Sie sind auf Seite 1von 2

unterschreitet, Über Breast Cancer Action Germany

• hält die Standards in der Brustkrebsmedizin


ein und arbeitet an der Aktualisierung der Wir sind eine unabhängige Gemeinschaft von
Standards mit, Frauen, die sich im Kontext Brustkrebs enga-
• stellt durch externe, unabhängige Qualitäts- gieren. Wir wollen die bestmögliche Behand-
sicherung sowie interne Maßnahmen zur lung für alle, die von dieser schweren Erkran-
Qualitätssicherung sicher, dass die best- kung betroffen sind. Wir wollen aber auch, dass
mögliche Behandlungsqualität eingehalten die Forschung über die Ursachen von Brust-
wird. krebs und über die Möglichkeiten der Primär- … info - selbstschutz - vernetzung …
prävention endlich grundlegend verbessert
Was in Deutschland nicht umgesetzt wird.
wird
Wir sind ein kreatives, privat finanziertes Low-
Nach EU-Vorgaben ist Mammographie- Budget-Projekt, das grundsätzlich jegliche Fi-
Screening an Brustzentren (und nicht als sepa- nanzierung im Interessenkonflikt ablehnt und Was muss ein Brustzentrum
rater Dienst) anzusiedeln. Dieses ist bei der insbesondere keine Pharmagelder annimmt.
Etablierung des bevölkerungsbezogenen Mam- Lesen Sie dazu unsere Leitlinie, entsprechend leisten?
mographie-Screenings in Deutschland anders der Richtlinie zur Einwerbung von Drittmitteln
geregelt worden. Bei uns bieten "niedergelas- von Breast Cancer Action
sene" Screening-Einheiten (unter der Leitung (http://www.bcaction.de/04ethik/01_1drittmittel.htm).
der Kooperationsgemeinschaft Mammographie
in der ambulanten, vertragsärztlichen Versor- Die Anforderungen und Vorgaben der
© 2007-2009 www.bcaction.de
gung) das Früherkennungsprogramm an. Blog: www.bcaction.de/wordpress Leitlinie der European Society of Breast
URL: http://www.bcaction.de/pdf/03info/leistungen- Cancer Specialists EUSOMA (Europäische
brustzentrum.pdf
Letzte Änderung: 31.03.2009 Gesellschaft der Brustkrebs-Spezialisten):
Quelle:
"Requirements of a specialist breast unit"
Anforderungen der Europäischen Gesellschaft
der Brustkrebs-Spezialisten EUSOMA.
Originaltext mit dt. Übersetzung:
http://www.bcaction.de/pdf/03info/eusoma_1ed
_requirements_brustzentren.pfd
Dieser Text wurde von Breast Cancer Action Germany
(www.bcaction.de) unter einer Creative Commons Lizenz veröf-
fentlicht. Sie dürfen den Inhalt ausschließlich zu den folgenden
Bedingungen vervielfältigen und verbreiten: Namensnennung,
keine kommerzielle Nutzung, keine Bearbeitung. (Weiteres siehe
http://creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.5/deed.de)

