arabischer Raum Der regnerische Tag bei der Heirat wird durch eine

Der regnerische Tag bei der Heirat wird durch eine niedrige Sättigung verdeutlicht. Außerdem passt sich das Ehepaar farblich an. Beide tragen grau und symbolisieren hiermit ihre Zusammengehörigkeit.

Außerdem passt sich das Ehepaar farblich an. Beide tragen grau und symbolisieren hiermit ihre Zusammengehörigkeit.
Außerdem passt sich das Ehepaar farblich an. Beide tragen grau und symbolisieren hiermit ihre Zusammengehörigkeit.

Extremräume

Farblich gesehen werden die durch die Handlung herausgebildeten Extremräume unterstrichen. Bei dem ersten Treffen ihrer Kinder um Ali vorzustellen ist das Zimmer das erste Mal komplett in Farbe gehalten und somit im Vergleich zu bisher „überladen“ mit Farbe.

und somit im Vergleich zu bisher „überladen“ mit Farbe. 1.2 räumliche Relationen Drittes Objekt als „Hindernis“

1.2 räumliche Relationen

Drittes Objekt als „Hindernis“

1.2 räumliche Relationen Drittes Objekt als „Hindernis“ - Figuren wie die Blondine und der Sohn der
1.2 räumliche Relationen Drittes Objekt als „Hindernis“ - Figuren wie die Blondine und der Sohn der
1.2 räumliche Relationen Drittes Objekt als „Hindernis“ - Figuren wie die Blondine und der Sohn der

- Figuren wie die Blondine und der Sohn der Hausverwaltung stehen zwischen Ali und Emmi, dieses „Dazwischenstehen“ nicht nur im Bild sondern metaphorisch

- Beim Streit über Couscous stehen heimische Lebensmittel wie Erdbeermarmelade zwischen den beiden, die Kultur trennt sie, Ali holt sich von der Blondine was er bei Emmi nicht bekommt (nicht nur Couscous…)

Oben/Unten-Relation während der „Beichten“

Oben/Unten- Relation während der „Beichten“ - Beichte Verliebtheit: Emmi unterwirft sich, sitzt am
Oben/Unten- Relation während der „Beichten“ - Beichte Verliebtheit: Emmi unterwirft sich, sitzt am

- Beichte Verliebtheit: Emmi unterwirft sich, sitzt am Tisch, während ihre Tochter und deren Mann im Stehen auf sie herabblicken

- Beichte Hochzeit: Ali und Emmi sind stolz und stehen, die anderen sitzen, haben keine Macht mehr die Beziehung zu verhindern

Distanz und Ausgrenzung

Distanz und Ausgrenzung - Distanz bildet Oppositionen - Nah beieinander positionierte Figuren eine gemeinsame

- Distanz bildet Oppositionen

- Nah beieinander positionierte Figuren eine gemeinsame Eigenschaft: gemeinsame räumliche Position semantische Gemeinsamkeiten suchen

Beispiele

Position  semantische Gemeinsamkeiten suchen Beispiele Emmi  Gruppe: Emmi fremd, neu in der Kneipe, deutsch

Emmi  Gruppe: Emmi fremd, neu in der Kneipe, deutsch  Gruppe bekannt, befreundet, arabisch

deutsch  Gruppe bekannt, befreundet, arabisch Putzfrauen  Emmi: ausländerfeindlich  liebt
deutsch  Gruppe bekannt, befreundet, arabisch Putzfrauen  Emmi: ausländerfeindlich  liebt

Putzfrauen  Emmi: ausländerfeindlich  liebt einen Araber

Emmi: ausländerfeindlich  liebt einen Araber Auch wenn Emmi in Gruppe integriert, misstrauische
Emmi: ausländerfeindlich  liebt einen Araber Auch wenn Emmi in Gruppe integriert, misstrauische

Auch wenn Emmi in Gruppe integriert, misstrauische (neidische?) Frauen noch immer abseits

