Sie sind auf Seite 1von 20

Hundeerziehung - Stubenrein

Hundeerziehung - Stubenrein

Hundeerziehung - Stubenrein

Hundeerziehung - Stubenrein Ein Ebook von Bobby Gärtner

Ihr

Bobby Gärtner

Stubenrein.net Ein Fachbereich der Procontent24 UG (hb) & Co. KG Friedrich-Ebert-Str. 154 42117 Wuppertal Tel: +49 202 9479-0 Fax +49 202 9479-99100

kontakt@procontent24.de

154 42117 Wuppertal Tel: +49 202 9479-0 Fax +49 202 9479-99100 kontakt@procontent24.de http://www.stubenrein.net

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

Inhaltsverzeichnis Hundeerziehung - Stubenrein

Inhaltsverzeichnis

1. Vorwort

4

2. Welpen sind nicht automatisch stubenrein

7

3. Stubenreinheit ist zwingend notwendig

9

4. Den Welpen stubenrein zu bekommen, ist mit Zeit und Geduld verbunden

11

5. So wird der Welpe ganz sicher stubenrein

13

6. Hilfsmittel, um den Welpen stubenrein zu bekommen

14

7. Vermeiden Sie unbedingt Folgendes

15

8. „Wie bekomme ich meinen Hund im 5. Stock stubenrein?“

16

9. Schlusswort

19

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

1. Vorwort

Es gibt nicht wenige Menschen, die unbedingt gern einen Hund hätten, um die Familie komplett zu machen oder nicht so allein zu sein. Klar, mit einem Hund kann man kuscheln, er gibt keine Widerworte und außerdem hört der Vierbeiner zu und verrät garantiert auch nichts weiter. Dennoch sollte unbedingt beachtet werden, dass es sich dabei um ein Tier handelt, welches definitiv nicht hundertprozentig dieselben Bedürfnisse hat, wie Sie oder wie ich - als Mensch. Sicherlich möchte ein Hund auch fressen und schlafen, aber er möchte gleichermaßen regelmäßig unterhalten und bewegt werden. Besonders wichtig ist zudem die richtige Erziehung, die bereits sehr früh beginnt. Nur wer seinen Hund, egal ob groß oder klein, frühzeitig und umfangreich erzieht, kann erreichen, dass dieser Hund später viele Freiheiten genießt. Sie tun also Ihrem Hund und sich selber einen großen Gefallen, wenn Sie richtig und konsequent erziehen. Viel Spaß dabei! Die erste wichtige Aufgabe auf diesem Weg ist die Stubenreinheit…….

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

Hundeerziehung - Stubenrein Dabei ist zu beachten, dass die Erziehu ng eines Hundes bereits in einem

Dabei ist zu beachten, dass die Erziehung eines Hundes bereits in einem ganz jungen Alter beginnt, und zwar bereits als Welpe. Als erstes sollte dem Hund beigebracht werden, sein Geschäft nicht in der Wohnung zu verrichten. Genau dies ist jedoch gar nicht so einfach und viele Menschen geraten nahezu in eine Verzweiflung, weil der noch sehr kleine Vierbeiner nicht so möchte, wie sie es gern hätten.

An dieser Stelle wird sich zeigen, ob es wirklich eine gute Entscheidung war, sich einen Hund anzuschaffen oder nicht. Denn nun ist vor allem eines gefragt – Geduld.

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

In den nachfolgenden Kapiteln erfahren Sie, wie auch Sie es schaffen, dem Welpen so schnell wie möglich die Stubenreinheit anzuerziehen. Sie werden erkennen, wie Sie am besten vorgehen und was Sie auf keinen Fall unternehmen sollten.

Ganz sicher wird es auch bei Ihnen funktionieren, den noch sehr kleinen Vierbeiner zu einem echten „Vorzeigehund“ zu erziehen. Nur Mut!

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

2. Welpen sind nicht automatisch stubenrein

Bereits vor der Anschaffung eines Hundewelpen sollten Sie wissen, dass ein hartes Stück Arbeit auf Sie zukommt, den kleinen Vierbeiner zu erziehen. Vor allem, ihm die Stubenreinheit beizubringen, ist nicht immer so einfach, wie es scheint. Hierbei ist in erster Linie sehr viel Geduld gefragt, die viele Menschen schlichtweg nicht haben. Überlegen Sie vor dem Kauf also genau, ob Sie wirklich dazu in der Lage sind, den Welpen gut zu erziehen.

Zunächst einmal sollte Ihnen klar sein, dass kleine Hunde nicht automatisch stubenrein sind. So komisch es klingen mag, es gibt tatsächlich Menschen, die davon ausgehen, dass sich der Hund bereits von Anfang an ganz automatisch bemerkbar macht, wenn er sein Geschäft verrichten muss.

