Sie sind auf Seite 1von 74

Leo & Co.

Der Jaguar

Leo & Co.

Der Jaguar

Lösungen und Lösungsvorschläge zum Übungs- und Landeskundeteil

von Virginia Gil und Ulrike Moritz

zum Übungs- und Landeskundeteil von Virginia Gil und Ulrike Moritz Berlin · München · Wien ·

Berlin · München · Wien · Zürich · New York

f ÜBUNGEN

3
3

KAPITEL 1

1

Hören Sie: Was ist richtig? Kreuzen Sie an.

 

a

X

Klaus Meier hat eine Kfz-Werkstatt.

Klaus Meier ist der Präsident vom Oldtimer-Club.

b Günther Wagner muss für die Sommer-Rallye fit sein.

X

c

Der Jaguar von Günther Wagner muss für die Sommer-Rallye fit sein.

X

Günther Wagner hat Probleme mit seinem Jaguar. Günther Wagner möchte während der Rallye keine Probleme mit seinem Jaguar bekommen.

d

Klaus Meier soll den Jaguar reparieren.

X

3
3

Klaus Meier soll den Jaguar überprüfen und eine Inspektion machen.

2a Ergänzen Sie.

Sommer • Garantie • Jaguar • 1963 • Präsident • Wagen • Problem

„Meier & Meier, Kfz-Werkstatt, guten Tag.“

„Guten Tag, mein Name ist Wagner, Günther Wagner. Ich habe Ihre

Adresse von einem Freund bekommen. Ich bin der

Präsident

vom Oldtimer-Club und ich habe ein

Problem

.“

„Wie kann ich Ihnen helfen?“

„Also, in einer Woche haben wir unsere

Sommer

-Rallye und da

muss mein Wagen fit sein.“

„Was für einen Oldtimer haben Sie denn?“

„Ich habe mehrere, aber die Rallye möchte ich mit meinem

Jaguar

fahren.“

„Welcher Typ?“

„Es ist ein Jaguar E-Type, Roadster.“

2

f ÜBUNGEN

„Baujahr?“

„Schöner Wagen. Und was kann ich für Sie tun?“

muss in einem Topzustand sein! Ich möchte

„Der

bei der Rallye keine Probleme mit dem Wagen bekommen.“

„Tja, Herr Wagner, bei alten Autos gibt es dafür leider keine

1963 .“

Wagen

Garantie

.“

„Ich möchte, dass Sie eine General-Inspektion machen. Geht das?“

„Geben Sie mir bitte Ihre Telefonnummer. Ich kläre das und rufe Sie

 

zurück.“

3

Ergänzen Sie.

1. Klaus Meier möchte

a

nächste Woche in die Berge fahren.

b

X

morgen in die Berge fahren.

c

zwei Wochen in die Berge fahren.

2. Um den Jaguar

a

X

wird sich Ralf kümmern.

b

wird sich Veronika kümmern.

c

wird sich Herr Wagner kümmern.

3. Der Jaguar muss

a

am Montag fertig sein.

b

am Samstag fertig sein.

c

X

am Freitag fertig sein.

KAPITEL 2

5 Klaus und Leo planen ihre Ferien. Wohin fahren sie? Was ma- chen sie am ersten Tag, was am zweiten? Markieren Sie auf der Karte.

Klaus und Leo fahren mit dem Zug nach Kochel und dann mit dem Bus nach Walchensee. 1. Tag: Rundfahrt um den See. 2. Tag:

Bergtour vom Walchensee auf den Herzogstand

3

f ÜBUNGEN

KAPITEL 3

6 Beantworten Sie die Fragen.

1. Was haben Klaus und Leo in München gemacht?

Sie haben viele Sehenswürdigkeiten besucht.

2. Warum sind die beiden zwei Tage lang kreuz und quer durch Mün-

chen gelaufen?

Weil sie die Stadt kennenlernen wollten.

3. Warum soll Leo ‚mitten in der Nacht’ aufstehen?

Klaus will um den Walchensee radeln.

KAPITEL 4 der Nacht’ aufstehen? Klaus will um den Walchensee radeln. 7 Hören Sie. Richtig oder falsch? Kreuzen

7

Hören Sie. Richtig oder falsch? Kreuzen Sie an.

 

R

F

1. Veronika Meier ist Juniorchefin.

X

2. Veronika weiß über den Auftrag nicht Bescheid.

X

3. Herr Wagner braucht das Auto schon am Donnerstag.

X

Ergänzen Sie die Verben in der richtigen Form.3. Herr Wagner braucht das Auto schon am Donnerstag. X 8 „Hallo, Herr Wagner!“ „Guten Tag!

