Sie sind auf Seite 1von 24

Inhaltsverzeichnis

Vorwort………………………………………………………

Allgemeine Informationen zu Ihrer Autogasanlage

Allgemeine Tipps zum Fahren mit Autogas ………………………………………………

Der Kraftstoff Flüssiggas (LPG)

…………… Tanken ………………………………………………………………………………………… Die Bauteile Ihrer Autogasanlage Bedienung der Autogasanlage Systemselbstdiagnose Störungen und Abhilfe ………………………………………………………

…………………………………

……………

…………………….…

Vorsichtsmassnahmen

………………

Wartung ……………………………………………………………………………………… Verschrottung …………………………………………………………………….…………… Renault LPG Service Partner……

…………………………… Landi Renzo Gewährleistungs- und Garantiebestimmungen ………………………

Wichtige Kundeninformation

Service-Nachweise . …………………………………………………………………………

Vorgsehener Platz für den Ausdruck der Landi Renzo Einbau-/ Garantiebedingungen

………………………………………………………………

Seite 3

Seite 3

Seite 4

Seite 5

Seite 5

Seite 6

Seite 8

Seite 9

Seite 11

Seite 12

Seite 13

Seite 13

Seite 13

Seite 14

Seite 16

Seite 17

Seite 23

VORWORT

Sehr geehrter Kunde,

Sie haben sich richtig entschieden, denn Sie haben Ihr Auto mit einer hochmodernen Autogasanlage von Landi Renzo ausrüsten lassen.

Diese Autogasanlage erfüllt strenge gesetzliche Vorschriften in Bezug auf Sicherheit und Umwelt.

Wir empfehlen Ihnen, diese Anleitung vor dem Antritt der ersten Fahrt mit Autogas vollständig zu lesen, damit Sie mit den für Sie notwendigen Kenntnissen über Ihre Autogasanlage vertraut werden. In dieser Wartungsanleitung können Sie nachlesen, wie Sie mit Ihrer Autogasanlage umgehen müssen. Ferner finden Sie hier wichtige Adressen, an die Sie sich bei Fragen oder Problemen wenden können. Daher sollten Sie diese Anleitung bei Ihren Fahrzeugpapieren aufbewahren. Bei Reparaturen ist der Garantieschein, der sich hinten in dieser Anleitung befindet, vorzulegen.

Autogas ist einer der Kraftstoffe, die die Umwelt am wenigsten belasten!

Landi Renzo und Renault Deutschland wünschen Ihnen gute Fahrt!

Über die Landi Renzo-LPG-Anlage finden Sie auf www.landi.it zusätzliche Informationen.

ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZU IHRER AUTOGASANLAGE

Die Leistung gasbetriebener Motoren zu optimieren und sie noch umweltfreundlicher zu machen waren die Zielsetzungen für die Entwicklung des Landi Renzo LPG Kits, einer komplett neuen Generation von Flüssiggasanlagen.

Das Landi Renzo LPG Kit verfügt über ein sequentielles Einspritzungs-system, das auf die Gasphase eingestellt ist und eine korrekte Steuerung des Motormanagements ermöglicht, indem es die Abgase kontrolliert und den Verbrauch unter allen Betriebsbedingungen optimiert. Die Leistung der LPG-Motoren erreicht bei diesem System ca. 95 - 100% der Leistung, die der gleiche Motortyp mit Benzinantrieb erbringt.

Alle Bauteile des Landi Renzo LPG Kits sind so entwickelt und hergestellt, dass sie sich perfekt in alle modernen Benzinversor- gungssysteme integrieren lassen. Das Funktionsprinzip ist das eines Korrekturreglers und bedeutet, dass die Zeitpunkte der Benzineinspritzung des OMEGAS Steuer- geräts als Bezugsdaten benutzt werden, um die richtige Gasmenge auszurechnen, die über die Einspritzdüsen in jeden Motorzyklus eingespritzt werden muss. Was den Motorraum betrifft, besteht das Landi Renzo LPG Kit außer aus dem Gasinjektoren-Rail und dem OMEGAS Steuergerät aus einem Druckregler/ Verdampfer, einem Gasfilter und einem Temperatur- und Drucksensor.

ACHTUNG: das System arbeitet in einer Umgebungstemperatur von -20°C / 100°C.

