Sie sind auf Seite 1von 1

Fachinformation

Echinacin Saft MADAUS


1. Bezeichnung des Arzneimittels Sehr selten können Überempfindlichkeitsre- zu einer Aktivierung von Monozyten und
aktionen auftreten. Für Arzneimittel mit Zu- Makrophagen, einer Steigerung der Phago-
Echinacin  Saft MADAUS
bereitungen aus Sonnenhut wurden Haut- zytose und einer gesteigerten Freisetzung
Wirkstoff: Purpursonnenhutkraut-Presssaft, ausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwel- von Zytokinen. Dadurch ist die Vermehrung
getrocknet lungen, Atemnot, Schwindel und Blutdruck- immunkompetenter Zellen (u. a. Lymphozy-
abfall beobachtet. ten) gegeben. Außerdem werden der Pro-
2. Verschreibungsstatus/ perdinspiegel erhöht und die Hyaluronidase
In der Gebrauchsinformation wird der Pa-
Apothekenpflicht gehemmt.
tient darauf hingewiesen, beim Auftreten von
Apothekenpflichtig Nebenwirkungen das Arzneimittel abzuset- 13.2 Toxikologische Eigenschaften
zen und den Arzt aufzusuchen. Im akuten Versuch an Ratten und Mäusen
3. Zusammensetzung des Arzneimittels erwies sich der Presssaft aus Purpurson-
7. Wechselwirkungen mit nenhutkraut als praktisch untoxisch. Dosie-
3.1 Stoff- oder Indikationsgruppe anderen Mitteln rungen bis zu 10 ml/kg i.v. bzw. 30 ml/kg p.o.
Pflanzliches Arzneimittel bei Erkältungs- Keine bekannt. wurden symptomlos vertragen.
krankheiten
In einer Studie über 4 Wochen führten orale
3.2 Arzneilich wirksamer Bestandteil 8. Warnhinweise Dosierungen bis 8 ml/kg lokal wie syste-
100 g Flüssigkeit enthalten: misch zu keinen toxischen Effekten.
Zur Anwendung dieses Arzneimittels wäh-
Getrockneter Presssaft aus frischem blühen- rend der Schwangerschaft und Stillzeit lie- Untersuchungen zur Genotoxizität an Mi-
dem Purpursonnenhutkraut (31,5 – 53,6 : 1) gen keine ausreichenden Untersuchungen kroorganismen, Säugerzellen in vitro sowie
2,34 g vor. Es soll deshalb während der Schwan- an Mäusen verliefen negativ.
3.3 Sonstige Bestandteile gerschaft und Stillzeit nicht angewendet
13.3 Pharmakokinetik, Bioverfügbarkeit
werden.
Kaliumsorbat, Citronensäure, Xanthangum- Zur Pharmakokinetik/Bioverfügbarkeit von
mi, Xylitol, Orangenaroma, Wasser
9. Wichtigste Inkompatibilitäten Echinacin  Saft MADAUS liegen keine Un-
tersuchungen vor.
4. Anwendungsgebiete Keine bekannt.
14. Sonstige Hinweise
Zur unterstützenden Behandlung von wie- 10. Dosierung mit Einzel- und Tagesgaben
derkehrenden (rezidivierenden) Infekten im Keine
Bereich der Atemwege. Kinder zwischen 4 und 6 Jahren nehmen
3-mal täglich 2,5 ml Echinacin  Saft MA- 15. Dauer der Haltbarkeit
In der Gebrauchsinformation wird der Patient DAUS ein.
auf Folgendes hingewiesen: 3 Jahre
Kinder zwischen 6 und 12 Jahren nehmen
Bei länger anhaltenden Beschwerden, bei Das Arzneimittel ist 8 Wochen nach An-
2-mal täglich 5 ml Echinacin  Saft MA-
Atemnot, bei Fieber oder eitrigem oder bluti- bruch haltbar.
DAUS ein.
gem Auswurf sollte ein Arzt aufgesucht wer-
den. Erwachsene und Heranwachsende ab 16. Besondere Lager-
12 Jahren nehmen 3-mal täglich 5 ml Echi- und Aufbewahrungshinweise
5. Gegenanzeigen nacin  Saft MADAUS ein.
Nicht über 25 C lagern!
Überempfindlichkeit gegen Echinaceae pur- 5 ml Echinacin  Saft MADAUS entsprechen
pureae herba (Purpursonnenhutkraut) oder 2,5 ml Presssaft aus Purpursonnenhutkraut. 17. Darreichungsformen und
einen der sonstigen Bestandteile des Arz- Packungsgrößen
neimittels oder gegen Korbblütler. Aus 11. Art und Dauer der Anwendung
Originalpackung mit
grundsätzlichen Erwägungen nicht anzu- Echinacin  Saft MADAUS soll in ausrei- 100 ml Flüssigkeit N 1
wenden bei progredienten Systemerkran- chend Flüssigkeit eingenommen werden.
kungen wie Tuberkulose, Leukämie bzw.
Das Arzneimittel soll ohne Unterbrechung 18. Stand der Information
Leukämie-ähnlichen Erkrankungen, Kollage-
nosen, multipler Sklerose, AIDS-Erkrankun- nicht länger als 2 Wochen eingenommen September 2005
gen, HIV-Infektionen, chronischen Viruser- werden.
krankungen und Autoimmunerkrankungen. 19. Name oder Firma und Anschrift
12. Notfallmaßnahmen, Symptome und des pharmazeutischen
Aus grundsätzlichen Erwägungen darf Echi- Gegenmittel
nacin  Saft MADAUS nicht eingenommen Unternehmers
werden bei Kindern unter 4 Jahren. Für Zubereitungen aus Echinaceae purpu- MADAUS GmbH
reae herba (Purpursonnenhutkraut) sind bis- 51101 Köln
6. Nebenwirkungen her keine Intoxikationen bekannt. Telefon: (0221) 89 98-0
Möglicherweise treten die aufgeführten Ne- Telefax: (0221) 89 98-711
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen e-mail: infomadaus.de
werden folgende Häufigkeitsangaben zu- benwirkungen verstärkt auf.
grunde gelegt: In der Gebrauchsinformation wird der Pa-
tient auf Folgendes hingewiesen:
Häufig weniger als 1 von 10,
Beim Auftreten von Nebenwirkungen be-
aber mehr als 1 von
nachrichtigen Sie bitte einen Arzt. Dieser
100 Behandelten
kann über gegebenenfalls erforderliche
Gelegentlich weniger als 1 von 100, Maßnahmen entscheiden.
aber mehr als 1 von
1000 Behandelten 13. Pharmakologische und toxikologische
Eigenschaften, Pharmakokinetik, Bio-
Selten weniger als 1 von 1000, verfügbarkeit, soweit diese Angaben Zentrale Anforderung an:
September 2005

aber mehr als 1 von für die therapeutische Verwendung er-


10 000 Behandelten Rote Liste Service GmbH
forderlich sind
FachInfo-Service
Sehr selten weniger als 1 von 13.1 Pharmakologische Eigenschaften
einschließlich 10 000 Behandelten. Der Presssaft aus Echinacea purpurea wirkt Postfach 11 01 71
Einzelfälle als unspezifisches Immunstimulans. Er führt 10831 Berlin
3256-x845 -- Echinacin Saft MADAUS -- n 1