Sie sind auf Seite 1von 64

SKHeuchling aktuell

SKHeuchling aktuell Die aktiven der TT-Abteilung feiern 2014 ihr 40-jähriges Abteilungsjubiläum. Berichte
SKHeuchling aktuell Die aktiven der TT-Abteilung feiern 2014 ihr 40-jähriges Abteilungsjubiläum. Berichte
SKHeuchling aktuell Die aktiven der TT-Abteilung feiern 2014 ihr 40-jähriges Abteilungsjubiläum. Berichte

Die aktiven der TT-Abteilung feiern 2014 ihr 40-jähriges Abteilungsjubiläum.

Berichtefeiern 2014 ihr 40-jähriges Abteilungsjubiläum. Trainingszeiten Veranstaltungshinweise 29. Ausgabe, August

TrainingszeitenTT-Abteilung feiern 2014 ihr 40-jähriges Abteilungsjubiläum. Berichte Veranstaltungshinweise 29. Ausgabe, August 2014

Veranstaltungshinweiseder TT-Abteilung feiern 2014 ihr 40-jähriges Abteilungsjubiläum. Berichte Trainingszeiten 29. Ausgabe, August 2014

29. Ausgabe, August 2014

Grußwort

Grußwort des 1. Vorsitzenden Günter Kraus

Werte Ehrenmitglieder, liebe Mitglieder und Sportler, liebe Eltern unserer jungen Sportler, werte Sponsoren.

liebe Eltern unserer jungen Sportler, werte Sponsoren. Es ist mir wichtig, dieses Grußwort mit einem herzlichen

Es ist mir wichtig, dieses Grußwort mit einem herzlichen „Dankeschön!“ zu beginnen. Danke euch allen für den Einsatz, den ihr in den vergangenen Monaten für den SK Heuchling gezeigt habt. Durch engagierte Mitarbeit habt ihr ein rundum gelungenes Altstadtfest ermöglicht und zwei Wochen später beim Jugendfußballwochenende unseren jugendlichen Fußballern drei schöne Fußballtage beschert. Das war einfach großartig und hat wieder ein Mal gezeigt, wie viel wir gemeinsam bewegen und erreichen können. Und es gab noch mehr Grund zum Feiern: Unsere TT-Abteilung hatte im Juli ihren 40. Geburtstag und hat diesen Tag mit einem spannenden Turnier und einer schönen Abendveranstaltung begangen. Doch der SK Heuchling kann nicht nur gut feiern, sondern auch gut Fußball spielen. So haben wir heuer mit den U15-Junioren und der 1. Mannschaft zwei Aufsteiger in unseren Reihen. Die U13-Juniorinnen und die F3-Junioren wurden jeweils Meister in ihren Spielklassen. Herzlichen Glückwunsch! Liebe Spieler, Trainer und Betreuer aller Mannschaften, wir schätzen euren Einsatz sehr und wissen, was ihr leistet. Für unsere Gymnastikabteilung sind wir aktuell auf der Suche nach einer Übungsleiterin für Step Aerobic, da Corrina Schauer, die bisherige Übungsleiterin, aus familiären Gründen aufhört. Vielen Dank für Dein Engagement in der Vergangenheit, Corrina. Liebe Mitglieder, solltet ihr eine Übungsleiterin kennen oder selbst Lust darauf haben, sprecht unsere Gymnastikleiterin Petra Brinke oder mich einfach an, um weitere Informationen zu erhalten. Auch im Kinderturnen wäre Unterstützung notwendig. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch diese Hürde nehmen werden. Liebe Mitglieder, ich wünsche Euch eine erholsame Urlaubszeit und allen Aktiven einen guten Start in die neue Saison!

Günter Kraus, 1. Vorstand

Jugendsportwochenende

Spannende Spiele beim Jugendsportwochenende des SK Heuchling

Inzwischen schon traditionell fand am letzten Juliwochenende das Jugendsportwochenende des SK Heuchling mit Sportplatzkirchweih statt. Der sogenannten „Dächer über Köpfe Cup“ startete dieses Jahr erstmals bereits am Freitag mit dem Turnier der U13 Damen, welches der 1. FC Nürnberg für sich entscheiden konnte. Insgesamt traten an den drei Turniertagen mehr als 50 Mannschaften an, um Spaß zu haben und natürlich auch, um einen der begehrten Pokale zu gewinnen. Für viele Mannschaften kann der sportliche Wettkampf auch ein erster Gradmesser für die kommende Spielzeit 2014/2015 sein. Am Ende blickten alle teilnehmenden Mannschaften auf ein gut organisiertes, faires und spaßiges Turnier zurück, in dem es zwar auf dem Platz zur Sache ging, aber glücklicherweise Verletzungen ausblieben. Neben dem sportlichen Geschehen sorgte der SK Heuchling für erfrischende Getränke, wie z.B. die beliebten Slush-Drinks, sowie für leckere Burger, Bratwürste, Steaks oder auch Kaffee und Kuchen. Am Samstagabend sorgten „Gentle Noise“ für gute Stimmung. Zum traditionellen Mittagstisch am Sonntag standen, wie jedes Jahr, viele hungrige Gäste Schlange, um die fränkischen Köstlichkeiten genießen zu können. Ein herzliches Dankeschön geht für die Organisation an Erwin Petzold und sein Team sowie an den Sponsor Schweidler Immobilien. Alle Sieger-Mannschaften haben nächstes Jahr die Möglichkeit, die Wanderpokale des „Dächer über Köpfe Cups“ zu verteidigen.

Nachfolgend die Siegerliste:

U13 Damen:

1. FC Nürnberg

Bambini :

ESV Flügelrad

F3 Junioren :

SK Heuchling

F1 Junioren :

SK Heuchling

E3 Junioren:

SG 83 Nürnberg

E1 Junioren:

FSV Erlangen Bruck

D2 Junioren:

FSV Erlangen Bruck

D1 Junioren:

FC Coburg

C

Junioren:

SK Heuchling

B

Junioren:

JFG Schwarzachtal

Jugendsportwochenende

Jugendsportwochenende Seite 5
Jugendsportwochenende Seite 5

Jugendsportwochenende

Jugendsportwochenende Seite 7
Jugendsportwochenende Seite 7
Simonshofer Straße 5 91207 Lauf an der Pegnitz Beratung und Anmeldung: Di und Do 17:00

Simonshofer Straße 5 91207 Lauf an der Pegnitz

Beratung und Anmeldung:

Di

und Do 17:00 bis 19:00 Uhr

Theoretischer Unterricht:

Di

und Do 19:00 bis 20:30 Uhr Mi 16:30 bis 18:00 Uhr

Telefon: 09123 / 98 88 34 Mobil: 0172 / 83 08 24 3 e-mail: jockl@fahrschule-joachimmayr.de Internet: www. fahrschule-joachimmayr.de

Geburtstage

Der SK Heuchling gratuliert
Der SK Heuchling
gratuliert

Wir gratulieren recht herzlich und wünschen unseren Jubilaren viel Glück und Gesundheit.

Zum 50. Geburtstag:

Zum 60. Geburtstag:

Zum 70. Geburtstag:

Zum 75. Geburtstag:

Zum 80. Geburtstag:

Dirk Engl am 2. Dezember

Wolfgang Plötz am 27. August Hildegard Hetzner am 26. November

Monika Engelhardt am 14. September Walter Mayerl am 16. September Heinz Liebe am 4. November

Hildegard Sedlaczek am 20. August Hans Kölbel am 10. Dezember Franz Frank am 12. Dezember

Rudolf Stilper am 23. September Helmut Utz am 5. Dezember

Vollmannschaft

Bericht der 1. Vollmannschaft Saison 2013/2014 von Peter Mischke

A u f s t e i g e r ! ! !

Es war eine spannende Rückrunde bis zum letzten Spieltag, in der 4 Mannschaften das Ziel Aufstieg unter sich ausmachten. Am Ende erreichten wir mit 62 Punkten und 72:32 Toren leider nur den 3.Platz, bekamen aber die Möglichkeit über die Relegation Aufzusteigen. Unser erstes Relegationsspiel fand in Hüttenbach gegen den SV Kirchenbirkig statt. In diesem Spiel konnten wir zwei mal einen Rückstand wieder aufholen, es blieb beim 2:2, und die Partie mußte im Elfmeterschießen entschieden werden. Dieses gewannen wir dank unserem Torwart Sebastian Schepers, der zwei Elfmeter halten konnte, mit 6:4. Somit war man eine Runde weiter. Im zweiten Relegationsspiel gegen die SpVgg Heßdorf 2 das in Thuisbrunn/ Hohenschwärz stattfand, konnte man schnell mit 2:0 in Führung gehen. Durch den Anschlußtreffer, bei einer hart umkämpften Partie, wurde es nochmal spannend. Es Chancen auf beiden Seiten doch man brachte das 2:1 über die Zeit, wir waren somit Aufgestiegen. Jetzt gab es kein halten mehr und alle feierten den Aufstieg in die Kreisklasse ausgiebig. Am Ende war es eine erfolgreiche Saison in der wir auch Rückschläge weg stecken mussten, aber dennoch unser Ziel erreichen konnten. Unsere Zielsetzung für die kommende Saison ist sich in der Kreisklasse zu etablieren. Die Vorbereitung auf die neue Saison läuft auf Hochtouren, und beim Dreykorn Cup in Hedersdorf belegten wir von 6. Mannschaften den 3. Platz. Es folgten noch Spiele gegen Vatanspor Nürnberg, Post SV Nürnberg, TSV Röthenbach und dem FC Röthenbach. Am 10. August beginnt die neue Saison mit dem Auswärtsspiel beim SV Neuhaus/Rothenbruck, und in dieser Saison haben wir mit dem TSV Lauf und dem SK Lauf 2 gleich zwei Stadtderby's. Unsere Neuzugänge sind Christopher Kraus, Marcel Höpfner, Lukas Heinlein und Kevin Hoffmann. Aus unserer A-Jugend kommen Simon Zeilinger und Matthias Burkhardt dazu:

Leider haben wir mit dem Frank Eder einen Abgang zu vermelden, ihm wünsche ich alles gute auf seinen weiteren Weg. Ich möchte mich bei den treuen Fans beider Mannschaften bedanken, denen wieder kein Auswärtsspiel zu weit war. Zudem vielen Dank für die tolle Unterstützung aus Vorstandschaft, Verwaltung, Betreuern und Norbert Heyder, unserem Platzwart. Ich wünsche uns allen eine gute, erfolgreiche und verletzungsfreie Saison

2014/2015.

Vollmannschaft

Vollmannschaft Die Aufsteiger nach dem Entscheidungsspiel in Thuisbrunn. Seite 11

Die Aufsteiger nach dem Entscheidungsspiel in Thuisbrunn.

