Sie sind auf Seite 1von 64

Leistungsverzeichnis

Vorspanntext des Leistungsverzeichnisses

LV 006

ZTV Kunststoff-Fenster DIN 18355

Kunststofffenster DIN 18355

Für Alternativ-Vorschläge im Angebot sind vom AN bereits mit den Angebotsunterlagen die Herstellerunterlagen und Zulassungen vorzulegen.

2.

Technische Ausführungsbeschreibung und Qualitätsvorgaben

2.

1 Der Leistungsumfang der Ausschreibung beinhaltet die Herstellung, Lieferung und fachgerechte

Montage der Kunststoff-Fenster und Kunststoff-Hauseingangstüren einschl. der Fensterbänke aus Aluminium in den Verblendfassaden sowie die Haltewinkel für die bauseitigen Absturzsicherungen bei bodentiefen französischen Fensterelementen in den Obergeschossen.

2. 2 Kunststofffenster

Fensterelemente aus Kunststoff, ein- und mehrflüglig, als Dreh- und Dreh-Kipp-Elemente mit Rahmen- und Flügelprofilen als Mehrkammersystem, inkl. Beschläge, mind. doppelter Lippendichtung, Ausfüllen der Anschlussfugen und Herstellung der Winddichtigkeit.

006 Kunststofffenster DIN 18355

ZTV Kunststoff-Fenster DIN 18355

Material:

Kunststoff gem. Hersteller

Metalleinlage:

verzinkter Stahl bzw Edelstahl nach Erfordernis

Beanspruchungsklasse:

B2 - 4A - 3

Befestigungen:

grundsätzlich in Edelstahl

Farbe:

innen: weiß, ähnlich RAL 9016 Verkehrsweiß außen: Renolit 851805-167 Dekor Braun genarbt bzw. nach Farbe nach Wahl des AG.-Behrendt Wohnungsbau.

Beschläge:

Dreh-, Kipp- und Drehkipp-Beschläge, Fabrikat SIEGENIA AUBI oder glw., 3-dimensional verstellbar, Festverglasungen im Blendrahmen, bei Balkon-/ Terrassentüren Ziehgriff am Gangflügel in Rahmenfarbe

Griffoliven

:

Edelstahl, L-Form auf Gehrung, z.B. HOPPE Amsterdam oder glw.,

Dichtung:

EPDM- oder verschweißbare Dichtungen in weiß / grau / schwarz nach Fensterfarbe

Verglasung:

3-fach Isolierverglasung, Schallschutz-, Sonnenschutz-Verglasung, sowie absturzsichernde Verglasung nach TRAV

Füllung (Gas):

Argon

Randverbund:

psi ca. 0,036 oder besser Kunststoffabstandhalter in schwarz Thermix TXN

Uw:

0,85-0,90 W/m²K Fenster gem. DIN 4108 - 4 oder besser

Schalldämmmaß:

SSK 2-5 mit R´w = 34 - 45 dB (am Bau, im eingebauten Zustand) in den Schlaf- und Aufenthaltsräumen siehe Fensterliste zusätzlich mit Prallscheibe mit Rahmen + Kippbegrenzung. "Hafencity-Fenster"

Gesamtenergiedurchlass

g total :

Festverglasung:

Fensteranschlag:

Fensterbänke:

Anschlussprofil unten:

Abdichtung:

ca. 48/40% nach Einbausituation, siehe Positionstext Brüstungselemente nach TRAV, sofern vorhanden

in der Wärmedämmebene, Einbau der Fenster von außen!

Gemäß Positionstext im Bereich der Verblendfassaden durch AN. (entfällt) Lieferung und Montage durch Fassadenbauer.

als Rahmenaufdoppelung,

Innen luftdicht, außen wind- und schlagregendicht (AN). Im Sockelbereich EG, Loggien (Ortbeton) und Dachterrassen wasserdicht (Leistung Dachdecker).

006 Kunststofffenster DIN 18355

ZTV Kunststoff-Fenster DIN 18355

2. 3 Einbruchhemmung Erdgeschoss

Beschläge:

an mind. 4 Ecken Sicherheitsbolzen + Sicherheitsschließbleche

Verglasung:

Innenscheibe aus Verbund-Sicherheitsglas

Griffolive:

wie oben, jedoch abschließbar

2. 4 Rollläden im

Erdgeschoss entfällt!

2. 5 Fensterbänke

In Metallfassaden:

In Austrittsbereichen:

aus dunklem Zinkblech (Fassadenbauer)

Terrassen EG, Balkone und Dachterrassen

Quintettblech Aluminium natur, (Fassadenbauer)

Der Einbau der Sohlbänke erfolgt gemäß RAL-Gütegemeinschaft Fenster und Haustüren "Leitfaden zur Montage", einschließlich wannenförmig ausgebildeter Dichtfolie.

2. 6 In allen beweglichen Fenstern und Türflügeln sind mindestens zwei umlaufende Lippendichtungen, in der Ebene außerhalb der Bewitterungszone liegend, mit nahtlosen Eckverbindungen einzubauen. Nachträglich geklebte Ecken sind nicht zulässig. Für ausreichende Hinterlüftung und Entwässerung ist Sorge zu tragen. Abtropfkanten und Regenkappen sind vorzusehen. Die Regenschienen sind farblich an die Rahmenfarben anzupassen.

2. 7 Sämtliche Schrauben und Verbindungsteile sind aus nichtrostendem Edelstahl auszuführen. Popniet-

oder Blechtreib-Schraubverbindungen sind im sichtbaren Bereich unzulässig, Dichtprofile müssen nichthärtend sein um ihre elastischen Eigenschaften beizubehalten.

2. 8 Alle Fenster sind grundsätzlich allseitig nach Vorschrift

abzudichten. Luftdicht von Innen, schlagregendicht von Außen.

Sämtliche bodentiefe Fenster sind auf einem Grundrahmenprofil mit Dicke wie Blendrahmen zwischen Estrich und Fassade (Zink- bzw. Eternit) auf der Rohdecke zu montieren. Bei bodentiefen Fenstern im Erdgeschoss, an den Balkonen, Loggien und im Bereich der Dachterrassen ist grundsätzlich auch die wasserdichte Abdichtung im Fußpunktbereich über die Anschlussfugen nach unten, sowie rechts und links einzuarbeiten.

Die Abdeckung mit einer Aussenfensterbank erfolgt bei (Zink- und Eternit)-Fassaden bauseits, Alle Abdichtungen sind in die Einheitspreise einzurechnen und werden nicht gesondert vergütet.

Bei den Eingangstüren ist am Fußpunkt ebenfalls entweder ein Grundrahmen bis zur Rohdecke oder ein vollflächiges Blech im Estrichbereich mit wasserdichter Ausführung von aussen und flächiger ebener Oberfläche von innen auszuführen, damit

a) von aussen kein Regenwasser nach innen dringen kann und

b) der Estrich sauber mit Randstreifen an die Tür angeschlossen werden kann.

2. 9 Die Fenster sind 4-seitig winddicht fachgerecht nach DIN an das Hintermauerwerk anzuschließen.

Das Gebäude wird in Bezug auf seine Luftdichtigkeit mittels eines "Blower Door"-Tests überprüft. Die Fenstermontage hat so zu erfolgen, dass die Leibungen nicht dicker als 1,5cm angeputzt werden müssen,

sowie die Befestigungsmittel hierbei ausreichend überdeckt werden können.

2.10 Die Befestigung (Verankerung) der Fenster muss alle planmäßig auf das Fenster einwirkenden Kräfte mit der

erforderlichen Sicherheit und unter Berücksichtigung der im Anschlussbereich zu erwartenden Bewegungen einwandfrei auf den Baukörper übertragen sowie die Bewegungen sowohl aus der thermischen Belastung der Fenster und Fensterelemente als auch aus den zu erwartenden Formveränderungen des Baukörpers aufnehmen. Zwänge müssen geräuschfrei und ohne Beeinträchtigung der Dampf- und Feuchtigkeitsdichtung abgeleitet werden.

2.11 Die Fensterflügel müssen im eingebauten Zustand mind. um 90° geöffnet werden können. Bei Fenstern in Bädern ist der Aufbau mit Fliesen zu beachten, bei bodentiefen Fenstern die Holzsockelleisten.

2.12 Es dürfen nur Materialien verwendet werden, die hinsichtlich Gewinnung, Transport, Verarbeitung, Nutzung

und Entsorgung eine hohe Gesundheits- und Umweltverträglichkeit aufweisen. Sofern Umweltzeichen des Deutschen Instituts für Gütesicherung und Kennzeichnung e. V. existieren, dürfen nur Produkte mit Umweltzeichen

Leistungsverzeichnis

Vorspanntext des Leistungsverzeichnisses

LV 006

ZTV Kunststoff-Fenster DIN 18355

Kunststofffenster DIN 18355

verwendet werden.

