Sie sind auf Seite 1von 28

320B, 320B L 320B N

Hydraulikbagger

®

®

Cat ® Dieselmotor 3116 DIT

 

Nennleistung (ISO 9249)

97 kW/132 PS

Einsatzgewicht

20 400 bis 22 700 kg

Höchstgeschwindigkeit

5,5 km/h

Maximale Zugkraft

177 kN

Hydraulikbagger 320B, 320B L und 320B N

Gesteigerte Leistung und verbesserte Zuverlässigkeit sorgen für maximale Produktivität.

Fahrerkabine

Geräumig, ruhig, ergonomisch, über- sichtlich und vollklimatisiert – die Kabine der neuen B-Serie präsentiert sich mit vorbildlichem Fahrerkomfort. Seiten 4–5

Elektronik-Regelsystem Maestro Das bewährte, mikroprozessorgestützte System sorgt auch in der B-Serie für optimale Abstimmung zwischen Motor und Hydraulik. Seite 6

Gesteigerte Leistung Feinfühligere Steuerung, höhere Reiß- und Losbrechkräfte, größeres Hubvermögen, leichtere Wartung und mehr Fahrerkomfort – das sind die herausragenden Neuerungen der B-Serie des Cat 320. Unter dem Strich bürgen die neuen Merkmale für bessere Produktivität und niedrigere Betriebskosten.

Neu in der B-Serie

Dieselmotor Als Antriebsquelle des 320B fungiert der umweltfreundliche, sparsame Cat Sechszylindermotor 3116 DIT, der alle derzeitigen Abgasemissionsgrenzwerte unterschreitet. Seite 7

Hydraulik

Aufgrund des angehobenen Betriebs- drucks entwickelt die Hydraulik des 320B höhere Reiß- und Losbrechkräfte, so daß die Maschine größere Löffel- nutzlasten mit kürzeren Taktzeiten bewältigt. Dabei garantiert das Elektronik-Regelsystem Maestro einen präzisen und wirtschaftlichen Einsatz. Seiten 6 und 8

Die serienmäßige Zusatzhydraulik läßt sich auf verschiedene Durch- flußmengen programmieren und erlaubt dadurch eine genauere Anpassung an verschiedene Hydraulikanbaugeräte. Seite 8

Aufbau Modernste Konstruktions- und Fertigungstechniken verhelfen den tragenden Elementen des 320B zu überragender Dauerfestigkeit. Seite 9

Laufwerk Das von Caterpillar selbst entwickelte und hergestellte Laufwerk ist mit robusten, stark dimensionierten Bauteilen bestückt und auf lange

Standzeiten ausgelegt. Dank der steiler und glatter ausgeführten Laufrollen- rahmen-Oberseite lassen sich Schmutzansammlungen leichter entfernen. Seite 10

Servicefreundlichkeit Die meisten Wartungsarbeiten können jetzt mühelos auf Standebene durchgeführt werden, und viele Komponenten sind besser zugänglich als bisher. Seite 11

Arbeitsausrüstung Drei Ausleger und fünf Stiele verleihen dem 320B eine beeindruckende Einsatzflexibilität. Der Standard- ausleger bietet die größten Grabkurven, dafür erzeugt der Massenaushub- Ausleger höhere Grabkräfte und kann mit größeren Löffeln kombiniert werden. Seite 12

Heavy-Duty-Versionen Für extrem schwere Einsätze ist der 320B in kundenspezifischen Varianten mit Spezialauslegern und -stielen für Materialumschlag, Abbruch, Grabenräumung und Dränagearbeiten lieferbar. Seite 12

Löffel Dank der gesteigerten Grabkräfte läßt sich der neue 320B mit einer breiteren Palette von Löffeltypen ausrüsten. Seite 13

5-Sterne-Kundenservice

Der Rundum-Service Ihres Caterpillar Händlers beginnt beim Kauf und setzt sich fort über die gesamte Nutzungs- dauer der Maschine. Einige Beispiele aus dem umfangreichen Dienst- leistungsangebot:

Maschinen-Managementservice für maximalen Profit

Wartungsservice für bestmöglichen Schutz Ihrer kostspieligen Investitionsgüter

Vorbeugender Service für höchste Maschinenverfügbarkeit

Reparaturservice für niedrige Betriebskosten

Ersatzteilservice für kurzen Maschinenstillstand Seite 14

Fahrerkabine

Zeitgemäßer Komfort und mühelose Bedienung.

1 3 5 9 7 2 8 6
1
3
5
9
7
2
8
6
4
4

Ergonomische Gestaltung. Im Innen- raum der Kabine dominieren Ergo- nomie und Komfort. Alle Bedien- elemente befinden sich in direkter Reichweite des Fahrers und lassen sich mit geringem Kraftaufwand betätigen. Durch aufwendige technische Maßnahmen wurden Lärm und Vibrationen auf ein Minimum reduziert.

Mustergültige Übersicht. Rundherum große Scheiben und ein Dachfenster schaffen freie Sicht in alle Richtungen und insbesondere auf den Arbeits- bereich. Obere und untere Hälfte des Frontfensters sind mit Scheiben- wischern ausgerüstet. Die Scheiben bestehen aus Flachglas, damit sie sich im Schadensfall problemlos und kostengünstig auswechseln lassen. In der Kabinentür befindet sich ein Schiebefenster zur zusätzlichen Belüftung. Das untere linke Seiten- fenster verbessert den Blick auf die Ketten und den Bodenbereich direkt neben der Maschine. Großes Heck- fenster und flachere Motorhaube ermöglichen eine optimale Sicht nach hinten.

1 Steuer- und Überwachungspult Maestro – Im mittleren Feld des übersichtlichen Pultes sind drei Anzeigeinstrumente für Kraft- stoffstand, Motoröl- und Hydraulik- öltemperatur untergebracht. Um die Instrumente herum gruppieren sich diverse Kontrolleuchten sowie die Tasten für die Betriebsarten- und Leistungsstufen-Wahl (genauere Details auf der nächsten Seite).

2 Klimaautomatik – Dank der voll- klimatisierten Kabine kann der Fahrer des 320B auch bei vielstündigen Einsätzen ermüdungsarm arbeiten. Mehrere im Innenraum verteilte Sensoren sorgen dafür, daß die vorgewählte Temperatur bei jeder Witterung konstant gehalten wird.

3 Steuerhebel – Handliche Joysticks auf verstellbaren und gefederten Konsolen gestatten eine feinfühlige Steuerung der Arbeitsausrüstung und der Drehbewegung des Oberwagens. Über zwei praktische Tasten auf jedem Steuerhebel lassen sich weitere Funktionen und die Zusatzhydraulik aktivieren. Konsolen und Fahrersitz sind zu einer Einheit zusammen- gefaßt. Die Höhe der Konsolen ist unabhängig vom Sitz einstellbar.

4 Drehzahlpotentiometer – Mit einem Drehschalter rechts neben dem Sitz kann der Fahrer die Motordrehzahl in 10 Stufen einfach, präzise und wiederholbar einregeln.

5 Fahrpedale und -hebel – Die Fahrhydraulik ist wahlweise über Pedale oder abnehmbare Handhebel und simultan zu Ausleger-, Stiel- und Löffelbewegungen ansteuerbar.

6 Geradeausfahrpedal – Auf Wunsch gibt es den 320B mit einem zusätzlichen Fahrpedal, das ausschließlich für Geradeausfahrt zuständig ist. Der Vorteil für den Maschinisten: Er muß nur ein Pedal treten, wenn er vorwärts oder rückwärts geradeaus fahren will. Bei Bedarf kann er jederzeit Lenkkorrekturen mit den beiden anderen Fahrpedalen vornehmen.

7 Verriegelungshebel – Aus Sicher- heitsgründen unterbricht dieser Hebel sämtliche Hydraulikfunktionen und den Starterkreis des Motors.

8 Kontursitz – Zum körpergerechten, gefederten Fahrersitz gehören zahlreiche Verstelleinrichtungen, die eine individuelle Anpassung möglich machen. Darüber hinaus steigern Lordosenstütze, breite Arm- lehnen und Automatik-Sicherheits- gurt mit breiten Gurtbändern den Sitzkomfort.

