Sie sind auf Seite 1von 5

Beschaltungshinweise Montageanleitung

Beschaltung nach ISO/IEC 11801, EN50173


Bitte beachten Sie die Farbkodierung für die Verdrahtung gemäß TIA/EIA-568A.

8(8) Cat.6 Anschlussdose

Mechanische Eigenschaften
Adernanschluss:
Schneidklemme BTR-IDC: Leiter 0,4 - 0,65 mm
AWG 26 - 22 Isolation 0,7 - 1,4 mm (1,6 mm) Kabelkupplung
AWG 26/7 Litzenleiter mit 7-drähtiger CU-Litze blank
Wiederverwendbar für AWG 22, AWG 23 und AWG 24 bei Verwendung eines gleichen oder
größeren Querschnitts.

Hinweis für Verwender und Monteure


Unsere Anschlusssysteme und Verteilerprodukte für die
strukturierte Gebäudeverkabelungen entsprechen den
gültigen Normen EN 50173-1:2002 und IEC 60603-7.
032004/2.000/02/B/899 031

Bei Komplettierung der Anschlüsse muss der Verwender/Montage-


betrieb prüfen und beachten, dass nur Patch- und Anschlusskabel,
die die EN-/IEC-Normen erfüllen, verwendet werden. Lassen Sie sich
ggf. vom Lieferanten den Nachweis geben, dass die eingesetzten
Kabel und Stecker der Norm entsprechen. Die Verwendung von Pro-
dukten, die nicht den vorstehenden Normen entsprechen, können
Funktions- und Leistungsstörungen zur Folge haben.
Montagevorbereitung Bohrung Kabelkonfektion

Schritt 1

max
30 m .
m

Das Gehäuseunterteil der E-DAT industry IP67 Kunststoffmantel ca. 25 mm (max. 30 mm) ab- Paar-Schirmfolie einkerben und entfernen.
8(8) Anschlussdose über das anzuschließende isolieren.
Kabel ziehen...

Schritt 2 Kabelseite 1 Kabelseite 2

weiß/grün

weiß/blau
weiß/orange weiß/braun weiß/orange weiß/braun
! Zur Einzelmontage der IP67 Anschlussdose

weiß/blau

weiß/grün
diese Bohrlöcher verwenden.
50 mm

" Diese Bohrung verwenden, wenn mehrere


IP67 Anschlussdosen angereiht werden sollen

...dabei darauf achten, dass das Kabelende ca. * Min. 50 mm Abstand müssen bei der Montage Geflechtschirm nach hinten legen... Je nach Austritt des Kabelendes Adernpaare
50 mm aus dem Gehäuse ragt. berücksichtigt werden, wenn das Kabel nicht separieren...
zurückschiebbar ist.

Montage Anschlussdose Kabelseite 1 Kabelseite 2

5m

weiß/grün

weiß/grün
weiß/blau

weiß/blau
m

weiß/orange

weiß/braun
weiß/orange

weiß/braun
Anschließend das Gehäuseunterteil mittels ... und gleichmäßig um den Kunststoffmantel ...und nach dem Bild anordnen, um die Adern
Schraubendreher an der Wand befestigen. drehen. später leichter in das Ladestück einführen zu kön-
Weitere Anschlussdosen können später ange- nen.
reiht werden.
Einbauvariante
Kabelmontage Kabelmontage Kabelkupplung

Schritt 3a Schritt 5a Schritt 6 Schritt 8a

7 weiß
8 braun

3 weiß
6 orange

Die Adernpaare weiß/braun und weiß/orange in Zum Entfernen der überstehenden Adern einen Beim Zusammenfügen der Gehäuseteile, das Lade- Das fertig angeschlossene Modul senkrecht in
die unteren Öffnungen des Ladestücks einfüh- geeigneten Seitenschneider verwenden... stück gerade auf das Gehäuseunterteil setzen. das Gehäuse schieben.
ren...

Schritt 3b Schritt 5b Schritt 7 Schritt 8b

4 blau
5 weiß

2 grün
1 weiß

...die Adernpaare blau/weiß und grün/weiß oben ...und die Kabeladern bündig abschneiden. Eine Zange in der Modulmitte ansetzen und das
in das Ladestück einlegen. Modul zusammendrücken, bis das Gehäuse
geschlossen ist.

Schritt 4 Schritt 9

Kabelbinder zur Zugentlastung anbringen und Mit einem ungeeigneten Seitenschneider lassen Wird die Zange zu weit hinten angesetzt, kann Gehäuseoberteil aufrasten.
die Überlänge entsprechend abschneiden. sich die Kabeladern nicht bündig abschneiden. es passieren, dass das Ladestück verrutscht und weiter siehe Schritt 10-12
Dies führt zu Problemen beim späteren Zusam- die Schneidklemmen im Inneren des Moduls
menfügen der beiden Gehäuseteile. beim Zusammendrücken beschädigt werden
Einbauvariante Anschlussdose senkrecht Einbauvariante Anschlussdose waagrecht

Schritt 8a Schritt 10 Schritt 8a Schritt 10

Das fertig angeschlossene Modul senkrecht in Soll die Anschlussdose nicht sofort in Gebrauch Das fertig angeschlossene Modul waagerecht in Soll die Anschlussdose nicht sofort in Gebrauch
das Gehäuse schieben. genommen werden, schützt eine Verschluss- das Gehäuse schieben. genommen werden, schützt eine Verschluss-
klappe die Buchse vor Schmutz und Feuchtigkeit. klappe die Buchse vor Schmutz und Feuchtigkeit.

Schritt 8b Schritt 11 Schritt 8b Schritt 11

Beim Anschließen eines IP67 Steckers die Seiten- Beim Anschließen eines IP67 Steckers die Seiten-
flügel leicht zusammendrücken und den Stecker flügel leicht zusammendrücken und den Stecker
auf die Anschlussdose rasten. auf die Anschlussdose rasten.

Schritt 9 Schritt 12 Schritt 9 Schritt 12

Gehäuseoberteil aufrasten. Abschließend die Verriegelungsklammer in die Gehäuseoberteil aufrasten. Abschließend die Verriegelungsklemme in die
richtige Position drehen, um den Stecker vor richtige Position drehen, um den Stecker vor
unbeabsichtigtem Lösen zu sichern. unbeabsichtigtem Lösen zu sichern.
Drehmoment Demontage Demontage

Entfernen des Steckers Öffnen des Gehäuses Öffnen des Moduls

Maximaler Drehmoment 3 Nm Stecker entriegeln,... Gehäuseoberteil an den Seiten mittels Schrau- Ladestück mittels Schraubendreher entriegeln...
bendreher lösen.

...Seitenflügel leicht eindrücken und den Stecker ...und beide Gehäuseteile voneinander trennen.
herausnehmen.

Gehäuseoberteil abnehmen.