Dies gilt vor allem für:

- Pulverlacke RAL UZ 12 b

- Schadstoffarme Lacke RAL UZ 12a

- Formaldehydarme Produkte aus Holz-/Holzwerkstoffen RAL UZ 38

- Cadmiumfreie Hartlote RAL UZ 68

Erfüllen die gekennzeichneten Produkte nicht die funktionalen Anforderungen des LV´s, hat der Bieter dies mit seiner Produktwahl anzugeben.

Produkte mit den folgenden Kennzeichen sollten bevorzugt angeboten werden:

- Produkte aus Recycling-Kunststoffen RAL UZ 30a

- Produkte aus Altgummi RAL UZ 30b

- Baustoffe überwiegend aus Altglas RAL UZ 49

Folgende Materialien oder Inhaltsstoffe sind von der Verwendung auszuschließen:

- emissionsfähige Schadstoffe, bei denen während der Verarbeitung und Nutzung Richtwerte der Gefahrstoff- Verordnung (GefstoffV) im Aufenthaltsbereich von Personen überschritten werden können (z.B. lösemittelhaltige Klebestoffe und Imprägnierungen, organische Biozide usw.).

- Stoffe, für die bereits Beschränkungs- und Verbotsregelungen bestehen wie z. B. Asbest, PCP, PCB usw.

- FCKW und HFCKW

Dämmstoffe aus künstlichen Mineralfasern (KMF) müssen entweder das Gütezeichen RAL-GZ 388 tragen oder eine gleichwertige Deklaration zum kanzerogenen Potential führen. Die Verwendung im Innen- oder Aufenthaltsbereich ist generell zu vermeiden. In hinterlüfteten Konstruktionen und im Bereich von Absorbtionsflächen, sind die KMF-Dämmstoffe staubdicht zu ummanteln.

Produkte, die organisch gebundene Halogen (Chlor, Fluor, Brom) enthalten, dürfen dann nicht verwendet

werden, wenn sie im Gebäudeinnenbereich eine Brandlast darstellen können. Dies gilt insbesondere für:

- halogenhaltige Kunststoffe

- halogenhaltige Flammschutzmittel

Grundsätzlich sind Materialien oder Produkte vorzuziehen, bei denen eine Reststoffrücknahme der Hersteller mit dem Ziel der Wiedereingliederung in den Produktionsprozess über den Verarbeitungsbetrieb erfolgt. Der AN hat als Besitzer und Erzeuger von Baureststoffen und -abfällen auf Verlangen über Art und Verbleib seiner Baustellenabfälle Auskunft zu geben.

3. Planungsleistungen / Bemusterungen

3.1 Der AN erhält, nach Anforderung, vom Bauleiter des AG die bauseitigen Ausführungs- und Detailpläne

1-fach als Papierpausen, in Dateiform als PDF-Datei und auf Wunsch auch in verarbeitbarer Form. Diese Unterlagen stellen nicht unbedingt in vollem Umfang Ausführungsunterlagen gemäß VOB dar.

Werk - und Montagepläne, statische Berechnungen (insbesondere Wärme- und Schallschutz), Fenster-/ Türlisten sowie Detailplanungen sind vom AN aufzustellen und vor Produktionsbeginn mit dem AG abzustimmen

Übergabe der AN-seitigen Planungsunterlagen an den AG:

- 1 Woche nach Übergabe der Planunterlagen an den AN.

3.2 Mit der Fertigung und Montage darf erst begonnen werden, wenn die AN-seitigen Planungen vom AG für die

Ausführung freigegeben sind. Die Freigaben sind rechtzeitig für einen ungestörten Bauablauf durch Vorlage zur Prüfung von jeweils 2 Papier-Exemplaren einzuholen. Zusätzlich erhält der AG die Pläne in digitaler Form, in Abstimmung mit der Bauleitung. Als Regelfrist für die Freigabe des AG gilt folgendes:

Dem AG steht eine angemessene Prüfungsfrist zu, wobei als Regelprüfzeit 12 Werktage, bei Wiedervorlage 6 Werktage, vereinbart sind. Die Frist gilt jeweils nach Eingang der Unterlagen in Papierform beim AG. Sofern die Regelfrist nicht eingehalten wird, gelten die eingereichten Unterlagen nicht automatisch als freigegeben.

Leistungsverzeichnis

Vorspanntext des Leistungsverzeichnisses

LV 006

ZTV Kunststoff-Fenster DIN 18355

Kunststofffenster DIN 18355

Die Planungsverantwortung des AN bleibt von der Freigabe unberührt. Auch nach Prüfung von Zeichnungen und sonstigen Unterlagen durch den AG oder von diesem beauftragte Personen bleibt die volle Verantwortung für die vertragsgemäße Leistung beim AN.

3.3 Für alle ausgeschriebenen sichtbar bleibenden Materialien hat der AN rechtzeitig Material- und

Farbmuster, in Abstimmung mit der Bauleitung des AG bzw. dem Architekten, in beurteilungsfähiger Größe

anzufertigen bzw. vorzulegen.

Bemusterungen sind so rechtzeitig zu terminieren, dass bis zu den erforderlichen Entscheidungen des AG ggf. noch Nachbemusterungen mit Alternativen vorgelegt werden können. Bemusterungen finden generell auf der Baustelle statt.

Weitere Frist zu Mustervorlagen: 6 Werktage nach Aufforderung.

3.4 Spätestens 6 Wochen vor Abnahme sind die Revisionsunterlagen inkl. sämtlicher Lieferscheine für

das Glas sowie die Pflege- und Wartungsanweisungen für sämtliche Leistungen zu übergeben. Insbesondere Unternehmerbescheinigungen und die behördlich geforderten Unterlagen für Abnahme und Betrieb, Nachweise gemäß Punkt 1.10

Art und Umfang der Revisionsunterlagen sind rechtzeitig mit dem AG abzustimmen.

Die Revisionsunterlagen sind Abnahmevoraussetzung!

4. Schnittstellen, bauseitige Leistungen

Folgende Leistungen werden bauseits von folgenden Gewerken ausgeführt – hierzu erforderliche Nebenleistungen durch den AN sind unter Punkt 5 beschrieben.

Gewerk Rohbau

4.1 Das Gebäude ist an der Fassade mit einem Arbeits- und Schutzgerüst eingerüstet.

4.2 Dem AN wird je Treppenhaus ein Meterriss 1,0m über OKFF übergeben.

4.3 Herstellung des Hintermauerwerks bzw. Betonwände

4.4 Andichtung mit PMMA AN die bodentiefen Fenster im Erdgeschoß

4.5 Herstellung

der

Sockelabdichtung

Erdreich Gewerk Elektroinstallation

4.6 Rechtzeitige Angabe bauseits erforderlicher Elektroanschlüsse. Die Hauptanschlüsse von elektrisch

betriebenen Anlagenteilen werden nach Vorgabe des AN bauseits ausgeführt.

4.7 Einbau von E-Öffner und Klingelanlagen

Gewerk Schlosserarbeiten

4.8 Einbau der Geländer vor/an bodentiefe(n) französische(n) Fenster. Die Halter sind Leistung

des AN. Gewerk Dachabdichtung

4.9 Herstellung der Dachterrassen- und Balkonabdichtungen

4.10 Wasserdichte Abdichtung der Fenstersockel im EG, Bereich Balkone und Dachterrassen.

Gewerk Natursteinarbeiten

Leistungsverzeichnis

Vorspanntext des Leistungsverzeichnisses

LV 006

ZTV Kunststoff-Fenster DIN 18355

Kunststofffenster DIN 18355

4.11 Innenfensterbänke aus Naturstein

Gewerk Metall- und Eternitfassade

4.12 Herstellen der Metallfassade (Zink Stehfalztechnik)

sowie im Bereich der terrassen, Loggien und Dachterrassen (Eternitfassade sowie z.T. abgehängte Decken)

4.13 Fenstersohlbänke im Bereich der Fassaden

5. Nebenleistungen / Besondere Leistungen

In Ergänzung zu DIN 18299 und 18355 gelten folgende Leistungen als Nebenleistungen und werden mit der Vergütung der Vertragspositionen abgegolten:

Hinweis: im folgenden Leistungsverzeichnis ausgeschriebene Leistungspositionen (nicht Bedarfspositionen bzw. sog. NEP -Positionen!) gelten vorrangig zu dieser Regelung und werden entsprechend den vertraglichen Regelungen vergütet. Sachlich einer Leistungsposition zuzuordnende Nebenleistungen sind in die zugehörige(n) Position(en), ansonsten allgemein über alles, einzukalkulieren.

