Sie sind auf Seite 1von 36

2 2009

Geschichte & Politik

Literatur- & Sprachwissenschaften

Medien & Kultur

Sozialwissenschaften

Jura & Wirtschaft

Martin Meidenbauer

Literatur- & Sprachwissenschaften Medien & Kultur Sozialwissenschaften Jura & Wirtschaft Martin Meidenbauer

Martin Meidenbauer

Martin Meidenbauer Ihr Wissenschaftsverlag. Kompetent und unabhängig. Der Martin Meidenbauer Verlag präsentiert Ihnen

Ihr Wissenschaftsverlag. Kompetent und unabhängig.

Der Martin Meidenbauer Verlag präsentiert Ihnen zweimal im Jahr die Neuerschei- nungen aus seinem geisteswissenschaftlichen Programm. Das Verlagsverzeichnis enthält außerdem alle lieferbaren Titel von Martin Meidenbauer. Zusätzliche Informationen zu den Büchern finden Sie online unter www.m-verlag.net.

Wir wollen unseren Kunden auch im Internet optimalen Service bieten. Hierfür haben wir unseren Web-Auftritt optimiert:

Sie können unseren Katalog unter www.m-verlag.net/programm als PDF-Datei herunterladen.

Ausführliche Informationen zu allen Reihen des Martin Meidenbauer Verlages finden Sie unter www.m-verlag.net/programm/reihen.

Bestellungen können Sie am einfachsten in unserem Online-Shop unter www.m-verlag.net/programm/shop aufgeben.

Angebote zu Publikationen lassen sich schnell und unverbindlich über www.m-verlag.net/publikationsanfrage einholen.

Über aktuelle Entwicklungen bei eBook, Google Buchsuche und Co., Urheber- rechte in Zeiten der Digitalisierung, neue Trends im Verlagsmarketing, Layout- Lösungen sowie Neuigkeiten rund um den Verlag informieren wir Sie in unserem Verlagsblog unter www.martinmeidenbauer.wordpress.com.

Sie können sich mit Fragen, Bestellungen und Ihren Publikationsplänen natürlich weiterhin auch über klassische Wege an uns wenden:

Martin Meidenbauer Verlag – Programmplanung – Erhardtstraße 8 80469 München

André Pleintinger Tel.: (089) 20 23 86 03 Fax: (089) 20 23 86 04 andre.pleintinger@m-verlag.net

Inhalt

Reihen

S. 3

Geschichte

S. 4

Literatur

S. 11

Sprache

S. 16

Medien & Kultur

S. 17

Kunst

S. 18

Jura

S. 19

Lieferbare

Titel

S. 21

Geschichte &

Politik

Colloquia Baltica

Beiträge zur Geschichte

und Kultur Ostmitteleuropas Hrsg. von der Academia Baltica, Lübeck

S. 8, 21–24

DemOkrit

Studien zu Parteienkritik und Parteienhistorie Schriftenreihe der

Vereinigung Demokratische Offenheit (DemO) e. V. Hrsg. von Dierk-Eckhard Becker Ulrich Gill Bettina Kähler Axel Misch Ulf Skirke Helmut Stubbe da Luz Elmar Wiesendahl

S. 24

Polono-Germanica

Schriften der Kommission für die Geschichte der Deutschen in Polen e. V.

S. 21–22

Literatur

Interkulturelle

Begegnungen

Studien zum Literatur- und Kulturtransfer

Hrsg. von

Michael Dallapiazza Rita Unfer Lukoschik S. 15, 26–27

Kontext

Beiträge zur Geschichte der deutschsprachigen Literatur Hrsg. von Burkhard Dohm Ariane Martin Helmut Scheuer

S. 24–26

Mittelalter und

Renaissance in

der Romania

Sprache &

Translation

InterPartes

Reihen

Architektur &

Kunst

CGL-Studies

Studien zur Dolmetsch- wissenschaft

Schriftenreihe des Zentrums für Gartenkunst

Hrsg. von Dörte Andres

und Landschaftsarchitektur

S. 16, 27–28

der Leibniz Universität Hannover

Sprache – Kultur – Gesellschaft

Beiträge zu einer anwendungsbezogenen

Sozio- und Ethnolinguistik Hrsg. von Sabine Bastian H. Ekkehard Wolff

S. 27

S. 9, 29–30

Wirtschaft

Schriftenreihe

des Instituts

für Management

und Tourismus

Sprach- Hrsg. von

Vermittlungen

Hrsg. von Konrad Ehlich

S. 27–28

Christian Eilzer

Bernd Eisenstein

Wolfgang Georg Arlt

S. 34

Hrsg. von

Translinguae

Lidia Becker

Studien zur interlingualen

Elmar Eggert

Kommunikation

Susanne Gramatzki

Hrsg. von

Christoph Mayer

Peter Colliander

S. 14

Doris Hansen

Studien zum

S. 27–28

mitteleuro-

päischen Adel

Hrsg. von

NEL-Studies in

Literature

Literary studies by the ’Núcleo de Estudos

Medien &

Kultur

Alessandro Catalano

Literários‘

Zdeneˇk Bezecny´

Hrsg. von John Greenfield

Kulturwissen-

Ivo Cerman

S. 24–26

schaft(en) als

interdisziplinäres

William D. Godsey Jr. Milan Hlavacˇka

Romania Viva

Lothar Höbelt Milena Lenderová

Texte und Studien zur

Projekt

Josef Matzerath

romanischen Gegenwarts-

Hrsg. von

ˇ

Milosˇ R ezník

literatur

Jürgen Joachimsthaler

Tatjana Tönsmeyer

Hrsg. von Ulrich Prill

Eugen Kotte

Lubosˇ Velek

S. 24, 26–27

S. 28

S. 5, 21

Geschichte

Geschichte Herausgegeben von Hans-Heinrich Nolte Für den Verein für Geschichte des Weltsystems Zeitschrift für

Herausgegeben von Hans-Heinrich Nolte Für den Verein für Geschichte des Weltsystems

Zeitschrift für

Weltgeschichte

Interdisziplinäre

Perspektiven

Erscheint 2-mal jährlich ca. 230 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm ISSN: 1615-2581 Jahresabonnement:

49,90 Euro (D) 87,00 Franken (CH) Einzelausgabe:

29,90 Euro (D) 53,50 Franken (CH)

Siehe auch
Siehe auch

S. Dyroff/M. Krzoska (Hg.) Geschichtsbilder und ihre museale Präsentation Ausgewählte Beiträge zur Geschichte der Deutschen in Polen S. 21

Die Zeitschrift für Weltgeschichte wird für den Verein für Geschichte des Weltsystems von Hans-Heinrich Nolte (Hannover) he- rausgegeben. Sie erscheint seit 2000 zwei- mal jährlich. Seither hat sie sich zum Forum einer neuen, umfassenden Betrachtung von Geschichte, Sozial- und Kulturwissenschaf- ten entwickelt. Wichtige Beiträge aus der englischen, russischen, französischen, spa- nischen und chinesischen Diskussion sind für deutschsprachige Leser übersetzt wor- den. Es finden sich aber auch Forschungen und Beiträge aus der deutschen Debatte.

Regional und thematisch bestimmte Schwer- punkte gelten etwa Weltsystemstudien, Eurasien, China, moderner Zwangsarbeit, Zwang in Agrargesellschaften der Frühen Neuzeit und Genoziden, aber auch Fragen der Geoökologie sowie der Lehre an der Universität.

Alle Nummern bieten außerdem Konferenz- berichte, Rezensionen und bibliographische Notizen zur Geschichte der Welt und ein- zelner welthistorischer Themen.

Aktuelle Ausgabe

2009, Jahrgang 10, Heft 2 ISBN: 978-3-89975-171-0

Schwerpunkt: Osteuropa im Weltsystem Gastherausgeber: Dr. Stanislav Holubec

Beiträge Dariusz Adamczyk Das Polen der Frühen Neuzeit im Weltsystem – Konzept, oder die Grenzen eines Modells

Stanislav Holubec Böhmische Länder im Weltsystem im 20. Jahrhundert

Manuela Boatca Periphere Lösungen für periphere Entwicklung:

Rumänien im frühen 20. Jahrhundert

Mariusz Turowski Zwischen Analyse und Aktivismus:

Antirassismus und das Moderne Weltsystem

Manfred Vasold Die „spanische Grippe” 1918/19 Eine globale Betrachtung

Diskussion

Andrea Komlosy, Hannes Hofbauer,

V.

A. Krasilshhikov, M. A. Cheshkov,

R.

S. Dzarasov, V. G. Khoros

Peripherisierung und nachholende Entwick- lung in Osteuropa in historischer Perspektive. Vortrag und Diskussion in der Russländi- schen Akademie der Wissenschaften

Review Marcel van der Linden Zur Sozialgeschichte des revolutionären Atlantik (Peter Linebaugh, Marcus Redeker:

Die vielköpfige Hydra)

Konferenzberichte

Rezensionen

Bibliographische Notizen

Informationen zu zurückliegenden Aus- gaben finden Sie unter www.m-verlag.net

Studien zum mitteleuropäischen Adel

Hrsg. von

Alessandro Catalano, Zdeneˇk Bezecny´, Ivo Cerman, William D. Godsey Jr., Milan Hlavacˇka, Lothar Höbelt, Milena

ˇ

Lenderová, Josef Matzerath, Milosˇ R ezník,

Tatjana Tönsmeyer, Lubosˇ Velek

Die Problematik des mitteleuropäischen Adels in der neueren Geschichte gehörte und gehört nicht zu den populärsten The- menbereichen der Historiografie. Grund dafür sind nicht nur ideologische Beschrän- kungen und Voreingenommenheit totali- tärer Regimes, sondern auch mangelnde „gesellschaftliche Nachfrage“, die für das ideelle Umfeld der Zwischen- und Nach- kriegsdemokratien charakteristisch ist.

Die Reihe Studien zum mitteleuropäischen Adel schafft eine Grundlage für die intensi- ve und vielseitige Erforschung des mittel- europäischen Adels in der modernen Zeit. Im Vordergrund ihrer Interessen – die prak- tischen und theoretischen Seiten der For- schungen verbindend – stehen soziale, politische, wirtschaftliche, mentale und kulturelle Aspekte des Lebens und der Ent- wicklung des Adels im Prozess der Moder- nisierung. Eine wesentliche Rolle spielt dabei das Umfeld der Kollision neuer und alter Werte, der Änderung der Durchset- zungsstrategien in der sich verändernden Gesellschaft, der Kompensierung des Ver- lustes der bisherigen Positionen und der Anpassung an die neuen Verhältnisse.

Das Buch

Die im Band „Adel und Wirtschaft“ gesam- melten Beiträge behandeln die Form und die Veränderungen der wirtschaftlichen Aktivitäten sowie des Lebensstils des mittel- europäischen Adels im Laufe des 18. bis zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

Die wirtschaftlichen Interessen und deren Erfüllung im betrachteten Zeitraum beein- flussten das Leben des Adels deutlich mehr, als es im vorangegangenen Jahrhundert der Fall war. Die Darstellung des Charakters der wirtschaftlichen Aktivitäten des Adels und ihrer Wandlungen sowie die Ausbildung einer sozialen Rolle des Adels im Prozess der wirtschaftlichen und sozialen Moderni- sierung stellen das Hauptanliegen dieses Bandes dar.

Der erste Abschnitt des Buches behandelt die Frage, inwieweit man mit Recht von einer Krise des Adels in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts sprechen kann. Der zweite Teil zeigt die Abstimmung zwischen der traditionellen Mentalität des Hochadels und den Möglichkeiten neuer wirtschaftli- cher Ressourcen. Im dritten Bereich des Bandes werden die Umwandlungen der adeligen Grundherrschaft in einen moder- nen Großgrundbesitz in der Zeit vor der Revolution 1848 und die neu entstandenen, auf Profit ausgelegten, modernen wirtschaft- lichen Unternehmen untersucht. Der letzte Abschnitt bemüht sich um die Darstellung der wirtschaftlichen Entwicklung des böh- mischen Guts- und Großgrundbesitzes im breiteren internationalen Kontext.

