Sie sind auf Seite 1von 85
NEU 2,20 € • Heft 3 • März 2013 L, NL, A 2,50 € •
NEU
2,20 € • Heft 3 • März 2013
L, NL, A 2,50 € • B 2,70 € • I, GR 3,00 € • F, E, SLO 3,20 € • P 3,70 € •
CY 5,20 € • E (I. C.) 4,80 € • 4,50 CHF • 1375,00 FT • 20,00 PLN • 24,00 DKK •
43,00 SEK • TR 12,50 TL • N 40,00 NOK • 35,00 KN • BG 10,50 BGN
0 3
4
194294
602203
Kaufberatung Opel
aStra
IM TEST: 4 Karosserien, 13 Motoren, 8 Ausstattungen
219 Autos im Heft
Wer BAu
T
den B
es
T
en KoM
pAKT
en?
VW Golf gegen ford und BMW
Kaufberatung Skoda Octavia
+++ Sonder- & Auslaufmodelle
+++ Spritspar-Tipps +++ Preisvergleiche +++ Steuern sparen +++ Smart Repair +++
+++ Billiger tanken +++ Hersteller-Garantien
+++ Vergleich von
Werkstattpreisen +++ Online-Versicherungen +++
exklusiv
Kaufberatung Hyundai i30
5-Türer, Kombi & Coupe
PLUS: Aufruf ZF-PRAXISTEST
IM TesT
neu: MerC
edes C-KLAsse
Ì 4x Handy-Navi-Software
Ì 10x H7-Lampen
Ì premierentest
Neuer BMW 3er GT gegen
Audi A5 Sportback
oPEl Adam gegen rEnAult, Mini, SkodA, kiA und 8 weitere konkurrenten
Autos mit Historie
Toyota Corolla
Blickpunkt
Staufalle – So entgehen
Sie dem Reiserummel
Verkehrssicherheit
Risiko Bremsflüssigkeit
Kindersitz-Test
138 Autos untersucht –
Wo passen drei rein?
Motorsport
Timo Scheider im Audi A1

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 7,0–4,6; außerorts 4,8–3,3; kombiniert 5,6–3,8; CO 2 –Emissionen in
Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 7,0–4,6; außerorts 4,8–3,3; kombiniert 5,6–3,8;
CO 2 –Emissionen in g/km: kombiniert 130–99. *Optionale Sonderausstattung.

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

Daylight @night Der neue Audi A3 Sportback mit Xenon plus Frontlicht.*
Daylight
@night
Der neue Audi A3 Sportback
mit Xenon plus Frontlicht.*

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

auto test | 3/2013

editorial

Viel Bewegung in den Preisen

Liebe Leser, wie viel Luft nach unten steckt in den Preisen unserer Autos? Anscheinend recht viel, wie das große Spar- Extra ab Seite 14 zeigt.

Unverbindliche Preisempfehlungen sind nun mal unverbind- lich. Wenn Sie ein bestimmtes Modell im Visier haben, können Sie sich aus diversen Quellen Informationen besorgen – und beim Autokauf sparen. Beispiel Kaufberatung: Der Opel Astra ist hierzulande stärkster Konkurrent des VW Golf. Was er kann und was er bietet, lesen Sie ab Seite 48. Weil es für den Rüs- selsheimer demnächst neue Motoren gibt, lohnt sich vielleicht ein Blick auf die aktuellen Triebwerke.

Vom Hyundai i30, Koreas Antwort auf den Wolfsburger, ist nun die zweite Generation komplett im Handel. Der kompakte Koreaner ist eine Alternative, nicht nur Kaufpreis und Garan- tieleistungen sprechen für sich. Hier könnte sich dieses Jahr noch viel bewegen. AUTO TEST hilft Ihnen, den Überblick zu behalten und die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

zu behalten und die richtige Kaufentscheidung zu treffen. Viel Spaß bei der Lektüre! Ihr Olaf Schilling

Viel Spaß bei der Lektüre!

Ihr Olaf Schilling

Chefredakteur

olaf.schilling@auto-test.com

Olaf Schilling Chefredakteur olaf.schilling@auto-test.com Unsere Mitglied der Kompetenzpartner Wir bewerten über
Unsere Mitglied der Kompetenzpartner Wir bewerten über 3000 Versionen auf dem deutschen Markt und nennen
Unsere
Mitglied der
Kompetenzpartner
Wir bewerten über 3000 Versionen auf dem
deutschen Markt und nennen gemeinsam mit
den Kompetenzpartnern unsere Favoriten.
Familie
Die
Marktbeobach-
wie
umweltverträg-
Die
spezialisten
tungs-
und
Die experten des
lich
ist
ein
neues
kundenzufrieden-
Datenexperten
automobilclubs
von
Modell?
Öko
tRenD
heit
ein für
lassen
ihr know-how
Deutschland stehen
bewertet
umfassend
kompetenter
in
unsere tests
mit Rat und tat
zur seite
den
kompletten
Ratgeber
sind beim
einfließen
Lebenszyklus
autokauf
Die
Prüforganisa-
experten
der
allianz
Der
tÜV
Rheinland
tion
Dekra
steuert
autowelt
geben
ist
unser
Partner
ihre
erfahrung
in
tipps
zur
allen
Fragen
rund in
sachen
Dauertest
autoversicherung
um
gebrauchtwagen
und
gebraucht-
und
zum
gebraucht-
und
zubehörtests
wagen
bei
wagenmarkt
4 AUTO TEST
|
Nr. 3 ∧ März 2013
alle autos im heft inhalt Audi A1 quattro 132 Mercedes E-Klasse 26 neuheiten des Monats
alle autos im heft
inhalt
Audi A1 quattro
132
Mercedes E-Klasse
26
neuheiten des Monats
10
Audi A4
9
Mini One
34
6
Audi A5 Sportback
10
Opel Adam 1.4 Ecoflex 34
Mercedes C-Klasse
schluss mit sindelfinger Barock: alle details zur
neuen C-Klasse, die schon 2014 startet
3/2013
Audi R8 V10 Spyder
136
Opel Astra
48
116
AvD Recht sachverständigengutachten
BMW 114i
64
Opel Astra Limousine 48, 80
Tests, Tipps & Trends
117
BMW 3er
9
Opel Astra GTC / OPC
48
24
Zehn H7-Lampen im test
Eine Frage, Herr Keller
der avd experte beantwortet Leserfragen
62
Vier Handy-navis im Vergleich
BMW 3er GT
10
Peugeot 107 1.0 68
46
118
63
Meinungsbarometer
Blickpunkt des Monats
so entsteht ein stau
neue Formen bei bMw: Der 3er gt mit schrägheck im
ersten Vergleich mit dem audi a5 sportback
Cadillac ATS
9
Porsche Boxster S PDK 136
68
die beiden Hinterachsen des neuen VW Golf
122
Daihatsu Cuore 1.0
44
Renault Laguna
80
RatgebeR des Monats
ZF Praxistest
Sicherheit
138 Familienautos im Kindersitz-test
Fiat 500 1.4 16V
44
Renault Twingo 1.2 LEV 34
74
aufruf zur Wahl des besten Kompakten 2013
126
14
Fiat Panda 1.2 8V
44
Skoda Citigo 1.0 MPI
34
Service
Bremsflüssigkeit im Praxischeck
Spar-Extra 50 tipps, wie sie bares Geld rund
um das thema auto sparen
Ford Focus 1.0 EcoBoost 64
Skoda Octavia
78
Faszination des Monats
127
AvD Jahreshauptversammlung 2013
einladung und tagesordnung
Ford Ka 1.2
44
Skoda Octavia RS
81
gebRauchtwagen des Monats
136
128
Hyundai i10 1.1
46
Skoda Octavia Combi
81
Held der Straße 2013
sicherheitsaktion von Goodyear, avd & aUto test
102
Hyundai i30
88
Skoda Yeti 1.8 TSI 4x4 102
Drei sportliche Cabrios
offen und schnell: audi R8 spyder, Mazda MX-5
und Porsche Boxster s starten in die Cabriosaison
130
Rückspiegel – Folge 12: toyota Corolla
Dauertest 100 000 km mit dem
allradgetriebenen skoda Yeti 1.8 tsI
Kia Picanto 1.2 ISG
34
Toyota Corolla
130
132
Motorsport timo scheider im audi a1 quattro
108
Lexus IS
9
Toyota iQ 1.0
46
News & Tipps diese Papiere und Unterlagen
sind wichtig beim Gebrauchtwagenkauf
26
Mazda 6
80
VW Golf 1.2 TSI
64
tests des Monats
Mazda MX-5 2.0 MZR
136
VW Passat
80
RubRiken
10
Mercedes C-Klasse
6
VW Up! 1.0
46
Mit neuen assistenz-
systemen und
frischer optik peilt
die neue e-klasse die
spitze der oberen
Mittelklasse an
Premierentest der neue BMW 3er Gt und der
audi a5 sportback im ersten Vergleich
4
Editorial
26
Kaufberatung kompakt Mercedes e-Klasse
72
Bestenliste die neuzulassungen im Januar 2013
Drei Roadster von
audi, Mazda und
Porsche, die mehr
gemein haben, als
es auf den ersten
blick scheint
34
Vergleichstest Kleinstwagen:
109
Motorbörse anzeigenmarkt
der opel adam gegen vier seiner Konkurrenten
112
Testschema so bewerten wir
44
dazu: acht weitere Gegner im Kurzcheck
116
Ihre Meinung – Ihre Seite Leserbriefe
48
Kaufberatung opel astra:
136
117
Impressum
Verwirrende Vielfalt beim Rüsselsheimer Kompakten
– wir sagen, worauf es beim Kauf ankommt
142
Vorschau auf das april-Heft
64
Vergleichstest Kompakte mit turbobenziner:
88
HYUNDAI i30
Gewinnt der Ford Focus mit ecoboost-dreizylinder
gegen BMW 114i und VW Golf 1.2 tsI?
78
Kaufberatung kompakt skoda octavia
Preiswert einkaufen: der Hyundai i30 lockt als
scharf kalkulierte alternative in der Kompakt-
klasse. die Kaufberatung hilft bei der auswahl
88
Kaufberatung Hyundai i30:
Fünftürer, Kombi und das neue Coupe im Check
März 2013 ∧ Nr. 3
|
AUTO TEST
5
Fotos: L. Barthelmeß, R. Sassen, S. Schirmer, Hersteller

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

Fotos: S. Krieger, Fox Syndication, Larson, Hersteller

NEUHEITEN | Mercedes C-Klasse

Larson, Hersteller NEUHEITEN | Mercedes C-Klasse Sehenswürdigkeit Sie wollen automobile Design-Highlights

Sehenswürdigkeit

Sie wollen automobile Design-Highlights bewundern? Dann dürfte der Mercedes-Händler bislang nicht Ihre erste Adresse gewesen sein. Doch mit der radikalen A-Klasse-Kur und dem entbarockisierten E fand ein Prozess des Umdenkens statt

aktuelle C-Klasse
aktuelle
C-Klasse
E fand ein Prozess des Umdenkens statt aktuelle C-Klasse neue C-Klasse 3. Modernste Multimedia- 2. Neue
neue C-Klasse 3. Modernste Multimedia- 2. Neue Assistenzsysteme Implementierung Automatisches Einparken, ein
neue C-Klasse
3.
Modernste Multimedia-
2. Neue Assistenzsysteme
Implementierung
Automatisches Einparken, ein verbesser-
ter Kollisionsschutz und aktive Spurkor-
rektur sind nur einige neue Features
Eine native Smartphoneanbindung und In-
ternet über einen eigenen WLAN-Hotspot
sollen vor allem junge Kunden begeistern
4.
Neue Hinterrad-
antriebsplattform
1.
Überarbeitete Motoren
und Plug-in-Hybrid
Die Motoren werden effizienter und be-
kommen mehr Leistung. Ein Benzin-Plug-
in-Hybrid wird das Öko-Aushängeschild
Als Abgrenzung zum CLA sorgen die Hin-
terräder für Vortrieb. Die neue Architek-
tur wird leichter und verwindungssteifer
Längerer Radstand
AKTUELL
NEU
Mit dem Marktstart des CLA wächst auch
die C-Klasse: Rund 10 cm länger und de-
ren 8 mehr Radstand sind realistisch
Optionaler
4Matic-Allrad
Je nach Motorisierung kämpft sich die
C-Klasse auf Wunsch mit dem Allrad-
Antriebsstrang des nächsten GLK voran

S chloss Solitude, die Stiftskirche oder der Zoologische Garten Wilhelma – nur ei-

nige der Sehenswürdigkeiten der Landes- hauptstadt Stuttgart. Schon im kommenden Jahr könnte eine weitere hinzukommen, denn nach dem erfolgreichen Start der neu- en A-Klasse plant Mercedes, auch seinen Bestseller C-Klasse einer Verjüngungskur zu unterziehen. Das bedeutet im Detail: Schluss mit den barocken Formen. Die nächste C- Klasse wird vor allem im Stand viel dynami- scher und selbstbewusster auftreten – reckt dazu ihren markant eingerahmten Grill strammer in den Fahrtwind. Dazu kommen angedeutete Teufelshörnchen an der inneren Oberkante der Scheinwerfer, was dem Mit- telklässler zusammen mit der leicht grinsen- den Schürze einen fast schon schelmischen Blick verleiht. Eine stark um den Grill gezo- gene Haube gibt dem Vorderwagen dazu ein markantes V-Profil und lässt ihn so filigraner wirken.

Die um den Grill gezogene Haube verschlankt das Frontalprofil

Von der äußeren Scheinwerferspitze zieht sich eine abfallende Sicke in die Seitenlinie, die erst kurz vor den Hinterrädern ihr Ende findet und in Verbindung mit einem anstei- genden Gegenpart über dem Schweller eine sich stark verjüngende Taillenform gene- riert. Aus der hier gezeigten Dreiviertelan- sicht wirkt diese Oberkante fast wie eine per- spektivische Horizontale, die das Auto auch von schräg vorn sehr massiv wirken lässt. Das Heck wird dagegen von einer wellen- förmigen Dachlinie dominiert, die bestens mit den mandelförmigen Rückleuchten har- moniert. Um das dynamische Thema hinten- raus nicht komplett zu verlieren, integrieren die Mercedes-Designer eine Abrisskante, die über zwei Knicke abgeschrägt ist. Dazu en- den die Heckleuchten nicht wie bisher bün- dig mit der Klappe, sondern ragen ein Stück in Richtung Kennzeichenhalter hinein. Der Stoßfänger wird von einer horizontalen Sicke und einem schwarzen Einsatz im unteren Be- reich aufgelockert, der auch die beiden End- rohre in Parallelogrammform beherbergt. Auffällig: Der Chromschmuck wird beim neuen Modell deutlich reduziert. u

6 AUTO TEST

|

Nr. 3 ∧ März 2013

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

März 2013 ∧ Nr. 3

|

AUTO TEST

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a März 2013 ∧ Nr. 3 | AUTO TEST 7

7

NEUHEITEN | Mercedes C-Klasse neue C-Klasse Ein geschwungener Dachabgang und mandelförmige Rückleuch- ten, deren
NEUHEITEN | Mercedes C-Klasse
neue C-Klasse
Ein geschwungener Dachabgang
und mandelförmige Rückleuch-
ten, deren Grafik ein wenig an
Reptilienaugen erinnert,
dominieren das Heck
Beim W204 verläuft die Kante in der Seitenlinie
vom vorderen Radhaus zur Rückleuchte. Beim
Nachfolger ist die Aufteilung genau umgekehrt
J. D. Power
AUTo
aktuelle C-Klasse
FAHrEr

Deutlich gesteigert wird dagegen die Dichte an Multimediafeatures und Sicher- heitssystemen, wobei die aktuelle E-Klasse- Modellpflege und teils sogar die kommende S-Klasse als Vorbild dienen. So verfügt auch die C-Klasse über vier Kameras, die eine 360-Grad-Panoramasicht und eine virtuelle Vogelperspektive ermöglichen – praktisch beim Einparken. Das übernimmt auf Wunsch ein neuer Parkassistent, der in Längs- und

Querlücken funktioniert. Motorisch bleibt es bei längs eingebauten Triebwerken, deren Bandbreite von aufgeladenen Vierzylindern bis hin zur AMG-Version reicht, die künftig auf den neuen Vierliter-V8 mit Turboaufla- dung und 462 PS setzen wird. Dazu kommen Weiterentwicklungen des 2,1-Liter-Diesels mit 176 oder 217 PS sowie der C 300 BlueTec Hybrid, der mit 231 PS Systemleistung das neue Öko-Prestigeprojekt darstellt.