8

„Hallo, Herr Wagner!“

„Guten Tag! Ich

„Ich

möchte

(mögen) zu Herrn Meier.“

bin

(sein) Veronika Meier, die Juniorchefin.“

„Ähm, ihr Vater

ist

(sein) nicht da?“

„Nein. Aber ich

weiß

(wissen) über den Auftrag Bescheid:

General-Inspektion bei Ihrem Schmuckstück.“

„Hier

sind

(sein) die Autoschlüssel.“

Kann

(können) ich sonst noch etwas für Sie tun?“

muss

„Ja, bitte rufen Sie mir ein Taxi, ich

(müssen) ins Büro.“

„Kein Problem.

Kommen

(kommen) Sie doch bitte mit in die

Werkstatt. Ich

habe

(haben) frischen Kaffee gekocht.“

4

f ÜBUNGEN

„Gern. Frau Meier, ich habe aber doch noch ein kleines Problem.

Ich

brauche

(brauchen) den Wagen schon am Donnerstagmittag,

geht

(gehen) das?“

„Ich

besten unseren Spezialisten für Oldtimer. Ralf!

du bitte mal?“

glaube

(glauben) schon. Aber da

fragen

(fragen) wir am

Kommst

(Kommen)

15
15

KAPITEL 7

10a Hat Klaus alles richtig verstanden? Hören Sie und vergleichen Sie.

Kaiserschmarren (Zutaten für 2-4 Portionen) 3 Eier 1 Liter Milch Einen halben Liter Milch Butter
Kaiserschmarren (Zutaten für 2-4 Portionen)
3 Eier
1 Liter Milch Einen halben Liter Milch
Butter oder Margarine zum Backen
Puderzucker zum Bestreuen
1 TL Zucker
500
g Salz
Eine Prise Salz
Mineralwasser zum Schluss, macht
Teig locker
350
g Mehl
heiße Pfanne, Teig 54 Minuten auf
1
EL Rosinen
jeder Seite backen Teig nur 4-5 Mi-
1
Flasche Mineralwasser Ein bisschen
Mineralwasser
nuten auf jeder Seite backen

KAPITEL 9

13a Ergänzen Sie die Präpositionen.

mit • in • für • In • zu • vor • Im • aus
mit
in
für
In
zu
vor
Im
aus

Anke Wagner soll

in

das Arbeitszimmer gehen. Herr Wagner

braucht etwas

aus

dem Schreibtisch.

In

der dritten Schub-

lade ist ein Karton.

Im

Karton sind viele Schlüssel. Anke Wagner

soll

Er wartet

mit

einem Taxi

vor

zu

ihrem Mann in die Stadt kommen.

dem Restaurant ‚Moulino’: Sie soll den Schlüssel

für

den Jaguar mitbringen.

5

f ÜBUNGEN

15a Hören Sie und markieren Sie die richtige Antwort. Hören Sie und markieren Sie die richtige Antwort.

1. Klaus geht es

gut.

nicht so gut.

2. Er hat heute

eine Bergtour gemacht.

Er war im Museum.

3. Klaus sagt, Leo geht es

X

gut.

X nicht so gut.

X ausgezeichnet.

eine Radtour gemacht.

ausgezeichnet.

4. Er erzählt seiner Tochter von der Bergtour und Veronika findet

das super.

das furchtbar.

5. Klaus und Leo kommen

heute

X morgen

X , dass ihr Vater spinnt.

übermorgen nach Hause.

KAPITEL 10

16a Lesen Sie und hören Sie. Wer sagt was? Markieren Sie Lesen Sie und hören Sie. Wer sagt was? Markieren Sie

(V = Veronika, R = Ralf).

Der Jaguar ist weg.

Ich habe nur eine Probefahrt gemacht und ihn nur kurz geparkt,

und dann war er weg!

Es ist meine Schuld. So ein Mist!

Was, bitte, ist passiert? Und keine Märchen!

Vor dem Chinesen, in der Altstadt.

Was sagst du?

Wo hast du ihn geparkt?

R

R

R

R

V

V

V

6

f ÜBUNGEN

17 Was passt zusammen? Ordnen Sie zu.

1. Veronika geht in die Werkstatt und sieht,

2. Sie sucht im Telefonbuch

3. Sie erzählt Anna und Paco,

4. Es gibt ein Problem

5. Veronika weiß nicht, was sie

6. Veronika möchte die Polizei

7. Anna und Paco

1 F, 2 G, 3 E, 4 A, 5 B, 6 C, 7 D

A mit der Versicherung.