9 Zusatzpedal (Sonderausrüstung) – Dient je nach Baggerausrüstung zum Steuern der Zusatzhydraulik oder des hydraulischen Verstellauslegers.

Elektronik-Regelsystem Maestro Optimale Abstimmung zwischen Dieselmotor und Hydraulik. Elektronik-Regelsystem Maestro.

Elektronik-Regelsystem Maestro

Optimale Abstimmung zwischen Dieselmotor und Hydraulik.

Elektronik-Regelsystem Maestro. Mit elektro- nischer Präzision schafft Maestro die perfekte Harmonie zwischen Dieselmotor und Hydraulik. Damit ist sichergestellt, daß der 320B in jeder Betriebssituation mit bestmöglicher Produktivität und größter Wirtschaftlichkeit zu Werke geht. Obendrein sorgt das bewährte und weiter verfeinerte System für geringeren Schadstoffausstoß und weniger Lärm.

Elektronische Grenzlastregelung. Diese Einrichtung stellt sicher, daß die verfügbare Motorleistung in allen Betriebsphasen voll genutzt werden kann, ohne dabei den Diesel- motor zu überlasten.

Steuer- und Überwachungspult. Das in direkter Reichweite des Fahrers angeordnete, hinter- grundbeleuchtete Pult mit groß dimensionierten Bedientasten verhilft zur Optimierung der Hydraulikleistung bei unterschiedlichsten Einsatzbedingungen.

1 Leistungsstufen-Taste – Ändert per Finger- druck die Drehzahl des Dieselmotors und damit die verfügbare Leistung.

Stufe 1: 90% Motorleistung für normale Einsätze bei denen es nicht auf maximale Produktivität ankommt. Geringerer Kraftstoffverbrauch und niedriger Lärmpegel.

Stufe 2: 100% Motorleistung für höchste Produktivität beim LKW-Beladen und Grabenaushub sowie große Steigfähigkeit.

2 Drehzahlautomatik-Taste – In Stufe 1 verringert sich die Motordrehzahl selbsttätig um 100/min, wenn der Fahrer die Hydraulik drei Sekunden lang nicht betätigt. Ist die Stufe 2 eingeschaltet, fällt die Drehzahl auf 1300/min ab, sofern die Hydraulik drei Sekunden lang nicht aktiviert wird. Drückt der Fahrer die zusätzliche Taste auf dem rechten Steuerhebel, verlangsamt der Diesel- motor seine Drehzahl auf 1020/min. Nach erneutem Tastendruck kehrt der Motor umgehend auf das ursprüngliche Drehzahl- niveau zurück (siehe auch Seite 7).

Betriebsarten-Tasten. Mit der linken Tasten- gruppe läßt sich die Hydraulik auf verschiedene Betriebssituationen abstimmen.

3

Taste Auslegervorrang – Bevorzugt anzu- wenden, wenn die Auslegerbewegungen im Verhältnis zum Oberwagenschwenken überwiegen, also bei Arbeiten mit kleinen Schwenkwinkeln (LKW-Beladen, tiefer Grabenaushub).

6

1 3 4 2 5 6
1
3
4
2
5
6

4 Taste Drehwerkvorrang – Vorgesehen für Einsätze, bei denen die Schwenkbewegungen im Verhältnis zu den Ausleger- bewegungen überwiegen, also bei Arbeiten mit großen Schwenk- winkeln.

5 Taste Feinsteuerung – Die Motor- drehzahl wird abgesenkt und die abgenommene Motorleistung auf 70% begrenzt, so daß sich die Arbeitsausrüstung bei Präzisions- und Hebeeinsätzen besonders fein- fühlig steuern läßt.

6 Taste Betriebsarten U1/U3

Betriebsart U1: Der Ausleger arbeitet mit verminderter Geschwindigkeit, so daß der Bagger beim Stampfen und Ver- dichten des Bodens mit dem Löffelrücken vollkommen ruhig steht.

Betriebsart U3: Bietet die Möglichkeit, diverse Einstellungen wie Betriebsart, Leistungsstufe, Pumpenförderstrom, Drehzahl- automatik und Zeitverzögerung der Drehzahlabsenkung zu programmieren und abzuspeichern.

Überwachungssystem. Anzeigeinstrumente, Warnhorn, zentrale Warnleuchte und mehrere Kontrolleuchten informieren den Fahrer permanent über die wichtigsten Betriebsfunktionen des Baggers.

Fehlerdiagnose. Die umfang- reichen Diagnosefunktionen des elektronischen Überwachungs- systems erleichtern dem Service- techniker das Lokalisieren von Störungen, denn im Servicemodus des Systems können alle ge- speicherten Störungsmeldungen

in Codeform ausgelesen werden

(siehe auch Seite 11). Dadurch reduziert sich der Zeitaufwand für die Fehlersuche drastisch, und die Maschine kann schnellstens wieder in den Einsatz gehen.

Cat Dieselmotor 3116 DIT Schadstoffarmer, zuverlässiger Sechszylinder-Viertaktmotor mit Turbolader. Drehzahlautomatik.

Cat Dieselmotor 3116 DIT

Schadstoffarmer, zuverlässiger Sechszylinder-Viertaktmotor mit Turbolader.

zuverlässiger Sechszylinder-Viertaktmotor mit Turbolader. Drehzahlautomatik. Dank der auto- matischen

Drehzahlautomatik. Dank der auto- matischen Drehzahlregelung mit praktischer Leerlauftaste auf dem rechten Steuerhebel arbeitet der 3116 DIT sparsam und leise.

Ist mit der Taste im Steuer- und Über- wachungspult die Stufe 1 eingeschaltet, und wird der Motor drei Sekunden lang nicht oder nur leicht belastet, reduziert sich seine Drehzahl automatisch um

100/min.

In Stufe 2 fällt die Motordrehzahl unter den gleichen Bedingungen selbsttätig auf 1300/min ab.

Sobald der Fahrer die Taste auf dem rechten Steuerhebel drückt, verlangsamt sich die Drehzahl des Motors auf 1020/min. Wird die Leerlauftaste nochmals betätigt, kehrt der Motor auf die vorherige Drehzahl zurück.

Lange Lebensdauer. Großer Hubraum, niedriges Drehzahlniveau und moderate Literleistung bilden die besten Voraus- setzungen für überdurchschnittliche Standzeiten des praxiserprobten 3116 DIT. Dazu tragen auch die besonderen konstruktiven Merkmale, wie zum Beispiel die geteilten Kolben mit Stahlboden und Aluminiumschaft, maßgeblich bei und sorgen darüber hinaus für sparsamen und vibrations- armen Betrieb. Die Abgasturbo- aufladung bürgt für eine möglichst wirtschaftliche Leistungsentfaltung, so daß der Kraftstoffvorrat unter normalen Belastungen für einen 15stündigen Einsatz ohne Tankstopp ausreicht.

Umweltfreundlichkeit. Aufgrund des geringen Schadstoffausstoßes unterschreitet der 3116 DIT bereits heute alle bis zum Jahr 2001 angekündigten Abgasgrenzwerte.

Ansaugluft-Vorwärmer. Um das Kalt- startverhalten zu optimieren, wird die Ansaugluft bei Außentemperaturen unter 10 °C vorgewärmt. Die Vor- wärmdauer richtet sich nach der effektiven Temperatur.

Caterpillar Schmieröle. Von Caterpillar definierte und abge- nommene Motor-, Getriebe- und Hydrauliköle stellen sicher, daß aus den Komponenten des 320B die maximal mögliche Lebensdauer herausgeholt wird. Diese modernen Hochleistungsöle erhalten Sie bei Ihrem Cat Händler.

Leichte Wartung. Die B-Serie der 300er Bagger zeichnet sich durch eine beispielhafte Wartungs- freundlichkeit aus.

Eingebaute Meßanschlüsse erlauben schnelle Druckmessungen.

Vom Boden aus zugängliche Schmierstellen und einfache Kontrollen der Flüssigkeitsstände vermindern den Zeitaufwand für die täglichen Wartungsarbeiten.