Nähe / Distanz unterstreicht die Beziehungen der dargestellten Figuren

Notizen:

- Beginn: Emmi allein an der Tür, Ali in der Gruppe an der Bar

- Ali & Emmi tanzen  Gruppe, die beiden im Bildzentrum

- Tisch: Blondine zwischen den beiden

- Gitter Grenze Nachbarin  Ali & Emmi (12:20)

- Vor der Haustür entgegengesetzte Richtungen (21:00)

- Emmi eingekreist beim Gespräch über Gastarbeiter

- Christas Mann zuerst abseits, am Rand

- „Beichte“: Emmi sitzt, Christa & Mann oben (27:25)

- Christa & Mann doch wieder einig, beisammen

- Immer gewisse Distanz Emmi  Blondine (29:30)

- Hausverwaltung zwischen den Ali & Emmi

- Emmi in Gruppe, Frauen abseits

- Gehen nach Standesamt an den Rand statt auf die Kamera zu?

- „Beichte“ Hochzeit: Ali &Emmi oben, die anderen sitzen (41:00)

- Gespräch Nachbarinnen Emmi erneut eingekreist

- Frauen abseits (53:00)

- Emmi wird von Arbeitskolleginnen ausgegrenzt (55:00)

- Ali & Emmi beim Essen ausgegrenzt (57:30)

- Nach Urlaub Ali & Emmi oben, Nachbarn unten?

- Streitthema Couscous heimische Lebensmittel zwischen Ali & Emmi (1:07:00)

- Ali & Blondine Bildzentrum, Nähe (1:10:50)

- Jolanda bei der Arbeit ausgegrenzt (1:14:40)

- Ali im Zentrum (1:17:02)

- Werkstattleute  Emmi

- Frau in rosa noch immer nicht in Gruppe integriert (1:23:50)

- Emmi zuerst wieder alleine an der Tür

- Ali zwischen Emmi & Blondine (1:24:50)

1.3 kompositorische Aspekte

- es werden immer wieder Geraden/Ungeraden + Diagonalen in das Bild eingebaut

meist durch Architektur gegeben (Wände, Türrahmen, Hausfassade, Treppenhaus, Treppengeländer,Tische)

Hausfassade, Treppenhaus, Treppengeländer,Tische) - Vertikalen + Horizontalen sind während des gesamten
Hausfassade, Treppenhaus, Treppengeländer,Tische) - Vertikalen + Horizontalen sind während des gesamten
Hausfassade, Treppenhaus, Treppengeländer,Tische) - Vertikalen + Horizontalen sind während des gesamten

- Vertikalen + Horizontalen sind während des gesamten Films häufig verwendet

genauso wie bei den Geraden + Diagonalen meist durch Architektur gegeben (Wände, Wandpaneele, Türrahmen, etc.)

besonders auffällig ist dabei das extrem häufige „Einrahmen“ von Szenen durch Türstöcke

Türrahmen, etc.)  besonders auffällig ist dabei das extrem häufige „Einrahmen“ von Szenen durch Türstöcke
Türrahmen, etc.)  besonders auffällig ist dabei das extrem häufige „Einrahmen“ von Szenen durch Türstöcke
Türrahmen, etc.)  besonders auffällig ist dabei das extrem häufige „Einrahmen“ von Szenen durch Türstöcke
- immer wieder symmetrische Szenen vorhanden  sehr deutlich v.a. im italienischen Restaurant - es
- immer wieder symmetrische Szenen vorhanden  sehr deutlich v.a. im italienischen Restaurant - es

- immer wieder symmetrische Szenen vorhanden

sehr deutlich v.a. im italienischen Restaurant

 sehr deutlich v.a. im italienischen Restaurant - es sind eher wenige Wiederholungen gegeben, die Muster

- es sind eher wenige Wiederholungen gegeben, die Muster ergeben

eher wenige Wiederholungen gegeben, die Muster ergeben 1.4 Schärfentiefe + Verlagerung Schärfentiefeverlagerung
eher wenige Wiederholungen gegeben, die Muster ergeben 1.4 Schärfentiefe + Verlagerung Schärfentiefeverlagerung

