Sie sind auf Seite 1von 32
1 Supportersclub Homburg e. V.
WirWir habenhaben SIESIE imim Auge Auge WirWir sehensehen SIE SIE Und Und WIR WIR sind
WirWir habenhaben
SIESIE
imim Auge Auge
WirWir sehensehen
SIE SIE
Und Und
WIR WIR
sind immer da
sind immer
da
wenn wenn
SIE SIE
uns brauchen!
uns brauchen!
WIR WIR sind immer da sind immer da wenn wenn SIE SIE uns brauchen! uns brauchen!
2
2
WIR WIR sind immer da sind immer da wenn wenn SIE SIE uns brauchen! uns brauchen!

Supportersclub Homburg e. V.

WIR WIR sind immer da sind immer da wenn wenn SIE SIE uns brauchen! uns brauchen!
WIR WIR sind immer da sind immer da wenn wenn SIE SIE uns brauchen! uns brauchen!
WIR WIR sind immer da sind immer da wenn wenn SIE SIE uns brauchen! uns brauchen!
WIR WIR sind immer da sind immer da wenn wenn SIE SIE uns brauchen! uns brauchen!

Liebe Fussballfreunde,

Liebe Fussballfreunde, ich freue mich sie zum ersten Hallenfussballtur- nier des Fanprojekts begrüßen zu dürfen.

ich freue mich sie zum ersten Hallenfussballtur- nier des Fanprojekts begrüßen zu dürfen. DasTurnier steht unter dem Motto „Getrennt in den Farben - Vereint in der Sache“. Dieses Motto soll allerdings nicht nur eine leere Hülle sein, sondern Programm.

Gerade in der letzten Zeit sind alte Konflikte ins- besondere zwischen den Fanszenen der „gro- ßen“ saarländlichen Vereinen wieder aktuell geworden. Wir wollen zeigen, dass es andere Wege gibt mit diesen Rivalitäten umzugehen, und man, auch wenn man sich als Gegner ge-

genübersteht, dem anderen friedlich, gewaltlos und mit einem gewissen Respekt gegenüber- treten kann.

In diesemTurnier geht es um einen sportlich fai- ren Wettkampf, egal welcher Couleur der Geg- ner ist. Wir alle haben Spaß am Fußball und das ist das einzig Wichtige!

Wir stehen für eine Normalisierung des Um- gangs der Fanszenen miteinander, ohne die unschönen Szenen, die sich Wochenende für Wochenende in den Stadien oder oftmals drumherum abspielen. Dieses Turnier ist ein erster kleiner Schritt.

Bedanken möchte ich mich bei allen Sponso- ren, die dieses Turnier möglich gemacht haben. Unser Anliegen wurde von ihnen sehr gut auf- genommen und auch in diesen wirtschaftlich schweren Zeiten als unbedingt unterstützens- wert angesehen. Weiter geht mein Dank an den Oberbürgermeister unserer Stadt Karlheinz Schöner für die Übernahme der Schirmherr- schaft.

DenTeilnehmern wünsche ich viel Spaß und Er- folg beim Turnier und ich hoffe sie verbringen, soweit sie von auswärts kommen, eine schöne Zeit bei uns in Homburg.

Simon Prediger (Vorsitzender Fanprojekt Supportersclub Hom- burg e.V.)

bei uns in Homburg. Simon Prediger (Vorsitzender Fanprojekt Supportersclub Hom- burg e.V.) Supportersclub Homburg e. V.

Supportersclub Homburg e. V.

3

WERBUNG haben andere nötig. zeigen nur unsere Sympathie.Wir

Tel. 0 68 41 / 6 70 07

RA Jörg Kühn:

RA Karin Mettendorf:

RA Dr. Guido Britz:

66424 Homburg

Fax 0 68 41 / 6 70 09

Bexbacher Straße 43 / Ecke Richard-Wagner-Straße

Familien- + Erbrecht

Mietrecht

Tätigkeitsschwerpunkte

Strafrecht

Internet: www.rae-kuehn.de

Sozialrecht

Sanierung/Insolvenz

Vertragsrecht

Verwaltungsrecht

Verkehrsrecht

Arbeitsrecht

Mail: kanzlei@rae-kuehn.de

Verkehrsrecht Arbeitsrecht Mail: kanzlei@rae-kuehn.de RECHTSANWÄLTE KÜH N & C OLL. 4 Supportersclub
Verkehrsrecht Arbeitsrecht Mail: kanzlei@rae-kuehn.de RECHTSANWÄLTE KÜH N & C OLL. 4 Supportersclub
Verkehrsrecht Arbeitsrecht Mail: kanzlei@rae-kuehn.de RECHTSANWÄLTE KÜH N & C OLL. 4 Supportersclub
Verkehrsrecht Arbeitsrecht Mail: kanzlei@rae-kuehn.de RECHTSANWÄLTE KÜH N & C OLL. 4 Supportersclub

RECHTSANWÄLTE

KÜH N & C OLL.

4 Supportersclub Homburg e. V.

Liebe Fußballfreunde, verehrte Gäste.

Liebe Fußballfreunde, verehrte Gäste. Zum 1. Hallenfußballturnier des Fanprojekt Supportersclub Homburg e.V. für

Zum 1. Hallenfußballturnier des Fanprojekt Supportersclub Homburg e.V. für Fanclubs und Hobbymannschaften begrüße ich Sie sehr herz- lich in der Sporthalle der Robert-Bosch-Schule hier bei uns in Homburg. Das neue Jahr ist gerade ein paarTage alt, daher wünsche ich Ihnen und Ihren Familien für 2010 alles Gute, allen voran Gesundheit und mögen Ihre Wünsche und Ziele in Erfüllung gehen.

Die Hallenturniere werden im Saarland nach wie vor von den Fußballanhängern sehr gut angenommen, deshalb haben wir uns vom Fanprojekt Supportersclub Homburg e.V. auch dazu entschlossen in diesem Jahr erstmals ein Hallenturnier selbst zu Veranstalten.

Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind notwendig, um eine solche Veranstaltung durchzuführen. Wie in vielen anderen Vereinen sinkt die Zahl derer, die dazu bereit sind. Umso mehr freut es mich, dass dem Supportersclub Homburg ein fester Stamm an Helfer zur Ver- fügung steht, der eine Großveranstaltung wie diesesTurnier durchführt. Ich begrüße alle Mannschaften ganz herzlich und sage Danke für die Zusage an unserem Turnier. Besonders freut es mich dass unsere Freunde aus Kassel an unseremTurnier teilneh- men, die mit 360 Km auch die weiteste Anreise hatten.

Herzlichen Dank sage ich auch allen Sponsoren, deren tatkräftige Unterstützung für das Zustan- dekommen einer solchen Veranstaltung unent- behrlich ist. Ein besonderer Dank geht dabei an die Karlsberg Brauerei. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung, hat un- ser Oberbürgermeister der Stadt Homburg Herr Karlheinz Schöner übernommen, dem ich dafür herzlich danke.

Ihnen allen, liebe Fußballfreunde, wünsche ich für die nächsten zwei Tage spannenden Hallen- fußball, beste Unterhaltung und einen ange- nehmen Aufenthalt hier bei uns in Homburg.

Marc Zwing (Organisationsleiter und stellv. Vorsitzender Fanprojekt Supportersclub Homburg e.V. )

(Organisationsleiter und stellv. Vorsitzender Fanprojekt Supportersclub Homburg e.V. ) Supportersclub Homburg e. V. 5

Supportersclub Homburg e. V.