Die A-Klasse hat alles eingeleitet, die brandneue C-Klasse setzt nun den Haken unter die Verjüngungskur
Die A-Klasse hat alles eingeleitet, die brandneue C-Klasse setzt nun den Haken unter die Verjüngungskur

Die A-Klasse hat alles eingeleitet, die brandneue C-Klasse setzt nun den Haken unter die Verjüngungskur der Marke. Das Ziel ist klar: Mit rassigen Formen und modernster Technik sollen neue Käufer- schichten erschlossen werden. alexander.bernt@auto-test.com

Wann kommt was?

Weltpremiere ist in Genf 2014. Zur Markteinführung im Herbst wird passend auf der IAA das T-Modell präsentiert

2014 2015 C-Klasse (P) C-Klasse T-Modell (P) C-Klasse Coupé (P) C-Klasse Cabrio (P) 1. Quartal
2014
2015
C-Klasse (P)
C-Klasse T-Modell (P)
C-Klasse Coupé (P)
C-Klasse Cabrio (P)
1. Quartal 2014
3. Quartal 2014
1. Quartal 2015
1. Quartal 2015
STUDiE
STUDiE

Wie zufrieden sind Mercedes-Fahrer?

Beharrlich hält sich Mercedes im J. D. Power-Ran- king auf den vorderen Plätzen. Nachdem Volvo im Vorjahr einen viel umjubelten Sieg einfahren konnte, schlagen die Schwaben eindrucksvoll zurück. 3,3 Prozentpunkte Vorsprung auf den nächsten Premiumverfolger BMW sind eine Hausnummer – dazu kommen drei Klassensiege.

1. Mercedes

82,4 %
82,4 %

5.

BMW

79,1 %
79,1 %
 

8.

Audi

78,8 %
78,8 %
 

8.

Volvo

78,8 %
78,8 %
 

Durchschnitt

78,2 %

 

24. Alfa Romeo

73,1 %
73,1 %
 

8

AUTO TEST

|

Nr. 3 ∧ März 2013

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

| AUTO TEST 9
|
AUTO TEST
9

Das sind die Wettbewerber

| AUTO TEST 9 Das sind die Wettbewerber AUDi A4 Der nächste A4 entsteht auf einer

AUDi A4

Der nächste A4 entsteht auf einer Evolutionsstufe des aktuellen Längsbau- kastens. Neben dem obligatorischen Avant ist auch ein Van-Crossover namens Vario in Planung, der dann leicht über dem 3er GT angesiedelt wird

BMW 3er

Seit er auf dem Markt ist, hat der neue 3er nahezu alle Vergleichstests dominiert. Gegen die frische Konkurrenz von Audi und Mercedes dürfte es der dann dreijährige BMW schwerer haben. Mittlerweile ist er auch als Touring und GT zu haben

haben. Mittlerweile ist er auch als Touring und GT zu haben CADiLLAC ATS Gerade erst bei
haben. Mittlerweile ist er auch als Touring und GT zu haben CADiLLAC ATS Gerade erst bei

CADiLLAC ATS

Gerade erst bei uns gestartet, wird der ATS auf dem deutschen Markt wohl eine Randerscheinung bleiben. Eigentlich schade, denn der Ami kann mittlerweile durchaus mit der deutschen Konkurrenz mithalten

LExUS IS

Dem neuen IS wird gegen die Übermacht aus A4, 3er und C-Klasse wohl ein ähnliches Schicksal wie dem Caddy bevorstehen. Ganz anders in den USA, wo sich Lexus längst als gleichwertiger Gegner etabliert hat

bevorstehen. Ganz anders in den USA, wo sich Lexus längst als gleichwertiger Gegner etabliert hat März

März 2013 ∧ Nr. 3

TEST | Premierentest Neuer BMW 3er GT gegen Audi A5 Sportback

Gute Hanglage

Neuer BMW 3er GT gegen Audi A5 Sportback Gute Hanglage BMW streckt den 3er auf 4,82

BMW streckt den 3er auf 4,82 Meter Länge und 1,51 Meter Höhe, befördert ihn so zum GT. Mit Fließheck wird der 3er GT zum Konkurrenten des flacheren Audi A5 Sportback. In einer ersten Gegenüberstellung klären wir die neu gestellte Raumfrage in der Mittelklasse

Audi A5 Sportback 2.0 TDI BMW 318d GT Technische Daten D as ist doch ein
Audi A5 Sportback 2.0 TDI
BMW 318d GT
Technische Daten
D as ist doch ein normaler BMW 3er,
rechts auf dem Bild. Nein, ist es nicht.
R4-Turbodiesel, 1968 cm 3 , 105 kW / 143 PS,
320 Nm, 6-Gang-Schaltgetriebe, Vorder-
radantrieb, 0–100 km/h in 9,4 s, Höchst-
geschwindigkeit 212 km/h, Normverbrauch
4,5 l Diesel, CO 2 -Ausstoß 119 g/km, Preis
ab 35 400 Euro
Der neue 3er GT wirkt auf den ersten Blick
gar nicht so groß, wie er den Maßen nach ist:
Marketing vermutet die Käufer unter „Vari-
ety Seekers“. Das sind die Typen, die früher
Saab fuhren. Früher, in den Achtzigern und
bis Anfang der Neunziger, hatten Saab neben
Turbomotoren noch eine beliebte Eigenheit:
absurd komplizierten Heckdeckel kommt
gut an in den Kombi-Verweigerer-Märkten
USA und China. Ab 15. Juni steht mit dem 3er
der zweite GT bereit, das Einstiegsmodell
318d kostet 36 150 Euro.
Einen anderen Ansatz verfolgt Audi mit
dem A5 Sportback: Der ist die praktischere
Version des A5 Coupé und die elegante Alter-
native zum A4 Avant. Hier wie dort kostet der
schräge Rücken etwas mehr, 800 Euro be-
trägt der Sportback-Aufschlag zum A4 Avant
mit 143-PS-TDI. Der BMW 3er GT kommt
1500 Euro teurer als der 3er Touring. Für den
Technische Daten
320d sind es 1850 Euro, dafür erfüllt der Die-
selmotor serienmäßig Euro 6. Für den Mehr-
preis bekommt der GT-Käufer ein Auto mit
4,82 Meter, ein BMW 5er ist nur 7,5 Zentime-
ter länger. Auf den zweiten Blick fällt auf: Die
Niere ist höher, der Stoßfänger anders.
Der 3er GT ist 7,9 Zentimeter höher als Li-
mousine und Touring, das ist wie 3er fahren
im Hochparterre. Ähnlich wie bei Grundstü-
cken in Hanglage soll sich die Begehrlichkeit
über die bessere Aussicht einstellen. Das
acht Zentimetern mehr Kniefreiheit hinten,
eine große Heckklappe. Combi-Coupé hieß
das beim Saab 900, GT nennt BMW heute
seine Schrägheckmodelle.
Die Basis für den Neuen ist der zehn Zen-
timeter längere Radstand des China-3ers,
das Vorbild der 5er GT. Der Hochdach-5er
mit viel Platz auf den Rücksitzen und einem
100 Litern mehr Maximalkofferraum und
einer 15-fach in der Neigung einstellbaren
Rücksitzlehne.
Der Einstieg in den GT liegt sechs Zenti-
meter höher als beim 3er Touring. Und 6,5
Zentimeter höher als beim A5 Sportback,
dessen Dach sich 11,7 Zentimeter flacher u
R4-Turbodiesel, 1995 cm 3 , 105 kW/ 143 PS,
320 Nm, 6-Gang-Schaltgetriebe, Hinterrad-
antrieb, 0–100 km/h in 9,7 s, Höchstge-
schwindigkeit 210 km/h, Normverbrauch
4,5 l Diesel, CO 2 -Ausstoß 119 g/km, Preis
ab 36 150 Euro

10 AUTO TEST

|

Nr. 3 ∧ März 2013

März 2013 ∧ Nr. 3

|

AUTO TEST

TEST | Nr. 3 ∧ März 2013 März 2013 ∧ Nr. 3 | AUTO TEST 11

11

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

TEST | Premierentest Neuer BMW 3er GT gegen Audi A5 Sportback

AUDI | Die Instrumente sitzen in Höhlen, der Fahrer hat einen wuchtigen und hochwertigen Armaturenträger vor sich. Navigation (MMI, ab 2280 Euro) mit kleinerem und weniger fein auflösendem Bildschirm als im BMW

und weniger fein auflösendem Bildschirm als im BMW Fotos: Hersteller (F. Kirchbauer) Audi A5 Sportback Breite*
Fotos: Hersteller (F. Kirchbauer)
Fotos: Hersteller (F. Kirchbauer)

Audi A5 Sportback

Breite* 1854 / 2020

Als Sportback bietet der A5 einen relativ bequemen Einstieg, ist im Vergleich zur A4 Limousine jedoch fühlbar enger. Das gilt erst recht im Vergleich mit dem generösen Fond des 3er GT:

minus fünf Zentimeter Kopffreiheit, minus 16 beim Knieraum

930-1180 575-825 250 730 485 520 340 450 935- 1015 670 700 905 Ladekante Höhe
930-1180
575-825
250
730
485
520
340
450
935- 1015
670
700
905
Ladekante
Höhe
675
1391
Radstand 2810 / Länge 4712

Radstand 2810 / Länge 4712

Radstand 2810 / Länge 4712
Radstand 2810 / Länge 4712
905 Ladekante Höhe 675 1391 Radstand 2810 / Länge 4712 Abmessungen in Millimetern; *Breite ohne/mit Außenspiegeln
905 Ladekante Höhe 675 1391 Radstand 2810 / Länge 4712 Abmessungen in Millimetern; *Breite ohne/mit Außenspiegeln

Abmessungen in Millimetern; *Breite ohne/mit Außenspiegeln

Breite 0,99 m Tiefe min. 0,99 m Tiefe max. 1,89 m
Breite 0,99 m
Tiefe min. 0,99 m
Tiefe max. 1,89 m

Außen so schlank, innen so groß: Wirklich ambitionierte

Transportaufga-

ben scheitern nur an der Höhe des Sportback- Kofferraums. Doch für allerlei Freizeitgerät reichen die 480 bis 1283 Liter

BMW | Das Cockpit kommt direkt aus dem 3er, inklusive des feinen iDrive. Das Navigationssystem Professional kostet 2290 Euro, die Achtstufenautomatik 2150 Euro. Tastenleiste für die Assistenzsysteme unter dem Lichtschalter

für die Assistenzsysteme unter dem Lichtschalter BMW 3er GT Breite* 1828 / 2047 Als GT wird
für die Assistenzsysteme unter dem Lichtschalter BMW 3er GT Breite* 1828 / 2047 Als GT wird

BMW 3er GT

Breite* 1828 / 2047

Als GT wird der 3er zum Taxi. Mit Einschrän- kungen: Zwar ist der Knieraum luxuriös, doch große Passagie- re sitzen mit angewinkelten Beinen und kommen mit dem Dach in Kontakt. Gut:

bequemer Einstieg und in der Neigung einstellbare Rücksitzlehnen

930-1180 690-930 250 860 550 520 340 470 960- 1020 630 660 955 Ladekante Höhe
930-1180
690-930
250
860
550
520
340
470
960- 1020
630
660
955
Ladekante
Höhe
710
1508
Radstand 2920 / Länge 4824

Radstand 2920 / Länge 4824

Radstand 2920 / Länge 4824
Radstand 2920 / Länge 4824
955 Ladekante Höhe 710 1508 Radstand 2920 / Länge 4824 Breite 0,95 m Tiefe max. 1,92
955 Ladekante Höhe 710 1508 Radstand 2920 / Länge 4824 Breite 0,95 m Tiefe max. 1,92
Breite 0,95 m Tiefe max. 1,92 m Tiefe min. 1,02 m
Breite 0,95 m
Tiefe max. 1,92 m
Tiefe min. 1,02 m

Laderaum von

520 bis 1600

Liter. Das sind

100 Liter mehr,

als der 3er Touring bietet. Die holt der GT vor allem über 20 Zentimeter mehr Länge, die auch im Kofferraum ankommen

Zwei Schräghecklimousinen in der Mittelklasse. Der 11,7 Zentimeter höhere 3er GT macht auf Volumen, der
Zwei Schräghecklimousinen in der Mittelklasse. Der 11,7 Zentimeter
höhere 3er GT macht auf Volumen, der A5 auf Viertürer-Coupé.
Premiere bei BMW: Ab 110 km/h fährt der 3er GT einen Heckspoiler aus

Verfügbare Motorenpalette des BMW 3er GT

Technische Daten

320i GT

328i GT

335i GT

318d GT

320d GT

Motor / Hubraum (cm 3 ) R4, Turbo / 1997 R4, Turbo / 1997 kW (PS) bei 1/min
Motor / Hubraum (cm 3 ) R4, Turbo / 1997 R4, Turbo / 1997 kW (PS) bei 1/min

Motor / Hubraum (cm 3 )

R4, Turbo / 1997

R4, Turbo / 1997

kW (PS) bei 1/min

135 (184) bei 5000–6250

180 (245) bei 5000

Drehmoment (Nm) bei 1/min

270 bei 1250–4500

350 bei 1250–4800

180 (245) bei 5000 Drehmoment (Nm) bei 1/min 270 bei 1250–4500 350 bei 1250–4800
270 bei 1250–4500 350 bei 1250–4800 R6, Turbo / 2979 R4, Turbo / 1995

R6, Turbo / 2979

R4, Turbo / 1995

R4, Turbo / 1995

225 (306) bei 5800

105 (143) bei 4000

135 (184) bei 4000

400 bei 1250–5000

320 bei 1750–2500

380 Nm bei 1750–2750

135 (184) bei 4000 400 bei 1250–5000 320 bei 1750–2500 380 Nm bei 1750–2750

Antriebsart / Getriebe

Hinterrad / 6-Gang manuell | 8-Stufen-Automatik

Kofferraumvolumen (l) Höchstgeschwindigkeit (km/h) 0–100 km/h (s) Verbrauch (l) / Kraftstoffsorte

Kofferraumvolumen (l)