1.4 Schärfentiefe + Verlagerung

Schärfentiefeverlagerung

Als Emmi Ali das erste Mal in ihr Haus einlädt findet unten im Hausflur eine Schärfentiefeverlagerung statt. Mit dem Themawechsel im Gespräch von Emmi's Beruf zu Ali sollte helle Anzüge tragen wieder zu

Beruf zu Ali sollte helle Anzüge tragen wieder zu ihren Kindern und „bei uns in Marrokko“
Beruf zu Ali sollte helle Anzüge tragen wieder zu ihren Kindern und „bei uns in Marrokko“

ihren Kindern und „bei uns in Marrokko“ findet eine mehrmalige Verlagerung statt.

2. Parameter der Einstellung und Einstellungsperspektiven

2.1 Einstellungsgrößen

- bei den verwendeten Einstellungsgrößen ist eine besonders auffällig: die Nahaufnahme (Figur/Figurengruppe gezeigt vom Kopf bis einschließlich Oberkörper)

annähernd 70% des Films sind Nahaufnahmen

 annähernd 70% des Films sind Nahaufnahmen - zusätzlich wurde die amerikanischen Größe Nr.4
 annähernd 70% des Films sind Nahaufnahmen - zusätzlich wurde die amerikanischen Größe Nr.4
 annähernd 70% des Films sind Nahaufnahmen - zusätzlich wurde die amerikanischen Größe Nr.4
 annähernd 70% des Films sind Nahaufnahmen - zusätzlich wurde die amerikanischen Größe Nr.4
 annähernd 70% des Films sind Nahaufnahmen - zusätzlich wurde die amerikanischen Größe Nr.4
 annähernd 70% des Films sind Nahaufnahmen - zusätzlich wurde die amerikanischen Größe Nr.4

- zusätzlich wurde die amerikanischen Größe Nr.4 (Person vom Kopf bis Mitte Oberschenkel gezeigt) oft verwendet und teilweise auch die Halbnahen (Figur ab Knie aufwärts)

Amerikanische Größe Nr.4

gezeigt) oft verwendet und teilweise auch die Halbnahen (Figur ab Knie aufwärts) Amerikanische Größe Nr.4
gezeigt) oft verwendet und teilweise auch die Halbnahen (Figur ab Knie aufwärts) Amerikanische Größe Nr.4
gezeigt) oft verwendet und teilweise auch die Halbnahen (Figur ab Knie aufwärts) Amerikanische Größe Nr.4
gezeigt) oft verwendet und teilweise auch die Halbnahen (Figur ab Knie aufwärts) Amerikanische Größe Nr.4

Halbnahe

Halbnahe  Unterscheidung zwischen den beiden Einstellungen oftmals etwas schwierig - auch die Verwendung der
Halbnahe  Unterscheidung zwischen den beiden Einstellungen oftmals etwas schwierig - auch die Verwendung der

Unterscheidung zwischen den beiden Einstellungen oftmals etwas schwierig

- auch die Verwendung der Halbtotalen (Figur in etwa vollständig abgebildet) findet einige Male statt

in etwa vollständig abgebildet) findet einige Male statt - Großaufnahme (in etwa der menschliche Kopf als
in etwa vollständig abgebildet) findet einige Male statt - Großaufnahme (in etwa der menschliche Kopf als
in etwa vollständig abgebildet) findet einige Male statt - Großaufnahme (in etwa der menschliche Kopf als

- Großaufnahme (in etwa der menschliche Kopf als bildfüllendes Element) und Totale (Verortung einer Figur/Figurengruppe im Raum) werden selten verwendet

Großaufnahme

Element) und Totale (Verortung einer Figur/Figurengruppe im Raum) werden selten verwendet Großaufnahme Totale
Element) und Totale (Verortung einer Figur/Figurengruppe im Raum) werden selten verwendet Großaufnahme Totale

Totale

Element) und Totale (Verortung einer Figur/Figurengruppe im Raum) werden selten verwendet Großaufnahme Totale
Element) und Totale (Verortung einer Figur/Figurengruppe im Raum) werden selten verwendet Großaufnahme Totale

2.2 Einstellungslänge und Einstellungsperspektive

Der Film macht oft von Untersichten gebrauch um Überlegenheit bzw. Unterlegenheit zu vermitteln. Außerdem werden signifikante Szenen mit langen Einstellungen verstärkt semantisiert.