Die Herausgeber

Dr. Ivo Cerman lehrt an der Eberhard-Karls- Universität Tübingen. Sein Forschungs- schwerpunkt ist die Gesellschafts- und Wissenschaftsgeschichte im 18.Jahrhundert.

Dr. Luboš Velek wirkt im Institut für Ge- schichte Tschechiens der Philosophischen Fakultät der Karlsuniversität in Prag. Er beschäftigt sich mit der Geschichte der Habsburgermonarchie im 19. Jahrhundert.

Geschichte

der Habsburgermonarchie im 19. Jahrhundert. Geschichte Ivo Cerman/ Luboš Velek (Hg.) Adel und Wirtschaft

Ivo Cerman/ Luboš Velek (Hg.)

Adel und

Wirtschaft

Lebensunterhalt der Adeligen in der Moderne (Studien zum mittel- europäischen Adel 2)

2009

304 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm ISBN: 978-3-89975-056-0 44,00 Euro (D) 76,50 Franken (CH)

Siehe auch
Siehe auch

Ivo Cerman/ Luboš Velek (Hg.) Adelige Ausbildung Die Herausforderung der Aufklärung und die Folgen S. 21

Geschichte

Geschichte Siegfried Bodenmann/ Susan Splinter (Hg.) Mythos – Helden – Symbole Legitimation, Selbst- und

Siegfried Bodenmann/ Susan Splinter (Hg.)

Mythos – Helden – Symbole

Legitimation, Selbst- und Fremdwahrnehmung in der Geschichte der Naturwis- senschaften, der Medizin und der Technik

2009

301 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm ISBN: 978-3-89975-162-8 46,90 Euro (D) 74,50 Franken (CH)

Siehe auch
Siehe auch

Michael Pröse Chiffriermaschinen und Entzifferungsgeräte im Zweiten Weltkrieg Technikgeschichte und informatikhistorische Aspekte S. 23

Das Buch

Wer hat nicht schon von einer dieser Legenden gehört? Archimedes, aus der Badewanne stürzend und völlig nackt, ruft den verdutzten Einwohnern von Syrakus ein lautes Heureka zu. Isaac Newton wird vom Geistesblitz getroffen, als er den Fall eines Apfels wahrnimmt, und entwickelt darauf- hin seine Gravitationslehre. Der mittelmäßi- ge Schüler Albert Einstein löst später mit verblüffender Leichtigkeit das Rätsel des Universums in einer kreideweißen Formel auf dem schwarzen Brett: E = mc 2 . Diese Mythen sind fester Bestandteil unseres kol- lektiven Gedächtnisses. Sie begegnen uns in den Medien, in populärwissenschaftlichen Studien und in den Lehrbüchern.

Die zwölf Beiträge dieses Bandes sind ihnen gewidmet. Sie untersuchen ihre Herausbil- dung sowie ihre Funktion im wissenschaftli- chen Prozess und präsentieren uns wichtige Experimente der Physik, die Technikwunder Fernsehen und Automobil, unsere aller „Urmutter“ Lucy, oder A Beautiful Mind Held John Nash in einem neuen Licht.

Der Band bietet darüber hinaus und zum ersten Mal eine Kategorisierung der Mythen in den Naturwissenschaften, die es zu über-

prüfen und zu erweitern gilt.

Die Herausgeber

Siegfried Bodenmann ist Mitherausgeber des Briefwechsels Leonhard Eulers und wurde mit dem Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Medizin, Naturwissenschaft und Technik geehrt. Susan Splinter blickt auf eine mehrjährige Tätigkeit in verschiedenen Museen zurück. Sie ist Lehrbeauftragte an der Universität der Bundeswehr in München und der Universi- tät Regensburg.

Inhalt

Siegfried Bodenmann Einleitung – Newtons Apfel & Co. Zur Kategorisierung des Mythos in den Naturwissenschaften

Kijan Malte Espahangizi Auch das Elektron verbeugt sich Das Davisson-Germer Experiment als historischer Erinnerungsort der Physik

Andreas Fickers und Frank Kessler Narrative topoi in Erfindermythen und technonationalistischer Legendenbildung:

Zur Historiographie der Erfindung von Film und Fernsehen

Susan Splinter Zwischen Beweis und Widerlegung – Die sich wandelnde Bedeutung eines Instruments im 18. Jahrhundert

Karl Traugott Goldbach Mythos Untertonreihe

Josef Bordat Bacons Atlantis-Mythos und das Selbst- verständnis der modernen Wissenschaft

Christina Wessely Kosmologische Spektakel Universale Archive: Selbsthistorisierungs- strategien der esoterischen Moderne

Jürgen Teichmann Der Himmel als mathematische Gleichung und Labor

Frank Stahnisch „Neurotheologie“ – Zur Konjunktur eines aktuellen mythologischen Phänomens im Zeitalter medizintechnologischer Bildgebung

Malte Krüger Mythos Automobil oder ein Fall von Mytheninflation

Oliver Hochadel Das Postergirl der Paläoanthropologie: Lucy zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit

Olaf Meuther John F. Nash Junior Held, Mythos, Mathematiker

Das Buch

Der Sammelband vereinigt die Beiträge der Tagung „Vom Junker zum Bürger. Hell- mut von Gerlach – Demokrat und Pazifist in Kaiserreich und Republik“ unter Beteiligung von Historikern, Kulturwissenschaftlern und Publizisten aus Deutschland, Polen und Ita- lien vom 1. bis 2. Juni 2007 an der Freien Universität Berlin.

Im Mittelpunkt des Tagungsbandes steht die politische und publizistische Tätigkeit Hell- mut von Gerlachs (1866–1935), des wort- mächtigen Anwalts von Demokratie und Frieden sowie der Verständigung mit Polen und Frankreich in der Weimarer Republik.

Dabei verfolgen die einzelnen Beiträge einen geschichtswissenschaftlichen For- schungsansatz, der ausgehend von der Analyse der gesellschaftlichen Vorausset- zungen des Nationalsozialismus in den letzten Jahrzehnten an Boden gewonnen hat: im Vordergrund steht das Studium der gescheiterten oder versäumten demokrati- schen Alternativen der aufkommenden Diktatur.

Inhalt

Hans-Jürgen Bömelburg Hellmut von Gerlach. Die Konstruktion einer Biographie „von rechts nach links“

Michael Quetting Vorkämpferin für Demokratie, Völkerver- ständigung und Frieden. Milly Zirker an der Seite Hellmut von Gerlachs

Susanna Böhme-Kuby Pazifismus in der Weltbühne Tucholskys, von Ossietzkys und von Gerlachs

Ludwig Elm Von Naumann zu Barth und Breitscheid:

Hellmut von Gerlach als Mitbegründer (1908) und Vorsitzender (1912–18) der Demokratischen Vereinigung (DV)

Karl Heinrich Pohl Hellmut von Gerlach und der Nationalliberalismus

Karl Holl Hellmut von Gerlach – demokratischer Pazifist und unbeirrbarer Freund Frankreichs

Wolfgang Wippermann Hellmut von Gerlach als Kritiker des Hakatismus

Helmut Donat „Wohl der bestgehaßte Mann Deutsch- lands“ (Hellmut von Gerlach). Friedrich Wilhelm Foerster (1869–1966) und sein Bemühen um eine deutsch-polnische Aussöhnung

Karl Rose Erinnerungen an Hellmut von Gerlach

Przemysław Hauser Hellmut von Gerlach und die deutsche Polenpolitik im Oktober–Dezember 1918

Krzysztof Rzepa Hellmut von Gerlach und Alternativen zur preußischen Polenpolitik

Mario Keßler Antisemitismus und die Linke in der Weimarer Republik

Geschichte

und die Linke in der Weimarer Republik Geschichte Christoph Koch (Hg.) Vom Junker zum Bürger Hellmut

Christoph Koch (Hg.)

Vom Junker zum Bürger

Hellmut von Gerlach – Demokrat und Pazifist in Kaiserreich und Republik

2009

442 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm ISBN: 978-3-89975-156-7 59,90 Euro (D) 104,00 Franken (CH)

Jörg Wollenberg „Friedensgefährdender Pazifismus“. Hellmut von Gerlachs Arbeit für die Volksfront im französischen Exil

Eckart Spoo Zur Aktualität Hellmut von Gerlachs

Christoph Koch Der Schatten des Reiches. Von der geistigen Gefangenschaft republikanischer Teilidentität

Anhang Hellmut von Gerlach Der Zusammenbruch der deutschen Polenpolitik

Siehe auch
Siehe auch

Lars Deile Kulturgeschichte als Kulturkritik Nachfragen bei Georg Steinhausen S. 21

Geschichte

Geschichte Marcella Rossová (Hg.) Integration und Desintegration in Mitteleuropa Pläne und Realität 2009 320 Seiten

Marcella Rossová (Hg.)

Integration und Desintegration in Mitteleuropa

Pläne und Realität

2009

320 Seiten Hardcover, 15 x 21,5 cm ISBN: 978-3-89975-163-5 49,90 Euro (D) 87,00 Franken (CH)

Seit dem Wiener Kongress 1814/15 über- stand der mitteleuropäische Raum eine Menge an staatsrechtlichen, wirtschaftli- chen, kulturellen, geistigen und territoria- len Veränderungen. Manche Projekte zur Neugestaltung des Gebiets blieben unrea- lisiert und lediglich auf dem Papier, trotz- dem bilden auch sie ein unverkennbares Gedankengut des heutigen Mitteleuropas. Sie bestimmten und bestimmen den Inhalt des zeitgenössischen geistigen Antlitzes dieses geopolitisch und strategisch expo- nierten Territoriums, das immer schon von einer breiten Skala der Nationen bewohnt war bzw. bewohnt ist.

Das Dasein und das Leben in der geopoliti- schen Sphäre Europas stellt für die Bevöl- kerung eine ständige Gefahr an Veränderun- gen dar, für die Historiker und Politologen jedoch einen spannenden Stoff, der nicht nur für eine Retrospektive nützlich ist, sondern auch für verschiedene überzeit- liche Betrachtungen. Dieses historische Repertoire wird im Buch ohne Vorurteile wissenschaftlich aufgegriffen und zeigt dabei jene Wege, die Mitteleuropa in den letzten zwei Jahrhunderten gegangen ist, sodass es schließlich zu einem Bestandteil der Europäischen Union werden konnte.

Herle Forbrich Waltraud Sennebogen Herrenhäuser ohne Herren Zwischen Kommerz und Berührungspunkte von
Herle Forbrich Waltraud Sennebogen Herrenhäuser ohne Herren Zwischen Kommerz und Berührungspunkte von

Herle Forbrich

Waltraud Sennebogen

Herrenhäuser ohne Herren

Zwischen Kommerz und

Berührungspunkte von

Ostelbische Geschichtsorte im 20. Jahrhundert (Colloquia Baltica 17)

Ideologie

Wirtschaftswerbung und Propaganda im Nationalsozialismus

2008

(Forum Deutsche Geschichte 17)

276 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm

2008

ISBN: 978-3-89975-150-5 29,00 Euro (D) 52,00 Franken (CH)

448 Seiten Hardcover, 15 x 21,5 cm ISBN: 978-3-89975-684-5 59,90 Euro (D) 104,00 Franken (CH)

Die Gutswirtschaft prägte über vier Jahr- hunderte den Raum zwischen Elbe und Finnischem Meerbusen. Ein Netz aus mehr als 10 000 Herrenhäusern, Parks und Gutsgebäuden war das Ergebnis. Doch

Die Nähe der nationalsozialistischen Pro- paganda zu Methoden der wirtschaftlichen Werbung ist heute unumstritten. Der Er- folg des Nationalsozialismus beruhte nicht

Demokratisierung, Industrialisierung und vor allem die politischen Umbrüche im 20. Jahrhundert haben deren Bedeutung und Funktion verändert.

