Sie sind auf Seite 1von 4

Päpstliche Universität S.

Thomas von Aquin

Angelicum Flyer – Theologische Fakultät

Internationale Zusammenarbeit

Die theologische Fakultät ist mit fünfzehn Studienzentren verbunden, die


sich auf sechs Kontinenten befinden:
Afrika: „Dominican Institute of Philosophy and Theology“, Ibadan (Nigeria);
Nord Amerika: „Sacred Heart Major Seminary“, Detroit (USA); „St. Josph`s
Seminary“, Dunwoodle, New York (USA); „Istituto Teologico de America
Central Intercongregational“, San José (Costa Rica); „Centro de Estudio de
los Domenicos del Caribe“, Bayamon (Puerto Rico); „Centro de Teologia
Santo Domingo de Guzman“, Santo Domingo (Dominikanische Republik);
Süd Amerika: „Escola Dominicana de Teologia, Sao Paolo (Brasilien);
Asien: „St. Charles Seminary“, Nagpur (Indien);
Australien: „Mount St. Mary`s College“, Auckland (Neuseeland);
Europa: „Blackfriars Studium“, Oxford (England); „Collegio Alberoni“,
Piacenza (Italien); „Dominican House of Studies“, Tallaght (Irland); „Sacred
Heart Seminary“, Gozo (Malta); ISSR „Mater Ecclesiae“, Rom (italien); ISSR
„St. Thomas College of Catholic Theology“, Kiew (Ukraine).

Angebotene Abschlüsse

Die theologische Fakultät bietet die folgenden akademischen Abschlüsse


an: Bakkalaureat (nach erfolgreichem Abschluss des ersten
Studienganges), Lizentiat (nach erfolgreichem Abschluss des zweiten
Studienganges), Doktorat (nach erfolgreichem Anschluss des dritten
Studienganges).

Erster Studiengang (First Cycle): Der erste Studiengang, der mit dem
Bakkalaureat abgeschlossen wird, dauert drei Jahre und erfordert als
Voraussetzung das Bakkalaureat in Philosophie oder vergleichbare
Studienleistungen in Philosophie. Dieser Studiengang bietet Vorlesungen
und Seminare in zwei unterschiedlichen Sprachsektionen an: Italienisch
und Englisch.

Zweiter Studiengang (Second Cycle): Der zweite Studiengang dauert


zwei Jahre und schließt mit dem Lizentiat ab. Voraussetzung für diesen
Studiengang ist das bestandene Bakkalaureat oder ein vergleichbarer
Studienabschluss in Theologie. Der Lizentiats-Studiengang bietet eine
Reihe von Spezialisierungen innerhalb der Theologie an, wie Biblische
Theologie, Thomistische Theologie, Dogmatik und Fundamentaltheologie,
Ökumenische Theologie, Moraltheologie und Theologie der Spiritualität.
Dritter Studiengang (Third Cycle): Der dritte Studiengang führt zur
Erlangung des Doktorates und dauert mindestens zwei Jahre. Die
Voraussetzung für das Doktorat ist das Lizentiat in Theologie, das an einer
Päpstlichen Universität oder Fakultät erworben wurde. Studierende mit
einem Diplom oder Master in Theologie aus Deutschland oder Österreich
können das Lizentiat im Rahmen des Doktorat-Studienganges erwerben.
Der Studiengang selbst endet mit der Abfassung einer Dissertation, die
einen eigenständigen Beitrag zur theologischen Wissenschaft leisten
sollte.

Weitere Studienabschlüsse: Zusätzlich zu diesen Abschlüssen bietet


die theologische Fakultät des Angelicums auch Diplome in
Pastoraltheologie und Theologie der Spiritualität an, sowie einen Master in
„Non-Conventional Religions and Spiritualities“ (in Zusammenarbeit mit
der „Socio-Religious Research and Information Group“).
Die Fakultät bietet darüber hinaus auch individuelle Studienpläne für die
theologische und spirituelle Formation oder Sabbat-Zeit von Priestern,
Ordensleuten oder Laien an.

Besondere Akademische Lehrstühle

Die akademische Arbeit der Fakultät wird darüber hinaus durch besondere
Vorlesungen bereichert, die von international renommierten Professoren
gehalten werden und sich besonderen Themen widmen. Gegenwärtig
bestehen dafür drei Sonder-Lehrstühle an der Fakultät:
- Der Tillard-Lehrstuhl, der sich besonders dem Thema der Ökumenischen
Theolgie widmet.
- Der RSNC-Lehrstuhl für Nicht-Konventionelle Religionen und
Spiritualitäten, der sich der Erforschung religiöser Phänomene jenseits der
etablierten Religionen widmet.
- Der Benedikt XVI. – Lehrstuhl zur Erforschung der Theologie und der
Spiritualität des Zisterzienser-Ordens, innerhalb des weiteren Kontextes
der mittelalterlichen Theologie.