Hydraulik Kraftvolles, schnelles und feinfühlig steuerbares System. Überarbeitete Steuerung. Durch sorgfältige

Hydraulik

Kraftvolles, schnelles und feinfühlig steuerbares System.

Kraftvolles, schnelles und feinfühlig steuerbares System. Überarbeitete Steuerung. Durch sorgfältige Detailarbeit

Überarbeitete Steuerung. Durch sorgfältige Detailarbeit konnte die Feinsteuerung der Hydraulik spürbar verbessert werden.

Steuerhebel- und Kolbenschieber- Stellwege sind jetzt harmonischer aufeinander abgestimmt und ver- mitteln dem Fahrer ein sichereres Gefühl bei der Positionierung der Arbeitsausrüstung.

Spezielle Ventile im Drehwerkkreis stabilisieren die Oberwagenstellung nach dem Abbremsen der Schwenk- bewegung, so daß sich Feinplanier- und Hebearbeiten effizienter bewältigen lassen.

Durch die Verdoppelung des Förderstroms der Vorsteuerpumpe verbessert sich das Ansprech- verhalten der Hydraulik insbeson- dere bei schnellen Steuerhebelbe- wegungen und Mehrfachan- steuerung.

Mehr Kraft. Der höhere Betriebsdruck der Arbeitshydraulik bringt eine merkliche Steigerung der Grabkräfte. In Verbindung mit dem größeren Hubvermögen erweitert diese Maß- nahme das Einsatzfeld des 320B.

8

Modifizierte Leistungsregelung. Die bisherige Leistungsregelung wurde durch eine überlagerte Regelung der Hauptpumpen verfeinert, damit alle Bewegungsvorgänge noch schneller und weicher ablaufen. Weitere Vorteile dieses Systems:

100% Hydraulikleistung für die gesamte Arbeitsausrüstung verfügbar.

100% Leistung am jeweils angesteuerten Fahrmotor verfügbar für rasche Wendemanöver bei schwierigen Bodenverhältnissen.

Geradeausfahrt mit gleichmäßiger Versorgung durch beide Hauptpumpen. Energieverwertung. Das auf der Bodenseite der Auslegerzylinder verdrängte Öl wird direkt auf die Stangenseite geleitet, um das Senken des Auslegers zu beschleunigen. Außerdem steht dadurch mehr Pumpenöl für andere Funktionen zur Verfügung. Drehwerk-Feinsteuerung. Durch verbesserte Feinsteuer-Eigenschaften geht das Starten und Stoppen der Ober- wagen-Drehbewegung bedeutend sanfter vonstatten. Programmierbare Zusatzhydraulik. Mit einem Steuergerät kann die serienmäßige Zusatzhydraulik auf unterschiedliche Durchflußmengen programmiert und dadurch an den Ölbedarf verschiedener Anbaugeräte – Hydraulikhammer, Schrott- schere, Betonbeißer usw. – angepaßt werden.

Endlagendämpfung. Auf der Stangenseite der Auslegerzylinder und auf beiden Seiten des Stielzylinders ist eine Endlagendämpfung eingebaut, die die Kolbenstangenbewegung kurz vor dem Hubende sanft abbremst.

XT-Hochdruckschläuche. Die gesamte Hydraulikanlage ist mit langlebigen Cat XT-Schläuchen ausgerüstet, die in bezug auf Druckfestigkeit und Flexibilität Maßstäbe setzen. Flanscharmaturen mit zuverlässiger O-Ringabdichtung halten den 320B dauerhaft trocken und lassen sich mehrfach wiederverwenden.

Caterpillar Hydrauliköl. Diese speziell auf die Anforderungen von Cat Hydrauliksystemen ausgelegte Ölsorte bürgt für maximalen Schutz gegen Rost, Korrosion und mechanische Abnutzung der Komponenten – erhältlich bei Ihrem Cat Händler.

Planmäßige Öldiagnose. Um die im Rahmen des Öldiagnoseprogramms regelmäßig durchzuführenden Ölproben- entnahmen zu vereinfachen, sind die notwendigen Ventile an Motor und Hydraulik serienmäßig vorhanden.

Umweltfreundlichkeit. Wenn Einsätze in sensiblen Bereichen – Natur- oder Wasserschutzgebiete – anstehen, kann die Hydraulik mit Bioöl auf der Basis von Synthetikester befüllt werden.

Hauptrahmen Robuste Hauptrahmen für Ober- und Unterwagen mit hoher Dauerfestigkeit. 1 2 1 Unterwagenrahmen –

Hauptrahmen

Robuste Hauptrahmen für Ober- und Unterwagen mit hoher Dauerfestigkeit.

1 2
1
2
für Ober- und Unterwagen mit hoher Dauerfestigkeit. 1 2 1 Unterwagenrahmen – Der in X-Form und

1 Unterwagenrahmen – Der in X-Form und aufwendiger Kastenprofil- Bauweise gefertigte Rahmen wartet mit einer außergewöhnlichen Verwindungssteifigkeit auf.

Alle durch Oberwagengewicht und Arbeitskräfte erzeugten Beanspruchungen werden gleichmäßig über die gesamte Länge der Laufrollenrahmen verteilt.

Glatte Übergänge und durch- gehende Schweißnähte ver- mindern die Spannungen an den Verbindungsstellen zwischen Haupt- und Laufrollenrahmen.

Automatenschweißung bürgt für eine gleichbleibend hohe Qualität der Schweißnähte während des gesamten Fertigungsprozesses.

2 Oberwagenrahmen – Durchdachte Konstruktion und sorgfältige Werk- stoffauswahl garantieren höchste Dauerfestigkeit.

Äußere Längs- und Querträger bestehen aus geformten Kasten- profilen, die dem Rahmen eine exzellente Geamtfestigkeit verleihen.

Auch die Kabinenträger sind aus stabilen Kastenprofilen hergestellt, so daß sich deutlich weniger Vibrationen auf das Fahrerhaus übertragen.

Auslegerkonsole und Längsträger werden aus hochfesten Stahl- blechen gefertigt.

Verstärkungen im Bereich des Auslegerfußes und der Motor- auflager schaffen zusätzliche Festigkeit in den stark bean- spruchten Zonen.

Ausleger und Stiele. Alle Standard- versionen sind als geschweißte Kasten- profile mit großen Querschnitten hergestellt und spannungsfrei geglüht.

In den hochbelasteten Zonen – zum Beispiel Auslegerkopf und -fuß, Zylinderaufhängung und Stielfuß – werden Guß- bzw. Schmiedestücke eingesetzt.

Aus der aufwendigen Bauweise ergibt sich eine hohe Flexibilität der gesamten Konstruktion, so daß die auftretenden Spannungen problemlos verteilt werden.

Unterwagen Verschleißfeste und robuste Komponenten garantieren lange Standzeiten. Präzise Schweißung. Durchgehende

Unterwagen

Verschleißfeste und robuste Komponenten garantieren lange Standzeiten.

und robuste Komponenten garantieren lange Standzeiten. Präzise Schweißung. Durchgehende Automatenschweißung

Präzise Schweißung. Durchgehende Automatenschweißung gewährleistet gleichbleibende Qualität an allen kritischen Verbindungspunkten und bürgt für eine überragende Gesamtstabilität von Haupt- und Laufrollenrahmen.

Verwindungssteifer Hauptrahmen. Der Unterwagenrahmen wurde in X-Form konstruiert, die höchsten Widerstand gegen Torsion und Ver- windung offeriert. Alle Komponenten einschließlich Laufwerk sind stark dimensioniert, so daß sie auch unter schwersten Einsatzbedingungen eine überdurchschnittliche Nutzungsdauer erreichen.

Wartungsfreie Komponenten. Laufrollen, Tragrollen und Leiträder sind dauerölgeschmiert und mit Gleitringen zuverlässig abgedichtet. Auch die Laufwerksketten verfügen über metallische Dichtringe, die den Schmutzeintritt wirksam verhindern.

Zweistufige Fahrmotoren. Schnell in der Ebene und stark an Steigungen – das ist der gravierende Vorzug der wahlweise automatischen und manuellen Fahrstufenumschaltung.