Denken Sie doch mal an Ihr eigenes Baby-Alter zurück. Waren Sie da schon „stubenrein“? Die Wahrscheinlichkeit ist verschwindend gering, denn wir alle haben einmal in Windeln gemacht. Ok, der Hund hat keine Windel, aber ansonsten gleicht er dem menschlichen Baby in diesem Punkt gewaltig. Ihm muss die Stubenreinheit auf jeden Fall erst beigebracht werden, und Sie

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

können

davon

ausgehen,

dass

dies

nicht

leicht

sein

wird.

können davon ausgehe n, dass dies nicht leicht sein wird. Finden Sie sich also schnell mit

Finden Sie sich also schnell mit dem Gedanken ab, dass Sie etwas unternehmen müssen, um den kleinen, ach so niedlichen Vierbeiner stubenrein zu bekommen, bevor er Ihnen die ganze Wohnung versaut. Als neuer Besitzer ist genau dies Ihre erste große Aufgabe. Keine Sorge! Auch Sie werden es schaffen. Vor Ihnen haben schließlich auch schon unzählige Menschen ihren Welpen zur Stubenreinheit erzogen, in der Regel mit großem Erfolg.

Fazit:

Geduld und Verständnis!

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

3. Stubenreinheit ist zwingend notwendig

Wenn Sie jetzt erfahren, dass Stubenreinheit absolut notwendig ist, werden Sie wahrscheinlich sagen „Natürlich, ich will ja nicht, dass meine Wohnung verunstaltet wird“. Damit haben Sie natürlich vollkommen Recht. Genau dieser Aspekt sollte nicht aus den Augen verloren werden, denn für Sie als Hundehalter ist die Stubenreinheit Ihres Hundes genau aus diesem Grunde besonders wichtig.

Jedoch gibt es noch einen zweiten Aspekt, der für Sie möglicherweise weniger wichtig, für Ihren Hund dafür aber umso wichtiger ist. Hunde sind saubere Tiere. Sie verrichten ihre Notdurft normalerweise niemals da, wo sie schlafen oder sich am liebsten aufhalten, sondern gehen immer so weit wie möglich von diesen Punkten weg. Würden Sie Ihren Welpen nicht zur Stubenreinheit erziehen, würde er irgendwann einen seelischen Knacks weg bekommen, da er nicht die Möglichkeit hat, sein Geschäft so weit wie möglich weg zu verrichten.

Hinzu kommt, dass ein Hund eine sehr sensible Nase hat, die deutlich besser funktioniert, als die des Menschen. Stellen Sie sich einmal vor, Sie müssten da schlafen, wo Sie kurz vorher noch Ihr Geschäft verrichtet haben. Wahrscheinlich möchten Sie darüber genauso wenig nachdenken, wie Ihr Hund. Also unternehmen Sie etwas und sorgen Sie dafür, dass die Stubenreinheit dem Vierbeiner so schnell wie möglich anerzogen wird.

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

Fazit:

Ihr Hund liebt die Sauberkeit von Natur aus

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

4. Den Welpen stubenrein zu bekommen, ist mit Zeit und Geduld verbunden

Sie können davon ausgehen, dass es mit viel Zeit und mit noch mehr Geduld verbunden ist, einen Welpen stubenreim zu bekommen. Weiterhin erfordert es etwas Geschick zu verstehen, wann der Welpe sein Geschäft erledigen muss. Allerdings ist es nicht sehr schwer, dies herauszubekommen. Im Grunde läuft es immer so ab, dass der Welpe nach dem Aufstehen, nach dem Fressen oder Saufen, nach einer Beschäftigung oder nach einer Anstrengung das bestimmte Bedürfnis haben wird. Etwa 15 Minuten nach diesen Aktivitäten sollte es soweit sein, dass der Hund sein Geschäft erledigen möchte. Abends vor dem Schlafen sollte er ebenfalls unbedingt noch einmal die Möglichkeit bekommen, sich zu entleeren.