Zerstörung, Nutzung und Erhalt der ostelbischen Herrenhäuser werden hier erstmals in transnationaler Perspektive dokumentiert und auf Basis verschieden- sprachiger Literatur analysiert: Fünf Um- nutzungsformen und zwei Umnutzungs- strategien werden definiert. Typische Entwicklungen in der DDR, Polen und den baltischen Republiken Estland und Lettland werden dargelegt. Lösungs- ansätze für heutige Fragen nach Nutzung und Erhalt der Güter werden aufgezeigt.

„Eine verdienstvolle, kühne Arbeit zu ei- nem überaus wichtigen Thema. Man stelle sich vergleichsweise vor, in Bayern wären nach dem Zweiten Weltkrieg die Kirchen verschwunden.“ Karl Schlögel, Europa-Universität Viadrina

zuletzt auf einer geschickten Vermark- tungsstrategie.

Diese Studie analysiert die besondere Verbindung von Kommerz und Ideologie im nationalsozialistischen Deutschland erstmals ausführlich. Sie beginnt mit den Beziehungen zwischen Propaganda und Werbewelt vom Wilhelminischen Kaiser- reich bis zur Weimarer Republik. Die Ausdehnung des nationalsozialistischen Propagandamonopols auf die Wirtschafts- werbung und die Unterwerfung des Wer- bewesens unter das Propagandaministeri- um im „Dritten Reich“ werden eingehend untersucht.

Anschauliche Beispiele zeigen, wie die Wer- bung sich allmählich zu einem Propaganda- und Steuerungsinstrument des Regimes wandelte. Besondere Aufmerksamkeit widmet diese Darstellung der sprachlichen Entwicklung des Bedeutungsverhältnisses von „Reklame“, „Propaganda“ und „Werbung“ sowie dem Umgang mit dem Hakenkreuz als wichtigem NS-Symbol und dem „Führerkult“ um Adolf Hitler.

Hubertus Fischer/ Joachim Wolschke-Bulmahn (Hg.) H. J. Roth/J. Wolschke-Bulmahn/ C.-H. Hauptmeyer/G. Schönermark
Hubertus Fischer/ Joachim Wolschke-Bulmahn (Hg.) H. J. Roth/J. Wolschke-Bulmahn/ C.-H. Hauptmeyer/G. Schönermark

Hubertus Fischer/ Joachim Wolschke-Bulmahn (Hg.)

H. J. Roth/J. Wolschke-Bulmahn/ C.-H. Hauptmeyer/G. Schönermark (Hg.)

Gärten und Parks im Leben der jüdischen Bevölkerung nach 1933

Klostergärten und klösterliche Kulturlandschaften

(CGL-Studies 5)

Historische Aspekte und aktuelle Fragen (CGL-Studies 6)

2008

610 Seiten

2009

Hardcover, 17,5 x 25 cm ISBN: 978-3-89975-144-4 69,90 Euro (D) 122,00 Franken (CH)

303 Seiten Hardcover, 17,5 x 25 cm ISBN: 978-3-89975-167-3 69,90 Euro (D) 122,00 Franken (CH)

Das Thema dieses Bandes beschreibt ein For- schungsfeld, das zugleich ein Forschungsdeside- rat darstellt. Die Rolle von Gärten und Parks im Leben der jüdischen Bevölkerung in der Zeit der nationalsozialistischen Diktatur ist erst seit kur- zem Gegenstand systematischer Forschung und

WissenschaftlerInnen unterschiedlicher Diszi-

In einleitenden Beiträgen zu diesem Band werden u. a. der Forschungsstand zum Thema Klostergärten behandelt sowie umfassend Fragen zur klösterlichen Kulturlandschaftsfor- schung entwickelt, die zukünftige Forschungen befruchten mögen.

des wissenschaftlichen Diskurses. Dabei kam ihnen – als Orten einer (temporären) Zuflucht wie auch als Orten der Verfolgung und Diskrimi- nierung – eine besondere Bedeutung zu.

plinen wie Geschichte, Literaturwissenschaft, Landschaftsarchitektur, Recht und Sozialwis- senschaft widmeten sich der Thematik unter verschiedenen Fragestellungen. Die Themen- felder reichen von Gärten und Parks im Kontext von Antisemitismus und Apartheid über litera- rische Erinnerungswelten und Gärten in der

Die Diskussion um Klostergärten vom Mittelal- ter bis heute wird bereichert durch Auszüge aus dem vielzitierten Text „Descriptio positionis seu situationis Monasterii Clarae-Vallensis“ mit deutscher Übersetzung.

Schwerpunkte des Bandes liegen auf Kloster- gärten und klösterlichen Kulturlandschaften insbesondere in Niedersachsen und ihrer denkmalpflegerischen Behandlung sowie auf Klostergärten und Klosterlandschaften als Forschungsgegenstand an Universitäten.

Literatur, über jüdische Friedhöfe als Orte der Verfolgung, Gärten der Ghettos und Konzentra- tionslager, bis hin zur Bedeutung von Gärten als Stätten der Identitätsfindung und Parks als Orte der Zuflucht und Verfolgung.

Die Beiträge in diesem Band haben ihren Schwerpunkt auf Entwicklungen in Deutsch- land, vermitteln allerdings auch einen faszinie- renden Überblick zur klösterlichen Kulturland- schaftsforschung in Österreich.

Besondere Beachtung wird der Rolle der Israe- litischen Gartenbauschule Ahlem in Hannover sowie in diesem Zusammenhang den garten- kulturellen Traditionen in Israel geschenkt. Fra- gen der Denkmalpflege ist der abschließende Beitrag des Tagungsbandes gewidmet.

Ausführungen zu Zusammenhängen von spirituellem Tourismus und klösterlichen Kulturlandschaften sowie eine künstlerische Auseinandersetzung mit Klostergärten bilden den Abschluss des Bandes.

Geschichte

CGL-Studies

Schriftenreihe des Zentrums für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur der Universität Hannover

Die CGL-Studies versam- meln Forschungsergebnisse zur Geschichte der Land- schaftsarchitektur und Gar- tenkunst sowie zu Fragen der modernen Landschafts- architektur.

Im Spannungsfeld von Ge- schichtsforschung einerseits und zeitgenössischer Praxis andererseits werden neue Ansätze und Methoden ent- wickelt und erörtert.

Dabei richtet sich der Blick auf die zeitgenössische Landschaftsarchitektur sowie die Geschichte von Garten- kunst und Gartendenkmal- pflege. In diesem Kontext wird den Interferenzen zwischen Landschafts- architektur, Städtebau und Architektur ein besonderes Interesse zuteil.

Siehe auch
Siehe auch

Bianca Maria Rinaldi The ”Chinese Garden in Good Taste“ Jesuits and Europe’s Knowledge of Chinese Flora and Art of the Garden in the 17th and 18th Centuries S. 30

Geschichte

Geschichte Frank Lauenburg 40 Jahre Skinheads Jugendszene und Arbeitermythos (Mythen in Jugendszenen 1) 2009 110 Seiten

Frank Lauenburg

40 Jahre

Skinheads

Jugendszene und Arbeitermythos (Mythen in Jugendszenen 1)

2009

110 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm ISBN: 978-3-89975-695-1 19,90 Euro (D) 37,20 Franken (CH)

Siehe auch
Siehe auch

Matthias Dahlke Der Anschlag auf Olympia '72 Die politischen Reaktionen auf den internationalen Terrorismus in Deutschland S. 21

Das Buch

Die Jugendszene der Skinheads, welche in den Medien oft pauschal mit rechtsextre- mistischen Schlägern gleichgesetzt wird, existiert nun seit 40 Jahren. Von Anfang an verstanden sich diese Jugendlichen als Mitglieder der Arbeiterschicht und so pfleg- ten sie den Mythos, die Jugendszene der Arbeiterschicht zu sein.

In diesem Werk untersucht Frank Lauenburg vordergründig die Sozialstruktur der Mitglie- der dieser Jugendszene, um diesem Mythos nachzugehen. Zur Erklärung werden aber auch die spezifischen Stilmerkmale, Ver- haltensweisen und die Geschichte der Skin- heads untersucht und nachgezeichnet.

Gleichzeitig wird mit diesem Werk die neue Reihe „Mythen in Jugendszenen“ begründet.

Der Autor

Frank Lauenburg studierte Sozialwissen- schaften und Geschichte auf Lehramt für Gymnasium an der Universität in Rostock.

Mythen in Jugendszenen

Hrsg. von

Frank Lauenburg

Das Thema „Jugend“ ist seit Jahrzehnten ein breites Forschungsfeld, dennoch herr- schen in diesem Bereich – oft aufgrund un- terschiedlicher Ziele, Wünsche und Sicht- weisen von Urteilenden und Beurteilten – viele Vorurteile. Gerade im Zusammenhang von politischer Partizipation, Kriminalität und Gewalt wird das Verhalten von Jugend- lichen mehrheitlich negativ gewertet.

In der Phase der Peer-Group-Sozialisation und der damit einhergehenden eigenen Identitätsfindung bei der Herausbildung und Gestaltung von Jugendszenen, schei- nen Mythenbildungen an der Tagesord- nung. Welche diese Szene-Mythen sind und inwieweit sie realen Gegebenheiten der Jugendszenen entsprechen, soll hier erforscht werden.

Die Reihe Mythen in Jugendszenen will daher historische wie gegenwartsbezogene Studien aus allen Disziplinen mit einbezie- hen, die sich mit der Beschreibung, Analyse und Gestaltung von in Jugendszenen entstan- denen und bestehenden Mythen befassen.

Interessierte Autoren sind daher herzlich eingeladen, sich der Untersuchung dieses Themenschwerpunktes anzuschließen und somit die Reihe Mythen in Jugendszenen aktiv mitzugestalten. Falls Sie Interesse an der Veröffentlichung eines Buches in dieser Reihe haben, so wenden Sie sich bitte an den Herausgeber oder direkt an den Verlag.

Das Buch

Dieses Buch erforscht das Verhältnis von Identität und Werk deutsch-jüdischer Schriftstellerinnen. Die Zeitspanne von 1900–1938 bot ihnen eine breite Palette möglicher Selbstidentifikationen – sowohl zwischen jüdischer Tradition (oder ‚jüdi- scher Renaissance’) und kultureller Anpas- sung als auch zwischen traditionellem und modernem weiblichen Selbstverständnis.

Durch die Analyse und die Einbettung ihrer Schriften in die historischen und literari- schen Hintergründe ihrer Entstehung, ent- hüllen die Aufsätze des Buches Traditionen und Positionen, die nicht unbedingt in den Texten der Autorinnen selbst direkt vermit- telt werden.

Dieses Buch stellt einen wichtigen Beitrag zum Verständnis von Schriftstellerinnen dar, die im weitesten Sinne bis heute vom literarischen Kanon ausgeschlossen blieben. Darüber hinaus nimmt dieser Band eine Neubewertung ihrer Arbeiten vor. Zusätzlich zu Gertrud Kolmar, Else Lasker- Schüler, Veza Canetti, Else Ury und Mascha Kaléko werden auch weniger bekannte Autorinnen ins Auge gefasst: Klara Blum, Ulla Wolff-Frank, Auguste Hauschner, Anna Goldschmidt, Else Croner, Anna Gmeyner, Selma Kahn, Ruth Landshoff-Yorck, die Jour- nalistin Regina Neisser und die Salonière Berta Zuckerkandl-Szeps.