5

Ihre Adresse f ü r Strom, Erdgas, Trinkwasser und Fernw ä rme. 6 Supportersclub Homburg
Ihre Adresse f ü r Strom, Erdgas, Trinkwasser und Fernw ä rme. 6 Supportersclub Homburg
Ihre Adresse f ü r Strom, Erdgas, Trinkwasser und Fernw ä rme. 6 Supportersclub Homburg

Ihre Adresse für Strom, Erdgas, Trinkwasser und Fernwärme.

6

Supportersclub Homburg e. V.

Trinkwasser und Fernw ä rme. 6 Supportersclub Homburg e. V. Stadtwerke Homburg GmbH Lessingstr. 3, 66424

Stadtwerke Homburg GmbH

Lessingstr. 3, 66424 Homburg Telefon 0 6841/694-0

www.stadtwerke-homburg.de

Liebe Fußballfans, sehr geehrte Damen und Herren,

Liebe Fußballfans, sehr geehrte Damen und Herren, ich begrüße Sie zu diesem Fußballturnier für Fan- und

ich begrüße Sie zu diesem Fußballturnier für Fan- und Hobbymannschaften und heiße Sie herzlich in Homburg willkommen. Da ich es für eine schöne Idee des Fanprojekts des FC Hom- burg halte, diesesTurnier auszurichten, habe ich gern die Schirmherrschaft für dieses gemeinsa- me Fußballwochenende übernommen.

Ich hoffe, dass dieses Turnier dazu beitragen wird, das faire Miteinander und den Austausch unter Sportfreunden zu pflegen. Schließlich wissen wir alle, dass ein Spiel oft erst durch die Fans auf beiden Seiten zu einem schönen Fuß- ballerlebnis wird. Eine gewisse Rivalität gehört natürlich dazu, doch echten Sportsgeist zeigen die Fans, die auch die Leistungen der anderen anerkennen und fair und respektvoll miteinan- der umgehen. Die Fans selbst sind es, die durch ihr Verhalten die Zukunft des Fußballs mit be-

einflussen können. Dass Fußballspielen nicht nur beim Kampf um Punkte, Titel und Meisterschaften Spaß macht, sondern auch als Hobby und schönste Nebensa- che der Welt mit Freude betrieben werden kann, zeigen uns die Hobbymannschaften und Teams der Fanprojekte, die neben der sportlichen Be- tätigung stets auch großen Wert auf Gesellig- keit und gemeinsame Unternehmungen legen. In jedem Fall bin ich dankbar für dieses Fuß- ballwochenende, bei dem sich angesichts vieler Gemeinsamkeiten sicherlich Chancen auftun, den Umgang miteinander zu verbessern. Allen ehrenamtlich Tätigen in den verschiede- nen Fanprojekten und Hobbymannschaften danke ich für ihr Engagement. Mein besonde- rer Dank gilt darüber hinaus allen Beteiligten, die zum reibungslosen Ablauf dieses Turniers beitragen.

Ich wünsche dem Turnier einen fairen Verlauf, den Zuschauerinnen und Zuschauern spannen- de Spiele mit vielen schönen Toren und einer Spielweise, bei der die Fairness immer ihren Platz hat und der Spaß nicht zu kurz kommt.

Mit sportlichen Grüßen und den besten Wün- schen für das neue Jahr

Grüßen und den besten Wün- schen für das neue Jahr Karlheinz Schöner Oberbürgermeister der Kreis- und

Karlheinz Schöner Oberbürgermeister der Kreis- und Universitätsstadt Homburg

Herzlich willkommen in Homburg’s erster und einziger Gasthaus-Brauerei Der Treffpunkt für gesellige Leute in
Herzlich willkommen in Homburg’s
erster und einziger Gasthaus-Brauerei
Der Treffpunkt für gesellige Leute in gemütlicher Atmosphäre!
Karl-Heinz Wierz GmbH
HOMBURGER BRAUHAUS
im Saarpfalz-Center
66424 Homburg · TALSTRASSE 38d
Tel. 06841- 24 66 · www. homburger-brauhaus.de
UNSER TIPP: Genießen Sie am Morgen ein
„BRAUHAUS“-Frühstück oder das „WEISSWURST“-Frühstück
Probieren Sie auch unseren selbstgebackenen Kuchen
Tägl. geöffnet von 9 –1 Uhr · Sonntags von 16 – 23 Uhr · An Feiertagen geschlossen
DU RCHGEH EN D WARME KÜCHE · Das Brauhaus -Team freut sich auf Ihrem Besuch!

Supportersclub Homburg e. V.

7

Frischer geht‘s nicht. Unser Obst und Gemüse wird mehrmals täglich frisch angeliefert. Obst und Gemüse

Frischer geht‘s nicht. Unser Obst und Gemüse wird mehrmals täglich frisch angeliefert.

Obst und Gemüse muss knackig und frisch sein. Liegt es zu lange, verliert es sowohl an Geschmack als auch an wertvollen Vitaminen. Deshalb werden Garten- und Feldfrüchte bei uns täglich angeliefert. Und das bei Bedarf sogar bis zu dreimal. Frischer geht‘s doch wirklich nicht.

Feldfrüchte bei uns täglich angeliefert. Und das bei Bedarf sogar bis zu dreimal. Frischer geht‘s doch
Feldfrüchte bei uns täglich angeliefert. Und das bei Bedarf sogar bis zu dreimal. Frischer geht‘s doch

Fußball – ein gesellschaftsübergreifendes Bindeglied

Fußball – ein gesellschaftsübergreifendes Bindeglied Hiermit danke ich allen Verantwortlichen und Mit- gliedern des

Hiermit danke ich allen Verantwortlichen und Mit- gliedern des Supportersclub Homburg e.V., die die Ausrichtung dieses Fan- und Hobbyturniers initiiert haben und für seinen Ablauf verantwortlich sind. Ich darf auch all den teilnehmenden Mannschaften und Gästen Dank sagen, dass sie so zahlreich er- schienen sind und damit ihre Verbundenheit zum Fußballsport und dem Grundgedanken des Fairplays so vielfälligen Ausdruck verleihen. Gerade in Zeiten, wo sehr häufig der Eindruck ent- steht, dass sich jeder selbst der Nächste ist und viele glauben, Gewalt sei die einzigste Möglichkeit der Konfliktlösung, ist es wichtig dass einzelne Personen und/oder Personengruppen durch aktives Handeln beweisen welchen Werten unser Land wirklich ver- bunden sind. Und hier kommt dem Fußballsport, der alters- und gesellschaftsübergreifend millionenfach verbindet, da alle die gleiche Sprache sprechen, eine herausra- gende Bedeutung zu. Die engagierten und verantwortungsbewussten Mit- glieder des Supportersclub Homburg haben mit der Ausrichtung diesesTurnieres und mit den Einladun- gen von Mannschaften und Fans, die im Spielbetrieb als sportliche Konkurrenten gelten, gezeigt, dass sie verstanden haben, worauf es in unserer Sportgesell- schaft und nicht nur in dieser ankommt. Fan mit Herzblut für die eigene Mannschaft zu sein, darf einem mit Freude und Stolz erfüllen, ohne aber, dass es an Respekt, Rücksicht und Toleranz gegen- über den Fans der gegnerischen Mannschaften mangelt. Man darf nie vergessen, was man für sich fordert zu- erst den anderen zu gewähren. Fairen Sport auszuüben und zu „leben“ setzt immer voraus, dass man dem sportlichen Gegner und sei- nen Fans die gebotene Achtung erweist. Gerade der Fußball, der in Deutschland die Volks-