3

ALLGEMEINE HINWEISE ZUM FAHREN MIT AUTOGAS

1 Um eine optimale Leistung durch das Flüssiggas zu erhalten, muss der Motor Ihres Fahrzeugs richtig eingestellt sein und regelmäßig mechanisch und elektrisch gewartet werden.

5

Achten Sie darauf, dass Sie auch in regelmäßigen Abständen kurze Strecken mit Benzin fahren, damit Sie möglichen Problemen an der Benzinanlage vorbeugen. Fahren Sie nach jedem Tanken die ersten Kilometer auf Benzin. So verhindern Sie das Austrocknen/ Verschmutzen der Benzinanlage. Vor allem im Sommer sollten Sie darauf achten.

2 Ein Einfahren des Motors im Benzinbetrieb ist vorteilhaft.

6

Falls Sie Gas riechen, schalten Sie bitte sofort auf Benzin um und lassen Sie Ihre Gasanlage kontrollieren. Benutzen Sie kein offenes Feuer. Bitte beachten Sie auch die Hinweise im Abschnitt Störungen und Abhilfe auf Seite 12.

3 Schalten Sie für längeren Volllastbetrieb (z.B. Passfahrten mit Anhänger oder Vollgasfahrten auf der Autobahn) auf Benzinbetrieb um.

7

Der Motorraum sollte nicht mit einem Hochdruckreiniger gesäubert werden! Motorwäschen mit direktem Wasserstrahl können zu einem Eindringen von Wasser in die Systembauteile (Steuergerät, Druckregler, Einspritzdüsen usw.) und folglich zu einer Beschädigung führen.

4 Es ist wichtig, den Benzinstand nicht unter 1/3 des Tanks sinken zu lassen, denn Ihre Autogasanlage startet mit Benzin. Außerdem verhindern Sie auf diese Weise ein Trockenlaufen der Benzinpumpe, wodurch Schäden an der Benzinpumpe entstehen könnten. Das Benzin in Ihrem Tank darf nicht älter als 3 Monate sein.

8

Bitte kontrollieren Sie, ob eine Kopie des Garantiescheins an Landi Renzo abgeschickt oder der Eintrag in der Website vorgenommen wurde. Sonst kann die Garantie nicht in Anspruch genommen werden! Die Kopie ist spätestens 5 Werktage ab Einbaudatum einzureichen. Sie erhalten ein Exemplar des Garantiescheins, den Sie am Ende des Serviceheftes einlegen können.

4

DER KRAFTSTOFF FLÜSSIGGAS (LPG)

Flüssiggas (flüssiges Erdölgas, auf englisch Liquefied Petroleum Gas und daher auch die Abkürzung LPG) ist ein sauberer, vielseitiger und sicherer Brennstoff, der ohne Zusatzstoffe, wie z.B. Benzol oder Blei, die im Benzin enthalten sind, als Kraftstoff für den Antrieb von Kraftfahrzeugen verwendet wird. Flüssiggas (LPG) ist eine Mischung von Kohlenwasserstoffen, deren größter Anteil aus Butan und Propan besteht; bei normalen Temperaturen ist es bei einem relativ niedrigen Druck von ca. 8,5 bar flüssig. Der Flüssiggasbetrieb ermöglicht eine deutliche Senkung der Kraftstoffkosten, auch wenn der Verbrauch Liter LPG/100 km etwas höher liegt als der von Benzin. Die Funktionsfähigkeit des Systems ist gewährleistet mit einem der EU Richtlinie 2002/80/EG (Anhang IXa) entsprechenden Kraftstoff. Der Propangasgehalt muss sich volumenmäßig im Bereich von 30% bis 80% bewegen und der Mindestdampfdruck darf gemäß den Mindestanforderung der DIN EN 589 zu allen Jahreszeiten 150 kPa nicht unterschreiten. Die nationalen Richtlinien in den EU-Ländern sehen mit Bezug auf die EN589 Norm die Kraftstoffklassen vor, die in den verschiedenen Jahreszeiten vertrieben werden dürfen, um die Mindestanforderung in Bezug auf den Dampfdruck zu erfüllen. Bei Verwendung einer anderen Kraftstoffqualität besteht kein Garantieanspruch!