In Ergänzung zu DIN 18 299:

5.1 Planungsleistungen gemäß Punkt 3 der ZTV.

5.2 Koordinierung gemäß Baustellenverordnung mit den Nebengewerken.

5.3 Vor Beginn der Arbeiten ist mit der Bauleitung des AG zu klären, wo und in welcher Form die

Baustelleneinrichtung und Lagerflächen vorgesehen werden können.

5.4 Die Verbrauchskosten für Strom und Wasser sowie die Inanspruchnahme bauseitiger

Baustelleneinrichtungen, Geräte und Materialien sind dem Gesteller, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zu vergüten. Dies betrifft nicht die unter Punkt 4 beschriebenen bauseitigen Leistungen.

In Ergänzung zu DIN 18 355:

5.5 Vorhalten von Aufenthalts- und Lagerräumen.

5.6 Auf- und Abbau sowie Vorhalten von Gerüsten, soweit nicht bauseits gestellt (siehe unter Punkt 4),

auch wenn die Arbeitsebene höher als 2,0m über Gelände oder Fußboden liegt.

5.7 Vorleistungen des Rohbaus (Öffnungsmasse, Mauersperrfolien etc.) sind rechtzeitig vor Ausführung zu

überprüfen. Fordert der AG, dass die Konstruktionen schon zu einem Zeitpunkt zur Montage bereitstehen müssen, der ein vorheriges Aufmaß unmöglich macht, so sind unter Berücksichtigung der Bautoleranzen nach DIN die Fertigungsmaße mit dem AG zu vereinbaren.

Dies entbindet den AN nicht von einer Überprüfung der Öffnungsmaße rechtzeitig vor Montage!

5.8 Die Übergabe der Planungsleistungen / Bemusterungen nach Punkt 3.

5.9 sämtliche Verankerungs- und Hilfsmittel

5.10 Der AN hat seine Leistung bis zur Bauherrnabnahme zu schützen. Dies kann z.B. durch Schutzfolien

auf den Fensterrahmen und Fensterbänken erfolgen. Das ordnungsgemäße entfernen dieser Folien, sowie

die Erstreinigung, ist Leistungsbestandteil des AN.

5.11 Vor der Bauherrenabnahme sind sämtliche Fenster, Türen, Rollläden auf Funktionsfähigkeit zu überprüfen, Verschmutzungen sind zu entfernen, einstellbare Beschläge auf gute Gängigkeit einzustellen.

Leistungsverzeichnis

Vorspanntext des Leistungsverzeichnisses

LV 006

ZTV Kunststoff-Fenster DIN 18355

Kunststofffenster DIN 18355

5.12 DIe Anschlüsse, Abdichtungen, Andichtungen der Fenster an der Fassade, Betonsohlplatte etc. sowie ggf. erforderliche Verleistungen, Verblechungen sind mit einzukalkulieren.

5.13 Grundrahmenprofile (Aufdoppelungen) und Abdichtungsfolien gem. Pkt. 2.8

5.14 Vor Einbau von Einganstürelementen sind erforderliche Kabel für z.B. E-Öffner in die Rahmen mit einzuziehen.

5.15 Die Qualität der Verglasungen ist im Scheibenzwischenraum im Randverbund zu beschriften, damit jederzeit die Einbauqualitäten erkannt werden können.

6. Ausführungsfristen

6.1 Bauseitige Rahmentermine

Mit den Gründungsarbeiten / Erdarbeiten, wurde im Mai 2014 begonnen Baugbeginn Rohbau im Juli 2014, Fertigstellung Rohbau voraussichtlich Ende August 2015 Gesamtfertigstellung / Übergaben Wohnungskäufer Jan. - Mai 2016

Übergabe der kompletten Werkplanung gem. ZTV Punkt 3 rechtzeitig im Sinne des Bauvorschritts unter Berücksichtigung der Freigabefristen des AG sowie zu erwartender Lieferzeiten, nach gemeinsam abzustimmendem Planungs- und Rohbauterminplan. Der Beginn der Leistungserfüllung fällt mit der Auftragserteilung (Planungsbeginn) zusammen.

6.2 Vertragsfristen dieses Vertrages

Leistungsbeginn:

Abruf des Beginns:

mit Auftragserteilung und Übergabe der Ausführungsunterlagen

mit Auftragserteilung

Einzelfristen / Vorlauffristen:

Baubeginn vor Ort:

03.03.2015

Abruf des Baubeginns auf Baustelle/Ersteinsatz:

12 Werktage

Vorlauffristen für weitere Abrufe:

3 Werktage

Fertigstellung der Arbeiten:

30.06.2015

Termine Planungsleistung und Bemusterung siehe unter Punkt 2.

Maximale Vorlauffrist zwischen Freigabe der Werkplanung und Montagebeginn: 6 Wochen.

Die Vorlage der geforderten Bescheinigungen und Nachweise, sowie vorgeschriebene Sachverständigenabnahmen sind Fertigstellungsvorraussetzung.

Die Vorlage der geforderten Bescheinigungen und Nachweise, sowie vorgeschriebene Sachverständigenabnahmen sind Fertigstellungsvorraussetzung.

Abnahme durch den Bauherrn ist voraussichtlich im Juli 2016

7. Sonderwünsche

Abwicklung von geänderten und zusätzlichen Leistungen bei Eigentumswohnungen.

Bei den Eigentumswohnungen ist den Wohnungskäufern, abhängig vom Bauablauf, gestattet Sonderwünsche bezüglich der Fenster in Bezug auf Einbruchschutz und Fenstergriffe zu äussern und sich dies anbieten zu lassen.

Der AG hat hier ein Freigabe- und Einspruchsrecht.

Die Sonderwunschabwicklung erfolgt kaufmännisch und vertraglich über den AG. Die Sonderwünsche sind daher entsprechend den Regeln für zusätzliche und geänderte Leistungen dem AG gesondert je Wohnung anzubieten. Soweit von der Leistungsbeschreibung zutreffend, sind die Einheitspreise unter Beachtung der evtl. Nachlässe für

Leistungsverzeichnis

Vorspanntext des Leistungsverzeichnisses

LV 006

ZTV Kunststoff-Fenster DIN 18355

Kunststofffenster DIN 18355

Mehr- und Minderleistungen anzusetzen.

Die Umplanung der Montageplanung und die fachliche Beratung erfolgt durch den AN. Für nach Vertragssitte übliche Beratung ist der Aufwand in die zusätzlichen Leistungen einzukalkulieren, sodass diese Beratung für den Kunden ohne Berechnung erfolgen kann.

Für den Bauträgerzuschlag wird vor Beginn der Sonderwunschabwicklung eine Höhe und ein Abwicklungsprocedere mit der Bauleitung und der Leitung der Ausschreibungsabteilung des AG abgestimmt, um gegenüber dem Wohnungskunden verbindliche Aussagen treffen zu können.

Eine vertraglich direkte Auftragsabwicklung für zusätzliche und geänderte Leistungen zwischen Wohnungskunden und dem AN vor Abnahme ist unzulässig und berechtigt den AG zur außerordentlichen Kündigung nach VOB/B § 8 Nr.(3).

Die Angebote für Sonderwünsche sind dem AG innerhalb von 5 Werktagen nach fachlicher Beratung und Abstimmung mit dem Kunden zu übergeben. Die gleiche Frist gilt für Überarbeitungen.

8. Mängelansprüche

Es gelten die Bedingungen der VOB/B § 13 unter Beachtung der folgenden Ergänzungen:

Die Verjährungsfrist für Mängelansprüche regelt sich nach VOB/B § 13, die Dauer beträgt 5 Jahre und 4 Monate. Diese Frist gilt als Regelfrist im Sinne der VOB/B §13(4)1.

Vertragsart

9.

Es ist vorgesehen, die Arbeiten als Einheitspreisvertrag zu vergeben.

10. Beigefügte Unterlagen

1)

Leistungsverzeichnis im PDf-Format

2)

Leistungsverzeichnis im GAEB-Format

sowie die nachfolgenden Zeichnungen im PDF-Format

1) Auszug aus Prospekt

3 Seiten A4

2) Lageplan + Höhenplan

70-11-003A

Bereits vorhandene Planungen des AG

Beigefügte Unterlagen als PDF-Dateien

Architektenpläne

1)

Auszug aus Prospekt

3 Seiten A4

2)

Lageplan + Höhenplan

70-11-003A

3)

Fensterliste Haus 1 - 6

312_Fensterliste_140725

4)

Geländer Fenster H1-H6

312_AR5_DE--_xxxx_TF02_A_a

5)

Details Terrassen EG.,

Detail D-V2c

312_AR5_RE--_xxxx_FA02_A_a

6)

Details Loggien Fertigteile, Detail D-V3c

312_AR5_RE--_xxxx_FA03_A_A

7)

Details Loggien Ortbeton, Detail D-V4d

312_AR5_RE--_xxxx_FA04_A_a

8)

Fenstertypen (Fenstersysteme)

312_AR5_DE--_xxxx_TF01_A_-

9)

Ansicht Nord Fenster Haus 3

312_AR5_ANN-_H3--_TF01_A-

10)

Ansicht Ost Fenster Haus 3

312_AR5_ANO-_H3--_TF01_A-

11)

Ansicht Süd Fenster Haus 3

312_AR5_ANS-_H3--_TF01_A-

12)

Ansicht West Fenster Haus 3

312_AR5_ANW-_H3--_TF01_A-

Anlagen 8 - 12 dienen nur zur Übersicht, (Alter Stand) Die Fenstertypen müssen noch der Fensterliste angepasst werden!

