V.

w

T ra iilo tt Jck ero th

Di e N eue
W eltordnung
Z iele, Orden und R ituale
der Illum inati

B and II

D ieser Band b e fa ß t sich m it dem Aufbau d e r
M achthierareliie, w elche h in te r d en K ulissen
d as W eltgeschehen steu ert. E ine W eltregie­
rung, eine W eltreligion, eine virtuelle W eltwäh­
rung, d ra stisch e R eduzierung und K ontrolle
d e r Bevölkerung sind die ultim ativen Ziele
einer kleinen G ruppe m äch tig er W eltordner.
Sie dom inieren die H ochfinanz u n d nah ezu alle
Logen. Als M itglieder ein flu ß reich er B lutlinien
sind sic dem O kkulten v erh aftet u n d w illfäh­
rige D iener feinstofflicher M ächte m it d e r Ab­
sicht, den A ntichristen als W eltenherrscher zu
installieren. A ussagen h o ch k arätig er In sid er
belegen, d a ß diese feinstofflichen M ächte auch
physisch in rep tilo id er Form a u f u n d in u n serer
E rde se it Äonen anw esend sind.
D ieser B and v ersu ch t so tie f wie m öglich, den
finsteren H in terg ru n d zu b eleuchten. M it aller
M acht stem m t sieh die S chattenw elt gegen den
E inbruch d es L ichtes. Es w ird ih n en m iß lin ­
gen, d a die periodischen Zyklen d e r Evolution
eine d au erh afte Versklavung d e r M enschheit
niem als zulassen.

D M / E U R 2 6 ,0 0

DM entspricht dem aktuellen Umrechnungskurs

IS B N 9 7 8 - 3 - 9 4 1 8 0 0 - 2 9 - 8

w w w .m a g u z in 2 0 0 0 p lu s .d e

Argo-Verlag
Ingrid Schlotterbeck
Sternstraße 3, D - 87616 M arktoberdorf
Telefon: 0 8 3 4 9 /9 2 0 4 4 0
Fax: 0 8 3 4 9 /9 2 0 4 4 4 9
email: mail@niagazin2000plus.de
Internet: www.magazin2000plus.de

Alle Rechte Vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner
Form (Druck, Fotokopie, Mikrofilm, oder in einem anderen Verfahren)
ohne schriftliche Genehmigung des Verlages reproduziert oder unter
Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder
verbreitet werden.

2. Auflage 2013
Satz, Layout, grafische Gestaltung: Argo-Verlag
Umschlaggestaltung: Argo-Verlag
ISBN: 978-3-941800-29-8
Copyright © Argo 2012
G edruckt in D eutschland auf chlor- und säurefreiem Papier.

T R A U G O T T ICK ERO TH

Die neue Weltordnung
ZIELE, ORDEN U N D RITUALE
DER ILLUMINATI
Band II

Inhalt
Vorbemerkungen

6

Prolog

7

D ie N eue Weltordnung

13

Eine gigantische Verschwörung

14

Was ist die N eu e Weltordnung?

22

Warum eine N eu e Weltordnung?

33

W ie soll die N eu e W eltordnung entstehen?

38

Wer initiiert die N W O ?

41

W ann wurde die Weltordnung geplant?

48

Struktur der Pyramide

53

Belegung der Blöcke der Pyramide

55

Zur Sache

79

Bohem ian Grove

80

M it G elee

103

Das N ecronom icon

113

D ie Zeugen

121

Dr. jur. Peter D. Beter Q

122

„Den 3. Weltkrieg zünden“
Roger J. Morneau
„Des Meisters großer Plan“
Prof. Dr. John E. M ack
„Wir befinden uns in einer globalen Krise“
Credo M utwa S
„Die Grauen sind eßbar“
John Todd
„Wir haben den Sohn Luzifers gefunden“
4

122
144
144
153
153
164
164
208
208

Leo Lyon Zagami
„Die interdimensionalen Tore sind offen“
William Schnoebelen
„Gigantische Aquarien“
William Cooper V
„Ab in den Schlachthof“
Philip Schneider
„Die Hölle aufgebohrt“
Thomas Edwin Castello
„Sie reinigen den Latexboden...“
Stewart Swerdlow |
„Menschlich aussehende reptiloide Hybride“

226
226
247
247
271
271
292
292
302
302
325
325

Epilog

355

Lichtblicke

356

Was können wir tun?