Vollmannschaft Die Aufsteiger nach dem Entscheidungsspiel in Thuisbrunn. Seite 11

Spielplan Vollmannschaft

Kreisklasse 4, Erlangen/Pegnitzgrund

Datum

Uhrzeit

Heimmannschaft

Gastmannschaft

   

Hinrunde

 

10.08.14

15:00

SV Neuhaus/Rothenbruck

SK Heuchling

17.08.14

15:00

SV Altensittenbach

SK Heuchling

24.08.14

15:00

SK Heuchling

SC Pommelsbrunn

31.08.14

15:00

SpVgg Weigendorf/ Hartmannshof

SK Heuchling

07.09.14

15:00

SK Heuchling

SC Happurg

14.09.14

15:00

SpVgg

SK Heuchling

Neunkirchen/Speikern

21.09.14

15:00

SK Heuchling

TSV Lauf

28.09.14

15:00

FC Reichenschwand

SK Heuchling

03.10.14

16:00

SK Heuchling

SV Henfenfeld

05.10.14

15:00

Türk. Röthenbach

SK Heuchling

12.10.14

15:00

SV Schwaig 2

SK Heuchling

19.10.14

15:00

SK Heuchling

SV Osternohe

26.10.14

15:00

FSV Weißenbrunn

SK Heuchling

02.11.14

14:30

SK Heuchling

FC Hedersdorf

09.11.14

13:00

SK Lauf 2

SK Heuchling

   

Rückrunde

 

16.11.14

14:30

SK Heuchling

SV Neuhaus/Rothenbr.

23.11.14

14:30

SK Heuchling

SV Altensittenbach

30.11.14

14:30

SC Pommelsbrunn

SK Heuchling

Spielplan Vollmannschaft

B-Klasse Gruppe 6, Erlangen/Pegnitzgrund

Datum

Uhrzeit

Heim

Gast

   

Hinrunde

 

10.08.14

15:00

1.

FC Schnaittach II

SK Heuchling II

16.08.14

13:15

FC Eschenau III

SK Heuchling II

24.08.14

13:00

SK Heuchling II

TSV Röthenbach II

31.08.14

13:15

TV Leinburg II

SK Heuchling II

07.09.14

13:00

SK Heuchling II

ASV Herpersdorf II

14.09.14

00:00

SK Heuchling II

spielfrei

21.09.14

13:00

SK Heuchling II

TSV Lauf II

28.09.14

15:00

SV Achteltal

SK Heuchling II

03.10.14

14:00

SK Heuchling II

FC Dormitz II

05.10.14

15:00

SF-FC Büg

SK Heuchling II

12.10.14

13:00

1.

FC Röthenbach II

SK Heuchling II

19.10.14

13:00

SK Heuchling II

SV Osternohe II

26.10.14

13:00

TSV Behringersdorf II

SK Heuchling II

02.11.14

12:30

SK Heuchling II

FC Hedersdorf II

09.11.14

12:30

TSV Rückersdorf II

SK Heuchling II

   

Rückrunde

 

16.11.14

12:30

SK Heuchling II

1. FC Schnaittach II

23.11.14

12:30

SK Heuchling II

FC Eschenau III

30.11.14

12:30

TSV Röthenbach II

SK Heuchling II

Grillabend Jeden Freitag und Samstag (bei schönem Wetter) bei uns im Biergarten: Genießen Sie Spezialitäten

Grillabend

Jeden Freitag und Samstag (bei schönem Wetter) bei uns im Biergarten:

Genießen Sie Spezialitäten vom offenen Grillkamin.

Montag bis Samstag Sonn- und Feiertag und

17.00 bis 24.00 Uhr 11.00 bis 14.00 Uhr 17.00 bis 24.00 Uhr

AH

AH = Aktive Herren, von Klaus Zwiebel

Anfang Juli verbrachte unsere AH ein Wochenende in Sachsen 17 Mann folgten der Einladung unseres David Sievert ( Becks ), an einer Sachsentour teilzunehmen. Es ging zu seinem Heimatverein nach Großenhain. Mit drei Autos zogen wir Freitagnachmittags von Lauf los. Nach einer lustigen Fahrt erreichten wir nach drei Stunden Großenhain. Dort bezogen wir im seinem ehemaligen Vereinsheim Quartier. In gut ausgestatten Zimmer konnten wir uns fürs Wochenende bequem einrichten. Von dort aus starteten wir zu einem Kegelabend durch. Bei gepflegter sächsischer Küche konnten wir unsere Treffsicherheit unter Beweis stellen. So verlief der Abend harmonisch, bis spät in die Nacht hinein.

der Abend harmonisch, bis spät in die Nacht hinein. Am nächsten Morgen brachen wir nach dem

Am nächsten Morgen brachen wir nach dem Frühstück nach Meißen auf. Wir erkundeten dort die herrliche Altstadt mit dem schönen Dom und der durchfließenden Elbe. Und wir genossen die Zeit. Auch die einheimische Gastronomie ließ nichts zu wünschen übrig.

AH

Gegen Nachmittag machten wir uns wieder nach Großenhain auf, da Becks ein Spiel gegen die AH vereinbart hatte.

Bei herrlichem Fußballwetter und auf einem wirklich gepflegten Rasen konnten wir unser Bestes zeigen. Leider führte auch die Einnahme von „Zauber-getränken“ nicht zu einem positiven fußballerischen Ergebnis. Aber das war auch egal! Nach dem Spiel wurde durch die Gastgeber noch toll gegrillt und wir verbrachten noch gemeinsam viele schöne Stunden. Auch ein Gegenbesuch der Truppe aus Großenhain wurde schon Mal anvisiert.

der Truppe aus Großenhain wurde schon Mal anvisiert. Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück
der Truppe aus Großenhain wurde schon Mal anvisiert. Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück

Am nächsten Morgen ging es nach dem Frühstück weiter nach Dresden. Dort konnten wir den Glanz und die Pracht dieser Metropole bestaunen. Nach einigen Stunden Aufenthalt und mit Besichtigung der Frauenkirche zog es uns gemeinsam zurück nach Lauf, denn jeder wollte den Weltmeistertitel unserer Nationalmannschaft live erleben. Dank gilt unserem Becks für die tolle Organisation des Wochenendes und seinem Heimatverein für die tolle Gastgeberrolle. Über manche Anekdote dieses Wochenendes wird sicherlich noch lange gelacht.

Jugendfußball

Bericht Fußballjugend von Bernhard Mayr:

1 Aufstieg – 1 Abstieg

Mit der abgelaufenen Saison 2013/2014 kann man wieder sehr zufrieden sein. 14 Nachwuchsmannschaften des SK Heuchling nahmen an Wettbewerben teil. Das heißt auch; 200 Kinder und Jugendliche spielen bei uns Fußball und 35 Trainer und Betreuer kümmern sich um sie. Unsere A-Jgd. ist zwar sportlich abgestiegen, aber da andere Vereine keine A- Jgd. für die neue Saison melden, kann sie weiterhin in der Kreisklasse spielen. Bei der B-Jugend konnte der Abstieg nur durch Unterstützung durch unsere C- Jugend-Spieler vermieden werden. Nachdem man zur Winterpause noch auf Platz 2 geschielt hatte, folgte eine Niederlagenserie im Frühjahr. Am vorletzten Spieltag konnte man sich mit einem 5:1 Sieg im Abstiegsspiel gegen Neuhaus aber klar durchsetzen. Die C1 schaffte ungeschlagen den sofortigen Wiederaufstieg in die Kreisliga. Hier ist das Ziel für die neue Saison der Klassenerhalt. Der Wermutstropfen im Jugendbereich war unsere D1. Im dritten Jahr der höchsten Ligazugehörigkeit im Kreis Erlangen/Pegnitzgrund sind wir leider abgestiegen. Ohne Chance war unsere D2 in der Aufstiegsrunde zur Kreisklasse 2014, da wir hier meist gegen 1.Mannschaften gespielt haben.

Auch im Kleinfeldbereich gab es Licht und Schatten. Sehr gut waren hier unsere Jungs von der F3, die von Armin Wenig und Mario Heider betreut wurden. Mit nur 1 Niederlage wurde man Gruppenmeister. Alles überragt haben weiterhin unsere Bambinis. Mit unserem Trainer Mathias Schiller schaffte die Kinder es wieder, alle Turniere zu gewinnen. Bei den Mädchenmannschaften gelang es Trainer Georg Siebert mit seinen U13 – Mädels erstmals, einen Titel nach Heuchling zu holen. Da einige Trainer und Betreuer ihre Tätigkeit beenden, begannen wir früh, uns um Nachfolger zu kümmern. Dies gestaltete sich schwieriger als in den Vorjahren. Neu hinzugekommen sind Alexander Zeltner und Nico Hartmann ( beide C1 ), Halit Ödemis und Max Bauer ( D-Jugend ) und Nico Tudor und Lukas Stegmeier ( F3 ). Mein Dank gilt allen, die weiter die Jugendarbeit des SK Heuchling betreuen und gestalten. Meine Bitte: WEITER SO !

Dank gilt allen, die weiter die Jugendarbeit des SK Heuchling betreuen und gestalten. Meine Bitte: WEITER
Hersbrucker Strasse 9 Tel.: 09123/5031 91207 Lauf/Pegnitz Fax.: 09123/5032 eMail: Sport-Lang-Lauf@web.de Internet:

Hersbrucker Strasse 9 Tel.: 09123/5031

91207 Lauf/Pegnitz Fax.: 09123/5032

eMail: Sport-Lang-Lauf@web.de Internet: www.Sport-Lang-Lauf.de

Tolle Angebote für den Sommer

Tennisschläger Wilson incl. Saite

ab € 79.-

FC Bayern und FC Nürnbergtrikot

ab € 39.-

Joggingschuhe Adidas incl. Dämpfung nur € 59.95

Inlineskates verstellbar über 4 Grössen ab € 79.95

Fußballschuhe Adidas, Nike für Kinder ab € 34.95

Fußballtrainingsanzüge für Kinder

€ 39.95

Ski - Snowboard - Langlauf - Tennis Squash - Badminton - Running - Walking Inliner+Skateboards - Fußball - Trekking Teamsport/Fanartikel - Darts - Allgemeine Sportartikel - Test/Verleih - Service/Montage

Jugendfußball

A-Junioren, von Michael Hirschmann

Die A-Jugend beendete die Saison in der Kreisklasse 2 auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Ende der Rückrunde reichte die magere

Punkteausbeute der gesamten Saison nicht für den erhofften regulären Klassenerhalt. Dank einiger Nachrücker und Mannschaften, die für den kommenden September nicht mehr melden, bleiben wir aber trotzdem in der Liga und steigen somit nicht ab. Allerdings werden wir in der nächsten Saison in der Kreisklasse 1 antreten. Da der Kader in der kommenden Spielperiode wieder deutlich größer ist, sind wir überzeugt, die Klasse dieses Mal auch wieder nach Punkten halten zu können.

Trotz

zweier

Siege

am

Ein besonderer Dank gilt unserem Trainer Thomas Wolf, unseren Zuschauern für die tatkräftige Unterstützung und unserem Sponsor Joachim Mayr. Die A-Junioren trainieren jeden Montag und Mittwoch um 18:30 Uhr. Alle interessierten Fußballer und „Wiedereinsteiger“ der Jahrgänge 1996/97 sind bei uns herzlich willkommen.

interessierten Fußballer und „Wiedereinsteiger“ der Jahrgänge 1996/97 sind bei uns herzlich willkommen. Seite 19

Für Sie „immer am Ball

Für Sie „immer am Ball “ Schweidler Immobilien „Ihr Makler in Lauf“ Tel.: 09123 / 98

Schweidler Immobilien

„Ihr Makler in Lauf“

Tel.: 09123 / 98 08 30 Wäschgasse 5, 91207 Lauf

www.schweidler-immobilien.de

Jugendfußball

C1-Junioren, von Wolfgang Janus

Aufstieg unserer C1 in die Kreisliga

In

Gegner. Kein einziges Spiel wurde verloren, am Ende der Saison hatten wir gemeinsam 111:20 Tore und 56 Punkte erreicht. Der zweite Platz wurde vom ASV Pegnitz mit nur 37 Punkten belegt.

