Sie sind auf Seite 1von 4

la

casa
Sommer

del
Winter sol
N
Design und Technik la
1 Dachgarten
2 einachsig nachführbare
Photovoltaikanlage
casa
3 Isolation Außenwand &
Fenster => weniger als 21
del
5 kWh/m² Heizenergie/Jahr
4 PV-SolarFensterläden
einachsig nachführbar
1
sol
5 Schornstein mit 4
Wendeltreppe 3 2

17
15

7
18
5
9
16
19 6

10 8

20

12 11
13
6 Regenwassernutzung für WC
7 Kochen mit Biogas
8 Offener Kamin 15 Solarthermiekollektoren
9 Fußbodenheizung 16 Bewässerung mit Regenwasser 14
10 Warmwassernutzung/Dusche 17 Gewächshaus & Wintergarten
11 Warmwasserspeicher 18 Solar-Elektromobil/Aufladung
12 Wärmetauscher 19 PV-Solargarage
13 Mini-Blockheizkraftwerk 20 Strom-Wechselrichter
14 Mini-Biogasanlage 21 Sonnenuhr www.gruene-uni.org
Das "casa del sol" ist als Gesamtkonzept auf Energieeffizienz,
Nachhaltigkeit und hohe Lebensqualität ausgelegt.
Es werden alle vorhandenen Ressourcen optimal genutzt und
aktuelle technische Möglichkeiten eingesetzt.
Diese Maßnahmen sind nicht nur alleine bei Neubauten
la
casa
anwendbar, sondern können auch auf bereits vorhandene
Gebäude übertragen werden.

Gebäude

del
Das Haus ist als Maxi-Energiegebäude konzipiert, das heißt, dass alle
Energie- & Materialströme, die dem Gebäude zu- oder abgeführt werden,
bestmöglich verwertet werden. Die einzelnen Komponenten produzieren
weit mehr Energie, als benötigt wird. Die Fenster sind dreifach verglast
und die Außenmauer verfügt über eine starke Isolierschicht.

sol
Sowohl beim Isoliermaterial, als auch bei allen sonstigen Baustoffen des
Hauses wurde darauf geachtet, dass vorrangig natürliche Materialien,
NaWaRo (Nachwachsende Rohstoffe) aus der Region und Recycling-
materialien Verwendung finden. Holz und andere NaWaRo binden den
Kohlenstoff des CO2 aus der Atmosphäre, wenn viele dieser Materialien
weltweit verbaut werden, kann der Klimawandel so teilweise rückgängig
gemacht werden.

Dachgarten www.gruene-uni.org
Der Dachgarten - das Dach als ein Ort der Entspannung und Muße. Und
nicht nur das, ein Hausdach ist der richtige Platz um den Überblick zu behalten. Nicht nur in der
Stadt, wo freie Fläche Mangelware ist, auch auf dem Land machen Dachgärten Sinn. In den
meisten Kommunen wird pro bebautem Quadratmeter Abwassergebühr verlangt, da das
Regenwasser in die Kanalisation gelangt. Wenn das Dach begrünt wird, muss weniger bezahlt
werden. Das Dach hat diverse Funktionen, es trägt die Photovoltaikanlage, und bietet Menschen
und Pflanzen Platz, auch Tiere wie Schmetterlinge und nistende Vögel sind dort anzutreffen. Es ist
Erholungsort und Aussichtsplattform zugleich.
Immer weniger Bauherren können sich große Grundstücke leisten, daher fallen die Gärten meist
klein aus. Oft sind auch große Bäume im Weg, wenn man eine Terrasse in der Sonne haben will. Im
Garten soll ruhig Raum sein für große Bäume und darin befindliche Baumhäuser, da man den
uneingeschränkten Platz an der Sonne auf dem Dach hat. Die Substratschicht, woraus der
Dachgarten wächst, speichert viel Feuchtigkeit und isoliert gut. Ein Drainagesystem verhindert die
komplette Druchfeuchtung. Ein Dach mit Dachgarten ist haltbarer als herkömmliche Flachdächer,
da Temperaturschwankungen besser ausgeglichen werden. Auf dem Dach können Kräuter und
Erdbeeren angebaut werden. Das Dach ist dann ein schneckenfreies Hochbeet der besonderen Art,
ein selbst geschaffenes Biotop mit Weitblick in die Ferne.

Gewächshaus
Das Gewächshaus, das gleichzeitig als Wintergarten dient, liegt auf der Südseite des Hauses um
möglichst viel Sonnenlicht einzufangen. Es erfüllt mehrere Aufgaben, so kann man z.B. einen Teil
seiner Nahrungsmittel selbst anbauen. Dies ist bei den heutigen undurchsichtigen Machenschaften
der Lebensmittelindustrie sicher nicht unattraktiv. Im Winter kann es als "gläsernes Wohnzimmer
im Freien" genutzt werden und durch seinen Treibhauseffekt teilweise das Haus mit beheizen.

