Sie sind auf Seite 1von 5

Landpartie

Im Norden unterwegs

jkl

Brasilien - Fußballfieber zwischen Pommern und Sao Paulo

(ESD: 29.05.2014)

Adressen zur Sendung:

Mundo Antigo Adolar Fischer Rua Ribeirao Herdt Pomerode

Adolar Fischer baut den alten Hof seiner Familie zu einem Ferienhof um und erhält gleichzeitig die alten Geräte und Traditionen. Sein Zuckerrohr erntet er beispielsweise per Hand, gewinnt den Zucker mit einer ochsengetriebenen Quetsche, macht Ausfahrten mit der alten Kutsche und betreibt ein Hofrestaurant.

E-Mail: mundoantigo@mundoantigo.com.br

Tel.: (+47) 3387 3143

Museo Casa do Imigrante Carl Weege Wander Weege Pomerode

In dem restaurierten Stammhaus der Familie Weege aus Regenwalde / Hinterpommern können die Museumsbesucher nachvollziehen, wie sich die pommerschen Einwanderer vor 150 Jahren in Pomerode ein neues Leben aufbauten. Wander Weege, Nachkomme der Einwandererfamilie, gehört heute zu den größten Textilproduzenten Brasiliens.

Tel.: (+47) 3387 2613

Tortenparadies Marlene Hackbarth Rua XV de Novembro, 350 Pomerode

Das ‚Tortenparadies’ ist seit Jahrzehnten so etwas wie das inoffizielle Zentrum Pomerodes. Nach überlieferten deutschen Rezepten bereiten Marlene Hackbarth und ihre Mitarbeiter täglich frische Torten und Kuchen. Vom Apfelstrudel bis zur Schwarzwälder Kirschtorte.

E-Mail: torten@terra.com.br

Tel.: (+47) 3387 0950

Keramik Familie Weiser Pomerode

Vor vierzig Jahren kamen Barbara und Gerhard Weiser für zunächst drei Jahre von Selb/ Bayern nach Pomerode, um dort die Niederlassung eines deutschen Spezialmaschinen- herstellers aufzubauen. Daraus wurden 40 Jahre, in denen sie in Pomerode heimisch wurden: Barbara Weiser als Keramikerin und ihr Mann als Manager.

Volksmusik Sandro & Wilson Pomerode

Sandro Romig und Wilson Hafemann hatten mal als Hobby-Volksmusiker begonnen, in Pomerode pommersche Volksmusik neu zu interpretieren. Inzwischen haben sie 10 CD’s aufgenommen, in denen sie, teilweise auf ‚Pommersch Platt’, ihre Heimat besingen. ‚Ick bin tau hus in Pomerode’ ist einer dieser Titel.

E-Mail: srewh@terra.com.br

Radio

Fred Ullrich

E-Mail: fred.radio@gmail.com

Blumenau

Von Blumenau aus sendet Fred Ullrich seit über 40 Jahren unter dem Titel ‚Hallo Freunde’ täglich ein zweistündiges deutschsprachiges Programm. Am besten kommen bei seinen Hörern, die verteilt in einem Gebiet der Größe Bayerns leben, deutsche Schlager und Volksmusik an. Seine Moderationen spricht er auf Deutsch und Portugiesisch.

Sägemühle Helmut Danker

Der über achtzig jährige Helmut Danker betreibt zwischen Pomerode und Blumenau die 1867 von seinem Großvater begründete Wassermühle. Abgesehen von den in den 1920’er Jahren angeschaffte Maschinen läuft die Mühle heute noch weitgehend im Originalzustand.