Höchstgeschwindigkeit (km/h)

0–100 km/h (s)

Verbrauch (l) / Kraftstoffsorte

0–100 km/h (s) Verbrauch (l) / Kraftstoffsorte 520–1600 230 | 229 250 250 210

520–1600

230 | 229

250

250

210

230 | 226

7,9

6,1

5,7 | 5,4

9,7 | 9,6

8,0 | 7,9

6,6 | 6,2 S

6,7 | 6,4 S

8,1 | 7,7 S

9,7 | 9,6 8,0 | 7,9 6,6 | 6,2 S 6,7 | 6,4 S 8,1 | 7,7 S 4,5 | 4,8 D 4,9 D

4,5 | 4,8 D

4,9 D

Preis (Euro)

36 650 | 38 800

41 000 | 43 150

47 200 | 49 350

36 150 | 38 300

39 250 | 41 400

duckt – ein spürbarer Unterschied beim Ein- und Ausstieg. Eine weitere Stärke des 3er GT ist die Beinfreiheit hinten: 16 Zentimeter mehr als im A5 Sportback. Das ist Oberklas- se. Im A5 drückt von oben das Dach, schma- le Seitenscheiben beschränken den Ausblick – er stammt eben vom Coupé ab. Der 3er GT ist mehr Reiseauto. Und er lässt sich – gegen Aufpreis – weiter aufrüsten als der A5. Spurwechsel- und -halteassistent stehen in beiden Aufpreislisten, genauso ein Tempomat, der Geschwindigkeit und Ab- stand regelt. Ein Head-up-Display (ab 980

Euro) gibt es für den 3er, nicht für den A5. Ei- nen Online-Zugang bieten beide Hersteller an, mit Navigation kostet das 2880 Euro beim A5 und 3100 Euro für den BMW. Kleinigkei- ten wie die schicken LED-Leisten in der Kof- ferraum-Seitenwand, der größere Navigati- onsbildschirm mit feinerer Auflösung und die flüssigere Bedienung per iDrive zeigen, dass der 3er das modernere, frischere Auto ist. Dass die Heckklappe des 3er GT serien- mäßig elektrisch öffnet, markiert nur einen kleinen Unterschied zum A5. Ein echter Nachteil ist das manuelle Öffnen nicht. Sehr

praktisch ist hingegen die Möglichkeit, den Deckel beim 3er GT per Fußwedler öffnen zu können (Komfortzugang, 570 Euro). Nutzer niedrigen Tiefgaragen freuen sich außerdem über die per iDrive einstellbare Öffnungshö- he der großen Klappe. Der 3er GT ist die Alternative zum Kombi. Ein Typ für alle, die sich vom Außendienst- ler-3er-Touring abheben, aber für den höhe- ren Einstieg kein SUV fahren wollen. So ge- sehen haben die BMW-Produktplaner das dritte 3er-Derivat passgenau in die Lücke zwischen Touring und X3 manövriert.

Die Modellhierarchie sieht den 3er GT oberhalb des 3er Touring. Für 1500 Euro Aufpreis bietet
Die Modellhierarchie sieht den 3er GT oberhalb des 3er Touring. Für 1500 Euro Aufpreis bietet

Die Modellhierarchie sieht den 3er GT oberhalb des 3er Touring. Für 1500 Euro Aufpreis bietet er mehr Sitzhöhe, Kofferraum und Variabilität. Der A5 Sportback kostet mehr als ein A4, ist aber nicht praktischer. Er setzt sich wegen des flacheren Daches als elegantere Variante ab. Wer ein Coupé haben möchte, aber Laderaum braucht, nimmt den A5 Sportback. Wer Laderaum braucht, aber keinen Kombi möchte, den 3er GT. andreas.of@auto-test.com

12 AUTO TEST

|

Nr. 3 ∧ März 2013

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

März 2013 ∧ Nr. 3

|

AUTO TEST

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a März 2013 ∧ Nr. 3 | AUTO TEST 13

13

Aktuell | Ratgeber Geld ‡ Sondermodelle locken mit Extra-Ausstattung zum besonders günstigen zum meist Tarif.
Aktuell | Ratgeber Geld
‡ Sondermodelle
locken
mit
Extra-Ausstattung
zum
besonders
günstigen
zum meist Tarif.
Je nach
Fahrzeug-
klasse
und Zusammenstellung
Teil bieten
Sondermodelle
Preispoker
beim Autokauf
einen
Preisvorteil
von
mehr
als
5000 Euro.
Doch Vorsicht: Gespart wird nur, wenn die
im Sonder-
auf der
modell enthaltenen Extras auch tatsächlich
besonders
eigenen Wunschliste stehen. Hier gilt es,
vergleichen. Und sinnvolle
genau die Ausstattung zu
Navigationsgerät) von
Beigaben (z. B. Klimaanlage,
Alu- oder
Holzapplika-
bloßem Blendwerk (Polster,
Wir haben
eine kleine
Aus-
tionen) zu unterscheiden.
(Stand: Februar
wahl an aktuellen Sondermodellen
2013) zusammengestellt:
VW hat
zwei Caddy
im Ange-
bot, für die jeweils ein Nachlass
in Höhe von 200 Euro
im Haushalt
lebende Kin-
pro Kind (gilt für max. drei
der) gewährt wird; laut
Hersteller haben die Sonder-
modelle „Jako-O“ und
„Jako-O Edition“
einen Preis-
Pican-
vorteil bis zu 5817 Euro. Kia bietet die Modelle Spor-
Cee’d Sportswagon
und
In den Prospekten, an den Zapfsäulen oder bei den Wartungs- und Fixkosten –
die Preisspirale dreht sich immer schneller. Und kennt oft nur eine Richtung:
to, Rio, Venga, Cee’d,
Edition“ an mit einem Preis-
tage als „Dream Team
auch ganz
inter-
vorteil von bis zu 5370 Euro. Derzeit
nach oben. Wir geben 50 Spartipps, wie Autofahren langfristig bezahlbar bleibt
„Active“-Modelle von Opel (bis
essant sein dürften die
oder Volvos
„Edition“- und
zu 3010 Euro Ersparnis)
„Edition Pro“-Modelle
(bis zu 3450
Euro Preisvorteil).
die Sonderedition
Mitsubishi
Immer noch im Angebot:
von 1000
Euro.
ASX 35 mit einer Ersparnis
Verhandlungsspielraum
des
Händlers nutzen
Gut informieren und
vergleichen
Preisnachlässe
sind
beim
Autokauf
an der Tages-
ordnung.
Unrealistische
Vorstellungen
der
Kaufinter-
essenten
allerdings
auch.
Von
rund 30
Prozent
Marge
‡ Nur wer perfekt
informiert ist, kennt das tatsächliche
Sparpotenzial seines Wunschautos. Und hat
das nötige
ist
in
Internetforen
häufig die
Rede.
Doch
davon
kön-
Detailwissen, um mit dem Verkäufer auf Augenhöhe zu
nen
die
Autohändler
träumen,
die
Gewinn-
wohl eher
verhandeln und diesen aus der Reserve zu locken. Also
spannen
des
Handels sind
wesentlich
geringer.
alle Informations-
Dennoch hat
jeder
Händler
einen
gewissen
Spielraum,
bereits vor dem Besuch des Händlers
Online-Börsen
durch
geschicktes
Verhandeln
ausgereizt
quellen nutzen.
der aber
Von zu Hause aus machen
und Anzeigen
das Preis-
werden will.
Dabei nach
Tageszulassungen
oder vom
in Zeitungen und Zeitschriften
Gebrauchtwagens
Hersteller
unterstützten
Sonderkonditionen
bei
niveau des gewünschten
Neu- oder
1
transparent. Alle Fakten zum gewünschten Modell liefern
Finanzierung
oder
Leasing
fragen.
Denn
auch
die
Die Bedürfnisse
die Kaufberatungen der AUTO TEST. Fahrberichte und
erweitern den
Verhandlungsspielraum
des
Händlers.
genau definieren
Vergleichstests im Heft informieren den Leser darüber
hinaus umfassend
über das Wunschfahrzeug.
‡ Muss
es
der große
Mittelklasse-
Kombi sein? Oder tut es für den über-
wiegenden Einsatz in
der Stadt nicht
auch ein günstigerer, flexibler Kom-
paktvan? Wer beim Autokauf sparen
will, muss zunächst einmal fest-
alles können
legen, was das neue Auto
muss. Hierbei die
eigenen Bedürfnisse
kritisch hinterfragen.
Und
im Zweifel
lieber eine Stufe kleiner
einsteigen.
dort findet sich garantiert
Denn auch
ein passendes Auto.
Das spart nicht
nur beim
Kaufpreis, sondern auch
Unterhalt und Wertverlust.
bei
Wer
sich
für
ein
Basismodell
nicht
erwärmen
kann,
sollte
aber
auf
besonders
teure
Extras
Werk
verzich-
ten.
Werksradios
mit
integriertem
Navigationssystem
oder
Alu-Räder
treiben
den
Preis
gewaltig
die
Höhe.
Dabei
werden
diese
Teile
im
freien
Zubehör
in wesentlich besitzen
günstiger
angeboten.
Und
sind
oft
sogar
ab moderner:
Nachrüst-Navigationsgeräte
beispielsweise
14
AUTO TEST
|
Nr. 3 ∧ März 2013
normalerweise
die
neueste
Software.
Und
sind
oftmals
15
den
Werkseinbauten
überlegen,
die
nicht
immer
den
aktuellsten
Stand
der
Technik
repräsentieren.
Fotos: Picture-Alliance, Hersteller

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

Aktuell | Ratgeber Geld 8 Vorteil Basismodell 7 Sparen mit Auslauf- modellen Aktuelle ‡ Eine
Aktuell | Ratgeber Geld
8
Vorteil Basismodell
7
Sparen mit Auslauf-
modellen
Aktuelle
‡ Eine umfangreiche Ausstattung wird
beim Wiederverkauf kaum honoriert,
beschleunigt somit den Wertverlust.
Clevere Neuwagenkäufer wählen des-
kia-Aktion: Das
ein Modell in Basisausstattung.
Flatrate-Ange-
‡ Bei Auslaufmodellen, Lagerfahrzeu-
gen und Tageszulassungen kommen
Schnäppchenjäger auf ihre Kosten:
Weil
halb Basismodelle
heute nicht mehr
bot gilt vorerst
beim
kauf
bis
nackt wie einst
daherkommen, son-
8
Jahre Garantie
31.
März
2013
dern häufig bereits
alle wichtigen (Kli-
Schon
jetzt
sind
bis
zu
21
Prozent
Ra-
Mazda
2,
Mazda
und
Mazda
maanlage) und sicherheitsrelevanten
bis
000
km
3 Laufleistung,
batt
mit
Tendenz
nach
oben
für
den
ak-
an Bord
bei 150
Kauf
bis
31.
März
2013 5;
tuellen
VW
Golf
Variant
drin,
der
Mitte
Merkmale (ESP, sechs Airbags)
2013
abgelöst
Für
Auslaufmodel-
haben. Die Basis dann nur noch mit
sinnvollen Extras ergänzen, das spart
‡ Ein echtes Knallerangebot
kommt aus Korea.
Hersteller Kia gibt ein 3-mal-7-Jahre-Versprechen: sieben
le
sprechen
Reifegrad,
die
Verfüg-
9
ordentlich Geld.
Jahre Neuwagengarantie, sieben Jahre Wartungskosten inklusive, sieben Jahre Navi-Updates umsonst.
auf lange Sicht
Exoten meiden
barkeit,
die
breite
Motorenpalette
und
7
Jahre Garantie
kein Hersteller getraut. „Ein so umfassendes
Das gab es noch
nie, das hat sich bislang
Qualitätsverspre-
oft
topausgestattete
Editionsmodelle.
chen ist weltweit einzigartig“,
Kia;
000
km
bei Laufleistung, gemäß
Kostenvergleich
meint Kia-Deutschland-Chef Martin van Vugt. Mehr noch: Kombiniert
VW Golf
1.2 TSI (105 PS)
Kia Cee‘d
1.4 CVVT (100 PS)
‡ Exoten zählen
zu den Autos
mit
Voraussetzung
ist
aber
Flexibilität
bei
Sondermodell des Kia Cee’d, ergibt sich im Sieben-Jahres-
Modelle
Kauf
bis
Modell
man diese Offerte
mit einem aktuellen
dem höchsten
Wertverlust, mögen sie
2013
inklusive
sieben
Farbe
und
Ausstattung.
Da
der
Wert-
Kaufpreis,
Vergleich zum Golf ein Preisvorteil
von 12 119 Euro
(siehe Kalkulation rechts). Wir erklären die Kia-
Wartung
War-
22
342 Euro
14
590 Euro
ausstattungsbereinigt
auch noch so viel Ausstrahlung besit-
verlust
in
den
der ersten wird.
Jahren
größer
ist,
(bis
105
000
km
Flatrate und die Neuwagengarantien
der anderen Hersteller.
Was alles umfassen
die Garantie
braucht es eine längere Haltedauer.
zen. Wer beim
Autokauf die Finanzen
für 31. bis alle Jahre März tungsplan 150 Laufleistung,
Verschleiß-
Garantie
7 Jahre
und Flatrate von Kia, wie sind die Bedingungen?
Die siebenjährige Neuwagengarantie für alle
will, muss auf so viel
teile
und ausgenommen)
im Auge behalten
Modelle gibt es bei Kia bereits seit 2010. Auch damals schockten
die Koreaner die Konkur-
sieben Jahre
2 Jahre
3.–5. Jahr: 641 Euro
(VW-Anschlussgarantie)
Individualität verzichten. Erschwe-
renz. Die Garantie gilt für 150 000 Kilometer
Kartennavigations-
und endet, sobald die Alters-
oder Kilome-
rend kommt
und
Jahr: 396 Euro
(rechnerisch)
hinzu, dass Wartung
10
Update für werks-
6.–7.
tergrenze erreicht wird – je nachdem, was zuerst eintritt. Die Kostenübernahme für
seitige
Kia-Navi-
Mo-
Garantien: Wer
bietet am meisten?
Ersatzteile für wenig verbreitete
Wertstabil kaufen
sieben Jahre Wartung
gationssysteme
und Navi-Updates gibt es obendrauf, wenn der Kaufvertrag
Wartung für 7 Jahre
Navigationskarten-
1930
Euro
inklusive
delle deutlich
teurer kommen.
Nicht
Heute schon an die
Zukunft denken
bis zum 31. März
nach Plan in einer
2013 geschlossen wird. Inklusive sind die Kosten für die Wartung
keine preis-
zuletzt, weil es praktisch
1400
Euro
inklusive
Update
für 7 Jahre
deutschen Kia-Markenwerkstatt.
Auch Material wie Öl,
Zubehörhandel
Wer sein Geld in wertstabilen
werten Teile im freien
der Basis
zur Spitze
hat sie
ist sieben
Stufen.
Vergleichspreis
26
709 Euro
14
590 Euro
Autos anlegt, spart
Denn die Differenz
Bremsflüssigkeit, Benzin- und Luftfilter sowie die Arbeitszeit sind inbegriffen.
gibt. Achtung:
Auch Massenhersteller
spätestens beim Wiederverkauf.
Nur Von
die Klasse
sechs
bis Jahre
Garantie
noch nicht
besetzt
Typ und
einem Auto mit
Preisvorteil Kia Cee‘d:
12 119 Euro (45,4 %)
Verschleißteile, etwa Bremsbeläge, sind ausgenommen. Die Kilometer-
haben mitunter
Mauerblümchen im
zwischen einem wertstabilen
Euro
hohem Wertverlust kann
grenze für die Kostenübernahme
liegt bei 105 000 Kilometern,
schnell einige Tausend
also bei
Programm, die wegen geringer Nach-
Preise:AUTOTEST-Recherche;alleAngabenohneGewähr;Stand:Januar2013
derselben Klasse! Ein
einer Fahrleistung von 15 000 Kilometer pro Jahr. Wird die 105 000-
mit hohem
ausmachen – bei Fahrzeugen
frage das Zeug zum Exoten
Wertverlust haben.
Ent-
hoher Wertverlust kann
aber auch
aus falschen
km-Grenze vor dem siebten Jahr überschritten,
erlischt die Kosten-
5
Jahre Garantie
übernahme. Die Navi-Updates
übernimmt der Kia-Händler für
‡ Klingt banal, aber den Automarkt
und seine Möglichkeiten langfristig im
Auge behalten – nicht nur was die aktu-
ellen Modelle betrifft, sondern was vor
allem neue Umwelttechnologien
(siehe ÖKO TREND-Sonderheft) anbe-
langt. Das bewahrt vor Fehlkäufen.
scheidungen beim Autokauf resultieren – wenn der
Hyundai; Subaru bis 160 000 km
Motor, die Ausstattung
werksseitig eingebaute Navis einmal im Jahr.
oder die Farbe keinen allge-
meinen Geschmack treffen. Mit
65,5 Prozent Restwert
den besten
Werterhalt
Was passiert, wenn ein Kia mit noch laufender Garantie und
Flatrate weiterverkauft wird? Dann gilt für die Garantie wie
erzielt der BMW X1 18d derzeit
Wertverlust in Euro er-
in Prozent. Den geringsten
für die Wartungs-Flatrate das übliche Prinzip – sie gehen
1.2 16V
75.
4
Jahre Garantie
auf den Käufer über, weil sie an das Fahrzeug
Alle Wertmeister
reicht mit 2990 Euro der Dacia Sandero
2/2013 ab Seite 100.
gebun-
in AUTO TEST
den sind. Das macht den Kia auch als Gebraucht-
Alfa Romeo, Lancia
Sondermodelle
wagen interessanter.
für „Extended
Comfort“,
ohne
Kilometer-
Wer kommt der Kia-Garantie
Alfa-Romeo-
und Lancia-
derzeit am nächs-
beschränkung
ten? Mazda toppt Kia sogar mit acht Jahren
Sondermodelle
„Extended
Comfort“
Garantie. Aber: Die gilt nur für die drei
Baureihen 2, 3 und 5 und auch nur bei
11
3
Jahre Garantie
Knausern
mit
Kauf bis zum 31. März 2013.
Ebenfalls
Bentley, Chevrolet,
Dacia,
Spritspar-Meistern
top: Hyundai mit fünf Jahren (ohne
Honda, Jaguar, Lada,
Kilometerbegrenzung) sowie
Land
Rover,
Lexus,
Mazda
bis 100
Nach
dem
Wertverlust
zählen
die
ganz neu Subaru
mit ebenfalls
Mitsubishi
bis 000
150 km;
000 km,
Spritkosten
zum
teuersten
Posten
fünf Jahren Garantie.
Unsere
Nissan, Suzuki,
Toyota bis 100 000 km
beim
Unterhalt
eines
Autos.
Vielfah-
„Garantie-Pyramide“ zeigt
rern
empfehlen
wir
deshalb,
schon
die Details.
2
Jahre Garantie
beim
Kauf
auf
diese
Folgekosten
zu
achten.
Doch
Papier
ist
geduldig:
Wer
Audi,
Citroën,
Fiat,
Ford,
Jeep,
Lancia,
Mercedes,
Opel,
sich
beim
Autokauf
an
den
Werksanga-
Peugeot,
Porsche,
Renault,
ben
für
den
Verbrauch
orientiert,
wird
Seat,
Skoda,
Smart,
Volvo,
in
der
Realität
oft
eine
Enttäuschung
VW
ohne
Kilometerbe-
schränkung;
BMW
und
erleben.
Denn
die
tatsächlichen
Ver-
Mini
geben
zwei
Jahre
brauchswerte
liegen
in
der
Regel
deut-
Gewährleistung
Angaben laut Hersteller, ohne Gewähr; Stand: Januar 2013
lich
über
den
Herstellerangaben.
Des-
halb
immer
einen
Blick
auf
die
von
uns
genannten
Testverbräuche
werfen.
16
AUTO TEST
|
Nr. 3 ∧ März 2013
März 2013 ∧ Nr. 3
|
AUTO TEST
17
Fotos: Picture-Alliance, Hersteller