363

Prognosen

368

Anhang

377

Der Schwur der Jesuiten

378

Index

380

Quellenverzeichnis

393

5

Vorbemerkungen
Hinweis
D a ich n ic h t jed en U n sin n m itm ache, ist dieses B uch in der „alten“
R echtschreibungigeschrieben. Des w eiteren unterliegt dieses Werk
einer strikten Selbstzensur. Som it kom me ich der sogenannten „Me/nungs- und Informationsfreiheit“ sowie der „Pressefreiheit“ - G G Artikel
5 - zuvor. B em erkungen des A utors ste h e n in [eckigen] Klamm ern.
A u c h m ö ch te ich d a ra u f hinweisen, daß m eine W enigkeit Mitglied
keiner Loge, keines O rdens, keiner Partei und keiner Vereinigung
m it A u sn ah m e des A D A C ist. Ich suche lediglich die W ahrheit.
Das G em älde „Der Heilige M ichael“ von Luca G iordano von 1663
symbolisiert, daß die D u n k e lm ä c h te letztlich dem Licht erliegen.

Vorbehalt
Dieses B uch ist dazu bestim m t, Inform ation zum T h e m a zu verm it­
teln. W eder der Autor, n o c h der Verlag oder Vertrieb sind irgend­
ein er Person, G ruppe od er O rg an isatio n gegenüber verantw ortlich
od er schadenersatzpflichtig im Falle eines Schadens, Verlustes oder
einer T ätigkeit, die direkt oder indirekt d u rch die in diesem Buch
e n th a lte n e Inform ation v eru rsach t sein k önnte.
Dieser B and ist n ic h t für Jugendliche u n te r 18 Ja h re n bestim m t.

Widmung
Dieses B uch ist der M e n sc h h e it in ihrer G esa m th e it gewidmet, ins­
besondere d e n Pionieren des N e u e n Zeitalters. M ögen viele über
die B rücken schreiten, w elche sie derzeit erbauen.

6

Prolog
as vorliegende B u ch b e fa ß t sich m it d e m w ic h tig ste n u n d
vordringlichsten Problem der M enschheit. Es wird ein dunkles
T h e m a bearbeitet, über das jeder inform iert sein sollte. Das heiß t
nicht, daß wir unsere A ufm erksam keit ständig a u f die finsteren
M ächte und ihr Treiben ric h te n m üssen. Im G egenteil, wir sollten
uns geistig auf das Lichte, das Positive u n d das E rhebende ausrichten. D e n n dies ist mittelfristig das Beste, was wir tu n k ö n n e n und
das Schlim m ste, was die n egativen Kräfte befürchten.
W a ru m existieren G e h e im lo g e n , was b ezw ecken sie, w elche
M a ch t h a b e n sie, was sind ihre Ziele u n d ihre Riten? T un sie das
aus sich selbst heraus, oder ste h e n M ä c h te h in te r ih n e n - od er
W esen über ih n e n - in d e re n A uftrag und m it d e re n P ro te k tio n
sie vorgehen? H o le n sie sich dazu Hilfe aus d e n n ied e re n astralen
Bereichen? O d e r h a b e n W esen oder M ä ch te die Elite beauftragt,
diesen P la n ete n für sie u n te r Kontrolle zu bringen? W en n ja, wer
oder was sind diese Wesen? Sind es rein feinstoffliche W esen oder
s o g e n an n te A u ß e rird isc h e o d e r In n erird isch e , w elch e a u f d er
e m otionalen Ebene von d e n E n tfü h rten als „eiskalt“ beschrieben
w erden? K a n n es sein, daß diese feinstofflichen W esen in Form
A ußerirdischer hier erscheinen? V erehren die geheim en Bruderschäften diese Wesen? D afür gibt es Indizien.
D a wir alle v on d er „Neuen W eltordnung“ direkt, p e rm a n e n t und
unm ittelbar betroffen sind - u n d zwar o h n e A u sn ah m e - geht das
T h e m a uns alle an. Ich m ö ch te d e n Leser n ic h t das F ü rc h te n lehren, sondern im G egenteil Hinweis geben, daß wir ein göttliches
Potential besitzen, welches n u r d a ra u f w artet, hervorzubrechen.
Das „Göttliche Leben a u f Erden“ wie es Sri A u robindo bezeichnet,
wird n ich t im S tadium der Vision v erharren, son d ern ten d ie rt m it
aller Kraft und D ynam ik d a n a ch , sich in der dreidim ensionalen
Welt der M aterie zu m anifestieren. Die Ereignisdichte der h eutigen
Zeit, wie die e nergetischen G egebenheiten, u nterstützen diese Ver­
wirklichung, au c h w enn wir m o m e n ta n n o c h wie eine S chafherde
gegängelt u n d zur S c h la c h tb a n k geführt w erden. U n d das w er­

