Sie sind auf Seite 1von 4

Continental Teves AG & Co. oHG

Sicherheitsdatenblatt, gemäss 2001/58/EG

Handelsname:

ATE - Bremszylinderpaste

Seite 1 von 4

 

Stand 20.08.2002

Version 4/D

Druckdatum: 28.08.2002

1. Stoff- / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung

Angaben zum Produkt :

Herstellername:

ATE Bremszylinderpaste

Angaben zum Lieferanten / Hersteller Lieferant:

Hersteller:

Continental Teves AG & Co. oHG D-60441 Frankfurt / Germany

Ge-Chem Dr. Spiess GmbH &CO KG Hauptstrasse 4

Telefax:

+49 69 - 7603 - 3814 / 3882

D-67271 Kleinkarlbach

Telephone:

+49 69 – 7603 - 1

+49 6359 801-0

Auskunftgebende Bereiche:

Zentrallabor / Zentraler Umweltschutz:

Tel.:

+49 69 - 7603- 1

Gefahgutbeauftragter Tel.: +49 6359 801-0

Notruf-Telefon Beratungsstelle für Vergiftungserscheinungen

030 - 19240

in

Berlin

2. Zusammensetzung / Angaben zu Bestandteilen

Chemische Charakterisierung:

Technisches Gemisch aus alkoxyliertem Polyol, Aminverbindungen, Trialkylphenolen, Rizinusöl Derivat und Stabilisatoren.

Gefährliche Inhaltsstoffe des Basisöles

2,2´-(Octylimino)bisethanol

Konzentration :

 

<

5

%

CAS - Nummer

:

15520-05-5

 

EINECS– Nummer :

239-555-0

 

Gefahrensymbol :

Xn

R

- Sätze

:

22

38

41

2,4,6-Tri-sec-butylphenol

 

Konzentration :

 

< 25

%

CAS - Nummer

:

5892-47-7

EINECS– Nummer :

227-572-6

Gefahrensymbol :

Xi

N

R

- Sätze

:

38

51/53

3. Mögliche Gefahren

Schädlich für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben.

PGU/ATE Bremszylinderpaste deutsch

Continental Teves AG & Co. oHG

Sicherheitsdatenblatt, gemäss 2001/58/EG

Handelsname:

ATE - Bremszylinderpaste

Seite 2 von 4

 

Stand 20.08.2002

Version 4/D

Druckdatum: 28.08.2002

4. Erste- Hilfe- Maßnahmen

Allgemeine Hinweise:

Beschmutzte, getränkte Kleidung sofort ausziehen. nach Hautkontakt:

Benetzte Haut mit Zellstoff abtupfen und anschließend mit viel Wasser und mildem Reinigungsmittel waschen. nach Augenkontakt Bei Berührung mit den Augen gründlich mit viel Wasser spülen und Arzt konsultieren. nach Verschlucken Sofort Arzt hinzuziehen.

5. Maßnahmen zur Brandbekämpfung

Geeignete Löschmittel Wassersprühstrahl Löschpulver Kohlendioxid Aus Sicherheitsgründen ungeeignete Löschmittel:

Wasservollstrahl.

6. Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung

Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen Geeignete persönliche Schutzausrüstung tragen. Umweltschutzmaßnahmen:

Nicht in die Kanalisation und Gewässer gelangen lassen. Verfahren zur Reinigung/Aufnahme Mit flüssigkeitsbindendem Material (z.B. Sand, Kieselgur, Säurebinder, Universalbinder, Sägemehl) aufnehmen. Vorschriftsmäßig beseitigen.

7. Handhabung und Lagerung

Hinweise zum Brand- und Explosionsschutz:

Von brennbaren Stoffen fernhalten.

Weitere Angaben zu den Lagerbedingungen:

Lagerung: trocken.

8. Expositionsbegrenzung und persönliche Schutzausrüstung

Allgemeine Schutzmassnahmen Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden.

Hygienemaßnahmen Von Nahrungsmitteln und Getränken fernhalten. Vorbeugender Hautschutz durch Hautschutzsalbe.