Ausschreibung erstellt:

Leistungsverzeichnis

Vorspanntext des Leistungsverzeichnisses

LV 006

ZTV Kunststoff-Fenster DIN 18355

Kunststofffenster DIN 18355

Leistungsverzeichnis

Vorspanntext des Leistungsverzeichnisses

LV

006

Kunststofffenster DIN 18355

Materialien

und Farbangaben

 

Angaben zu Produkten und Systemen

Vom Bieter sind die angebotenen Materialien (Fabrikat und Typ) anzugeben

a) Fensterelemente

Kunststofffenster/Profil:

- Blendrahmentiefe:

- Flügelrahmentiefe:

-Prallscheibe mit Rahmen (Hafencityfenster) (Ausführung)

Beschläge:

Fensteroliven:

Abdichtung innen:

Abdichtung außen:

Fensterbänke:

entfällt

Austrittsbänke:

entfällt

Rollladen-Kasten:

entfällt

Rollladen-Panzer:

entfällt

Führungsschienen:

entfällt

(Fabrikat / Typ / Größe)

b)

Wohnungseingangstür

Drücker innen:

entfällt

Schutzrosetten:

entfällt

Obentürschließer:

entfällt

Zur Abgabe des Angebotes sind Prospekte der zur Verwendung kommenden Fabrikate sowie eine Farbkarte beizufügen.

006

Kunststofffenster DIN 18355

06

Kunststofffenster

06.01

Fenster Erdgeschoß

Nr. / Art

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

Titel 06.01

Fenster Erdgeschoß

 

06.01.10

Fenster (10), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 48%

 

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG, Einbau in eine Metallfassade Hintermauerwerk aus Kalksandstein, 1-teiliges Fensterelement, gemäß ZTV herstellen, liefern, fachgerecht montieren

1x Drehkippflügel, (DK re)

 

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 10 gem. siehe Fensterliste 312_Fensterliste_140725 und Zeichnung Fenstersysteme System 1 Blatt 312_AR5_DE--_xxxx_TF01_A_a sowie Einbauort entsprechend den Ansichten.

 

Öffnung Hintermauerwerk bzw. Betonaußenwand (H von OK FFb bis UK Sturz):

B/H ca. 860 x 2.260 mm Öffnung Metallfassade:

 

B/H ca. 860 x 2.260 mm Anschlag und Montage von außen, jeweils 3 cm seitlich und 3 cm oben aufdoppeln bzw. verbreiterten Flügelrahmen vorsehen.!

 

Beschlag:

Standard

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB g = 48%

 

Verglasung:

Anschlüsse:

Gemäß ZTV und beigefügten Details. Die Fensterelemente erhalten ein Sohlb ank-Anschlussprofil gemäß Details Fenstersystemke D-V2c-Terrasse EG.-Fensteranschluß Blatt 312_AR5_RE--_xxxx_FA02_A-a,

 

3

Stck

EP

GP

06.01.20 Fenster (11), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 39 dB, g = 48%

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG, Einbau in eine Metallfassade

1x Drehkippflügel (DK li) gespiegelt

Ausführung und Aufteilung:

- Fortsetzung auf nächster Seite -

LV

006

Kunststofffenster DIN 18355

Gewerk

06

Kunststofffenster

Titel

06.01

Fenster Erdgeschoß

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

-

Fortsetzung von Eintrag 06.01.20 -

 

gemäß Fenstertyp 11 System 1

 

Beschlag:

Standard

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 3, R`w 39 dB g = 48%

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 10 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

2

Stck

EP

GP

06.01.30

Fenster (12), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 40%

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG,, Geländer Einbau in eine Metallfassade

 

1x Drehkippflügel (DK re)

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 12 System 1

 

Beschlag:

Standard

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB g = 40 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 10 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

5

Stck

EP

GP

06.01.40 Fenster (13), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 48%

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG, Einbau in eine Metallfassade

1x Drehkippflügel (DK li) gespiegelt

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 13 System 1

Beschlag:

Standard

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 3, R`w 34 dB

- Fortsetzung auf nächster Seite -

LV

006

Kunststofffenster DIN 18355

Gewerk

06

Kunststofffenster

Titel

06.01

Fenster Erdgeschoß

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

-

Fortsetzung von Eintrag 06.01.40 -

 

Verglasung:

g = 40 %

Ansonsten wie in Pos. Typ 10 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

8

Stck

EP

GP

06.01.50

Fenster (14), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 39 dB, g = 40%

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG, Einbau in eine Metallfassade

 

1x Drehkippflügel (DK re)

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 14 System 1

 

Beschlag:

Standard

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 3, R`w 39 dB g = 40%

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 10 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

1

Stck

EP

GP

06.01.60 Fenster (15, B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 39 dB, g = 40 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG, Einbau in eine Metallfassade

1x Drehkippflügel (DK li) gespiegelt

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 15 System 1

Beschlag:

Standard

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 3, R`w 39 dB

Verglasung:

g = 40 %

- Fortsetzung auf nächster Seite -

LV

006

Kunststofffenster DIN 18355

Gewerk

06

Kunststofffenster

Titel

06.01

Fenster Erdgeschoß

Nr. / Art

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

- Fortsetzung von Eintrag 06.01.60 -

Ansonsten wie in Pos. Typ 10 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

2 Stck

EP

06.01.70 Zulage Einbruchhemmung (10)

Position

Wie Position 06.01.10 jedoch: (Seite 24) Zulage zu für Einbruchhemmung EG Ausführung wie in den ZTV unter Punkt 2.3 beschrieben.

06.01.80

Position

06.01.90

Position

Fenstertyp 10

 

Beschlag:

Einbruchhemmend, mit abschließbarer Olive

Verglasung:

Innenscheibe VSG

3

Stck

EP

GP

Zulage Einbruchhemmung (11,14,15)

Wie Position 06.01.10 jedoch: (Seite 24) Zulage zu für Einbruchhemmung EG Ausführung wie in den ZTV unter Punkt 2.3 beschrieben.

Fenstertyp 11,14,15

 

Beschlag:

Einbruchhemmend, mit abschließbarer Olive

Verglasung:

Innenscheibe VSG

5

Stck

EP

GP

Zulage Einbruchhemmung (12,13)

Wie Position 06.01.10 jedoch: (Seite 24) Zulage zu für Einbruchhemmung EG Ausführung wie in den ZTV unter Punkt 2.3 beschrieben.

Fenstertyp 12,13,

 

Beschlag:

Einbruchhemmend, mit abschließbarer Olive

Verglasung:

Innenscheibe VSG

13

Stck

EP

GP

***Bedarfspos.

06.01.100 Zulage Einbruchhemmung RC 2 (10-15)

Position

Wie Position 06.01.10 jedoch: (Seite 24) Zulage für Einbruchhemmung EG Ausstattung in Anlehnung an DIN EN 1627 - Klasse RC 2 (ohne Prüfzeugnis)

Fenstertyp 10-15

- Fortsetzung auf nächster Seite -

GP

LV

006

Kunststofffenster DIN 18355

Gewerk

06

Kunststofffenster

Titel

06.01

Fenster Erdgeschoß

Nr. / Art

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

- Fortsetzung von Eintrag 06.01.100 -

Beschläge:gemäß DIN EN 1627 - RC 2 Verglasung:Innenscheibe aus Verbund-Sicherheitsglas P4A Fenstergriff:wie vor, jedoch abschließbar, gemäß DIN 18267 FG-S1 mit 100 Nm

1 Stck

EP

* nur Einheitspreis *

06.01.110 Fenster (20), B/H = 1290 x 3.000 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 40%

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG,

Einbau in eine Metallfassade Hintermauerwerk aus Kalksandstein,

2-teiliges Fensterelement, gemäß ZTV herstellen, liefern, fachgerecht montieren

Fest/Oberlich

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 20 gem. siehe Fensterliste 312_Fensterliste_140725 und Zeichnung Fenstersysteme System 7 Blatt 312_AR5_DE--_xxxx_TF01_A_a sowie Einbauort entsprechend den Ansichten.