sportart Nummer 1 ist und jährlich Millionen von Menschen bewegt, ist hier gefordert durch fairen Umgang und vorbildhaftes Verhalten seiner Verant- wortungsträger, Spieler-/innen und FansWertverhält- nisse zu schaffen, auf die wir alle stolz sein können. Wir alle müssen auf dieses Ziel vertrauensvoll, unbe- irrt und gemeinsam hinarbeiten. Unser aller Ziel muss es sei, die Präsentation des Fußballs, wie bei der WM 2006 als Sommermärchen gefeiert, weiterhin die Normalität im Fußball bleibt bzw. bei Fehlentwicklungen wird. Jeder, der in das System Fußball eingebunden ist und Fußball liebt, muss stolz darauf sein können, etwas vorbildhaftes und lebenswertes mitgeschaffen zu haben und zu dessen Erhaltung beitragen. Unabdingbar ist, dass wir, die Vernünftigen, Flagge zeigen und allen, die dem fairen Fußball zuwiderhan- deln und glauben, Fußball sei dazu da, um Gewalt auszuüben und um Straftaten zu begehen, unmiss- verständlich die rote Karte zeigen. Wichtig ist auch, dass wir nicht nur vorleben wie man mit Herz, Hand und Verstand Fußball erleben kann, sondern dass wir auch Möglichkeiten anbieten, um vom Wege Abgekommene wieder die Rückkehr in die intakte Fußballfamilie der „Vernünftigen“ zu er- möglichen. Das Fanprojekt des Supportersclub Homburg e.V. zeigt hier ein äußerst durchdachtes Konzept und wird daher auch den entsprechenden Erfolg haben. Die tolle Vielzahl der Fanclubs, die an diesemTurnier teilnehmen zeigt, dass das Motto desTurniers:

„Getrennt in den Farben – vereint in der Sache“ eine Vereinsgrenzen überschreitende Herzensange- legenheit aller ist. Ich wünsche demTurnier einen erfolgreichen Verlauf und allen Beteiligten weiterhin bei ihrerArbeit, ihrem Engagement und ihrem Fan- und Vereinsleben viel Erfolg. Abschließend darf ich noch daran erinnern, dass sich die wirkliche Größe eines Menschen weniger in der Freude über den Sieg als im Ertragen der Niederlage wiederspiegelt. Im Geiste des Mottos „Getrennt in den Farben – ver- eint in der Sache“ verbleibe ich Mit sportlichen Grüßen

eint in der Sache“ verbleibe ich Mit sportlichen Grüßen Herbert Eder 1.Vorsitzender FC 08 Homburg e.V.

Herbert Eder

1.Vorsitzender

FC 08 Homburg e.V.

Supportersclub Homburg e. V.

9

Ein Glücksfall für das Saarland

Jan Frodeno

Olympiasieger 2008

Triathlon

über 15 Mio. Euro jährlich für die Förderung des Spitzen- und Breitensports.

Leonard Oberhauser E-Jugend, FV Fechingen
Leonard Oberhauser
E-Jugend, FV Fechingen

Spielteilnahme ab 18 Jahren · Glücksspiel kann süchtig machen Nähere Informationen unter www.lotto.de Hotline der BZgA 0800 / 1 37 27 00 (kostenlos und anonym)

Inhalt

Schweinebande Homburg

Seite 12

MSS Homburg

Seite 12

Ultra-Szene Homburg

Seite 13

FC Liverpool Fanclub Young Reds

Seite 16

Nordkurve Kassel

Seite 16

Ultras FK Pirmasens

Seite 17

FCH-Fanclub Grün Weißer Bliesgau

Seite 17

FC St. Pauli Fanclub Puff

Seite 17

Impressum

Seite 17

Die Snäpsjäger

Seite 19

Fortuna Glorreich

Seite 19

Germanys next top Kickers

Seite 20

Junge Union Schiffweiler

Seite 20

Die Stolpermayer

Seite 21

Bocca Juniors

Seite 21

La Karkas

Seite 21

FC Bayern Fanclub Kohlbachthal

Seite 22

JSG Kirkel

Seite 22

FC Schokoladenfondue

Seite 23

Streetkicker 08

Seite 23

Burbacher Kickers

Seite 25

Turnierordnung

Seite 26

Damals vor 18 Jahren

Seite 28

Beitrittserklärung

Seite 30

Seite 26 Damals vor 18 Jahren Seite 28 Beitrittserklärung Seite 30 Supportersclub Homburg e. V. 11
Seite 26 Damals vor 18 Jahren Seite 28 Beitrittserklärung Seite 30 Supportersclub Homburg e. V. 11
Seite 26 Damals vor 18 Jahren Seite 28 Beitrittserklärung Seite 30 Supportersclub Homburg e. V. 11

Supportersclub Homburg e. V.

11

Mannschaften Fanclub-Turnier

Mannschaften Fanclub-Turnier Schweinebande Homburg der 90-iger Jahre, und hat Ihren Namen von der“ St.Tropez Legende“

Schweinebande Homburg

der 90-iger Jahre, und hat Ihren Namen von der“ St.Tropez Legende“ Charly.

Nach der Schließung der Gaststätte „Un- nergass“ und „Holzkischd“, war die Kneipe „Schipp“ die „Heimat“ der Schweinebande. Nach verschieden Rückschlägen und einigen Schwierigkeiten befindet sich die „Bande“ nun in einem Umbruch. Dem Verein treu verbunden will die Schweine- bande, in zumTeil verjüngter Besetzung, in die- sem Jahr noch einmal voll durchstarten!

Die Schweinebande Homburg ist eine Zu- sammensetzung von verschiedenen Fan- clubs. Mitglieder der Gremlins 84, Appendix 88 ,Bruchhoffront und die Erbacher Jungs waren die Gründer der Schweinebande. Im Laufe der Zeit schlossen sich auch einTeil der Street Boys und verschiedene Leute die vorher keinem Fan- club angehörten der Schweinebande an. Der Name „Schweinebande“ entstand Anfang

an. Der Name „Schweinebande“ entstand Anfang MSS Homburg baller über den Hobbykicker bis zum

MSS Homburg

baller über den Hobbykicker bis zum „Eckfähn- chen“ alles. Fantechnisch gibt es beide Fanclubs schon mehrere Jahre, doch hat man sich aus dem aktiven Support etwas zurückgezogen, da viele Mitglieder aktiv als Trainer, Betreuer oder auch Spieler in den verschiedenen Mannschaf- ten des FCH tätig sind.

Mit den Mad Sups und der Saar-Schickeria treten 2 Fanclubs ge- meinsam zum Fussballspielen an. Da man sich im Stadion auch den „Standplatz“ teilt, lag es Nahe, auch bei Turnieren gemeinsam anzutre- ten. Aufgeboten wird dabei vom aktiven Fuss-

Küchen-Studio Mohrbach GmbH Kaiserstraße 9 66424 Homburg
Küchen-Studio Mohrbach GmbH
Kaiserstraße 9
66424 Homburg
Telefon 0 68 41 - 1 24 95 Telefax 0 68 41 - 6 73
Telefon 0 68 41 - 1 24 95
Telefax 0 68 41 - 6 73 91
12

Supportersclub Homburg e. V.

info@kuechen-mohrbach.de www.kuechen-mohrbach.de
info@kuechen-mohrbach.de
www.kuechen-mohrbach.de
Ultra-Szene Homburg le der anderen Fans, entwickelte sich ein immer besserer Support auf der Gegengerade
Ultra-Szene Homburg le der anderen Fans, entwickelte sich ein immer besserer Support auf der Gegengerade

Ultra-Szene Homburg

le der anderen Fans, entwickelte sich ein immer besserer Support auf der Gegengerade in unse- rem Waldstadion. Mit mittlerweile knapp 20 Mitgliedern unter- stützt die USH den FC Homburg bei jedem Spiel und wird dies auch weiterhin tun. Neben dem Einigen des großen Potenzials an supportwilligen Fans im Block, stehen die USH auch der Kommerzialisierung des Fußballs kri- tisch gegenüber. (Auch der neue Hauptsponsor unseres FCH wird argwöhnisch beobachtet.) In allen Situationen wollen Sie unseren gelieb- ten grün-weißen FCH würdig vertreten, egal wo und egal in welcher Liga.