Am Beispiel des ersten gemeinsamen Weges von Ali und Emi nach dem Tanz, sieht man gut, dass dieser signifikant ist und darum die Länge der Einstellung von den anderen Sequenzen abweicht. Die Einstellungsdauer beansprucht ca. 9 Sekunden von der Tanzfläche zum Tisch.

beansprucht ca. 9 Sekunden von der Tanzfläche zum Tisch. In der ersten Treppenhausszene wechseln die Einstellungen

In der ersten Treppenhausszene wechseln die Einstellungen oft hin und her, werden aber länger als Emi ihre Einsamkeit gesteht. Die Nachbarin wird anfangs von hinten gezeigt, um eine heimliche Beobachtung zu deuten. Im Gespräch werden die Frauen aber in Augenhöhe gezeigt. Im späteren Verlauf des Filmes ändert sich dies, da die Damen Emis Entscheidung nicht nachvollziehen können und eine Abneigung entwickeln. Während dieser Zeit blicken sie auf Emi herab, die Einstellung sind durch Untersichten geprägt. Auch als die Polizei gerufen wird, wird eine Untersicht verwendet um die Überlegenheit und Macht zu zeigen. Erst als sich die Nachbarinnen Emi wieder zu wenden, verändert sich die Einstellung und die Kamerahaltung. Zu diesem Zeitpunkt wird Emi als überlegen dargestellt.

Zu diesem Zeitpunkt wird Emi als überlegen dargestellt. In den Szenen zwischen Ali und Emi wechselt
Zu diesem Zeitpunkt wird Emi als überlegen dargestellt. In den Szenen zwischen Ali und Emi wechselt
Zu diesem Zeitpunkt wird Emi als überlegen dargestellt. In den Szenen zwischen Ali und Emi wechselt

In den Szenen zwischen Ali und Emi wechselt die Einstellung häufig, außer einer der beiden hat etwas Signifikantes zu erzählen. Auch als sich die Beiden auf dem Bett unterhalten, ist die Einstellungsdauer länger. Oft wird außerdem die Kameraperspektive zwischen dem Türstock gewählt, um etwas Heimliches, Verstecktes im Privaten zu zeigen.

um etwas Heimliches, Verstecktes im Privaten zu zeigen. Ihre Kinder werden immer durch Untersicht überlegen
um etwas Heimliches, Verstecktes im Privaten zu zeigen. Ihre Kinder werden immer durch Untersicht überlegen

Ihre Kinder werden immer durch Untersicht überlegen dargestellt. Sie denken ihre Mutter ist verrückt. Auch bei der Beichte, dass Emi Ali geheiratet hat werden die erschrockenen Reaktionen lange in der selben Einstellung festgehalten.

der Beichte, dass Emi Ali geheiratet hat werden die erschrockenen Reaktionen lange in der selben Einstellung
der Beichte, dass Emi Ali geheiratet hat werden die erschrockenen Reaktionen lange in der selben Einstellung

Im Restaurant kommt während dem Hochzeitsessen wieder eine leichte Untersicht zum Einsatz und wird durch eine lange Einstellung durch den Türstock hindurch ergänzt.