Unser Jahrgang 99 hat sich fußballerisch in allen Bereichen hervorragend weiterentwickelt. Ein Höhepunkt der Saison war ein Freundschaftsspiel gegen die A-Bundesliga Juniorinnen des 1.FC Nürnberg. Hier konnten unsere Jungs einiges an Erfahrungen sammeln. Das Spiel war unglaublich intensiv und mit vielen Zweikämpfen geführt. Die Heuchlinger Jungs kamen immer besser ins Spiel und konnten das unglaublich hohe Tempo bis kurz vor Schluß mitgehen. Leider fiel in der letzten Minute noch der Siegestreffer für die 1.FCN Damen zum 4:3. Noch nie hatte ich unsere Mannschaft mit so viel Einsatzwillen und Zweikampfstärke spielen sehen (außer beim Sieg zum Supercup). Nicht nur beim Fußballspielen sind die C-Spieler mit vollem Eifer dabei - auch beim Altstadtfest und beim Jugendsportwochenende haben sie viele Dienste übernommen. Den Spielern und auch den Eltern möchte ich an dieser Stelle herzlich danken. Leider sind Jahr für Jahr die gleichen Gesichter bei solchen Veranstaltungen zu sehen. Ich

würde

wirklichen

der

erfolgreichen

Saison

2013/14

hatte

unsere

C1

keinen

der erfolgreichen Saison 2013/14 hatte unsere C1 keinen mich sehr freuen, zukünftig ALLE Spieler und Eltern

mich

sehr

freuen, zukünftig ALLE Spieler und Eltern bei den gemeinsamen Festen begrüßen zu dürfen. Ein Verein kann nur mit der Unterstützung Aller gut funktionieren. In der nächsten Saison werde ich als Co-Trainer der B-Jugend zur Seite stehen und mich um die schrittweise Umsetzung unseres neuen Jugendkonzeptes kümmern. Das Jugendkonzept kann bei Interesse auf unserer Vereinshomepage eingesehen werden.

Jugendfußball

D2-Junioren, von Ayhan Osman Oglou

DANKE für eine tolle Saison! Quali-Gruppe, Aufstiegsrunde, Hallenkreis Pokal (Zwischenrunde) ein TEAM. Das alles haben wir in der abgelaufenen Saison gemeinsam erreicht! Nach dem wir in der Herbstrunde die Quali Gruppe (mit 5 D-1 Mannschaften!) Platz 3 erreicht haben, war unser 1. Ziel erreicht. 2. Ziel war es, endlich Mal die Zwischenrunde in der Halle zu erreichen! Auch das haben wir ohne eine einzige Niederlage in 10 Spielen geschafft! Leider lief in der Zwischenrunde nicht alles optimal für uns. Wir haben von den Spielern viel verlangt (vielleicht zu viel!) dazu kamen auch die katastrophalen Schiedsrichter Entscheidungen und wir sind ausgeschieden. 3. Ziel Aufstiegsrunde so gut wie möglich abschließen. Wir wussten, dass wir nicht aufsteigen können oder dürfen! Trotz alledem haben wir wie immer super engagiert trainiert und alles für unsere Mannschaft und den Verein gegeben. Es war eine sehr schwierige Gruppe (logisch in der Aufstiegsrunde) aber ich bin mir sicher, dass es richtig war, in dieser Gruppe zu spielen. 1 Sieg und 1 Unentschieden standen auf unserem Konto. Rest alles Niederlagen! Trotz letztem Platz kann ich zu 100% sagen, dass ich mit der gesamten Saison mehr als zufrieden und glücklich bin. Wir haben alles erreicht, was wir erreichen wollten. Dafür DANKE ich Euch, Jungs.

was wir erreichen wollten. Dafür DANKE ich Euch, Jungs. Nach der Spielzeit haben wir weiter trainiert

Nach der Spielzeit haben wir weiter trainiert und Anfang Juni hatten wir unser Abschlussfest. Wir sind alle gemeinsam, Spieler und Elternn nach Pleinfeld zum Soccergolf gefahren und hatten sehr viel Spaß dabei.

Jugendfußball

Am 22. Juni haben wir beim Pfingstturnier in Schnaittach teilgenommen. 6 Mannschaften waren dabei. Wir haben das Turnier ohne Gegentor, aber leider mit einem 0-0 zu vie,l mit Platz 2 abgeschlossen. Am 13. Juli waren wir dann bei der Sportlerkirchweih in Neunhof. Nach 2 Unentschieden in den ersten 2 Spielen, konnten wir die nächsten 2 Spiele gewinnen und die anderen 4 Mannschaften hinter uns lassen. Somit wurden wir Turniersieger in Neunhof. Jetzt heißt es neue Ziele, neue Herausforderungen! Für Jahrgang 2001 wird es heißen; Großfeld / C-Jugend und für den jüngeren Jahrgang 2002 heißt es weiter bei der D-Jugend Spaß am Fußball haben. Mitte Juni sah es noch schlecht aus, dass wir eine C-2 auf die Beine stellen können! Nach diversen Aufruf-Aktionen an Freunde und Bekannte der Spieler, Mundpropaganda und Eifer der Verantwortlichen im Verein, können wir 2 schlagfertige Mannschaften ins Rennen schicken. Für die C-1 wurden 2 hoch motivierte Trainer Alexander Zeltner und Nico Hartmann geholt (Jungs, ich wünsche euch viel Erfolg beim SKH) und Stand Ende Juli können wir 43 C-Jugend- Fußballer präsentieren!!! Ich freu mich auf die neuen Herausforderungen und dass wir weiter auf unserem gemeinsamen Weg gehen können! Zum Abschluss natürlich noch ein ganz großes DANKESCHÖN an alle Eltern. Fahrgemeinschaften, Trikot waschen, Altstadtfest, Arbeitsdienste; ich konnte mich immer auf Euch verlassen. Habt ihr alle echt super gemacht. Danke! Ein ganz spezieller Dank gilt Norbert Stübinger. Als ich vor ca. 4 Jahren einen Co-Trainer gesucht habe, hast Du Dich angeboten. Ich habe nicht nur ein sehr guten (mit sehr viel Fußball-Verstand!) Co-Trainer gefunden, sondern auch einen sehr guten FREUND. DANKE Dir, Norbert. In diesem Sinne, Euer Ayhan (für immer SKH!)

auch einen sehr guten FREUND. DANKE Dir, Norbert. In diesem Sinne, Euer Ayhan (für immer SKH!)

Jugendfußball

E1-Junioren, von Doris Petzold

In der vergangenen Punkte-Runde waren in unserer Gruppe 6 Mannschaften, wovon in der Herbstrunde 4 Mannschaften Erster, ein Zweiter und wir als Drittplatzierter aus den verschiedenen Gruppen zusammentrafen. Also ein strammes Programm. Weil uns im Herbst und dann auch noch zu Beginn der Punkterunde im April unsere Stürmer verlassen haben, bezeichnen wir die hinter uns liegende Punkterunde besser als Versuchs- und Testrunde. Dank des Zusammenhaltes und Mannschaftsgeistes unsere Jungs und unserem Mädchen sind sehr schöne und spannende Spiele und Derbys entstanden, welche am Ende eine sehr gut ausgebildete und disziplinierte Mannschaft ergaben. Bei jedem Spiel, ob zu Hause oder Auswärts, waren immer mehr Fans von uns ( Eltern, Freunde, Großeltern ) als von unseren Gegnern am Platz. Dafür möchte ich mich ganz besonders bedanken.

am Platz. Dafür möchte ich mich ganz besonders bedanken. Zum Saisonende hat uns unser Trainer Georg

Zum Saisonende hat uns unser Trainer Georg Daut verlassen, was alle Kids und Eltern sehr traurig gemacht hat. Bei unserer Abschlussfeier am Sportheim, wo wir lecker gespeist und bis in den späten Abend mächtig gefeiert haben, waren ALLE Kinder und ALLE Eltern dabei, was mich und unsere Trainer sehr, sehr stolz gemacht hat.

Seite 26

Seite 25

Jugendfußball

Jugendfußball Auch beim vergangenen Altstadtfest besetzten meine Eltern einen Arbeitsblock im Ausschank der Simon

Auch beim vergangenen Altstadtfest besetzten meine Eltern einen Arbeitsblock im Ausschank der Simon Brauerei und was soll ich sagen: Alle waren dabei! Auch dafür nochmal ein herzliches Dankeschön. So, jetzt gehen wir alle in die D Jugend und ich bin mir sicher, dass wir auch weiterhin zusammenhalten und gemeinsam unsere Kinder unterstützen.

E3-Junioren, von Katrin Schweidler

Unsere E3-Mannschaft startete nach einem langen Winter endlich wieder mit dem Training im Freien. Wir trainierten 2 x pro Woche und das Training war immer gut besucht. In der Frühjahrsrunde wurden wir mit starken Gegnern konfrontiert, wie z.B. dem SK Lauf, dem TSV Rückersdorf und dem 1. FC Hersbruck. Insgesamt war die Leistung der Mannschaft durchwachsen, wobei man trotzdem immer wieder Fortschritte beobachten konnte. Auffällig war der gute Teamgeist, der natürlich besonders bei Niederlagen ganz wichtig ist. Zum Saisonabschluss fand noch unser großes Sommerturnier, der Dächer- über-Köpfe-Cup, statt. Fast alle Kinder waren da, auch unerfahrene Spieler kamen endlich zum Einsatz.

Seite 27

Jugendfußball

Insgesamt konnten wir gegen starke Gegner wie z.B. TV 48 Erlangen oder TSV Erlangen- Bruck eine wirklich gute Leistung zeigen. Ihre Medaillen nahmen die Jungs stolz entgegen. Alles in allem ein gelungenes Turnier! Mit zwei Neuzugängen starten wir nun als große E1-Mannschaft mit 17 Kindern in die neue Saison. Man kann wirklich sagen, dass unsere Mannschaft in den letzten Monaten eine super Entwicklung gemacht hat, vor allem auch, was den Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft betrifft, was natürlich besonders der tollen Arbeit unserer Trainer Steffen und Daniel zu verdanken ist. Vielen Dank dafür!!! Für die Unterstützung aller Eltern und unserer Trainer möchte ich mich auf diesem Weg nochmals herzlich bedanken. Nun wünschen wir allen schöne und erholsame Sommerferien und freuen uns, wenn es im Herbst wieder losgeht!