D

7

d e n wir in jeder Beziehung. W ir w erden energetisch und m ateriell
hem m ungslos ausgesaugt. W ie in B and I bereits erw ähnt, ist eine
um fassende Bew ußtseinserw eiterung notwendig, ja unabdingbare
Voraussetzung; die M anifestation im A u ß e n erfolgt unm ittelbar.
Ich habe m ich entschlossen, es wie,Prof. Dr. A lbert Veit,zu halten.
Er m ac h t sich bei seinen Vorträgen unangreifbar, da er „nur“ zitiert:
„I just quote - Ich zitiere n u r“. Dies ist e in sehr probates M ittel,
d e n n d ad u rch v erhindert m an M anipulation. Jeder kann sich selbst
G e d a n k e n m a c h e n u n d eigene Schlüsse ziehen. Deshalb sind in
diesen B and-etliche O riginalzitate eingeflossen, um die Aussagen
zu u n te rm a u e rn , d e n n d a ra n e rk e n n t m a n die R ealität der Ver­
schwörung. Ich sauge mir nichts aus den Fingern, und w enn die
Beweise n ic h t so klar u n d d eutlich w ären, h ä tte ich als Letzter mir
die M ü h e gem acht, über dieses dunkle T h e m a zu schreiben. M itte
des vorigen J a h rh u n d e rts sagte einer der reich sten M änner, der
jüdische Bankier u n d G rü n d e r der Federal Reserve Bank:

/

„Wir werden eine Weltregierung haben, ob Sie nun wollen oder
nicht, entweder durch Unterwerfung oder durch Übereinkunft. “
James P. Warburg, A rchitekt der FEL),
M itglied des CFR, jüdischer G roßbankier vor dem US-Kongreß 17.02.1950

D a im deutschsprachigen R aum Insider wie Swerdlow, Phil Schnei­
der, T h o m a s Castello, Leo Lyon Zagami u n d viele andere w eitge­
h e n d u n b e k a n n t sind, habe ich von ih n e n Vorträge u n d Interviews
aus dem Englischen übersetzt u n d relevante Auszüge aus diesen
wiedergegeben. Ich habe m ich auf das W esentliche beschränkt; wo
es ging frei, wo es notw endig war, sorgfältig übersetzt. Für Leser, wel­
c he n o c h ü b e rh a u p t n ic h t m it der M aterie v e rtra u t sind, beginne
ich sachte.
Die ,|Newe Weltordnung“ ist n ic h t das Endziel, sie ist nur eine wei­
tere Stufe im kosm ischen Plan, im großen Ringen zwischen Licht
u n d Finsternis. A u f der u n te rste n Stufe g eht es u m Inform ation. Es
h e rrsc h t ein Inform ationskrieg. D a h e r ist die M e h rh e it d er Bevöl­
keru n g e n ts p re c h e n d desinform iert. A u f d er zw eiten Stufe geht
es um unser D e n k e n . W er unser D e n k e n kontrolliert, beherrscht
8