Im Supermarkt wechseln die Einstellung zwischen Ali und dem Verkäufer hin und her. Emi und er begegnen sich anfänglich auf Augenhöhe, doch nach der Diskussion wechselt die Einstellung wieder auf eine Untersicht.

wechselt die Einstellung wieder auf eine Untersicht. Als Ali die Kellnerin besucht wirkt er unentschlossen. Dies
wechselt die Einstellung wieder auf eine Untersicht. Als Ali die Kellnerin besucht wirkt er unentschlossen. Dies
wechselt die Einstellung wieder auf eine Untersicht. Als Ali die Kellnerin besucht wirkt er unentschlossen. Dies

Als Ali die Kellnerin besucht wirkt er unentschlossen. Dies wird durch die lange Einstellungsdauer vor ihrer Haustür zum Ausdruck gebracht. In der Wohnung bleibt die Kamerahaltung wieder lange gleich. Auch die Ansicht durch den Türstock wird für den Betrug an seiner Ehefrau verwendet, um das Heimliche wieder zu verkörpern.

Ehefrau verwendet, um das Heimliche wieder zu verkörpern. Am Ende des Films sieht man die selbe
Ehefrau verwendet, um das Heimliche wieder zu verkörpern. Am Ende des Films sieht man die selbe
Ehefrau verwendet, um das Heimliche wieder zu verkörpern. Am Ende des Films sieht man die selbe

Am Ende des Films sieht man die selbe Einstellung wie am Anfang als die Eheleute tanzen. Dabei kommt abermals eine leichte Untersicht zum Einsatz. Als Ali zusammenbricht, wird die Szene einige Sekunden lang durch die selbe Kamerahaltung eingefangen.

Sekunden lang durch die selbe Kamerahaltung eingefangen. 3. Kamerabewegung, Schnitt und Montage Besonderheiten
Sekunden lang durch die selbe Kamerahaltung eingefangen. 3. Kamerabewegung, Schnitt und Montage Besonderheiten

3. Kamerabewegung, Schnitt und Montage

Besonderheiten hinsichtlich Kameraführung und Montage

Fast ausschließlich harte Schnitte, relativ lange Einstellungen, sehr wenig Kamerabewegungen (z.B. Szene im Eingangsbereich)

Erste Einstellung: 1 Minute (Pfütze) in Bodennähe aber ohne Stativ (leichtes Wackeln) Zweite Einstellung: Harter Schnitt (obwohl komplett andere Umgebung)

Erste Kamera Bewegung (2:04): Zufahrt auf Ali (abnehmende Distanz); aber: Untersicht als Resultat Zweite Kamerabewegung (2:22): Zufahrt auf Emmi;

Kameraschwenk (5:00); ab (5:06) Parallelfahrt (bricht die vorher fingierte Distanz zwischen Emmi und der Gesellschaft an der Bar)

Lange Einstellung ohne Schnitt/Bewegung bei der Tanzszene (5:22-5:54)

Danach: leichtes hin und her Schwenken beim Tanzen (simuliert die ruhige Tanzbewegung nach) (6:00- 6:30); abrupter Abbruch der Schwenkbewegung nach Alis Aussage „Deutsch mit arabisch nikt gut“ (6:30-

6:35)

Zwischen 9:30 und 10:45: Wechsel des Fokus (Emmi, Ali, Emmi, Ali)

Szene bei Christa und Eugen (ab ca. Minute 25): relativ viel Kamerabewegung

Schwenk über alle Gesichter bei der Vorstellung Alis (42:09)

Kamerabewegung bricht Distanz zwischen Ladenbesitzer und Emmi (46:27)

Abblende bei 48:24 (circa Hälfte des Films), danach schwarzer Schirm, dann Aufblende

Parallele Bewegung bei 55:45, hinter Säule und Türstock (kurzzeitig kein echtes Bild, trotzdem kein Schnitt), gleicher Schwenk bei 73:39

Biergarten (60:00) Spiralförmiges Wegbewegen von den beiden Hauptdarstellern, danach: Abblende

(60:20)

Wegbewegen der Kamera hinter einen Mauervorsprung bei 62:52

Indirekte Hinfahrt durch Annähern an den Spiegel bei 87:56