Inhalt

Andrea Hammel and Godela Weiss-Sussex Introduction

Florian Krobb Female Writers’ Narratives in the Jahrbuch für jüdische Geschichte und Literatur:

Ulla Wolff-Frank, Auguste Hauschner, Anna Goldschmidt

Gabriele von Glasenapp „Was sollen unsere Töchter lesen?“ Die jüdische Journalistin und Literatur- pädagogin Regina Neisser

Godela Weiss-Sussex Else Croner und die „moderne Jüdin“

Martina Lüke Else Ury – a Representative of the German-Jewish Bürgertum

Andrea Hammel Idealized and Demonized: Representations of Jewish Motherhood by Anna Gmeyner and Selma Kahn

Monika Shafi Urban Experience and Identity in Gertrud Kolmar’s Die jüdische Mutter

Andreas Kramer Topographien von Heimat in Else Lasker-Schülers Prosa

Christina Pareigis Glasperlenhebräisch. Das Fremd-Wort in den Schriften von Klara Blum und Gertrud Kolmar

Bettina Spoerri „Auf meinem Diwan wird Österreich lebendig.“ Die jüdische Journalistin Berta Zuckerkandl-Szeps und ihr Wiener Salon

Alexander Košenina Veza Canetti – Fundstücke aus dem literarischen Nachlass

Sigrid Bauschinger ‘It Will Never Be Again as It Once Was.’ Mascha Kaléko’s Berlin and What Was Left of It

Literatur

Mascha Kaléko’s Berlin and What Was Left of It Literatur Andrea Hammel/ Godela Weiss-Sussex (eds.) ‘Not

Andrea Hammel/

Godela Weiss-Sussex

(eds.)

‘Not an Essence but a Positioning’

German-Jewish Women

Writers 1900–1938

2009

256 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm ISBN: 978-3-89975-161-1 39,90 Euro (D) 69,50 Franken (CH)

Kerry Wallach Mascha Kaléko Advertises the New Jewish Woman

Ursula Krechel „in hartes grau verwandelt ist das grün“. Ruth Landshoff-Yorck: Jüdin, Deutsche, Berlinerin

Siehe auch
Siehe auch

Rüdiger Bernhardt (Hg.) Wanderer in den Morgen Louis Fürnberg und Arnold Zweig S. 24

Literatur

Literatur Anne Brabandt Kafka und der Stummfilm Eine intermediale Studie (Forum Deutsche Literatur 11) 2009 90

Anne Brabandt

Kafka und der Stummfilm

Eine intermediale Studie (Forum Deutsche Literatur 11)

2009

90 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm ISBN: 978-3-89975-697-5 19,90 Euro (D) 37,20 Franken (CH)

Inwiefern und unter welchen Bedingungen kann ein intermedialitätstheoretischer Ansatz im Falle von Franz Kafka sinnvoll sein? Kafkas Romane, schrieb Theodor W. Adorno an Walter Benjamin, seien die letzten verschwindenden Verbindungstexte zum stummen Film (der nicht umsonst fast gleichzeitig mit Kafkas Tod ver- schwunden sei).

Kafka war ein eifriger Kinogänger und es stellt sich daher die Frage, ob der Einfluss dieses damals neuen visuellen Mediums in seinem Werk spürbar ist, ob es zu spezifi- schen Wechselwirkungen kam. Kritisch analysiert wird, inwieweit die Intermediali- tät als Forschungsansatz einen tatsäch- lichen Mehrwert beim Verständnis des Kafkaschen Werkes bringt.

Der filmbezogenen Lektüre vorangestellt ist ein Abriss zu Geschichte und Aktualität der literaturzentrierten intermedialen Forschung sowie ein Überblick über die Mediengeschichte zu Beginn des 20. Jahr- hunderts. Die Parallelen zwischen dem Stummfilm und seiner Literatur werden kategorisiert, um Nutzen und Grenzen der Schnittstellenforschung grundlegend diskutieren zu können.

Schnittstellenforschung grundlegend diskutieren zu können. Sara Terpin Die Rezeption des italienischen Futurismus im

Sara Terpin

Die Rezeption des italienischen Futurismus im Spiegel der deutschen expressionistischen

Prosa

(Forum Deutsche Literatur 13)

2009

278 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm ISBN: 978-3-89975-702-6 39,90 Euro (D) 69,50 Franken (CH)

Den Ausgangspunkt der Arbeit stellt die Untersuchung des Quellenmaterials und der Beziehungen zwischen Präsentation und Rezeption der futuristischen Texte in Deutschland dar.

Der Hauptteil der Arbeit ist der Untersu- chung der expressionistischen Prosa unter dem Gesichtspunkt der futuristischen Aus- wirkungen gewidmet. Das heißt, hier wird versucht zu bestimmen, inwieweit sich in den Grundmerkmalen expressionistischer Erzählkunst eine Auseinandersetzung der deutschen Schriftsteller mit dem Futuris- mus spiegelt, bzw. welche Forderungen der futuristischen Poetik von diesen auf- genommen und welche abgelehnt oder umgeformt wurden.

Die Arbeit beschließen drei exemplarische Textanalysen, in denen untersucht wird, in welcher Weise sich die theoretischen Erwägungen, die eine Nähe zur futuristi- schen Poetik aufweisen, in der literari- schen Praxis niederschlagen.

aufweisen, in der literari- schen Praxis niederschlagen. Markus Rostek mit selher jugent hât minne ir strît:

Markus Rostek

mit selher jugent hât minne ir strît:

Die Bedeutung von Jugend, Ehe und Verwandtschaft im ‚klassischen‘ mittelhochdeutschen Artusroman (Forum Deutsche Literatur 12)

2009

330 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm ISBN: 978-3-89975-701-9 46,90 Euro (D) 81,50 Franken (CH)

Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit den ‚klassischen’ mittelhochdeutschen Artusromanen, Hartmann von Aues Erec und Iwein sowie Wolfram von Eschenbachs Parzival, kreist oft um die Frage, ob eine Interpretation der Texte eher im Sinne der Kuhnschen Doppelwegstruktur oder von der Titelfigur her erfolgen soll. Dieses Buch verbindet beide Ansätze, indem es auf der Grundlage einer Analyse von strukturellen Regularitäten einerseits und Bezeichnungen für die Titelfiguren ander- seits eine integrative Lösung der ‚Struk- tur- und Figurdebatte’ in der deutschen Artusromanforschung anbietet.

Dabei rückt die Bedeutung von Ehenormen und Geschlechterrollenvorstellungen ebenso in den Mittelpunkt der Untersu- chung wie die Funktion genealogischer Zu- sammenhänge. Das Buch liefert eine neue Sicht auf die altersklassenspezifische Schwerpunktsetzung der mittelalterlichen Romane, die implizit normative ‚Karrieren’ entwerfen, in deren Verlauf jugendliche Ritter zu mündigen Herrschern werden. Über die Betrachtung solcher Statusverän- derungen der Titelfiguren erfolgt zudem eine Neubewertung der Rolle des Artusho- fes für die Entwicklung der Protagonisten.

Das Buch

Die in den Kulturwissenschaften unter dem Label spatial turn geführte Diskussion hat verstärkt Fragen über die grundlegende Bedeutung des Räumlichen sowie über die Funktion räumlicher Strukturen für die Konstitution von Sprache und Gesellschaft ausgelöst. Dieser Band dokumentiert die Rezeption interdisziplinärer raumtheoreti- scher Perspektiven in der Romanistik.

Das vorgestellte Panorama sprach-, litera- tur- und kulturwissenschaftlicher Untersu- chungsfelder umfasst Alte und Neue Ro- mania. Die Beiträge befassen sich mit der literarisch-historiographischen und werbe- strategischen Funktionalisierung von Raum, seiner Bedeutung im Übersetzungsprozess, im (Fremd-)Spracherwerb sowie mit der methodischen Umsetzung in der wissen- schaftlichen Theoriebildung.

Das Erkenntnispotenzial dieses Neuentwur- fes von einem dynamischen Raum, der in der Gesellschaft tagtäglich neu ausgehan- delt wird und sich nicht mehr als koloniales bzw. nationalstaatliches Container-Raum- konzept begreifen lässt, wird kritisch hinter- fragt.

Die Herausgeberinnen

Verena Dolle ist Gastprofessorin für Latein- amerikanistik am Lateinamerikainstitut der Freien Universität Berlin.

Uta Helfrich ist Professorin für romanische Sprachwissenschaft an der Universität Göttingen.

Mit Beiträgen von:

Rike Bolte Florencia Bonfiglio Marco Thomas Bosshard Nicola Brocca Verena Dolle Livia Gaudino Fallegger Eva Gugenberger Jochen Hafner Gudrun Held Uta Helfrich Sabine Hofmann Antonia Kienberger Julien Knebusch Karl Kohut Bettina Lindorfer Gudrun Rath Dagmar Schmelzer Martina Schrader-Kniffki Monika Wehrheim

Literatur

Martina Schrader-Kniffki Monika Wehrheim Literatur Verena Dolle/ Uta Helfrich (Hg.) Zum spatial turn in der

Verena Dolle/ Uta Helfrich (Hg.)

Zum spatial turn

in der Romanistik

Akten der Sektion 25 des XXX. Romanistentages (Wien, 23.–27. September

2007)

2009

384 Seiten Hardcover, 15 x 21,5 cm ISBN: 978-3-89975-157-4 59,90 Euro (D) 104,00 Franken (CH)

Siehe auch
Siehe auch

Ute Fendler/ Monika Wehrheim (Hg.) Entdeckung, Eroberung, Inszenierung Filmische Versionen der Kolonialgeschichte Latein- amerikas und Afrikas S. 25

Literatur

Literatur Lidia Becker (Hg.) Aktualität des Mittelalters und der Renaissance in der Romanistik Akten der Tagung

Lidia Becker (Hg.)

Aktualität des Mittelalters und der Renaissance in der Romanistik

Akten der Tagung vom 13.– 14. Oktober 2006 in Trier (Mittelalter und Renais- sance in der Romania 1)

2009

420 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm ISBN: 978-3-89975-141-3 59,90 Euro (D) 104,00 Franken (CH)

Siehe auch
Siehe auch

C. Jünke/M. Schwarze (Hg.) Unausweichlichkeit des Mythos Mythopoiesis in der europäischen Romania nach 1945 S. 26

Das Buch

Die Akten der ersten Tagung des wissen- schaftlichen Netzwerks Mittelalter und Renaissance in der Romania (MIRA) bilden den Auftakt der gleichnamigen Schriften- reihe im Martin Meidenbauer Verlag.

Der Band stellt einen ersten Versuch einer Reflexion über die Leistungsfähigkeit der romanistischen Sprach- und Literaturge- schichte des Mittelalters und der Renais- sance dar. Die sechzehn Beiträge aus den Fachgebieten Literatur-, Sprach-, Medien-, Kultur- und Geschichtswissenschaft sowie Kunstgeschichte behandeln verschiedene (Unter-)Epochen (Übergang von der Antike zum Frühmittelalter, Frühmittelalter, Spätmittelalter, Renaissance, Frühneuzeit, Moderne), Sprachräume (Italo-, Gallo- und Iberoromania einschließlich der Neuen Welt) und Einzelaspekte (Morphologie, Lexikologie, Pragmatik, Sprachgeschichts- schreibung, Anthropologie, Theater, Lyrik, Frauenliteratur, Historiographie usw.).

Neben dem kontrastiven Vergleich der Epochen Mittelalter und Renaissance mit der Moderne wird die gegenwärtige Mysti- fizierung der mittelalterlichen und früh- neuzeitlichen Lebenswelten kritisch analy- siert. Weitere Schwerpunkte bilden die Aktualisierung überholter Forschungsergeb- nisse sowie die Anwendung neuer Metho- den und Zugangsweisen der synchronen Forschung auf die mittelalterliche und früh- neuzeitliche Sprach-, Literatur- und Kultur- geschichte.

Die Herausgeberin

Lidia Becker ist wissenschaftliche Mitarbei- terin im Fachgebiet Romanistische Sprach- wissenschaft an der Universität Trier. Seit dem Jahr 2006 koordiniert sie das überre- gionale wissenschaftliche Netzwerk Mittel- alter und Renaissance in der Romania (MIRA).