5 6
Zielsetzung der Brustzentren • Die Übermittelung einer Brustkrebsdiag- u.a. (Diese spezialisierten Schwestern sind
nose erfolgt immer im persönlichen Ge- Anlaufstelle, Koordinatorinnen und sie bera-
• Zugang zu qualitativ hochwertiger Brust- spräch durch eine Ärztin bzw. einen Arzt mit ten und unterstützen die Patientin. Sie er-
krebsmedizin für alle Frauen, ausreichend Zeit für eine umfassende Bera- setzen nicht die Krankenschwestern in der
• Definition der besten Standards in der tung, welche zu diesem Zeitpunkt nicht mit Pflege, sondern müssen zusätzlich einge-
Brustkrebsmedizin, anderen Tätigkeiten beschäftigt ist. Eine stellt werden.)
• Zertifizierung des Zentrums, damit die spezialisierte Brustschwester ist zu diesem • Eine notwendige Strahlentherapie kam im
Qualität der Leistungen transparent wird. Zeitpunkt ebenfalls präsent, um zusätzlich Brustzentrum oder an einer Strahlenklinik
beraten zu können. Im Brustzentrum müs- durchgeführt werden.
Leistungen des Brustzentrums sen geeignete Räumlichkeiten für diese • Eine notwendige Chemotherapie muss leit-
Gespräche vorhanden sein. liniengerecht durch eine/n Onkologin/en
• Die Versorgung eines Einzugsbereichs • Die Entwicklung der geeigneten Therapie durchgeführt werden. Der sichere Umgang
von mind. 200.000 bis 300.000 Einwohner- erfolgt gemeinsam mit der Patientin in ei- mit eventuellen Komplikationen muss si-
Innen. nem multidisziplinären Team. Einmal wö- chergestellt sein.
• Die Behandlung von mindestens 150 Frau- chentlich werden dazu multidisziplinäre • Die Versorgung mit Prothesen / Spezial-
en jährlich („Mindestfallzahlen“), die neu Tumorkonferenzen durchgeführt, an der wäsche etc. muss im Zentrum erfolgen.
an Brustkrebs erkrankt sind. (Das sind wö- alle Mitarbeiter/innen des Kernteams teil- • Die physiotherapeutische Behandlung
chentlich durchschnittlich mindestens drei nehmen. von Lymphödemen muss gewährleistet
Patientinnen, darunter kann man nicht von sein.
einem Zentrum sprechen.) Das Kernteam im Brustzentrum arbeitet • Schriftliche Informationen passend zur
• Das Brustzentrum verfügt über ein eigenes multidisziplinär: jeweiligen Erkrankungssituation der Patien-
(ausreichendes!) Budget. tin müssen verfügbar sein.
• Sprechstunden werden angeboten zu fol- • SpezialistInnen sind ausschließlich auf • Nach Möglichkeit soll auch Zugang zu der
genden Schwerpunkten: Brustkrebsmedizin spezialisiert. Erforschung neuer Therapien (klinische
• Früherkennung, Sprechstunden für Frauen • Das Kernteam hat eine spezielle Ausbil- Studien) angeboten werden.
mit Krankheitssymptomen, dung im Brustzentrum durchlaufen und • Psychologische Unterstützung ist verfüg-
• Nachsorgesprechstunden, genetische Bera- besteht aus: bar, wenn sie notwendig ist.
tung und • zwei oder mehr Brustchirurgen (die je min- • Die Zusammenarbeit mit anerkannter Plas-
• Spezialsprechstunden für Frauen mit meta- destens 50 Operationen pro Jahr selbst tischer Chirurgie (namentlich benannt) ist
stasiertem Brustkrebs. durchführen), etabliert.
• Ein Termin für eine neu überwiesene Pati- • zwei oder mehr spezialisierten Radiologen, • Die enge Zusammenarbeit mit Palliativme-
entin ist innerhalb von maximal 10 Tagen • einem leitenden Pathologen mit nicht mehr dizin für Patientinnen mit fortgeschrittenem
erhältlich. als einem stellvertretenden Pathologen je- Brustkrebs ist Standard.
• Die Abklärungsdiagnostik beim Verdacht weils mit Spezialisierung auf Brustpatholo-
auf Brustkrebs wird mit allen dazu notwen- gie. Die Qualitätssicherung im Brustzentrum
digen Schritten (klinische Untersuchung der Hinzu kommen Brustonkologen, spezielle
Brust, radiologische Abklärung einschl. ggf. Brustschwestern („breast nurses", zwei • verfügt über eine rechtsverbindliche Zertifi-
wenn erforderlich Gewebeprobe) bei einem „breast nurses“ je 100 behandelte Patien- zierung auf der Basis der Anforderungen,
einzigen Besuch im Brustzentrum abgeklärt. tinnen mit Neuerkrankung), Datenmanager die die EU-Vorgaben der EUSOMA nicht

2 3 4