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

Teilkasko statt Vollkasko Aktuell | Ratgeber Geld ‡ Der Wechsel von der Voll- in die
Teilkasko statt
Vollkasko
Aktuell | Ratgeber Geld
‡ Der Wechsel von
der Voll- in die Teilkasko-Versiche-
rung bringt eine
große Ersparnis, wird aber mit höherem
Risiko bezahlt. Denn
selbst verschuldete
Schäden sind
Autos mit günstigen
Als Faustregel gilt: Vollkasko
nun nicht mehr versichert.
Zweitwagen-
Jahren.
lohnt sich maximal in den ersten
vier bis sechs
Typklassen
wählen
regelung nutzen
‡ Mit der richtigen Wahl des
Saisonkennzeichen
Neu- oder Gebrauchtwa-
die Versicherungskosten
gens lassen sich außerdem
von der
Zweitwagen-
‡ Vor allem Anfänger profitieren
eingestuft
mit
drücken. Denn jedes Auto ist in Typklassen
Wer
sein
des Fahrzeug
ohnehin
nur in zeitweise
benutzt,
(16 Typklassen: 10–25),
regelung: Besteht bereits eine Kfz-Versicherung das Erst-
(SFR) für
im Rahmen der Kfz-Haftpflicht-
einem höheren Schadenfreiheitsrabatt
fährt
mit
einem
Saisonkennzeichen
günstiger,
weil
Teilkasko- (24 Typklassen:
10–33) und Vollkaskoversi-
fahrzeug,
günstiger als üblich – da-
startet das Zweitauto
während
Stilllegungszeitraums
weder
Steuern
cherung (25 Typklassen:
10–34). Dabei gilt: je höher die
der Versicherer beachten!
bei jedoch alle Bedingungen
noch
Versicherung
anfallen.
gibt Weiterer
Vorteil:
Typklasse, desto teurer die Versicherungsprämie.
Beim
Saisonkennzeichen
es
der
Regel
kein
Sparfüchse bevorzugen
deshalb Modelle
mit niedrigen
Versicherungslimit
der
Jahresfahrleistung.
Einstufungen ab der Zahl 10. Die Typklassen für das
Wunschfahrzeug erfährt man bei seiner Versicherung
und unter www.gdv-dl.de
Sparen durch
Rabattübertragung
Gebrauchtwagen
‡ Rabattübertragungen
bieten
das
größte
Sparpo-
H-Kennzeichen
statt
Neufahrzeug
tenzial
der
Kfz-Haftpflichtversicherung.
Dabei gel-
ten
jedoch
klare
Spielregeln.
So
ist
meist
Bedingung,
für
Oldies
‡ In den ersten drei bis vier
Jahren verlieren
die meisten
dass
zwischen
Rabattgeber
und
-empfänger eine
enge
Neuwagen rund die Hälfte
Verwandtschaft
besteht (z.
B.
Eltern/Kind,
Opa/Enkel,
Modelle
an Wert, manche
Kfz-Steuer senken
Eheleute).
Außerdem
kann
generell
so
viel
Rabatt
‡ Oldtimer können mit einem H-Kennzeichen zu-
gelassen werden. Dann werden statt des normalen
ihres einstigen Listenpreises
sogar noch mehr. Ein Problem,
mit einem
Gebrauchten ersparen kann. Cle-
übernommen
werden,
wie
der
Empfänger
selbst
wäh-
und
das man sich
ver: weil sich
nach vier
hat,
rend
seines
Führerscheinbesitzes
hätte
erlangen
kön-
Sparen mit Importen
‡ Viele ältere
Jahren nur der Preis halbiert
Gebrauchtwagen mit Ottomotor erreichen
Steuersatzes unabhängig von Motorleistung
Hubraum pauschal
191 Euro fällig.
Voraussetzung:
nen.
Eine
Rabattübertragung
von
Opas
nicht aber Qualität
und Lebensdauer.
Weiterer Vorteil:
durch Nachrüstung mit einem
nur 30-Prozent- ist
Kaltlaufregler oder Aufrüs-
fällt geringer
aus, zudem
Das Auto muss
mindestens 30 Jahre alt und im Origi-
Vertrag
in auf
einen
Führerscheinneuling
demnach
tung mit einem
Auch der künftige Wertverlust
wirksameren Kat günstigere Schadstoff-
nalzustand sein. Ebenfalls günstiger sind außerdem
spart man oft die
teure Vollkasko-Versicherung.
klassen. Die Investition
bereits
nicht möglich. Wer jedoch
seit zehn
Jahren
lohnt sich, wenn der neue Ge-
‡ Die
Preisdifferenzen
zwischen
Importmodellen
die speziellen Oldtimer-Tarife
vieler Versicherungen.
Auto
brauchte noch ein paar Jahre laufen soll. Auch beim Wie-
einen Führerschein hat
und erstmalig ein
auf sich
heimischen
Neufahrzeugen
sind
für viele
Modelle
derverkauf macht sich die Nachrüstung
durch eine
positiv bemerkbar.
sich derzeit
zulässt, kann seine Haftpflichtprämie
beträchtlich.
Bis
33,2 %
lassen
beispiels-
Rabattübertragung um mehr als die Hälfte drücken.
Das gilt ebenso
für die Nachrüstung
von Dieselmodellen
weise beim
Kauf
141
PS
Nissan
Qashqai
mit einem Partikelfilter
– für eine bessere
Schadstoffgrup-
Tekna
2.0
sparen,
Sie
das
beim
Autohaus
pe und Umweltplakette.
Die wichtigsten Bezugsquellen
Nissen
in
Steinbergkirche
kaufen
(Stand:
Februar
% 2013). und PS).
sind:
www.bosal.de,
www.ernst-hagen.de,
www.gat-kat.
Gehen Sie
ins
Netz
www.euro-nissen.de.
Derzeit
de,
www.hjs.com,
www.lrt-automotive.de,
www.ober-
offeriert
der
Händler
den
Skoda
Citigo
Elegance
mit
60
land-mangold.de,
www.twintec.de,
www.vitkus.de
und
und einer
Ersparnis
von
29,4
Einen
Preisnachlass
von PS
www.wurmkat.de
(hier
nur Mercedes-Benziner).
Vollkasko statt
Teilkasko
28,6 % gibt
es
auf
VW
Passat
Variant
TDI
(140
Mit einer
Ersparnis
von
25,4
der
Ford
B-Max
1.0
Trend (120
PS),
und
auch
den
VW
Golf
ist aber
möglich: Sparen
1.4
TSI
mit einer
‡ Klingt paradox,
Vollkaskoversicherung.
Highline
mit
122
PS
gibt
es
über
Autohaus
23
unter
Das rechnet sich allerdings
dem
Listenpreis
Importprofis
machen
es
möglich!
nur, wenn der Versicherungsnehmer schon viele Jahre
schadenfrei fährt
Aber
Achtung:
Nicht
immer
ist
Ausstattung
vergleich-
% %. starken aktuellen Sicherheitsausstattungen. die lockt Fahrzeug meist das
Teilkasko-Typklasse
und das Auto in einer sehr hohen
Billiger tanken
bar,
mitunter
fehlen
wichtige
eingestuft ist. Kombiniert man
Und
die
Werksgarantie
beginnt
mit
der
Übergabe
hohen Schadenfreiheits-
nämlich in der Vollkasko den
des Autos
– zu eines EU-Importeur. die wenn den unter
fährt man
Die
Suche
nach
der
günstigsten
Tankstelle
führt
ins
an
den
Hier
gilt
es, genau
nach-
auch lohnend:
mit dem
Teilkasko-
besten einen Händler aufsuchen – das
rabatt (SFR) mit einem hohen Selbstbehalt,
Internet.
Unter
www.clever-tanken.de
finden
Autofahrer
zufragen.
Aufwändig,
aber
mitunter
22
unter Umständen günstiger als
Nachlässe nutzen
werden immer
100 Pro-
tagesaktuelle
Preise
vieler
Tankstellen
in der
Umgebung.
US-Importe. macht die Abwicklung Am einfacher.
Tarif. Grund: In der Teilkasko
Das
Portal
verlost
wöchentlich
unter
allen
Benzinpreis-
zent fällig, während
bei der Vollkasko (beinhaltet die
‡ Je nach
Versicherer gibt es verschie-
bis
SFR Nachlässe
piloten
einen
Tankkostenzuschuss
von
50
Euro.
Teilkasko) in Verbindung mit hohem
dene Möglichkeiten,
die Beiträge zu
möglich sind. Dann kann
zu 70 Prozent
die Vollkasko-
21
Führerschein-
senken. Viele belohnen
Versicherungstarife
Variante tatsächlich günstiger ausfallen
als die Teil-
auch
kasko. Lassen
Sie also
berech-
mal diese Variante
vergleichen
heitstraining neulinge, wenn absolvieren. diese ein Fahrsicher- Viele gewäh-
nen, wenn ein
20
hoher SFR hilft.
Selbstbehalt
ren außerdem Rabatte für Garagen-
‡ Bis zu 850 Euro
können Fahranfän-
19
Bis zu
parker oder Wenigfahrer.
Versicherung
erhöhen
ger – aber nicht
nur sie – durch einen
20 Prozent sparen kann man zudem
Vergleich der Kfz-Tarife
sparen. Dies
in der Kaskoversicherung
mit dem
online
höher
Selbstbehalt
ist keine mühsame Aufgabe mehr. Nut-
Werkstatttarif. Hierbei wird bei einem
abschließen
(SB)
der
Das Kasko-Versiche- der günstiger
zen Sie den kostenlosen
Rechner auf
an die
rung,
desto
der
www.verivox.de. Hier können sich Ver-
Versicherung Schaden die Wahl abgetreten. der Werkstatt
‡ Bei
vielen
lässt Gesell-
Beitrag.
Kostenrisiko
braucher
schnell
und
einfach
einen
sich durch
schaften
steigt
dadurch
bei
Überblick
über
die
Angebote
verschaf-
den
Online-Abschluss
des
einem
Schaden
an,
bleibt
fen
und eine
entsprechend
günstige
Versicherungsvertrags
aber
dennoch
in überschau- zwar lassen.
Autoversicherung
finden.
19
Geld sparen.
viel
bar.
der
Kasko
immer
mehrere
SB-Varian-
ten Je berechnen Deshalb in
Fotos: G. von Sternefeld, Picture-Alliance, Hersteller