Mittelalter und Renaissance in der Romania

Hrsg. von

Lidia Becker

Elmar Eggert

Susanne Gramatzki

Christoph Mayer

Mit den Akten der Tagung Aktualität des Mittelalters und der Renaissance in der Romanistik erscheint der erste Band der Schriftenreihe Mittelalter und Renaissance in der Romania (MIRA), die sich zum Ziel setzt, die Ergebnisse der interdisziplinären Zusammenarbeit im Rahmen des gleich- namigen wissenschaftlichen Netzwerkes zu den Epochen Mittelalter und Renaissance in den romanischsprachigen Ländern zu veröffentlichen.

Daneben sollen auch unabhängige Unter- suchungen zu dieser Thematik in die Reihe aufgenommen werden, um so möglichst umfassend jenen Leserkreis zu erreichen, der sich für diesen gleichermaßen zeitlich- historisch wie sprachlich-kulturell definier- ten Gegenstandsbereich interessiert.

Neben sprach- und literaturwissenschaftli- chen Studien werden kulturwissenschaftlich sowie historisch ausgerichtete Untersuchun- gen Schwerpunkte der Schriftenreihe bil- den, die aber auch weitere Disziplinen wie etwa die Kunstgeschichte, die Philosophie, die historischen Sozialwissenschaften oder die Theologie mit einbeziehen möchte.

Piero A. Di Pretoro/ Rita Unfer Lukoschik (Hg.) Die Antike in der heutigen Welt Kolloquium

Piero A. Di Pretoro/ Rita Unfer Lukoschik (Hg.)

Die Antike in der heutigen Welt

Kolloquium über das Klassische an der J. W. Goethe-Universität Frankfurt a. M. L’antichità classica ed il mondo contemporaneo. Atti della giornata di studi presso l’Università di Francoforte sul Meno (Interkulturelle Begegnungen 4)

2009

140 Seiten Hardcover, 15 x 21,5 cm ISBN: 978-3-89975-164-2 24,90 Euro (D) 46,00 Franken (CH)

Im Laufe der letzten Jahre ist die Frage nach der Aktualität bzw. Unzeitgemäßheit der klassi- schen Welt immer dringlicher gestellt worden. Das in diesem Band dokumentierte deutsch- italienische Frankfurter Kolloquium befasst sich mit diesem Thema und fragt nach der Rolle des antiken Kulturerbes in der heutigen Welt.

In ihren Beiträgen behandeln Althistoriker, Altphilologen und Vertreter der klassischen Ar- chäologie, die an deutschen und italienischen Universitäten lehren, wichtige Aspekte der Kul- turgeschichte, in denen die Bedeutung und die Relevanz des klassischen Erbes für die Bildung einer gemeinsamen europäischen Identität im Kontext einer globalisierten Gesellschaft her- vorragt.

Dieser Band regt darüber hinaus dazu an, über die Bedeutung der klassischen Antike für das Studium jüngerer Generationen nachzudenken.

für das Studium jüngerer Generationen nachzudenken. Anna Griesheimer Deutschland in der italienischen Literatur

Anna Griesheimer

Deutschland in der italienischen Literatur seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs

La Germania nella letteratura italiana dopo la seconda guerra mondiale (Interkulturelle Begegnungen 5)

2009

225 Seiten Hardcover, 15 x 21,5 cm ISBN: 978-3-89975-165-9 39,90 Euro (D) 69,50 Franken (CH)

Das Verhältnis zwischen Deutschland und Italien hat sich seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs in vielerlei Hinsicht gewandelt. Wirtschaftswun- der, Massentourismus oder die Migration von Gastarbeitern beispielsweise haben in den Be- ziehungen der beiden Länder auf politischer, wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Ebene zu grundlegenden Veränderungen geführt. Wie sich diese in der italienischen Literatur widerspie- geln und auf welche Art und Weise italienische Autoren während dieser Jahrzehnte Deutsch- land darstellen, ist Gegenstand dieser Studie.

Aus dem in ausführlichen Recherchen zusam- mengetragenen Material hat die Verfasserin für eine detaillierte Interpretation 18 Schlüsseltexte exemplarisch ausgewählt, darunter Werke von Carlo Levi, Curzio Malaparte und Gianni Celati.

Die Arbeit bietet einen umfassenden Überblick über die Auseinandersetzung italienischer Autoren mit Deutschland und leistet durch die Verknüpfung genuin literaturwissenschaftlicher Fragestellungen mit imagologischen und kul- turwissenschaftlichen Ansätzen einen neuarti- gen Beitrag zur Analyse der deutsch-italieni- schen Beziehungen seit 1945.

Literatur

Interkulturelle

Begegnungen

Studien zum Literatur- und Kulturtransfer

Hrsg. von Rita Unfer Lukoschik Michael Dallapiazza

Die Reihe Interkulturelle Begegnungen. Studien zum Literatur- und Kulturtransfer, begründet von Rita Unfer Lukoschik (Romanistik/ Kulturwissenschaften, Hum- boldt-Universität zu Berlin) und Michael Dallapiazza (Germanistik, Universität Urbino), wendet sich an FachwissenschaftlerInnen der literatur- und kulturwis- senschaftlichen Fächer, an alle historisch-kunstge- schichtlich-humanistischen Disziplinen sowie an die Fremdsprachenphilologien.

Sie versteht sich als Beitrag zur Erforschung und zum Verständnis der wechsel- seitigen kulturellen Bezie- hungen und der von ihnen ausgehenden Impulse.

Siehe auch
Siehe auch

Richard Schwaderer/ Rita Unfer Lukoschik/ Friedrich Wolfzettel (Hg.) Ein europäischer Komödienautor Carlo Goldoni zum 300. Geburtstag S. 27

Sprache

Sprache Dörte Andres/ Sonja Pöllabauer (Hg.) Spürst Du, wie der Bauch rauf-runter? Fachdolmetschen im Gesundheits-

Dörte Andres/ Sonja Pöllabauer (Hg.)

Spürst Du, wie der Bauch rauf-runter? Fachdolmetschen im Gesundheits- bereich

Is everything all topsy turvy in your tummy? Health Care Interpreting (InterPartes 5)

2009

195 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm ISBN: 978-3-89975-166-6 29,90 Euro (D) 53,50 Franken (CH)

Siehe auch
Siehe auch

Dörte Andres Dolmetscher als literarische Figuren Von Identitätsverlust, Dilettantismus und Verrat S. 27

Das Buch

Gesundheits- und Sozialeinrichtungen sind heute in zunehmendem Maße mit „Frem- den“ als KlientInnen/PatientInnen konfron- tiert. Zufrieden stellende Kommunikation zwischen den MitarbeiterInnen dieser Institutionen und Menschen mit Migrations- hintergrund, aber auch Touristen und Ge- schäftsreisenden, ist eine Grundbedingung für die Erfüllung des Versorgungsauftrags, dem diese Einrichtungen verpflichtet sind. Dennoch werden oft Laien, zumeist Fami- lienmitglieder – sogar Kinder – und Kran- kenhauspersonal, als DolmetscherInnen herangezogen. Die Folgen sind Missver- ständnisse, Behandlungsfehler, erhöhte Kosten sowie Überforderung und Rollen- konflikte der DolmetscherInnen.

Dieser im Rahmen des Projekts MedInt (Grundtvig) entstandene Sammelband be- fasst sich mit verschiedensten Aspekten des Fachdolmetschens im medizinischen Be- reich, zeigt die Notwendigkeit einer Profes- sionalisierung auf und ist somit ein Schritt in Richtung eines erhöhten Bewusstseins für die Ausbildung und den Einsatz von Medi- zindolmetscherInnen.

Die Herausgeberinnen

Dörte Andres ist seit 1986 Dozentin am FASK der Johannes Gutenberg-Universität Mainz/Germersheim und seit 2004 Leiterin der Fachgruppe Dolmetschen. Forschungs- schwerpunkte: Dolmetschen in Krisengebie- ten, Dolmetschethik sowie Gestaltung von Dolmetsch-Curricula.

Sonja Pöllabauer ist seit 2001 wissenschaft- liche Mitarbeiterin am ITAT der Karl-Fran- zens-Universität Graz. Forschungsschwer- punkt: Community Interpreting. Mitwirkung bei der Entwicklung und Umsetzung des am ITAT angebotenen Universitätslehrgangs Kommunaldolmetschen.

InterPartes

Studien zur Dolmetschwissenschaft

Hrsg. von Dörte Andres

InterPartes ist die erste deutschsprachige Reihe, die ausschließlich der Dolmetsch- wissenschaft gewidmet ist. Veröffentlicht werden Beiträge zum Konferenz-, Commu- nity- und Gerichtsdolmetschen.

In den letzten fünfzehn Jahren ist im Be- reich Dolmetschen ein erheblicher Anstieg wissenschaftlicher Arbeiten zu verzeichnen, vor allem im deutschsprachigen Raum, der über die größten Ausbildungsstätten für DolmetscherInnen verfügt. Wachsendes Interesse an dolmetschwissenschaftlichen Publikationen ist auch in den mittel- und osteuropäischen Ländern festzustellen, wo durch die Osterweiterung der EU neue Ausbildungsstätten für Dolmetscher entstan- den sind.

Die Dolmetschwissenschaft als Teil der Translationswissenschaft hat sich inzwi- schen als eigenständige Disziplin mit einer engen Verknüpfung zwischen Forschung und Praxis interdisziplinär orientiert und mit eigener Methodologie etabliert.

InterPartes bietet dieser jungen, faszinieren- den, lebendigen und vielfältigen Disziplin ein offenes Diskussionsforum.

Das Buch

Die Auseinandersetzung mit Heimat und Fremde wird im Prozess der zunehmenden privaten und gesellschaftlichen Abgrenzung gegenüber dem oder den „Anderen“ immer bedeutsamer. Welche Leitbilder vermitteln Medien von Heimat und Fremde und von Fremden? Welche Rolle spielen Medien ge- nerell bei Prozessen der Identitätsbildung?

Solchen und ähnlichen Fragen soll in die- sem Band nachgegangen werden, in dessen Fokus der politisch-gesellschaftliche Diskurs über die komplexe Thematik „Heimat und Fremde“ in Film und Fernsehen steht. Be- wusst wird hier eine Brücke zwischen Ver- gangenheit und Gegenwart geschlagen und der Blick auf beide deutsche Staaten, auf Ost und West gelenkt. Neben fiktionalen Formaten (Spielfilme, Serien) werden glei- chermaßen non-fiktionale Formate (Repor- tagen, Dokumentationen und Shows) be- rücksichtigt, die sich „Heimat“ und „Frem- de“ in verschiedener Art und Weise nähern.

Inhalt

Rüdiger Steinmetz Heimat und Fremde:

Einführende Überlegungen

KAPITEL 1: HEIMAT – ANDERS GESEHEN Televisuelle Ansichten in Ost und West mit einer Einführung von Claudia Böttcher und Susanne Vollberg

Jörn Ahrens: Fassbinders Heimat

Christian Hißnauer Fremdes Deutschland: Heimat und Fremde aus der Sicht von Migranten. Hans-Dieter Grabes Dokumentarfilme der 1980er Jahre

Henning Wrage Symmetrie und Opposition, Feld und Kanal. Figuren der Grenze in Literatur und Fern- sehen für Kinder in der DDR

Judith Kretzschmar Heimatpost via Bildschirm. Die Reportage- reihe Ansichtskarte im DDR-Fernsehen der 1980er Jahre

Medien & Kultur

Corinna Schier Denken an Chile. Die mediale Ankunft chilenischer Exilanten im Film und Fernsehen der DDR

Katja Kochanowski, Sascha Trültzsch Der Kalte Krieg hautnah: Die propagandis- tische Einflussnahme auf DDR-Unterhal- tungsserien am Beispiel von Treffpunkt Flughafen

KAPITEL 2: HEIMAT – KONSTRUKTION, DEKONSTRUKTION Veränderungen des Eigenen und des Fremden mit einer Einführung von Markus Schubert

Svea Bräunert (Un-)Heimliche Orte. Architekturformen, Landschaftsbilder und Grenzpassagen in RAF-Filmen der Gegenwart

Christian Hoffstadt Dystopische Inszenierungen von Fremde und Heimatsuche im Endzeitfilm

Birgit Maria Leitner: Heimat nach 9/11

KAPITEL 3: ICH – WIR – SIE Identitätsbildung in Heimat und Fremde mit einer Einführung von Jasper A. Friedrich

Thomas Waitz Auswandern. Heimat, Fremde, Fernsehen.