VORSICHTSMASSNAHMEN

IM FALLE EINES UNFALLS

Die wichtigsten Vorsichtsmaßnahmen sind dieselben wie bei einem benzinbetriebenen Fahrzeug:

1. Handbremse ziehen

2. Motor abstellen (automatisch tritt eine Sicherheitsvorrichtung in Funktion, die den Gasfluss zum Motor unterbricht)

3. Zündung und Lichter ausschalten

4. LPG Tank durch Schließen des Handventils (s. Abb. auf Seite 12) am Multiventil absperren.

BEI ARBEITEN ZUM BEHEBEN VON SCHÄDEN IN EINER LACKIER- UND TROCKNUNGSANLAGE

Vor Arbeiten zum Beheben von Schäden an einem Auto mit Autogastank, bei denen das Auto in eine Lackier- und Trocknungskabine mit einer Trocknungstemperatur von über 60° C gestellt wird, ist der Autogastank auszubauen. Der Grund hierfür ist, dass der Öffnungsdruck des Überdrucksicher- heitsventils nicht überschritten werden darf.

5

TANKEN

Auch wenn das Tanken sehr einfach ist, müssen einige grundsätzliche Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden:

die Handbremse anziehen

den Motor abschalten

die Zündung und die Beleuchtung ausschalten

nicht rauchen.

1. Öffnen Sie wie gewohnt die Tankklappe Ihres Fahrzeugs und nehmen Sie die Staubkappe des LPG-Füllers ab.

2. Schrauben Sie den benötigten Adapter (Euro Adapter ist im Lieferumfang enthalten) auf den LPG-Füller.

3. Euro-Einfüllstutzen: Schrauben Sie die Mutter der Füllpistole auf den Adapter. Drücken Sie den Arretierhebel an der Füllpistole herunter. Italien-Einfüllstutzen: Stecken Sie die Füllpistole in den Adapter. Drücken Sie den Arretierhebel an der Füllpistole herunter. Bajonett-Einfüllstutzen: Stecken Sie die Füllpistole auf den Adapter und drehen Sie eine Vierteldrehung nach rechts oder links. Ziehen Sie den Arretierhebel der Füllpistole ganz an.

4. Drücken Sie auf den Knopf der Autogaszapfstelle. Wenn die Zapfstelle nach einer Weile stoppt oder schwer zu laufen beginnt, ist der maximale Füllstand von 80 % der Tankfüllung erreicht. Wenn Sie den Knopf loslassen, stoppt das Füllen.

5. Lösen Sie dann den Arretierhebel (es kann eine geringe Menge Autogas austreten) und nehmen Sie die Füllpistole und die Verlängerung ab. Hinweis: Ein Austreten von Gas nach dem Lösen des Arretierhebels ist systembedingt unvermeidbar! Setzen Sie die Staubkappe wieder auf, denn sonst könnten Fremdkörper in die Füllöffnung und somit in das System gelangen.

Sie die Staubkappe wieder auf, denn sonst könnten Fremdkörper in die Füllöffnung und somit in das

6

Aus Sicherheitsgründen darf der Tank nur zu 80% seines Fassungsvermögens gefüllt werden (z.B. Tankkapazität 52 Liter, Füllmenge ca. 41,6 Liter Flüssiggas). Diese Füllmengengrenze wird automatisch durch das Multiventil am Flüssiggastank garantiert. Wird aus sonstigen Gründen eine größere Menge eingefüllt, sollte das Fahrzeug nicht über mehrere Stunden in der Sonne stehen, bevor der im Übermaß vorhandene Kraftstoff verbraucht oder über das Überdruckventil am Tank abgeblasen wird.

Achtung: Beachten Sie die Sicherheitshinweise Ihrer Tankstelle

Die drei gängigen Arten von Füllsystemen und entsprechenden Füllnippeln sind von Land zu Land unterschiedlich. Da Tankstellen im Ausland nicht immer über die für Ihre Autogasanlage erforderlichen Adapter verfügen, empfehlen wir Ihnen, entsprechende Adapter anzuschaffen, bevor Sie ins Ausland fahren. Kontrollieren Sie, ob die Adapter auf Ihre Füllanlage passen. Für die meisten europäischen Länder haben wir für Sie die gängigen Nippel/Adapter zusammengestellt.

Abb.1 Euro-Adapter = Belgien, Deutschland, Irland, Luxemburg, Polen Schottland, Schweiz.

Abb.2 Bajonett-Adapter = Niederlande. Gro britannien, Spanien.

Abb.3 Italien-Adapter = Belgien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Italien, Jugoslawien, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Spanien, Tschechien, Türkei, Ungarn.

7

Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Spanien, Tschechien, Türkei, Ungarn. 7 Abb.1 Abb.2 Abb.3

Abb.1

Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Spanien, Tschechien, Türkei, Ungarn. 7 Abb.1 Abb.2 Abb.3

Abb.2

Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Spanien, Tschechien, Türkei, Ungarn. 7 Abb.1 Abb.2 Abb.3

Abb.3

11 9 10 8 7 6 4 3 5 1 2
11
9
10
8
7
6
4
3
5
1
2

DIE BAUTEILE IHRER AUTOGASANLAGE

Bauteile des Landi Renzo LPG Kits

1. Druckregler/Verdampfer

2. Wassertemperaturfühler

3. Gasfilter

4. Gasinjektor

5. Düse

6. OMEGAS Steuergerät

7. Umschalter Gas/Benzin

8. Betankungsventil

9. Tank-Multiventil

10. Tank

11. R115 Zertifizierungsplakette

Die Originalbauteile der Autogasanlage dürfen auf keinen Fall manipuliert werden, vor allem nicht bei laufendem Motor oder eingeschalteter Zündung. Eingriffe in Bauteile oder der Ausbau von einzelnen Bauteilen kann Personen- und Sachschäden verursachen und ist deshalb zu unterlassen. Alle Wartungsarbeiten an der Gasanlage dürfen nur von GAP zertifiziertem Fachpersonal ausgeführt werden.

Für Sach- und Personenschäden, die von einem unsachgemäßen Gebrauch der Bauteile und des Systems durch nicht autorisiertes Personal herrühren wird von Landi Renzo S.P.A. keine Garantie/ Haftung übernommen.

8

BEDIENUNG DER AUTOGASANLAGE

ANLASSEN DES MOTORS

Der Motor wird ganz normal mit Benzin gestartet; beachten Sie dazu bitte die Empfehlungen des Fahrzeugherstellers. Der Übergang von Benzin zu Gas erfolgt dann automatisch, sobald alle voreingestellten Parameter für ein korrektes Funktionieren der Landi Renzo LPG Anlage gegeben sind (Wassertemperatur des Motors, Mindestdrehzahl).

Der Wechsel auf Gasbetrieb erfolgt normalerweise nach 60 Sekunden beim ersten stärkeren Gasgeben. Sollten Probleme beim Starten mit Benzin auftreten (z.B. kein Benzin vorhanden, Benzinpumpe defekt usw.) kann der Motor im Notfall folgendermaßen direkt mit Gas gestartet werden:

- den Anlasserschlüssel des Fahrzeugs drehen und die Zündung einschalten;

- den Umschaltdruckknopf mindestens 5 Sekunden gedrückt

halten, ohne das Fahrzeug zu starten; - die grüne Leuchtdiode bleibt jetzt angeschaltet;

- starten (ohne die Zündung wieder auszuschalten). Unter

diesen Bedingungen startet das Fahrzeug direkt im Gasbetrieb.

KRAFTSTOFFWECHSEL

Das Umschalten von einem Kraftstoff zum anderen kann bei ausgeschaltetem Motor vor dem Anlassen oder bei laufendem Motor erfolgen, auch während das Fahrzeug in Bewegung ist. Dazu den Fuß vom Gaspedal nehmen und mit dem Umschalter den gewünschten Kraftstoff wählen.

9

VON BENZIN ZU FLÜSSIGGAS (LPG)

Den Umschalter (A) drücken, der Wechsel auf Gasbetrieb erfolgt beim ersten stärkeren Gasgeben. Gleichzeitig tritt die Kraftstoffanzeige (D) in Funktion, die gelbe Leuchtdiode (C) erlischt, während der Gasbetrieb durch die grüne Leuchtdiode (B) angezeigt wird, die von einem schnellen Blinken auf Dauerlicht umschaltet.

VON FLÜSSIGGAS (LPG) ZU BENZIN

Den Fuß vom Gaspedal nehmen und den Umschalter (A) drücken. Der Benzinbetrieb wird durch die gelbe Leuchtdiode (C) angezeigt. Im Fall, dass das Flüssiggas verbraucht ist, schaltet das System automatisch auf Benzin zurück und zeigt dem Fahrer dies an:

- gleichzeitiges Aufleuchten der grünen (B) und gelben (C) Leuchtdiode;

- der Umschalter gibt ein akustisches Signal. Das Signal

verstummt, sobald der Umschalter gedrückt wird. Wenn der Tank nachgefüllt wurde und der Motor gestartet wird, kann die Anlage wieder auf Autogas geschaltet werden.

UMSCHALTER / ANZEIGER

wieder auf Autogas geschaltet werden. UMSCHALTER / ANZEIGER A Gas/Benzin Umschaltdruckknopf   Freigabetaste
wieder auf Autogas geschaltet werden. UMSCHALTER / ANZEIGER A Gas/Benzin Umschaltdruckknopf   Freigabetaste
wieder auf Autogas geschaltet werden. UMSCHALTER / ANZEIGER A Gas/Benzin Umschaltdruckknopf   Freigabetaste
wieder auf Autogas geschaltet werden. UMSCHALTER / ANZEIGER A Gas/Benzin Umschaltdruckknopf   Freigabetaste
wieder auf Autogas geschaltet werden. UMSCHALTER / ANZEIGER A Gas/Benzin Umschaltdruckknopf   Freigabetaste

A

Gas/Benzin Umschaltdruckknopf

 

Freigabetaste

für

die

Umschaltung

zwischen

den

beiden

Kraftstoffen

B

grüne Leuchtdiode Mit Dauerlicht zeigt sie den normalen Gasbetrieb an

 

C

gelbe Leuchtdiode Mit Dauerlicht zeigt sie den Benzinbetrieb an

 

D

Reihe von 5 Leuchtdioden (4 grüne und 1 rote) Zeigen den Tankinhalt an (ungefähre Einteilung in Viertel). Die rote Leuchtdiode zeigt die Kraftstoffreserve an. Durch das verwendete Messprinzip ist bei Autogas keine genauere Messung möglich, d.h. die Inhaltsanzeige stellt lediglich einen Orientierungswert dar.

10

SYSTEMSELBSTDIAGNOSE

Die Landi Renzo LPG-Anlage ist mit einem Selbstdiagnosesystem ausgestattet, das mit der grünen Leuchtdiode (B), derselben, die auch den Gasbetrieb anzeigt, evtl. Störungen oder die Erfassung inkorrekter Daten durch das System meldet. Tritt eine dieser Störungen auf, beginnt die grüne Leuchtdiode während des Gasbetriebs langsam zu blinken. Sollten Störungen auftreten, die das korrekte Funktionieren des Motors beeinträchtigen könnten, schaltet die OMEGAS Steuerung automatisch von Gas- auf Benzinbetrieb um. Dieser Fall wird angezeigt, indem gleichzeitig die gelbe LED aufleuchtet, die grüne LED langsam blinkt und ein akustisches Signal vom Umschalter ausgesendet wird. Erfolgt eine Meldung des Selbstdiagnosesystems, wenden Sie sich bitte an Ihren Renault Service-Partner, um eine Kontrolle durchführen zu lassen.

STÖRUNGEN UND ABHILFE

Sollte der Betrieb des Fahrzeugs auf Autogas nicht möglich sein, sollten Sie zunächst folgende Fragen klären:

Ist noch genug Autogas im Tank?

Ist für die Benzinstartanlage noch genug Benzin vorhanden?

Extreme Temperaturen in Kombination mit der Zusammensetzung des Kraftstoffs können die einwandfreie Funktion der Anlage beeinträchtigen. Möglicherweise dauert es längere Zeit, bis die Anlage von Benzin auf Gas umschaltet. In Extremsituationen kann es sein, dass die Anlage auf Benzin zurückschaltet, weil die Mindestbedingungen für die einwandfreie Funktion der Anlage nicht erfüllt sind. Wenn Sie beim Fahren im Autogasbetrieb eine Störung bemerken, sollten Sie kontrollieren, ob diese Störung auch bei Benzinbetrieb auftritt. Wenn das der Fall ist, so ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass die Ursache der Störung in der Autogasanlage begründet liegt. Wenn Sie die Störung nicht beheben können, wenden Sie sich an Ihre Einbaustation oder Ihren LPG-Service- Partner. Führen Sie unter keinen Umständen selbst Reparaturen oder Justierungen durch. Überlassen Sie Arbeiten an der Autogasanlage immer einem offiziellen LPG Service Partner. Andernfalls gefährden Sie Ihre Sicherheit und die Garantie Ihrer Landi Renzo-Autogasanlage.

Flüssiggas (LPG) hat einen ganz besonderen Geruch, damit evtl. Lecks leicht erkannt werden können. Sollten Sie in Ihrem Auto oder in dessen unmittelbarer Nähe Gasgeruch bemerken, schalten Sie sofort auf Benzin um und vergewissern Sie sich, dass sich keine Zündherde in der Nähe des Fahrzeugs befinden. Rauchen Sie nicht. Wenn möglich, den Flüssiggastank durch Schließen des Handventils (A), das sich am Multiventil des Tanks befindet, absperren. Wenn Sie sich ganz sicher sind, dass der Gasgeruch verschwunden und der Tank abgesperrt ist, können Sie das Fahrzeug mit Benzin weiter benutzen; bevor Sie jedoch wieder mit Flüssiggas fahren, sollten Sie Ihr Auto so schnell wie möglich vom nächstgelegenen Autogas-Fachmann kontrollieren lassen. Sollte der Gasgeruch auch nach dem Ausschalten des Motors und dem Absperren des Tanks weiterhin bestehen bleiben, empfehlen wir, den Motor nicht wieder anzulassen und sich direkt an einen Autogas-Fachmann zu wenden.

und sich direkt an einen Autogas-Fachmann zu wenden. Tank mit außen liegendem Multiventil 12 Tank mit

Tank mit außen liegendem Multiventil

12

direkt an einen Autogas-Fachmann zu wenden. Tank mit außen liegendem Multiventil 12 Tank mit innen liegendem

Tank mit innen liegendem Multiventil

WARTUNG

Beim Fahren mit Autogas sind die Wartungsarbeiten an Ihrem Auto für das Erreichen einer maximalen Lebensdauer und Geltendmachung möglicher Garantieansprüche unbedingt zu beachten. Da Autogas als Kraftstoff andere Eigenschaften hat als Benzin, können kleine Mängel oder Störungen an einem Automotor, die man beim Fahren auf Benzin kaum bemerkt, beim Fahren mit Autogas deutlich und hinderlich hervortreten. Damit Sie problemlos auf Autogas fahren können, sollten Sie folgende Wartungsanweisungen und Tipps befolgen.

Die allgemeine Wartung an einem Auto in Bezug auf Zündkerzen, Zündkabel, Zündung usw. muss gemäß den Anweisungen des Fahrzeugherstellers erfolgen. Abweichend von den Angaben des Fahrzeugherstellers ist das Ventilspiel alle 30.000 km oder alle 12 Monate zu prüfen und ggf. einzustellen!

Die Wartung muss ferner nachweisbar sein (anhand eines vollständig ausgefüllten Wartungshefts), gemäß den Angaben des Fahrzeugherstellers.

Die Wartung der Landi Renzo LPG-Anlage muss von einem vom Hersteller autorisierten Händler ausgeführt werden.

Renzo

Justierungen

Autogasanlage dürfen ausschließlich von einem LPG-

Händler

und

Reparaturen

einen

an

Ihrer

Landi

Service

oder

durch

GAP

zertifizierten

vorgenommen werden.

Beachten Sie die gesetzlich vorgeschriebenen Intervalle der GAP-Prüfung Ihrer Autogasanlage (ähnlich AU).

Achtung: Berücksichtigen Sie, dass sich die Hinweise zur Wartung im Kombiinstrument Ihres Fahrzeugs nicht auf die Autogasanlage beziehen!

VERSCHROTTUNG

Zum Ausbau der LPG-Anlage oder einzelner Bauteile und zur Verschrottung derselben wenden Sie sich immer an einen qualifizierten LPG Service-Partner.

RENAULT LPG-SERVICE-PARTNER Auf der Suche nach dem nächsten Renault LPG Service Partner, bei Pannen oder Rückfragen jeglicher Art, wählen Sie bitte die Renault Assistance:

Die Renault Assistance ist für Sie da, 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr: 01802 – 365 365

13

GEWÄHRLEISTUNGS – UND GARANTIEBESTIMMUNGEN DER FIRMA LANDI RENZO S.P.A.

I Garantie der Firma Landi Renzo S.P.A. – LPG Einbausatz

a) Umfang

Die Garantie gilt für den LPG Einbausatz der Firma Landi Renzo S.P.A.

b) Im Garantiefall

Die Garantie auf Ihren LPG-Einbausatz entspricht im Bezug auf Dauer und Laufleistung den Begrenzungen Ihrer Renault Neuwagengarantie, jedoch mindestens 24 Monate und 100.000 km ab Einbau. Im Garantiefall werden die defekten Teile ohne Kosten für den Endkunden ausgetauscht.

II Erweiterte Garantie der Landi Renzo S.P.A. – LPG Einbausatz

Die Garantie gilt für den LPG Einbausatz der Firma Landi Renzo S.P.A. Landi Renzo S.P.A. übernimmt eine erweiterte Garantie für folgende Bauteile:

a) Motor: Zylinderblock, Kurbelgehäuse, Zylinderkopf, Zylinderkopfdichtung, alle mit dem Ölkreislauf in Verbindung stehenden Innenteile;

b) Abgasanlage: Katalysator, Lambda-Sonde, Hosenrohr und Befestigungsteile in Verbindung mit dem Ersatz der vorgenannten Teile;

c) Kraftstoffanlage: Kraftstoffpumpe, elektronische Bauteile der Einspritzanlage (z.B. Steuergeräte, Luftmengen- und Massenmesser) sowie Turbolader.

14

1 Bedingungen

Folgende Nachweise müssen im Schadensfall erbracht werden:

A Einbau des LPG Einbausatz gemäß Landi Renzo S.P.A. – Montageanleitung, dokumentiert durch die ordnungsgemäß ausgefüllte, unterschriebene und eingereichte Einbau- / Garantiebescheinigung

B Einhaltung der vom Fahrzeughersteller und Landi Renzo vorgeschriebenen Serviceintervalle, dokumentiert durch die Kopie des Kundendienstheftes und des Landi Renzo Kundenserviceheft. Sowie durch die nachgewiesene Anwendung der vorgegebenen

Kaufdatum, dokumentiert durch eine Kopie der Kundenrechnung.

C Ohne diese Nachweise erlischt jeglicher Gewährleistungs- und Garantieanspruch gegenüber Landi Renzo S.P.A. und Renault Deutschland AG.

Kostenerstattung Die garantiepflichtigen Lohnkosten werden nach den Arbeitszeitrichtwerten des Herstellers Landi Renzo S.P.A.erstattet. Garantiepflichtige Materialkosten werden im Höchstfall nach der unverbindlichen Preisempfehlung und ausgehend von der Betriebsleistung des beschädigten Bauteils zum Zeitpunkt des Schadeneintritts wie folgt erstattet:

Bis 24 Monate nach Einbau – 100% Kostenerstattung, Kilometerbeschränkung gilt entsprechend der Neuwagengarantie. Von 24 bis zu 36 Monaten nach Einbau kommt neben den garantiepflichtigen Lohnkosten eine Beteiligung bei den Teilekosten bis max. 100.000 km zur Anwendung.

Die Regulierung der garantiepflichtigen Lohn- und Materialkosten erfolgt maximal bis zum Zeitwert des Fahrzeugs zum Zeitpunkt des Schadenfalls.

III Einschränkung, Ausschluss, Dauer

1

Dauer

Garantiebeginn/-ende Die Garantie beginnt direkt am Tag des Einbaus in das Fahrzeug . Die Garantie endet bei Neufahrzeugen bzw. bei Fahrzeugen, die sich zum Zeitpunkt des Umbaus noch in der Herstellergarantie befinden, immer mit dem Ablauf der Neuwagengarantie ab Erstzulassung. Die Mindestdauer der Garantie beträgt 24 Monate nach Einbau.

2 Ausschluss

A Bei Eingriffen in die Bauteile des LPG Einbausatz und Verwendung von nicht durch die Firma Landi Renzo S.P.A. genehmigten Kennfeldern, erlischt jeglicher Gewährleistungs- und Garantieanspruch.