Standard-Laufwerk. Erste Wahl, wenn es um sehr gute Allroundeigenschaften und hohe Standsicherheit in typischen Baggereinsätzen geht.

L-Laufwerk. Bietet dank der vergrößerten tragenden Kettenlänge maximale Standsicherheit und Tragfähigkeit auf weichem Untergrund, wenn mit langen Reichweiten oder großen Löffeln gearbeitet werden muß.

N-Laufwerk. Verbindet beste Wendigkeit mit problemlosem Transport und bringt in schweren Felseinsätzen erfahrungs- gemäß die längste Nutzungsdauer. Besonders geeignet für Arbeiten auf engstem Raum.

Leichtere Reinigung. Die Oberseite der Laufrollenrahmen wurde glatter und steiler gestaltet, so daß sich nicht nur weniger Schmutz ansammelt, sondern auch die Säuberung einfacher ist.

Schutzvorrichtungen. Serienmäßige Schutzbleche an den Leiträdern und mittige Führungsplatten an den Lauf- rollenrahmen schirmen die Bauteile gegen äußere Beschädigungen ab und verbessern die Kettenführung. Wahlweise können Turasschutzbleche oder durchgehende Laufrollenschutze angebaut werden, die ihre Vorteile besonders bei häufigen Böschungs- einsätzen ausspielen.

Laufwerksdienst nach Maß. Die Laufwerksspezialisten Ihres Cat Händlers stehen Ihnen kostenlos mit Rat und Tat zur Seite, wenn es darum geht, die maximale Lebensdauer aus den Laufwerken Ihrer Cat Maschinen herauszuholen.

Servicefreundlichkeit Leichte Wartung und schnelle Reparaturen sparen Zeit und Geld. Problemloser Zugang.

Servicefreundlichkeit

Leichte Wartung und schnelle Reparaturen sparen Zeit und Geld.

Wartung und schnelle Reparaturen sparen Zeit und Geld. Problemloser Zugang. Wasserabscheider, Motorölfilter,

Problemloser Zugang. Wasserabscheider, Motorölfilter, Batterien, Wasserkühler, Scheibenwascher und Vorsteuerfilter sind mühelos vom Boden aus erreichbar. Der Motorölfilter wurde wegen der besseren Erreichbarkeit vom Motor- in den Pumpenraum verlegt. Hydraulikfilter-Einsatz. Anstelle der früheren Filterpatrone im Tank wird jetzt ein gekapselter Filtereinsatz verwendet, der außerhalb des Tanks angeordnet ist. Dadurch läßt sich der Filterwechsel umweltfreundlicher und ohne Ver- schmutzung des Systems erledigen. Eine Kontrolleuchte in der Kabine signalisiert dem Fahrer, wann der Filter erneuert werden muß, so daß das hohe Schmutzaufnahmevermögen des Filters zu 100% genutzt wird. Schnellwechsel-Luftfilter. Zum neuen Luftfilter – ohne jedes Werkzeug aus- wechselbar – gehört ein wirksamer Vor- reiniger, der die Standzeit der Filter- patronen merklich verlängert. Anhand einer Kontrolleuchte erkennt der Fahrer den optimalen Wechselzeitpunkt. Vorsteuer-Hydraulikölfilter. Ein separater Filter verhindert eine Verunreinigung der Vorsteuerhydraulik. Das werkseitig angebaute Ventil dient zur sauberen Entnahme von Ölproben für die plan- mäßige Öldiagnose. Zusätzliche Filter in der Drehwerk- und Fahrhydraulik halten Schmutzpartikel vom Eintritt in den Hydrauliktank zurück. Einfachere Reparatur. Einige weitere Beispiele für die servicegerechte Konstruktion des 320B:

Der Ausbau der Gelenkbolzen der Arbeitsausrüstung wird durch Löcher zum Ansetzen des Ausziehers wesentlich erleichtert.

Kettenendbolzen mit Splintsicherung erlauben das mühelose Öffnen der Laufwerksketten am Einsatzort.

Auf der steiler als bisher ausgeführten Oberseite der Laufrollenrahmen sammelt sich weniger Schmutz an, und das Reinigen bereitet keine Schwierigkeiten mehr.

Für Einsätze mit großer Staubent- wicklung sind Wasser- und Ölkühler in Sonderausführung lieferbar, die sich leichter säubern lassen und eine höhere Kühlleistung erzielen.

Umweltfreundlichkeit. Auch im Hinblick auf die Schonung der Umwelt wurden wichtige Verbesserungen eingeführt:

Bei Bedarf kann die Hydraulik mit biologisch abbaubarem Synthetik- esteröl betrieben werden.

Schadstoffausstoß und Lärmpegel liegen unter den derzeit gültigen und den angekündigten verschärften Richtlinien der Europäischen Union.

Praxisorientierte Details. Eine Vielzahl von kleinen Besonderheiten erhöht die Zuverlässigkeit der Maschine und macht die tägliche Wartung leichter. Zwei typische Beispiele:

Ein Wasserabscheider in der Kraft- stoff-Zulaufleitung schützt das Einspritzsystem vor Rost und Korrosion. Der Abscheider arbeitet auch, wenn das Kraftstoffsystem unter Druck steht.

Über eine Fernschmiernippel-Leiste am Ausleger und zwei Schmier- stellen unterhalb der Ausleger- konsole können Ausleger, Stiel und Drehkranzlager bequem vom Boden aus mit Fett versorgt werden.

Integriertes Diagnosesystem. Das elektronische Regelsystem Maestro umfaßt eine leistungsfähige Bord- diagnose, die dem Servicetechniker alle registrierten Unregelmäßigkeiten in Form von Digitalcodes meldet.

Ausleger und Stiele Beeindruckende Einsatzvielfalt durch drei Ausleger- und fünf Stielversionen. Umfangreiche

Ausleger und Stiele

Beeindruckende Einsatzvielfalt durch drei Ausleger- und fünf Stielversionen.

durch drei Ausleger- und fünf Stielversionen. Umfangreiche Ausrüstung. Dank diverser
durch drei Ausleger- und fünf Stielversionen. Umfangreiche Ausrüstung. Dank diverser

Umfangreiche Ausrüstung. Dank diverser Kombinationsmöglichkeiten von drei Auslegern, fünf Stielen und zahlreichen Löffeln kann der 320B für viele Anwendungen maßgeschneidert werden.

Standardausleger 5,68 m. Zu diesem Ausleger mit großer Reichweite passen folgende drei Stiele:

2,92-m-Stiel der Gruppe B – maximale Grabkurve mit Löffeln mittlerer Größe.

2,50-m-Stiel der Gruppe B – etwas kleinere Grabkurve, dafür Löffel mit mehr Inhalt (Grabenaushub und allgemeine Bauarbeiten).

1,90-m-Stiel der Gruppe C – ausrüstbar mit größeren Löffeln für hohe Produktivität bei schweren Einsätzen.

Massenaushub-Ausleger 5,20 m. Der kürzere Ausleger bürgt für maximale Produktivität. Er ist mit größeren Löffeln ausrüstbar, offeriert höchste Dauerfestigkeit in schweren Einsätzen und verkürzt die Taktzeiten.

1,90- und 2,40-m-Stiele der Gruppe C wurden speziell für umfangreiche Materialbewegungen und Löffel mit großem Fassungsvermögen konstruiert.

Verstellausleger. Der 5,46 m lange hydraulische Verstellausleger wartet mit einer überragenden Flexibilität und Universalität auf. Infolge des großen Verstellbereiches ergeben sich Maximal- werte für Grabtiefe, Reichweite und Reichhöhe, wobei die Verstellung in jeder Betriebssituation direkt von der Kabine aus gesteuert werden kann. Darüber hinaus steht im eingefahrenen Zustand die optimale Hubkraft zur Verfügung, und der Löffel kann dichter vor der Maschine plaziert werden.

Die beiden Gruppe-C-Stiele mit Längen von 1,9 und 2,4 m lassen sich bestens bei allen anfallenden Grab-, Hebe- und Hammereinsätzen verwenden.