B Herrn Wagner sagen soll.

C und ihren Vater anrufen.

D beruhigen Veronika.

E dass der Jaguar gestohlen ist.

F dass Ralf keinen Witz gemacht hat.

G die Nummer von der Polizei.

27
27

KAPITEL 11

18 Lesen Sie die Fragen. Hören Sie und beantworten Sie die

Fragen.

Sie die Fragen. Hören Sie und beantworten Sie die Fragen. 1. Warum ruft Leo Herrn Wagner
Sie die Fragen. Hören Sie und beantworten Sie die Fragen. 1. Warum ruft Leo Herrn Wagner

1. Warum ruft Leo Herrn Wagner an? Was möchte er wissen?

Leo möchte wissen, was mit dem Jaguar passiert ist / wo der Jaguar ist.

2. Wie beruhigt Leo Herrn Wagner?

Leo sagt, die Werkstatt „Meier & Meier“ bringt die Autos immer direkt zum Kunden – ein besonderer Service.

7

f ÜBUNGEN

27
27

19 Ergänzen Sie.

informieren • bin • Beruhige • abstellen • sprechen •

kann

bringen • passiert • erzählen • willst

„Anke Wagner!“ „Guten Morgen, Anke! Hier ist Leo. Seid ihr schon im Rallye-Stress?“ „Leo! Nein, nein, kein Stress.“ „Das ist gut, das ist sehr gut. Stress ist ungesund!“

„Ich glaube, Günther möchte mit dir

„Du

ken, oder?“

„Pass mal auf, mein Lieber, die Werkstatt

Weißt du, was gestern Abend

„Nein, aber du wirst es mir sicherlich gleich

„Unfassbar! Ich komme aus dem ‚Moulino’ und was steht da? Mein

sprechen

. Tschüs, Leo.“

willst

dich sicher für meinen Tipp mit der Werkstatt bedan-

kann

heute was erleben.

passiert

ist?“

erzählen

.“

Jaguar! Ist das üblich bei dieser Werkstatt, dass die die Autos irgend-

wo in der Stadt

abstellen

? Ich habe gute Lust, die Polizei zu

informieren

.“

j

„Das ist Service, mein Lieber!“

„Wie bitte?“

„Ja, das ist der besondere Service von ‚Meier & Meier’. Die

bringen

die reparierten Autos immer direkt zum Kunden.“

„Mach keine Witze, Leo! Ich

Konsequenzen!“

„Stress ist ungesund, Günther!

ganze Sache. Das klärt sich bestimmt auf.“ „Da bin ich aber gespannt!“ „Übrigens, Günther: Bewegung in frischer Luft ist sehr gut gegen Stress! Tschüs, bis Samstag!“

bin

stinksauer und das hat

Beruhige

dich und vergiss die

8

a LANDESKUNDE

A DER WALCHENSEE

1. Lesen Sie noch einmal und beantworten Sie die Fragen.

In welchem deutschen Bundesland ist die Ferienregion Walchensee?

Die Ferienregion Walchensee ist im Bundesland Bayern.

Welche Sportarten kann man dort machen?

Angeln, Tauchen, Schwimmen, Surfen, Segeln, Bootfahren,

Wandern und Bergsteigen.

2. Richtig oder falsch? Lesen Sie noch einmal und kreuzen Sie an.

 

R

F

1. Der Walchensee ist der größte See in Bayern.

X

2. Sein Wasser ist sehr sauber.

X

3. Am Ufer gibt es viele Hotels.

X

4. Am Walchensee ist es das ganze Jahr schön.

X

3. Richtig oder falsch? Lesen Sie noch einmal und kreuzen Sie an.

 

R

F

1. Der höchste Berg am Walchensee ist der Herzogstand.

X

2. Der Herzogstand war der Lieblingsberg von König Ludwig II.

X

3. Wenn man sich für Kunst interessiert, gibt es auch schöne Museen.

X

B FRANZ MARC UND DER „BLAUE REITER“.

4. Beantworten Sie die Fragen.

a Franz Marc hat mit anderen Künstlern eine Vereinigung gegründet. Wie heißt sie?

Sie heißt „ Blauer Reiter“.

b Was ist bei den Bildern dieser Maler wichtig?

Die Bildkomposition, die Farbe und die Form.

9