Nun wünschen wir allen schöne und erholsame Sommerferien und freuen uns, wenn es im Herbst wieder
Nun wünschen wir allen schöne und erholsame Sommerferien und freuen uns, wenn es im Herbst wieder

Jugendfußball

F1 (E3)-Junioren, von Klaus Schuberth

Eine weitere erfolgreiche Runde liegt hinter dem Jahrgang 2005. Ohne personelle Abgänge, jedoch mit stetigem Zuwachs, gelang es uns durchaus, in der erhofften starken Rückrundengruppe die angestrebte Rolle eines Mitfavoriten auszufüllen. Der Wechsel von der Halle auf das Feld fiel unseren Jungs anfangs ungewohnt schwer, was sich auch in den ersten Spielen widerspiegelte, wenngleich dies bei insgesamt 5 Siegen, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen „Jammern“ auf recht hohem Niveau ist. Letztlich gelang es der Mannschaft, sich vor allem spielerisch stetig zu steigern und zum Rückrundenende die besten Leistungen zu bringen. Und so konnten wir der Mannschaft zum wohlverdienten zweiten Platz hinter dem souveränen Sieger Eschenau – nochmals die besten Glückwünsche an unsere geschätzten Gegner und ihren Trainer Klaus – gratulieren. Hierbei sind weniger die drei Punkte Vorsprung vor dem unerwartet starken Tabellendritten Rückersdorf als das Torverhältnis von + 14 gegenüber Letzteren hervorzuheben. Insgesamt hat die Mannschaft die ungewohnten Punktverluste gut verarbeitet und ist, wie erhofft daran gewachsen, so dass die mit Abstand spielerisch beste Leistung ausgerechnet im Rückspiel gegen Eschenau gelang.

Seite 29

Sandstr. 10 , 91233 Neunkirchen am Sand
Sandstr. 10 , 91233 Neunkirchen am Sand

Jugendfußball

Ganz besonders hervorheben möchte ich an dieser Stelle unsere „kleine“ Elena, die zum Erstaunen vieler Zuschauer und Trainer – wenn auch erst eine 2006er und eher ein „Fliegengewicht“ – so manchem erheblich größerem und stärkeren Jungen durch Stellungsspiel, Körpereinsatz und Spielübersicht seine Grenzen aufzeigte.

Körpereinsatz und Spielübersicht seine Grenzen aufzeigte. Der krönende Saisonabschluss war das von Armin und Jo

Der krönende Saisonabschluss war das von Armin und Jo *Danke* organisierte „Vater-Sohn-Zelten“ in Pottenstein, das nach eindeutiger Meinung nach Wiederholung schreit und zu den von Michael rockig-sanftmütig der Gitarre entlockten Klängen das „Sievert-Gedächtnis-Lied“ schuf. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an unsere Eltern für die jederzeitige Unterstützung und vor allem natürlich unserem „Mädchen für alles“ – Armin. Ich wüsste nicht, wie es ohne ihn ginge. Auch sei allen ehrenamtlichen Mitarbeitern des Vereins gedankt, allen voran Erwin, Doris und Bernhard. Das Altstadtfest hat Mal wieder gezeigt, welche Leistungen gerade diese für den Verein erbringen. Nun freuen sich unsere Kinder, mit dem Übergang in die E3 wieder ein Mal zu den „Großen“ aufzusteigen. In dem Wunsch und gleichzeitiger Gewissheit, dass unseren Kindern auch dieser Schritt erfolgreich gelingen wird, sehen wir der neuen Saison entgegen und freuen uns auf die künftige Mithilfe des mit jugendlichem Elan antretenden Assistenztrainers Klaus M. aus L. an der P. Bliebe nur noch zu klären, wer dann welcher aus dem Duo Klaus & Klaus ist).

Seite 29

Jugendfußball

F3-Junioren

In der Gruppe 4 des Kreises Erlangen / Pegnitzgrund haben unsere F3-Junioren wieder ein Mal ihr Potential gezeigt. Mit 8 Punkten Vorsprung zum zweiten und einer Tordifferenz von 59 Toren beendeten sie die Saison. Durch hartes Training und viel Ausdauer gelang es dem Trainer Armin Wenig das Potential der Jungs zu steigern, das sich im Ergebnis auch wieder spiegelt. Es zeigte sich vor allem, dass sich die Spielschwächeren enorm steigerten und zu einem wichtigen Bestandteil der Mannschaft wurden. Der Erfolg und die Spielfreude unserer Jungen führten in den letzten Monaten zu einem enormen Zulauf an neuen Spielern und Spielerinnen. Damit auch jeder Spieler der Mannschaft genug Trainingszeit bekommt, haben wir diese auf 2x 1,5h die Woche verlängert. Zusätzlich konnten wir einen neuen Co-Trainer für die Mannschaft gewinnen. Herzlich willkommen, Alexander Reis. Wir bedanken uns auf diesem Wege auch bei allen Eltern, die uns und ihre Kinder so tatkräftig unterstützt haben.

die uns und ihre Kinder so tatkräftig unterstützt haben. Sportheim An alle Fußballfans der Hinweis auf

Sportheim

An alle Fußballfans der Hinweis auf die Übertragung der Fußball-Bundesliga sowie den Spielen der UEFA Champions und Europa League auf Großbildleinwand in unserem Sportheim. Bei Spielen des 1. FCN oder Bayern München ist auch am Freitag-, Samstagabend, bzw. am Sonntag geöffnet.

auch am Freitag-, Samstagabend, bzw. am Sonntag geöffnet. Wegen der kurzfristigen Festlegung der Begegnungen durch die
auch am Freitag-, Samstagabend, bzw. am Sonntag geöffnet. Wegen der kurzfristigen Festlegung der Begegnungen durch die

Wegen der kurzfristigen Festlegung der Begegnungen durch die DFL, und eventueller Veranstaltungen im Sportheim, bitte auf Aushänge achten. Informationen zu den Öffnungszeiten auch unter Tel.: 09123 3966 (Sportheim).

Altstadtfest 2014

Altstadtfest 2014 Die Eröffnung des Altstadtfestes mit Bürgermeister Benedikt Bisping, Ehrenvorstand Hans Heyder,

Die Eröffnung des Altstadtfestes mit Bürgermeister Benedikt Bisping, Ehrenvorstand Hans Heyder, Günter Kraus und einem Vertreter der Brauerei.

Heyder, Günter Kraus und einem Vertreter der Brauerei. Stefan Krompaß von der Raiffeisenbank bei der Übergabe

Stefan Krompaß von der Raiffeisenbank bei der Übergabe der Festshirts.

Altstadtfest 2014

Altstadtfest 2014 Unsere Helfer beim Aufbau am Freitagvormittag, der Festbetrieb am Samstag und die Aufräumarbeiter am
Altstadtfest 2014 Unsere Helfer beim Aufbau am Freitagvormittag, der Festbetrieb am Samstag und die Aufräumarbeiter am
Altstadtfest 2014 Unsere Helfer beim Aufbau am Freitagvormittag, der Festbetrieb am Samstag und die Aufräumarbeiter am

Unsere Helfer beim Aufbau am Freitagvormittag, der Festbetrieb am Samstag und die Aufräumarbeiter am Montagvormittag auf dem Marktplatz.

Freitagvormittag, der Festbetrieb am Samstag und die Aufräumarbeiter am Montagvormittag auf dem Marktplatz. Seite 32

Altstadtfest 2014

Altstadtfest 2014 Mit viel Einsatz waren die Mannschaften an den Getränkeständen dabei. Seite 33

Mit viel Einsatz waren die Mannschaften an den Getränkeständen dabei.

Altstadtfest 2014 Mit viel Einsatz waren die Mannschaften an den Getränkeständen dabei. Seite 33

Seite 33

Personal für Industrie Handwerk Büro Bogenstraße 30 90459 Nürnberg Tel. 0911 / 43 03 980

Personal für Industrie Handwerk Büro

Bogenstraße 30

90459 Nürnberg

Tel.

0911 / 43 03 980

Fax.

0911 / 43 03 98 98

E-Mail: info@bader-personal.de

Monty Maulwurf

SK Heuchling - mein Revier! Hier bewegt sich was!

Für uns Maulwürfe hat der Begriff Sommerloch ja anscheinend eine andere Bedeutung als für euch Menschen. Wenn ich es recht verstanden habe, bedeutet Sommerloch für euch eine etwas ruhigere Zeit, in der ihr allerlei wilde Geschichten erfindet oder Kleinigkeiten dramatisiert um eure Zeitungen und Fernsehnachrichten in der ruhigeren Zeit zu füllen. Bei uns bedeutet Sommerloch hingehen, dass wir viel Arbeit investieren um es im Sommer kühl und schattig zu haben und gleichzeitig vor Unwettern geschützt zu sein. Ganz ehrlich, da ist unser Sommerloch schon deutlich anstrengender als eures. Während wir uns plagen und neue Wege eröffnen, wisst ihr Menschen scheinbar in dieser Zeit vor Langeweile nicht mehr Ruhe zu würdigen. Die letzten Tage durfte ich wieder euer grandioses Jugendsportwochenende erleben. Wieder wuselten sehr viele Kinder und Jugendliche an drei Tagen in meinem Revier umher. Es gab zu Essen, es gab zu trinken und es gab auch sehr guten Jugendfußball zu bestaunen. Egal ob groß oder klein, scheinbar kommen immer wieder gerne alle zum SK Heuchling. Das zeigen mir dann schon immer die Vereinsnamen auf den Trikots der Jungs und Mädels. Lt. unserem Maulwurfsatlas ist es von Coburg hierher zu uns schon ziemlich weit. So weit kommen wir Maulwürfe nicht herum. Und mir ist auch zu Ohren gekommen, dass eure Herrenmannschaft in der neuen Saison eine Klasse höher spielt. Glückwunsch zum Aufstieg in die Kreisklasse. Und viel Erfolg im der neuen Saison. Irgendwie haben die jungen Männer da wohl zwei Aufstiegsspiele machen müssen, die aber zum Glück für uns Maulwürfe auf neutralem Platz ausgetragen wurden. Soweit ich weiß waren diese Partien sehr spannend und dramatisch, so dass ich doppelt froh bin, dass die Spiele nicht in meinem Revier stattfanden. Zum einen hatte ich dann meine Ruhe, zum anderen kann ich doch mit so spannenden Spielen nicht so gut umgehen. Da bin ich dann immer so nervös. An dieser Stelle wünsche ich allen einen verletzungsfreien und erfolgreichen Saisonverlauf und sage ganz entspannt aus meinem Sommerloch Bis zum nächsten Mal Euer Monty Maulwurf

Saisonverlauf und sage ganz entspannt aus meinem Sommerloch Bis zum nächsten Mal Euer Monty Maulwurf Seite

Jugendfußball

U13-Juniorinnen, von Georg Siebert

W

wie WoW

W

wie Wahnsinn

W

wie Wirklich geschehen

Liebe Vereinsmitglieder, die oftmals viel belächelten Fußball-Mädels haben es geschafft. Sie sind Meister der Saison 2013/2014. Nachdem wir nur fünf Teams in der Gruppe waren, beschlossen die Trainer eine Doppelrunde zu spielen. Nach sechs Spieltagen in der Vorrunde ( 2 Spielabsagen ) befand sich die Mannschaft seit dem 1.Punktspiel auf Platz 1. Nach einer unglücklich verlaufenen Hallensaison bereiteten wir uns auf die Rückrunde vor. Mit viel Eifer und Elan im Training freute man sich auf das erste Freundschafts- spiel. Eine deftige 3:0 Niederlage gegen Erlangen, meine Mädels waren etwas ratlos. Aber der große Teamgeist kehrte schnell zurück, die zwei Nachholspiele wurden souverän gewonnen, 12:0 gegen Auerbach und schon der zweite Sieg über die „unbesiegbaren „ Schwaiger. Somit standen 21 von 24 Punkten auf unserem Konto. Souveräner Platz 1 mit fünf Punkten Vorsprung vor den SV Schwaig. Auch in die Rückrunde starteten wir erfolgreich. Sieg in Reichenschwand und eine Werbung für den Mädchen – Fußball war der 4:2 Erfolg zu Hause gegen Schwaig. Sieg in Auerbach, eine unglückliche Niederlage gegen den SV Alfeld (viele Spielerinnen waren im Urlaub) sollte der einzige Ausrutscher bleiben. Weitere 4 Siege brachten am Ende 42 von 48 Punkten. Ein Torverhältnis von 89:26 Toren waren die tolle Bilanz der Saison.