Stromerzeugung
Elektrizität kann durch zwei unabhängige Techniken hergestellt werden. Zum einen mit den PV-
Anlagen (Photovoltaikanlage) auf dem Garagendach und auf dem Dach und an der Fassade des
Hauses, andererseits mit dem Mini-BHKW (Blockheizkraftwerk), das mit der Mini-Biogasanlage
betrieben wird. Der Strom kann direkt genutzt werden, z.B. um das Solarmobil aufzuladen, oder er
wird in das Stromnetz des lokalen Energieunternehmens eingespeist.

Warmwasser und Heizung


Wärme zu Heizzwecken und zur Nutzung im Haushalt steht in großem Umfang zur Verfügung,
wobei das Haus durch seine hervorragende Wärmedämmung im Winter kaum Heizenergie
verbrauchen dürfte. Durch relativ große Fenster können die Räume passiv durch Sonnenein-
strahlung erwärmt werden, zudem speichert der Wintergarten Wärme, die auf die Wohnräume
verteilt werden kann. Die Solarthermiekollektoren im Wintergartendach geben Wärme über einen
Wärmetauscher an den Warmwasserspeicher im Keller weiter. Bei der Stromerzeugung des BHKW

1
fällt ebenfalls Wärme an, die genutzt werden kann.
Im Winter kann man außerdem noch den Offenen Kamin im Erdgeschoss
zum heizen nutzen, wobei die Wärme der aufsteigenden Abgase im
Schornstein, über die Kühlrippenfunktionsweise der umgebenden
Wendeltreppe, teilweise an das erste Obergeschoss weitergegeben wird.
la
Regenwassernutzung
Ablaufendes Regenwasser des begrünten Flachdaches wird in Tanks im
Gebäude und im Wintergarten gesammelt. Es kann genutzt werden um
Pflanzen im Garten und Gewächshaus zu bewässern oder z.B. auch zum
casa
del
Autowaschen. Als Brauchwasser wird es zudem für die WC-Spülung
verwendet.

Einachsig nachführbare Solarthermiekollektoren

sol
Die Solarkollektoren werden zusätzlich zur direkten Einstrahlung noch
durch reflektierte Sonnenstrahlen eines angebrachten Spiegles
betrieben. Dies ist besonders interessant im Winter, da hier die
Sonnenstrahlung schwächer ist und die Sonne in einem flacheren Winkel
steht. Die Spiegelstellung kann manuell an den jährlichen Sonnenverlauf
angepasst werden. Durch das umgebende warme Gewächshaus wird der
Wirkungsgrad der Kollektoren zudem gesteigert.

Einachsig nachführbare PV-Anlagen www.gruene-uni.org


Die PV-Anlage auf dem Hausdach passt automatisch ihre Ausrichtung
dem täglichen bzw. jährlichen Verlauf der Sonne an. Hierdurch kann der Stromertrag um bis 30%
gesteigert werden. Außerdem werden frei liegende Solarmodule besser gekühlt, als an Dächern
und Fassaden anliegende, dies erhöht ebenfalls die Stromproduktion. Im Zusammenhang mit dem
Dachgarten, kann die Konstruktion noch als großer Sonnenschirm bzw. als Regenschutz genutzt
werden. Eine preisgünstige Alternative wäre eine einfache PV-Anlage in Ständerbauweise ohne
Nachführung.

Einachsig nachführbare PV-Solarfensterläden


Die Solarfensterläden mit aufgebrachten Solarzellen sind multifunktional. Sie erzeugen elektrischen
Strom, spenden Schatten im Sommer und isolieren zusätzlich im Winter. Im Gegensatz zu den
klassischen Fensterläden, klappen sie nicht auf, sondern werden auf Schienen seitlich geführt. Sie
lassen sich nach oben schwenken, um so den richtigen Winkel zum Sonnenstand einzustellen.
Nachts dienen sie als zusätzlicher Witterungs- und Kälteschutz.

Mini-BHKW
Das Blockheizkraftwerk erzeugt elektrische Energie und Wärme. Es wird mit Biogas aus eigener
Produktion betrieben.

Biogasanlage
Das erzeugte Gas wird gereinigt und erlangt so Erdgasqualität. Es kann zum Kochen und für
Erdgasfahrzeuge verwendet werden, treibt das BHKW an und Überkapazitäten werden an das
Erdgasnetz weitergegeben. Die Biogasanlage wird ausschließlich mit Abfällen betrieben. In Frage
kommen z.B. Essensreste und Biomüll aus der Küche, Rasenschnitt und Pflanzenabfälle aus dem
Garten, Mist aus Klein- & Nutztierhaltung und Schwarzwasser. Als Nebenprodukt fällt ein
hochwertiger Dünger an.
Es bietet sich an die Biogasanlage zusammen mit der Nachbarschaft zu betreiben.

Mobilität
Leise und umweltschonende Elektro-Hybrid-Fahrzeuge werden schon in wenigen Jahren dem
Verbrennungsmotor-PKW den Rang ablaufen. Solar-Elektromobile können sich bei schönem Wetter
sogar selbst aufladen, ansonsten reicht dafür eine freie Steckdose.

Sonnenuhr
Sonnenuhren werden schon seit Jahrtausenden genutzt. Früher kamen Modelle zum Einsatz, an
denen man sowohl die Zeit, als auch das Datum ablesen konnte. Moderne Exemplare verfügen
über eine Skala mit einer Ablesegenauigkeit von einer Minute.