Öffnung Hintermauerwerk bzw. Betonaußenwand (H von OK FFb bis UK Sturz):

B/H ca. 1.290 x 3.000mm Öffnung Metallfassade:

B/H ca. 1

290

x 3.000 mm

Anschlag und Montage von außen,

jeweils 3 cm seitlich und 3 cm oben aufdoppeln bzw. verbreiterten Flügelrahmen vorsehen.!

Beschlag

Oberlichtbeschlag

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB

Verglasung:

g = 40 %

Anschlüsse:

Gemäß ZTV und beigefügten Details. Die Fensterelemente erhalten ein Sohlb ank-Anschlussprofil gemäß Details Fenstersystemke D-V2c-Terrasse EG.-Fensteranschluß Blatt 312_AR5_RE--_xxxx_FA02_A-a,

3 Stck

EP

06.01.120 Zulage Einbruchhemmung (20)

Position

Wie Position 06.01.10 jedoch: (Seite 24) Zulage für Einbruchhemmung EG Ausführung wie in den ZTV unter Punkt 2.3 beschrieben.

- Fortsetzung auf nächster Seite -

GP

LV

006

Kunststofffenster DIN 18355

Gewerk

06

Kunststofffenster

Titel

06.01

Fenster Erdgeschoß

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

- Fortsetzung von Eintrag 06.01.120 -

 

Fenstertyp 20

 

Beschlag:

Einbruchhemmend, mit abschließbarer Olive Innenscheibe VSG

 

Verglasung:

3

Stck

EP

GP

06.01.130

Fenster (30), B/H = 1.290 x 2.260 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 40 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 1.290 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG,

 

Einbau in eine Metallfassade Hintermauerwerk aus Kalksandstein,

2-teiliges Fensterelement, gemäß ZTV herstellen, liefern, fachgerecht montieren

1x Drehkippflügel/1 Drehflügel (DK/D re/li)

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 30 gem. siehe Fensterliste 312_Fensterliste_140725 und Zeichnung Fenstersysteme System 2 (Stulp) Blatt 312_AR5_DE--_xxxx_TF01_A_a sowie Einbauort entsprechend den Ansichten.

Öffnung Hintermauerwerk bzw. Betonaußenwand (H von OK FFb bis UK Sturz):

B/H ca. 1.290 x 2.260 mm Öffnung Metallfassade:

B/H ca. 1

290

x 2.260 mm

Anschlag und Montage von außen,

 

jeweils 3 cm seitlich und 3 cm oben aufdoppeln bzw. verbreiterten Flügelrahmen vorsehen.!

Uw-Wert:

0,90

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB g = 40 %

 

Verglasung:

Anschlüsse:

 

Gemäß ZTV und beigefügten Details. Die Fensterelemente erhalten ein Sohlb

 

ank-Anschlussprofil gemäß Details Fenstersystemke D-V2c-Terrasse EG.-Fensteranschluß Blatt 312_AR5_RE--_xxxx_FA02_A-a,

26

Stck

EP

GP

LV

006

Kunststofffenster DIN 18355

Gewerk

06

Kunststofffenster

Titel

06.01

Fenster Erdgeschoß

Nr. / Art

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

06.01.140

Zulage Einbruchhemmung (30)

 

Position

Wie Position 06.01.10 jedoch: (Seite 24) Zulage ür Einbruchhemmung EG Ausführung wie in den ZTV unter Punkt 2.3 beschrieben.

 

Fenstertyp 30

 

Beschlag: Einbruchhemmend, mit abschließbarer Olive Verglasung: Innenscheibe VSG

 

26

Stck

EP

GP

***Bedarfspos.

 

06.01.150 Zulage Einbruchhemmung RC 2 (30)

Position

Wie Position 06.01.10 jedoch: (Seite 24) Zulage für Einbruchhemmung EG Ausstattung in Anlehnung an DIN EN 1627 - Klasse RC 2 (ohne Prüfzeugnis)

Fenstertyp 30

Beschläge:

gemäß DIN EN 1627 - RC 2

Verglasung: Innenscheibe aus Verbund-Sicherheitsglas P4A Fenstergriff: wie vor, jedoch abschließbar, gemäß DIN 18267 FG-S1 mit 100 Nm

1 Stck

EP

* nur Einheitspreis *

06.01.160 Fenster (31), B/H = 2,580 x 2.260 mm, Eternitfassade, 39 dB, g = 40 %

FENSTERELEMENT, B/H = 2,580 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG, Balkon/Loggia

Einbau in eine Eternitfassade Hintermauerwerk aus Kalksandstein, 3-teiliges Fensterelement,

gemäß ZTV herstellen, liefern, fachgerecht montieren

Position

1x Drehkippflügel/1 Drehflügel/1x fest (DK/D/F re/li(-)

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 31 System 5 (Stulp)

Beschlag:

Standard

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 3, R`w 39 dB

Verglasung:

g = 40 %

- Fortsetzung auf nächster Seite -

LV

006

Kunststofffenster DIN 18355

Gewerk

06

Kunststofffenster

Titel

06.01

Fenster Erdgeschoß

Nr. / Art

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

-

Fortsetzung von Eintrag 06.01.160 -

 

Ansonsten wie in Pos. Typ 30 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

5

Stck

EP

GP

06.01.170

Zulage Einbruchhemmung (31)

 

Position

Wie Position 06.01.10 jedoch: (Seite 24) Zulage für Einbruchhemmung EG Ausführung wie in den ZTV unter Punkt 2.3 beschrieben.

 

Fenstertyp 31

 

Beschlag: Einbruchhemmend, mit abschließbarer Olive Verglasung: Innenscheibe VSG

 

5

Stck

EP

GP

***Bedarfspos.

 

06.01.180 Zulage Einbruchhemmung RC 2 (31)

Position

Wie Position 06.01.10 jedoch: (Seite 24) Zulage für Einbruchhemmung EG Ausstattung in Anlehnung an DIN EN 1627 - Klasse RC 2 (ohne Prüfzeugnis)

Fenstertyp 31

Beschläge:

gemäß DIN EN 1627 - RC 2

Verglasung: Innenscheibe aus Verbund-Sicherheitsglas P4A Fenstergriff: wie vor, jedoch abschließbar, gemäß DIN 18267 FG-S1 mit 100 Nm

1 Stck

EP

* nur Einheitspreis *

06.01.190 Fenster (32), B/H = 1.290 x 2.260 mm, Metallfassade, 39 dB, g = 40 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 1.290 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG, Einbau in eine Metallfassade

1x Drehflügel/1 Drehkippflügel (D/DK re/li) gespiegelt

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 32 System 2 (Stulp)

Beschlag:

Standard

Uw-Wert:

0,90

Schallschutz:

SSK 3, R`w 39 dB

Verglasung:

g = 40 %

- Fortsetzung auf nächster Seite -

LV

006

Kunststofffenster DIN 18355

Gewerk

06

Kunststofffenster

Titel

06.01

Fenster Erdgeschoß

Nr. / Art

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

-

Fortsetzung von Eintrag 06.01.190 -

 

Ansonsten wie in Pos. Typ 30 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

3

Stck

EP

GP

06.01.200

Zulage Einbruchhemmung (32)

 

Position

Wie Position 06.01.10 jedoch: (Seite 24) Zulage für Einbruchhemmung EG Ausführung wie in den ZTV unter Punkt 2.3 beschrieben.

 

Fenstertyp 32

 

Beschlag: Einbruchhemmend, mit abschließbarer Olive Verglasung: Innenscheibe VSG

 

3

Stck

EP

GP

***Bedarfspos.

 

06.01.210 Zulage Einbruchhemmung RC 2 (32)

Position

Wie Position 06.01.10 jedoch: (Seite 24) Zulage für Einbruchhemmung EG Ausstattung in Anlehnung an DIN EN 1627 - Klasse RC 2 (ohne Prüfzeugnis)

Fenstertyp 32

Beschläge:

gemäß DIN EN 1627 - RC 2

Verglasung: Innenscheibe aus Verbund-Sicherheitsglas P4A Fenstergriff: wie vor, jedoch abschließbar, gemäß DIN 18267 FG-S1 mit 100 Nm

1 Stck

EP

* nur Einheitspreis *

06.01.220 Fenster (40), B/H = 1.290 x 2.260 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 48 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 1.290 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG, Einbau in eine Metallfassade Hintermauerwerk aus Kalksandstein, 3-teiliges Fensterelement, gemäß ZTV herstellen, liefern, fachgerecht montieren

1x Drehkipp/2 x Drehkipp (DK/2DK re/li) Kippbegrenzung und Prallscheibe

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 40 gem. siehe Fensterliste 312_Fensterliste_140725 und Zei3hnung Fenstersysteme System 3 Blatt 312_AR5_DE--_xxxx_TF01_A_a sowie Einbauort entsprechend den Ansichten.