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

Alternativkraftstoffe verwenden auch LPG oder Flüssiggas ‡ Verlockend: genannt, gibt derzeit für rund 80
Alternativkraftstoffe
verwenden
auch LPG
oder
Flüssiggas
‡ Verlockend:
genannt,
gibt
derzeit
für
rund 80
Cent/l.
Weil der
Verbrauch
etwas
ansteigt,
beträgt
der
effektive
Literpreis
jedoch
rund
90
Cent,
immer
noch
was aber
Energiefresser
eine
Einsparung
im
Vergleich
zu
herkömmlichen
Kraft-
stoffen
bedeutet.
Vor
dem
Sparen
aller-
Aktuell | Ratgeber Geld
ausschalten
muss das Auto
dings erst
mit es Gasbetrieb LPG und Autogas, Nicht
auf
umgebaut
werden.
Das
kostet
zwischen
1300
2500
Euro,
rechnet
sich aber
für Viel-
fahrer.
Manko:
alle
Motoren
vertragen
Flüssiggas.
Klimakompressor abverlangt wird,
desto höher der Ver-
‡ Je mehr Kühlleistung dem vom Motor angetriebenen
Erdgasfahrzeuge
(CNG)
hingegen
besser
gleich
ab
Werk
nur benutzen, wenn sie
Luftdruck erhöhen
brauch. Deshalb die Klimaanlage
kaufen.
sparen
Hier sollte aufgrund der Kosten nur bedingt
nachträglich umgerüstet werden.
Autofahrer
tatsächlich gebraucht wird. Ohne Klimaanlage
im Stadtverkehr.
bis zu zwei Liter/100 km
‡ Wer den in der
Betriebsanleitung vorgeschriebenen
sollte man mit
Auch die elektrischen Verbraucher
Reifendruck für das unbeladene Auto um maximal 0,5
Verstand
nutzen – besonders solche mit einem hohen
Bar erhöht, verringert
den Abrollwiderstand. Das senkt
Kurzstrecken meiden
Strombedarf,
aller-
wie etwa Sitz- und Scheibenheizung.
den Verbrauch um rund drei Prozent, schmälert
Fahrstil ändern
dings auch ein wenig
den Komfort. Die Fahrsicherheit
lei-
‡ Kaltstarts bedeuten nicht nur Stress
für den Motor,
sondern auch für den Geldbeutel:
verlieren mit
Durch die Kaltstartan-
det hingegen nicht: Moderne Radialreifen
‡ Das
größte Sparpotenzial haben Autofahrer
im rech-
reicherung des Kraftstoffgemischs
steigt der Verbrauch
ten Fuß:
Mit einer
vorausschauenden Fahrweise, die un-
stark an. Wer oft Kurzstrecken
einem um 0,5 Bar erhöhten
Haftung. Der Rollwiderstand
Luftdruck weder Form noch
lässt sich außerdem
mit
in dieser Betriebsphase
Reparaturaufträge
nötiges Bremsen vermeidet, dem Verzicht
auf Autobahn-
von weniger als zwei Kilometern
Leichtlaufreifen verringern. Faustformel: Fünf Prozent
vollgas, frühem Hochschalten und der häufigen
fährt, toppt die Werks-
Nutzung
weniger Rollwiderstand bedeuten eine Einsparung von
per
Internet
angaben zum Durchschnittsverbrauch mitunter um
Doppelte. Also, das Auto öfter mal stehen lassen!
das
niedriger Drehzahlbereiche drücken wir den Verbrauch –
rund einem Prozent
Kraftstoff auf 100 Kilometer.
bis 30 Prozent. Das gleichmä-
je nach Auto – um etwa 20
versteigern
ßige Gleiten
im größten
Gang kostet nichts – außer Diszi-
plin und ein bisschen
Wer bereits bei einem kurzen
Smart Repair statt
bietet
In
Internet-Werkstatt-Auktionen
Zeit.
‡ Wer
abstellt, spart im Stadtverkehr obendrein
Halt den Motor
(z.
B.
www.my-hammer.de)
können
Autofahrer
Repara-
Austausch
bis zu einem Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer.
turaufträge
versteigern.
Zum
kommt
die Werkstatt,
Repair
Spezialisten
preiswert
die
den
vorgegebenen
unter-
am ehesten
‡ Mit Smart
der kurieren
weniger? Maximalpreis
kleinere
Schrammen
und
vermeiden
bietet.
Die
Vermittlung
ist
für
den
Zug Autofahrer
kostenlos.
somit den teuren
Austausch.
Das
spart
gewaltig,
nicht
Beulen im
nur bei
Blech,
sondern
auch
bei
Rissen
im Stoßfänger
oder
Navisysteme mit
Spritspar-Option
Steinschlägen in
Windschutzscheibe.
Mögliche Er-
ADRESSEN
bis zu 600 Euro.
www.mitfahrzentrale.de
sparnis bei einem Stoßfängerrempler:
www.mitfahrgelegenheit.de
www.drive2day.de
‡ Einige Navigationssysteme
ermöglichen die Wahl
www.citytocity.de
www.mfz.de
einer ökonomischen Route.
aus
Die Software berechnet
www.shuttlenet.de
Dachgepäckträger
www.pendlernetz.de
Ballast entfernen
schnellster und kürzester Strecke den verbrauchs-
www.mifaz.de�
günstigsten Weg zum Ziel. Dabei werden Umwege und
abbauen
www.frauenfahrgemeinschaft.de
gemieden, weil Bremsen
Strecken mit vielen Kreuzungen
‡ Viele Autos fahren
und Beschleunigen den Verbrauch erhöhen.
im Kofferraum bis zu 40 Kilo-
Dachaufbauten
erhöhen
den
Luftwiderstand
Au-
gramm Übergewicht in
Gestalt von Getränkekisten,
Taschen oder Krempel spazieren.
tos
beträchtlich:
Bereits
ein
einfacher
Grundträger
des als kann
Raus mit dem über-
bis
zu
0,7
es Liter 1,5
Mehrverbrauch
verursachen.
Mehr
flüssigen Ballast! Das kostet nichts, spart aber. Denn
das
Doppelte
sind
es
einer
windschnittigen
Dach-
weniger bedeuten
100 Kilogramm
brauch von bis zu
einen Minderver-
box:
rund
Liter.
Mit mit
dem
Fahrrad
auf
dem
Dachträ-
0,5 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer.
ger
wird
richtig
heftig.
Dann
fließen
auf
100
Kilo-
metern
bis
zu
vier
Liter
mehr
durch
die
Einspritzdüsen.
Mitfahrzentrale
nutzen
‡ Mitfahren,
Geld sparen – das Prinzip der Mit-
fahrzentralen im Internet ist eine clevere Lö-
sung für alle,
die günstig weite Strecken zurück-
Anhaltspunkt:
Kilometer
legen wollen.
Pro zehn
Fahrstrecke wird ein
Macht also rund
Euro fällig.
Fahrgemein-
75 Euro
die Strecke
Bremen–München
Euro
(750 km).
für Oder
nur 37,50
bei zwei
Mitfah-
schaften bilden
Internet-Anbieter
rern. Die Dienste der großen
sind in der
Regel sogar kostenlos.
Leichtlauföl
‡ Eine Fahrgemeinschaft verringert
die finanzielle Belastung aller Betei-
ligten. Nicht nur die Spritkosten
sin-
verwenden
bis Moderne
Leichtlauföle
verrin-
ken, sondern auch der Verschleiß
und die Aufwendungen für Wartung
und Reparatur. Vorausgesetzt, die
gern
zu die
0,3 Reibung
Motor,
vor
allem
beim
Kaltstart.
Spareffekt:
Berufspendler wechseln sich beim
Fahren ab.
20
AUTO TEST
|
Nr. 3 ∧ März 2013
Liter/100
im km.
März 2013 ∧ Nr. 3
|
AUTO TEST
21
Fotos: T. Bader, Getty Images, S. Krieger, S. Koch, Picture-Alliance, R. Timm, Hersteller

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

Aktuell | Ratgeber Geld Kaufvertrag spart Geld und Ärger Selbsthilfe- Gebrauchten in ‡ Der Verkauf
Aktuell | Ratgeber Geld
Kaufvertrag
spart
Geld
und Ärger
Selbsthilfe-
Gebrauchten
in
‡ Der
Verkauf eines
Autos kann
den
per Veräußerer
teuer
zu
stehen
kommen:
Wer
Deal
Handschlag
besie-
werkstätten
Zahlung
geben
schriftlichen
Kaufvertrag
verzichtet,
gelt und auf einen
Jahre
lang
für den
Sachmängel
einstehen.
Denn
muss zwei
zwei linke
ein
Neuwagen
sein, kann
sich
‡ Wer nicht gerade
Hände besitzt, kann
‡ Soll das
nächste Auto
ein
Richtig inserieren
beheben. Und
lohnen, den
Gebrauchten
nicht
privat zu
verkaufen,
es son-
pflichtet.
Im
Gegen-
kleinere Mängel auch in Eigenregie
privater Verkäufer ist zur Gewährleistung ver-
Autohaus
in Zahlung
geben.
Vor
allem,
so teure Folgereparaturen
vermeiden. Ideal: Selbsthilfe-
satz
zu
Händlern
ist es
dern beim
werkstätten, die für fünf bis zehn Euro pro Stunde eine
wenn der
Händler
Hersteller
zu Extra-Prämien
für
eine
Privatleuten
jedoch
Preisvergleich
bei
Inserieren
Sie
Ihren
Gebrauchtwagen
kosten-
ver-
Inzahlungnahme
Häufig
fährt
man
stellen, Spezialwerkzeug
Hebebühne zur Verfügung
erlaubt,
die
Sachmän-
einem erhält. vom
damit güns-
los
in
www.autobild.de.
Am
besten
mit
einigen
mit kompetenten
Ratschlä-
tiger
mühsam
ausgehandelten
Rabatt.
Pflegeprodukten
mieten und bei Problemen
gelhaftung im
Kauf-
als mit
Teile aus dem
aussagekräftigen
Fotos
und
einem
sachlichen
oder -Technikers
weiterhelfen.
gen eines Kfz-Meisters
vertrag
auszuschlie-
Text,
der
die
herausstellt.
Das
erhöht
Zubehör
und
Reifen
ßen.
die
Verkaufschancen
ungemein.
Schließlich
Und das sollten
sie
keinesfalls verges-
aus dem freien Zubehör-
tummeln
sich
auf
der
Gebrauchtwagenbörse
‡ Mit sogenannten Identteilen
Produkttests
AUTO
TEST
bei auch zeigen
immer
von Glück wieder,
dass
sen.
Einen
Muster-
von
AUTO
BILD
monatlich
mehr
als
vier
Millio-
sich die Reparaturkosten drücken.
handel lassen
gerade
Ident-
Autopflegeprodukten
die
teurere
Wahl
nicht
kaufvertrag zum
Her-
nen
Interessenten.
Da
beim
Gebrauchtwagen-
teile entsprechen den ab Werk verbauten Teilen
sogar von denselben Zulieferern, tragen
und
unbedingt
die
bessere
ist.
Besonders
drastisch
sind
die
unterladen gibt es
un-
kauf
jeder
handeln
will,
muss
beim
Preis
noch
stammen
Preisdifferenzen
aber
in vor
allem
Reifen.
Zum
lassen
ter
www.autobild.de
Markenlogo. Preisvorteil: je nach Ersatzteil bis zu
etwas
„Luft“
zu erhält mehr Vorzüge einkalkuliert Geld. über
werden.
Also
das
kein
sich
die bis gut bei Preise 40
bei
Markenreifen
anhand
Modell
und
Auto
nicht
günstig
anbieten.
Günstig
bringt
mehreren Hundert Euro.
Größe
vergleichen.
Dabei
das
Internet
nutzen,
zwar
viel
Resonanz
und
beschleunigt
den
Ver-
Jetzt jeden Monat
beispielsweise
www.reifendirekt.com.
Sparpotenzial:
kauf,
die
Veräußerer
verschenken
aber
auf
die-
‡ Lust auf ein
Pokerspiel? Es
so schwer,
an
‡ Das
ist
Ihr
Joker! Ab
sofort
ist gar nicht
ca.
30
Prozent
bei
Gummis
der
Markenhersteller.
se
Weise
viel
Rücken
Sie
Ihr
Schätzchen
hohe
Rabatte
beim
Autokauf zu
gelangen.
Man
gibt es in
jeder
Ausgabe
der
muss sich
zudem
ins
rechte
Licht.
Frei
nach
dem
Motto:
Ein
überwinden
der
uns
innesitzenden
Mentalität
AUTO
TEST die
Spartipps
des
oft nur
Bild
sagt
oft
als
tausend
Worte!
– einem
Einen
gu-
zum
Trotz
–,
wie
auf
Basar
handeln.
Monats.
Ob
Auslauf-
oder
Die höchsten
ten
Eindruck
das
aktuelle
Marktgeschehen
Preisnachlässe
erzielt,
Vielzahl
unserer
Spartipps
Sondermodelle,
Import- oder
wer eine
vermittelt
ein
Blick
in
den
Gebrauchtwagen-
miteinander
kombiniert.
Also,
setzen
Sie
Ihr
Pokerface
auf,
Jahreswagen
auf jeden Fall
markt
von
www.autobild.de.
Wer
es
genauer
und
feilschen
Sie um
Euro
und
Cent.
Zwar
ist
die
Zugabe
stellen wir
Ihnen
Fahrzeuge
Werkstattpreise
wissen
will,
dort
für
7,90
Euro
eine
indivi-
von
Fußmatten
seitens
des
Händlers
auch
ein
Gewinn,
mit
großem
Sparpotenzial
vor.
duelle
Bewertung
seines
Gebrauchtwagens.
aber Sie
sollten „all in“
gehen
und
zu sich
den
Pot
schnappen.
Ein
Schmankerl
noch zum
vergleichen
Und
steht der neue
Liebling
erst mal in der
vielen
Garage,
pro-
Schluss:
Unser
Internetpartner
bieren
www.autohaus24.de
offeriert
ruhig einmal die
‡ Die Preise in den
anderen
aus,
derzeit
(Stand:
Februar
2013)
Werkstätten unterscheiden sich
Ihre zu Sie Gewinnchancen Pokerstrategien erhöhen.
Richten statt
Vernichten
um
lang-
einen
nagelneuen
Opel Zafira
denverrechnungssätze
zum Teil erheblich. Deshalb grundsätzlich die Stun-
mehrerer Werkstätten er-
fristig
Van
Euro
ab 15 661
und damit
Das Preisgefälle
zwischen
35,3
Prozent
unter
Listenpreis.
Auto aufmöbeln
fragen und vergleichen.
Großstadt und ländlichen
stefanie.wranik@
Regionen nutzen, das
Vorbeischauen
lohnt
sich!
auto-test.com
spart bis zu 20
‡ In der Markenwerkstatt werden defekte Bauteile oft
Euro pro Arbeitsstunde.
Noch größer
Günstigstes Wasch-
dem ländlichen
ist vom Autohersteller häufig nicht vorgesehen. Kosten-
in den östlichen
programm wählen
‡ Verkaufshindernis Nummer eins ist
bei Gebrauchtwagen ein ungepflegter
Zustand. Also vor dem ersten Inserat zu-
nächst einmal das Auto hübsch machen:
Raum
nur für teures Geld ausgetauscht,
denn eine Reparatur
sind die Differenzen zwischen
Bundesländern und den dicht be-
Hier
punkt bei einem
kleinen Steuergerät: ab 600 Euro auf-
siedelten Regionen im Westen der Republik:
pro
wärts – oft das Todesurteil
für einen alten
Gebrauchten.
können flexible
Sparer bei einem Kurzurlaub
Pflege zahlt sich spätestens beim Wie-
Gründlich waschen, Lack polieren, In-
Arbeitsstunde gutes Geld sparen. Besitzer älterer
‡ Regelmäßige
Doch zum Glück
gibt es Spezialisten, die solche Bauteile
nenraum reinigen
und Kofferraum ent-
reparieren. Im Vergleich zum Austausch mit einem
oder Repa-
derverkauf aus. Dennoch muss in
der Waschstraße nicht
Autos sparen
zudem, wenn Inspektionen
das Vollprogramm
für 15 Euro
mehr gefahren wer-
und
den, die Basispflege für im Schnitt 5 Euro reicht aus.
rümpeln. Das kostet wenig, macht aber
garantiert einen besseren Eindruck beim
Kaufinteressenten. Außerdem Aufkle-
ber, Sitzbezüge oder Maskottchen ent-
fernen. Wenn Kratzer und Beulen im
Blech sind, muss der Profi-Aufbereiter
ran. Der repariert für relativ kleines Geld
die Hälfte.
sondern in
Neuteil spart man dabei mindestens
raturen nicht in der Markenwerkstatt,
erledigt werden. Nicht nur für
freien Fachbetrieben
niemals Pauschal-
Sparfüchse wichtig: Werkstätten
machen“), denn
aufträge erteilen
(„Auto TÜV-fertig
das kann richtig teuer
werden. Besser:
immer einen
über-
Rückruf vereinbaren,
schritten werden muss.
falls der Kostenrahmen
sogar Löcher im Armaturenträger
oder
Risse in Sitzbezügen, entfernt Flecken
und Flugrost sowie Gerüche. Eine Inves-
tition, die sich auszahlt,
weil sie sowohl
den Verkaufserlös als auch die Ver-
kaufschancen
erhöht.
Sie Profi-Aufbereiter
in
der Nähe finden
im Internet unter:
www.smartrepair-verzeichnis.de
22
AUTO TEST
|
Nr. 3 ∧ März 2013
März 2013 ∧ Nr. 3
|
AUTO TEST
23
Fotos: T. Bader, S. Koch, T. Ruddies, R. Timm