Jana Domaratius Cultural Diversity Mainstreaming in Türkisch für Anfänger und Alle lieben Jimmy

in Türkisch für Anfänger und Alle lieben Jimmy Claudia Böttcher/ Judith Kretzschmar/ Markus Schubert

Claudia Böttcher/ Judith Kretzschmar/ Markus Schubert (Hg.)

Heimat und

Fremde

Selbst-, Fremd- und Leit- bilder in Film und Fernsehen

2009

250 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm ISBN: 978-3-89975-155-0 36,90 Euro (D) 64,50 Franken (CH)

Caroline Roth-Ebner Das „Wir-Gefühl“ bei der Aneignung crossmedialer Inszenierungen

Peter F. N. Hörz, Marcus Richter „Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer.“ Der Beitrag cineasti- scher Ostalgie an der Herausbildung einer Heimat Ost

Heimat und Fremde. Selbst-, Fremd- und Leitbilder in Film und Fernsehen. Eine Zusammenfassung der Herausgeber.

Siehe auch
Siehe auch

Dominik Koch-Gombert Fernsehformate und Formatfernsehen TV-Angebotsentwicklung in Deutschland S. 28

Kunst

Siehe auch
Siehe auch

Katrin Janis Restaurierungsethik im Kontext von Wissen- schaft und Praxis S. 28

im Kontext von Wissen- schaft und Praxis ➝ S. 28 Katrin Seibert Rom besuchen Italienreisen deutscher

Katrin Seibert

Rom besuchen

Italienreisen deutscher Künstlerinnen zwischen 1750 und 1850

2009

Bd. 1: 473 Seiten Bd. 2: 230 Seiten Hardcover, 15 x 21,5 cm ISBN: 978-3-89975-694-4 69,90 Euro (D) 122,00 Franken (CH)

Die Reisebedingungen deutscher Künstlerin- nen, die zwischen 1750 und 1850 eine Italien- reise unternahmen, sowie der künstlerische Reflex Italiens auf ihr Oeuvre in Stil, Technik und Sujet liegen im Zentrum dieser Untersu- chung.

Hierzu wird im 1. Band das sozio-biographische Umfeld von Therese Maron (1725–1806), Mari- anne Kraus (1765–1838), Luise Duttenhofer (1776–1829), Sophie Reinhard (1775–1843), Louise Seidler (1786–1866), Freifrau Electrine v. Freyberg (1797–1847), Marie Ellenrieder (1791–1863), Emilie Linder (1797–1867), Julie v. Egloffstein (1792–1869), Barbara Popp (1804– 1870) und Pauline Steinhäuser (1810–1866) untersucht und ihr in Italien geschaffenes oder italienreflektierendes Oeuvre analysiert.

In den Einzelbetrachtungen der Entwicklung dieser Künstlerinnen entsteht erstmals ein komplexer Überblick des Schaffens deutscher Künstlerinnen in der ewigen Stadt.

Der Abbildungsteil im 2. Band ermöglicht es, die zur jeweiligen Textpassage passende Abbil- dung neben den Text zu legen.

Textpassage passende Abbil- dung neben den Text zu legen. Marion Kleffner Die historistische Innenausstattung von St.

Marion Kleffner

Die historistische Innenausstattung von St. Aposteln in Köln

(Forum Kunstgeschichte 3)

2008

228 Seiten Hardcover, 21 x 29,7 cm ISBN: 978-3-89975-691-3 69,90 Euro (D) 122,00 Franken (CH)

Das Bewusstsein für die hohe Qualität mancher historistischer Kirchenausstattungen des 19. Jahrhunderts – wie auch St. Aposteln in Köln – ist im Allgemeinen noch immer sehr gering. Diese kunsthistorische Epoche wurde zum Teil nicht nur äußerst polemisch abgelehnt, sondern zahlreiche Denkmäler, die nach den beiden Weltkriegen noch vorhanden waren, wurden zerstört. Die Kunstgeschichte schenkte der sa- kralen, historistischen Kunst erst in den letzten Jahren Beachtung.

Am Beispiel der historistischen Innenausstat- tung von St. Aposteln in Köln erforscht diese Arbeit, welch hohen Rang die sakrale Kunst des 19. Jahrhunderts hatte; das Schwergewicht liegt hierbei auf der Mosaizierung.

Durch ein vielschichtiges Quellenstudium und das Auffinden der Entwürfe für die Mosaiken ist eine historische Rekonstruktion gelungen. Die historistische Innenausstattung von St. Aposteln sucht am Ende des 19. Jahrhunderts, was Fi- nanz- und Materialaufwand, sowie die künstle- rische und theologisch-programmatische Kon- zeption angeht, ihresgleichen.

Laura Beck Varela/Pablo Gutiérrez Vega/ Alberto Spinosa (ed.) Crossing Legal Cultures (Jahrbuch junge Rechtsgeschichte/

Laura Beck Varela/Pablo Gutiérrez Vega/ Alberto Spinosa (ed.)

Crossing Legal Cultures

(Jahrbuch junge Rechtsgeschichte/ Yearbook of Young Legal History 3)

2009

552 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm ISBN: 978-3-89975-154-3 29,90 Euro (D) 53,50 Franken (CH)

Mit ihren 34 gesammelten Beiträgen zielt diese Publikation darauf ab, die Reihe Yearbook of Young Legal History mit einem anspruchsvollen wissenschaftlichen Grenzbereich zusammen- zuführen. Sie nähert sich der Disziplin der Rechtsgeschichte in einem komplexen Ansatz, indem sie sich ganz bewusst über die unge- schriebenen roten Grenzlinien allgemein anerkannter Rechtsgeschichte hinaus begibt, welche bisher von der vorherrschenden Ge- schichtsschreibung geprägt ist.

Dabei gelingt es dem Band, Disziplinen benach- barter sozialwissenschaftlicher Richtungen, wie beispielsweise die der Linguistik, der Theorie Internationaler Beziehungen, der Geschichte des Altertums und sogar der Römischen Ge- setzgebung aufzugreifen und einzubeziehen.

Insofern strebt dieses Projekt danach, zu einem besseren, nicht notgedrungen konfliktgelade- nen Verständnis der interkulturellen Erzeugung gesetzlicher Praktiken, Mechanismen und Nor- men in Europa beizutragen.

Jura

Mechanismen und Nor- men in Europa beizutragen. Jura Szabolcs Hornyák/Botond Juhász/ Krisztina Korsósné

Szabolcs Hornyák/Botond Juhász/ Krisztina Korsósné Delacasse/ Zsuzsanna Peres (ed.)

Turning Points and Breaklines

(Jahrbuch junge Rechtsgeschichte/ Yearbook of Young Legal History 4)

2009

504 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm ISBN: 978-3-89975-159-8 29,90 Euro (D) 53,50 Franken (CH)

Dieser vierte Band in der Reihe Yearbook of Young Legal History enthält Texte der Präsenta- tionen, die beim 14. jährlichen „Forum of Young Legal Historians“ im Jahr 2008 in Pécs vorge- tragen wurden.

Die Konferenz konzentrierte sich auf die wichti- gen Wendepunkte, die im letzten Jahrhundert in der Geschichte beinahe aller europäischen Län- der beobachtet und als mögliche Auslöser im- menser und radikaler politischer, rechtlicher, kultureller und wirtschaftlicher Veränderungen betrachtet werden konnten.

Die Teilnehmer der Konferenz stimmten über- ein, dass die wichtigsten Faktoren, welche die Regeln menschlicher Koexistenz bestimmen, Recht, Kultur, gesellschaftliche Traditionen und Religion sind.

Siehe auch
Siehe auch

Martin Niewerth Private Militärunter- nehmen im Völkerrecht S. 34

Jura

Siehe auch
Siehe auch

Nina Lüssmann Persönlichkeitsschutz und „Comedy“ S. 33

Persönlichkeitsschutz und „Comedy“ ➝ S. 33 Beatrice Brunn Beteiligungsrechte im deutschen und

Beatrice Brunn

Beteiligungsrechte im deutschen und US-amerikanischen Telekommunikationsrecht

(Forum Rechtswissenschaften 42)

2009

284 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm ISBN: 978-3-89975-678-4 49,90 Euro (D) 87,00 Franken (CH)

Die Arbeit befasst sich mit Beteiligungsrechten im Telekommunikationsrecht und damit einher- gehend mit der Frage, wie die Bundesnetzagen- tur Entscheidungen treffen kann, die frei von rechtsstaatlichen Bedenken, sachgerecht, transparent und allgemein akzeptiert sind.

Die Autorin analysiert den Status quo der Insti- tution Bundesnetzagentur, der Beteiligungs- rechte, die sich an den Entscheidungen der Bundesnetzagentur eröffnen, sowie der Rechts- schutzmöglichkeiten im Rechtsvergleich zu den USA. Während das US-amerikanische right to comment sehr vielfältige und weitgehende Be- teiligungsmöglichkeiten gewährt und zu hoch- wertigen und ausgewogenen Entscheidungen führt, gibt es hingegen im deutschen Telekom- munikationsrecht keine derart weitreichenden Beteiligungsrechte. Die Entscheidungen weisen erhebliche verfahrens- und verwaltungsrechtli- che Probleme auf.

Anders als in den USA ist Rechtsschutz gegen Verfahrensfehler im deutschen Telekommuni- kationsrecht zudem nicht einfach zu erlangen, sondern scheitert oft an der Klagebefugnis, dem Rechtsschutzbedürfnis oder an § 44 a VwGO. Daher beschäftigt sich die Autorin ab- schließend mit der Frage, wie ein Wandel im deutschen Telekommunikationsrecht herbeige- führt werden kann.

Telekommunikationsrecht herbeige- führt werden kann. Noël Friedrich Arbeitsrechtliche Fragen der

Noël Friedrich

Arbeitsrechtliche Fragen der Zielvereinbarung

(Forum Rechtswissenschaften 52)

2009

324 Seiten Paperback, 14,7 x 21 cm ISBN: 978-3-89975-696-8 49,90 Euro (D) 87,00 Franken (CH)

Zielvereinbarungen sind in der heutigen be- trieblichen Praxis sowohl ein Führungsinstru- ment als auch eine anerkannte Leistungsbe- wertungs- und Leistungsvergütungsmethode. Sie werden inzwischen in nahezu sämtlichen Bereichen des Arbeitslebens verwendet. Dementsprechend kommt ihnen auch in ar- beitsrechtlicher Hinsicht eine immer größere Bedeutung zu.

Sowohl im Bereich des Individual- als auch des Kollektivarbeitsrechts sind vom Abschluss über die Durchführung bis hin zur Beendigung von Zielvereinbarungen eine Vielzahl von Problem- und Spannungsfeldern vorhanden. Können Ziel- vereinbarungen mit vertraglichen Flexibilisie- rungsinstrumenten wie Freiwilligkeitsvorbehalt, Widerrufsvorbehalt oder Befristung verbunden werden? Welche Grenzen haben die Parteien bei der Abfassung einer Zielvereinbarung zu beachten? Kann der Arbeitgeber den Arbeitneh- mer abmahnen oder ihm kündigen, wenn die vereinbarten Ziele nicht erreicht wurden?

Diese Arbeit beschäftigt sich unter Berücksich- tigung der aktuellen Rechtsprechung und des rechtswissenschaftlichen Diskussionsstandes mit diesen und anderen Fragen zur Zielverein- barung.

Geschichte

Albrecht, Dietmar/ Thoemmes, Martin (Hg.)