Zeiten, an denen Sie unbedingt mit Ihrem Welpen raus müssen: ‐ Nach dem Aufstehen ‐
Zeiten, an denen Sie unbedingt mit Ihrem
Welpen raus müssen:
‐ Nach dem Aufstehen
‐ Nach dem Fressen
‐ Nach dem Saufen
‐ Nach dem Spielen
‐ Nach einer Anstrengung

Sofern Sie sich an diese Zeiten halten, haben Sie schon den ersten Teilsieg erreicht. Darüber hinaus gibt es Situationen, die sehr individuell sind und im Detail in unserem Spezialreport beschrieben werden. Hierzu können Sie mehr lesen:

http://www.hunde-erziehung24.de/reports-jetzt-kaufen/stubenrein-2/

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

Fazit:

Genau beobachten, wann es Zeit für ein „Geschäft“ wird

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

5. So wird der Welpe ganz sicher stubenrein

Sie können es sich auch zu Nutze machen, den Hund mit einem bestimmten Wort dazu zu animieren, sein Geschäft zu erledigen, beispielsweise indem Sie sagen „Mach fein“. Wenn der Hund darauf hört, so loben Sie ihn ebenfalls wieder so gut Sie können. Dies ist eine lohnenswerte Aufgabe und erspart Ihnen viel Ärger und Arbeit im Leben mit Ihrem Hund. Diese Erziehungsmethode ist konkret beschrieben in unserem Spezialreport, „Stubenrein – Kompendium“. Dies können Sie hier nachlesen

http://www.hunde-erziehung24.de/reports-jetzt-kaufen/stubenrein-2/

Fazit:

Loben und anregen

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

6. Hilfsmittel, um den Welpen stubenrein zu bekommen

Es liegt nicht nur an Ihnen, wie schnell der Welpe stubenrein wird. Oft leisten auch die Züchter bereits eine gute Vorarbeit, die Ihnen nun dabei helfen wird, den Vorgang des Stubenreinwerdens zu beschleunigen. Viele Züchter handhaben es beispielsweise so, dem Welpen eine Toilette aus Zeitungspapier zu präsentieren. Wie Sie diese Vorarbeit für sich optimal nutzen können ist eine Technik, die wir in unserem Stubenrein – Kompendium beschrieben haben. Nicht schwer – aber sehr hilfreich. Hierzu können Sie mehr lernen in unserem ausführlichen Stubenrein – Kompendium. Unter:

http://www.hunde-erziehung24.de/reports-jetzt-kaufen/stubenrein-2/

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

7. Vermeiden Sie unbedingt Folgendes

Wie bereits erwähnt, sollte der Welpe nicht hart bestraft werden, wenn er einmal in die Wohnung macht. Hierdurch erreichen Sie genau das Gegenteil von dem, was Sie eigentlich erreichen möchten.

Viele Menschen handhaben es tatsächlich immer noch so, den Hund mit der Nase in die Pfütze zu stupsen, wenn er in die Wohnung macht. Ganz sicher ist dies die schlechteste aller Varianten, dem Vierbeiner hierdurch die schlechte Gewohnheit auszutreiben. Er lernt hierdurch lediglich, sich beim nächsten Mal nicht mehr von Ihnen erwischen zu lassen und wird dennoch weiterhin sein Geschäft in der Wohnung erledigen.

Hinzu kommt, dass die Hundenase erheblich besser riechen kann, als die Nase des Menschen. Durch die Vorgehensweise, den Vierbeiner mit der Nase in seine Hinterlassenschaften zu stupsen, kann die Nase schwer geschädigt werden. Dies wollen wir doch alle nicht oder?

Fazit:

Nie bestrafen, wenn doch mal was passiert!

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

8. „Wie bekomme ich meinen Hund im 5. Stock stubenrein?“

Junge Hunde scheinen vor allem aus sehr viel Flüssigkeit zu bestehen. In den ersten paar Wochen, manchmal Monaten, ist man permanent damit beschäftigt, im Schweinsgalopp mit dem Hündchen unterm Arm aus dem Haus zu rennen und ihn dann draußen für eine simple Tätigkeit zu loben, als hätte er den Nobelpreis verdient. Wenn etwas danebengeht, das ist sicher, ist es immer menschliches Versagen: Welpen haben eine winzige Blase und können nicht anhalten - je nach Rasse schaffen viele junge Hunde das zuverlässig erst ab dem sechsten, siebten Monat.

Hunde das zuverlässig erst ab dem sechsten, siebten Monat. Mit einem guten Zeitma nagement und etwas

Mit einem guten Zeitmanagement und etwas Konzentration ist Stubenreinheit aber durchaus zu schaffen: Hundebabys unter drei Monaten müssen etwa alle zwei Stunden aufs Klo, Welpen von drei bis vier Monaten alle drei Stunden, Hunde, die fünf bis sechs Monate alt sind, etwa alle vier Stunden. Außerdem müssen die Kleinen gleich nach dem Aufwachen aufs Klo, schätzungsweise zwanzig Minuten nach dem Fressen, Spielen oder Trinken und dann noch einmal eine Stunde später. Deswegen sind Hunde auch so gut für den Teint: Man kommt viel mehr an die frische Luft, als man es je für möglich gehalten hätte.