Persönliche Schutzausrüstung Handschutz:

Augenschutz:

PGU/ATE Bremszylinderpaste deutsch

Handschuhe aus Gummi Schutzbrille

Continental Teves AG & Co. oHG

Sicherheitsdatenblatt, gemäss 2001/58/EG

Handelsname:

ATE - Bremszylinderpaste

Seite 3 von 4

 

Stand 20.08.2002

Version 4/D

Druckdatum: 28.08.2002

9. Physikalische und chemische Eigenschaften

Form

: pastös

Farbe

: beige

Geruch

: charakteristisch

Tropfpunkt

< 80 °C Methode: DIN / ISO 2176

Flammpunkt(Basisöl)

> 180

°C

Methode : DIN 51376

Zündtemperatur(Basisöl)

> 300

°C

Methode : DIN 51794

Dampfdruck

< 0,1

mbar (20 °C)

Dichte

ca. 1 g/cm³ (20 °C)

Löslichkeit in Wasser :

Methode: DIN 51757 unlöslich

pH-Wert

nicht anwendbar

Viskosität kinematisch (Basisöl)

600-800 mm²/s ( 20 °C) Methode: FMVSS 116

10. Stabilität und Reaktivität

Thermische Zersetzung:

Gefährliche Reaktionen

Keine Zersetzung bei bestimmungsgemäßer Verwendung.

Keine gefährlichen Reaktionen bekannt.

11. Angaben zur Toxikologie

Akute orale Toxizität (Basisöl)

Reizwirkung an der Haut:

(Basisöl)

Reizwirkung am Auge (Basisöl)

LD50 > 7.105 mg/kg (Ratte) Methode OECD 401

geringe Reizwirkung – nicht kennzeichnungspflichtig (Kaninchen) Quelle : Hoechst

nicht reizend (Kaninchenauge) Methode OECD 405 Quelle : Hoechst

12. Angaben zur Ökologie

Bemerkungen Ökologische Daten liegen nicht vor.

PGU/ATE Bremszylinderpaste deutsch

Continental Teves AG & Co. oHG

Sicherheitsdatenblatt, gemäss 2001/58/EG

Handelsname:

ATE - Bremszylinderpaste

Seite 4 von 4

 

Stand 20.08.2002

Version 4/D

Druckdatum: 28.08.2002

13. Hinweise zur Entsorgung

Produkt: Unter Beachtung der gesetzlichen und behördlichen Vorschriften einer hierfür zugelassenen Sonderabfallverbrennungsanlage zuführen.

14. Angaben zum Transport

ADR

KEIN GEFAHRGUT

RID

KEIN GEFAHRGUT

ADNR

KEIN GEFAHRGUT

IMDG

KEIN GEFAHRGUT

IATA

KEIN GEFAHRGUT

15. Vorschriften

Kennzeichnung gemäß EG-Richtlinien Kennzeichnungspflichtig

Gefahrenbestimmende Komponente(n) zur Etikettierung

2,2´-(Octylimino)bisethanol

2,4,6-Tri-sec-butylphenol

R-Sätze

 

52/53

Schädlich für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben

S-Sätze

 

61

Freisetzung in die Umwelt vermeiden. Besondere Anweisungen einholen/Sicherheitsdatenblatt zu Rate ziehen

Sonstige Vorschriften:

VbF nicht festgelegt MAK nicht festgelegt

16. Sonstige Angaben

Liste der Bezeichnungen der besonderen Gefahren gemäß Kapitel 2 (R-Sätze):

22

Gesundheitsschädlich beim Verschlucken

38

Reizt die Haut

41

Gefahr ernster Augenschäden.

51/53

Giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben

Die Angaben stützen sich auf den heutigen Stand unserer Kenntnisse. Sie sollen unsere Produkte im Hinblick auf Sicherheitserfordernisse beschreiben und haben somit nicht die Bedeutung, bestimmte Eigenschaften zuzusichern.

Druckdatum:

28. August 2002

PGU/ATE Bremszylinderpaste deutsch