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

RatgebeR | Produkttest H7-Lampen

Fotos: R. Timm
Fotos: R. Timm

Auf lange Sicht

Wie viel kostet helles Licht? Wir haben H7-Lampen von 2 bis 26 Euro online bestellt und getestet. Die Erkenntnis: Gutes Licht muss nicht teuer sein

D ie Tage werden zwar schon wieder länger, doch die Scheinwerfer unserer Autos

leuchten noch im Dauerbetrieb. Da bleibt es nicht aus, dass mal eine Lampe ausfällt. Wir ha- ben zwanzig H7-Lampen, den gebräuchlichs- ten Typ fürs Abblendlicht, im Internet gekauft und getestet. Ein Drittel davon versagte wegen schlechter Lichtleistung und Helligkeit. Die zehn besten Kandidaten zeigen wir unten in der Tabelle. Den Sieg kann die Unitec 77839 2x H7 für sich verbuchen. Sie erreicht, wie die Os- ram Night Breaker +90% und die Philips Visi- on Plus +60 %, insgesamt 38 Punkte, ist mit 8,33 Euro aber das günstigste Modell – sogar in den Top 10. Nicht trügen lassen sollten Sie sich von der Werbebotschaft +100 %. Solche Lam- pen bringen niemals doppelt so viel Licht, denn der Sollwert der Lichtmenge einer H7-Lampe

liegt bei maximal 1500 Lumen. Die Angabe +100 % meint vielmehr die Lichtstärke in spe- ziellen Messpunkten, einer davon 75 Meter vor dem Auto am rechten Straßenrand. Hier war die Osram Night Breaker +90% die Hellste – aber eben auch nur 34 Prozent heller als Osrams Standardlampe Original Line. hd/jw

heller als Osrams Standardlampe Original Line. hd/jw Tauschen Sie Lampen immer paarweise aus. Geht eine kaputt,
heller als Osrams Standardlampe Original Line. hd/jw Tauschen Sie Lampen immer paarweise aus. Geht eine kaputt,

Tauschen Sie Lampen immer paarweise aus. Geht eine kaputt, hält die andere auch nicht mehr lange. Lampentyp und Hinweise zum Wechsel finden Sie im Bordbuch. Achtung:

Glaskolben nicht anfassen und Schutzbrille tragen. Halogenlampen stehen unter Druck. AvD Experte Stefan Schlesinger

Zehn H7-Lampen im Vergleich

Verkaufs- bezeichnung Osram Night Breaker +90 % E1 1538 10 5 110 9 21 886 9
Verkaufs-
bezeichnung
Osram Night
Breaker +90 %
E1
1538
10
5
110
9
21 886
9
320
5
21,99
38
sehr gut
Philips Vision
Plus +60 %
E1
1483
9
4
120
10
23 821
10
321
5
18,44
38
sehr gut
Unitec 77839
E4
1438
9
4
120
10
21 014
9
285
6
8,33
38
sehr gut
teStSIegeR
2x H7
2013
Osram
Silverstar +50 %
E1
1520
10
5
110
9
20 257
8
331
5
13,49
37
sehr gut
Philips Vision
E1
1429
9
5
115
10
19 914
7
276
6
15,94
37
sehr gut
+30 %
White Hammer
E1
1621
10
5
110
9
19 987
7
256
6
8,60
37
sehr gut
Philips X-treme
Vision +100 %
E1
1476
9
4
108
8
22 093
10
293
6
25,98
37
sehr gut
Unitec Xenon
E1
1435
9
5
105
8
19 308
7
298
6
11,04
35
gut
Blue Silver
Osram Original
E1
1415
9
5
103
7
16 675
4
232
7
11,98
32
befriedi-
Line
gend
Philips Long
E1
1408
9
4
108
8
18 472
6
373
4
20,12
31 befriedi-
Life EcoVision
gend
Prüfzeichen
Lichtstrom (lm)
Punkte (max. 10)
Geometrie (max. 5)
Reichweite (m)
Punkte (max. 10)
Helligkeit (cd)
Punkte (max. 10)
Blendung (cd)
Punkte (max. 10)
Paarpreis (Euro)
Punkte
(max. gesamt
45)
Urteil

So haben wir getestet

‡ Getestet haben wir mithilfe von ZKW im österrei-

chischenWieselburg.ZKWistspezialisiertaufSchein-

werfer für Pkw und Lkw, beliefert ausschließlich

MarkenwieBMW,MAN,MercedesundPorsche.Für den Test der H7-Lampen wählten die Experten den Scheinwerfer des neuen BMW 3er, ein Reflexions-

system mit klarer Abdeckscheibe. Der Test basiert

aufdenECE-RegelnR37,welchedieBeschaffenheit

von Halogenlampen festlegen, und R112, die die

Richtlinien für die Beleuchtung der Straße zusam- menfasst.

Das wurde getestet:

¤ Lichtstrom: wichtigste Kenngröße von Lampen

für die Lichtleistung, gemessen in Lumen (lm). Soll-

wert sind 1500 lm, gemessen bei einer Spannung von 13,2 Volt.

¤ Geometrie:LagederGlühwendelinBezugzurHal-

terung.ErlaubtsindnurgeringeAbweichungenvon zwei Zehntelmillimetern.

¤ Helligkeit: errechneter Wert aus den Beleuch-

tungsstärkenamrechtenStraßenrand,maßgeblich für sicheres Fahren. Gemessen in Candela (cd). 1 cd

entspricht der Leuchtstärke einer Kerze. Als Unter- grenze für die Sichtbarkeit von Hindernissen gilt ei- ne Lichtstärke von 625 Candela. Wir haben gemes-

sen, in welcher Entfernung diese Helligkeit gerade

nocherreichtwird.50MetervordemAutoinAugen-

höhedesGegenverkehrsdarfdieLichtstärkehöchs-

tens 350 Candela betragen.

24

AUTO TEST

|

Nr. 3 ∧ März 2013

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

TSCHÖPNV! >> Der smart fortwo * . Perfekt für die Stadt. Egal, wie voll es
TSCHÖPNV!
>> Der smart fortwo * . Perfekt für die Stadt.
Egal, wie voll es im öffentlichen Berufsverkehr ist: Im smart fortwo haben
Sie immer zwei Sitzplätze frei. So kommen Sie bequem durch die Stadt.
Genauso komfortabel sind übrigens die Raten im All-in Leasing Angebot.
Wenn Sie das nächste Mal aus den Öffentlichen aussteigen, dann am
besten direkt vor einem smart center: für eine Probefahrt im smart fortwo.
AUCH
MIT ALL-IN
LEASING ANGEBOT.
www.smart.de
smart – eine Marke der Daimler AG

*Kraftstoffverbrauch (kombiniert): 5,2-3,3 l/100 km, 15,1 kWh/100 km; CO 2 -Emission (kombiniert): 119-0 g/km. Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Mess- verfahren (§ 2 Nrn. 5, 6, 6 a Pkw-EnVKV in der jeweils geltenden Fassung) ermittelt. Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Die angegebenen Werte sind abhängig von der Reifendimension. Stand: 01/13

Die Abbildung zeigt das Sondermodell „smart fortwo edition cityflame“ mit Sonderausstattung. Das All-in Leasing Angebot gilt nicht für den smart fortwo electric drive.

Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

TEST | Kaufberatung kompakt Mercedes E-Klasse K aum ein anderes Auto ist für Mercedes- Benz
TEST | Kaufberatung kompakt Mercedes E-Klasse
K aum ein anderes Auto ist für Mercedes-
Benz so wichtig wie die E-Klasse. So
Sicherer denn E
verwundert es nicht, dass bei der etwa 1 Mil-
liarde Euro teuren Modellpflege ebenso be-
hutsam wie nachhaltig vorgegangen wurde.
Den kultivierten Komfortcharakter wollte
man auf keinen Fall verwässern, sondern
vielmehr um modernste Antriebs- und
Sicherheitstechnik erweitern.
Verpackt ist das neue Modell in einer
deutlich aufgefrischten Optik. Motorhaube
sowie Front- und Heckstoßfänger wurden
überarbeitet und wirken markanter als zu-
vor. Die bisherigen, zweigeteilten Schein-
werfer weichen einer runderen, einteiligen
Variante, die wie die Tagfahrleuchten serien-
mäßig mit LED-Technik operiert, dank inte-
grierter Leuchtstreifen aber dennoch das
inzwischen E-Klasse-typische Vieraugen-
Gesicht nachzeichnet. Optional gibt es Voll-
LED-Scheinwerfer – ein Novum in der obe-
ren Mittelklasse. Doch auch ohne die helle
Strahlkraft erregt die optisch veränderte E-
Klasse-Front mehr Aufmerksamkeit. Erst-
mals wandert bei der beliebten Ausstattungs-
linie Avantgarde der Stern von der Haube in
den Grill. Wer den Blick auf das chromver-
zierte Markenzeichen beim Fahren partout
nicht missen möchte: In der Basisversion
sowie in der edleren Ausstattungslinie Ele-
gance thront er nach wie vor im Blickfeld.
LED-Heckleuchten runden die optische Ver-
jüngungskur außen ab.
Das Interieur mit höherwertigen Materia-
lien zeigt sich ebenfalls verändert. Die In-
strumente informieren jetzt mittels Tubenop-
tik mit weißem oder schwarzem Hintergrund,
je nach Ausstattungslinie. Hinter dem neuen
Multifunktionslenkrad sitzt bei den überwie-
gend mit Automatikgetriebe ausgelieferten
Modellen jetzt stets der Wählhebel; die Posi-
tionierung in der Mittelkonsole ist Vergan-
genheit. Das mag einige stören, doch die Be-
dienung ist schnell Routine, dazu bietet die u
Eine Armada neuer und erweiterter Assistenz-
systeme steigert die aktive Fahrsicherheit
der gelifteten E-Klasse, neue Optik und Motoren
verleihen ihr darüber hinaus mehr Pep.
Der Fahrkomfort bleibt ihre Paradedisziplin
Die 18-Zoll-Leichtmetallräder im klassischen AMG-
Design zählen zum „Sport-Paket AMG“
Das „Sport-Paket AMG“ bringt ferner spezielle
Stoßfänger samt schneidigem Frontspoiler mit
Typenbezeichnung als Hinweis auf den Hubraum? Das
war einmal. Der neue E400 hat drei Liter Volumen
Gleißende LED-Rückleuchten in neuem Design sind ab
sofort bei allen Versionen serienmäßig
Klassisch: Basisversion und Elegance-Ausführung
tragen nach wie vor den Stern auf der Haube
Nobel: Das 3719 Euro teure Fond-Komfort-Paket
tauscht die Rückbank gegen zwei Einzelsitze
26
AUTO TEST
|
Nr. 3 ∧ März 2013
März 2013 ∧ Nr. 3
|
AUTO TEST
27

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

1507 Höhe 1474Höhe

LadekanteLadekante

670570

Avantgarde

Basis Elegance

TEST | Kaufberatung kompakt Mercedes E-Klasse

Karosserie – klassisch oder voluminös

Limousine

Abmessungen in Millimetern

Innenbreite v./h.: 1500/1505 • Kofferraum: 540 l • Wendekreis li./re.: 11,1/11,4 m

940–1180 620–890 240 770 460 500 540 350 975–1045 600 610 950
940–1180
620–890
240
770
460
500
540
350
975–1045
600
610
950
240 770 460 500 540 350 975–1045 600 610 950   Radstand 2874 / Länge 4879
240 770 460 500 540 350 975–1045 600 610 950   Radstand 2874 / Länge 4879
 
 
Radstand 2874 / Länge 4879

Radstand 2874 / Länge 4879

Tiefe 1,12 m Breite 1,00 m
Tiefe 1,12 m
Breite 1,00 m

Im gut zugänglichen Kofferraum der Limousine lassen

sich klassenübliche 540 Liter Gepäck versenken

lassen sich klassenübliche 540 Liter Gepäck versenken Die Easy-Pack-Kofferraum-Komfortbox hilft dabei, Ordnung zu

Die Easy-Pack-Kofferraum-Komfortbox hilft dabei,

Ordnung zu halten im Ladeabteil

T-Modell

Innenbreite v./h.: 1500/1505 • Kofferraum: 695–1950 l • Wendekreis li./re.: 11,3/11,2 m

940–1180 580–850 240 750 460 500 540 350 Radstand 2874 / Länge 4905 975–1045 600
940–1180
580–850
240
750
460
500
540
350
Radstand 2874 / Länge 4905
975–1045
600
650
990

Abmessungen in Millimetern

4905 975–1045 600 650 990 Abmessungen in Millimetern Tiefe max. 1,97 m Tiefe min.1,09 m Breite
Tiefe max. 1,97 m Tiefe min.1,09 m Breite 1,10 m
Tiefe max. 1,97 m
Tiefe min.1,09 m
Breite 1,10 m

Mit bis zu 1950 Liter Volumen ist das T-Modell die Benchmark unter den großen Kombis

ist das T-Modell die Benchmark unter den großen Kombis Versenkbare, entgegen der Fahrtrichtung montierte Sitzbank

Versenkbare, entgegen der Fahrtrichtung montierte Sitzbank im Kofferraum – gab’s schon beim W 123