(Wenn Du näheres erfahren willst über die USH und ihr Engagement, dann findest du diese im- mer bei einem Spiel unseres FCH!)

Am 29.08.2008 grün- deten sieben fußball- verrückte junge Män- ner vor dem Heimspiel gegen den SC Hauen- stein die Ultra-Szene Homburg. Die Fan-Situation rund um den FCH war katas- trophal. Ein wirklich koordinierter Support fand nicht statt, zeitweise gab es Anfeuerungen aus Block 2 UND 3, und auch optisch war nicht viel los. Das Ziel des geeinten Supports- sowohl mit Ge- sang, als auch optisch- auf den Fahnen legten wir schon am Spieltag unserer Gründung rich- tig los. Mit Trommel, Capo und mehreren Fah- nen wurde die Mannschaft über die komplette Spielzeit angefeuert. Doch trotz anfänglichem Widerstand großerTei-

Supportersclub Homburg e. V.

13

FCS-FANS-SOTZWEILER

Nach vielen Auswärtsfahrten mit PKW, 9 Mann Bus, Wohmobil oder Reisebus wurde zusam- men mit dem FCS Fanclub Sorrento Eppelborn unter dem Motto „SHIPPING UP TO METTLACH TOUR“ das Schiff als ein neues Verkehrsmittel zu Auswärtsspielen ausprobiert. Die Fahrt war ein voller Erfolg und die Planung und Durch- führung im Teamwork mit den Jungs aus Ep- pelborn war wie immer hervorragend. Schon allein wegen dieser tollen Zusammenarbeit sind die meisten FCS-FANS-SOTZWEILER auch Mitglied im FCS Fanclub Sorrento.

FCS-FANS-SOTZWEILER auch Mitglied im FCS Fanclub Sorrento. Am 17. Mai 1992, be- wegen sich in Sotzwei-

Am 17. Mai 1992, be- wegen sich in Sotzwei- ler 50 Bewohner via Bus in Richtung Chemnitz. Im Osten der Republik wurde bekanntlich der Aufstieg des FCS gefeiert und gleichzeitig war ohne großen formellen Aufwand ein Fanclub mit Namen FCS-FANS-SOTZWEILER gegrün- det. Wie jeder FCS-Fanclub hat man zumindest mit dem harten Kern jedes Auf und Ab des FCS gefeiert und ertragen. Auch an Nachwuchs für den Fanclub wurde in den letzen 17 Jahren na- türlich gedacht. Das jüngste Mitglied der FCS- FANS-Sotzweiler ist mittlerweile 11 Jahre.

Mitglied der FCS- FANS-Sotzweiler ist mittlerweile 11 Jahre. FCS Fanclub Sorrento Eppelborn Der FCS Fanclub

FCS Fanclub Sorrento Eppelborn

ist mittlerweile 11 Jahre. FCS Fanclub Sorrento Eppelborn Der FCS Fanclub „Sorrento“ Eppelborn wurde im Juli

Der FCS Fanclub „Sorrento“ Eppelborn wurde im Juli 2000 in der gleichnamigen Pilsstube ge- gründet. Anwesend waren 13 wackere FCS´ler, die fast ausschließlich schon jahrelang den Blau-Schwarzen zur Seite stehen, und nun ei- nen Anlaufpunkt für weitere FCS-Fans schaffen wollten. Ziel des Fan-Clubs ist es, möglichst die Kräfte im Illtal zu bündeln und es zu ermöglichen, auf Privat-PKW´s zu verzichten, und so viele Heim- bzw. Auswärtsfahrten wie möglich anzubieten. Auch sollten viele Neu-Mitglieder und Jugend- liche geworben werden, um vor allem auch den jungen Fans einen preiswerten Zugang zum 1. FC Saarbrücken zu gewährleisten. Durch Mundpropaganda, Flugblätter usw. ge-

14 Supportersclub Homburg e. V.

lang es sehr schnell die Mitgliederzahl von 13 auf 70 zu erhöhen, wobei die Aufstiegs- und Topmöller-Euphorie sehr hilfreich waren. Somit avancierten die „Sorrento Eppelborn“ in kür- zester Zeit aus dem Nichts zu einem der größ- ten Fan-Clubs des 1.FCS. Auch schlossen sich dem Club viele Gönner an, die mit dem aktiven Geschehen des FCS und des Clubs eigentlich nicht zu tun hatten. Zu jedem Heimspiel setzt man einen Bus ein. Bei entsprechender Anmeldezahl wird auch zu den Auswärtsspielen zumindest ein Kleinbus zur Verfügung gestellt. Ebenso findet jährlich ein Dartturnier, sowie selbstverständlich eine Weihnachts- bzw. Jahresabsch(l)ussfeier statt. Des Weiteren feiert der Fanclub in diesem Jahr sein zehn jähriges Bestehen, wo man sich jetzt schon auf regen Besuch beim Event im Som- mer freut.

FC Liverpool Fanclub Young Reds FC Liverpool – You´ll never walk alone. Es mag komisch

FC Liverpool Fanclub Young Reds

FC Liverpool – You´ll never walk alone. Es mag komisch klingen, dass man seinen Lieb- lingsverein in seiner solch großen Entfer- nung zum Heimatort

gefunden hat. Dies liegt wohl daran, dass die „Reds“ was besonderes sind. Kein Verein der Welt birgt größeres Identifizierungspotenzial (ausser unser FCH) als Liverpool – zumindest für den Liverpool FanclubYoung Reds. Deshalb wollen sie mit ihrem Logo auf der Brust das heutigeTurnier gewinnen.

mit ihrem Logo auf der Brust das heutigeTurnier gewinnen. Nordkurve Kassel Die vielen individuellen Fanclubs,

Nordkurve Kassel

Die vielen individuellen Fanclubs, Gruppierun- gen und Charaktere innerhalb der Fanszene Kassel unter einem Dach zu vereinen - das ist die Aufgabe von „Nordkurve Kassel e.V.“. Durch verschiedene Veranstaltungen, Aktionen und Treffen soll die Gemeinschaft der KSV-Fans wei- ter gestärkt werden. Denn nur eine geschlos- sene Fanszene ist eine gute Fanszene! Auch etwas, was heutzutage bei weitem nicht mehr selbstverständlich ist.

Die Nordkurve Kassel, spielt bei unserem Tur- nier mit zwei Mannschaften mit.

Der Kasseler Fanverein „Nordkurve Kassel“ wurde am 28.08.2009 gegründet. Der Verein ist ein Dachverband zwischen allen Fans und Fanclubs, sowie sonstigen Fangruppen. Ob Ultra oder fanclub- loser Fan, jeder kann eintreten, der Fan des KSV Hessen Kassel ist. Eines der primären Ziele ist es also, die Miss- stände der heutigen Fußballwelt konstruktiv entgegenzuwirken.