Siege brachten am Ende 42 von 48 Punkten. Ein Torverhältnis von 89:26 Toren waren die tolle

Jugendfußball

Ein Turniersieg in Pegnitz und der Gewinn des Kreisjugendring – Sparkassen- pokal waren noch zwei Zugaben. Als Abschluss der Saison spielten wir den „Köpfe über Dächer“- Pokal. Nachdem der Trainer seit Wochen das Training zwei Gänge zurückschaltete, gab es eine unglückliche 0:1 Niederlage gegen den Club und eine ebenso vermeidbare Niederlage gegen den SV Stauf. Ein 5:0 Sieg über den SV Auerbach bedeutete am Schluss Platz 3. An alle Spielerinnen ein ganz großes Kompliment für ihren großen Einsatz im Training und für die tollen Spiele. Diese Saison wird schwer zu toppen sein. Vielen Dank an allen Eltern, die mich auch in dieser Saison wieder vorbildlich unterstützt haben. Ein Dankeschön an unsere Sponsoren, Familie Bräutigam für die Meisterschafts –T-Shirts, Kristina Maußner für einen Futsal-Ball und Sebastian Schlosser für eine Satz Trikot. Sollte ein Vereinsmitglied ein paar Euro übrig haben, würde sich die Mannschaft über ein paar Trainingsbälle freuen. Ein Super-Dankeschön an unseren Norbert für das immer tolle Fußballfeld. Zum Schluss ein Dankeschön an unsere 2 Vorstände, die immer an ihre Mädels geglaubt haben.

Fußballfeld. Zum Schluss ein Dankeschön an unsere 2 Vorstände, die immer an ihre Mädels geglaubt haben.
TRAININGSZEITEN DER JUGENDMANNSCHAFTEN: A-Jugend Betreuer: Michael Hirschmann, Tel. 0152/04865797 Trainer:

TRAININGSZEITEN DER JUGENDMANNSCHAFTEN:

A-Jugend

Betreuer:

Michael Hirschmann, Tel. 0152/04865797

Trainer:

Thomas Wolf

Training:

Montag + Mittwoch, jeweils von 18.30 bis 20 Uhr

B-Jugend

Betreuer:

Wolfgang Janus, Tel. 09123/984781 + Dirk Engl,

Trainer:

Alexander Boebel

Training:

Montag + Mittwoch, jeweils von 18.30 bis 20 Uhr

C1-Junioren

Betreuer:

Bernhard Mayr, Tel. 09123/12168

Trainer:

Alexander Zeltner

Co-Trainer:

Nico Hartmann

Training:

Dienstag + Donnerstag, jeweils von 17.30 bis 19 Uhr

C2-Junioren

Betreuer:

Ayhan Osman Oglu, Tel. 09123/962833

Trainer:

Ayhan Osman Oglu

Co-Trainer:

Norbert Stübinger

Training:

Dienstag + Donnerstag, jeweils von 17.30 bis 19 Uhr

D1/D2-Junioren

Betreuer:

Doris Petzold, Tel. 09123/999274

Trainer:

Halit Ödemis, Max Bauer, Michael Dusold, Gerd Hirschmann

Training:

Dienstag + Donnerstag, jeweils von 17.00 bis 18.30 Uhr

E1-Junioren

Betreuer:

Katrin Schweidler, Tel. 9808315

Trainer:

Steffen Dietel-Sperber + Daniel Ehret

Training:

Dienstag von 17.00 bis 18.30 Uhr + Freitag von 16.30 bis 18.00 Uhr

E3-Junioren

Betreuer:

Armin Wenig, Tel. 09123/9628165

Trainer:

Klaus Schuberth

Training:

Mittwoch von 16.30 bis 18.00 Uhr + Freitag von 16.00 bis 17.30 Uhr

F1-Junioren

Betreuer:

Mario Heider, Tel. 09123/9628142

Trainer:

Armin Wenig

Training:

Dienstag + Donnerstag, jeweils von 17.00 bis 18.30 Uhr

F3-Junioren

Betreuer:

Nico Tudor, 0173/9478762

Trainer:

Nico Tudor

Co-Trainer: Lukas Stegmeier

Training:

Dienstag + Donnerstag, jeweils von 17.00 bis 18.30 Uhr

G-Junioren (Bambini)

Betreuer:

Bernhard Mayr, 09123/12168

Trainer:

Mathias Schiller, Stefan Janus, Maxim. Mayr

Training:

Freitag von 16.00 bis 17.00 Uhr

Mädchen U13-Juniorinnen

Trainer:

Georg Siebert, Tel. 09123/182912

Training:

Montag + Mittwoch, jeweils von 17.00 bis 18.30 Uhr

Mädchen U17-Juniorinnen

Trainer:

Kathrin Reinhardt, Tel. 09123/75316

Training:

Montag + Mittwoch, jeweils von 17.00 bis 18.30 Uhr

Sicher:

Einstein hätte unser Steuersystem kapiert.

Unsicher:

Wäre ihm noch Zeit geblieben für seine Relativitätstheorie?

Ihre Ansprechpartner in allen steuerlichen und wirtschaftlichen Angelegenheiten einschließlich Existenzgründungsberatung

Manfred Röhrer

Diplom-Kaufmann

Steuerberater

91207 Lauf Gartenstrasse 16 Tel.: 09123/3621 Fax 09123/4210 www.stk-roehrer.de

(J. Bordat)

Steuerberater 91207 Lauf Gartenstrasse 16 Tel.: 09123/3621 Fax 09123/4210 www.stk-roehrer.de (J. Bordat) Seite 40

Ehrenamt

Ehrenamt Der Ehrenamtsbeauftragte berichtet: Hallo liebe Vereinsmitglieder, in dieser neuen Ausgabe unserer "
Ehrenamt Der Ehrenamtsbeauftragte berichtet: Hallo liebe Vereinsmitglieder, in dieser neuen Ausgabe unserer "

Der Ehrenamtsbeauftragte berichtet:

Hallo liebe Vereinsmitglieder, in dieser neuen Ausgabe unserer "SKH-aktuell" melde ich mich als VEAB auch mal wieder. Ich kann Euch berichten, dass für Ehrungen zum Ehrenamtspreis und DFB-Ehrenuhr durch den BFV, bereits wieder Anträge erstellt und auch schon an die kompetente Stelle weitergeleitet wurden. Ich hoffe, dass wir auch berücksichtigt werden. Wer für die Ehrungen vorgesehen ist verrate ich aber noch nicht. Ich werde darüber in der Dezember-Ausgabe ausführlich berichten. Bis dahin wünsche ich Euch eine schöne Sommerzeit und einen erholsamen Urlaub mit gutem Wetter. Euer VEAB Hans Kölbel

wünsche ich Euch eine sc höne Sommerzeit und einen erholsamen Urlaub mit gutem Wetter. Euer VEAB

Seite 41

Gymnastik

Bericht der Gymnastikabteilung vor der Sommerpause

Auch in diesem Jahr machte die Dienstag-Gymnastikgruppe ihren traditionellen Fahrradausflug nach Henfenfeld, zum Gasthof „Zum Wirtshaus“. Der Wettergott schloss pünktlich am Mittag die Schleusen, so dass der Abfahrt um 17.00 Uhr von der Heuchlinger Volksschule nichts im Wege stand. Beim Sportgelände des FC Ottensoos gab es für die Radlerinnen einen „flüssigen Zwischenstopp“, der von Julia Bleisteiner organisiert wurde. Danke Julia. In der Gaststätte „Zum Wirtshaus“, dass extra für uns geöffnet hatte, stärkten sich die Radlerinnen ausgiebig, bevor die Rückfahrt angetreten wurde, Die Stimmung war ausgelassen und die Strecke fast hügelfrei, so dass die Rückfahrt ohne Schwierigkeiten gemeistert wurde. Danke Dorle für Deine Mühe!

gemeistert wurde. Danke Dorle für Deine Mühe! Anfang August organisierte Ute Wiemeyer im Biergarten auf

Anfang August organisierte Ute Wiemeyer im Biergarten auf dem Kunigundenberg eine Zusammenkunft der Donnerstag-Gruppe zu einer zünftigen Brotzeit. Alle brachten einen Kleinigkeit zum Essen mit und in geselliger Runde verlebten wir einen schönen Abend. Aus familiären und beruflichen Gründen ist es Corinna Schauer leider nicht mehr möglich, ab September 2014 die Donnerstag Stepp Aerobic abzuhalten. Wir wünschen ihr alles Gute! Es wird dringend ein neuer Übungsleiter/in gesucht! An dieser Stelle möchten wir uns bei Julia Bleisteiner, die am 10. August ihren 80. Geburtstag feierte, für den tatkräftigen Einsatz in der Küche beim diesjährigen Jugendsportwochenende bedanken.

SeiteSeite 3642

Gymnastik

Übungszeiten:

Gymnastik Übungszeiten: Fit im Alltag: Dienstag, 19.30 bis 20.30 Uhr Übungsleiterin Dorle Burger, Tel.: 09123 /
Gymnastik Übungszeiten: Fit im Alltag: Dienstag, 19.30 bis 20.30 Uhr Übungsleiterin Dorle Burger, Tel.: 09123 /
Gymnastik Übungszeiten: Fit im Alltag: Dienstag, 19.30 bis 20.30 Uhr Übungsleiterin Dorle Burger, Tel.: 09123 /
Gymnastik Übungszeiten: Fit im Alltag: Dienstag, 19.30 bis 20.30 Uhr Übungsleiterin Dorle Burger, Tel.: 09123 /

Fit im Alltag:

Dienstag, 19.30 bis 20.30 Uhr Übungsleiterin Dorle Burger, Tel.: 09123 / 5762 Turnhalle der Volksschule Heuchling

Präventive Wirbelsäulengymnastik:

Donnerstag, 18.15 bis 19.00 Uhr Übungsleiterin Ute Wiemeyer, Tel.: 09123 / 12073 Turnhalle der Volksschule Heuchling

Step-Aerobic: Donnerstag, 19.00 bis 20.00 Uhr Turnhalle der Volksschule Heuchling

Nordic-Walking-Gruppe:

Montag, 18:00 bis 19:00 Uhr Mittwoch, 18:45 bis 19:45 Uhr Übungsleiterin Margit Eckl, Tel.: 09123 / 83945 Wir treffen uns am Vereinsheim.