28 AUTO TEST

|

Nr. 3 ∧ März 2013

freigeräumte Mittelkonsole jetzt wesentlich mehr Platz für Staufächer und Cupholder. Ein zweiteiliges Zierteil verläuft über die gesamte Breite der Instrumententafel, dazu gibt jetzt eine Analoguhr die Zeit an, während die Lüftungsdüsen sich in neuem Design zeigen. Um das umfangreich durchgestylte Er- scheinungsbild nicht bei einem Unfall un- schön zu zerknittern, steigern diverse neue und weiterentwickelte Assistenzsysteme die aktive Fahrsicherheit der modellgepflegten E-Klasse deutlich und nehmen somit einige Highlights der für Sommer erwarteten, neu- en S-Klasse vorweg. Vor allem für Vielfahrer sind sie interessant. Gegenüber der Vorface- lift-Version arbeitet die Sensorik, auf die die Assistenzsysteme aufbauen, jetzt mit zwei Kameraaugen, die mit einem Öffnungswin- kel von 45 Grad bis zu 50 Meter vor dem Fahrzeug räumliches Sehen ermöglichen. 2678 Euro kostet das darauf aufbauende

Die E-Klasse kann auf Wunsch dreidimensional „sehen“

Fahrassistenz-Paket Plus. Das beinhaltet den Bremsassistent Plus, der dank erweiterter Kameraführung jetzt um einen Kreuzungs- assistenten ergänzt wurde. Von links oder rechts querende Fußgänger sowie Fahrzeu- ge werden nun erkannt, in Gefahrensituatio- nen wird die Bremsung des Fahrers entspre- chend verstärkt. Auch die im Paket enthaltene Presafe-Bremse arbeitet nun mit aktivem Fußgängerschutz. Bis 50 km/h bremst das Fahrzeug bei drohenden Zusam- menstößen mit Personen oder stehenden

Fahrzeugen autonom, um die Unfallschwere zu mindern. Weiterer Bestandteil des Fahr- assistenz-Paket Plus ist der aktive Spurhalte- assistent. Gegenverkehr sowie belegte Nach- barfahrspurenwerdenerkannt,beidrohender Kollision steuert das System per einseitiger Bremsung aktiv gegen. Bestellbedingung für das Paket ist jedoch die Koppelung an ein Na- vigationssystem (ab 1035 Euro). Eine weitere Neuerung ist der adaptive Fernlicht-Assistent Plus (119 Euro), mit dem sich das LED-Lichtssystem (1726 Euro) auf- rüsten lässt. Dieser macht Nachfahrten mit Dauerfernlicht möglich, entgegenkommen- de Autos werden vom Lichtkegel ausgeblen- det und so nicht vom Lichtstrahl gestört. Wer viele Kilometer zurücklegt, dürfte sich auch an den optionalen Multikontursit- zen (ab 619 Euro) erfreuen, die mit dem Sie- gel der Aktion Gesunder Rücken (AGR) aus- gezeichnet sind. Bei Leder eine sinnvolle Ergänzung: Die effektiv arbeitende u

Innenraum – hochwertige Materialien, behutsam veredelt

Weiterentwickelt und doch ganz klassisch: Mercedes-Fahrer fühlen sich hier sofort daheim, die Bedienung ist logisch,
Weiterentwickelt und
doch ganz klassisch:
Mercedes-Fahrer fühlen
sich hier sofort daheim,
die Bedienung ist logisch,
die Instrumentierung
klar und eindeutig
Fotos: Hersteller
Ausstattung Airbags 1 ) l l l Anhängerkupplung 1059 1059 Bordcomputer l l CD-Radio

Ausstattung

Airbags 1)

l l

l

Anhängerkupplung

1059

1059

Bordcomputer

l

l

CD-Radio

l

l

Einparkhilfe

ab 476

ab 476

ESP

l

l

Klimaautomatik

l

l

LED-Scheinwerfer

1726

1726

Ledersitze

ab 2059

ab 2059

Leichtmetallräder

l

l

Metalliclackierung

1035

1035

Navigationssystem

ab 1035

ab 1035

Panoramaglasdach

ab 2106

ab 2106

Regensensor

l

l

Reifendruckkontrolle

ab 363

ab 363

Sitzheizung vorn

405

405

Stopp-Start-System

l

l

Tempomat

l

l

Aufpreise in Euro; l = Serie V = nicht erhältlich; 1) Front/Seite/Kopf/Fahrerknie

Unsere Empfehlung: Basis

1) Front/Seite/Kopf/Fahrerknie Unsere Empfehlung: Basis Die zum Teil optionalen Assis- tenzsysteme lassen sich über

Die zum Teil optionalen Assis- tenzsysteme lassen sich über ein eigenes Menü im zentralen Kombiinstrument verwalten

Das Park-Paket (1666 Euro) umfasst einen Einparkassis- tenten und ermöglicht dank Rundumkameras eine errech- nete Draufsicht von oben (u.)

Rundumkameras eine errech- nete Draufsicht von oben (u.) Das Edel-Soundsystem von Bang & Olufsen schlägt mit

Das Edel-Soundsystem von Bang & Olufsen schlägt mit 4939 Euro zu Buche

von Bang & Olufsen schlägt mit 4939 Euro zu Buche © Alle Rechte vorbehalten - Axel

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

März 2013 ∧ Nr. 3

|

AUTO TEST

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a März 2013 ∧ Nr. 3 | AUTO TEST 29

29

TEST | Kaufberatung kompakt Mercedes E-Klasse

Die Konkurrenz Audi A6 BMW 5er Karosserie Sehr geräumig, auch im Fond, bequeme Sit- ze,
Die Konkurrenz
Audi A6
BMW 5er
Karosserie Sehr geräumig, auch im Fond, bequeme Sit-
ze, untadeliges Fahrverhalten. Dazu gibt’s die Audi-ty-
pisch exzellente Verarbeitungsqualität.
Antrieb Der Basisbenziner 2.0 TFSI (180 PS) wie auch der
Einstigsdiesel 2.0 TDI (177 PS) stellen voll zufrieden. Bei-
de werden mit der Handschaltung gut bedient.
Serienausstattung Klimaautomatik, CD-/MP3-Radio,
Tempomat, Stopp-Start-System gibt’s ab Werk.
Empfehlenswerte Extras Bi-Xenon-/LED-Licht (ab 1180
Euro), Navi (ab 2380 Euro), Sitzheizung (370 Euro.)
Karosserie Der Fahraktive, ebenfalls sehr geräumig und
sorgsam verarbeitet. Direkte Lenkung, agiles Handling.
Antrieb Auch hier ist man mit den handgeschalteten
Vierzylindern 520i / 520d (beide 184 PS) schon bestens
motorisiert. Die Turbo-Sechszylinder sind ein Gedicht.
Serienausstattung CD-/MP3-Radio, Klimaautomatik,
LM-Räder, Tempomat, Stopp-Start-Automatik …
Empfehlenswerte Extras Bi-Xenonscheinwerfer (1200
Euro), Kurvenlicht (450 Euro), Navigationssystem (ab
1840 Euro), Sitzeheizung (380 Euro).
Seit: 2/11 • ab 36 500 Euro • Limousine und
Kombi • 4 Benziner (180–420 PS), 4 Diesel
(177–313 PS), 1 Hybrid (245 PS)
Seit: 3/10 • ab 40 200 Euro • Limousine und
Kombi • 6 Benziner (184–560 PS), 5 Diesel
(184–381 PS), 1 Hybrid (340 PS)
Jaguar XF
Lexus GS
Karosserie Die extravagante Wahl in der oberen Mittel-
klasse. Jetzt auch als Kombi namens Sportbrake.
Antrieb Den Sportbrake gibt’s nur mit Diesel, die Limo
auch mit V6- und V8-Kompressorbenzinern. Beste Wahl
für beide: der Dreiliter-V6-Diesel mit 240 PS. Eine Acht-
stufenautomatik ist für alle Versionen obligatorisch.
Serienausstattung Bi-Xenonlicht, Klimaautomatik, CD-/
USB-Audioanlage, Tempomat, Schaltwippen am elek-
trisch einstellbaren Lederlenkrad, etc., etc., etc.
Empfehlenswerte Extras Navi (2490 Euro).
Karosserie Hoher Langstreckenkomfort, niedriges
Innengeräusch, großer Kofferraum, sicheres Fahrver-
halten, mit Akribie verarbeitet.
Antrieb Es stehen nur ein 2,5-Liter-V6 mit 209 PS sowie
der knapp 10 000 Euro teurere Hybrid mit 345 PS zur
Wahl. Ein Automatikgetriebe ist serienmäßig.
SerienausstattungVolleHütte:10Airbags,Audiosystem,
Bi-Xenon, Klimaautomatik, elektrisch einstellbares Lenk-
rad mit Schaltwippen, Rückfahrkamera, Tempomat …
Empfehlenswerte Extras Navi-System (2300 Euro).
Seit: 3/08, Facelift: 5/11 • ab 45 900 Euro •
Limousine und Kombi • 2 Benziner (340/510
PS), 3 Diesel (200–275 PS)
Seit: 6/12 • ab 45 200 Euro • Limousine •
1
Benziner (209 PS), 1 Hybrid (345 PS) •
4
Ausstattungslinien
40 000 €
42 000 €
44 000€
46 000 €
48 000€
50 000€
Für den Preisver-
gleich wählten wir
Diesellimousinen der
200-PS-Klasse mit
Automatikgetriebe.
Mangels Selbstzünder
tritt der Lexus als
Benziner an
Audi
45 850 *
BMW
48 300 € *
Jaguar
45 900 € *
Lexus
45 200 € *
Mercedes
48
879 € *
*mit vergleichbaren Motorisierungen: Audi A6 3.0 TDI (204 PS); BMW 525d (218 PS); Jaguar XF 2.2 D (200 PS); Lexus GS 250 (209 PS);
Mercedes E 250 CDI (204 PS)

30 AUTO TEST

|

Nr. 3 ∧ März 2013

Sitzklimatisierung (1285 Euro), die ein „Fest- kleben“ am Sitz verhindert. Für 357 Euro lässt sich der Innenraum mittels Verbund- sicherheitsglas samt Akustikfolie noch bes- ser von Fahrgeräuschen abschotten. Frei Haus liefert Mercedes bei jeder E- Klasse eine komfortabel abgestimmte und samtig ansprechende Federung. Selbst Brü- ckenabsätze oder tiefere Kanaldeckel schluckt die Traditionsbaureihe in ihrer neuesten Aus- prägung souverän und gehört so zu den kom- modesten Fahrzeugen ihres Segments. Die T- Modelle sind wie bisher zusätzlich mit einer Luftfederung an der Hinterachse ausgerüstet, beim Avantgarde-Modell ist das Fahrwerk

Alle T-Modelle sind an der Hinterachse luftgefedert

sportlicher abgestimmt inklusive 15 Millime- ter Tieferlegung. Für ambitioniertere Fahrer stehen Sportpakete mit straffer abgestimm- tem Fahrwerk, stärker konturierten Sitzen und extrovertierteren Stoßfängern zur Wahl. Die serienmäßige Direktlenkung spricht zu- gunsten eines sicheren Geradeauslaufs und der Verreißsicherheit um die Mittellage etwas weich an, danach werden Lenkbefehle jedoch präzise umgesetzt. Unter der Haube arbeitet in der E-Klasse eine neue Generation von Vierzylinder-Ben- zinern. Gegenüber den bisherigen 1,8-Liter- Turbos wächst der Hubraum von E 200 und E 250 auf knapp zwei Liter. Dadurch steigen Drehmoment und Leistung beim 250er, bei- de Varianten des 2,0-Liter-Turbos schieben zudem schon ab 1200 Touren mit maxima- lem Drehmoment (bisher ab 1800 bis 2000 Umdrehungen). Dank Mehrfacheinspritzung

ab 1800 bis 2000 Umdrehungen). Dank Mehrfacheinspritzung Neue Kräfte: Der taufrische 3,0-Liter-Biturbo- Benziner ist

Neue Kräfte: Der taufrische 3,0-Liter-Biturbo- Benziner ist den bisherigen Saugbenzinern in Sachen Drehmoment spürbar überlegen

per Piezo-Injektoren sowie Schichtladebe- trieb, bei dem der Motor mit deutlichem Luft- überschuss arbeitet und damit die Verbren- nung besonders effizient macht, sinkt der Verbrauch laut Norm gegenüber dem Vor- gängertriebwerk um über einen Liter. In der Praxis wuchten die neuen Vierzylinder 1,7 Tonnen E-Klasse druckvoll voran, werden

auch beim Ausdrehen dank guter Geräusch-

dämmung nicht über Gebühr laut und rei-

chen somit vollkommen aus. Die 184-PS-Va-

riante wird wie die Modelle E 200 CDI, E 220

CDI und E 250 CDI mit einer sauber flut-

schenden Sechsgangschaltung ausgeliefert. Dennoch passt die 2559 Euro teure Sieben- stufenautomatik mit ihren weichen Schalt- vorgängen sowie den gegenüber dem Hand-

schalter günstigeren Fahrleistungs- und Verbrauchswerten einfach besser zum gedie- genen Langstreckencharakter. Zum zügigen und entspannten Reisen ist

auch der neue E 400 auserkoren, der ab Juni

den bisherigen Saugbenziner E 350 ersetzt.

Anders als die Typbezeichnung vermuten

lässt, wird der 400er von einem V6 mit nur

drei Liter Hubraum angetrieben – allerdings

von zwei Turboladern unterstützt. Die daraus

resultierenden 480 Newtonmeter Drehmo-

ment sind 110 mehr, als der 350er auf die Kur-

belwelle drückte und verschaffen dem E 400

jene Souveränität und Durchzugsstärke im

Teillastbereich, die dem E 350 bislang fehlte.