Mare Balticum

Begegnungen zu Heimat, Geschichte, Kultur an der Ostsee

(Colloquia Baltica 1)

2005

184 Seiten, Paperback

ISBN 978-3-89975-510-7 19,90 EUR/34,60 CHF

„Der Band vereint eine Reihe von lesenswerten und stilistisch abwechslungsreich gestalteten Beiträgen zu den Problemen eines gemeinsamen Erinnerns im Ostseeraum.”

(sehepunkte)

Albrecht, Dietmar

Wege nach Sarmatien – Zehn Kapitel Preußenland

Orte, Texte, Zeichen

(Colloquia Baltica 5)

2005

268 Seiten, Paperback

ISBN 978-3-89975-550-3 19,90 EUR/34,60 CHF

lung, sondern ein Appell an den Westen zu politischem Weitblick.“

(Das Parlament)

nicht nur eine schöne Erzäh-

Albrecht, Dietmar

Falunrot – Zehn Kapitel Schweden

Orte, Texte, Zeichen

(Colloquia Baltica 9)

2006

236 Seiten, Paperback

ISBN 978-3-89975-562-6 19,90 EUR/34,60 CHF

Albrecht, Dietmar

Sampo – Zehn Kapitel Finnland

Orte, Texte, Zeichen

(Colloquia Baltica 13)

2008

284 Seiten, Paperback

ISBN 978-3-89975-068-3

19,90 EUR/37,20 CHF

Albrecht, Dietmar

Von Tels-Paddern bis zur Fischermai – Neun Kapitel Lettland und Estland

Orte, Texte, Zeichen

(Colloquia Baltica 16)

2008

310 Seiten, Paperback

ISBN 978-3-89975-153-6

19,90 EUR/37,20 CHF

Altenstraßer, Christina

Handlungsspielraum

Denunziation

Alltag, Geschlecht und Denunziation im ländlichen Oberdonau 1938 bis 1945

(Forum Deutsche Geschichte 10)

2005

Lieferbare Titel

176

Seiten, Paperback

Brandt, Marion (Hg.)

„Ein sehr wichtiger Beitrag

ISBN 978-3-89975-556-5

Grenzüberschreitungen

zur Erforschung des politisch-

24,90 EUR/42,80 CHF

Deutsche, Polen und Juden zwischen den Kulturen

sozialen Systems der ländlichen Welt zwischen Maas und Rhein.”

Amar-Dahl, Tamar

(1918–1939)

(Rheinische Vierteljahrsblätter)

(Colloquia Baltica 6)

Moshe Sharett – Diplomatie statt Gewalt

2006

 

Dyroff, Stefan/

278

Seiten, Paperback

Krzoska, Markus (Hg.)

Der „andere“ Gründungsvater Israels und die arabische Welt

ISBN 978-3-89975-560-2

Geschichtsbilder und ihre

2003

19,90 EUR/34,60 CHF

museale Präsentation

168

Seiten, Hardcover

Ausgewählte Beiträge zur

ISBN 978-3-89975-030-0

Brüggemann, Karsten (Hg.)

Europa der Regionen:

Geschichte der Deutschen in

24,90 EUR/42,80 CHF

Polen in Vergangenheit und

“A fascinating, timely and

Der Finnische Meerbusen

Gegenwart

important book.“ (Amos Elon)

(Polono-Germanica 3)

 

Esten, Deutsche und ihre Nachbarn

2008

Berg, Thomas v.

(Colloquia Baltica 11)

212

Seiten, Paperback

Korruption und

2007

ISBN 978-3-89975-137-6

Bereicherung

170

Seiten, Paperback

32,90 EUR/58,00 CHF

Politische Biografie des Münchner NSDAP-Fraktions-

ISBN 978-3-89975-065-2 19,90 EUR/34,60 CHF

Eakin-Thimme, Gabriela Ann

vorsitzenden Christian Weber

Geschichte im Exil

(Forum Deutsche Geschichte 1)

Cerman, Ivo/Velek, Luboš (Hg.)

Deutschsprachige Historiker

2003

Adelige Ausbildung

nach 1933

120

Seiten, Paperback

Die Herausforderung der

(Forum Deutsche Geschichte 8)

ISBN 978-3-89975-453-7

Aufklärung und die Folgen

2005

18,00 EUR/31,40 CHF

(Studien zum mitteleuropäischen

352

Seiten, Paperback

Adel 1)

ISBN 978-3-89975-502-2

Bergenthum, Hartmut

2006

49,90 EUR/81,00 CHF

Weltgeschichten im

Zur populären Geschichts-

305 Seiten, Paperback

„Gabriela Ann Eakin-Thimme hat

Zeitalter der Weltpolitik

schreibung im wilhelminischen Deutschland

ISBN 978-3-89975-057-7 44,00 EUR/72,00 CHF

Dahlke, Matthias

die Debatte über Leben, Werk und Wirkung deutschsprachiger Exil- historiker ein gutes Stück voran- gebracht.“ (H-Soz-u-Kult)

(Forum Deutsche Geschichte 4)

Der Anschlag auf

 

2004

Olympia ‘72

Erhard, Beatrix

304

Seiten, Paperback

Die politischen Reaktionen

Widerstand und

ISBN 978-3-89975-487-2 35,90 EUR/60,00 CHF

auf den internationalen Terrorismus in Deutschland

Außenpolitik

Vorstellungen und

„Bergenthums Publikation ist

(Forum Deutsche Geschichte 12)

Konzeptionen im Umkreis

eine bemerkenswerte Studie zur

2006

des 20. Juli

Geschichte des Wilhelminischen

138

Seiten, Paperback

(Forum Deutsche Geschichte 5)

Deutschlands.“ (Jahrbuch für

ISBN 978-3-89975-583-1

2004

184

Europäische Überseegeschichte)

Seiten, Paperback

Binner, Jens

22,90 EUR/39,50 CHF Ausgezeichnet mit dem Johann- Gustav-Droysen-Preis 2006

ISBN 978-3-89975-483-4 19,90 EUR/34,60 CHF

„Ostarbeiter“ und

Deutsche im

„Eine Bereicherung für die Terrorismusforschung und auch

Fabisch, Dieter

Zweiten Weltkrieg

für die historische Forschung zur

Der Publizist

Prägungsfaktoren eines

Bundesrepublik der Ära Brandt.“

Theodor Wolff

selektiven Deutschlandbildes

(Forum Deutsche Geschichte 18)

(H-Soz-u-Kult)

Kriegsentstehung und -ziele in

seinen Tagebüchern 1914–1919

2008

Deile, Lars

(Forum Deutsche Geschichte 2)

498

Seiten, Paperback

Kulturgeschichte als

2004

ISBN 978-3-89975-686-9

Kulturkritik

Nachfragen bei Georg

88 Seiten, Paperback

59,90 EUR/104,00 CHF

Steinhausen

ISBN 978-3-89975-455-1 14,90 EUR/26,20 CHF

Brackmann, Thomas

(Forum Kulturwissenschaften 7)

 

Zwischen Kemalismus

2008

Fieseler, Anne/

und Islamisierung

448

Seiten, Paperback

Théofilakis, Fabien (Hg.)

Das Verhältnis von Religion und

ISBN 978-3-89975-674-6

Das Konzentrationslager

Staat in der Türkei

59,90 EUR/104,00 CHF

Dachau:

(Forum Europäische Geschichte 4)

Erinnerung,

2007

Dörner, Ruth

Erlebnis, Geschichte

126

Seiten, Paperback

Staat und Nation im Dorf

Erfahrungen im 19. Jahrhun-

Deutsch-Französisches

ISBN 978-3-89975-641-8

Kolloquium München, 29. und

18,90 EUR/35,00 CHF

30. April 2005

„Diese Studie zeigt gelungen die

dert: Frankreich, Luxemburg, Deutschland

2006

 

Ambivalenz, in der sich die Türkei

(Forum Europäische Geschichte 1)

342

Seiten, Paperback

in Bezug auf die Rolle des Staates

2006

ISBN 978-3-89975-058-4

als auch des Islams befindet, und

369

Seiten, Paperback

39,80 EUR/66,00 CHF

sei jedem empfohlen, der sich

ISBN 978-3-89975-582-4

 

über die Hintergründe der Türkei

46,90 EUR/70,10 CHF

 

informieren möchte.”

(literaturreport.com)

Lieferbare Titel

Fritsche, Christiane

Vergangenheitsbewälti-

gung im Fernsehen

Westdeutsche Filme über den Nationalsozialismus in den 1950er und 60er Jahren

2003

232 Seiten, Hardcover

ISBN 978-3-89975-031-7 35,90 EUR/60,00 CHF

„Christiane Fritsche legt eine kleine, aber feine Studie vor, die einen prägnanten Einblick in ein wichtiges Forschungsfeld bietet.“

(Communicatio Socialis)

224 Seiten, Paperback

ISBN 978-3-89975-597-8

28,90 EUR/49,30 CHF

„Ein wichtiges und sehr anregen-

des Buch.“ (Jahrbuch zur Libera- lismus-Forschung)

Herget, B./Pleitner, B. (Hg.)

Heimat im Museum?

Museale Konzeptionen zu Heimat und Erinnerungskultur in Deutschland und Polen

(Colloquia Baltica 14)

2008

168 Seiten, Paperback

Höschen, Markus

Nationaler Starrsinn oder ökologisches Umdenken?

Politische Konflikte um den Schweizer Alpentransit im ausgehenden 20. Jahrhundert

(Forum Europäische Geschichte 3)

2007

476 Seiten, Paperback

ISBN 978-3-89975-644-9 59,90 EUR/96,00 CHF

„Ein wesentlicher Beitrag zur neueren Schweizer Geschichts- schreibung.“ (traverse)

„Hans Mommsen weist überzeu- gend auf zentrale ‚Probleme der Täterforschung’ hin. [Die Beiträ- ge] bieten interessante Facetten der Täterforschung.“

(literaturkritik.de)

Krosta, Frank

Die Universitätsbibliothek Bonn in der Zeit des Nationalsozialismus

Personal, Erwerbung,

Benutzung

(Forum Deutsche Geschichte 19)

2008

 

ISBN 978-3-89975-115-4

Kathe, Steffen R.

170

Seiten, Paperback

Fritsche, Christiane

Schaufenster des

19,90 EUR/37,20 CHF

Kulturpolitik um jeden Preis

ISBN 978-3-89975-688-3 29,90 EUR/53,50 CHF

„Wirtschaftswunders“ und

Helmberger, Peter

Die Geschichte des Goethe-

“valuable and instructive”

Brückenschlag nach Osten

Blauhemd und Kugelkreuz

Instituts 1951 bis 1990

(Library & Information History)

Westdeutsche Industriemessen

Konflikte zwischen der SED

2005

und Messebeteiligungen im

und den christlichen Kirchen

528

Seiten, Hardcover

Krzoska, Markus/

Kalten Krieg (1946–1973)

um die Jugendlichen in der

ISBN 978-3-89975-047-8

Röskau-Rydel, Isabel (Hg.)

(Forum Deutsche Geschichte 20)

SBZ/DDR

59,00 EUR/95,00 CHF

Stadtleben und

2008

(Forum Deutsche Geschichte 16)

Rave-Forschungspreis Auswärtige

Nationalität

627

Seiten, Hardcover

2008

Kulturpolitik (nominiert)

Ausgewählte Beiträge zur

ISBN 978-3-89975-689-0

348

Seiten, Paperback

„Der Autor hat eine Lücke

Stadtgeschichtsforschung in

59,90 EUR/104,00 CHF

ISBN 978-3-89975-658-6 49,90 EUR/87,00 CHF

geschlossen.“ (H-Soz-u-Kult)

Ostmitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert

Gilzmer, Mechtild

„Ein interessanter Beitrag zur Ge-

Köse, Yavuz (Hg.)