B Keine Garantie kann vergeben werden für Fahrzeuge:

- die älter als 24 Monate ab Erstzulassung sind oder mehr als 60.000 km Gesamtlaufleistung aufweisen

- die nicht in der EU, Schweiz oder Norwegen zugelassen werden - mit leistungsgesteigerten Aggregaten

C Keine Garantie besteht, durch eine falsche Lagerung, Missachtung der Montage- oder Service-- Anleitung oder bei einer vorsätzlichen Fehlnutzung.

15

3 Im Garantiefall zu II. Erweiterte Garantie

Um den Garantiefall festzustellen, sind durch einen GSP geschulten Mitarbeiter eines Renault Service Partners, die Ergebnisse der LPG Checkliste (auf die beiliegende CD) an die Landi Renzo Kundendienstabteilung zu übermitteln.

IV

Sonstiges

Der Einbau eines Landi Renzo S.P.A. – LPG Einbau- satzes erfolgt auf ausdrücklichen Wunsch des Fahrzeug- halters.

Sollte der Kunde aufgrund einer Nachbesserung am LPG System ausschließlich auf Benzin fahren können, so wird eine Kostenerstattung für die Preisdifferenz zwischen Gas/ Benzin für die Verbrauchsmenge ausgeschlossen.

16

WICHTIGE KUNDENINFORMATIONEN

1 Die Bedienungsanleitung des Fahrzeugherstellers und des Landi Renzo LPG-Kits muss eingehalten werden.

2 Nach dem Einbau ist unverzüglich eine GSP und GAP- Prüfung durchzuführen (siehe ECE R115 Norm), Hinweise für den Fahrzeughalter.

3 Der Umbau muss Ihrer Versicherung und der Zulas- sungsstelle gemeldet werden.

4 Bei Einbau des LPG Einbausatzes erlischt der Gewähr- leistungsanspruch gegenüber dem Fahrzeughersteller für die vom LPG-Betrieb betroffenen Teile.

5 Die gesetzliche Gewährleistung von Landi Renzo auf den LPG Kit beträgt 24 Monate. Eine umfangreiche erweiterte Garantie wird von Landi Renzo gewährt. Weitere Details hierzu finden Sie in den vorstehenden Gewährleistungs – und Garantie- bestimmungen der Firma Landi Renzo S.P.A.

6 Einen Ausdruck der Einbau-/ Garantiebescheinigung erhält der Fachhändler. Eine Kopie erhält der Kunde. Eine Kopie muss innerhalb von 5 Tagen an die Firma Landi Renzo S.P.A.

Dieses Formular gilt als Garantienachweis.

Bei Eingriffen in die Bauteile der LPG Anlage erlischt jeglicher Garantieanspruch.

SERVICE-NACHWEISE

Modell

 

_

Hubraum

 

_

Fahrgestell-Nr.

_

Amtl. Kennzeichen

 

_

Datum der Erstzulassung

_

Km-Stand beim Einbau der LPG-Anlage

_

Einbaudatum

 

_

Anmerkungen

_

_

Stempel und Unterschrift Einbaubetrieb

Ausdruck der ermittelten Gemischanpassung

17

  _ Anmerkungen _ _ Stempel und Unterschrift Einbaubetrieb Ausdruck der ermittelten Gemischanpassung 17
18

18

19

19

20

20

21

21

ZUSÄTZLICHE SERVICEKONTROLLEN

Empfohlene Servicekontrolle nach 10.000 km im LPG-Betrieb (siehe Kontrollen mit *) und nach jeder Fahrzeugreparatur in Folge eines schweren Verkehrsunfalls (alle Kontrollen)

Druckkontrolle am Druckregler (*)

Dichtheitsprüfung am Druckregler-Heizkreislauf (*)

Kontrolle Gemischanpassung Benzinsteuerung (*)

Nachziehen der Tankbefestigungsschrauben (*)

(*) Nachziehen der Tankbefestigungsschrauben (*) Dichtheitsprüfung der Hoch- und Niederdruckgasleitungen

Dichtheitsprüfung der Hoch- und Niederdruckgasleitungen

Unterflurbefestigung der Hochdruckgasleitung und des Tankanschlusskabels

Nachziehen der Befestigungsschrauben aller mechanischen Bauteile im Motorraum

22

Stempel und Unterschrift Einbaubetrieb

Vorgesehener Platz für den Ausdruck der Landi Renzo Einbau-/ Garantiebedingungen

23

190 516 440

190 516 440 update 11/2008

update 11/2008