- Fortsetzung auf nächster Seite -

LV

006

Kunststofffenster DIN 18355

Gewerk

06

Kunststofffenster

Titel

06.01

Fenster Erdgeschoß

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

-

Fortsetzung von Eintrag 06.01.220 -

 

Öffnung Hintermauerwerk bzw. Betonaußenwand (H von OK FFb bis UK Sturz):

 

B/H ca. 1.290 x 2.260 mm Öffnung Metallfassade:

 
 

B/H ca. 1

290

x 2.260 mm

 

Anschlag und Montage von außen, jeweils 3 cm seitlich und 3 cm oben aufdoppeln bzw. verbreiterten Flügelrahmen vorsehen.!

 

Uw-Wert:

 

0,90

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB g = 48 %

 

Verglasung:

Anschlüsse:

 

Gemäß ZTV und beigefügten Details. Die Fensterelemente erhalten ein Sohlb

 

ank-Anschlussprofil gemäß Details Fenstersystemke D-V2c-Terrasse EG.-Fensteranschluß Blatt 312_AR5_RE--_xxxx_FA02_A-a,

 

8

Stck

 

EP

GP

06.01.230

Fenster (41), B/H = 1.290 x 2.260 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 48 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 1.290 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG, Einbau in eine Metallfassade

2x Drehkipp/1 x drehkipp (2DK/DKre/li) gespiegelt Kippbegrenzung und Prallscheibe

 

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 41 System 3

Beschlag:

 

Standard

Uw-Wert:

0,90

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB g = 48 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 40 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

5

Stck

 

EP

GP

06.01.240 Fenster (42), B/H = 1.290 x 2.260 mm, Metallfassade, 39 dB, g = 48 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 1.290 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG, Einbau in eine Metallfassade

2x Drehkipp/1 x Drehkipp (DK/2DK re/li) Kippbegrenzung und Prallscheibe

- Fortsetzung auf nächster Seite -

LV

006

Kunststofffenster DIN 18355

Gewerk

06

Kunststofffenster

Titel

06.01

Fenster Erdgeschoß

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

-

Fortsetzung von Eintrag 06.01.240 -

 

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 42 System 3

 

Beschlag:

Standard

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 3, R`w 39 dB g = 48 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 40 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

2

Stck

EP

GP

06.01.250

Fenster (43), B/H = 1.290 x 2.260 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 40 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 1.290 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG, Einbau in eine Metallfassade

1x Drehkipp/2 x Drehkipp (DK/2DK re/li) Kippbegrenzung und Prallscheibe

 

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 43 System 3

 

Beschlag:

Standard

Uw-Wert:

0,90

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB g = 40 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 40 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

2

Stck

EP

GP

06.01.260 Fenster (44), B/H = 1.290 x 2.260 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 40 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 1.290 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG, Einbau in eine Metallfassade 2x Drehkipp/1 x Drehkipp (2DK/DKre/li) gespiegelt Kippbegrenzung und Prallscheibe

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 44 System 3

Beschlag:

Standard

Uw-Wert:

0,90

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB

- Fortsetzung auf nächster Seite -

LV

006

Kunststofffenster DIN 18355

Gewerk

06

Kunststofffenster

Titel

06.01

Fenster Erdgeschoß

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

-

Fortsetzung von Eintrag 06.01.260 -

 

Verglasung:

g = 40 %

Ansonsten wie in Pos. Typ 40 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

7

Stck

EP

GP

06.01.270

Fenster (45), B/H = 1.290 x 2.260 mm, Metallfassade, 39 dB, g = 40 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 1.290 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG, Einbau in eine Metallfassade

1x Drehkipp/2 x Drehkipp (DK/2DK re/li) Geländer

 

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 45 System 3

 

Beschlag:

Standard

Uw-Wert:

0,90

Schallschutz:

SSK 3, R`w 39 dB g = 40 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 40 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

1

Stck

EP

GP

06.01.280 Fenster (46), B/H = 1.290 x 2.260 mm, Metallfassade, 39 dB, g = 40 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 1.290 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 EG, Einbau in eine Metallfassade

2x Drehkipp/1 x Drehkipp (2DK/DK re/li) gespiegelt Kippbegrenzung und Prallscheibe

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 46 System 3

Beschlag:

Standard

Uw-Wert:

0,90

Schallschutz:

SSK 3, R`w 39 dB

Verglasung:

g = 40 %

- Fortsetzung auf nächster Seite -

LV

006

Kunststofffenster DIN 18355

Gewerk

06

Kunststofffenster

Titel

06.01

Fenster Erdgeschoß

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

-

Fortsetzung von Eintrag 06.01.280 -

 

Ansonsten wie in Pos. Typ 40 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

3

Stck

EP

GP

06.01.290

Zulage Einbruchhemmung (40,41,43,44,)

 

Position

Wie Position 06.01.10 jedoch: (Seite 24) Zulage ür Einbruchhemmung EG Ausführung wie in den ZTV unter Punkt 2.3 beschrieben.

Fenstertyp 40,41,43,44,

Beschlag: Einbruchhemmend, mit abschließbarer Olive Verglasung: Innenscheibe VSG

22

Stck

EP

GP

06.01.300

Zulage Einbruchhemmung (42,45,46,,)

 

Position

Wie Position 06.01.10 jedoch: (Seite 24) Zulage für Einbruchhemmung EG Ausführung wie in den ZTV unter Punkt 2.3 beschrieben.

Fenstertyp 42,45,46,

Beschlag: Einbruchhemmend, mit abschließbarer Olive Verglasung: Innenscheibe VSG

6

Stck

EP

GP

***Bedarfspos.

06.01.310 Zulage Einbruchhemmung RC 2 (40-46)

Position

Wie Position 06.01.10 jedoch: (Seite 24) Zulage für Einbruchhemmung EG Ausstattung in Anlehnung an DIN EN 1627 - Klasse RC 2 (ohne Prüfzeugnis)

Fenstertyp 40-46

gemäß DIN EN 1627 - RC 2

Verglasung: Innenscheibe aus Verbund-Sicherheitsglas P4A Fenstergriff: wie vor, jedoch abschließbar, gemäß DIN 18267 FG-S1 mit 100 Nm

1 Stck

Beschläge:

EP

* nur Einheitspreis *

06.01.320 Grundprofil 300 mm Fußboden, L = 920 mm Typ 10 - 15

Position

Grundrahmenprofil, Vorabzarge für 300 mm Fußbodenaufbau, für Fenstertyp 10 - 15,

Länge ca. 860 + 2 x 30 mm = 920 mm wie Fenster.

- Fortsetzung auf nächster Seite -

LV

006

Kunststofffenster DIN 18355

Gewerk

06

Kunststofffenster

Titel

06.01

Fenster Erdgeschoß

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

- Fortsetzung von Eintrag 06.01.320 -

 

Profilbreite wie Blendrahmen Blatt 312_AR5_DE--_xxxx_TF01_A_a sowie Blatt 312_AR5_RE--_xxxx_FA02_A--, D -V2c.

als Zulage zu den vorbeschriebenen Fensterpositionen komplett herstellen, liefern und einbauen.

21

Stck

EP

GP

06.01.330

Grundprofil 300 mm Fußboden, L = 1.350 mm Typ 20,30,32,40-46,

Position

Grundrahmenprofil, Vorabzarge für 300 mm Fußbodenaufbau, für Fenstertyp 20,30,32,40-46,

 

Länge ca. 1.290 + 2 x 30 mm = 1.350 mm wie Fenster.

Profilbreite wie Blendrahmen Blatt 312_AR5_DE--_xxxx_TF01_A_a sowie Blatt 312_AR5_RE--_xxxx_FA02_A--, D -V2c.

als Zulage zu den vorbeschriebenen Fensterpositionen komplett herstellen, liefern und einbauen.

60

Stck

EP

GP

06.01.340 Grundprofil 300 mm Fußboden, L = 2.640 mm Typ 31

Position

Grundrahmenprofil, Vorabzarge für 300 mm Fußbodenaufbau, für Fenstertyp 31

Länge ca. 2.580 + 2 x 30 mm = 2.640 mm wie Fenster.

Profilbreite wie Blendrahmen Blatt 312_AR5_DE--_xxxx_TF01_A_a sowie Blatt 312_AR5_RE--_xxxx_FA02_A--, D -V2c.

als Zulage zu den vorbeschriebenen Fensterpositionen komplett herstellen, liefern und einbauen.

3

Stck

EP

GP

LV

006

Kunststofffenster DIN 18355

Gewerk

06

Kunststofffenster

Titel

06.01

Fenster Erdgeschoß

Nr. / Art

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

***Bedarfspos.

06.01.350 Zulage f. verschließbare Olive

Position

Zulage für verschliessbare Olive Bereich: Obergeschosse Angebotenes Fabrikat:

(Vom Bieter einzusetzen) Sonst wie in Fensterposition "Beschläge" beschrieben liefern und montieren.