Sondermaschinen. Für ganz spezielle Baggeranwendungen sind Sondermaschinen mit diversen Ausleger- und Stielvarianten lieferbar, u.a. für:

Materialumschlag

Abbruch

Grabenräumung und Dränage

Im Rahmen des umfangreichen Programms für Sonderausrüstungen gibt es den 320B u.a. auch mit

Rammschutz und/oder

starrer Fahrerhaus-Erhöhung.

Eine breite Palette von Anbau- geräten verwandelt den 320B in einen universell einsetzbaren Geräteträger. Bei Ihrem Caterpillar Händler erhalten Sie beispielsweise passende Hydraulikhämmer, Hydraulikscheren, Drehtrommeln, Betonbeißer und Schnellwechsel- einrichtungen.

Löffel und Zähne Ein breitgefächertes Löffelprogramm zur einsatzgerechten Ausrüstung des 320B. 2 3 4 5

Löffel und Zähne

Ein breitgefächertes Löffelprogramm zur einsatzgerechten Ausrüstung des 320B.

2 3 4 5 1 10 7 6 8 9 11 12 13 14 15
2
3
4
5
1
10
7
6
8
9
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20

1 Leichter Mehrzwecklöffel – Allgemeine Erdarbeiten, Planieren von Böden und Böschungen, Fertigstellen von Gräben.

2 Aushublöffel – Graben und Laden weicher bis mittelharter Materialien wie Ton und Erde. Mit angeschweißten Zahnhaltern, gehärtetem Schneidmesser und Seitenschneiden.

3 Verstärkter Aushublöffel – Graben und Laden schwer lösbarer und abrasiver Böden wie Erde, Fels, Sandton, Sandkies, Kohle, Kreide und leicht abrasive Erze. Größere Schneidwerkzeuge und Verschleißbleche aus abriebfestem Stahl.

4 Felslöffel – Graben und Laden von Böden mit großem Felsanteil und andere abrasive Materialien. Insgesamt stärkere Konstruktion mit V-Messer.

5

Felsverladelöffel – Laden von Fels und anderem abrasiven Material. Weiter vorgezogener Löffelboden und stark geschwungene Seitenschneiden für höhere Verwindungssteifigkeit.

6

Blockverladelöffel – Verladen von bearbeiteten Marmor- und Granitblöcken im Steinbruch. Großer Zahnradius, sehr stark geschwungene Seitenschneiden und weit vorgezogener Boden.

7

Leichter Skelettlöffel – Aushub weicher, feuchter Böden und Trennen verschiedener Materialien.

Verstärkter Skelettlöffel – Wie oben, jedoch schwerere Einsätze z.B. Trennen von Sand/Kies und Fels oder grob- und feinstückigem Material bei Abbruch- arbeiten.

8

Grabenräumlöffel – Räumen von Wassergräben und Uferböschungen. Sehr breiter, leichter Löffel für lange Ausleger und Stiele.

9

Trapezlöffel – Ausheben von Gräben in einem Zug. Form entspricht dem typischen Grabenprofil.

10

Schnellwechseleinrichtung – Lieferbar für alle Cat Baggerlöffel.

Zahnspitzen-Auswahl

11 Scharfe Spitze

12 Scharfe HM-Spitze

13 Kurze Spitze

14 Lange Spitze

15 Lange HD-Spitze

16 Verstärkte Spitze

17 Lange HM-Spitze

18 Konische Spitze (Mitte/Ecke)

19 Breite Spitze

20 V-Spitze

5-Sterne-Kundenservice Wie bei allen Caterpillar Produkten, steht auch hinter dem 320B die weltweite Organisation der

5-Sterne-Kundenservice

Wie bei allen Caterpillar Produkten, steht auch hinter dem 320B die weltweite Organisation der Cat Händler.

Kompetente Rundum-Betreuung. Der Cat 5-Sterne-Kundenservice beginnt bei Ihrem ersten Kontakt mit dem örtlichen
Kompetente Rundum-Betreuung. Der
Cat 5-Sterne-Kundenservice beginnt bei
Ihrem ersten Kontakt mit dem örtlichen
Caterpillar-Händler und setzt sich fort
über die gesamte Nutzungsdauer Ihrer
Cat Produkte.
Enge Partnerschaft. Unter dem
Cat 5-Sterne-Kundenservice ist eine
Partnerschaft zwischen Ihnen und
dem Cat Händler zu verstehen, deren
Zielsetzung in einer optimalen
Kundenzufriedenheit besteht. Der
5-Sterne-Kundenservice umfaßt alle
Produkte und Dienstleistungen, aber
auch alle Mitarbeiter des Caterpillar
Händlers, die Ihnen jederzeit verläßlich
mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Maschinen-Management-Service. In diesem Segment bietet der 5-Kunden- Service die Grundlagen dafür, daß Sie Entscheidungen nicht nach Gefühl, sondern anhand klarer Fakten treffen können und auf diese Weise die maximal mögliche Profitabilität erreichen. Der Cat Händler berät Sie unter Berücksichtigung aller Aspekte, die mit der Vorhaltung und dem Betrieb Ihrer Maschinen zusammen- hängen. Die Unterstützung reicht von Maschinenauswahl und Maschinenkauf über maßgeschneiderte Finanzierungs- und Mietangebote bis zur Kalkulation der voraussichtlichen Vorhalte- und Betriebskosten.

Schlüssiges Konzept. Zum 5-Sterne- Kundenservice gehört ein breitge- fächertes Spektrum von Dienst- leistungen, die Ihnen den entscheidenden Vorsprung gegenüber Ihren Wettbe- werbern sichern:

Systematischer Service. Regelmäßige und sorgfältige Wartung ist ein maß- geblicher Schritt zu höchster Zuver- lässigkeit und Produktivität Ihrer Maschinen. Was kann Ihnen daher gelegener kommen, als von dieser ausgeklügelten Systemwartung in vollem Umfang zu profitieren?

Vorbeugender Service. Mit Hilfe der vorbeugenden Wartung und Instand- haltung können Schäden bereits in der Entstehungsphase erkannt werden, so daß sich kostspielige Folgeschäden sowie Maschinenausfälle weitgehend vermeiden lassen.

Reparaturservice. Es gibt verschiedene Methoden, die normale Nutzungsdauer aller Komponenten der Cat Maschinen zu verlängern. Preisgünstige Über- holungen mit diversen Reparatur- varianten und originalen Cat Ersatzteilen senken unter dem Strich Ihre Betriebs- kosten. Der Cat Händler sagt Ihnen im Detail, welche Methode im Einzelfall für Sie die optimale Lösung ist.

Prompte Ersatzteilversorgung. Die meisten Teile sind direkt ab Händlerlager lieferbar. Ansonsten erfolgt die Beschaffung innerhalb kürzester Zeit über das weltweit verknüpfte Caterpillar Logistiknetz, auf das jeder Händler direkten, computergestützten Zugriff hat.

jeder Händler direkten, computergestützten Zugriff hat. “Cat 5-Sterne-Kundenservice ist unser Anspruch, Ihnen die

“Cat 5-Sterne-Kundenservice ist unser Anspruch, Ihnen die beste Ausrüstung und den besten Service für effektivste Problemlösungen zu bieten”

Caterpillar und Cat Händler

Motor Caterpillar Sechszylinder-Viertakt-Dieselmotor 3116 DIT mit Turbolader. Nennleistung bei 1800/min kW PS ISO 9249

Motor

Caterpillar Sechszylinder-Viertakt-Dieselmotor 3116 DIT mit Turbolader.

Nennleistung bei 1800/min

kW

PS

ISO 9249

97

132

80/1269/EWG

97

132

Zylinderabmessungen

Bohrung

105 mm

Hub

127 mm

Hubraum

6,6 l

Bohrung 105 mm Hub 127 mm Hubraum 6,6 l Drehwerk Hydrostatischer Antrieb mit Planeten-

Drehwerk

Hydrostatischer Antrieb mit Planeten- Untersetzungsgetriebe.

