Sie sind auf Seite 1von 2

Die Besten unserer Stadt – Erfahrungen mit Fleckenmittel wie Gallseife

Aus der Reihe: Die Besten unserer Stadt – Erfahrungen mit Sachverhalten, die alle in unserer Stadt betreffen.

Schwierige Flecken entfernen

Wer kennt es nicht? Im Büro oder im Betrieb wird man angesprochen, auf dem Lieblingshemd hat sich ein Fleck festgesetzt. Man bringt das gute Stück in die Reinigung, doch die Flecken sind "erhalten" geblieben. Was kann man tun?

Die Besten unserer Stadt Erfahrungen hat es ausprobiert. Doch vorher noch eine Bemerkung zum betroffenen Kleidungsstück.

Handelt es sich um eher günstige Kleider, wie einem Hemd minderer Qualität, so kann man dieses vermutlich entsorgen, ohne, dass es sich finanziell bemerkbar macht. Doch, um bei den Hemden zu bleiben, viele Kleidungsstücke kosten um die 50,- €, sind sie im Angebot, kosten sie dann immer noch um die 25,- oder 30,- €. Schlimmer noch als der wirtschaftliche Schaden ist der Verlust der Hemden, wenn sie eine besondere Bedeutung spielen, etwa, wenn schöne Erinnerungen daran bestehen. Dann sollte man doch noch versuchen, das Stück zu retten. Hier hat "Die Besten unserer Stadt Erfahrungen" für Sie einige Tipps vorbereitet.

Gallseife

Die Seife besteht zum Teil aus Rindergalle, daher auch der Name. Gallseife ist ein altes Hausmittel, sie entfernt sehr gut Fett- oder Blutflecken. Dazu wird die schmutzige Stelle im Kleidungsstück angefeuchtet, mit der Gallseife eingerieben und kräftig ausgewaschen, am besten in der Waschmaschine. Waschen Sie doch das Hemd bei 60 Grad, zusammen mit der Kochwäsche, um Energie zu sparen. Sie haben ja nichts zu verlieren, aber ein gutes Hemd kann erhalten werden.

Also nur Mut, Sie können nur gewinnen.

Handwaschmittel

Also nur Mut, Sie können nur gewinnen. Handwaschmittel Abbildung 1: Gallseife: Besser als viele Waschmittel Eine

Abbildung 1: Gallseife: Besser als viele Waschmittel

Eine andere Variante ist die Nutzung von Handwaschmitteln, und zwar zur Vorbehandlung vor der Wäsche in der Waschmaschine.

Handwaschmittel gibt es nicht mehr so häufig, seit wirklich jeder Haushalt über eine Waschmaschine verfügt. Daher heißen die Handwaschmittel auch häufig "Reisewaschmittel" und sind in kleinen Tuben erhältlich, die um die zwei Euro kosten. Sie sind lange Haltbar, und für den gelegentlichen Gebrauch, auch im Urlaub, hervorragend geeignet.

Oft ist auch eine Mischung verschiedener Varianten sinnvoll, um das Beste Ergebnis zu erhalten. Im für diesen Artikel verwendeten Kleidungsstück ist die Variante "zwei verschiedene Handwaschmittel" letztlich erfolgreich verlaufen. Das Kleidungsstück ist wieder im Einsatz. Rein menschlich ist es vermutlich übrigens, immer am Morgen sein Lieblingsstück auszuwählen. Dadurch sind viele Stücke aus dem Schrank nicht im Einsatz. Es wird empfohlen, die Bügel zu nummerieren, und die Hemden dann nach Nummer auszuwählen. So stellt man sicher, dass man alle Hemden und Hosen gleichmäßig benutzt und zudem nicht immer gleich aussieht. Das kommt auch der Qualität zu Gute, die dann nicht so sehr durch das häufige Waschen leidet.