Miss Blumenau Kathleen Zwicker Blumenau

Die junge Kathleen Zwicker repräsentiert gerne ihre Heimatstadt Blumenau, die mit 300.000 Einwohnern gut 10 x so groß ist, wie das 30 km entfernt liegende Pomerode. Blumenau wurde schon 1850 von dem Braunschweiger Apotheker Hermann Blumenau gegründet und gilt bis heute als Hochburg der deutschen Einwanderung in Brasilien. Das dort alljährlich stattfindende Oktoberfest gilt weltweit, von München mal abgesehen, als die größte Veranstaltung dieser Art

Urwaldwanderung Familie Müller Hermann Lieckfeld Straße, 285 Testo Alto Pomerode

Robert Müller lebt mit seiner jungen Familien auf den Flächen der Vorfahren, die seinerzeit den Urwald zum Teil rodeten und landwirtschaftlich nutzten. Seit Jahrzehnten schon erobert sich der Wald das Land zurück. Robert, der als Tischler arbeitet, freut sich an der wuchernden Wildnis und führt gern angemeldete Gäste in den Urwald und kann dabei hervorragend erzählen und mit seiner Frau bewirten. Seine Schwiegereltern nebenan haben noch die alten Kulturpflanzen, vom Sternfruchtbaum bis hin zum Kaffeestrauch.

Telefon: (47) 91937253 E-mail: gabymueller@hotmail.com

Kerzenmanufaktur Familie Guenther Rua Frederico Weege Pomerode

Dagmar Guenther und ihr Mann haben sich mit einer Kerzenmanufaktur selbständig gemacht. Die Kerzen finden auch bei brasilianischstämmigen Kunden großen Anklang.

E-Mail: guenthervelas@ibest.com.br

Tel.: (+47) 3387 0152

Restaurante Siedlertal Juergen Schwarz Rua Hermann Weege, 500 Pomerode

Im ‚Siedlertal’ kommen deutsche Gerichte auf den Tisch. Wie in Brasilien üblich, wird der größte Teil davon als Buffet angeboten und nach Gewicht abgerechnet. Juergen Schwarz kocht leidenschaftlich gern und Heike Götz bereitet mit ihm, passend zur Grillsaison, ein brasilianisch mariniertes T-Bone-Steak zu.

E-Mail: siedlertal@siedlertal.com.br

Tel.: (+47) 3387 2455

Pommersche Trachtengruppe Waltraud Schütze Vieria Jaragua do Sul

In einem Nachbarort von Pomerode betreibt Waltraud Schütze einen kleinen Laden mit Andenken und Deko-Artikeln. Angesteckt durch ihre Kinder, engagiert sie sich leidenschaftlich für die Pommersche Trachtengruppe. Auch, wenn schon längst nicht mehr alle Tänzer Deutsch sprechen, Spaß bringt es allen.

******************************************************************

Landpartie

jkl

Rezepte: Marinierte T-Bone Steaks mit Beilagen nach Wahl

(für 2 4 Personen)

Zutaten:

ca. 1 kg T-Bone-Steaks, also 3 4 Stücke

100

ml Zitronensaft

500

ml Wasser

80 g Salz

1

Zwiebel

2

Zehen Knoblauch

2

Lorbeerblätter

Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

Die Steaks kurz mit Wasser abtupfen und dann die Zwiebeln in Ringe schneiden, Zitronen auspressen. Dann in einen Bräter das Wasser geben, Zitronensaft, Zwiebeln, Salz, die zerkleinerte Knoblauchzehen, sowie zwei Lorbeerblätter hinzugeben. Zum Schluss die Steaks hineinlegen und das Fleisch darin etwa 4 Stunden ziehen lassen. Danach wenden und nochmal etwa 8 Stunden lang einlegen.

Dann Grill entfachen und das marinierte Fleisch auf einem Rost über der heißen Glut von beiden Seiten etwa 6 Minuten grillen. Als Beilage frisches Brot reichen oder auch, je nach Geschmack Beilagen herstellen z.B. Kartoffelsalat, frittierte Polenta, mit Speck gebratenen Maniok-Raspel.

Das Rezept stammt von Jürgen Schwarz Restaurant Siedlertal. (Kontakt s. Seite 03)