Prolog

uns. W ir form en du rch unser D en k en unsere eigene M atrix. D a aber
unsere G e d a n k e n frem dgesteuert w erden, erschaffen wir eine W elt,
welche im Sinne unserer K ontrolleure ist. Für uns ist es nachteilig,
für viele sogar tödlich. A u f der d ritte n Stufe g eht es um Energie. Ich
spreche hier n ic h t von S trom aus der Steckdose. D e r gehört auch
dazu, aber prim är geht es hier um unsere Lebensenergie.
Als A u ß e n s te h e n d e r ist es schwer, d e n e x a k te n A u fb a u u n d
die S tru k tu r d er p yram idalen H ie ra rc h ie zu v e rste h e n . W ir sind
also auf A ussagen angewiesen, w elche e n tw e d er direkt von m ög­
lichst hoch k arätig en Illum inati sta m m e n od er jenen, w elche sich
von außen intensiv m it der verborgenen O rg an isatio n beschäftigt
haben. Bildlich gesprochen laufe ich wie ein kleiner Pim pf um die
riesige Illum inaten-Pyram ide h e ru m u n d stau n e über ihre G röße,
ihre G eheim nisse u n d ihre unvorstellbare M a ch t. Ein u n s ic h tb a ­
res M onster befindet sich im Z entrum unseres Daseins. D er Leser
sei eingeladen, m ich au f diesem a b enteuerlichen, sch o ck ieren d en
R undgang zu begleiten. Folgenden P ersonen habe ich ein ganzes
Kapitel gewidmet:
• Beter, Dr. Peter D.
• Castello, T h o m as E.
• Cooper, Bill
• M ack, Prof. Dr. John
• M orneau, Roger
• M utw a, C redo
• Schneider, Phil
• S chnoebelen, W illiam
• Swerdlow, S tew art
• Todd, John
• Zagami, Leo Lyon
Die m eisten von ih n en h a tte n massive Schw ierigkeiten, viele ver­
loren ihr Leben. A n d e re s te u e rte n erg än zen d e In fo rm a tio n zum
T h e m a bei, so daß sich d u rc h das Z usam m ensetzen der Puzzle ein
aussagekräftiges G esam tbild ergibt. U n te r a n d e re m zu e rw ä h n e n
sind hier:
9

• A llen, Gary; am erikanischer H istoriker und A u to r („Die Insider“
u n d „Die Rockefellerpapiere“) A llen s te h t der John Birch Society
nahe
• Griffin, Des; am erikanischer christlicher A utor; H a uptw erk „Wer
regiert die Welt?“
• Fulford, Benjam in; Journalist und C h e fre d a k teu r der asiatischen
Ausgabe des Forbes-M agazine; er w a rte t des ö fteren mit spekta­
k u lären E n th ü llu n g e n auf
• Maxwell, Jordan; *1940 R e d a k teu r des „Truth Seeker M agazine”,
A utor und Radiomoderator. Er gehört mit zu den am besten informier­
ten „Outsidern“ und gilt als „Doktorvater“ von D. Icke
• Phelps, Eric Jon; A u to r m it H auptfokus au f d e n Vatikan; daher
h e iß t seine hervorragende Website: vaticanassasins.org
• Quigley, Prof. Carroll (1 9 1 0 - 1977); Professor a n d e n U niversitä­
ten G eorgetow n, P rinceton u nd H arvard; er deckte ein Netzwerk
auf, zu d e m das „Royal Institute o f International Affairs (RIIA),
das Council on Foreign Relations (CFR), die Trilaterale Kommission
(T K ), die Bilderberger, das Institute o f Pacific Relation (IPR) und
einige mehr gehören
• R a n d , A y n (1905 - 1982); (Alissa S inow jew na R osenbaum )
respektive ihr B uch „Atlas Shrugged“; (Im A uftrag von Phillip
R o thschild verfaßt.) Schriftstellerin u n d Philosophin, m it d e n
Illum inati v e rb u n d e n
•S p rin g m e ie r, Fritz *1955; b e k a n n t für seine R e c h e rc h e über
die Illum inati-B lutlinien. Er bestätigt die A bsicht, m ittels einer
„außerirdischen“ In v asio n die M e n sc h h e it u n te r faschistische
Kontrolle zu zwingen. Die U S A seien im Besitz einer U fo-Flotte.
Er b e h a u p te t jem a n d e n zu k en n e n , w elcher ein Ufo als Copilot
geflogen habe. D er Pilot, so d achte sein Bekannter, sei ein A ußer­
irdischer, bis er gewahr wurde, daß es ein D äm on bei... Sie züchten
H ybriden u n d erzeugen K re a tu re n in geheim en E xperim enten.
Springm eier glaubt im G egensatz zu Dr. S teven G reer n icht, daß
es positive A liens gibt. Er gab Vorträge im Prophecy Club, bis er
2003 u n ter dem Vorwand des bew affneten Raubes angeklagt und
für n e u n Jahre inhaftiert wurde.