Kinderturnen:

Fit for Fun, Donnerstag, 16:30 bis 18:00 Uhr Übungsleiterinnen Monika Krois, Tel.: 09123 / 13028 und Ramona Gutmann Turnhalle der Volksschule Heuchling

Auch Nichtmitglieder können seit Januar 2014 an den Übungsstunden teilnehmen. Informationen bei Petra Brinke, Tel.:

09123 / 988327, email: info@sk-heuchling.de.

Schwimmen

Schwimmen Kreismehrkampf 2014 im Nürnberger Hallenbad Langwasser Alle SG Lauf – Schwimmer in den Medaillenrängen
Schwimmen Kreismehrkampf 2014 im Nürnberger Hallenbad Langwasser Alle SG Lauf – Schwimmer in den Medaillenrängen

Kreismehrkampf 2014 im Nürnberger Hallenbad Langwasser Alle SG Lauf – Schwimmer in den Medaillenrängen

Moana Mayer erzielt fünf erste Plätze mit 20 Sekunden Vorsprung im Fünfkampf Zum Kreismehrkampf 2014 hatte der SSV Nürnberg in das Hallenbad Lang- wasser geladen. Fünf Vereine aus dem Nürnberger Raum, darunter die Schwimmgemeinschaft Lauf, gingen mit 140 Teilnehmern an den Start. Die Kurzbahn (25m) ermöglichte es vielen Sportler, neue Bestzeiten zu erzielen. Auch die acht Schwimmer der Schwimmgemeinschaft Lauf konnten mit einer hohen Quote an Leistungsverbesserungen aufwarten und sich bei allen Starts auf den Medaillenrängen platzieren. Am erfolgreichsten schnitt Moana Mayer (Jahrgang 1999) ab. Sie war nicht nur die schnellste Schwimmerin des SG – Teams (100m Freistil in 1:10,75 min.), sondern erkämpfte sich auch die größte Leistungssteigerung, über 100m Schmetterling verbesserte sie sich um 5,53 Sekunden auf 1:24,38 min. Selbst- verständlich landete Moana auf dem Siegertreppchen immer ganz oben, ge- wann die Mehrkampfwertung und erhielt fünf Goldmedaillen. Zweite Plätze erkämpften sich Paul Hollerbach (1997) und Leonie Wagner (1998). Paul schaffte dies fünfmal, er war auch der schnellste Schwimmer der Laufer Jungs – die 100m Freistil legte er in 1:07, 97 min. zurück. Paul belegte in der Mehrkampfwertung ebenfalls einen zweiten Rang. Leonie erzielte ihre beste Platzierung über 100m Brust in 1:36,72 min. Dritte Plätze wies das Protokoll für Anton Hollerbach (2000), Milena Mühlmeis- ter (1999), Jushua Porzler (1999), Christoph Pürner und Sarah Stiegler (1999) aus. Sarah erschwamm sich vier Bronzemedaillen, ihre beste Leistung erzielte sie über 100m Freistil in 1:29,03 min., Christoph erreichte seine schnellste Zeit über 100m Freistil in 1:25,16 min. Joshua und Anton freuten sich über jeweils fünf dritte Plätze, auch in der Mehr- kampfwertung erzielten die beiden diesen Rang.

Seite 46

Schwimmen

Joshua verbesserte sich über 100m Schmetterling in 1:23,87 min. am deut- lichsten, bei Anton waren es die 100m Rücken in 1:30.78 min. Ebenfalls auf der Rückenstrecke schwamm sich Milena in 1:37,87 min. unter die ersten Drei.

schwamm sich Milena in 1:37,87 min. unter die ersten Drei. Moana Mayer von der Schwimmgemeinschaft Lauf

Moana Mayer von der Schwimmgemeinschaft Lauf erzielte beim Kreismehr- kampf 2014 in Nürnberg fünf erste Plätze. Ihre beste Leistung erzielte sie über 100m Schmetterling in 1:24,38 min. Schwimmer der SG Lauf holen sich erste Plätze beim Sprintertag in Hal- berstadt Tom Gehrmann und Constantin Hennig erkämpfen sich 6 Goldmedaillen Zwei neue Vereinsrekorde auf den Bruststrecken durch Constantin Hen- nig Neun Vereine aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt sowie zwei Schwimmer der SG Lauf starteten beim 18. Sprintertag in Halberstadt. Aufgrund familiärer Beziehungen hatten sich Tom Gehrmann und Constantin Hennig für den au- ßerbayerischen Wettkampf auf der Kurzbahn (25m) gemeldet. Tom ging im Jahrgang 1997 viermal an den Start. Mit drei persönlichen Best- zeiten über 50m Brust in 0:37,93 min., 100m Freistil in 1:03,29 min. und 50m Schmetterling in 0:32,68 min. erreichte der SG – Schwimmer sehr gute Ergeb- nisse. Über 50m Freistil verpasste Tom um 3/100 s in 0:28,06 min. sehr knapp seine Bestmarke. Die geschwommenen Zeiten reichten aus, um sich ganz vorne zu platzieren: zweimal erster Platz über 50m Brust und 100m Freistil, zweimal zweiter Platz über 50m Freistil und Schmetterling.

Seite 46

Schwimmen

Im Jahrgang 2000 hatte die SG Lauf Constantin Hennig gemeldet. Bei den sechs Start erzielte Constantin zwei neue Vereinsrekorde auf den beiden Bruststrecken. Die neuen Bestmarken sind 0:33,73 min. über 50m und 1:13,17 min. über 100m. Weitere erste Plätze belegte Constantin über 100m Freistil in 1:02,98 min., 100m Rücken in 1:13,17 min. und 50m Freistil in 0:28,66 min. Lediglich über 50m Brust und 50m Schmetterling in 0:33,15 min. musste sich Constantin dem Niedersachsen – Meister Nick Näther aus Bad Lauterberg geschlagen geben.

Die beiden Sportler der Schwimm- gemeinschaft Lauf erzielte bei zehn Starts sechs erste Plätze, acht per- sönliche Bestmarken und zwei Ver- einsrekorde – herzlichen Glück- wunsch für das tolle Ergebnis.

– herzlichen Glück- wunsch für das tolle Ergebnis. Constantin Hennig (li) und Tom Gehrmann (re) erkämpften

Constantin Hennig (li) und Tom Gehrmann (re) erkämpften sich sechs erste Plätze beim 18. Sprin- tertag in Halberstadt

Ein Europa - ein Pool, SG Lauf am Kunifest

Sechs Erwachsene und ca. 15 Kinder bildeten am 207. Kunigundenfest die

Besatzung unseres Festwagens. Der Wagen war wie seit vielen Jahren unter der Regie von Christian Gärtner zum Thema "Ein Europa - ein Pool"

zusammengebaut

worden.

Thema "Ein Europa - ein Pool" zusammengebaut worden. Diesmal gab es keine Bonbons vom Wagen, die

Diesmal gab es keine Bonbons vom Wagen, die Schwimmer im Pool sorgten mit Spritzpistolen für eine Erfrischung der Zuschauer.

Seite 47

40 Jahre Tischtennis

40 Jahre Tischtennis Die aktiven TT-Spieler im Jubiläumsjahr 2014 Saisonabschluss 2013/14 und Aussicht auf 2014/15

Die aktiven TT-Spieler im Jubiläumsjahr 2014

Saisonabschluss 2013/14 und Aussicht auf 2014/15 [Matthias Huth]

Wie bereits im Bericht zum Ende der Vorrunde erwähnt, hat diese Saison für unsere Mannschaften nicht gerade erfolgreich begonnen. Leider hat sich dies auch in der Rückrunde nicht geändert. So belegt die dritte Mannschaft den 7. Platz mit 2:10 Punkten. Die Zweite befindet sich auf dem 10. Platz mit 10:34, womit der Klassenerhalt nicht erreicht werden konnte. Ebenso ist die erste Mannschaft mit 2:34 Punkten auf dem 10. Platz, welcher zum Abstieg führt. Unsere Jugend konnte den 7. Platz mit 12:20 behalten. Schade, da doch die letzte Saison im Mai 2013 so erfolgreich beendet werden konnte. Wenigstens haben wir somit in der kommenden Saison eine gute Chance mit unseren Mannschaften in der oberen Tabellenhälfte mitzuspielen. Als C-Trainer möchte ich wie immer eindringlich dazu aufrufen, das Trainingsangebot montagabends wahrzunehmen, denn: „Übung macht den Meister“. Wer besser werden will, wird um das wöchentliche Training nicht herumkommen. Gerne bin ich bereit, individuell auf Schwächen einzugehen und sie durch geeignete Trainingsstunden auszumerzen. Herzlichen Glückwunsch an diejenigen, die ihr persönliches Saisonziel erreichen konnten, und eine erholsame spielfreie Zeit an Alle. In der nächsten Saison spielt die 1. Mannschaft wie zu erwarten in der 3. Kreisliga Nord. Die 2. Herren wurde allerdings in die 3. Kreisliga Süd eingeteilt und ist somit wieder einmal vor dem Abstieg verschont geblieben. Die 3. und 4. Mannschaft spielt zusammen in der 4. Kreisliga Nord, die Jugend in der 2. Kreisliga Nord Jungen. Hiermit wünsche ich schon einmal allen Spielern viel Erfolg und einen guten Start in die neue Runde.