Wirksames Schwenkmoment

Besonderheiten

Zweifach untersetztes Planetengetriebe

Geschlossene Fettwanne zur Schmierung und Kapselung des Drehkranzritzels

Lange Wartungsintervalle

52 kNm

Feinsteuerung für weichen Start und Stopp der Oberwagendrehung

Leistungsmeßbedingungen Die angegebenen Motorleistungen wurden am Schwungrad bei einer Temperatur von 25 °C und einem Luftdruck von 990 hPa gemessen. Bei der Messung wird der Motor mit Dieselkraftstoff mit einem spezifischen Heizwert von 42 780 kJ und einer API-Dichte von 35° bei 30 °C betrieben. Die Ausrüstung umfaßt Lüfter, Luftfilter, Schalldämpfer und Drehstromgenerator.

Lüfter, Luftfilter, Schalldämpfer und Drehstromgenerator. Fahrerkabine Anschraubbares Steinschlag-Schutz- gitter als

Fahrerkabine

Anschraubbares Steinschlag-Schutz- gitter als Sonderausrüstung lieferbar.

Das Steinschlag-Schutzgitter (Sonderausrüstung) entspricht den Vorschriften nach ISO 3449 (1984). Mit geschlossenen Türen und Fenstern erfüllt das Caterpillar Fahrerhaus die zum Zeitpunkt der Herstellung gültigen Lärmschutzbestimmungen gemäß “Richtlinie 86/662/EWG zur Be- grenzung des Geräuschemissions- pegels”.

Besonderheiten

Hochdruck-Direkteinspritzsystem mit einzelnen, nachstellfreien Pumpendüsen für jeden Zylinder

Hartmetallgepanzerte Ein- und Auslaßventile, Ventildreher und Ventilsitzringe aus Hartmetallegierung

Selbstausrichtende, schwinghebel- geführte Rollenstößel und kurze Stößelstangen

Zweiteilige Kolben bestehend aus Stahlboden mit drei Ringen und thermisch isoliertem Aluminiumschaft

24-Volt-Bordnetz mit Drehstrom- generator (52 A) und zwei Starterbatterien (12 V/100 Ah)

generator (52 A) und zwei Starterbatterien (12 V/100 Ah) Fahrantrieb Hydrostatisches Antriebssystem mit zwei

Fahrantrieb

Hydrostatisches Antriebssystem mit zwei unabhängigen Fahrmotoren.

Maximale Zugkraft

177 kN

Höchstgeschwindigkeit

3,4/5,5 km/h

Besonderheiten

Axialkolben-Konstantmotoren mit automatischer/manueller Fahrstufen- Umschaltung

Integrierte Planeten-Seitenantriebe mit Ölbadschmierung

Lamellenbremsen mit verbesserter Bremskraft

Automatisches Anlegen der Bremsen durch Federkraft bei nicht angesteuertem Fahrantrieb

Lösen durch Öldruck beim Aktivieren des Fahrantriebs

Ausgelegt auf den Betrieb mit biologisch abbaubaren Synthetik- esterölen

Geschützte Anordnung der Fahr- motoren, Bremsen und Seitenantriebe innerhalb der Laufrollenrahmen- Umrisse

Lenkung Zwei Wippedale mit abnehmbaren Handhebeln zur Steuerung der Lenk- und Fahrfunktionen. Besonderheiten ■

Lenkung

Zwei Wippedale mit abnehmbaren Handhebeln zur Steuerung der Lenk- und Fahrfunktionen.

Besonderheiten

Hydraulisches Vorsteuersystem für geringe Hebel- und Pedalkräfte

Logisches Lenkschema für intuitive Bedienung: linkes Pedal bzw. linker Hebel für die linke Kette, rechtes Pedal bzw. rechter Hebel für die rechte Kette

Vorwärts-Geradeausfahrt: Wippedale oben treten bzw. Handhebel nach vorn drücken

Rückwärts-Geradeausfahrt:

Wippedale unten treten bzw. Handhebel nach hinten ziehen

Kurvenfahrt: Wippedale oder Handhebel unterschiedlich weit betätigen

Wenden auf der Stelle: Wippedale oder Handhebel gegenläufig betätigen

Zusätzliches Fahrpedal für Geradeausfahrt als Sonderausrüstung lieferbar, so daß der Maschinist nur ein Pedal betätigen muß (Lenkkorrekturen durch die beiden Standardfahrpedale jederzeit möglich)

durch die beiden Standardfahrpedale jederzeit möglich) Bremsen Zwei nasse Lamellenbremsen auf den Antriebswellen

Bremsen

Zwei nasse Lamellenbremsen auf den Antriebswellen der Seitenantriebe.

Betriebs- und Feststellbremsfunktion

Automatisches Lösen durch Öldruck beim Betätigen der Fahrpedale oder -hebel

Selbsttätiges Anlegen durch Federkraft beim Loslassen der Fahrpedale oder -hebel

durch Federkraft beim Loslassen der Fahrpedale oder -hebel Hydraulik Zwei Axialkolben-Verstellpumpen für Ausleger,

Hydraulik

Zwei Axialkolben-Verstellpumpen für Ausleger, Stiel, Drehwerk, Löffel, Zusatzkreise und Fahrantrieb. Vorsteuersystem mit eigener Zahnradpumpe.

Arbeits- und Fahrhydraulik

Max. Pumpenförderstrom

2x 180 l/min

Max. Betriebsdruck

 
 

Arbeitshydraulik

343 bar

Fahrhydraulik

343 bar

Drehhydraulik

255 bar

Vorsteuerung

Max. Pumpenförderstrom

41 l/min

Max. Betriebsdruck

41 bar

Zylinderabmessungen (Bohrung x Hub)

Auslegerzylinder (2)

120 x 1260 mm

Stielzylinder (1)

 
 

Standardausleger

140 x 1430 mm

Massenaushub-

Ausleger

140 x 1518 mm

Löffelzylinder (1)

 
 

Löffelgruppe C

120 x 1030 mm

Löffelgruppe D

130 x 1156 mm

Besonderheiten

Elektronisch geregelte Hauptpumpen in Abhängigkeit von der Motordreh- zahl

Leistungsstufen- und Betriebsarten- Wahl zur Anpassung an unter- schiedlichste Einsatzbedingungen

zur Anpassung an unter- schiedlichste Einsatzbedingungen Laufwerk Standfestes Caterpillar Laufwerk mit groß

Laufwerk

Standfestes Caterpillar Laufwerk mit groß dimensionierten Komponenten.

Dreisteg-Bodenplatten (Standard)

320B und 320B L

600 mm

320B N

500 mm

Dreisteg-Bodenplatten (optional)

320B und 320B L

700 und 800 mm

320B N

600 mm

320B und 320B L 700 und 800 mm 320B N 600 mm Hydrauliksteuerung Zwei Joysticks mit

Hydrauliksteuerung

Zwei Joysticks mit SAE-Bedienschema zur Steuerung von Ausleger, Stiel, Löffel und Zusatzfunktionen.