Die Dozenten

Die Lehrveranstaltungen der Fakultät werden von einem Dozentenkreis


durchgeführt, der aus 22 ordentlichen und etwa 60 außerordentlichen
Professoren und Dozenten besteht. Zu letzteren zählen auch zahlreiche
Gastprofessoren von profilierten internationalen Universitäten, die für
einzelne Lehrveranstaltungen zu speziellen Themen und Sachgebieten
innerhalb der Theologie eingeladen werden. Der Kreis der Dozenten ist
international zusammengesetzt und enthält sowohl Professoren aus dem
Dominikanerorden und anderen Orden, sowie einer Anzahl von
Laientheologen.

Die Studenten

An der theologischen Fakultät des Angelicums studieren ca. 700


Studenten, die aus ca. 90 Ländern stammen und so die Internationalität
der Katholischen Weltkirche erfahrbar machen. Die Mehrheit der
Studenten sind Seminaristen, Priester oder Ordensleute, aber es studieren
auch zahlreiche Laien an unserer Fakultät, die auch für Studenten anderer
christlicher Konfessionen die Möglichkeit bietet, als Gaststudenten an
Lehrveranstaltungen teilzunehmen. Zu den Absolventen der Fakultät
zählen zahlreiche Theologen, die seitdem sowohl innerhalb der Kirche als
auch der theologischen Wissenschaft bemerkenswertes geleistet haben.
Dazu zählen der Theologe M.-Dominique Chenu OP, der Träger des
Friedensnobelpreises von 1958 D. Pire OP, der Theologe und Ökumeniker
J.-M. Tillard OP und, als der sicher bekannteste und bedeutendste
Absolvent des Angelicums, Papst Johannes Paul II (Karol Wojtyla).

Zukünftige Projekte

Zahlreiche Projekte zur Weiterentwicklung der Fakultät sind in den letzten


Jahren auf den Weg gebracht worden. Dies umfasst unter anderem eine
noch engere Zusammenarbeit mit den genannten internationalen
Studienzentren, die mit der Fakultät verbunden sind, Sommer-Kurse in
Verbindung mit den anderen Fakultäten des Angelicums, zu theologischen
und kulturellen Themen, sowie der Entwicklung von Programmen im
Hinblick auf E-Learning.

Kontaktinformationen

Theologische Fakultät
Tel.: +39 06 6702400
Fax: +39 06 6702425
segrteol@pust.urbe.it
www.angelicum.org

Profil der Fakultät

Die Theologie von Thomas von Aquin, der in der Kirche als „Lumen
ecclesiae“ (Paul VI.) verehrt wird, ist auch heute eine Inspiration für die
Arbeit der theologischen Fakultät, die Thomas weiterhin als Meister und
Modell des vom Glauben erfüllten theologischen Denkens betrachtet. Von
dieser Tradition des Denkens herkommend, betrachtet die Fakultät als ihre
Aufgabe, das Erbe der Katholischen Tradition des Christlichen Glaubens zu
vertiefen und zu vermitteln, im gläubigen Hören auf das Wort Gottes, in
Treue zur Tradition und dem kirchlichen Lehramt, und in der
Aufmerksamkeit für die Fragen der Gegenwart. Die theologische Fakultät
bietet ihre akademischen Programme sowohl Priestern, Ordensleuten als
auch Laien an, die mit der theologischen Lehre betraut werden sollen oder
die Leitungsfunktionen in Diözesen, Pfarreien oder anderen kirchlichen
Institutionen wahrnehmen. Darüber hinaus wendet sich das Programm der
Fakultät an alle, die an einem tieferen Verständnis des Reichtums der
Offenbarung und des Schatzes der Tradition des theologischen Denkens,
wie es von Christen durch die Jahrhunderte entwickelt wurde, interessiert
sind.

Geschichtliche Wurzeln
Die theologische Fakultät des Angelicums hat ihre historischen Wurzeln im
„St. Thomas Kolleg an Santa Maria Sopra Minerva“, das im Jahre 1577 von
Msgr. Juan Solano in Rom gegründet wurde. Seit dieser Zeit ist diese
Institution ein wichtiges Zentrum für die geistliche Formation und das
Studium im Dominikanerorden geworden. Als eine bedeutende
akademische Einrichtung für die gesamte Dominikanische Familie,
profitiert das Angelicum, wenn auch nicht ausschließlich, von der
Zusammenarbeit mit Professoren und Dozenten aus dem
Dominikanerorden, die aus den verschiedensten Regionen der Welt
zusammenkommen.