40 Jahre Tischtennis

Aktionstag der Tischtennisabteilung anlässlich des 40. Gründungsjubiläums Herzliche Einladung zum Aktionstag am Mittwoch, 24.09.2014 ab 17:00 Uhr, genau 40 Jahre nach der Gründungsveranstal- tung am 24.09.1974.

rund

Schul-

Angeboten

turnhalle Heuchling:

wird

um

die

Schnupper-Tischtennis

Headis (Kopfballtischtennis; nur bei schönem Wetter)

Dosenwerfen

… und mehr zum Thema Ballsport

• Dosenwerfen • … und mehr zum Thema Ballsport Willkommen sind alle Kinder und Jugendliche und

Willkommen sind alle Kinder und Jugendliche und deren Begleitung, die einmal unverbindlich beim Tischtennis reinschnuppern wollen.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Vereinsmeisterschaft 2014 [Matthias Huth]

Am 5. Mai starteten wir mit der Gruppenphase der Vereinsmeisterschaft im Einzel. Es wurde in drei Gruppen zu je fünf Personen gespielt. Die drei Besten jeder Gruppe trafen dann am 7. Mai in der Endrunde aufeinander. Nach etlichen spannenden Spielen stand der diesjährige Vereinsmeister, Matthias Huth, fest. Platz 2 konnte Thomas Maurer erreichen, auf Platz 3 landete Thomas Thüringer und Helmut Bonat belegte den 4. Platz. Die Doppelvereinsmeisterschaft fand am darauffolgenden Montag, den 12. Mai, statt. Die 14 Teilnehmer wurden frei zu Paaren zusammengelost. Vereinsmeister wurde hier Thomas Mademann mit Helmut Wollny, den zweiten Platz erreichte Matthias Huth zusammen mit Horst Sippel. Das Paar Walter Mayerl / Michael Bruchner belegte den 3. Platz vor Thomas Thüringer mit Hans Sörgel auf dem 4. Herzlichen Glückwunsch an alle Vereinsmeister!

vor Thomas Thüringer mit Hans Sörgel auf dem 4. Herzlichen Glückwunsch an alle Vereinsmeister! SeiteSeiteSeite 515049

SeiteSeiteSeite 515049

40 Jahre Tischtennis

Himmelfahrtswanderung 2014 [Andres Heinl]

Zur diesjährigen Himmelfahrtswanderung fanden sich trotz schlechter Wetterbedingungen vier tapfere Wanderer, die sich mit wetterfester Kleidung bei einsetzendem Dauerregen um 9 Uhr vom Feuerwehrhaus auf den Weg Richtung Nuschelberg machten. Die Strecke führte zunächst am Radweg bis Kuhnhof und dann durch den Wald zum Hallerschlösschen in Nuschelberg. Hier trafen zum Mittagessen noch einige Teilnehmer ein, die sich den mühsamen Wanderweg erspart hatten und direkt mit dem Auto nach Nuschelberg gekommen waren. Bei einer guten Mahlzeit und einem kühlen Bier konnte man sich dann schon einmal für den Rückweg bzw. die Rückfahrt stärken. Die Wandertruppe hatte auch am Rückweg noch mit matschigen Waldwegen und rutschigen Wurzeln zu kämpfen, kam aber insgesamt wohlbehalten wieder in Heuchling an.

kam aber insgesamt wohlbehalten wieder in Heuchling an. Weihnachtsfeier der TT Abteilung Unsere diesjährige
kam aber insgesamt wohlbehalten wieder in Heuchling an. Weihnachtsfeier der TT Abteilung Unsere diesjährige

Weihnachtsfeier der TT Abteilung

Unsere diesjährige Weihnachtsfeier der TT Abteilung findet am Freitag, den 5. Dezember, im Vereinsheim statt. Beginn ist bereits um 18:30 Uhr mit dem Abendessen. Herzliche Einladung an alle Aktiven mit Ihren Familien, unseren Freunden und Gönnern sowie der Vorstandschaft und Verwaltung. Anmeldungen bitte bei der Abteilungsleitung bzw. am Aushang in der Halle.

SeiteSeiteSeite 515149

40 Jahre Tischtennis

Grillfest zur Laufer Kirchweih am Bonatweiher [Andres Heinl]

Das Grillfest zur Laufer Kunigundenkirchweih fand auch dieses Jahr wieder am Weiher der Familie Bonat statt. Die Feier war auch in diesem Jahr mit ca. 30 gut gelaunten Gästen wieder sehr gut besucht. Das Wetter spielte ebenfalls mit, sodass einem gemütlichen Grillfest nichts mehr im Wege stand. Pünktlich um 18 Uhr wurde das Bierfass angestochen und die ersten Steaks auf dem Grill platziert. Zur Verköstigung gab es zudem noch zahlreiche Salate, Bratwürste sowie selbstgebackene Muffins als Nachtisch. Dazu gab es eine große Auswahl alkoholischer und nichtalkoholischer Getränke. Wir bedanken uns in diesem Zusammenhang bei allen, die Salate zubereitet oder Getränke, Fleisch, etc. besorgt haben.

Mai-Feier [Matthias Huth]

Da auf Grund von kurzfristiger Sperrung der Turnhalle dieses Jahres die Faschingsfeier leider wieder entfallen musste, haben wir uns dazu entschlossen, einen Ersatz zu finden. So organisierten wir für Freitag, den 16. Mai, eine Mai-Feier. Wir trafen uns um 18:00 Uhr zu einem kleinen Imbiss und spielten dann ein Turnier. Dieses Mal kamen die Mini-Schläger zum Einsatz und es mussten zwei Sätze Jeder- gegen-Jeden bestritten werden. Nach etlichen lustigen und aufregenden Matches fand auch diese Feier zu später Stunde ein gutes Ende. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner des Turniers und herzlichen Dank an alle, die dafür etwas gespendet haben, sowie an die Organisatoren für die Ausrichtung.

Dank an alle, die dafür etwas gespendet haben, sowie an die Organisatoren für die Ausrichtung. SeiteSeiteSeite
Dank an alle, die dafür etwas gespendet haben, sowie an die Organisatoren für die Ausrichtung. SeiteSeiteSeite

40 Jahre Tischtennis

40 Jahre Tischtennisabteilung [Matthias Huth]

Hallo, wie geht’s euch? Mein Name ist Ellah Trops und ich wohne in der Schulstraße in Heuchling. Unter der Woche habe ich einen vollen Stundenplan, da arbeite ich vormittags und manchmal nachmittags in der Kinderbetreuung. Aber auch die Abende habe ich meistens nicht frei: Dienstags und donnerstags bin ich bei der Gymnastik, im Winter freitags beim Fußball. Jeden Montag- und Mittwochabend schaue ich beim Tischtennis zu. Ganz schön anstrengend auf die Dauer. Wisst ihr, dass die vom Tischtennis jetzt bereits seit 40 Jahren zum Trainieren und Spielen hier sind? Ich erinnere mich noch genau an die Anfänge im September 1974: Das Jahr, in dem VW den Golf I auf den Markt brachte, Helmut Schmidt Bundeskanzler wurde und Deutschland die Fußball-WM im eigenen Land gewann. Das waren noch Zeiten! Ein paar Mutige gründeten eine Tischtennisabteilung, um den Fußballern eine weitere Trainingsmöglichkeit zu bieten. Abteilungsleiter wurde Günter Bosch, der unter den Interessenten am meisten Ahnung vom Tischtennis hatte. Durch den Zugewinn von zwei weiteren Spielern konnte dann 1975 eine Mannschaft für den Spielbetrieb angemeldet werden. Diese Mannschaft sah folgendermaßen aus:

werden. Diese Mannschaft sah folgendermaßen aus: v .l.n.r.: Werner Krumpholz, Adolf Vogel, Gerhard Kalb,

v.l.n.r.: Werner Krumpholz, Adolf Vogel, Gerhard Kalb, Ottmar Pöpperl, Walter Sölch, Rudi Bonat, Günter Botsch und Herbert Vitzthum Obwohl es jetzt schon fast 40 Jahre her ist, erinnere ich mich doch noch gut daran: Mit zwei weiteren Zugängen spielten die Jungs so gut, dass sie 1977 in die 2. Kreisliga aufstiegen.

Seite 54

Seite 53

40 Jahre Tischtennis

Aber auch dort konnte ihnen keiner die Meisterschaft strittig machen und es ging rauf in die 1. Kreisliga. In diesem Jahr waren sogar so viele Spieler hier, dass eine zweite Mannschaft angemeldet wurde. Nach fünf Jahren gab es 1980 ein schönes Turnier, bei dem drei Mannschaften aus befreundeten Vereinen gekommen sind. Seit einiger Zeit spielen auch öfter Jugendliche bei mir, das ist toll, denn Nachwuchs ist immer wichtig. Offenbar ist Tischtennis doch ein ganz beliebter Sport: Jedes Jahr kamen neue Gesichter dazu. Der Rekord von 7 Mannschaften, davon 4 Herren-, 2 Jugend- und 1 Damenmannschaft, wurde in der Saison 1983/84 aufgestellt. Mann, war es da voll hier! Die ganzen Ausflüge und Feste, die die Tischtennisabteilung schon ausgerichtet hat, bekomme ich ja immer nur von Erzählungen mit, da ich nie dabei sein kann. Wanderungen, Weinfahrten, Ausflüge ins Ausland und so weiter. Da scheint ziemlich viel losgewesen zu sein. Manche Veranstaltungen gibt es ja immer noch und ich höre mir gerne an, wie toll sie wieder waren. Derzeit gibt es noch ca. 25 Aktive sowie eine Jugendmannschaft, die ich alle mehr oder weniger oft hier in der Halle sehe. Riesig freue ich mich auch immer, wenn wieder neue Spieler vorbeikommen und hier trainieren. Dafür habe ich extra zweimal in der Woche reserviert. So wünsche ich allen noch eine schöne Zeit und eine gute und erfolgreiche Zukunft! Mit allerbesten Grüßen eure Heuchlinger Sporthalle Ellah Trops

Der SK Heuchling und „Beno“ [Walter Mayerl]

Es war einmal… Beno wurde vor rund 70 Jahren geboren. Am 24.09.1974 wurde die TT-Abteilung des SK Heuchling gegründet. Für die Saison 1975/76 konnte eine Herrenmannschaft zum Spielbetrieb gemeldet werden. Zur Mannschaft der „ersten Stunde“ gehörten:

Gerhard Kalb, Günter Botsch, Walter Sölch, Adolf Vogel, Ottmar Pöpperl, Werner Krumpholz, Herbert Vitzthum und Rudi Bonat. Das nachfolgende Bild zeigt die Gründungsmann- schaft; im Internet nachzuschauen. Was sagt der Beno? Da gab es noch kein Internet. In der Saison 1977/78 konnte eine 2. Mannschaft gemeldet werden. 1980/81 kam eine 3. Mannschaft hinzu. 1980/81 konnte man eine Jugendmannschaft melden. 1981/82 kam die 2. Jugendmannschaft.

eine 3. Mannschaft hinzu. 1980/81 konnte man eine Jugendmannschaft melden. 1981/82 kam die 2. Jugendmannschaft. Seite

40 Jahre Tischtennis

Eine Frage: Und wo ist Beno? Beno war in der „Fremdenlegion“. 1983/84 wurde die 4. Herrenmannschaft gemeldet. 1984/85 wurde eine Damenmannschaft gemeldet, die bis Saison 1988/89 spielte. 1984/85 konnte eine 3. Jugendmannschaft gemeldet werden. In der gleichen Spielzeit errang die 1. Jugendmannschaft die Meisterschaft in der 2. Bezirksliga Süd-Ost und schaffte den Aufstieg in die Mittelfrankenliga. Das waren Zeiten. Die erste Herrenmannschaft spielte bis 1988/89 in der ersten Kreisliga, das sind 14 Jahre. Dann musste sie absteigen. Ab da ging es Bergab. 1988/89 wurde sogar eine 5. Herrenmannschaft gemeldet. Eine Frage: Und wo war Beno? Beno war schon da.