Ausleger-/Löffelsteuerung (rechter Hebel)

Ausleger senken/heben – Hebel nach vorn/hinten bewegen

Löffel schließen/öffnen – Hebel nach links/rechts bewegen

Motor-Leerlaufdrehzahl – Taste auf dem Hebel drücken

Zwei Tasten für Zusatzfunktionen

Stiel-/Drehwerksteuerung (linker Hebel)

Stiel aus-/einfahren – Hebel nach vorn/hinten bewegen

Oberwagen links/rechts drehen – Hebel nach links/rechts bewegen

Warnhorn betätigen – Taste auf dem Hebel drücken

Zwei Tasten für Zusatzfunktionen

Besonderheiten

Mit Diagonalbewegungen der Hebel können gleichzeitig zwei Funktionen angesteuert werden

Sicherheitshebel an der linken Konsole unterbricht sämtliche Hydraulikfunktionen und den elektrischen Starterkreis des Motors

Optionales Steuerpedal für Zusatz- funktionen (nicht für Maschinen mit Verstellausleger)

funktionen (nicht für Maschinen mit Verstellausleger) Füllmengen   Liter Kraftstofftank 340

Füllmengen

 

Liter

Kraftstofftank

340

Kühlsystem

25

Dieselmotor

21,5

Drehwerk

6

Seitenantriebe

je 10

Hydrauliksystem (mit Tank)

220

Hydrauliktank

130

Dreisteg-Schwereinsatz-Bodenplatten

(optional)

320B und 320B L

600 und 700 mm

320B N

500 und 600 mm

Bodenfreiheit

470 mm

Abmessungen (ungefähre Angaben) A Transporthöhe (mit Löffel) m B Transportlänge m  

Abmessungen

(ungefähre Angaben)

Abmessungen (ungefähre Angaben) A Transporthöhe (mit Löffel) m B Transportlänge m  

A Transporthöhe (mit Löffel)

m

B Transportlänge

m

 

Standardausleger

 

Standardausleger

 
 

1,9-m-Stiel

3,12

1,9-m-Stiel

9,65

2,5-m-Stiel

3,04

2,5-m-Stiel

9,42

2,9-m-Stiel

3,04

2,9-m-Stiel

9,39

 

Massenaushub-Ausleger

 

Massenaushub-Ausleger

 
 

1,9-m-Stiel

3,12

1,9 m-Stiel

9,02

2,4-m-Stiel

3,20

2,4-m-Stiel

9,03

 

Verstellausleger

 

Verstellausleger

 
 

1,9-m-Stiel

3,06

1,9-m-Stiel

9,56

2,4-m-Stiel

3,06

2,4-m-Stiel

9,25

C

Transportbreite

m

320B mit 600-mm- Bodenplatten (Standard)

2,80

320B mit 700-mm-Bodenplatten 2,90

320B mit 800-mm-Bodenplatten 3,00

320B L mit 600-mm- Bodenplatten (Standard)

2,98

320B L mit 700-mm- Bodenplatten

3,08

320B L mit 800-mm- Bodenplatten

3,18

320B L mit 900-mm- Bodenplatten

3,28

320B N mit 500-mm- Bodenplatten (Standard)

2,49

320B N mit 600-mm- Bodenplatten

2,59

D

Laufwerkslänge

320B und 320B N

4,07

320B L

4,45

E

Radstand

320B und 320B N

3,26

320B L

3,65

F

Heckschwenkradius

2,75

G

Bodenfreiheit

0,47

H

Höhe über Oberwagen

2,02

J

Höhe über Kabine

3,04

K

Oberwagenbreite

2,49

L

Spurweite

320B

2,20

320B L

2,38

320B N

1,995

Maschinen- und Komponentengewichte Die effektiven Gewichte und Bodendrücke hängen von der Maschinenausrüstung ab.

Maschinen- und Komponentengewichte

Die effektiven Gewichte und Bodendrücke hängen von der Maschinenausrüstung ab.

   

Standardausleger

   

Massenaushub-

Verstellausleger

5,64 m

5,68 m

ausleger 5,2 m

 

Stiele

 

m

1,9

2,5

2,9

1,9

2,4

1,9

2,4

Einsatzgewicht*

               
 

320B

kg

20

854

20

518

20

484

20

906

20

904

21

735

21

665

320B L

kg

21

711

21

375

21

341

21

763

21

761

22

590

22

525

320B N

kg

20

874

20

538

20

504

20

926

20

924

21

755

21

685

Bodendruck

               
 

320B

bar

0,49

0,48

0,48

0,49

0,49

0,52

0,52

320B L

bar

0,46

0,45

0,45

0,46

0,46

0,49

0,49

320B N

bar

0,59

0,58

0,58

0,59

0,59

0,63

0,62

Stielgewicht

 

kg

680

585

630

680

710

680

710

Auslegergewicht

 

kg

 

1257

 

1275

   

2661

 

Oberwagen

 

kg

 

5560

 

5560

   

5560

 

Unterwagen

       
 

320B (600-mm-Bodenplatten)

kg

 

6470

 

6470

   

6470

 

320B L (600-mm-Bodenplatten)

kg

 

7330

 

7330

   

7330

 

320B N (500-mm-Bodenplatten)

kg

 

6190

 

6190

   

6190

 

Gegengewicht

       
 

320B und 320B L

kg

 

4410

 

4410

   

4410

 

320B N

kg

 

4710

 

4710

   

4710

 

* Mit Gegengewicht, Kraftstoff und Fahrer.

Ausleger, Stiele und Löffel Informationen über Speziallöffel erhalten Sie bei Ihrem Cat Händler. Alle Löffel

Ausleger, Stiele und Löffel

Informationen über Speziallöffel erhalten Sie bei Ihrem Cat Händler. Alle Löffel sind mit Schnellwechseleinrichtung ausrüstbar.

   

Breite

Gewicht

Inhalt

 

Standardausleger

   

Massenaushub-Ausleger

   

Verstellausleger

 

Gruppe

 

5,68 m

 

5,2 m

   

5,46 m

 
     

320B

 

320B L

 

320B N

320B

320B L

320B N

320B

320B L

320B N

 

mm

kg

3

m

1,9 m

2,5 m

2,9 m

1,9 m

2,5 m

2,9 m

1,9 m

2,5 m

2,9 m

1,9 m

2,4 m

1,9 m

2,4 m

1,9 m

2,4 m

1,9 m

2,4 m

1,9 m

2,4 m

1,9 m

2,4 m

LöffeltypAushublöffelMassenaushublöffelFelslöffel

B

600

524

0,41

¥

   

¥

   

¥

   

¥

¥

 

¥ ¥

¥ ¥

 

¥

¥

 

¥

¥ ¥

 

¥

B

750

550

0,55

¥

   

¥

   

¥

   

¥

¥

 

¥ ¥

¥ ¥

 

¥

¥

 

¥

¥ ¥

 

¥

B

1000

635

0,8

¥

   

¥

   

¥

   

¥

¥

 

¥ ¥

¥ ¥

 

¥

¥

 

¥

¥ ¥

 

¥

B

1250

716

1,05

¥

   

¥

   

¥

   

¥

¥

 

¥ ¥

¥ ¥

 

¥

¥

 

¥

¥ ¥

 

¥

B

1400

752

1,2

¥

   

¥

   

¥

   

¥

¥

 

¥ ¥

¥ ¥

 

¥

¥

 

¥

¥ ¥

 

¥

B

1500

770

1,35

¥

 

N

¥

   

¥

 

N

¥

¥

 

¥ ¥

¥ ¥

 

¥

¥

 

¥

¥ ¥

 

¥

C

750

694

0,63

   

¥ ¥

   

¥

 

¥ ¥

¥

                         

C

1000

780

0,95

   

¥ ¥

   

¥

 

¥ ¥

¥

                         

C

1150

874

1,15

   

¥ ¥

   

¥

 

¥ ¥

¥

                         

C

1250

903

1,25

   

¥ ¥

   

¥

 

¥ ¥

¥

                       

N

C

1350

940

1,4

   

¥ ¥

   

¥

¥ N

 

¥

¥

                     

N

C

1450

990

1,5

N

 

¥ ¥

   

¥

¥ N

 

¥

¥

         

N

 

N

   

N

N

C

1600

1045

1,7

N

 

¥ ¥

   

¥

¥ N

 

¥

¥

 

N

   

N

N

N

N

 

N

N

N

 

B

600

552

0,41

¥

   

¥

   

¥

   

¥

¥

 

¥ ¥

¥ ¥

 

¥

¥

 

¥

¥ ¥

 

¥

B

750

606

0,55

¥

   

¥

   

¥

   

¥

¥

 

¥ ¥

¥ ¥

 

¥

¥

 

¥

¥ ¥

 

¥

B

1000

697

0,8

¥

   

¥

   

¥

   

¥

¥

 

¥ ¥

¥ ¥

 

¥

¥

 

¥

¥ ¥

 

¥

B

1250

772

1,05

¥

   

¥

   

¥

   

¥

¥

 

¥ ¥

¥ ¥

 

¥

¥

 

¥

¥ ¥

 

¥

B

1400

818

1,2

¥

   

¥

   

¥

 

N

¥

¥

 

¥ ¥

¥ ¥

 