Einen jungen Hund in der Stadt, ohne Garten oder in einem höheren Stockwerk stubenrein zu bekommen, ist allerdings ein Projekt der besonderen Sorte.

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

Ihr Welpe braucht länger, um zu verstehen, was Sie eigentlich von ihm wollen, wenn Sie ihn erst auf den Arm nehmen, den Schlüssel schnappen, in den Flur rennen, vier Stockwerke hinunter galoppieren, durch den Hausflur stürmen, die Haustür aufreißen und ihn schließlich auf den Bürgersteig setzen. Wenn Sie Pech haben, hat er bis dahin komplett vergessen, dass er eigentlich aufs Klo musste (andererseits ist der Weg zurück nach oben in die Wohnung eine sensationelle Gymnastik: In vier Wochen werden Sie sicher drei Kilo abgenommen und eine Po-Muskulatur wie aus Stahl haben).

Hinzu kommt, dass der Welpe, wenn er bei Ihnen eingezogen ist, dem neuen Menschen noch nicht vorbehaltlos vertraut. Fremder Mensch, neues Leben,

und dieser Mensch, den man ohnehin merkwürdig findet, schleppt einen auch noch auf eine laute, unruhige Straße, auf der noch mehr Menschen herumlaufen und womöglich obendrein Fahrräder, Roller und fremde Hunde

unterwegs sind konzentrieren?

Wie soll man sich da in Ruhe auf seinen Stuhlgang

In solchen Fällen - oder wenn man einen sehr ängstlichen oder traumatisierten Hund zur Stubenreinheit erziehen möchte - lohnt es sich, die Welt des neuen jungen Hundes erst einmal möglichst klein zu halten, bis er belastbarer ist, und ihn an ein spezielles Hundeklo zu gewöhnen.

Diese Spezialerziehung zur Stubenreinheit haben wir in unserem „Stubenrein – Kompendium“ unter:

http://www.hunde-erziehung24.de/reports-jetzt-kaufen/stubenrein-2/

detailliert beschrieben.

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

Sie erhalten Tipps zu den Themen: ‐ Jeder kleine Hund kann trocken werden - mit
Sie erhalten Tipps zu den Themen:
‐ Jeder kleine Hund kann trocken werden - mit diesen
Tipps
‐ Ein Laufstall muss her!
‐ Pipi-Runden müssen nicht spannend sein
‐ Zeitungen sind zum Lesen da
‐ Ein Blumentopf ist kein Klo

Die Lerneinheiten für diese Spezialbereiche erhalten Sie in unserem Spezialreport „Stubenrein – Kompendium“. Wir beschreiben Einzelfälle, geben Anregungen für besondere Situationen und zeigen Ihnen anhand vieler Einzelfälle, wie Sie innerhalb kurzer Zeit auch Ihren Hund in schwierigen Situationen Stubenrein bekommen.

Klicken Sie hier:

„Stubenrein – Kompendium“

http://www.hunde-erziehung24.de/reports-jetzt-

kaufen/stubenrein-2/

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

9. Schlusswort

Wenn Sie alle diese Tipps und Tricks beachten, sollte es Ihnen nicht schwer fallen, den Welpen zur Stubenreinheit zu erziehen. Sicherlich ist es mit viel Zeit, Geduld und Beobachtungsgabe verbunden. Lassen Sie sich deshalb auf keinen Fall aus der Ruhe bringen und bestrafen Sie den Welpen nicht, wenn doch einmal etwas daneben geht. Sie wissen jetzt, dass Sie damit mehr Schaden als Nutzen erreichen und das wollen Sie ganz sicher nicht.

Nehmen Sie sich Zeit für die täglichen Spaziergänge mit dem Hund, damit er die Möglichkeit bekommt, sein Geschäft mit Ruhe zu erledigen. Hektik wird den Welpen nur irritieren und vor allem verunsichern.

Sie haben jetzt gelernt, dass es nicht schwer sein muss, den Hund dazu zu erziehen, nicht in die Wohnräume zu machen und werden diesen Ratgeber sicherlich mit Erfolg anwenden können.

Viel Spaß mit dem Welpen. Sie schaffen es!

http://www.stubenrein.net

Hundeerziehung - Stubenrein

Hundeerziehung - Stubenrein Mutter: Beluga – reinrassig er Golden Retriever, Vater: Domino – reinrassiger Dalmatiner

Mutter: Beluga – reinrassiger Golden Retriever, Vater: Domino – reinrassiger Dalmatiner 8 Welpen, 4 Rüden, 4 Weibchen Abzugeben ab 28.12.2010 Bei Interesse bitte eine E-Mail an: kontakt@stubenrein.net

http://www.stubenrein.net