Sie sind auf Seite 1von 1

Verfahrenstechnisches Merkblatt Nr. 2412.4 Ausgabe vom 05.05.92

Merkblatt Nr. 2412.4 Ausgabe vom 05.05.92 Wischbeize Allgemeines Wisch- oder Lackbeizen werden nur in
Merkblatt Nr. 2412.4 Ausgabe vom 05.05.92 Wischbeize Allgemeines Wisch- oder Lackbeizen werden nur in

Wischbeize

Allgemeines

Wisch- oder Lackbeizen werden nur in flüssiger Form, meistens gebrauchsfertig geliefert. Als farbgebende Substanz enthalten sie feinste, unlösliche Pigmente sowie lösemittellösliche Farbstoffe von höchster Lichtechtheit. Die unlöslichen Pigmente lagern sich beim Beizvorgang in und zwischen die Holzfasern und ergeben negative, ru- stikale Beizbilder. Es eignen sich dazu besonders Hölzer wie Eiche, Esche etc.

Löseverfahren

Lösemittelbeizen werden gebrauchsfertig geliefert, ein Lösen ist nicht mehr notwendig. Zur Erzielung anderer Farb- töne können die einzelnen Beiztöne untereinander gemischt werden.

Vorbehandlung des Holzes

Die Holzoberfläche wird in bekannter Art vorbehandelt, geschliffen und gebeizt. Das Wässern wird dabei nicht mehr notwendig.

Beizen

Es ist äusserst wichtig, dass vor der Verarbeitung die Beize gut aufgerührt wird, um Farbtonabweichungen zu ver- meiden.

Das Beizen erfolgt mit einem lösemittel- beständigen Beizschwamm, Beizpinsel oder der Spritzpistole. Anschliessend wird die Oberfläche mit einem saugfähi- gen Tuch gleichmässig abgerieben. In der Serienfertigung kann die Beize mit der Beizen-Auftragsmaschine aufgewalzt werden.

Probebeizung

Durch Probebeizung soll sich der Verar- beiter immer zuerst vom richtigen Beiz- tonausfall überzeugen. Ungleichmässi- ges Saugvermögen und unterschiedliche Grundfarbe des Holzes können zu Tonabweichungen führen.

Lackierung

Nach kurzer Trockenzeit, von ca. 15 bis 30 Minuten, kann in der Regel mit allen üblichen Holzlacken überlackiert werden. In der Serienfertigung ist ebenfalls eine forcierte Trocknung möglich. Bitte be- achten Sie die in unseren Lackiersyste- me vorgeschlagenen Beschichtungs- möglichkeiten.

FEYCO Produkt:

(siehe Produkte-Merkblatt Nr. 8620

MONODUR Wischbeize

Für unser komplettes Beiztonsortiment ver- langen Sie bitte unsere separate Beizdoku- mentation.

BG I/s

Diese Angaben sind allgemein beratende Richtlinien

Bewerten