In Erinnerung möchte Beno noch jemanden erwähnen: Andreas Scharf. Andreas Scharf, der im Jugendbereich als Trainer gute bis sehr gute Leistungen gebracht hat. Mit seinen 73 Jahren spielte er in der 1. Herrenmannschaft. Darüber hinaus spielte er am Wochenende in Turnieren. Zum Beispiel bei mittelfränkischen und bayerischen Meisterschaften. Bei den Bayerischen der Senioren errang er mit seinem Partner in der Altersklasse IV im Doppel die Vizemeisterschaft und qualifizierte sich damit für die deutsche Meisterschaft. Das war vor ca. 20 Jahren. Und jetzt nochmal zur Erinnerung:

1976/77

SKH 1

Zweiter der 3. Kreisliga

1977/78

SKH 1

Aufstieg in die 2. Kreisliga Nord Meister der 2. Kreisliga Nord

1981/82

SKH 1

Aufstieg in die 1. Kreisliga Kreispokalsieger

SKH 2

Meister der 3. Kreisliga Mitte

Aufstieg in die 2. Kreisliga SKH Jungen 2 Meister der Kreisliga AK II

1984/85

SKH Jungen I

Aufstieg in die 2. Bezirksliga Meister der 2. Bezirksliga Aufstieg in die Mittelfrankenliga

1985/86

SKH 2

Zweiter der 3. Kreisliga Nord

1990/91

SKH 1

Aufstieg in die 2. Kreisliga Nord Meister der 2. Kreisliga Nord

1991/92

SKH 1

Meister der 2. Kreisliga Nord

SKH Jungen

Meister der 2. Kreisliga Aufstieg in die 1. Kreisliga

1992/93

SKH III

Meister der 4. Kreisliga Aufstieg in die 3. Kreisliga

Seite 56

40 Jahre Tischtennis

Das waren Zeiten. Wir waren oft nur Meister. Das waren die ersten 20 Jahre. Und nun zum „Beno“: Seinen ersten Erfolg hatte er 1984 bei den Vereinsmeisterschaften und hatte gleichzeitig den Pokal bekommen. Den zweiten Vereinsmeisterpokal bekam er 1993. Den dritten 1995, den vierten 1998. Danach machte Beno Pause um nicht zu siegen. Beno spielte weiter bei den Vereinsmeisterschaften.

2004

erreichte er den 4. Platz

2009

erreichte er den 4. Platz

2011

erreichte er den 3. Platz

2012

erreichte er den 4. Platz

2011

hatte „Beno“ 500 Einsätze

In der Saison 2008/09 ist die 1. Jugendmannschaft Meister der 2. Kreisliga Nord geworden und ist damit in die 1. Kreisliga aufgestiegen. Zurzeit spielt die 1. Jugend in der 2. Kreisliga. Was war sonst noch:

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der TT-Abteilung wurde ein Mannschaftsturnier veranstaltet. Zum Ausklang traf man sich am Abend zur Siegerehrung im Sportheim. Und das ist immer noch nicht alles:

Donnerstag, 25.05.2006 Freitag, 02.06.2006 Samstag, 01.07.2006

Weiher. Gibt’s immer noch. Karpfenessen am Bonat-Weiher. Auch 2006 war es wieder soweit. Helmut spendierte die Karpfen, dazu gab es verschiedene Salate. Auch für die Verdauung wurde gesorgt. Gibt’s immer noch. Weihnachtsfeier am Samstag, 02.12.2006, im Vereinsheim. Gibt’s immer noch.

Jetzt macht Beno einen Zeitsprung.

13.02.2009 Tischtennis-Fasching in der Turnhalle – wird je nach Termin

veranstaltet Spontaner Kappenabend 2009 im Gasthaus zur Linde, wegen Terminschwierigkeiten. „Beno“ faltete aus Papierservietten Kappen, die man aufsetzte. Für Getränke war auch gesorgt. Trotz aller Feierlichkeiten wurde weiter TT gespielt. Die Ergebnisse waren mal gut, aber auch mal schlecht. Das war ein kurzer Ausschnitt, was die TT-Abteilung in den letzten 40 Jahren so alles veranstaltet hat. Ich hoffe, dass es in der Zukunft weiter so geht. Ich wünsche der TT-Abteilung alles Gute. P.S.: Im Jahre 2014 am 12. Juli. „Ich habe fertig“, Beno.

Himmelfahrtswanderung Pfingstfahrt nach Südtirol Grillfest zur Laufer Kirchweih am Bonat-

40 Jahre Tischtennis

Jubiläumsturnier und - feier [Sebastian Sgrai / Matthias Huth]

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Tischtennis-Abteilung veranstaltete der SK Heuchling am Samstag, den 12. Juli, ein Jubiläumsturnier in der Schulturnhalle in Heuchling. Dazu wurden bereits Anfang dieses Jahres vier befreundete Mannschaften aus der Region eingeladen. Hierzu zählte die Spielvereinigung Neunkirchen-Speikern-Rollhofen, der SV Hohenstadt, SV Henfenfeld und der TSV Nürnberg-Buch. Zwei Mannschaften des SK Heuchling waren ebenso gesetzt. Ursprünglich war es geplant in zwei Gruppen mit anschließender Finalrunde zu spielen. Aufgrund kurzfristigen Nichterscheinens der Mannschaft des SV Henfenfeld wurde auf Jeder-gegen- Jeden umgestellt. Das Turnier startete um 10 Uhr mit der Begrüßung durch den Vereinsvorstand Günter Kraus, der beim Turnier auch zwei Gründungsmitglieder der Abteilung begrüßen konnte: Günther Botsch (SpVgg NSR) und Herbert Vitzthum (SK Heuchling), die beide noch immer im Tischtennissport aktiv sind. Nach kurzer Einweisung in den geplanten Turnierablauf durch den 1. Abteilungsleiter Matthias Huth konnte das Turnier beginnen.

Abteilungsleiter Matthias Huth konnte das Turnier beginnen. Beim Aufeinandertreffen der Mannscha ften SK Heuchling II

Beim Aufeinandertreffen der Mannschaften SK Heuchling II und SpVgg NSR kam es zum Duell der beiden Gründungsmitglieder. Nach einem spannenden Spiel über fünf Sätze ging Herbert Vitzthum als Sieger hervor. Das Turnier dauerte bis ca. 18 Uhr. Als Gewinner konnte sich der SV Hohenstadt durchsetzen, gefolgt von der ersten Mannschaft des SK Heuchling und der SpVgg NSR. Zum Abschluss des Jubiläums sowie der Siegerehrung wurde nach Beendigung des Turniers am Vereinsheim des SKH gefeiert.

40 Jahre Tischtennis

40 Jahre Tischtennis SeiteSeiteSeite 515849
40 Jahre Tischtennis SeiteSeiteSeite 515849
40 Jahre Tischtennis SeiteSeiteSeite 515849
40 Jahre Tischtennis SeiteSeiteSeite 515849

40 Jahre Tischtennis

Es wurde gegrillt, dazu gab es Salate und weitere Beilagen. Nach der Begrüßung der Ehrengäste bedankte sich Matthias Huth bei allen, ohne die die Abteilung nicht das wäre, was sie heute ist und ohne die der Jubiläumstag nicht so hervorragend abgelaufen wäre.

der Jubiläumstag nicht so hervorragend abgelaufen wäre. Nach Grußworten des 1. Vorstands Günter Kraus und des

Nach Grußworten des 1. Vorstands Günter Kraus und des Ehrenvorstands Hans Heyder wurden bei der Siegerehrung den teilnehmenden Vereinen Pokale und Urkunden für ihre Leistungen überreicht. Walter Mayerl verschaffte allen in humorvoller Weise Einblick in die Geschichte der Tischtennis- Abteilung. Im Anschluss ließen die Gäste den Abend ruhig ausklingen und freuen sich bereits auf die nächste Jubiläumsfeier.

Impressum

SK Heuchling aktuell

29. Ausgabe:

August 2014

Herausgeber:

SK Heuchling, Ostendstrasse 27, 91207 Lauf - Heuchling

Redaktion:

Horst Sippel

Druckunterlagen: skheuchling@email.de

Auflage:

500 Exemplare

Druck:

Schnelldruck Süd, Nürnberg

Die Berichte geben die Meinung der Autoren, nicht die der Redaktion wieder.

Die nächste Ausgabe erscheint im Dezember 2014.

Wie danken den Inserenten für Ihre Beteiligung und bitten unsere Mitglieder um Beachtung der Anzeigen!

SeiteSeiteSeite 515949

Mitgliedschaft

Formular „Aufnahmeantrag“!

Für alle aktiven und passiven Sportfreunde ist auf den folgenden zwei Seiten das neue Anmeldeformular zur Mitgliedschaft, beziehungsweise Familienmitgliedschaft beim SK Heuchling abgedruckt.

Seite heraustrennen und ausfüllen, bitte keine alten Formulare mehr verwenden!

Unsere Beiträge gestalten sich wie folgt:

- Vollmitglied

96.- €

- 2. Vollmitglied einer Familie

48.- €

- Rentner, Schwerbeschädigte, Arbeitslose,

Mitglieder in sozialer Notlage

48.- €

- Kinderund Jugendliche bis 18 Jahren

48.- €

-Schüler, Studenten, Azubis ab 18 Jahren

60.-€

- Familienmitgliedschaft 144.-€

Rahmenbedingungen für eine Familienmitgliedschaft:

Eheleute, Paare in eheähnlicher Lebensgemeinschaft, gleichgeschlechtliche Paare mit mindestens einem Kind bis 18 Jahre.

Alleinerziehende mit mindestens zwei Kindern.

Bitte geben Sie die Aufnahmeanträge mit Unterschrift an die Übungsleiter, Abteilungsleiter, Verwaltungsmitglieder oder die Vorstandschaft weiter.

Diese Personen stehen Ihnen gerne zu Fragen bezüglich der Mitgliedschaft oder dem Formular zur Verfügung.

Postanschrift: SK Heuchling, Ostendstrasse 27, 91207 Lauf.

Postanschrift: SK Heuchling, Ostendstrasse 27, 91207 Lauf. Fußball Gymnastik Leichtathletik Schwimmen Tischtennis

Fußball

Gymnastik

Leichtathletik

Schwimmen

Tischtennis

SK Heuchling, Ostendstrasse 27, 91207 Lauf. Fußball Gymnastik Leichtathletik Schwimmen Tischtennis Seite 60

SK Heuchling e.V. 1920 Aufnahmeantrag

Abteilung:

SK Heuchling e.V. 1920 Aufnahmeantrag Abteilung: Name: Vorname: PLZ, Wohnort: Straße: Geburtsdatum:

Name:

Vorname:

PLZ, Wohnort:

Straße:

Geburtsdatum:

Tel.Nr.:

E-Mail:

Status und Jahresbeitrag:

2. Vollmitglied einer Familie: € 48.-

Rentner, Schwerbeschädigte, Arbeitslose, Mitglieder in sozialer Notlage: € 48.- Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre: € 48.- Schüler, Studenten, Auszubildende ab 18 Jahre: € 60.- Familienmitgliedschaft: € 144.-

Vollmitgliedschaft: € 96.-

Eheleute, Paare in eheähnlicher Gemeinschaft, Gleichgeschlechtliche Paare mit mindestens einem Kind bis 18 Jahre, Alleinerziehende mit mindestens zwei Kinder bis 18 Jahren.

(Ehe) Partner, 2. Vollmitglied, Kind:

 

Name:

Vorname:

Geburtsdatum:

Tel.Nr.:

2.

Kind, Name:

Vorname:

Geburtsdatum:

Tel.Nr.:

3.

Kind, Name:

Vorname:

Geburtsdatum:

Tel.Nr.:

Bankverbindung, Einzugsermächtigung auf der Rückseite.

Stand 2013