Die Apotheke - Garant der Verlässlichkeit beim Einkauf von Arzneimitteln! Beratung und Hilfe
Die Apotheke - Garant der Verlässlichkeit
beim Einkauf von Arzneimitteln!
Beratung und Hilfe
Rats-Apotheke Am Paradeplatz Inh. Christoph Klein
Rats-Apotheke
Am Paradeplatz
Inh. Christoph Klein
Barbara-Apotheke Von-der-Leyen-Str. 19 Inh. Peter Stöhr
Barbara-Apotheke
Von-der-Leyen-Str. 19
Inh. Peter Stöhr
Ultras FK Pirmasens Boyz“ gegründet. Danach ging man unter dem Namen „Schuhstadt Inferno“ an den

Ultras FK Pirmasens

Boyz“ gegründet. Danach ging man unter dem Namen „Schuhstadt Inferno“ an den Start. Seit 2007 nennt man sich Ultras Pirmasens. Im Stä- dischen Stadion auf der Husterhöhe findet man die Ultras Pirmasens im Block P.

Die Ultras Pirmasens ist der älteste noch bestehende Fanclub des FK Pirmasens. Der Fanclub wurde 1997 unter dem Namen „Young

Gegründet wurde der grün-weiße Bliesgau Mitte 2008 aus einer Fahrgemeinschaft zu Auswärtsspielen. Seitdem halten sie die Fahne des FCH im

FCH-Fanclub Grün weißer Bliesgau

sie die Fahne des FCH im FCH-Fanclub Grün weißer Bliesgau Bliesgau hoch und sind auf jedem

Bliesgau hoch und sind auf jedem Heim- und Auswärtsspiel des FCH vertreten. Viele Mitglie-

der des grün weißen Bliesgau sind auch im Supportersclub aktiv. Als Mannschaft treten sie zum ersten mal bei einemTurnier an.

Marktplatz 14 66424 Homburg
Marktplatz 14
66424 Homburg

FC St. Pauli Fanclub Puff

an. Marktplatz 14 66424 Homburg FC St. Pauli Fanclub Puff Der FC St.Pauli Fan- club PUFF

Der FC St.Pauli Fan- club PUFF (Pfälzer unabhängige Fußball Fans) kommt aus dem Großraum Speyer/ Neustadt/Landau. Im Internet ist der Fan- club unter der Adresse www.p-uff.de zu fin- den.

Weitere Infos über den Fanclub liegen uns lei- der nicht vor.

Impressum

N. Hastas
N. Hastas
Öffnungszeiten: Mo.-Sa. 11.00 - 14.30 Uhr 17.00 - 23.00 Uhr Sonn- und Feiertagen 17.00 -
Öffnungszeiten:
Mo.-Sa.
11.00 - 14.30 Uhr
17.00 - 23.00 Uhr
Sonn- und
Feiertagen 17.00 - 23.00 Uhr

Herausgeber: Fanprojekt Supportersclub Homburg e.V. Eingetragen im Vereinsregister des Amtsgerichts Homburg Nr: VR 972

Vorstand: Simon Prediger (Vorsitzender), Marc Zwing (stellv. Vorsitzender), Andreas Reichhart (stellv. Vorsitzender), Gerlin- de Busch (Schatzmeisterin)

Kontakt: Marc.Zwing@supportersclub-homburg.de

Redaktion: Marc Zwing, Dennis Hitschler, Andreas Reichhart, Markus Schlegel, Gerlinde Busch,Simon Prediger

Druck: Kern GmbH, 66450 Bexbach,Tel. 06826 / 93 41-0 www.kerndruck.de

Gestaltung: Armin Kierer Mediengestaltung, 66424 Homburg www.icontrast.de

Anzeigen: Marc Zwing, Dennis Hitschler, Andreas Reichhart, Paul Graf, Markus Schlegel, Simon Prediger

Gasthaus "Jahnhütte"

- Unsere deutsche- und italienische Küche ist DURCHGEHEND GEÖFFNET

- In den Sommermonaten Italienisches Speiseeis

- Frische Fische und Muscheln sowie Meeresfrüchte

- Wir bieten Ihnen Räumlichkeiten für alle Anlässe!

- Montags bis Samstags von 11:00 Uhr bis 23:00 Uhr geöffnet

- Sonn- und Feiertags ab 10:00 Uhr geöffnet

- Kein Ruhetag!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!!!

Gasthaus "JAHNHÜTTE" - Inh. Hildegard Keil

Jahnplatz 1 (Am Waldstadion) - D- 66424 Homburg / Saar Tel.: 06841 - 9800840 - E- Mail: jahnhuette@web.de - http://jahnhuette.oyla13.de

*DANNY* ENTERTAINMENT ©®

- http://jahnhuette.oyla13.de *DANNY* ENTERTAINMENT ©® Sie brauchen Stars? Wir haben Sie! H Y T R A

Sie brauchen Stars? Wir haben Sie!

H Y T R A J A – R E C O R D S Inh. Daniel Keil

-Künstleragentur – Eventmanagement -Komposition & Text - Musikproduktion -Künstlermanagement & Vermittlung -www.danny-entertainment.de

*DANNY* ENTERTAINMENT, HYTRAJA - RECORDS, Inh. Daniel Keil Jahnplatz 1 - D- 66424 Homburg / Saar

Tel.: 06841 - 9800840 - Mobil: 0175 - 4783006 - E- Mail: danny-entertainment@web.de

18

Supportersclub Homburg e. V.

www.danny-entertainment.de - http://danny.oyla20.de

Mannschaften Hobby-Turnier

Mannschaften Hobby-Turnier Die Snäpsjäger schied teilgenommen. Der Erfolg hielt sich aber noch in Grenzen(10 Siege, 4

Die Snäpsjäger

schied teilgenommen. Der Erfolg hielt sich aber noch in Grenzen(10 Siege, 4 Unentschieden, 17 Niederlagen). Das Team wächst aber immer mehr zu einer Einheit zusammen, und Spaß ha- ben die Snäpsjäger immer, egal wie die Spiele ausgehen.

Den größten Erfolg feierten die Snäpsjäger beim Company Cup auf der Welt der Familie, als man den dritten Platz erreichte. Vielleicht können die Snäpsjäger ja diesen Er- folg bei uns in Homburg wiederholen.

Die Snäpsjäger sind eine Fußballbegeister- tes Team aus Dudwei- ler-Fischbachthal. Bisher haben die Snäpsjäger bei den Turnieren in Saarbrü- cken, Hühnerfeld,Wad- gassen (Beachsoccer), Kleinblitterdorf (Aqua- soccer), Fischbach, Company Cup (Welt der Familie),Helloween Cup (Burbach) und beim Evonik Cup in Quier-

Fortuna Glorreich

Fortuna Glorreich ist eine Hobbymannschaft die bislang erst einTurnier gespielt hat. Bei der DJK Elversberg erreicht man da den 3.Platz. Die Mannschaft der Fortuna Glorreich besteht überwiegend aus aktiven Spielern. Neben dem

Spielertrainer der DJK Elversberg Uwe Pitz, sind noch weitere Spieler der DJK Elversberg, SpVgg Einöd, SV Ohmbach und SV Wattweiler für die Fortuna am Ball.

der DJK Elversberg, SpVgg Einöd, SV Ohmbach und SV Wattweiler für die Fortuna am Ball. Supportersclub

Supportersclub Homburg e. V.