***Bedarfspos.

06.01.360

Position

***Bedarfspos.

06.01.370

Position

1

Stck

EP

Zulage f. Edelstahl-Fenstergriff FSB 3423

Zulage für Ausstattung der vorg. Fensterelemente mit Fenstergriff FSB 3423, Edelstahl FEIN MATT, Bereich: EG. - Dach-/Staffelgeschoß Sonst wie in Fensterposition "Beschläge" beschrieben liefern und montieren.

1

Stck

EP

Zulage Verglasung mit satinierten Glas

Mehrpreis für die Ausführung der Verglasung mit satinierten Glas.

1

m2

EP

***Bedarfspos.

06.01.380 Zulage/ Verglasung mit satinierter- Folie

Position

Mehrpreis für die Ausführung von Isolier- verglasung für Beklebung mit satinierter Folie

1 m2

EP

* nur Einheitspreis *

* nur Einheitspreis *

* nur Einheitspreis *

* nur Einheitspreis *

Titel 06.01 Fenster Erdgeschoß

LV-Gesamtaufstellung: Seite 78.

 

006

Kunststofffenster DIN 18355

 

Gewerk

06

Titel

06.02

Kunststofffenster Fenster 1.Obergeschoß - 4.Obergeschoß

Nr. / Art

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

Titel 06.02

Fenster 1.Obergeschoß - 4.Obergeschoß

 

06.02.10

Fenster (100), B/H = 860 x 2.260 mm, Eternitfassade, 34dB, g = 40 %

 

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6, 1.OG. - 4.OG. Balkon/Loggia Einbau in eine Eternitfassade Hintermauerwerk aus Kalksandstein bzw. Betonwänden 1-teiliges Fensterelement, gemäß ZTV herstellen, liefern, fachgerecht montieren

 

Fest (F)

Ausführung und Aufteilung:

 

gemäß Fenstertyp 100 gem. siehe Fensterliste 312_Fensterliste_140725 und Zeichnung Fenstersysteme System 6 Blatt 312_AR5_DE--_xxxx_TF01_A_a sowie Einbauort entsprechend den Ansichten.

Öffnung Hintermauerwerk bzw. Betonaußenwand (H von OK FFb bis UK Sturz):

B/H ca. 860 x 2.260 mm Öffnung Eternitfassade:

B/H ca. 860 x 2.260 mm Anschlag und Montage von außen, jeweils 3 cm seitlich und 3 cm oben aufdoppeln bzw. verbreiterten Flügelrahmen vorsehen.!

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB g = 40 %

 

Verglasung:

Anschlüsse:

Gemäß ZTV und beigefügten Details. Die Fensterelemente erhalten ein Sohlbank-Anschlussprofil gemäß Details Fenstersystem

 

D-V3c-Fertigteilloggia.-Fensteranschluß

 

Blatt 312_AR5_RE--_xxxx_FA03_A-a,

D-V4d-Fertigteilloggia.-Fensteranschluß

Blatt 312_AR5_RE--_xxxx_FA04_A-a,

5

Stck

EP

GP

06.02.20 Fenster (101), B/H = 860 x 2.260 mm, Eternitfassade, 39 dB, g = 40%

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 , 1.OG. - 4.OG. Einbau in eine Eternitfassade

Fest (F)

Ausführung und Aufteilung:

- Fortsetzung auf nächster Seite -

 

006

Kunststofffenster DIN 18355

 

Gewerk

06

Titel

06.02

Kunststofffenster Fenster 1.Obergeschoß - 4.Obergeschoß

Nr. / Art

Text / Menge / Einheit

 

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

-

Fortsetzung von Eintrag 06.02.20 -

 

gemäß Fenstertyp 101 System 6

 

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 3, R`w 39 dB g = 40 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 100 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

2

Stck

EP

GP

06.02.30 Fenster (110), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 48 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6, 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade Hintermauerwerk aus Kalksandstein bzw. Betonwänden 1-teiliges Fensterelement, gemäß ZTV herstellen, liefern, fachgerecht montieren

1x Drehkippfenster (DK re)

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 110 gem. siehe Fensterliste 312_Fensterliste_140725 und Zeichnung Fenstersysteme System 1 Blatt 312_AR5_DE--_xxxx_TF01_A_a sowie Einbauort entsprechend den Ansichten.

Öffnung Hintermauerwerk bzw. Betonaußenwand (H von OK FFb bis UK Sturz):

B/H ca. 860 x 2.260 mm Öffnung Metallfassade:

B/H ca. 860 x 2.260 mm Anschlag und Montage von außen, jeweils 3 cm seitlich und 3 cm oben aufdoppeln bzw. verbreiterten Flügelrahmen vorsehen.!

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB

Verglasung:

g = 48 %

Anschlüsse:

Gemäß ZTV und beigefügten Details. Die Fensterelemente erhalten ein Sohlbank- Anschlussprofil gemäß Details Fenstersystem

D-V3c-Fertigteilloggia.-Fensteranschluß

- Fortsetzung auf nächster Seite -

 

006

Kunststofffenster DIN 18355 Kunststofffenster Fenster 1.Obergeschoß - 4.Obergeschoß

Gewerk

06

Titel

06.02

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

 

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

- Fortsetzung von Eintrag 06.02.30 -

 

Blatt 312_AR5_RE-- _xxxx_FA03_A-a,

D-V4d-Fertigteilloggia.-Fensteranschluß

Blatt 312_AR5_RE-- _xxxx_FA04_A-a,

6

Stck

EP

GP

06.02.40

Fenster (111), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 48%

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 , 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade

 

1x Drehkipp (DK li) gespiegelt

 

Ausführung und Aufteilung:

 

gemäß Fenstertyp 111 System 1

 

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB g = 48 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 110 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

3

Stck

EP

GP

06.02.50

Fenster (112), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 39 dB, g = 48%

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 , 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade

 

1x Drehkipp (DK re)

 

Ausführung und Aufteilung:

 

gemäß Fenstertyp 112 System 1

 

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 3, R`w 39 dB g = 48 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 110 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

1

Stck

EP

GP

 

006

Kunststofffenster DIN 18355 Kunststofffenster Fenster 1.Obergeschoß - 4.Obergeschoß

Gewerk

06

Titel

06.02

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

06.02.60

Fenster (113), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 39 dB, g = 48%

 

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 , 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade

 

1x Drehkipp (DK li) gespiegelt

 

Ausführung und Aufteilung:

 

gemäß Fenstertyp 113 System 1

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 3, R`w 39 dB g = 48 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 110 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

4

Stck

EP

GP

06.02.70

Fenster (114), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 45 dB, g = 48%

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 , 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade

 

1x Drehkipp (DK re)

 

Ausführung und Aufteilung:

 

gemäß Fenstertyp 114 System 1

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 5, R`w 45 dB g = 48 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 110 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

1

Stck

EP

GP

06.02.80 Fenster (115), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 40 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 , 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade

1x Drehkipp (DK re)

Ausführung und Aufteilung:

- Fortsetzung auf nächster Seite -

 

006

Kunststofffenster DIN 18355 Kunststofffenster Fenster 1.Obergeschoß - 4.Obergeschoß

Gewerk

06

Titel

06.02

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

-

Fortsetzung von Eintrag 06.02.80 -

 

gemäß Fenstertyp 115 System 1

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB g = 40 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 110 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

15

Stck

EP

GP

06.02.90

Fenster (116), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 40 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 , 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade

 

1x Drehkipp (DK re)

 

Ausführung und Aufteilung:

 

gemäß Fenstertyp 116 System 1

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB g = 40 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 110 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

3

Stck

EP

GP

06.02.100 Fenster (117), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 40 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 , 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade

1x Drehkipp (DK li) gespiegelt

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 117 System 1

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB

Verglasung:

g = 40 %

- Fortsetzung auf nächster Seite -

 

006

Kunststofffenster DIN 18355 Kunststofffenster

Gewerk

06

Titel

06.02

Fenster 1.Obergeschoß - 4.Obergeschoß

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

- Fortsetzung von Eintrag 06.02.100 -

 

Ansonsten wie in Pos. Typ 110 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

15

Stck

EP

GP

06.02.110

Fenster (118), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 39 dB, g = 40 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 , 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade

 

1x Drehkipp (DK re)

 

Ausführung und Aufteilung:

 

gemäß Fenstertyp 118 System 1

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 3, R`w 39 dB g = 40 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 110 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

4

Stck

EP

GP

06.02.120 Fenster (119), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 39 dB, g = 40 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 , 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade

1x Drehkipp (DK li) gespiegelt

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 119 System 1

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 3, R`w 39 dB

Verglasung:

g = 40 %

Ansonsten wie in Pos. Typ 110 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

8

Stck

EP

GP

 

006

Kunststofffenster DIN 18355 Kunststofffenster

Gewerk

06

Titel

06.02

Fenster 1.Obergeschoß - 4.Obergeschoß

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

06.02.130

Fenster (120), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 45 dB, g = 40 %

 

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6, 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade Hintermauerwerk aus Kalksandstein bzw. Betonwänden 1-teiliges Fensterelement, gemäß ZTV herstellen, liefern, fachgerecht montieren

 

1x Drehkippfenster (DK re)

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 120 gem. siehe Fensterliste 312_Fensterliste_140725 und Zeichnung Fenstersysteme System 1 Blatt 312_AR5_DE--_xxxx_TF01_A_a sowie Einbauort entsprechend den Ansichten.

