Sprachzentrum Buenos Aires www.sprachzentrum.com.

ar Tel: 0054 11 3221 0211

Das Nolde Museum in Seebüll
Video: Nolde Stiftung Seebüll - http://www.youtube.com/watch?v=DUlQP6J1NMM Mehr Informationen: http://www.nolde-stiftung.de/ 1. Lesen Sie sich die Biographie von Emil olde und bilden Sie die Partizip II- Form von den Verben! Emil Nolde – eigentlich Emil Hansen - wurde am 7. August 1867 im Dorf Nolde ____________ (gebären). Seine Eltern waren Bauern und er hatte viele Geschwister. Später hat er den Beruf Holzschnitzer _________ (lernen). 1894 hat Nolde eine Postkartenserie ______________ (entwerfen) und hatte viel Erfolg. 1902 hat Nolde die Dänin Ada Vilstrup _______________ (heiraten). 1906/7 war Nolde Mitglied in der Künstlergruppe „Brücke”. Die Familie Nolde hat im Sommer auf der Ostseeinsel Alsen und im Winter in Berlin ______ (wohnen). 1913/14 hat das Ehepaar an einer Expedition in die Südsee _________________ (teilnehmen). 1927 sind die Noldes nach Seebüll ____________ (ziehen). Dort hat Nolde ein Wohnhaus und Garten ___________ (bauen). Die Nazis haben Nolde 1937 zum entarteten Künstler ________ (erklären) und haben ihm 1941 das Malen ___________ (verbieten). Nach dem Krieg hat Nolde viele Auszeichnungen _____________ (bekommen). Er ist 1956 in Seebüll ______________ (sterben). Seit seinem Tod 1956 ist Seebüll der Sitz der „Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde”. Die Stiftung präsentiert dort Ausstellungen der Werke von Nolde. Noldes große Leidenschaft ist neben der Ölmalerei vor allem die Aquarellmalerei __________(sein).

Sprachzentrum Buenos Aires – Tel: 3221 0211 Cel: 15 6834 4766 E-Mail: info@sprachzentrum.com.ar
§           ¦ £    © ¦ ¡ £ © ¨ § ¦ £ ¥ ¢¤ £ ¢¡  

1

Sprachzentrum Buenos Aires www.sprachzentrum.com.ar Tel: 0054 11 3221 0211

2. Sehen Sie sich das Video an und beantworten Sie dann die Fragen! 3. Sehen Sie sich das Video noch einmal an und bringen Sie die Bilder in die richtige Reihenfolge!

4. Sehen Sie sich das Video noch einmal an und ordnen Sie zu! Schreiben Sie die Wörter unter die Bilder! a) Reetdachhaus b) die Maltasche c) idyllische Wiesen d) die Nolde Stiftung e) der Maler Emil Nolde f) Museumsshop und Restaurant g) die Ausstellung h) der Zug i) das Nolde-Shuttle-Ticket

Sprachzentrum Buenos Aires – Tel: 3221 0211 Cel: 15 6834 4766 E-Mail: info@sprachzentrum.com.ar
§           ¦ £    © ¦ ¡ £ © ¨ § ¦ £ ¥ ¢¤ £ ¢¡  

2

Sprachzentrum Buenos Aires www.sprachzentrum.com.ar Tel: 0054 11 3221 0211

5. Lesen Sie die Aufgaben und sehen Sie sich das Video noch einmal an und markieren Sie Richtig Richti oder Falsch !

Man kann nur mit dem Bus ins Museum fahren. Die Touren finden täglich von Mitte März bis Ende Oktober statt. Nur eine Ausstellung berichtet über das Leben von dem Nordfriesen. Seine anderen Utensilien stehen in der Nähe von seiner Maltasche. Die Farben sind kräftig. Emil Nolde wurde in seinem Garten begraben.

Richtig Richtig Richtig Richtig Richtig Richtig

Falsch Falsch Falsch Falsch Falsch Falsch

6. Lesen Sie die Aufgaben und sehen Sie sich das Video an! Beantworten Sie die Fragen!

1. Was entführt Sie in die Welt von dem Maler?

2. Wann gründete er die Emil-Nolde-Stiftung?

3. Was inspirierte den Maler?

4. Wann wurde Emil Nolde geboren?

5. Wo wurde Nolde begraben?

6. Wo wurde die Vision von Nolde Realität?

Sprachzentrum Buenos Aires – Tel: 3221 0211 Cel: 15 6834 4766 E-Mail: info@sprachzentrum.com.ar
§           ¦ £    © ¦ ¡ £ © ¨ § ¦ £ ¥ ¢¤ £ ¢¡  

3

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful