Sie sind auf Seite 1von 4

TITAN

SCHERWINKEL

Komplette Produktlinie sowohl für Holz-Beton- als auch für Holz-Holz-Anschlüsse

Optimales Verhältnis von Preis zu Tragfähigkeit für die gelieferte und montierte Verbindung

Tragfähigkeit für die gelieferte und montierte Verbindung Markierung der optimalen Befestigungs- löcher für die

Markierung der optimalen Befestigungs- löcher für die auszuführenden Bohrlöcher, um die Montage zu erleichtern

Hohe Scherfestigkeiten dank optimaler Geometrie

Ideal für Gebäude in erdbebengefährdeten Gebieten oder Gebäuden welchen hohen Windkräften ausgesetzt sind

oder Gebäuden welchen hohen Windkräften ausgesetzt sind 4 x Scherfestigkeiten ca. 4 mal größer, mit nur

4 x

Scherfestigkeiten ca. 4 mal größer, mit nur zwei Verankerungen, gegenüber Standard Winkelverbindern

Verstärkungen zur Gewährleistung eines guten Torsionsverhaltens

steel

S355

Hochfester Stahl Klasse S355 (Fe 510)

Befestigung auch mit Schrauben zur Gewährleistung höherer Tragfähigkeiten

Zweidimensionaler Verbinder für den Anschluss zwischen Holzstruktur und Ringanker

2 x ERHÖHTE DOPPEL- Löcher LOcH
2 x
ERHÖHTE
DOPPEL-
Löcher
LOcH
Zweidimensionaler Verbinder für den Anschluss zwischen Holzstruktur und Ringanker 2 x ERHÖHTE DOPPEL- Löcher LOcH
Zweidimensionaler Verbinder für den Anschluss zwischen Holzstruktur und Ringanker 2 x ERHÖHTE DOPPEL- Löcher LOcH

ANWENDUNGEN

Der Winkelverbinder erlaubt die Aufnahme von seitlichen Scherkräften (F 2,3 ) bei Holz-Beton- und Holz-Holz-Verbindungen.

F 2 F 3
F 2
F 3
F 2,3
F 2,3

ALLGEMEINE BERECHNUNGSGRUNDLAGEN

F 2 F 3 F 2,3 ALLGEMEINE BERECHNUNGSGRUNDLAGEN Die Verbindung kann einseitig oder mit 2 symmetrisch
F 2 F 3 F 2,3 ALLGEMEINE BERECHNUNGSGRUNDLAGEN Die Verbindung kann einseitig oder mit 2 symmetrisch

Die Verbindung kann einseitig oder mit 2 symmetrisch angeordneten Winkelverbindern ausgeführt werden.

1

Holz-Beton-Verbindung

TITAN TCN / TITAN PLATE TCP

F 2,3
F 2,3

F lat

F lat = F 2,3 K t

2 Holz-Holz-Verbindung TITAN TTN G F F 2 3 e e
2
Holz-Holz-Verbindung
TITAN TTN
G
F
F
2
3
e
e
2 Exzentrizität e Nägel Schrauben 4,0 x 60 5,0 x 50 [mm] [mm] 60,0 57,4
2 Exzentrizität e
Nägel
Schrauben
4,0 x 60
5,0 x 50
[mm]
[mm]
60,0
57,4

1

2

Die Befestigung der Anker im Beton muss auf Grund der Kräfte, die direkt an den Ankern angreifen und die durch die Beiwerte K t zu bestimmen sind, getrennt nachgewie- sen werden; die Beiwerte K t variieren in Abhängigkeit von der Ankeranordnung und sind auf der folgenden Seite angegeben; auf die Anker wirkt eine seitliche Scherkraft von F lat = K t • F 2,3, mit F 2,3 = Scherkraft, die auf den senkrechten Schenkel des Winkelverbinders einwirkt.

Nach ETA-11/0496 bezieht das Berechnungsmodell experimentelle Nachweise mit ein; die Exzentrizität e ist der Abstand zwischen dem Schwerpunkt der Nägel des senkrechten Schenkels und dem Angriffspunkt der Scherkraft; für diesen Wert der (durch experimentell beobachtete Torsionen bedingten) Exzentrizität stimmen die Festigkeiten des senkrechten Schenkels mit denen des waagerechten Schenkels überein und bestimmen den Wert der Gleichgewichtsfestigkeit für die Verbindung; die Scherfestigkeit wird in Abhängigkeit von dieser Exzentrizität direkt in der ETA-11/0496 wiedergegeben und ist entsprechend in den Tabellen der folgenden Seite aufgeführt.

TECHNISCHE ZEICHNUNGEN - TITAN

Stahlgüte S355 nach EN 10025:2005 mit f y,k > 355 N/mm 2 ; galvanische Verzinkung Z-275.

TITAN PLATE TCP 200 TITAN TCN 200 TITAN TTN 240 TITAN TCN 240
TITAN PLATE TCP 200
TITAN TCN 200
TITAN TTN 240
TITAN TCN 240
k > 355 N/mm 2 ; galvanische Verzinkung Z-275. TITAN PLATE TCP 200 TITAN TCN 200

TECHNISCHE DATEN - HOLZ-BETON-scHErKrAFTVErBINDUNG

 

TITAN TCN

   

Abscherfestigkeit R 2,3

 

TCN 200

TCN 240

         
F 2,3 F lat,int/2 F lat,int/2
F 2,3
F lat,int/2
F lat,int/2
F 2,3 F lat,int/2 F lat,int/2
F 2,3
F lat,int/2
F lat,int/2

F lat = F 2,3 K t

   

Bohrungen

   

Ankernägel

 

Lochblechschrauben (LBS)

1

Ankerbelastung

TYP TCN

 

Beton

 

Holz

 

Ø 4,0 x 60

   

Ø 5,0 x 50

 
 

n Anker

n

Verb.

R

zul

R

k

R

zul

R

k

2

K t

 
 

[St. x d]

[St.]

[KN]

[KN]

[KN]

[KN]

3

innen

3

außen

TCN 200

2

x Ø12

 

30

9,6

22,1

11,5

26,5

 

0,76

 

0,97

TCN 240

2

x Ø16

 

36

13,2

30,3

15,8

36,3

 

0,74

 

1,00

 
Durch Verwendung von 2 TITAN TCN-Winkelverbindern je Verbindung verdoppeln sich die Abscherfestigkeiten. TCP 200 TITAN
Durch Verwendung von 2 TITAN TCN-Winkelverbindern je Verbindung verdoppeln sich die Abscherfestigkeiten.
TCP 200
TITAN TCP
Abscherfestigkeit R 2,3
Bohrungen
Ankernägel
Lochblechschrauben (LBS)
1
F 2,3
Ankerbelastung
Beton
Holz
Ø 4,0 x 60
Ø 5,0 x 50
TYP TCP
4
n Anker
n Verb.
R zul
R k
R zul
R k
K t //
F lat,ex t
F lat,int
[St. x d]
[St.]
[KN]
[KN]
[KN]
[KN]
innen
außen
TCP 200
3 x Ø12
30
10,9
24,9
10,9
24,9
1,00
0,98
F lat,ex t
F lat = F 2,3 • K t

Durch Verwendung von 2 TITAN TCP-Winkelverbindern je Verbindung verdoppeln sich die Abscherfestigkeiten.

Noten:

F 2,3 ist die tatsächlich auf den senkrechten Schenkel des Winkelverbinders wirkende Scherkraft; F lat ist die auf den Anker wirkende seitliche Scherkraft.

1 Die Befestigung der Anker im Beton muss auf Grund der Kräfte, die direkt an den Ankern angreifen und die durch die Beiwerte K t und K t // zu bestimmen sind, getrennt nachgewiesen werden.

2 Nur 2 der Löcher des waagerechten Schenkels müssen verankert werden; auf die Anker wirkt eine Scherkraft von F lat = K t F 2,3 die sich gleichmäßig auf die 2 Anker verteilt.

3 Vorzugsweise sollten die 2 innen liegenden Löcher verankert werden und daher: F lat = K t int F 2,3 ; falls dies nicht möglich ist, sind die 2 äußeren Löcher zu verankern und daher: F lat = K t ext • F 2,3 .

4 Alle 3 Löcher des Verbinders sind zu verankern; auf den mittleren Anker wirkt die Kraft F lat,int = K t // int F 2,3 ; auf jeden seitlichen Anker wirkt die Kraft F lat,ext = K t // ext • F 2,3 .

TECHNISCHE DATEN - HOLZ-HOLZ-scHErKrAFTVErBINDUNG

 

TITAN TTN

 

Abscherfestigkeit R 2,3

 

TTN 240

F 2,3 F 2,3
F 2,3
F 2,3
 

Bohrungen

   

Ankernägel

   

Lochblechschrauben (LBS)

 

TYP TTN

Holz

 

Holz

 

Ø 4,0 x 60

   

Ø 5,0 x 50

 

n Verb.

n

Verb.

R

zul

R

k

R

zul

R

k

 

[St.]

[St.]

[KN]

[KN]

[KN]

[KN]

TTN 240

36

 

36

16,5

37,9

20,3

46,7

Durch Verwendung von 2 TITAN TTN-Winkelverbindern je Verbindung verdoppeln sich die Abscherfestigkeiten.

AllgemeineBestimmungen:

Die zulässigen Werte R zul sind gemäß DIN-Norm 1052:1988 empfohlene Werte. Die charakteristischen Werte R k entsprechen der Norm EN 1995:2009 in Überstimmung mit der ETA-11/0496; die Bemessungswerte werden wie folgt berechnet:

Die Beiwerte γ m und K mod sind aus den für die Berechnung verwendeten Normen zu entnehmen.

R d,TITAN =

R k k mod

γ m

TECHNISCHE DATEN - BETONBEFEsTIGUNG ANKER Abscherfestigkeit F 2,3 Ø Anker R k Betonbohrung 5 R
TECHNISCHE DATEN - BETONBEFEsTIGUNG
ANKER
Abscherfestigkeit
F 2,3
Ø Anker
R k
Betonbohrung
5
R zul
c min
Ankerart
γ m
[mm]
[KN]
[KN]
[mm] [mm]
F lat
Ø12
Schraubanker
Ø16
Klebeanker
Ø16
Betonanker
SKR Ø 12 x 120
INA Ø16 x 160 + VE-Harz
AB7 Ø16 x 150
11,4
30,0
1,8
10
70
21,3
39,0
1,25
18
80
C min
17,2
37,9
1,5
16
100
5 c min : Mindestabstand
vom Rand

Noten:

Der Klebeanker besteht aus Gewindestangen der Stahlklasse 5.8 (Typ INA), die im Beton mit Vinylesterharz für Beton (Art.-Nr. FE40055-56) verankert werden.

Die zulässigen Werte R zul des Schraubankers, des Klebeankers und des Betonankers sind gemäß DIN-Norm 1052:1988 empfohlene Werte.

Die charakteristischen Werte R k des Schraubankers SKR entsprechen den Prüfungen der Polytechnischen Universität Mailand (Prüfnachweis Nr. 2006/5205/1).

Die charakteristischen Werte R k des Klebeankers entsprechen der ETA-09/0078 und wurden nach dem „Bemessungsverfahren A“ (ETAG001) berechnet.

Die charakteristischen Werte R k des Betonankers (Typ AB7) entsprechen der ETA-07/0067 und beziehen bereits einen durch den Achsabstand bedingten Verkleinerungsfaktor mit ein.

AllgemeineBestimmungen:

Die Bemessungswerte der Anker werden aus den charakteristischen Werten wie folgt berechnet:

γ m Der Ankernachweis ist erbracht, wenn die Bemessungsfestigkeit größer ist als die Bemessungsbelastung: R d, Anker ≥ F d, lat .

R d,Anker =

R

k

mit in der Tabelle angegebenem γ m .

steinhauser.bz | 1200336-02 | 07-12

ANWENDUNGEN - MONTIErTE WINKELVErBINDEr

1200336-02 | 07-12 ANWENDUNGEN - MONTIErTE WINKELVErBINDEr Holz-Holz-Verbindung mit TITAN-Winkelverbinder Befestigung

Holz-Holz-Verbindung mit TITAN-Winkelverbinder

Holz-Holz-Verbindung mit TITAN-Winkelverbinder Befestigung der Fußpfette Beton-Holz-Verbindung mit

Befestigung der Fußpfette

mit TITAN-Winkelverbinder Befestigung der Fußpfette Beton-Holz-Verbindung mit TITAN-Winkelverbinder

Beton-Holz-Verbindung mit TITAN-Winkelverbinder

Fußpfette Beton-Holz-Verbindung mit TITAN-Winkelverbinder Beton-Holz-Verbindung mit TITAN-Platte ZUBEHÖR ODc

Beton-Holz-Verbindung mit TITAN-Platte

Beton-Holz-Verbindung mit TITAN-Winkelverbinder Beton-Holz-Verbindung mit TITAN-Platte ZUBEHÖR ODc RFSTTITANDE
Beton-Holz-Verbindung mit TITAN-Winkelverbinder Beton-Holz-Verbindung mit TITAN-Platte ZUBEHÖR ODc RFSTTITANDE
Beton-Holz-Verbindung mit TITAN-Winkelverbinder Beton-Holz-Verbindung mit TITAN-Platte ZUBEHÖR ODc RFSTTITANDE
Beton-Holz-Verbindung mit TITAN-Winkelverbinder Beton-Holz-Verbindung mit TITAN-Platte ZUBEHÖR ODc RFSTTITANDE

ZUBEHÖR

ODc RFSTTITANDE
ODc
RFSTTITANDE