You are on page 1of 32

vSphere-Hostprofile

ESXi 5.1
vCenter Server 5.1

Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen
sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue
Auflage ersetzt wird. Die neuesten Versionen dieses Dokuments
finden Sie unter http://www.vmware.com/de/support/pubs.

DE-000795-00

vSphere-Hostprofile

Die neueste technische Dokumentation finden Sie auf der VMware-Website unter:
http://www.vmware.com/de/support/
Auf der VMware-Website finden Sie auch die aktuellen Produkt-Updates.
Falls Sie Anmerkungen zu dieser Dokumentation haben, senden Sie Ihre Kommentare und Vorschläge an:
docfeedback@vmware.com

Copyright © 2009–2012 VMware, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Produkt ist durch Urheberrechtsgesetze, internationale
Verträge und mindestens eines der unter http://www.vmware.com/go/patents-de aufgeführten Patente geschützt.
VMware ist eine eingetragene Marke oder Marke der VMware, Inc. in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen in diesem
Dokument erwähnten Bezeichnungen und Namen sind unter Umständen markenrechtlich geschützt.

VMware, Inc.
3401 Hillview Ave.
Palo Alto, CA 94304
www.vmware.com

2

VMware Global, Inc.
Zweigniederlassung Deutschland
Freisinger Str. 3
85716 Unterschleißheim/Lohhof
Germany
Tel.: +49 (0) 89 3706 17000
Fax: +49 (0) 89 3706 17333
www.vmware.com/de

VMware, Inc.

Inhalt

Grundlegendes zu vSphere® -Hostprofilen

5

1 Verwenden von Hostprofilen im vSphere Web Client 7

Modell für die Verwendung von Hostprofilen im vSphere Web Client 7
Zugreifen auf Hostprofile im vSphere Web Client 8
Erstellen eines Hostprofils im vSphere Web Client 8
Anhängen von Elementen an einem Hostprofil im vSphere Web Client 9
Prüfen der Übereinstimmung im vSphere Web Client 9
Standardisieren eines Profils im vSphere Web Client 10
Bearbeiten eines Hostprofils im vSphere Web Client 10
Duplizieren eines Hostprofils im vSphere Web Client 13
Kopieren der Einstellungen vom Host im vSphere Web Client 13
Hostprofile und vSphere Auto Deploy im vSphere Web Client 14

2 Verwenden von Hostprofilen im vSphere-Client 15
Modell für die Verwendung von Hostprofilen 15
Zugreifen auf die Ansicht „Hostprofile“ 16
Erstellen eines Hostprofils 16
Exportieren eines Hostprofils 18
Importieren eines Hostprofils 18
Klonen eines Hostprofils 18
Bearbeiten eines Hostprofils 19
Verwalten von Profilen 22
Prüfen der Übereinstimmung 26
Hostprofile und vSphere Auto Deploy 27

Index 31

VMware, Inc.

3

vSphere-Hostprofile 4 VMware. . Inc.

Inc. Die Dokumentation vSphere-Hostprofile behandelt folgende Themen: n Erstellen von Hostprofilen n Exportieren und Importieren eines Hostprofils n Bearbeiten von Hostprofilrichtlinien n Anhängen eines Elements an ein Hostprofil n Anwenden eines Hostprofils auf ein Element. die mit der vSphere-Hostkonfiguration vertraut sind. VMware. das an das Hostprofil angehängt ist n Anzeigen und Aktualisieren von Hostanpassungen Zielgruppe Die Dokumentation vSphere-Hostprofile eignet sich für Administratoren. das an das Hostprofil angehängt ist n Überprüfen der Übereinstimmung des Hostprofils mit einem Element.Grundlegendes zu vSphere® -Hostprofilen Die Dokumentation vSphere-Hostprofile bietet Informationen zum Verwalten von Hostprofilen. 5 .

.vSphere-Hostprofile 6 VMware. Inc.

auf Seite 8 n „Erstellen eines Hostprofils im vSphere Web Client“. 3 Hängen Sie einen Host oder einen Cluster an das Profil an. VMware. den Speicher. auf Seite 13 n „Kopieren der Einstellungen vom Host im vSphere Web Client“. auf Seite 13 n „Hostprofile und vSphere Auto Deploy im vSphere Web Client“. Es muss eine vSphere-Installation mit mindestens einem ordnungsgemäß konfigurierten Host vorhanden sein. Diese Funktion macht die hostbasierte. Diese Richtlinien halten den Entwurf einer bekannten. validierten Konfiguration des Referenzhosts fest und konfigurieren davon ausgehend das Netzwerk. auf Seite 9 n „Prüfen der Übereinstimmung im vSphere Web Client“. aus dem das Profil erstellt wird. um Abweichungen zu erkennen. Sie können dann einen Host oder Cluster mit der Konfiguration eines Profils vergleichen. auf Seite 9 n „Standardisieren eines Profils im vSphere Web Client“. ein und konfigurieren Sie ihn. um Einstellungen für das Hostprofil zu extrahieren. auf Seite 8 n „Anhängen von Elementen an einem Hostprofil im vSphere Web Client“. die manuelle oder die benutzeroberflächenbasierte Hostkonfiguration überflüssig und sorgt durch die Verwendung von Hostprofilrichtlinien für die Konsistenz und Korrektheit der Konfiguration innerhalb des gesamten Datencenters. 7 . 2 Erstellen Sie mithilfe des festgelegten Referenzhosts ein Profil. der als Referenzhost verwendet wird. Dieses Kapitel behandelt die folgenden Themen: n „Modell für die Verwendung von Hostprofilen im vSphere Web Client“. in denen ein Administrator mehrere Hosts oder Cluster in vCenter Server verwaltet. die Sicherheit und andere Einstellungen auf mehreren Hosts oder Clustern. auf Seite 10 n „Bearbeiten eines Hostprofils im vSphere Web Client“. Inc. Ein Referenzhost ist der Host. 1 Richten Sie den Host. das die Hostkonfiguration enthält und für deren Verwaltung hilfreich ist. insbesondere in Umgebungen. auf Seite 14 Modell für die Verwendung von Hostprofilen im vSphere Web Client Sie führen Hostprofilaufgaben in einer bestimmten Reihenfolge aus. auf Seite 7 n „Zugreifen auf Hostprofile im vSphere Web Client“. auf Seite 10 n „Duplizieren eines Hostprofils im vSphere Web Client“.Verwenden von Hostprofilen im vSphere Web Client 1 Die Hostprofilfunktion erstellt ein Profil.

einen Verzeichnisdienst zu verwenden.vSphere-Hostprofile 4 Überprüfen Sie die Übereinstimmung des Hosts mit dem Profil des Referenzhosts. um alle Informationen zur Konfiguration zu speichern.5 oder früher standardisieren. eine Eingabe vorzunehmen. n Sie können kein Hostprofil auf VMware Infrastructure-Hosts der Version 3. 5 Übernehmen (standardisieren) Sie das Hostprofil des Referenzhosts für andere Hosts oder Hostcluster. Weitere Informationen zu Auto Deploy finden Sie im Installations. Administratoren können über die Hauptansicht „Hostprofile“ auch Vorgänge zu Hostprofilen ausführen und Profile konfigurieren. kann beim Verwenden von Hostprofilen für diese Hosts Folgendes eintreten: n Sie können kein Hostprofil erstellen. gehört vSphere Web Client die gesamte Hostkonfiguration. Inc. Die Verwendung von Hostprofilen wird nur für VMware vSphere 4. Zugreifen auf Hostprofile im vSphere Web Client In der Hauptansicht für Hostprofile sind alle verfügbaren Profile aufgelistet. Manchmal wird der Benutzer aufgefordert. 8 VMware.5 oder früher nicht unterstützt. Hostprofile sind als Lizenzfunktion von vSphere nur dann verfügbar. HINWEIS Sie können auch ein Hostprofil extrahieren. Erstellen eines Hostprofils im vSphere Web Client Zum Erstellen eines neuen Hostprofils extrahieren Sie die Konfiguration des festgelegten Referenzhosts. die Überprüfung der Richtlinieneinhaltung für diese früheren Hosts schlägt jedoch fehl. wenn die entsprechende Lizenzierung vorhanden ist. muss der Referenzhost darauf konfiguriert werden. Voraussetzungen Stellen Sie sicher. Vorgehensweise 1 Klicken Sie auf der Startseite von vSphere Web Client auf [Regeln und Profile] . indem Sie zu dem speziellen Host oder Cluster navigieren. Diese Funktion wird für VMware Infrastructure-Hosts der Version 3. n Sie können zwar ein Hostprofil an einen gemischten Cluster anhängen. der VMware Infrastructure 3. stellen Sie sicher. Wenn vCenter Server 4. dass die entsprechende vSphere-Lizenzierung für Ihren Host vorhanden ist. dass eine vSphere-Installation und mindestens ein ordnungsgemäß konfigurierter Host in der Bestandsliste vorhanden sind. vSphere Auto Deploy Für Hosts. .und Einrichtungshandbuch für vSphere. die mit vSphere Auto Deploy bereitgestellt werden.0-Hosts (oder höher) unterstützt.5 oder früher verwaltet. 2 Klicken Sie auf [Hostprofile] . sind sie ordnungsgemäß konfiguriert. In den meisten Fällen reichen die Hostprofilinformationen aus. Wenn alle Hosts mit dem Referenzhost übereinstimmen. Wenn Fehler auftreten. das einen VMware Infrastructure-Host der Version 3. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu vSphere-Sicherheit.5Hosts oder früher enthält. Die Übereinstimmungsprüfung schlägt fehl. wenn der mit Auto Deploy bereitgestellte Host gestartet wird.0 VMware Infrastructure-Hosts der Version 3.5 oder früher als Referenzhost verwendet. die in einem Hostprofil erfasst wird. Wenn das Hostprofil Verzeichnisdienste für die Authentifizierung verwenden soll.

Inc. Prüfen der Übereinstimmung im vSphere Web Client Sie können die Übereinstimmung eines Hosts oder Clusters mit einem Hostprofil prüfen. müssen Sie das Element an das Profil oder das Profil an das Element anhängen. dessen Eigenschaften Sie für das neue Hostprofil extrahieren möchten. 2 Klicken Sie auf das Symbol [Hosts und Cluster an einem Hostprofil anhängen bzw. dem Host im Cluster mit diesem Hostprofil bestehen. 4 (Optional) Klicken Sie auf [Alle anhängen] . ). Cluster wird zur Liste der angehängten Einheiten hinzugefügt. um alle aufgelisteten Hosts und Cluster zum Profil hinzuzufügen. Wählen Sie den Host oder Cluster in der erweiterten Liste aus und klicken Sie auf [Anhängen] . Der Host bzw. Das neue Profil wird in der Profilliste angezeigt. Vorgehensweise 1 Navigieren Sie zu einem Hostprofil. Wenn das Hostprofil allerdings vom Cluster getrennt wird.Kapitel 1 Verwenden von Hostprofilen im vSphere Web Client Vorgehensweise 1 Navigieren Sie zur Ansicht „Hostprofile“. wird den Hosts in diesem Cluster ebenfalls das Hostprofil zugewiesen. Wenn ein Hostprofil an einen Cluster angehängt wird. Der ausgewählte Host muss ein gültiger Host sein. 9 . davon trennen] ( 3 ). ). 6 (Optional) Sie können die Benutzereingabeparameter für die Hostprofil-Richtlinien aktualisieren oder ändern. 2 Klicken Sie auf das Symbol [Hostprofil-Übereinstimmung überprüfen] ( VMware. 2 Klicken Sie auf das Symbol [Profil vom Host extrahieren] ( 3 Wählen Sie den Host aus. Vorgehensweise 1 Wählen Sie in der Hauptansicht „Hostprofile“ in der Profilliste das Profil aus. 4 Geben Sie den Namen und eine Beschreibung für das neue Profil ein und klicken Sie dann auf [Weiter] . 5 Überprüfen Sie die Zusammenfassung für das neue Profil und klicken Sie auf [Beenden] . bleibt die Verbindung zwischen dem Host bzw. zu dem Sie den Host oder Cluster hinzufügen möchten. 7 Klicken Sie auf [Beenden] . Weitere Informationen hierzu finden Sie unter „Hostprofile und vSphere Auto Deploy im vSphere Web Client“. um das Anhängen des Hosts oder Clusters an das Profil abzuschließen. 5 Klicken Sie auf [Weiter] . indem Sie den Host anpassen. Anhängen von Elementen an einem Hostprofil im vSphere Web Client Bevor Sie das Profil für ein Element (einen Host oder Hostcluster) standardisieren können. und klicken Sie auf [Weiter] . auf Seite 14.

das auf dem Host standardisiert werden soll. 2 Wählen Sie die Registerkarte [Überwachen] und klicken Sie anschließend auf [Übereinstimmung] . Voraussetzungen Überprüfen. sollten Sie den Host standardisieren. Nehmen Sie beliebige Änderungen an den verfügbaren Konfigurationswerten für dieses Profil vor. 2 Klicken Sie auf [Hostprofil bearbeiten] . auf Seite 14. Der Übereinstimmungsstatus wird aktualisiert. enthält die Profilkonfiguration die Änderung nicht. Standardisieren eines Profils im vSphere Web Client Standardisieren Sie ein Profil auf einem Host. Die Änderungen werden vorgenommen. der oder die standardisiert werden sollen. Inc. und wählen Sie [Alle vCenter-Aktionen] > [Hostprofile] > [Standardisieren] 4 (Optional) Sie können die Benutzereingabeparameter für die Hostprofilrichtlinien aktualisieren oder ändern. 10 VMware. 6 Klicken Sie auf [Beenden] .vSphere-Hostprofile Auf der Registerkarte [Übersicht] wird der Übereinstimmungsstatus als „Übereinstimmung“. Um dieses Problem zu beheben. sowie den Namen oder die Beschreibung der Richtlinie ändern. Klicken Sie dann auf [Weiter] . wenn die Aufgabe „Hostprofil aktualisieren“ im Status „Aktuelle Aufgaben“ abgeschlossen ist. 4 Nehmen Sie Änderungen an den Profilrichtlinien vor. Wenn Sie versuchen. . 3 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den oder die Hosts. Ausführliche Anweisungen zur Aktivierung oder Deaktivierung einer Richtlinie für die Überprüfung der Richtlinieneinhaltung oder der Standardisierung finden Sie unter „Deaktivieren einer Hostprofilrichtlinie im vSphere Web Client“. Der Status „Nicht übereinstimmend“ bedeutet. und klicken Sie auf [Beenden] . um das Hostprofil zu standardisieren. Vorgehensweise 1 Navigieren Sie zu dem Hostprofil. Weitere Informationen zu vSphere Auto Deploy finden Sie unter „Hostprofile und vSphere Auto Deploy im vSphere Web Client“. 5 (Optional) Passen Sie die Hosts an. das Sie bearbeiten möchten. auf Seite 11. ob das Profil mit dem Host verbunden ist und sich der Host im Wartungsmodus befindet. Bearbeiten eines Hostprofils im vSphere Web Client Sie können Host-Profilrichtlinien anzeigen und bearbeiten. 3 (Optional) Ändern Sie den Profilnamen und die Beschreibung und klicken Sie auf [Weiter] . dass eine Inkonsistenz zwischen dem Profil und dem Host besteht. „Unbekannt“ oder „Nicht übereinstimmend“ aktualisiert. 5 Überprüfen Sie die erforderlichen Aufgaben. indem Sie den Host anpassen. um die Hostprofileinstellungen auf den Host anzuwenden. und klicken Sie auf die Registerkarte [Verwalten] . das Profil vor dem Abschluss der Aufgabe zu standardisieren. auf Seite 13. Ausführliche Anweisungen zur Bearbeitung einer Hostprofilrichtlinie finden Sie unter „Bearbeiten einer Richtlinie im vSphere Web Client“. eine Richtlinie auswählen. die auf Übereinstimmung geprüft werden soll. Vorgehensweise 1 Navigieren Sie zum Profil.

weil die Attribute geändert wurden. werden Übereinstimmungsfehler gemeldet. um das Gerät als SSD zu markieren) aufgefordert. Inc. die sich aus der Änderung einzelner Richtlinien ergeben.und iSCSI-Adapter und NFS-Speicher. ändern Sie unter Verwendung von vSphere-CLI zuerst die NMPund PSA-Richtlinien auf einem Referenzhost und extrahieren Sie anschließend das Hostprofil dieses Hosts. wenn nach dem Neustart vorgenommene Änderungen erkannt werden. FCoE. Da Hostprofile Geräteattribute vor dem Neustart extrahieren. Fügen Sie die Regeln hinzu. Wenn Sie einen Host an das Hostprofil angehängt haben. Konfigurieren bzw. den Host neu zu starten. Untermenge der Konfigurationen der Unterprofile von Hostprofilen Unterprofilkonfiguration Beispielrichtlinien und Übereinstimmungsprüfungen Arbeitsspeicherreservierung Legen Sie die Arbeitsspeicherreservierung auf einen festen Wert fest. B. Wenn Sie das Hostprofil bearbeiten. Maskieren von Gerätepfaden oder Hinzufügen von SATP-Regeln. Jede Richtlinie besteht aus einer oder mehreren Optionen. Zeichenfolge. Anmerkungen n n n VMware.und PSA-Richtlinien kennen und mit den Konsequenzen vertraut sein. wie Natives Multipathing (NMP). die die dem Profil entsprechende Konfiguration beschreiben. werden Sie nach dem Bearbeiten des Profils und Ändern der Geräteattribute (z.Kapitel 1 Verwenden von Hostprofilen im vSphere Web Client Bearbeiten einer Richtlinie im vSphere Web Client Eine Richtlinie beschreibt. Der Wert kann einen der grundlegenden Typen aufweisen. bevor Sie das Hostprofil vom Referenzhost extrahieren. Speicher Konfigurieren Sie Speicheroptionen. Informationen zu NMP und PSA finden Sie in der Dokumentation zu vSphere-Speicher. die Geräteattribute ändern. um Übereinstimmungsfehler zu vermeiden. Das Einstellen der Werte für die IPv6-Adresse des Initiators und die IPv6-Präfixoptionen des Initiators in einem Hostprofil mit unabhängigen Hardware-iSCSI-Adaptern hat keine Auswirkungen auf den HBA. Jedes Unterprofil enthält viele Richtlinien und Kompatibilitätsprüfungen. wie eine bestimmte Konfigurationseinstellung angewendet werden soll. Wenn Sie den Profileditor für die Bearbeitung der Richtlinien verwenden. Jeder Parameter besteht aus einem Schlüssel und einem Wert. können Sie die Konfiguration des Profils erweitern. Zeichenfolgen-Array oder Ganzzahl-Array. Beispielrichtlinien und Überprüfungen der Richtlinieneinhaltung konfigurieren. damit die Änderungen vorgenommen werden. sollten Sie die Zusammenhänge zwischen den NMP. die nach Funktionsgruppen ausgewählt werden und Konfigurationsinstanzen darstellen. Tabelle 1-1. beispielsweise Ganzzahl. Sie können Richtlinien bearbeiten. 11 . Sie können bestimmte Unterprofile. Pluggable Storage Architecture (PSA). die einen oder mehrere Parameter enthalten. die zu einem bestimmten Hostprofil gehören. da die unabhängigen iSCSi-HBAs über keine IPv6Unterstützung verfügen. Jedes Hostprofil besteht aus mehreren Unterprofilen. Nach dem Neustart treten allerdings Übereinstimmungsfehler auf.

n n Hostprofile überprüfen die erweiterten Einstellungen nicht. die physische Netzwerkkartengeschwindigkeit. Die Standard-Zeitzone wird gemäß der lokalen Zeit und des Standorts der vSphere-Client-Maschine festgelegt. Hostprofile unterstützen nicht die Konfiguration von PCI-Geräten für das Passthrough virtueller Maschinen auf dem ESXi-Host. SFCB. wenn diese mit den Standardeinstellungen identisch sind. bis Sie die zu bearbeitende Richtlinie erreichen. NTP (Network Time Protocol) sollte ordnungsgemäß konfiguriert sein. die Portgruppen. Vorgehensweise 1 Bearbeiten Sie das Hostprofil. VMware. Außerdem werden Übereinstimmungsprüfungen nur für die Einstellungen durchgeführt. Datum und Uhrzeit Konfigurieren Sie die Zeiteinstellungen und die Serverzeitzone. DCUI-Tastatur. die Sicherheits. die sich geändert haben und sich von den Standardwerten unterscheiden. . Kernelmodul. Anmelde-Banner. Dienst Konfigurieren Sie die Einstellungen für einen Dienst. Hostcache-Einstellungen. muss auch der entsprechende Regelsatz im Firewall-Unterprofil manuell aktiviert werden. Inc. Firewall Aktivieren oder deaktivieren Sie einen Regelsatz. Untermenge der Konfigurationen der Unterprofile von Hostprofilen (Fortsetzung) Unterprofilkonfiguration Beispielrichtlinien und Übereinstimmungsprüfungen Anmerkungen Netzwerk Konfigurieren Sie den virtuellen Switch. den vSphere Distributed Switch und den Uplink-Port des vSphere Distributed Switch. Die Richtlinienoptionen und -parameter werden auf der rechten Seite im Fenster Hostprofil bearbeiten angezeigt. Erweitert Ändern Sie die erweiterten Optionen. Stromversorgungssystem und CIM-Indication-Abonnements. 3 Wählen Sie die Richtlinie aus. Authentifizierung. 4 12 Nehmen Sie beliebige Änderungen an der Richtlinie vor. 2 Erweitern Sie ein Unterprofil. Sie können die NTPEinstellungen auf der Registerkarte „Konfiguration“ des Hosts konfigurieren. vCenter Server kopiert nur die Einstellungen der erweiterten Konfiguration.und NIC-Gruppierungsrichtlinien. Geben Sie für die Zeitzone eine UTC-Zeichenfolge ein. die kopiert werden. Klicken Sie auf [Uhrzeitkonfiguration] und anschließend in der oberen rechten Ecke des Bereichs auf [Eigenschaften] . Weitere Profilkonfigurationskategorien sind: Benutzergruppe. Ressourcenpools.vSphere-Hostprofile Tabelle 1-1. Beispiel: „Amerika/Los_Angeles“ für die Zeitzone „Pacific“. SNMP-Agent. Wenn DHCPv6 im Netzwerk-Unterprofil aktiviert ist. Sicherheit Fügen Sie einen Benutzer oder eine Benutzergruppe hinzu und definieren Sie das Root-Kennwort.

Das Kopieren von Einstellungen von einem Host ermöglicht Ihnen die Validierung der Konfiguration vor der Weitergabe an andere Hosts. von dem ein Profil erstellt wurde. 2 Erweitern Sie die Konfigurationseinstellungen der Hostprofilrichtlinien. von dem Sie die Konfigurationseinstellungen kopieren möchten. sodass sie mit denen des Hosts übereinstimmen. Vorgehensweise 1 Navigieren Sie zu dem Profil. Vorgehensweise 1 Bearbeiten eines Hostprofils. ). Kopieren der Einstellungen vom Host im vSphere Web Client Falls Änderungen an der Konfiguration des Hosts. Ein Klon des Profils wird in der Liste „Hostprofile“ angezeigt. Die Einstellungen innerhalb des vorhandenen Profils werden aktualisiert. Inc. dass die Konfiguration des lokalen Hosts mit der Konfiguration des Hosts übereinstimmt. 2 Klicken Sie auf [Einstellungen vom Host kopieren] . Wenn Sie das Kontrollkästchen deaktivieren.Kapitel 1 Verwenden von Hostprofilen im vSphere Web Client Deaktivieren einer Hostprofilrichtlinie im vSphere Web Client Sie können während der Prüfung auf Übereinstimmung festlegen. 4 Überprüfen Sie die Zusammenfassung für das neue Profil und klicken Sie auf [Beenden] . werden die anderen aktivierten Richtlinien dennoch übernommen und überprüft. damit diese Richtlinie nicht auf Übereinstimmung geprüft oder während der Standardisierung übernommen wird. vorgenommen werden. können Sie das lokale Profil so aktualisieren. 3 Wählen Sie den Host aus. Vorgehensweise 1 Navigieren Sie zum Hostprofil. Nachdem Sie ein Hostprofil erstellt haben. Das Bearbeiten des Hostprofils kann umfassend sein und mehr Optionen bereitstellen. n Aktualisieren Sie das Profil direkt durch Bearbeiten des Hostprofils. 13 . bis Sie die gewünschte Richtlinie erreichen. 3 Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben einer Richtlinie. können Sie am Profil inkrementelle Aktualisierungen vornehmen. die mit dem Profil verbunden sind. 2 Klicken Sie auf das Symbol [Hostprofil duplizieren] ( 3 Geben Sie den Namen und die Beschreibung für das neue Hostprofil ein und klicken Sie auf [Weiter] . HINWEIS Dieses Kontrollkästchen ist standardmäßig aktiviert. das Sie duplizieren möchten. Duplizieren eines Hostprofils im vSphere Web Client Ein Duplikat eines Hostprofils ist eine Kopie eines vorhandenen Hostprofils. damit diese Richtlinie während der Standardisierung nicht angewendet oder bei einer Überprüfung der Profil-Übereinstimmung berücksichtigt wird. VMware. Für die Aktualisierungen gibt es zwei Methoden: n Führen Sie die Konfigurationsänderungen auf einem Host im vSphere Web Client durch und kopieren Sie die Einstellungen dieses Hosts in das Profil. ob eine Hostprofil-Richtlinie angewendet oder berücksichtigt werden soll.

Um einen Host mit einem Hostprofil zu standardisieren. HINWEIS Wenn Sie ESXi über Hostprofile bereitstellen. Hostprofile und vSphere Auto Deploy im vSphere Web Client Sie verwenden Hostprofile. . Sie können Konfigurationsstatusinformationen nicht direkt auf einem mit Auto Deploy ausgestatteten Host speichern.vSphere-Hostprofile 4 Klicken Sie auf [OK] . konfigurieren Sie das Syslog zum Speichern von Protokollen auf einem Remoteserver. die während der Hostprofilerstellung angegeben werden.und Einrichtungshandbuch für vSphere. Startparameter usw. Stattdessen können Sie einen Referenzhost erstellen und mit den gewünschten Einstellungen konfigurieren.) versehen kann. damit vSphere Auto Deploy physische ESXi-Hosts mit Konfigurationsstatusinformationen (virtuelle Switches. die Hosts anzupassen und Antworten für Richtlinien einzugeben. Weitere Informationen erhalten Sie unter dem Kapitel über das Einrichten eines Auto Deploy-Referenzhosts in der Dokumentation zu vSphere Auto Deploy. Informationen über das Einrichten von Syslog aus der Hostprofil-Schnittstelle finden Sie im Installations. wenn das Hostprofil übernommen wird. müssen Sie den Host in den Wartungsmodus versetzen. Der Benutzer wird aufgefordert. Treibereinstellungen. oder Sie können das Hostprofil unter Verwendung des Clients standardisieren. damit sie mit diesen Einstellungen konfiguriert werden. Inc. Sie können ein Hostprofil anhand dieses Referenzhosts erstellen. 14 VMware. Auto Deploy kann das Hostprofil auf diesen Hosts standardisieren.

Verwenden von Hostprofilen im vSphere-Client 2 Die Hostprofilfunktion erstellt ein Profil. 2 Erstellen Sie mithilfe des festgelegten Referenzhosts ein Profil. Sie können dann einen Host oder Cluster mit der Konfiguration eines Profils vergleichen. insbesondere in Umgebungen. auf Seite 18 n „Klonen eines Hostprofils“. das die Hostkonfiguration enthält und für deren Verwaltung hilfreich ist. 1 Richten Sie den Host. auf Seite 18 n „Bearbeiten eines Hostprofils“. in denen ein Administrator mehrere Hosts oder Cluster in vCenter Server verwaltet. sind sie ordnungsgemäß konfiguriert. Inc. die Sicherheit und andere Einstellungen auf mehreren Hosts oder Clustern. Es muss eine vSphere-Installation mit mindestens einem ordnungsgemäß konfigurierten Host vorhanden sein. der als Referenzhost verwendet wird. Wenn alle Hosts mit dem Referenzhost übereinstimmen. auf Seite 27 Modell für die Verwendung von Hostprofilen Sie führen Hostprofilaufgaben in einer bestimmten Reihenfolge aus. 3 Hängen Sie einen Host oder einen Cluster an das Profil an. 4 Überprüfen Sie die Übereinstimmung des Hosts mit dem Profil des Referenzhosts. Dieses Kapitel behandelt die folgenden Themen: n „Modell für die Verwendung von Hostprofilen“. die manuelle oder die benutzeroberflächenbasierte Hostkonfiguration überflüssig und sorgt durch die Verwendung von Hostprofilrichtlinien für die Konsistenz und Korrektheit der Konfiguration innerhalb des gesamten Datencenters. VMware. Diese Richtlinien halten den Entwurf einer bekannten. auf Seite 15 n „Zugreifen auf die Ansicht „Hostprofile““. validierten Konfiguration des Referenzhosts fest und konfigurieren davon ausgehend das Netzwerk. auf Seite 16 n „Erstellen eines Hostprofils“. aus dem das Profil erstellt wird. auf Seite 18 n „Importieren eines Hostprofils“. auf Seite 19 n „Verwalten von Profilen“. den Speicher. auf Seite 26 n „Hostprofile und vSphere Auto Deploy“. auf Seite 16 n „Exportieren eines Hostprofils“. Ein Referenzhost ist der Host. 15 . um Abweichungen zu erkennen. ein und konfigurieren Sie ihn. Diese Funktion macht die hostbasierte. auf Seite 22 n „Prüfen der Übereinstimmung“.

Hosts. Hostprofile sind als Lizenzfunktion von vSphere nur dann verfügbar. Ein Hostprofil kann wie folgt erstellt werden: 16 n Über die Hauptansicht „Hostprofil“ n Über das Kontextmenü eines Hosts VMware. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Installations. In den meisten Fällen reichen die Hostprofilinformationen aus. das einen VMware Infrastructure-Host der Version 3. kann beim Verwenden von Hostprofilen für diese Hosts Folgendes eintreten: n Sie können kein Hostprofil erstellen.5 oder früher anwenden. Erstellen eines Hostprofils Zum Erstellen eines neuen Hostprofils verwenden Sie die Konfiguration des festgelegten Referenzhosts. Wenn Fehler auftreten. werden die Informationen zu dem Profil auf der rechten Seite angezeigt. Vorgehensweise u Wählen Sie [Ansicht] > [Management] > [Hostprofile] .5 oder früher nicht unterstützt.vSphere-Hostprofile 5 Übernehmen Sie das Hostprofil des Referenzhosts für andere Hosts oder Hostcluster. Die Übereinstimmungsprüfung schlägt fehl.5 oder früher verwaltet. das Anhängen von Elementen und das Übernehmen von Profilen. wenn die entsprechende Lizenzierung vorhanden ist. um alle Informationen zur Konfiguration zu speichern. eine Eingabe vorzunehmen. Die Verwendung von Hostprofilen wird nur für VMware vSphere 4. Der Antwortdateimechanismus kümmert sich um diese Fälle. .0 VMware Infrastructure-Hosts der Version 3. Die Hauptansicht „Hostprofile“ sollte von erfahrenen Administratoren verwendet werden.und Einrichtungshandbuch für vSphere. n Sie können zwar ein Hostprofil an einen gemischten Cluster anhängen. Diese Funktion wird für VMware Infrastructure-Hosts der Version 3. Wenn ein Profil in der Profilliste ausgewählt wird. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zu vSphere-Sicherheit. können über die Ansicht „Hosts und Cluster“ durchgeführt werden.5Hosts oder früher enthält.5 oder früher als Referenzhost verwendet. die mit vSphere Auto Deploy bereitgestellt werden. Die meisten Vorgänge. einen Verzeichnisdienst zu verwenden.0-Hosts (oder höher) unterstützt. Zugreifen auf die Ansicht „Hostprofile“ In der Hauptansicht für Hostprofile sind alle verfügbaren Profile aufgelistet. wenn der mit Auto Deploy bereitgestellte Host gestartet wird. Inc. Administratoren können über die Hauptansicht „Hostprofile“ auch Vorgänge zu Hostprofilen ausführen und Profile konfigurieren. die mit vSphere® Auto Deploy bereitgestellt werden Für Hosts. dass die entsprechende vSphere-Lizenzierung für Ihren Host vorhanden ist. Wenn vCenter Server 4. die Hostprofilvorgänge durchführen sowie erweiterte Optionen und Richtlinien konfigurieren möchten. gehört vCenter Server die gesamte Hostkonfiguration. stellen Sie sicher. n Sie können kein Hostprofil auf VMware Infrastructure-Hosts der Version 3. die in einem Hostprofil erfasst wird. Wenn das Hostprofil Verzeichnisdienste für die Authentifizierung verwenden soll. muss der Referenzhost darauf konfiguriert werden. die Überprüfung der Richtlinieneinhaltung für diese früheren Hosts schlägt jedoch fehl. Alle vorhandenen Profile werden auf der linken Seite der Profilliste aufgelistet. Manchmal wird der Benutzer aufgefordert. wie das Erstellen neuer Profile. der VMware Infrastructure 3.

4 Überprüfen Sie die zusammengefassten Informationen für das neue Profil und klicken Sie auf [Beenden] . 5 Überprüfen Sie die zusammengefassten Informationen für das neue Profil und klicken Sie auf [Beenden] . den Sie als Referenzhost für das neue Hostprofil festlegen möchten. Inc. 2 Wählen Sie die Option zum Erstellen eines neuen Profils aus und klicken Sie auf [Weiter] . um die Erstellung des Profils abzuschließen. Der Referenzhost muss ein gültiger Host sein. 4 Geben Sie den Namen und eine Beschreibung für das neue Profil ein und klicken Sie dann auf [Weiter] . den Sie als Referenzhost für das neue Hostprofil festlegen möchten. 2 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Host und wählen Sie [Hostprofil] > [Profil vom Host erstellen] Der Assistent Profil vom Host erstellen wird geöffnet. damit er als Referenzhost verwendet werden kann. 3 Geben Sie den Namen und eine Beschreibung für das neue Profil ein und klicken Sie dann auf [Weiter] . 3 Wählen Sie den Host aus. um die Erstellung des Profils abzuschließen. Vorgehensweise 1 Wählen Sie in der Ansicht „Hosts und Cluster“ den Host aus. Voraussetzungen Es müssen eine vSphere-Installation und mindestens ein ordnungsgemäß konfigurierter Host in der Bestandsliste vorhanden sein. und klicken Sie auf [Weiter] .Kapitel 2 Verwenden von Hostprofilen im vSphere-Client Erstellen eines Host-Profils über die Ansicht „Host-Profile“ Sie können über die Hauptansicht „Host-Profile“ mithilfe der Konfiguration eines bestehenden Hosts ein HostProfil erstellen. 17 . Das neue Profil wird auf der Registerkarte „Übersicht“ des Hosts angezeigt. Vorgehensweise 1 Klicken Sie in der Hauptansicht „Hostprofile“ auf das Symbol [Profil erstellen] . Erstellen eines Host-Profils über den Host Sie können in der Bestandslistenansicht „Hosts und Cluster“ über das Kontextmenü eines Hosts ein neues Hostprofil erstellen. Der Host muss ein gültiger Host sein. Der Assistent zum Erstellen von Profilen wird angezeigt. Voraussetzungen Es müssen eine vSphere-Installation und mindestens ein ordnungsgemäß konfigurierter Host in der Bestandsliste vorhanden sein. Das neue Profil wird in der Profilliste angezeigt. VMware.

Der Assistent zum Erstellen von Profilen wird angezeigt. in die das Profil exportiert wird. Nachdem das Profil importiert und das Kennwort auf einen Host angewendet wurde. Importieren eines Hostprofils Sie können ein Profil aus einer Datei importieren. Mit dieser Sicherheitsmaßnahme wird verhindert. um den Import des Profils abzuschließen. 2 Wählen Sie die Option zum Importieren eines Profils aus und klicken Sie auf [Weiter] . Vorgehensweise 18 1 Wählen Sie in der Hauptansicht „Hostprofile“ das zu klonende Profil aus.und Benutzerprofilkennwörter nicht exportiert. Das importierte Profil wird in der Profilliste angezeigt.vpf) besitzt. und klicken Sie auf [Weiter] . HINWEIS Beim Exportieren von Hostprofilen werden Administrator. Mit dieser Sicherheitsmaßnahme wird verhindert. Klicken Sie auf [Weiter] . 3 Ein Klon des Profils wird in der Ansicht „Hostprofile“ angezeigt. Inc. wenn Sie fertig sind. 3 Wählen Sie den Speicherort aus und geben Sie den Namen der Datei ein. dass Kennwörter unverschlüsselt mit dem Profil exportiert werden. 2 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Profil und wählen Sie die Option [Profil exportieren] . 4 Wählen Sie einen gültigen Host aus. den Sie als Referenzhost für das importierte Profil festlegen möchten. Klicken Sie anschließend auf [Weiter] . werden Sie aufgefordert. 3 Geben Sie die zu importierende Datei im VMware-Profilformat an oder suchen Sie nach ihr. Nachdem das Profil importiert und das Kennwort auf einen Host angewendet wurde. VMware. werden Sie aufgefordert. dass Kennwörter unverschlüsselt mit dem Profil exportiert werden. Kennwortwerte erneut einzugeben. 5 Geben Sie den Namen und eine Beschreibung für das importierte Profil an.vSphere-Hostprofile Exportieren eines Hostprofils Sie können ein Profil in eine Datei exportieren. Vorgehensweise 1 Wählen Sie auf der Ansichtsseite „Host-Profile“ in der Profilliste das zu exportierende Profil aus.vpf) besitzt.und Benutzerprofilkennwörter nicht exportiert. Klonen eines Hostprofils Ein Klon eines Hostprofils ist eine Kopie eines vorhandenen Hostprofils. Kennwortwerte erneut einzugeben. 2 Klicken Sie auf [Profil klonen] . die das VMware-Profilformat (. . 6 Überprüfen Sie die zusammengefassten Informationen für das importierte Profil und klicken Sie auf [Beenden] . die das VMware-Profilformat (. Vorgehensweise 1 Klicken Sie in der Hauptansicht „Host-Profile“ auf das Symbol [Profil erstellen] . HINWEIS Beim Exportieren von Hostprofilen werden Administrator. 4 Klicken Sie auf [Speichern (Save)] .

Jeder Parameter besteht aus einem Schlüssel und einem Wert. 6 Klicken Sie auf [OK] . 3 (Optional) Ändern Sie den Namen oder die Beschreibung des Profils in den Feldern im oberen Bereich des Profileditors. beispielsweise Ganzzahl. die die dem Profil entsprechende Konfiguration beschreiben. Jedes Hostprofil besteht aus mehreren Unterprofilen. 5 (Optional) Aktivieren oder deaktivieren Sie die Übereinstimmungsprüfung für die Richtlinie. Vorgehensweise 1 Wählen Sie auf der Hauptansicht „Hostprofile“ in der Profilliste das zu bearbeitende Profil aus. Inc. Zeichenfolge. Beispielrichtlinien und Überprüfungen der Richtlinieneinhaltung konfigurieren. Jede Richtlinie besteht aus einer oder mehreren Optionen. 19 . eine Richtlinie auswählen. die einen oder mehrere Parameter enthalten. die auf Übereinstimmung geprüft werden soll.Kapitel 2 Verwenden von Hostprofilen im vSphere-Client Bearbeiten eines Hostprofils Sie können Hostprofil-Richtlinien anzeigen und bearbeiten. Der Wert kann einen der grundlegenden Typen aufweisen. 4 Bearbeiten Sie die Richtlinie. Sie können bestimmte Unterprofile. VMware. Auf der linken Seite des Profileditors können Sie das Hostprofil erweitern. Jedes Unterprofil enthält viele Richtlinien und Kompatibilitätsprüfungen. wie eine bestimmte Konfigurationseinstellung angewendet werden soll. um den Profileditor zu schließen. Zeichenfolgen-Array oder Ganzzahl-Array. Mit dem Profileditor können Sie die zu einem bestimmten Hostprofil gehörenden Richtlinien bearbeiten. Bearbeiten einer Richtlinie Eine Richtlinie beschreibt. sowie den Namen oder die Beschreibung der Richtlinie ändern. 2 Klicken Sie auf [Hostprofil bearbeiten] . die nach Funktionsgruppen ausgewählt werden und Konfigurationsinstanzen darstellen.

Wenn Sie einen Host an das Hostprofil angehängt haben.und PSA-Richtlinien kennen und mit den Konsequenzen vertraut sein. sollten Sie die Zusammenhänge zwischen den NMP. da die unabhängigen iSCSi-HBAs über keine IPv6Unterstützung verfügen. Anmerkungen n n n Netzwerk 20 Konfigurieren Sie den virtuellen Switch. VMware. muss auch der entsprechende Regelsatz im Firewall-Unterprofil manuell aktiviert werden. die Sicherheits. Maskieren von Gerätepfaden oder Hinzufügen von SATP-Regeln. Pluggable Storage Architecture (PSA). den vSphere Distributed Switch und den Uplink-Port des vSphere Distributed Switch. Wenn DHCPv6 im Netzwerk-Unterprofil aktiviert ist. ändern Sie unter Verwendung von vSphere-CLI zuerst die NMPund PSA-Richtlinien auf einem Referenzhost und extrahieren Sie anschließend das Hostprofil dieses Hosts. um Übereinstimmungsfehler zu vermeiden. wenn nach dem Neustart vorgenommene Änderungen erkannt werden.und iSCSI-Adapter und NFS-Speicher. Das Einstellen der Werte für die IPv6-Adresse des Initiators und die IPv6-Präfixoptionen des Initiators in einem Hostprofil mit unabhängigen Hardware-iSCSI-Adaptern hat keine Auswirkungen auf den HBA. wie Natives Multipathing (NMP). die sich aus der Änderung einzelner Richtlinien ergeben. die Geräteattribute ändern. um das Gerät als SSD zu markieren) aufgefordert. werden Sie nach dem Bearbeiten des Profils und Ändern der Geräteattribute (z. Inc. die physische Netzwerkkartengeschwindigkeit. weil die Attribute geändert wurden. bevor Sie das Hostprofil vom Referenzhost extrahieren. werden Übereinstimmungsfehler gemeldet. Informationen zu NMP und PSA finden Sie in der Dokumentation zu vSphere-Speicher. Speicher Konfigurieren Sie Speicheroptionen. damit die Änderungen vorgenommen werden. Nach dem Neustart treten allerdings Übereinstimmungsfehler auf. . FCoE.vSphere-Hostprofile Tabelle 2-1. B.und NIC-Gruppierungsrichtlinien. Wenn Sie den Profileditor für die Bearbeitung der Richtlinien verwenden. Untermenge der Konfigurationen der Unterprofile von Hostprofilen Unterprofilkonfiguration Beispielrichtlinien und Übereinstimmungsprüfungen Arbeitsspeicherreservierung Legen Sie die Arbeitsspeicherreservierung auf einen festen Wert fest. den Host neu zu starten. Da Hostprofile Geräteattribute vor dem Neustart extrahieren. die Portgruppen. Konfigurieren bzw. Fügen Sie die Regeln hinzu.

Anmerkungen Geben Sie für die Zeitzone eine UTC-Zeichenfolge ein. Firewall Aktivieren oder deaktivieren Sie einen Regelsatz. die sich geändert haben und sich von den Standardwerten unterscheiden.Kapitel 2 Verwenden von Hostprofilen im vSphere-Client Tabelle 2-1. NTP (Network Time Protocol) sollte ordnungsgemäß konfiguriert sein. 3 Wählen Sie die Richtlinie aus. Untermenge der Konfigurationen der Unterprofile von Hostprofilen (Fortsetzung) Unterprofilkonfiguration Beispielrichtlinien und Übereinstimmungsprüfungen Datum und Uhrzeit Konfigurieren Sie die Zeiteinstellungen und die Serverzeitzone. wenn die Aufgabe „Hostprofil aktualisieren“ im Status „Kürzlich bearbeitete Aufgaben“ abgeschlossen ist. SNMP-Agent. bis Sie zu der Richtlinie gelangen. Vorgehensweise 1 Öffnen Sie den Profileditor für das Profil. DCUI-Tastatur. Dienst Konfigurieren Sie die Einstellungen für einen Dienst. Sie können die NTPEinstellungen auf der Registerkarte „Konfiguration“ des Hosts konfigurieren. Inc. Wenn Sie versuchen. Die Standard-Zeitzone wird gemäß der lokalen Zeit und des Standorts der vSphere-Client-Maschine festgelegt. Kernelmodul. das Profil vor dem Abschluss der Aufgabe zu übernehmen. Weitere Profilkonfigurationskategorien sind: Benutzergruppe. das bearbeitet werden soll. Stromversorgungssystem und CIM-Indication-Abonnements. enthält die Profilkonfiguration die Änderung nicht. Hostcache-Einstellungen. wenn Sie mit dem Bearbeiten des Profils fertig sind. VMware. Außerdem werden Übereinstimmungsprüfungen nur für die Einstellungen durchgeführt. 5 Klicken Sie auf [OK] . Anmelde-Banner. Beispiel: „Amerika/Los_Angeles“ für die Zeitzone „Pacific“. wenn diese mit den Standardeinstellungen identisch sind. Ressourcenpools. Erweitert Ändern Sie die erweiterten Optionen. 2 Erweitern Sie die Unterprofile auf der linken Seite des Profileditors. HINWEIS Die Änderung wird vorgenommen. Klicken Sie auf [Uhrzeitkonfiguration] und anschließend in der oberen rechten Ecke des Bereichs auf „Eigenschaften“. 4 Wählen Sie im Dropdown-Menü eine Richtlinienoption aus und legen Sie ihren Parameter fest. 21 . Sicherheit Fügen Sie einen Benutzer oder eine Benutzergruppe hinzu und definieren Sie das Root-Kennwort. vCenter Server kopiert nur die Einstellungen der erweiterten Konfiguration. SFCB. Hostprofile unterstützen nicht die Konfiguration von PCI-Geräten für das Passthrough virtueller Maschinen auf dem ESXi-Host. Die Optionen und Parameter für die Richtlinie werden rechts im Profileditor auf der Registerkarte [Konfigurationsinformationen] angezeigt. die Sie bearbeiten möchten. die kopiert werden. Authentifizierung. n n Hostprofile überprüfen die erweiterten Einstellungen nicht.

ob eine Hostprofil-Richtlinie berücksichtigt werden soll. können Sie den Host an ein Profil anhängen. Hosts werden nicht automatisch gemäß dem Hostprofil konfiguriert. HINWEIS Dieses Kontrollkästchen ist standardmäßig aktiviert. Vorgehensweise 1 Öffnen Sie den Profileditor für ein Profil und navigieren Sie zu der Richtlinie. Die Option wird zurückgesetzt. Aktivieren der Überprüfung der Richtlinieneinhaltung Sie können während der Prüfung auf Übereinstimmung festlegen. Sie können ein Profil mit einem Host oder Cluster verknüpfen. dennoch überprüft. wenn es dem Cluster hinzugefügt wird. HINWEIS Dem Hostprofil muss ein gültiger Referenzhost zugewiesen sein. jedoch die Standardoption wiederherstellen möchten. die Sie für die Übereinstimmungsprüfung aktivieren möchten. Sie können einen Host oder Cluster wie folgt an ein Profil anhängen: n Hauptansicht „Hostprofile“ n Über das Kontextmenü eines Hosts n Über das Kontextmenü eines Clusters n Registerkarte „Profil-Übereinstimmung“ des Clusters Anhängen von Elementen über die Ansicht „Hostprofile“ Bevor Sie das Profil für ein Element (einen Host oder Hostcluster) übernehmen können. indem Sie das Profil dem Host oder Cluster oder indem Sie den Host oder Cluster dem Profil zuweisen. indem Sie es an einen bestimmten Host oder Cluster anhängen und es anschließend für den Host oder Cluster übernehmen. Sie können über die Hauptansicht „Hostprofile“ einen Host oder Cluster an ein Profil anhängen. Profile können auch einem Cluster zugewiesen werden. wird der Host automatisch an das Profil angehängt. werden die anderen Richtlinien. 3 Aktivieren Sie das Kontrollkästchen für die Richtlinie. Sie können auch einen Cluster an ein Profil anhängen. Sie können anschließend das Profil auf den Host oder Cluster anwenden. Verwalten von Profilen Nachdem Sie ein Hostprofil erstellt haben. müssen Sie das Element an das Profil oder das Profil an das Element anhängen. der einem Profil angehängt ist. klicken Sie auf [Wiederherstellen] . können Sie es verwalten. bevor Sie das Profil verwalten können. das mit dem Cluster angehängt wird. 2 Wählen Sie auf der rechten Seite des Profileditors die Registerkarte [Übereinstimmungsinformationen] . Wenn ein Host zu einem Cluster hinzugefügt wird. Anhängen von Hosts oder Clustern an ein Hostprofil Wenn Sie einen Host so einrichten möchten. Inc. Zur Übereinstimmung müssen alle Hosts innerhalb eines zugewiesenen Clusters dem Profil gemäß konfiguriert werden. dass er dieselbe Konfiguration wie ein Referenzhost verwendet. die für die Übereinstimmungsprüfung aktiviert sind. damit diese Richtlinie nicht auf Übereinstimmung geprüft wird. Wenn Sie das Kontrollkästchen deaktivieren. 22 VMware. .vSphere-Hostprofile 6 (Optional) Wenn Sie eine Änderung an einer Richtlinie vorgenommen haben.

wird ein Dialogfeld mit der Frage angezeigt. müssen Sie den Host an das Profil oder das Profil an den Host anhängen. zu dem Sie den Host oder Cluster hinzufügen möchten. indem Sie das Profil auf den Host anwenden. ob Sie den Host erstellen und ihn an dieses Profil anhängen möchten.Kapitel 2 Verwenden von Hostprofilen im vSphere-Client Wenn ein Hostprofil an einen Cluster angehängt wird. und klicken Sie auf [OK] . Wenn ein Hostprofil an einen Cluster angehängt wird. dem Host im Cluster mit diesem Hostprofil bestehen. Anhängen von Profilen über den Host Bevor Sie das Profil auf einen Host anwenden können. um das Dialogfeld zu schließen. VMware. Vorgehensweise 1 Wählen Sie in der Hauptansicht „Hostprofile“ in der Profilliste das Profil aus. sollten Sie das Profil auf den Host anwenden. wird den Hosts in diesem Cluster ebenfalls das Hostprofil zugewiesen. bleibt die Verbindung zwischen dem Host bzw. HINWEIS Wenn Ihre Bestandsliste keine Hostprofile enthält. dem Host im Cluster mit diesem Hostprofil bestehen. bleibt die Verbindung zwischen dem Host bzw. Cluster wird zur Liste der angehängten Einheiten hinzugefügt. Übernehmen von Profilen Um einen Host in den im Profil angegebenen Zustand zu versetzen. Vorgehensweise 1 Wählen Sie in der Ansicht „Hosts und Cluster“ den Host aus. schlägt bei der nächsten Überprüfung der Richtlinieneinhaltung der Übereinstimmungsstatus für das Profil fehl. 2 Klicken Sie auf das Symbol [Host/Cluster anhängen] . 3 Wählen Sie den Host oder Cluster in der erweiterten Liste aus und klicken Sie auf [Anhängen] . Wenn das Hostprofil allerdings vom Cluster getrennt wird. 4 Klicken Sie auf [OK] . wird den Hosts in diesem Cluster ebenfalls das Hostprofil zugewiesen. Inc. Der Host bzw. 3 Wählen Sie im Dialogfeld Profil anhängen das Profil aus. 2 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Host und wählen Sie [Hostprofil] > [Profil verwalten] . Sie können ein Profil für einen Host wie folgt übernehmen: n Hauptansicht „Hostprofile“ n Über das Kontextmenü eines Hosts n Registerkarte „Profil-Übereinstimmung“ des Clusters Wenn das Profil nicht angewendet oder nicht mit dem im Profil angegebenen Inhalt konfiguriert wird. Das Hostprofil wird auf der Registerkarte [Übersicht] des Hosts aktualisiert. dem Sie ein Profil anhängen möchten. Sie können dieses Problem beheben. Sie können in der Bestandslistenansicht „Hosts und Cluster“ über das Kontextmenü eines Hosts ein Profil an den Host anhängen. das Sie an den Host anhängen möchten. Wenn das Hostprofil allerdings vom Cluster getrennt wird. 23 .

24 VMware. Vorgehensweise 1 Wählen Sie in der Ansicht „Hosts und Cluster“ den Host aus. Anwenden eines Profils über den Host Sie können ein Profil auf einen Host über dessen Kontextmenü anwenden. 3 Klicken Sie auf [Profil übernehmen] . 5 Fahren Sie fort. Inc. Sie können diese Aufgabe über die Hauptansicht „Hostprofile“ oder über das Kontextmenü des Hosts ausführen. die für das Übernehmen des Profils erforderlichen Parameter einzugeben.vSphere-Hostprofile Anwenden eines Profils über die Ansicht „Hostprofile“ Sie können über die Hauptansicht „Hostprofile“ ein Profil auf einen Host anwenden. Voraussetzungen Das Profil muss an den Host angehängt sein und der Host muss sich im Wartungsmodus befinden. auf den Sie ein Profil anwenden möchten. bis alle erforderlichen Parameter eingegeben sind. bis alle erforderlichen Parameter eingegeben sind. Der Übereinstimmungsstatus wird aktualisiert. . 3 Geben Sie im Profileditor die Parameter ein und klicken Sie auf [Weiter] . Referenz-Host ändern Zum Erstellen des Hostprofils wird die Konfiguration des Referenzhosts verwendet. Der Übereinstimmungsstatus wird aktualisiert. 2 Wählen Sie die Registerkarte [Hosts und Cluster] aus. 4 Fahren Sie fort. Voraussetzungen Das Hostprofil muss bereits vorhanden sein. Im Profileditor werden Sie möglicherweise aufgefordert. 6 Klicken Sie auf [Beenden] . 2 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Host und wählen Sie [Hostprofil] > [Profil übernehmen] . 5 Klicken Sie auf [Beenden] . Vorgehensweise 1 Wählen Sie in der Hauptansicht „Hostprofile“ das Profil aus. Die Liste der angehängten Hosts wird unter „Elementname“ angezeigt. bevor ein Profil auf ihn angewendet wird. 4 Geben Sie die Parameter ein und klicken Sie auf [Weiter] . bevor ein Profil auf ihn angewendet werden kann. das Sie auf den Host anwenden möchten. Voraussetzungen Der Host muss sich im Wartungsmodus befinden.

h. können Sie das lokale Profil so aktualisieren. Das Dialogfeld Profil anhängen wird geöffnet.Kapitel 2 Verwenden von Hostprofilen im vSphere-Client Vorgehensweise 1 Klicken Sie in der Hauptansicht „Host-Profile“ mit der rechten Maustaste auf das Profil aus. Klicken Sie im Dialogfeld auf [Trennen] . von dem ein Profil erstellt wurde (d. wird der Assistent zum Erstellen von Profilen geöffnet. Vorgehensweise u Klicken Sie in der Ansicht „Hosts und Cluster“ mit der rechten Maustaste auf einen Cluster und wählen Sie [Hostprofil] > [Profil verwalten] . hängen Sie ein Profil an. 25 . sodass sie mit denen des Referenzhosts übereinstimmen. den Sie als neuen Referenzhost für das Profil verwenden möchten. 2 Erweitern Sie die Bestandsliste und wählen Sie den Host aus. Je nach Hostprofil-Setup kann eines der folgenden Ergebnisse eintreten: Profilstatus und Aufgabe Ergebnis Wenn der Cluster keinem Hostprofil angehängt ist und in Ihrer Bestandsliste kein Profil aufgeführt wird. Auf der Registerkarte „Übersicht“ für das Hostprofil wird der aktualisierte Referenzhost aufgelistet. Inc. Nachdem Sie ein Hostprofil erstellt haben. Verwalten von Profilen über einen Cluster Sie können über das Kontextmenü des Clusters Profile erstellen. oder auf [Ändern] . Die Einstellungen innerhalb des vorhandenen Profils werden aktualisiert. aber das Aktualisieren des Profils vom Referenzhost ermöglicht Ihnen das Validieren der Konfiguration. für das Sie den Referenzhost ändern möchten. in dem Sie wählen können. Wenn Sie [Ja] wählen. Aktualisieren von Profilen vom Referenzhost Falls Änderungen an der Konfiguration des Hosts. um das Profil vom Cluster zu trennen. Der [Referenzhost] wird aktualisiert. das Sie dem Cluster anhängen möchten. Das Aktualisieren des Profils vom Referenzhost wird vom Hauptmenü „Hostprofile“ durchgeführt. und wählen Sie [Referenzhost ändern] . vorgenommen werden. 4 Klicken Sie auf [OK] . b Es wird ein Dialogfeld geöffnet. bevor sie anderen Hosts bereitgestellt wird. um dem Cluster ein anderes Profil anzuhängen. a b Wenn der Cluster bereits einem Hostprofil angehängt ist. und klicken Sie auf [OK] . trennen Sie ein Profil oder hängen Sie den Cluster einem anderen Profil an. a Wenn der Cluster keinem Hostprofil angehängt ist und in Ihrer Bestandsliste mindestens ein Profil aufgeführt wird. VMware. Profile anhängen oder Referenzhosts aktualisieren. Hierfür gibt es zwei Methoden: n Nehmen Sie die Konfigurationsänderungen am Referenzhost im vSphere-Client vor und aktualisieren Sie anschließend das Profil vom Referenzhost. ob Sie ein Profil erstellen und dieses dem Cluster anhängen möchten. n Aktualisieren Sie das Profil direkt mithilfe des Profileditors. der Referenzhost). 3 Klicken Sie auf [Aktualisieren] . die dem Profil angehängt sind. erstellen Sie ein Profil. Das Aktualisieren des Profils mithilfe des Profileditors ist zwar umfangreicher und bietet mehr Optionen. Wählen Sie das Profil aus. dass die Konfiguration des lokalen Hosts mit der Konfiguration des Referenzhosts übereinstimmt. müssen Sie möglicherweise am Profil inkrementelle Aktualisierungen vornehmen.

Prüfen der Übereinstimmung Beim Prüfen der Übereinstimmung wird sichergestellt. . um die Konfiguration zu überprüfen. kann beispielsweise eine manuelle Änderungen zu einer fehlerhaften Konfiguration führen. Nachdem ein Host oder Cluster mit dem Profil des Referenzhost konfiguriert wurde.vSphere-Hostprofile Vorgehensweise u Klicken Sie in der Hauptansicht „Host-Profile“ mit der rechten Maustaste auf das Profil. Vorgehensweise 1 26 Wählen Sie in der Ansicht „Hosts und Cluster“ den Cluster aus. müssen Sie das Profil auf den Host anwenden. für den Sie die Übereinstimmungsprüfung durchführen möchten. Wenn der Übereinstimmungsstatus „Nicht übereinstimmend“ lautet. 2 Wählen Sie auf der Registerkarte [Hosts und Cluster] den Host oder Cluster in der Liste unter „Elementname“ aus. das Sie aktualisieren möchten. dass der Host oder Cluster weiterhin korrekt konfiguriert ist. Wenn der Host nicht übereinstimmt. Durch regelmäßiges Prüfen der Übereinstimmung wird sichergestellt. für den Sie die Übereinstimmungsprüfung durchführen möchten. Inc. Vorgehensweise 1 Wählen Sie in der Ansicht „Hosts und Cluster“ den Host aus. Vorgehensweise 1 Wählen Sie in der Liste „Hostprofile“ das zu prüfende Profil aus. Prüfen der Clusterübereinstimmung Ein Cluster kann auf Übereinstimmung mit einem Host-Profil oder mit bestimmten Clusteranforderungen und -einstellungen geprüft werden. Der Übereinstimmungsstatus wird als „Übereinstimmung“. „Unbekannt“ oder „Nicht übereinstimmend“ aktualisiert. 3 Klicken Sie auf [Jetzt auf Übereinstimmung prüfen] . VMware. und wählen Sie [Profil aus Referenzhost aktualisieren] . Prüfen der Host-Übereinstimmung Führen Sie nach dem Zuweisen eines Profils zu einem Host über das Kontextmenü des Hosts eine Überprüfung der Richtlinieneinhaltung aus. Der Übereinstimmungsstatus des Hosts wird auf der Registerkarte [Zusammenfassung] angezeigt. können Sie das Profil dem Host zuweisen. dass der Host oder Cluster weiterhin korrekt konfiguriert ist. Prüfen der Übereinstimmung über die Ansicht „Hostprofile“ Sie können über die Hauptansicht „Hostprofile“ die Übereinstimmung eines Hosts oder Clusters mit einem Profil prüfen. 2 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Host und wählen Sie [Hostprofil] > [Übereinstimmung prüfen] .

HINWEIS Wenn Sie ESXi über Hostprofile bereitstellen. Inc. das Profil anzuwenden. Die Datei wird erstellt. HA und DPM. das dem Cluster angehängt ist. um die Übereinstimmung des Clusters mit dem angehängten Hostprofil und ggf. muss der Host in den Wartungsmodus versetzt werden. Hostprofile und vSphere Auto Deploy Hostprofile unterstützen die Bereitstellung der physischen ESXi-Hosts durch vSphere Auto Deploy mit Informationen zum Konfigurationszustand (virtuelle Switches. Der Benutzer wird aufgefordert. 6 (Optional) Klicken Sie auf [Entfernen] . DRS. Anschließend erstellen Sie ein Hostprofil mit diesem Referenzhost. 4 (Optional) Klicken Sie neben den Hostprofilen auf [Beschreibung] . Startparameter usw. während das Hostprofil an den Host angehängt ist.Kapitel 2 Verwenden von Hostprofilen im vSphere-Client 2 Klicken Sie auf der Registerkarte „Profil-Übereinstimmung“ auf [Jetzt auf Übereinstimmung prüfen] . wird der Cluster auf Übereinstimmung mit dem Hostprofil geprüft. um eine Liste der Clusteranforderungen anzuzeigen. n Wenn dem Cluster ein Hostprofil angehängt ist. beim Anwenden des Hostprofils Antworten für die Richtlinien einzugeben. Wenn der Cluster nicht übereinstimmt. Um ein Hostprofil auf einen Host anzuwenden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter „Einrichten eines Auto Deploy-Referenzhosts“ in der Dokumentation zu vSphere Auto Deploy. Treibereinstellungen. sodass diese mit diesen Einstellungen konfiguriert werden. Die Prüfung wird auch durchgeführt. ob vMotion aktiviert ist. z. wenn das Profil auf einen bestimmten Host anfänglich angewendet wird. 5 (Optional) Klicken Sie auf [Ändern] . n Der Cluster wird auf Übereinstimmung mit bestimmten Einstellungen für Hosts im Cluster geprüft. konfigurieren Sie syslog. den Clusteranforderungen zu prüfen. Die Antwortdatei enthält die Benutzereingaberichtlinien für ein Hostprofil. Auto Deploy kann das Hostprofil auf diese Hosts anwenden. um das Hostprofil zu trennen. das dem Cluster angehängt ist. Der Übereinstimmungsstatus für die Clusteranforderungen wird aktualisiert. um das Hostprofil zu ändern. um eine Liste der Übereinstimmungsprüfungen der Hostprofile anzuzeigen. um Protokolle auf einem Remoteserver zu speichern. der mit Auto Deploy bereitgestellt wurde. muss das Profil auf jeden Host im Cluster separat angewendet werden. die eine Vielzahl von Schlüssel-Wert-Paaren für die Optionen zur Benutzereingabe enthält. Nach dem Neustart helfen die in der Antwortdatei gespeicherten Werte dem mit Auto Deploy bereitgestellten Host. wenn dem Cluster kein Hostprofil angehängt ist. Stattdessen können Sie einen Referenzhost erstellen und mit den gewünschten Einstellungen konfigurieren. 27 .).und Einrichtungshandbuch. So kann beispielsweise geprüft werden. Ein mit Auto Deploy bereitgestellter Host kann neu gestartet werden. Es wird eine Antwortdatei erstellt. Der Übereinstimmungsstatus für das Hostprofil wird aktualisiert. Anweisungen finden Sie unter „Einrichten von Syslog über die Schnittstelle Hostprofile“ im Installations. VMware. 3 (Optional) Klicken Sie neben den Clusteranforderungen auf [Beschreibung] . B. Informationen zum Konfigurationszustand können nicht direkt auf einem Host gespeichert werden. die während der Erstellung des Hostprofils festgelegt wurden. oder Sie können das Hostprofil mit dem Client anwenden.

nachdem Sie die Änderungen eingegeben haben. Dies ist der Ausgangszustand einer Antwortdatei. Inc. „Fehlt“ oder „Unbekannt“ sein. Voraussetzungen Der Status der Antwortdatei kann nur dann überprüft werden. Unbekannt Der Host und das zugehörige Profil sind vorhanden. Vorgehensweise 1 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Hostelement und wählen Sie [Antwortdatei aktualisieren] . ändern Sie ihn und klicken Sie auf [Weiter] . 3 Klicken Sie auf [Aktualisieren] . Der Status einer Antwortdatei kann „Vollständig“. Vollständig In der Antwortdatei sind alle erforderlichen Benutzereingabe-Antworten enthalten. Vorgehensweise 28 1 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Hostelement und wählen Sie [Antwortdatei importieren] . „Unvollständig“. wenn das Hostprofil an einen Host angehängt ist. Der Status gibt einen der folgenden Statuszustände an: Unvollständig In der Antwortdatei fehlen einige der erforderlichen Benutzereingabe-Antworten. um sie einem Hostprofil zuzuweisen.vSphere-Hostprofile Prüfen des Antwortdateistatus Der Antwortdateistatus gibt den Status der Antwortdatei an. 2 Wählen Sie die zu importierende Antwortdatei aus. aber der Status der Antwortdatei ist nicht bekannt. Antwortdatei importieren Sie können eine bereits exportierte Antwortdatei importieren. Vorgehensweise u Klicken Sie in der Hostprofilansicht auf [Antwortdatei prüfen] . Voraussetzungen Die importierte Antwortdatei muss mindestens einem Host zugewiesen werden. Antwortdatei aktualisieren Sie können die Benutzereingabeparameter für die Hostprofil-Richtlinien in der Antwortdatei aktualisieren oder ändern. . Der Antwortdateistatus für das Hostprofil wird aktualisiert. VMware. 2 Geben Sie bei Aufforderung den Benutzereingabeparameter ein bzw.

Die Antwortdatei enthält möglicherweise vertrauliche Daten. Während des Exportvorgangs werden alle Kennwörter aus der Antwortdatei entfernt. wenn die Antwortdatei importiert wird. 29 . Nach dem Export sind diese Informationen unbefugten Zugriffen ausgesetzt. 2 Wählen Sie den Speicherort zum Speichern der Antwortdatei aus. damit sie importiert und von einem anderen Hostprofil verwendet werden kann. Die Kennwortinformationen müssen erneut eingegeben werden.Kapitel 2 Verwenden von Hostprofilen im vSphere-Client Antwortdatei exportieren Sie können eine Antwortdatei exportieren. VMware. Inc. B. Vorgehensweise 1 Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Hostelement und wählen Sie [Antwortdatei exportieren] . wie z. Kennwörter und IP-Adressen.

vSphere-Hostprofile 30 VMware. Inc. .

Hostprofile 18 V Verwenden von Hostprofilen 7 H Host. Übereinstimmungsprüfungen für Hostprofilrichtlinien 22 Antwortdatei aktualisieren 28 Auto Deploy 14. 19 Richtlinie deaktivieren 13 Standardisieren von Profilen 10 Übereinstimmung prüfen 9. 22 deaktivieren. Referenz 24 Hostprofil. 19 Hostprofilrichtlinien 11. Duplizieren von Profilen 13 Hostprofile. 25 Anhängen von Hosts oder Clustern an ein Hostprofil 9 Aus Hostprofilansicht erstellen 8. Antwortdatei importieren 28 Hostprofile.Index A aktivieren. 16. 19 Profile importieren 18 Profile übernehmen 23. 31 . 26 Übereinstimmungsprüfungen für Richtlinien aktivieren 22 Verwendungsmodell 7. 24 Profile verwalten 22 Richtlinie bearbeiten 11. 17 Elemente über den Host anhängen 23 Elemente über die Ansicht „Hostprofile“ anhängen 22 erstellen 16 Exportieren 18 Profile bearbeiten 10. Inc. Hostprofile 8. Verwalten von Profilen 25 U D Überprüfung der Richtlinieneinhaltung. 16 Hostprofile. 17 Exportieren. Hostprofilrichtlinie 13 E erstellen. Elemente anhängen 22 Hostprofil importieren 18 Hostprofile Aktualisieren vom Referenzhost 13. 27 Vom Host erstellen 17 zugreifen 8. verwalten 25 R Referenzhost 24 Cluster. 15 VMware. 19 C Profile. Hostprofile 13. Profile klonen 18 B P bearbeiten Hostprofile 10.

Inc.vSphere-Hostprofile 32 VMware. .