19

Germanys next top Kickers

Die Hobbymannschaft der Germanys next top Kickers ist noch eine neu gegründete Mannschaft die es erst seit Juli 2009 gibt. Es ist eine junge Trup- pe im Alter zwischen 16 und 24 Jahren, die überwiegend aus dem Raum Sulzbach kommt. In ihren Rei- hen sind so gut wie keine Vereinsspieler. Die ersten Freund- schaftsspiele verliefen

Vereinsspieler. Die ersten Freund- schaftsspiele verliefen eher durchwachsen. Am 3. Oktober 2009 spielten die Germa-

eher durchwachsen. Am 3. Oktober 2009 spielten die Germa- nys next top Kickers ein Turnier in Bad Dürkheim wo sie den 7. Platz von 20 Mann- schaften belegten, was auch ihre bisher beste Leistung war. Weitere Informationen über die Germanys next top Kickers gibt es auf ihrer Homepage unter:

www.tobi90.oyla.de

Junge Union Schiffweiler

Die Hobbymannschaft der Jungen Union Schiffweiler nimmt seit ca. 10 Jahren regelmä- ßig an Turnieren im Saarland teil. In dieser Zeit konnte man eini- ge Turniersiege feiern. Egal ob in der Halle oder auf dem Feld, die Truppe der JU Schiff- weiler war oftmals er- folgreich. Höhepunkte waren vor allem die Titel bei den JU in- ternen Wettkämpfen,

vor allem die Titel bei den JU in- ternen Wettkämpfen, sowie Siege in der beheimateten Gemeinde

sowie Siege in der beheimateten Gemeinde Schiffweiler. Als größten Erfolg der Mannschaft ist der zweimalige Gewinn des Jusos-Red-Cups in Schiffweiler zu nennen. Seit dem letzten Titelgewinn bei einem Hob- byturnier im Winter 2007 hat sich das Gesicht der JU-Truppe jedoch stark verändert. Aus den alten, erfolgreichen Tagen sind nur noch André Woll und Daniel Wlochowitz übrig. Der Aufbau einer neuen Mannschaft gestaltete sich schwer

und so konnte man in den letzten beiden Jahren leider keine Titel mehr einfahren. Doch nach überzeu- genden Leistungen im Jahr 2009 strotzt die junge Truppe vor Selbstbewusstsein und hofft, durch eine gute Kameradschaft und mannschaftli- che Geschlossenheit wieder an die Erfolge längst vergangener Zeiten anzuknüpfen…

Schuh

die Erfolge längst vergangener Zeiten anzuknüpfen… Schuh Müller 0 68 41 / 14 60 Eisenbahnstraße 24a
die Erfolge längst vergangener Zeiten anzuknüpfen… Schuh Müller 0 68 41 / 14 60 Eisenbahnstraße 24a

Müller

0 68 41 / 14 60 Eisenbahnstraße 24a - 66424 Homburg

20 Supportersclub Homburg e. V.

Die Stolpermayer

Die Stolpermayer sind eine Mannschaft die sich größtenteils aus ehemaligen Spielern vom FC Homburg II zusammensetzt. Der Name ist eine Anleh- nung an den Familien- name das Mitspielers David Stadelmayer der beim ausüben sei-

das Mitspielers David Stadelmayer der beim ausüben sei- nes Hobbys sehr gerne ins Stolpern gerät. Die

nes Hobbys sehr gerne ins Stolpern gerät. Die Stolpermaier nehmen zum ersten mal an einem Hobbyturnier teil. Die meisten Spieler

Adrett-Reinigung Wäscheannahme, Bügelservice Mo, Di, Do 9.00 - 13.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr Mi
Adrett-Reinigung
Wäscheannahme, Bügelservice
Mo, Di, Do 9.00 - 13.00 u. 14.00 - 18.00 Uhr
Mi
u. Sa 9.00 - 12.00 Uhr
Fr
9.00 - 13.00 Uhr

sind zur Zeit bei der 2. Mannschaft des SVN Zweibrücken aktiv. Recht herzlich begrü- ßen wir Eric Babilon, den ehemaligen lang- jährigen Spielertrai- ner des FC Homburg II, der nun als Spieler- trainer des SVN Zwei- brücken II aktiv ist.

Ute Friedrichals Spieler- trainer des SVN Zwei- brücken II aktiv ist. Zweibrückerstrasse Blieskastel Tel.: 06842 / 95

Zweibrückerstrasse Blieskastel
Zweibrückerstrasse
Blieskastel
Tel.: 06842 / 95 80 652 - Mail: Ute-Friedrich@t-online.de
Tel.: 06842 / 95 80 652 - Mail: Ute-Friedrich@t-online.de
Tel.: 06842 / 95 80 652 - Mail: Ute-Friedrich@t-online.de Bocca Juniors Platz, und in Bruchhof mit

Bocca Juniors

Platz, und in Bruchhof mit neuer Aufstellung und noch größerer Motivation gelang dann auch der lang ersehnte ersteTurniersieg. Privat sind die Bocca Juniors alle gut befreun- det und kennen sich schon länger. Bei den Boc- ca Juniors werden auch ein bis zwei Damen zum Einsatz kommen, und man darf schon jetzt darauf gespannt sein wer von den Herren da „alt“ aussehen wird.

Die Bocca Juniors gin- gen von 2005 bis 2009 unter dem Namen „Juventus Urin“ an den Start, und spielten in Bruchhof ihr erstes Turnier. Seit dem letzten Jahr nennt man sich nun Bocca Juniors. Bei zwei Turnieren im Jahr 2009 Schnitt man recht erfolgreich ab. Bei ei- nem Turnier in Breitfurt erreichte man den 3.

ab. Bei ei- nem Turnier in Breitfurt erreichte man den 3. La Karkas im Feiern als

La Karkas

im Feiern als im Fußball. Hier und da spielen die La Karkas auch öfters mal in der Soccera- rena, oder spielen auch mal ein Hobbyturnier. Eine gute Platzierung zu erreichen ist das Ziel der La Karkas.

Die „LA KARKAS“ sind ein bunt gemischter Haufen aus dem Raum Völklingen. Die Spieler kennen sich schon aus Kindertagen an. Außer einem Vereinsspieler liegt die Begabung eher

Supportersclub Homburg e. V.

21

FC Bayern Fanclub Kohlbachtal Fanprojekt Homburg schon seit Jahren selbst immer wieder gerne zu Gast

FC Bayern Fanclub Kohlbachtal

Fanprojekt Homburg schon seit Jahren selbst immer wieder gerne zu Gast sind. Sommer und Grillfeste, regelmäßige Fanclub-Treffen, Boule Turnier und die Austragung der Fanclub Tisch- fussballmeisterschaft gehören zu den Veran- staltungen des Bayern Fanclub Kohlbachtal. 10 Mitglieder haben eine Dauerkarte in München und sind somit bei jedem Heimspiel der Bayern vor Ort. Infos über den Fanclub gibt es auf der Home- page www.fcbfans-kohlbachtal.de

Der FC Bayern Fanclub Kohlbachtal wurde am 29.August 2003 ge- gründet, und haben ihren Sitz in Altenkir- chen. Der Fanclub hat aktuell 105 Mitglieder. Neben 6-7 Busfahrten zu Heim und 2-3 Bus- fahrten zu Auswärtsspielen pro Saison, ver- anstalten die Kohlbachtaler auch jährlich ihr Kleinfeld- und Hallenturnier, bei dem wir vom

JSG Kirkel

Die JSG Kirkel (Ju- gend- und Siedlerge- meinschaft) sind ein reiner Fußballhobby- verein. Die JSG Kir- kel spielt öfters bei Hobbyturnieren in der Umgebung mit (Feld und Halle), und sind auch Mitglied in einer Hobbyliga.

(Feld und Halle), und sind auch Mitglied in einer Hobbyliga. Weitere Infos über die Hobbymannschaft der

Weitere Infos über die Hobbymannschaft der JSG Kirkel gibt es un- ter folgender Adresse:

www.jsg-kirkel.de

Kirkel gibt es un- ter folgender Adresse: www.jsg-kirkel.de GroßeGroße AuswahlAuswahl anan bayerischenbayerischen

GroßeGroße AuswahlAuswahl anan bayerischenbayerischen BierenBieren

www.jsg-kirkel.de GroßeGroße AuswahlAuswahl anan bayerischenbayerischen BierenBieren 22 Supportersclub Homburg e. V.
www.jsg-kirkel.de GroßeGroße AuswahlAuswahl anan bayerischenbayerischen BierenBieren 22 Supportersclub Homburg e. V.

22 Supportersclub Homburg e. V.

FC Schokoladenfondue

Der FC Schokoladenfondue ist eine junge Mannschaft die ein Durchschnittsalter von 16- 17 Jahre hat, und die in dieser Formation zum ersten Mal zusammen spielt. Alle Spieler sind in den Jugendvereinen von SpVgg Einöd, 1.FC

Kaiserslautern, FC Homburg, Palatia Limbach, 1.FC Saarbrücken und dem SV Reiskirchen ak- tiv. Man darf gespannt sein wie sich diese junge Truppe bei unseremTurnier schlägt.

Streetkicker´08

Die Streetkicker´08 wurden im Sommer 2008 gegründet, und sorgten schon beim Streetsoccerturnier im Rahmen der 100-Jahr Feier des FC Homburg für die erste Überra- schung. Als jüngste Mannschaft erreichte man überraschend den dritten Platz. Den ersten Turniersieg erreichte die Street- kicker´08 beim „Bolz-

Turniersieg erreichte die Street- kicker´08 beim „Bolz- cup“ in Kirkel. Auch den Midnightcup in Hom- burg

cup“ in Kirkel. Auch den Midnightcup in Hom- burg konnte diese junge Truppe im November gewinnen.

Die Mannschaft be- steht aus Spielern die überwiegend beim FC Homburg in der Jugend spielen. Auch Spieler des 1.FC Saar- brücken, 1.FC Kaisers- lautern und der SpVgg Einöd stehen in ihren Reihen. Man darf gespannt sein welcher „großen“ Mannschaft die Jungs diesmal wieder ein Bein stellen werden.

Elland Weinmann GmbH

Sonnenschutz + Insektenschutz

werden. Elland Weinmann GmbH Sonnenschutz + Insektenschutz Bliesgaustraße 101 Fon 06842 / 536921 info@elland.de

Bliesgaustraße 101 Fon 06842 / 536921

info@elland.de www.elland.de

66440 Blieskastel Fax 06842 / 52952

www.elland.de 66440 Blieskastel Fax 06842 / 52952 Kassettenmarkisen jetzt noch bis zum 31.03.2010 zu

Kassettenmarkisen jetzt noch bis zum 31.03.2010 zu Winterpreisen!

jetzt noch bis zum 31.03.2010 zu Winterpreisen! Winterrabatte auch auf Fliegengitter. Ordern Sie bei uns

Winterrabatte auch auf Fliegengitter. Ordern Sie bei uns vor Saisonbeginn!

Supportersclub Homburg e. V.

23

Burbacher Kicker und beschloss vorerst nicht mehr zu trainieren oder zu spielen. Nach dem Ablauf

Burbacher Kicker

und beschloss vorerst nicht mehr zu trainieren oder zu spielen. Nach dem Ablauf von einem Jahr wurde die SpVgg Burbach unter dem Na- men Burbacher Kicker neu gegründet. Viele ehemalige Spieler kamen zurück in die Mann- schaft, so dass man nun wieder einen starken Kader beisammen hat. Sehr schnell fanden sich auch neue Spieler ein, die hervorragend in der Mannschaft aufgenom- men und integriert wurden. Erfolgreich waren die Burbacher Kicker auch bei Turnieren, und dies trotz anfänglichen Schwie- rigkeiten in den Testspielen. Mit einem guten 3. Platz bei dem Turnier der SF Saarbrücken und einem anschließenden 1. Platz beim Turnier der GWA Malstatt, sowie einen 2. Platz beim Tur- nier der Ladys and Gentleman fanden die Bur- bacher Kicker als Mannschaft wieder zurück zur alten Stärke.

Die Burbacher Kicker wurden 2006 gegrün- det. Damals waren es noch zwei Hobby- mannschaften „Bur- bacher Kicker“ und „Black Soccer“, die zu- sammengingen als SpVgg Burbach. In der Hobbyliga der Deutschen Kleinfeldliga spielten beide Mannschaften zuerst getrennt mit, danach unter dem Namen SpVgg Burbach I und SpVgg Burbach II. Mit der ersten Mannschaft der SpVgg Burbach erreichte man dann in der Saison 2007 sensati- onell die Vizemeisterschaft, den Saarlandpokal- sieg gegen die FCS-Freunde Sonnyboys (wel- che Meister in der Liga wurden) und das Finale im DFKL-Deutschlandpokal. Die SpVgg Burbach löste sich dann 2007 auf,

Die SpVgg Burbach löste sich dann 2007 auf, RATS-APOTHEKE Apotheker Christian Charissé Homburg Talstr.

RATS-APOTHEKE

Apotheker Christian Charissé

Homburg

Talstr. 23

Freecall: 0800 200 5223 24h persönlich erreichbar!

Fußball ist mehr als Leidenschaft!

Supportersclub Homburg e. V.

25

Turnierordnung

1. Gespielt wird nach den vom DFB anerkann -

ten Richtlinien und nach den Regelungen, der

Satzung und den Ordnungen des SFV für Fuß- ballspiele in der Halle.

2. Eine Mannschaft besteht aus höchstens 12

Spielern. Auf dem Spielfeld dürfen 5 Spieler sein, wobei einer davon derTorwart sein muss.

3. Die Spielzeit beträgt 1 x 10 Minuten. Es wird

ohne Halbzeitpause und ohne Seitenwechsel gespielt. Im Spiel um Platz 3 und dem Endspiel beträgt die Spielzeit 1x 15 Minuten.

4. Über die Platzierung nach Abschluss der Gruppenspiele entscheidet die Anzahl der er- zielten Punkte. Bei Punktgleichheit zählt zu- nächst das bessere Torverhältnis (Tordifferenz u. Anzahl der erzielten Tore). Bei einem identi- schen Torverhältnis entscheidet der direkte Ver- gleich. Endete auch dieser unentschieden wird im Anschluss an die Gruppenspiele ein Sieben- meterschießen ausgetragen, das dann über die endgültige Platzierung entscheidet.

5. Bei einem Unentschieden nach Ende eines

Plazierungs-, Viertelfinal-, Halbfinal- oder Fi- nalspieles erfolgt sofort ein Siebenmeterschie- ßen.

nach Ende eines Plazierungs-, Viertelfinal-, Halbfinal- oder Fi- nalspieles erfolgt sofort ein Siebenmeterschie- ßen.
nach Ende eines Plazierungs-, Viertelfinal-, Halbfinal- oder Fi- nalspieles erfolgt sofort ein Siebenmeterschie- ßen.
nach Ende eines Plazierungs-, Viertelfinal-, Halbfinal- oder Fi- nalspieles erfolgt sofort ein Siebenmeterschie- ßen.
nach Ende eines Plazierungs-, Viertelfinal-, Halbfinal- oder Fi- nalspieles erfolgt sofort ein Siebenmeterschie- ßen.
nach Ende eines Plazierungs-, Viertelfinal-, Halbfinal- oder Fi- nalspieles erfolgt sofort ein Siebenmeterschie- ßen.

6.

Für die Durchführung des Siebenmeterschie-

nung entscheidet dieTurnierleitung.

ßen, nominieren die Mannschaften drei Schüt- zen. EinTorwartwechsel ist zulässig. Im Wechsel schießen die drei Schützen je Mannschaft bis zur Entscheidung. Wir führen das Siebenmeterschießen lediglich mit 3 Spielern durch, um Verschiebungen im Turnierplan zu vermeiden

7. Es wird mit einem Lederball und es wird mit

Seitenbande gespielt.