(Polono-Germanica 1)

Denkmäler als Medien

sellschaftsgeschichte der DDR.“

Istanbul: vom imperialen

2006

der Erinnerungskultur

(sehepunkte)

Herrschersitz zur

186

Seiten, Paperback

in Frankreich seit 1944

Megapolis

ISBN 978-3-89975-081-2

2007

Herkommer, Christina

Frauen im

Eine Kontroverse der Frauen-

Opfer oder Täterinnen?

Historiographische Betrach-

Mit einem Vorwort von

32,90 EUR/56,00 CHF

254

Seiten, Hardcover

tungen zu Gesellschaft,

„Ein lesenswerter, neue For-

ISBN 978-3-89975-083-6 39,95 EUR/66,00 CHF

„Ein wichtiger interdisziplinärer

Nationalsozialismus

Institutionen und Räumen

Suraiya Faroqhi

schungsperspektiven entwerfen- der Band zur Stadtgeschichte in den polnischen Gebieten, der

Beitrag.“ (Dokumente)

forschung im Spiegel feministi-

2006

Beachtung verdient.“

scher Theoriebildung und

448

Seiten, Paperback

(ABDOS-Mitteilungen)

Haeberlin, Matthias

der allgemeinen historischen

ISBN 978-3-89975-050-8

"… the collection includes some

Bedrohte Schweizer

Seegrenzen im

Aufarbeitung der NS-Vergan- genheit

49,90 EUR/81,00 CHF

Krzoska, Markus/ Röskau-Rydel, Isabel (Hg.)

Zweiten Weltkrieg

(Forum Deutsche Geschichte 9)

excellent analyses of the city’s

Identitäten und Alteritäten

Eine vergleichende Studie zur militärischen Bedrohung und zum Schweizer Grenzschutz in

2005

88 Seiten, Paperback ISBN 978-3-89975-521-3

past, offering novel perspectives, particularly on the rapid changes in the empire and its capital.”

der Deutschen in Polen in historisch-komparatistischer Perspektive

den Grenzseeregionen der

14,90 EUR/26,20 CHF

(Int. Journal of Turkish Studies)

(Polono-Germanica 2)

Nord-, West- und Südschweiz

 

2007

 

(Forum Europäische Geschichte 2)

Hof, Patrik

Kotulla, Andreas Johannes

130

Seiten, Paperback

2007

Kurswechsel an der Börse

„Nach Lourdes!“

ISBN 978-3-89975-107-9

310

Seiten, Paperback

Kapitalmarktpolitik

Der französische Marienwall-

19,90 EUR/37,00 CHF

ISBN 978-3-89975-628-9

unter Hitler und Mussolini

fahrtsort und die Katholiken

39,90 EUR/66,00 CHF

Wertpapierhandel im deut-

im Deutschen Kaiserreich

Lang, Andreas

„Eine interessante und sorgfältig

schen Nationalsozialismus

(1871−1914)

Lebensmittelchemiker in

recherchierte Studie, die auf-

(1933–1945) und im italieni-

2006

Uniform

grund der Verzahnung operatio-

schen Faschismus (1922–1945)

600

Seiten, Paperback

Die Geschichte der Lebens-

neller Vorgänge mit ihrem militä-

(Forum Europäische Geschichte 6)

ISBN 978-3-89975-052-2

mittelchemie als Teil der

rischen und politischen Kontext

2008

59,90 EUR/96,00 CHF

Militärpharmazie

als gelungenes Beispiel einer er-

482

Seiten, Paperback

Hieronymus-Preis

(Forum Wissenschaftsgeschichte 3)

neuerten, nicht-applikatorischen

ISBN 978-3-89975-663-0

„Ein innovativer Beitrag zur

2006

Operationsgeschichte bezeichnet

59,90 EUR/104,00 CHF

Frömmigkeitsgeschichte.“

404

Seiten, Paperback

werden kann.“

„Das Werk ist gut lesbar und ent-

(H-Soz-u-Kult)

ISBN 978-3-89975-572-5

(Militärgeschichtliche Zeitschrift)

hält eine ausreichende Anzahl

„Die Ergebnisse sind überzeu-

49,90 EUR/81,00 CHF

Heilbronner, Oded

erläuternder Abbildungen und Ta- bellen. Das Werk schließt einfach

gend, die Quellendichte ist lobenswert.”

Lingelbach, Gabriele (Hg.)

„Freiheit, Gleichheit,

eine wichtige Forschungslücke.“

(Das Historisch-Politische Buch)

Vorlesung, Seminar,

Brüderlichkeit und

(Vierteljahrschrift für Sozial- und

Repetitorium

Dynamit“

Wirtschaftsgeschichte)

Kramer, Helgard (Hg.)

Universitäre geschichtswissen-

Populäre Kultur, populärer Liberalismus und Bürgertum

„Eine Bereicherung des For- schungsstandes, und [die Studie]

NS-Täter aus interdiszi- plinärer Perspektive

schaftliche Lehre im histori- schen Vergleich

im ländlichen Süddeutschland

erweitert das Wissen über Bör-

2006

2006

1850 bis 1930

senpolitik der beiden faschisti-

446

Seiten, Paperback

366

Seiten, Paperback

(Forum Deutsche Geschichte 13)

schen Diktaturen wesentlich.“

ISBN 978-3-89975-055-3

ISBN 978-3-89975-566-4

2007

(Sozial.Geschichte online)

42,90 EUR/71,00 CHF

49,90 EUR/81,00 CHF

22

Verschiedene Titel sind auch als eBook erhältlich. Sie finden diese auf der Seite www.m-verlag.net

Verschiedene Titel sind auch als eBook erhältlich. Sie finden diese auf der Seite www.m-verlag.net

Lieferbare Titel

Maaß, Anita

Pentz, Wolfhart

„Eine sowohl spannend geschrie-

Schönborn, Susanne (Hg.)

Wohnen in der DDR

Sozialprotestantismus in

bene als auch wissenschaftlich

Zwischen Erinnerung

Dresden-Prohlis:

den USA und Deutschland

kompetente Geschichtsaufarbei-

und Neubeginn

Wohnungspolitik und Wohnungsbau 1975 bis 1981

Social Gospel und christlich soziale Bewegung bis 1914

tung.“ (Badisches Tagblatt)

Zur deutsch-jüdischen Geschichte nach 1945

(Forum Deutsche Geschichte 14)

2005

Reiss, Frank/Matocha, Pavel

Mit einem Vorwort von

2006

312

Seiten, Hardcover

Der Vater meines besten

Michael Brenner

332

Seiten, Paperback

ISBN 978-3-89975-044-7

Freundes schickte meinen

2006

ISBN 978-3-89975-610-4

49,90 EUR/81,00 CHF

Vater ins KZ

340

Seiten, Paperback

39,90 EUR/66,00 CHF

„Die Studie bietet einen soliden Überblick über sozial-theologi-

Eine jüdische Biographie zwischen Deutschland, der

ISBN 978-3-89975-051-5 49,90 EUR/81,00 CHF

Möller, Silke

sche Strömungen im deutschen

Slowakei, Tschechien und

„Ein gelungener Überblick über

„Bier, Unfug und Duelle“?

und amerikanischen Protestan-

den USA

die wechselvolle Geschichte der

Corpsstudentische Erziehung

tismus.“

(Quellen und Dokumente zur

Juden in Deutschland.“

im deutschen Kaiserreich

(sehepunkte)

Europäischen Geschichte 1)

(literaturkritik.de)

1871–1914

Übersetzt von Werner Imhof

2004

Pletzing, Christian (Hg.)

2007

Schroll, Armin

160

Seiten, Hardcover

Vorposten des Reichs?

146

Seiten, Hardcover

Ostpreußen 1933–1945

ISBN 978-3-89975-106-2

Prinzessin

ISBN 978-3-89975-038-6 34,90 EUR/59,00 CHF

(Colloquia Baltica 3)

24,90 EUR/46,00 CHF

Auguste Amalie von Bayern 1788–1851

 

2006

„Das Buch ist eine überwältigende

Müller-Navarra, Sylvin

254

Seiten, Paperback

Lektüre.“

Eine Biographie aus napoleonischer Zeit

Ein vergessenes Kapitel aus der Seenforschung

ISBN 978-3-89975-561-9 19,90 EUR/34,60 CHF

(Václav Havel)

2009, 340 Seiten, Hardcover ISBN 978-3-89975-160-4

   

Richter, Timm C. (Hg.)

29,90 EUR/53,50 CHF

Wilhelm Halbfaß (1856–1938),

Krieg und Verbrechen

 

interne Seiches und der Madüsee (Jezioro Miedwie)

Pletzing, Christian/ Pletzing, Marianne (Hg.)

Situation und Intention:

Schweikardt, Christoph

(Forum Wissenschaftsgeschichte 1)

Displaced Persons

Fallbeispiele

Die Entwicklung der

2005

Flüchtlinge aus den baltischen

2006

 

Krankenpflege zur

352

Seiten, Paperback

Staaten in Deutschland

268

Seiten, Paperback

(Colloquia Baltica 12)

ISBN 978-3-89975-080-5

staatlich anerkannten

ISBN 978-3-89975-540-4 45,90 EUR/75,00 CHF

2007

 

36,90 EUR/62,00 CHF

Tätigkeit im 19. und frühen 20. Jahrhundert

 

248

Seiten, Paperback

Münch, Matti

ISBN 978-3-89975-066-9

„Wenn diese Generation so weiterforscht, können sich die

Das Zusammenwirken von Modernisierungsbestrebungen,

Verdun

19,90 EUR/34,60 CHF

Alten beruhigt zurückziehen.”

Mythos und Alltag einer Schlacht

(Forum Deutsche Geschichte 11)

Pletzing, Christian/

(sehepunkte)

Rohrer, Christian

ärztlicher Dominanz, konfes- sioneller Selbstbehauptung und Vorgaben preußischer

Thoemmes, Martin (Hg.)

Regierungspolitik

2006

Im Gedächtnis von Zeit

2008

 

576

Seiten, Paperback

und Raum

Nationalsozialistische Macht in Ostpreußen

340

Seiten, Paperback

ISBN 978-3-89975-578-7

Festschrift für

Dietmar Albrecht

(Colloquia Baltica 7/8)

ISBN 978-3-89975-132-1

59,90 EUR/96,00 CHF

2006

34,90 EUR/61,00 CHF

„Aus unendlich vielen Steinchen

(Colloquia Baltica 10)

672

Seiten, Hardcover

„Wertvoller Beitrag“

setzt Matti Münch – gut lesbar –

2007

ISBN 978-3-89975-054-6

(H-Soz-u-Kult)

das Mosaik zusammen, ein bitter

198

Seiten, Paperback

49,90 EUR/81,00 CHF

ernstes Bild der Sinnlosigkeit.“

ebenso unkonventionelle wie

Söldenwagner, Philippa

(Schwarzwälder Bote)

ISBN 978-3-89975-084-3 19,90 EUR/34,60 CHF

Spaces of Negotiation

Neumann, Michael

Pröse, Michael

wertvolle [Arbeit], die manch schmerzliche Wissenslücke zu schließen vermag.“

European Settlement and Settlers in German East Africa

Royal Air Force gegen

Chiffriermaschinen und

(H-Soz-u-Kult)

1900–1914

Luftwaffe

Entzifferungsgeräte im

"Nationalsozialistische Macht in

2006

Die Eskalation zum strategi-

Zweiten Weltkrieg

 

301

Seiten, Hardcover

schen Luftkrieg 3. September

Technikgeschichte und

informatikhistorische Aspekte

(Forum Wissenschaftsgeschichte 2)

Ostpreußen should certainly be regarded as essential reading of

ISBN 978-3-89975-072-0

1939 bis 12. Mai 1940

anyone interested in the general

49,90 EUR/81,00 CHF

(Forum Europäische Geschichte 5)

structure and operations of the

„Eine klar strukturierte Studie,

2007

2006

Nazi Party.“

die die Ansiedlung in Deutsch-

192

Seiten, Hardcover

272

Seiten, Paperback