Sie sind auf Seite 1von 3

Biographie von Robespierre

Biographie von Robespierre

Robespierre,
Maximilien de
*6.Mai 1758 in Arras

+28.Juli 1794 in Paris

Quelle: Kassandra@omen.de,
Französische Revolution Personen und Begriffe,
www.omenchat.de/history/f_frlex.htm, 06.03.02

1758 - 1789

06. Mai 1758 Maximilien Francois Marie Isidore de Robespierre ist als erstes Kind von
Vieren, in Arras geboren, eine Stadt in der Provinz Artois, im Norden
Frankreichs.

1758-1781 Er erhält seine erste Schulausbildung durch die Oratorianer in Arras.


Später vermitteln sie ihm auch ein Stipendium an dem berühmten
"Collège Louis le Grand" in Paris, in dem er nach 12 Jahren seine
juristischen Examen besteht.
Ab 1781 Robespierre geht zu seinem Geburtstort zurück, in dem er ein
vernünftiger und erfolgreicher Advokat wird.

1789 Im Januar beginnt seine revolutionäre Laufbahn. Er wird Deputierter des


3. Standes in den Generalständen und gehört anschließend der
konstituierenden Nationalversammlung an.

1792

September Nach dem Sturm auf die Tuileren gehört er zum Nationalkonvent, zur
radikalen Führungsriege der Bergpartei.
Im Jakobinerklub werden die Mitglieder durch seine "bis ins letzte Wort
*
ausgefeilten Reden" auf ihn aufmerksam. Robespierre vertritt
Rousseaus Theorien. Er wird durch seinen bescheidenen Lebensstil der
"Unbestechliche" genannt.

http://www.lsg.musin.de/deutsch/d/skill/met-training-e/biographie_von_robespierre.htm (1 von 3)30.10.2004 18:46:37


Biographie von Robespierre

April Frankreich erklärt Preußen und Österreich den Krieg. Robespierre hält
nichts von diesem Krieg. Er meint es sei "eine Stärkung der
Monarchie"** .

10. August Robespierre wird Mitglied der Pariser Kommune und des
Nationalkonvents.
20. September Einen Monat später wird er zum Führer der Bergpartei.

1793

Mai/Juni Die Sansculotten helfen dem französischen Revolutionär die Girondisten


zu stürzen und hinzurichten. Sie sind für den Krieg und somit seine
Feinde.
Juli Durch den Vorsitz im Wohlfahrtsausschuss hat er die Möglichkeit seine
Macht auszubauen, zu einer diktatorisch, uneingeschränkten. Hier
beginnt die jakobinische Schreckensherrschaft, "Le Terreur". Robespierre
ist überzeugt, dass die Herrschaft eine Notwendigkeit ist um die Krise von
1793 zu bewältigen und "um die extremen politischen, moralischen und
sozialen Ziele der Revolution durchzusetzen, die selbstverständlich die
<<Gleichheit>> aller einschlo[ss]. " ***

21.September Der König Ludwig XVI wird guillotiniert, worauf ein Bürgerkrieg in der
Provinz und drohende Einmärsche von ausländischen Armeen zwingt
den Nationalkonvent, die Exekutive an den Wohlfahrtsausschuss zu
geben.

1794

05. April Hébert, Danton und seine Anhänger werden von Robespierre verurteilt
und hingerichtet.
Robespierre regiert nun als totalitärer Diktator.
10. Juni Das Terrorgesetz wird verschärft.
27. Juli Tallien richtet sich im Konvent gegen Robespierre und lässt ihn
verhaften, wegen "La Grand Terreur", der zunehmen von Terror
begleiteten Herrschaft.
28. Juli Am Tag nach der Festnahme wird er, sein Bruder Augustin und 20
seiner Anhänger "ohne vorausgegangenes Gerichtsverfahren" ****
hingerichtet. Das Volk jubelt.
Diese Guillotinierung bedeutet das Ende der Schreckensherrschaft.

http://www.lsg.musin.de/deutsch/d/skill/met-training-e/biographie_von_robespierre.htm (2 von 3)30.10.2004 18:46:37


Biographie von Robespierre

Zitate: * s. Cethegus, Personen der Weltgeschichte, www.geschichte.2me.net/bio/cethegus/r/robespierre.html, 14.03.02

** s. K. Fuchs, Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, www.bautz.de/bbkl/r/robespierre_m.shtml, 14.03.02

*** s. K. Fuchs, Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, www.bautz.de/bbkl/r/robespierre_m.shtml, 14.03.02

**** s. K. Fuchs, Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon, www.bautz.de/bbkl/r/robespierre_m.shtml, 14.03.02

zurück

Französische Französische
Gliederung Bibliographie Anmerkungen Einleitung Biographie Schluss
Revolution Zusammenfassung

http://www.lsg.musin.de/deutsch/d/skill/met-training-e/biographie_von_robespierre.htm (3 von 3)30.10.2004 18:46:37