Dabei dreht der 400er nicht ganz so frenetisch

hoch

wie etwa der 3,0-Liter-Biturbo im BMW

535i,

er beeindruckt eher durch konstanten,

linearen Tempozuwachs und fülligen Schub. Dazu läuft der V6-Biturbo geschmeidiger und leiser als die Vierzylinder. u

Ausblick – Coupé und Cabrio folgen im Mai

Auch für Coupé und Cabrio ist das Vieraugen-Gesicht passé. Im Gegensatz zu Limousine und T-Modell

Auch für Coupé und Cabrio ist das Vieraugen-Gesicht passé. Im Gegensatz zu Limousine und T-Modell verfügen die Zweitürer jedoch weiterhin über die geschwungenen hinteren „Ponton“-Kotflügel

über die geschwungenen hinteren „Ponton“-Kotflügel Analog zum E-Klasse Coupé bekommt auch das Stoffdachmodell

Analog zum E-Klasse Coupé bekommt auch das Stoffdachmodell pünktlich zum Beginn der Cabrio- saison unter anderem geänderte Scheinwerfer, Stoßfänger und Heckleuchten

Tipp
Tipp
Tipp
Tipp
Technische Daten* E 200 E 250 E 400 E 63 AMG E 63 AMG S 4Matic E 220 CDI E 250 CDI Motor
Technische Daten* E 200 E 250 E 400 E 63 AMG E 63 AMG S 4Matic E 220 CDI E 250 CDI Motor
Technische Daten* E 200 E 250 E 400 E 63 AMG E 63 AMG S 4Matic E 220 CDI E 250 CDI Motor
Technische Daten* E 200 E 250 E 400 E 63 AMG E 63 AMG S 4Matic E 220 CDI E 250 CDI Motor
Technische Daten* E 200 E 250 E 400 E 63 AMG E 63 AMG S 4Matic E 220 CDI E 250 CDI Motor
Technische Daten* E 200 E 250 E 400 E 63 AMG E 63 AMG S 4Matic E 220 CDI E 250 CDI Motor
Technische Daten* E 200 E 250 E 400 E 63 AMG E 63 AMG S 4Matic E 220 CDI E 250 CDI Motor
Technische Daten* E 200 E 250 E 400 E 63 AMG E 63 AMG S 4Matic E 220 CDI E 250 CDI Motor
Technische Daten* E 200 E 250 E 400 E 63 AMG E 63 AMG S 4Matic E 220 CDI E 250 CDI Motor
Technische Daten* E 200 E 250 E 400 E 63 AMG E 63 AMG S 4Matic E 220 CDI E 250 CDI Motor
Technische Daten* E 200 E 250 E 400 E 63 AMG E 63 AMG S 4Matic E 220 CDI E 250 CDI Motor
Technische Daten* E 200 E 250 E 400 E 63 AMG E 63 AMG S 4Matic E 220 CDI E 250 CDI Motor
Technische Daten* E 200 E 250 E 400 E 63 AMG E 63 AMG S 4Matic E 220 CDI E 250 CDI Motor
Technische Daten*
E 200
E 250
E 400
E 63 AMG
E 63 AMG S 4Matic
E 220 CDI
E 250 CDI
Motor / Hubraum (cm 3 )
R4, Turbo / 1991
R4, Turbo / 1991
V6, Biturbo / 2996
V8, Biturbo / 5461
V8, Biturbo / 5461
R4, Biturbo / 2143
R4, Biturbo / 2143
Ventile pro Zylinder /
Nockenwellen / -antrieb
4 / 2 / Kette
4 / 2 / Kette
4 / 4 / Kette
4 / 4 / Kette
4 / 4 / Kette
4 / 2 / Kette
4 / 2 / Kette
/ -antrieb 4 / 2 / Kette 4 / 2 / Kette 4 / 4 /
/ -antrieb 4 / 2 / Kette 4 / 2 / Kette 4 / 4 /
/ -antrieb 4 / 2 / Kette 4 / 2 / Kette 4 / 4 /
/ -antrieb 4 / 2 / Kette 4 / 2 / Kette 4 / 4 /
/ -antrieb 4 / 2 / Kette 4 / 2 / Kette 4 / 4 /
/ -antrieb 4 / 2 / Kette 4 / 2 / Kette 4 / 4 /
/ -antrieb 4 / 2 / Kette 4 / 2 / Kette 4 / 4 /
135 (184) 155 (211) 245 (333) 410 (557) 430 / 585 125 (170) 150 (204)
135
(184)
155 (211)
245
(333)
410
(557)
430 / 585
125
(170)
150 (204)
kW (PS) bei 1/min
5500
5500
5500
5500
5500
3000–4200
3800
bei 1/min 5500 5500 5500 5500 5500 3000–4200 3800 Drehmoment bei 1/min 270 bei 1200–4000 350

Drehmoment bei 1/min

270 bei 1200–4000

350 bei 1200–4000

480 bei 1400–4000

720

bei 1750–5250

800

bei 1750–5000

400 bei 1400–2800

500 bei 1600–1800

Antriebsart

Hinterrad

Hinterrad

Hinterrad • Allrad

Hinterrad • Allrad

Allrad

Hinterrad

Hinterrad • Allrad

Getriebe (Schalter | Automatik)

6-Gang | 7-stufig

– | 7-stufig

– | 7-stufig

– | 7-stufig

– | 7-stufig

6-Gang | 7-stufig

6-Gang | 7-stufig

Länge / Breite 1) / Höhe (mm)

4879 / 1854 / 1474

4879 / 1854 / 1474

4879 / 1854 / 1474

4892 / 1873 / 1450

4892 / 1873 / 1466

4879 / 1854 / 1474

4879

/ 1854 / 1474

Leergewicht (kg)

1540 | 1580

1605

1710 • 1770

1770 • 1845

1865

1660 | 1660

1690

| 1700 • 1770

Zuladung (kg) 640 | 630 640 640 • 640 620 • 565 550 640 |
Zuladung (kg)
640
| 630
640
640
• 640
620
• 565
550
640
| 640
640
| 630 • 640

Anhängelast gebr. / ungebr.

750 / 1500 | 1900

750 / 1900

750 / 2000 • 2100

750 / 1900 | 2000

750 / 1900 | 2000

Serienbereifung vorn – hinten

205/60 R 16

225/55 R 16

245/45 R 17

255/40 – 285/35 R 18

255/35 – 285/30 R 19

205/60 R 16

205/60 R 16

Höchstgeschwindigkeit (km/h) 233 243 250 250 (optional 300) 250 (optional 300) 228 | 227 240
Höchstgeschwindigkeit (km/h)
233
243
250
250
(optional 300)
250
(optional 300)
228
| 227
240
| 242 • 238
0–100 km/h (s) 8,2 | 7,9 7,4 5,3 • 5,3 4,2 • 3,7 3,6 8,7
0–100 km/h (s) 8,2 | 7,9 7,4 5,3 • 5,3 4,2 • 3,7 3,6 8,7
0–100 km/h (s) 8,2 | 7,9 7,4 5,3 • 5,3 4,2 • 3,7 3,6 8,7
0–100 km/h (s) 8,2 | 7,9 7,4 5,3 • 5,3 4,2 • 3,7 3,6 8,7
0–100 km/h (s) 8,2 | 7,9 7,4 5,3 • 5,3 4,2 • 3,7 3,6 8,7
0–100 km/h (s) 8,2 | 7,9 7,4 5,3 • 5,3 4,2 • 3,7 3,6 8,7

0–100 km/h (s)

8,2 | 7,9

7,4

5,3 • 5,3

4,2 • 3,7

3,6

8,7 | 8,4

7,7 | 7,5 • 7,9

ECE-Verbrauch (l/100 km)

6,1 | 5,8 S

5,8 S

7,5 • 8,1 S

9,8 • 10,3 SP

10,3 SP

4,7 | 4,7 D

4,8 | 4,8 • 5,5 D

Abgas CO 2 (g/km) 135 | 142 135 175 • 189 230 • 242 242
Abgas CO 2 (g/km)
135
| 142
135
175
• 189
230
• 242
242
123
| 125
126
| 128 • 143
Preis (Euro) ab 41 918 ab 46 975 ab 56 019 ab 103 054 ab

Preis (Euro)

ab 41 918

ab 46 975

ab 56 019

ab 103 054

ab 118 405

ab 43 286

ab 46 321

*Auszug der Motorenpalette, Herstellerangaben für Limousine; 1) ohne/mit Außenspiegeln

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

März 2013 ∧ Nr. 3

|

AUTO TEST

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a März 2013 ∧ Nr. 3 | AUTO TEST 31

31

TEST | Kaufberatung kompakt Mercedes E-Klasse
TEST | Kaufberatung kompakt Mercedes E-Klasse

Lademeister: Mit bis zu 1950 Liter Ladevolumen gehört das E-Klasse T-Modell nach wie vor zu den geräumigsten Kombis in der oberen Klasse

Kraftstrotzende Klangergüsse sind der- weil dem E 63 AMG vorbehalten, der nun mindestens 557 PS leistet (vorher 525 PS). Dabei unterscheidet sich das sportliche Top- modell der Baureihe nicht nur durch schiere Leistung vom gewiss nicht untermotorisier- ten E 500, sondern ist durch eigene Achsen und Fahrwerk, die Siebenstufenautomatik mit Nassanfahrkupplung und eine besonders direkt übersetzte Lenkung ein völlig anderes Kaliber. Bremsen und Lenkung reagieren viel direkter als in den schwächeren Model- len, das Getriebe schaltet im Sport-Plus-Mo- dus mit 100 Millisekunden pro Schaltvor- gang wesentlich zackiger, dabei entzückt der V8 die Fans mit herzhaftem Sprotzeln. Natür- lich federt das speziell abgerichtete Adaptiv- fahrwerk des Power-Modells spürbar straf- fer, aber gerade in Komfort-Stellung immer noch gekonnt und alltagstauglich. Im Gegenzug pfeilt der E 63 AMG wesent- lich agiler um die Kurven – vor allem mit dem Allradantrieb 4Matic, der das Drehmoment- monster nicht nur beherrschbarer macht, sondern auch die Fahrdynamik weiter schärft. Mittels individueller Verteilung des Antriebsmoments an der Hinterachse (Torque Vectoring) wird im Sport-Modus des dreistufigen – und im Gegensatz zu den Stan- dardmodellen auch völlig deaktivierbaren –

zu den Stan- dardmodellen auch völlig deaktivierbaren – Souverän: Das Spitzenmodell E 63 AMG legt nicht

Souverän: Das Spitzenmodell E 63 AMG legt nicht nur an Leistung zu, sondern mittels Allrad auch an Traktion

ESP beim Einlenken das kurveninnere Rad gezielt abgebremst, um das Fahrzeug agili- tätsfördernd in die Kurve einzudrehen und gleichzeitig eventuellem Untersteuern vor- zubeugen. Auch der Beschleunigung kommt das Plus an Traktion zugute. 0 auf 100 km/h dauern im 585-PS-Modell lediglich 3,6 Se- kunden. Mercedes schätzt, dass sich zwi- schen 70 und 80 Prozent der E 63-Interessen- ten pro 4Matic entscheiden dürften.

Weiterentwicktelte Assistenzsysteme machen die E-Klasse sicherer denn je. Gut, dass Mercedes weiterhin den hohen
Weiterentwicktelte Assistenzsysteme machen die E-Klasse sicherer denn je. Gut, dass Mercedes weiterhin den hohen

Weiterentwicktelte Assistenzsysteme machen die E-Klasse sicherer denn je. Gut, dass Mercedes weiterhin den hohen Fahrkomfort pflegt und fahrdynamische Höchstleistungen den AMG-Varianten überlässt. Diese profitieren klar von der neuen Allradoption. frank.wiesmann@auto-test.com

32

AUTO TEST

|

Nr. 3 ∧ März 2013

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

Der Honda Civic. 6. Gang, 7. Himmel. Alles am Honda Civic ist für ein besonderes
Der Honda Civic.
6. Gang, 7. Himmel.
Alles am Honda Civic ist für ein besonderes Fahrerlebnis ausgelegt:
seine aerodynamische Form, die energischen, effizienten Motoren –
und sogar das außergewöhnlich flexible Innenraumkonzept mit dem
größten Gepäckraum seiner Klasse. Einmal gestartet, wird der Civic
Ihren Puls so sehr beschleunigen, dass Sie gar nicht mehr aussteigen
wollen. Erleben Sie den besten Civic aller Zeiten: ab 13.590,– Euro. *
Jetzt Testfahrt vereinbaren! Mehr Infos bei Ihrem Händler oder unter honda.de
* Unverbindliche Aktionspreisempfehlung von Honda Deutschland für den Civic 1.4 i-VTEC S. Gültig für Privatkunden bis
31.03.2013 bei allen teilnehmenden Händlern. Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,6; außerorts 4,7; kombiniert 5,4.
CO 2 -Emission in g/km: 128. (Alle Werte gemessen nach 1999/94/EG.) Abbildung zeigt Sonderausstattung.

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

34 AUTO TEST

|

Nr. 3 März 2013

34 AUTO TEST | Nr. 3 ∧ März 2013 © Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer
34 AUTO TEST | Nr. 3 ∧ März 2013 © Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a März 2013 ∧ Nr. 3 | AUTO TEST 35

März 2013 Nr. 3

|

AUTO TEST

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a März 2013 ∧ Nr. 3 | AUTO TEST 35

35

★★★★ 920-1140 500-730 220 620 540 490 330 470 Radstand 2467 / Länge 3723 945-

★★★★ 920-1140 500-730 220 620 540 490 330 470 Radstand 2467 / Länge 3723 945-

★★★★ 920-1140 500-730 220 620 540 490 330 470 Radstand 2467 / Länge 3723 945-
★★★★
920-1140
500-730
220
620
540
490
330
470
Radstand 2467 / Länge 3723
945- 1000
620
640
925
Ladekante
Höhe
635
1404

36 AUTO TEST

|

Nr. 3 März 2013

Höhe 635 1404 36 AUTO TEST | Nr. 3 ∧ März 2013 ★★★★ 890-1095 690-915 205

Höhe 635 1404 36 AUTO TEST | Nr. 3 ∧ März 2013 ★★★★ 890-1095 690-915 205

★★★★

★★★★

890-1095 690-915 205 745 565 465 360 455 Radstand 2367 / Länge 3687 925- 980
890-1095
690-915
205
745
565
465
360
455
Radstand 2367 / Länge 3687
925- 980
605
585
925
Ladekante
Höhe
675
1470

3687 925- 980 605 585 925 Ladekante Höhe 675 1470 ★★★★ 900-1110 610-830 210 700 560

3687 925- 980 605 585 925 Ladekante Höhe 675 1470 ★★★★ 900-1110 610-830 210 700 560

★★★★

★★★★

900-1110 610-830 210 700 560 500 360 480 Radstand 2385 / Länge 3595 980- 1020
900-1110
610-830
210
700
560
500
360
480
Radstand 2385 / Länge 3595
980- 1020
660
620
920
Ladekante
Höhe
740
1480

© Alle Rechte vorbehalten - Axel Springer AG, Berlin - Jede Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.as-infopool.de/lizenzierung

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a März 2013 ∧ Nr. 3 | AUTO TEST 37

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a März 2013 ∧ Nr. 3 | AUTO TEST 37

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a März 2013 ∧ Nr. 3 | AUTO TEST 37

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a März 2013 ∧ Nr. 3 | AUTO TEST 37

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a März 2013 ∧ Nr. 3 | AUTO TEST 37

März 2013 Nr. 3

|

AUTO TEST

AUTO BILD TEST-2013-02-27-sil-74 257bf3244886186498b37cfc3584e40a März 2013 ∧ Nr. 3 | AUTO TEST 37

37

905-1130 535-780 225 625 570 490 320 480 Radstand 2311 / Länge 3698 945- 1020

905-1130 535-780 225 625 570 490 320 480 Radstand 2311 / Länge 3698 945- 1020

905-1130 535-780 225 625 570 490 320 480 Radstand 2311 / Länge 3698 945- 1020
905-1130
535-780
225
625
570
490
320
480
Radstand 2311 / Länge 3698
945- 1020
660
590
890
Ladekante
Höhe
810
1484

38

AUTO TEST

|

Nr. 3 März 2013

Höhe 810 1484 38 AUTO TEST | Nr. 3 ∧ März 2013 ★★★★★ 940-1115 560-760 175
Höhe 810 1484 38 AUTO TEST | Nr. 3 ∧ März 2013 ★★★★★ 940-1115 560-760 175
Höhe 810 1484 38 AUTO TEST | Nr. 3 ∧ März 2013 ★★★★★ 940-1115 560-760 175

Höhe 810 1484 38 AUTO TEST | Nr. 3 ∧ März 2013 ★★★★★ 940-1115 560-760 175

Höhe 810 1484 38 AUTO TEST | Nr. 3 ∧ März 2013 ★★★★★ 940-1115 560-760 175