10

Prolog

• S utto n, Prof. A n th o n y C. (1925 - 2002); w elcher als Ö k o n o m ,
Historiker und Schriftsteller die finanziellen globalen G eldström e
u n tersu c h te u n d d ad u rc h eine „Kapitalkonspiration“ aufdeckte.
Seine letzte P ublikation w urde verboten; er h a t sich au f D ruck
aus der Ö ffentlichkeit zurückgezogen
•W ebster, N e sta H e le n (1876 - 1960); w o h lh a b e n d e Bankierstochter, A u to rin u n d Nerschwörungstheoretikerin“ d e r e rste n
Stunde. Schon 1921 behauptete sie eine W eltverschwörung größ­
te n A usm aßes d u rch Illum inaten, Freim aurer u n d Juden
• W heeler, Cisco; war selber O pfer e iner M indcontrol; sie arbeitet
m it Springm eier zusam m en
• W ilcock, David; W issenschaftler m it Einsicht in schwarze For­
schungsprogram m e, der a n h a n d n euester E rkenntnisse d e n E vo­
lutionsprozeß der M e n sc h h e it beschreibt
• Wilder, Arizona; Ex H ohepriesterin der Illum inati, sie überlebte
ihre T heta-P rogram m ierung. Ich wollte ihr zunächst ein ganzes
Kapitel w idm en, aber es wäre extrem dunkel
Im ersten Teil w erden wir uns m it folgenden Fragen beschäftigen:






Was ist die N eu e W eltordnung?
W arum ü b e rh a u p t eine N eu e W eltordnung?
W ie soll diese entstehen?
Wer initiiert diese und seit wann?
Aufbau und S tru k tu r der Pyramide?
Was w erden die K onsequenzen für uns sein?
W ird diese so genannte O rd n u n g B estand haben?

Im zweiten Teil gehe ich auf d e n B ohem ian G rove, das N ecronom icon und Pädophilie ein. Im d ritte n Teil k om m en besagte Insider zu
Wort. Ich werde also die N e u e W eltordnung beschreiben, und d a n n
d e n Leser um das Gebilde quasi h e ru m fü h re n . Jede d er g e n a n n te n
P ersonen sieht das M o n s tru m aus e in e r a n d e re n Perspektive, in
einem a n d e re n Licht; d a h e r gibt es W id ersp rü ch e, die ich n ic h t
auflösen kann. Das ist n ich t tragisch, da es nichts am G esam tm osaik
ändert. D adurch, daß ich verschiedene Eingew eihte oder W issende
11

zu W ort k o m m e n lasse, e rh a lte n wir ein größeres S p e k tru m und
k ö n n e n uns so ein genaueres Bild der o k k ulten Vorgänge m achen.
W er bis zum E nde d u rch h ä lt, wird d e n Deckel n ic h t m ehr auf dem
Topf h a lte n k ö n n en . W e n n ich au c h viel über die S ituation in den
U S A schreibe, so deshalb, da wir geringfügig zeitverzögert von den
gleichen Vorgängen betroffen sind, da die m eisten unserer Politiker
hü n d isc h über die A tla n tik b rü c k e 1 au f d em Fuße folgen.
„Es ist etwas hinter dem Thron, das größer ist, als der König selbst. “
Sir W illiam Pitt, House’of Lords, 1770

G rö ß e r als die S c h a tte n re g ie ru n g selbst? W er od er was ist dieses
„Etwas“ ? W er oder was ste h t h in te r den H in term än n ern ?

1

12

Privatorganisation zur Förderung d er Deutsch-Am erikanischen Freundschaft. „Die USA wird
von 200 Familien regiert und zu denen wollen mir gute Kontakte haben. “ A rend Oetker, 2002

Sign up to vote on this title
UsefulNot useful