8. Die erstgenannte Mannschaft der Spielpaa-

rung führt den Anstoß aus und zieht bei ähnli- cher Spielkleidung „Lätzchen“ an.

9. Vor Turnierbeginn haben die teilnehmenden

Mannschaften eine Spielerliste bei der Turnier- leitung auszufüllen.

10. Bei eventuell auftretenden Rückfragen be- züglich des Turnierplans oder der Turnierord-

11. Eine Haftung für Personen- oder Sachschä- den, sowie Diebstählen wird vom Veranstalter nicht übernommen. Jeder Spieler erkennt dies durch seineTeilnahme an.

Weitere Informationen:

Da wir auch in Zukunft noch weitere Hallen- turniere ausrichten möchten, bitten wir alle Mannschaften um Einhaltung der Hallenord- nung.

Dabei sind vor allem die folgenden Punkte zu beachten:

• Im gesamten Hallenbereich, sowie im Ver-

kaufsraum herrscht absolutes Rauchverbot! Bitte vor der Halle rauchen.

• Alle Spieler müssen Turnschuhe mit heller Sohle tragen!

• Alle Spieler müssen Turnschuhe mit heller Sohle tragen! Mobil: 0177 / 67 79 29 3
• Alle Spieler müssen Turnschuhe mit heller Sohle tragen! Mobil: 0177 / 67 79 29 3
• Alle Spieler müssen Turnschuhe mit heller Sohle tragen! Mobil: 0177 / 67 79 29 3
Mobil: 0177 / 67 79 29 3
Mobil: 0177 / 67 79 29 3

Supportersclub Homburg e. V.

27

Damals vor 18 Jahren

Vor fast genau 18 Jahren veranstaltete das Fan- projekt „fan-tastisch“ Homburg e.V, was der Vorgängerverein des jetzigen Supportersclub Homburg e.V. war hier an gleicher Stelle eben- falls ein Hallenturnier. Dies war bis heute das letzte Hallenturnier das von Fans des FC Hom- burg ausgerichtet wurde. Von dem damaligen Fanprojekt „fan-tastisch“ sind heute leider nicht mehr viele Leute im Stadion anzutreffen.

Dies hier ein ein Auszug aus der Fanzeitung „Green Satisfaction“ vom 27.März 1992! Am 04.Januar 1992 stand endlich das lang er- sehnte Hallenturnier des Fanprojekt Homburg ins Haus, besser gesagt in die Halle. Mit dem Fanprojekt Mönchengladbach, einem Fanclub aus Kassel, sowie den Appendix, Gremlins und dem Fanprojekt Homburg nahmen fünf Mann- schaften an diesemTurnier teil.

Das Eröffnungsspiel des FP Homburg gegen das FP Mönchengladbach ging gleich in die Hose, doch damit hatten wir gerechnet, da wir

die Gladbacher für ein eingespieltes Team hiel- ten. Uns konnte man bereits anmerken, dass wir nicht gerade um den Siegerpokal mitspie- len würden, denn von unserem 11 Mann umfas - senden Kader konnten vielleicht vier Leutchen die Lederkugel in geordneten Bahnen lenken. Aber einen Platz unter den ersten drei erhoff- te man sich doch insgeheim. Im zweiten Spiel trennten sich die Gremlins und die Appendix freundschaftlich 0:0. Die Kasseler hatten dann um 14.35 Uhr ihr erstes Auftreten, doch das FP Mönchengladbach blieb seiner Favoritenrol- le gerecht und gewann souverän mit 3:0. Nun sollte für uns das Spiel der Wahrheit gegen die Gremlins folgen. Zur Halbzeit führten wir in diesem hart, jedoch jederzeit fair geführten Spiel durch ein Tor von Oliver Ibelshäuser mit

1:0.

Doch was sich in den zweiten acht Minuten ab- spielte, war unbeschreiblich. Innerhalb von vier Minuten entschieden die Gremlins dieses Spiel für sich, indem sie drei Treffer erzielten und Markus Groß und Christof Nieder jeweils noch

die Gremlins dieses Spiel für sich, indem sie drei Treffer erzielten und Markus Groß und Christof

ein Eigentor der Marke „Oliver Reck“ beisteu- erten. Obwohl wir die letzten beiden Minuten dieser Begegnung ohne Gegentor blieben (!), war uns klar, dass es nun darum ging als Haus- herren nicht den letzten Platz zu belegen. Das folgende Spiel war mit 8 Treffern das tor- reichste des gesamten Turniers. Die Appendix setzten sich in einem außerst spannenden Spiel 5:3 gegen die Anhänger des KSV durch. Nach dem nächsten Spiel deutete sich an, dass die Gremlins den Pokal mit nach Hause schleppen werden. Das für uns vorentscheidende Spiel gegen Kassel ging ging nach je 2 Treffern von Oliver Ibelshäuser und Marc Zwing an uns. Nach einer schwachen Leistung unsererseits gegen die Appendix mussten wir uns am Ende mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. Nach der Siegerehrung verließen die Gremlins als Sieger die Halle. Das Motto „Fair geht vor!“ wurde von allen strikt eingehalten.

Für das Fanprojekt spielten damals:

Mathias Lindner, Frank Hirsch, Christof Nie- der, Michael Hermann, Marc Zwing, Jürgen „Zug“ Müller, Patrick Schwender, Jürgen Latz, Markus Groß und Karsten Fries

City Frisör
City Frisör
Inh. Petra Müller
Inh. Petra Müller
Bliesgaustr. 3 66440 Blieskastel Tel. 06842 - 14 84
Bliesgaustr. 3
66440 Blieskastel
Tel. 06842 - 14 84
Öffnungszeiten Di.-Fr. 8.30-18 Uhr Sa 8-14 Uhr
Öffnungszeiten
Di.-Fr.
8.30-18 Uhr
Sa
8-14 Uhr
Montags geschlossen!
Montags geschlossen!
Sie Sie sparen sparen mit mit unseren unseren Privat-Girokonto-Modellen Privat-Girokonto-Modellen � VR Aktiv VR
Sie Sie sparen sparen mit mit unseren unseren
Privat-Girokonto-Modellen Privat-Girokonto-Modellen
VR Aktiv
VR Future 50
� VR Online
� VR Jugend
� VR Standard
Wir informieren Sie:
Tel.: 0 68 41/92 13 42 Frau Schmidt
Tel.: 0 68 93/94 74 30 Frau Wachs
oder in einer unserer 19 Geschäftsstellen
VR Bank Saarpfalz eG
Homburg - Mandelbachtal

Muskelschmerzen?

Verspannungen?

Muskelschmerzen? Verspannungen? Pfl egende Entspannung mit Allgäuer Latschenkiefer Einreibung extra stark Zur

Pflegende Entspannung mit

Allgäuer Latschenkiefer Einreibung extra stark

Zur intensiven Pflege & Massage beanspruchter Muskeln.

intensiven Pfl ege & Massage beanspruchter Muskeln. ✔ mit natürlichen Original Allgäuer Latschenkiefernöl

mit natürlichen Original Allgäuer Latschenkiefernöl

mit hautpflegendem Panthenol

Apothekenexklusiv

Mit der Kraft aus der Natur.

Supportersclub Homburg e. V.

Dr. Theiss Naturwaren GmbH • D-66424 Homburg • www.latschenkiefer.de

31

Dieses Gefühl,

so herb und frisch.

Herbfrisches Karlsberg UrPils - gebraut mit dem guten Maß an Magnum-Hopfen.

www.karlsberg.de

32

Supportersclub Homburg e. V.

Karlsberg UrPils - gebraut mit dem guten Maß an Magnum-Hopfen. www.karlsberg.de 32 Supportersclub Homburg e. V.