Öffnung Hintermauerwerk bzw. Betonaußenwand (H von OK FFb bis UK Sturz):

B/H ca. 860 x 2.260 mm Öffnung Metallfassade:

B/H ca. 860 x 2.260 mm Anschlag und Montage von außen, jeweils 3 cm seitlich und 3 cm oben aufdoppeln bzw. verbreiterten Flügelrahmen vorsehen.!

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 5, R`w 45 dB g = 40 %

 

Verglasung:

Anschlüsse:

 

Gemäß ZTV und beigefügten Details. Die Fensterelemente erhalten ein Sohlbank- Anschlussprofil gemäß Details Fenstersystem

 

D-V3c-Fertigteilloggia.-Fensteranschluß

Blatt 312_AR5_RE--_xxxx_FA03_A-a, D-

V4d-Fertigteilloggia.-Fensteranschluß

Blatt 312_AR5_RE--_xxxx_FA04_A-a,

2

Stck

EP

GP

06.02.140 Fenster (121), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 45 dB, g = 40 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 , 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade

1x Drehkippfenster (DK li) gespiegelt

- Fortsetzung auf nächster Seite -

 

006

Kunststofffenster DIN 18355 Kunststofffenster Fenster 1.Obergeschoß - 4.Obergeschoß

Gewerk

06

Titel

06.02

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

-

Fortsetzung von Eintrag 06.02.140 -

 

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 121 System 1

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 5, R`w 45 dB g = 40 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 120 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

3

Stck

EP

GP

06.02.150

Fenster (122), B/H = 860 x 2.260 mm, Metallfassade, 45 dB, g = 40 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 , 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade

 

1x Drehkippfenster (DK li) gespiegelt

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 122 System 1

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 5, R`w 45 dB g = 40 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 120 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

1

Stck

EP

GP

06.02.160 Fenster (130), B/H = 1.010 x 2.260 mm, Eternitassade, 39 dB, g = 48 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 860 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6, 1.OG. - 4.OG. Balkon/Loggia Einbau in eine Eternitfassade Hintermauerwerk aus Kalksandstein bzw. Betonwänden 1-teiliges Fensterelement, gemäß ZTV herstellen, liefern, fachgerecht montieren

1x Drehkippfenster (DK li) gespiegelt

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 130 gem. siehe Fensterliste 312_Fensterliste_140725 und Zeichnung Fenstersysteme

- Fortsetzung auf nächster Seite -

 

006

Kunststofffenster DIN 18355 Kunststofffenster Fenster 1.Obergeschoß - 4.Obergeschoß

Gewerk

06

Titel

06.02

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

- Fortsetzung von Eintrag 06.02.160 -

 

System 1a Blatt 312_AR5_DE--_xxxx_TF01_A_a sowie Einbauort entsprechend den Ansichten.

 

Öffnung Hintermauerwerk bzw. Betonaußenwand (H von OK FFb bis UK Sturz):

B/H ca. 1.010 x 2.260 mm Öffnung Eternitfassade:

 

B/H ca. 1.010 x 2.260 mm Anschlag und Montage von außen, jeweils 3 cm seitlich und 3 cm oben aufdoppeln bzw. verbreiterten Flügelrahmen vorsehen.!

 

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 3, R`w 39 dB g = 48 %

 

Verglasung:

Anschlüsse:

Gemäß ZTV und beigefügten Details. Die Fensterelemente erhalten ein Sohlbank-Anschlussprofil gemäß Details Fenstersystem

 

D-V3c-Fertigteilloggia.-Fensteranschluß

 

Blatt 312_AR5_RE--_xxxx_FA03_A-a,

D-V4d-Fertigteilloggia.-Fensteranschluß

Blatt 312_AR5_RE--_xxxx_FA04_A-a,

1

Stck

EP

GP

06.02.170

Fenster (131), B/H = 1.010 x 2.260 mm, Eternitfassade, 39 dB, g = 40%

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 1.010 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 , 1.OG. - 4.OG. Balkon/Loggia Einbau in eine Eternitfassade

1x Drehkippfenster (DK li) gespiegelt

 

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 131 System 1a

Uw-Wert:

0,85

Schallschutz:

SSK 3, R`w 39 dB g = 40 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 130 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

1

Stck

EP

GP

 

006

Kunststofffenster DIN 18355 Kunststofffenster

Gewerk

06

Titel

06.02

Fenster 1.Obergeschoß - 4.Obergeschoß

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

06.02.180

Fenster (140), B/H = 1.290 x 2.260 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 48 %

 

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 1.290 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6, 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade Hintermauerwerk aus Kalksandstein bzw. Betonwänden 2-teiliges Fensterelement, gemäß ZTV herstellen, liefern, fachgerecht montieren

 

1x Drehkipp-/1x Drehfenster (DK/D re/li)

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 140 gem. siehe Fensterliste 312_Fensterliste_140725 und Zeichnung Fenstersysteme System 2 Blatt 312_AR5_DE--_xxxx_TF01_A_a sowie Einbauort entsprechend den Ansichten.

Öffnung Hintermauerwerk bzw. Betonaußenwand (H von OK FFb bis UK Sturz):

B/H ca. 1.290 x 2.260 mm Öffnung Metallfassade:

B/H ca. 1.290 x 2.260 mm Anschlag und Montage von außen,

jeweils 3 cm seitlich und 3 cm oben aufdoppeln bzw. verbreiterten Flügelrahmen vorsehen.!

Uw-Wert:

0,90

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB g = 48 %

 

Verglasung:

Anschlüsse:

 

Gemäß ZTV und beigefügten Details. Die Fensterelemente erhalten ein Sohlbank- Anschlussprofil gemäß Details Fenstersystem

 

D-V3c-Fertigteilloggia.-Fensteranschluß

Blatt 312_AR5_RE--_xxxx_FA03_A-a, D-

V4d-Fertigteilloggia.-Fensteranschluß

Blatt 312_AR5_RE--_xxxx_FA04_A-a,

3

Stck

EP

GP

06.02.190 Fenster (141), B/H = 1.290 x 2.260 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 48 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 1.290 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 , 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade

1x Dreh-/1x Drehkippfenster (D/DK re/li) gespiegelt (Stulp)

- Fortsetzung auf nächster Seite -

 

006

Kunststofffenster DIN 18355 Kunststofffenster Fenster 1.Obergeschoß - 4.Obergeschoß

Gewerk

06

Titel

06.02

Nr. / Art

 

Text / Menge / Einheit

Einheitspreis (EP)

Gesamtpreis (GP)

 

-

Fortsetzung von Eintrag 06.02.190 -

 

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 141 System 2

Uw-Wert:

0,90

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB g = 48 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 140 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

5

Stck

EP

GP

06.02.200

Fenster (142), B/H = 1.290 x 2.260 mm, Metallfassade, 45 dB, g = 48 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 1.290 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 , 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade

1x Drehkipp-/1x Drehfenster (DK/D re/li) (Stulp wenn möglich)

 

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 142 System 2

Uw-Wert:

0,90

Schallschutz:

SSK 5, R`w 45 dB g = 48 %

 

Verglasung:

Ansonsten wie in Pos. Typ 140 der Fensterliste beschrieben liefern und montieren.

 

1

Stck

EP

GP

06.02.210 Fenster (143), B/H = 1.290 x 2.260 mm, Metallfassade, 34 dB, g = 40 %

Position

FENSTERELEMENT, B/H = 1.290 x 2.260 mm Bereich: Haus 1 - 6 , 1.OG. - 4.OG. Geländer Einbau in eine Metallfassade

1x Dreh-/1x Drehkippfenster (DK/D re/li) (Stulp)

Ausführung und Aufteilung:

gemäß Fenstertyp 143 System 2

Uw-Wert:

0,90

Schallschutz:

SSK 2, R`w 34 dB

- Fortsetzung auf nächster Seite -