¥

¥

 

¥

¥ ¥

 

¥

C

750

722

0,63

   

¥ ¥

   

¥

 

¥ ¥

¥

                         

C

1000

863

0,95

   

¥ ¥

   

¥

 

¥ ¥

¥

                         

C

1150

940

1,15

   

¥ ¥

   

¥

 

¥ ¥

¥

                         

C

1250

980

1,25

   

¥ ¥

   

¥

 

¥ ¥

¥

                       

N

C

1350

1025

1,4

N

 

¥ ¥

   

¥

¥ N

 

¥

¥

         

N

 

N

   

N

N

C

1450

1085

1,5

N

 

¥ ¥

   

¥

¥ N

 

¥

¥

 

N

     

N

 

N

   

N

N

C

1600

1154

1,7

N

 

¥ ¥

N

 

¥

¥ N

 

¥

¥

N

N

   

N

N

N

N

 

N

N

N

 

B

600

565

0,41

¥

   

¥

   

¥

   

¥

¥

 

¥ ¥

¥ ¥

 

¥

¥

 

¥

¥ ¥

 

¥

B

750

625

0,55

¥

   

¥

   

¥

   

¥

¥

 

¥ ¥

¥ ¥

 

¥

¥

 

¥

¥ ¥

 

¥

B

1000

775

0,8

¥

   

¥

   

¥

   

¥

¥

 

¥ ¥

¥ ¥

 

¥

¥

 

¥

¥ ¥

 

¥

B

1250

898

1,05

¥

   

¥

   

¥

   

¥

¥

 

¥ ¥

¥ ¥

 

¥

¥

 

¥

¥ ¥

 

¥

C

750

764

0,63

   

¥ ¥

   

¥

 

¥ ¥

¥

                         

C

1000

904

1,95

   

¥ ¥

   

¥

 

¥ ¥

¥

                         

C

1350

1070

1,4

N

 

¥ ¥

   

¥

¥ N

 

¥

¥

         

N

 

N

   

N

N

Maximale Last in kg (Nutzlast plus Löffelgewicht)

2613

2456

2244

3026

2813

2578

2507

2368

2163

3023

2725

3476

3137

2900

2617

2843

2571

3304

2992

2571

2324

N ¥
N
¥

Max. Schüttgewicht 1,2 t/m 3

Max. Schüttgewicht 1,5 t/m 3

Max. Schüttgewicht 1,8 t/m 3

Nicht empfehlenswert

Nicht geeignet

Grabkurven und Betriebsdaten Standardausleger 5,68 m Stiellänge 1,9 m 2,5 m 2,9 m A Maximale

Grabkurven und Betriebsdaten

Standardausleger 5,68 m

Stiellänge 1,9 m 2,5 m 2,9 m

Stiellänge

1,9 m

2,5 m

2,9 m

A Maximale Grabtiefe

5,68 m

6,14 m

6,65 m

B Maximale Reichweite auf Standebene

8,82 m

9,29 m

9,69 m

C Maximale Einstechhöhe

8,76 m

9,20 m

9,39 m

D Maximale Ladehöhe

5,89 m

6,46 m

6,65 m

E Minimale Ladehöhe

3,23 m

2,75 m

2,36 m

F Maximale Grabtiefe bei 2,44 m Sohlenlänge

5,42 m

5,93 m

6,37 m

G Maximale Grabtiefe an der Vertikalwand

3,57 m

5,15 m

5,54 m

Losbrechkraft

153

kN

132 kN

132 kN

Reißkraft

144

kN

113 kN

99 kN

Zahnradius

1,55 m

1,41 m

1,41 m

Grabkurven und Betriebsdaten

Massenaushub-Ausleger 5,2 m

 

Stiellänge

1,9 m

2,4 m

A Maximale Grabtiefe

5,25 m

5,75 m

B Maximale Reichweite auf Standebene

8,35 m

8,82 m

C Maximale Einstechhöhe

8,52 m

8,75 m

D Maximale Ladehöhe

5,63 m

5,85 m

E Minimale Ladehöhe

2,86 m

2,36 m

F Maximale Grabtiefe bei 2,44 m Sohlenlänge

5,00 m

5,44 m

G Maximale Grabtiefe an der Vertikalwand

3,42 m

3,86 m

Losbrechkraft

153

kN

154 kN

Reißkraft

144

kN

125 kN

Zahnradius

1,55 m

1,55 m

144 kN 125 kN Zahnradius 1,55 m 1,55 m 20 20 Hydraulikbagger 320B, 320B L und
Grabkurven und Betriebsdaten Verstellausleger 5,46 m Stiellänge 1,9 m 2,4 m A Maximale Grabtiefe 5,19

Grabkurven und Betriebsdaten

Verstellausleger 5,46 m

Grabkurven und Betriebsdaten Verstellausleger 5,46 m Stiellänge 1,9 m 2,4 m A Maximale Grabtiefe 5,19 m

Stiellänge

1,9 m

2,4 m

A Maximale Grabtiefe

5,19 m

5,69 m

B Maximale Reichweite auf Standebene

8,74 m

9,19 m

C Maximale Einstechhöhe

10,20 m

10,59 m

D Maximale Ladehöhe

7,10 m

7,50 m

E Minimale Ladehöhe

3,97 m

3,47 m

F Maximale Grabtiefe bei 2,44 m Sohlenlänge

5,06 m

5,58 m

G Maximale Grabtiefe an der Vertikalwand

3,50 m

3,95 m

Losbrechkraft

153

kN

153 kN

Reißkraft

144

kN

125 kN

Zahnradius

1,55 m

1,55 m

Traglasttabellen – Standardausleger 5,68 m

(Gewichtsangaben in kg)

320B

Stiel

1,9 m

Bodenplatten

600 mm Löffelinhalt 1,15 m 3

Löffelgewicht

916 kg

320B

Stiel

2,5 m

Bodenplatten

600 mm Löffelinhalt 1,05 m 3

Löffelgewicht

758 kg

320B

Stiel

2,9 m

Bodenplatten

600 mm Löffelinhalt 0,80 m 3

Löffelgewicht

677 kg

320B L

Stiel

1,9 m

Bodenplatten

600 mm Löffelinhalt 1,15 m 3

Löffelgewicht

916 kg

320B L

Stiel

2,5 m

Bodenplatten

600 mm Löffelinhalt 1,05 m 3

Löffelgewicht

758 kg

 

1,5 m

 

3,0 m

 

4,5 m

6,0 m

7,5 m

9,0 m

 
  1,5 m   3,0 m   4,5 m 6,0 m 7,5 m 9,0 m  
  m
  m
  m
 
  m
  m
  m
  m
  m
  m
  m
  m
  m
  m
  m
  m

m

7,5 m

             

*3960

3620

6,58

6,0 m

       

*4730

3910

   

3940

2510

7,82

4,5 m

     

*6200

*6200

*5100

3820

   

3280

2030

8,50

3,0 m

     

*7800

5700

5730

3600

3860

2370

 

3000

1820

8,78

1,5 m

     

8700

5210

5480

3380

3780

2300

 

2970

1780

8,74

Standebene

     

8480

5020

5330

3240

   

3180

1910

8,35

–1,5 m

   

*9970

*9980

8500

5040

5310

3220

   

*2970

2310

7,57

–3,0 m

 

*11 060

10

400

*8120

5210

5460

3350

       
 

1,5 m

 

3,0 m

 

4,5 m

6,0 m

7,5 m

9,0 m

 
  1,5 m   3,0 m   4,5 m 6,0 m 7,5 m 9,0 m  
  m
  m
  m
 
  m
  m
  m
  m
  m
  m
  m
  m
  m
  m
  m
  m

m

7,5 m

             

*2560

*2560

7,27

6,0 m

       

*4440

4220

   

*2420

2390

8,37

4,5 m

       

*4910

4110

4200

2710

 

*2410

2010

9,01

3,0 m

     

*7470

6170

*5690

3910

4130

2640

 

*2490

1830

9,29

1,5 m

     

*9020

5690

5790

3690

4030

2550

 

*2660

1790

9,27

Standebene